Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Erstickung

Index Erstickung

Erstickung (auch: lat. Suffocatio oder dt. Suffokation, von suffocare: die Kehle zuschnüren, ersticken, strangulieren) ist die medizinische Bezeichnung für alle Vorgänge, die aufgrund eines unzureichenden Sauerstoffangebots, aber auch einer beeinträchtigten Sauerstoffaufnahme oder -verarbeitung zum Tode führen.

60 Beziehungen: Alois Walde, Angst, Angststörung, Aspiration (Medizin), Atem, Atemlähmung, Atemstillstand, Atmungskette, Bewusstseinsstörung, Bolustod, Cyanwasserstoff, Deutsche Sprache, Entzündung, Erdrosseln, Ertrinken, Erwürgen, Erythrozyt, Gaskammer (Massenmord), Gaskammer (Todesstrafe), Gewalt, Gewebe (Biologie), Glossoptose, Hämoglobin, Hängen, Höhenmedizin, Heimlich-Manöver, Hypoxie (Medizin), Inertgas, Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, Johann Baptist Hofmann, Kohlenstoffmonoxid, Kohlenstoffmonoxidintoxikation, Kompetitive Hemmung, Latein, Luftröhre, Mitochondrium, Mount Everest, Partialdruck, Pathophysiologie, Peter Habeler, Rechtsmedizin, Reinhold Messner, Sarg, Sauerstoff, Sauerstoff-Langzeittherapie, Sauerstoffsättigung, Scheintod, Schlafapnoe-Syndrom, Schlaflabor, Schuld (Strafrecht), ..., Schwefelwasserstoff, Sekretion, Stickstoff, Taphephobie, Tod, Todesstrafe, Vernichtungslager, Verpflichtetsein, Zeit des Nationalsozialismus, Zyklon B. Erweitern Sie Index (10 mehr) »

Alois Walde

Alois Walde (* 30. November 1869 in Innsbruck; † 3. Oktober 1924 in Königsberg) war ein österreichischer Indogermanist.

Neu!!: Erstickung und Alois Walde · Mehr sehen »

Angst

Ausdruck der Angst bei einem Mädchen Angst ist ein Grundgefühl, das sich in als bedrohlich empfundenen Situationen als Besorgnis und unlustbetonte Erregung äußert.

Neu!!: Erstickung und Angst · Mehr sehen »

Angststörung

Angststörungen ist ein Sammelbegriff für mit Angst verbundene psychische Störungen.

Neu!!: Erstickung und Angststörung · Mehr sehen »

Aspiration (Medizin)

Röntgenbreischluckuntersuchung. In diesem Fall kommt es nach dem eigentlichen Schluckakt bei im Schlund verbliebenem Kontrastmittel zum Überlaufen nach vorne (links im Bild) in die Atemwege (Pfeil). Mit Aspiration (lateinisch: aspirātiō, von aspirāre ‚ansaugen‘, aus ad ‚heran‘ und spirāre ‚atmen‘) bezeichnet man in der Medizin das Eindringen von Material (Speichel/Flüssigkeit/Nahrung/Refluat/Kontrastmittel) in die Atemwege bis unter die Glottisebene bei unzureichenden Schutzreflexen (z. B. Hustenreflex).

Neu!!: Erstickung und Aspiration (Medizin) · Mehr sehen »

Atem

Als Atem bezeichnet man die Luftmenge, die bei der Tätigkeit des Atmens (Luftholens oder Atemzug) bewegt wird.

Neu!!: Erstickung und Atem · Mehr sehen »

Atemlähmung

Als Atemlähmung wird ein Atemstillstand bezeichnet, der durch einen Stillstand der Atemtätigkeit ohne äußere Einwirkung oder Beeinträchtigung (wie angeatmete Fremdkörper, Druck auf den Brustkorb oder Strangulation) zustande kommt.

Neu!!: Erstickung und Atemlähmung · Mehr sehen »

Atemstillstand

Als Atemstillstand oder Apnoe wird ein mehr oder weniger langes Aussetzen oder willentliches Anhalten der Atmung bezeichnet.

Neu!!: Erstickung und Atemstillstand · Mehr sehen »

Atmungskette

Cytochrom ''c'' zum Komplex IV transportiert, wo sie Sauerstoff (O2) zu Wasser reduzieren. '''Unten:''' Einspeisung der Elektronen über den Komplex II durch Oxidation von Succinat zu Fumarat. Auch hier werden die Elektronen über Coenzym Q, zum Komplex III und weiter über Cytochrom ''c'' zum Komplex IV transportiert, wo sie Sauerstoff (O2) zu Wasser reduzieren. Die Atmungskette ist ein Teil des Energiestoffwechsels der meisten Lebewesen.

Neu!!: Erstickung und Atmungskette · Mehr sehen »

Bewusstseinsstörung

Bewusstseinsstörung ist eine Störung einer der Vitalfunktionen und Elementarfunktionen der menschlichen Psyche.

Neu!!: Erstickung und Bewusstseinsstörung · Mehr sehen »

Bolustod

Beim Bolustod (griech. bolos ‚Klumpen‘) oder Bissentod verursacht ein im Rachen feststeckender Fremdkörper durch Druck auf das Kehlkopf-Nervengeflecht einen vagalen Reflex, welcher einen plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand zur Folge hat.

Neu!!: Erstickung und Bolustod · Mehr sehen »

Cyanwasserstoff

Cyanwasserstoff (Blausäure) ist eine farblose bis leicht gelbliche, brennbare, sehr flüchtige und wasserlösliche Flüssigkeit.

Neu!!: Erstickung und Cyanwasserstoff · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Erstickung und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Entzündung

Entzündung durch Unterkühlung Entzündung (lateinisch-medizinisch Inflammatio) ist eine körpereigene Reaktion auf schädliche Reize, die sich klassischerweise durch die Entzündungszeichen Rötung, Schwellung, Überwärmung, Schmerz und funktionelle Einschränkung äußert.

Neu!!: Erstickung und Entzündung · Mehr sehen »

Erdrosseln

Erdrosseln (im englischen Schrifttum strangling, ligature strangulation) bezeichnet im Unterschied zum Hängen die Strangulation durch Zuziehen einer Schlinge und nicht durch das Körpergewicht.

Neu!!: Erstickung und Erdrosseln · Mehr sehen »

Ertrinken

Das britische Kavallerieregiment 13th Hussars in Pretoria bei der Rettung ertrinkender Kameraden im Zweiten Burenkrieg (1902) Das Ertrinken ist der Tod durch Einatmen von Flüssigkeiten.

Neu!!: Erstickung und Ertrinken · Mehr sehen »

Erwürgen

Erwürgen ist neben Erhängen und Erdrosseln eine der drei Formen der Strangulation.

Neu!!: Erstickung und Erwürgen · Mehr sehen »

Erythrozyt

REM-Aufnahme von Erythrozyten eines Menschen (Größe ungefähr 6–8 μm)Erythrozyten (Singular der Erythrozyt; von altgriechisch ἐρυθρός erythrós „rot“ sowie altgriechisch κύτος kýtos „Höhlung“, „Gefäß“, „Hülle“; auch rote Blutkörperchen genannt) sind die häufigsten Zellen im Blut von Wirbeltieren.

Neu!!: Erstickung und Erythrozyt · Mehr sehen »

Gaskammer (Massenmord)

Gaskammer im KZ Stutthof (2007) Gaskammern waren Teil der NS-Vernichtungsmaschinerie zur Zeit des Nationalsozialismus, in der Völkermord stattfand.

Neu!!: Erstickung und Gaskammer (Massenmord) · Mehr sehen »

Gaskammer (Todesstrafe)

Zu keinem Zeitpunkt als Hinrichtungsart vorgesehen Hinrichtungen in der Gaskammer nach Wiederzulassung der Todesstrafe seit 1976 (erste 1979, bisher letzte 1999) Giftspritze In einigen Bundesstaaten der USA wurden Gaskammern zur Hinrichtung von verurteilten Straftätern verwendet.

Neu!!: Erstickung und Gaskammer (Todesstrafe) · Mehr sehen »

Gewalt

''Bauernrauferei beim Kartenspiel'' (Gemälde von Adriaen Brouwer, 17. Jahrhundert) Als Gewalt (von althochdeutsch waltan „stark sein, beherrschen“) werden Handlungen, Vorgänge und soziale Zusammenhänge bezeichnet, in denen oder durch die auf Menschen, Tiere oder Gegenstände beeinflussend, verändernd oder schädigend eingewirkt wird.

Neu!!: Erstickung und Gewalt · Mehr sehen »

Gewebe (Biologie)

Ein Gewebe ist eine Ansammlung differenzierter Zellen einschließlich ihrer extrazellulären Matrix.

Neu!!: Erstickung und Gewebe (Biologie) · Mehr sehen »

Glossoptose

Glossoptose (griech. γλώσσα, Glossa: Zunge und πτώσις, ptosis: Fall, Senkung) bezeichnet das Zurücksinken der Zunge in den Rachenraum bei tiefer Bewusstlosigkeit.

Neu!!: Erstickung und Glossoptose · Mehr sehen »

Hämoglobin

Hämoglobin (von ‚Blut‘ und ‚Kugel‘; Abkürzung Hb) ist der eisenhaltige Proteinkomplex, der in den roten Blutkörperchen der Wirbeltiere Sauerstoff bindet und ihnen ihre rote Farbe verleiht („Blutfarbstoff“).

Neu!!: Erstickung und Hämoglobin · Mehr sehen »

Hängen

Detail eines Gemäldes von Antonio Pisanello, 1436–1438 Als Erhängen oder Hängen (veraltend auch: Henken (schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«; veraltend), von mhd., ahd. henken.

Neu!!: Erstickung und Hängen · Mehr sehen »

Höhenmedizin

Die Höhenmedizin ist ein Teilgebiet der Gebirgsmedizin (auch Bergmedizin oder Alpinmedizin).

Neu!!: Erstickung und Höhenmedizin · Mehr sehen »

Heimlich-Manöver

Heimlich-Manöver Das Heimlich-Manöver, auch Heimlich-Handgriff oder Oberbauchkompression (nach Heimlich) genannt, ist eine lebensrettende Sofortmaßnahme bei drohender Erstickung oder drohendem Bolustod durch die Verlegung der Atemwege durch einen Fremdkörper (Bolusaspiration z. B. durch Verschlucken).

Neu!!: Erstickung und Heimlich-Manöver · Mehr sehen »

Hypoxie (Medizin)

Der Begriff Hypoxie bezeichnet die den ganzen Körper oder Teile davon betreffende Mangelversorgung des Gewebes mit Sauerstoff.

Neu!!: Erstickung und Hypoxie (Medizin) · Mehr sehen »

Inertgas

Als Inertgase bezeichnet man Gase, die sehr reaktionsträge (inert) sind, sich also an nur wenigen chemischen Reaktionen beteiligen.

Neu!!: Erstickung und Inertgas · Mehr sehen »

Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme

Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD) ist das wichtigste, weltweit anerkannte Klassifikationssystem für medizinische Diagnosen.

Neu!!: Erstickung und Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme · Mehr sehen »

Johann Baptist Hofmann

Johann Baptist Hofmann (* 11. Februar 1886 in Neukenroth; † 27. Juli 1954 in München) war ein deutscher Altphilologe, Fachdidaktiker der Alten Sprachen und Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Erstickung und Johann Baptist Hofmann · Mehr sehen »

Kohlenstoffmonoxid

Kohlenstoffmonoxid (fachsprachlich Kohlenstoffmonooxid, gebräuchlich Kohlenmonoxid) ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO.

Neu!!: Erstickung und Kohlenstoffmonoxid · Mehr sehen »

Kohlenstoffmonoxidintoxikation

U-Rohr-Manometer zur Überwachung des Überdrucks einer Atemluftzufuhr Die Kohlenstoffmonoxidintoxikation (chemisch nach IUPAC korrekter Sprachgebrauch; im medizinischen Sprachgebrauch Kohlenmonoxidintoxikation; alternative Bezeichnungen CO-Vergiftung, CO-Intoxikation, Kohlenmonoxid-Vergiftung oder Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung; englische Bezeichnung carbon monoxide poisoning, CO poisoning oder carbon monoxide intoxication) beschreibt eine Erkrankung, welche durch die Einwirkung des gasförmigen Giftes Kohlenstoffmonoxid (CO) auf Menschen verursacht wird.

Neu!!: Erstickung und Kohlenstoffmonoxidintoxikation · Mehr sehen »

Kompetitive Hemmung

Schema Als kompetitive Hemmung (lat. competere, zusammen etwas begehren) wird in der Biochemie und Pharmakologie eine Enzymhemmung bezeichnet, bei der ein Agonist und ein Antagonist um die Besetzung eines Rezeptors konkurrieren, wobei der Antagonist keine biochemische Wirkung hat.

Neu!!: Erstickung und Kompetitive Hemmung · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Erstickung und Latein · Mehr sehen »

Luftröhre

Kehlkopf, Luftröhre und Bronchialsystem Die Luftröhre oder fachsprachlich die Trachea (von altgriechisch τραχύς trachýs ‚rau‘;Die Wortbildung ist vom Femininum τραχεῖα tracheia abgeleitet. gemeint ist „der raue Schlauch“, „die grobe Arterie“ – im Gegensatz zu den feineren blutführenden Gefäßen) ist bei Wirbeltieren die Verbindung zwischen dem Kehlkopf und dem Bronchialsystem der Lunge.

Neu!!: Erstickung und Luftröhre · Mehr sehen »

Mitochondrium

Modell eines Mitochondriums (im Überseemuseum Bremen) Schematische Darstellung des Mitochondriums: (1) innere Membran, (2) äußere Membran, (3) Cristae, (4) Matrix Elektronenmikroskopische Aufnahme von Mitochondrien Detaillierter Aufbau Typisches mitochondriales Netzwerk (grün) in zwei humanen Zellen (HeLa-Zellen) Als Mitochondrium oder Mitochondrion (zu altgriechisch μίτος mitos ‚Faden‘ und χονδρίον chondrion ‚Körnchen‘) wird ein Zellorganell bezeichnet, das von einer Doppelmembran umschlossen ist und eine eigene Erbsubstanz enthält, die mitochondriale DNA.

Neu!!: Erstickung und Mitochondrium · Mehr sehen »

Mount Everest

Der Mount Everest ist ein Berg im Himalaya und mit einer Höhe von der höchste Berg der Erde.

Neu!!: Erstickung und Mount Everest · Mehr sehen »

Partialdruck

Partialdruck bezeichnet den Teildruck einer einzelnen Komponente oder Fraktion in einem (idealen) Gasgemisch.

Neu!!: Erstickung und Partialdruck · Mehr sehen »

Pathophysiologie

Pathophysiologie oder auch „pathologische Physiologie“ setzt sich begrifflich aus den Komponenten Pathologie und Physiologie zusammen.

Neu!!: Erstickung und Pathophysiologie · Mehr sehen »

Peter Habeler

Peter Habeler, 2017 Peter Habeler (* 22. Juli 1942 in Mayrhofen, Zillertal) ist ein österreichischer Extrembergsteiger, der durch die Erstbesteigung des Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff 1978 berühmt wurde.

Neu!!: Erstickung und Peter Habeler · Mehr sehen »

Rechtsmedizin

Sektionssaal des Landesinstituts für gerichtliche und soziale Medizin Berlin Sektionssaal der Charité Berlin Computertomograph in der Rechtsmedizin der Charité Berlin Kühlraum in der Rechtsmedizin der Charité Berlin Die Rechtsmedizin, auch Forensische Medizin oder Gerichtsmedizin genannt, umfasst die Entwicklung, Anwendung und Beurteilung medizinischer und naturwissenschaftlicher Kenntnisse für die Rechtspflege sowie die Vermittlung arztrechtlicher und ethischer Kenntnisse für die Ärzteschaft.

Neu!!: Erstickung und Rechtsmedizin · Mehr sehen »

Reinhold Messner

Unterschrift von Reinhold Messner im Oktober 2016. Reinhold Andreas Messner (* 17. September 1944 in Brixen, Südtirol) ist ein italienischer Extrembergsteiger, Abenteurer, Buchautor und ehemaliger Regionalpolitiker (Verdi Grüne Vërc).

Neu!!: Erstickung und Reinhold Messner · Mehr sehen »

Sarg

Sarg in der Trauerhalle Sarkophag eines Abtes Ein Sarg (Etymologie: Verkürzung vom griechischen sarkophagos, siehe: Sarkophag) ist ein Behältnis für den Transport, die Aufbahrung und die Beisetzung eines Leichnams.

Neu!!: Erstickung und Sarg · Mehr sehen »

Sauerstoff

Sauerstoff (auch Oxygenium genannt; von ‚oxys‘ „scharf, spitz, sauer“ und γεννάω ‚gen-‘ „erzeugen, gebären“, zusammen „Säure-Erzeuger“) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol O.

Neu!!: Erstickung und Sauerstoff · Mehr sehen »

Sauerstoff-Langzeittherapie

Als Sauerstoff-Langzeittherapie (engl. long-term oxygen therapy, kurz LOT oder LTOT) wird in der Medizin die langfristige und täglich mehrstündige Zufuhr von Sauerstoff bezeichnet.

Neu!!: Erstickung und Sauerstoff-Langzeittherapie · Mehr sehen »

Sauerstoffsättigung

Sauerstoffbindungskurve Die Sauerstoffsättigung (sO2) gibt an, wie viel Prozent des gesamten Hämoglobins im Blut mit Sauerstoff beladen sind.

Neu!!: Erstickung und Sauerstoffsättigung · Mehr sehen »

Scheintod

Scheintod (auch lat. Vita reducta oder Vita minima.

Neu!!: Erstickung und Scheintod · Mehr sehen »

Schlafapnoe-Syndrom

Das Schlafapnoe-Syndrom (SAS), kurz auch Schlafapnoe genannt, ist ein Beschwerdebild, das durch periodische Atemstörungen (Atemstillstände (Apnoen) und/oder Minderbelüftung der Lunge (alveoläre Hypoventilation)) während des Schlafs verursacht wird.

Neu!!: Erstickung und Schlafapnoe-Syndrom · Mehr sehen »

Schlaflabor

Ein Schlaflabor ist eine medizinische Einrichtung, die dazu dient, den Schlaf von Patienten zu untersuchen (Polysomnographie).

Neu!!: Erstickung und Schlaflabor · Mehr sehen »

Schuld (Strafrecht)

Im Rahmen der trichotomisch aufgebauten Dogmatik des deutschen Strafrechts ist Schuld neben den subjektiven und objektiven Merkmalen des Straftatbestandes und der Rechtswidrigkeit die dritte Voraussetzung zur Überprüfung der Strafbarkeit von Täterverhalten.

Neu!!: Erstickung und Schuld (Strafrecht) · Mehr sehen »

Schwefelwasserstoff

Schwefelwasserstoff (auch Wasserstoffsulfid, Dihydrogensulfid, nicht zu verwechseln mit dem Hydrogensulfid-Anion HS−, welches oft auch „Hydrogensulfid“ genannt wird) ist eine chemische Verbindung aus Schwefel und Wasserstoff mit der Formel H2S.

Neu!!: Erstickung und Schwefelwasserstoff · Mehr sehen »

Sekretion

Als Sekretion (lat. secretio „Absonderung“, Verb sezernieren von lat. secernere „absondern“) wird die Abgabe von Stoffen durch einzelne Zellen oder Drüsen bezeichnet.

Neu!!: Erstickung und Sekretion · Mehr sehen »

Stickstoff

Stickstoff ist ein chemisches Element mit der Ordnungszahl 7 und dem Elementsymbol N. Es leitet sich von der lateinischen Bezeichnung nitrogenium ab (von altgriech. νίτρον nitron „Laugensalz“ und γένος genos „Herkunft“).

Neu!!: Erstickung und Stickstoff · Mehr sehen »

Taphephobie

Taphephobie, auch Taphophobie (gr. ταφηφοβία taphephobia, von τάφος táphos „Grab“ und -phobie) bezeichnet die Angst, als Scheintoter lebendig begraben zu werden.

Neu!!: Erstickung und Taphephobie · Mehr sehen »

Tod

Allegorische Darstellung des Todes – Grabmal auf dem Nordfriedhof (Wiesbaden) Der menschliche Schädel ist weltweit ein Sinnbild für den Tod. Der Tod (wie englisch to die von germanisch dau, ‚sterben‘) ist das Ende des Lebens bzw.

Neu!!: Erstickung und Tod · Mehr sehen »

Todesstrafe

Die Todesstrafe ist die Tötung eines Menschen als Strafe für einen in einem Strafgesetz definierten Tatbestand, dessen er für schuldig befunden wurde.

Neu!!: Erstickung und Todesstrafe · Mehr sehen »

Vernichtungslager

Einfahrtsgebäude des KZ Auschwitz-Birkenau; Ansicht von innerhalb des Geländes (2004) Vernichtungslager wird eine Gruppe von Konzentrationslagern genannt, die in der Zeit des Nationalsozialismus von Einheiten der SS in Polen sowie in Weißrussland für den Massenmord an Juden und weiteren von den Nationalsozialisten verfolgten Personengruppen betrieben wurden.

Neu!!: Erstickung und Vernichtungslager · Mehr sehen »

Verpflichtetsein

Im deutschen Zivilrecht ist ein Rechtssubjekt verpflichtet, wenn sich ein Schuldverhältnis im engeren Sinne gegen es richtet.

Neu!!: Erstickung und Verpflichtetsein · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Erstickung und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zyklon B

Substrat: „Erco-Würfel“ ''Zyklon B'' Blechdose: Zyklon B Zyklon B ist die Bezeichnung für ein 1922 bei der Firma Degesch unter der Leitung von Fritz Haber entwickeltes Schädlingsbekämpfungsmittel, dessen Wirkstoff Blausäure (chemisch Cyanwasserstoff, Summenformel HCN) als Gas aus Pellets austritt.

Neu!!: Erstickung und Zyklon B · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Erstickungstod, Suffocatio, Suffokation.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »