Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Deutsche Demokratische Republik

Index Deutsche Demokratische Republik

Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa, der von 1949 bis 1990 existierte.

1007 Beziehungen: Abitur, Abschiebung (Recht), Absolutismus, Akklamation, Akkumulation (Wirtschaft), Aktfotografie, Aktion Ungeziefer, Alexander Dubček, Alexander Fischer (Historiker), Alexander Schalck-Golodkowski, Allianz für Deutschland, Amt Neuhaus, Amtsvormund, André Steiner (Historiker), Andreas Herbst (Historiker), Angestellter, Angola, Anthroposophie, Antibabypille, Antifaschismus, Antifaschistischer Schutzwall, Antisemitismus (nach 1945), Arbeit – Bewegung – Geschichte, Arbeiter, Arbeiter-und-Bauern-Staat, Arbeiterbewegung in Deutschland, Arbeitsmarkt, Arbeitsnorm, Arbeitsrecht, Arbeitsrecht (DDR), ArcelorMittal Eisenhüttenstadt, Arnd Bauerkämper, Arnd Krüger, Artikel 23 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland (1949), Asthma bronchiale, Atheismus, Außenhandelsbetrieb, Auersberg, Aufbau des Sozialismus, Auferstanden aus Ruinen, Aufgeklärter Absolutismus, Aufruhr in den Augen, Aufstand vom 17. Juni 1953, Aus Politik und Zeitgeschichte, Ausbürgerung, Ausbeutung, Auslandsverschuldung, Auslegung (Recht), Ausreiseantrag, Auto Straßenverkehr, ..., Automobilwerk Eisenach, AWO 425, AwtoWAS, Äthiopien, Öffentlichkeit, Ölpreis, Ölpreiskrise, Übersiedler, ČKD Tatra, Baltischer Landrücken, Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, Barkas B 1000, Bautzen, Bückware, Bündische Jugend, Bürgerliches Gesetzbuch, Beatmusik, Beatrix Bouvier, Becken (Geomorphologie), Behörde, Belletristik, Benrather Linie, Berlin, Berlin-Frage, Berliner Mauer, Berliner Rundfunk, Bernd Faulenbach, Beruf, Besatzungsrecht, Besatzungszone, Besuch Erich Honeckers in der Bundesrepublik Deutschland 1987, Bezirk (DDR), Bezirk Cottbus, Bezirk Dresden, Bezirk Erfurt, Bezirk Frankfurt (Oder), Bezirk Gera, Bezirk Halle, Bezirk Karl-Marx-Stadt, Bezirk Leipzig, Bezirk Magdeburg, Bezirk Neubrandenburg, Bezirk Potsdam, Bezirk Rostock, Bezirk Schwerin, Bezirk Suhl, Bezirkstag (DDR), Bezugsgruppe (Aktivismus), Binnenwanderung, Binnenwährung, Bitterfeld, Bitterfelder Weg, Blockpartei, Blues-Messe, Bodenerosion, Bonn, Brandenburg, Braunkohle, Braunkohlenhochtemperaturkoks, Breitensport, Briefmarken-Jahrgang 1990 der Deutschen Post der DDR, Brocken, Bronchitis, Bruttoinlandsprodukt, Buddhismus, Bund der Evangelischen Kirchen in der DDR, Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR, Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland, Bundesregierung (Deutschland), Bundesstaat (Föderaler Staat), Bundeswehr, Bundeszentrale für politische Bildung, Burg Beeskow, Butlers (Band), Centrum Warenhaus, Charta 77, Chemische Industrie, Christen und Kirchen in der DDR, Christentum, Christian Adam (Germanist), Christlich-Demokratische Union Deutschlands (DDR), Citroën GS, City (Band), Coming Out (Film), Coordinating Committee on Multilateral Export Controls, Dacia 1300, Damaskus, Das Magazin (Deutschland), Das Parlament, Dänemark, DDR-Forschung, DDR-Justiz, DDR-Museum Pirna, De jure/de facto, Dekadenz, Delikatladen, Demografie, Demokratie, Demokratische Bauernpartei Deutschlands, Demokratischer Aufbruch, Demokratischer Block, Demokratischer Frauenbund Deutschlands, Demokratischer Zentralismus, Demokratisierung, Demontage (Reparation), Denkmalschutz, Der Doppelstaat, Der schwarze Kanal, Der Tagesspiegel, Detlef Pollack, Detlev-Rohwedder-Haus, Deutsch-Sowjetischer Krieg, Deutsche Bundesbank, Deutsche Frage, Deutsche Handelsbank, Deutsche Mark, Deutsche Reichsbahn (1945–1993), Deutsche Soziale Union, Deutsche Sprache, Deutsche Staatsangehörigkeit, Deutsche Teilung, Deutsche Volkspolizei, Deutsche Wiedervereinigung, Deutsche Wirtschaftskommission, Deutsches Reisebüro, Deutschlandtreffen der Jugend, Devisen, Diamant Fahrradwerke, Diana Show Quartett, Die anderen Bands, Die Christengemeinschaft, Die Legende von Paul und Paula, Die Linke, Die neuen Leiden des jungen W., Die Tageszeitung, Die Welt, Die Zeit, Dietmar Petzina, Diktatur, Diplomatie, Diskriminierungsverbot, Dissident, Division (Militär), Docupedia-Zeitgeschichte, Doktrin, Doping, Dorothee Wilms, Dresden, Dritte Welt, Druckerzeugnis, Druckgenehmigungsverfahren, DT64, Eckhard Jesse, Eckhard Wandel, EconBiz, Egon Krenz, Ehe, Eichsfeld, Eigentum, Einestages, Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik, Einheitsstaat, Einigungsvertrag, Einzugsgebiet, Eisenhüttenstadt, Elbe, Elbsandsteingebirge, Elterliche Gewalt, Endmoräne, Energiewirtschaft, Entnazifizierung, Entstalinisierung, Enzyklopädie deutscher Geschichte, Erbrecht, Erdöl, Erdölleitung Freundschaft, Erfurt, Erfurter Gipfeltreffen, Erich Honecker, Erich Loest, Erich Mielke, Erlösung, Ernst Fraenkel (Politikwissenschaftler), Erster Mai, Erweiterte Oberschule, Erwerbsquote, Erwin Sellering, Erzgebirge, Erzgebirgisch, Erziehung zur sozialistischen Persönlichkeit, Eurokommunismus, Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, Evangelisch, Evangelisch-lutherische (altlutherische) Kirche, Evangelisch-Lutherische Freikirche, Evangelisch-methodistische Kirche, Exekutive, Export, Exquisit-Laden, Fahrzeugkatalysator, Familie, Familiengesetzbuch (DDR), Familienpolitik, Faschismus, Fähnrich, Föderalismus, Fünfjahresplan, Fürsorgediktatur, Februar (Album), Fernsehwerbung, Fernverkehr, Festival der Jugend, FF dabei, Fichtelberg (Erzgebirge), Fischland-Darß-Zingst, Flagge der Deutschen Demokratischen Republik, Flüstern & SCHREIEN – Ein Rockreport, Flucht aus der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR, Fluchthilfe, Flughafen Leipzig-Mockau, Focus, Focus Online, Folter, François Mitterrand, Frankfurt (Oder), Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Franz Josef Strauß, Freie Deutsche Jugend, Freier Deutscher Gewerkschaftsbund, Freiheitsberaubung, Freikirche, Friedemann Bedürftig, Friedliche Koexistenz, Friedrich II. (Preußen), Friedrich-Ebert-Stiftung, Friedrichstadt-Palast, Fritz Behrendt, FSC Żuk, Gamal Abdel Nasser, Gammler, Görlitz, Görlitzer Abkommen, Gülle, Günter Gaus, Günter Nooke, Günther Heydemann, Gebietskörperschaft, Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Gefährliche Abfälle, Geisa, Gemeinschaftsschule, Generalsekretär, Generalsekretär der Vereinten Nationen, Generalverdacht, Generalversammlung der Vereinten Nationen, Genex, Georg Dertinger, Geraer Forderungen, Gerhard Grüneberg, Gerhard Schürer, Gericht, Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990), Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik, Geschichte der Tschechoslowakei, Geschichtswissenschaft, Gesellschaft (Soziologie), Gesellschaft für Sport und Technik, Gesetz über den Mutter- und Kinderschutz und die Rechte der Frau, Gesetz über die Unterbrechung der Schwangerschaft, Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik, Gesetzgebung, Gesetzliche Rentenversicherung (Deutschland), Gesine Schwan, Gestattungsproduktion, Gewaltenteilung, Gewässerschutz, Gewissensfreiheit, Glasnost, Glaubensgemeinschaft, Gothaer Waggonfabrik, Gothic (Kultur), Grenztruppen der DDR, Groß-Berlin, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Grundlagenvertrag, Grundmoräne, Grundnahrungsmittel, Grundrechte, Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Hafen Rostock, Hallstein-Doktrin, Hammer, Handbuch der deutschen Geschichte, Handelsorganisation, Handelsware, Hanns Eisler, Hans Hugo Klein, Hans Loch, Hans Modrow, Hans Rühle, Hans-Hermann Hertle, Hans-Ulrich Wehler, Hans-Werner Sinn, Harz (Mittelgebirge), Hauptverwaltung Aufklärung, Havel, Häftlingsfreikauf, Hedwig Richter, Heißer Sommer (Film), Heilsgewissheit, Heimatvertriebener (Bundesvertriebenengesetz), Heiner Timmermann, Heinrich August Winkler, Heinz Behling, Heinz Hoffmann (General), Henning Köhler (Historiker), Herbert Schirmer, Hermann Weber (Historiker, 1928), Herrnhuter Brüdergemeine, Hiddensee, Hinduismus, Holocaust, Horizontale Integration, Horst Groschopp, Horst Möller, Horst Sindermann, Hubertus Knabe, Ideologie, IFA W50, Ikarus (Bushersteller), Ilko-Sascha Kowalczuk, Import, Independent, Individuum, Industrialisierung der Sowjetunion, Industriestaat, Informationen zur politischen Bildung, Informationsportal zur politischen Bildung, Ingo von Münch, Innenminister, Innerdeutsche Grenze, Intellektueller, Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte, Intershop (Handel), Interzonenhandel, Investition, Investitionskredit, Islam, Israel, Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart, Jeans, Jens Reich, Joachim Nawrocki, Joachim Scholtyseck, Johannes R. Becher, Johannische Kirche, Josef Isensee, Josef Stalin, Juden, Judenfeindlichkeit, Judikative, Jugendweihe, Jugoslawien, Junge Gemeinde (evangelisch), Justizvollzugsanstalt Bautzen, Kabarett-Theater Distel, Kabinett Brandt I, Kabinett Kohl III, Kabinett Schmidt III, Kader, Kaffeeähnliches Getränk, Kaffeekrise in der DDR, Kalter Krieg, KAMAZ, Kamenz, Kampfgruppen der Arbeiterklasse, Kanada, Kap Arkona, Kapitalmarkt, Karat (Band), Karl Dietrich Bracher, Karl Marx, Karl-Eduard von Schnitzler, Karl-Marx-Allee, Karl-Rudolf Korte, Kasernierte Volkspolizei, Kaufhalle, Känozoisches Eiszeitalter, Kehillah, Kennzeichen D (Fernsehsendung), Kernwaffe, KFT, Kinder- und Jugendsportschule, Kindergarten, Kinderkrippe, Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, Klassenfeind, Klaus Kinner, Klaus Renft Combo, Klaus Schroeder, Klaus von Beyme, Kläranlage, Kleingarten, Kohlekraftwerk, Kohlenstoffmonoxid, Kohlenwasserstoffe, Kollaboration, Kollektivierung, Kolonie, Kombinat, Kombinat Mikroelektronik Erfurt, Kombinat Robotron, Kommerzielle Koordinierung, Kommunion, Kommunismus, Kompaktkassette, Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Konferenz von Jalta, Konfirmation, Konrad Jarausch, Konrad-Adenauer-Stiftung, Konsum, Konsum (Handelskette), Konsument (Warenhaus), Konsumgüterproduktion in der DDR, Konsumgut, Kontraste, Konvertibilität, Kraftfahrzeug, Krankenversicherung in Deutschland, Kreis Klingenthal, Kreis Oelsnitz, Kreisreformen in der DDR, Krieg, Kriegs- und Boykotthetze, Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges, Kriminalisierung, Kulturbund der DDR, Kulturpolitik, Kunstarchiv Beeskow, Kuwait, Land (DDR), Land (Deutschland), Land Brandenburg (1947–1952), Land Mecklenburg, Land Thüringen (1920–1952), Landeskirche, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Landwirt, Landwirtschaft in der DDR, Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft, Lastkraftwagen, Lauchhammer, Lausitzer Bergland, Lausitzer Neiße, Lausitzisch-neumärkische Dialekte, Länderkammer der DDR, Lebensmittelmarke, Lebensstandard, Leipzig, Leipziger Beatdemo, Leipziger Pfeffermühle, Leipziger Tieflandsbucht, Leistungssport, Leonid Iljitsch Breschnew, Lernen aus der Geschichte, Leunawerke, Liberal-Demokratische Partei Deutschlands, Libyen, Liedermacher, Limousine, Liste der Botschafter der DDR, Liste der Seen in Brandenburg, Liste von Zeitungen und Zeitschriften in der DDR, Lothar de Maizière, LOWA, Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee, Luftverschmutzung, Lungenemphysem, Madgermanes, Magistrat von Berlin, Manfred Gerlach, Manfred Hagen, Manfred Krug, Manfred von Ardenne, Mark (DDR), Mark-brandenburgische Dialekte, Marshallplan, Martin Sabrow, Marxismus-Leninismus, Mary Fulbrook, Massenorganisation, Mazda 323, München, Müritz, Mecklenburg-Vorpommern, Mecklenburgisch-Vorpommersch, Mecklenburgische Seenplatte, Mehrparteiensystem, Meinung, Meinungsfreiheit, Mennoniten, Menschenrechte, Mexiko, Mexiko-Stadt, Michael F. Scholz, Michail Sergejewitsch Gorbatschow, MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke, Mikroelektronik, Militär, Militärberater, Militärische Aufklärung der Nationalen Volksarmee, Minderheitenschutz, Mindestumtausch, Minensperre, Ministerium der Finanzen der DDR, Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Ministerium für Nationale Verteidigung, Ministerium für Staatssicherheit, Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik, Mitteldeutsches Chemiedreieck, Mitteleuropa, Mitteleuropäische Zeit, Mittelgebirge, Mittelstand, Mittlerer Osten, Mittweida, Moatize, Modernisierung (Soziologie), Montagsdemonstrationen 1989/1990 in der DDR, Mormonentum, Mosambik, Moskwitsch, Motorradbau in Zschopau, Mulde (Fluss), Multicar, Musik der DDR, Mutterschaftsurlaub, Nachkriegszeit in Deutschland, Nachrichtendienst, Namibia, Nation, National-Demokratische Partei Deutschlands, Nationale Front (DDR), Nationale Volksarmee, Nationaleinkommen, Nationalhymne, Nationalkomitee Freies Deutschland, NATO, Naturschutz in der DDR, Neubrandenburg, Neue Wache, Neue Zürcher Zeitung, Neues Ökonomisches System der Planung und Leitung, Neues Forum, Neues Leben (DDR-Zeitschrift), New Wave, Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet, Niedersachsen, Niedersorbische Sprache, Nikita Sergejewitsch Chruschtschow, Nina Hagen, Nomenklatura, Norddeutsches Tiefland, Nordhausen, NS-Forschung, Oberdeutsche Dialekte, Oberschlesien, Obersorbische Sprache, Obrigkeitsstaat, Oder, Oder-Havel-Kanal, Oder-Neiße-Grenze, Oder-Spree-Kanal, Offizier, Offizier im besonderen Einsatz, Oldenbourg Grundriss der Geschichte, Olympische Sommerspiele 1968, Opposition (Politik), Opposition und Widerstand in der DDR, Oskar Brüsewitz, Oskar Niedermayer, Ost-Berlin, Ostblock, Ostdeutschland, Osteuropa, Ostfälisch, Ostfränkische Dialekte, Ostmitteldeutsche Dialekte, Ostniederdeutsch, Ostpolitik, Ostsee, Ostseeflughafen Stralsund-Barth, Otto Grotewohl, Otto Nuschke, Palästinensische Befreiungsorganisation, Paneuropäisches Picknick, Pankow (deutsche Band), Partei des Demokratischen Sozialismus, Parteitag der SED, Passkontrolleinheit, Patent, Paul Kirchhof, Paul Markowski, Paul Merker, PCK-Raffinerie, Peene, Perestroika, Personalausweis, Personenkraftwagen, Personenkult, Peter Christian Ludz, Peter Lerche, Petra Kabus, Pflicht, Pflichtversicherung, Pillenknick, Pionierorganisation Ernst Thälmann, Plauer See (Mecklenburg), Poel, Poliklinik, Politischer Gefangener, Politisches System der DDR, Polski Fiat 125p, Polytechnische Oberschule, Polytechnischer Unterricht, Popkultur, Potsdamer Abkommen, Prager Frühling, Präsident der DDR, Präventivschlag, Pressefreiheit, Produktionsgenossenschaft des Handwerks, Produktivität, Propaganda, Provinz Niederschlesien, Puhdys, Punk (Musik), Punk in der DDR, Quäkertum, Rainer Eppelmann, Ralph Jessen, Rat der Stadt (DDR), Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe, Rationierung, Römisch-katholische Kirche, Rüdiger Wenzke, Rügen, Reallohn, Realsozialismus, Recht, Recht auf Arbeit, Rechtsanwalt, Rechtsextremismus in der DDR, Rechtspflege, Rechtsschutz, Rechtsstaat, Reformsozialisten, Regierung, Regierungschef, Reinhards (Geisa), Reinhold Zippelius, Relegation, Religionsfreiheit, Rennsteig, Reparationen, Republik, Reverse Engineering, RGW-Auto, Rhön, Richard Stöss, Robotron Z 9001, Robotron KC 85/1, Robotron KC 87, Robur LO/LD, Rocar, Rockmusik, Rolf Richter, Rostock, Rothenburg/Oberlausitz, Ruhrgebiet, Rumänien, Rundfunk- und Fernmelde-Technik, Saale, Sabine Bergmann-Pohl, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsenring (Unternehmen), Sachsenring P 240, Sander, Sanktion, Saporoshez (Automarke), Satrap, Saurer Regen, Sächsische Schweiz, Süddeutsche Zeitung, Südlicher Landrücken, Słubice, Schallplatte, Schönberg am Kapellenberg, Schießbefehl, Schlesisch (deutscher Dialekt), Schriftstellerkongress, Schwangerschaftsabbruch, Schwarz-Rot-Gold, Schwarzmarkt, Schwedt/Oder, Schwefeldioxid, Schwerin, Schwerindustrie, Schweriner See, See, Selbständigkeit (beruflich), Selbstschussanlage, Semperoper, Seoul, Siebenschneiderstein, Siebenten-Tags-Adventisten, Sieger der Nationenwertung bei Olympischen Spielen, Siegermacht, Sigmund Jähn, Sigrid Meuschel, Silly (Band), Simson (Unternehmen), Simson SR50, Singebewegung, Skaleneffekt, Skandal, Smog, Soldatenhandel unter Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel, Solidarność, Sorbische Sprache, Sorbisches Schulwesen, Sorbisches Siedlungsgebiet, Souveränität, Sowjetische Aktiengesellschaft, Sowjetische Besatzungszone, Sowjetische Kontrollkommission, Sowjetische Militäradministration in Deutschland, Sowjetunion, Sozialdemokratische Partei in der DDR, Soziale Marktwirtschaft, Sozialismus, Sozialismus in den Farben der DDR, Sozialistische Brigade, Sozialistische Bruderländer, Sozialistische Demokratie, Sozialistische Eheschließung, Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, Sozialistische Marktwirtschaft, Sozialistischer Realismus, Sozialistischer Wettbewerb, Sozialliberale Koalition, Sozialpolitik, Sozialversicherung, Sozialversicherung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbunds, Spiegel Online, Spirituosen, Sportmedizinischer Dienst der DDR, Spree, Sputniks, Staat, Staatliche Plankommission, Staatliche Versicherung der DDR, Staatliches Doping in der DDR, Staatsbank der DDR, Staatsbankrott, Staatsbürgerschaft der DDR, Staatsgebiet, Staatshaushalt (DDR), Staatsoberhaupt, Staatsrat der DDR, Staatsratsgebäude, Staatsrecht (Deutschland), Staatswappen der Deutschen Demokratischen Republik, Stalin-Noten, Stalinismus, Stasiopfer, Status quo, Ständige Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik, Stefan Wolle, Strafgesetzbuch (DDR), Strafrecht, Strafrechtlicher Bestimmtheitsgrundsatz (Deutschland), Subkultur, Subkultur (Musik), Subvention, Suizid, Tag der Republik (DDR), Tal der Ahnungslosen, Tatbestand, Tatra Trucks, Tauschhandel, Tauwetter-Periode, Technokratie, Terrorismus, Thüringen, Thüringer Becken, Thüringer Wald, Thüringisch-obersächsische Dialektgruppe, The World Factbook, Tonband, Torsten Diedrich, Totalitarismus, Trabant (Pkw), Trabant 1.1, Trabant 601, Trainingslehre, Transitabkommen, Transportpolizei, Trinkwasser, Tripolis, Tschaika (Automarke), Tschechoslowakei, Twist (Tanz), UAZ-452, Udo Grashoff, Ulbricht-Doktrin, Ulrich Mählert, Ulrich Plenzdorf, Umverteilung, Umwelt-Bibliothek, Umweltschutz, Unehelichkeit, Ungarischer Volksaufstand, Ungarn, Universität zu Köln, Unrechtsstaat, Uranbergbau, Uraninit, Urstromtal, US-Dollar, Usedom, UTC+1, UTC+2, Uwe Hoßfeld, Valutaschuld, Vandenhoeck & Ruprecht, Völkerrechtssubjekt, VEB Barkas-Werke, Verbrauch, Vereinigte Arabische Republik (1963), Vereinigte Staaten, Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe, Vereinigung Volkseigener Betriebe, Vereinte Nationen, Verfassung, Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik, Verfassungswirklichkeit, Versammlungsfreiheit, Verstaatlichung, Vertikale Integration, Vertragsarbeiter, Vertragsrecht, Vertreibung, Verwaltungsgerichtsbarkeit (Deutschland), Videokassette, Viermächte-Status, Viertaktmotor, Vietnam, Vietnamesen, Visumfreiheit, Vogtland, Vogtländisch, Volkseigener Betrieb, Volkskammer, Volkskammerwahl 1950, Volkskammerwahl 1990, Volksmarine, Volkspolizei-Bereitschaften, Volksrepublik, Volksrepublik Bulgarien, Volksrepublik Polen, Volkswagen AG, Volkswirtschaft, Volljährigkeit, Volvo 240, Volvo Trucks, Vorsitzender des Staatsrats, VW Golf, Wachregiment „Feliks Dzierzynski“, Waffe, Waffen-SS, Wahlfälschung, Wahlkabine, Waldheimer Prozesse, Waldsiedlung (Bernau bei Berlin), Waldsterben, Walter Ulbricht, Wandlitz (Wandlitz), Ware, Warnow (Fluss), Warschauer Pakt, Wartburg (Automarke), Wartburg 1.3, Wartburg 311, Wartburg 353, WAS-2101, Wassili Iwanowitsch Tschuikow, Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion, Währungsreform 1948 (Westdeutschland), Wehrmacht, Wehrpflicht, Wehrunterricht, Weltmacht, Wende und friedliche Revolution in der DDR, Werner Eberlein, Werner Hartmann (Physiker), Werner Krolikowski, Werner Lamberz, Werner Oswald (Automobilhistoriker), Werner Weidenfeld, Werner-Seelenbinder-Halle, Werra, West-Berlin, Westdeutschland, Westeuropa, Westfernsehen, Westgeld, Westliche Welt, Westmächte, Westpaket, Westslawische Sprachen, Wichard Woyke, Widerstand (Politik), Wiederbewaffnung, Wilfried von Bredow, Wilhelm Pieck, Willi Stoph, Willy Brandt, Wir sind das Volk, Wir sind ein Volk, Wismut (Unternehmen), Wolf Biermann, Wolfgang G. Schwanitz, Wolfgang Wippermann, Wolga (Automarke), XX. Parteitag der KPdSU, Yosef Tekoah, Zastava, Zehn Gebote der sozialistischen Moral und Ethik, Zeit des Nationalsozialismus, Zensur (Informationskontrolle), Zensur in der DDR, Zentrale Erfassungsstelle der Landesjustizverwaltungen, Zentrale Parteikontrollkommission, Zentralverwaltungswirtschaft, Zersetzung (Ministerium für Staatssicherheit), Zionismus, Zirkel, Zittauer Gebirge, Zivilgesetzbuch (DDR), Zollverwaltung der DDR, Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED, Zwei-plus-Vier-Vertrag, Zweitaktmotor, Zweiter Weltkrieg, 6. Grenzbrigade Küste. Erweitern Sie Index (957 mehr) »

Abitur

Das Abitur (von ‚davon gehen‘, aus Abiturium, von neulat. abiturire ‚abgehen wollen‘) bezeichnet den höchsten Schulabschluss in der Bundesrepublik Deutschland und damit die allgemeine Hochschulreife.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Abitur · Mehr sehen »

Abschiebung (Recht)

Die Zwangsmaßnahme der Abschiebung (in der Schweiz auch: Ausschaffung und Rückschaffung; im EU-Recht auch: Rückführung) ist die Vollstreckung der Ausreisepflicht einer Person, die nicht die Staatsangehörigkeit des Landes besitzt, aus dem sie abgeschoben werden soll.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Abschiebung (Recht) · Mehr sehen »

Absolutismus

Ludwigs XIV. von Hyacinthe Rigaud (um 1700). Die selbstbewusste Pose des mit allen Insignien seiner Macht dargestellten französischen Königs versinnbildlicht seinen durch göttlichen Auftrag legitimierten Herrschaftsanspruch. Das Ölgemälde wurde zum Vorbild für die Porträts absolutistischer Herrscher in ganz Europa. Mit Absolutismus (auch absolute Monarchie genannt; lat. absolutus: „losgelöst“, im Sinne von legibus absolutus.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Absolutismus · Mehr sehen »

Akklamation

Unter Akklamation (von lat. acclamatio ‚Zuruf‘; aus ad ‚zu‘ und clamare ‚rufen‘) versteht man im Allgemeinen einen zustimmenden Beifall in einer Versammlung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Akklamation · Mehr sehen »

Akkumulation (Wirtschaft)

Akkumulation (von) ist in der klassischen Nationalökonomie die durch Reinvestition des auf dem Markt realisierten Mehrwerts vorangetriebene Erweiterung des Kapitals.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Akkumulation (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Aktfotografie

Als Aktfotografie bezeichnet man ein Genre der künstlerischen Fotografie, dessen Thema die Darstellung des nackten (Vollakt) oder teilweise nackten (Halbakt) menschlichen Körpers ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Aktfotografie · Mehr sehen »

Aktion Ungeziefer

Stresow Gedenkstein des ehemaligen Doppelortes Zicherie (heute Niedersachsen)-Böckwitz (Sachsen-Anhalt), abgerissen wurden 1952 Teile des auf DDR-Gebiet liegenden Dorfteiles Böckwitz Aktion Ungeziefer und Aktion Festigung (MfS-Tarnname), auch Aktion Kornblume genannt, bezeichnen zwei große, generalstabsmäßig angelegte Operationen der DDR, die im Juni 1952 als „Aktion Ungeziefer“ und im Oktober 1961 als „Aktion Festigung“ und „Aktion Kornblume“ mit dem Ziel durchgeführt wurden, in politischer Hinsicht als unzuverlässig eingeschätzte Personen aus dem Sperrgebiet entlang der innerdeutschen Grenze zu entfernen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Aktion Ungeziefer · Mehr sehen »

Alexander Dubček

Unterschrift Alexander Dubčeks Alexander Dubček (* 27. November 1921 in Uhrovec, Tschechoslowakei; † 7. November 1992 in Prag) war ein tschechoslowakischer und slowakischer Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Alexander Dubček · Mehr sehen »

Alexander Fischer (Historiker)

Alexander Fischer (* 24. Januar 1933 in Thum; † 24. Juni 1995 in Friedrichsdorf) war ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Alexander Fischer (Historiker) · Mehr sehen »

Alexander Schalck-Golodkowski

Alexander Schalck-Golodkowski (1988) Alexander Schalck-Golodkowski (gebürtig Alexander Golodkowski; * 3. Juli 1932 in Berlin-Treptow; † 21. Juni 2015 in Rottach-Egern) war ein deutscher Politiker (SED), Oberst im Ministerium für Staatssicherheit (MfS) und Wirtschaftsfunktionär der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Alexander Schalck-Golodkowski · Mehr sehen »

Allianz für Deutschland

Helmut Kohl bei einer Wahlkundgebung der ''Allianz für Deutschland'' in Karl-Marx-Stadt, März 1990 Wahlplakat Die Allianz für Deutschland war ein Wahlbündnis, das sich am 5. Februar 1990 zu den ersten und letzten freien Wahlen zur Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) am 18. März 1990 zusammenschloss.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Allianz für Deutschland · Mehr sehen »

Amt Neuhaus

Amt Neuhaus ist eine Gemeinde im niedersächsischen Landkreis Lüneburg, die am 1.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Amt Neuhaus · Mehr sehen »

Amtsvormund

Als Amtsvormundschaft bezeichnet man im deutschen Familienrecht eine Vormundschaft, also die umfassende gesetzliche Vertretung für einen Minderjährigen, durch das jeweils zuständige Jugendamt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Amtsvormund · Mehr sehen »

André Steiner (Historiker)

André Steiner (* 1959 in Berlin) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und André Steiner (Historiker) · Mehr sehen »

Andreas Herbst (Historiker)

Andreas Herbst (* 20. Oktober 1955 in Berlin) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Andreas Herbst (Historiker) · Mehr sehen »

Angestellter

Angestellte im Großraumbüro bei hr-info (Dezember 2006) Ein Angestellter ist ein Arbeitnehmer, dessen Arbeitsaufgaben überwiegend aus geistiger Arbeit bestehen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Angestellter · Mehr sehen »

Angola

Angola (auf Kimbundu, Umbundu und Kikongo Ngola genannt)In Angola selbst ist die Aussprache im Portugiesischen wie in den meisten afrikanischen Sprachen ist ein Staat in Südwest-Afrika.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Angola · Mehr sehen »

Anthroposophie

Als Anthroposophie (von altgriechisch ἄνθρωπος ánthrōpos „Mensch“ und σοφία sophίa „Weisheit“) werden eine von Rudolf Steiner (1861–1925) begründete, weltweit vertretene spirituelle und esoterische Weltanschauung sowie der zugehörige Ausbildungs- und Erkenntnisweg bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Anthroposophie · Mehr sehen »

Antibabypille

Typische Verpackung einer Antibabypille Die Antibabypille, umgangssprachlich auch kurz „die Pille“ genannt, ist seit 1960 in den westlichen und östlichen Industrienationen das am häufigsten verwendete Mittel zur Verhütung einer Schwangerschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Antibabypille · Mehr sehen »

Antifaschismus

Antifaschismus-Symbol beim Marsch für Menschenrechte in Tel Aviv, Israel, am 9. November 2011 Antifaschismus bezeichnet alle sozialen Bewegungen und Ideologien, die sich in Theorie und Praxis gegen jede Erscheinungsform von Faschismus wenden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Antifaschismus · Mehr sehen »

Antifaschistischer Schutzwall

Kampfappell der ''Kampfgruppen der Arbeiterklasse'' anlässlich des 25. Jahrestags der Errichtung des ''antifaschistischen Schutzwalls'' in der Ost-Berliner Karl-Marx-Allee vor der Staats- und Parteiführung der DDR am 13. August 1986 Im Ost-Berliner Festumzug zur 750-Jahr-Feier Berlins wirkten am 4. Juli 1987 Teilnehmer der „Errichtung des antifaschistischen Schutzwalls“ mit „Antifaschistischer Schutzwall“ war ein Propagandabegriff der DDR für die Berliner Mauer.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Antifaschistischer Schutzwall · Mehr sehen »

Antisemitismus (nach 1945)

Der Antisemitismus nach 1945, demnach derjenige nach Ende des Nationalsozialismus des Deutschen Reichs, bezeichnet das Fortbestehen der judenfeindlichen und rassistischen Vorurteile gegen Juden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Antisemitismus (nach 1945) · Mehr sehen »

Arbeit – Bewegung – Geschichte

Arbeit – Bewegung – Geschichte ist eine deutsche geschichtswissenschaftliche Fachzeitschrift.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arbeit – Bewegung – Geschichte · Mehr sehen »

Arbeiter

Darstellung eines Arbeiters durch die Kommunistische Internationale im Jahre 1927 Der Arbeiter ist ein Arbeitnehmer, dessen Arbeitsaufgaben überwiegend aus physischer Arbeit als Lohnarbeit bestehen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arbeiter · Mehr sehen »

Arbeiter-und-Bauern-Staat

Ein Arbeiter-und-Bauern-Staat ist nach leninistischer bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arbeiter-und-Bauern-Staat · Mehr sehen »

Arbeiterbewegung in Deutschland

Die Arbeiterbewegung ist ein zusammenfassender Begriff für Zusammenschlüsse und Organisationen, die sich seit Beginn der Industriellen Revolution in Deutschland bildeten, um die politischen und sozialen Interessen der Arbeiter zu vertreten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arbeiterbewegung in Deutschland · Mehr sehen »

Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt ist ein Markt, an dem die Nachfrage nach Arbeitskräften mit dem Angebot von Arbeitskräften zusammentrifft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arbeitsmarkt · Mehr sehen »

Arbeitsnorm

''Freiwillige NormerhöhungDurchschnitt: 9 %Alte Norm Ruhe sanft!''Politische Losung am1. Mai 1953 in Leipzig Eine Arbeitsnorm oder Norm war in der Zentralverwaltungswirtschaft der Deutschen Demokratischen Republik die zu leistende Arbeit in einem bestimmten Zeitraum.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arbeitsnorm · Mehr sehen »

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht umfasst alle Gesetze, Verordnungen und sonstige verbindliche Bestimmungen zur unselbständigen, abhängigen Erwerbstätigkeit.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arbeitsrecht · Mehr sehen »

Arbeitsrecht (DDR)

Das Arbeitsrecht in der DDR ist die Gesamtheit der staatlichen Gesetze, Verordnungen unter anderem Regelungen zur Gestaltung und Entwicklung der Arbeitsverhältnisse zwischen den Werktätigen und den Betrieben in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arbeitsrecht (DDR) · Mehr sehen »

ArcelorMittal Eisenhüttenstadt

Die ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH ist ein integriertes Hüttenwerk im brandenburgischen Eisenhüttenstadt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und ArcelorMittal Eisenhüttenstadt · Mehr sehen »

Arnd Bauerkämper

Arnd Bauerkämper (* 20. August 1958 in Detmold) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arnd Bauerkämper · Mehr sehen »

Arnd Krüger

Arnd Krüger (* 1. Juli 1944 in Mühlhausen/Thüringen) ist ein deutscher ehemaliger Leichtathlet, Sporthistoriker, Professor und Direktor des sportwissenschaftlichen Instituts an der Universität Göttingen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Arnd Krüger · Mehr sehen »

Artikel 23 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland (1949)

Der Artikel 23 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland in der Fassung von 1949 ist ein inzwischen aufgehobener Grundgesetzartikel, der den Geltungsbereich des Grundgesetzes in der neu geschaffenen Bundesrepublik Deutschland regelte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Artikel 23 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland (1949) · Mehr sehen »

Asthma bronchiale

Das Asthma bronchiale (von, ‚Atemnot‘), oft auch vereinfachend nur Asthma genannt, ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Asthma bronchiale · Mehr sehen »

Atheismus

12) Atheismus (von altgriechisch ἄθεος átheos „ohne Gott“) bezeichnet die Abwesenheit oder Ablehnung des Glaubens an Gott bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Atheismus · Mehr sehen »

Außenhandelsbetrieb

Außenhandelsbetriebe (AHB) (bis 1968: Außenhandelsunternehmen) waren die regulär für den Außenhandel der DDR (Import & Export) zuständigen Institutionen des Staates.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Außenhandelsbetrieb · Mehr sehen »

Auersberg

Der Auersberg ist ein hoher Berg im Erzgebirge.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Auersberg · Mehr sehen »

Aufbau des Sozialismus

„Aufbau des Sozialismus“ war einerseits eine in der Deutschen Demokratischen Republik von der Staatsführung und der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) häufig verwendete Phrase, genauso aber ein Terminus in der neueren deutschsprachigen Geschichtswissenschaft für die ersten Jahre der DDR und anderer sozialistischer Länder.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Aufbau des Sozialismus · Mehr sehen »

Auferstanden aus Ruinen

Bronze „Johannes R. Becher“ von Fritz Cremer im Bürgerpark Berlin-Pankow (Ausschnitt) Eisler bei der Sitzung des vorbereitenden Ausschusses der Akademie der Künste der DDR am 21. März 1950 Auferstanden aus Ruinen ist ein Lied, dessen Text Johannes R. Becher und dessen Melodie Hanns Eisler 1949 verfasst haben.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Auferstanden aus Ruinen · Mehr sehen »

Aufgeklärter Absolutismus

Unter aufgeklärtem Absolutismus wird landläufig eine im 18. Jahrhundert außerhalb des französischen Herrschaftsgebiets entstandene Form einer Fürstenherrschaft („Absolutismus“) verstanden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Aufgeklärter Absolutismus · Mehr sehen »

Aufruhr in den Augen

Aufruhr in den Augen ist das letzte in der DDR produzierte Album der Band Pankow, wenn man von der nachträglichen Veröffentlichung des 1982'er Mitschnitts von Paule Panke 1989 absieht, und wurde 1988 auf Amiga veröffentlicht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Aufruhr in den Augen · Mehr sehen »

Aufstand vom 17. Juni 1953

Als Aufstand vom 17.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Aufstand vom 17. Juni 1953 · Mehr sehen »

Aus Politik und Zeitgeschichte

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) ist eine seit 1953 erscheinende Beilage der deutschen Wochenzeitung Das Parlament.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Aus Politik und Zeitgeschichte · Mehr sehen »

Ausbürgerung

Ausbürgerung, auch Expatriation oder Expatriierung genannt, ist die Entziehung der Staatsangehörigkeit gegen den Willen des Betroffenen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ausbürgerung · Mehr sehen »

Ausbeutung

Ausbeutung (englisch Exploitation) ist eine Bezeichnung für Ausnutzung oder Aufbrauchung jeglicher Art, wobei der Begriff besonders auf die Ausbeutung von Menschen durch Menschen bezogen wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ausbeutung · Mehr sehen »

Auslandsverschuldung

Als Auslandsverschuldung bezeichnet man den Gesamtbestand aller Verbindlichkeiten, welche die Wirtschaftssektoren Staat, nichtfinanzielle und finanzielle Sektoren einer Volkswirtschaft gegenüber dem Ausland haben.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Auslandsverschuldung · Mehr sehen »

Auslegung (Recht)

Unter Auslegung, Exegese oder Interpretation von Wörtern versteht man die Klärung ihrer Bedeutung, in der Rechtswissenschaft die Ermittlung des Sinnes einer Rechtsnorm, eines Vertrages oder sonstiger Willenserklärungen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Auslegung (Recht) · Mehr sehen »

Ausreiseantrag

Zur Auswanderung aus der DDR musste im ''Antrag auf Ausreise aus der DDR'' bei den Angaben zur beabsichtigten Dauer der Reise die Variante „einmalig“ markiert werden Ausreiseantrag war in der DDR ein gängiger Ausdruck für einen Antrag zur ständigen Ausreise aus der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ausreiseantrag · Mehr sehen »

Auto Straßenverkehr

Auto Straßenverkehr (eigene Schreibweise AUTOStraßenverkehr) ist eine Automobil-Zeitschrift, die über Auto-, Technik- und Verkehrsthemen berichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Auto Straßenverkehr · Mehr sehen »

Automobilwerk Eisenach

AWE-Schriftzug am Portal des ehemaligen Automobilwerkes Eisenach AWE-Logo an einem Wartburg Der VEB Automobilwerk Eisenach (kurz AWE) war ein Automobilhersteller im thüringischen Eisenach.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Automobilwerk Eisenach · Mehr sehen »

AWO 425

Die AWO 425 war ein in der DDR gebautes Motorrad mit Viertaktmotor in zwei Modellversionen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und AWO 425 · Mehr sehen »

AwtoWAS

Firmenzentrale in Toljatti Fahrzeugherstellung in Toljatti, 1969 Lada Logo von 1971 Lada Logo von 1991 AwtoWAS (AvtoVAZ; anfänglich, Wolschskij awtomobilny sawod, „Wolga-Automobilwerk“) ist der größte Hersteller von Personenkraftwagen in Russland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und AwtoWAS · Mehr sehen »

Äthiopien

Äthiopien (aus) ist ein Binnenstaat im Nordosten Afrikas.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Äthiopien · Mehr sehen »

Öffentlichkeit

Öffentlichkeit ist der Bereich des gesellschaftlichen Lebens, in dem Menschen zusammenkommen, um Probleme zu besprechen, die in politischen Prozessen gelöst werden sollen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Öffentlichkeit · Mehr sehen »

Ölpreis

brent'' Rohöl in US$ pro Barrel 1988 bis Dezember 2015 Der Begriff Ölpreis bezeichnet ein auf einem Markt festgestelltes Austauschverhältnis für eine Ölsorte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ölpreis · Mehr sehen »

Ölpreiskrise

Als Ölpreiskrise (auch „Ölpreisschock“, etwas missverständlich auch oft Ölkrise) bezeichnet man eine Phase starken Ölpreisanstieges, die gravierende gesamtwirtschaftliche Auswirkungen hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ölpreiskrise · Mehr sehen »

Übersiedler

Unter einem Übersiedler versteht oder verstand man einen Menschen, der zu Zeiten der deutschen Teilung seinen Wohnsitz von der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) in die Bundesrepublik Deutschland verlegte oder seltener auch in umgekehrter Richtung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Übersiedler · Mehr sehen »

ČKD Tatra

Prager Straßenbahnen verschiedener Baujahre, gefertigt von ČKD Tatra (2004) ČKD Tatra n.p., bis 1963: Vagonka Tatra Smíchov n.p., war ein Hersteller von Schienenfahrzeugen in der Tschechoslowakei.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und ČKD Tatra · Mehr sehen »

Baltischer Landrücken

Der Baltische Landrücken, in Deutschland auch Nördlicher Landrücken genannt, ist eine bis 200 km breite Moränen-Hügelkette, die von Jütland bis Estland die südliche Ostsee umrahmt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Baltischer Landrücken · Mehr sehen »

Bank für Internationalen Zahlungsausgleich

type.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bank für Internationalen Zahlungsausgleich · Mehr sehen »

Barkas B 1000

Logo des IFA Barkas Der Barkas B 1000 war ein Kleintransporter, der in den Jahren 1961–1990 im VEB Barkas-Werke Karl-Marx-Stadt hergestellt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Barkas B 1000 · Mehr sehen »

Bautzen

Stadtansicht Bautzen,, bis 3.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bautzen · Mehr sehen »

Bückware

Apotheker bückt sich in der Offizin, um ein Schubfach unter dem Ladentisch zu erreichen. Bückware oder Bückeware bezeichnet Ware, für die man (oder der Verkäufer) sich sinnbildlich oder tatsächlich unter den Ladentisch bücken muss.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bückware · Mehr sehen »

Bündische Jugend

Lager der Bündischen Jugend in Berlin-Grunewald (1933) Bündische Jugend nennt man die in Deutschland aus dem Wandervogel hervorgegangene Jugendbewegung in ihrer zweiten Phase nach dem Ersten Weltkrieg.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bündische Jugend · Mehr sehen »

Bürgerliches Gesetzbuch

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ist die zentrale Kodifikation des deutschen allgemeinen Privatrechts, wobei Bürger im Sinne von Staatsbürger (civis) verstanden wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bürgerliches Gesetzbuch · Mehr sehen »

Beatmusik

Beat bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Beatmusik · Mehr sehen »

Beatrix Bouvier

Beatrix Bouvier, Ehename Beatrix Wrede-Bouvier (* 2. Dezember 1944 in Teterow) ist eine deutsche Historikerin.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Beatrix Bouvier · Mehr sehen »

Becken (Geomorphologie)

Ein Becken im Sinn der Geomorphologie ist eine über oder unter dem Meeresspiegel liegende, in sich geschlossene und oft abflusslose Einmuldung der Erdkruste; sie liegt also entweder auf der Erdoberfläche (Landfläche) oder am Meeresboden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Becken (Geomorphologie) · Mehr sehen »

Behörde

Eine Behörde oder ein Amt ist eine staatliche Einrichtung, die im weitesten Sinne für die Erfüllung von gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben der Verwaltung des Staates und dabei insbesondere für Dienstleistungen des Staates gegenüber seinen Bürgern zuständig ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Behörde · Mehr sehen »

Belletristik

Zur Belletristik werden im Buchhandel die verschiedenen Formen der Unterhaltungsliteratur gezählt wie beispielsweise die literarischen Genres Roman und Erzählung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Belletristik · Mehr sehen »

Benrather Linie

hochkant.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Benrather Linie · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Berlin · Mehr sehen »

Berlin-Frage

vier Sektoren Berlins nach Beschluss der Konferenz von Jalta DDR mit einverleibtem Ost-Berlin (rot) und das de jure nicht zur Bundesrepublik gehörige West-Berlin (gelb) Der Streit um die Berlin-Frage kurz vor einer Eskalation: Sowjetische und amerikanische Panzer stehen sich kurz nach dem Mauerbau am 27. Oktober 1961 am Checkpoint Charlie drohend gegenüber. Schild am ehemaligen Grenzübergang Bornholmer Straße (bis 1990) Als Berlin-Frage wird der umstrittene Sonderstatus der nach bedingungsloser Kapitulation zum Ende des Zweiten Weltkriegs durch die Sowjetunion besetzten und durch Beschlüsse der Alliierten später geteilten Viersektorenstadt Berlin im geteilten Deutschland der Zeit von 1945 bis 1990 bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Berlin-Frage · Mehr sehen »

Berliner Mauer

Luisenstädtischen Kanals, 1986 Die Berliner Mauer aus „Augenhöhe“ am Potsdamer Platz, 1985 Todesstreifen und Wachturm des Typs „Führungsstelle“ an der Mühlenstraße, 1990 – dort entsprach die Hinterlandmauer der sonst nach Westen zugewandten Bauart „Stützwandelement UL 12.41“ Graffiti im ehemaligen Todesstreifen Mühlenstraße, 2. Okt. 1990 Reste der Berliner Mauer an der Niederkirchnerstraße, 2004 Die Berliner Mauer war während der Teilung Deutschlands ein hermetisch abriegelndes Grenzbefestigungssystem der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), das mehr als 28 Jahre, vom 13. August 1961 bis zum 9. November 1989, bestand.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Berliner Mauer · Mehr sehen »

Berliner Rundfunk

Erstes Funkhaus des Berliner Rundfunks an der Masurenallee. „Achtung! Dies ist kein Westberliner Sender“ (1955) Der Berliner Rundfunk (BERU) war ein Rundfunksender des Rundfunks der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Berliner Rundfunk · Mehr sehen »

Bernd Faulenbach

Bernd Faulenbach (2014) Bernd Faulenbach (* 3. November 1943 in Pyritz, Pommern) ist ein deutscher Historiker und Honorarprofessor an der Ruhr-Universität Bochum.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bernd Faulenbach · Mehr sehen »

Beruf

Ein Beruf ist die im Rahmen einer arbeitsteiligen Wirtschaftsordnung aufgrund besonderer Eignung und Neigung systematisch erlernte, spezialisierte, meistens mit einem Qualifikationsnachweis versehene, dauerhaft und gegen Entgelt ausgeübte Betätigung eines Menschen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Beruf · Mehr sehen »

Besatzungsrecht

Besatzungsrecht (auch Okkupationsrecht) ist das Recht, das ein oder mehrere Besatzungsmächte (Okkupanten) in Bezug auf ein besetztes Gebiet haben (Recht des Okkupanten) oder setzen (vom Okkupanten gesetztes Recht).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Besatzungsrecht · Mehr sehen »

Besatzungszone

Eine Besatzungszone ist ein von ausländischen Truppen besetztes Gebiet oder Bereich eines Staates, in dem eine fremde Staatsmacht als Besatzungsmacht die Hoheitsgewalt ausübt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Besatzungszone · Mehr sehen »

Besuch Erich Honeckers in der Bundesrepublik Deutschland 1987

Erich Honecker zu Besuch in Bonn, 1987 Der Besuch Erich Honeckers in der Bundesrepublik Deutschland 1987 war eine diplomatische Reise des Staatsratsvorsitzenden und Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED der DDR, Erich Honecker, in die Bundesrepublik Deutschland vom 7.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Besuch Erich Honeckers in der Bundesrepublik Deutschland 1987 · Mehr sehen »

Bezirk (DDR)

Ein Bezirk war eine Verwaltungseinheit in der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk (DDR) · Mehr sehen »

Bezirk Cottbus

Der Bezirk Cottbus wurde 1952 nach Auflösung der Länder in der DDR als einer von insgesamt 14 Bezirken eingerichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Cottbus · Mehr sehen »

Bezirk Dresden

Der Bezirk Dresden wurde 1952 nach Auflösung der Länder in der Deutschen Demokratischen Republik als einer von insgesamt 14 Bezirken eingerichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Dresden · Mehr sehen »

Bezirk Erfurt

Der Bezirk Erfurt war ein auf Fläche und Bevölkerungszahl bezogen mittelgroßer Bezirk im Südwesten der Deutschen Demokratischen Republik, der zwischen 1952 und 1990 bestand.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Erfurt · Mehr sehen »

Bezirk Frankfurt (Oder)

Der Bezirk Frankfurt (Oder), auch Bezirk Frankfurt, wurde 1952 nach Auflösung der Länder in der DDR als einer von insgesamt 14 Bezirken eingerichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Frankfurt (Oder) · Mehr sehen »

Bezirk Gera

Der Bezirk Gera war eine Verwaltungseinheit in der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Gera · Mehr sehen »

Bezirk Halle

Gebäude des Rates des Bezirkes Halle, ab 1990 Regierungspräsidium Halle, seit 2004 Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt Der Bezirk Halle wurde 1952 nach Auflösung der Länder in der DDR als einer von insgesamt 14 Bezirken aus dem südlichen Teil des Landes Sachsen-Anhalt eingerichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Halle · Mehr sehen »

Bezirk Karl-Marx-Stadt

Der Bezirk Karl-Marx-Stadt war der bevölkerungsreichste und am dichtesten besiedelte Bezirk der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Karl-Marx-Stadt · Mehr sehen »

Bezirk Leipzig

Der Bezirk Leipzig wurde 1952 nach Auflösung der Länder in der Deutschen Demokratischen Republik als einer von insgesamt 14 Bezirken eingerichtet und 1990 aufgelöst.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Leipzig · Mehr sehen »

Bezirk Magdeburg

Der Bezirk Magdeburg wurde anlässlich der Verwaltungsreform von 1952 nach Auflösung der Länder in der DDR als einer von insgesamt 14 Bezirken eingerichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Magdeburg · Mehr sehen »

Bezirk Neubrandenburg

DDR-Briefmarke von 1982 Rat des Bezirkes Neubrandenburg (Januar 1990) Der Bezirk Neubrandenburg wurde durch die Verwaltungsreform von 1952 nach Auflösung der Länder in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) als einer von 14 Bezirken eingerichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Neubrandenburg · Mehr sehen »

Bezirk Potsdam

Der Bezirk Potsdam war der flächenmäßig größte von 14 Bezirken der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Potsdam · Mehr sehen »

Bezirk Rostock

Der Bezirk Rostock, inoffiziell auch Ostseebezirk genannt, wurde im Zuge der Verwaltungsreform von 1952 in der Deutschen Demokratischen Republik als einer von insgesamt 14 Bezirken eingerichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Rostock · Mehr sehen »

Bezirk Schwerin

Der Bezirk Schwerin wurde 1952 nach Auflösung der Länder in der Deutschen Demokratischen Republik als einer von insgesamt 14 Bezirken eingerichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Schwerin · Mehr sehen »

Bezirk Suhl

Der Bezirk Suhl wurde 1952 nach Auflösung der Länder in der Deutschen Demokratischen Republik als kleinster der insgesamt 14 Bezirke gegründet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirk Suhl · Mehr sehen »

Bezirkstag (DDR)

Bezirkstage waren die Volksvertretungen der mittleren Verwaltungsebene in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezirkstag (DDR) · Mehr sehen »

Bezugsgruppe (Aktivismus)

archiv-bot.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bezugsgruppe (Aktivismus) · Mehr sehen »

Binnenwanderung

Als Binnenwanderung oder Binnenmigration bezeichnet man die Migration innerhalb einer festgelegten Region, etwa eines Staates oder einer politischen Verwaltungsgliederung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Binnenwanderung · Mehr sehen »

Binnenwährung

Eine Binnenwährung ist eine Währung, die im Gegensatz zu den an internationalen Devisenmärkten gehandelten Devisen nicht frei konvertierbar ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Binnenwährung · Mehr sehen »

Bitterfeld

Bitterfeld vom Bitterfelder Bogen aus nördlich gesehen, Juli 2009 Goitzschesee, Mai 2009 Bitterfeld ist ein Ortsteil der Stadt Bitterfeld-Wolfen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt und ein Zentrum der chemischen Industrie.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bitterfeld · Mehr sehen »

Bitterfelder Weg

Erwin Strittmatter auf der ersten Bitterfelder Konferenz, 24. April 1959 Zweite Bitterfelder Konferenz im Kulturpalast Neoklassizismus, erbaut 1954 Der Bitterfelder Weg sollte in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) eine neue programmatische Entwicklung der sozialistischen Kulturpolitik einläuten und den Weg zu einer eigenständigen „sozialistischen Nationalkultur“ weisen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bitterfelder Weg · Mehr sehen »

Blockpartei

Als Blockparteien werden politische Parteien bezeichnet, die in Staaten neben der herrschenden Partei existieren und mit dieser in einem Parteienblock zusammengeschlossen sind.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Blockpartei · Mehr sehen »

Blues-Messe

Eine Blues-Messe ist ein Gottesdienst mit Blues-Musik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Blues-Messe · Mehr sehen »

Bodenerosion

Erosionsrinne in einem Kornfeld im Nordwesten der USA. Fife-Halbinsel, Schottland. Bodenerosion ist die übermäßige Erosion von Böden, verursacht durch unsachgemäße menschliche Landnutzung, zum Beispiel Entfernung der schützenden Vegetation durch Überweidung oder Abholzung, sowie zu kurze Brachezeiten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bodenerosion · Mehr sehen »

Bonn

Offizielles Logo der Bundesstadt Bonn Das ''Palais Schaumburg'' war der Amtssitz des Bundeskanzlers (Foto von 1950). Die Bundesstadt Bonn ist eine kreisfreie Großstadt im Regierungsbezirk Köln im Süden des Landes Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bonn · Mehr sehen »

Brandenburg

Brandenburg (umgangssprachlich die Mark) ist ein Land im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Brandenburg · Mehr sehen »

Braunkohle

Welzow-Süd im Kraftwerk Klingenberg in Berlin Braunkohle (früher auch Turff genannt) ist ein bräunlich-schwarzes, meist lockeres Sedimentgestein, das durch Druck und Luftabschluss (Inkohlung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Braunkohle · Mehr sehen »

Braunkohlenhochtemperaturkoks

Braunkohlenhochtemperaturkoks (BHT-Koks) ist ein stark kohlenstoffhaltiger Brennstoff, der aus Braunkohle durch Wärmeeinwirkung unter Sauerstoffabschluss (Pyrolyse) erzeugt wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Braunkohlenhochtemperaturkoks · Mehr sehen »

Breitensport

Der Begriff Breitensport (auch Freizeitsport) bezeichnet sportliche Aktivitäten, die hauptsächlich der körperlichen Fitness, dem Ausgleich von Bewegungsmangel sowie dem Spaß am Sport dienen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Breitensport · Mehr sehen »

Briefmarken-Jahrgang 1990 der Deutschen Post der DDR

Der Briefmarken-Jahrgang 1990 der Deutschen Post der Deutschen Demokratischen Republik umfasste 62 Sondermarken, einen Briefmarkenblock mit einer Sondermarke, einen Kleinbogen mit vier motivgleichen Sondermarken und neun Dauermarken.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Briefmarken-Jahrgang 1990 der Deutschen Post der DDR · Mehr sehen »

Brocken

Der Brocken (im Volksmund Blocksberg genannt) ist mit der höchste Berg im Mittelgebirge Harz und in ganz Norddeutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Brocken · Mehr sehen »

Bronchitis

Als Bronchitis (griechisch βρώνχη brónche ‚Kehle‘; Plural Bronchitiden) wird die Entzündung der Bronchien bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bronchitis · Mehr sehen »

Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Das Bruttoinlandsprodukt, in der Schweiz auch Bruttoinlandprodukt (Abkürzung: BIP), gibt den Gesamtwert aller Güter, d. h.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Buddhismus

Buddha-Statue in der Seokguram-Grotte Die Internationale Buddhistische Flagge wurde 1885 erstmals verwendet und ist seit 1950 internationales Symbol des Buddhismus. Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Buddhismus · Mehr sehen »

Bund der Evangelischen Kirchen in der DDR

Der Bund der Evangelischen Kirchen in der DDR (BEK, innerhalb der DDR-Kirchen verkürzend oft nur Bund genannt) war ein Zusammenschluss der acht in der DDR existierenden evangelischen Landeskirchen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bund der Evangelischen Kirchen in der DDR · Mehr sehen »

Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR existierte als eigenständige Körperschaft von 1969 bis zur Wiedervereinigung mit dem Gemeindebund der Bundesrepublik im Jahre 1990.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in der DDR · Mehr sehen »

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland

Der Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland (BFeG) ist eine evangelische Freikirche.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland · Mehr sehen »

Bundesregierung (Deutschland)

Bundesorgane Logo der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland Die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland (Abkürzung BReg), auch Bundeskabinett genannt, ist ein Verfassungsorgan und übt die Exekutivgewalt auf Bundesebene aus.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bundesregierung (Deutschland) · Mehr sehen »

Bundesstaat (Föderaler Staat)

Weltweit gibt es 28 föderative Staaten, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz. Als Bundesstaat wird ein Staat bezeichnet, der aus mehreren Teil- oder Gliedstaaten zusammengesetzt ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bundesstaat (Föderaler Staat) · Mehr sehen »

Bundeswehr

Bundesdienstflagge Dienstflagge der Seestreitkräfte Logo der Bundeswehr für die Öffentlichkeitsarbeit Als Bundeswehr werden die deutschen Streitkräfte mit ihrer zivilen Verwaltung bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bundeswehr · Mehr sehen »

Bundeszentrale für politische Bildung

Das Gebäude der Bundeszentrale in Bonn Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wurde am 25.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Bundeszentrale für politische Bildung · Mehr sehen »

Burg Beeskow

Die Burg Beeskow ist eine Wasserburg in der Kreisstadt Beeskow im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Burg Beeskow · Mehr sehen »

Butlers (Band)

Butlers (ab 1992 The Butlers, abgerufen am 7. Oktober 2016) war eine deutsche Beatband.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Butlers (Band) · Mehr sehen »

Centrum Warenhaus

Logo der Centrum Warenhäuser Centrum war eine Warenhauskette und Tochtergesellschaft der Handelsorganisation HO der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Centrum Warenhaus · Mehr sehen »

Charta 77

Charta 77 war eine Bürgerrechtsbewegung in der Tschechoslowakei von 1977 bis 1992, die der Mittelpunkt der Opposition gegen das kommunistische Regime war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Charta 77 · Mehr sehen »

Chemische Industrie

Chemische Produktionsanlagen Die chemische Industrie (auch Chemieindustrie, Chemiewirtschaft, chemisches Gewerbe) ist ein Wirtschaftszweig (Branche), der sich mit der Herstellung chemischer Produkte beschäftigt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Chemische Industrie · Mehr sehen »

Christen und Kirchen in der DDR

BEK und Erich Honecker, 1980. Jugendweihe in Berlin 1968. Die SED etablierte das Übergangsritual anstelle der Konfirmation oder der Firmung, was zu dauerhaften Konflikten mit den Kirchen führte. Christen stellten zum Zeitpunkt der Gründung der DDR (1949) mit ca.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Christen und Kirchen in der DDR · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Christentum · Mehr sehen »

Christian Adam (Germanist)

Christian Adam (geboren als Christian Härtel; * 1966 in Lörrach) ist ein deutscher Fotograf und Germanist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Christian Adam (Germanist) · Mehr sehen »

Christlich-Demokratische Union Deutschlands (DDR)

Parteibanner der CDU der DDR Satzungsheft der DDR-CDU Die Christlich-Demokratische Union Deutschlands (CDU) – kurz auch als Ost-CDU oder auch CDUD bezeichnet − war eine Blockpartei in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Christlich-Demokratische Union Deutschlands (DDR) · Mehr sehen »

Citroën GS

Der Citroën GS („Grande Série“, deutsch etwa „Große Modellreihe“), später GSA, war ein Pkw-Modell des französischen Automobilherstellers Citroën, das zwischen Herbst 1970 und Mitte 1986 in 2,5 Millionen Exemplaren hergestellt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Citroën GS · Mehr sehen »

City (Band)

City ist eine deutsche Musikgruppe.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und City (Band) · Mehr sehen »

Coming Out (Film)

Coming Out ist ein von der DEFA produzierter Spielfilm aus der DDR von 1989 mit zentral schwuler Thematik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Coming Out (Film) · Mehr sehen »

Coordinating Committee on Multilateral Export Controls

Das Coordinating Committee on Multilateral Export Controls (dt. Koordinationsausschuss für multilaterale Ausfuhrkontrollen, anfangs Coordinating Committee for East West Trade Policy, dt. Koordinationsausschuss für Ost-West-Handel, meist kurz CoCom) diente im Kalten Krieg der Regulierung des Exports westlicher Technologie in die Staaten des Ostblocks.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Coordinating Committee on Multilateral Export Controls · Mehr sehen »

Dacia 1300

Der Dacia 1300, ein Lizenzbau des Renault 12, ist ein Pkw von Automobile Dacia.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Dacia 1300 · Mehr sehen »

Damaskus

Damaskus ist die Hauptstadt von Syrien und des Gouvernements Rif Dimaschq (Umgebung von Damaskus).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Damaskus · Mehr sehen »

Das Magazin (Deutschland)

Das Magazin ist eine Zeitschrift mit den Schwerpunkten Kultur und Lebensart.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Das Magazin (Deutschland) · Mehr sehen »

Das Parlament

Das Parlament ist eine politische Zeitung, die von 1951 bis 2000 von der Bundeszentrale für Politische Bildung herausgegeben wurde und seit dem 1. Januar 2001 vom Deutschen Bundestag herausgegeben wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Das Parlament · Mehr sehen »

Dänemark

Dänemark ist ein Land und souveräner Staat im nördlichen Europa und eine parlamentarische Monarchie.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Dänemark · Mehr sehen »

DDR-Forschung

Logo der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, einer Institution der DDR-Forschung Gegenstand der DDR-Forschung ist die Deutsche Demokratische Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und DDR-Forschung · Mehr sehen »

DDR-Justiz

DDR-Schauprozess gegen den Fluchthelfer Harry Seidel, 1962 Die Justiz der Deutschen Demokratischen Republik wurde im Geiste der marxistisch-leninistischen Rechtstheorie weniger als Kontrollorgan staatlichen und privaten Handelns, sondern vielmehr als Vollstreckungsorgan des Willens der herrschenden Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) gesehen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und DDR-Justiz · Mehr sehen »

DDR-Museum Pirna

Das DDR Museum Pirna ist ein privat geführtes Museum in Pirna im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und DDR-Museum Pirna · Mehr sehen »

De jure/de facto

De jure (in der klassischen lateinischen Form de iure) ist ein lateinischer Ausdruck für „laut Gesetz, rechtlich betrachtet (nach geltendem Recht), legal, offiziell, amtlich“; de facto ist der lateinische Ausdruck für „nach Tatsachen, nach Lage der Dinge, in der Praxis, tatsächlich“ (vgl. in praxi), auch als faktisch („in Wirklichkeit“) bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und De jure/de facto · Mehr sehen »

Dekadenz

Thomas Couture: ''Les Romains de la décadence'', 1847 Dekadenz (von lateinisch cadere „fallen“, „sinken“, französisch décadence „Niedergang“, „Verfall“, über mittellateinisch decadentia) ist ein ursprünglich geschichtsphilosophischer Begriff, mit dem Veränderungen in Gesellschaften und Kulturen als Verfall, Niedergang bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Dekadenz · Mehr sehen »

Delikatladen

Delikatladen auf dem Brühl-Boulevard in Karl-Marx-Stadt Argenta-Schokolade im DDR-Museum Pirna Delikatläden (kurz Delikat; umgangssprachlich Deli oder Freß-Ex) waren Einzelhandelsgeschäfte für Lebensmittel des in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Delikatladen · Mehr sehen »

Demografie

Die Demografie, Demographie (und γραφή graphé ‚Schrift, Beschreibung‘ bzw. γράφειν gráphein ‚(be-)schreiben‘) oder Bevölkerungswissenschaft ist eine Wissenschaft, die sich statistisch und theoretisch mit der Entwicklung von Bevölkerungen und ihren Strukturen befasst.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Demografie · Mehr sehen »

Demokratie

Stimmabgabe beim zweiten Wahlgang der Präsidentschaftswahl in Frankreich 2007 Plenarsitzungssaal des Reichstags, der nach einem modernen allgemeinen und gleichen Männerwahlrecht gewählt wurde, 1889 in der Leipziger Straße 4 Demokratie (von; von δῆμος dēmos „Staatsvolk“ und kratós „Gewalt“, „Macht“, „Herrschaft“) bezeichnet heute Herrschaftsformen, politische Ordnungen oder politische Systeme, in denen Macht und Regierung vom Volk ausgehen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Demokratie · Mehr sehen »

Demokratische Bauernpartei Deutschlands

Demokratische Bauernpartei Deutschlands, Bezirksvorstand Schwerin (1990) Die Demokratische Bauernpartei Deutschlands (DBD) war eine Blockpartei in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Demokratische Bauernpartei Deutschlands · Mehr sehen »

Demokratischer Aufbruch

Logo Älteres Logo Rita Süssmuth auf dem Gründungsparteitag des DA im Dezember 1989 Der Demokratische Aufbruch (DA) war zunächst eine politische Gruppierung in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), die sich im Oktober 1989, in der Zeit der Wende, konstituierte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Demokratischer Aufbruch · Mehr sehen »

Demokratischer Block

Treffen des Zentralen Demokratischen Blocks der Parteien und Massenorganisationen, 18. Oktober 1989 Der Demokratische Block (DB; offiziell: Demokratischer Block der Parteien und Massenorganisationen, auch Block der demokratischen Parteien und Massenorganisationen) war eine Vereinigung politischer Parteien und Organisationen in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Demokratischer Block · Mehr sehen »

Demokratischer Frauenbund Deutschlands

Gründungsveranstaltung am 7.– 9. März 1947 im Admiralspalast in Berlin Der am 8.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Demokratischer Frauenbund Deutschlands · Mehr sehen »

Demokratischer Zentralismus

Als Demokratischer Zentralismus wird das Organisations- und Führungsprinzip bezeichnet, welches von Lenin für die Kommunistischen Parteien entwickelt wurde und dadurch die Grundlage der Herrschaftssysteme der realsozialistischen Staaten wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Demokratischer Zentralismus · Mehr sehen »

Demokratisierung

Demokratisierung ist ein Begriff der Politikwissenschaft sowie der Soziologie und beschreibt den Abbau von nicht demokratisch legitimierter Herrschaft und die Ausweitung und Entwicklung von Demokratie in zuvor nicht oder weniger demokratischen Staaten oder Gesellschaftsbereichen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Demokratisierung · Mehr sehen »

Demontage (Reparation)

Der Begriff Demontage benennt das Abbauen und Abtransportieren von Produktionsmitteln (z. B. Industrieanlagen) oder anderen ortsfesten Anlagen (z. B. Eisenbahnschienen, Eisenbahn-Oberleitungen) durch eine Kriegspartei im besetzten Gebiet oder Land eines Kriegsgegners.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Demontage (Reparation) · Mehr sehen »

Denkmalschutz

Das unter Denkmalschutz stehende Baudenkmal ''Anatomisches Theater der Tierarzneischule'' in Berlin vor und nach der Restaurierung Das Bodendenkmal Motte Altenburg – Reste einer mittelalterlichen Burg mit Burghügel und Grabenanlage Technisches Denkmal: Vorgarnherstellung in der Tuchfabrik Müller, Euskirchen Modernes Baudenkmal:Willy-Sachs-Stadion in Schweinfurt von Paul Bonatz (1936) Denkmalschutz dient dem Schutz von Kulturdenkmalen und kulturhistorisch relevanten Gesamtanlagen (Ensembleschutz).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Denkmalschutz · Mehr sehen »

Der Doppelstaat

Titelblatt von ''Der Doppelstaat'', Ausgabe von 1974 Der Doppelstaat ist eine Studie des deutsch-amerikanischen Juristen und Politikwissenschaftlers Ernst Fraenkel (1898–1975) über den NS-Staat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Der Doppelstaat · Mehr sehen »

Der schwarze Kanal

Der schwarze Kanal war eine politisch-agitatorische Sendung des DDR-Fernsehens zu Zeiten des Kalten Krieges.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Der schwarze Kanal · Mehr sehen »

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel ist eine 1945 gegründete überregionale Tageszeitung aus Berlin.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Der Tagesspiegel · Mehr sehen »

Detlef Pollack

Detlef Pollack (* 23. Oktober 1955 in Weimar) ist ein deutscher Religions- und Kultursoziologe.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Detlef Pollack · Mehr sehen »

Detlev-Rohwedder-Haus

Leipziger Straße, 1938 (vom Süden) Das Gebäude nach der Umbenennung in ''Detlev-Rohwedder-Haus'', 2005 Das Detlev-Rohwedder-Haus ist ein monumentales Bürogebäude in Berlin, Wilhelmstraße 97 / Leipziger Straße 5–7.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Detlev-Rohwedder-Haus · Mehr sehen »

Deutsch-Sowjetischer Krieg

Der Deutsch-Sowjetische Krieg war ein Teil des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsch-Sowjetischer Krieg · Mehr sehen »

Deutsche Bundesbank

Blick auf die Zentrale der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main (vom Main Tower aus) Haupteingang der Deutschen Bundesbank an der Wilhelm-Epstein-Straße Miquel-Anlage, „Vorgarten“ der Bundesbank Genuss-Schein über 333,33 DM der Deutschen Bundesbank vom 2. Oktober 1961 Die Deutsche Bundesbank ist die Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland mit Hauptsitz in Frankfurt am Main und Teil des Europäischen Systems der Zentralbanken.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Bundesbank · Mehr sehen »

Deutsche Frage

Als Deutsche Frage (alternative Schreibung: deutsche Frage) oder Deutschlandfrage wird der in der europäischen Geschichte zwischen 1806 und 1990 ungelöste und in unterschiedlicher Form immer wieder auftretende Problemkomplex der deutschen Einheit bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Frage · Mehr sehen »

Deutsche Handelsbank

Die Deutsche Handelsbank AG (DHB) war ein 1956 gegründetes Kreditinstitut im Berliner Bankenviertel, das vor allem in der Außenhandelsfinanzierung tätig war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Handelsbank · Mehr sehen »

Deutsche Mark

1-DM-Schein der Erstausgabe 1948Vorder- und Rückseite Die Deutsche Mark (abgekürzt DM und im internationalen Bankenverkehr DEM, umgangssprachlich auch D-Mark oder kurz Mark, im englischsprachigen Raum meist Deutschmark) war von 1948 bis 1998 als Buchgeld, bis 2001 nur noch als Bargeld die offizielle Währung in der Bundesrepublik Deutschland und vor deren Gründung in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands und den westlichen Sektoren Berlins.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Mark · Mehr sehen »

Deutsche Reichsbahn (1945–1993)

Unter dem Namen Deutsche Reichsbahn (DR) wurde die Staatsbahn in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Reichsbahn (1945–1993) · Mehr sehen »

Deutsche Soziale Union

Die Deutsche Soziale Union (Kurzbezeichnung: DSU) ist eine rechtskonservative Kleinpartei in Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Soziale Union · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Deutsche Staatsangehörigkeit

Artikel 16 des Grundgesetzes – eine Arbeit von Dani Karavan an den Glasscheiben zur Spreeseite beim Jakob-Kaiser-Haus des Bundestages in Berlin Die deutsche Staatsangehörigkeit ist die Zugehörigkeit einer natürlichen Person zum deutschen Staat, der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Staatsangehörigkeit · Mehr sehen »

Deutsche Teilung

Die Berliner Mauer war das Symbol der Teilung Deutschlands Als deutsche Teilung oder Teilung Deutschlands (auch Spaltung Deutschlands genannt) wird die Existenz zweier deutscher Staaten auf dem Gebiet Deutschlands im Zeitraum von 1949 bis zur deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990 bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Teilung · Mehr sehen »

Deutsche Volkspolizei

Emblem der Deutschen Volkspolizei 1961 bis 1990 Die Volkspolizei, Abkürzung VP, amtlich DVP, war in der SBZ und der DDR die zentralistisch organisierte Polizei, die im Laufe der Zeit verschiedene Umstrukturierungen erfuhr.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Volkspolizei · Mehr sehen »

Deutsche Wiedervereinigung

Saarstatut) Das Brandenburger Tor mit Quadriga in Berlin, Wahrzeichen des wiedervereinigten Deutschlands Die deutsche Wiedervereinigung oder deutsche Vereinigung (in der Gesetzessprache Herstellung der Einheit Deutschlands) war der durch die friedliche Revolution in der DDR angestoßene Prozess der Jahre 1989 und 1990, der zum Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990 führte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Wiedervereinigung · Mehr sehen »

Deutsche Wirtschaftskommission

Das Gebäude der Deutschen Wirtschafts-Kommission im Januar 1949, Leipziger Straße Ecke Wilhelmstraße in Berlin (seit 1992 Detlev-Rohwedder-Haus) Die Deutsche Wirtschaftskommission (DWK) war die zentrale deutsche Verwaltungsinstanz in der Sowjetischen Besatzungszone und hatte schließlich, bis zum 7.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsche Wirtschaftskommission · Mehr sehen »

Deutsches Reisebüro

Das Deutsche Reisebüro GmbH & Co OHG (DER) ist ein Unternehmen der Touristikbranche mit Sitz in Frankfurt am Main.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutsches Reisebüro · Mehr sehen »

Deutschlandtreffen der Jugend

DDR-Post 1964 zum Deutschlandtreffen 1964 In den Jahren 1950, 1954 und 1964 fanden jeweils zu Pfingsten in der DDR Deutschlandtreffen der Jugend statt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Deutschlandtreffen der Jugend · Mehr sehen »

Devisen

Devisen (meist in der Mehrzahl gebraucht, selten auch Devise) ist ein Begriff aus der Volkswirtschaft und dem Finanzwesen für allgemein auf Fremdwährung lautende ausländische Zahlungsmittel (außer Sorten).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Devisen · Mehr sehen »

Diamant Fahrradwerke

Die Diamant Fahrradwerke GmbH besteht unter unterschiedlichen Namen seit 1885 und produzierte in ihrer Geschichte hauptsächlich Fahrräder, aber auch Wirkmaschinen-Zubehör, Schreibfedern, Flachstrickmaschinen und Leichtkrafträder.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Diamant Fahrradwerke · Mehr sehen »

Diana Show Quartett

Das Diana Show Quartett wurde 1963 von Achim Mentzel (Melodiegitarre, Gesang) und Dieter Hesse (Schlagzeug) in Ost-Berlin gegründet und gehörte zur frühen Beatgeneration in der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Diana Show Quartett · Mehr sehen »

Die anderen Bands

Die anderen Bands ist eine begriffliche Zusammenfassung für alternative Musikbands in den letzten Jahren der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Die anderen Bands · Mehr sehen »

Die Christengemeinschaft

Kirchenraum der Johannes-Kirche der Christengemeinschaft in Dresden Die Christengemeinschaft, Bewegung für religiöse Erneuerung, ist eine christliche Kirche, die sich als der Anthroposophie nahestehende, aber selbständige Kultusgemeinschaft versteht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Die Christengemeinschaft · Mehr sehen »

Die Legende von Paul und Paula

Die Legende von Paul und Paula ist einer der erfolgreichsten in der DDR gedrehten Spielfilme.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Die Legende von Paul und Paula · Mehr sehen »

Die Linke

Die Linke (Eigenschreibweise: DIE LINKE. – auch Linkspartei genannt) ist eine linke politische Partei in Deutschland, die am 16. Juni 2007 durch Verschmelzung der SPD-Abspaltung ''WASG'' und der Linkspartei.PDS entstanden ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Die Linke · Mehr sehen »

Die neuen Leiden des jungen W.

Die neuen Leiden des jungen W. ist ein Roman und Bühnenstück von Ulrich Plenzdorf und zieht Parallelen zwischen Goethes Werther (aus Die Leiden des jungen Werthers), Salingers Holden (aus Der Fänger im Roggen), Robinson (aus Daniel Defoes Robinson Crusoe) und Edgar Wibeau als siebzehnjährigem Ostdeutschen in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Die neuen Leiden des jungen W. · Mehr sehen »

Die Tageszeitung

Die Tageszeitung (eigene Schreibweise taz.die tageszeitung, abgekürzt taz) ist eine überregionale deutsche Tageszeitung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Die Tageszeitung · Mehr sehen »

Die Welt

Die Welt (Eigenschreibweise seit 2015: DIE WeLT) ist eine deutsche überregionale Tageszeitung des Verlagshauses Axel Springer SE.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Die Welt · Mehr sehen »

Die Zeit

Die Zeit (in der Schreibweise des Verlags: DIE ZEIT) ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung, die erstmals am 21. Februar 1946 erschien.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Die Zeit · Mehr sehen »

Dietmar Petzina

Dietmar Petzina (* 15. September 1938 in Prag; vollständiger Name: Heinz Dietmar Petzina) ist ein deutscher Ökonom und Wirtschaftshistoriker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Dietmar Petzina · Mehr sehen »

Diktatur

Die Diktatur (von) ist eine Herrschaftsform, die sich durch eine einzelne regierende Person, den Diktator, oder eine regierende Gruppe von Personen (z. B. Partei, Militärjunta, Familie) mit weitreichender bis unbeschränkter politischer Macht auszeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Diktatur · Mehr sehen »

Diplomatie

Diplomatie ist die Kunst und Praxis des Verhandelns zwischen bevollmächtigten Repräsentanten verschiedener Gruppen oder Nationen (Diplomaten).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Diplomatie · Mehr sehen »

Diskriminierungsverbot

Das Diskriminierungsverbot, auch Benachteiligungsverbot, untersagt, Menschen wegen bestimmter Merkmale ungleich zu behandeln, wenn dies zu einer Diskriminierung, also einer Benachteiligung oder Herabwürdigung einzelner führt, ohne dass es dafür eine sachliche Rechtfertigung gibt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Diskriminierungsverbot · Mehr sehen »

Dissident

Dissident (von lateinisch dissidēre „auseinander sitzen, nicht übereinstimmen, in Widerspruch stehen“) bezeichnet einen unbequemen Andersdenkenden, der öffentlich gegen die allgemeine Meinung oder politische Regierungslinie aktiv auftritt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Dissident · Mehr sehen »

Division (Militär)

Taktisches Zeichen einer Infanteriedivision Eine Division ist ein militärischer Großverband, der sich in den verschiedenen Teilstreitkräften und Staaten unterschiedlich zusammensetzen kann.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Division (Militär) · Mehr sehen »

Docupedia-Zeitgeschichte

Docupedia-Zeitgeschichte ist ein Open-Access-Online-Nachschlagewerk zur Zeitgeschichte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Docupedia-Zeitgeschichte · Mehr sehen »

Doktrin

Eine Doktrin (von ‚Lehre‘) ist ein System von Ansichten und Aussagen; oft mit dem Anspruch, allgemeine Gültigkeit zu besitzen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Doktrin · Mehr sehen »

Doping

Hinweistafel für Dopingkontrolle bei der Deutschland-Tour 2005 Unter Doping versteht man die Einnahme von unerlaubten Substanzen oder die Nutzung von unerlaubten Methoden zur Steigerung bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Doping · Mehr sehen »

Dorothee Wilms

Dorothee Wilms (1986) Dorothee Margarethe Elisabeth Wilms (* 11. Oktober 1929 in Grevenbroich) ist eine deutsche Politikerin (CDU).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Dorothee Wilms · Mehr sehen »

Dresden

Dresden (abgeleitet aus dem altsorbischen Drežďany für Sumpf- oder Auwaldbewohner) ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Dresden · Mehr sehen »

Dritte Welt

Zweite“ (rot) und „Dritte“ Welt (grün, Stand Mitte der 1970er Jahre) Als Dritte Welt wurden ursprünglich die blockfreien Staaten bezeichnet, die sich im Ost-West-Konflikt des Kalten Krieges weder der Ersten Welt noch der Zweiten Welt zuordnen ließen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Dritte Welt · Mehr sehen »

Druckerzeugnis

Als Druckerzeugnisse (Druckmedien bzw. (mit Anglizismus) Printmedien) werden klassische gedruckte Informationsquellen wie Zeitschriften, Zeitungen, Bücher, Kataloge, geografische Karten und Pläne, aber auch Postkarten, Kalender, Poster, Flugblätter, Flugschriften, Plakate usw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Druckerzeugnis · Mehr sehen »

Druckgenehmigungsverfahren

Das sogenannte Druckgenehmigungsverfahren war die Form der literarischen Zensur in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Druckgenehmigungsverfahren · Mehr sehen »

DT64

Logo des „Jugendradio DT64“ DT64 war das Jugendprogramm des DDR-Rundfunks und ein wesentliches Element der Jugendkultur in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und DT64 · Mehr sehen »

Eckhard Jesse

Eckhard Jesse (* 26. Juli 1948 in Wurzen) ist ein deutscher Politikwissenschaftler, der als führender Extremismusforscher in Deutschland gilt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Eckhard Jesse · Mehr sehen »

Eckhard Wandel

Eckhard Günter Wandel (* 24. November 1942 in Tübingen) ist ein deutscher Wirtschafts- und Sozialhistoriker, Unternehmer, Manager und Unternehmensberater.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Eckhard Wandel · Mehr sehen »

EconBiz

EconBiz ist ein Recherche-Fachportal für Wirtschaftswissenschaften und wird von der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften - Leibniz Informationszentrum Wirtschaft (ZBW) betrieben.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und EconBiz · Mehr sehen »

Egon Krenz

Unterschrift von Egon Krenz Egon Rudi Ernst Krenz (* 19. März 1937 in Kolberg, Pommern) ist ein ehemaliger deutscher Politiker der SED.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Egon Krenz · Mehr sehen »

Ehe

Die Ehe (von ēwa „Ewigkeit, Recht, Gesetz“; historisch rechtssprachlich: Konnubium) oder Heirat ist eine durch Naturrecht, Gesellschaftsrecht und Religionslehren begründete und anerkannte, zumeist gesetzlich oder rituell geregelte, gefestigte Form einer Verbindung zweier Menschen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ehe · Mehr sehen »

Eichsfeld

Wappen des Eichsfelds Typische Eichsfeld-Landschaft: Dörfer zwischen Feldern und bewaldeten Hügeln (hier: Ecklingerode am Ohmgebirge) Leinetal Das Eichsfeld war ein historisches Territorium und ist eine heutige Kulturlandschaft im südöstlichen Niedersachsen, im nordwestlichen Thüringen und im nordöstlichen Hessen zwischen Harz und Werra.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Eichsfeld · Mehr sehen »

Eigentum

Eigentum (Lehnübersetzung aus dem lat. proprietas zu proprius „eigen“) bezeichnet die umfassendste Sachherrschaft, welche die Rechtsordnung an einer Sache zulässt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Eigentum · Mehr sehen »

Einestages

einestages ist ein am 8.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Einestages · Mehr sehen »

Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik

VIII. Parteitag der SED 1971 Als Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik bezeichnet man das Konzept der Wirtschaftspolitik der DDR, welches der VIII.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik · Mehr sehen »

Einheitsstaat

Karte der Einheitsstaaten Als Einheitsstaat wird ein Staat bezeichnet, in dem die Staatsgewalt über das gesamte Staatsgebiet meist von der Hauptstadt aus zentralistisch ausgeübt wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Einheitsstaat · Mehr sehen »

Einigungsvertrag

Auswärtigen Amtes in Berlin Der Einigungsvertrag ist der Vertrag vom 31. August 1990 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik über die Auflösung der DDR, ihren Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland und die deutsche Einheit.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Einigungsvertrag · Mehr sehen »

Einzugsgebiet

Depressionen innerhalb der „endorheischen Zonen“ Das Einzugsgebiet (auch Entwässerungsgebiet, Abflussgebiet, im engeren Sinne Niederschlagsgebiet, bei Fließgewässern auch Flussgebiet, bei Strömen Stromgebiet) ist das Gebiet bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Einzugsgebiet · Mehr sehen »

Eisenhüttenstadt

Fürstenberg an der Oder Eisenhüttenstadt ist eine Stadt im Land Brandenburg, am Westufer der Oder.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Eisenhüttenstadt · Mehr sehen »

Elbe

Die (niederdeutsch Elv, tschechisch Labe, lateinisch Albis) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Elbe · Mehr sehen »

Elbsandsteingebirge

Das Elbsandsteingebirge (tschechisch Labské pískovce bzw. Labské pískovcové pohoří) ist ein vorwiegend aus Sandstein aufgebautes Mittelgebirge am Oberlauf der Elbe in Sachsen (Deutschland) und Nordböhmen (Tschechien).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Elbsandsteingebirge · Mehr sehen »

Elterliche Gewalt

Elterliche Gewalt bezeichnet die Ausübung elterlicher Macht innerhalb der Familie.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Elterliche Gewalt · Mehr sehen »

Endmoräne

Dieser Gletscher auf der Bylot-Insel schiebt am Eisrand Gestein zu einer Endmoräne aufeinander. Endmoräne in Mecklenburg Eine Endmoräne oder Stirnmoräne ist eine wallartige Aufschüttung (Moräne) von Gesteinsmaterial am Ende von glazialem Inlandeis oder eines Gletschers.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Endmoräne · Mehr sehen »

Energiewirtschaft

Der Begriff Energiewirtschaft umschreibt alle Einrichtungen und Handlungen von Menschen und Institutionen, die das Ziel verfolgen, die Versorgung von Haushalten und Betrieben aller Art mit Energieträgern wie Stadtgas, Erdgas, flüssigen Kraftstoffen, elektrischer Energie oder festen Energieträgern wie Kohle, Koks, Torf und Holz sicherzustellen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Energiewirtschaft · Mehr sehen »

Entnazifizierung

Das Entnazifizierungsgesetz Als Entnazifizierung (zeitgenössisch und veraltet auch Entnazisierung, Denazifizierung oder Denazifikation) wird die ab Juli 1945 umgesetzte Politik der Vier Mächte bezeichnet, die darauf abzielte, die deutsche und österreichische Gesellschaft, Kultur, Presse, Ökonomie, Justiz und Politik von allen Einflüssen des Nationalsozialismus zu befreien.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Entnazifizierung · Mehr sehen »

Entstalinisierung

Entstalinisierung ist der ursprünglich nur im Westen übliche Begriff für eine Reihe von politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Reformen seitens der Staats- und Parteiführung der Sowjetunion, die den Stalinismus beendeten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Entstalinisierung · Mehr sehen »

Enzyklopädie deutscher Geschichte

Die Enzyklopädie deutscher Geschichte (EdG) ist eine seit 1988 erscheinende, fortlaufend ergänzte Spezialenzyklopädie zur deutschen Geschichte, die nach dem Konzept des Oldenbourg Grundriss der Geschichte erstellt wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Enzyklopädie deutscher Geschichte · Mehr sehen »

Erbrecht

Das Erbrecht ist als subjektives Recht das Recht (in Deutschland sogar Grundrecht nach Artikel 14 Grundgesetz), Verfügungen über das Eigentum oder andere veräußerbare Rechte zum Eintritt des Todes des Erblassers hin zu regeln und andererseits auch Begünstigter solcher Verfügungen zu werden (zu „erben“).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erbrecht · Mehr sehen »

Erdöl

Proben verschiedener Rohöle aus dem Kaukasus, dem Mittleren Osten, der Arabischen Halbinsel und Frankreich Erdölförderung vor der vietnamesischen Küste Mittelplate im Wattenmeer der Nordsee Verschließen eines durch Schiffskollision beschädigten erdölspeienden Förderkopfs Erdöl ist ein natürlich in der oberen Erdkruste vorkommendes, gelblich bis schwarzes, hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen bestehendes Stoffgemisch, das durch Umwandlungsprozesse organischer Stoffe entstanden ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erdöl · Mehr sehen »

Erdölleitung Freundschaft

Böhlen nahm 1967 die Erdölverarbeitung auf. Die Erdölleitung Freundschaft oder Druschba-Pipeline (nach dem russischen Wort Дружба, transliteriert Družba) ist eine Pipeline, die von Almetjewsk in Tatarstan beginnend über Weißrussland und Polen bis nach Schwedt/Oder (Nordstrang) reicht, der auch die Total-Raffinerie in Spergau, ein Ortsteil von Leuna, mit Erdöl versorgt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erdölleitung Freundschaft · Mehr sehen »

Erfurt

Domplatz, Wahrzeichen von Erfurt Erfurt ˈʔɛɐ̯.fʊɐ̯tʰ ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erfurt · Mehr sehen »

Erfurter Gipfeltreffen

Der Erfurter Hof vor der Sanierung 2004 mit markiertem „Willy-Brandt-Fenster“ Das Erfurter Gipfeltreffen vom 19.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erfurter Gipfeltreffen · Mehr sehen »

Erich Honecker

Erich Honecker (1976) Unterschrift von Erich Honecker Erich Ernst Paul Honecker (* 25. August 1912 in Neunkirchen (Saar); † 29. Mai 1994 in Santiago de Chile) war ein deutscher kommunistischer Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erich Honecker · Mehr sehen »

Erich Loest

Erich Loest, 2008 Erich Loests Elternhaus in Mittweida Erich Loest (* 24. Februar 1926 in Mittweida, Freistaat Sachsen; † 12. September 2013 in Leipzig) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erich Loest · Mehr sehen »

Erich Mielke

Erich Mielke (1976) Erich Fritz Emil Mielke (* 28. Dezember 1907 in Berlin; † 21. Mai 2000 ebenda) war ein deutscher Politiker (SED).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erich Mielke · Mehr sehen »

Erlösung

Erlösung ist ein Zentralbegriff in einigen Religionen, der ihr jeweiliges letztgültiges Ziel bezeichnet, den einzelnen Menschen, die Menschheit und/oder die Welt von allem Negativen zu befreien.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erlösung · Mehr sehen »

Ernst Fraenkel (Politikwissenschaftler)

Ernst Fraenkel (* 26. Dezember 1898 in Köln; † 28. März 1975 in Berlin) war ein deutsch-amerikanischer Jurist und Politikwissenschaftler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ernst Fraenkel (Politikwissenschaftler) · Mehr sehen »

Erster Mai

Demonstration zum 1. Mai bei einer Kieler Werft Aufstellung zur Mai-Demonstration in Hamburg 2007 Der Erste Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erster Mai · Mehr sehen »

Erweiterte Oberschule

Ehemalige Erweiterte Oberschule „Bertolt Brecht“ (heute Bertolt-Brecht-Gymnasium) Schwarzenberg; Aufnahme von 2006 Die Erweiterte Oberschule (Abkürzung EOS, offiziell Erweiterte allgemeinbildende polytechnische Oberschule oder 12klassige allgemeinbildende polytechnische Oberschule) war die höhere Schule im Schulsystem der DDR und führte nach der zwölften Klasse zur Hochschulreife.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erweiterte Oberschule · Mehr sehen »

Erwerbsquote

Die Erwerbsquote bezeichnet als volkswirtschaftliche Kennzahl den Anteil der Erwerbspersonen (Erwerbstätige plus Erwerbslose) an der Einwohnerzahl, bezogen auf die 15- bis 64-Jährigen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erwerbsquote · Mehr sehen »

Erwin Sellering

Erwin Sellering (2013) Erwin Sellering (* 18. Oktober 1949 in Sprockhövel) ist ein deutscher Jurist und Politiker (SPD).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erwin Sellering · Mehr sehen »

Erzgebirge

Das Erzgebirge ist ein Mittelgebirge in Sachsen und Böhmen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erzgebirge · Mehr sehen »

Erzgebirgisch

Erzgebirgisch (oder auch Arzgebirgisch) ist ein deutscher Dialekt, der heute noch im oberen westlichen Teil des Erzgebirges, aber auch in einem sehr kleinen Teil des Oberharzes in Niedersachsen gesprochen wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erzgebirgisch · Mehr sehen »

Erziehung zur sozialistischen Persönlichkeit

Die Erziehung zur sozialistischen Persönlichkeit war oberstes Gebot des Bildungssystems der DDR, da in der DDR, wie auch in den sozialistischen „Bruderstaaten“, die Jugend als Hoffnungsträger der führenden sozialistischen Partei galt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Erziehung zur sozialistischen Persönlichkeit · Mehr sehen »

Eurokommunismus

DDR-Gedenkbriefmarke anlässlich der ''Konferenz der Kommunistischen und Arbeiterparteien Europas 1976'' in Ost-Berlin. Die Konferenz gilt als letzte große Tagung, an der eurokommunistische Parteien Westeuropas und die kommunistischen Parteien Osteuropas geschlossen teilnahmen. Eurokommunismus ist die Bezeichnung einer politischen Strömung innerhalb der kommunistischen Parteien Europas.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Eurokommunismus · Mehr sehen »

Europäische Wirtschaftsgemeinschaft

Gründungsmitglieder der EWG Die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) war der ursprüngliche Name eines Zusammenschlusses europäischer Staaten zur Förderung der gemeinsamen Wirtschaftspolitik im Rahmen der europäischen Integration.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Europäische Wirtschaftsgemeinschaft · Mehr sehen »

Evangelisch

Ausdruck konfessioneller Vielfalt: Hinweisschilder in Wiesbaden Evangelisch (kirchenlateinisch evangelicus; Abkürzung: ev.) ist ein vom Substantiv Evangelium abgeleitetes Adjektiv.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Evangelisch · Mehr sehen »

Evangelisch-lutherische (altlutherische) Kirche

Evangelisch-Lutherische Kirche Berlin Die Evangelisch-lutherische (altlutherische) Kirche war eine lutherische Kirche altkonfessioneller Prägung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Evangelisch-lutherische (altlutherische) Kirche · Mehr sehen »

Evangelisch-Lutherische Freikirche

Die Evangelisch-Lutherische Freikirche (ELFK) ist eine kleine lutherische Bekenntniskirche in Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Evangelisch-Lutherische Freikirche · Mehr sehen »

Evangelisch-methodistische Kirche

Die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK) (UMC) ist eine Kirche in der wesleyanischen Tradition.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Evangelisch-methodistische Kirche · Mehr sehen »

Exekutive

Die Exekutive ist in der Staatstheorie neben der Legislative und der Judikative die vollziehende Gewalt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Exekutive · Mehr sehen »

Export

Deutsche Import- und Exportzahlen Export (auch Ausfuhr;, „aus, hinaus“ und, „tragen, bringen“; „hinausbringen“) ist im Außenhandel der grenzüberschreitende Verkauf von Gütern oder Dienstleistungen aus dem Inland in das Ausland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Export · Mehr sehen »

Exquisit-Laden

Exquisit-Läden waren Bekleidungsgeschäfte in der DDR mit einem – verglichen mit den normalen HO- und Konsum-Läden – hochpreisigen Angebot von Bekleidung und Kosmetika.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Exquisit-Laden · Mehr sehen »

Fahrzeugkatalysator

Der Fahrzeugkatalysator, auch kurz Katalysator (umgangssprachlich Kat), dient der Abgasnachbehandlung in Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fahrzeugkatalysator · Mehr sehen »

Familie

Eine Familie aus Eltern und drei Kindern Eine Großfamilie Rembrandt van Rijn: Jakob segnet seine Enkel Familie (Kollektivbildung von lat. famulus „Diener“, familia „Gesamtheit der Dienerschaft“) bezeichnet soziologisch eine durch Partnerschaft, Heirat, Lebenspartnerschaft, Adoption oder Abstammung begründete Lebensgemeinschaft, meist aus Eltern oder Erziehungsberechtigten sowie Kindern bestehend, gelegentlich durch weitere, mitunter auch im selben Haushalt lebende Verwandte oder Lebensgefährten erweitert.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Familie · Mehr sehen »

Familiengesetzbuch (DDR)

Das Familiengesetz der Deutschen Demokratischen Republik (FGB) war vom 20.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Familiengesetzbuch (DDR) · Mehr sehen »

Familienpolitik

Unter Familienpolitik versteht man die Gesamtheit der Maßnahmen, mit denen der Staat regelnd und gestaltend die Rahmenbedingungen für Familien beeinflusst.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Familienpolitik · Mehr sehen »

Faschismus

Die Diktatoren Benito Mussolini und Adolf Hitler in München, 1940 Faschismus war zunächst die Eigenbezeichnung einer politischen Bewegung, die unter Führung von Benito Mussolini in Italien von 1922 bis 1943/45 die beherrschende politische Macht war und ein diktatorisches Regierungssystem errichtete (siehe Italienischer Faschismus).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Faschismus · Mehr sehen »

Fähnrich

Der Fähnrich ist ein militärischer Dienstgrad der Bundeswehr, des Bundesheeres und früherer deutscher Streitkräfte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fähnrich · Mehr sehen »

Föderalismus

Karte der Staaten mit föderaler Verfassung Unter Föderalismus (von lat. foedus, foedera „Bund“, „Bündnis“, „Vertrag“) wird heute vorwiegend ein Organisationsprinzip verstanden, bei dem die einzelnen Glieder (Gliedstaaten) über eine begrenzte Eigenständigkeit und Staatlichkeit verfügen, aber zu einer übergreifenden Gesamtheit (Gesamtstaat) zusammengeschlossen sind.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Föderalismus · Mehr sehen »

Fünfjahresplan

Grundsteinlegung zum Eisenhüttenkombinat Ost – Auftakt zum Fünfjahrplan am Neujahrstag 1951. Ein Fünfjahresplan, auch Fünfjahrplan oder 5-Jahres-Plan ist ein in Zentralverwaltungswirtschaften übliches Instrument der Planung volkswirtschaftlicher Aktivitäten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fünfjahresplan · Mehr sehen »

Fürsorgediktatur

Der Neologismus Fürsorgediktatur ist ein Ansatz des Politikwissenschaftlers Konrad Jarausch, den Charakter der DDR sowohl hinsichtlich ihres emanzipatorischen Anspruches als auch hinsichtlich ihrer stalinistischen Praxis mit einem Begriff vereinend zu umschreiben.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fürsorgediktatur · Mehr sehen »

Februar (Album)

Februar ist ein 1989 erschienenes Album der Band Silly.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Februar (Album) · Mehr sehen »

Fernsehwerbung

Fernsehwerbung ist jedwede Art der Ausstrahlung von Werbespots im Fernsehen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fernsehwerbung · Mehr sehen »

Fernverkehr

Fernverkehr ist eine geläufige Bezeichnung für die Bewegung von Personen und Gütern mit Straßen- oder Schienenfahrzeugen als realisierte Ortsveränderung über weite Entfernungen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fernverkehr · Mehr sehen »

Festival der Jugend

Transparent auf dem Festival der Jugend 2010 Das Festival der Jugend ist ein politisches Festival von Jugendlichen für Jugendliche, das unregelmäßig von der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) veranstaltet wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Festival der Jugend · Mehr sehen »

FF dabei

FF dabei war eine Illustrierte der DDR, die das Hörfunk- und Fernsehprogramm sowie Artikel zu Unterhaltungsthemen veröffentlichte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und FF dabei · Mehr sehen »

Fichtelberg (Erzgebirge)

Der Fichtelberg bei Oberwiesenthal im Erzgebirgskreis ist mit der höchste Berg in Sachsen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fichtelberg (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Fischland-Darß-Zingst

Steilküste bei Ahrenshoop Fischland-Darß-Zingst ist eine 45 Kilometer lange Halbinsel an der Ostseeküste zwischen Rostock und Stralsund.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fischland-Darß-Zingst · Mehr sehen »

Flagge der Deutschen Demokratischen Republik

Die Flagge der Deutschen Demokratischen Republik zeigte wie auch die Flagge der Bundesrepublik Deutschland die Farben der Weimarer Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Flagge der Deutschen Demokratischen Republik · Mehr sehen »

Flüstern & SCHREIEN – Ein Rockreport

flüstern & SCHREIEN – Ein Rockreport ist ein Dokumentarfilm aus der DDR, den Regisseur Dieter Schumann von 1985 bis 1988 für die DEFA geplant und gedreht hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Flüstern & SCHREIEN – Ein Rockreport · Mehr sehen »

Flucht aus der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR

Fluchttunnel zwischen Berlin-Ost und -West, 1962 eingestürzt und von DDR-Behörden entdeckt Flucht aus der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR – im Sprachgebrauch der DDR „Republikflucht“ – war das Verlassen der DDR oder ihres Vorläufers, der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ), oder Ost-Berlins ohne Genehmigung der Behörden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Flucht aus der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR · Mehr sehen »

Fluchthilfe

Fluchthilfe bezeichnet die Hilfe zur Flucht beispielsweise aus einem Gefängnis oder aus einem Land in ein anderes Land.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fluchthilfe · Mehr sehen »

Flughafen Leipzig-Mockau

Der Flughafen Leipzig-Mockau (damaliger ICAO-Code: ETLM) war der erste zivile Flughafen Leipzigs.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Flughafen Leipzig-Mockau · Mehr sehen »

Focus

Robert Schneider, seit 2016 Chefredakteur des Focus Focus (Eigenschreibweise in Versalien) ist ein deutschsprachiges Nachrichtenmagazin aus dem Verlag Hubert Burda Media.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Focus · Mehr sehen »

Focus Online

Focus Online ist eine deutschsprachige Nachrichten-Website.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Focus Online · Mehr sehen »

Folter

Folter (auch Marter oder Tortur) ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Folter · Mehr sehen »

François Mitterrand

Mitterrands Unterschrift François Maurice Adrien Marie Mitterrand (* 26. Oktober 1916 in Jarnac, Charente; † 8. Januar 1996 in Paris) war ein französischer Politiker der Sozialistischen Partei (PS) sowie von Mitte 1981 bis Mitte 1995 französischer Staatspräsident.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und François Mitterrand · Mehr sehen »

Frankfurt (Oder)

Luftaufnahme von Frankfurt (Oder) und Słubice von Süden Frankfurt (Oder) ist eine am Westufer der Oder gelegene kreisfreie Stadt im östlichen Brandenburg.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Frankfurt (Oder) · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (Eigenschreibweise F.A.S.) ist die Sonntagszeitung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Redaktionsgebäude, Hellerhofstr. 9, Frankfurt am Main Verlagsgebäude, Hellerhofstr. 2–4, Frankfurt am Main Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Eigenschreibweise: Frankfurter Allgemeine. Zeitung für Deutschland; kurz F.A.Z. oder FAZ) ist eine deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Frankfurter Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Franz Josef Strauß

Unterschrift von Franz Josef Strauß Franz Josef Strauß (* 6. September 1915 in München; † 3. Oktober 1988 in Regensburg) war ein deutscher Politiker der CSU, deren Vorsitzender er von 1961 bis zu seinem Tod war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Franz Josef Strauß · Mehr sehen »

Freie Deutsche Jugend

Das Emblem der FDJ Mitgliedsabzeichen der FDJ - Anstecknadel Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) ist ein kommunistischer Jugendverband.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Freie Deutsche Jugend · Mehr sehen »

Freier Deutscher Gewerkschaftsbund

Emblem des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes Haus der Gewerkschaften, Unter den Linden 13/15 Der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) war Dachverband der etwa 15 Einzelgewerkschaften auf dem Gebiet der sowjetischen Besatzungszone (SBZ) von 1945 bis 1949 und danach bis 1990 in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Freier Deutscher Gewerkschaftsbund · Mehr sehen »

Freiheitsberaubung

Anklage gegen zwei Polizisten der Stadtpolizei Zürich wegen rechtswidriger Festnahme (Freiheitsberaubung) Die Freiheitsberaubung ist eine Tat gegen das geschützte Rechtsgut der Freiheit der Person (Fortbewegungsfreiheit).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Freiheitsberaubung · Mehr sehen »

Freikirche

Freikirche bezeichnete ursprünglich eine evangelische Kirche, die – im Gegensatz zu einer Staatskirche – vom Staat unabhängig war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Freikirche · Mehr sehen »

Friedemann Bedürftig

Friedemann Bedürftig (* 12. Dezember 1940 in Breslau; † 30. November 2010 in Hamburg-Rissen) war ein deutscher Journalist und Autor, der vor allem historische Sachbücher verfasste.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Friedemann Bedürftig · Mehr sehen »

Friedliche Koexistenz

Der Begriff friedliche Koexistenz besagte, dass die Entscheidung zwischen Kapitalismus und Sozialismus im friedlichen Wettbewerb beider Systeme, also unter Ausschluss eines kriegerischen Konflikts, fallen solle.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Friedliche Koexistenz · Mehr sehen »

Friedrich II. (Preußen)

Der „Alte Fritz“: Friedrich II. im Alter von 68 Jahren (Gemälde von Anton Graff, 1781) Friedrich II. oder Friedrich der Große (* 24. Januar 1712 in Berlin; † 17. August 1786 in Potsdam), volkstümlich der „Alte Fritz“ genannt, war ab 1740 König in und ab 1772 König von Preußen und ab 1740 Kurfürst von Brandenburg.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Friedrich II. (Preußen) · Mehr sehen »

Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Friedrich-Ebert-Stiftung · Mehr sehen »

Friedrichstadt-Palast

Der Friedrichstadt-Palast (kurz auch Palast Berlin) ist ein 1984 als Revuetheater mit moderner Bühnentechnik errichtetes Bauwerk im Berliner Ortsteil Mitte des gleichnamigen Bezirks.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Friedrichstadt-Palast · Mehr sehen »

Fritz Behrendt

Behrendt und Claus von Amsberg (Het Parool, 1973) Fritz Alfred Behrendt (* 17. Februar 1925 in Berlin; † 4. Dezember 2008 in Amsterdam) war ein international bekannter deutsch-niederländischer Zeitungs-Karikaturist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Fritz Behrendt · Mehr sehen »

FSC Żuk

Der „Exportschlager“ A 07 für das sozialistische Ausland „Żuk“ (Polnisch: „Käfer“)' ist die Typenbezeichnung verschiedener polnischer Kleintransporter, die vom 24.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und FSC Żuk · Mehr sehen »

Gamal Abdel Nasser

Gamal Abdel Nasser (1968) Gamal Abdel Nasser (ägyptisch-Arabisch für; * 15. Januar 1918 in Alexandria; † 28. September 1970 in Kairo) war ein ägyptischer Offizier und Staatsmann.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gamal Abdel Nasser · Mehr sehen »

Gammler

Gammler war eine abwertende Bezeichnung für jugendliche Abweichler von der sozialen Norm, die sowohl in der alten Bundesrepublik als auch in der DDR und Österreich verwendet wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gammler · Mehr sehen »

Görlitz

Waidhaus Görlitz ist die östlichste Stadt Deutschlands, Kreisstadt des Landkreises Görlitz und größte Stadt der Oberlausitz.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Görlitz · Mehr sehen »

Görlitzer Abkommen

Kulturhaus zur Unterzeichnung des Grenzabkommens, 6. Juli 1950 Als Görlitzer Abkommen (auch Görlitzer Vertrag, Görlitzer Grenzvertrag oder Abkommen von Zgorzelec) wird der Grenzvertrag zwischen der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und der Volksrepublik Polen vom 6. Juli 1950 bezeichnet, der in Zgorzelec, dem seit 1945 polnischen Teil von Görlitz, geschlossen wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Görlitzer Abkommen · Mehr sehen »

Gülle

Einfüllung frischer Gülle in ein offenes Güllesilo Gülle nach der bodennahen Ausbringung auf einer Weide Gülle ist ein natürlich anfallender Wirtschaftsdünger, der hauptsächlich aus Urin und Kot landwirtschaftlicher Nutztiere besteht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gülle · Mehr sehen »

Günter Gaus

Günter Gaus (1982) Günter Gaus (1994) Günter Gaus als Ständiger Vertreter der Bundesrepublik 1974 im Gespräch mit Erich Honecker Transitgebühren. Ehrengrab, Chausseestraße 126, in Berlin-Mitte Günter Gaus (Günter Kurt Willi Gaus; * 23. November 1929 in Braunschweig; † 14. Mai 2004 in Hamburg-Altona) war ein deutscher Journalist, Publizist, Diplomat und Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Günter Gaus · Mehr sehen »

Günter Nooke

Günter Nooke (2002) Günter Nooke (* 21. Januar 1959 in Forst (Lausitz), Bezirk Cottbus, DDR) ist ein ehemaliger DDR-Bürgerrechtler und ein deutscher Politiker (Bündnis 90, CDU).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Günter Nooke · Mehr sehen »

Günther Heydemann

Günther Heydemann (* 14. März 1950 in Burghausen) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Günther Heydemann · Mehr sehen »

Gebietskörperschaft

Eine Gebietskörperschaft ist eine Körperschaft, deren Zuständigkeit und Mitgliedschaft territorial bestimmt sind.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gebietskörperschaft · Mehr sehen »

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen besteht aus den Räumlichkeiten der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR, die von 1951 bis 1989 in Weißensee bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen · Mehr sehen »

Gefährliche Abfälle

Gefährliche Abfälle sind Abfallstoffe, die festgelegte Gefährlichkeitsmerkmale aufweisen und somit eine Gefahr für die Gesundheit und/oder die Umwelt darstellen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gefährliche Abfälle · Mehr sehen »

Geisa

Geisas Innenstadt von Westen Geisa ist eine Landstadt im Süden des Wartburgkreises in der thüringischen Rhön im Ulstertal.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Geisa · Mehr sehen »

Gemeinschaftsschule

Unter einer Gemeinschaftsschule wird nach moderner Lesart ein eher struktureller Zusammenschluss von Schulen verstanden, in dem Kinder und Jugendliche vom 1.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gemeinschaftsschule · Mehr sehen »

Generalsekretär

Generalsekretär ist eine verbreitete Bezeichnung für eine Führungsposition in einer Organisation.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Generalsekretär · Mehr sehen »

Generalsekretär der Vereinten Nationen

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen (e Abkürzung UNSG) ist der Vorsitzende des UN-Sekretariats, eines der primären Organe der Vereinten Nationen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Generalsekretär der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Generalverdacht

Der Generalverdacht ist ein auf bestimmte Umstände oder Herkunft gegründeter Verdacht, der eine bestimmte Personengruppe oder bestimmte Sachen betrifft, ohne dass für jede Person oder Sache selbst ein konkreter Verdacht im Hinblick auf einen konkreten (rechtlich relevanten) Vorwurf (z. B. Straftat) oder Eigenschaft (z. B. Unredlichkeit) vorliegt (Tatverdacht).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Generalverdacht · Mehr sehen »

Generalversammlung der Vereinten Nationen

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen Ein Vertreter eines UN-Mitgliedstaates hält eine Rede in der Vollversammlung Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UNGA) ist die Vollversammlung der Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Generalversammlung der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Genex

Katalog von 1986 Geschenkpakete (Katalog 1986) Ein Fertigteilhaus (Katalog 1986) Ein VW-Transporter (Katalog 1986) Die Geschenkdienst- und Kleinexporte GmbH (kurz Genex; später nur noch Genex Geschenkdienst GmbH) war ein am 20.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Genex · Mehr sehen »

Georg Dertinger

Georg Dertinger (1949) Georg Dertinger (* 25. Dezember 1902 in Friedenau; † 21. Januar 1968 in Leipzig) war ein deutscher Politiker (DNVP, Ost-CDU).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Georg Dertinger · Mehr sehen »

Geraer Forderungen

Erich Honecker (Mitte) im Jahre 1980 Die Geraer Forderungen waren vier politische Forderungen Erich Honeckers im Namen der DDR-Führung an die Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Geraer Forderungen · Mehr sehen »

Gerhard Grüneberg

Gerhard Grüneberg (1981) Gerhard Grüneberg (* 29. August 1921 in Lehnin; † 10. April 1981 in Berlin) prägte als SED-Funktionär die Landwirtschaftspolitik der DDR in den 1960er und 1970er Jahren.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gerhard Grüneberg · Mehr sehen »

Gerhard Schürer

Gerhard Schürer (1982) Paul Gerhard Schürer (* 14. April 1921 in Zwickau; † 22. Dezember 2010 in Berlin) war ein deutscher Politiker (SED).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gerhard Schürer · Mehr sehen »

Gericht

Richter, Ankläger und Prozessbeteiligte sitzen zu Gericht (Old Bailey in London, 19. Jahrhundert). Ein Gericht (abgeleitet von „richten“ / „Recht“; vom Gotischen: raíhts, althochdeutsch, mittelhochdeutsch: reht) ist ein Organ der Rechtsprechung (Judikative).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gericht · Mehr sehen »

Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990)

3. Oktober 1990 Die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland beginnt nach der Annahme des deutschen Grundgesetzes, das mit dem Ablauf des Tages der Verkündung in Kraft trat (Abs. 2 GG).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990) · Mehr sehen »

Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik

Berlin, DDR-Gründung, 9. Volksratsitzung 1949 Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein bis 1989 diktatorisch regierter, realsozialistischer Staat in Mitteleuropa.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik · Mehr sehen »

Geschichte der Tschechoslowakei

Die hier gegebene Darstellung zur Geschichte der Tschechoslowakei umfasst inklusive der Vorgeschichte den Zeitraum von 1848 bis 1992.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Geschichte der Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Geschichtswissenschaft

Die Geschichtswissenschaft ist die methodisch gesicherte Erforschung von Aspekten der menschlichen Vergangenheit bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Geschichtswissenschaft · Mehr sehen »

Gesellschaft (Soziologie)

Gesellschaft bezeichnet in der Soziologie allgemein eine durch unterschiedliche Merkmale zusammengefasste und abgegrenzte Anzahl von Personen, die als sozial Handelnde (Akteure) miteinander verknüpft leben und direkt oder indirekt sozial interagieren.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gesellschaft (Soziologie) · Mehr sehen »

Gesellschaft für Sport und Technik

Emblem der GST GST-Funker, 1976 Qualifikationsspange Kraftfahrer Fallschirmspringer der GST, Flugplatz Gera-Leumnitz (1977) Sporttaucher der GST nach einem Tauchgang im Helenesee, 1978 Linientreue QSL-Karte von Funkamateuren Die Gesellschaft für Sport und Technik (GST) war eine vormilitärische Massenorganisation der DDR und bildete einen Dachverband für technische Sportarten wie Sportschießen, Motorsport, Tauchsport, Segelfliegen, Funksport.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gesellschaft für Sport und Technik · Mehr sehen »

Gesetz über den Mutter- und Kinderschutz und die Rechte der Frau

Das Gesetz über den Mutter- und Kinderschutz und die Rechte der Frau war ein von der provisorischen Volkskammer, dem Parlament der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), am 27. September 1950 beschlossenes und ab dem 1. Oktober des gleichen Jahres geltendes Gesetz, mit dem in der DDR erstmals eine einheitliche rechtliche Regelung für die Bereiche Mutter- und Kinderschutz sowie Frauenrechte in Kraft trat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gesetz über den Mutter- und Kinderschutz und die Rechte der Frau · Mehr sehen »

Gesetz über die Unterbrechung der Schwangerschaft

alt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gesetz über die Unterbrechung der Schwangerschaft · Mehr sehen »

Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik

Das Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik war das öffentliche Verkündungsblatt der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik · Mehr sehen »

Gesetzgebung

Die Gesetzgebung ist die Schaffung von Rechtsnormen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gesetzgebung · Mehr sehen »

Gesetzliche Rentenversicherung (Deutschland)

Die gesetzliche Rentenversicherung (RV) in Deutschland ist ein Zweig des gegliederten Sozialversicherungssystems, der vorwiegend der Altersvorsorge von Beschäftigten dient.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gesetzliche Rentenversicherung (Deutschland) · Mehr sehen »

Gesine Schwan

Gesine Schwan (2015) Gesine Marianne Schwan (geborene Schneider; * 22. Mai 1943 in Berlin) ist eine deutsche Politikwissenschaftlerin und Mitglied der SPD.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gesine Schwan · Mehr sehen »

Gestattungsproduktion

Der Begriff Gestattungsproduktion wurde in der DDR im Zusammenhang mit der Produktion von Waren im Auftrag westlicher Unternehmen verwendet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gestattungsproduktion · Mehr sehen »

Gewaltenteilung

Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost von 1981 Gewaltenteilung (in der Schweiz und in Österreich Gewaltentrennung) ist die Verteilung der Staatsgewalt auf mehrere Staatsorgane zum Zweck der Macht­begrenzung und der Sicherung von Freiheit und Gleichheit.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gewaltenteilung · Mehr sehen »

Gewässerschutz

Bärensee bei Kaufbeuren Als Gewässerschutz bezeichnet man die Gesamtheit der Bestrebungen, die Gewässer (Küstengewässer, Oberflächengewässer und das Grundwasser) vor Beeinträchtigungen zu schützen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gewässerschutz · Mehr sehen »

Gewissensfreiheit

Gewissensfreiheit ist die Freiheit, Entscheidungen und Handlungen aufgrund des Gewissens, frei von äußerem Zwang, durchführen zu können.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gewissensfreiheit · Mehr sehen »

Glasnost

Glasnost (‚Offenheit‘, ‚Transparenz‘, ‚Öffentlichkeit‘) bezeichnet als Schlagwort die nach seinem Amtsantritt im März 1985 von Generalsekretär Michail Gorbatschow in der Sowjetunion eingeleitete Politik einer größeren Transparenz und Offenheit der Staatsführung gegenüber der Bevölkerung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Glasnost · Mehr sehen »

Glaubensgemeinschaft

Eine Glaubensgemeinschaft ist eine Organisation, die die gemeinschaftliche Ausübung einer Religion bezweckt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Glaubensgemeinschaft · Mehr sehen »

Gothaer Waggonfabrik

Firmenemblem (1912–1920) Die Gothaer Waggonfabrik war ein bedeutendes Metallbauunternehmen für den Flugzeug- und Straßenbahnwagenbau in Gotha.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gothaer Waggonfabrik · Mehr sehen »

Gothic (Kultur)

Die Gothic-Kultur ist eine Subkultur, die Anfang der 1980er Jahre aus dem Punk- und New-Wave-Umfeld hervorging und sich aus mehreren Splitterkulturen zusammensetzt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gothic (Kultur) · Mehr sehen »

Grenztruppen der DDR

Emblem für Fahrzeuge der Grenztruppen Grenztruppen auf Patrouille (1979) Ehemalige Grenztruppenunterkunft in Oebisfelde-Buchhorst im Drömling Die Grenztruppen der DDR waren eine dem Ministerium für Nationale Verteidigung (MfNV) unterstehende militärische Formation zur Sicherung und Überwachung der Staatsgrenze der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Grenztruppen der DDR · Mehr sehen »

Groß-Berlin

Groß-Berlin ist eine Bezeichnung für die Stadtgemeinde bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Groß-Berlin · Mehr sehen »

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Grundrechte (Ursprungsfassung), am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin Präambel des Grundgesetzes in der Fassung des Einigungsvertrages (1990) Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland · Mehr sehen »

Grundlagenvertrag

Grundlagenvertrag oder Grundvertrag ist die Kurzbezeichnung für den Vertrag über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Grundlagenvertrag · Mehr sehen »

Grundmoräne

Eine Grundmoräne ist eine glaziale Aufschüttungslandschaft, die unter Gletschern oder unter Inlandeis entsteht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Grundmoräne · Mehr sehen »

Grundnahrungsmittel

Als Grundnahrungsmittel werden die Nahrungsmittel bezeichnet, die in der jeweiligen Kultur mengenmäßig den Hauptbestandteil der Ernährung des Menschen ausmachen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Grundnahrungsmittel · Mehr sehen »

Grundrechte

Französische Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte 1789 Grundrechte sind wesentliche Rechte, die Mitgliedern der Gesellschaft gegenüber Staaten als beständig, dauerhaft und einklagbar garantiert werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Grundrechte · Mehr sehen »

Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland

Die Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (kurz GSSD, Gruppa sowjetskich wojsk w Germanii) waren Gliederungen der Land- und Luftstreitkräfte der Sowjetarmee, die von 1954 bis 1991 in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ), in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und in der Bundesrepublik Deutschland stationiert waren.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland · Mehr sehen »

Hafen Rostock

Der Hafen Rostock (international auch Rostock Port) ist ein großer deutscher Hafen an der Ostsee, er liegt an der Unterwarnow auf dem Gebiet der Stadt Rostock.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hafen Rostock · Mehr sehen »

Hallstein-Doktrin

Walter Hallstein 1969 während der Verleihung des Robert-Schuman-Preises Die Hallstein-Doktrin war eine außenpolitische Doktrin der Bundesrepublik Deutschland von 1955 bis 1969.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hallstein-Doktrin · Mehr sehen »

Hammer

Schlosserhammer mit Bahn und Finne Ein Hammer ist ein händisch oder maschinell angetriebenes Werkzeug, das unter Nutzung seiner beschleunigten Masse (meist) schwere Schläge auf Körper ausübt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hammer · Mehr sehen »

Handbuch der deutschen Geschichte

Das Handbuch der deutschen Geschichte wird nach seinem Gründungsherausgeber Bruno Gebhardt auch „der Gebhardt“ genannt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Handbuch der deutschen Geschichte · Mehr sehen »

Handelsorganisation

HO-Logo HO-Kaufhalle in Dresden (ca. 1970) Das „HO“-Logo änderte sich im Verlauf der Zeit (siehe auch Galerie) Die Handelsorganisation (HO) war ein in der juristischen Form des Volkseigentums geführtes staatliches Einzelhandelsunternehmen in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Handelsorganisation · Mehr sehen »

Handelsware

Handelsware ist eine Sammelbezeichnung für die von Gewerbetreibenden umgesetzten materiellen Wirtschaftsgüter.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Handelsware · Mehr sehen »

Hanns Eisler

Hanns Eisler 1940 Hanns Eisler, laut Taufregister in Leipzig Johannes Eisler (geb. 6. Juli 1898 in Leipzig; gest. 6. September 1962 in Berlin), war ein österreichischer Komponist, der neben seinen musikalischen Werken eine Reihe musiktheoretischer und einflussreicher politischer Schriften, aber auch ein Libretto hinterlassen hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hanns Eisler · Mehr sehen »

Hans Hugo Klein

Hans Hugo Klein (* 5. August 1936 in Karlsruhe) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Politiker der CDU, der von 1983 bis 1996 Richter am Bundesverfassungsgericht war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hans Hugo Klein · Mehr sehen »

Hans Loch

Hans Loch 1951 Hans Loch (* 2. November 1898 in Köln; † 13. Juli 1960 in Berlin) war Vorsitzender der LDPD und Finanzminister der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hans Loch · Mehr sehen »

Hans Modrow

Hans Modrow (2018) Hans Modrow (* 27. Januar 1928 in Jasenitz, Kreis Randow, Pommern) ist ein deutscher Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hans Modrow · Mehr sehen »

Hans Rühle

Hans Rühle (* 31. Dezember 1937 in Stuttgart) ist ein deutscher Jurist und Ökonom.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hans Rühle · Mehr sehen »

Hans-Hermann Hertle

Hans-Hermann Hertle Hans-Hermann Hertle (* 29. Juni 1955 in Eisern) ist ein deutscher Historiker, Politikwissenschaftler und Publizist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hans-Hermann Hertle · Mehr sehen »

Hans-Ulrich Wehler

Hans Ulrich Wehler (2014) Hans-Ulrich Wehler (* 11. September 1931 in Freudenberg bei Siegen; † 5. Juli 2014 in Bielefeld) war einer der einflussreichsten deutschen Historiker der zweiten Hälfte des 20.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hans-Ulrich Wehler · Mehr sehen »

Hans-Werner Sinn

Hans-Werner Sinn (2012) Hans-Werner Sinn (* 7. März 1948 in Brake bei Bielefeld) ist ein deutscher Ökonom.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hans-Werner Sinn · Mehr sehen »

Harz (Mittelgebirge)

Der Harz, bis ins Mittelalter Hart (‚Bergwald‘) genannt, ist ein Mittelgebirge in Deutschland und das höchste Gebirge Norddeutschlands.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Harz (Mittelgebirge) · Mehr sehen »

Hauptverwaltung Aufklärung

Wappen des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR Die Hauptverwaltung Aufklärung (HVA, MfS-intern auch Hauptverwaltung A und HV A) war der Auslandsnachrichtendienst der DDR und gehörte zum Ministerium für Staatssicherheit.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hauptverwaltung Aufklärung · Mehr sehen »

Havel

Die Havel ist ein Fließgewässer im Nordosten Deutschlands und mit 334 Kilometern Länge der längste rechtsseitige Nebenfluss der Elbe.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Havel · Mehr sehen »

Häftlingsfreikauf

Als Häftlingsfreikauf bezeichnet man den Freikauf politischer Häftlinge aus der DDR durch die Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Häftlingsfreikauf · Mehr sehen »

Hedwig Richter

Hedwig Richter (* 1973) ist eine deutsche Historikerin.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hedwig Richter · Mehr sehen »

Heißer Sommer (Film)

Heißer Sommer ist ein vom DEFA-Studio für Spielfilme, „Gruppe Johannisthal“ produzierter komödiantischer Musikfilm aus dem Jahr 1968.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Heißer Sommer (Film) · Mehr sehen »

Heilsgewissheit

Heilsgewissheit bezeichnet im protestantischen Christentum die Gewissheit des Glaubenden, vor dem Jüngsten Gericht von Gott, dem Richter, freigesprochen zu werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Heilsgewissheit · Mehr sehen »

Heimatvertriebener (Bundesvertriebenengesetz)

Als Heimatvertriebene werden nach der Legaldefinition in des Bundesvertriebenengesetzes von 1953 Vertriebene bezeichnet, die am 31.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Heimatvertriebener (Bundesvertriebenengesetz) · Mehr sehen »

Heiner Timmermann

Heiner Timmermann in seinem Büro in der Akademie Rosenhof e.V. Heiner Timmermann (* 26. April 1940 in Duisburg) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Heiner Timmermann · Mehr sehen »

Heinrich August Winkler

Heinrich August Winkler (2014) Heinrich August Winkler (* 19. Dezember 1938 in Königsberg) ist ein weit über die Fachgrenzen hinaus bekannter deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Heinrich August Winkler · Mehr sehen »

Heinz Behling

Heinz Behling (1994) Heinz Behling (* 9. Oktober 1920 in Berlin; † 5. Juni 2003 ebendaRedaktion: „Heinz Behling (1920–2003)“. In: Eulenspiegel, 49./57. Jg., Nr. 7/03,, S. 6.) war ein Grafiker und Karikaturist der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Heinz Behling · Mehr sehen »

Heinz Hoffmann (General)

Heinz Hoffmann (1982) Heinz Hoffmann (* 28. November 1910 in Mannheim; † 2. Dezember 1985 in Strausberg, eigentlich Karl-Heinz Hoffmann) war Armeegeneral, Mitglied des Ministerrats der DDR, Minister für Nationale Verteidigung, Mitglied des Nationalen Verteidigungsrates und Abgeordneter der Volkskammer der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Heinz Hoffmann (General) · Mehr sehen »

Henning Köhler (Historiker)

Henning Köhler (* 9. August 1938 in Berlin) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Henning Köhler (Historiker) · Mehr sehen »

Herbert Schirmer

Herbert Schirmer, 1990 Herbert Schirmer (* 8. Juli 1945 in Stadtlengsfeld) ist ein ehemaliger deutscher Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Herbert Schirmer · Mehr sehen »

Hermann Weber (Historiker, 1928)

Hermann Weber (* 23. August 1928 in Mannheim; † 29. Dezember 2014 ebenda) war ein deutscher Historiker und Politikwissenschaftler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hermann Weber (Historiker, 1928) · Mehr sehen »

Herrnhuter Brüdergemeine

Unitäts-Logo an der Kirche der Brüdergemeine in Nieuw-Amsterdam (Suriname): ''VICIT AGNUS NOSTER, EUM SEQUAMUR'' – „Unser Lamm hat gesiegt, lasst uns ihm folgen“. Die Herrnhuter Brüdergemeine (oft auch lateinisch Unitas Fratrum; Evangelische oder Erneuerte Brüder-Unität, englisch Moravian Church) ist eine aus der böhmischen Reformation (Böhmische Brüder) herkommende überkonfessionell-christliche Glaubensbewegung, welche vom Protestantismus und dem späteren Pietismus geprägt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Herrnhuter Brüdergemeine · Mehr sehen »

Hiddensee

Die Insel Hiddensee liegt westlich von Rügen in der Ostsee.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hiddensee · Mehr sehen »

Hinduismus

Der Kankali-Devi-Tempel in Tigawa gilt als einer der ersten freistehenden Tempel Indiens (um 425). Kailasanatha-Tempel im Kanchipuram gilt als klassischer Tempel Südindiens (um 700). Ellora wurde zur Gänze aus dem Fels herausgehauen (um 775). Khajuraho gilt als klassischer Tempel Nordindiens (um 1050). Akshardham-Tempel in Neu-Delhi (2005 fertiggestellt) gilt als der flächenmäßig größte vollständig überdachte Hindu-Tempel der Welt. Der Hinduismus ist mit rund einer Milliarde Anhängern und etwa 15 % der Weltbevölkerung nach dem Christentum (rund 31 %) und dem Islam (rund 23 %) die drittgrößte Religion der Erde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hinduismus · Mehr sehen »

Holocaust

Blick von der Zugrampe innen auf die Haupt­ein­fahrt des KZ Auschwitz-Birkenau, 27. Januar 1945 Leichenverbrennung durch das Sonderkommando KZ Auschwitz-Birkenau, 1944 Der Holocaust (englisch, aus altgriech. ὁλόκαυστος holókaustos „vollständig verbrannt“; auch Schoah bzw. Schoa, Shoah oder Shoa; für „die Katastrophe“, „das große Unglück/Unheil“) war der nationalsozialistische Völkermord an 5,6 bis 6,3 Millionen europäischen Juden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Holocaust · Mehr sehen »

Horizontale Integration

Horizontale Integration am Beispiel der Automobilbranche Unter horizontaler Integration versteht man in der Wirtschaft das Zusammenfassen von Betrieben gleicher Produktionsstufe unter einem einheitlichen Management.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Horizontale Integration · Mehr sehen »

Horst Groschopp

Horst Groschopp (* 8. Februar 1949 in Zwickau) ist ein deutscher Kulturwissenschaftler und Publizist atheistisch-humanistischer Überzeugung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Horst Groschopp · Mehr sehen »

Horst Möller

Horst Möller 2015 Möller (rechts) im Gespräch mit Wolfgang Krieger Horst Möller (* 12. Januar 1943 in Breslau) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Horst Möller · Mehr sehen »

Horst Sindermann

Horst Sindermann, 1989 25. Jahrestag zur Errichtung der Mauer in Berlin, 1986 Dimitroff-Ehrung in Leipzig, 1949 Horst Sindermann, 1976 Horst Sindermann (* 5. September 1915 in Dresden; † 20. April 1990 in Berlin) war ein deutscher Politiker (SED) und von 1973 bis 1976 Vorsitzender des Ministerrates der DDR sowie von 1976 bis 1989 Präsident der Volkskammer.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Horst Sindermann · Mehr sehen »

Hubertus Knabe

Hubertus Knabe (2009) Hubertus Wilhelm Knabe-Buche (* 1959 in Unna) ist ein deutscher Historiker und Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Hubertus Knabe · Mehr sehen »

Ideologie

Ideologie (französisch idéologie; zu griechisch ἰδέα idéa „Idee“ und λόγος lógos „Lehre“, „Wissenschaft“ – eigentlich „Ideenlehre“) steht im weiteren Sinne bildungssprachlich für Weltanschauung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ideologie · Mehr sehen »

IFA W50

Der W50 (Werdau 50 dt) ist ein zwischen 1965 und 1990 in der DDR gebauter Vielzweck-Lastkraftwagen des Industrieverbands Fahrzeugbau (IFA).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und IFA W50 · Mehr sehen »

Ikarus (Bushersteller)

Ikarus C83.30G 2002 für das kolumbianische TransMilenio (2006) Ikarus ist ein ungarischer Hersteller von Omnibussen und Oberleitungsbussen in Budapest-Mátyásföld und Székesfehérvár.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ikarus (Bushersteller) · Mehr sehen »

Ilko-Sascha Kowalczuk

Ilko-Sascha Kowalczuk (* 4. April 1967 in Berlin-Friedrichshagen) ist ein deutscher Historiker mit dem Schwerpunkt Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ilko-Sascha Kowalczuk · Mehr sehen »

Import

Deutsche Import- und Exportzahlen Import (auch: Einfuhr; „in… hinein “ und „tragen, bringen“: „hineintragen, einführen“) ist im Außenhandel der grenzüberschreitende Kauf von Gütern oder Dienstleistungen aus dem Ausland und deren Lieferung ins Inland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Import · Mehr sehen »

Independent

Independent (englisch für „unabhängig“), kurz Indie, ist eine Sammelbezeichnung für Independent-Filme oder Independent-Musik, die „unabhängig vom allgemeinen Zeitgeschmack meist neue, eigenwillige künstlerische Wege beschreiten“.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Independent · Mehr sehen »

Individuum

Ein Individuum (‚Unteilbares‘, ‚Einzelding‘) ist ein Ding, eine Entität oder einzelnes Seiendes, insofern es von Gegenständen klar unterschieden werden kann, d. h.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Individuum · Mehr sehen »

Industrialisierung der Sowjetunion

W. Muchina Die Industrialisierung ist in der Geschichte der Sowjetunion in besonderem Maße mit den unter Josef Stalin getroffenen rücksichtslosen und brutalen staatlichen Zwangsmaßnahmen verbunden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Industrialisierung der Sowjetunion · Mehr sehen »

Industriestaat

Als Industriestaat, Industrieland oder Staaten der Ersten Welt bezeichnet man technisch und wirtschaftlich hoch entwickelte Staaten (Länder) mit einer bedeutenden industriellen Produktion.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Industriestaat · Mehr sehen »

Informationen zur politischen Bildung

Die Informationen zur politischen Bildung (kurz IZPB; bis 1963: Staatsbürgerliche Informationen) sind eine Zeitschriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), die sich mit gesellschaftlichen, politischen, geographischen und geschichtlichen Themen auseinandersetzen und der politischen Weiterbildung der Bürger dienen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Informationen zur politischen Bildung · Mehr sehen »

Informationsportal zur politischen Bildung

Das Informationsportal zur politischen Bildung ist eine Website der politischen Bildung, das von der Bundesarbeitsgemeinschaft Politische Bildung Online entwickelt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Informationsportal zur politischen Bildung · Mehr sehen »

Ingo von Münch

Ingo von Münch (* 26. Dezember 1932 in Berlin) ist ein deutscher Jurist, Publizist und Politiker (FDP).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ingo von Münch · Mehr sehen »

Innenminister

Der Innenminister ist der Leiter eines Ministeriums (Innenministerium), das sich um innere Angelegenheiten (die Verwaltung eines Landes/Kantons wie z. B. Innere Sicherheit, Sport) auf nationaler oder bundesstaatlicher Ebene kümmert.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Innenminister · Mehr sehen »

Innerdeutsche Grenze

DDR-Grenzsäule in Mödlareuth Innerdeutsche Grenze Ende der 1970er Jahre im Bereich nördlicher Harz. Innerdeutsche Grenze am Priwall Die knapp 1400 Kilometer lange innerdeutsche Grenze hinderte bis 1989 durch massive Befestigungen die Einwohner der Deutschen Demokratischen Republik an Besuchen der Bundesrepublik Deutschland oder dem dauerhaften Verlassen der DDR in Richtung der zum Westen gehörigen Bundesrepublik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Innerdeutsche Grenze · Mehr sehen »

Intellektueller

Als Intellektueller wird ein Mensch bezeichnet, der wissenschaftlich, künstlerisch, philosophisch, religiös, literarisch oder journalistisch tätig ist, dort ausgewiesene Kompetenzen erworben hat und in öffentlichen Auseinandersetzungen kritisch oder affirmativ Position bezieht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Intellektueller · Mehr sehen »

Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte

Der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte (ICCPR) oder in einer Kurzfassung UN-Zivilpakt oder IPbpR, in der Schweiz auch UNO-Pakt II genannt, ist ein völkerrechtlicher Vertrag.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte · Mehr sehen »

Intershop (Handel)

Kaffeedose ''first class Feinster Hochlandkaffee intershop Sonderfüllung'', VEB Kaffee- und Nährmittelwerke Halle/Saale Intershop-Rechnungsformular Intershop war eine Einzelhandelskette in der DDR, deren Waren nur mit konvertierbaren Währungen, später auch mit Forumschecks, jedoch nicht mit Mark der DDR bezahlt werden konnten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Intershop (Handel) · Mehr sehen »

Interzonenhandel

Interzonenhandel bezeichnet zunächst den Transfer von Waren und Dienstleistungen zwischen den Besatzungszonen der Alliierten auf dem Gebiet Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Interzonenhandel · Mehr sehen »

Investition

Unter einer Investition („einkleiden“) versteht man in der Wirtschaft allgemein den Einsatz von Kapital für einen bestimmten Verwendungszweck durch einen Investor.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Investition · Mehr sehen »

Investitionskredit

Unter Investitionskredit versteht man Bankkredite, die der Finanzierung von Investitionen in Unternehmen, Gemeinden oder bei Selbständigen dienen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Investitionskredit · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Islam · Mehr sehen »

Israel

Israel (Medinat Jisra'el) ist ein Staat in Vorderasien an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt und aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Israel · Mehr sehen »

Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart

Das Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart (abgekürzt: JöR) ist eine periodische juristische Publikation, in der Aufsätze zum öffentlichen Recht veröffentlicht werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart · Mehr sehen »

Jeans

Blue Jeans Stoffstruktur von Jeans Alter Jeansstoff (vergrößert) Jeans (die; Pl., auch Sg.; österr. Jean, seltener Nietenhose, in der DDR Niethose) sind Hosen, die gewöhnlich aus einem robusten, blauen köperbindigen Baumwollstoff, dem Denim, hergestellt werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Jeans · Mehr sehen »

Jens Reich

Berliner Großdemonstration am 4. November 1989 Jens Georg Reich (* 26. März 1939 in Göttingen) ist ein deutscher Mediziner und Molekularbiologe.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Jens Reich · Mehr sehen »

Joachim Nawrocki

Joachim Nawrocki (* 23. Mai 1934 in Berlin; † 11. Juli 2013) war ein deutscher Journalist und Autor.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Joachim Nawrocki · Mehr sehen »

Joachim Scholtyseck

Wolf-Erich-Kellner-Preis Verleihung 2016. Franziska Meifort, Laudator Prof. Joachim Scholtyseck Joachim Scholtyseck (* 18. August 1958 in Bonn) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Joachim Scholtyseck · Mehr sehen »

Johannes R. Becher

Johannes Robert Becher (* 22. Mai 1891 in München; † 11. Oktober 1958 in Ost-Berlin) war ein deutscher expressionistischer Dichter und SED-Politiker, Minister für Kultur sowie erster Präsident des Kulturbundes der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Johannes R. Becher · Mehr sehen »

Johannische Kirche

Johannische Kirche Blankensee; Kirche der Friedensstadt Die Johannische Kirche („Evangelische-Johannische Kirche nach der Offenbarung St. Johannis“) ist eine am 15.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Johannische Kirche · Mehr sehen »

Josef Isensee

Josef Isensee (* 10. Juni 1937 in Hildesheim) ist ein deutscher Staatsrechtler und Staatsphilosoph.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Josef Isensee · Mehr sehen »

Josef Stalin

Josef Stalin in Militäruniform auf der Teheran-Konferenz (1943) rechts Josef Wissarionowitsch Stalin (/Iossif Wissarionowitsch Stalin, wiss. Transliteration Iosif Vissarionovič Stalin; * in Gori, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 5. März 1953 in Kunzewo bei Moskau) war ein sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und der Diktator der Sowjetunion von 1927 bis 1953.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Josef Stalin · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Juden · Mehr sehen »

Judenfeindlichkeit

Der wandernde Ewige Jude'', farbiger Holzschnitt von Gustave Doré, 1852, Reproduktion in einer Ausstellung in Yad Vashem, 2007 Judenfeindlichkeit (auch Judenhass, Judenfeindschaft, gegebenenfalls Judenverfolgung) bezeichnet eine pauschale Ablehnung der Juden und des Judentums.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Judenfeindlichkeit · Mehr sehen »

Judikative

Der Rechtsbegriff der Jurikative (lat.: iudicare, „Recht sprechen“; früher auch Jurisdiktion genannt) bezeichnet die „richterliche Gewalt“ im Staat, ausgehend von der klassischen dreigliedrigen Gewaltenteilung in Legislative (Parlament als gesetzgebende Gewalt), Exekutive (Regierung und Verwaltung als vollziehende Gewalt) und rechtsprechende Gewalt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Judikative · Mehr sehen »

Jugendweihe

Jugendfeier des Humanistischen Verbandes in Berlin 2011 Jugendfeier in Hannover 2012 Fest für Jugendweiheteilnehmer in Sonneberg, 1958 Urkunde zur Jugendweihe der Arbeitsgemeinschaft Jugendweihe in Nordrhein-Westfalen Festakt einer Jugendweihe im März 1989 in Berlin-Lichtenberg Die Jugendweihe (auch Jugendfeier) ist eine festliche Initiation, die den Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter kennzeichnen soll.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Jugendweihe · Mehr sehen »

Jugoslawien

Die drei unterschiedlichen Jugoslawien Jugoslawien (1920–1941) Jugoslawien (1954–1991) Jugoslawien in Europa (Stand 1989) Jugoslawien (serbokroatisch Југославија/Jugoslavija,; zu deutsch: Südslawien) war ein von 1918 bis 2003 bestehender Staat in Südosteuropa, dessen Staatsform und Territorium sich im Laufe seiner Geschichte mehrfach änderten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Jugoslawien · Mehr sehen »

Junge Gemeinde (evangelisch)

Junge Gemeinde (JG) ist eine von mehreren unterschiedlichen Bezeichnungen für die evangelische Jugend innerhalb einer Kirchengemeinde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Junge Gemeinde (evangelisch) · Mehr sehen »

Justizvollzugsanstalt Bautzen

Die Justizvollzugsanstalt Bautzen ist eine Justizvollzugsanstalt (JVA) im sächsischen Bautzen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Justizvollzugsanstalt Bautzen · Mehr sehen »

Kabarett-Theater Distel

Der Berliner Admiralspalast mit Werbung des Kabarett-Theaters ''Distel'' (2011) Das Kabarett-Theater Distel (Eigenschreibweise: Kabarett-Theater DISTEL) ist das derzeit größte Ensemble-Kabarett Deutschlands und genießt deutschlandweit einen hohen Bekanntheitsgrad.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kabarett-Theater Distel · Mehr sehen »

Kabinett Brandt I

Das Kabinett Brandt I war das 9.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kabinett Brandt I · Mehr sehen »

Kabinett Kohl III

Keine Beschreibung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kabinett Kohl III · Mehr sehen »

Kabinett Schmidt III

Das dritte Kabinett von Bundeskanzler Helmut Schmidt trat nach der Bundestagswahl 1980 an.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kabinett Schmidt III · Mehr sehen »

Kader

Der Ausdruck Kader (der, schweiz. das; von frz. quadre, cadre „Geviert, besonderer Bereich“; russ. кадры, kadry, aus dem Französischen) bezeichnete ursprünglich eine besondere Gruppe militärischer Vorgesetzter.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kader · Mehr sehen »

Kaffeeähnliches Getränk

Tassenprobe in der Kathreiner Malzkaffee-Fabrik (um 1900). Als kaffeeähnliches Getränk bezeichnet man ein heißes Aufgussgetränk, dessen Zutaten wie Kaffeebohnen behandelt werden und das in Farbe und Geschmack Bohnenkaffee ähnelt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kaffeeähnliches Getränk · Mehr sehen »

Kaffeekrise in der DDR

„Kaffee Mix“ Die Kaffeekrise in der DDR war das Ergebnis von Versorgungsschwierigkeiten mit Kaffee Ende der 1970er Jahre in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kaffeekrise in der DDR · Mehr sehen »

Kalter Krieg

NATO und Warschauer Pakt im Kalten Krieg Kalter Krieg wird der Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika und dem sogenannten Ostblock unter Führung der Sowjetunion genannt, den diese von 1947 bis 1989 mit nahezu allen Mitteln austrugen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kalter Krieg · Mehr sehen »

KAMAZ

Eingang zu den KAMAZ-Werken Eine Produktionshalle von KAMAZ Dieselmotorenwerk KAMAZ Diesel Das russische Unternehmen KAMAZ (deutsch offiziell KAMAZ AG, jeweils abgekürzt für Камский автомобильный завод bzw. Kamski awtomobilny sawod), aufgrund ehemals genormter Typenbezeichnungen auch als KamAZ bekannt, befindet sich in der Industriestadt Nabereschnyje Tschelny, Tatarstan.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und KAMAZ · Mehr sehen »

Kamenz

Die Lessingstadt Kamenz, (wörtlich „Kleiner Ort am Stein“), ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Bautzen in Sachsen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kamenz · Mehr sehen »

Kampfgruppen der Arbeiterklasse

Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse, auch Kampfgruppen (KG) oder Betriebskampfgruppen genannt, waren eine paramilitärische Organisation von Beschäftigten in Betrieben der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kampfgruppen der Arbeiterklasse · Mehr sehen »

Kanada

Kanada (englisch und französisch Canada) ist ein Staat in Nordamerika, der zwischen dem Atlantik im Osten und dem Pazifik im Westen liegt und nordwärts bis zum Arktischen Ozean reicht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kanada · Mehr sehen »

Kap Arkona

Kap Arkona ist eine 43 Meter hohe, aus Kreide und Geschiebemergel bestehende Steilküste auf der Halbinsel Wittow im Norden der Insel Rügen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kap Arkona · Mehr sehen »

Kapitalmarkt

Abgrenzung zwischen Geld-, Kapital- und Kreditmarkt Der Kapitalmarkt ist derjenige Teilmarkt des Finanzmarktes, auf dem der mittel- und langfristige Kapitalbedarf auf das Kapitalangebot trifft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kapitalmarkt · Mehr sehen »

Karat (Band)

Karat ist eine 1975 gegründete Band aus Berlin, die zu den erfolgreichsten in der DDR gehörte und mit deutschsprachiger Rockmusik bis heute erfolgreich ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Karat (Band) · Mehr sehen »

Karl Dietrich Bracher

Karl Dietrich Bracher Karl Dietrich Bracher (* 13. März 1922 in Stuttgart; † 19. September 2016 in Bonn) war ein deutscher Politikwissenschaftler und Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Karl Dietrich Bracher · Mehr sehen »

Karl Marx

Unterschrift Karl Marx (* 5. Mai 1818 in Trier; † 14. März 1883 in London) war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Karl Marx · Mehr sehen »

Karl-Eduard von Schnitzler

Karl-Eduard von Schnitzler, 1956 Karl-Eduard Richard Arthur von Schnitzler (* 28. April 1918 in Berlin-Dahlem; † 20. September 2001 in Zeuthen) war ein deutscher Journalist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Karl-Eduard von Schnitzler · Mehr sehen »

Karl-Marx-Allee

Die Karl-Marx-Allee ist eine – nach dem Philosophen und Gesellschaftstheoretiker Karl Marx benannte – Straße in den Berliner Ortsteilen Mitte und Friedrichshain.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Karl-Marx-Allee · Mehr sehen »

Karl-Rudolf Korte

Karl-Rudolf Korte, im ZDF Wahlstudio neben Bettina Schausten zur Europawahl 2014 Karl-Rudolf Korte (* 15. November 1958 in Hagen) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und seit 2002 Professor an der Universität Duisburg-Essen am Campus Duisburg.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Karl-Rudolf Korte · Mehr sehen »

Kasernierte Volkspolizei

Parade der Kasernierten Volkspolizei am 1. Mai 1953, Marx-Engels-Platz, Berlin Medaille für "Treue Dienste in der KVP" (Bronzestufe) Die Kasernierte Volkspolizei (KVP) war der Vorläufer der Nationalen Volksarmee der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kasernierte Volkspolizei · Mehr sehen »

Kaufhalle

Logo und Schriftzug der HO-Kaufhallen Als Kaufhalle wurden in der DDR größere, räumlich nicht unterteilte eingeschossige Selbstbedienungsläden bezeichnet, in denen überwiegend Lebensmittel und sogenannte Waren täglicher Bedarf (WtB) wie Drogerieartikel und Reinigungsmittel angeboten wurden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kaufhalle · Mehr sehen »

Känozoisches Eiszeitalter

Die derzeitige Vergletscherung der Erde an beiden Polen (mit Meereis) Der Mendenhall-Gletscher in Alaska Das Känozoische Eiszeitalter ist das derzeitige Eiszeitalter, das Eiszeitalter des Känozoikums.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Känozoisches Eiszeitalter · Mehr sehen »

Kehillah

Das Wort Kehillah bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kehillah · Mehr sehen »

Kennzeichen D (Fernsehsendung)

Kennzeichen D war eine 45-minütige politische Fernsehsendung des ZDF, die erstmals am 9.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kennzeichen D (Fernsehsendung) · Mehr sehen »

Kernwaffe

Atombombentest „Romeo“ (Sprengkraft 11 Megatonnen TNT-Äquivalent) am 27. März 1954 auf dem Bikini-Atoll Kernwaffen – auch Atomwaffen oder Nuklearwaffen genannt – sind Waffen, deren Wirkung auf den kernphysikalischen Reaktionen der Kernspaltung oder der Kernfusion beruht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kernwaffe · Mehr sehen »

KFT

KFT oder Kraftfahrzeugtechnik war eine monatlich erscheinende Fachzeitschrift in der Deutschen Demokratischen Republik über technische Entwicklungen in der Kraftfahrzeugindustrie.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und KFT · Mehr sehen »

Kinder- und Jugendsportschule

Die Kinder- und Jugendsportschulen (KJS) der DDR waren Spezialschulen für sportlich talentierte Kinder und Jugendliche.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kinder- und Jugendsportschule · Mehr sehen »

Kindergarten

Der Kindergarten ist eine Einrichtung der öffentlichen oder privaten frühen Kinderbetreuung/Kindertagesbetreuung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kindergarten · Mehr sehen »

Kinderkrippe

Kinderkrippen sind Einrichtungen oder Gruppen der Kindertagesbetreuung bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kinderkrippe · Mehr sehen »

Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints, LDS) ist eine christliche Glaubensgemeinschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage · Mehr sehen »

Klassenfeind

Der Begriff Klassenfeind leitet sich aus der Klassentheorie des Marxismus ab, wonach Klassen Gruppen von Menschen sind, die sich in ihren ökonomischen und politischen Zielen im Klassenkampf gegenüberstehen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Klassenfeind · Mehr sehen »

Klaus Kinner

Klaus Kinner (* 1. September 1946 in Pötzschau) ist ein deutscher Historiker und Publizist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Klaus Kinner · Mehr sehen »

Klaus Renft Combo

Die Klaus Renft Combo, zwischenzeitlich auch Renft, ist eine 1958 gegründete deutsche Rockband, die zu den bekanntesten der DDR zählt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Klaus Renft Combo · Mehr sehen »

Klaus Schroeder

Klaus Schroeder (2004) Klaus Schroeder (* 16. Oktober 1949 in Lübeck-Travemünde) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Zeithistoriker, der an der Freien Universität Berlin den Forschungsverbund SED-Staat und die Arbeitsstelle Politik und Technik leitet und als Professor am Otto-Suhr-Institut lehrt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Klaus Schroeder · Mehr sehen »

Klaus von Beyme

Klaus von Beyme (* 3. Juli 1934 in Saarau) ist ein deutscher Politikwissenschaftler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Klaus von Beyme · Mehr sehen »

Kläranlage

Klärwerk Kiel-Bülk mit 380.000 Einwohnerwerten (EW) Eine Kläranlage, auch Abwasserbehandlungsanlage, in der Schweiz und in Österreich auch Abwasserreinigungsanlage (ARA) genannt, ist eine technische Anlage zur Reinigung von Abwasser.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kläranlage · Mehr sehen »

Kleingarten

Der Kleingarten, auch Schrebergarten, Laube, Heimgarten, Familiengarten (bes. in der Schweiz), Bünt/Pünt/Beunde (südd., schweiz.), oder Parzelle, bezeichnet ein eingezäuntes Stück Land als Garten, insbesondere eine Anlage von Grundstücken, die von Vereinen (Kleingärtnervereinen, Kleingartenvereinen, ostdeutsch auch Gartensparte oder Datsche) verwaltet und günstig an Mitglieder verpachtet werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kleingarten · Mehr sehen »

Kohlekraftwerk

Ansicht eines Kohlekraftwerkes in Werdohl-Elverlingsen Prozentualer Strommix in Deutschland 1990–2017 Ein Kohlekraftwerk gehört zur Gattung der Dampfkraftwerke.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kohlekraftwerk · Mehr sehen »

Kohlenstoffmonoxid

Kohlenstoffmonoxid (fachsprachlich Kohlenstoffmonooxid, gebräuchlich Kohlenmonoxid) ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kohlenstoffmonoxid · Mehr sehen »

Kohlenwasserstoffe

Kalottenmodelle einiger Kohlenwasserstoffe in unterschiedlicher Vergrößerung. Von oben nach unten: Ethan, Toluol, Methan, Ethen, Benzol, Cyclohexan, Decan. Die Kohlenwasserstoffe sind eine Stoffgruppe chemischer Verbindungen, die nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kohlenwasserstoffe · Mehr sehen »

Kollaboration

Kollaboration (‚mit-‘, laborare ‚arbeiten‘) ist die Mitarbeit bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kollaboration · Mehr sehen »

Kollektivierung

Kollektivierung (von ‚angesammelt‘) bezeichnet allgemein den organisierten Zusammenschluss von Menschen zu Gemeinschaften, Vereinen oder Genossenschaften.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kollektivierung · Mehr sehen »

Kolonie

Als Kolonie (von ‚bebauen, Land bestellen‘) bezeichnet man in der Neuzeit ein auswärtiges abhängiges Gebiet eines Staates ohne eigene politische und wirtschaftliche Macht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kolonie · Mehr sehen »

Kombinat

Ein Kombinat (lat. combinatus ‚vereinigt‘, über russ. Комбинат), manchmal auch Großkombinat genannt, ist ein Zusammenschluss von produktionsmäßig eng zusammenarbeitenden Industriebetrieben zu einem Großbetrieb in sozialistischen Staaten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kombinat · Mehr sehen »

Kombinat Mikroelektronik Erfurt

Der VEB Kombinat Mikroelektronik Erfurt (KME) war ein Kombinat Volkseigener Betriebe in der DDR, das 1978 nach Auflösung der VVB Bauelemente und Vakuumtechnik (BuV) gegründet wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kombinat Mikroelektronik Erfurt · Mehr sehen »

Kombinat Robotron

Der VEB Kombinat Robotron war der größte Computerhersteller der ehemaligen DDR und einer der bedeutendsten Produzenten von Informationstechnologie im RGW.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kombinat Robotron · Mehr sehen »

Kommerzielle Koordinierung

Der Bereich Kommerzielle Koordinierung (BKK), kurz KoKo genannt, wurde am 1.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kommerzielle Koordinierung · Mehr sehen »

Kommunion

Kommunion (griech. κοινωνία koinonia; lat. communio „Gemeinschaft“) oder heilige Kommunion nennt man Spendung und Empfang der in einer Eucharistiefeier geheiligten Gaben von Brot und Wein, die den Leib und das Blut Christi repräsentieren, sowie die geistliche Wirkung des Genusses dieser heiligen Speisen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kommunion · Mehr sehen »

Kommunismus

Theoretiker des Kommunismus im 19. Jhd. Französischen Revolution Kommunismus (‚gemeinsam‘) ist ein um 1840 in Frankreich entstandener politisch-ideologischer Begriff mit mehreren Bedeutungen: Er bezeichnet erstens gesellschaftstheoretische Utopien, beruhend auf Ideen sozialer Gleichheit und Freiheit aller Gesellschaftsmitglieder, auf der Basis von Gemeineigentum und kollektiver Problemlösung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kommunismus · Mehr sehen »

Kompaktkassette

Frontansicht einer Kassette (TDK). Das weiße Feld dient der Beschriftung, durch das mittige Fenster sieht man das links aufgewickelte Magnetband. In die unteren Löcher greifen Halte- und Bandtransportelemente des Laufwerks im Kassettenrekorder und der Capstan.Bandlaufrichtung → → → Bis in die 1990er-Jahre waren Kassettenrekorder als ''Kassettendeck'' (im Bild zuoberst) ein Standardbestandteil von Stereoanlagen Die Kompaktkassette (Compact Cassette, CC), Musikkassette (MusiCassette, MC) oder Audiokassette (deutsch meist nur Kassette, engl. auch kurz cassette oder tape) ist ein Tonträger zur elektromagnetischen, analogen Aufzeichnung und Wiedergabe von Tonsignalen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kompaktkassette · Mehr sehen »

Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa

Helmut Schmidt, Erich Honecker, Gerald Ford und Bruno Kreisky unterzeichnen das KSZE-Abschlussdokument. Die Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) war eine Folge von blockübergreifenden Konferenzen der europäischen Staaten zur Zeit des Ost-West-Konfliktes.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa · Mehr sehen »

Konferenz von Jalta

Gruppenfoto nach dem Abschluss der Verhandlungen; von links: Winston Churchill, Franklin D. Roosevelt und Josef Stalin U.S. Department of State, Karte vom 10. Januar 1945: ''Germany – Poland Proposed Territorial Changes – Secret'' („Vorschlag zur Gebietsveränderung – Geheim“) Liwadija-Palast 2008, Ort der Jalta-Konferenz 1945 Liwadija-Palast, Juli 1968 Liwadija-Palast, September 2013 Die Konferenz von Jalta (auch Krim-Konferenz) war ein diplomatisches Treffen der alliierten Staatschefs Franklin D. Roosevelt (USA), Winston Churchill (Vereinigtes Königreich) und Josef Stalin (UdSSR) im auf der Krim gelegenen Badeort Jalta vom 4.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konferenz von Jalta · Mehr sehen »

Konfirmation

Konfirmationsritus in der norwegischen evangelisch-lutherischen Staatskirche Konfirmandin vor einer Dorfkirche 1933 Konfirmation (lat. confirmatio „Befestigung“, „Bekräftigung“, „Bestätigung“) ist eine feierliche Segenshandlung in den meisten evangelischen Kirchen, in der Neuapostolischen Kirche, der Apostolischen Gemeinschaft und in der Christengemeinschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konfirmation · Mehr sehen »

Konrad Jarausch

Konrad Hugo Jarausch (* 14. August 1941 in Magdeburg) ist ein deutsch-amerikanischer Historiker und ehemaliger Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konrad Jarausch · Mehr sehen »

Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. (KAS) ist eine parteinahe Stiftung in der Rechtsform eines Vereins, die ideell der Christlich Demokratischen Union nahesteht und überwiegend durch Mittel des Bundes und der Länder finanziert wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konrad-Adenauer-Stiftung · Mehr sehen »

Konsum

Unter Konsum („verbrauchen“) wird allgemein der Verzehr oder Verbrauch von Gütern verstanden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konsum · Mehr sehen »

Konsum (Handelskette)

Logo (in DDR) Konsum war die Marke der Konsumgenossenschaften auch in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konsum (Handelskette) · Mehr sehen »

Konsument (Warenhaus)

Logo Das Zentrale Handelsunternehmen »konsument« (ZU Konsument) war eine Warenhauskette und unterstand dem Verband der Konsumgenossenschaften der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konsument (Warenhaus) · Mehr sehen »

Konsumgüterproduktion in der DDR

HO-Einkaufszentrum in Salzwedel (Januar 1990) Die Konsumgüterproduktion in der DDR war eine Aufgabe der Betriebe in der DDR zur Erhöhung des Versorgungsniveaus und zur Befriedigung der materiellen und kulturellen Bedürfnisse der Bevölkerung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konsumgüterproduktion in der DDR · Mehr sehen »

Konsumgut

Konsumgüter sind Güter, die für den privaten Ge- oder Verbrauch hergestellt und gehandelt werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konsumgut · Mehr sehen »

Kontraste

Kontraste ist ein politisches Fernsehmagazin der ARD.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kontraste · Mehr sehen »

Konvertibilität

Konvertibilität (Konvertierbarkeit; „umkehren“, „umwenden“) ist im Außenhandel die freie und unbegrenzte Umtauschbarkeit der Inlandswährung in andere Fremdwährungen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Konvertibilität · Mehr sehen »

Kraftfahrzeug

Als Kraftfahrzeug (Abkürzung: Kfz), in der Schweiz und in Liechtenstein Motorfahrzeug (Mfz), bezeichnet man ein „durch einen Motor angetriebenes, nicht an Schienen gebundenes Fahrzeug“, also Kraftwagen, Krafträder und Zugmaschinen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kraftfahrzeug · Mehr sehen »

Krankenversicherung in Deutschland

Die Krankenversicherung in Deutschland ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Krankenversicherung in Deutschland · Mehr sehen »

Kreis Klingenthal

Der Kreis Klingenthal war ein Landkreis im Bezirk Karl-Marx-Stadt der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kreis Klingenthal · Mehr sehen »

Kreis Oelsnitz

Der Kreis Oelsnitz war ein Landkreis im Bezirk Karl-Marx-Stadt der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kreis Oelsnitz · Mehr sehen »

Kreisreformen in der DDR

Der Artikel Kreisreformen in der DDR erfasst die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also der kreisfreien Städte und Landkreise (Stadtkreise und Kreise) in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kreisreformen in der DDR · Mehr sehen »

Krieg

Bilder eines „modernen“ Krieges (Zweiter Golfkrieg) Krieg ist ein organisierter und unter Einsatz erheblicher Mittel mit Waffen und Gewalt ausgetragener Konflikt, an dem planmäßig vorgehende Kollektive beteiligt sind.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Krieg · Mehr sehen »

Kriegs- und Boykotthetze

Kriegs- und Boykotthetze hatte die erste Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik aus dem Jahr 1949 in Artikel 6 zu einem Verbrechen im Sinne des Strafgesetzbuches erklärt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kriegs- und Boykotthetze · Mehr sehen »

Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges

Italiener in britischer Kriegsgefangenschaft auf einem Marsch im heutigen Libyen (1941) Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg gab es auf Seiten der alliierten Streitmächte und der Achsenmächte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges · Mehr sehen »

Kriminalisierung

Als Kriminalisierung wird im Sprachgebrauch eine Gesetzesänderung bezeichnet, die zur Strafbarkeit von Handlungen führt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kriminalisierung · Mehr sehen »

Kulturbund der DDR

Logo des Kulturbundes Deutschen Staatsoper (Admiralspalast) in Berlin (1948) Der Kulturbund war eine kulturelle Massenorganisation in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kulturbund der DDR · Mehr sehen »

Kulturpolitik

Kulturpolitik bezeichnet in einem engeren Verständnis alles Handeln eines Staates im Bereich der Kunst (bildende Kunst, darstellende Kunst, Musik, Literatur), insofern ist also auch von Kunstpolitik die Rede.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kulturpolitik · Mehr sehen »

Kunstarchiv Beeskow

Das Kunstarchiv Beeskow ist eine im brandenburgischen Beeskow beheimatete Dokumentationsstelle zur Bildenden Kunst in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kunstarchiv Beeskow · Mehr sehen »

Kuwait

Das Emirat Kuwait (deutsch auch: Kuweit) ist ein Staat in Vorderasien auf der Arabischen Halbinsel.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Kuwait · Mehr sehen »

Land (DDR)

Die Länder der sowjetisch besetzten Zone (1947) (Ost-Berlin ist wie die Länder rot gefärbt.) Die Länder, die 1945 als staatliche Verwaltungseinheiten der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) zugeordnet wurden, während dort ab Dezember 1946 Länderverfassungen verabschiedet worden sind, gehörten ab 1949 zur Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Land (DDR) · Mehr sehen »

Land (Deutschland)

Ein Land (in der Gesetzes- bzw. juristischen Fachsprache selten, jedoch im allgemeinen SprachgebrauchIm Duden. Die deutsche Rechtschreibung, hrsg. von der Dudenredaktion, 23. Aufl., Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2004, ISBN 3-411-04013-0, Stichwort: Bundesland, S. 250 findet sich kein Hinweis auf den Gebrauch (allein) in der Umgangssprache; nach Ulrich Ammon et al., Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol, Walter de Gruyter, Berlin 2004, ISBN 3-11-016574-0, S. 150 (Stichwort „Bundesland“) werde das Wort fast nur im Zusammenhang mit der Abgrenzung zwischen „alten“ und „neuen“ Bundesländern gebraucht. oft Bundesland genannt) ist nach der föderalen Verfassungs­ordnung der Bundesrepublik Deutschland einer ihrer teilsouveränen Gliedstaaten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Land (Deutschland) · Mehr sehen »

Land Brandenburg (1947–1952)

Das Land Brandenburg (anfangs Land Mark Brandenburg) wurde 1947 als Gliedstaat der zukünftigen Deutschen Demokratischen Republik (DDR) errichtet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Land Brandenburg (1947–1952) · Mehr sehen »

Land Mecklenburg

Land Mecklenburg war zwischen 1934 und 1952 die Bezeichnung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Land Mecklenburg · Mehr sehen »

Land Thüringen (1920–1952)

1945–1952 Das Land Thüringen war ein Land des Deutschen Reiches in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus sowie ein Land der Sowjetischen Besatzungszone und der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Land Thüringen (1920–1952) · Mehr sehen »

Landeskirche

Eine Landeskirche ist nach heutigem Verständnis ein in der Regel territorial abgegrenzter Zusammenschluss von volkskirchlichen Gemeinden, der überdies meist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts bildet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Landeskirche · Mehr sehen »

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist die zentrale überparteiliche staatliche Einrichtung für die politische Bildung in Baden-Württemberg.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg · Mehr sehen »

Landwirt

Modernes landwirtschaftliches Gespann Landwirt versorgt Vieh im Stall, Deutschland Landwirtschaft in Vietnam: Pflügen mit einem Wasserbüffel als Zugtier Bauer im Reisfeld, Bangladesch Landwirt oder Bauer (von mhd. gebûre „Mitbewohner, Nachbar, Dorfgenosse“) ist ein Beruf der Landwirtschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Landwirt · Mehr sehen »

Landwirtschaft in der DDR

Dieser Artikel beschreibt die Entwicklung der Landwirtschaft in der SBZ und der DDR zwischen 1945 und 1990.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Landwirtschaft in der DDR · Mehr sehen »

Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft

Mähdrescher des Typs Fortschritt E 512 während der Weizenernte bei Großbothen, Kreis Grimma, 1986. Als Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft, LPG, wurde der zu Anfang 1952 noch teilweise freiwillige und später durch die Zwangskollektivierung unfreiwillige Zusammenschluss von Bauern und Bäuerinnen und deren Produktionsmitteln sowie anderer Beschäftigten zur gemeinschaftlichen agrarischen Produktion in der DDR bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft · Mehr sehen »

Lastkraftwagen

Ein Lastkraftwagen (Lkw) oder in der Schweiz ein Lastwagen bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lastkraftwagen · Mehr sehen »

Lauchhammer

Lauchhammer ist eine Stadt im Süden Brandenburgs im Landkreis Oberspreewald-Lausitz.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lauchhammer · Mehr sehen »

Lausitzer Bergland

Blick auf den Kottmar Das Lausitzer Bergland ist die Bezeichnung der hügeligen Mittelgebirgslandschaft in der Oberlausitz in Sachsen, das den Oberlauf der Spree bis südlich Bautzens begleitet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lausitzer Bergland · Mehr sehen »

Lausitzer Neiße

Quelle der Lausitzer Neiße Staustufe der Lausitzer Neiße an der Obermühle in Görlitz Die Lausitzer Neiße (früher auch Görlitzer Neiße) ist ein 254 km langer linker Nebenfluss der Oder.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lausitzer Neiße · Mehr sehen »

Lausitzisch-neumärkische Dialekte

Das Lausitzisch-Neumärkische ist eine hochdeutsche Dialektgruppe, die sich als Substrat des ostniederdeutschen Mark-Brandenburgischen entwickelt hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lausitzisch-neumärkische Dialekte · Mehr sehen »

Länderkammer der DDR

Plenarsaal der Länderkammer (1958) Die Länderkammer der DDR war von der Staatsgründung am 7.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Länderkammer der DDR · Mehr sehen »

Lebensmittelmarke

Eine Lebensmittelmarke ist ein vom Staat ausgegebenes Dokument zur Bescheinigung, dass der Besitzer ein bestimmtes Lebensmittel in einer bestimmten Menge kaufen darf.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lebensmittelmarke · Mehr sehen »

Lebensstandard

Flugreisen gehören heute zum gehobenen Lebensstandard in den Industrieländern. Dennoch gibt es Menschen, die aus verschiedenen Gründen freiwillig auf das Fliegen verzichten. Lebensstandard ist demnach nicht gleich Wohlbefinden oder Lebensqualität. Lebensstandard drückt das reale Niveau des Besitzes und Konsumierens von Gütern und Dienstleistungen aus und ist als quantitative Größe objektiv messbar.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lebensstandard · Mehr sehen »

Leipzig

Leipziger Hauptbahnhof (2013) Neues Rathaus, seit 1905 Sitz der Stadtverwaltung (2013) Altem Rathaus (2015) Bundesverwaltungsgericht und Leipziger Auwald (2015) Blick vom Fockeberg über das Leipziger Stadtzentrum (2010) Leipzig (Mundart Leibzsch)Ursula Hirschfeld: Phonetische Merkmale des Sächsischen und das Fach Deutsch als Fremdsprache. In: Bernd Skibitzki, Barbara Wotjak (Hrsg.): Linguistik und Deutsch als Fremdsprache: Festschrift für Gerhard Helbig zum 70.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Leipzig · Mehr sehen »

Leipziger Beatdemo

Die Leipziger Beatdemo, auch Beatkrawalle oder Beataufstand genannt, fand am 31.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Leipziger Beatdemo · Mehr sehen »

Leipziger Pfeffermühle

Leipziger Pfeffermühle bei ihrer II. Folge im Weißen Saal Leipziger Pfeffermühle bei ihrer II. Folge im Weißen Saal Die Leipziger Pfeffermühle ist ein Kabarett-Ensemble in Leipzig.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Leipziger Pfeffermühle · Mehr sehen »

Leipziger Tieflandsbucht

Die Leipziger Tieflandsbucht ist eine relativ seen- und baumarme, sich aber durch sehr hohe Bodenfruchtbarkeit auszeichnende Landschaft im Nordwesten Sachsens und im Südosten Sachsen-Anhalts.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Leipziger Tieflandsbucht · Mehr sehen »

Leistungssport

Sport“ von Eduard Bargheer neben dem Südeingang der HDI-Arena in Hannover. Unter Leistungssport versteht man das intensive Ausüben eines Sports mit dem Ziel, im Wettkampf eine hohe Leistung zu erreichen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Leistungssport · Mehr sehen »

Leonid Iljitsch Breschnew

DDR) rechts Leonid Iljitsch Breschnew (wiss. Transliteration Leonid Il'ič Brežnev; * in Kamenskoje (heute Kamjanske/Ukraine); † 10. November 1982 in Moskau) war ein sowjetischer Politiker ukrainischer Herkunft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Leonid Iljitsch Breschnew · Mehr sehen »

Lernen aus der Geschichte

Lernen aus der Geschichte (abgekürzt LaG) ist ein Online-Bildungsportal und eine Zeitschrift, die sich der politischen Bildung und der Geschichte des 20.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lernen aus der Geschichte · Mehr sehen »

Leunawerke

Leuna-Benzin-Logo, 1930er-Jahre Die Leunawerke, benannt nach der östlich des Industriegebiets liegenden Stadt Leuna, liegen südlich von Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Leunawerke · Mehr sehen »

Liberal-Demokratische Partei Deutschlands

Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands (Kurzbezeichnung: LDP bzw. LDPD) war eine im Juli 1945 gegründete, ursprünglich liberale Partei in der Sowjetischen Besatzungszone und der späteren DDR, die selbst auch Abgeordnete und Minister in den Staatsorganen stellte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Liberal-Demokratische Partei Deutschlands · Mehr sehen »

Libyen

Libyen (//) ist ein Staat in Nordafrika.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Libyen · Mehr sehen »

Liedermacher

Reinhard Mey (2014) Der Begriff Liedermacher bezeichnet im deutschsprachigen Raum einen Sänger, der Musik und Texte seines Programms überwiegend selbst geschrieben oder originär bearbeitet hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Liedermacher · Mehr sehen »

Limousine

Tatra-700“-Limousine mit vier Türen Der Begriff Limousine wird im Deutschen unterschiedlich verwendet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Limousine · Mehr sehen »

Liste der Botschafter der DDR

New York Staaten, die die DDR bis 1970 anerkannten Dies ist die Liste der Botschafter der Deutschen Demokratischen Republik (1949–1990).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Liste der Botschafter der DDR · Mehr sehen »

Liste der Seen in Brandenburg

Diese Liste der Seen in Brandenburg bietet eine allgemeine Übersicht über die im Land Brandenburg existenten Standgewässer.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Liste der Seen in Brandenburg · Mehr sehen »

Liste von Zeitungen und Zeitschriften in der DDR

Zeitungen und Zeitschriften der DDR 1981 erschienen in der DDR 1770 verschiedene Zeitungen, Zeitschriften, Journale und Magazine in einer Gesamtauflage von rund 40 Millionen, davon etwa 500 Fachzeitschriften (1982: 519) mit ungefähr 20 Millionen Exemplaren.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Liste von Zeitungen und Zeitschriften in der DDR · Mehr sehen »

Lothar de Maizière

Lothar de Maizière (2011) Unterschrift de Maizières unter dem Zwei-plus-Vier-Vertrag Lothar de Maizière (* 2. März 1940 in Nordhausen) wirkte vom Herbst 1989 bis zum Spätsommer 1991 als deutscher Politiker (CDU) und wurde besonders durch seinen Beitrag zur deutschen Wiedervereinigung bekannt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lothar de Maizière · Mehr sehen »

LOWA

„Waggonbau LOWA“ auf einem Sgraffito von 1954 im Bahnhof Bautzen Mit dem Kürzel LOWA wurde die 1954 gegründete Vereinigung Volkseigener Betriebe (VVB) des Lokomotiv- und Waggonbaus der DDR bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und LOWA · Mehr sehen »

Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee

Die Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee (LSK), auch Luftstreitkräfte / Luftverteidigung der Nationalen Volksarmee (LSK/LV), waren neben den Landstreitkräften (LaSK) und der Volksmarine (VM) eine Teilstreitkraft (TSK) der Nationalen Volksarmee (NVA) der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee · Mehr sehen »

Luftverschmutzung

Brand der Abraumhalde des Ölschieferbergwerks Grube Messel (ca. 1955) indischen Ozean, Oktober 1997;Weiß markiert: von Feuern stammende Aerosole (Rauch) in den unteren Luftschichten;Grün, gelb und rot: darüber liegender Smog in der Troposphäre Luftverschmutzung durch ein Kohlekraftwerk in New Mexico, 2004 Als Luftverschmutzung wird die Freisetzung umwelt- und gesundheitsschädlicher Schadstoffe in die Luft bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Luftverschmutzung · Mehr sehen »

Lungenemphysem

Als Lungenemphysem wird eine irreversible Überblähung der kleinsten luftgefüllten Strukturen (Lungenbläschen, Alveolen) der Lunge bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Lungenemphysem · Mehr sehen »

Madgermanes

Madgermanes werden in Mosambik rund 15.000 Mosambikaner genannt, die als Vertragsarbeiter aufgrund eines Staatsvertrages zwischen der DDR und Mosambik seit 1979 in der DDR arbeiteten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Madgermanes · Mehr sehen »

Magistrat von Berlin

Der Magistrat von Berlin war von 1808 bis 1919 beziehungsweise der Magistrat von Groß-Berlin von 1920 bis 1935 sowie von 1945 bis 1948 das oberste exekutive Organ (Stadtverwaltung, städtische Behörde, Stadtrat und Regierung) Berlins.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Magistrat von Berlin · Mehr sehen »

Manfred Gerlach

Manfred Gerlach (1986) Manfred Gerlach mit Justizminister Hans-Joachim Heusinger (rechts) im Dezember 1989 Manfred Gerlach (* 8. Mai 1928 in Leipzig; † 17. Oktober 2011 in Berlin) war ein deutscher Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Manfred Gerlach · Mehr sehen »

Manfred Hagen

Manfred Hagen (* 2. April 1934 in Dresden) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Manfred Hagen · Mehr sehen »

Manfred Krug

Manfred Krug (1971) Manfred Krug (2003) Manfred Krug (* 8. Februar 1937 in Duisburg; † 21. Oktober 2016 in Berlin), abgerufen am 27.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Manfred Krug · Mehr sehen »

Manfred von Ardenne

Manfred von Ardenne, um 1930 Manfred Baron von Ardenne (* 20. Januar 1907 in Hamburg; † 26. Mai 1997 in Dresden-Weißer Hirsch) war ein deutscher Naturwissenschaftler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Manfred von Ardenne · Mehr sehen »

Mark (DDR)

A Mark war der Name verschiedener gesetzlicher Zahlungsmittel der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR von 1948 bis 1990.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mark (DDR) · Mehr sehen »

Mark-brandenburgische Dialekte

Die mark-brandenburgischen Dialekte bilden eine Dialektgruppe des Ostniederdeutschen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mark-brandenburgische Dialekte · Mehr sehen »

Marshallplan

Offizielles Logo, das bei Hilfsprojekten des Marshallplans verwendet wurde Der Marshallplan, offiziell European Recovery Program (kurz ERP) genannt, war ein großes Konjunkturprogramm der Vereinigten Staaten von Amerika, das nach dem Zweiten Weltkrieg dem an den Folgen des Krieges leidenden Westeuropa und den USA zugute kam.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Marshallplan · Mehr sehen »

Martin Sabrow

Martin Sabrow (* 6. April 1954 in Kiel) ist ein deutscher Historiker und Politikwissenschaftler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Martin Sabrow · Mehr sehen »

Marxismus-Leninismus

Die „Schöpfer“ des Marxismus-Leninismus: Marx, Engels, Lenin und Stalin (Demonstration zum 1. Mai 1953, Ost-Berlin) Der Begriff Marxismus-Leninismus bezeichnet ab Mitte der 1920er-Jahre die offizielle politische Ideologie der Sowjetunion und später diejenige des gesamten Ostblocks.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Marxismus-Leninismus · Mehr sehen »

Mary Fulbrook

Mary Fulbrook (* 28. November 1951 in Cardiff) ist eine britische Historikerin und international renommierte Professorin für neuere Deutsche Geschichte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mary Fulbrook · Mehr sehen »

Massenorganisation

Eine Massenorganisation ist eine Organisation in nicht demokratischen Staaten, die über eine große Anzahl Mitglieder verfügt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Massenorganisation · Mehr sehen »

Mazda 323

Der Mazda 323 war ein Fahrzeug der Kompaktklasse von Mazda und wurde von Anfang 1977 bis Herbst 2003 in sechs Generationen produziert.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mazda 323 · Mehr sehen »

München

Offizielles Logo der bayerischen Landeshauptstadt München Frauenkirche und Viktualienmarkt Alpenkulisse hinter München Altstadt-Panorama (Sicht von St. Peter) Luftbild des Münchener Zentrums München (hochdeutsch oder) ist die Landeshauptstadt des Freistaates Bayern.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und München · Mehr sehen »

Müritz

Die Müritz (von slawisch morcze.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Müritz · Mehr sehen »

Mecklenburg-Vorpommern

Schlössern, Burgen und Gutshäusern im Land. Mecklenburg-Vorpommern (Abkürzung MV) ist ein Land im Nordosten Deutschlands im Zentrum des südlichen Ostseeraumes.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mecklenburg-Vorpommern · Mehr sehen »

Mecklenburgisch-Vorpommersch

Das Mecklenburgisch-Vorpommersche (Eigenbezeichnungen Mękelborgsch und Vörpommersch) bildet eine Dialektgruppe des Ostniederdeutschen und wird überwiegend in Mecklenburg-Vorpommern gesprochen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mecklenburgisch-Vorpommersch · Mehr sehen »

Mecklenburgische Seenplatte

Röbel. Östlicher Teil der Seenplatte (Feldberger Seenlandschaft) nach Sonnenuntergang aus etwa 8 km Höhe Großer Fürstenseer See Sonnenuntergang an der Müritz Die Mecklenburgische Seenplatte oder auch Mecklenburger Seenplatte ist eine seenreiche Jungmoränenlandschaft im Nordosten Deutschlands, die sich in einem nach Südosten gebogenen, rund 240 km langen und nur um 30 km breiten Streifen vom Ostrand Lübecks über Schwerin, das Großseengebiet um die Müritz und das Kleinseengebiet um Neustrelitz bis Eberswalde zieht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mecklenburgische Seenplatte · Mehr sehen »

Mehrparteiensystem

Deutschen Bundestag von 2009 bis 2013 Ein Mehrparteiensystem ist (in der Regel im Gegensatz zu einem Einparteiensystem) ein politisches System, in dem zumindest potenziell mehrere Parteien die Politik dieses Staates, insbesondere durch Regierungsbeteiligung, lenken können.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mehrparteiensystem · Mehr sehen »

Meinung

Unter einer Meinung wird in der Erkenntnistheorie eine von Wissen und Glauben unterschiedene Form des Fürwahrhaltens verstanden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Meinung · Mehr sehen »

Meinungsfreiheit

Die Meinungsfreiheit, genauer Meinungsäußerungsfreiheit, zu unterscheiden von der z. B. in den USA geltenden Redefreiheit, ist das gewährleistete subjektive Recht auf freie Rede sowie freie Äußerung und (öffentliche) Verbreitung einer Meinung in Wort, Schrift und Bild sowie allen weiteren verfügbaren Übertragungsmitteln.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Meinungsfreiheit · Mehr sehen »

Mennoniten

Menno Simons, Reformator und Namensgeber der Mennoniten Mennoniten sind eine evangelische Freikirche, die auf die Täuferbewegungen der Reformationszeit zurückgeht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mennoniten · Mehr sehen »

Menschenrechte

Der Kyros-Zylinder aus Persien (538 v. Chr.), der gemeinhin als „erste Menschenrechtscharta“ gilt Bill of Rights'' (1689) überwand den bis dahin vorherrschenden Gedanken des Gottesgnadentums und ersetzte ihn durch das Prinzip der Parlamentssouveränität. Damit wurde der Weg zur politischen Durchsetzung der Menschenrechte gebahnt. Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten, 1776 Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte, 1789 Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, 1948 Als Menschenrechte werden subjektive Rechte bezeichnet, die jedem Menschen gleichermaßen zustehen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Menschenrechte · Mehr sehen »

Mexiko

Mexiko (spanisch: México oder Méjico, nahuatl: Mexihco), amtlich Vereinigte Mexikanische Staaten, span.: Estados Unidos Mexicanos, ist eine Bundesrepublik in Nordamerika, die 31 Bundesstaaten und den Hauptstadtdistrikt Mexiko-Stadt umfasst.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mexiko · Mehr sehen »

Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt (bis 2016 México D.F.) ist die Hauptstadt von Mexiko.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mexiko-Stadt · Mehr sehen »

Michael F. Scholz

Michael F. Scholz (* 13. September 1958 in Ost-Berlin) ist ein deutscher Historiker, Hochschullehrer und Autor.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Michael F. Scholz · Mehr sehen »

Michail Sergejewitsch Gorbatschow

Gorbatschows Unterschrift Michail Sergejewitsch Gorbatschow (wiss. Transliteration Michail Sergeevič Gorbačёv; * 2. März 1931 in Priwolnoje, UdSSR) ist ein russischer Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Michail Sergejewitsch Gorbatschow · Mehr sehen »

MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke

Die Sachsenring Bike Manufaktur GmbH, vor allem unter früherem Namen als MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke bekannt, ist ein deutscher Fahrradhersteller in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke · Mehr sehen »

Mikroelektronik

Die Mikroelektronik ist ein Teilgebiet der Elektronik, genauer der Halbleiterelektronik, und der Mikrotechnik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mikroelektronik · Mehr sehen »

Militär

Streitkräfte nach Staaten, 2009 25 Militärführer aus 21 Nationen im Oktober 2014 Als Militär (von lateinisch militaris ‚den Kriegsdienst betreffend‘ bzw. miles ‚Soldat‘), Streitmacht oder Streitkräfte, werden die mit Kriegswaffen ausgestatteten Träger der Staatsgewalt bezeichnet, die hoheitlich mit der Gewährleistung der äußeren Sicherheit betraut sind und zusätzlich in den meisten Staaten auch als Verstärkung der Polizei zum Schutz der inneren Sicherheit bei besonderem Bedarf eingesetzt werden können.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Militär · Mehr sehen »

Militärberater

Militärberater sind aktive oder ehemalige Angehörige von Streitkräften, die von ihrem meist staatlichen Auftraggeber in andere Länder geschickt werden, um dort militärische oder paramilitärische Einheiten auszubilden, Kommandeure oder Militärpolitiker zu beraten, oder auch mittelbar an Kampfhandlungen teilzunehmen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Militärberater · Mehr sehen »

Militärische Aufklärung der Nationalen Volksarmee

Die Militärische Aufklärung der Nationalen Volksarmee war ein Instrument der militärischen Führung der Deutschen Demokratischen Republik zur Beschaffung, Bearbeitung, Analyse und Bewertung von Informationen zur militärpolitischen und militärischen Lage auf hoher militärischer und politischer Ebene möglicher Konfliktgegner, um durch rasche Auswertung der Nachrichten zu einer aktuellen Lagebeurteilung und Feindbeurteilung zu kommen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Militärische Aufklärung der Nationalen Volksarmee · Mehr sehen »

Minderheitenschutz

Minderheitenschutz ist ein Begriff aus Verfassungs- und Völkerrecht, der sich auf Freiheit und Gleichheit von Minderheiten und ihren Schutz vor Diskriminierung bezieht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Minderheitenschutz · Mehr sehen »

Mindestumtausch

Als verbindlicher Mindestumtausch (inoffiziell Zwangsumtausch oder Eintrittsgeld genannt) wurde die Verpflichtung für Besucher der DDR bezeichnet, einen bestimmten Betrag bei der Einreise in Mark der DDR zum offiziellen Kurs (der deutlich über dem Marktkurs lag) umzutauschen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mindestumtausch · Mehr sehen »

Minensperre

Minensperren in Kroatien Eine Minensperre (auch Minenfeld, Minenteppich oder Minengürtel) ist ein begrenztes Gebiet mit verlegten, meist selbstauslösenden Minen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Minensperre · Mehr sehen »

Ministerium der Finanzen der DDR

Das Ministerium der Finanzen (MdF) war ein Organ des Ministerrats der DDR für die Planung, Bilanzierung und Abrechnung der Staatsfinanzen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ministerium der Finanzen der DDR · Mehr sehen »

Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR

Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten in der Luisenstraße, 1958 Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten am Marx-Engels-Platz, 1972 Marx-Engels-Brücke, 1987 Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, kurz MfAA, war das Außenministerium der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR · Mehr sehen »

Ministerium für Nationale Verteidigung

Das Ministerium für Nationale Verteidigung (MfNV) war ein Ministerium im Ministerrat der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ministerium für Nationale Verteidigung · Mehr sehen »

Ministerium für Staatssicherheit

Wappen des MfS Haus 1 der ehemaligen MfS-Zentrale in Berlin-Lichtenberg Das Ministerium für Staatssicherheit (MfS), auch Staatssicherheitsdienst, bekannter unter dem Kurzwort Stasi, war in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) zugleich Nachrichtendienst und Geheimpolizei und fungierte als Machtinstrument der „Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands“ (SED).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ministerium für Staatssicherheit · Mehr sehen »

Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik

Alte Stadthaus – Die Stelle, an der das DDR-Emblem hing, ist im Bild gut zu erkennen Gruppenbild des Ministerrates der DDR im Juni 1981 Der Ministerrat der DDR war seit November 1950 die Regierung der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik · Mehr sehen »

Mitteldeutsches Chemiedreieck

Mit dem Begriff Mitteldeutsches Chemiedreieck (regional wird nur von Chemiedreieck gesprochen) ist der industrielle Ballungsraum um die Städte Halle (Saale), Merseburg und Bitterfeld im Land Sachsen-Anhalt gemeint.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mitteldeutsches Chemiedreieck · Mehr sehen »

Mitteleuropa

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mitteleuropa · Mehr sehen »

Mitteleuropäische Zeit

Die mitteleuropäische Zeit (MEZ;, CET) ist die sich auf den 15.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mitteleuropäische Zeit · Mehr sehen »

Mittelgebirge

Mittelgebirge nennt man ein Gebirge, das eine gewisse Höhe nicht überschreitet (kein Hochgebirge ist) und das eine gewisse Reliefenergie hat (Höhendifferenz zwischen höchster Erhebung und Gebirgsfuß).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mittelgebirge · Mehr sehen »

Mittelstand

Walter Wilhelms „Mission des Mittelstandes“ (1925) Die Bezeichnung Mittelstand steht in Deutschland und Österreich.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mittelstand · Mehr sehen »

Mittlerer Osten

Länder des Mittleren Ostens im Deutschen Mittlerer Osten ist ein geographisch nicht eindeutig festgelegter Begriff.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mittlerer Osten · Mehr sehen »

Mittweida

Die Hochschulstadt Mittweida ist eine Stadt im Landkreis Mittelsachsen im Bundesland Sachsen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mittweida · Mehr sehen »

Moatize

Moatize ist eine mosambikanische Kleinstadt in der Provinz Tete.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Moatize · Mehr sehen »

Modernisierung (Soziologie)

Der soziologische Begriff der Modernisierung beschreibt und erklärt sozialen Wandel als Übergang von einer traditionalen Form von Gesellschaft bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Modernisierung (Soziologie) · Mehr sehen »

Montagsdemonstrationen 1989/1990 in der DDR

Die Montagsdemonstrationen waren ein bedeutender Bestandteil der Friedlichen Revolution in der DDR im Herbst 1989.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Montagsdemonstrationen 1989/1990 in der DDR · Mehr sehen »

Mormonentum

Symbol des ''Mormonentums'' Dem Mormonentum (auch Mormonismus) werden alle christlichen Glaubensgemeinschaften zugerechnet, die sich neben der Bibel auf das Buch Mormon berufen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mormonentum · Mehr sehen »

Mosambik

Mosambik ist ein Staat in Südostafrika.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mosambik · Mehr sehen »

Moskwitsch

Unternehmenslogo der АО Moskwitsch Moskwitsch-400 Die OAO Moskwitsch (russ. OAO Москви́ч) war ein sowjetischer bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Moskwitsch · Mehr sehen »

Motorradbau in Zschopau

DKW-Logo, um 1930 Jørgen Skafte Rasmussen war Begründer der ''Zschopauer Motorenfabrik J. S. Rasmussen AG'' und der Marke DKW In der sächsischen Stadt Zschopau beziehungsweise ihrem Nachbarort Hohndorf wurden von 1922 bis 2016 Motorräder gebaut.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Motorradbau in Zschopau · Mehr sehen »

Mulde (Fluss)

Die Mulde, auch Vereinte Mulde oder Vereinigte Mulde, ist ein linker, nicht schiffbarer Nebenfluss der Elbe.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mulde (Fluss) · Mehr sehen »

Multicar

Multicar ist eine Modellreihenbezeichnung für Nutzfahrzeuge der Hako GmbH, die im Zweigwerk in Waltershausen hergestellt werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Multicar · Mehr sehen »

Musik der DDR

Musik der DDR bezeichnet die Musik, die in der Deutschen Demokratischen Republik zwischen 1949 und 1990 geschaffen wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Musik der DDR · Mehr sehen »

Mutterschaftsurlaub

Mutterschaftsurlaub ist eine Bezeichnung für die Beschäftigungsverbote für Frauen im zeitlichen Zusammenhang mit einer Entbindung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Mutterschaftsurlaub · Mehr sehen »

Nachkriegszeit in Deutschland

Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg wird in Europa und in den USA als Nachkriegszeit bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nachkriegszeit in Deutschland · Mehr sehen »

Nachrichtendienst

Ein Nachrichtendienst oder Geheimdienst ist eine Organisation, meistens in Form einer Behörde, die zur Gewinnung von Erkenntnissen über die außen-, innen- und sicherheitspolitische Lage Informationen mit nachrichtendienstlichen Mitteln sammelt und auswertet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nachrichtendienst · Mehr sehen »

Namibia

Namibia (amtlich: Republik Namibia; deutsche Aussprache) ist ein Staat im südlichen Afrika zwischen Angola, Botswana, Sambia, Südafrika und dem Atlantischen Ozean.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Namibia · Mehr sehen »

Nation

Nation (um 1400 ins Deutsche übernommen, von lat. natio, „Volk, Sippschaft, Menschenschlag, Gattung, Klasse, Schar“) bezeichnet größere Gruppen oder Kollektive von Menschen, denen gemeinsame Merkmale wie Sprache, Tradition, Sitten, Bräuche oder Abstammung zugeschrieben werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nation · Mehr sehen »

National-Demokratische Partei Deutschlands

Haus der NDPD in Ost-Berlin, 1959 Die National-Demokratische Partei Deutschlands (NDPD) war eine Blockpartei in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und National-Demokratische Partei Deutschlands · Mehr sehen »

Nationale Front (DDR)

Pavillon der Nationalen Front des Demokratischen Deutschland auf der Leipziger Messe (1953) Die Nationale Front der Deutschen Demokratischen Republik (bis 1973 Nationale Front des demokratischen Deutschland) war ein Zusammenschluss der Parteien und Massenorganisationen in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nationale Front (DDR) · Mehr sehen »

Nationale Volksarmee

Die Nationale Volksarmee (NVA) war von 1956 bis 1990 die Streitkraft der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nationale Volksarmee · Mehr sehen »

Nationaleinkommen

Das Nationaleinkommen oder auch Sozialprodukt ist eine umfassende statistische Größe, die die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem bestimmten Zeitabschnitt (oft ein Jahr) charakterisieren soll und vor allem als Einkommensindikator dient.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nationaleinkommen · Mehr sehen »

Nationalhymne

Eine Nationalhymne (in der Schweiz als Landeshymne bezeichnet) ist zumeist die Hymne eines Staates, bei Bundesstaaten auch Bundeshymne genannt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nationalhymne · Mehr sehen »

Nationalkomitee Freies Deutschland

Vom NKFD verwendete Farbkombination Schwarz-Weiß-Rot, so auch von Angehörigen als Armbinde getragen Manifest der Gründungsversammlung des „Nationalkomitees Freies Deutschland“ Das Nationalkomitee Freies Deutschland (NKFD) war ein Zusammenschluss von deutschen kriegsgefangenen Soldaten und Offizieren mit kommunistischen deutschen Emigranten, die den Nationalsozialismus bekämpfen und ein anderes Deutschland konzipieren wollten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nationalkomitee Freies Deutschland · Mehr sehen »

NATO

Die NATO („Organisation des Nordatlantikvertrags“ bzw. Nordatlantikpakt-Organisation), im Deutschen häufig als Atlantisches Bündnis oder als Nordatlantikpakt bezeichnet, ist eine Internationale Organisation ohne Hoheitsrechte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und NATO · Mehr sehen »

Naturschutz in der DDR

Der Müritz-Nationalpark wurde nach langjähriger Vorarbeit in den letzten Monaten des Bestehens der DDR eingerichtet; hier: Der Käbelicksee Der Naturschutz in der DDR knüpfte einerseits an die Geschichte des Naturschutzes in Deutschland an, setzte sich aber anderseits von der ästhetischen Überhöhung und der völkisch-rassistischen Betonung von Natur und Landschaft während der Zeit des Nationalsozialismus ab.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Naturschutz in der DDR · Mehr sehen »

Neubrandenburg

Neubrandenburg am Tollensesee. Blick nach Nordosten Neubrandenburg ist die Kreisstadt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Neubrandenburg · Mehr sehen »

Neue Wache

Ansicht der Neuen Wache vom Boulevard Unter den Linden Die Neue Wache am Boulevard Unter den Linden ist eine Gedenkstätte im Berliner Ortsteil Mitte des gleichnamigen Bezirks.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Neue Wache · Mehr sehen »

Neue Zürcher Zeitung

Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ), im Zürcher Dialekt Zürizytig genannt, ist eine Schweizer Tageszeitung und ein Medienunternehmen mit Sitz in Zürich.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Neue Zürcher Zeitung · Mehr sehen »

Neues Ökonomisches System der Planung und Leitung

Das Neue Ökonomische System der Planung und Leitung (NÖS oder NÖSPL) war ein staatliches Programm zur Reform der Planwirtschaft in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Neues Ökonomisches System der Planung und Leitung · Mehr sehen »

Neues Forum

Das Neue Forum (Abkürzung: NF, Kurzbezeichnung: Forum) war eine der Bürgerbewegungen, die in der Zeit der friedlichen Revolution in der DDR entstanden sind und die Wende wesentlich mitprägten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Neues Forum · Mehr sehen »

Neues Leben (DDR-Zeitschrift)

Die Zeitschrift Neues Leben, später im Titel in kleinen Buchstaben neues leben (kurz nl) geschrieben, war ein Jugendmagazin in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Neues Leben (DDR-Zeitschrift) · Mehr sehen »

New Wave

New Wave (englisch für: Neue Welle) ist eine Bezeichnung, die in der zweiten Hälfte der 1970er zunächst für die Punk-Bewegung verwendet wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und New Wave · Mehr sehen »

Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet

Der Begriff Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet (NSW) wurde im offiziellen Sprachgebrauch in der DDR in Abgrenzung zu den Mitgliedstaaten des Rates für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) für alle Staaten gebraucht, die sich nicht an sozialistischen Wirtschaftsprinzipien (Zentralverwaltungswirtschaft, Volkseigentum u. ä.) orientierten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nichtsozialistisches Wirtschaftsgebiet · Mehr sehen »

Niedersachsen

Niedersachsen (saterfriesisch Läichsaksen,, Landescode NI, Abkürzung Nds.) ist ein Land im Nordwesten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Niedersachsen · Mehr sehen »

Niedersorbische Sprache

Dissen/Dešno Niedersorbisch (umgangssprachlich und teilweise als deutschsprachige Selbstbezeichnung auch Wendisch; veraltet Niederlausitzserbisch, niedersorbisch dolnoserbšćina) ist eine westslawische Sprache, die von den Niedersorben/Wenden in der Niederlausitz gesprochen wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Niedersorbische Sprache · Mehr sehen »

Nikita Sergejewitsch Chruschtschow

Nikita Sergejewitsch Chruschtschow Unterschrift Chruschtschows Nikita Sergejewitsch Chruschtschow (wiss. Transliteration Nikita Sergeevič Chruščëv, engl. Transkription Nikita Khrushchev; * in Kalinowka, Ujesd Dmitrijew, Gouvernement Kursk, Russisches Kaiserreich, heute Oblast Kursk, Russland; † 11. September 1971 in Moskau) war ein sowjetischer Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nikita Sergejewitsch Chruschtschow · Mehr sehen »

Nina Hagen

Nina Hagen auf der Premiere des Films ''Der 7bte Zwerg'' (2014) Catharina „Nina“ Hagen (* 11. März 1955 in Ost-Berlin) ist eine deutsche Sängerin, Schauspielerin und Songschreiberin.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nina Hagen · Mehr sehen »

Nomenklatura

Der Begriff Nomenklatura bezeichnet im westlichen Sprachgebrauch in sozialistischen Ländern zum einen ein Verzeichnis aller Führungspositionen in Partei, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nomenklatura · Mehr sehen »

Norddeutsches Tiefland

Topographische Reliefkarte der Nordhälfte Deutschlands. Das Norddeutsche Tiefland in Grüntönen nimmt die Nordhälfte der Abbildung ein Als Norddeutsches Tiefland, weniger treffend auch Norddeutsche Tiefebene, bezeichnet man einen der Landschaftsgroßräume in Deutschland, der im Norden von den Küsten der Nord- und Ostsee und im Süden von der mitteleuropäischen Mittelgebirgsschwelle begrenzt wird und ist Teil des Mitteleuropäischen Tieflands.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Norddeutsches Tiefland · Mehr sehen »

Nordhausen

Petri-Turm auf das Stadtzentrum von Nordhausen Nordhausen (Northusia, Nordhusa, Nordhuse; Mundart NordhusenHans-Joachim Graul: Nordhuse – Nordhausen. Nordhausen-Salza 2005, S. 46.; auch Nordhausen am Harz) ist die Kreisstadt des nach ihr benannten Landkreises im Norden Thüringens.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Nordhausen · Mehr sehen »

NS-Forschung

Als NS-Forschung fasst die deutschsprachige Geschichtswissenschaft alle historischen Untersuchungen zur Zeit des Nationalsozialismus seit 1945 zusammen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und NS-Forschung · Mehr sehen »

Oberdeutsche Dialekte

Oberdeutsche Dialekte nach 1945 Das Oberdeutsche zählt zu den Großdialektgruppen des Hochdeutschen im Süden des deutschen Sprachraumes (Oberdeutschland).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Oberdeutsche Dialekte · Mehr sehen »

Oberschlesien

Lage Oberschlesiens Wappen der Provinz Oberschlesien1919–1938 Oppeln mit Oder Oberschlesien 1905 Oberschlesien (deutscher schlesischer Dialekt: Aeberschläsing oder Oberschläsing, polnisch: Górny Śląsk, polnischer oberschlesischer Dialekt: Gůrny Ślůnsk, tschechisch: Horní Slezsko) ist der südöstliche Teil der historischen Region Schlesien, der heute größtenteils in Polen (in der Woiwodschaft Oppeln und der Woiwodschaft Schlesien) liegt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Oberschlesien · Mehr sehen »

Obersorbische Sprache

Obersorbisch (obersorbisch: hornjoserbšćina) ist eine westslawische Sprache, die in der Oberlausitz in der Gegend der Städte Bautzen (Budyšin), Kamenz (Kamjenc) und Hoyerswerda (Wojerecy) gesprochen wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Obersorbische Sprache · Mehr sehen »

Obrigkeitsstaat

Obrigkeitsstaat bezeichnet ein Staatsmodell, das ursprünglich in Abgrenzung zur Rätedemokratie auf monokratische Staaten angewendet wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Obrigkeitsstaat · Mehr sehen »

Oder

Die Oder ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Polen fließt und einen Teil der Grenze zwischen Polen und Deutschland bildet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Oder · Mehr sehen »

Oder-Havel-Kanal

Oder-Havel-Kanal rund zwei Kilometer östlich von Eberswalde, Ragöser Damm, Blickrichtung Osten Schiffshebewerke Niederfinow 2017 Eberswalder Sicherheitstor/Wassertor Obelisk auf dem Gelände der Werft Malz zur Erinnerung an den Kanalbau. Der Oder-Havel-Kanal (OHK) ist eine Teilstrecke der Bundeswasserstraße Havel-Oder-Wasserstraße und erstreckt sich über 54 Kilometer Länge von der Havel südlich Oranienburg (Oranienburger Havel) bis zur Alten Oder (Oderberger Gewässer) bei Niederfinow.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Oder-Havel-Kanal · Mehr sehen »

Oder-Neiße-Grenze

Grenzverlauf zwischen Deutschland und Polen Nördliches Ende der deutsch-polnischen Grenze an der Ostsee Frankfurter Oderbrücke Tschechien – Deutschland am Südende der Oder-Neiße-Grenze Die Oder-Neiße-Grenze, heute die deutsch-polnische Grenze, verläuft die Oder entlang bis zur Einmündung der Lausitzer Neiße, dann dieser folgend bis zur tschechischen Grenze.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Oder-Neiße-Grenze · Mehr sehen »

Oder-Spree-Kanal

Der Oder-Spree-Kanal (OSK) liegt hauptsächlich im Land Brandenburg und besteht aus zwei Teilabschnitten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Oder-Spree-Kanal · Mehr sehen »

Offizier

Ein Offizier (von französisch officier aus mittellateinisch officiarius „Beamter, Bediensteter“Duden. Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 2. Auflage, Dudenverlag, Mannheim 1989, S. 495. oder „Kriegsbedienter, Befehlshaber“) ist ein Soldat meistens ab der Dienstgradgruppe der Leutnante aufwärts.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Offizier · Mehr sehen »

Offizier im besonderen Einsatz

Offiziere im besonderen Einsatz, auch OibE abgekürzt, waren seit den 1960er Jahren hauptamtliche Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (MfS) in den Bereichen Abwehr und Aufklärung, die meist in für die Auslandsaufklärung nutzbaren oder für sicherheitsrelevant erachteten Positionen im Staatsapparat (z. B. Außen- und Außenhandelsministerium, Apparat des Ministerrats, Ministerium des Innern), in Institutionen, Betrieben (z. B. Außenhandelsbetrieben) und Organisationen eingesetzt wurden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Offizier im besonderen Einsatz · Mehr sehen »

Oldenbourg Grundriss der Geschichte

Die Buchreihe Oldenbourg Grundriss der Geschichte (OGG) ist eine ständig wachsende, seit 1978 erscheinende Reihe von geschichtswissenschaftlichen Lehr- und Studienbüchern des Münchener Oldenbourg Wissenschaftsverlages, seit 2013 des Verlag Walter de Gruyter.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Oldenbourg Grundriss der Geschichte · Mehr sehen »

Olympische Sommerspiele 1968

Die Olympischen Sommerspiele 1968 (offiziell Spiele der XIX. Olympiade genannt) fanden vom 12.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Olympische Sommerspiele 1968 · Mehr sehen »

Opposition (Politik)

Größte Oppositionspartei in den deutschen Landtagen Opposition (‚Entgegensetzung‘) steht in der Politik für eine Auffassung, die im Gegensatz zu programmatischen Zielvorstellungen einer politischen Bewegung, zu Denk- und Handlungsweisen von Autoritäten, zu einer herrschenden Meinung oder zu einer Politik der Regierung steht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Opposition (Politik) · Mehr sehen »

Opposition und Widerstand in der DDR

Als Opposition und Widerstand in der DDR bezeichnet man die Gesamtheit verschiedener Bewegungen, die sich unter anderem aus politischen oder religiösen Gründen gegen die SED-Diktatur in der Deutschen Demokratischen Republik wendeten und gegen diese Aktivitäten unternahmen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Opposition und Widerstand in der DDR · Mehr sehen »

Oskar Brüsewitz

Kirche von Rippicha (2017) mit Christuskreuz aus Leuchtstoffröhren, wie es Oskar Brüsewitz hatte anbringen lassen Der Evangelische Kinderspielplatz in Rippicha (Foto von 2017) geht auf eine Idee von Oskar Brüsewitz zurück Grabstätte von Oskar Brüsewitz hinter der Kirche Rippicha Oskar Brüsewitz (* 30. Mai 1929 in Willkischken, Memelland; † 22. August 1976 in Halle an der Saale) war ein evangelischer Pfarrer, der mit seiner öffentlichen Selbstverbrennung 1976 in Zeitz bedeutsamen Einfluss auf die Kirche und spätere Opposition in der DDR nahm.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Oskar Brüsewitz · Mehr sehen »

Oskar Niedermayer

Oskar Niedermayer (2014) Oskar Niedermayer (* 22. August 1952 in Schönau/Odenwald) ist ein deutscher Politikwissenschaftler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Oskar Niedermayer · Mehr sehen »

Ost-Berlin

Ost-Berlin, auch Ostberlin oder Berlin (Ost), ist eine Bezeichnung für den Teil Groß-Berlins, der nach der Besetzung der Stadt durch die Siegermächte des Zweiten Weltkriegs 1945 den sowjetischen Sektor bildete.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ost-Berlin · Mehr sehen »

Ostblock

Die europäischen Ostblockstaaten. Albanien (Alban.-Bruch 1960) ist heller dargestellt, da es nur zeitweise zum Ostblock zählte. Kalten Krieges von 1945 bis 1990. Jugoslawien ab 1948 und Albanien ab 1961 waren zwar sozialistische Länder, aber keine Ostblockstaaten. Die Blöcke in Europa: Blau der Westen. Rot der Ostblock. Jugoslawien dazwischen neutral weiß gekennzeichnet Mitgliedsstaaten des Warschauer Paktes;grün: weitere zeitweise sozialistische Staaten unter sowjetischem Einfluss;hellblau: sozialistische Staaten, die nicht unter dem Einfluss der Sowjetunion standen Ostblock ist ein politisches Schlagwort aus der Zeit des Ost-West-Konflikts für die Sowjetunion (UdSSR) und ihre Satellitenstaaten, die nach dem Zweiten Weltkrieg unter sowjetischem Machteinfluss standen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ostblock · Mehr sehen »

Ostdeutschland

Ostdeutschland bezeichnet den Osten Deutschlands.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ostdeutschland · Mehr sehen »

Osteuropa

Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung Osteuropas Die ehemaligen Ostblockstaaten in Rot Mit Osteuropa wird der östliche, Mitteleuropa benachbart gelegene Teil Europas bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Osteuropa · Mehr sehen »

Ostfälisch

Das Ostfälische (7) innerhalb des niederdeutschen und des niederländischen Sprachraumes Ostfälisch ist ein Dialektverband des Niederdeutschen, der in Niedersachsen ungefähr südöstlich einer Linie Uelzen – Celle – Hannover – Stadthagen – Bückeburg (einschließlich dieser Städte), also in der südlichen Lüneburger Heide und im Raum Hannover, Hildesheim, Braunschweig und Göttingen sowie in Sachsen-Anhalt in der Magdeburger Börde und im nordöstlichen bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ostfälisch · Mehr sehen »

Ostfränkische Dialekte

Ostfränkisch ist die südöstliche Dialektgruppe der fränkischen Mundarten und gehört zum Übergangsbereich zwischen dem mitteldeutschen und oberdeutschen Sprachraum, wobei es in der Regel letzterer Gruppe zugerechnet wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ostfränkische Dialekte · Mehr sehen »

Ostmitteldeutsche Dialekte

Die ostmitteldeutschen Dialekte werden ganz überwiegend im Süden der östlichen Bundesländer gesprochen, die auch häufig unter dem Begriff Mitteldeutschland zusammengefasst werden, also in erster Linie in Thüringen, Sachsen sowie dem südlichen Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ostmitteldeutsche Dialekte · Mehr sehen »

Ostniederdeutsch

Die ostniederdeutschen Dialekte (zusammen mit den niedersächsischen Mundarten umgangssprachlich häufig als „Plattdeutsch“ bezeichnet) umfassen in Deutschland hauptsächlich die niederdeutschen Dialekte, die in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und im Norden Sachsen-Anhalts in der Altmark und in den historischen deutschen Provinzen östlich der Oder gesprochen werden oder wurden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ostniederdeutsch · Mehr sehen »

Ostpolitik

Ministerrates der DDR (Willi Stoph). Als Ostpolitik im engeren Sinne wird die im Rahmen des Ost-West-Konflikts auf Ausgleich mit der Sowjetunion und den osteuropäischen Staaten zielende Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland, beginnend mit der Regierung Willy Brandt und Walter Scheel, zwischen 1969 und 1989 bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ostpolitik · Mehr sehen »

Ostsee

Die Ostsee (auch Baltisches Meer, von lat. Mare Balticum, oder auch Baltische See genannt) ist ein 412.500 km² großes und bis zu 459 m tiefes Binnenmeer in Europa und gilt als das größte Brackwassermeer der Erde, auch wenn in der westlichen Ostsee aufgrund des Wasseraustausches mit der Nordsee zumeist ein höherer Salz- und Sauerstoffgehalt beobachtet werden kann.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ostsee · Mehr sehen »

Ostseeflughafen Stralsund-Barth

Der Flugplatz mit dem Namen Ostseeflughafen Stralsund-Barth ist ein Regionalflughafen im Landkreis Vorpommern-Rügen und liegt auf der Gemarkung der Stadt Barth.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ostseeflughafen Stralsund-Barth · Mehr sehen »

Otto Grotewohl

Otto Grotewohl (1950) Otto Emil Franz Grotewohl (* 11. März 1894 in Braunschweig; † 21. September 1964 in Ost-Berlin) war ein deutscher Politiker (SPD, ab 1946 SED).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Otto Grotewohl · Mehr sehen »

Otto Nuschke

Deutschen Evangelischen Kirchentag 1956 Otto-Nuschke-Denkmal in dessen Geburtsstadt Frohburg Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin. Otto-Nuschke-Ehrenzeichen in Bronze Briefmarkenausgabe zum 100. Geburtstag Otto Nuschkes (DDR 1983) Otto Gustav Nuschke (* 23. Februar 1883 in Frohburg; † 27. Dezember 1957 in Hennigsdorf) war ein deutscher Politiker und CDU-Vorsitzender in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR sowie stellvertretender Ministerpräsident der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Otto Nuschke · Mehr sehen »

Palästinensische Befreiungsorganisation

Logo der PLO Die Palästinensische Befreiungsorganisation, kurz PLO (von engl. Palestine Liberation Organization), ist eine Dachorganisation verschiedener nationalistischer Fraktionen, die die Vertretung aller Palästinenser, auch der im arabischen und im nichtmuslimischen Exil, anstrebt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Palästinensische Befreiungsorganisation · Mehr sehen »

Paneuropäisches Picknick

Heutiger Grenzübergang an der Gedenkstätte (Juni 2009) Das Paneuropäische Picknick war eine Friedensdemonstration an der österreichisch-ungarischen Grenze nahe der Stadt Sopron (Ödenburg) am 19.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Paneuropäisches Picknick · Mehr sehen »

Pankow (deutsche Band)

Pankow ist eine 1981 in der DDR gegründete Rockband.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Pankow (deutsche Band) · Mehr sehen »

Partei des Demokratischen Sozialismus

Die Partei des Demokratischen Sozialismus (Kurzbezeichnung: PDS) war eine linksgerichtete politische Partei in Deutschland, die von 1989 bis 2007 bestand und hauptsächlich in den neuen Bundesländern aktiv war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Partei des Demokratischen Sozialismus · Mehr sehen »

Parteitag der SED

III. Parteitag der SED 1950 V. Parteitag der SED in der Werner-Seelenbinder-Halle in Berlin, 1958 VII. Parteitag der SED 1967 VIII. Parteitag der SED 1971 Eröffnung des XI. Parteitages 1986 im Palast der Republik SED-Sonderparteitag am 8. Dezember 1989 in der Dynamo-Sporthalle in Berlin-Hohenschönhausen Der Parteitag der SED war offiziell das höchste Parteiorgan der SED.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Parteitag der SED · Mehr sehen »

Passkontrolleinheit

Die Passkontrolleinheiten (PKE) waren Teil des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR und unterstanden der Hauptabteilung VI.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Passkontrolleinheit · Mehr sehen »

Patent

Urkunde zu einem US-Patent Ein Patent ist ein hoheitlich erteiltes gewerbliches Schutzrecht für eine Erfindung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Patent · Mehr sehen »

Paul Kirchhof

Europäischen Forum Alpbach (2008) Paul Kirchhof (* 21. Februar 1943 in Osnabrück) ist ein deutscher Verfassungs- und Steuerrechtler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Paul Kirchhof · Mehr sehen »

Paul Markowski

Paul Markowski (* 1. Juni 1929 in Magdeburg; † 6. März 1978 am Wadi Suf al-Jin in Libyen) war ein Funktionär der SED in der DDR und zuletzt ZK-Abteilungsleiter für Internationale Verbindungen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Paul Markowski · Mehr sehen »

Paul Merker

sowjetischen Ehrenmals im Treptower Park. Neben ihm Otto Grotewohl (1949) Paul Merker (* 1. Februar 1894 in Oberlößnitz, heute Radebeul; † 13. Mai 1969 in Eichwalde) war ein Politiker und Funktionär der KPD und der SED.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Paul Merker · Mehr sehen »

PCK-Raffinerie

Die PCK-Raffinerie ist ein Erdölverarbeitungswerk in Schwedt/Oder in der Uckermark (Brandenburg).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und PCK-Raffinerie · Mehr sehen »

Peene

Autobahnbrücke Jarmen, Straßenbrücke Jarmen --> Die Peene ist ein Küstenfluss in Mecklenburg-Vorpommern.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Peene · Mehr sehen »

Perestroika

Perestroika (sowjetische Briefmarke, 1988) Perestroika (auch Perestrojka, ‚Umbau‘, ‚Umgestaltung‘, ‚Umstrukturierung‘) bezeichnet den von Michail Gorbatschow ab Anfang 1986 eingeleiteten Prozess zum Umbau und zur Modernisierung des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Systems der Sowjetunion, die von der Einheitspartei KPdSU beherrscht wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Perestroika · Mehr sehen »

Personalausweis

Der Personalausweis ist ein von staatlichen Stellen ausgegebener Identitätsnachweis als Personaldokument in Form eines amtlichen Lichtbildausweises.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Personalausweis · Mehr sehen »

Personenkraftwagen

VW Golf Personenkraftwagen (abgekürzt Pkw oder PKW), in der Schweiz Personenwagen (PW), sind mehrspurige Fahrzeuge mit eigenem Antrieb zum vorwiegenden Zweck der Personenbeförderung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Personenkraftwagen · Mehr sehen »

Personenkult

Personenkult bezeichnet die übermäßige Verehrung und Glorifizierung einer in der Regel noch lebenden Person, die eine – behauptete oder tatsächliche – Vorbildfunktion hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Personenkult · Mehr sehen »

Peter Christian Ludz

Peter Christian Ludz (* 22. Mai 1931 in Stettin; † 1. September 1979 in Traubing) war ein deutscher Politologe und Soziologe.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Peter Christian Ludz · Mehr sehen »

Peter Lerche

Peter Lerche (* 12. Januar 1928 in Leitmeritz, Tschechoslowakei; † 14. März 2016 in Gauting, Deutschland) war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Ordinarius für Öffentliches Recht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Peter Lerche · Mehr sehen »

Petra Kabus

Petra Kabus (* 1963 in Cottbus; † 23. Dezember 2013 in Cottbus) war eine deutsche Germanistin, Autorin und Verlagslektorin.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Petra Kabus · Mehr sehen »

Pflicht

Pflicht (von pflegen im Sinne von wie etwas zu sein pflegt), auch Sollen oder Müssen ist eine Aufgabe, die jemandem aus prinzipiellen, persönlichen, situativen oder sozialen Gründen erwächst und deren Erfüllung er sich nicht entziehen kann.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Pflicht · Mehr sehen »

Pflichtversicherung

Eine Pflichtversicherung ist eine Versicherung, deren Abschluss gesetzlich vorgeschrieben ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Pflichtversicherung · Mehr sehen »

Pillenknick

Bevölkerungsentwicklung in Deutschland. Der Pillenknick ist ab etwa 1965 erkennbar Bevölkerungsentwicklung in Österreich 1946–2011 Der Pillenknick ist eine Theorie zur Erklärung des markanten Abfalls der Geburtenraten in vielen Industrienationen ab der zweiten Hälfte der 1960er Jahre.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Pillenknick · Mehr sehen »

Pionierorganisation Ernst Thälmann

Emblem der Pionierorganisation Ernst Thälmann Wimpel der Jungen Pioniere Die Pionierorganisation „Ernst Thälmann“, benannt nach dem ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) Ernst Thälmann, war in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) die politische Massenorganisation für Kinder.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Pionierorganisation Ernst Thälmann · Mehr sehen »

Plauer See (Mecklenburg)

Der Plauer See in Mecklenburg-Vorpommern liegt größtenteils im Landkreis Ludwigslust-Parchim.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Plauer See (Mecklenburg) · Mehr sehen »

Poel

Die Insel Poel liegt in der Wismarer Bucht in der Ostsee, nahe Wismar.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Poel · Mehr sehen »

Poliklinik

Die „Alte Poliklinik“ in Ilmenau, erbaut in den 1920er Jahren Aseptischer Operationssaal in der Poliklinik des VEB Leipziger Eisen- und Stahlwerke Poliklinik in Písek, Tschechien litauischen Hauptstadt Vilnius, Viršuliškės Kinderpoliklinik in Moskau-Nowokossino Militärpoliklinik in Legionowo, Polen Poliklinik (aus griech. πόλι-ς /póli-s/ ‘Stadt’ und Klinik) bedeutet wörtlich übersetzt Stadtkrankenhaus.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Poliklinik · Mehr sehen »

Politischer Gefangener

Ein politischer Gefangener, auch politischer Häftling, ist eine Person, die aufgrund politischer oder weltanschaulicher Gründe in Haft ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Politischer Gefangener · Mehr sehen »

Politisches System der DDR

Das politische System der DDR war eine Diktatur ohne eine existierende Gewaltenteilung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Politisches System der DDR · Mehr sehen »

Polski Fiat 125p

Der Polski Fiat 125p war ein Mittelklassewagen des polnischen Herstellers FSO aus Warschau.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Polski Fiat 125p · Mehr sehen »

Polytechnische Oberschule

Polytechnische Oberschule in Berlin Marzahn 1984 Die polytechnische Oberschule (Abkürzung POS, gesprochen P-O-S) war die allgemeine Schulform im Schulsystem der DDR und umfasste zehn Klassen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Polytechnische Oberschule · Mehr sehen »

Polytechnischer Unterricht

Polytechnischer Unterricht in Karl-Marx-Stadt (1989) Der polytechnische Unterricht war ein Pfeiler im Bildungssystem in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Polytechnischer Unterricht · Mehr sehen »

Popkultur

Als Popkultur (von ‚Volk‘) oder Populärkultur werden kulturelle Erzeugnisse und Alltagspraktiken, die vor allem seit dem 20. Jahrhundert im Zuge der gesellschaftlichen Modernisierung als Massenkultur Verbreitung finden, bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Popkultur · Mehr sehen »

Potsdamer Abkommen

Churchill kurz vor der Eröffnung der Potsdamer Konferenz Als Potsdamer Abkommen werden die auf der Potsdamer Konferenz auf Schloss Cecilienhof in Potsdam nach Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa getroffenen Vereinbarungen und Beschlüsse bezeichnet, die in einem Kommuniqué vom 2.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Potsdamer Abkommen · Mehr sehen »

Prager Frühling

sowjetischen Panzer Der Prager Frühling ist die Bezeichnung für das Streben der tschechoslowakischen Kommunistischen Partei (KPČ) unter Alexander Dubček im Frühjahr 1968, ein Liberalisierungs- und Demokratisierungsprogramm durchzusetzen, sowie vor allem die Beeinflussung und Verstärkung dieser Reformbemühungen durch eine sich rasch entwickelnde kritische Öffentlichkeit.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Prager Frühling · Mehr sehen »

Präsident der DDR

Das Präsidentenamt der Deutschen Demokratischen Republik gab es von 1949 bis zum Jahr 1960.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Präsident der DDR · Mehr sehen »

Präventivschlag

Als Präventivschlag oder Präventivkrieg wird ein militärischer Angriff bezeichnet, der einem angeblich oder tatsächlich drohenden Angriff eines Gegners zuvorkommen und diesen vereiteln soll, also eine Offensive in defensiver Absicht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Präventivschlag · Mehr sehen »

Pressefreiheit

US-Briefmarke zum Gedenken an die Pressefreiheit Pressefreiheit, genauer die äußere Pressefreiheit, bezeichnet das Recht von Einrichtungen des Rundfunks, der Presse und anderer Medien auf ungehinderte Ausübung ihrer Tätigkeit, vor allem auf die staatlich unzensierte Veröffentlichung von Nachrichten und Meinungen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Pressefreiheit · Mehr sehen »

Produktionsgenossenschaft des Handwerks

Firmenschild einer ehemaligen PGH Ehrentafel einer ausgezeichneten PGH in Buttstädt Eine Produktionsgenossenschaft des Handwerks (PGH) war in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) eine sozialistische Genossenschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Produktionsgenossenschaft des Handwerks · Mehr sehen »

Produktivität

Produktivität ist eine wirtschaftswissenschaftliche Kennzahl, die das Verhältnis zwischen produzierten Gütern/Dienstleistungen und den dafür benötigten Produktionsfaktoren beschreibt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Produktivität · Mehr sehen »

Propaganda

DDR-Grenzsoldaten an der Berliner Mauer Propaganda (von ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet in seiner modernen Bedeutung die zielgerichteten Versuche, politische Meinungen und öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und das Verhalten in eine vom Propagandisten oder Herrscher erwünschte Richtung zu steuern.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Propaganda · Mehr sehen »

Provinz Niederschlesien

Die Provinz Niederschlesien entstand nach dem Ersten Weltkrieg durch Aufteilung der Provinz Schlesien in die zwei neuen Provinzen Niederschlesien (West- und Mittelteil) und Oberschlesien (östliches Drittel).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Provinz Niederschlesien · Mehr sehen »

Puhdys

Die Puhdys waren eine deutsche Rockband.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Puhdys · Mehr sehen »

Punk (Musik)

Ramones, eine Punk-Band der ersten Stunde Punk (auch Punk-Rock oder Punkrock, im englischen Sprachraum auch Punk Rock) ist eine Stilrichtung der Rockmusik, die Mitte der 1970er Jahre in New York und London zusammen mit der Subkultur des Punk entstanden ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Punk (Musik) · Mehr sehen »

Punk in der DDR

Punk bei einer Diskussion am Alexanderplatz 1990 in szenetypischer, an der Taille abgeschnittener und bemalter „Thälmannjacke“ Punk in der DDR gab es seit Anfang der 1980er Jahre.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Punk in der DDR · Mehr sehen »

Quäkertum

Quäkertum bezeichnet die Gesamtheit der quäkerischen Weltanschauung, Organisationen und Bräuche.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Quäkertum · Mehr sehen »

Rainer Eppelmann

Rainer Eppelmann 2008 Eppelmann spricht im Thüringer Landtag beim Kongress „Zur sozialen Lage der Opfer des SED-Regimes in Thüringen“, 2008 Rainer Eppelmann (* 12. Februar 1943 in Berlin) ist ein deutscher evangelischer Pfarrer, Bürgerrechtler und früherer DA- bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rainer Eppelmann · Mehr sehen »

Ralph Jessen

Ralph Jessen, 2014 Ralph Jessen (* 20. Februar 1956 in Schwerin) ist ein deutscher Historiker und Hochschullehrer.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ralph Jessen · Mehr sehen »

Rat der Stadt (DDR)

Gernrode/Harz, Kreis Quedlinburg, Bezirk Halle (Mai 1990) In der DDR bildeten die örtlichen Räte (Rat der Stadt, Rat des Stadtbezirkes, Rat der Gemeinde) die Institutionen der kommunalen öffentlichen Verwaltung mit fachlicher Untergliederung im Sinne des Demokratischen Zentralismus.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rat der Stadt (DDR) · Mehr sehen »

Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe

Flagge des RGW 1974 Der Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (kurz RGW; (Sowjet ekonomitscheskoi wsaimopomoschtschi), kurz СЭВ;, kurz CMEA oder Comecon) war eine internationale Organisation der sozialistischen Staaten unter Führung der Sowjetunion.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe · Mehr sehen »

Rationierung

Zweiten Weltkrieges Schweizer Lebensmittelkarte zur Zeit der Rationierung vom 9. Oktober 1940 bis 24. Juni 1948 Rationierung in der Schweiz im Ersten Weltkrieg vom März 1917 bis April 1920Denkmal in Wipkingen Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man unter Rationierung die Zuteilung nur beschränkt vorhandener Güter oder Dienstleistungen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rationierung · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Rüdiger Wenzke

Rüdiger Wenzke (* 5. Juli 1955 in Baruth/Mark) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rüdiger Wenzke · Mehr sehen »

Rügen

Rügen ist die flächengrößte und mit rund 77.000 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste deutsche Insel.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rügen · Mehr sehen »

Reallohn

Entwicklung der Nominal- und Reallöhne in Deutschland Änderung der Nominal- und Reallöhne in Deutschland Der Reallohn oder Reallohnindex ist in der Volkswirtschaftslehre das Verhältnis von Nominallohn und Preisniveau beziehungsweise von Nominallohnindex und Preisindex.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Reallohn · Mehr sehen »

Realsozialismus

Die Begriffe Realsozialismus, realer Sozialismus oder real existierender Sozialismus wurden ausgehend von der Deutschen Demokratischen Republik ab den 1970er Jahren als Fremd- und Selbstbezeichnung verschiedener Gesellschaftssysteme in Europa, Asien und auf Kuba eingeführt und verwendet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Realsozialismus · Mehr sehen »

Recht

Gerechtigkeitsbrunnen am Frankfurter Römerberg Recht bezeichnet die Gesamtheit der generellen Verhaltensregeln, die von der Gemeinschaft gewährleistet sind.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Recht · Mehr sehen »

Recht auf Arbeit

Das Recht auf Arbeit ist das Recht, bei freier Berufswahl und Sicherung der menschlichen Würde arbeiten zu können.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Recht auf Arbeit · Mehr sehen »

Rechtsanwalt

''Der Procurator'' aus Jost Ammans ''Ständebuch'' (1568) Rechtsanwalt (in der Schweiz je nach Kanton auch Advokat, Fürsprecher und Fürsprech genannt; von germ. rehta, althochdeutsch reht: „richten“, anawalt: „Gewalt“) ist eine Berufsbezeichnung für einen juristischen Beistand.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rechtsanwalt · Mehr sehen »

Rechtsextremismus in der DDR

Rechtsextremismus in der DDR zeigte sich seit deren Gründung 1949 bis zu ihrem Ende 1990 in verschiedener Form, blieb dort aber wegen des zur staatlichen Doktrin erhobenen Antifaschismus ein Tabuthema.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rechtsextremismus in der DDR · Mehr sehen »

Rechtspflege

Justitia auf dem Gerechtigkeitsbrunnen in Bern Rechtspflege im materiellen Sinn ist die Anwendung des Rechts auf den Einzelfall durch den Staat bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rechtspflege · Mehr sehen »

Rechtsschutz

Als Rechtsschutz wird das Recht jedes Bürgers bezeichnet, vor unabhängigen Gerichten in angemessener Zeit die Entscheidung über einen Sachverhalt zu bekommen bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rechtsschutz · Mehr sehen »

Rechtsstaat

Ein Rechtsstaat ist ein Staat, dessen verfassungsmäßige Gewalten rechtlich gebunden sind, der insbesondere in seinem Handeln durch Recht begrenzt wird, um die Freiheit der Einzelnen zu sichern.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rechtsstaat · Mehr sehen »

Reformsozialisten

Reformsozialisten („Refos“) ist die Bezeichnung einer Strömung innerhalb der Jungsozialisten und Jungsozialistinnen in der SPD (Jusos), welche insbesondere in den 1980er-Jahren in Abgrenzung zu der so genannten Stamokap-Strömung wirkungsmächtig war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Reformsozialisten · Mehr sehen »

Regierung

Die Regierung ist eine der höchsten Institutionen eines Staates.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Regierung · Mehr sehen »

Regierungschef

Der Regierungschef ist der Leiter der Regierung eines Staates (z. B. National- oder Gliedstaat).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Regierungschef · Mehr sehen »

Reinhards (Geisa)

Reinhards ist ein Ortsteil mit etwa 25 Einwohnern der Einheitsgemeinde Geisa im Wartburgkreis in Thüringen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Reinhards (Geisa) · Mehr sehen »

Reinhold Zippelius

Reinhold Zippelius (* 19. Mai 1928 in Ansbach) ist ein deutscher Jurist und Rechtswissenschaftler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Reinhold Zippelius · Mehr sehen »

Relegation

Die Relegation (lat. relegatio „Verweisung“, „Ausschließung“) war ursprünglich die mildeste Form der Verbannung im Römischen Reich (Relegatio) und bezeichnete später den Ausschluss von einer höheren Bildungsinstitution wie einer Universität oder einem Gymnasium.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Relegation · Mehr sehen »

Religionsfreiheit

Die Religionsfreiheit ist ein Grund- und Menschenrecht, welches jedem Menschen erlaubt die persönliche individuelle Glaubensüberzeugung in Form einer Religion oder Weltanschauung frei und öffentlich auszuüben.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Religionsfreiheit · Mehr sehen »

Rennsteig

Das Rennsteig-Haus in Hörschel, unweit des Rennsteigbeginns Rennsteig an der Alten Ausspanne bei Tambach-Dietharz Grenzstein bei Masserberg mit Wappen des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt Der Rennsteig ist ein etwa 170 km langer Kammweg sowie ein historischer Grenzweg im Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rennsteig · Mehr sehen »

Reparationen

Reparationen (von ‚wiederherstellen‘) sind Transferleistungen in Form von Kriegsentschädigungen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Reparationen · Mehr sehen »

Republik

Eine Republik (von, wörtlich „öffentliche Sache“, speziell „Gemeinwesen“, „Staat“) ist nach allgemeinem Verständnis eine „Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk oder von Repräsentanten des Volkes gewählt werden“, in der das Staatsvolk „höchste Gewalt des Staates und oberste Quelle der Legitimität ist“.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Republik · Mehr sehen »

Reverse Engineering

Reverse Engineering (engl., bedeutet: umgekehrt entwickeln, rekonstruieren, Kürzel: RE; auch Nachkonstruktion) bezeichnet den Vorgang, aus einem bestehenden fertigen System oder einem meistens industriell gefertigten Produkt durch Untersuchung der Strukturen, Zustände und Verhaltensweisen die Konstruktionselemente zu extrahieren.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Reverse Engineering · Mehr sehen »

RGW-Auto

Das RGW-Auto war ein nie realisierter Pkw der unteren Mittelklasse, der als Gemeinschaftsprojekt der RGW-Staaten unter Federführung der DDR und der ČSSR geplant war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und RGW-Auto · Mehr sehen »

Rhön

Die Rhön ist ein (ohne Abdachungen) etwa 1500 km² großes Mittelgebirge im Grenzgebiet der deutschen Länder Bayern, Hessen und Thüringen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rhön · Mehr sehen »

Richard Stöss

Richard Stöss (* 18. März 1944 in Sankt Goar) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und außerplanmäßiger Professor an der FU Berlin.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Richard Stöss · Mehr sehen »

Robotron Z 9001, Robotron KC 85/1, Robotron KC 87

Der Robotron Z 9001 ist ein auf dem U880-Mikroprozessor basierender Heimcomputer des VEB Robotron aus der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Robotron Z 9001, Robotron KC 85/1, Robotron KC 87 · Mehr sehen »

Robur LO/LD

Feuerwehr-Fahrzeug auf Basis eines Robur 1800 A Robur LO 3000 Der Robur als Bus Robur O611/D609 Prototypen 1975 Robur O611 Prototyp 1978 Der Robur ist ein Lkw-Typ der ostdeutschen VEB Robur-Werke Zittau.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Robur LO/LD · Mehr sehen »

Rocar

Die Aktiengesellschaft ROCAR S.A. (bis 1993 Uzina Autobuzul București beziehungsweise von 1955 bis 1970 Uzinele Tudor Vladimirescu) war ein rumänischer Hersteller von Nutzfahrzeugen, der von 1951 bis 2002 bestand und in Bukarest ansässig war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rocar · Mehr sehen »

Rockmusik

Die Rockband The Rolling Stones Rockmusik, kurz auch Rock, dient als Oberbegriff für Musikrichtungen, die sich seit Ende der 1960er Jahre aus der Vermischung des Rock ’n’ Roll der späten 1950er und frühen 1960er Jahre und anderen Musikstilen wie z. B.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rockmusik · Mehr sehen »

Rolf Richter

Rolf Richter ist der Name folgender Personen: * Rolf Richter (Filmwissenschaftler) (1932–1992), deutscher Filmwissenschaftler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rolf Richter · Mehr sehen »

Rostock

Altstadt von Rostock Teepott, Ostseebad im Stadtgebiet von Rostock Rostock ist eine norddeutsche kreisfreie Groß-, Universitäts- und Hansestadt an der Ostsee.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rostock · Mehr sehen »

Rothenburg/Oberlausitz

Marktplatz in Rothenburg um 1850 Rothenburg/Oberlausitz (amtlicher Name Rothenburg/O.L.) ist eine Kleinstadt im Landkreis Görlitz im Nordosten des Freistaates Sachsen an der deutsch-polnischen Grenze.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rothenburg/Oberlausitz · Mehr sehen »

Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet (auch Revier, Ruhrpott, Kohlenpott, Pott oder Ruhrstadt genannt) ist mit rund 5,1 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 4435 Quadratkilometern der größte Ballungsraum Deutschlands und der fünftgrößte Europas.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ruhrgebiet · Mehr sehen »

Rumänien

Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik im Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rumänien · Mehr sehen »

Rundfunk- und Fernmelde-Technik

RFT-Logo Clivia II FER858A (VEB Rafena, Radeberg) aus dem Jahr 1956 RFT-Fernseher auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1968 Farbfernsehgerät „Color 20“VEB Fernsehgerätewerk Staßfurt, DDR 1969 Rundfunk- und Fernmelde-Technik (kurz RFT) war der Name eines Herstellerverbundes von verschiedenen Unternehmen der Nachrichtentechnik in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Rundfunk- und Fernmelde-Technik · Mehr sehen »

Saale

Alte Saalebrücke Jena-Burgau --> Die Saale oder Sächsische Saale, früher auch Thüringische Saale oder (seltener) Vogtländische Saale, ist ein Fluss in Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Saale · Mehr sehen »

Sabine Bergmann-Pohl

Sabine Bergmann-Pohl (1990) Sabine Bergmann-Pohl (geborene Schulz; * 20. April 1946 in Eisenach) ist eine deutsche Politikerin (CDU).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sabine Bergmann-Pohl · Mehr sehen »

Sachsen

Der Freistaat Sachsen (Abkürzung SN, auch Sa.) ist ein Land im Osten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sachsen · Mehr sehen »

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt (Landescode ST) ist eine parlamentarische Republik und als Land ein teilsouveräner Gliedstaat der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sachsen-Anhalt · Mehr sehen »

Sachsenring (Unternehmen)

Sachsenring Tor 1, Januar 2006 Sachsenring Karosseriemodule GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen der Zuliefererindustrie für den Automobilbau im westsächsischen Zwickau.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sachsenring (Unternehmen) · Mehr sehen »

Sachsenring P 240

Der Horch P 240 „Sachsenring“ war ein repräsentativer Oberklasse-Pkw mit Sechszylindermotor, der vom VEB Horch Kraftfahrzeug- und Motorenwerke Zwickau von 1956 bis 1959 hergestellt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sachsenring P 240 · Mehr sehen »

Sander

Der Skeiðarársandur in Island Sander (von isländisch sandur), die in Süddeutschland auch als Schotterebene oder Schotterfläche bezeichnet werden, sind breite, schwach geneigte Schwemmkegel, die im Vorfeld des skandinavischen Inlandeises oder der alpinen Vorlandgletscher während des Eiszeitalters gebildet wurden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sander · Mehr sehen »

Sanktion

Eine Sanktion (aus neulateinisch sanctio ‚Heilung, Anerkennung, Bestätigung, Billigung, Strafandrohung‘ zu ‚heiligen, durch Weihe unverbrüchlich festsetzen, gesetzlich bekräftigen, bei Strafe verbieten‘) dient dazu, Verbindlichkeit herzustellen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sanktion · Mehr sehen »

Saporoshez (Automarke)

Der Saporoshez (– Saporoschez, „der aus Saporischschja“) war eine Automobilbaureihe des sowjetischen, beziehungsweise ukrainischen Herstellers Saporisky Awtomobilebudiwny Sawod (SAS) in der Stadt Saporischschja; die Baureihe wurde von 1960 bis 1994 hergestellt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Saporoshez (Automarke) · Mehr sehen »

Satrap

Satrap (altgriechisch σατράπης satrápes; altpersisch xšaçapāvān, gelesen wie ksatrapavan, „Schützer der Herrschaft“) war im antiken Perserreich der Titel des Statthalters einer größeren Provinz (Satrapie).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Satrap · Mehr sehen »

Saurer Regen

Saurer Regen Als sauren Regen bezeichnet man Niederschlag, dessen pH-Wert bei etwa 4,2−4,8 liegt und damit niedriger ist als der pH-Wert von 5,5 bis 5,7, der sich in reinem Regenwasser durch den natürlichen Kohlenstoffdioxidgehalt der Atmosphäre einstellt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Saurer Regen · Mehr sehen »

Sächsische Schweiz

Als Sächsische Schweiz wird der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges in Sachsen bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sächsische Schweiz · Mehr sehen »

Süddeutsche Zeitung

Die Süddeutsche Zeitung (Abkürzung SZ) ist eine deutsche, überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Süddeutsche Zeitung · Mehr sehen »

Südlicher Landrücken

Der Südliche Landrücken ist eine geologisch und geomorphologisch zusammengehörige, sich von Nordwest nach Südost erstreckende Hügellandschaft in Deutschland und Polen, die ihre Prägung im Wesentlichen in der Saaleeiszeit erfahren hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Südlicher Landrücken · Mehr sehen »

Słubice

Słubice, Polen, Luftaufnahme (2015) Blick von der Oderbrücke aus Deutschland kommend Słubice vom Oderturm Frankfurt aus gesehen Blick von der Insel ''Ziegenwerder'' in Frankfurt über die Oder nach Słubice Bahnstation Słubice ist eine Stadt an der Oder im äußersten Westen Polens mit 16.986 Einwohnern.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Słubice · Mehr sehen »

Schallplatte

7-Zoll-(17,5-cm)-Vinylschallplatte für 45 Umdrehungen pro Minute und 1½-Zoll-Mittelloch, 1962 Tonabnehmer beim Abspielen einer Schallplatte; unter dem roten Lackpunkt befindet sich die Abtastnadel, deren Spitze in der Rille der Schallplatte läuft Gegengewichte eines Tonarms - Yamaha P-200 (1983) Windungen der Rille einer Schallplatte unter dem Mikroskop. Der Verlauf der Rille entspricht der Schallschwingung des gespeicherten Signals. Eine Schallplatte ist eine in der Regel kreisförmige und meistens schwarze Scheibe mit einem Mittelloch, deren beidseitige Rillen als analoge Tonträger für Schallsignale dienen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schallplatte · Mehr sehen »

Schönberg am Kapellenberg

Schönberg am Kapellenberg (auch: Schönberg) ist ein Ortsteil der Gemeinde Bad Brambach im Oberen Vogtland im äußersten Südwesten Sachsens und ist die südlichste Ortschaft in Sachsen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schönberg am Kapellenberg · Mehr sehen »

Schießbefehl

Unter dem Begriff Schießbefehl werden die Anweisungen an Grenzsoldaten der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) zusammengefasst, an der innerdeutschen Grenze auf Flüchtlinge scharf zu schießen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schießbefehl · Mehr sehen »

Schlesisch (deutscher Dialekt)

Mundarten (des Schlesischen) in Schlesien Ostlausitzisch'' bezeichnet) De Waber (Dialekt-Ausgabe) Katscher in phonetischer Umschrift mit Übersetzung Das Schlesische (im Dialekt Schläsisch oder Schläs'sch, zusammengestaucht auch Schläsch) ist eine Dialektgruppe des Ostmitteldeutschen, der in Schlesien und angrenzenden Gebieten Nordböhmens und Nordmährens gesprochen wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schlesisch (deutscher Dialekt) · Mehr sehen »

Schriftstellerkongress

Ein Schriftstellerkongress ist eine Veranstaltung zur Vertretung der Interessen von Schriftstellern, oft auch im Zusammenhang mit dem jeweiligen politischen System.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schriftstellerkongress · Mehr sehen »

Schwangerschaftsabbruch

Ein Schwangerschaftsabbruch (auch Abtreibung; medizinisch Interruptio, Abruptio graviditatis oder induzierter Abort) ist die vorzeitige Beendigung einer Schwangerschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schwangerschaftsabbruch · Mehr sehen »

Schwarz-Rot-Gold

Gemälde ''Germania'' schmückte 1848 die Frankfurter Paulskirche, wo es anstelle der Orgel platziert wurde. Schwarz-Rot-Gold sind nach Abs. 2 des deutschen Grundgesetzes die Farben der Flagge der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schwarz-Rot-Gold · Mehr sehen »

Schwarzmarkt

Schwarzmarkt in Barcelona 2015 Unter einem Schwarzmarkt (auch Schleichhandel oder österr. mitunter noch Agiotage) versteht man einen illegalen Teil der Schattenwirtschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schwarzmarkt · Mehr sehen »

Schwedt/Oder

Schwedt/Oder ist eine Stadt im Landkreis Uckermark.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schwedt/Oder · Mehr sehen »

Schwefeldioxid

Schwefeldioxid, SO2, ist das Anhydrid der Schwefligen Säure H2SO3.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schwefeldioxid · Mehr sehen »

Schwerin

Landtags, wurde auf einer eigenen Insel im Schweriner See errichtet Altstadt Schwerin (oder, meckl.-schwerinerisch Swerin) ist die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schwerin · Mehr sehen »

Schwerindustrie

Hochofen mit einem Teil der Nebenanlagen Schaufelradbagger Schwerindustrie ist ein Sammelbegriff für Bergbau, Eisen- und Stahlindustrie und auch Tagebau sowie die „Schwerchemie“.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schwerindustrie · Mehr sehen »

Schweriner See

Der Schweriner See ist ein See in Westmecklenburg zwischen Schwerin und Hohen Viecheln.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Schweriner See · Mehr sehen »

See

Vierwaldstättersee, Schweiz Hinterbrühler See Ein See ist ein Stillgewässer mit oder ohne Zu- und Abfluss durch Fließgewässer, das vollständig von einer Landfläche umgeben ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und See · Mehr sehen »

Selbständigkeit (beruflich)

Berufliche Selbständigkeit ist eine spezielle Form der Erwerbstätigkeit.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Selbständigkeit (beruflich) · Mehr sehen »

Selbstschussanlage

Am Point Alpha ausgestellte Selbstschussanlage SM-70 („Splittermine Modell 1970“). Nachbau einer SM-70, sichtbar die Anordnung der Spanndrähte. Eine Selbstschussanlage ist eine Vorrichtung, bei der – zumeist versteckt ausgelegte – Drähte bei einer Berührung oder andere Signalgeber Schüsse auslösen oder Splitterminen zur Detonation bringen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Selbstschussanlage · Mehr sehen »

Semperoper

Logo der Semperoper Die Semperoper in Dresden ist das Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden, die als Hof- und Staatsoper Sachsens eine lange geschichtliche Tradition hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Semperoper · Mehr sehen »

Seoul

Seoul (kor. 서울, Aussprache:; siehe auch Namen Seouls) ist die Hauptstadt Südkoreas.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Seoul · Mehr sehen »

Siebenschneiderstein

Gellort, die Nordspitze Rügens mit dem Siebenschneiderstein Siebenschneiderstein Siebenschneiderstein Der Siebenschneiderstein (Söbenschniedersteen) ist ein Findling auf der Insel Rügen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Siebenschneiderstein · Mehr sehen »

Siebenten-Tags-Adventisten

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten (STA) ist eine protestantische Freikirche, die weltweit in 215 Ländern Verbreitung findet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Siebenten-Tags-Adventisten · Mehr sehen »

Sieger der Nationenwertung bei Olympischen Spielen

Die folgenden Statistiken zeigen die Siegernationen bei Olympischen Sommer- und Winterspielen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sieger der Nationenwertung bei Olympischen Spielen · Mehr sehen »

Siegermacht

Eine Siegermacht ist in der Regel ein Staat, der einen Krieg gewonnen hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Siegermacht · Mehr sehen »

Sigmund Jähn

Sigmund Werner Paul Jähn (* 13. Februar 1937 in Morgenröthe-Rautenkranz, Vogtland) ist ein ehemaliger deutscher Jagdflieger, Kosmonaut und Generalmajor der NVA der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sigmund Jähn · Mehr sehen »

Sigrid Meuschel

Sigrid Meuschel im Jahr 2010 Sigrid Meuschel (* 30. Dezember 1944 in Würzburg; † 1. November 2016) war eine deutsche Politikwissenschaftlerin.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sigrid Meuschel · Mehr sehen »

Silly (Band)

Sängerin seit 2006: Anna Loos Silly, ursprünglich Familie Silly, ist eine deutsche Rockband, die 1978 in Ost-Berlin gegründet und mit der Sängerin Tamara Danz populär wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Silly (Band) · Mehr sehen »

Simson (Unternehmen)

Aktuelles Simson-Logo Tor B des Gewerbeparks Simson Simson ist die Kurzbezeichnung eines ehemaligen Waffen- und Fahrzeugherstellers, der im Laufe seiner Geschichte mehrmals umstrukturiert und umbenannt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Simson (Unternehmen) · Mehr sehen »

Simson SR50

Der SR50 und der SR80 sind Motorroller des VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerks Ernst Thälmann Suhl und seiner Nachfolgefirmen im wiedervereinigten Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Simson SR50 · Mehr sehen »

Singebewegung

Singegruppe im VEB Verkehrs- und Tiefbaukombinat Dresden, 1975 Singebewegung bezeichnet eine politisch-musikalische Ausdrucksform, die sich in der Deutschen Demokratischen Republik ab 1960 teils selbst entwickelte und teils als Kampagne ins Leben gerufen wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Singebewegung · Mehr sehen »

Skaleneffekt

Als Skaleneffekt wird in der Produktionstheorie, der Betriebswirtschaftslehre und in der Mikroökonomie die Abhängigkeit der Produktionsmenge von der Menge der eingesetzten Produktionsfaktoren definiert.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Skaleneffekt · Mehr sehen »

Skandal

Skandal bezeichnet ein Aufsehen erregendes Ärgernis und die damit zusammenhängenden Ereignisse oder Verhaltensweisen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Skandal · Mehr sehen »

Smog

Luft über Peking an einem Tag nach Regen (links) und einem sonnigen Tag mit Smog (rechts) Smogwolke aus Peking Richtung Große Mauer, März 2008 Smog bezeichnet eine durch Emissionen verursachte Luftverschmutzung, die insbesondere in Großstädten auftritt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Smog · Mehr sehen »

Soldatenhandel unter Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel

Englische Karikatur eines hessischen Grenadiers Als Soldatenhandel unter Landgraf Friedrich II.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Soldatenhandel unter Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel · Mehr sehen »

Solidarność

August-Streiks in Danziger Leninwerft, 1980 Solidarność (poln. „Solidarität“; offizieller Name NSZZ „Solidarność“) ist der Name einer polnischen Gewerkschaft, die 1980 aus einer Streikbewegung heraus entstand, und an der politischen Wende 1989 entscheidend mitwirkte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Solidarność · Mehr sehen »

Sorbische Sprache

Karte der sorbischen Dialekte Die sorbische Sprache (kurz Sorbisch, veraltet Wendisch, Lausitzserbisch, in beiden Standardvarietäten serbšćina) ist die Gesamtheit der sorbischen Dialekte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sorbische Sprache · Mehr sehen »

Sorbisches Schulwesen

------- Überblick über sorbische Bildungseinrichtungen und Einrichtungen mit Sorbisch-Angebot in der Lausitz B-Schulen in Brandenburg (1954/55) A- und B-Schulen in Sachsen (1954/55) Als Sorbische Schulen bezeichnet man jene Bildungseinrichtungen in der Lausitz, die neben der deutschen vorwiegend oder teilweise eine der beiden sorbischen Sprachen zur Lehrvermittlung verwenden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sorbisches Schulwesen · Mehr sehen »

Sorbisches Siedlungsgebiet

Das offiziell anerkannte Siedlungsgebiet der Sorben Als Sorbisches Siedlungsgebiet (in Brandenburg amtlich Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden) wird im Allgemeinen jener Raum im Osten Sachsens und Süden Brandenburgs bezeichnet, in dem das westslawische Volk der Sorben (in Brandenburg auch als Wenden bezeichnet) autochthon ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sorbisches Siedlungsgebiet · Mehr sehen »

Souveränität

Unter dem Begriff Souveränität (aus mittellateinisch superanus ‚darüber befindlich‘, ‚überlegen‘) versteht man in der Rechtswissenschaft die Fähigkeit einer natürlichen oder juristischen Person zu ausschließlicher rechtlicher ''Selbstbestimmung''.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Souveränität · Mehr sehen »

Sowjetische Aktiengesellschaft

Sowjetische Aktiengesellschaft (SAG) war die Bezeichnung für Wirtschaftsunternehmen in der SBZ/DDR, die von der sowjetischen Besatzungsmacht (SMAD) gegründet und geleitet wurden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sowjetische Aktiengesellschaft · Mehr sehen »

Sowjetische Besatzungszone

Sowjetische Besatzungszone und Sowjetischer Sektor von Berlin ab 8. Juni 1947 Die Sowjetische Besatzungszone (SBZ), Sowjetzone oder Ostzone (umgangssprachlich auch Zone genannt) war eine der vier Besatzungszonen, in die Deutschland 1945 entsprechend der Konferenz von Jalta von den alliierten Siegermächten des Zweiten Weltkrieges aufgeteilt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sowjetische Besatzungszone · Mehr sehen »

Sowjetische Kontrollkommission

Empfang bei der Sowjetischen Kontrollkommission am 11. November 1949 Die Sowjetische Kontrollkommission (SKK) war eine Überwachungs- und Leitungsinstitution der sowjetischen Besatzungsmacht über die Führung der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sowjetische Kontrollkommission · Mehr sehen »

Sowjetische Militäradministration in Deutschland

DDR bei Wassili Iwanowitsch Tschuikow: Übertragung der Verwaltungshoheit Die Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD, Советская военная администрация в Германии) war nach dem Zweiten Weltkrieg die oberste Besatzungsbehörde und somit De-facto-Regierung in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) Deutschlands von Juni 1945 bis zur Übertragung der Verwaltungshoheit an die Regierung der DDR am 10. Oktober 1949.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sowjetische Militäradministration in Deutschland · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sowjetunion · Mehr sehen »

Sozialdemokratische Partei in der DDR

Gründungsgebäude in Schwante Die Sozialdemokratische Partei in der DDR (SDP, seit Januar 1990 SPD) war eine politische Partei, die in der Wendezeit in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) entstand.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialdemokratische Partei in der DDR · Mehr sehen »

Soziale Marktwirtschaft

Soziale Marktwirtschaft ist ein gesellschafts- und wirtschaftspolitisches Leitbild mit dem Ziel, „auf der Basis der Wettbewerbswirtschaft die freie Initiative mit einem gerade durch die wirtschaftliche Leistung gesicherten sozialen Fortschritt zu verbinden“.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Soziale Marktwirtschaft · Mehr sehen »

Sozialismus

1. Mai 1912 am Union Square in New York City Der Sozialismus (von ‚kameradschaftlich‘) ist eine der im 19.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialismus · Mehr sehen »

Sozialismus in den Farben der DDR

Sozialismus in den Farben der DDR ist ein Begriff, den der langjährige Generalsekretär des Zentralkomitees (ZK) der SED Erich Honecker Ende 1988 prägte und mit dem er sich vom Reformprojekt Michail Gorbatschows distanzierte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialismus in den Farben der DDR · Mehr sehen »

Sozialistische Brigade

VEB Mikromat, Brigade "Gründung der DDR", Dresden (1970) Auszug eines Brigadetagebuch In den Planwirtschaften der realsozialistischen Staaten war Brigade die Bezeichnung für die kleinste Arbeitsgruppe in den Betrieben und Verwaltungen, die eine Aufgabe im Produktionsprozess ausführten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialistische Brigade · Mehr sehen »

Sozialistische Bruderländer

Als sozialistische Bruderländer oder -staaten bezeichneten sich untereinander die Mitglieder des Warschauer Paktes oder auch die Mitglieder des Rates für gegenseitige Wirtschaftshilfe.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialistische Bruderländer · Mehr sehen »

Sozialistische Demokratie

Sozialistische Demokratie ist ein Terminus des Marxismus-Leninismus, der eine Herrschaftsform bezeichnet, in der die Arbeiterklasse unter Führung ihrer Partei im Bündnis mit den anderen werktätigen Klassen und Schichten die politische Macht ausübt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialistische Demokratie · Mehr sehen »

Sozialistische Eheschließung

Die Sozialistische Eheschließung wurde seit den 1950er Jahren in der DDR als Alternative zur kirchlichen Trauung propagiert.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialistische Eheschließung · Mehr sehen »

Sozialistische Einheitspartei Deutschlands

Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) war eine marxistisch-leninistische Partei, die 1946 in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands und der Viersektorenstadt Berlin aus der Zwangsvereinigung von SPD und KPD hervorgegangen war und sich anschließend unter sowjetischem Einfluss zur Kader- und Staatspartei der 1949 gegründeten DDR entwickelte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialistische Einheitspartei Deutschlands · Mehr sehen »

Sozialistische Marktwirtschaft

Die Sozialistische Marktwirtschaft oder Sozialistische Marktwirtschaft mit chinesischen Merkmalen ist der offizielle Begriff für das Wirtschaftssystem der Volksrepublik China nach den Reformen Deng Xiaopings.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialistische Marktwirtschaft · Mehr sehen »

Sozialistischer Realismus

Sozialistischer Realismus (kurz auch Sozrealismus genannt) war eine ideologisch begründete Stilrichtung der Kunst des 20.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialistischer Realismus · Mehr sehen »

Sozialistischer Wettbewerb

Gewinner des sozialistischen Wettbewerb (1973). „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“-Medaille der DDR (Rückseite: Sozialistisch Arbeiten, Lernen und Leben) Der Sozialistische Wettbewerb war eine Methode zur Entwicklung der Masseninitiative der Werktätigen in den realsozialistischen Staaten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialistischer Wettbewerb · Mehr sehen »

Sozialliberale Koalition

Unter einer sozialliberalen Koalition versteht man eine Koalition einer sozialdemokratischen oder sozialistischen Partei mit einer liberalen Partei.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialliberale Koalition · Mehr sehen »

Sozialpolitik

Sozialpolitik ist die Bezeichnung für Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Situation insbesondere benachteiligter gesellschaftlicher Gruppen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialpolitik · Mehr sehen »

Sozialversicherung

Die Sozialversicherung ist ein Versicherungssystem, bei dem die versicherten Risiken (etwa Krankheit, Mutterschaft, Pflegebedürftigkeit, Arbeitsunfall, Berufskrankheit, Arbeitslosigkeit, Erwerbsminderung, Alter und Tod) gemeinsam von allen Versicherten getragen werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialversicherung · Mehr sehen »

Sozialversicherung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbunds

Ausweis für Arbeit und Sozialversicherung der SV des FDGB, 1966 Die Sozialversicherung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbunds, während ihres Bestehens meist mit den Abkürzungen SV FDGB oder SV bezeichnet, war die gesetzliche Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung für Arbeiter und Angestellte in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sozialversicherung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbunds · Mehr sehen »

Spiegel Online

Spiegel Online (Eigenschreibweise in Großbuchstaben; kurz SPON) ist eine der reichweitenstärksten deutschsprachigen Nachrichten-Websites.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Spiegel Online · Mehr sehen »

Spirituosen

Spirituosen im Supermarktregal Spirituosen (lat. spiritus „Geist“; spirituosa (Neutrum Plural) „Geistiges“; der sekundär gebildete Singular lautet Spirituose) oder geistige Getränke, umgangssprachlich auch Schnaps oder abwertend Fusel genannt, sind alkoholische Flüssigkeiten, die zum menschlichen Genuss bestimmt sind, besondere organoleptische Eigenschaften besitzen und nach aktuellem EU-Recht einen Mindestalkoholgehalt von 15 % Vol. aufweisen; bei Eierlikör genügen 14 % Vol.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Spirituosen · Mehr sehen »

Sportmedizinischer Dienst der DDR

Logo des SMD Der Sportmedizinische Dienst (SMD) der DDR war ein staatlich geleitetes, flächendeckendes System der sportärztlichen Betreuung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sportmedizinischer Dienst der DDR · Mehr sehen »

Spree

Die Spree, in Abschnitten Große Spree genannt, ist ein knapp 400 Kilometer langer linker Nebenfluss der Havel im Osten Deutschlands, der am Oberlauf für ein kurzes Stück den äußersten Norden Tschechiens berührt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Spree · Mehr sehen »

Sputniks

Sputniks ist eine der bekanntesten deutschen Beatbands.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Sputniks · Mehr sehen »

Staat

Leviathan'' von Thomas Hobbes, eines Grundlagenwerks zur Theorie des modernen Staates Staat (ugs. bzw. nichtfachspr. auch Land) ist ein mehrdeutiger Begriff verschiedener Sozial- und Staatswissenschaften.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staat · Mehr sehen »

Staatliche Plankommission

Die Staatliche Plankommission (SPK) war ein zentrales staatliches Organ des Ministerrates der DDR für die gesamtstaatliche Planung und Entwicklung der Volkswirtschaft und für die Kontrolle der Durchführung der Planaufgaben.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatliche Plankommission · Mehr sehen »

Staatliche Versicherung der DDR

Das Motto „Vorsorgen - versichern - gesichert sein“ und das Emblem der Staatlichen Versicherung der DDR an einer S-Bahn-Brücke in Berlin, 1991 Die Staatliche Versicherung der DDR war ein staatliches Versicherungsunternehmen in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) mit Sitz in Berlin und der einzige Versicherer in der DDR für Privatkunden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatliche Versicherung der DDR · Mehr sehen »

Staatliches Doping in der DDR

In der DDR wurde staatlicherseits erzwungenes Doping betrieben.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatliches Doping in der DDR · Mehr sehen »

Staatsbank der DDR

Die Staatsbank der DDR war die Zentralbank der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatsbank der DDR · Mehr sehen »

Staatsbankrott

Der Staatsbankrott (auch Staatsinsolvenz) ist die faktische Einstellung fälliger Zahlungen oder die förmliche Erklärung einer Regierung, fällige Forderungen nicht mehr (Repudiation) oder nur noch teilweise erfüllen zu können.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatsbankrott · Mehr sehen »

Staatsbürgerschaft der DDR

Die Staatsbürgerschaft der DDR wurde am 20.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatsbürgerschaft der DDR · Mehr sehen »

Staatsgebiet

Das Staatsgebiet oder Staatsterritorium (ugs. manchmal auch nur schlicht als Land bezeichnet) ist neben dem Staatsvolk und der Staatsgewalt eines der drei Elemente eines Staates im völkerrechtlichen Sinne.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatsgebiet · Mehr sehen »

Staatshaushalt (DDR)

Der Staatshaushalt der DDR umfasste die Haushalte der Kommunen, der Kreise, der Bezirke und des Gesamtstaates.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatshaushalt (DDR) · Mehr sehen »

Staatsoberhaupt

Das Staatsoberhaupt steht an der Spitze der staatlichen Ämterhierarchie.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatsoberhaupt · Mehr sehen »

Staatsrat der DDR

Ehemaliges Staatsratsgebäude der DDR Der Staatsrat der DDR war ab 1960 das kollektive Staatsoberhaupt der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatsrat der DDR · Mehr sehen »

Staatsratsgebäude

Das Staatsratsgebäude entstand in den Jahren 1962 bis 1964 als Amtssitz des Staatsrates der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatsratsgebäude · Mehr sehen »

Staatsrecht (Deutschland)

Das Staatsrecht ist ein Teilgebiet der deutschen Staats- und Rechtswissenschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatsrecht (Deutschland) · Mehr sehen »

Staatswappen der Deutschen Demokratischen Republik

Staatswappen der DDR(26. September 1955– 3. Oktober 1990) Emblem der DDR(28. Mai 1953– 26. September 1955) Emblem der DDR(12. Januar 1950– 28. Mai 1953).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Staatswappen der Deutschen Demokratischen Republik · Mehr sehen »

Stalin-Noten

Ostgebiete (lt. Absatz 7 der 1. Stalin-Note) Am 10.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Stalin-Noten · Mehr sehen »

Stalinismus

Josef Stalin, um 1942 Die Bezeichnung Stalinismus wurde vor Stalins Tod geprägt und umfasst die Herrschaft Josef Stalins von 1927 bis 1953 in der Sowjetunion, die von Stalin geschaffene theoretische und praktische Ausprägung des Marxismus-Leninismus, die darauf aufbauende Form des Totalitarismus und einen mithilfe marxistischer Argumente begründeten kritischen Begriff.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Stalinismus · Mehr sehen »

Stasiopfer

Als Stasiopfer werden Personen bezeichnet, deren Leben, Gesundheit, persönliche Freiheit oder Eigentum aufgrund politischer Verfolgung durch Maßnahmen des Ministeriums für Staatssicherheit oder ihrer Folgen in der Zeit der DDR zu Unrecht beeinträchtigt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Stasiopfer · Mehr sehen »

Status quo

Status quo (für „bestehender (aktueller) Zustand“, eigentlich „Zustand, in dem …“ oder „Zustand, durch den …“) bezeichnet den gegenwärtigen Zustand einer Sache, der in der Regel zwar problembehaftet ist, bei dem aber die bekannten Möglichkeiten zur Abhilfe ebenfalls problembehaftet sind.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Status quo · Mehr sehen »

Ständige Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik

Am 2. Oktober 1990 schraubte der Leiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der DDR, Franz Bertele, eigenhändig das Schild an seinem Dienstgebäude ab. Mit der Deutschen Einheit beendete die Mission ihre Arbeit. Im Grundlagenvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik vom 21.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ständige Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik · Mehr sehen »

Stefan Wolle

Stefan Wolle (2007) Stefan Wolle (* 22. Oktober 1950 in Halle (Saale)) ist ein deutscher Historiker mit Schwerpunkt DDR-Forschung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Stefan Wolle · Mehr sehen »

Strafgesetzbuch (DDR)

Das Strafgesetzbuch (StGB, zur Abgrenzung auch StGB-DDR) der DDR regelte die Kernmaterie des Strafrechts in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Strafgesetzbuch (DDR) · Mehr sehen »

Strafrecht

Das Strafrecht, auch als Kriminalrecht bezeichnet, umfasst im Rechtssystem eines Landes diejenigen Rechtsnormen, durch die bestimmte Verhaltensweisen verboten und mit einer Strafe als Rechtsfolge verknüpft werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Strafrecht · Mehr sehen »

Strafrechtlicher Bestimmtheitsgrundsatz (Deutschland)

Das Bestimmtheitsgebot verletzende Signalisierung von Verbotsverfügungen Das grundgesetzliche Bestimmtheitsgebot verpflichtet die Bundesrepublik Deutschland zur hinreichend genauen Formulierung jeglicher Eingriffe in Grundrechte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Strafrechtlicher Bestimmtheitsgrundsatz (Deutschland) · Mehr sehen »

Subkultur

Subkultur ist eine soziologische Bezeichnung für die mehr oder weniger abweichende Kultur der Teilgruppe einer Gesellschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Subkultur · Mehr sehen »

Subkultur (Musik)

In der Populären Musik seit 1945 bezeichnet die Subkultur die Gesamtheit des unterhalb der von Plattenfirmen und Medien beworbenen musikalischen Lebens (den Underground).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Subkultur (Musik) · Mehr sehen »

Subvention

Eine Subvention (von lat. subvenire.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Subvention · Mehr sehen »

Suizid

Als Suizid oder fachsprachlich auch Suicidium (von lateinisch sui „seiner “, und caedere „schlagen, fällen, töten, morden“) wird die vorsätzliche Beendigung des eigenen Lebens bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Suizid · Mehr sehen »

Tag der Republik (DDR)

Gründung der DDR am 7. Oktober 1949 in Berlin Der Tag der Republik, auch Nationalfeiertag der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), war der Staatsfeiertag der DDR und wurde von 1950 bis 1989 am 7. Oktober begangen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tag der Republik (DDR) · Mehr sehen »

Tal der Ahnungslosen

Tal der Ahnungslosen war ein sarkastischer DDR-Ausdruck für Gebiete, in denen Westfernsehen und -UKW-Rundfunk nur schwer zu empfangen war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tal der Ahnungslosen · Mehr sehen »

Tatbestand

Der Tatbestand, auch Tatsächlichkeit, Gegebenheit oder Faktizität, ist ein grundlegender Begriff in der Philosophie und Rechtswissenschaft.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tatbestand · Mehr sehen »

Tatra Trucks

Tatra-Werbung an der Karl-Marx-Allee in Berlin (2009) Die Tatra Trucks a.s. ist ein tschechischer Automobilhersteller mit Sitz in Kopřivnice.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tatra Trucks · Mehr sehen »

Tauschhandel

Tauschzentrale in der sowjetischen Besatzungszone: Eine Mutter tauscht die zu klein gewordenen Schuhe ihres Sohnes gegen größere 1947 in Berlin: Tausch von Kartoffelschalen gegen Brennholz Groß Friedrichsburg, heutiges Ghana Der Tauschhandel ist eine Form des Handels, bei der Waren oder Dienstleistungen direkt gegen andere Waren oder Dienstleistungen getauscht werden ohne die Verwendung von Geld.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tauschhandel · Mehr sehen »

Tauwetter-Periode

Tauwetter-Periode (russisch: хрущёвская оттепель, IPA:, „Chrustschow’sches Tauwetter“) nennt man eine vom Tod Stalins 1953 bis spätestens zur Entmachtung seines Nachfolgers Nikita Chruschtschow 1964 von der Sowjetunion ausgehende Periode der Auflockerung und größeren Freiheit der inneren Kultur in den Staaten des Ostblocks, sowie auch ansatzweise Bemühungen um eine Entspannung des Ost-West-Konflikts.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tauwetter-Periode · Mehr sehen »

Technokratie

Die Technokratie ist eine Form der Regierung oder Verwaltung, in der alle Handlungen auf wissenschaftlichem und technischem Wissen aufbauen sollen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Technokratie · Mehr sehen »

Terrorismus

Anschlag auf das World Trade Center in New York 2001 Unter Terrorismus (‚Furcht‘, ‚Schrecken‘) versteht man kriminelle Gewaltaktionen gegen Menschen oder Sachen (wie Entführungen, Attentate, Sprengstoffanschläge etc.) zur Erreichung eines politischen, religiösen oder ideologischen Ziels.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Terrorismus · Mehr sehen »

Thüringen

St. Marienkirche in Gera-Untermhaus Erfurt, Dom und Severikirche Krämerbrücke mit Ägidienkirche in Erfurt Leuchtenburg Der Freistaat Thüringen (Abkürzung TH) ist ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Thüringen · Mehr sehen »

Thüringer Becken

Unter-Naturräume des Thüringer Beckens nebst Randplatten Das Thüringer Becken ist eine Beckenlandschaft im zentralen und im nördlichen Teil Thüringens.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Thüringer Becken · Mehr sehen »

Thüringer Wald

Der Thüringer Wald ist ein bis hohes (Großer Beerberg) und gut 1000 Quadratkilometer großes waldreiches Mittelgebirge im Freistaat Thüringen (Deutschland).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Thüringer Wald · Mehr sehen »

Thüringisch-obersächsische Dialektgruppe

Thüringisch-Obersächsisch ist eine Dialektgruppe des Mitteldeutschen, deren Dialekte je nach Untergruppe ursprünglich nur Thüringisch oder Meißenisch genannt wurden und heute umgangssprachlich – aber sprachwissenschaftlich falsch – auch als Sächsisch bekannt sind.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Thüringisch-obersächsische Dialektgruppe · Mehr sehen »

The World Factbook

The World Factbook (von 1975 bis 1980 National Basic Intelligence Factbook; auch als CIA World Factbook bezeichnet) wird von der CIA herausgegeben und enthält statistische Daten über alle Länder der Welt, zumeist aus den Bereichen Demographie, Wirtschaft, Infrastruktur, Politik und Militär.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und The World Factbook · Mehr sehen »

Tonband

Tonband auf Spule Tonbandspulen auf einem Telefunken Magnetophon 3000hifi Tonbandgerät (1973) Ein Tonband (Magnettonband) ist ein Stahl-, Papier- oder Kunststoffband, das mit magnetischen Stoffen, speziellen Metalloxiden (z. B. Eisen(III)-oxid) oder Reineisenpulver beschichtet ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tonband · Mehr sehen »

Torsten Diedrich

Torsten Diedrich (* 20. Dezember 1956 in Ost-Berlin) ist ein deutscher Militärhistoriker mit Schwerpunkt DDR- und Warschauer-Pakt-Geschichte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Torsten Diedrich · Mehr sehen »

Totalitarismus

Totalitarismus bezeichnet in der Politikwissenschaft eine diktatorische Form von Herrschaft, die, im Unterschied zu einer autoritären Diktatur, in alle sozialen Verhältnisse hinein zu wirken strebt, oft verbunden mit dem Anspruch, einen „neuen Menschen“ gemäß einer bestimmten Ideologie zu formen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Totalitarismus · Mehr sehen »

Trabant (Pkw)

Schriftzug Trabant Trabant heißt die ab 1958 in der DDR im VEB Automobilwerk Zwickau, später VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau, in Serie gebaute Pkw-Baureihe.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Trabant (Pkw) · Mehr sehen »

Trabant 1.1

Der Trabant 1.1 ist das letzte Fahrzeug der Trabant-Baureihe aus dem VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau, ab 1990 der Sachsenring Automobilwerke GmbH.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Trabant 1.1 · Mehr sehen »

Trabant 601

Der Trabant 601 war das dritte und meistgebaute Modell der in der DDR hergestellten Trabant-Baureihe.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Trabant 601 · Mehr sehen »

Trainingslehre

Trainingslehre ist die Lehre der Vermittlung von Kenntnissen zur Durchführung eines sportlichen Trainings mit der Zielsetzung der Leistungssteigerung und/oder Erhaltung oder Verbesserung der Gesundheit (Fitness).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Trainingslehre · Mehr sehen »

Transitabkommen

Transitabkommen 1971, unterzeichnet von Egon Bahr (links) und Michael Kohl (rechts) Foto: Hubert Link Zeitliche Übersicht der Ostverträge, 1963–1973 Als Transitabkommen wird im allgemeinen Sprachgebrauch das Abkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik über den Transitverkehr von zivilen Personen und Gütern zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Berlin (West) bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Transitabkommen · Mehr sehen »

Transportpolizei

Horst Schumann für ihren Einsatz beim Bau der Berliner Mauer ausgezeichnet. Die Transportpolizei (Trapo) war die Bahnpolizei der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Transportpolizei · Mehr sehen »

Trinkwasser

Trinkwasser aus dem Wasserhahn Trinkwasser aus der Glasflasche Trinkwasser ist Wasser für den menschlichen Bedarf.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Trinkwasser · Mehr sehen »

Tripolis

Tripolis (tamazight ⵟⵔⴰⴱⵍⵙ Ṭrables, gr. Τρίπολη, drei Städte, lat. Oea, ital. Tripoli) ist die Hauptstadt Libyens und hat etwa 1.780.000 Einwohner (Stand Oktober 2007).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tripolis · Mehr sehen »

Tschaika (Automarke)

Tschaika GAZ-13 Tschaika GAZ-13 als seltenes Cabriolet Tschaika GAZ-13 als Gleisuntersuchungswagen Tschaika GAZ-14 Frontansicht GAZ-14 Heckansicht Tschaika GAZ-14 Cabriolet Der Tschaika (russisch: Чайка für Möwe) ist eine Luxuslimousine des sowjetischen Herstellers Gorkowski Awtomobilny Sawod (russisch Горьковский автомобильный завод (ГАЗ), engl. Transkription Gorkovsky Avtomobilny Zavod (GAZ), deutsch: Gorkier Automobilwerk), die von 1959 bis 1988 in zwei Modellen und verschiedenen Varianten gebaut wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tschaika (Automarke) · Mehr sehen »

Tschechoslowakei

Die Tschechoslowakei (am längsten bestehende amtliche Bezeichnung Tschechoslowakische Republik, ČSR), war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Twist (Tanz)

Deutsche Jugendliche tanzen den Twist (Berlin, 1964) Der Twist (Englisch twist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Twist (Tanz) · Mehr sehen »

UAZ-452

Der UAZ-452 ist ein Kleintransporter des sowjetischen/russischen Herstellers UAZ, der seit 1965 gebaut wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und UAZ-452 · Mehr sehen »

Udo Grashoff

Udo Grashoff (* 4. Januar 1966 in Halle/Saale) ist ein deutscher Schriftsteller und Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Udo Grashoff · Mehr sehen »

Ulbricht-Doktrin

Walter Ulbricht (1970) Die Ulbricht-Doktrin geht auf Walter Ulbricht, den Staatsratsvorsitzenden der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) zurück und wurde 1967 von den Warschauer Vertragsstaaten beschlossen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ulbricht-Doktrin · Mehr sehen »

Ulrich Mählert

Ulrich Mählert (* 19. Juni 1968 in Neckarsulm) ist ein deutscher Zeithistoriker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ulrich Mählert · Mehr sehen »

Ulrich Plenzdorf

Ulrich Plenzdorf (1993) Ulrich Plenzdorf (* 26. Oktober 1934 in Berlin; † 9. August 2007 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramaturg.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ulrich Plenzdorf · Mehr sehen »

Umverteilung

Der Begriff Umverteilung bezeichnet den Prozess oder das Ergebnis finanz- oder sozialpolitischer Maßnahmen und Entwicklungen, die sich auf die Verfügbarkeit von Einkommen oder Kapital für verschiedene Bevölkerungsgruppen bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Umverteilung · Mehr sehen »

Umwelt-Bibliothek

Die Berliner Umweltbibliothek im Januar 1990 Die Umwelt-Bibliothek (auch Umweltbibliothek) im Keller des Gemeindehauses der Zionskirchengemeinde im Berliner Stadtbezirk Mitte war von 1986 bis 1990 ein bedeutender Treffpunkt der oppositionellen Umwelt-, Friedens- und Dritte-Welt-Bewegung der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Umwelt-Bibliothek · Mehr sehen »

Umweltschutz

von 1981 aus der Serie ''Für den Umweltschutz'' (Umweltmarke) Mülltrennung Gepresste Dosen für das Aluminiumrecycling Umweltschutz (umgangssprachlich auch Ökologie) bezeichnet die Gesamtheit aller Maßnahmen zum Schutze der Umwelt, um die Gesundheit des Menschen zu erhalten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Umweltschutz · Mehr sehen »

Unehelichkeit

Unehelichkeit, Nichtehelichkeit oder Außerehelichkeit bezeichnet rechtlich die Geburt eines Kindes außerhalb einer Ehe; sie wurde früher auch Illegitimität genannt und galt als Ehrenmakel.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Unehelichkeit · Mehr sehen »

Ungarischer Volksaufstand

Gedenkstein mit Flamme vor dem Parlament Denkmal zu Ehren der ''Pesti srácok'', die als Jugendliche beim ''Corvin köz'' kämpften. Im ''Corvin Mozi''-Kino im Hintergrund wurde am 23. Oktober 2006 – 50 Jahre danach – ein Film gezeigt, der die damalige Geschichte aufarbeitete (siehe Plakat). Gedenktafel an der ETH Zürich Gedenktafel der ungarischen Flüchtlinge an der Universität Basel Einweihung 2006 Dank der Ungarnflüchtlinge für die Aufnahme von Bischof Hasz in der Schweiz Der Ungarische Volksaufstand (in Ungarn selbst eher als 56-os forradalom oder seltener októberi forradalom bekannt) bezeichnet die bürgerlich-demokratische Revolution und den Freiheitskampf (ungarisch szabadságharc) von 1956 in der Volksrepublik Ungarn, bei denen sich breite gesellschaftliche Kräfte gegen die Regierung der kommunistischen Partei und der sowjetischen Besatzungsmacht erhoben.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ungarischer Volksaufstand · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ungarn · Mehr sehen »

Universität zu Köln

Die Universität zu Köln ist eine Hochschule in Köln mit dem klassischen Fächerspektrum einer Volluniversität.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Universität zu Köln · Mehr sehen »

Unrechtsstaat

Rechtsreferendare in Jüterbog. Links neben ihm der Lagerleiter Oberstaatsanwalt Christian Spieler und dessen Stellvertreter, SA-Sturmführer Heesch (August 1933). Unrechtsstaat ist eine abwertend gebrauchteIngo Müller, NJ 1992, S. 281 ff., 282.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Unrechtsstaat · Mehr sehen »

Uranbergbau

Zehn Staaten fördern 94 % des weltweit abgebauten Urans hochkant.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Uranbergbau · Mehr sehen »

Uraninit

Uraninit, unter anderem auch bekannt als Pechblende oder Bechblende, ist ein häufig vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der „Oxide und Hydroxide“.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Uraninit · Mehr sehen »

Urstromtal

Urstromtäler nennt man breite Talniederungen in Mitteleuropa, die in den Eiszeiten beziehungsweise in den einzelnen Stadien einer Eiszeit am Rande des skandinavischen Inlandeises oder der alpinen Vergletscherung gebildet wurden und durch das mehr oder weniger eisrandparallele Abfließen der Schmelzwasser entstanden sind.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Urstromtal · Mehr sehen »

US-Dollar

Der US-Dollar (United States Dollar; Abkürzung: USD; Symbol: $) ist die offizielle Währungseinheit der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und US-Dollar · Mehr sehen »

Usedom

Logo der Insel Usedom (Öffentlichkeitsarbeit der Usedom Tourismus GmbHhttp://www.usedom.de/ Usedom Tourismus GmbH) Usedom (wendisch Uznjöm/Uznjom) ist die zweitgrößte deutsche Insel nach Rügen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Usedom · Mehr sehen »

UTC+1

UTC+1 in Orange in Mitteleuropa und mittlerem Afrika UTC+1 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 15° Ost als Bezugsmeridian hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und UTC+1 · Mehr sehen »

UTC+2

UTC+2 in Rot in Osteuropa, Nordost- und Südafrika UTC+2 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 30° Ost als Bezugsmeridian hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und UTC+2 · Mehr sehen »

Uwe Hoßfeld

Uwe Hoßfeld (2015) Uwe Hoßfeld (* 5. August 1966 in Bad Liebenstein) ist ein deutscher Biologiehistoriker, Biologiedidaktiker und Publizist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Uwe Hoßfeld · Mehr sehen »

Valutaschuld

Eine Valutaschuld ist eine Geldschuld, die in einer Fremdwährung denominiert ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Valutaschuld · Mehr sehen »

Vandenhoeck & Ruprecht

Gebäude des Verlages in Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht (V&R) ist ein Verlag mit Sitz in Göttingen, der hauptsächlich wissenschaftliche Literatur publiziert.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vandenhoeck & Ruprecht · Mehr sehen »

Völkerrechtssubjekt

Ein Völkerrechtssubjekt ist ein Rechtssubjekt im Völkerrecht, also ein Träger völkerrechtlicher Rechte und Pflichten, dessen Verhalten unmittelbar durch das Völkerrecht geregelt wird.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Völkerrechtssubjekt · Mehr sehen »

VEB Barkas-Werke

Der VEB Barkas-Werke Karl-Marx-Stadt war ein 1958 gegründetes Fahrzeug- und Motorenwerk der IFA im heutigen Chemnitz.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und VEB Barkas-Werke · Mehr sehen »

Verbrauch

Verbrauch ist in der Wirtschaftstheorie der Verzehr von Gütern und Dienstleistungen zwecks direkter oder indirekter Bedürfnisbefriedigung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Verbrauch · Mehr sehen »

Vereinigte Arabische Republik (1963)

Nasser (rechts) in Kairo Ben Bella (links) konnten Atasi (Mitte) und Nasser (rechts) nicht zum Anschluss bewegen (1963) Putschist Jassem Alwan bei seiner Militärgerichtsverhandlung Zwar besuchten Amin al-Hafiz (links) und Bitar (rechts) im August 1963 Nasser, doch die Beziehungen blieben gespannt Die Vereinigte Arabische Republik (VAR) von 1963 war ein geplanter Zusammenschluss der arabischen Staaten Ägypten, Irak und Syrien, der sich an die vorangegangene Ägyptisch-Syrische Union gleichen Namens anlehnte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vereinigte Arabische Republik (1963) · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe

Flagge der VdgB Die Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe (VdgB) war eine Massenorganisation für ländliche Bevölkerung in der Deutschen Demokratischen Republik, die wie sämtliche Massenorganisationen von der SED dominiert und geführt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe · Mehr sehen »

Vereinigung Volkseigener Betriebe

Die Vereinigung Volkseigener Betriebe (VVB) war eine Rechtsform in der Wirtschaft der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vereinigung Volkseigener Betriebe · Mehr sehen »

Vereinte Nationen

New York Palais des Nations in Genf UNO-City in Wien Die Vereinten Nationen (VN),, häufig auch UNO für United Nations Organization, sind ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten und als globale internationale Organisation ein uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vereinte Nationen · Mehr sehen »

Verfassung

Als Verfassung wird das zentrale Rechts­dokument oder der zentrale Rechtsbestand eines Staates, Gliedstaates oder Staatenverbundes (vgl. Vertrag über eine Verfassung für Europa) bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Verfassung · Mehr sehen »

Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik

In ihrer über 40-jährigen Geschichte gab es drei Verfassungen der Deutschen Demokratischen Republik, die einerseits in ihrem grundsätzlichen Bekenntnis zu Bürgerrechten und demokratischer Ordnung nie die Verfassungswirklichkeit widerspiegelten, andererseits jedoch durch willkürliche Auslegung zu deren Legitimation dienten und somit trotz mancher Widersprüchlichkeit stets die konstitutionellen Grundfesten des Staates bildeten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik · Mehr sehen »

Verfassungswirklichkeit

Mit Verfassungswirklichkeit werden in der Rechts- sowie Politik- und Geschichtswissenschaft, teilweise in Anknüpfung an die Verfassungslehre Carl Schmitts (1928), die realen Gegebenheiten innerhalb eines politischen Systems bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Verfassungswirklichkeit · Mehr sehen »

Versammlungsfreiheit

Versammlungsfreiheit bezeichnet ein Grundrecht.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Versammlungsfreiheit · Mehr sehen »

Verstaatlichung

Artikel 15 des Grundgesetzes – eine Arbeit von Dani Karavan an den Glasscheiben zur Spreeseite beim Jakob-Kaiser-Haus des Bundestages in Berlin Verstaatlichung ist die Überführung von Privateigentum in Staatseigentum oder die Übertragung privater Aufgaben in staatliche Verantwortung.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Verstaatlichung · Mehr sehen »

Vertikale Integration

Vertikale Integration Unter vertikaler Integration versteht man in den Wirtschaftswissenschaften eine Form der Unternehmenskonzentration.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vertikale Integration · Mehr sehen »

Vertragsarbeiter

ein Vertragsarbeiter aus Mosambik 1984 im Braunkohlewerk Welzow Als Vertragsarbeiter wurden ausländische Arbeitskräfte und Auszubildende bezeichnet, welche in der DDR und anderen wirtschaftlich höher entwickelten RGW-Staaten wie der Tschechoslowakei und der Volksrepublik Ungarn, ab den 1960ern zeitlich befristet und ohne Integrationsabsicht als Gastarbeiter angeworben wurden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vertragsarbeiter · Mehr sehen »

Vertragsrecht

Unter dem Terminus Vertragsrecht werden diejenigen Regeln zusammengefasst, die das Zustandekommen (Vertragsschluss, Vertragsabschluss) und die Wirkungen von Verträgen regeln.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vertragsrecht · Mehr sehen »

Vertreibung

Vertreibung von Serben durch das Ustascha-Regime, 1941 Ostgebieten, 1945 Völkermords in Ruanda, 1994 Der Begriff Vertreibung ist ein Oberbegriff um das Phänomen einzelner Personen oder Interessengruppen zu beschreiben, die durch ihre Macht das Verhalten, Denken, Emotionen und Einstellungen einzelner Personen, sozialer Gruppen oder Bevölkerungsteile dergestalt bestimmen, dass diese zum Verlassen ihres Siedlungsgebietes gezwungen werden (Gewalt).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vertreibung · Mehr sehen »

Verwaltungsgerichtsbarkeit (Deutschland)

Die Verwaltungsgerichtsbarkeit ist der Zweig der deutschen Gerichtsbarkeit, der der gerichtlichen Kontrolle des Handelns der öffentlichen Verwaltung dient.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Verwaltungsgerichtsbarkeit (Deutschland) · Mehr sehen »

Videokassette

Video-Home-System-Kassette Eine Videokassette besteht aus einer Plastikkassette aus Polystyrol, Acrylnitril-Butadien-Styrol und weiteren Kunststoffen, in der sich ein aufgerolltes magnetisierbar beschichtetes Kunststoffband (Magnetband oder Videoband) befindet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Videokassette · Mehr sehen »

Viermächte-Status

Berliner Erklärung vom 5. Juni 1945 zur Übernahme der Regierungsgewalt: Bernard Montgomery, Dwight D. Eisenhower, Georgi Konstantinowitsch Schukow und Jean de Lattre de Tassigny alliierten Vorbehaltsrechts – bis 1990 Bestand hatte, jedoch ab 1970 zunehmend an Bedeutung verlor. Als Viermächte-Status wird die gemeinsame Verantwortung der vier Siegermächte des Zweiten Weltkriegs, USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich, für Deutschland als Ganzes bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Viermächte-Status · Mehr sehen »

Viertaktmotor

Ein Viertaktmotor ist eine Wärme-, genauer Verbrennungskraftmaschine, die thermische Leistung aus der Verbrennung von Kraftstoff in Drehmoment an einer rotierenden Welle, also rotatorische Leistung umwandelt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Viertaktmotor · Mehr sehen »

Vietnam

Vietnam (vietnamesisch Việt Nam, Bedeutung: Viet des Südens, amtlich Sozialistische Republik Vietnam, vietnamesisch Cộng hòa Xã hội chủ nghĩa Việt Nam, Chữ Nôm 共和社會主義越南) ist ein langgestreckter Küstenstaat in Südostasien.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vietnam · Mehr sehen »

Vietnamesen

Die Vietnamesen (auch Kinh, vietn. người Việt oder người Kinh) sind eine Ethnie in Südostasien.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vietnamesen · Mehr sehen »

Visumfreiheit

Visumfreiheit ist ein untechnischer Begriff und bezeichnet die Befreiung von der Visumpflicht oder vom Visumzwang.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Visumfreiheit · Mehr sehen »

Vogtland

Albin Enders: ''Vogtländische Märzlandschaft'' (1935) Das Vogtland ist eine Region im Grenzgebiet von Bayern, Sachsen, Thüringen und Böhmen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vogtland · Mehr sehen »

Vogtländisch

Vogtländisch bezeichnet eine Reihe von Dialekten, die hauptsächlich im sächsischen Vogtland gesprochen werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vogtländisch · Mehr sehen »

Volkseigener Betrieb

Der Volkseigene Betrieb (VEB) war eine Rechtsform der Industrie- und Dienstleistungsbetriebe in der Sowjetischen Besatzungszone und später in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volkseigener Betrieb · Mehr sehen »

Volkskammer

Palastes der Republik in Ost-Berlin, November 1989 Außerordentliche Plenartagung, 1. September 1989 Eingang zur Volkskammer an der Nordseite des Palastes der Republik (1990) Die Volkskammer war vom 7.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volkskammer · Mehr sehen »

Volkskammerwahl 1950

Sitze in der Volkskammer nach der Wahl 1950 Briefmarke der DDR zur Wahl Die Wahl zur Volkskammer der DDR 1950 war die Wahl zur 1.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volkskammerwahl 1950 · Mehr sehen »

Volkskammerwahl 1990

Stimmzettel für den Wahlkreis I (Berlin) Die Volkskammerwahl 1990 war die letzte Wahl zur Volkskammer der DDR und die einzige, die demokratischen Grundsätzen entsprach.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volkskammerwahl 1990 · Mehr sehen »

Volksmarine

Volksmarine war von 1960 bis 1990 die Bezeichnung für die Seestreitkräfte der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volksmarine · Mehr sehen »

Volkspolizei-Bereitschaften

Hoheitsabzeichen der VP-Bereitschaften Die Volkspolizei-Bereitschaften (kurz: VPB), auch VP-Bereitschaften genannt, waren Teil der Kasernierten Einheiten des Ministeriums des Innern.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volkspolizei-Bereitschaften · Mehr sehen »

Volksrepublik

Ehemalig Volksrepublik und Volksdemokratie waren die Selbstbezeichnung vieler realsozialistischer politischer Systeme, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs entstanden sind.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volksrepublik · Mehr sehen »

Volksrepublik Bulgarien

Die Volksrepublik Bulgarien (Transkription Narodna republika Balgaria) war der bulgarische Staat, der von 1946 bis 1990 existierte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volksrepublik Bulgarien · Mehr sehen »

Volksrepublik Polen

Die Volksrepublik Polen (PRL, wörtlich Polnische Volksrepublik) war ein realsozialistischer Staat auf dem Gebiet des nach dem Zweiten Weltkrieg durch völkerrechtliche Verträge anerkannten Polen in Ostmitteleuropa.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volksrepublik Polen · Mehr sehen »

Volkswagen AG

Die Volkswagen Aktiengesellschaft (abgekürzt VW AG) mit Sitz im niedersächsischen Wolfsburg ist ein deutscher Automobilhersteller.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volkswagen AG · Mehr sehen »

Volkswirtschaft

Als Volkswirtschaft wird die Gesamtheit aller, einem Wirtschaftsraum (üblicherweise ein Staat oder Staatenverbund) zugeordneten, Wirtschaftssubjekte (Haushalte, Unternehmen und der Staat) bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volkswirtschaft · Mehr sehen »

Volljährigkeit

Die Volljährigkeit, selten auch als Großjährigkeit oder Majorennität bezeichnet, ist das Lebensalter, ab dem eine natürliche Person von Rechts wegen als erwachsen gilt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volljährigkeit · Mehr sehen »

Volvo 240

Die Serie Volvo 240 umfasst die PKW-Modelle 242, 244 und 245 des schwedischen Autoherstellers Volvo.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volvo 240 · Mehr sehen »

Volvo Trucks

Frontgrill eines Haubers Typ Volvo VN Volvo VN aktuelles Modell Fahrerplatz eines Volvo FH Volvo Trucks (schwedisch Volvo Lastvagnar AB) ist ein schwedischer Lastwagenhersteller und gleichzeitig ein bedeutender Teil der Volvo AB.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Volvo Trucks · Mehr sehen »

Vorsitzender des Staatsrats

Das Amt des Vorsitzenden des Staatsrats oder Staatsratsvorsitzenden der Deutschen Demokratischen Republik wurde im Jahre 1960 anstelle des bisherigen Amtes des Präsidenten der DDR geschaffen, das seit 1949 bis dahin von Wilhelm Pieck bekleidet worden war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Vorsitzender des Staatsrats · Mehr sehen »

VW Golf

ersten Generation von 1974 VW Golf VII von 2012 VW Golf bezeichnet eine Pkw-Modellreihe der Kompaktklasse von Volkswagen, die seit 1974 produziert wird, derzeit in der siebten Generation.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und VW Golf · Mehr sehen »

Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

Das Wachregiment „Feliks Dzierzynski“ war ein paramilitärischer Verband und Teil der Bewaffneten Organe der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wachregiment „Feliks Dzierzynski“ · Mehr sehen »

Waffe

Stich-, Hieb- und Schusswaffen Die Zwille wurde als Spielgerät erdacht und später als Waffe benutzt; in den 1970er Jahren wurde sie in Deutschland als solche eingestuft. Als Waffe werden in der Regel Gegenstände bezeichnet, die dazu bestimmt und geeignet sind, Lebewesen physisch (meist durch mechanische Einwirkung) infolge Verwundung oder Tod bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Waffe · Mehr sehen »

Waffen-SS

Waffen-SS-Division „Das Reich“, Sowjetunion 1942 Waffen-SS war ab 1939 die Bezeichnung für die schon früher gegründeten militärischen Verbände der nationalsozialistischen Parteitruppe SS.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Waffen-SS · Mehr sehen »

Wahlfälschung

Die Wahlfälschung, auch als Wahlbetrug bezeichnet, ist die bewusste Manipulation einer Wahl entgegen demokratischen Prinzipien, um das Wahlergebnis zu Gunsten oder Ungunsten einer Partei bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wahlfälschung · Mehr sehen »

Wahlkabine

Wählerin in Wahlkabine Wahlkabinen bei den französischen Präsidentschaftswahlen 2007 Die Wahlkabine oder Wahlzelle ist ein für Dritte nicht einsehbarer Raum oder Verschlag, der eine geheime Wahl ermöglichen soll.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wahlkabine · Mehr sehen »

Waldheimer Prozesse

Konzentrationslagers Hohnstein; das Urteil lautet nach „Kontrollratsgesetz Nr. 10“ und „Direktive 38“ auf Todesstrafe wegen „Verbrechens gegen die Menschlichkeit“ (21. Juni 1950). Die Waldheimer Prozesse fanden im Zeitraum vom 21.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Waldheimer Prozesse · Mehr sehen »

Waldsiedlung (Bernau bei Berlin)

Die Waldsiedlung in Bernau bei Berlin ist eine eineinhalb Quadratkilometer große Wohnsiedlung, die als geschlossene Siedlung für die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der SED bekannt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Waldsiedlung (Bernau bei Berlin) · Mehr sehen »

Waldsterben

Briefmarke der Deutschen Bundespost von 1985 Abgestorbene Fichten im Erzgebirge (1998) Als Waldsterben (auch: neuartige Waldschäden) werden Schädigungen des Waldes bezeichnet, die seit etwa 1980 großflächig auftreten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Waldsterben · Mehr sehen »

Walter Ulbricht

Walter Ulbricht (1950) Walter Ernst Paul Ulbricht (* 30. Juni 1893 in Leipzig; † 1. August 1973 in Groß Dölln) war von 1949 bis zu seiner Entmachtung 1971 der bedeutendste Politiker der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Walter Ulbricht · Mehr sehen »

Wandlitz (Wandlitz)

Wandlitz ist ein Ortsteil der gleichnamigen Gemeinde nördlich von Berlin, die zum Landkreis Barnim im Land Brandenburg gehört.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wandlitz (Wandlitz) · Mehr sehen »

Ware

Eine Ware im Sinne der Wirtschaftswissenschaften ist ein materielles Wirtschaftsgut, welches Gegenstand des Warenhandels ist und als Gegenstand des Warenumsatzes in Betracht kommt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Ware · Mehr sehen »

Warnow (Fluss)

Die 155 Kilometer lange und teils staugeregelte Warnow ist ein Fluss in Mecklenburg-Vorpommern, der in die Ostsee mündet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Warnow (Fluss) · Mehr sehen »

Warschauer Pakt

Der Warschauer Pakt – eine im Westen gebräuchliche Bezeichnung, im offiziellen Sprachgebrauch der Teilnehmerstaaten Warschauer Vertrag genannt – war ein von 1955 bis 1991 bestehender militärischer Beistandspakt des sogenannten Ostblocks unter der Führung der Sowjetunion.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Warschauer Pakt · Mehr sehen »

Wartburg (Automarke)

Fahrzeugemblem mit der namensgebenden Wartburg Wartburg war der Handelsname der von 1956 bis zum 14.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wartburg (Automarke) · Mehr sehen »

Wartburg 1.3

Der Wartburg 1.3 war ein PKW des VEB Automobilwerk Eisenach, der von 1988 bis 1991 hergestellt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wartburg 1.3 · Mehr sehen »

Wartburg 311

Wartburg 311/0 (Ausführung 1955–1959) Wartburg 311/1 (Ausführung Februar 1959) Wartburg (311/1) 1000 1962–1965 Wartburg 311/2 Wartburg 311/3 Wartburg 311/4 Kübelwagen Wartburg 311/5, hier noch mit ungeteilten Panorama-Seitenfenstern Wartburg 311/6 Rechtslenker Wartburg 311/7 Wartburg 311/8 Wartburg 311/9 Rundheck Wartburg 311/9 Eckheck (ab 1964) Sportwagen 313/1 Kurt Otto in seinem Wartburg 311 Rallye Der Wartburg 311 war ein PKW des Automobilwerks Eisenach, der von 1955 bis 1965 hergestellt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wartburg 311 · Mehr sehen »

Wartburg 353

Der Wartburg 353 ist ein Personenkraftwagen des VEB Automobilwerk Eisenach, der von 1966 bis 1988 hergestellt wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wartburg 353 · Mehr sehen »

WAS-2101

Der BA3/WAS-2101 war eine Limousine, die von AwtoWAS ab 1970 als erstes Modell bis 1988 produziert wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und WAS-2101 · Mehr sehen »

Wassili Iwanowitsch Tschuikow

Wassili Tschuikow (um 1960) Wassili Iwanowitsch Tschuikow General Tschuikow gratuliert Wilhelm Pieck (1951) Wassili Iwanowitsch Tschuikow (wiss. Transliteration Vasilij Ivanovič Čujkov, engl. Schreibweise Vasily Chuikov, * in Serebrjanyje Prudy, Gouvernement Tula, Russisches Kaiserreich; † 18. März 1982 in Moskau) war ein sowjetischer Militärführer und Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wassili Iwanowitsch Tschuikow · Mehr sehen »

Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion

Die Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR trat am 1. Juli 1990 aufgrund eines Staatsvertrages in Kraft, der am 18.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion · Mehr sehen »

Währungsreform 1948 (Westdeutschland)

Eine Umtauschstelle in Hamburg am 20. Juni 1948. Die Währungsreform von 1948 trat am 20.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Währungsreform 1948 (Westdeutschland) · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wehrmacht · Mehr sehen »

Wehrpflicht

keine Angaben Als Wehrpflicht bezeichnet man die Pflicht eines Staatsbürgers, für einen gewissen Zeitraum in den Streitkräften oder einer anderen Wehrformation (zum Beispiel im Bereich der Polizei oder des Katastrophenschutzes) seines Landes zu dienen.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wehrpflicht · Mehr sehen »

Wehrunterricht

Wehrunterricht war als Teil der Wehrerziehung in der DDR zwischen 1978 und 1989 ein obligatorisches Unterrichtsfach für alle Schüler der 9.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wehrunterricht · Mehr sehen »

Weltmacht

Weltmacht, im Unterschied zum umfassenderen Begriff Großmacht, bezeichnet einen Staat, der auf weltpolitischer Ebene wesentlichen Einfluss ausübt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Weltmacht · Mehr sehen »

Wende und friedliche Revolution in der DDR

Montagsdemonstration in Leipzig (18. Dezember 1989) Als Wende wird der Prozess gesellschaftspolitischen Wandels bezeichnet, der in der Deutschen Demokratischen Republik zum Ende der SED-Herrschaft führte, den Übergang zu einer parlamentarischen Demokratie begleitete und die deutsche Wiedervereinigung möglich gemacht hat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wende und friedliche Revolution in der DDR · Mehr sehen »

Werner Eberlein

Werner Eberlein (1983) Eberlein (Mitte) und Ewald Moldt (links) zu Besuch bei Herbert Schmalstieg in Hannover (1987) Werner Eberlein (* 9. November 1919 in Berlin; † 11. Oktober 2002 ebenda) war ein deutscher Politiker (SED/PDS).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Werner Eberlein · Mehr sehen »

Werner Hartmann (Physiker)

Werner Hartmann, 1964 Hartmanns Signatur Werner August Friedrich Hartmann (* 30. Januar 1912 in Friedenau; † 8. März 1988 in Dresden) war ein deutscher Physiker und Elektrotechniker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Werner Hartmann (Physiker) · Mehr sehen »

Werner Krolikowski

Werner Krolikowski (1985) Krolikowski (links) bei einem Besuch der LPG Niederkaina, 14. Juni 1989 Werner Krolikowski (* 12. März 1928 in Oels/Schlesien) ist ein ehemaliger deutscher Politiker (SED).

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Werner Krolikowski · Mehr sehen »

Werner Lamberz

Werner Lamberz (rechts), 1975 Werner Lamberz (* 14. April 1929 in Mayen; † 6. März 1978 am Wadi Suf al-Jin, Libyen) war ein Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der SED in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Werner Lamberz · Mehr sehen »

Werner Oswald (Automobilhistoriker)

Werner Oswald (* 23. Februar 1920; † 1997) war ein deutscher Motorjournalist und Automobilhistoriker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Werner Oswald (Automobilhistoriker) · Mehr sehen »

Werner Weidenfeld

Werner Weidenfeld und Angela Merkel (2013) Werner Weidenfeld (* 2. Juli 1947 in Cochem) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Politikberater.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Werner Weidenfeld · Mehr sehen »

Werner-Seelenbinder-Halle

Das Innere der Werner-Seelenbinder-Halle während des Gesamtdeutschen Nationalkongresses der Nationalen Front, 26. August 1950 Bahnrennen „1001 Runde“ in der Werner-Seelenbinder-Halle, 1988 Die Werner-Seelenbinder-Halle war seit 1950 eine der wichtigsten Berliner Sportstätten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Werner-Seelenbinder-Halle · Mehr sehen »

Werra

Die Werra ist der östliche und rechte der beiden Hauptquellflüsse der Weser und mit einem Lauf von 299,6 km auch der längere, denn die westliche und linke Fulda ist nur 220,7 km lang.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Werra · Mehr sehen »

West-Berlin

West-Berlin, Westberlin und Berlin (West) waren Bezeichnungen für den Teil von Groß-Berlin, der ab Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 bis 1990 von den drei westlichen Besatzungsmächten Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich und Frankreich verwaltet und ab 1950 mit deren Genehmigung vom Senat von Berlin regiert wurde.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und West-Berlin · Mehr sehen »

Westdeutschland

Der Begriff Westdeutschland kann sowohl geographisch als auch politisch verstanden werden, ist aber bei ersterem schwer abgrenzbar.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Westdeutschland · Mehr sehen »

Westeuropa

Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung Westeuropas blockfreie Staaten (grün) markiert bzw. schraffiert Westeuropa bezeichnet die Länder im Westen Europas, wobei die Abgrenzung je nach Kontext unterschiedlich ist.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Westeuropa · Mehr sehen »

Westfernsehen

Mit Westfernsehen wurden alltagssprachlich im Sprachgebrauch in der DDR die Fernsehprogramme aus der Bundesrepublik bezeichnet, die während der deutschen Teilung neben dem DDR-Fernsehen zu empfangen waren.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Westfernsehen · Mehr sehen »

Westgeld

Wechselstube für „DM-West“ bei der Leipziger Herbstmesse 1950 Westgeld war ein Begriff im Sprachgebrauch in der DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Westgeld · Mehr sehen »

Westliche Welt

''Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte'', Abbildung von 1789 Westliche Welt nach der Definition von Samuel Phillips Huntington Der Begriff westliche Welt, der Westen oder westliche Hochkultur, auch Abendland (Okzident) genannt, kann je nach Kontext verschiedene Bedeutungen haben.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Westliche Welt · Mehr sehen »

Westmächte

Kalten Krieges Als Westmächte werden zusammenfassend bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Westmächte · Mehr sehen »

Westpaket

Melanchthonhaus in Wittenberg in der DDR. Westpaket war die in der DDR übliche Bezeichnung für Pakete, die Westdeutsche an Familienangehörige und Freunde in der DDR sandten.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Westpaket · Mehr sehen »

Westslawische Sprachen

Länder, in denen mehrheitlich westslawische Sprachen gesprochen werden Westslawische Sprachen und ihre Dialekte Die westslawischen Sprachen sind neben den süd- und ostslawischen Sprachen einer der drei Zweige der slawischen Sprachen, die ihrerseits zur indogermanischen Sprachfamilie gehören.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Westslawische Sprachen · Mehr sehen »

Wichard Woyke

Wichard Woyke (* 26. Dezember 1943 in Wollstein) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Professor an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wichard Woyke · Mehr sehen »

Widerstand (Politik)

Als Widerstand wird die Verweigerung des Gehorsams oder das aktive oppositionelle Handeln gegenüber der Obrigkeit oder der Regierung bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Widerstand (Politik) · Mehr sehen »

Wiederbewaffnung

Hans Speidel mit Bundesminister der Verteidigung Theodor Blank bei Überreichung der Ernennungsurkunden für die ersten 101 Freiwilligen der Bundeswehr Wiederbewaffnung bezeichnet die erneute Einführung militärischer Strukturen in der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik nach dem Zweiten Weltkrieg in den 1950er Jahren.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wiederbewaffnung · Mehr sehen »

Wilfried von Bredow

Wilfried von Bredow (2008) Wilfried Freiherr von Bredow (* 2. Januar 1944 in Heinrichsdorf, Pommern) ist ein deutscher Politikwissenschaftler.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wilfried von Bredow · Mehr sehen »

Wilhelm Pieck

Wilhelm Pieck (1950) Friedrich Wilhelm Reinhold Pieck (* 3. Januar 1876 in Guben; † 7. September 1960 in Ost-Berlin) war ein deutscher Politiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wilhelm Pieck · Mehr sehen »

Willi Stoph

Willi Stoph (1976) Willi Stoph (* 9. Juli 1914 in Schöneberg; † 13. April 1999 in Berlin) war ein deutscher Politiker (SED) sowie Armeegeneral und gehörte von der Gründung bis zum Zerfall der DDR deren innerem Machtzirkel an.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Willi Stoph · Mehr sehen »

Willy Brandt

Unterschrift Willy Brandts Willy Brandt (* 18. Dezember 1913 in Lübeck als Herbert Ernst Karl Frahm; † 8. Oktober 1992 in Unkel) war von 1969 bis 1974 als Regierungschef einer sozialliberalen Koalition von SPD und FDP der vierte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Willy Brandt · Mehr sehen »

Wir sind das Volk

dem letzten Briefmarkenjahrgang der DDR (Ausgabetag: 28. Februar 1990) „Wir sind das Volk“ ist eine politische Parole, die während der Montagsdemonstrationen 1989/1990 in der DDR als Sprechchor gerufen wurde, um gegen die DDR-Regierung zu protestieren.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wir sind das Volk · Mehr sehen »

Wir sind ein Volk

Der deutsche politische Slogan „Wir sind ein Volk“ entstand in der Zeit der politischen Wende in Deutschland 1989/1990.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wir sind ein Volk · Mehr sehen »

Wismut (Unternehmen)

Bergarbeiter der SDAG Wismut, 1957 Standorte der Wismut Die Wismut AG oder ab 1954 SDAG Wismut (Sowjetisch-Deutsche Aktiengesellschaft) war ein Bergbauunternehmen, das sich zwischen 1946 und 1990 zum weltweit viertgrößten Produzenten von Uran nach der UdSSR, den USA und Kanada entwickelte.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wismut (Unternehmen) · Mehr sehen »

Wolf Biermann

Wolf Biermann beim Dichtertreffen ''Lauter Lyrik'', 16. November 2008 Karl Wolf Biermann (* 15. November 1936 in Hamburg) ist ein deutscher Liedermacher und Lyriker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wolf Biermann · Mehr sehen »

Wolfgang G. Schwanitz

Wolfgang G. Schwanitz, 2008 Wolfgang G. Schwanitz (* 1955 in Magdeburg) ist ein deutscher Arabist, Wirtschaftswissenschaftler und Nahosthistoriker, der in Deutschland und in den Vereinigten Staaten forscht und lehrt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wolfgang G. Schwanitz · Mehr sehen »

Wolfgang Wippermann

Wolfgang Wippermann (2010) Wolfgang Wippermann (* 29. Januar 1945 in Wesermünde) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wolfgang Wippermann · Mehr sehen »

Wolga (Automarke)

GAZ-21 Wolga (zweite Serie) GAZ-22 Wolga GAZ-24 Wolga Wolga ist eine bis 2010 produzierte russische, vormals sowjetische Automarke.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Wolga (Automarke) · Mehr sehen »

XX. Parteitag der KPdSU

Der XX.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und XX. Parteitag der KPdSU · Mehr sehen »

Yosef Tekoah

Yosef Tekoah Yosef Tekoah (* 4. März 1925 als Yosef Tukaczynski; † 14. April 1991 in New York City) war ein israelischer Diplomat.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Yosef Tekoah · Mehr sehen »

Zastava

Logo an einem Fahrzeug (1968) Zastava Automobili AD (serbisch Застава аутомобили АД, Zastava automobili AD) ist ein ehemalig jugoslawischer und heute serbischer Automobil- und Waffenhersteller mit Sitz in Kragujevac, der viertgrößten Stadt des Landes.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zastava · Mehr sehen »

Zehn Gebote der sozialistischen Moral und Ethik

V. Parteitag der SED in der Werner-Seelenbinder-Halle in Berlin, 1958 Die Zehn Gebote der sozialistischen Moral und Ethik (auch: 10 Gebote für den neuen sozialistischen Menschen) wurden von Walter Ulbricht, damals Generalsekretär der SED, auf dem fünften Parteitag der SED (10.–16. Juli 1958) verkündet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zehn Gebote der sozialistischen Moral und Ethik · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zensur (Informationskontrolle)

National Geographic''. Das vom weißen Aufkleber verdeckte Titelfoto zeigt ein sich umarmendes Paar. Heilige Geist ist als Taube dargestellt. Primo de Rivera: „Zusammenarbeit – der Karikaturist: Herr Zensor: Bekanntlich ist ihr Stift besser als meiner. Also bitte ich Sie, mir die Karikatur anzufertigen. Wenn Sie wollen, mache ich Ihnen einen Vorschlag: Könnten Sie einen stämmigen und optimistischen Spanier zeichnen, der sagt: ‚Nie ging es mir besser als heute.‘?“ Zensur ist der Versuch der Kontrolle der Information.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zensur (Informationskontrolle) · Mehr sehen »

Zensur in der DDR

Als Zensur in der DDR und zuvor in der Sowjetischen Besatzungszone wird eine Vielzahl von Maßnahmen zur Kontrolle von Medien, Meinungsäußerungen und künstlerischer Produktion bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zensur in der DDR · Mehr sehen »

Zentrale Erfassungsstelle der Landesjustizverwaltungen

Ehemaliger Sitz in Salzgitter-Bad Die Zentrale Beweismittel- und Dokumentationsstelle der Landesjustizverwaltungen in Salzgitter bestand von 1961 bis 1992 und nahm ihre Arbeit am 24.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zentrale Erfassungsstelle der Landesjustizverwaltungen · Mehr sehen »

Zentrale Parteikontrollkommission

Die Zentrale Parteikontrollkommission (kurz ZPKK) war eine am 16. September 1948 von der SED in der Sowjetischen Besatzungszone geschaffene Einrichtung beim ZK der SED.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zentrale Parteikontrollkommission · Mehr sehen »

Zentralverwaltungswirtschaft

Der Begriff Zentralverwaltungswirtschaft (Zentralplanwirtschaft, Planwirtschaft, auch Kommandowirtschaft) bezeichnet eine Wirtschaftsordnung, in der wesentliche, wenn nicht alle Entscheidungen zur Zuordnung (Allokation) knapper Ressourcen wie Arbeit, Kapital und Boden zur Produktion von Gütern von einer zentralen Instanz getroffen werden.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zentralverwaltungswirtschaft · Mehr sehen »

Zersetzung (Ministerium für Staatssicherheit)

Richtlinie Nr. 1/76 zur Entwicklung und Bearbeitung Operativer Vorgänge (OV)'' des Ministeriums für Staatssicherheit Die Zersetzung war eine vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR eingesetzte geheimpolizeiliche Arbeitstechnik.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zersetzung (Ministerium für Staatssicherheit) · Mehr sehen »

Zionismus

Zionismus (von Zion, dem Namen des Tempelberges in Jerusalem) bezeichnet eine Nationalbewegung und nationalistische Ideologie von Juden, die auf einen jüdischen Nationalstaat in Palästina zielt, diesen bewahren und rechtfertigen will.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zionismus · Mehr sehen »

Zirkel

Zirkel (rechts) mit alter­nativ zu montie­renden Bleistift­minen­halter (Mitte) und Verlängerungs­stück (Klapp­schenkel) für größere Kreisradien (links) Zwei römische Zirkel aus Kempten (1.–3. Jh.) Zirkelschmied (1568) Der Zirkel (althochdeutsch circil, von lat. circulus „Kreisbahn“) ist ein Zeichengerät zum Zeichnen von Kreisen bzw.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zirkel · Mehr sehen »

Zittauer Gebirge

Oybin mit Hochwald Nonnenfelsen bei Jonsdorf Das Zittauer Gebirge, früher auch Lausitzer Kamm (tschech. Žitavské hory) genannt, ist der deutsche Teil des sich an der sächsisch-böhmischen Grenze erstreckenden Lausitzer Gebirges im äußersten Südosten Sachsens.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zittauer Gebirge · Mehr sehen »

Zivilgesetzbuch (DDR)

Das Zivilgesetzbuch der Deutschen Demokratischen Republik, abgekürzt ZGB oder ZGB-DDR, war das zentrale Privatrechts-Gesetzeswerk für die DDR.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zivilgesetzbuch (DDR) · Mehr sehen »

Zollverwaltung der DDR

Zöllner und Rauschgiftspürhund der Zollverwaltung der DDR im Einsatz, Ende November 1989 Die Zollverwaltung der DDR war ein staatliches Organ der DDR, welches für die staatliche Kontrolle sämtlicher Waren-, Devisen- und Geldverkehre nach dem Zollgesetz, dem Devisengesetz und der Geldverkehrsordnung zuständig war.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zollverwaltung der DDR · Mehr sehen »

Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED

Das Logo der SED: Der Händedruck sollte die Einheit der Arbeiterbewegung und die Überwindung der Spaltung symbolisieren. Die Vereinigung von KPD und SPD zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) im Jahr 1946 in der Sowjetischen Besatzungszone und der Viersektorenstadt Berlin wird auch als Zwangsvereinigung bezeichnet, weil sie unter massivem Druck der sowjetischen Besatzungsbehörden zustande kam.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED · Mehr sehen »

Zwei-plus-Vier-Vertrag

Unterschriften der Vier Mächte Der Zwei-plus-Vier-Vertrag (vollständiger amtlicher Titel: Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland; daher auch kurz als Regelungsvertrag bezeichnet) ist ein Staatsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland, der Deutschen Demokratischen Republik sowie Frankreich, der Sowjetunion, Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zwei-plus-Vier-Vertrag · Mehr sehen »

Zweitaktmotor

quergespülten Otto-Zweitaktmotors mit Membraneinlass Ein Zweitaktmotor ist ein Hubkolbenmotor, der aus der Verbrennung von Kraftstoff mechanische Leistung erzielt.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zweitaktmotor · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

6. Grenzbrigade Küste

Die 6.

Neu!!: Deutsche Demokratische Republik und 6. Grenzbrigade Küste · Mehr sehen »

Leitet hier um:

DDR, DDR-Wirtschaft, SED-Diktatur, SED-Staat.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »