Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Suizid

Index Suizid

Als Suizid oder fachsprachlich auch Suicidium (von lateinisch sui „seiner “, und caedere „schlagen, fällen, töten, morden“) wird die vorsätzliche Beendigung des eigenen Lebens bezeichnet.

464 Beziehungen: A Single Man, Abhängigkeit (Medizin), Adiaphora, Adolf Hitler, Adrian Holderegger, Aggressionshemmung, Al Alvarez, Al-Qaida, Albanien, Albert Camus, Alfred Hoche, Alkoholkrankheit, Aller Welt Freund, Also sprach Zarathustra, Altenpflege, Altruismus, Amok, Amras (Thomas Bernhard), Amtssprache, Anomie, Anstiftung (Deutschland), Apostasie, Arhat, Arnold Winkelried, Arthur Gütt, Arthur Schnitzler, Arthur Schopenhauer, Arzthaftung, Askese, Aufklärung, Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, Augsburg, Augustinus von Hippo, Autonomie, Autoritative Erziehung, Ägypten, Ärzte Zeitung, Élysée-Palast, Émile Durkheim, Österreichischer Rundfunk, Badische Zeitung, Bangladesch, Bankrott, Behinderung, Beihilfe (Strafrecht), Bestattung, Bilanzsuizid, Bipolare Störung, Bobby Sands, Britisch-Indien, ..., British Broadcasting Corporation, Buddha, Buddhismus, Bundesgericht (Schweiz), Bundesgerichtshof, Bundesverfassungsgericht, Carl Klinke, Carlos Watzka, Cassius Dio, Cécile (Roman), Cees Nooteboom, Cesare Beccaria, Christentum, Claude Guillon, Cloppenburg, Codex Iuris Canonici, Das Meer in mir, David Hume, Dällebach Kari (Film), De civitate Dei, DEFA, Deportation von Juden aus Deutschland, Depression, Der Fall Collini, Der fliegende Holländer, Der Meister des Jüngsten Tages, Der Mythos des Sisyphos, Der Schüler Gerber, Der Schüler Gerber (Film), Der Selbstmörder, Der Spiegel, Der Steppenwolf, Der Steppenwolf (Film), Deutsche Demokratische Republik, Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben, Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention, Deutscher Presserat, Deutschland, Diagnose, Die Arche (Beratungsstelle), Die Dämonen (Dostojewski), Die Lady Macbeth von Mzensk, Die Leiden des jungen Werthers, Die Leiden des jungen Werthers (Film), Die Sünderin, Die Tageszeitung, Die Ursache. Eine Andeutung, Die Welt als Wille und Vorstellung, Dignitas (Verein), Dreiecksbeziehung, Drogenbeauftragter der Bundesregierung, Drogenprävention, Drogentod, Egoismus, Ehre, Ein Lied von Liebe und Tod – Gloomy Sunday, Eingriff (Grundrechte), Einzeller, Eisenbahn-Bundesamt, Eleasar ben Ja’ir, Empire State Building, Energiepolitik, Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Strafsachen, Epik, Ernst Erich Noth, Ernst Penzoldt, Erstickung, Erwin Ringel, Erziehungsstil, Eselsbegräbnis, Eskimo, Essentieller Stoff, Ethik, Eugenik, Euphemismus, Europäische Menschenrechtskonvention, Europäische Union, Europäisches Parlament, Eva Braun, Eventualvorsatz, Existenz, Exit (Schweiz), Faden, Fahrlässigkeit, Fasten, Fatalismus, Faust (Lenau), Ferdinand Tönnies, Ferdinand Tönnies Gesamtausgabe, Ferdinand von Schirach, Fjodor Michailowitsch Dostojewski, François Mitterrand, Frank Wedekind, Frankfurt am Main, Frankreich, Franz Boas, Fräulein Else, Frühlings Erwachen, Fred Dubitscher, Freie Entfaltung der Persönlichkeit, Freunde fürs Leben (Verein), Friedrich Hebbel, Friedrich Nietzsche, Friedrich Torberg, Fritz Mauthner, Garantenpflicht, Garten Eden, Günther Adler, Gefängnis, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Geriatrie, Germanen, Germanwings-Flug 9525, Gernot Sonneck, Gerold Kauert, Gesellschaftskritik, Gift, Gloomy Sunday (Lied), Golden Gate Bridge, Gott, Griechenland, Griechische Staatsschuldenkrise, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Grundrechte, Hadith, Hamburger Abendblatt, Hamlet, Hans Erich Nossack, Hans Fallada, Hans Rost, Hansjürgen Bratzke, Hartmut Gründler, Haruki Murakami, Hängen, Hegesias, Heinrich von Kleist, Held, Henriette Vogel, Hermann Burger, Hermann Hesse, Hermann Pohlmeier, Hildegard Knef, Hinduismus, Hisbollah, Holger Meins, Hungerstreik, Iglulik, Immanuel Kant, Indien, Indignation, Intensivmedizin, Internet, Irischer Hungerstreik von 1981, Islam, Israel, Ixtab, Jagannatha, Jainismus, Jan Palach, Japan, Japanische Sprache, Jean Améry, Jean Paul, Jenseits des Lustprinzips, JHWH, Johannes R. Becher, John Donne, Juden, Judentum, Jurek Becker, Juristische Fachsprache, Kaliumcyanid, Karma, Kategorischer Imperativ, Katholizismus, Kay Redfield Jamison, Künstliche Ernährung, Kirche (Organisation), Kirchliche Begräbnisfeier, Klaus Laubenthal, Klein und Wagner, Kleiner Wannsee, Knud Rasmussen, Knut Hamsun, Kohlenstoffmonoxidintoxikation, Konzentrationslager, Kopfschuss, Krankheit, Krankheitsprävention, Kriminalisierung, Krise, Kultur, Kurden, Kurdistan, Kurt Früh, Latein, Leben, Lebensversicherung, Lehnübersetzung, Leo Perutz, Leutnant Gustl, Liberalisierung, Litauen, Lucretia, Ludger Lütkehaus, Marcus Porcius Cato der Jüngere, Marcus Tullius Cicero, Maria Magdalena (Hebbel), Mark Aurel, Martin Honecker (Theologe), Martin Luther, Mary Vetsera, Masada, Maya, Menschenrechte, Menschenwürde, Migrationshintergrund, Mikroform, Militärstrafgesetz (Schweiz), Mohamed Bouazizi, Mohandas Karamchand Gandhi, Moral, Mord, Muhammad Abd as-Salam Faradsch, Muhammad Hussein Fadlallah, Naokos Lächeln (Roman), Negotiorum gestio, Nero, Neue Länder, Neue Reichskanzlei, Neuseeland, Nikolai Semjonowitsch Leskow, Nikolaus Lenau, Nobilität, Norwegen, Notstand, Nunavut, Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Oskar Brüsewitz, Ost-Berlin, Otho, Otto Julius Bierbaum, Pali-Kanon, Palliativmedizin, Parasuizid, Passive Sterbehilfe, Patientenverfügung, Paulo Coelho, Pentagon, Persönlichkeitsstörung, Peter Handke, Phänomenologie (Methodik), Philipp Mainländer, Philosophie, Pierre Bérégovoy, Pilotensuizid, Platon, Prager Frühling, Präsuizidales Syndrom, Preußische Staatseisenbahnen, Prognose, Protest, Provisional Irish Republican Army, Pschyrembel (Medizinisches Wörterbuch), Psychiatrie, Psychiatrische Klinik, Psychisch-Kranken-Gesetz, Psychische Störung, Psychoanalyse, Psychologie, Publius Quinctilius Varus, Puranas, Pythagoras, Ramón Sampedro, Rat der Europäischen Union, Ratha Yatra, Rationalisierung (Psychologie), Rauschtrinken, Recall Bias, Rechtfertigungsgrund, Rechtswissenschaft, Religionsfreiheit in Deutschland, Revolution in Tunesien 2010/2011, Richard Wagner, Rituale, Robert Enke, Roger Willemsen, Romeo und Julia, Rote Armee Fraktion, Rudolf von Österreich-Ungarn, Ruhollah Chomeini, Samsara, Sariputta, Südkorea, Sünde, Schach von Wuthenow, Scheidung, Schia, Schicksal, Schienensuizid, Schizophrenie, Schloss Mayerling, Schuldunfähigkeit, Schulverweigerung, Schutzfaktor, Schweiz, Selbstbestimmungsrecht, Selbsterhaltung, Selbstmord (Begriffsklärung), Selbstmordattentat, Selbstopfer, Selbstverbrennung, Selbstverletzendes Verhalten, Seneca, Senior, Seppuku, Shimpū Tokkōtai, Shinjū, Sidi Bouzid (Tunesien), Sigmund Freud, Simone de Beauvoir, Siriusfall, Sittengesetz, Sofia Coppola, Sokrates, Somnium Scipionis, Soziale Isolation, Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, Soziologie, Spiritualität, Sri Lanka, Stefan Zweig, Steglitzer Schülertragödie, Sterbebegleitung, Sterbefasten, Sterbehilfe, Stigmatisierung, Stoa, Strafgesetzbuch (Österreich), Strafgesetzbuch (Deutschland), Strafrecht, Sueton, Suicide by cop, Suizid durch Kohlenmonoxidvergiftung, Suizid durch Sprung aus der Höhe, Suizidalität, Suizidologie, Suizidpakt, Suizidrate nach Ländern, Sunna, Sunzi, Symptom, Synonym, Tabakrauchen, Tabu, Tateinheit, Täter (Strafrecht), Täuschung, Tötung auf Verlangen, Teilnehmer (Strafrecht), Telefonseelsorge, Telefonseelsorge Deutschland, Terroranschläge am 11. September 2001, Tetraplegie, Thailand, The Guardian, The Virgin Suicides, Theodor Fontane, Theodor Thalheim, Theologie, Theravada, Thieme Verlagsgruppe, Thomas Bernhard, Thomas K. Kuhn, Thomas Macho, Tibet, Tod eines Schülers, Todestrieb, Todesursache, Totschlag (Deutschland), Tragödie, Ulrich Horstmann, Unterbringung, Unterlassen (Deutschland), Unterm Rad, Unwiederbringlich, Unwort des Jahres (Schweiz), Ursula Spuler-Stegemann, Verbrechen, Vereinigtes Königreich, Vergiftung, Verkehrstod, Veronika beschließt zu sterben, Versicherungsvertragsgesetz (Deutschland), Versuch (StGB), Vietnamkrieg, Viktor Frankl, Volksrepublik China, Vorsatz (Deutschland), Vorsatz (Psychologie), Weltgesundheitsorganisation, Welttag der Suizidprävention, Werther-Effekt, Wertung, Wiedergeburt (Buddhismus), Wilhelm Kamlah, William Shakespeare, Witwenverbrennung, World Trade Center, Wunschloses Unglück, Zehn Gebote, Zeit des Nationalsozialismus, Zuruahã, Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (414 mehr) »

A Single Man

A Single Man (übersetzt Ein alleinstehender Mann) ist ein vielfach ausgezeichnetes US-amerikanisches Filmdrama von Tom Ford aus dem Jahr 2009.

Neu!!: Suizid und A Single Man · Mehr sehen »

Abhängigkeit (Medizin)

Abhängigkeit (umgangssprachlich Sucht) bezeichnet in der Medizin das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand.

Neu!!: Suizid und Abhängigkeit (Medizin) · Mehr sehen »

Adiaphora

Adiaphora (Sg. Adiaphoron), auch: Adiáphora oder Adiaphorismen (Sg. Adiaphorismus), (von griech. ἀδιάφορα „nicht Unterschiedenes“, „Mitteldinge“) sind nach dem Verständnis der stoischen Philosophie sowie auch in der christlichen Theologie Dinge, die in ethischer Hinsicht neutral sind, das heißt, die sich einer Zuordnung als gut oder böse entziehen.

Neu!!: Suizid und Adiaphora · Mehr sehen »

Adolf Hitler

Porträtaufnahme Hitlers in der Reichskanzlei (1938) Unterschrift Hitlers von 1940 Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich-Ungarn; † 30. April 1945 in Berlin) war von 1933 bis 1945 Diktator des Deutschen Reiches.

Neu!!: Suizid und Adolf Hitler · Mehr sehen »

Adrian Holderegger

Adrian Holderegger OFMCap (* 1. Juli 1945 in Appenzell) ist ein Schweizer römisch-katholischer Theologe und Ethiker.

Neu!!: Suizid und Adrian Holderegger · Mehr sehen »

Aggressionshemmung

Die Aggressionshemmung ist eine friedliche Reaktion eines Tieres oder eines Menschen auf Verhaltenssignale oder Merkmale eines anderen wie beispielsweise das Kindchenschema.

Neu!!: Suizid und Aggressionshemmung · Mehr sehen »

Al Alvarez

Al Alvarez, 2006 Al Alvarez (* 5. August 1929 in London) ist ein englischer Lyriker, Schriftsteller und Literaturkritiker, der auch unter dem Namen A. Alvarez publiziert.

Neu!!: Suizid und Al Alvarez · Mehr sehen »

Al-Qaida

Flagge von al-Qaida im Irak Al-Qaida, auch al-Kaida (in Verlautbarungen auch), ist ein loses, weltweit operierendes Terrornetzwerk meist sunnitisch-islamistischer Organisationen, das seit 1993, meist in Verbindung mit Bekennerschreiben, zahlreiche Terroranschläge in mehreren Staaten verübt hat und mit zahlreichen weltpolitischen Ereignissen im Zusammenhang steht.

Neu!!: Suizid und Al-Qaida · Mehr sehen »

Albanien

Albanien (unbestimmt: Shqipëri, bestimmt: Shqipëria), amtlich Republik Albanien (alb. Republika e Shqipërisë), ist ein Staat in Südosteuropa bzw.

Neu!!: Suizid und Albanien · Mehr sehen »

Albert Camus

Albert Camus (* 7. November 1913 in Mondovi, Französisch-Nordafrika, heute Dréan, Algerien; † 4. Januar 1960 nahe Villeblevin, Frankreich) war ein französischer Schriftsteller und Philosoph.

Neu!!: Suizid und Albert Camus · Mehr sehen »

Alfred Hoche

Alfred Erich Hoche (vor 1923) Alfred Erich Hoche (* 1. August 1865 in Wildenhain; † 16. Mai 1943 in Baden-Baden) war ein deutscher Psychiater sowie Neuroanatom und Neuropathologe.

Neu!!: Suizid und Alfred Hoche · Mehr sehen »

Alkoholkrankheit

Die Alkoholkrankheit (auch Alkoholabhängigkeit, Äthylismus, Dipsomanie, Potomanie, Trunksucht, Alkoholsucht, Alkoholismus oder Alkoholkonsumstörung genannt) ist die Abhängigkeit von der psychotropen Substanz Ethanol (Äthylalkohol).

Neu!!: Suizid und Alkoholkrankheit · Mehr sehen »

Aller Welt Freund

Der Roman Aller Welt Freund wurde im Jahr 1982 von Jurek Becker geschrieben.

Neu!!: Suizid und Aller Welt Freund · Mehr sehen »

Also sprach Zarathustra

Titel der Erstausgabe des später so genannten „Ersten Teils“, 1883 Also sprach Zarathustra (Untertitel Ein Buch für Alle und Keinen, 1883–1885) ist ein dichterisch-philosophisches Werk des deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche.

Neu!!: Suizid und Also sprach Zarathustra · Mehr sehen »

Altenpflege

Altenpflege durch einen Zivildienstleistenden Altenpflege, auch Pflege alter Menschen genannt, befasst sich als professionelles Berufsfeld mit der Betreuung und Pflege von alten Menschen in Institutionen und Organisationsformen, wie der Hauskrankenpflege, Ambulante Pflegedienste, Altenheim, Pflegeheim, Gerontopsychiatrie, sowie bedingt auch in Palliativstationen und Hospizen.

Neu!!: Suizid und Altenpflege · Mehr sehen »

Altruismus

Viele Kulturen sehen die Almosenvergabe an Arme als altruistisch an. Altruismus (‚der Andere‘) bedeutet in der Alltagssprache „Uneigennützigkeit, Selbstlosigkeit, durch Rücksicht auf andere gekennzeichnete Denk- und Handlungsweise“, kann bis heute jedoch nicht allgemeingültig definiert werden.

Neu!!: Suizid und Altruismus · Mehr sehen »

Amok

Als Amok (von malaiisch amuk „wütend“, „rasend“)Duden online: werden tateinheitliche und scheinbar wahllose Angriffe auf mehrere Menschen in Tötungsabsicht bezeichnet, bei denen die Gefahr, selbst getötet zu werden, zumindest in Kauf genommen wird.

Neu!!: Suizid und Amok · Mehr sehen »

Amras (Thomas Bernhard)

Amras ist die erste große Erzählung von Thomas Bernhard aus dem Jahr 1964.

Neu!!: Suizid und Amras (Thomas Bernhard) · Mehr sehen »

Amtssprache

Die Amtssprache ist die im Sprachenrecht verbindlich geregelte Sprache eines Landes oder Staates, die für die Regierung und alle staatlichen Stellen untereinander und gegenüber den Bürgern gilt.

Neu!!: Suizid und Amtssprache · Mehr sehen »

Anomie

Anomie (griech.: Kompositum aus α privativum zur Verneinung und der Endung -nomie für νόμος, „Ordnung, Gesetz“) bezeichnet in der Soziologie einen Zustand fehlender oder schwacher sozialer Normen, Regeln und Ordnung.

Neu!!: Suizid und Anomie · Mehr sehen »

Anstiftung (Deutschland)

Die Anstiftung ist ein Institut des Strafrecht Deutschlands.

Neu!!: Suizid und Anstiftung (Deutschland) · Mehr sehen »

Apostasie

Der Ausdruck Apostasie (griechisch ἀποστασία apostasía ‚Abfall‘, ‚Wegtreten (vom ursprünglichen Sitz oder Standort); von ἀφίσταμαι aphístamai ‚abfallen‘, ‚wegtreten‘) bezeichnet in der Theologie die Abwendung von einer Religionszugehörigkeit (beispielsweise Kirchenaustritt oder Übertritt zu einem anderen Bekenntnis, Konversion).

Neu!!: Suizid und Apostasie · Mehr sehen »

Arhat

Holzplastik eines Arhat (18. Jahrhundert, Hōon-ji-Tempel, Morioka, Japan) Arhat ist ein Terminus für einen Praktizierenden, der nach buddhistischen Vorstellungen Gier, Hass und Verblendung vollständig abgelegt hat.

Neu!!: Suizid und Arhat · Mehr sehen »

Arnold Winkelried

Zeichnung Arnold Winkelried von Johann Heinrich Füssli (ca. 1750) Winkelrieds Tod bei Sempach; Gemälde von Konrad Grob (1828–1904) Arnold Winkelried oder Arnold von Winkelried († angeblich 9. Juli 1386 in Sempach) ist eine mythische Figur, die in der Geschichte der Schweiz eine Rolle spielt.

Neu!!: Suizid und Arnold Winkelried · Mehr sehen »

Arthur Gütt

Arthur Julius Gütt (* 17. August 1891 in Michelau, Kreis Rosenberg in Westpreußen; † 2. März 1949 in Stade) war ein deutscher Arzt und Eugeniker.

Neu!!: Suizid und Arthur Gütt · Mehr sehen »

Arthur Schnitzler

Arthur Schnitzler, ca. 1912, Fotografie von Ferdinand Schmutzer Arthur Schnitzler (* 15. Mai 1862 in Wien, Kaisertum Österreich; † 21. Oktober 1931 ebenda, Republik Österreich) war ein österreichischer Arzt, Erzähler und Dramatiker.

Neu!!: Suizid und Arthur Schnitzler · Mehr sehen »

Arthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer als junger Mann, porträtiert 1815 von Ludwig Sigismund Ruhl Unterschrift von Arthur Schopenhauer Arthur Schopenhauer (* 22. Februar 1788 in Danzig; † 21. September 1860 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer.

Neu!!: Suizid und Arthur Schopenhauer · Mehr sehen »

Arzthaftung

Unter Arzthaftung versteht man die Schadensersatzpflicht eines Arztes gegenüber einem Patienten bei schuldhaftem Handeln, welche infolge der Ausübung seiner ärztlichen Tätigkeit entsteht.

Neu!!: Suizid und Arzthaftung · Mehr sehen »

Askese

Buddha als Asket. Skulptur des 2./3. Jahrhunderts, British Museum Askese (áskēsis), gelegentlich auch Aszese, ist ein vom griechischen Verb askeín (ἀσκεῖν) ‚üben‘ abgeleiteter Begriff.

Neu!!: Suizid und Askese · Mehr sehen »

Aufklärung

Erkenntnis, wodurch die Religionen der Welt zusammenfinden (Daniel Chodowiecki, 1791) Der Begriff Aufklärung, auch für das „Aufklären“ von beliebigen Sachverhalten und über beliebige Sachverhalte verwendet, bezeichnet die um das Jahr 1700 einsetzende Entwicklung, durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernden Strukturen zu überwinden.

Neu!!: Suizid und Aufklärung · Mehr sehen »

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gehört zur Gruppe der Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend.

Neu!!: Suizid und Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung · Mehr sehen »

Augsburg

St. Peter Friedenstafel beim Rathaus Doms ''Mariä Heimsuchung'' Augsburg (schwäbisch Augschburg) ist eine kreisfreie Großstadt im Südwesten Bayerns.

Neu!!: Suizid und Augsburg · Mehr sehen »

Augustinus von Hippo

Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder (wohl nicht authentisch) Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste, auch: Thagaste, in Numidien, heute Souk Ahras in Algerien; † 28. August 430 in Hippo Regius in Numidien, heute Annaba in Algerien) war neben Hieronymus, Ambrosius von Mailand und Papst Gregor dem Großen einer der vier lateinischen Kirchenlehrer der Spätantike und ein wichtiger Philosoph an der Schwelle zwischen Antike und Frühmittelalter.

Neu!!: Suizid und Augustinus von Hippo · Mehr sehen »

Autonomie

Als Autonomie (autonomía ‚Eigengesetzlichkeit‘, ‚Selbstständigkeit‘, aus αὐτός autós ‚selbst‘ und νόμος nómos ‚Gesetz‘) bezeichnet man den Zustand der Selbstbestimmung, Unabhängigkeit (Souveränität), Selbstverwaltung oder Entscheidungs- bzw.

Neu!!: Suizid und Autonomie · Mehr sehen »

Autoritative Erziehung

Als autoritative Erziehung bezeichnet man einen Erziehungsstil, der durch hohe Responsivität und hohe Kontrolle gekennzeichnet ist.

Neu!!: Suizid und Autoritative Erziehung · Mehr sehen »

Ägypten

Ägypten (Aussprache oder; Miṣr, offiziell Arabische Republik Ägypten) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika mit über 94 Millionen Einwohnern und einer Fläche von über einer Million Quadratkilometern.

Neu!!: Suizid und Ägypten · Mehr sehen »

Ärzte Zeitung

Die Ärzte Zeitung (Titelschreibung: ÄrzteZeitung) ist eine deutsche Tageszeitung für Ärzte.

Neu!!: Suizid und Ärzte Zeitung · Mehr sehen »

Élysée-Palast

Palais de l'Elysée, Hofansicht Hauptportal des Palais de l'Elysée Der Élysée-Palast (frz. Palais de l'Élysée), benannt nach der nahe gelegenen Champs-Élysées im Herzen von Paris, ist der Amtssitz des Staatspräsidenten der Französischen Republik.

Neu!!: Suizid und Élysée-Palast · Mehr sehen »

Émile Durkheim

Émile Durkheim David Émile Durkheim (* 15. April 1858 in Épinal, Frankreich; † 15. November 1917 in Paris) war ein französischer Soziologe und Ethnologe.

Neu!!: Suizid und Émile Durkheim · Mehr sehen »

Österreichischer Rundfunk

Der Österreichische Rundfunk (ORF) ist der größte Medienanbieter Österreichs und hat seinen Hauptsitz in Wien.

Neu!!: Suizid und Österreichischer Rundfunk · Mehr sehen »

Badische Zeitung

Haus der Badischen Zeitung in Freiburg Austin FX4 mit Werbung der Badischen Zeitung Die Badische Zeitung (kurz BZ) ist eine 1946 gegründete und in Freiburg im Breisgau verlegte Tageszeitung.

Neu!!: Suizid und Badische Zeitung · Mehr sehen »

Bangladesch

Barishal --> Bangladesch (Zusammensetzung aus bangla ‚bengalisch‘ und desch ‚Land‘) ist ein Staat in Südasien.

Neu!!: Suizid und Bangladesch · Mehr sehen »

Bankrott

Unter Bankrott (ital. banca rotta, „zerschlagener Tisch“) versteht man die Insolvenz und insbesondere die Zahlungsunfähigkeit eines Schuldners (umgangssprachliche auch Konkurs oder Pleite).

Neu!!: Suizid und Bankrott · Mehr sehen »

Behinderung

Internationales Zeichen für eine Zugangsmöglichkeit für behinderte Menschen (engl. ''International Symbol of Access'') Als Behinderung bezeichnet man eine dauerhafte und gravierende Beeinträchtigung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Teilhabe bzw.

Neu!!: Suizid und Behinderung · Mehr sehen »

Beihilfe (Strafrecht)

Der Begriff Beihilfe bezeichnet im deutschen Strafrecht eine Form der Beteiligung an einer Straftat.

Neu!!: Suizid und Beihilfe (Strafrecht) · Mehr sehen »

Bestattung

Beisetzung eines Wolhyniendeutschen rekonstruierte Hausbestattung in Chirokitia (Zypern) Eine Bestattung (auch Beisetzung, Beerdigung oder Begräbnis) ist die Verbringung des Leichnams oder der Asche eines Verstorbenen (ggf. auch Tieres) an einen festen, endgültig bestimmten Ort in der Erde oder die Ausbringung der Asche in die Natur.

Neu!!: Suizid und Bestattung · Mehr sehen »

Bilanzsuizid

Als Bilanzsuizid bezeichnet man einen Suizid, der auf einer (mehr oder weniger) rationalen Abwägung von Lebensumständen basiert.

Neu!!: Suizid und Bilanzsuizid · Mehr sehen »

Bipolare Störung

Bipolare Störung ist die etablierte Kurzbezeichnung für die bipolare affektive Störung (BAS).

Neu!!: Suizid und Bipolare Störung · Mehr sehen »

Bobby Sands

Wandmalerei zum Gedenken an Bobby Sands am Sinn Fein-Hauptquartier in Belfast Robert George „Bobby“ Sands (* 9. März 1954 in Belfast, Nordirland; † 5. Mai 1981 im Gefängnis Maze bei Lisburn, Nordirland) war ein Mitglied der IRA, Hungerstreikender und Abgeordneter im britischen Unterhaus für Fermanagh & South Tyrone.

Neu!!: Suizid und Bobby Sands · Mehr sehen »

Britisch-Indien

Flagge Britisch-Indiens Britisch-Indien auf einer Karte der ''Imperial Gazetteer'' 1909 Ersten Weltkrieg Unter dem Begriff Britisch-Indien (oder British Raj von Hindi) wird im engeren Sinne das britische Kolonialreich auf dem Indischen Subkontinent zwischen 1858 und 1947 verstanden.

Neu!!: Suizid und Britisch-Indien · Mehr sehen »

British Broadcasting Corporation

Logo vor 1997 BBC Television Centre in London Das Broadcasting House in London ist seit 2013 der neue Hauptsitz von BBC Die British Broadcasting Corporation, kurz BBC, ist eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt des Vereinigten Königreichs, die mehrere Hörfunk- und Fernsehprogramme sowie einen Internet-Nachrichtendienst betreibt.

Neu!!: Suizid und British Broadcasting Corporation · Mehr sehen »

Buddha

Siddhartha Gautama (oder Buddha Shakyamuni – ''Der Weise aus dem Geschlecht der Shakya'') Buddha Maitreya (Leshan, China) tantrischer Buddhismus) von Otgonbayar Ershuu Buddha (Sanskrit, m., बुद्ध, buddha, wörtl.: „der Erwachte“,, japanisch 仏, ぶつ butsu, vietnamesisch 佛 phật oder 𠍤 bụt) bezeichnet im Buddhismus einen Menschen, der Bodhi (wörtl.: „Erwachen“) erfahren hat, und ist der Ehrenname des indischen Religionsstifters Siddhartha Gautama, dessen Lehre die Weltreligion des Buddhismus begründet.

Neu!!: Suizid und Buddha · Mehr sehen »

Buddhismus

Buddha-Statue in der Seokguram-Grotte Die Internationale Buddhistische Flagge wurde 1885 erstmals verwendet und ist seit 1950 internationales Symbol des Buddhismus. Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien hat.

Neu!!: Suizid und Buddhismus · Mehr sehen »

Bundesgericht (Schweiz)

Das Bundesgericht (BGer;, TF;, TF;, TF) ist das oberste Gericht der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Neu!!: Suizid und Bundesgericht (Schweiz) · Mehr sehen »

Bundesgerichtshof

Ehemaliges Erbgroßherzogliches Palais, heute Hauptgebäude des BGH, Karlsruhe Briefmarke „50 Jahre Bundesgerichtshof“ Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe ist das oberste Gericht der Bundesrepublik Deutschland auf dem Gebiet der ordentlichen Gerichtsbarkeit und damit letzte Instanz in Zivil- und Strafverfahren.

Neu!!: Suizid und Bundesgerichtshof · Mehr sehen »

Bundesverfassungsgericht

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ist in der Bundesrepublik Deutschland das Verfassungsgericht des Bundes.

Neu!!: Suizid und Bundesverfassungsgericht · Mehr sehen »

Carl Klinke

Denkmal Carl Klinke von Wilhelm Wandschneider in Berlin-Spandau Carl Klinke (* 15. Juni 1840 in Bohsdorf-Vorwerk bei Bohsdorf, Niederlausitz; † 18. April 1864 bei Düppel) war ein preußischer Soldat (Pionier).

Neu!!: Suizid und Carl Klinke · Mehr sehen »

Carlos Watzka

Carlos Watzka (* 8. März 1975 in Leoben) ist ein österreichischer Soziologe und als Sozial- und Medizinhistoriker an der Universität Graz, der Universität Eichstätt und der Fachhochschule Joanneum tätig.

Neu!!: Suizid und Carlos Watzka · Mehr sehen »

Cassius Dio

Lucius Cassius Dio (so die authentische Namensform, das angebliche Cognomen Cocceianus wird erst in byzantinischer Zeit erwähnt und ist daher höchstwahrscheinlich fiktiv; * um 163 in Nikaia in Bithynien; † nach 229) war ein römischer Senator, Konsul und Geschichtsschreiber.

Neu!!: Suizid und Cassius Dio · Mehr sehen »

Cécile (Roman)

Cécile ist ein Roman von Theodor Fontane.

Neu!!: Suizid und Cécile (Roman) · Mehr sehen »

Cees Nooteboom

Cees Nooteboom (2011) Cornelis Johannes Jacobus Maria (Cees) Nooteboom (* 31. Juli 1933 in Den Haag) ist ein niederländischer Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Cees Nooteboom · Mehr sehen »

Cesare Beccaria

Cesare Beccaria, italienischer Rechtsphilosoph. Cesare Beccaria (eigtl. Bonesana; * 15. März 1738 in Mailand; † 28. November 1794 ebenda) war ein bedeutender italienischer Rechtsphilosoph und Strafrechtsreformer im Zeitalter der Aufklärung.

Neu!!: Suizid und Cesare Beccaria · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Suizid und Christentum · Mehr sehen »

Claude Guillon

Claude Guillon (* 17. September 1952 in Paris) ist ein französischer Schriftsteller, Essayist und politischer Aktivist.

Neu!!: Suizid und Claude Guillon · Mehr sehen »

Cloppenburg

Cloppenburg (plattdeutsch Cloppenborg) ist die Kreisstadt und zugleich größte Stadt des nach ihr benannten Landkreises Cloppenburg in Niedersachsen.

Neu!!: Suizid und Cloppenburg · Mehr sehen »

Codex Iuris Canonici

Der Codex Iuris Canonici (CIC, für Kodex des kanonischen Rechtes) ist das Gesetzbuch des Kirchenrechts der römisch-katholischen Kirche für die lateinische Kirche.

Neu!!: Suizid und Codex Iuris Canonici · Mehr sehen »

Das Meer in mir

Das Meer in mir (Originaltitel: Mar Adentro) ist ein mehrfach preisgekrönter Film von Alejandro Amenábar, basierend auf einer wahren Geschichte.

Neu!!: Suizid und Das Meer in mir · Mehr sehen »

David Hume

Allan Ramsay David Hume (* in Edinburgh; † 25. August 1776 ebenda) war ein schottischer Philosoph, Ökonom und Historiker.

Neu!!: Suizid und David Hume · Mehr sehen »

Dällebach Kari (Film)

Dällebach Kari ist ein Schweizer Dialektfilm von Kurt Früh aus dem Jahre 1970.

Neu!!: Suizid und Dällebach Kari (Film) · Mehr sehen »

De civitate Dei

''De civitate Dei'', 1470 De civitate Dei (lat. „Vom Gottesstaat“) ist eine in der Zeit von 413 bis 426 verfasste Schrift des Augustinus.

Neu!!: Suizid und De civitate Dei · Mehr sehen »

DEFA

Logo der DEFA Die Deutsche Film AG, kurz DEFA, war ein volkseigenes, vertikal integriertes Filmunternehmen der DDR mit Sitz in Potsdam-Babelsberg.

Neu!!: Suizid und DEFA · Mehr sehen »

Deportation von Juden aus Deutschland

Die systematische Deportation von Juden aus Deutschland in den Osten begann Mitte Oktober 1941, also noch vor dem 20. Januar 1942, dem Tag der Wannseekonferenz.

Neu!!: Suizid und Deportation von Juden aus Deutschland · Mehr sehen »

Depression

''An der Schwelle zur Ewigkeit''. Gemälde von Vincent van Gogh, 1890 Die Depression (von „niederdrücken“) ist eine psychische Störung.

Neu!!: Suizid und Depression · Mehr sehen »

Der Fall Collini

Der Fall Collini ist ein 2011 erschienener Roman von Ferdinand von Schirach.

Neu!!: Suizid und Der Fall Collini · Mehr sehen »

Der fliegende Holländer

Der fliegende Holländer, „Romantische Oper in drei Aufzügen“ (so die Originalbezeichnung), ist eine Oper von Richard Wagner, die 1843 uraufgeführt wurde.

Neu!!: Suizid und Der fliegende Holländer · Mehr sehen »

Der Meister des Jüngsten Tages

Der Meister des Jüngsten Tages ist ein Roman von Leo Perutz aus dem Jahr 1923.

Neu!!: Suizid und Der Meister des Jüngsten Tages · Mehr sehen »

Der Mythos des Sisyphos

''Der Mythos von Sisyphos''. Alte Übersetzung, Ausgabe von 1995 Der Mythos des Sisyphos (französischer Originaltitel: Le mythe de Sisyphe) ist ein philosophischer Essay von Albert Camus aus dem Jahr 1942, erschienen bei Gallimard in Paris.

Neu!!: Suizid und Der Mythos des Sisyphos · Mehr sehen »

Der Schüler Gerber

Der Schüler Gerber ist ein Roman von Friedrich Torberg aus dem Jahre 1930, der die tragische Geschichte eines Schüler-Lehrer-Machtkampfes erzählt.

Neu!!: Suizid und Der Schüler Gerber · Mehr sehen »

Der Schüler Gerber (Film)

Der Schüler Gerber ist ein österreichisch-deutscher Spielfilm aus dem Jahre 1981.

Neu!!: Suizid und Der Schüler Gerber (Film) · Mehr sehen »

Der Selbstmörder

Der Selbstmörder steht für.

Neu!!: Suizid und Der Selbstmörder · Mehr sehen »

Der Spiegel

Das Spiegel-Gebäude in Hamburg Der Spiegel (Eigenschreibweise: DER SPIEGEL) ist ein deutsches Nachrichtenmagazin, das im Spiegel-Verlag in Hamburg erscheint und weltweit vertrieben wird.

Neu!!: Suizid und Der Spiegel · Mehr sehen »

Der Steppenwolf

Hermann Hesse (1925) ''Der Steppenwolf'', Vorzugsausgabe der Erstauflage 1927 in blauem Ledereinband Der Steppenwolf ist ein 1927 erschienener Roman von Hermann Hesse.

Neu!!: Suizid und Der Steppenwolf · Mehr sehen »

Der Steppenwolf (Film)

Der Steppenwolf ist ein Filmdrama aus dem Jahr 1974.

Neu!!: Suizid und Der Steppenwolf (Film) · Mehr sehen »

Deutsche Demokratische Republik

Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa, der von 1949 bis 1990 existierte.

Neu!!: Suizid und Deutsche Demokratische Republik · Mehr sehen »

Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben

Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben e. V. (DGHS) setzt sich nach eigenem Verständnis für Selbstbestimmung am Lebensende ein.

Neu!!: Suizid und Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben · Mehr sehen »

Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention

Die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention – Hilfe in Lebenskrisen (DGS) ist ein Verein mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Suizid und Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention · Mehr sehen »

Deutscher Presserat

Logo des Deutschen Presserats Der Deutsche Presserat, eingetragen als Trägerverein des Deutschen Presserats e.V., ist eine Organisation der großen deutschen Verleger- und Journalistenverbände Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e. V. (VDZ), Deutscher Journalisten-Verband (DJV) sowie der Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju).

Neu!!: Suizid und Deutscher Presserat · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Suizid und Deutschland · Mehr sehen »

Diagnose

Diagnose ist die Feststellung oder Bestimmung einer Krankheit.

Neu!!: Suizid und Diagnose · Mehr sehen »

Die Arche (Beratungsstelle)

Eingang der Beratungsstelle in der Saarstr. 5 in München Die Arche ist eine Beratungsstelle für Jugendliche und Erwachsene zur Suizidprävention in München und wurde im Dezember 1969 gegründet.

Neu!!: Suizid und Die Arche (Beratungsstelle) · Mehr sehen »

Die Dämonen (Dostojewski)

Die Dämonen ist ein 1873 veröffentlichter Roman von Fjodor Dostojewski.

Neu!!: Suizid und Die Dämonen (Dostojewski) · Mehr sehen »

Die Lady Macbeth von Mzensk

Die Lady Macbeth von Mzensk oder Die Lady Macbeth aus dem Landkreis Mzensk (Original: Леди Макбет Мценского уезда (Ledi Makbet Mcenskogo uezda)) ist eine Novelle des russischen Schriftstellers Nikolai Semjonowitsch Leskow aus dem Jahr 1865.

Neu!!: Suizid und Die Lady Macbeth von Mzensk · Mehr sehen »

Die Leiden des jungen Werthers

Werther (Zeichnung von Chodowiecki) Lotte (Zeichnung von Chodowiecki) Werther und Lotte mit ihren Geschwistern (Bleistift- und Sepiazeichnung von Johann Daniel Donat) Die Leiden des jungen Werthers lautet der ursprüngliche Titel des von Johann Wolfgang Goethe verfassten Briefromans, in dem der junge Rechtspraktikant Werther bis zu seinem Suizid über seine unglückliche Liaison zu der mit einem anderen Mann verlobten Lotte berichtet.

Neu!!: Suizid und Die Leiden des jungen Werthers · Mehr sehen »

Die Leiden des jungen Werthers (Film)

Die Leiden des jungen Werthers ist eine DEFA-Verfilmung des gleichnamigen Romans von Johann Wolfgang von Goethe.

Neu!!: Suizid und Die Leiden des jungen Werthers (Film) · Mehr sehen »

Die Sünderin

Die Sünderin ist ein deutscher Film aus dem Jahr 1951.

Neu!!: Suizid und Die Sünderin · Mehr sehen »

Die Tageszeitung

Die Tageszeitung (eigene Schreibweise taz.die tageszeitung, abgekürzt taz) ist eine überregionale deutsche Tageszeitung.

Neu!!: Suizid und Die Tageszeitung · Mehr sehen »

Die Ursache. Eine Andeutung

Die Ursache.

Neu!!: Suizid und Die Ursache. Eine Andeutung · Mehr sehen »

Die Welt als Wille und Vorstellung

Titelblatt des Erstdruckes 1819 Erster Band der zweiten Auflage Zweiter Band der zweiten Auflage Die Welt als Wille und Vorstellung ist das 1819 erschienene Hauptwerk des deutschen Philosophen Arthur Schopenhauer (1788–1860).

Neu!!: Suizid und Die Welt als Wille und Vorstellung · Mehr sehen »

Dignitas (Verein)

Der Verein DIGNITAS – Menschenwürdig leben – Menschenwürdig sterben (Dignitas lat. für Würde) ist ein Schweizer Verein mit Sitz auf der Forch, Gemeinde Maur, Kanton Zürich, der sich laut eigenen Angaben für ein auch das Lebensende umfassendes Selbstbestimmungsrecht einsetzt und seinen Mitgliedern auf Anfrage Beratung, Begleitung und Beihilfe zum Suizid bzw.

Neu!!: Suizid und Dignitas (Verein) · Mehr sehen »

Dreiecksbeziehung

Unter einer Dreiecksbeziehung, Dreierbeziehung, Ehe zu dritt oder auch ménage à trois (franz.: Dreierverhältnis) wird im allgemeinen Sprachgebrauch meist eine Konstellation zwischen drei Menschen verstanden, in der eine Person zu zwei anderen Personen eine Liebesbeziehung, eine Sexualbeziehung bzw.

Neu!!: Suizid und Dreiecksbeziehung · Mehr sehen »

Drogenbeauftragter der Bundesregierung

Der Drogenbeauftragte der Bundesregierung im Geschäftsbereich des deutschen Bundesministeriums für Gesundheit koordiniert die Sucht- und Drogenpolitik der Bundesregierung und vertritt diese gegenüber der Öffentlichkeit.

Neu!!: Suizid und Drogenbeauftragter der Bundesregierung · Mehr sehen »

Drogenprävention

Drogenprävention (auch Suchtprävention) bezeichnet zum einen Maßnahmen zur Verhinderung bzw.

Neu!!: Suizid und Drogenprävention · Mehr sehen »

Drogentod

Der Drogentod oder Rauschgifttod bezeichnet den Tod durch den Konsum von illegalen Drogen.

Neu!!: Suizid und Drogentod · Mehr sehen »

Egoismus

Egoismus (von „ich“ mit griech. Suffix -ismus) bedeutet „Eigeninteresse“, „Eigennützigkeit“.

Neu!!: Suizid und Egoismus · Mehr sehen »

Ehre

Ehre bedeutet in etwa Achtungswürdigkeit oder „verdienter Achtungsanspruch“ (einer Person); sie kann jemandem als Mitglied eines Kollektivs oder Standes zuerkannt werden (Ehre des Weibes, des Edelmannes, des Handwerkers u. a. m.), sie kann aber auch (etwa durch die Nobilitierung oder eine Ordensverleihung) vom dazu Berechtigten zugesprochen werden.

Neu!!: Suizid und Ehre · Mehr sehen »

Ein Lied von Liebe und Tod – Gloomy Sunday

Ein Lied von Liebe und Tod – Gloomy Sunday ist ein deutsch-ungarischer Spielfilm aus dem Jahr 1999, der nach der Vorlage des Romans Lied vom traurigen Sonntag von Nick Barkow unter der Regie von Rolf Schübel gedreht wurde.

Neu!!: Suizid und Ein Lied von Liebe und Tod – Gloomy Sunday · Mehr sehen »

Eingriff (Grundrechte)

Ein Eingriff ist eine rechtfertigungsbedürftige Auswirkung einer staatlichen Maßnahme auf das Schutzgut eines Grundrechts und ist damit die zweite Stufe einer Grundrechtsprüfung.

Neu!!: Suizid und Eingriff (Grundrechte) · Mehr sehen »

Einzeller

Die Amöbe gehört zu einer vielgestaltigen Gruppe von Einzellern Einzeller sind Lebewesen, die aus nur einer Zelle bestehen.

Neu!!: Suizid und Einzeller · Mehr sehen »

Eisenbahn-Bundesamt

Zentrale des EBA in Bonn Außenstelle Erfurt Außenstelle Halle (Saale) Außenstelle Hamburg Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist eine seit dem 1.

Neu!!: Suizid und Eisenbahn-Bundesamt · Mehr sehen »

Eleasar ben Ja’ir

Eleasar ben Ja’ir, auch Eleazar Ben Ya’ir und weitere Namensvarianten, († 73) war der letzte Anführer der jüdischen Verteidiger Sikarier (Gruppe der Zeloten) der Hochplateau-Festung Masada im Jahre 73 n. Chr.

Neu!!: Suizid und Eleasar ben Ja’ir · Mehr sehen »

Empire State Building

Das Empire State Building ist ein Wolkenkratzer im New Yorker Stadtteil Manhattan.

Neu!!: Suizid und Empire State Building · Mehr sehen »

Energiepolitik

Energiepolitik bezeichnet die Politik von Gebietskörperschaften (z. B. einer Stadt, eines Kreises, eines Bundeslandes, der Bundesrepublik), einer Partei oder einer überstaatlichen Institution (z. B. EU, EU-Kommission).

Neu!!: Suizid und Energiepolitik · Mehr sehen »

Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Strafsachen

Die Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Strafsachen (BGHSt) sind eine von den Mitgliedern des Bundesgerichtshofs herausgegebene, im Carl Heymanns Verlag, Köln, erscheinende Sammlung der wichtigen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs im Strafrecht, analog zur früheren Sammlung der Entscheidungen des Reichsgerichts in Strafsachen, RGSt.

Neu!!: Suizid und Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Strafsachen · Mehr sehen »

Epik

Epik (griechisch επική „zum Epos gehörende Dichtung“), auch erzählende Literatur genannt, ist neben Dramatik und Lyrik eine der drei großen Gattungen der Literatur und umfasst erzählende Literatur in Vers- oder Prosaform.

Neu!!: Suizid und Epik · Mehr sehen »

Ernst Erich Noth

Ernst Erich Noth (Pseudonym seit 1931, eigentlicher Name Paul Albert Krantz) (* 25. Februar 1909 in Berlin; † 15. Januar 1983 in Bensheim) war ein deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler.

Neu!!: Suizid und Ernst Erich Noth · Mehr sehen »

Ernst Penzoldt

12. April 1949 bei einer Tagung des Deutschen PEN-Zentrums in Hamburg, erster von links Ernst Penzoldt (* 14. Juni 1892 in Erlangen; † 27. Januar 1955 in München) war ein deutscher Schriftsteller, unter dem Pseudonym „Fritz Fliege“ auch Bildhauer, Maler, Zeichner und Karikaturist.

Neu!!: Suizid und Ernst Penzoldt · Mehr sehen »

Erstickung

Erstickung (auch: lat. Suffocatio oder dt. Suffokation, von suffocare: die Kehle zuschnüren, ersticken, strangulieren) ist die medizinische Bezeichnung für alle Vorgänge, die aufgrund eines unzureichenden Sauerstoffangebots, aber auch einer beeinträchtigten Sauerstoffaufnahme oder -verarbeitung zum Tode führen.

Neu!!: Suizid und Erstickung · Mehr sehen »

Erwin Ringel

Erwin Ringel (* 27. April 1921 in Timișoara, Königreich Rumänien; † 28. Juli 1994 in Bad Kleinkirchheim, Kärnten) war ein österreichischer Arzt und Vertreter der Individualpsychologie.

Neu!!: Suizid und Erwin Ringel · Mehr sehen »

Erziehungsstil

Unter Erziehungsstilen versteht man in der Psychologie, Pädagogik und Soziologie charakteristische Bündel grundlegender Einstellungen und Verhaltensmuster, die Eltern, Lehrer und andere Erziehende bei ihrer Erziehungstätigkeit erkennen lassen.

Neu!!: Suizid und Erziehungsstil · Mehr sehen »

Eselsbegräbnis

Unter einem Eselsbegräbnis verstand man im Mittelalter und in der frühen Neuzeit die unehrenhafte Beisetzung eines gesellschaftlichen Außenseiters, meistens eines Selbstmörders.

Neu!!: Suizid und Eselsbegräbnis · Mehr sehen »

Eskimo

Eskimo ist die Sammelbezeichnung für die indigenen Völker im nördlichen Polargebiet, deren Siedlungsgebiet sich von Nordostsibirien über die Beringstraße und die arktischen Regionen Alaskas und Kanadas bis nach Grönland erstreckt.

Neu!!: Suizid und Eskimo · Mehr sehen »

Essentieller Stoff

Ein essentieller Stoff ist eine chemische Verbindung (oder ein chemisches Element), die für einen Organismus lebensnotwendig ist und die er nicht selbst aus anderen Nährstoffen wie Wasser, Fetten oder Aminosäuren synthetisieren kann.

Neu!!: Suizid und Essentieller Stoff · Mehr sehen »

Ethik

Die Ethik (ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von ἦθος ēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen ἔθος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinisch mos) ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst.

Neu!!: Suizid und Ethik · Mehr sehen »

Eugenik

menschlichen Evolution“: Logo der zweiten Internationalen Eugenik-Konferenz, 1921Susan Currell, Christina Cogdell: ''Popular Eugenics: National Efficiency and American Mass Culture in The 1930s.'' Ohio University Press, Athens 2006, S. 203. Eugenik (von eũ ‚gut‘, und γένος génos ‚Geschlecht‘) oder Eugenetik, deutsch auch Erbgesundheitslehre, bezeichnet die Anwendung theoretischer Konzepte bzw.

Neu!!: Suizid und Eugenik · Mehr sehen »

Euphemismus

Ein Euphemismus (latinisierte Form von griechisch εὐφημία euphēmía ‚Worte von guter Vorbedeutung‘; letztlich zurückgehend auf εὖ eu ‚gut‘ und φημί phēmí ‚ich sage‘), auch: Glimpfwort, Beschönigung, Hehlwort, Hüllwort oder Verbrämung ist ein sprachlicher Ausdruck, der eine Person, eine Personengruppe, einen Gegenstand oder einen Sachverhalt beschönigend, mildernd oder in verschleiernder Absicht benennt.

Neu!!: Suizid und Euphemismus · Mehr sehen »

Europäische Menschenrechtskonvention

Die Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten enthält einen Katalog von Grundrechten und Menschenrechten (Konvention Nr. 005 des Europarats).

Neu!!: Suizid und Europäische Menschenrechtskonvention · Mehr sehen »

Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund von derzeit 28 Mitgliedstaaten.

Neu!!: Suizid und Europäische Union · Mehr sehen »

Europäisches Parlament

Das Europäische Parlament (inoffiziell auch Europaparlament oder EU-Parlament; kurz EP) mit offiziellem Sitz in Straßburg (siehe unten) ist das Parlament der Europäischen Union (EU-Vertrag).

Neu!!: Suizid und Europäisches Parlament · Mehr sehen »

Eva Braun

Berghof in Obersalzberg, 14. Juni 1942 Eva Anna Paula Braun (* 6. Februar 1912 in München; † 30. April 1945 in Berlin als am 29. April 1945 verheiratete Eva Hitler) war, wahrscheinlich seit 1932, die der Öffentlichkeit verheimlichte Geliebte Adolf Hitlers.

Neu!!: Suizid und Eva Braun · Mehr sehen »

Eventualvorsatz

Der Eventualvorsatz, der auch bedingter Vorsatz (seltener Eventualdolus) genannt wird, ist eine Form des strafrechtlichen Tatbestandsvorsatzes.

Neu!!: Suizid und Eventualvorsatz · Mehr sehen »

Existenz

Das Wort Existenz („Bestehen, Dasein“) bezeichnet in der Philosophie das Vorhandensein eines Dinges ohne nähere Bestimmung, ob es sich um einen materiellen oder ideellen Gegenstand handelt.

Neu!!: Suizid und Existenz · Mehr sehen »

Exit (Schweiz)

Unter dem Namen EXIT bestehen zwei voneinander unabhängige Schweizer Vereine, die sich für die Sterbehilfe einsetzen und diese in Form der Freitodbegleitung auch leisten, EXIT A.D.M.D. in der französischen Schweiz (Romandie) und EXIT (Deutschschweiz) in der deutschen und italienischen Schweiz.

Neu!!: Suizid und Exit (Schweiz) · Mehr sehen »

Faden

Ein Faden ist ein aus Fasern zusammengesetztes, biegeschlaffes Gebilde, das eine dominierende eindimensionale Erstreckung und eine Gleichmäßigkeit in der Längsrichtung aufweist.

Neu!!: Suizid und Faden · Mehr sehen »

Fahrlässigkeit

Fahrlässigkeit ist ein vor allem in der Rechtssprache geläufiger Fachausdruck.

Neu!!: Suizid und Fahrlässigkeit · Mehr sehen »

Fasten

Als Fasten wird die völlige oder teilweise Enthaltung von Speisen, Getränken und Genussmitteln über einen bestimmten Zeitraum hinweg, üblicherweise für einen oder mehrere Tage, bezeichnet.

Neu!!: Suizid und Fasten · Mehr sehen »

Fatalismus

Unter Fatalismus versteht man eine Weltanschauung, die davon ausgeht, dass das Geschehen in Natur und Gesellschaft durch das Schicksal (lateinisch fatum) unabänderlich vorherbestimmt ist.

Neu!!: Suizid und Fatalismus · Mehr sehen »

Faust (Lenau)

Faust.

Neu!!: Suizid und Faust (Lenau) · Mehr sehen »

Ferdinand Tönnies

Ferdinand Tönnies 1915 Ferdinand Tönnies (* 26. Juli 1855 bei Oldenswort; † 9. April 1936 in Kiel) war ein deutscher Soziologe, Nationalökonom und Philosoph.

Neu!!: Suizid und Ferdinand Tönnies · Mehr sehen »

Ferdinand Tönnies Gesamtausgabe

Die Ferdinand Tönnies Gesamtausgabe (TG) umfasst das (in sechs Sprachen) publizierte Lebenswerk des Nestors der deutschen Soziologie, Ferdinand Tönnies’ (1855–1936).

Neu!!: Suizid und Ferdinand Tönnies Gesamtausgabe · Mehr sehen »

Ferdinand von Schirach

Ferdinand von Schirach, 2009 Ferdinand von Schirach (* 1964 in München) ist ein deutscher Strafverteidiger, Schriftsteller und Dramatiker.

Neu!!: Suizid und Ferdinand von Schirach · Mehr sehen »

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

rahmenlos Fjodor Michailowitsch Dostojewski (auch Dostojewskij, Фёдор Михайлович Достоевский, wissenschaftliche Transliteration Fëdor Mihajlovič Dostoevskij; * 11. November 1821 in Moskau; † 9. Februar 1881 in Sankt Petersburg) gilt als einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Fjodor Michailowitsch Dostojewski · Mehr sehen »

François Mitterrand

Mitterrands Unterschrift François Maurice Adrien Marie Mitterrand (* 26. Oktober 1916 in Jarnac, Charente; † 8. Januar 1996 in Paris) war ein französischer Politiker der Sozialistischen Partei (PS) sowie von Mitte 1981 bis Mitte 1995 französischer Staatspräsident.

Neu!!: Suizid und François Mitterrand · Mehr sehen »

Frank Wedekind

Frank Wedekind Frank Wedekind (* 24. Juli 1864 als Benjamin Franklin Wedekind in Hannover; † 9. März 1918 in München) war ein deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Schauspieler.

Neu!!: Suizid und Frank Wedekind · Mehr sehen »

Frankfurt am Main

Offizielles Logo der Stadt Frankfurt am Main Römer ist Frankfurts Rathaus und ein Wahrzeichen der Stadt. Frankfurter Skyline von der Deutschherrnbrücke aus gesehen (2015) Frankfurt am Main ist mit etwa 736.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Deutschlands.

Neu!!: Suizid und Frankfurt am Main · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Suizid und Frankreich · Mehr sehen »

Franz Boas

Franz Boas, um 1915 Franz Boas (* 9. Juli 1858 in Minden; † 21. Dezember 1942 in New York) war ein deutschstämmiger US-amerikanischer Ethnologe, Sprachwissenschaftler, Physiker und Geograph.

Neu!!: Suizid und Franz Boas · Mehr sehen »

Fräulein Else

Fräulein Else ist eine 1924 erschienene Monolog-Novelle des österreichischen Schriftstellers Arthur Schnitzler.

Neu!!: Suizid und Fräulein Else · Mehr sehen »

Frühlings Erwachen

Frühlings Erwachen (Untertitel „Eine Kindertragödie“) ist ein im Jahr 1891 erschienenes gesellschaftskritisch-satirisches Drama von Frank Wedekind.

Neu!!: Suizid und Frühlings Erwachen · Mehr sehen »

Fred Dubitscher

Fred Dubitscher, eigentlich Alfred Dubitscher (* 6. Juli 1905 in Krefeld; † 11. November 1978 in Köln) war ein deutscher Psychiater und Rassenhygieniker.

Neu!!: Suizid und Fred Dubitscher · Mehr sehen »

Freie Entfaltung der Persönlichkeit

Artikel 2 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland garantiert die freie Entfaltung der Persönlichkeit.

Neu!!: Suizid und Freie Entfaltung der Persönlichkeit · Mehr sehen »

Freunde fürs Leben (Verein)

Freunde fürs Leben e. V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Suizidprävention und zur Aufklärung über Depression und Suizid bei Jugendlichen und jungen Menschen.

Neu!!: Suizid und Freunde fürs Leben (Verein) · Mehr sehen »

Friedrich Hebbel

Friedrich Hebbel, Porträt von Carl Rahl (1851) Christine Hebbel (1855) Hebbelmuseum in Wesselburen Totenmaske von Friedrich Hebbel Christian Friedrich Hebbel (* 18. März 1813 in Wesselburen, Dithmarschen; † 13. Dezember 1863 in Wien) war ein deutscher Dramatiker und Lyriker.

Neu!!: Suizid und Friedrich Hebbel · Mehr sehen »

Friedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche, 1882 (Photographie von Gustav Adolf Schultze) Unterschrift Friedrich Nietzsches Friedrich Wilhelm Nietzsche (Aussprache: oder; * 15. Oktober 1844 in Röcken; † 25. August 1900 in Weimar) war ein deutscher klassischer Philologe.

Neu!!: Suizid und Friedrich Nietzsche · Mehr sehen »

Friedrich Torberg

Torberg bei einer Signierstunde (Wien 1951) Friedrich Torberg (* 16. September 1908 in Wien als Friedrich Ephraim Kantor-Berg; † 10. November 1979 ebenda) war ein Schriftsteller, Journalist, Publizist, Drehbuchautor und Herausgeber, der sich stets als tschechischer Österreicher und Jude empfand.

Neu!!: Suizid und Friedrich Torberg · Mehr sehen »

Fritz Mauthner

Porträt Fritz Mauthners Fritz Mauthner (* 22. November 1849 in Horschitz, Böhmen, Kaisertum Österreich; † 29. Juni 1923 in Meersburg) war ein deutschsprachiger Philosoph, Schriftsteller (Belletrist, Essayist) und Publizist.

Neu!!: Suizid und Fritz Mauthner · Mehr sehen »

Garantenpflicht

Garantenpflicht bezeichnet im Strafrecht die Pflichten, dafür einzustehen, dass ein bestimmter tatbestandlicher Erfolg nicht eintritt (vergleiche zum deutschen Strafrecht StGB).

Neu!!: Suizid und Garantenpflicht · Mehr sehen »

Garten Eden

Der Garten Eden (hebr. Gan Eden; sumerisch Guan Eden, Rand der himmlischen Steppe) wird in der griechischen Übersetzung des Tanach als Paradies (griech. paradeisos bedeutet „Garten“) bezeichnet.

Neu!!: Suizid und Garten Eden · Mehr sehen »

Günther Adler

Günther Adler (* 1933) ist ein deutscher ehemaliger Volkswirt und Krimineller.

Neu!!: Suizid und Günther Adler · Mehr sehen »

Gefängnis

Ein Gefängnis ist jeder Ort, an dem Menschen gegen ihren Willen festgehalten werden (vgl. die Definition der vom Committee for the Prevention of Torture besuchten "places of detention").

Neu!!: Suizid und Gefängnis · Mehr sehen »

Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Hegels Unterschrift 1802 Georg Wilhelm Friedrich Hegel (* 27. August 1770 in Stuttgart; † 14. November 1831 in Berlin) war ein deutscher Philosoph, der als wichtigster Vertreter des deutschen Idealismus gilt.

Neu!!: Suizid und Georg Wilhelm Friedrich Hegel · Mehr sehen »

Geriatrie

Das Profil einer gealterten Frau Die Geriatrie (von griech. γέρων gerōn, „alt“ und ἰατρεία „Heilkunde“), auch Alters- oder Altenmedizin bzw.

Neu!!: Suizid und Geriatrie · Mehr sehen »

Germanen

Siedlungsräume der Germanen zur Zeitenwende: Nordgermanen, Nordseegermanen, Rhein-Weser-Germanen, Elbgermanen, Oder-Weichsel-Germanen. Als Germanen wird eine Gruppe von ehemaligen Stämmen in Mitteleuropa und im südlichen Skandinavien bezeichnet, deren Identität in der Forschung traditionell über die Sprache bestimmt wird.

Neu!!: Suizid und Germanen · Mehr sehen »

Germanwings-Flug 9525

Verlauf von Flug 9525 bis zum Aufprall Flugroute kurz vor dem Aufprall Flughöhe in Metern von Flug 9525 vom Start bis zum Aufprall Der Germanwings-Flug 9525 (Flugnummer 4U 9525, Rufzeichen GWI18G) war ein Linienflug der Fluggesellschaft Germanwings von Barcelona nach Düsseldorf.

Neu!!: Suizid und Germanwings-Flug 9525 · Mehr sehen »

Gernot Sonneck

Gernot Sonneck (* 1942) ist ein österreichischer Arzt und Psychotherapeut.

Neu!!: Suizid und Gernot Sonneck · Mehr sehen »

Gerold Kauert

Gerold Kauert (* 13. September 1947 in Düren) ist ein deutscher Pharmakologe, Forensischer Toxikologe und Hochschullehrer im Ruhestand.

Neu!!: Suizid und Gerold Kauert · Mehr sehen »

Gesellschaftskritik

Der Begriff Gesellschaftskritik bezeichnet die Kritik an der Gesellschaft, an gesellschaftlichen Teilsystemen oder an als Missstand empfundenen gesellschaftlichen Phänomenen, zum Beispiel an Einkommensverteilung, Vermögensverteilung oder Sozialstruktur.

Neu!!: Suizid und Gesellschaftskritik · Mehr sehen »

Gift

Als Gift (althochdeutsch Gabe) oder auch Giftstoff bezeichnet man einen Stoff, der Lebewesen über ihre Stoffwechselvorgänge, durch Eindringen in den Organismus ab einer bestimmten, geringen Dosis einen Schaden zufügen kann.

Neu!!: Suizid und Gift · Mehr sehen »

Gloomy Sunday (Lied)

Gloomy Sunday ist der englische Titel des 1932 von László Jávor geschriebenen und 1933 vom ungarischen Pianisten Rezső Seress vertonten Liedes Szomorú Vasárnap (Ungarisch für „Trauriger Sonntag“).

Neu!!: Suizid und Gloomy Sunday (Lied) · Mehr sehen »

Golden Gate Bridge

Die Golden Gate Bridge (für Brücke über das goldene Tor) ist eine Hängebrücke am Eingang zur Bucht von San Francisco über das Golden Gate in Kalifornien.

Neu!!: Suizid und Golden Gate Bridge · Mehr sehen »

Gott

Als Gott (je nach Zusammenhang auch Göttin, Gottheit) wird meist ein übernatürliches Wesen bzw.

Neu!!: Suizid und Gott · Mehr sehen »

Griechenland

Griechenland (Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.

Neu!!: Suizid und Griechenland · Mehr sehen »

Griechische Staatsschuldenkrise

Euroscheine und griechische Euromünzen Die griechische Staatsschuldenkrise (auch griechische Finanzkrise und griechische DepressionD. B Papadimitriou, M. Nikiforos, G. Zezza: The Greek Economic Crisis and the Experience of Austerity A Strategic Analysis, July 2013. The Levy Economics Institute of Bard College) ist eine seit 2010 laufende Krise des Staatshaushalts und der Volkswirtschaft der Republik Griechenland.

Neu!!: Suizid und Griechische Staatsschuldenkrise · Mehr sehen »

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Grundrechte (Ursprungsfassung), am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin Präambel des Grundgesetzes in der Fassung des Einigungsvertrages (1990) Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Suizid und Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland · Mehr sehen »

Grundrechte

Französische Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte 1789 Grundrechte sind wesentliche Rechte, die Mitgliedern der Gesellschaft gegenüber Staaten als beständig, dauerhaft und einklagbar garantiert werden.

Neu!!: Suizid und Grundrechte · Mehr sehen »

Hadith

Der Begriff Hadith (der Hadith, auch das Hadith) bezeichnet die Überlieferungen der Aussprüche und Handlungen des islamischen Propheten Mohammed sowie der Aussprüche und Handlungen Dritter, die dieser stillschweigend gebilligt haben soll.

Neu!!: Suizid und Hadith · Mehr sehen »

Hamburger Abendblatt

Das Hamburger Abendblatt ist eine Hamburger Tageszeitung der Funke Mediengruppe, die montags bis sonnabends erscheint.

Neu!!: Suizid und Hamburger Abendblatt · Mehr sehen »

Hamlet

David Garrick als Hamlet Hamlet (frühneuenglisch The Tragicall Historie of Hamlet, Prince of Denmarke) ist ein Theaterstück von William Shakespeare.

Neu!!: Suizid und Hamlet · Mehr sehen »

Hans Erich Nossack

Hans Erich Nossack (rechts) auf der Frankfurter Buchmesse 1969 Hans Erich Nossack (* 30. Januar 1901 in Hamburg; † 2. November 1977 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller, der zunächst als Lyriker und Dramatiker, später jedoch vor allem als Prosaautor in Erscheinung trat.

Neu!!: Suizid und Hans Erich Nossack · Mehr sehen »

Hans Fallada

e.o.plauen: ''Hans Fallada'' (1943) Hans Fallada, eigentlich Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen (* 21. Juli 1893 in Greifswald; † 5. Februar 1947 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Hans Fallada · Mehr sehen »

Hans Rost

Hans Rost (* 25. Juni 1877 in Bamberg; † 18. April 1970 in Westheim (Stadt Neusäß)) war ein deutscher Journalist und Suizidforscher.

Neu!!: Suizid und Hans Rost · Mehr sehen »

Hansjürgen Bratzke

Hansjürgen Bratzke (* 19. Mai 1946 in Hamburg) ist ein deutscher Rechtsmediziner und ehemaliger Hochschullehrer.

Neu!!: Suizid und Hansjürgen Bratzke · Mehr sehen »

Hartmut Gründler

Hartmut Gründler (1930–1977) Aufkleber „Kein Plutonium nach Gorleben“ (1977) Hartmut Gründler (* 11. Januar 1930 in Hümme; † 21. November 1977 in Hamburg) war ein deutscher, im Umweltschutz engagierter Tübinger Lehrer.

Neu!!: Suizid und Hartmut Gründler · Mehr sehen »

Haruki Murakami

Haruki Murakami (2009) Haruki Murakami (jap. 村上 春樹 Murakami Haruki; * 12. Januar 1949 in Kyōto) ist ein japanischer Autor von Romanen, Erzählungen und Sachbüchern.

Neu!!: Suizid und Haruki Murakami · Mehr sehen »

Hängen

Detail eines Gemäldes von Antonio Pisanello, 1436–1438 Als Erhängen oder Hängen (veraltend auch: Henken (schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«; veraltend), von mhd., ahd. henken.

Neu!!: Suizid und Hängen · Mehr sehen »

Hegesias

Hegesias (altgriechisch Ἡγησίας Hēgēsías, latinisiert Hegesias, mit dem Beinamen Peisithanatos „der zum Tod Überredende“) war ein antiker griechischer Philosoph.

Neu!!: Suizid und Hegesias · Mehr sehen »

Heinrich von Kleist

Heinrich von Kleist, Reproduktion einer Illustration von Peter Friedel, die der Dichter 1801 für seine Verlobte Wilhelmine von Zenge anfertigen ließ Kleists Unterschrift Frankfurter Geschichten: Der rastlose Heinrich Bernd Heinrich Wilhelm von Kleist (* 10. oder 18. Oktober 1777 in Frankfurt (Oder); † 21. November 1811 am Stolper Loch, heute Kleiner Wannsee) war ein deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist.

Neu!!: Suizid und Heinrich von Kleist · Mehr sehen »

Held

Held, Symbolbild Ein Held (althochdeutsch helido) ist eine Person, die eine Heldentat, also eine besondere, außeralltägliche Leistung vollbringt.

Neu!!: Suizid und Held · Mehr sehen »

Henriette Vogel

Restaurierter Grabstein von Heinrich von Kleist und Henriette Vogel Adolphine Sophie Henriette Vogel (* 9. Mai 1780; † 21. November 1811 am Stolper Loch, heute Kleiner Wannsee als Adolphine Sophie Henriette Kaeber) war eine Freundin Heinrich von Kleists.

Neu!!: Suizid und Henriette Vogel · Mehr sehen »

Hermann Burger

Hermann Burger (* 10. Juli 1942 in Menziken; † 28. Februar 1989 in Brunegg; heimatberechtigt in Burg AG) war ein Schweizer Schriftsteller, Journalist und Germanist.

Neu!!: Suizid und Hermann Burger · Mehr sehen »

Hermann Hesse

Hermann Hesse in Rüschlikon im Jahr 1929Die Datierung folgt neueren Untersuchungen von Roland Stark, vgl. ''Bild und Abbild. Hermann Hesse in Freundschaft mit Fritz und Gret Widmann'', Hermann-Hesse-Höri-Museum, Gaienhofen 2008, ISBN 978-3-9808992-3-9. In älterer Literatur wird als Aufnahmezeitpunkt des Fotos der April 1926 angegeben, so in Friedrich Pfäfflin u. a.: ''Hermann Hesse 1877–1977. Stationen seines Lebens, des Werkes und seiner Wirkung''. Katalog der Gedenkausstellung zum 100. Geburtstag Hesses 1977, Marbach a. N. 1977, S. 97. Hermann Hesses Unterschrift Hermann Karl Hesse, Pseudonym: Emil Sinclair (* 2. Juli 1877 in Calw, Königreich Württemberg, Deutsches Kaiserreich; † 9. August 1962 in Montagnola, Kanton Tessin, Schweiz; heimatberechtigt in Basel und Bern), war ein deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Dichter und Maler.

Neu!!: Suizid und Hermann Hesse · Mehr sehen »

Hermann Pohlmeier

Hermann Pohlmeier (* 17. Juli 1928 in Düsseldorf; † 7. August 1996 in Göttingen) war ein deutscher Psychiater und Psychoanalytiker.

Neu!!: Suizid und Hermann Pohlmeier · Mehr sehen »

Hildegard Knef

Hildegard Knef (1969) Hildegard Frieda Albertine Knef (* 28. Dezember 1925 in Ulm; † 1. Februar 2002 in Berlin) war eine deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin, Chansonsängerin und Autorin.

Neu!!: Suizid und Hildegard Knef · Mehr sehen »

Hinduismus

Der Kankali-Devi-Tempel in Tigawa gilt als einer der ersten freistehenden Tempel Indiens (um 425). Kailasanatha-Tempel im Kanchipuram gilt als klassischer Tempel Südindiens (um 700). Ellora wurde zur Gänze aus dem Fels herausgehauen (um 775). Khajuraho gilt als klassischer Tempel Nordindiens (um 1050). Akshardham-Tempel in Neu-Delhi (2005 fertiggestellt) gilt als der flächenmäßig größte vollständig überdachte Hindu-Tempel der Welt. Der Hinduismus ist mit rund einer Milliarde Anhängern und etwa 15 % der Weltbevölkerung nach dem Christentum (rund 31 %) und dem Islam (rund 23 %) die drittgrößte Religion der Erde.

Neu!!: Suizid und Hinduismus · Mehr sehen »

Hisbollah

Gewehr ist ein Zitat aus Sure 5:56: „Die Partei Gottes sind die Obsiegenden.“ Die untere Zeile bedeutet: „Der islamische Widerstand im Libanon“. Die Hisbollah (auch Hezbollah, Hizbollah oder Hizb-Allah geschrieben) ist eine schiitische Partei und Miliz im Libanon.

Neu!!: Suizid und Hisbollah · Mehr sehen »

Holger Meins

Holger Klaus Meins (* 26. Oktober 1941 in Hamburg-Eimsbüttel; † 9. November 1974 in Wittlich) war ein deutscher Terrorist der Rote Armee Fraktion (RAF).

Neu!!: Suizid und Holger Meins · Mehr sehen »

Hungerstreik

Liege zur Zwangsernährung im Gefangenenlager der Guantanamo Bay Naval Base Der Hungerstreik ist eine Form des passiven Widerstands.

Neu!!: Suizid und Hungerstreik · Mehr sehen »

Iglulik

Aufgegebene katholische Steinkirche Ortskern von Iglulik: im Zentrum der weiße Rundbau des „Igloolik Research Centre“, vorn rechts ein blaues Regierungsgebäude, auf der Hochfläche hinten der Flugplatz mit Abfertigungsgebäude Die Siedlung Iglulik („Platz der Schneehäuser“; engl. Igloolik) ist eine Gemeinde (engl. „hamlet“) im nordkanadischen Territorium Nunavut.

Neu!!: Suizid und Iglulik · Mehr sehen »

Immanuel Kant

Immanuel Kant (Gemälde von Gottlieb Doebler. Zweite Ausführung für Johann Gottfried Kiesewetter, 1791) Immanuel Kants Unterschrift Immanuel Kant (* 22. April 1724 in Königsberg, Preußen; † 12. Februar 1804 ebenda) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung.

Neu!!: Suizid und Immanuel Kant · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Suizid und Indien · Mehr sehen »

Indignation

Sprache.

Neu!!: Suizid und Indignation · Mehr sehen »

Intensivmedizin

Die Intensivmedizin ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich mit Diagnostik und Therapie lebensbedrohlicher Zustände und Krankheiten befasst.

Neu!!: Suizid und Intensivmedizin · Mehr sehen »

Internet

Das Internet (von, zusammengesetzt aus dem Präfix inter und network ‚Netzwerk‘ oder kurz net ‚Netz‘), umgangssprachlich auch Netz, ist ein weltweiter Verbund von Rechnernetzwerken, den autonomen Systemen.

Neu!!: Suizid und Internet · Mehr sehen »

Irischer Hungerstreik von 1981

Wandgemälde zum Hungerstreik in Belfast Der Irische Hungerstreik von 1981 bildete den Endpunkt eines fünf Jahre lang anhaltenden Protests republikanischer Gefangener während des Nordirlandkonflikts.

Neu!!: Suizid und Irischer Hungerstreik von 1981 · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Suizid und Islam · Mehr sehen »

Israel

Israel (Medinat Jisra'el) ist ein Staat in Vorderasien an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt und aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird.

Neu!!: Suizid und Israel · Mehr sehen »

Ixtab

Darstellung von Ixtab Ixtab war nach Diego de Landa in der Mythologie der Maya die Göttin des Suizids.

Neu!!: Suizid und Ixtab · Mehr sehen »

Jagannatha

Jagannatha (schwarz) mit seinen „Geschwistern“ Balabhadra (weiß) und Shubhadra (gelb) in einem Dorf-Tempel in Odisha. Im Vordergrund in Verehrungspose Garuda, der Begleitvogel von Vishnu. Jagannatha (jagat: „Welt“, „Universum“, natha: „Herr“) repräsentiert den Hindugott Vishnu.

Neu!!: Suizid und Jagannatha · Mehr sehen »

Jainismus

Der Jainismus, auch Jinismus, (Sanskrit, जैन, m., Jaina, „Anhänger des Jina“) ist eine in Indien beheimatete Religion, die etwa im 6./5.

Neu!!: Suizid und Jainismus · Mehr sehen »

Jan Palach

Jan Palach Jan Palach (* 11. August 1948 in Mělník; † 19. Januar 1969 in Prag) war ein tschechoslowakischer Student, der sich aus Protest gegen die Niederschlagung des Prager Frühlings und gegen das Diktat der Sowjetunion selbst verbrannte.

Neu!!: Suizid und Jan Palach · Mehr sehen »

Japan

Japan (japanisch 日本, ausgesprochen als Nihon oder Nippon) (amtlich: Staat Japan 日本国, Nihon-koku oder Nippon-koku) ist ein 6852 Inseln umfassender ostasiatischer Staat im Pazifik, der indirekt im Norden an Russland, im Nordwesten an die Volksrepublik China, im Westen an Nordkorea und Südkorea und im Südwesten an die Republik China (Taiwan) grenzt und flächenmäßig der viertgrößte Inselstaat der Welt ist.

Neu!!: Suizid und Japan · Mehr sehen »

Japanische Sprache

Japanisch (jap. 日本語, Nihongo, selten auch Nippongo) ist die Amtssprache Japans.

Neu!!: Suizid und Japanische Sprache · Mehr sehen »

Jean Améry

Jean Améry (* 31. Oktober 1912 als Ha(n)ns Mayer in Wien; † 17. Oktober 1978 in Salzburg) war ein österreichischer Schriftsteller, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Opfer des Nationalsozialismus.

Neu!!: Suizid und Jean Améry · Mehr sehen »

Jean Paul

Jean Paul Friedrich Richter, Gemälde von Heinrich Pfenninger, 1798, Gleimhaus Halberstadt Jean Paul, porträtiert von Vogel von Vogelstein 1822 Jean Paul (fr. und dt.; * 21. März 1763 in Wunsiedel; † 14. November 1825 in Bayreuth; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Jean Paul · Mehr sehen »

Jenseits des Lustprinzips

Jenseits des Lustprinzips ist eine Abhandlung von Sigmund Freud, die in den Jahren 1919 und 1920 entstand und 1920 veröffentlicht wurde.

Neu!!: Suizid und Jenseits des Lustprinzips · Mehr sehen »

JHWH

JHWH (in vielen europäischen Sprachen auch YHWH) ist der unvokalisierte Eigenname des Gottes Israels im Tanach.

Neu!!: Suizid und JHWH · Mehr sehen »

Johannes R. Becher

Johannes Robert Becher (* 22. Mai 1891 in München; † 11. Oktober 1958 in Ost-Berlin) war ein deutscher expressionistischer Dichter und SED-Politiker, Minister für Kultur sowie erster Präsident des Kulturbundes der DDR.

Neu!!: Suizid und Johannes R. Becher · Mehr sehen »

John Donne

John Donne (um 1616) John Donne (* 22. Januar 1572 in London; † 31. März 1631 ebenda) war ein englischer Schriftsteller und der bedeutendste der metaphysischen Dichter.

Neu!!: Suizid und John Donne · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Suizid und Juden · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Suizid und Judentum · Mehr sehen »

Jurek Becker

Jurek Becker, 1993 Jurek Becker (* vermutlich 30. September 1937 in Łódź, Polen, als Jerzy Bekker; † 14. März 1997 in Sieseby, Schleswig-Holstein) war ein deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und DDR-Dissident.

Neu!!: Suizid und Jurek Becker · Mehr sehen »

Juristische Fachsprache

Die juristische Fachsprache oder juristische Terminologie, umgangssprachlich auch als Juristendeutsch, Amtsdeutsch oder Juristenlatein bezeichnet ist die in den Rechtswissenschaften gebräuchliche Fachsprache und Forschungsgegenstand der Rechtslinguistik.

Neu!!: Suizid und Juristische Fachsprache · Mehr sehen »

Kaliumcyanid

Kaliumcyanid (Zyankali, Summenformel KCN) ist das Kaliumsalz der Blausäure (HCN).

Neu!!: Suizid und Kaliumcyanid · Mehr sehen »

Karma

Karma (n., Sanskrit: कर्म karman, Pali: kamma „Wirken, Tat“) bezeichnet ein spirituelles Konzept, nach dem jede Handlung – physisch wie geistig – unweigerlich eine Folge hat.

Neu!!: Suizid und Karma · Mehr sehen »

Kategorischer Imperativ

Der kategorische Imperativ (im Folgenden kurz KI) lautet in seiner Grundform: „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“ Er ist im System Immanuel Kants das grundlegende Prinzip der Ethik.

Neu!!: Suizid und Kategorischer Imperativ · Mehr sehen »

Katholizismus

Katholizismus bezeichnet die Repräsentation des römisch-katholischen Christentums in der Gesellschaft, basierend auf der durch den katholischen Glauben geprägten Weltanschauung und Wertvorstellung.

Neu!!: Suizid und Katholizismus · Mehr sehen »

Kay Redfield Jamison

Kay Redfield Jamison Kay Redfield Jamison (* 22. Juni 1946) ist eine US-amerikanische Psychologin, Psychiatrieprofessorin und Autorin mehrerer Bücher über die bipolare Störung, an der sie selbst leidet.

Neu!!: Suizid und Kay Redfield Jamison · Mehr sehen »

Künstliche Ernährung

Unter künstlicher Ernährung versteht man die Ernährung eines Menschen, der nicht ausreichend essen kann, darf oder will, unter Einsatz von medizinischen Hilfsmitteln.

Neu!!: Suizid und Künstliche Ernährung · Mehr sehen »

Kirche (Organisation)

Mittelalterliche Darstellung der Kirche („Regina Ecclesia“) mit den Gläubigen im ''Hortus Deliciarum'' der Herrad von Landsberg (um 1180) Kirche (mittelniederdeutsch kerke,Jacob und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. Berlin 1854, Digitale Ausgabe: Zweitausendeins, Frankfurt am Main 2004. entlehnt aus spätgriechisch κυριακόν kyriakon ‚Gotteshaus‘Wolfgang Pfeifer u. a. (Hrsg.): Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. Akademie-Verlag, Berlin 1989) ist eine soziale Organisationsform von Religionen.

Neu!!: Suizid und Kirche (Organisation) · Mehr sehen »

Kirchliche Begräbnisfeier

Totenfahne bei einer kirchlichen Begräbnisfeier Kirchliche Begräbnisfeier, Gustave Courbet, 1850 Die kirchliche Begräbnisfeier (auch Exsequien, von lat. exsequi „hinausgeleiten, aussegnen“, häufig auch Exequien) ist die liturgische Feier der Verabschiedung und Bestattung eines römisch-katholischen Christen.

Neu!!: Suizid und Kirchliche Begräbnisfeier · Mehr sehen »

Klaus Laubenthal

Klaus Laubenthal (* 13. Dezember 1954 in Aschaffenburg) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler, Kriminologe und Richter.

Neu!!: Suizid und Klaus Laubenthal · Mehr sehen »

Klein und Wagner

Hermann Hesse (1925) Klein und Wagner ist eine Novelle von Hermann Hesse, geschrieben im Frühling/Sommer 1919 zusammen mit Klingsors letzter Sommer.

Neu!!: Suizid und Klein und Wagner · Mehr sehen »

Kleiner Wannsee

Der Kleine Wannsee liegt im Süden des Berliner Bezirks Steglitz-Zehlendorf im Ortsteil Wannsee, südwestlich der Wannseebrücke.

Neu!!: Suizid und Kleiner Wannsee · Mehr sehen »

Knud Rasmussen

Knud Rasmussen Knud Johan Victor Rasmussen (* 7. Juni 1879 in Ilulissat, West-Grönland; † 21. Dezember 1933 in Kopenhagen, Dänemark) war ein grönländisch-dänischer Polarforscher, Ethnologe und Buchautor.

Neu!!: Suizid und Knud Rasmussen · Mehr sehen »

Knut Hamsun

Knut Hamsun, 1939 Knut Hamsun, 1890 Knut Hamsun (gebürtig Knud Pedersen, * 4. August 1859 in Garmo/Garmostrædet bei Lom oder in Vågå, Fylke Oppland, Norwegen; † 19. Februar 1952 in Nørholm bei Grimstad) war einer der bedeutendsten norwegischen Schriftsteller des frühen 20.

Neu!!: Suizid und Knut Hamsun · Mehr sehen »

Kohlenstoffmonoxidintoxikation

U-Rohr-Manometer zur Überwachung des Überdrucks einer Atemluftzufuhr Die Kohlenstoffmonoxidintoxikation (chemisch nach IUPAC korrekter Sprachgebrauch; im medizinischen Sprachgebrauch Kohlenmonoxidintoxikation; alternative Bezeichnungen CO-Vergiftung, CO-Intoxikation, Kohlenmonoxid-Vergiftung oder Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung; englische Bezeichnung carbon monoxide poisoning, CO poisoning oder carbon monoxide intoxication) beschreibt eine Erkrankung, welche durch die Einwirkung des gasförmigen Giftes Kohlenstoffmonoxid (CO) auf Menschen verursacht wird.

Neu!!: Suizid und Kohlenstoffmonoxidintoxikation · Mehr sehen »

Konzentrationslager

Der Begriff Konzentrationslager steht seit der Zeit des Nationalsozialismus für die Arbeits- und Vernichtungslager des NS-Regimes.

Neu!!: Suizid und Konzentrationslager · Mehr sehen »

Kopfschuss

Moulagierte Schädeldecke mit Einschussverletzung eines Tötungsdeliktes MRT-Bild eines menschlichen Gehirns; Schnitt sagittal, die Nase ist links Computertomographie einer tödlichen Kopfschussverletzung Der Kopfschuss ist eine Verletzung des Kopfes durch das Projektil einer Feuerwaffe, eine Todesursache und auch eine Hinrichtungsmethode.

Neu!!: Suizid und Kopfschuss · Mehr sehen »

Krankheit

''Das kranke Mädchen'' ''(Den syge pige)'' von Michael Ancher, 1882 Krankheit ist ein Zustand verminderter Leistungsfähigkeit.

Neu!!: Suizid und Krankheit · Mehr sehen »

Krankheitsprävention

Krankheitsprävention (kurz: Prävention) versucht, den Gesundheitszustand der Bevölkerung, von Bevölkerungsgruppen oder einzelner Personen zu erhalten oder zu verbessern.

Neu!!: Suizid und Krankheitsprävention · Mehr sehen »

Kriminalisierung

Als Kriminalisierung wird im Sprachgebrauch eine Gesetzesänderung bezeichnet, die zur Strafbarkeit von Handlungen führt.

Neu!!: Suizid und Kriminalisierung · Mehr sehen »

Krise

Die Krise (Alt- und gelehrtes Griechisch κρίσις krísis ursprünglich ‚Meinung‘, ‚Beurteilung‘, ‚Entscheidung‘, später mehr im Sinne von ‚Zuspitzung‘) bezeichnet eine problematische, mit einem Wendepunkt verknüpfte Entscheidungssituation.

Neu!!: Suizid und Krise · Mehr sehen »

Kultur

Anspielung auf die ursprüngliche Wortbedeutung: Sonderausstellung „Der Apfel – Kultur mit Stiel“ im Freilichtmuseum Hessenpark 2015 Der antike Tempel des Parthenon in Athen ist ein klassisches Symbol für europäische „Kultur“ Kultur (von „Bearbeitung, Pflege, Ackerbau“) bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur.

Neu!!: Suizid und Kultur · Mehr sehen »

Kurden

alt.

Neu!!: Suizid und Kurden · Mehr sehen »

Kurdistan

Flagge der Kurden Ausdehnung Kurdistans und Gebietsansprüche im Laufe der Geschichte Kurdistan (Kurdistan;, Kurdistān;, Kordestān) ist ein nicht genau begrenztes Gebiet in Vorderasien, das als historisches Siedlungsgebiet von Kurden betrachtet wird.

Neu!!: Suizid und Kurdistan · Mehr sehen »

Kurt Früh

Kurt Früh (* 12. April 1915 in St. Gallen; † 24. März 1979 in Boswil) war ein Schweizer Filmregisseur.

Neu!!: Suizid und Kurt Früh · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Suizid und Latein · Mehr sehen »

Leben

Das Wort Leben bezeichnet zum einen die Organisations- bzw.

Neu!!: Suizid und Leben · Mehr sehen »

Lebensversicherung

Unter dem Begriff Lebensversicherung werden alle Versicherungen verstanden, die biometrische Risiken wie Tod oder Invalidität absichern sowie Versicherungen, die der privaten Altersvorsorge dienen.

Neu!!: Suizid und Lebensversicherung · Mehr sehen »

Lehnübersetzung

1959) Mit Lehnübersetzung wird ein zusammengesetztes Wort bezeichnet, welches nach einem Fremdwort gebildet wurde, indem beide oder alle Bestandteile des Fremdwortes einzeln in eine andere Sprache übersetzt wurden.

Neu!!: Suizid und Lehnübersetzung · Mehr sehen »

Leo Perutz

Leo Perutz (eigentlich Leopold Perutz; * 2. November 1882 in Prag; † 25. August 1957 in Bad Ischl) war ein österreichischer Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Leo Perutz · Mehr sehen »

Leutnant Gustl

Umschlag der Erstausgabe, 1901 Leutnant Gustl (im Original: Lieutenant Gustl) ist eine Novelle von Arthur Schnitzler.

Neu!!: Suizid und Leutnant Gustl · Mehr sehen »

Liberalisierung

Liberalisierung (v. lat.: libertas.

Neu!!: Suizid und Liberalisierung · Mehr sehen »

Litauen

Litauen ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Suizid und Litauen · Mehr sehen »

Lucretia

Die Vergewaltigung der Lucretia; Gemälde von Tizian, 1571 Lucretia war laut späterer Tradition eine römische Frau aus der (halb-)mythischen Frühzeit, Tochter des Spurius Lucretius Tricipitinus und Gattin des Collatinus aus der königlichen Familie der Tarquinier.

Neu!!: Suizid und Lucretia · Mehr sehen »

Ludger Lütkehaus

Ludger Lütkehaus (* 17. Dezember 1943 in Cloppenburg) ist ein deutscher Philosoph und Literaturwissenschaftler.

Neu!!: Suizid und Ludger Lütkehaus · Mehr sehen »

Marcus Porcius Cato der Jüngere

Bronzebüste Catos im Musée des Antiquités Préislamiques, Rabat, Marokko Marcus Porcius Cato (zur Unterscheidung von seinem gleichnamigen Urgroßvater Cato der Jüngere genannt, lateinisch Cato Minor, nach seinem Todesort auch Cato Uticensis; * 95 v. Chr.; † 12. April 46 v. Chr. in Utica im heutigen Tunesien) war ein einflussreicher konservativer Politiker in der Endzeit der römischen Republik.

Neu!!: Suizid und Marcus Porcius Cato der Jüngere · Mehr sehen »

Marcus Tullius Cicero

Porträt Ciceros, Detail der Büste in den Kapitolinische Museen (Inv. 589) Cicero, Stich nach antik beschriftetem Porträt im Apsley House, London Marcus Tullius Cicero (Aussprache in klassischem Latein; * 3. Januar 106 v. Chr. in Arpinum; † 7. Dezember 43 v. Chr. bei Formiae) war ein römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr.

Neu!!: Suizid und Marcus Tullius Cicero · Mehr sehen »

Maria Magdalena (Hebbel)

Maria Magdalena ist eine Tragödie in drei Akten von Friedrich Hebbel.

Neu!!: Suizid und Maria Magdalena (Hebbel) · Mehr sehen »

Mark Aurel

Glyptothek) Mark Aurel (* 26. April 121 in Rom; † 17. März 180 in Vindobona oder Sirmium), auch Marc Aurel oder Marcus Aurelius, war von 161 bis 180 römischer Kaiser und als Philosoph der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa.

Neu!!: Suizid und Mark Aurel · Mehr sehen »

Martin Honecker (Theologe)

Martin Honecker (* 2. Mai 1934 in Ulm) ist ein deutscher evangelischer Theologe.

Neu!!: Suizid und Martin Honecker (Theologe) · Mehr sehen »

Martin Luther

Lucas Cranachs des Älteren, 1529) Signatur Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld; † 18. Februar 1546 ebenda) ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann.

Neu!!: Suizid und Martin Luther · Mehr sehen »

Mary Vetsera

Mary Freiin von Vetsera (1887) Mary Vetsera (rechts) und ihre beste Freundin Gräfin Marie Larisch von Moennich Marie Alexandrine Freiin von Vetsera, genannt Mary (* 19. März 1871 in Wien; † 30. Jänner 1889 auf Schloss Mayerling), war eine österreichische Adelige und Geliebte des Kronprinzen Rudolf von Österreich-Ungarn.

Neu!!: Suizid und Mary Vetsera · Mehr sehen »

Masada

Blick aus der Luft aus Nordwesten. Rechts im Bild deutlich erkennbar die römische Belagerungsrampe Die ehemalige jüdische Festung Masada (Mezadá „Festung“) befindet sich in Israel am Südwestende des Toten Meeres; sie ist heute Teil eines nach ihr benannten israelischen Nationalparks.

Neu!!: Suizid und Masada · Mehr sehen »

Maya

Traditionelles Siedlungsgebiet Bildrelief aus Palenque (8. Jh.) Farbiges Relief aus Bonampak: Ein König besiegt seinen Gegner. Man beachte die Kopftracht des siegreichen Königs. Vasenmalerei, ''Maya-Fürst auf Jaguarfell thronend'', 700–800 n. Chr. Maya-Stele (Detail) Tikal, Tempelpyramide mit vorgezogener Treppe und „Hahnenkamm“ (''crestería'') auf dem Dach Palenque Tempelpyramide in Palenque mit „Hahnenkamm“ Die Maya sind ein indigenes Volk bzw.

Neu!!: Suizid und Maya · Mehr sehen »

Menschenrechte

Der Kyros-Zylinder aus Persien (538 v. Chr.), der gemeinhin als „erste Menschenrechtscharta“ gilt Bill of Rights'' (1689) überwand den bis dahin vorherrschenden Gedanken des Gottesgnadentums und ersetzte ihn durch das Prinzip der Parlamentssouveränität. Damit wurde der Weg zur politischen Durchsetzung der Menschenrechte gebahnt. Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten, 1776 Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte, 1789 Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, 1948 Als Menschenrechte werden subjektive Rechte bezeichnet, die jedem Menschen gleichermaßen zustehen.

Neu!!: Suizid und Menschenrechte · Mehr sehen »

Menschenwürde

Die Menschenwürde ist nach moderner Auffassung der Wert, den alle Menschen gleichermassen und unabhängig von ihren Unterscheidungsmerkmalen wie Herkunft, Geschlecht, Alter oder Zustand haben, und der über dem Wert aller anderen Lebewesen und Dinge steht.

Neu!!: Suizid und Menschenwürde · Mehr sehen »

Migrationshintergrund

Das soziale Merkmal Migrationshintergrund beschreibt Personen, die selbst oder deren Vorfahren aus einem anderen Staat eingewandert sind, oder soziale Gruppen oder Gemeinschaften, die aus eingewanderten Personen oder deren Nachkommen bestehen.

Neu!!: Suizid und Migrationshintergrund · Mehr sehen »

Mikroform

Farbmikrofilm Mikroform ist der Oberbegriff für auf Filmmaterial verkleinerte analoge Abbildungen von gedruckten Vorlagen sowie direkt auf das Medium wie auf einen Drucker geschriebene digitale Informationen (Computer Output on Microfilm (COM)).

Neu!!: Suizid und Mikroform · Mehr sehen »

Militärstrafgesetz (Schweiz)

Das Militärstrafgesetz regelt in der Schweiz im Wesentlichen das materielle Strafrecht für den militärischen Bereich.

Neu!!: Suizid und Militärstrafgesetz (Schweiz) · Mehr sehen »

Mohamed Bouazizi

Mohamed Bouazizi (vollständig Tarek al-Tayeb Mohamed Bouazizi; * 29. März 1984 in Sidi Bouzid; † 4. Januar 2011 in Ben Arous) war ein tunesischer Gemüsehändler, dessen Selbstverbrennung am 17.

Neu!!: Suizid und Mohamed Bouazizi · Mehr sehen »

Mohandas Karamchand Gandhi

Unterschrift von Mahatma Gandhi Mohandas Karamchand Gandhi (Gujarati: મોહનદાસ કરમચંદ ગાંધી,; genannt Mahatma Gandhi; * 2. Oktober 1869 in Porbandar, Gujarat; † 30. Januar 1948 in Neu-Delhi, Delhi) war ein indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist.

Neu!!: Suizid und Mohandas Karamchand Gandhi · Mehr sehen »

Moral

Moral bezeichnet zumeist die faktischen Handlungsmuster, -konventionen, -regeln oder -prinzipien bestimmter Individuen, Gruppen oder Kulturen.

Neu!!: Suizid und Moral · Mehr sehen »

Mord

Mord steht allgemein für ein vorsätzliches Tötungsdelikt, dem gesellschaftlich ein besonderer Unwert zugeschrieben wird.

Neu!!: Suizid und Mord · Mehr sehen »

Muhammad Abd as-Salam Faradsch

Muhammad Abd as-Salam Faradsch (auch Abd al-Salam Farag oder Abdessalam Faraj,; * 1952 oder 1954 in ad-Dilnidschat, Gouvernement al-Buhaira in Unterägypten; † 15. April 1982 in Kairo), war ein ägyptischer Revolutionär und radikalislamischer Theoretiker.

Neu!!: Suizid und Muhammad Abd as-Salam Faradsch · Mehr sehen »

Muhammad Hussein Fadlallah

Muhammad Hussein Fadlallah Muhammad Hussein Fadlallah, wissenschaftliche Umschrift von Mohammed Hussein Fadlallah (* 16. November 1935 in Nadschaf, Irak; † 4. Juli 2010 in Beirut, Libanon),Martin Stäheli: Die syrische Aussenpolitik unter Präsident Hafez Assad, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2001, ISBN 3-515-07867-3, S. 341 war ein führender schiitischer Geistlicher im Libanon und geistlicher FührerUte Meinel: Die Intifada im Ölscheichtum Bahrain, LIT Verlag, Berlin-Hamburg-Münster 2003, ISBN 3-8258-6401-4, S. 150 der durch terroristische AktivitätenEU-Parlament:, 8.

Neu!!: Suizid und Muhammad Hussein Fadlallah · Mehr sehen »

Naokos Lächeln (Roman)

Erstausgabe, Band 1 und 2 Naokos Lächeln (Noruwei no Mori) ist ein Roman des japanischen Schriftstellers Haruki Murakami, der am 10.

Neu!!: Suizid und Naokos Lächeln (Roman) · Mehr sehen »

Negotiorum gestio

Die negotiorum gestio (Geschäftsführung ohne Auftrag) ist die Wahrnehmung von Geschäften eines Geschäftsherren durch einen Geschäftsführer, ohne dass der Geschäftsführer durch den Geschäftsherren hierzu beauftragt oder anderweitig in besonderer Weise ermächtigt wurde.

Neu!!: Suizid und Negotiorum gestio · Mehr sehen »

Nero

Münchner Glyptothek Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus (* 15. Dezember 37 in Antium; † 9. oder 11. Juni 68 bei Rom) war von 54 bis 68 Kaiser des Römischen Reiches.

Neu!!: Suizid und Nero · Mehr sehen »

Neue Länder

Als neue Länder (auch östliche oder ostdeutsche Bundesländer) werden die fünf Länder der Bundesrepublik Deutschland bezeichnet, die aufgrund des Ländereinführungsgesetzes vom 22.

Neu!!: Suizid und Neue Länder · Mehr sehen »

Neue Reichskanzlei

Die Neue Reichskanzlei in der Berliner Voßstraße, April 1939 Die Neue Reichskanzlei in der Berliner Voßstraße wurde zwischen 1934 (Planungsbeginn) und 1943 (Einstellung der Bauarbeiten) unter Adolf Hitler nach Plänen von Albert Speer als Ergänzung der alten Reichskanzlei und des 1928–1930 errichteten Erweiterungsbaus in der Wilhelmstraße gebaut.

Neu!!: Suizid und Neue Reichskanzlei · Mehr sehen »

Neuseeland

Neuseeland ist ein geographisch isolierter Inselstaat im südlichen Pazifik.

Neu!!: Suizid und Neuseeland · Mehr sehen »

Nikolai Semjonowitsch Leskow

rahmenlos Leskows Grab in Sankt Petersburg Nikolai Semjonowitsch Leskow (wiss. Transliteration Nikolaj Semënovič Leskov; auch Lieskow, Ljesskow oder Lesskow; * in Gorochowo, Gouvernement Orjol; † in Sankt Petersburg) war ein russischer Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Nikolai Semjonowitsch Leskow · Mehr sehen »

Nikolaus Lenau

Nikolaus Lenau, Ölgemälde von Friedrich Amerling Signatur Lenaus aus einer Widmung (1833) Nikolaus Lenau, gemalt von Johann Umlauf, ca. 1844 Nikolaus Lenau, eigentlich Nikolaus Franz Niembsch (seit 1820) Edler von Strehlenau, (* 13. August 1802 in Csatád, Königreich Ungarn; † 22. August 1850 in Oberdöbling) war ein österreichischer spätromantischer Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Nikolaus Lenau · Mehr sehen »

Nobilität

Als Nobilität (von ‚Berühmtheit‘) wird in der Forschung die Führungsschicht der mittleren und späten römischen Republik sowie der Prinzipatszeit bezeichnet, die sich nach dem Abschluss der „Ständekämpfe“ herausbildete.

Neu!!: Suizid und Nobilität · Mehr sehen »

Norwegen

Norwegen oder Königreich Norwegen (bokmål: Kongeriket Norge, nynorsk: Kongeriket Noreg, altnordisch: *Norðvegr, Norvegr, Noregr „Nordweg“) ist ein Staat in Nordeuropa.

Neu!!: Suizid und Norwegen · Mehr sehen »

Notstand

Notstand ist der Zustand gegenwärtiger Gefahr für rechtlich geschützte Interessen, dessen Abwendung nur auf Kosten fremder Interessen möglich ist.

Neu!!: Suizid und Notstand · Mehr sehen »

Nunavut

Nunavut (in der Silbenschrift der Inuit: ᓄᓇᕗᑦ, wörtlich – „Unser Land“, eigentlich – „Unser Heimatland“) ist ein Territorium im Norden Kanadas mit besonderen Rechten für die dort lebenden Inuit.

Neu!!: Suizid und Nunavut · Mehr sehen »

Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Der Sitz der Organisation befindet sich im Schloss La Muette in Paris Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD;, OCDE) ist eine internationale Organisation mit 35 Mitgliedstaaten, die sich der Demokratie und Marktwirtschaft verpflichtet fühlen.

Neu!!: Suizid und Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung · Mehr sehen »

Oskar Brüsewitz

Kirche von Rippicha (2017) mit Christuskreuz aus Leuchtstoffröhren, wie es Oskar Brüsewitz hatte anbringen lassen Der Evangelische Kinderspielplatz in Rippicha (Foto von 2017) geht auf eine Idee von Oskar Brüsewitz zurück Grabstätte von Oskar Brüsewitz hinter der Kirche Rippicha Oskar Brüsewitz (* 30. Mai 1929 in Willkischken, Memelland; † 22. August 1976 in Halle an der Saale) war ein evangelischer Pfarrer, der mit seiner öffentlichen Selbstverbrennung 1976 in Zeitz bedeutsamen Einfluss auf die Kirche und spätere Opposition in der DDR nahm.

Neu!!: Suizid und Oskar Brüsewitz · Mehr sehen »

Ost-Berlin

Ost-Berlin, auch Ostberlin oder Berlin (Ost), ist eine Bezeichnung für den Teil Groß-Berlins, der nach der Besetzung der Stadt durch die Siegermächte des Zweiten Weltkriegs 1945 den sowjetischen Sektor bildete.

Neu!!: Suizid und Ost-Berlin · Mehr sehen »

Otho

Porträt Othos auf einer zeitgenössischen Münze Marcus Salvius Otho (* 28. April 32 in Ferentium; † 16. April 69 in Brixellum) war vom 15.

Neu!!: Suizid und Otho · Mehr sehen »

Otto Julius Bierbaum

Otto Julius Bierbaum Otto Julius Bierbaum (* 28. Juni 1865 in Grünberg in Schlesien; † 1. Februar 1910 in Dresden), auch bekannt unter den Pseudonymen Martin Möbius und Simplicissimus, war ein deutscher Journalist, Redakteur, Schriftsteller und Librettist.

Neu!!: Suizid und Otto Julius Bierbaum · Mehr sehen »

Pali-Kanon

Thailändischer Pali Canon Der Pali-Kanon ist die in der Sprache Pali verfasste, älteste zusammenhängend überlieferte Sammlung von Lehrreden des Buddha Siddhartha Gautama.

Neu!!: Suizid und Pali-Kanon · Mehr sehen »

Palliativmedizin

Palliativmedizin (abgeleitet von palliativ, aus cura palliativa, erstmals belegt um 1363 bei Guy de Chauliac, von lat. palliare „mit einem Mantel umhüllen“, „bemänteln“ „verbergen“, „schützen“, von pallium „Mantel“) ist Bestandteil von Palliative Care und nach den Definitionen der Weltgesundheitsorganisation und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin „die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer progredienten (voranschreitenden), weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung zu der Zeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf eine kurative Behandlung anspricht und die Beherrschung von Schmerzen, anderen Krankheitsbeschwerden, psychologischen, sozialen und spirituellen Problemen höchste Priorität besitzt“.

Neu!!: Suizid und Palliativmedizin · Mehr sehen »

Parasuizid

Der Begriff Parasuizid bezeichnet jede nichttödliche Handlung eines Menschen, die absichtlich selbstverletzend durchgeführt wird.

Neu!!: Suizid und Parasuizid · Mehr sehen »

Passive Sterbehilfe

Passive Sterbehilfe ist das Nichtergreifen (Unterlassen), Reduzieren oder Nichtfortführen (Abbrechen) lebenserhaltender Maßnahmen aus medizinethischen Gründen.

Neu!!: Suizid und Passive Sterbehilfe · Mehr sehen »

Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung ist eine Willenserklärung einer Person für den Fall, dass sie ihren Willen nicht mehr (wirksam) erklären kann.

Neu!!: Suizid und Patientenverfügung · Mehr sehen »

Paulo Coelho

Paulo Coelho (2013) Paulo Coelho de Souza (* 24. August 1947 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Schriftsteller und Bestsellerautor.

Neu!!: Suizid und Paulo Coelho · Mehr sehen »

Pentagon

Das Pentagon (2008) Das Pentagon (auf Deutsch: „Fünfeck“; von griechisch πεντάγωνον pentágōnon) ist der Hauptsitz des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums.

Neu!!: Suizid und Pentagon · Mehr sehen »

Persönlichkeitsstörung

Persönlichkeitsstörungen (PS) stellen eine Klasse von psychischen Störungen dar.

Neu!!: Suizid und Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Peter Handke

Peter Handke, 2006 Unterschrift von Peter Handke Peter Handke (* 6. Dezember 1942 in Griffen, Kärnten) ist ein vielfach ausgezeichneter österreichischer Schriftsteller und Übersetzer und einer der bekanntesten zeitgenössischen deutschsprachigen Autoren.

Neu!!: Suizid und Peter Handke · Mehr sehen »

Phänomenologie (Methodik)

Phänomenologie bedeutet wörtlich übersetzt Erscheinungslehre In: Duden, abgerufen am 30.

Neu!!: Suizid und Phänomenologie (Methodik) · Mehr sehen »

Philipp Mainländer

Philipp Mainländer (um 1867) Philipp Mainländer (* 5. Oktober 1841 in Offenbach am Main; † 1. April 1876 ebenda) war ein deutscher Dichter und Philosoph.

Neu!!: Suizid und Philipp Mainländer · Mehr sehen »

Philosophie

Raffaels Schule von Athen mit den idealisierten Darstellungen der Gründerväter der abendländischen Philosophie. Obwohl seit Platon vor allem eine Sache der schriftlichen Abhandlung, ist das angeregte Gespräch bis heute ein wichtiger Bestandteil des philosophischen Lebens. In der Philosophie (philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Neu!!: Suizid und Philosophie · Mehr sehen »

Pierre Bérégovoy

Pierre Bérégovoy 1988 Pierre Bérégovoy (* 23. Dezember 1925 in Déville-lès-Rouen; † 1. Mai 1993 in Nevers) war ein französischer Politiker der Parti socialiste (PS).

Neu!!: Suizid und Pierre Bérégovoy · Mehr sehen »

Pilotensuizid

Ein Pilotensuizid ist ein Suizid, bei dem der Pilot gezielt einen Flugunfall herbeiführt, um sich selbst zu töten.

Neu!!: Suizid und Pilotensuizid · Mehr sehen »

Platon

Glyptothek MünchenZu den Kopievarianten des Platonporträts siehe ''http://viamus.uni-goettingen.de/fr/e_/uni/b/03/01/index_html Kopienkritik: Von römischen Kopien zu griechischen Originalen''. Platon (altgriechisch Πλάτων Plátōn, latinisiert Plato; * 428/427 v. Chr. in Athen oder Aigina; † 348/347 v. Chr. in Athen) war ein antiker griechischer Philosoph.

Neu!!: Suizid und Platon · Mehr sehen »

Prager Frühling

sowjetischen Panzer Der Prager Frühling ist die Bezeichnung für das Streben der tschechoslowakischen Kommunistischen Partei (KPČ) unter Alexander Dubček im Frühjahr 1968, ein Liberalisierungs- und Demokratisierungsprogramm durchzusetzen, sowie vor allem die Beeinflussung und Verstärkung dieser Reformbemühungen durch eine sich rasch entwickelnde kritische Öffentlichkeit.

Neu!!: Suizid und Prager Frühling · Mehr sehen »

Präsuizidales Syndrom

Der Begriff präsuizidales Syndrom wurde vom Psychiater Erwin Ringel eingeführt.

Neu!!: Suizid und Präsuizidales Syndrom · Mehr sehen »

Preußische Staatseisenbahnen

Preußische Staatseisenbahnen bezeichnet diejenigen Eisenbahnunternehmen, die sich im Eigentum oder unter der Verwaltung des Königreichs Preußen befanden.

Neu!!: Suizid und Preußische Staatseisenbahnen · Mehr sehen »

Prognose

Die Prognose (prognosis ‚Vorwissen‘ oder ‚Voraus-Kenntnis‘), deutsch Vorhersage oder Voraussage, selten auch: Prädiktion (‚voraussagen‘) ist eine Aussage über Ereignisse, Umweltzustände oder Entwicklung in der Zukunft.

Neu!!: Suizid und Prognose · Mehr sehen »

Protest

Der Protest (lat. protestor, -ari ‚öffentlich bezeugen‘) ist ein verbaler oder nonverbaler Ausdruck der Zurückweisung oder des Widerspruchs gegenüber bestimmten Geschehnissen, Situationen oder gegenüber einer bestimmten Art der Politik.

Neu!!: Suizid und Protest · Mehr sehen »

Provisional Irish Republican Army

Karte von Nordirland Oster-Proklamation zum Osteraufstand 1916 Die Provisional Irish Republican Army (IRA; auch bekannt als PIRA, Provisionals und Provos oder von manchen ihrer Anhänger als the Army oder the ’RA bezeichnet) ist eine irisch-republikanische, linke, paramilitärische Organisation, die aus der Spaltung der Irisch-Republikanischen Armee im Dezember 1969 hervorging.

Neu!!: Suizid und Provisional Irish Republican Army · Mehr sehen »

Pschyrembel (Medizinisches Wörterbuch)

Pschyrembel ist eine Marke für medizinische Nachschlagewerke des Verlags Walter de Gruyter in Berlin.

Neu!!: Suizid und Pschyrembel (Medizinisches Wörterbuch) · Mehr sehen »

Psychiatrie

Die Psychiatrie (im Deutschen auch Seelenheilkunde) ist die medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von psychischen Störungen beschäftigt.

Neu!!: Suizid und Psychiatrie · Mehr sehen »

Psychiatrische Klinik

Eine psychiatrische Klinik, auch Nervenklinik oder verkürzend Psychiatrie genannt, ist ein spezialisiertes Krankenhaus zur Behandlung psychischer Störungen und psychosomatischer Erkrankungen.

Neu!!: Suizid und Psychiatrische Klinik · Mehr sehen »

Psychisch-Kranken-Gesetz

Die Psychisch-Kranken-Gesetze bezeichnen die Gesetze der einzelnen deutschen Bundesländer, die es ermöglichen, für psychisch kranke Menschen im Falle akuter Selbst- oder Fremdgefährdung gegen ihren Willen die Unterbringung in einem psychiatrischen Fachkrankenhaus zu gestatten und anzuordnen.

Neu!!: Suizid und Psychisch-Kranken-Gesetz · Mehr sehen »

Psychische Störung

Bipolar-I-Störung Eine psychische oder seelische Störung ist ein Zustandsbild, dass durch krankheitswertige Veränderungen des Erlebens und Verhaltens gekennzeichnet ist.

Neu!!: Suizid und Psychische Störung · Mehr sehen »

Psychoanalyse

Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse Die Psychoanalyse (von psychḗ ‚Atem, Hauch, Seele‘ und ἀνάλυσις analysis ‚Zerlegung‘, im Sinne von „Untersuchung, Enträtselung der Seele“) ist eine psychologische Theorie, psychotherapeutische Behandlungsform und Methode zur Selbsterfahrung, die um 1890 von dem Wiener Neurologen Sigmund Freud begründet wurde.

Neu!!: Suizid und Psychoanalyse · Mehr sehen »

Psychologie

Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft.

Neu!!: Suizid und Psychologie · Mehr sehen »

Publius Quinctilius Varus

Münze der Stadt Achulla in der Provinz Africa mit Porträt des Varus Publius Quinctilius Varus (* 47/46 v. Chr. in Cremona; † 9 n. Chr. in Germanien) war ein Senator und Feldherr der augusteischen Zeit.

Neu!!: Suizid und Publius Quinctilius Varus · Mehr sehen »

Puranas

Die Puranas (Sanskrit, n.,, wörtl.: „alte Geschichte“) gehören zu den wichtigsten heiligen Schriften des Hinduismus.

Neu!!: Suizid und Puranas · Mehr sehen »

Pythagoras

Herme des Pythagoras (um 120 n. Chr.); Kapitolinische Museen, Rom Pythagoras von Samos (* um 570 v. Chr. auf Samos; † nach 510 v. Chr. in Metapont in der Basilicata) war ein antiker griechischer Philosoph (Vorsokratiker) und Gründer einer einflussreichen religiös-philosophischen Bewegung.

Neu!!: Suizid und Pythagoras · Mehr sehen »

Ramón Sampedro

Ramón Sampedro (* 5. Januar 1943 in Porto do Son, Provinz A Coruña; † 12. Januar 1998 in Boiro) war ein spanischer Seemann, der im August 1968 von einer Klippe aus ins Meer sprang und durch die Verletzungen infolge des Aufpralls im seichten Wasser vom Hals abwärts gelähmt war (siehe auch: Tetraplegie).

Neu!!: Suizid und Ramón Sampedro · Mehr sehen »

Rat der Europäischen Union

Logo des Rates der Europäischen Union Altes Logo des Rates der Europäischen Union bis 30. Juni 2014 Der Rat der Europäischen Union (im Vertragstext nur Rat, nichtamtlich oft auch EU-Ministerrat) ist ein Organ der Europäischen Union.

Neu!!: Suizid und Rat der Europäischen Union · Mehr sehen »

Ratha Yatra

Ein Bildnis von Jagannath wird während der Ratha Yatra 2017 zu dem wartenden Prozessionswagen getragen Ratha Yatra (Hindi: रथ यात्रा; Ratha bedeutet Kutsche, Wagen, Rad; Yātrā wörtl. Pilgerreise) ist ein hinduistisches Wagenfest, auf dessen Höhepunkt die Gläubigen einen Prozessionswagen mit dem Bildnis des Gottes Jagannath (Herr des Universums) an Seilen durch die Stadt ziehen.

Neu!!: Suizid und Ratha Yatra · Mehr sehen »

Rationalisierung (Psychologie)

Rationalisierung kann je nach unterschiedlicher psychologischer Theorie verschiedene Bedeutungen haben.

Neu!!: Suizid und Rationalisierung (Psychologie) · Mehr sehen »

Rauschtrinken

Als Rauschtrinken (auch „Komasaufen“ genannt, engl. binge drinking) wird eine Form des Alkoholmissbrauchs bezeichnet, wobei sehr viel Alkohol in kurzer Zeit getrunken wird, um einen veränderten Bewusstseinszustand (Rausch) herbeizuführen, um beschwipst oder angeheitert zu sein.

Neu!!: Suizid und Rauschtrinken · Mehr sehen »

Recall Bias

Der Begriff Erinnerungsverzerrung bzw.

Neu!!: Suizid und Recall Bias · Mehr sehen »

Rechtfertigungsgrund

Rechtfertigungsgründe sind Erlaubnistatbestände, die ein an sich verbotenes Handeln im Einzelfall ausnahmsweise gestatten.

Neu!!: Suizid und Rechtfertigungsgrund · Mehr sehen »

Rechtswissenschaft

Fontaine de la Justice – Die Quelle der Gerechtigkeit. Justitia schmückt die Säule des Gerechtigkeitsbrunnens in der Gerechtigkeitsgasse Bern. Die Rechtswissenschaft oder Jurisprudenz (von, „Kenntnis des Rechts“) befasst sich mit der Auslegung, der systematischen und begrifflichen Durchdringung gegenwärtiger und geschichtlicher juristischer Texte und sonstiger rechtlicher Quellen.

Neu!!: Suizid und Rechtswissenschaft · Mehr sehen »

Religionsfreiheit in Deutschland

Die Religionsfreiheit stellt in der Bundesrepublik Deutschland ein Grundrecht dar, das in des Grundgesetzes (GG) normiert ist.

Neu!!: Suizid und Religionsfreiheit in Deutschland · Mehr sehen »

Revolution in Tunesien 2010/2011

UGTT organisierte Demonstration am 21. Januar 2011 Die Revolution in Tunesien 2010/2011 war die politische Umwälzung in Tunesien ab dem 17. Dezember 2010, die spätestens mit dem Zusammentritt der Verfassunggebenden Versammlung im November 2011 endete.

Neu!!: Suizid und Revolution in Tunesien 2010/2011 · Mehr sehen »

Richard Wagner

Richard Wagner (1871) Unterschrift Richard Wagner Wilhelm Richard Wagner (* 22. Mai 1813 in Leipzig; † 13. Februar 1883 in Venedig) war ein deutscher Komponist, Dramatiker, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent.

Neu!!: Suizid und Richard Wagner · Mehr sehen »

Rituale

Rituale (niederländisch Rituelen) ist der dritte Roman des niederländischen Schriftstellers Cees Nooteboom.

Neu!!: Suizid und Rituale · Mehr sehen »

Robert Enke

Robert Enke (* 24. August 1977 in Jena; † 10. November 2009 in Neustadt am Rübenberge) war ein deutscher Fußballtorwart.

Neu!!: Suizid und Robert Enke · Mehr sehen »

Roger Willemsen

Roger Willemsen (* 15. August 1955 in Bonn; † 7. Februar 2016 in Wentorf bei Hamburg) war ein deutscher Publizist, Fernsehmoderator und Filmproduzent.

Neu!!: Suizid und Roger Willemsen · Mehr sehen »

Romeo und Julia

Romeo und Julia auf einem Gemälde von Ford Madox Brown (1870) Romeo und Julia (englisch Romeo and Juliet) ist der Titel einer Tragödie von William Shakespeare.

Neu!!: Suizid und Romeo und Julia · Mehr sehen »

Rote Armee Fraktion

Roten Stern Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Suizid und Rote Armee Fraktion · Mehr sehen »

Rudolf von Österreich-Ungarn

Kronprinz Rudolf (um 1880) Rudolf, Kronprinz von Österreich und Ungarn (vollständiger Vorname Rudolf Franz Karl Joseph; * 21. August 1858 auf Neues Schloss Laxenburg; † 30. Jänner 1889 auf Schloss Mayerling) war der einzige Sohn von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth.

Neu!!: Suizid und Rudolf von Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Ruhollah Chomeini

Ruhollah Chomeini (1981) Ruhollah Musawi Chomeini (auch Khomeini, * 1902 in Chomein; † 3. Juni 1989 in Teheran) war ein iranischer Ajatollah, politischer und religiöser Führer der Islamischen Revolution von 1979 und danach bis zu seinem Tod iranisches Staatsoberhaupt.

Neu!!: Suizid und Ruhollah Chomeini · Mehr sehen »

Samsara

Kreislauf des Lebens im leidhaften Samsara Samsara (Sanskrit, n., संसार,; Pali:; wörtlich: „beständiges Wandern“) ist die Bezeichnung für den immerwährenden Zyklus des Seins, den Kreislauf von Werden und Vergehen oder den Kreislauf der Wiedergeburten in den indischen Religionen Hinduismus, Buddhismus und Jainismus.

Neu!!: Suizid und Samsara · Mehr sehen »

Sariputta

Der Sāriputta Stupa von Nalanda Shariputta bzw.

Neu!!: Suizid und Sariputta · Mehr sehen »

Südkorea

Satellitenbild von Südkorea Die Republik Korea (kor. 대한민국, 大韓民國,, Daehan Minguk), meist Südkorea genannt, liegt in Ostasien und nimmt den südlichen Teil der Koreanischen Halbinsel ein.

Neu!!: Suizid und Südkorea · Mehr sehen »

Sünde

Die Sünde, symbolisiert durch die Schlange, wird durch die Taufe vertrieben. Taufstein in St. Johann (Bremen) Sünde ist ein religiös konnotierter Begriff.

Neu!!: Suizid und Sünde · Mehr sehen »

Schach von Wuthenow

Schach von Wuthenow – Erzählung aus der Zeit des Regiments Gensdarmes ist eine Erzählung von Theodor Fontane, die, in den Jahren 1878 bis 1882 entstanden, erstmals 1882 in der Vossischen Zeitung veröffentlicht wurde.

Neu!!: Suizid und Schach von Wuthenow · Mehr sehen »

Scheidung

Scheidung oder Ehescheidung ist die Auflösung einer Ehe.

Neu!!: Suizid und Scheidung · Mehr sehen »

Schia

Die Schia, im Deutschen auch Schiitentum oder Schiismus genannt, ist nach dem Sunnitentum die zweitgrößte religiöse Strömung innerhalb des Islams.

Neu!!: Suizid und Schia · Mehr sehen »

Schicksal

Schicksal (von altniederländisch schicksel „Fakt“) oder Los (von ahd., mhd. (h)lôჳ „Omen, Orakel“), (lat. fatum, griech. μοίρα moira), im Islam Kismet ist der Ablauf von Ereignissen im Leben des Menschen, die als von göttlichen Mächten vorherbestimmt (geschickt) oder von Zufällen bewirkt empfunden werden, mithin also der Entscheidungsfreiheit des Menschen entzogen sind.

Neu!!: Suizid und Schicksal · Mehr sehen »

Schienensuizid

desinfizierend Schienensuizid (auch Eisenbahnsuizid oder Bahnsuizid) ist die Selbsttötung durch ein fahrendes Schienenfahrzeug.

Neu!!: Suizid und Schienensuizid · Mehr sehen »

Schizophrenie

Künstlerische Darstellung einer für Schizophrenie typischen Halluzination Als Schizophrenie werden psychische Erkrankungen mit ähnlichem Symptommuster bezeichnet, die zur Gruppe der Psychosen gehören.

Neu!!: Suizid und Schizophrenie · Mehr sehen »

Schloss Mayerling

Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel und Karmel St. Josef in Mayerling Das Schloss Mayerling war bis 1889 Jagdschloss in Mayerling bei Alland in Niederösterreich, südwestlich von Wien.

Neu!!: Suizid und Schloss Mayerling · Mehr sehen »

Schuldunfähigkeit

Schuldunfähigkeit (andere, aber sprachlich falsche Alternative Unzurechnungsfähigkeit, richtig Zurechnungsunfähigkeit) ist im Strafrecht ein Grund, die Rechtsschuld an einer Handlung auszuschließen.

Neu!!: Suizid und Schuldunfähigkeit · Mehr sehen »

Schulverweigerung

Schulverweigerung (auch Schuldistanz, Schulabsentismus, Nichtbeschulbarkeit) oder umgangssprachlich Schulschwänzen sind Formen des Absentismus bei Schülern, die sich durch die unentschuldigte Abwesenheit in der Schule (besonders von schulpflichtigen Schülern), anzweifelbares entschuldigtes Fernbleiben von der Schule (etwa durch Krankmeldungen von Eltern oder Ärzten bei Bagatell- oder vorgetäuschten Erkrankungen) oder die passive Verweigerung (z. B. durch Nichtbeteiligung am Unterricht, Nachgehen unterrichtsferner Beschäftigungen während des Unterrichts oder Störung von Unterricht) zeigen.

Neu!!: Suizid und Schulverweigerung · Mehr sehen »

Schutzfaktor

Als Schutzfaktor bezeichnet man einen umgebungsbezogenen oder persönlichen Faktor, der die psychische Wirkung von belastenden Umweltbedingungen oder anderen risikoerhöhenden Faktoren auf einen Menschen abpuffert.

Neu!!: Suizid und Schutzfaktor · Mehr sehen »

Schweiz

--> Die Schweiz (oder), amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft, ist ein föderalistischer, demokratischer Staat in Zentraleuropa.

Neu!!: Suizid und Schweiz · Mehr sehen »

Selbstbestimmungsrecht

Der Begriff Selbstbestimmungsrecht ist nicht ausdrücklicher Bestandteil einer Rechtsordnung, sondern vielmehr ein Gedanke der Menschenrechte.

Neu!!: Suizid und Selbstbestimmungsrecht · Mehr sehen »

Selbsterhaltung

Unter Selbsterhaltung versteht man ein biologisches Prinzip, das es Lebewesen aufgrund angeborener Verhaltensweisen, erlernter Reaktionsmechanismen und bewusster Entscheidungen ermöglicht, sich als Einzelwesen, Gruppe und Art am Leben zu erhalten.

Neu!!: Suizid und Selbsterhaltung · Mehr sehen »

Selbstmord (Begriffsklärung)

Selbstmord steht für.

Neu!!: Suizid und Selbstmord (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Selbstmordattentat

Sprengstoffgürtel, wie er von der Islamistengruppierung Haiʾat Tahrir asch-Scham getragen wird Ein Selbstmordattentat ist ein Attentat auf Menschen oder Objekte durch einen oder mehrere Täter, die bei dem Attentat ihren eigenen Tod in Kauf nehmen oder absichtlich herbeiführen wollen.

Neu!!: Suizid und Selbstmordattentat · Mehr sehen »

Selbstopfer

Der Begriff Selbstopfer bezeichnet ein deutsches Militärprojekt, das während der Endphase des Zweiten Weltkrieges zur Entwicklung einer von einem Piloten gesteuerten „intelligenten Waffe“, die für Angriffe auf strategische Ziele wie Brücken und Kommandozentralen vorgesehen war, geplant wurde.

Neu!!: Suizid und Selbstopfer · Mehr sehen »

Selbstverbrennung

Ryszard Siwiec während der Selbstverbrennung Selbstverbrennung ist eine Form des Suizids bzw.

Neu!!: Suizid und Selbstverbrennung · Mehr sehen »

Selbstverletzendes Verhalten

Mit selbstverletzendem Verhalten (SVV) beschreibt man eine ganze Reihe von Verhaltensweisen, bei denen sich betroffene Menschen absichtlich Verletzungen oder Wunden zufügen.

Neu!!: Suizid und Selbstverletzendes Verhalten · Mehr sehen »

Seneca

Doppelherme in der Antikensammlung Berlin) Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (* etwa im Jahre 1 in Corduba; † 65 n. Chr. in der Nähe Roms), war ein römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und als Stoiker einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit.

Neu!!: Suizid und Seneca · Mehr sehen »

Senior

Altenbegegnungsstätte in Bad Godesberg (1989) Senior bezeichnet einen älteren Menschen, einen Menschen im Rentenalter oder Ruheständler.

Neu!!: Suizid und Senior · Mehr sehen »

Seppuku

Seppuku-Zeremonie am Ende der Edo-ZeitAus: ''Sketches of Japanese Manners and Customs''. London, 1867 Schauspiel einer Seppuku-Zeremonie, 1897 Seppuku (jap. 切腹) bezeichnet eine ritualisierte Art des männlichen Suizids, die etwa ab der Mitte des 12.

Neu!!: Suizid und Seppuku · Mehr sehen »

Shimpū Tokkōtai

17- bis 19-jährige Kamikaze-Piloten Als Shimpū Tokkōtai (jap. 神風特攻隊, Kamikaze-Spezialtruppen) wurde eine japanische Spezialtruppe der Kaiserlichen Marineluftwaffe im Zweiten Weltkrieg benannt.

Neu!!: Suizid und Shimpū Tokkōtai · Mehr sehen »

Shinjū

Shinjū (jap. 心中, dt. etwa: „in jemandes Herzen“), auch Jōshi (情死, dt. etwa „Liebestod“), bezeichnet in Japan den gemeinsamen Suizid zweier Liebender, die keine andere Möglichkeit sehen, weiterhin vereint zu bleiben.

Neu!!: Suizid und Shinjū · Mehr sehen »

Sidi Bouzid (Tunesien)

Sidi Bouzid ist eine Kreisstadt im Zentrum Tunesiens und Hauptort des gleichnamigen Gouvernements Sidi Bouzid.

Neu!!: Suizid und Sidi Bouzid (Tunesien) · Mehr sehen »

Sigmund Freud

Sigmund Freud (* 6. Mai 1856 in Freiberg in Mähren als Sigismund Schlomo Freud; † 23. September 1939 in London) war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker.

Neu!!: Suizid und Sigmund Freud · Mehr sehen »

Simone de Beauvoir

Simone de Beauvoir (1967) Simone-Lucie-Ernestine-Marie Bertrand de Beauvoir (* 9. Januar 1908 in Paris; † 14. April 1986 ebenda) war eine französische Schriftstellerin, Philosophin und Feministin.

Neu!!: Suizid und Simone de Beauvoir · Mehr sehen »

Siriusfall

Der Siriusfall ist ein berühmtes Fallbeispiel aus dem deutschen Strafrecht.

Neu!!: Suizid und Siriusfall · Mehr sehen »

Sittengesetz

Das Sittengesetz ist keine ausformulierte, schriftlich niedergelegte Norm, sondern ein Ausdruck dessen, was in der Allgemeinheit und dem allgemeinen Rechtsempfinden nach, d. h.

Neu!!: Suizid und Sittengesetz · Mehr sehen »

Sofia Coppola

Sofia Coppola (2013) Sofia Carmina Coppola (* 14. Mai 1971 in New York) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Drehbuchautorin, Regisseurin und Oscarpreisträgerin.

Neu!!: Suizid und Sofia Coppola · Mehr sehen »

Sokrates

Büste des Sokrates, römische Kopie eines griechischen Originals, 1. Jahrhundert, Louvre, Paris Sokrates (Σωκράτης Sōkrátēs * 469 v. Chr. in Alopeke, Athen; † 399 v. Chr. in Athen) war ein für das abendländische Denken grundlegender griechischer Philosoph, der in Athen zur Zeit der Attischen Demokratie lebte und wirkte.

Neu!!: Suizid und Sokrates · Mehr sehen »

Somnium Scipionis

Die Gesprächssituation des "Somnium Scipionis"; alle Daten vor Christi Geburt. Somnium Scipionis (lat. ‚der Traum des Scipio‘) ist die in einem Kommentar des Macrobius weitgehend separat überlieferte Erzählung aus dem sechsten Buch von Marcus Tullius Ciceros Werk De re publica (verfasst von 54 bis 52 v. Chr.). Sie umfasst die Kapitel 9 bis 29 des Buches und das Ende des ganzen Werks.

Neu!!: Suizid und Somnium Scipionis · Mehr sehen »

Soziale Isolation

Mit dem Begriff soziale Isolation beschreibt man in der Sozialpsychologie, Soziologie und der sozialen Arbeit die Lebenssituation von Menschen, die wenig soziale Kontakte zu anderen Menschen haben.

Neu!!: Suizid und Soziale Isolation · Mehr sehen »

Sozialistische Einheitspartei Deutschlands

Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) war eine marxistisch-leninistische Partei, die 1946 in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands und der Viersektorenstadt Berlin aus der Zwangsvereinigung von SPD und KPD hervorgegangen war und sich anschließend unter sowjetischem Einfluss zur Kader- und Staatspartei der 1949 gegründeten DDR entwickelte.

Neu!!: Suizid und Sozialistische Einheitspartei Deutschlands · Mehr sehen »

Soziologie

Soziologie (‚Gefährte‘ und -logie) ist eine Wissenschaft, die sich mit der empirischen und theoretischen Erforschung des sozialen Verhaltens befasst, also die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen untersucht.

Neu!!: Suizid und Soziologie · Mehr sehen »

Spiritualität

Spiritualität (von lat. spiritus,Geist, Hauch‘ bzw. spiro,ich atme‘ – wie bzw. ψυχή, siehe Psyche) bedeutet im weitesten Sinne „Geistigkeit“ und bezeichnet eine auf Geistiges aller Art oder im engeren Sinn auf Geistliches in spezifisch religiösem Sinn ausgerichtete Haltung.

Neu!!: Suizid und Spiritualität · Mehr sehen »

Sri Lanka

Sri Lanka, bis 1972 Ceylon (seither Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka), ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, 237 km (Westküste der Insel) östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents, und zählt 20,8 Mio.

Neu!!: Suizid und Sri Lanka · Mehr sehen »

Stefan Zweig

Stefan Zweig (ca. 1912) Signatur Stefan Zweig (* 28. November 1881 in Wien; † 23. Februar 1942 in Petrópolis, Bundesstaat Rio de Janeiro, Brasilien) war ein österreichischer Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Stefan Zweig · Mehr sehen »

Steglitzer Schülertragödie

Als Steglitzer Schülertragödie wird ein Vorfall bezeichnet, der sich am 28.

Neu!!: Suizid und Steglitzer Schülertragödie · Mehr sehen »

Sterbebegleitung

In der Sterbebegleitung geht es darum, Menschen in den letzten Wochen vor ihrem Tod beizustehen, sie zu trösten und rücksichtsvoll zu betreuen.

Neu!!: Suizid und Sterbebegleitung · Mehr sehen »

Sterbefasten

Das Sterbefasten ist eine Form des Suizids.

Neu!!: Suizid und Sterbefasten · Mehr sehen »

Sterbehilfe

Das Wort Sterbehilfe bezeichnet Begriffe mit der Bedeutung von Hilfe im oder zum Sterben.

Neu!!: Suizid und Sterbehilfe · Mehr sehen »

Stigmatisierung

Unter Stigmatisierung wird in der Soziologie ein Prozess verstanden, durch den Individuen bestimmte andere Individuen in eine bestimmte Kategorie von Positions­inhabern einordnen,.

Neu!!: Suizid und Stigmatisierung · Mehr sehen »

Stoa

Zenon von Kition, Begründer der Stoa Als Stoa (Στοά) wird eines der wirkungsmächtigsten philosophischen Lehrgebäude in der abendländischen Geschichte bezeichnet.

Neu!!: Suizid und Stoa · Mehr sehen »

Strafgesetzbuch (Österreich)

Das österreichische Strafgesetzbuch (Abkürzung StGB, bei nötiger Abgrenzung auch öStGB) regelt die grundlegenden Materien des österreichischen Strafrechts.

Neu!!: Suizid und Strafgesetzbuch (Österreich) · Mehr sehen »

Strafgesetzbuch (Deutschland)

Das Strafgesetzbuch (StGB, bei nötiger Abgrenzung auch dStGB) regelt in Deutschland die Kernmaterie des materiellen Strafrechts.

Neu!!: Suizid und Strafgesetzbuch (Deutschland) · Mehr sehen »

Strafrecht

Das Strafrecht, auch als Kriminalrecht bezeichnet, umfasst im Rechtssystem eines Landes diejenigen Rechtsnormen, durch die bestimmte Verhaltensweisen verboten und mit einer Strafe als Rechtsfolge verknüpft werden.

Neu!!: Suizid und Strafrecht · Mehr sehen »

Sueton

Kapitolinischen Museum, Rom Gaius Suetonius Tranquillus (deutsch Sueton; * wohl um 70; † nach 122) war ein römischer Schriftsteller und Verwaltungsbeamter.

Neu!!: Suizid und Sueton · Mehr sehen »

Suicide by cop

Suicide by cop (dt. etwa ‚Suizid durch Polizisten‘) bezeichnet eine Methode des Suizids mit dem Ziel, das eigene Leben durch tödliche Schüsse zumeist eines Polizisten (oder aber auch durch andere bewaffnete Personen) zu beenden.

Neu!!: Suizid und Suicide by cop · Mehr sehen »

Suizid durch Kohlenmonoxidvergiftung

Suizid durch Kohlen(stoff)monoxidvergiftung bezeichnet eine Art des Suizids, bei dem in einem geschlossenen Raum die Luft mit Kohlenstoffmonoxid (CO) angereichert wird.

Neu!!: Suizid und Suizid durch Kohlenmonoxidvergiftung · Mehr sehen »

Suizid durch Sprung aus der Höhe

Der Suizid durch Sturz aus der Höhe, kurz Sturz aus der Höhe (in der Fachliteratur auch als Todessprung, Sturz in die Tiefe, Sprung aus der Höhe und Sprung in die Tiefe bezeichnet) ist eine Form des Suizides, bei der ein Mensch sich das Leben nimmt, indem er sich in der Absicht zu sterben von einer natürlichen (z. B. einem Berg oder einer Klippe) oder künstlichen (z. B. einem Haus oder einer Brücke) Erhöhung oder aus einem Flugzeug stürzt.

Neu!!: Suizid und Suizid durch Sprung aus der Höhe · Mehr sehen »

Suizidalität

''Lebensmüder'', Studie von Ferdinand Hodler, 1882 Suizidalität, auch Suizidgefährdung oder umgangssprachlich Lebensmüdigkeit genannt, umschreibt einen psychischen Zustand, in dem Gedanken, Phantasien, Impulse und Handlungen anhaltend, wiederholt oder in bestimmten krisenhaften Zuspitzungen darauf ausgerichtet sind, gezielt den eigenen Tod herbeizuführen (Suizid).

Neu!!: Suizid und Suizidalität · Mehr sehen »

Suizidologie

Die Suizidologie (aus Suizid und griechisch lógos „Wort, Rede, Lehre“) ist eine relativ junge Wissenschaft, die sich mit der Erforschung des Suizids und insbesondere mit der Suizidprävention beschäftigt.

Neu!!: Suizid und Suizidologie · Mehr sehen »

Suizidpakt

Ein Suizidpakt, auch Anti-Suizid-Vertrag oder Non-Suizid-Vertrag bzw.

Neu!!: Suizid und Suizidpakt · Mehr sehen »

Suizidrate nach Ländern

Die folgende Statistik der Suizidrate nach Ländern beruht auf Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO), welche ihrerseits auf die von den jeweiligen Staaten zur Verfügung gestellten Daten der offiziell verzeichneten Suizide zurückgehen.

Neu!!: Suizid und Suizidrate nach Ländern · Mehr sehen »

Sunna

Sunna Pl.

Neu!!: Suizid und Sunna · Mehr sehen »

Sunzi

Statue von Sunzi t.

Neu!!: Suizid und Sunzi · Mehr sehen »

Symptom

Ein Symptom ist ein Anzeichen für eine Erkrankung oder Verletzung.

Neu!!: Suizid und Symptom · Mehr sehen »

Synonym

Synonyme (von synōnymos, bestehend aus σύν syn „zusammen“ und ὄνομα ónoma „Name“) sind sprachliche oder lexikalische Ausdrücke und Zeichen, die den gleichen oder einen sehr ähnlichen Bedeutungsumfang haben.

Neu!!: Suizid und Synonym · Mehr sehen »

Tabakrauchen

Rauchende Jungen (1905–1915) 1 – Zigarrenkiste; 2 – Zigarre; 3 – verschiedene Pfeifen; 4 – Shisha (Wasserpfeife); 5 – Räucherstäbchen; 6 – Bong Tabakrauchen (verkürzt: Rauchen) ist das Inhalieren von Tabakrauch, der durch das Verbrennen (eigentlich Glimmen) tabakhaltiger Erzeugnisse wie Zigaretten, Zigarillos oder Shishatabak entsteht.

Neu!!: Suizid und Tabakrauchen · Mehr sehen »

Tabu

drei weisen Affen als Symbol des Tabus Ein Tabu beruht auf einem stillschweigend praktizierten gesellschaftlichen Regelwerk bzw.

Neu!!: Suizid und Tabu · Mehr sehen »

Tateinheit

Tateinheit ist ein Begriff aus dem deutschen Strafrecht.

Neu!!: Suizid und Tateinheit · Mehr sehen »

Täter (Strafrecht)

Täter einer Straftat ist nach Abs. 1 1. Alt.

Neu!!: Suizid und Täter (Strafrecht) · Mehr sehen »

Täuschung

Durch Täuschung wird eine Fehlvorstellung (Irrtum) durch nicht der Wahrheit oder Wirklichkeit entsprechende Umstände oder Sinneswahrnehmungen hervorgerufen, die zu einer falschen Auffassung eines Sachverhalts führen.

Neu!!: Suizid und Täuschung · Mehr sehen »

Tötung auf Verlangen

Die Tötung auf Verlangen ist ein Straftatbestand innerhalb der Tötungsdelikte.

Neu!!: Suizid und Tötung auf Verlangen · Mehr sehen »

Teilnehmer (Strafrecht)

Im deutschen Strafrecht werden als Teilnahme die Begehungsformen der Anstiftung (StGB) und der Beihilfe (StGB) bezeichnet.

Neu!!: Suizid und Teilnehmer (Strafrecht) · Mehr sehen »

Telefonseelsorge

Deutsche Sonderbriefmarke von 1998 Hinweistafeln am Ruhrschnellweg / A40 in Mülheim an der Ruhr Die Telefonseelsorge (Schweiz: Die Dargebotene Hand, engl.: „telephone emergency services“, „crisis hotline“ oder „Samaritans“) ist eine vorwiegend ehrenamtlich betriebene, christliche Hilfseinrichtung zur telefonischen Beratung von Menschen mit Sorgen, Nöten und Krisen, die in vielen Ländern besteht.

Neu!!: Suizid und Telefonseelsorge · Mehr sehen »

Telefonseelsorge Deutschland

Die Telefonseelsorge (alternative Schreibweisen: TelefonSeelsorge oder Telefon-Seelsorge) ist in Deutschland ein Seelsorgeangebot in Verantwortung der Evangelischen und der katholischen Kirche.

Neu!!: Suizid und Telefonseelsorge Deutschland · Mehr sehen »

Terroranschläge am 11. September 2001

Flug 77 schlägt in das Pentagon ein. Die Terroranschläge am 11. September 2001 waren vier koordinierte Flugzeugentführungen mit anschließenden Selbstmordattentaten auf wichtige zivile und militärische Gebäude in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: Suizid und Terroranschläge am 11. September 2001 · Mehr sehen »

Tetraplegie

Die Tetraplegie (von, „vier-“ und plēgḗ πληγή, „Schlag, Lähmung“) ist eine Form der Querschnittlähmung, bei der alle vier Gliedmaßen, also sowohl Beine als auch Arme, betroffen sind.

Neu!!: Suizid und Tetraplegie · Mehr sehen »

Thailand

Thailand, offiziell Königreich Thailand (ราชอาณาจักรไทย, umgangssprachlich: เมืองไทย), ist ein Staat in Südostasien.

Neu!!: Suizid und Thailand · Mehr sehen »

The Guardian

The Guardian ist eine britische Tageszeitung, die 1821 gegründet wurde und bis 1959 als The Manchester Guardian bekannt war.

Neu!!: Suizid und The Guardian · Mehr sehen »

The Virgin Suicides

The Virgin Suicides (teils verwendeter Untertitel: Verlorene Jugend, TV-Titel: Das Geheimnis ihres Todes) ist ein Film von Sofia Coppola aus dem Jahr 1999.

Neu!!: Suizid und The Virgin Suicides · Mehr sehen »

Theodor Fontane

Carl Breitbach) Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Theodor Fontane · Mehr sehen »

Theodor Thalheim

Theodor Thalheim (* 25. März 1847 in Oels, Niederschlesien; † 4. Februar 1921 in Breslau) war ein deutscher Klassischer Philologe und Rechtshistoriker.

Neu!!: Suizid und Theodor Thalheim · Mehr sehen »

Theologie

Theologie (von θεός theós ‚Gott‘ und λόγος lógos ‚Wort, Rede, Lehre‘) bedeutet „die Lehre von Gott“ oder Göttern im Allgemeinen und die Lehren vom Inhalt eines spezifischen religiösen Glaubens und seinen Glaubensdokumenten im Besonderen.

Neu!!: Suizid und Theologie · Mehr sehen »

Theravada

Dagoba (Colombo, Sri Lanka) „Großer Buddha“, die 12 Meter hohe Buddha-Statue auf Koh Samui, Thailand Der Theravāda (Pali: Schule der Ältesten) ist die älteste noch existierende Schultradition des Buddhismus.

Neu!!: Suizid und Theravada · Mehr sehen »

Thieme Verlagsgruppe

Logo von Thieme Thieme-Verlagshaus in Stuttgart Die Thieme Verlagsgruppe ist ein Verbund aus Verlagen, Medien- und Dienstleistungsunternehmen.

Neu!!: Suizid und Thieme Verlagsgruppe · Mehr sehen »

Thomas Bernhard

Thomas Bernhard (1987) Nicolaas Thomas Bernhard (* 9. Februar 1931 in Heerlen, Niederlande; † 12. Februar 1989 in Gmunden, Österreich) war ein österreichischer Schriftsteller.

Neu!!: Suizid und Thomas Bernhard · Mehr sehen »

Thomas K. Kuhn

Thomas Konrad Kuhn (* 1963 in Köln) ist ein deutscher Theologe und Professor für Kirchengeschichte.

Neu!!: Suizid und Thomas K. Kuhn · Mehr sehen »

Thomas Macho

Thomas Macho (* 2. Juli 1952 in Wien) ist ein österreichischer Kulturwissenschaftler, Philosoph und Direktor des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften in Wien.

Neu!!: Suizid und Thomas Macho · Mehr sehen »

Tibet

Lage von Tibet auf einer Weltkarte Yangbajain-Tal, etwa 100 Kilometer nordwestlich von Lhasa Fährverkehr über den Brahmaputra (Yarlung Zangbo) Tibet ist ein ausgedehntes Hochland in Zentralasien, das oft als Dach der Welt bezeichnet wird.

Neu!!: Suizid und Tibet · Mehr sehen »

Tod eines Schülers

Tod eines Schülers ist eine 1980 vom ZDF produzierte, sechsteilige Fernseh-Serie, die den Schienensuizid des fiktiven Abiturienten Claus Wagner (Till Topf) behandelt.

Neu!!: Suizid und Tod eines Schülers · Mehr sehen »

Todestrieb

Mit dem Todestrieb führte Sigmund Freud einen seiner umstrittensten Begriffe in die Theorie der Psychoanalyse ein.

Neu!!: Suizid und Todestrieb · Mehr sehen »

Todesursache

Die Todesursache ist für den Eintritt des Sterbevorgangs und des Todes verantwortlich.

Neu!!: Suizid und Todesursache · Mehr sehen »

Totschlag (Deutschland)

Totschlag bezeichnet im deutschen Strafrecht die vorsätzliche Tötung eines Menschen, die weder die Strafdrohung erhöhenden Kriterien für Mord noch die privilegierenden und damit die Strafdrohung mindernden für eine Tötung auf Verlangen erfüllt.

Neu!!: Suizid und Totschlag (Deutschland) · Mehr sehen »

Tragödie

„Tragisches“ Ende von König Ödipus in der Tragödie von Sophokles: Ödipus wird sich seiner Schuld bewusst und sticht sich die Augen aus Die Tragödie ist eine Form des Dramas und neben der Komödie die bedeutsamste Vertreterin dieser Gattung.

Neu!!: Suizid und Tragödie · Mehr sehen »

Ulrich Horstmann

Ulrich Horstmann (* 31. Mai 1949 in Bünde) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler und Schriftsteller, der auch unter den Pseudonymen Horst-Ulrich Mann und Klaus Steintal veröffentlicht.

Neu!!: Suizid und Ulrich Horstmann · Mehr sehen »

Unterbringung

Unterbringung bezeichnet im medizinischen Bereich eine Zwangseinweisung, eine gegen den Willen des Betroffenen durchgeführte rechtlich vollzogene Unterbringung eines Menschen mit psychischen Auffälligkeiten oder Störungen in einer geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik.

Neu!!: Suizid und Unterbringung · Mehr sehen »

Unterlassen (Deutschland)

Das Unterlassen ist in der Rechtswissenschaft eine Handlungsalternative zum positiven Tun (tautologisch oft als „aktives Tun“ bezeichnet) und zum so genannten „Dulden“.

Neu!!: Suizid und Unterlassen (Deutschland) · Mehr sehen »

Unterm Rad

Der Autor des Buches, Hermann Hesse, 1925 Unterm Rad ist eine Erzählung von Hermann Hesse, die 1906 erschien.

Neu!!: Suizid und Unterm Rad · Mehr sehen »

Unwiederbringlich

Erste Seite des Manuskripts von „''Unwiederbringlich''“, Abschrift von Emilie Fontane mit Überarbeitungen des Dichters (Humboldt-Universität Berlin) Unwiederbringlich ist ein Roman von Theodor Fontane.

Neu!!: Suizid und Unwiederbringlich · Mehr sehen »

Unwort des Jahres (Schweiz)

In der Schweiz wird ein Unwort des Jahres seit 2003 durch eine private Jury bestimmt.

Neu!!: Suizid und Unwort des Jahres (Schweiz) · Mehr sehen »

Ursula Spuler-Stegemann

Ursula Spuler-Stegemann (* 1939 in Mannheim) ist eine deutsche Turkologin, Autorin und Professorin mit dem Schwerpunkt Islam in der Gegenwart.

Neu!!: Suizid und Ursula Spuler-Stegemann · Mehr sehen »

Verbrechen

Unter einem Verbrechen wird ein schwer wiegender Verstoß gegen die Rechtsordnung einer Gesellschaft oder die Grundregeln menschlichen Zusammenlebens verstanden.

Neu!!: Suizid und Verbrechen · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Suizid und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

Vergiftung

Als Vergiftung (auch Intoxikation oder Überdosierung) werden bei Lebewesen jene Schäden bezeichnet, die durch Aufnahme einer jeweiligen Mindestmenge von verschiedensten Substanzen (u. a. Toxine, aber auch Medikamente oder psychotrope Substanzen wie Ethanol und Nicotin sowie sogenannte Gefahrstoffe) verursacht werden.

Neu!!: Suizid und Vergiftung · Mehr sehen »

Verkehrstod

Trauerinstallation nach einem Verkehrstod an einer Kreuzung in Hamburg-Horn (2018) Unter dem Begriff Verkehrstod werden Todesfälle im Zusammenhang mit dem Verkehrswesen zusammengefasst.

Neu!!: Suizid und Verkehrstod · Mehr sehen »

Veronika beschließt zu sterben

Veronika beschließt zu sterben (Originaltitel auf Portugiesisch: Veronika decide morrer) ist ein 1998 veröffentlichter Roman des brasilianischen Schriftstellers Paulo Coelho.

Neu!!: Suizid und Veronika beschließt zu sterben · Mehr sehen »

Versicherungsvertragsgesetz (Deutschland)

Das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) ist ein deutsches Bundesgesetz, das die Rechte und Pflichten von Versicherern und Versicherungsnehmern als auch von Versicherungsvermittlern regelt.

Neu!!: Suizid und Versicherungsvertragsgesetz (Deutschland) · Mehr sehen »

Versuch (StGB)

Der Versuch bezeichnet im '''Strafrecht Deutschlands''' ein Deliktsstadium, das zwischen strafloser Tatvorbereitung und Tatvollendung liegt.

Neu!!: Suizid und Versuch (StGB) · Mehr sehen »

Vietnamkrieg

Der Vietnamkrieg (vietnamesisch Chiến tranh Việt Nam; seltener auch Chiến tranh Mỹ „Amerikanischer Krieg“) wurde von etwa 1955 bis 1975 in und um Vietnam geführt.

Neu!!: Suizid und Vietnamkrieg · Mehr sehen »

Viktor Frankl

Viktor Frankl, Wien, 1965 Frankl, Viktor (1947) Viktor Emil Frankl (26. März 1905 in Wien, Österreich-Ungarn – 2. September 1997 ebenda) war ein österreichischer Neurologe und Psychiater.

Neu!!: Suizid und Viktor Frankl · Mehr sehen »

Volksrepublik China

Die Volksrepublik China, allgemein als China bezeichnet, ist ein am 1.

Neu!!: Suizid und Volksrepublik China · Mehr sehen »

Vorsatz (Deutschland)

Vorsatz (dolus) beschreibt im deutschen Strafrecht den Willen zur Tatbestandsverwirklichung in Kenntnis aller objektiven Tatbestandsmerkmale einschließlich der Kausalitätsbeziehungen.

Neu!!: Suizid und Vorsatz (Deutschland) · Mehr sehen »

Vorsatz (Psychologie)

In der Psychologie ist ein Vorsatz eine Absicht, in einer bestimmten Situation ein bestimmtes Verhalten auszuführen.

Neu!!: Suizid und Vorsatz (Psychologie) · Mehr sehen »

Weltgesundheitsorganisation

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen.

Neu!!: Suizid und Weltgesundheitsorganisation · Mehr sehen »

Welttag der Suizidprävention

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die International Association for Suicide Prevention (IASP) haben 2003 erstmals den 10. September als Welttag der Suizidprävention ausgerufen.

Neu!!: Suizid und Welttag der Suizidprävention · Mehr sehen »

Werther-Effekt

Als Werther-Effekt wird in der Medienwirkungsforschung, Sozialpsychologie und Soziologie die Annahme bezeichnet, dass ein kausaler Zusammenhang zwischen Suiziden, über die in den Medien ausführlich berichtet wurde, und einer Erhöhung der Suizidrate in der Bevölkerung besteht.

Neu!!: Suizid und Werther-Effekt · Mehr sehen »

Wertung

Unter Wertung bzw.

Neu!!: Suizid und Wertung · Mehr sehen »

Wiedergeburt (Buddhismus)

Wiedergeburt (Pali: Punabbhava; Sanskrit: punarbhava; auch: Wiederdasein bzw. wieder werden oder erneute Existenz) ist in buddhistischem Kontext ein Begriff aus der indischen Philosophie, der bereits vor dem Erscheinen des Gautama Buddha bekannt war.

Neu!!: Suizid und Wiedergeburt (Buddhismus) · Mehr sehen »

Wilhelm Kamlah

Wilhelm Kamlah (* 3. September 1905 in Hohendorf, dem heutigen Neugattersleben; † 24. September 1976 in Erlangen) war ein deutscher Philosoph mit schulenbildender Wirkung.

Neu!!: Suizid und Wilhelm Kamlah · Mehr sehen »

William Shakespeare

„First Folio“ (1623) William Shakespeare (getauft am in Stratford-upon-Avon; † ebenda) war ein englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler.

Neu!!: Suizid und William Shakespeare · Mehr sehen »

Witwenverbrennung

Darstellung einer Witwenverbrennung im 19. Jahrhundert Witwenverbrennung, auch Sati genannt, ist ein Femizid in hinduistischen Religionsgemeinschaften, bei dem Frauen verbrannt wurden.

Neu!!: Suizid und Witwenverbrennung · Mehr sehen »

World Trade Center

mini Das World Trade Center war ein Bürokomplex im Financial District an der Südspitze von Lower Manhattan in New York City, der aus sieben Gebäuden bestand und 1973 eröffnet wurde.

Neu!!: Suizid und World Trade Center · Mehr sehen »

Wunschloses Unglück

Wunschloses Unglück ist eine Erzählung von Peter Handke aus dem Jahr 1972.

Neu!!: Suizid und Wunschloses Unglück · Mehr sehen »

Zehn Gebote

Dekalog-Pergament von Jekuthiel Sofer, 1768 (heute in der Bibliotheca Rosenthaliana, Amsterdam) Die Zehn Gebote, auch Zehn Worte oder Dekalog genannt, sind eine Reihe von Geboten und Verboten (hebr. Mitzwot) des Gottes Israels, JHWH, im Tanach, der Hebräischen Bibel.

Neu!!: Suizid und Zehn Gebote · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Suizid und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zuruahã

Die Zuruahã, auch Zuruaha, Suruahà, Suruaha, Suruwaha, Índios do Coxodoá, sind ein indigenes Volk aus dem Amazonasgebiet in Brasilien, das besondere Bekanntheit durch den bei ihnen weit verbreiteten Hang zum Suizid erlangte.

Neu!!: Suizid und Zuruahã · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Suizid und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Alterssuizid, Doppelsuizid, Ehrensuizid, Erweiterter Selbstmord, Erweiterter Suizid, Mitnahmesuizid, Selbstmord, Selbstmordrate, Selbstmordversuch, Selbstmörder, Selbsttötung, Suizidprophylaxe, Suizidprävention, Suizidrate, Suizidversuch.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »