Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Index Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Hegels Unterschrift 1802 Georg Wilhelm Friedrich Hegel (* 27. August 1770 in Stuttgart; † 14. November 1831 in Berlin) war ein deutscher Philosoph, der als wichtigster Vertreter des deutschen Idealismus gilt.

453 Beziehungen: Abbild, Absolutes Recht, Aegidianum, Aischylos, Akademisches Gymnasium, Alexandre Kojève, Alfred Weber, Althegelianer, Andreas Dorschel, Animalischer Magnetismus, Annemarie Gethmann-Siefert, Anschauung, Anthony Ashley-Cooper, 3. Earl of Shaftesbury, Antike, Anton Hügli, Arbeit (Philosophie), Arbeitsteilung, Architektur, Aristoteles, Armand Marie Jacques de Chastenet de Puységur, Arthur Schopenhauer, Auferstehung Jesu Christi, Aufklärung, Ästhetik, Bamberg, Bamberger Zeitung, Baruch de Spinoza, Bürgerliche Gesellschaft, Bürgertum, Bedeutung (Sprachphilosophie), Begriff (Philosophie), Benedetto Croce, Berlin, Berlin-Mitte, Bern, Bernard Bosanquet, Bernhard Lakebrink, Bertrand Russell, Bettler, Bewegung (Physik), Bewusstsein, Bezeichnung, Bildung, Carl Friedrich Ernst Frommann, Charles de Secondat, Baron de Montesquieu, Charles Sanders Peirce, Charles Taylor (Philosoph), Chefredakteur, Cholera, Christentum, ..., Christian Wolff (Philosoph), Chup Friemert, Contra principia negantem disputari non potest, Das Absolute, Das älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus, Das Böse, Das Eine, Das Gute, Das Lied von der Glocke, Dasein, David Hume, Definitivum, Demokratie, Denken, Detlef Berentzen, Deutscher Idealismus, Deutsches Textarchiv, Dialektik, Dialektik bei Marx und Engels, Dialektische Aufhebung, Dialektischer Materialismus, Dieter B. Herrmann, Dieter Henrich (Philosoph), Dieter Wandschneider, Dieter Wolf (Soziologe), Dietrich von Engelhardt, Ding an sich, Drei-Welten-Lehre, Dreifaltigkeit, Ebenda, Eberhard Karls Universität Tübingen, Eberhard-Ludwigs-Gymnasium Stuttgart, Eduard Gans, Eduard Hanslick, Edward Gibbon, Ehe, Ehrbarkeit, Ehrengrab, Eigentum, Empfindung, Empirismus, Englische Sprache, Entäußerung, Entfremdung, Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften, Erbe, Erbmonarchie, Erlach BE, Ernst Troeltsch, Erster Weltkrieg, Ethik, Ethnische Religionen, Eva Moldenhauer, Evangelische Theologie, Evangelisches Stift Tübingen, Ewigkeit, Existenzphilosophie, Familie, Faschismus, Fürst, Ferdinand Tönnies, Ferdinand Tönnies Gesamtausgabe, Fläche (Mathematik), Fortpflanzung, Frankfurt am Main, Franz Anton Mesmer, Franz Rosenzweig, Französische Revolution, Freier Wille, Freiheit, Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinden, Friedrich Hölderlin, Friedrich Immanuel Niethammer, Friedrich Nietzsche, Friedrich Schiller, Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, Gedächtnis, Gefährdungshaftung, Geist, Geisteskrankheit, Geisteswissenschaft, Gemeinwohl, Georg Klaus, Georg Lasson, Georg Römpp, Georg Simmel, Gericht, Germanistik, Geschichte, Geschichte der Philosophie, Geschichtsphilosophie, Geschworenengericht, Gesellschaft (Soziologie), Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin, Gewissen, Gewohnheit, Gewohnheitsrecht, Gioseffo Zarlino, Giovanni Gentile, Girondisten, Glaube, Gleichheit, Gleichheitssatz, Gottfried Wilhelm Leibniz, Gotthold Ephraim Lessing, Griechische Sprache, Grundbedürfnis, Grundlinien der Philosophie des Rechts, Gubernative, Gundolf Keil, Handeln, Handlungstheorie (Philosophie), Hegel (Familie), Hegel-Preis, Hegelei, Hegelgasse (Wien), Hegelhaus, Heinrich Gustav Hotho, Helmut Neuhaus, Helmut Schelsky, Herbert Schnädelbach, Hergebrachte Grundsätze des Berufsbeamtentums, Herman Nohl, Hermann Schmitz (Philosoph), Hermeneutik, Herta Nagl-Docekal, Historie, Historischer Materialismus, Historisches Wörterbuch der Philosophie, Historismus (Geschichtswissenschaft), Hofkammer, Homer, Hugo Grotius, Humboldt-Universität zu Berlin, Ich, Idealismus, Idee, Immanuel Hegel, Immanuel Kant, Immunisierungsstrategie, Intellekt, Interesse (Psychologie), Internationale Hegel-Gesellschaft, Invektive (Literatur), Iring Fetscher, Isaac Newton, Jakobiner, James Braid (Mediziner), Jüngstes Gericht, Jean-Jacques Rousseau, Jean-Paul Sartre, Jena, Jesus von Nazaret, Johann Eduard Erdmann, Johann Gottlieb Fichte, Johann Wolfgang von Goethe, Johannes Kepler, John Locke, Josiah Royce, Journalismus, Junghegelianer, Jupiter (Planet), Karl Friedrich Gottlob Wetzel, Karl Friedrich von Steiger, Karl Ludwig Michelet, Karl Mannheim, Karl Markus Michel, Karl Marx, Karl Popper, Karl Rosenkranz, Karl vom Stein zum Altenstein, Karl von Hegel, Kategorie (Philosophie), Kategorischer Imperativ, Kärnten, Königreich Bayern, Königreich Großbritannien, Königreich Württemberg, Klassische Philologie, Klaus Hartmann (Philosoph, 1954), Klaus Vieweg (Philosoph), Kohärenztheorie, Komplementarität, Konstitutionelle Monarchie, Konsum, Korporation, Kosmologie, Krieg, Kritisches Journal der Philosophie, Kultur, Kultursoziologie, Kultusministerium, Kuno Fischer, Kurt Lenk, Lebensphase, Lebensphilosophie, Legislative, Leib, Leidenschaft, Liberalismus, Liebe, Lizenziat, Logik, Logos, Lorenz von Stein, Ludwig Feuerbach, Ludwig Nagl, Ludwig Siep, Magister, Malerei, Mannesalter, Marianne Hainisch, Mark Aurel, Markt (Wirtschaftswissenschaft), Mars (Planet), Marx-Engels-Werke, Masse (Physik), Massenmedien, Materialismus, Mathematik, Matthias Jacob Schleiden, Max Horkheimer, Mädchengymnasium, Menschwerdung Gottes, Metaphysik, Michael Theunissen, Mimesis, Mineralogie, Minerva, Mittelmeeranrainerstaat, Moral, Musik, Mythos, Name, Napoleon Bonaparte, Nationalsozialismus, Natur, Naturphilosophie, Naturrecht, Naturwissenschaft, Naturzustand, Neukantianismus, Niccolò Machiavelli, Nichts, Nicolai Hartmann, Nordosteuropa, Offene Gesellschaft, OmniScriptum Publishing Group, Ontologie, Pantheismus, Paragraph, Patriotismus, Pöbel, Person, Phänomen, Phänomenologie des Geistes, Philipp Konrad Marheineke, Philosoph, Philosophie, Philosophie der Zeit, Philosophie des Geistes, Physikalisches Gesetz, Physiologie, Pietismus, Pirmin Stekeler-Weithofer, Planet, Plastik (Kunst), Platon, Poesie, Politik, Politische Ökonomie, Polizei, Positives Recht, Postum, Pressefreiheit, Preußen, Privatdozent, Privatrecht, Produktion, Professor, Propädeutik, Provinz Brandenburg, Psychologie, Punkt (Geometrie), Pythagoras in der Schmiede, Quintessenz (Philosophie), Raum (Philosophie), Römisches Reich, Recht, Rechtspflege, Rechtssubjekt, Rechtsverhältnis, Rechtswissenschaft, Reclams Universal-Bibliothek, Reinhart Maurer, Reinhold Schneider, Relativitätsprinzip, Religion, Revolution, Rolf-Peter Horstmann, Rudolf Haym, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Russisches Kaiserreich, Satz vom Widerspruch, Søren Kierkegaard, Schönheit, Schöpfung, Scheidung, Schlacht bei Jena und Auerstedt, Schlussfolgerung, Schuld (Ethik), Seele, Sein, Selbstbewusstsein, Sexualität, Sittlichkeit, Somnambulismus, Sophokles, Sozialwissenschaften, Soziologie, Sprache, St. Egidien (Nürnberg), Staat, Staatenbund, Stascha Rohmer, Ständeordnung, Strafe, Strecke (Geometrie), Stuttgart, Subsistenz, Substanz, Synthetisches Urteil a priori, System, Täuschung, Tübingen, The Times, Theodor W. Adorno, Theologie, Theorie der Kunst, Thomas Hill Green, Thomas Hobbes, Thukydides, Titius-Bode-Reihe, Tod, Tradition, Tragödie, Transzendentale Logik, Transzendentalphilosophie, Triebtheorie, Tschugg, Tucher von Simmelsdorf, Unendlichkeit, Universität, Universum, Unrecht, Untergang des Römischen Reiches, Unterricht, Urteil (Logik), Verbrechen, Verfahrensrecht, Vermögen (Fähigkeit), Vernunft, Vertrag, Vertragstheorie, Vincenzo Galilei, Vittorio Hösle, Volksgeist, Volkswirtschaft, Voltaire, Vom Geist der Gesetze, Vormärz, Vorsatz (Psychologie), Walter Kaufmann (Philosoph), Württemberg, Würzburg, Weltgeist, Weltgeschichte, Werden (Philosophie), Werner E. Gerabek, Werner Kraft, Wesen (Philosophie), Westeuropa, Widerspruch (Dialektik), Wilhelm Dilthey, Wirtschaftswissenschaft, Wissenschaft der Logik, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Wissenschaftlicher Sozialismus, Wissenschaftstheorie, Wissenssoziologie, Wladimir Iljitsch Lenin, Wolffianismus, Wolfgang Neuser (Philosoph), Zeichen, Zeit des Nationalsozialismus, Zeitintervall, Zum ewigen Frieden, Zurechnung, Zweikammersystem, 14. November, 1770, 1831, 27. August. Erweitern Sie Index (403 mehr) »

Abbild

Abbild der Außenwelt auf dem Display eines Mobil-Telefons perspektivische Umsetzung verbindet das Abbild mit dem Gegenstand. Abbildung aus Salomon de Caus, ''La perspectiue'' (Londres: R. Field/ J. Mommart/ Brussels: R Barker, 1611). Abbild bezeichnet ein Bild und seine Beziehung zu einem darauf abgebildeten wiedererkennbaren Gegenstand.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Abbild · Mehr sehen »

Absolutes Recht

Absolute Rechte verschaffen dem Berechtigten ein ausschließliches, rechtlich geschütztes Herrschaftsrecht über eine bestimmte Rechtsposition, die von jedermann zu respektieren ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Absolutes Recht · Mehr sehen »

Aegidianum

Aegidienkirche und ehemalige Klostergebäude in Nürnberg im 16. Jahrhundert, Rekonstruktion von Gottlieb Bäumler 1846 Egidienkirche und Gymnasium als barocke Neubauten. Kupferstich von Johann Adam Delsenbach um 1711 Das Aegidianum, Egidiengymnasium„Gymnasium St.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Aegidianum · Mehr sehen »

Aischylos

Aischylos Aischylos (deutsche Aussprache, klassische Aussprache, latinisiert Aeschylus; * 525 v. Chr. in Eleusis, Attika; † 456 v. Chr. in Gela, Sizilien) ist vor Sophokles und Euripides der älteste der drei großen Dichter der griechischen Tragödie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Aischylos · Mehr sehen »

Akademisches Gymnasium

Als Akademisches Gymnasium (lateinisch: gymnasium academicum; häufig auch gymnasium illustre) oder Hohe Schule wird eine höhere Schule bezeichnet, die in der frühen Neuzeit vor allem in den protestantischen Territorien des Heiligen Römischen Reiches und angrenzender Gebiete aufkam und gymnasiale und universitäre Studien verband.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Akademisches Gymnasium · Mehr sehen »

Alexandre Kojève

Grabstein von Alexandre Kojeve Alexandre Kojève (/ Alexander Wladimirowitsch Koschewnikow, auch als A.W. Kojevnikoff, wiss. Transliteration Aleksandr Vladimirovič Koževnikov; * 28. April 1902 in Moskau; † 4. Juni 1968 in Brüssel) war ein russisch-französischer Philosoph, der wesentlich zur Wiederentdeckung Hegels in Frankreich beitrug.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Alexandre Kojève · Mehr sehen »

Alfred Weber

Alfred Weber, um 1925 Alfred Weber (* 30. Juli 1868 in Erfurt; † 2. Mai 1958 in Heidelberg) war ein deutscher Nationalökonom und Soziologe.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Alfred Weber · Mehr sehen »

Althegelianer

Als Althegelianer oder Rechtshegelianer wird die Anhängerschaft Georg Wilhelm Friedrich Hegels bezeichnet, die konservativ orientiert den preußischen Staat bejahte und in Hegel den Vollender der christlichen Philosophie sah.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Althegelianer · Mehr sehen »

Andreas Dorschel

Andreas Dorschel (2010) Andreas Dorschel (* 1962 in Wiesbaden) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Andreas Dorschel · Mehr sehen »

Animalischer Magnetismus

Animalischer Magnetismus, auch Mesmerismus, ist die Bezeichnung für eine dem Elektromagnetismus analoge Kraft am Menschen, die von Franz Anton Mesmer (1734–1815) propagiert wurde.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Animalischer Magnetismus · Mehr sehen »

Annemarie Gethmann-Siefert

Annemarie Gethmann-Siefert (* 1945) ist eine deutsche Philosophin.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Annemarie Gethmann-Siefert · Mehr sehen »

Anschauung

Anschauung ist ein erkenntnistheoretischer Begriff, der in seiner heutigen Verwendung meist auf Immanuel Kant bezogen ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Anschauung · Mehr sehen »

Anthony Ashley-Cooper, 3. Earl of Shaftesbury

Anthony Ashley-Cooper, 3. Earl of Shaftesbury Anthony Ashley-Cooper, 3.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Anthony Ashley-Cooper, 3. Earl of Shaftesbury · Mehr sehen »

Antike

Antike (von „alt, altertümlich, altehrwürdig“) bezeichnet eine Epoche im Mittelmeerraum, die etwa von 800 v. Chr.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Antike · Mehr sehen »

Anton Hügli

Anton Hügli (* 19. November 1939 in Solothurn) ist ein Schweizer Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Anton Hügli · Mehr sehen »

Arbeit (Philosophie)

Die Arbeit als philosophische Kategorie erfasst alle Prozesse der bewussten schöpferischen Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur und der Gesellschaft.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Arbeit (Philosophie) · Mehr sehen »

Arbeitsteilung

Wiktor Wasnezow, 19. Jahrhundert) Arbeitsteilung ist ein Element der Kooperation (Zusammenwirkung) und bezeichnet in erster Linie den Prozess der Aufteilung der Arbeit unter Menschen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Arbeitsteilung · Mehr sehen »

Architektur

Baumeister im Mittelalter Traditionelle Architektur: Himeji-jō in Japan aus dem 17. Jahrhundert Postmoderne Architektur: Sony Center in Berlin, fertiggestellt 2000 Das Wort Architektur (vom lateinischen und griechischen architectura für „Baukunst“) bezeichnet im weitesten Sinne die handwerkliche Beschäftigung und ästhetische Auseinandersetzung des Menschen mit dem gebauten Raum.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Architektur · Mehr sehen »

Aristoteles

Aristoteles (Betonung lateinisch und deutsch: Aristóteles; * 384 v. Chr. in Stageira; † 322 v. Chr. in Chalkis auf Euböa) war ein griechischer Gelehrter.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Aristoteles · Mehr sehen »

Armand Marie Jacques de Chastenet de Puységur

Armand Marie Jacques de Chastenet de Puységur, Marquis de Puységur (* 1751; † 1825) war ein französischer Aristokrat und ein Lieutenant-Général.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Armand Marie Jacques de Chastenet de Puységur · Mehr sehen »

Arthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer als junger Mann, porträtiert 1815 von Ludwig Sigismund Ruhl Unterschrift von Arthur Schopenhauer Arthur Schopenhauer (* 22. Februar 1788 in Danzig; † 21. September 1860 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Arthur Schopenhauer · Mehr sehen »

Auferstehung Jesu Christi

Auferstehung Christi, 1499, von Perugino. Zu diesem Bildtypus gehört die Fahne als Symbol des Sieges über den Tod. Die Auferstehung Jesu Christi ist für die Christen Urgrund ihres Glaubens.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Auferstehung Jesu Christi · Mehr sehen »

Aufklärung

Erkenntnis, wodurch die Religionen der Welt zusammenfinden (Daniel Chodowiecki, 1791) Der Begriff Aufklärung, auch für das „Aufklären“ von beliebigen Sachverhalten und über beliebige Sachverhalte verwendet, bezeichnet die um das Jahr 1700 einsetzende Entwicklung, durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernden Strukturen zu überwinden.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Aufklärung · Mehr sehen »

Ästhetik

Ästhetik (von aísthēsis „Wahrnehmung“, „Empfindung“) war bis zum 19.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ästhetik · Mehr sehen »

Bamberg

Bamberg (mittelalterlich: Babenberg, bambergisch: „Bambärch“) ist eine kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken und Standort des Landratsamtes Bamberg.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bamberg · Mehr sehen »

Bamberger Zeitung

Die Bamberger Zeitung ist eine Tageszeitung, die im oberfränkischen Bamberg erscheint.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bamberger Zeitung · Mehr sehen »

Baruch de Spinoza

Porträt des Philosophen Baruch de Spinoza, Ölgemälde um 1665, im Besitz der Gemäldesammlung der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel Baruch de Spinoza (latinisiert Benedictus de Spinoza, geboren am 24. November 1632 in Amsterdam, gestorben am 21. Februar 1677 in Den Haag) war ein niederländischer Philosoph und Sohn portugiesischer Immigranten sephardischer Herkunft und portugiesischer Muttersprache.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Baruch de Spinoza · Mehr sehen »

Bürgerliche Gesellschaft

''Wartesaal zweiter Klasse'' von Carl d'Unker, ca. 1865, Genrebild des Bürgertums im 19. Jahrhundert, Düsseldorfer Malerschule Der Begriff bürgerliche Gesellschaft wurde von Georg Wilhelm Friedrich Hegel als Übersetzung des englischen Begriffs civil society in die deutsche Sprache eingeführt und bezeichnet in seiner Rechtsphilosophie ein Stadium menschlicher Gemeinschaft, welches er auf einer Entwicklungstufe zwischen Familie (unterste Stufe) und Staat (höchste Stufe) ansiedelt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bürgerliche Gesellschaft · Mehr sehen »

Bürgertum

Bürgerliche Hochzeit (1933) Unter Bürgertum versteht man eine historisch unterscheidbare Vergesellschaftungsform von Mittelschichten, sofern diese aufgrund besonderer, mehr oder minder gemeinsamer Interessen ähnliche handlungsleitende Wertorientierungen und soziale Ordnungsvorstellungen ausbilden und damit auch die politische Stabilität eines Landes beeinflussen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bürgertum · Mehr sehen »

Bedeutung (Sprachphilosophie)

Bedeutung ist in der Sprachphilosophie und der Linguistik ein grundlegender Begriff.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bedeutung (Sprachphilosophie) · Mehr sehen »

Begriff (Philosophie)

Im weiteren Sinne bezeichnet das Wort Begriff in der Philosophie, wie ein Wort zu verstehen ist (im Sinne von „zu begreifen“).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Begriff (Philosophie) · Mehr sehen »

Benedetto Croce

Benedetto Croce Benedetto Croce (* 25. Februar 1866 in Pescasseroli, Provinz L’Aquila; † 20. November 1952 in Neapel) war ein italienischer idealistischer Philosoph, Humanist, Historiker, Politiker, Kunsthistoriker und Kritiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Benedetto Croce · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Berlin · Mehr sehen »

Berlin-Mitte

Mitte ist ein Berliner Ortsteil im gleichnamigen Bezirk und umfasst einen Teil der historischen Stadtteile von Berlin.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Berlin-Mitte · Mehr sehen »

Bern

Bern (berndeutsch Bärn) ist eine politische Gemeinde in der Schweiz und als Bundesstadt de facto deren Hauptstadt (siehe auch Hauptstadtfrage der Schweiz).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bern · Mehr sehen »

Bernard Bosanquet

Bernard Bosanquet. Bernard Bosanquet (* 14. Juni 1848 in Rock Hall bei Alnwick; † 8. Februar 1923 in London) war ein britischer Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bernard Bosanquet · Mehr sehen »

Bernhard Lakebrink

Bernhard Lakebrink (* 5. August 1904 in Asseln bei Paderborn; † 7. Februar 1991 in Paderborn) war ein katholischer Philosoph thomistischer Prägung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bernhard Lakebrink · Mehr sehen »

Bertrand Russell

Bertrand Russell 1916 Bertrand Arthur William Russell, 3.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bertrand Russell · Mehr sehen »

Bettler

Bettler in München Bettler sind Menschen, die ihren Lebensunterhalt ganz oder teilweise aus Almosen – milden Gaben anderer – bestreiten.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bettler · Mehr sehen »

Bewegung (Physik)

Als Bewegung im physikalischen Sinne versteht man die Änderung des Ortes eines Beobachtungsobjektes mit der Zeit.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bewegung (Physik) · Mehr sehen »

Bewusstsein

Bewusstseinsvorstellung aus dem 17. Jahrhundert Bewusstsein (abgeleitet von mittelhochdeutschen Wort bewissen im Sinne von „Wissen über etwas habend“, „Mitwissen“ und syneídēsis „Miterscheinung“, „Mitbild“, „Mitwissen“, συναίσθησις synaísthēsis „Mitwahrnehmung“, „Mitempfindung“ und φρόνησις phrónēsis von φρονεῖν phroneín „bei Sinnen sein, denken“) ist im weitesten Sinne das Erleben mentaler Zustände und Prozesse.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bewusstsein · Mehr sehen »

Bezeichnung

Eine Bezeichnung ist die Repräsentation eines Begriffs mit sprachlichen oder anderen Mitteln.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bezeichnung · Mehr sehen »

Bildung

Wilhelm von Humboldt (1767–1835), Bildungsreformer Bildung (von) bezeichnet die Formung des Menschen im Hinblick auf sein „Menschsein“, das heißt zu einer Persönlichkeit, die sich durch besondere geistige, physische, soziale und kulturelle Merkmale auszeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Bildung · Mehr sehen »

Carl Friedrich Ernst Frommann

Carl Friedrich Ernst Frommann (Porträt von J. J. Schmeller, 1830) Bildnis des Buchhändlers C.Fr.Frommann (Gemälde von Georg Friedrich Kersting, 1824) Carl Friedrich Ernst Frommann (* 14. September 1765 in Züllichau; † 12. Juni 1837 in Jena) war ein deutscher Verleger und Buchhändler in Jena.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Carl Friedrich Ernst Frommann · Mehr sehen »

Charles de Secondat, Baron de Montesquieu

Baron de Montesquieu, 1728 Charles-Louis de Secondat, Baron de La Brède de Montesquieu (getauft am 18. Januar 1689 auf Schloss La Brède bei Bordeaux; † 10. Februar 1755 in Paris), bekannt unter dem Namen Montesquieu, war ein französischer Schriftsteller, Philosoph und Staatstheoretiker der Aufklärung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Charles de Secondat, Baron de Montesquieu · Mehr sehen »

Charles Sanders Peirce

Charles Sanders Peirce um 1870 Charles Santiago Sanders Peirce (ausgesprochen: /'pɜrs/ wie: pörs) (* 10. September 1839 in Cambridge, Massachusetts; † 19. April 1914 in Milford, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Mathematiker, Philosoph, Logiker und Semiotiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Charles Sanders Peirce · Mehr sehen »

Charles Taylor (Philosoph)

Taylor bei einer Vorlesung 2007 Charles Taylor, CC, FRSC (* 5. November 1931 in Montreal) ist ein kanadischer Politikwissenschaftler und Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Charles Taylor (Philosoph) · Mehr sehen »

Chefredakteur

Ein Chefredakteur (früher auch Hauptschriftleiter; in der Schweiz Chefredaktor) ist als presserechtlich verantwortlicher und leitender Redakteur und Vorgesetzter der Gesamtredaktion verantwortlich für den Inhalt einer Zeitung, Zeitschrift, Onlinepublikation sowie anderer Medien.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Chefredakteur · Mehr sehen »

Cholera

Choleraverbreitung auf der Welt (Stand 2004) Cholera („Gallenfluss“, Bezeichnung für ‚Durchfallserkrankung‘, von cholḗ ‚Galle‘), auch Gallenbrechdurchfall, ist eine schwere bakterielle Infektionskrankheit vorwiegend des Dünndarms, die durch das Bakterium Vibrio cholerae verursacht wird.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Cholera · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Christentum · Mehr sehen »

Christian Wolff (Philosoph)

Christian Wolff (geadelt Christian Freiherr von Wolff, in der Encyclopédie Chrétien Wolf; * 24. Januar 1679 in Breslau; † 9. April 1754 in Halle) war ein deutscher Universalgelehrter, Jurist und Mathematiker sowie einer der wichtigsten Philosophen der Aufklärung zwischen Leibniz und Kant.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Christian Wolff (Philosoph) · Mehr sehen »

Chup Friemert

Chup Friemert Chup Friemert (* 27. Mai 1947 in Westhausen) ist ein deutscher Designer und Designtheoretiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Chup Friemert · Mehr sehen »

Contra principia negantem disputari non potest

Contra principia negantem disputari non potest (auch: contra principia negantem non est disputandum) ist ein lateinisches Sprichwort, das die Anerkennung gemeinsamer Kommunikationsgrundlagen fordert und eine Absage an ideologische Argumentationen enthält.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Contra principia negantem disputari non potest · Mehr sehen »

Das Absolute

Das Absolute (von lat. absolutum, „das Losgelöste“) ist ein Begriff, der in vielen Bereichen der Theologie und Philosophie Verwendung findet und das völlige Enthobensein von allen (einschränkenden) Bedingungen oder Beziehungen bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Das Absolute · Mehr sehen »

Das älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus

Das älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus ist der Titel eines kurzen Textes, dessen Verfasser nicht zweifelsfrei feststeht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Das älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus · Mehr sehen »

Das Böse

Das Böse (althochdeutsch bôsi, von germanisch *bausja- ‚gering‘, ‚schlecht‘, genaue Etymologie unklar)Vgl.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Das Böse · Mehr sehen »

Das Eine

Das Eine (altgriechisch τò ἕν to hen) ist ein philosophischer Begriff, der ein höchstes Prinzip bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Das Eine · Mehr sehen »

Das Gute

Dombibliothek, Codex 1024, fol. 1r Das Gute ist im allgemeinen Sprachgebrauch gewöhnlich eine unscharfe Bezeichnung für den Inbegriff oder die Gesamtheit dessen, was zustimmend beurteilt wird und als erstrebenswert gilt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Das Gute · Mehr sehen »

Das Lied von der Glocke

Prachteinband von Alexander von Liezen-Mayer Die fertige Glocke (Illustration von Liezen-Mayer) Das Lied von der Glocke ist ein im Jahr 1799 von Friedrich Schiller veröffentlichtes Gedicht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Das Lied von der Glocke · Mehr sehen »

Dasein

Der Begriff Dasein wird häufig in der Philosophie synonym zur Existenz gebraucht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dasein · Mehr sehen »

David Hume

Allan Ramsay David Hume (* in Edinburgh; † 25. August 1776 ebenda) war ein schottischer Philosoph, Ökonom und Historiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und David Hume · Mehr sehen »

Definitivum

Definitivum (lat. von definition (Abgrenzung), Definition), bedeutet in der Sprache der Diplomatie eine endgültige Erklärung oder Vertragsbestimmung, oder auch die endgültige Regelung eines Rechtsverhältnisses, im Gegensatz zu einem Provisorium, einer nur vorläufigen Ordnung der Dinge.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Definitivum · Mehr sehen »

Demokratie

Stimmabgabe beim zweiten Wahlgang der Präsidentschaftswahl in Frankreich 2007 Plenarsitzungssaal des Reichstags, der nach einem modernen allgemeinen und gleichen Männerwahlrecht gewählt wurde, 1889 in der Leipziger Straße 4 Demokratie (von; von δῆμος dēmos „Staatsvolk“ und kratós „Gewalt“, „Macht“, „Herrschaft“) bezeichnet heute Herrschaftsformen, politische Ordnungen oder politische Systeme, in denen Macht und Regierung vom Volk ausgehen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Demokratie · Mehr sehen »

Denken

Unter Denken werden alle Vorgänge zusammengefasst, die aus einer inneren Beschäftigung mit Vorstellungen, Erinnerungen und Begriffen eine Erkenntnis zu formen versuchen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Denken · Mehr sehen »

Detlef Berentzen

Detlef Berentzen (Pseudonym: Dr. Feelgood; * 16. Februar 1952 in Bielefeld) ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Detlef Berentzen · Mehr sehen »

Deutscher Idealismus

Philosophen des deutschen Idealismus. Kant (oben links), Fichte (oben rechts), Schelling (unten links), Hegel (unten rechts) Als Deutscher Idealismus wird die Epoche der deutschen Philosophie von Kant bis zu Hegel und zum Spätwerk Schellings bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Deutscher Idealismus · Mehr sehen »

Deutsches Textarchiv

Das Deutsche Textarchiv (DTA) ist ein seit Juli 2007 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften beheimatetes und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes wissenschaftliches digitales Textarchiv.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Deutsches Textarchiv · Mehr sehen »

Dialektik

Dialektik ist ein uneinheitlich gebrauchter Ausdruck der westlichen Philosophie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dialektik · Mehr sehen »

Dialektik bei Marx und Engels

Dialektik bei Marx und Engels ist die Methode der Untersuchung und der Theoriedarstellung, die Karl Marx und Friedrich Engels aus der kritischen Rezeption der Philosophie Hegels heraus, insbesondere seiner Dialektik, mit der Zielsetzung entwickelt haben, sie auf die zentralen Fragen der Philosophie und der politischen Ökonomie anzuwenden.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dialektik bei Marx und Engels · Mehr sehen »

Dialektische Aufhebung

Die dialektische Aufhebung ist ein zentraler Begriff der Philosophie G. W. F. Hegels.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dialektische Aufhebung · Mehr sehen »

Dialektischer Materialismus

Der dialektische Materialismus ist eine Form der philosophischen Weltanschauung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dialektischer Materialismus · Mehr sehen »

Dieter B. Herrmann

Archenhold-Sternwarte, 2004 Das Zeiss-Großplanetarium in Berlin-Prenzlauer Berg Dieter Bernhard Herrmann (* 3. Januar 1939 in Berlin) ist ein deutscher Astronom und Autor zahlreicher populärwissenschaftlicher Bücher über Astronomie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dieter B. Herrmann · Mehr sehen »

Dieter Henrich (Philosoph)

Unterschrift Henrichs Dieter Henrich (* 5. Januar 1927 in Marburg) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dieter Henrich (Philosoph) · Mehr sehen »

Dieter Wandschneider

Dieter Wandschneider (* 3. November 1938 in Bremerhaven) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dieter Wandschneider · Mehr sehen »

Dieter Wolf (Soziologe)

Dieter Wolf (* 1942) ist ein deutscher Gesellschaftswissenschaftler und Informatiker, der mehrere Arbeiten zu den Theorien der bürgerlichen Gesellschaft von Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Marx veröffentlicht hat.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dieter Wolf (Soziologe) · Mehr sehen »

Dietrich von Engelhardt

Dietrich von Engelhardt (* 1941 in Göttingen) ist ein deutscher Wissenschafts- und Medizinhistoriker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dietrich von Engelhardt · Mehr sehen »

Ding an sich

Das Ding an sich ist ein Begriff, der in der modernen Erkenntnistheorie wesentlich von Immanuel Kants dualistischer Philosophie geprägt ist, wobei er in dessen Gesamtwerk in zahlreichen, teils miteinander nicht vereinbaren Bedeutungen verwendet wird.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ding an sich · Mehr sehen »

Drei-Welten-Lehre

Die Drei-Welten-Lehre ist eine ontologische Position, die die Existenz dreier Welten annimmt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Drei-Welten-Lehre · Mehr sehen »

Dreifaltigkeit

Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit oder Trinität (lateinisch trinitas; altgriechisch τριάς Trias ‚Dreizahl‘, ‚Dreiheit‘) bezeichnet in der christlichen Theologie die Wesenseinheit Gottes in drei Personen oder Hypostasen, nicht drei Substanzen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Dreifaltigkeit · Mehr sehen »

Ebenda

Das Adverb ebenda (Abkürzung: ebd., auch ebda.), auch ebendort, hat die Bedeutung von genau, gerade dort.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ebenda · Mehr sehen »

Eberhard Karls Universität Tübingen

Die Eberhard Karls Universität Tübingen zählt zu den ältesten Universitäten Europas.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Eberhard Karls Universität Tübingen · Mehr sehen »

Eberhard-Ludwigs-Gymnasium Stuttgart

Sicht auf die Haupttreppe Professor im Lehrstuhl bei der Vorlesung, Holzschnitt im Kleinen Destillierbuch von Hieronymus Brunschwig aus dem Jahr 1500 Das Eberhard-Ludwigs-Gymnasium (kurz: „Ebelu“) ist eine traditionsreiche Bildungseinrichtung in Stuttgart.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Eberhard-Ludwigs-Gymnasium Stuttgart · Mehr sehen »

Eduard Gans

Eduard Gans (Lithographie, 1839) Eduard Gans (* 22. März 1797 - so der von der Mutter gesetzte Grabstein, nach anderen Quellen am 23. März - in Berlin; † 5. Mai 1839 ebd.) war ein deutscher Jurist, Rechtsphilosoph und Historiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Eduard Gans · Mehr sehen »

Eduard Hanslick

Eduard Hanslick im 40. Lebensjahr Eduard Hanslick um 1900 Eduard Hanslick (* 11. September 1825 in Prag; † 6. August 1904 in Baden bei Wien) war ein österreichischer Musikästhetiker und einer der einflussreichsten Musikkritiker seiner Zeit.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Eduard Hanslick · Mehr sehen »

Edward Gibbon

Edward Gibbon (1737–1794) Edward Gibbon (* in Putney, Surrey; † 16. Januar 1794 in London) war ein britischer Historiker in der Zeit der Aufklärung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Edward Gibbon · Mehr sehen »

Ehe

Die Ehe (von ēwa „Ewigkeit, Recht, Gesetz“; historisch rechtssprachlich: Konnubium) oder Heirat ist eine durch Naturrecht, Gesellschaftsrecht und Religionslehren begründete und anerkannte, zumeist gesetzlich oder rituell geregelte, gefestigte Form einer Verbindung zweier Menschen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ehe · Mehr sehen »

Ehrbarkeit

Ehrbarkeit bezeichnet eine Gesellschaftsschicht, die sich im ausgehenden Mittelalter und der frühen Neuzeit herausbildete.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ehrbarkeit · Mehr sehen »

Ehrengrab

Ehrengräbergruppe auf dem Wiener Zentralfriedhof Ein Ehrengrab ist Ausdruck der Ehrung Verstorbener durch Städte oder Gemeinden für Bürger, die zu Lebzeiten besondere Verdienste erworben haben.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ehrengrab · Mehr sehen »

Eigentum

Eigentum (Lehnübersetzung aus dem lat. proprietas zu proprius „eigen“) bezeichnet die umfassendste Sachherrschaft, welche die Rechtsordnung an einer Sache zulässt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Eigentum · Mehr sehen »

Empfindung

Empfindung ist heute vor allem ein neurophysiologisch und neuropsychologisch definierter Begriff.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Empfindung · Mehr sehen »

Empirismus

Der Ausdruck Empirismus wird bei Klassifikationen erkenntnistheoretischer Ansätze für Theorien gebraucht, welchen zufolge Wissen, verstanden als gerechtfertigte wahre Erkenntnis, zuerst oder ausschließlich auf Sinneserfahrung beruht (einschließlich der Verwendung wissenschaftlicher Instrumente).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Empirismus · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Englische Sprache · Mehr sehen »

Entäußerung

Entäußerung ist ein philosophischer Begriff, der vor allem von Hegel geprägt wurde.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Entäußerung · Mehr sehen »

Entfremdung

Entfremdung bezeichnet einen individuellen oder gesellschaftlichen Zustand, in dem eine ursprünglich natürliche Beziehung (zwischen Menschen, Menschen und Arbeit, Menschen und dem Produkt ihrer Arbeit sowie von Menschen zu sich selbst) aufgehoben, verkehrt, ge- oder zerstört wird.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Entfremdung · Mehr sehen »

Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften

Die Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse ist ein 1817 in Heidelberg erschienenes Werk des deutschen Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770–1831).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften · Mehr sehen »

Erbe

Erbe oder Nachlassempfänger ist diejenige Person, auf die im Falle des Versterbens einer anderen Person (Erbfall, auch: „Erbanfall“) deren Vermögen (Erbschaft, Nachlass) übergeht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Erbe · Mehr sehen »

Erbmonarchie

Als Erbmonarchie (auch hereditäre Monarchie) wird eine Monarchie bezeichnet, bei der die Thronfolge erbrechtlich geregelt ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Erbmonarchie · Mehr sehen »

Erlach BE

Erlach ist eine Kleinstadt, eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Seeland des Kantons Bern in der Schweiz und war bis Ende 2009 Hauptort des gleichnamigen Amtsbezirks.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Erlach BE · Mehr sehen »

Ernst Troeltsch

Ernst Troeltsch Ernst Troeltsch (* 17. Februar 1865 in Haunstetten; † 1. Februar 1923 in Berlin) war ein deutscher protestantischer Theologe, Kulturphilosoph und liberaler Politiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ernst Troeltsch · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Ethik

Die Ethik (ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von ἦθος ēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen ἔθος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinisch mos) ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ethik · Mehr sehen »

Ethnische Religionen

Spezielle Kulte und Rituale prägen vielfach die religiösen Äußerungen traditioneller, lokaler Menschengruppen. (Feuertänzer der Baining aus Neubritannien) Ethnische Religionen (auch traditionelle Religionen) werden alle mündlich oder durch Rituale überlieferten Glaubenssysteme genannt, die im Allgemeinen auf einen relativ kleinen Kreis von lokalen Gemeinschaften beschränkt sind, welche durch eine gemeinsame Abstammung und/oder große Übereinstimmungen in Kultur, Brauchtum und Sprache verbunden sind.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ethnische Religionen · Mehr sehen »

Eva Moldenhauer

Eva Moldenhauer (* 20. September 1934 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Übersetzerin französischer Literatur.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Eva Moldenhauer · Mehr sehen »

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie ist eine wissenschaftliche Disziplin.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Evangelische Theologie · Mehr sehen »

Evangelisches Stift Tübingen

Das Evangelische Stift von der Neckarseite aus gesehen Das Tübinger Stift ist ein Studienhaus der evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Evangelisches Stift Tübingen · Mehr sehen »

Ewigkeit

Unter Ewigkeit oder etwas Ewigem versteht man etwas, das weder einen zeitlichen Anfang noch ein zeitliches Ende besitzt bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ewigkeit · Mehr sehen »

Existenzphilosophie

Existenzphilosophie bezeichnet eine philosophische Richtung, die im Zentrum ihres Denkens die Existenz des Menschen im weitesten Sinne hat.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Existenzphilosophie · Mehr sehen »

Familie

Eine Familie aus Eltern und drei Kindern Eine Großfamilie Rembrandt van Rijn: Jakob segnet seine Enkel Familie (Kollektivbildung von lat. famulus „Diener“, familia „Gesamtheit der Dienerschaft“) bezeichnet soziologisch eine durch Partnerschaft, Heirat, Lebenspartnerschaft, Adoption oder Abstammung begründete Lebensgemeinschaft, meist aus Eltern oder Erziehungsberechtigten sowie Kindern bestehend, gelegentlich durch weitere, mitunter auch im selben Haushalt lebende Verwandte oder Lebensgefährten erweitert.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Familie · Mehr sehen »

Faschismus

Die Diktatoren Benito Mussolini und Adolf Hitler in München, 1940 Faschismus war zunächst die Eigenbezeichnung einer politischen Bewegung, die unter Führung von Benito Mussolini in Italien von 1922 bis 1943/45 die beherrschende politische Macht war und ein diktatorisches Regierungssystem errichtete (siehe Italienischer Faschismus).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Faschismus · Mehr sehen »

Fürst

Fürstenkrone oder Fürstenhut, in Fürsten­häusern ein der Rangkrone entsprechendes Insigne Fürst und Fürstin sind sowohl allgemeine Herrscherbezeichnungen (Landesfürsten) wie auch spezielle Adelstitel mit eigenem Fürstenstand im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation vom Mittelalter bis etwa 1800, mit einem „Fürstentum“ als ausgewiesenem Herrschaftsgebiet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Fürst · Mehr sehen »

Ferdinand Tönnies

Ferdinand Tönnies 1915 Ferdinand Tönnies (* 26. Juli 1855 bei Oldenswort; † 9. April 1936 in Kiel) war ein deutscher Soziologe, Nationalökonom und Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ferdinand Tönnies · Mehr sehen »

Ferdinand Tönnies Gesamtausgabe

Die Ferdinand Tönnies Gesamtausgabe (TG) umfasst das (in sechs Sprachen) publizierte Lebenswerk des Nestors der deutschen Soziologie, Ferdinand Tönnies’ (1855–1936).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ferdinand Tönnies Gesamtausgabe · Mehr sehen »

Fläche (Mathematik)

Sphäre Eine Fläche im anschaulichen Sinn ist eine zweidimensionale Teilmenge des dreidimensionalen Raumes, beispielsweise eine Ebene, eine zweidimensionale geometrische Figur oder die Begrenzungsfläche eines dreidimensionalen Körpers.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Fläche (Mathematik) · Mehr sehen »

Fortpflanzung

Fortpflanzung ist die Erzeugung neuer, eigenständiger Nachkommen eines Lebewesens.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Fortpflanzung · Mehr sehen »

Frankfurt am Main

Offizielles Logo der Stadt Frankfurt am Main Römer ist Frankfurts Rathaus und ein Wahrzeichen der Stadt. Frankfurter Skyline von der Deutschherrnbrücke aus gesehen (2015) Frankfurt am Main ist mit etwa 736.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Deutschlands.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Frankfurt am Main · Mehr sehen »

Franz Anton Mesmer

Franz Anton Mesmer Franz Anton Mesmer – in Publikationen manchmal auch Friedrich Anton Mesmer – (* 23. Mai 1734 in Iznang, heute Ortsteil von Moos am Bodensee; † 5. März 1815 in Meersburg) war zunächst Arzt in Wien, führte dann „magnetische“ Kuren durch und begründete den Animalischen Magnetismus, auch Mesmerismus genannt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Franz Anton Mesmer · Mehr sehen »

Franz Rosenzweig

Westend Franz Louis August Rosenzweig (25. Dezember 1886 in Kassel–10. Dezember 1929 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Historiker und jüdischer Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Franz Rosenzweig · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Französische Revolution · Mehr sehen »

Freier Wille

Für den Begriff freier Wille oder Willensfreiheit gibt es keine allgemein anerkannte Definition.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Freier Wille · Mehr sehen »

Freiheit

Die Freiheitsstatue Freiheit wird in der Regel als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Freiheit · Mehr sehen »

Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinden

Der Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinden (kurz: Dorotheenstädtischer Friedhof) liegt im Berliner Ortsteil Mitte (Bezirk Mitte).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinden · Mehr sehen »

Friedrich Hölderlin

Franz Karl Hiemer, 1792 Hölderlins Unterschrift Johann Christian Friedrich Hölderlin (* 20. März 1770 in Lauffen am Neckar, Herzogtum Württemberg; † 7. Juni 1843 in Tübingen, Königreich Württemberg) zählt zu den bedeutendsten deutschen Lyrikern.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Friedrich Hölderlin · Mehr sehen »

Friedrich Immanuel Niethammer

Bayerischen Akademie der Wissenschaften), Foto: BAdW Friedrich Philipp Immanuel Niethammer, später Ritter von Niethammer (* 26. März 1766 in Beilstein; † 1. April 1848 in München) war ein deutscher Philosoph und evangelischer Theologe.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Friedrich Immanuel Niethammer · Mehr sehen »

Friedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche, 1882 (Photographie von Gustav Adolf Schultze) Unterschrift Friedrich Nietzsches Friedrich Wilhelm Nietzsche (Aussprache: oder; * 15. Oktober 1844 in Röcken; † 25. August 1900 in Weimar) war ein deutscher klassischer Philologe.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Friedrich Nietzsche · Mehr sehen »

Friedrich Schiller

Schillers Unterschrift Schillers Büste in Jena Johann Christoph Friedrich von Schiller (* 10. November 1759 in Marbach am Neckar; † 9. Mai 1805 in Weimar), 1802 geadelt, war ein Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Friedrich Schiller · Mehr sehen »

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling

Friedrich Wilhelm Schelling, Gemälde von Joseph Karl Stieler, 1835 Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, ab 1812 Ritter von Schelling (* 27. Januar 1775 in Leonberg, Herzogtum Württemberg; † 20. August 1854 in Ragaz, Kanton St. Gallen), war ein deutscher Philosoph, Anthropologe, Theoretiker der sogenannten Romantischen Medizin und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Friedrich Wilhelm Joseph Schelling · Mehr sehen »

Gedächtnis

Gedächtnis oder Mnestik bezeichnet die Fähigkeit der Nervensysteme von Lebewesen, aufgenommene Informationen umzuwandeln, zu speichern und wieder abzurufen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gedächtnis · Mehr sehen »

Gefährdungshaftung

Gefährdungshaftung ist die Haftung für Schäden, die sich aus einer erlaubten Gefahr (z. B. Betrieb einer gefährlichen Einrichtung, Halten eines Haustieres) ergeben.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gefährdungshaftung · Mehr sehen »

Geist

Geist (pneuma, nous und auch psyche, lat. spiritus, mens, animus bzw. anima, hebr. ruach und arab. rūh, engl. mind, spirit, franz. esprit) ist ein uneinheitlich verwendeter Begriff der Philosophie, Theologie, Psychologie und Alltagssprache.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Geist · Mehr sehen »

Geisteskrankheit

Unter Geisteskrankheiten oder Geistesstörungen wurden unterschiedliche Verhaltensbilder und Krankheiten zusammengefasst, die sich durch Verhaltensformen ausdrücken, die in der Gesellschaft nicht akzeptiert werden, siehe Kapitel ''Staatsmedizin''.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Geisteskrankheit · Mehr sehen »

Geisteswissenschaft

Der Begriff Geisteswissenschaft(en) ist in der deutschsprachigen Denktradition eine Sammelbezeichnung für aktuell rund 40 unterschiedliche Einzelwissenschaften („Disziplinen“), die mit unterschiedlichen Methoden Gegenstandsbereiche, welche mit kulturellen, geistigen, medialen, teils auch sozialen bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Geisteswissenschaft · Mehr sehen »

Gemeinwohl

Gemeinwohl bezeichnet das Wohl (das gemeine Beste, den gemeinen Nutzen, die gemeine Wohlfahrt, das Gut) eines Gemeinwesens.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gemeinwohl · Mehr sehen »

Georg Klaus

Georg Klaus (* 28. Dezember 1912 in Nürnberg; † 29. Juli 1974 in Ost-Berlin) war ein deutscher marxistischer Philosoph, Logiker, Kybernetiker, Professor sowie Schachspieler und Schachfunktionär.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Georg Klaus · Mehr sehen »

Georg Lasson

Georg Lasson (* 13. Juli 1862 in Berlin; † 2. Dezember 1932 in Berlin) war ein deutscher evangelischer Theologe und Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Georg Lasson · Mehr sehen »

Georg Römpp

Georg Römpp (* 1950 in München) ist ein deutscher Philosoph und Autor von philosophischen Fach-, Sach- und Lehrbüchern.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Georg Römpp · Mehr sehen »

Georg Simmel

Georg Simmel Georg Simmel (* 1. März 1858 in Berlin; † 26. September 1918 in Straßburg) war ein deutscher Philosoph und Soziologe.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Georg Simmel · Mehr sehen »

Gericht

Richter, Ankläger und Prozessbeteiligte sitzen zu Gericht (Old Bailey in London, 19. Jahrhundert). Ein Gericht (abgeleitet von „richten“ / „Recht“; vom Gotischen: raíhts, althochdeutsch, mittelhochdeutsch: reht) ist ein Organ der Rechtsprechung (Judikative).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gericht · Mehr sehen »

Germanistik

Germanistik ist die akademische Disziplin der Geisteswissenschaften, die die deutsche Sprache und deutschsprachige Literatur in ihren historischen und gegenwärtigen Formen erforscht, dokumentiert und vermittelt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Germanistik · Mehr sehen »

Geschichte

Unter Geschichte versteht man im Allgemeinen diejenigen Aspekte der Vergangenheit, derer Menschen gedenken und die sie deuten, um sich über den Charakter zeitlichen Wandels und dessen Auswirkungen auf die eigene Gegenwart und Zukunft zu orientieren.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Geschichte · Mehr sehen »

Geschichte der Philosophie

''Die Schule von Athen'': Platon und Aristoteles. Raffael, 1509 Die Geschichte der Philosophie hat die Entwicklung des theoretischen Nachdenkens über die Welt und die in ihr herrschenden Prinzipien vom Beginn der europäischen Philosophie im antiken Griechenland des 6. Jahrhunderts v. Chr. bis zur Gegenwart zum Gegenstand.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Geschichte der Philosophie · Mehr sehen »

Geschichtsphilosophie

Geschichtsphilosophie ist eine Teildisziplin der Philosophie, die sich mit Fragen um die menschliche Geschichte beschäftigt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Geschichtsphilosophie · Mehr sehen »

Geschworenengericht

Englisches Geschworenengericht Ein Geschworenengericht, altertümlich Schwurgericht, ist ein Gericht, in dem Geschworene an der Entscheidung (ganz oder zum Teil) beteiligt sind.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Geschworenengericht · Mehr sehen »

Gesellschaft (Soziologie)

Gesellschaft bezeichnet in der Soziologie allgemein eine durch unterschiedliche Merkmale zusammengefasste und abgegrenzte Anzahl von Personen, die als sozial Handelnde (Akteure) miteinander verknüpft leben und direkt oder indirekt sozial interagieren.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gesellschaft (Soziologie) · Mehr sehen »

Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin

Menükarte der Gesetzlosen Gesellschaft mit Wappen aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums 1909 Die Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin ist ein Gesellschaftsclub, dessen Mitglieder prominente Persönlichkeiten der geistigen, künstlerischen und militärischen Elite ihrer jeweiligen Zeit waren und der am 4. November 1809 in Berlin gegründet wurde.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gesetzlose Gesellschaft zu Berlin · Mehr sehen »

Gewissen

Das Gewissen wird im Allgemeinen als eine besondere Instanz im menschlichen Bewusstsein angesehen, die bestimmt, wie man urteilen soll.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gewissen · Mehr sehen »

Gewohnheit

Als Gewohnheit (auch Usus, lat. uti „gebrauchen“) wird eine unter gleichartigen Bedingungen entwickelte Reaktionsweise bezeichnet, die durch Wiederholung stereotypisiert wurde und bei gleichartigen Situationsbedingungen wie automatisch nach demselben Reaktionsschema ausgeführt wird, wenn sie nicht bewusst vermieden oder unterdrückt wird.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gewohnheit · Mehr sehen »

Gewohnheitsrecht

Das Gewohnheitsrecht ist ungeschriebenes Recht, das nicht durch Gesetzgebung zustande kommt, sondern durch eine andauernde Anwendung von Rechtsvorstellungen oder Regeln, die von den Beteiligten als verbindlich akzeptiert worden sind.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gewohnheitsrecht · Mehr sehen »

Gioseffo Zarlino

Gioseffo Zarlino Gioseffo Zarlino (* 22. März 1517 in Chioggia; † 14. Februar 1590 in Venedig) war ein italienischer Kapellmeister, Musiktheoretiker und Komponist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gioseffo Zarlino · Mehr sehen »

Giovanni Gentile

Gentile als Direktor der Scuola Normale Superiore in Pisa Giovanni Gentile (* 29. Mai 1875 in Castelvetrano, Provinz Trapani, Sizilien; † 15. April 1944 in Florenz) war ein italienischer Philosoph, Kulturmanager und Politiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Giovanni Gentile · Mehr sehen »

Girondisten

Die Girondisten waren die Mitglieder einer Gruppe (Gironde) von Abgeordneten hauptsächlich aus dem Süden Frankreichs während der Französischen Revolution, die zum ersten Mal am 1.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Girondisten · Mehr sehen »

Glaube

L.S. Carmona. Das Wort Glaube (auch Glauben; lateinisch fides; indogermanisch leubh ‚begehren‘, ‚lieb haben‘, ‚für lieb erklären‘, ‚gutheißen‘, ‚loben‘) bezeichnet eine Grundhaltung des Vertrauens, vor allem im Kontext religiöser Überzeugungen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Glaube · Mehr sehen »

Gleichheit

Gleichheit (gelegentlich und vor allem im politischen oder philosophischen Kontext frz. Égalité) bedeutet Übereinstimmung einer Mehrzahl von Gegenständen, Personen oder Sachverhalten in einem bestimmten Merkmal bei Verschiedenheit in anderen Merkmalen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gleichheit · Mehr sehen »

Gleichheitssatz

Dreieck weist auf die Rechtspflicht des Staates zur Einhaltung des Gleichheitssatzes hin. Der Gleichheitssatz ius respicit aequitatem, „Das Recht achtet auf Gleichheit“, ist ein Grundsatz im Verfassungsrecht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gleichheitssatz · Mehr sehen »

Gottfried Wilhelm Leibniz

Unterschrift von Gottfried Wilhelm Leibniz Alma mater lipsiensis in den Neuen Campus der Universität Leipzig umgesetzt Gottfried Wilhelm Leibniz (* in Leipzig; † 14. November 1716 in Hannover) war ein deutscher Philosoph, Mathematiker, Diplomat, Historiker und politischer Berater der frühen Aufklärung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gottfried Wilhelm Leibniz · Mehr sehen »

Gotthold Ephraim Lessing

Lessings Unterschrift Gotthold Ephraim Lessing, Gemälde von Anton Graff (1771) Gotthold Ephraim Lessing nach einem Gemälde von C. Jäger Gotthold Ephraim Lessing (* 22. Januar 1729 in Kamenz, Markgraftum Oberlausitz; † 15. Februar 1781 in Braunschweig) war ein bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gotthold Ephraim Lessing · Mehr sehen »

Griechische Sprache

Die griechische Sprache (bzw. att. ἑλληνικὴ γλῶττα hellēnikḕ glṓtta) ist eine indogermanische Sprache mit einer Schrifttradition, die sich über einen Zeitraum von 3400 Jahren erstreckt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Griechische Sprache · Mehr sehen »

Grundbedürfnis

Grundbedürfnisse sind Bedürfnisse, die bei einer hierarchischen Aufteilung der Bedürfnisse des Menschen eine hohe Wichtigkeit haben und die im Rahmen des alltäglichen Subsistenz­prozesses vordringlich befriedigt werden.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Grundbedürfnis · Mehr sehen »

Grundlinien der Philosophie des Rechts

Die Grundlinien der Philosophie des Rechts oder Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse sind ein im Oktober 1820 erschienenes Werk des deutschen Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Grundlinien der Philosophie des Rechts · Mehr sehen »

Gubernative

Gubernative steht als Fachterminus für die Regierung eines Staates, wenn deren Handlungsspielraum als Teil der Exekutive im Rahmen der Gewaltenteilung angesprochen wird.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gubernative · Mehr sehen »

Gundolf Keil

Gundolf Keil (* 17. Juli 1934 in Wartha-Frankenberg, Landkreis Frankenstein, Provinz Niederschlesien) ist ein deutscher Germanist und Medizinhistoriker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gundolf Keil · Mehr sehen »

Handeln

Handeln bezeichnet jede menschliche, von Motiven geleitete ziel­gerichtete Tätigkeit, sei es ein Tun, Dulden oder Unterlassen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Handeln · Mehr sehen »

Handlungstheorie (Philosophie)

Die philosophische Handlungstheorie (engl. action theory) beschäftigt sich mit Problemen, die sich im Zusammenhang mit dem Handeln – insbesondere dem menschlichen Handeln – ergeben.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Handlungstheorie (Philosophie) · Mehr sehen »

Hegel (Familie)

Die Familie Hegel war durch ihre vielfachen Verbindungen mit anderen Familien der bürgerlich-akademischen Oberschicht Teil der "Ehrbarkeit" in Württemberg und bildete so den genealogischen und soziologischen Hintergrund für ihr bekanntestes Familienmitglied, den Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hegel (Familie) · Mehr sehen »

Hegel-Preis

Der Hegel-Preis wurde 1967 von der Stadt Stuttgart gestiftet und wird seit 1970 alle drei Jahre in Zusammenarbeit mit der Internationalen Hegel-Vereinigung an einen Philosophen oder Geisteswissenschaftler verliehen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hegel-Preis · Mehr sehen »

Hegelei

Hegelei ist ein von Arthur Schopenhauer geprägter polemischer Ausdruck für unverständliche, mystifizierende Sprache, die den Eindruck von gedanklicher Tiefe, Komplexität und Wichtigkeit erzeugen soll, tatsächlich aber weitgehend inhaltsleer ist, damit auch wenn dann nur minimalen, meist überhaupt keinen Erkenntnisgewinn ermöglicht und oft sogar im Gegenteil zu gedanklicher und begrifflicher Verwirrung führt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hegelei · Mehr sehen »

Hegelgasse (Wien)

Die Hegelgasse in der Wiener Innenstadt. Rechts die Nr. 12, wo 1892 das erste Mädchengymnasium im deutschen Sprachraum entstand Die Hegelgasse ist eine Straße im 1.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hegelgasse (Wien) · Mehr sehen »

Hegelhaus

Das Hegelhaus ist ein Museum im Geburtshaus des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel in Stuttgart.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hegelhaus · Mehr sehen »

Heinrich Gustav Hotho

Heinrich Gustav Hotho (* 22. Mai 1802 in Berlin; † 24. Dezember 1873 ebenda) war ein deutscher Philosoph und Kunsthistoriker und bekannt als Herausgeber von Hegels Ästhetik (1835).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Heinrich Gustav Hotho · Mehr sehen »

Helmut Neuhaus

Helmut Neuhaus (* 29. August 1944 in Iserlohn) ist ein deutscher Historiker, der die Frühe Neuzeit erforscht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Helmut Neuhaus · Mehr sehen »

Helmut Schelsky

Helmut Wilhelm Friedrich Schelsky (* 14. Oktober 1912 in Chemnitz; † 24. Februar 1984 in Münster) war ein deutscher Soziologe.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Helmut Schelsky · Mehr sehen »

Herbert Schnädelbach

Herbert Schnädelbach, 2007 Podiumsdiskussion in Berlin, 2013 Herbert Schnädelbach (* 6. August 1936 in Altenburg, Thüringen) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Herbert Schnädelbach · Mehr sehen »

Hergebrachte Grundsätze des Berufsbeamtentums

Die hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums sind die Grundlagen für das Berufsbeamtentum in Deutschland.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hergebrachte Grundsätze des Berufsbeamtentums · Mehr sehen »

Herman Nohl

Herman Nohl (* 7. Oktober 1879 in Berlin; † 27. September 1960 in Göttingen) war ein deutscher Philosoph und Pädagoge.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Herman Nohl · Mehr sehen »

Hermann Schmitz (Philosoph)

Hermann Schmitz (2016) Hermann Schmitz (* 16. Mai 1928 in Leipzig) ist ein deutscher Philosoph, bekannt als der Begründer der Neuen Phänomenologie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hermann Schmitz (Philosoph) · Mehr sehen »

Hermeneutik

Die Hermeneutik (‚auslegen‘, ‚übersetzen‘) ist eine Theorie der Interpretation von Texten und des Verstehens.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hermeneutik · Mehr sehen »

Herta Nagl-Docekal

Herta Nagl-Docekal (* 29. Mai 1944 in Wels, Oberösterreich) ist eine österreichische Universitätsprofessorin i. R.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Herta Nagl-Docekal · Mehr sehen »

Historie

Köge oder Eine warhaffte und Denckwürdige Historie (Leipzig, 1695) Das Wort Historie (die Betonung liegt auf dem „o“, das abschließende „e“ wird als Schwundform der lateinischen Variante historia gesprochen) bezeichnet bis in das 18.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Historie · Mehr sehen »

Historischer Materialismus

Unter dem Begriff Historischer Materialismus werden Theorien zur Erklärung von Gesellschaft und ihrer Geschichte zusammengefasst, die gemäß der „materialistischen Geschichtsauffassung“ von Karl Marx und Friedrich Engels gebildet sind: Der Historische Materialismus sieht den Ablauf der Geschichte als eine durch ökonomische Prozesse gesetzmäßig bestimmte Entwicklung der menschlichen Gesellschaft.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Historischer Materialismus · Mehr sehen »

Historisches Wörterbuch der Philosophie

HWPh (vollständige Ausgabe) Das Historische Wörterbuch der Philosophie (HWPh) ist ein mehrbändiges deutschsprachiges begriffsgeschichtliches Wörterbuch philosophischer Begriffe, das von 1971 bis 2007 unter den Hauptherausgebern Joachim Ritter, Karlfried Gründer und Gottfried Gabriel im Schwabe Verlag, Basel erschienen ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Historisches Wörterbuch der Philosophie · Mehr sehen »

Historismus (Geschichtswissenschaft)

Historismus bezeichnet eine im 19.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Historismus (Geschichtswissenschaft) · Mehr sehen »

Hofkammer

Als Hofkammer, Kammer, Kastenamt, Rentkammer oder Rentei wurden im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit Behörden bezeichnet, die Einkünfte des Landesherrn verwalteten.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hofkammer · Mehr sehen »

Homer

Münchner Glyptothek Homer (Betonung im Deutschen: Homḗr) gilt als Autor der Ilias und der Odyssee und damit als frühester Dichter des Abendlandes.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Homer · Mehr sehen »

Hugo Grotius

Michiel Jansz van Mierevelt, 1631 Hugo Grotius (* 10. April 1583 in Delft, Niederlande; † 28. August 1645 in Rostock) war ein politischer Philosoph, reformierter Theologe, Rechtsgelehrter und früher Aufklärer.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Hugo Grotius · Mehr sehen »

Humboldt-Universität zu Berlin

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin) wurde 1809 als Universität zu Berlin gegründet und nahm als älteste von heute vier Berliner Universitäten im Herbst 1810 den Lehrbetrieb auf.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Humboldt-Universität zu Berlin · Mehr sehen »

Ich

Ich ist ein Personalpronomen, mit dem die aussagende Person auf sich selbst verweist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ich · Mehr sehen »

Idealismus

Idealismus (abgeleitet von griechisch ἰδέα „Idee“, „Urbild“) bezeichnet in der Philosophie unterschiedliche Strömungen und Einzelpositionen, die „hervorheben, dass die Wirklichkeit in radikaler Weise durch Erkenntnis und Denken bestimmt ist“ bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Idealismus · Mehr sehen »

Idee

Andor Ákos: Zeichnerische Darstellung des Ideenreichtums von Otto Merkt Der Ausdruck Idee (von idéa „Gestalt“, „Erscheinung“, „Aussehen“, „Urbild“) hat allgemeinsprachlich und im philosophischen Sprachgebrauch unterschiedliche Bedeutungen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Idee · Mehr sehen »

Immanuel Hegel

Thomas Immanuel Christian Hegel (* 24. September 1814 in Nürnberg; † 26. November 1891 in Berlin) war ein preußischer Jurist und Beamter.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Immanuel Hegel · Mehr sehen »

Immanuel Kant

Immanuel Kant (Gemälde von Gottlieb Doebler. Zweite Ausführung für Johann Gottfried Kiesewetter, 1791) Immanuel Kants Unterschrift Immanuel Kant (* 22. April 1724 in Königsberg, Preußen; † 12. Februar 1804 ebenda) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Immanuel Kant · Mehr sehen »

Immunisierungsstrategie

Die ideologiekritischen Begriffe Immunisierungsstrategie, Selbstimmunisierung (gegen Kritik) oder auch Kritikimmunisierung sind von dem deutschen Soziologen und Philosophen des Kritischen Rationalismus, Hans Albert, in die Wissenschaftstheorie eingebracht worden.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Immunisierungsstrategie · Mehr sehen »

Intellekt

Der Intellekt (von ‚Erkenntnisvermögen‘, ‚Einsicht‘, ‚Verstand‘) ist ein philosophischer Begriff.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Intellekt · Mehr sehen »

Interesse (Psychologie)

Unter Interesse (von „dazwischen sein“, „dabei sein“) versteht man die kognitive Anteilnahme respektive die Aufmerksamkeit, die eine Person an einer Sache oder einer anderen Person nimmt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Interesse (Psychologie) · Mehr sehen »

Internationale Hegel-Gesellschaft

Die Internationale Hegel-Gesellschaft e. V. mit Sitz in Berlin ist die älteste Vereinigung, die sich der Hegelschen Philosophie widmet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Internationale Hegel-Gesellschaft · Mehr sehen »

Invektive (Literatur)

Die Invektive (von lat. invehi ‚jemanden anfahren‘) bezeichnet eine Schmähschrift oder Schmährede, die meist gegen Personen gerichtet ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Invektive (Literatur) · Mehr sehen »

Iring Fetscher

Iring Fetscher (* 4. März 1922 in Marbach am Neckar; † 19. Juli 2014 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Politikwissenschaftler.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Iring Fetscher · Mehr sehen »

Isaac Newton

National Portrait Gallery Newtons Unterschrift Sir Isaac Newton (* in Woolsthorpe-by-Colsterworth in Lincolnshire; † in Kensington) war ein englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Isaac Newton · Mehr sehen »

Jakobiner

''Schließung des Jakobinerklubs in der Nacht vom 27. auf den 28. Juli 1794'', zeitgenössischer Kupferstich Die Jakobiner waren im formellen Sinn die Mitglieder eines politischen Klubs während der Französischen Revolution.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Jakobiner · Mehr sehen »

James Braid (Mediziner)

James Braid James Braid (* 19. Juni 1795 in St. Serf Inch, Kinross-shire, Schottland; † 25. März 1860 in Manchester) war ein schottischer Chirurg und Hypnoseforscher.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und James Braid (Mediziner) · Mehr sehen »

Jüngstes Gericht

Gebrüder Limbourg: ''Das Jüngste Gericht'', Illustration aus den ''Très Riches Heures'', (um 1410) Das Jüngste Gericht (auch Endgericht, Jüngster Tag, Nacht ohne Morgen, Letztes Gericht, Gottes Gericht oder Weltgericht) stellt die auf antike bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Jüngstes Gericht · Mehr sehen »

Jean-Jacques Rousseau

Signatur Jean-Jacques Rousseau (* 28. Juni 1712 in Genf; † 2. Juli 1778 in Ermenonville bei Paris) war ein Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Jean-Jacques Rousseau · Mehr sehen »

Jean-Paul Sartre

Jean-Paul Sartre (um 1967) Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre in Peking im Jahr 1955 Jean-Paul Charles Aymard Sartre (* 21. Juni 1905 in Paris; † 15. April 1980 ebenda) war ein französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Jean-Paul Sartre · Mehr sehen »

Jena

Jenaer Innenstadt mit dem Jentower und den Hochhäusern Bau 59, Bau 15 und Bau 36 Jenaer Weihnachtsmarkt Der Jenaer Stadtteil Lobeda-West Blick auf Jena-City vom Landgrafen Lange Nacht der Wissenschaften – Lasershow über Jena Jena ist eine deutsche Universitätsstadt und kreisfreie Großstadt in Thüringen in der Metropolregion Mitteldeutschland.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Jena · Mehr sehen »

Jesus von Nazaret

Jesus als guter Hirte, frühchristliche Deckenmalerei in der Calixtus-Katakombe in Rom, um 250 Jesus von Nazaret (Jeschua oder Jeschu, gräzisiert Ἰησοῦς; * zwischen 7 und 4 v. Chr., wahrscheinlich in Nazareth; † 30 oder 31 in Jerusalem) war ein jüdischer Wanderprediger.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Jesus von Nazaret · Mehr sehen »

Johann Eduard Erdmann

Johann Eduard Erdmann Johann Eduard Erdmann (* in Wolmar, Russisches Kaiserreich; † 12. Juni 1892 in Halle (Saale)) war ein deutscher Professor der Philosophie und Schriftsteller.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Johann Eduard Erdmann · Mehr sehen »

Johann Gottlieb Fichte

Johann Gottlieb Fichte Johann Gottlieb Fichte (* 19. Mai 1762 in Rammenau, Kurfürstentum Sachsen; † 29. Januar 1814 in Berlin, Königreich Preußen) war ein deutscher Erzieher und Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Johann Gottlieb Fichte · Mehr sehen »

Johann Wolfgang von Goethe

Signatur Johann Wolfgang von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main als Johann Wolfgang Goethe; † 22. März 1832 in Weimar), 1782 geadelt, war ein deutscher Dichter und Naturforscher.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Johann Wolfgang von Goethe · Mehr sehen »

Johannes Kepler

Johannes Kepler (1610) Unterschrift „Joannes Keplerus“ Johannes Kepler (auch Keppler; * 27. Dezember 1571jul in Weil der Stadt; † 15. November 1630greg in Regensburg) war ein deutscher Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Johannes Kepler · Mehr sehen »

John Locke

John Locke (Porträt von Godfrey Kneller, 1697) John Locke (* 29. August 1632 in Wrington bei Bristol; † 28. Oktober 1704 in Oates, Epping Forest, Essex) war ein englischer Arzt sowie einflussreicher Philosoph und Vordenker der Aufklärung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und John Locke · Mehr sehen »

Josiah Royce

Josiah Royce Josiah Royce (* 20. November 1855 in Grass Valley, Kalifornien; † 14. September 1916 in Cambridge, Massachusetts) war ein amerikanischer Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Josiah Royce · Mehr sehen »

Journalismus

Journalismus bezeichnet die periodische publizistische Arbeit von Journalisten bei der Presse, in Online-Medien oder im Rundfunk mit dem Ziel, Öffentlichkeit herzustellen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Journalismus · Mehr sehen »

Junghegelianer

Die Junghegelianer oder Linkshegelianer waren eine Gruppe deutscher Intellektueller in der Mitte des 19.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Junghegelianer · Mehr sehen »

Jupiter (Planet)

Der Jupiter ist mit einem Äquatordurchmesser von rund 143.000 Kilometern der größte Planet des Sonnensystems.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Jupiter (Planet) · Mehr sehen »

Karl Friedrich Gottlob Wetzel

Geburtshaus von Karl Friedrich Gottlob Wetzel in der Bautzener Gerberstraße 17 Karl Friedrich Gottlob Wetzel (* 14. September 1779 in Budissin, Markgraftum Oberlausitz; † 29. Juli 1819 in Bamberg) war ein deutscher Schriftsteller der Frühromantik.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Friedrich Gottlob Wetzel · Mehr sehen »

Karl Friedrich von Steiger

Karl Friedrich von Steiger (* 1754; † 1841) war ein Gutsbesitzer zu Tschugg.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Friedrich von Steiger · Mehr sehen »

Karl Ludwig Michelet

Karl Ludwig Michelet Karl Ludwig Michelet (eigentlich Charles-Louis Michelet; * 4. Dezember 1801 in Berlin; † 15. Dezember 1893 ebenda) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Ludwig Michelet · Mehr sehen »

Karl Mannheim

Karl Mannheim Karl Mannheim (* 27. März 1893 in Budapest; † 9. Januar 1947 in London), ursprünglich Károly Manheim, war ein Soziologe und Philosoph österreichisch-ungarischer Herkunft, jüdischer Religion, deutscher und britischer Staatsbürgerschaft und kosmopolitischer Gesinnung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Mannheim · Mehr sehen »

Karl Markus Michel

Karl Markus Michel (* 4. September 1929 in Hongkong; † 15. November 2000 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Markus Michel · Mehr sehen »

Karl Marx

Unterschrift Karl Marx (* 5. Mai 1818 in Trier; † 14. März 1883 in London) war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Marx · Mehr sehen »

Karl Popper

Sir Karl Popper (1980) Sir Karl Popper, Büste im Arkadenhof der Universität Wien Sir Karl Raimund Popper CH FBA FRS (* 28. Juli 1902 in Wien; † 17. September 1994 in London) war ein österreichisch-britischer Philosoph, der mit seinen Arbeiten zur Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, zur Sozial- und Geschichtsphilosophie sowie zur politischen Philosophie den kritischen Rationalismus begründete.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Popper · Mehr sehen »

Karl Rosenkranz

Johann Karl Friedrich Rosenkranz Johann Karl Friedrich Rosenkranz (* 23. April 1805 in Magdeburg; † 14. Juni 1879 in Königsberg i. Pr.) war ein deutscher Philosoph und Hegel-Schüler.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Rosenkranz · Mehr sehen »

Karl vom Stein zum Altenstein

Karl Sigmund Franz Freiherr vom Stein zum Altenstein (* 1. Oktober 1770 in Schalkhausen; † 14. Mai 1840 in Berlin) war ein preußischer Politiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl vom Stein zum Altenstein · Mehr sehen »

Karl von Hegel

Karl von Hegel Karl Ritter von Hegel (* 7. Juni 1813 in Nürnberg; † 5. Dezember 1901 in Erlangen) war ein deutscher Historiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl von Hegel · Mehr sehen »

Kategorie (Philosophie)

Unter Kategorien (kategoria u. a. ‚Anklage‘, später ‚Eigenschaft‘, ‚Aussage‘ oder ‚Prädikat‘) versteht man in der Logik Grundbegriffe, innerhalb der Ontologie und Metaphysik Grundmerkmale des Seienden.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kategorie (Philosophie) · Mehr sehen »

Kategorischer Imperativ

Der kategorische Imperativ (im Folgenden kurz KI) lautet in seiner Grundform: „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“ Er ist im System Immanuel Kants das grundlegende Prinzip der Ethik.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kategorischer Imperativ · Mehr sehen »

Kärnten

Kärnten ist das südlichste Bundesland der Republik Österreich.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kärnten · Mehr sehen »

Königreich Bayern

Maximilian von Montgelas (1806) Maximilian I. von Bayern im Krönungsornat (Gemälde von Joseph Karl Stieler, ca. 1820) Das Königreich Bayern war ein Staat in Mitteleuropa.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Königreich Bayern · Mehr sehen »

Königreich Großbritannien

Das Königreich Großbritannien entstand am 1.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Königreich Großbritannien · Mehr sehen »

Königreich Württemberg

Das Königreich Württemberg war ein Staat im Südwesten des heutigen Deutschlands.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Königreich Württemberg · Mehr sehen »

Klassische Philologie

Klassische Philologie (auch Altphilologie) ist die Philologie, die sich mit den beiden (als „klassisch“ betrachteten) Sprachen Latein und Altgriechisch sowie den literarischen Zeugnissen der griechischen und römischen Antike beschäftigt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Klassische Philologie · Mehr sehen »

Klaus Hartmann (Philosoph, 1954)

Klaus Hartmann (* 1954 in Koblenz) ist ein deutscher Philosoph und Anthroposoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Klaus Hartmann (Philosoph, 1954) · Mehr sehen »

Klaus Vieweg (Philosoph)

Klaus Vieweg (* 2. August 1953 in Steinach) ist ein deutscher Philosoph, international bekannter Hegel-Forscher und Autor von Detektivromanen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Klaus Vieweg (Philosoph) · Mehr sehen »

Kohärenztheorie

Kohärenztheorie nennt man in der Philosophie eine Theorie, die die Kohärenz (einen Zusammenhang) mit etwas anderem zum Wesen, zum Kriterium oder – in einem schwachen Sinn – zum Indiz einer Sache macht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kohärenztheorie · Mehr sehen »

Komplementarität

Komplementarität ist ein Begriff der Erkenntnistheorie für zwei (scheinbar) widersprüchliche, einander ausschließende, nicht aufeinander reduzierbare Beschreibungsweisen oder Versuchsanordnungen, die aber in ihrer wechselseitigen Ergänzung zum Verständnis eines Phänomens oder Sachverhaltes im Ganzen notwendig sind.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Komplementarität · Mehr sehen »

Konstitutionelle Monarchie

'''■''' Konstitutionelle oder parlamentarische Monarchie'''■''' Commonwealth Realm'''■''' Semikonstitutionelle Monarchie'''■''' Absolute Monarchie'''■''' Subnationale Monarchie(n) vorhanden Eine konstitutionelle Monarchie ist als Variante der Monarchie eine Staatsform, in der die Macht des Monarchen durch eine Verfassung beschränkt wird.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Konstitutionelle Monarchie · Mehr sehen »

Konsum

Unter Konsum („verbrauchen“) wird allgemein der Verzehr oder Verbrauch von Gütern verstanden.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Konsum · Mehr sehen »

Korporation

Korporationen („Körper“) stellen historische Vorläufer moderner Organisationen dar.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Korporation · Mehr sehen »

Kosmologie

Die Aufnahme Hubble Ultra Deep Field zeigt Galaxien verschiedenen Alters, Größe, Form. Die kleinsten, rotesten Galaxien, gehören zu den am weitesten entfernten bekannten Galaxien. Diese Galaxien sind in einem Stadium zu sehen, als das Universum 800 Millionen Jahre alt war. Die Kosmologie (kosmología, „die Lehre von der Welt“) beschäftigt sich mit dem Ursprung, der Entwicklung und der grundlegenden Struktur des Kosmos sowie mit dem Universum als Ganzes.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kosmologie · Mehr sehen »

Krieg

Bilder eines „modernen“ Krieges (Zweiter Golfkrieg) Krieg ist ein organisierter und unter Einsatz erheblicher Mittel mit Waffen und Gewalt ausgetragener Konflikt, an dem planmäßig vorgehende Kollektive beteiligt sind.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Krieg · Mehr sehen »

Kritisches Journal der Philosophie

Das Kritische Journal der Philosophie war ein deutsches Magazin der Philosophie, das Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770–1831) und Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling (1775–1854) in den Jahren 1802 und 1803 gemeinschaftlich verfassten und herausgaben.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kritisches Journal der Philosophie · Mehr sehen »

Kultur

Anspielung auf die ursprüngliche Wortbedeutung: Sonderausstellung „Der Apfel – Kultur mit Stiel“ im Freilichtmuseum Hessenpark 2015 Der antike Tempel des Parthenon in Athen ist ein klassisches Symbol für europäische „Kultur“ Kultur (von „Bearbeitung, Pflege, Ackerbau“) bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kultur · Mehr sehen »

Kultursoziologie

Kultursoziologie bezeichnet eine spezielle Soziologie, die sich zahlreichen Phänomenen des Alltags, aber auch kulturellen Symbolen widmet und sich mit Themen wie soziologische Aspekte von Architektur, Bildenden Künsten, Literatur, Musik, Darstellenden Künsten usw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kultursoziologie · Mehr sehen »

Kultusministerium

Als Kultusministerium wird in Deutschland traditionell die oberste Verwaltungsbehörde eines Bundeslandes für den Bereich Schule und Bildung – sowie teilweise auch für die Hochschulen und kulturelle Angelegenheiten – bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kultusministerium · Mehr sehen »

Kuno Fischer

Kuno Fischer Ernst Kuno Berthold Fischer (* 23. Juli 1824 in Tschistey bei Guhrau, Provinz Schlesien; † 5. Juli 1907 in Heidelberg) war ein deutscher Philosoph und Anhänger des Neukantianismus, der auch als Philosophiehistoriker bekannt ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kuno Fischer · Mehr sehen »

Kurt Lenk

Kurt Lenk (* 1929 in Kaaden, Tschechoslowakei) ist ein deutscher Politologe.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Kurt Lenk · Mehr sehen »

Lebensphase

Als Lebensphase, Entwicklungsstadium oder Altersstufe werden unterschiedliche zeitliche Abschnitte in der Entwicklung eines Lebewesens bezeichnet, die sich anhand eigenständiger Merkmale voneinander abgrenzen lassen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Lebensphase · Mehr sehen »

Lebensphilosophie

Lebensphilosophie ist eine im 19.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Lebensphilosophie · Mehr sehen »

Legislative

Die Legislative (spätantik ‚Beschließung des Gesetzes‘, von,Gesetz‘ und ferre,tragen‘, davon das PPP latum,getragen‘; auch gesetzgebende Gewalt) ist in der Staatstheorie neben der Exekutive (ausführenden Gewalt) und Judikative (Rechtsprechung) eine der drei – bei Gewaltenteilung voneinander unabhängigen – Gewalten.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Legislative · Mehr sehen »

Leib

Als Leib bezeichnet man in Philosophie und Theologie den lebendigen Körper von Menschen oder Tieren.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Leib · Mehr sehen »

Leidenschaft

Leidenschaft (gesteigert, aber als Begriff abkommend: Inbrunst) ist eine das Gemüt völlig ergreifende Emotion.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Leidenschaft · Mehr sehen »

Liberalismus

Der Liberalismus („frei“; liberalis „die Freiheit betreffend, freiheitlich“) ist eine Grundposition der politischen Philosophie und eine historische und aktuelle Bewegung, die eine freiheitliche politische, ökonomische und soziale Ordnung anstrebt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Liberalismus · Mehr sehen »

Liebe

„Die Liebe“, Bild aus dem Zyklus zur Liebe von Ferdinand Hodler (1853–1918) Liebe (über mhd. liep, „Gutes, Angenehmes, Wertes“ von idg. *leubh- gern, lieb haben, begehren) ist eine Bezeichnung für stärkste Zuneigung und Wertschätzung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Liebe · Mehr sehen »

Lizenziat

Ein Lizenziat (auch Lizentiat; von lateinischen licentiatus abgeleitet, abgekürzt lic.) ist der Inhaber einer akademischen Licentia docendi (Erlaubnis zu lehren).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Lizenziat · Mehr sehen »

Logik

Mit Logik (von logiké téchnē ‚denkende Kunst‘, ‚Vorgehensweise‘) oder auch Folgerichtigkeit wird im Allgemeinen das vernünftige Schlussfolgern und im Besonderen dessen Lehre – die Schlussfolgerungslehre oder auch Denklehre – bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Logik · Mehr sehen »

Logos

Der altgriechische Ausdruck logos (maskulin; griechisch la) verfügt über einen außerordentlich weiten Bedeutungsspielraum.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Logos · Mehr sehen »

Lorenz von Stein

Lorenz von Stein Bronzerelief am ehemaligen Christianspflegehaus in Eckernförde Lorenz-von-Stein-Büste in Eckernförde; 2015 geschaffen von Manfred Sihle-Wissel Lorenz von Stein (* 15. November 1815 in Borby bei Eckernförde als Wasmer Jakob Lorentz; † 23. September 1890 in Hadersdorf-Weidlingau) war ein deutscher Staatsrechtslehrer, Soziologe und Nationalökonom.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Lorenz von Stein · Mehr sehen »

Ludwig Feuerbach

Ludwig Feuerbach (Stich von August Weger) Die Unterschrift von Ludwig Feuerbach Ludwig Andreas Feuerbach (28. Juli 1804 in Landshut − 13. September 1872 in Rechenberg bei Nürnberg) war ein deutscher Philosoph und Anthropologe, dessen Religions- und Idealismuskritik bedeutenden Einfluss auf die Bewegung des Vormärz hatte und einen Erkenntnisstandpunkt formulierte, der für die modernen Humanwissenschaften, wie zum Beispiel die Psychologie und Ethnologie, grundlegend geworden ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ludwig Feuerbach · Mehr sehen »

Ludwig Nagl

Ludwig Nagl (* 27. April 1944 in Vöcklabruck, Österreich) ist außerordentlicher Universitätsprofessor i. R.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ludwig Nagl · Mehr sehen »

Ludwig Siep

Ludwig Siep (* 2. November 1942 in Solingen) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ludwig Siep · Mehr sehen »

Magister

Der Magister (weiblich Magistra) ist ein akademischer Grad.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Magister · Mehr sehen »

Malerei

''Las Meninas'', Diego Velázquez, 1656–1657 Die Malerei zählt neben der Architektur, der Bildhauerei, der Grafik und der Zeichnung zu den klassischen Gattungen der bildenden Kunst.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Malerei · Mehr sehen »

Mannesalter

Als Mannesalter wird das Lebensalter eines Mannes von der Adoleszenz bis zum Beginn des Alters bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Mannesalter · Mehr sehen »

Marianne Hainisch

Marianne Hainisch 1872 Gedenktafel für Marianne Hainisch in der Rahlgasse (Wien-Mariahilf) Gedenktafel über dem Eingangstor des Wohnhauses von Marianne Hainisch in der Rochusgasse Marianne Hainisch (geb. Perger; * 25. März 1839 Baden (Niederösterreich); † 5. Mai 1936 Wien) war Begründerin und Führerin der Frauenbewegung in Österreich und die Mutter des späteren Bundespräsidenten Michael Hainisch.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Marianne Hainisch · Mehr sehen »

Mark Aurel

Glyptothek) Mark Aurel (* 26. April 121 in Rom; † 17. März 180 in Vindobona oder Sirmium), auch Marc Aurel oder Marcus Aurelius, war von 161 bis 180 römischer Kaiser und als Philosoph der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Mark Aurel · Mehr sehen »

Markt (Wirtschaftswissenschaft)

Markt bezeichnet in der Wirtschaftswissenschaft das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage nach einem ökonomischen Gut (z. B. einer Ware oder Dienstleistung).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Markt (Wirtschaftswissenschaft) · Mehr sehen »

Mars (Planet)

Der Mars ist, von der Sonne aus gezählt, der vierte Planet im Sonnensystem und der äußere Nachbar der Erde.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Mars (Planet) · Mehr sehen »

Marx-Engels-Werke

Die „Blauen Bände“ der MEW in einem Bücherregal. Die Marx-Engels-Werke (MEW, auch bekannt als Blaue Bände) sind eine verbreitete und vielzitierte Studienausgabe der Werke von Karl Marx und Friedrich Engels.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Marx-Engels-Werke · Mehr sehen »

Masse (Physik)

Die Masse, auch Ruhemasse, ist eine Eigenschaft der Materie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Masse (Physik) · Mehr sehen »

Massenmedien

Massenmedien sind Kommunikationsmittel zur Verbreitung von Inhalten in der Öffentlichkeit, Medien für die Kommunikation mit einer großen Zahl von Menschen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Massenmedien · Mehr sehen »

Materialismus

Der Materialismus ist eine erkenntnistheoretische und ontologische Position, die alle Vorgänge und Phänomene der Welt auf Materie und deren Gesetzmäßigkeiten und Verhältnisse zurückführt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Materialismus · Mehr sehen »

Mathematik

Die Mathematik (bundesdeutsches Hochdeutsch:,; österreichisches Hochdeutsch:; mathēmatikē téchnē ‚die Kunst des Lernens‘, ‚zum Lernen gehörig‘) ist eine Wissenschaft, welche aus der Untersuchung von geometrischen Figuren und dem Rechnen mit Zahlen entstand.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Mathematik · Mehr sehen »

Matthias Jacob Schleiden

Matthias Jacob Schleiden Matthias Jacob Schleiden (* 5. April 1804 in Hamburg; † 23. Juni 1881 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Botaniker und Mitbegründer der Zelltheorie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Matthias Jacob Schleiden · Mehr sehen »

Max Horkheimer

Horkheimer (links) mit Theodor W. Adorno (vorne rechts) und Jürgen Habermas (hinten rechts) in Heidelberg, 1964 Max Horkheimer (geboren am 14. Februar 1895 in Zuffenhausen (heute Stuttgart); gestorben am 7. Juli 1973 in Nürnberg) war ein deutscher Sozialphilosoph und führender Kopf der Frankfurter Schule.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Max Horkheimer · Mehr sehen »

Mädchengymnasium

Ein Mädchengymnasium (auch Lyzeum genannt) ist ein Gymnasium, in dem nur Mädchen zugelassen sind.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Mädchengymnasium · Mehr sehen »

Menschwerdung Gottes

Heiligen, Fra Bartolomeo, 1515 Die Menschwerdung Gottes stellt eine theologische, dogmatische Lehre des Christentums dar.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Menschwerdung Gottes · Mehr sehen »

Metaphysik

''Was sind die letzten Ursachen und Prinzipien der Welt?'' – Holzschnitt aus Camille Flammarions ''L’Atmosphère'' (1888) (Flammarions Holzstich) Die Metaphysik (‚danach‘, ‚hinter‘, ‚jenseits‘ und φύσις phýsis ‚Natur‘, ‚natürliche Beschaffenheit‘) ist eine Grunddisziplin der Philosophie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Metaphysik · Mehr sehen »

Michael Theunissen

Michael Theunissen (* 11. Oktober 1932 in Berlin; † 18. April 2015 ebenda) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Michael Theunissen · Mehr sehen »

Mimesis

Mimesis (altgriechisch μίμησις mímēsis „Nachahmung“, neugriech. μίμηση mímisi) bezeichnet ursprünglich das Vermögen, mittels einer Geste eine Wirkung zu erzielen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Mimesis · Mehr sehen »

Mineralogie

Die Mineralogie, veraltet auch Oryktognosie (griechisch-deutsch: Die Kenntnis bzw. die Wissenschaft von den Mineralen), beschäftigt sich mit der Entstehung und den Eigenschaften von Mineralen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Mineralogie · Mehr sehen »

Minerva

Etruskische Menvra-Statuette ''Minerva of Peace'', Mosaik von Elihu Vedder (1896) in der Library of Congress Minerva (etruskisch menvra) ist eine römische Göttin, die insbesondere von den Sabinern, Etruskern und Latinern verehrt wurde.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Minerva · Mehr sehen »

Mittelmeeranrainerstaat

Anrainerstaaten des Mittelmeers Zu den Mittelmeeranrainerstaaten zählen alle Staaten, die an das Mittelmeer angrenzen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Mittelmeeranrainerstaat · Mehr sehen »

Moral

Moral bezeichnet zumeist die faktischen Handlungsmuster, -konventionen, -regeln oder -prinzipien bestimmter Individuen, Gruppen oder Kulturen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Moral · Mehr sehen »

Musik

Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Musik · Mehr sehen »

Mythos

Ein Mythos (maskulin, von, „Laut, Wort, Rede, Erzählung, sagenhafte Geschichte, Mär“, lateinisch mythus; Plural: Mythen) ist in seiner ursprünglichen Bedeutung eine Erzählung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Mythos · Mehr sehen »

Name

Ein Name ist, nach einer aktuellen wissenschaftlichen Definition, ein verbaler Zugriffsindex auf eine Informationsmenge über ein Individuum.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Name · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Nationalsozialismus

Hitler 1927 als Redner beim dritten Reichsparteitag der NSDAP (dem ersten in Nürnberg) Der Nationalsozialismus ist eine radikal bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Natur

Natur (von nasci „entstehen, geboren werden“, griech. semantische Entsprechung φύσις, physis, vgl. „Physik“) bezeichnet in der Regel das, was nicht vom Menschen geschaffen wurde.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Natur · Mehr sehen »

Naturphilosophie

Die Naturphilosophie versucht, die Natur in ihrer Gesamtheit aufzufassen und in ihren allgemeinen wie partikulären Strukturen zu beschreiben, theoretisch zu erklären und zu deuten.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Naturphilosophie · Mehr sehen »

Naturrecht

Der Begriff Naturrecht (oder jus naturae, aus ius ‚Recht‘ und natura ‚Natur‘; bzw. natürliches Recht, lat. ius naturale oder jus naturale, aus naturalis ‚natürlich‘, „von Natur entstanden“) oder überpositives Recht ist eine Bezeichnung für universell gültiges Recht, das rechtsphilosophisch, moralphilosophisch oder theologisch begründet wird.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Naturrecht · Mehr sehen »

Naturwissenschaft

Deckenfresko von Bartolomeo Altomonte im Stift Admont. Dargestellt sind Medizin, Arzneikunde, Anatomie, Architektur, Mathematik, Geographie, Astronomie, Geologie und Physik. Unter dem Begriff Naturwissenschaft werden Wissenschaften zusammengefasst, die empirisch arbeiten und sich mit der Erforschung der Natur befassen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Naturwissenschaft · Mehr sehen »

Naturzustand

Der Naturzustand des Menschen ist ein zentraler Diskussionsgegenstand, der sich mit der im 17. Jahrhundert entfaltenden philosophischen Debatte um die Legitimation des von Menschen gesetzten Rechts und der Gesellschaft in ihrem Ist-Zustand beschäftigt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Naturzustand · Mehr sehen »

Neukantianismus

Neukantianismus ist die vor allem von Otto Liebmann und Friedrich Albert Lange eingeleitete philosophische Bewegung, welche sich unter Berufung auf die transzendentale Logik und erkenntnistheoretische Schriften Immanuel Kants gegen den Materialismus wendet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Neukantianismus · Mehr sehen »

Niccolò Machiavelli

Unterschrift von Machiavelli Niccolò di Bernardo dei Machiavelli (* 3. Mai 1469 in Florenz, Republik Florenz; † 21. Juni 1527 ebenda) war ein florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Niccolò Machiavelli · Mehr sehen »

Nichts

In vielen Kulturen wird Schwarz mit dem Nichts assoziiert. Mit Nichts wird in der Alltagssprache ein universelles abstraktes Konzept bezeichnet, das verschiedene Bedeutungsaspekte besitzt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Nichts · Mehr sehen »

Nicolai Hartmann

Nicolai Hartmann (* in Riga; † 9. Oktober 1950 in Göttingen) war ein deutscher Philosoph und Professor für Philosophie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Nicolai Hartmann · Mehr sehen »

Nordosteuropa

Unter Nordosteuropa versteht man den nördlich gelegen Teil Osteuropas.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Nordosteuropa · Mehr sehen »

Offene Gesellschaft

Die offene Gesellschaft ist ein in der Tradition des Liberalismus stehendes Gesellschaftsmodell Karl Poppers, das zum Ziel hat, „die kritischen Fähigkeiten des Menschen“ freizusetzen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Offene Gesellschaft · Mehr sehen »

OmniScriptum Publishing Group

OmniScriptum Publishing Group ist eine deutsche Print-on-Demand-Verlagsgruppe mit Sitz in Saarbrücken und Niederlassungen auf Mauritius und in Moldau.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und OmniScriptum Publishing Group · Mehr sehen »

Ontologie

Die Ontologie (von griechisch ὄν ón 'seiend' und λόγος lógos 'Lehre', also 'Lehre vom Seienden') ist eine Disziplin der (theoretischen) Philosophie, die sich mit der Einteilung des Seienden und den Grundstrukturen der Wirklichkeit befasst.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ontologie · Mehr sehen »

Pantheismus

Der Ausdruck Pantheismus oder Pantheïsmus (von altgriechisch πᾶν pān „alles“ sowie θεός theós „Gott“) bezeichnet die Auffassung, dass „Gott“ eins mit dem Kosmos und der Natur ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Pantheismus · Mehr sehen »

Paragraph

Das Paragraphenzeichen Der Paragraph oder Paragraf (lateinisch paragraphus, von griechisch παράγραφος parágraphos „das Danebengeschriebene“) dient zur Einteilung in aufzählendem Schrifttum, wie bei Gesetzen, Verträgen oder Lehrbüchern.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Paragraph · Mehr sehen »

Patriotismus

Allegorische Darstellung am ''Monumento a los Caidos por España'' („Denkmal für die für Spanien Gefallenen“) in Madrid (1840) Als Patriotismus wird eine emotionale Verbundenheit mit der eigenen Nation bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Patriotismus · Mehr sehen »

Pöbel

Pöbel ist ein abschätziger, pejorativer Ausdruck für das „gemeine Volk“.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Pöbel · Mehr sehen »

Person

Eine Person ist in der Umgangssprache ein durch seine individuellen Eigenschaften und Eigenarten gekennzeichneter Mensch.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Person · Mehr sehen »

Phänomen

Ein Phänomen (bildungssprachlich auch Phänomenon, Plural Phänomene oder Phänomena; von) ist in der Erkenntnistheorie eine mit den Sinnen wahrnehmbare, abgrenzbare Einheit des Erlebens, beispielsweise ein Ereignis, ein empirischer Gegenstand (Erscheinung) oder eine Naturerscheinung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Phänomen · Mehr sehen »

Phänomenologie des Geistes

Die Phänomenologie des Geistes ist das 1807 veröffentlichte erste Hauptwerk des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Phänomenologie des Geistes · Mehr sehen »

Philipp Konrad Marheineke

Porträttondo von Philipp Konrad Marheineke auf dessen Grabstein Philipp Konrad Marheineke (* 1. Mai 1780 in Hildesheim; † 31. Mai 1846 in Berlin) war ein protestantischer Theologe.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Philipp Konrad Marheineke · Mehr sehen »

Philosoph

''Die Schule von Athen''. Raffael, 1511 Ein Philosoph (griechisch φιλόσοφος philósophos „Freund der Weisheit“) oder sinngemäß Denker ist ein Mensch, der danach strebt, Antworten auf grundlegende (Sinn-)Fragen über die Welt, über den Menschen und dessen Verhältnis zu seiner Umwelt zu finden.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Philosoph · Mehr sehen »

Philosophie

Raffaels Schule von Athen mit den idealisierten Darstellungen der Gründerväter der abendländischen Philosophie. Obwohl seit Platon vor allem eine Sache der schriftlichen Abhandlung, ist das angeregte Gespräch bis heute ein wichtiger Bestandteil des philosophischen Lebens. In der Philosophie (philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Philosophie · Mehr sehen »

Philosophie der Zeit

Tizian, „Allegorie der Zeit“ - Allegorische Darstellung des Verhältnisses von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und zugleich der Lebensalter: Der Greis (Vergangenheit) blickt zurück, der Jüngling (die Zukunft) nach vorne; nur der Mann (die Gegenwart) hat sein Gesicht dem Betrachter zugewandt. Der Begriff Zeit bezeichnet in der Philosophie die vom menschlichen Bewusstsein wahrgenommene Form der Veränderungen oder der Abfolge von Ereignissen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Philosophie der Zeit · Mehr sehen »

Philosophie des Geistes

Die Philosophie des Geistes ist ein Teilgebiet der Philosophie und beschäftigt sich mit der Natur geistiger oder mentalervon lat. mens für Denkkraft (oder -vermögen), Verstand, Vernunft, Einsicht und Geist, Denkart sowie Sinnesart, aber auch Gemüt mit allen Gemütsaffekten (wie Zorn, Leidenschaft oder Mut) sowie davon abgeleitet für: das Gedachte, die Gedanken, die Erinnerung, Meinung und Absicht Zustände, ihren Wirkungen und Ursachen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Philosophie des Geistes · Mehr sehen »

Physikalisches Gesetz

Ein physikalisches Gesetz beschreibt in allgemeiner Form, wie die physikalischen Größen, welche die Zustände eines physikalischen Systems charakterisieren, miteinander zusammenhängen und sich gegebenenfalls ändern.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Physikalisches Gesetz · Mehr sehen »

Physiologie

Die Physiologie (und de, ‚Vernunft‘ bzw. de) ist die Lehre von den normalen Lebensvorgängen in den Zellen, Geweben und Organen aller Lebewesen; sie bezieht das Zusammenwirken aller physikalischen, chemischen und biochemischen Vorgänge im gesamten Organismus in ihre Betrachtung ein.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Physiologie · Mehr sehen »

Pietismus

Der Pietismus ist nach der Reformation die wichtigste Reformbewegung im kontinentaleuropäischen Protestantismus.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Pietismus · Mehr sehen »

Pirmin Stekeler-Weithofer

Pirmin Stekeler-Weithofer beim Akademientag 2015 in Berlin. Pirmin Stekeler-Weithofer (* 21. Dezember 1952 in Meßkirch) ist ein deutscher Philosoph und Professor an der Universität Leipzig.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Pirmin Stekeler-Weithofer · Mehr sehen »

Planet

Ein Planet (des Sonnensystems) ist gemäß der Definition der Internationalen Astronomischen Union (IAU) ein Himmelskörper, Diese Definition geht auf einen Beschluss der IAU vom August 2006 zurück.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Planet · Mehr sehen »

Plastik (Kunst)

Nanas“ in Hannover Eine Plastik ist ein dreidimensionales, körperhaftes Objekt der bildenden Kunst.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Plastik (Kunst) · Mehr sehen »

Platon

Glyptothek MünchenZu den Kopievarianten des Platonporträts siehe ''http://viamus.uni-goettingen.de/fr/e_/uni/b/03/01/index_html Kopienkritik: Von römischen Kopien zu griechischen Originalen''. Platon (altgriechisch Πλάτων Plátōn, latinisiert Plato; * 428/427 v. Chr. in Athen oder Aigina; † 348/347 v. Chr. in Athen) war ein antiker griechischer Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Platon · Mehr sehen »

Poesie

Das Wort Poesie (von gr. ποίησις poiesis, „Erschaffung“) bezeichnet erstens einen Textbereich, dessen Produktion traditionell nach den poetischen Gattungen geteilt wird.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Poesie · Mehr sehen »

Politik

Politik bezeichnet die Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens durch verbindliche Entscheidungen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Politik · Mehr sehen »

Politische Ökonomie

Jean-Jacques Rousseau, ''Discours sur l'oeconomie politique'', 1758 Politische Ökonomie (von den griechischen Wörtern politeia „Staat, gesellschaftliche Ordnung“, oikos „Haus, Hauswirtschaft“ und nomos „Gesetz“) war im 19.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Politische Ökonomie · Mehr sehen »

Polizei

Hamburger Polizist Österreichische Polizistin Schiff der Wasserschutzpolizei Konstanz auf dem Bodensee Berittene Polizei in Deutschland Erster Mai in Kreuzberg (Berlin) Polizeistation auf einer Insel in Malaysia Streife Die Polizei (von Politeía, „Staatsverwaltung“) ist ein Exekutivorgan eines Staates.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Polizei · Mehr sehen »

Positives Recht

Positives Recht oder gesatztes Recht ist das „vom Menschen gesetzte Recht“.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Positives Recht · Mehr sehen »

Postum

Das Wort postum („nach dem Tod (eintretend)“) oder posthum wird als Adjektiv oder Adverb im Zusammenhang mit Veröffentlichungen über eine verstorbene Person gebraucht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Postum · Mehr sehen »

Pressefreiheit

US-Briefmarke zum Gedenken an die Pressefreiheit Pressefreiheit, genauer die äußere Pressefreiheit, bezeichnet das Recht von Einrichtungen des Rundfunks, der Presse und anderer Medien auf ungehinderte Ausübung ihrer Tätigkeit, vor allem auf die staatlich unzensierte Veröffentlichung von Nachrichten und Meinungen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Pressefreiheit · Mehr sehen »

Preußen

Preußische Landesflagge (1892–1918) Preußische Landesfarben bis 1947 Die größte Ausdehnung des preußischen Staates (1866–1918) Preußen war ein seit dem Spätmittelalter bestehendes Land an der Ostsee, zwischen Pommern, Polen und Litauen, dessen Name nach 1701 auf ein weit größeres, aus Brandenburg-Preußen hervorgegangenes Staatswesen angewandt wurde, das schließlich fast ganz Deutschland nördlich der Mainlinie einschloss und bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges bestand.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Preußen · Mehr sehen »

Privatdozent

Privatdozent (abgekürzt PD oder Priv.-Doz.) ist an einer Wissenschaftlichen Hochschule die Bezeichnung für einen habilitierten Wissenschaftler mit Lehrberechtigung, der keine Professur innehat.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Privatdozent · Mehr sehen »

Privatrecht

Privatrecht ist dasjenige Rechtsgebiet, das die Rechtsbeziehungen zwischen rechtlich – nicht zwingend auch wirtschaftlich – gleichgestellten Rechtssubjekten (→ natürliche Person, → juristische Person) regelt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Privatrecht · Mehr sehen »

Produktion

Produktion (‚hervor führen‘), insbesondere bei Gegenständen auch Fertigung, Fabrikation oder Verarbeitung, Bearbeitung, im rechtlichen Sprachgebrauch die Herstellung, sind die von Arbeitskräften (Produzenten) mittels Arbeit bewirkten Prozesse der Transformation, die aus natürlichen wie bereits produzierten Ausgangsstoffen (Werkstoffe) unter Einsatz von Energie und bestimmten Produktionsmitteln lagerbare Wirtschafts- oder Gebrauchsgüter (Ökonomisches Gut) erzeugen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Produktion · Mehr sehen »

Professor

Professor oder Professorin ist in der Regel die Amts- und Berufsbezeichnung oder der akademische Titel des Inhabers einer Professur.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Professor · Mehr sehen »

Propädeutik

Propädeutik („Vorbildung“, Vorbereitungsunterricht, aus pró ‚vor‘ und παιδεύω paideuō ‚bilden‘) dient der Einführung in die Sprache und Methodik einer Wissenschaft.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Propädeutik · Mehr sehen »

Provinz Brandenburg

Die Provinz Brandenburg war eine Provinz der Monarchie Preußen (1815–1918) und des Freistaats Preußens (1918–1934).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Provinz Brandenburg · Mehr sehen »

Psychologie

Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Psychologie · Mehr sehen »

Punkt (Geometrie)

Ein Punkt (als Raumpunkt) ist ein grundlegendes Element der Geometrie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Punkt (Geometrie) · Mehr sehen »

Pythagoras in der Schmiede

Pythagoreische Hämmer im Gewichteverhältnis 12: 9: 8: 6 Pythagoras in der Schmiede ist eine antike Legende, in der beschrieben wird, wie Pythagoras von Samos in einer Schmiede den Wohlklang von zusammenklingenden Hämmern entdeckte, deren Gewichte in bestimmten ganzzahligen Verhältnissen standen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Pythagoras in der Schmiede · Mehr sehen »

Quintessenz (Philosophie)

Quintessenz (wörtlich „fünftes Seiendes“) war ursprünglich der lateinische Ausdruck für das fünfte Element, das Aristoteles angenommen und Äther genannt hatte.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Quintessenz (Philosophie) · Mehr sehen »

Raum (Philosophie)

Der Raum (von mhd. rûm „das nicht Ausgefüllte“, „freier Platz“) ist eine grundlegende Komponente der Wirklichkeit.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Raum (Philosophie) · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Römisches Reich · Mehr sehen »

Recht

Gerechtigkeitsbrunnen am Frankfurter Römerberg Recht bezeichnet die Gesamtheit der generellen Verhaltensregeln, die von der Gemeinschaft gewährleistet sind.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Recht · Mehr sehen »

Rechtspflege

Justitia auf dem Gerechtigkeitsbrunnen in Bern Rechtspflege im materiellen Sinn ist die Anwendung des Rechts auf den Einzelfall durch den Staat bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Rechtspflege · Mehr sehen »

Rechtssubjekt

Das Rechtssubjekt ist in der Rechtswissenschaft ein von der Rechtsordnung anerkannter (potenzieller) Träger von subjektiven Rechten und Pflichten.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Rechtssubjekt · Mehr sehen »

Rechtsverhältnis

Ein Rechtsverhältnis ist die Beziehung mindestens zweier Rechtssubjekte zueinander oder die Beziehung eines Rechtssubjekts zu einem Rechtsobjekt, soweit hierbei Rechtsfragen zu Grunde liegen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Rechtsverhältnis · Mehr sehen »

Rechtswissenschaft

Fontaine de la Justice – Die Quelle der Gerechtigkeit. Justitia schmückt die Säule des Gerechtigkeitsbrunnens in der Gerechtigkeitsgasse Bern. Die Rechtswissenschaft oder Jurisprudenz (von, „Kenntnis des Rechts“) befasst sich mit der Auslegung, der systematischen und begrifflichen Durchdringung gegenwärtiger und geschichtlicher juristischer Texte und sonstiger rechtlicher Quellen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Rechtswissenschaft · Mehr sehen »

Reclams Universal-Bibliothek

Regal mit der gesamten Universal-Bibliothek von 1970 bis 2008 Als Reclam-Hefte sind die Bücher der Universal-Bibliothek des Reclam-Verlags bekannt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Reclams Universal-Bibliothek · Mehr sehen »

Reinhart Maurer

Reinhart Maurer (* 1935 in Xanten) ist ein deutscher Philosoph der Ritter-Schule.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Reinhart Maurer · Mehr sehen »

Reinhold Schneider

Reinhold Schneider auf einer deutschen Briefmarke von 2003 Reinhold Karl Werner Schneider (* 13. Mai 1903 in Baden-Baden; † 6. April 1958 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Schriftsteller, dessen Werke zum christlich-konservativen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beitrugen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Reinhold Schneider · Mehr sehen »

Relativitätsprinzip

Das Relativitätsprinzip besagt, dass die Naturgesetze für alle Beobachter dieselbe Form haben.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Relativitätsprinzip · Mehr sehen »

Religion

Symbole einiger Religionen: Christentum, Judentum, Hinduismus, Islam, Buddhismus, Shintō, Sikhismus, Bahaitum, Jainismus Religion (von ‚gewissenhafte Berücksichtigung‘, ‚Sorgfalt‘, zu ‚bedenken‘, ‚achtgeben‘, ursprünglich gemeint ist „die gewissenhafte Sorgfalt in der Beachtung von Vorzeichen und Vorschriften.“) ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Weltanschauungen, deren Grundlage der jeweilige Glaube an bestimmte transzendente (überirdische, übernatürliche, übersinnliche) Kräfte ist, sowie häufig auch an heilige Objekte.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Religion · Mehr sehen »

Revolution

Französischen Revolution Eine Revolution ist ein grundlegender und nachhaltiger struktureller Wandel eines oder mehrerer Systeme, der meist abrupt oder in relativ kurzer Zeit erfolgt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Revolution · Mehr sehen »

Rolf-Peter Horstmann

Rolf-Peter Horstmann (* 5. Dezember 1940 in Wernigerode) ist ein deutscher Emeritus für Philosophie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Rolf-Peter Horstmann · Mehr sehen »

Rudolf Haym

Rudolf Haym, um 1847 Rudolf Haym, um 1890 Rudolf Haym (* 5. Oktober 1821 in Grünberg; † 27. August 1901 in St. Anton am Arlberg) war Philosoph und Publizist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Rudolf Haym · Mehr sehen »

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (kurz Universität Heidelberg, lateinisch Ruperto Carola) ist eine Universität des Landes Baden-Württemberg in Heidelberg.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Satz vom Widerspruch

Der Satz vom Widerspruch oder Satz vom ausgeschlossenen Widerspruch besagt, dass zwei einander widersprechende Aussagen nicht zugleich zutreffen können.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Satz vom Widerspruch · Mehr sehen »

Søren Kierkegaard

Søren Kierkegaard um 1840 Signatur Søren Kierkegaards Søren Aabye Kierkegaard (* 5. Mai 1813 in Kopenhagen; † 11. November 1855 ebenda) war ein dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Søren Kierkegaard · Mehr sehen »

Schönheit

Meipolo-Rose. Die Rose gilt als Inbegriff der Schönheit. Schönheit als Gegensatz zu Hässlichkeit ist ein abstrakter Begriff, der stark mit allen Aspekten menschlichen Daseins verbunden ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Schönheit · Mehr sehen »

Schöpfung

Auf eine Schöpfung durch einen Schöpfer wird in Kulten und Religionen die Ursache für den Anbeginn der Welt (Erste Ursache) zurückgeführt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Schöpfung · Mehr sehen »

Scheidung

Scheidung oder Ehescheidung ist die Auflösung einer Ehe.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Scheidung · Mehr sehen »

Schlacht bei Jena und Auerstedt

Schlachtsituation am 14. Oktober um 10 Uhr Schlachtsituation am 14. Oktober um 14 Uhr Die Schlacht bei Jena und Auerstedt (auch Doppelschlacht bei Jena und Auerstedt; bzw. Auerstädt in älteren Quellen) fand während des Vierten Koalitionskrieges am 14.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Schlacht bei Jena und Auerstedt · Mehr sehen »

Schlussfolgerung

Schlussfolgerung, Schlussfolgern, Inferenz (aus „hineintragen“; „folgern“, „schließen“) oder Konklusion („Schlussfolgerung“) und Implikation ist in der Logik eine Bezeichnung für mehrere eng miteinander verwandte Sachverhalte.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Schlussfolgerung · Mehr sehen »

Schuld (Ethik)

Der Begriff Schuld wird in der Ethik in unterschiedlichen Zusammenhängen verwendet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Schuld (Ethik) · Mehr sehen »

Seele

Ein Engel und ein Teufel im Streit um die Seele eines sterbenden Bischofs. Katalanisches Tempera-Gemälde, 15. Jahrhundert Der Ausdruck Seele hat vielfältige Bedeutungen, je nach den unterschiedlichen mythischen, religiösen, philosophischen oder psychologischen Traditionen und Lehren, in denen er vorkommt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Seele · Mehr sehen »

Sein

Sein (griechisch einai, lateinisch esse – Infinitiv), Dasein, Gegebensein, In-der-Welt-Sein bezeichnet den Grundbegriff der Philosophie und Metaphysik.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Sein · Mehr sehen »

Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein ist ein Begriff, der in mehreren Fachdisziplinen verwendet wird, etwa in der Philosophie, in der Soziologie, in der Psychologie oder der Geschichtswissenschaft.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Selbstbewusstsein · Mehr sehen »

Sexualität

Sexualität (sinngemäß „Geschlechtlichkeit“, von spätlat. sexualis; aus lat. sexus „Geschlecht“; vgl. Sex) bezeichnet im engeren biologischen Sinne die Gegebenheit von (mindestens) zwei verschiedenen Fortpflanzungstypen (Geschlechtern) von Lebewesen derselben Art, die nur jeweils zusammen mit einem Angehörigen des (bzw. eines) anderen Typus (Geschlechts) zu einer zygotischen Fortpflanzung fähig sind.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Sexualität · Mehr sehen »

Sittlichkeit

Der Begriff Sittlichkeit bezeichnet die Übereinstimmung des Denkens und Handelns mit dem Sittengesetz, das heißt: den von der Mehrheit der Menschen einer Gemeinschaft akzeptierten Regeln.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Sittlichkeit · Mehr sehen »

Somnambulismus

Der Somnambulismus (seltener die Somnambulie; von lateinisch somnus, „Schlaf“ und ambulare, „umherlaufen, spazieren“), auch Schlafwandeln oder Nachtwandeln, historisch Mondsucht (Lunatismus), genannt, ist ein Phänomen, bei dem ein Schlafender ohne aufzuwachen das Bett verlässt, umhergeht und teilweise auch Tätigkeiten verrichtet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Somnambulismus · Mehr sehen »

Sophokles

Sophokles Sophokles (klassische Aussprache; * 497/496 v. Chr. in Kolonos; † 406/405 v. Chr. in Athen) war ein Dichter in der Zeit der Griechischen Klassik. Er gilt neben Aischylos und Euripides als der bedeutendste der antiken griechischen Tragödiendichter.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Sophokles · Mehr sehen »

Sozialwissenschaften

Die Sozialwissenschaften (oft auch als Gesellschaftswissenschaften bezeichnet) umfassen jene Wissenschaften, die Phänomene des gesellschaftlichen Zusammenlebens der Menschen theoriegeleitet oder empirisch untersuchen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Sozialwissenschaften · Mehr sehen »

Soziologie

Soziologie (‚Gefährte‘ und -logie) ist eine Wissenschaft, die sich mit der empirischen und theoretischen Erforschung des sozialen Verhaltens befasst, also die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen untersucht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Soziologie · Mehr sehen »

Sprache

Unter Sprache versteht man die Menge, die als Elemente alle komplexen Systeme der Kommunikation beinhaltet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Sprache · Mehr sehen »

St. Egidien (Nürnberg)

Egidienkirche in der Sebalder Altstadt von Nürnberg Egidienkirche im Ensemble Die evangelisch-lutherische St.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und St. Egidien (Nürnberg) · Mehr sehen »

Staat

Leviathan'' von Thomas Hobbes, eines Grundlagenwerks zur Theorie des modernen Staates Staat (ugs. bzw. nichtfachspr. auch Land) ist ein mehrdeutiger Begriff verschiedener Sozial- und Staatswissenschaften.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Staat · Mehr sehen »

Staatenbund

Der Staatenbund (völkerrechtlicher Verein, teilweise – im Falle eines „organisierten Staatenbundes“ – auch Konföderation genannt) ist ein Zusammenschluss souveräner Staaten (Mitgliedstaaten, zuweilen als Gliedstaaten bezeichnet; Bundesglieder) mit eigener Organisation auf Bundesebene.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Staatenbund · Mehr sehen »

Stascha Rohmer

Stascha Rohmer (2017) Stascha Rohmer (* 29. Juni 1966 in Trier) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Stascha Rohmer · Mehr sehen »

Ständeordnung

Kleriker, Ritter und Bauer.''(Cleric, Knight, and Peasant).'' British Library, Man.-Nr. Sloane 2435 f. 85, 13. Jh. (um 1285) Die mittelalterliche und frühneuzeitliche Gesellschaft Europas gliederte sich in mehrere Stände (Singular status), auch Geburtsstände genannt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Ständeordnung · Mehr sehen »

Strafe

Die Strafe ist eine Sanktion gegenüber einem bestimmten Verhalten, das im Regelfall vom Erzieher oder Vorgesetzten als Unrecht bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Strafe · Mehr sehen »

Strecke (Geometrie)

Strecke AB zwischen den beiden Punkten A und B Eine Strecke (auch Geradenabschnitt oder Geradenstück) ist eine gerade Linie, die von zwei Punkten begrenzt wird; sie ist die kürzeste Verbindung ihrer beiden Endpunkte.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Strecke (Geometrie) · Mehr sehen »

Stuttgart

Das für Öffentlichkeitsarbeit verwendete Logo der Stadt Stuttgart Schlossplatz am Morgen Alten Schloss Karlshöhe ist die Hauptstadt des deutschen Landes Baden-Württemberg und mit rund 630.000 Einwohnern dessen größte Stadt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Stuttgart · Mehr sehen »

Subsistenz

Shuar-Indianern im südamerikanischen Berg-Regenwald in Ecuador (2011) Subsistenz (von lateinisch subsistentia „Bestand“: „durch sich selbst, Selbständigkeit“) ist ein philosophischer Begriff für das Prinzip der Selbsterhaltung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Subsistenz · Mehr sehen »

Substanz

Die Substanz (‚darunter stehen‘) ist, woraus etwas besteht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Substanz · Mehr sehen »

Synthetisches Urteil a priori

Der Ausdruck „synthetisches Urteil a priori“ entstammt der Philosophie Immanuel Kants.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Synthetisches Urteil a priori · Mehr sehen »

System

Als System (altgr. σύστημα sýstēma, ‚aus mehreren Einzelteilen zusammengesetztes Ganzes‘) wird allgemein eine Gesamtheit von Elementen bezeichnet, die miteinander verbunden sind und dadurch als eine aufgaben-, sinn- oder zweckgebundene Einheit angesehen werden können, als strukturierte systematische Ganzheit.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und System · Mehr sehen »

Täuschung

Durch Täuschung wird eine Fehlvorstellung (Irrtum) durch nicht der Wahrheit oder Wirklichkeit entsprechende Umstände oder Sinneswahrnehmungen hervorgerufen, die zu einer falschen Auffassung eines Sachverhalts führen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Täuschung · Mehr sehen »

Tübingen

Neckarfront mit Hölderlinturm und Stiftskirche Blick von der Stiftskirche auf den Neckar Blick von Schloss Hohentübingen auf das untere Schlosstor und die Innenstadt Tübingen (im schwäbischen Dialekt Diebenga, amtlicher Name Universitätsstadt Tübingen) ist eine Universitätsstadt im Zentrum von Baden-Württemberg.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Tübingen · Mehr sehen »

The Times

The Times ist eine nationale Tageszeitung aus Großbritannien.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und The Times · Mehr sehen »

Theodor W. Adorno

Theodor W. Adorno (1964) Theodor W. Adorno (* 11. September 1903 in Frankfurt am Main; † 6. August 1969 in Visp, Schweiz; eigentlich Theodor Ludwig Wiesengrund) war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Theodor W. Adorno · Mehr sehen »

Theologie

Theologie (von θεός theós ‚Gott‘ und λόγος lógos ‚Wort, Rede, Lehre‘) bedeutet „die Lehre von Gott“ oder Göttern im Allgemeinen und die Lehren vom Inhalt eines spezifischen religiösen Glaubens und seinen Glaubensdokumenten im Besonderen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Theologie · Mehr sehen »

Theorie der Kunst

Als Theorie der Kunst, auch Kunsttheorie, können alle diskursiven Abhandlungen verstanden werden, die das Wesen, die Voraussetzungen sowie möglichen sachimmanenten Gesetzmäßigkeiten von Kunst (im weiten Sinne: Bildende Kunst, Literatur, Musik, Darstellende Kunst, Angewandte Kunst) theoretisch zu bestimmen versuchen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Theorie der Kunst · Mehr sehen »

Thomas Hill Green

Thomas Hill Green Thomas Hill Green (* 7. April 1836 in Birkin; † 15. März 1882) war ein englischer Philosoph und sozialliberaler Politiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Thomas Hill Green · Mehr sehen »

Thomas Hobbes

Thomas Hobbes (Ausschnitt aus einem Gemälde von John Michael Wright, circa 1669–1670) Thomas Hobbes (* 5. April 1588 in Westport, Wiltshire; † 4. Dezember 1679 in Hardwick Hall, Derbyshire) war ein englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Thomas Hobbes · Mehr sehen »

Thukydides

Thukydides Thukydides – Parlament; Wien Thukydides (* vor 454 v. Chr.; † wohl zwischen 399 v. Chr. und 396 v. Chr.) war ein aus gut situierten Verhältnissen stammender Athener Stratege und herausragender antiker griechischer Historiker.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Thukydides · Mehr sehen »

Titius-Bode-Reihe

Johann Daniel Titius (1729–1796) Johann Elert Bode (1747–1826) Die Titius-Bode-Reihe (auch titius-bodesche Reihe, bode-titiussche Beziehung, bodesche Regel und dergleichen) ist eine von Johann Daniel Titius empirisch gefundene und von Johann Elert Bode bekanntgemachte numerische Beziehung, nach der sich die Abstände der meisten Planeten von der Sonne mit einer einfachen mathematischen Formel näherungsweise allein aus der Nummer ihrer Reihenfolge herleiten lassen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Titius-Bode-Reihe · Mehr sehen »

Tod

Allegorische Darstellung des Todes – Grabmal auf dem Nordfriedhof (Wiesbaden) Der menschliche Schädel ist weltweit ein Sinnbild für den Tod. Der Tod (wie englisch to die von germanisch dau, ‚sterben‘) ist das Ende des Lebens bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Tod · Mehr sehen »

Tradition

wandernde Gesellen Tradition (von „hinüber-geben“ oder traditio „Übergabe, Auslieferung, Überlieferung“) bezeichnet die Weitergabe (das Tradere) von Handlungsmustern, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen u. a.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Tradition · Mehr sehen »

Tragödie

„Tragisches“ Ende von König Ödipus in der Tragödie von Sophokles: Ödipus wird sich seiner Schuld bewusst und sticht sich die Augen aus Die Tragödie ist eine Form des Dramas und neben der Komödie die bedeutsamste Vertreterin dieser Gattung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Tragödie · Mehr sehen »

Transzendentale Logik

Die transzendentale Logik ist ein Teilstück der Kritik der reinen Vernunft von Immanuel Kant.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Transzendentale Logik · Mehr sehen »

Transzendentalphilosophie

Der Begriff Transzendentalphilosophie umfasst philosophische Systeme und Ansätze, die die Grundstrukturen des Seins nicht durch eine Ontologie (Theorie des Seienden), sondern im Rahmen des Entstehens und Begründens von Wissen über das Sein beschreiben.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Transzendentalphilosophie · Mehr sehen »

Triebtheorie

Der Begriff Triebtheorie umfasst eine Reihe von Theorien aus Ethologie, Psychologie und Psychoanalyse, denen die Auffassung gemeinsam ist, der Mensch werde wesentlich von einer mehr oder weniger großen Anzahl endogener, d. h.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Triebtheorie · Mehr sehen »

Tschugg

Tschugg ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Seeland des Schweizer Kantons Bern.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Tschugg · Mehr sehen »

Tucher von Simmelsdorf

Das Wappen der Tucher Die Tucher von Simmelsdorf sind eine einflussreiche Patrizierfamilie der Reichsstadt Nürnberg, erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1309.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Tucher von Simmelsdorf · Mehr sehen »

Unendlichkeit

Der Begriff Unendlichkeit bezeichnet die Negation bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Unendlichkeit · Mehr sehen »

Universität

Universitäten (vom lateinischen universitas magistrorum et scolarium, „Gemeinschaft der Lehrenden und Lernenden“, später im Sinne Humboldts für ''universitas litterarum'', „Gesamtheit der Wissenschaften“) sind Hochschulen mit Promotionsrecht, die früher als wissenschaftliche Hochschulen bezeichnet wurden, die der Pflege und Entwicklung der Wissenschaften durch Forschung, Lehre und Studium dienen, aber ihren Studenten auch praxisorientiert Berufsqualifikationen vermitteln sollen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Universität · Mehr sehen »

Universum

Struktur des Universums Das Universum (von), auch der Kosmos oder das Weltall genannt, ist die Gesamtheit von Raum, Zeit und aller Materie und Energie darin.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Universum · Mehr sehen »

Unrecht

Unrecht ist das Gegenteil von Recht und besteht in einer Verletzung der Rechtsordnung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Unrecht · Mehr sehen »

Untergang des Römischen Reiches

Das Weströmische und Oströmische Reich um 476 Der Untergang des Römischen Reiches im Westen ist ein viel diskutiertes Thema der Altertumswissenschaft.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Untergang des Römischen Reiches · Mehr sehen »

Unterricht

Offener Unterricht in einer Schulklasse Unterricht im allgemeinen Sinn ist ein Vorgang zur Aneignung von Fertigkeiten und Wissen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Unterricht · Mehr sehen »

Urteil (Logik)

Urteil ist in der Logik die Form einer Feststellung, die in der sprachlichen Form eines Satzes ausgedrückt wird.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Urteil (Logik) · Mehr sehen »

Verbrechen

Unter einem Verbrechen wird ein schwer wiegender Verstoß gegen die Rechtsordnung einer Gesellschaft oder die Grundregeln menschlichen Zusammenlebens verstanden.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Verbrechen · Mehr sehen »

Verfahrensrecht

Das Verfahrensrecht oder formelles Recht bezeichnet die Gesamtheit aller Rechtsnormen, die eine verbindliche staatliche Entscheidungsfindung betreffen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Verfahrensrecht · Mehr sehen »

Vermögen (Fähigkeit)

Vermögen (dýnamis, lateinisch potentia) ist ein zentraler Begriff der aristotelischen Philosophie.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Vermögen (Fähigkeit) · Mehr sehen »

Vernunft

Der Begriff der Vernunft in seiner modernen Verwendung umfasst das Vermögen menschlichen Denkens, aus den im Verstand durch Beobachtung und Erfahrung erfassten Sachverhalten allgemein gültige Zusammenhänge der Wirklichkeit erschließen zu können durch Schlussfolgerungen, deren Bedeutung zu erkennen, Regeln und Prinzipien aufzustellen und danach zu handeln.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Vernunft · Mehr sehen »

Vertrag

Ein Vertrag ist im Recht und in der Wirtschaft die aus übereinstimmenden Willenserklärungen zustande kommende Einigung von mindestens zwei Rechtssubjekten oder Wirtschaftssubjekten.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Vertrag · Mehr sehen »

Vertragstheorie

Eine Vertragstheorie („Kontraktualismus“, „Lehre vom Gesellschaftsvertrag“) ist eine legitimierende Vorstellung, um staatliche Rechtsordnungen moralisch und institutionell zu begründen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Vertragstheorie · Mehr sehen »

Vincenzo Galilei

''Della musica antica et della moderna'', 1581 Vincenzo Galilei (* um 1520 in Santa Maria a Monte; † 2. Juli 1591 in Florenz) war ein italienischer Lautenist, Musiktheoretiker und Komponist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Vincenzo Galilei · Mehr sehen »

Vittorio Hösle

Vittorio Hösle, 2016 Vittorio Hösle (* 25. Juni 1960 in Mailand) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Vittorio Hösle · Mehr sehen »

Volksgeist

Der Begriff Volksgeist schreibt der Gemeinschaft eines Volks eine gemeinsame Seele zu.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Volksgeist · Mehr sehen »

Volkswirtschaft

Als Volkswirtschaft wird die Gesamtheit aller, einem Wirtschaftsraum (üblicherweise ein Staat oder Staatenverbund) zugeordneten, Wirtschaftssubjekte (Haushalte, Unternehmen und der Staat) bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Volkswirtschaft · Mehr sehen »

Voltaire

Voltaire (eigentlich François-Marie Arouet, * 21. November 1694 in Paris; † 30. Mai 1778 ebenda) war ein französischer Philosoph und Schriftsteller.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Voltaire · Mehr sehen »

Vom Geist der Gesetze

Titelblatt der Erstausgabe von De L'esprit des Loix Das Buch Vom Geist der Gesetze von Charles de Secondat, Baron de Montesquieu wurde 1748, in der Frühzeit der Aufklärung, unter dem französischen Originaltitel De L'esprit des Loix in Genf erstveröffentlicht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Vom Geist der Gesetze · Mehr sehen »

Vormärz

Vormärz ist eine nachträglich aufgekommene Bezeichnung für eine Epoche in der deutschen Geschichte, die die Jahre vor der Märzrevolution von 1848/1849 beschreibt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Vormärz · Mehr sehen »

Vorsatz (Psychologie)

In der Psychologie ist ein Vorsatz eine Absicht, in einer bestimmten Situation ein bestimmtes Verhalten auszuführen.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Vorsatz (Psychologie) · Mehr sehen »

Walter Kaufmann (Philosoph)

Walter Arnold Kaufmann (* 1. Juli 1921 in Freiburg im Breisgau; † 4. September 1980 in Princeton) war ein deutsch-amerikanischer Philosoph jüdischer Herkunft, der vor allem durch seine Nietzsche-Übersetzung ins Englische Bedeutung erlangte.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Walter Kaufmann (Philosoph) · Mehr sehen »

Württemberg

Württemberg 1810–1945 Württemberg war ein seit dem Hochmittelalter bestehender Teilstaat des Heiligen Römischen Reichs deutscher Nation, des Rheinbundes, des Deutschen Bundes, des Deutschen Reiches, der 1952 im neu gebildeten Bundesland Baden-Württemberg aufging.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Württemberg · Mehr sehen »

Würzburg

Alter Mainbrücke im Vordergrund Kollegiatstift Neumünster, Grafeneckart (altes Rathaus) und St. Kiliansdom Barocke Würzburger Residenz, UNESCO-Weltkulturerbe Würzburg von der Festung Marienberg aus Würzburg ist eine kreisfreie Stadt in Bayern (Bezirk Unterfranken).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Würzburg · Mehr sehen »

Weltgeist

Der Begriff Weltgeist als metaphysisches Prinzip ist zunächst bekannt als Zentralbegriff der spekulativen Philosophie Hegels: Für ihn ist die gesamte historische Wirklichkeit, die Totalität, der Prozess des Weltgeistes.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Weltgeist · Mehr sehen »

Weltgeschichte

Weltgeschichte (neuerdings auch Globalgeschichte) ist ein Teilgebiet der Geschichtswissenschaft, das sich mit historischen Fragestellungen in einer die Weltregionen übergreifenden Perspektive beschäftigt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Weltgeschichte · Mehr sehen »

Werden (Philosophie)

Das Werden ist ein Grundbegriff der dialektischen Logik, der das Prozesshafte der Welt, das Entstehen und Vergehen von Wesen, Dingen und Zuständen beschreiben soll.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Werden (Philosophie) · Mehr sehen »

Werner E. Gerabek

Werner E. Gerabek (2013) Werner E. Gerabek (* 14. Juli 1952 in GerolzhofenLebenslauf in Dissertation (siehe Schriften), S..) ist ein deutscher Historiker, Germanist und Medizinhistoriker sowie Gründer und Geschäftsführer des Deutschen Wissenschafts-Verlags (DWV).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Werner E. Gerabek · Mehr sehen »

Werner Kraft

Werner Kraft (* 4. Mai 1896 in Braunschweig; † 14. Juni 1991 in Jerusalem) war ein deutsch-israelischer Bibliothekar, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller jüdischer Herkunft.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Werner Kraft · Mehr sehen »

Wesen (Philosophie)

Der Ausdruck Wesen (griechisch ousia, lateinisch essentia, quidditas) hat im philosophischen Sprachgebrauch eine Doppelbedeutung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wesen (Philosophie) · Mehr sehen »

Westeuropa

Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung Westeuropas blockfreie Staaten (grün) markiert bzw. schraffiert Westeuropa bezeichnet die Länder im Westen Europas, wobei die Abgrenzung je nach Kontext unterschiedlich ist.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Westeuropa · Mehr sehen »

Widerspruch (Dialektik)

Der Begriff Widerspruch oder Antagonismus (Neologismus aus altgriechisch ἀντί antí „gegen“ und ἀγωνισμός agonismós „Wettstreit“) ist ein philosophischer Terminus der Hegelschen wie auch der marxistischen Dialektik.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Widerspruch (Dialektik) · Mehr sehen »

Wilhelm Dilthey

Wilhelm Dilthey um 1910 Wilhelm Dilthey (* 19. November 1833 in Biebrich; † 1. Oktober 1911 in Seis am Schlern, Südtirol) war ein deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wilhelm Dilthey · Mehr sehen »

Wirtschaftswissenschaft

Die Wirtschaftswissenschaft, auch Ökonomik und veraltend Ökonomie, ist die Wissenschaft von der Wirtschaft (Ökonomie).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wirtschaftswissenschaft · Mehr sehen »

Wissenschaft der Logik

Die Wissenschaft der Logik ist ein zweibändiges Werk des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770–1831), das zwischen 1812 und 1816 zuerst in Nürnberg erschien.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wissenschaft der Logik · Mehr sehen »

Wissenschaftliche Buchgesellschaft

(altes) Logo der WBG Das Verlagshaus der WBG in Darmstadt Bücher des Verlages Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG; bis März 1955 Wissenschaftliche Buchgemeinschaft) ist ein deutscher Verlag in der Rechtsform eines wirtschaftlichen Vereins durch staatliche Verleihung des Landes Hessen gem.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wissenschaftliche Buchgesellschaft · Mehr sehen »

Wissenschaftlicher Sozialismus

Marx und Engels Der Begriff Wissenschaftlicher Sozialismus steht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wissenschaftlicher Sozialismus · Mehr sehen »

Wissenschaftstheorie

Die Wissenschaftstheorie (oder (theoretische) Wissenschaftsphilosophie, Wissenschaftslehre oder Wissenschaftslogik) ist ein Teilgebiet der Philosophie, das sich mit den Voraussetzungen, Methoden und Zielen von Wissenschaft und ihrer Form der Erkenntnisgewinnung beschäftigt.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wissenschaftstheorie · Mehr sehen »

Wissenssoziologie

Wissenssoziologie beschäftigt sich mit der Entstehung, Verbreitung, Verwendung und Bewahrung von Wissen und Erkenntnis innerhalb von Gruppen, Gemeinschaften und Gesellschaften.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wissenssoziologie · Mehr sehen »

Wladimir Iljitsch Lenin

Wladimir Iljitsch Lenin (1920) Lenins Unterschrift Lenin,, wiss.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wladimir Iljitsch Lenin · Mehr sehen »

Wolffianismus

Wolffianismus bezeichnet als Allgemeinbegriff die philosophische Strömung der Schüler bzw.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wolffianismus · Mehr sehen »

Wolfgang Neuser (Philosoph)

Wolfgang Neuser (* 25. Dezember 1950 in Siegen) ist ein deutscher Philosoph und seit 1995 Professor für Philosophie an der TU Kaiserslautern.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Wolfgang Neuser (Philosoph) · Mehr sehen »

Zeichen

Ein Zeichen ist im weitesten Sinne etwas, das auf etwas anderes hindeutet, etwas bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Zeichen · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zeitintervall

Ein Zeitintervall – auch Zeitabstand, Zeitabschnitt, Zeitspanne, Zeitraum, Weile, Zeitphase oder Zeitperiode – ist ein mehr oder weniger ausgedehnter Teil der Zeit als Dauer.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Zeitintervall · Mehr sehen »

Zum ewigen Frieden

Die Altersschrift Zum ewigen Frieden.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Zum ewigen Frieden · Mehr sehen »

Zurechnung

Zurechnung (auch Zuschreibung, lat. imputatio) bedeutet, dass man eine Person für ein bestimmtes Verhalten und dessen Folgen rechtlich verantwortlich macht.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Zurechnung · Mehr sehen »

Zweikammersystem

Keine Daten verfügbar In einem Zweikammersystem (auch Bikameralismus) hat das Parlament zwei Kammern (Zweikammerparlament).

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Zweikammersystem · Mehr sehen »

14. November

# Der 14.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und 14. November · Mehr sehen »

1770

Keine Beschreibung.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und 1770 · Mehr sehen »

1831

Schlacht bei Grochów, Historiengemälde von Bogdan Willewalde.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und 1831 · Mehr sehen »

27. August

Der 27.

Neu!!: Georg Wilhelm Friedrich Hegel und 27. August · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Absolute Vernunft, Absoluter Geist, Friedrich Hegel, G. W. F. Hegel, Georg Friedrich Hegel, Georg Hegel, Georg W. F. Hegel, Hegel, Subjektiver Geist.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »