Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Musik

Index Musik

Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen.

926 Beziehungen: A Greek-English Lexicon, Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen, Abonnement, Absolute Musik, Absolutes Gehör, Abstrakte Malerei, Adam Gumpelzhaimer, Adam von Fulda, Adjektiv, ADSR, Affekt, Affektenlehre, Akademie der Künste (Berlin), Akkord, Akkulturation, Akustik, Al-Fārābī, Alban Berg, Albrecht Riethmüller, Aleatorik, Alexander Gottlieb Baumgarten, Alexander Nikolajewitsch Skrjabin, Alkuin, Allgemeine Pädagogik, Alltagskultur, Alte Musik, Altes Ägypten, Altes Reich, Altgriechische Sprache, Althochdeutsch, Ambivalenz, Amplitude, Amsterdam, Analogsignal, Andrea Palladio, Animismus (Religion), Anonymus, Anthroposophische Medizin, Antike, Antikes Griechenland, Anton Friedrich Justus Thibaut, Antonín Dvořák, Apollinisch-dionysisch, Apotropäische Handlung, Apsis (Astronomie), Arabische Sprache, Arbeitsmarkt, Archäologie, Architektur, Architekturtheorie, ..., Archiv Frau und Musik, Arier, Aristeides Quintilianus, Aristoteles, Aristoxenos, Arithmetik, Arnold Böcklin, Arnold Schönberg, Arrangement, Arrangeur, Arrey von Dommer, Arrigo Polillo, Artes mechanicae, Arthur Schopenhauer, Artists and Repertoire, Astronomie, Athanasius Kircher, Audiodatenkompression, Audioformat, Audiovisuelle Medien, Aufklärung, Auflage (Publikation), Augenmusik, Aussage (Logik), Autodidakt, Ästhetik, Ästhetische Bildung, Ökonomisierung, Über Sinn und Bedeutung, B-A-C-H, Bahnung, Ballett, Barock, Barry Graves, Bartholomaeus Anglicus, Bartholomäus Gesius, Bauhaus, Bayreuth, Bänkelsang, Bärenreiter-Verlag, Béla Bartók, Bürgertum, Bedeutung (Sprachphilosophie), Begabtenförderung, Begabung, Bellevue (Washington), Berlin, Berliner Philharmonie, Bernd Alois Zimmermann, Betriebswirtschaftslehre, Bilder einer Ausstellung, Bildhauerei, Bildung, Bildungskanon, Blasinstrument, Blaubeuren, Blechblasinstrument, Blog, Blues, Boethius, Bonustrack, Boulevardtheater, Brauch, Brüssel, Breitkopf & Härtel, Buchdruck, Byzantinische Musik, Byzantinischer Bilderstreit, C-Dur, Carl Czerny, Carl Dahlhaus, Carl Maria von Weber, Carl Philipp Emanuel Bach, Cassiodor, Chancengleichheit, Chanson (Alte Musik), Charles Sanders Peirce, Chiffre (Literatur), Christentum, Chromatik, Claude Debussy, Claude Monet, Code, Columbia Records, Compact Disc, Concertgebouw (Amsterdam), Content-Management-System, Country-Musik, Crossover (Musik), Curt Sachs, Daniel Friderici, Datenübertragungsrate, David, Denotat, Denotation, Deutsche Sprache, Deutscher Idealismus, Deutscher Sängerbund, Deutsches Kaiserreich, Deutschland, Dezime (Musik), Dialektik, Diatonik, Diësis, Dichter, Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Die Toteninsel, Die Welt als Wille und Vorstellung, Diether de la Motte, Digital Hardcore, Digitale Medien, Digitale Rechteverwaltung, Digitale Revolution, Digitalisierung, Ding an sich, Directmedia Publishing, Direktschnitt, Diskret, Diskurs, Distinktion (Soziologie), DJ, Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch, Dominante, Dominicus Gundisalvi, Dorf, Drama, Drucker (Beruf), Druckerzeugnis, Durchhörbarkeit, E- und U-Musik, Echo, Eduard Hanslick, Eindeutigkeit, Einzelhandel, Einzelwissenschaft, Ekkehard Jost, Elektronische Medien, Elektronische Musik, Elias Gottlob Haußmann, Elke Mascha Blankenburg, Emil Berliner, Emotion, Empirie, Enkulturation, Entität, Entwicklungspsychologie, Erbauung, Erde, Erkenntnis, Erkenntnistheorie, Erlös, Ernst Kurth (Musikwissenschaftler), Erwachsenen- und Weiterbildung, Erziehung, Ethik, Ethnie, Eva Rieger, Evangelium nach Johannes, Evolutionäre Psychologie, Exemplifikation, Expo 58, Expo ’70, Expressionismus, Fakultät (Hochschule), Fürstenhof, Feldforschung, Fernsehen, Fernsehoper, Feudalismus, Fibonacci-Folge, Filesharing, Filippo Brunelleschi, Film, Filmmusik, Filmregisseur, Flötenkonzert Friedrichs des Großen in Sanssouci, Florenz, Fluxus, Folgetonhorn, Formenlehre (Musik), Fotosatz, Franz Liszt, Französische Revolution, Französische Sprache, Frauenbewegung, Frühe Neuzeit, Frühförderung, Frühmittelalter, Freitragend, Frequenz, Frequenzspektrum, Friedrich Blume (Musikwissenschaftler), Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, Friedrich Wilhelm Marpurg, Fritz Jöde, Fritz Rotter, Günter Kleinen, Gebrauchsmusik, Gedächtnis, Geißenklösterle, Geisteswissenschaft, Geistiges Eigentum, Gemeinschaft, Generalbass, Genremalerei, Geometrie, Geräusch, Gesamtkunstwerk, Gesang, Gesangverein, Geschichte Chinas, Gesellschaft (Soziologie), Gesundheit, Gewandhaus (Leipzig), Gioseffo Zarlino, Globalisierung, Glockengeläut, Goldener Schnitt, Gothic (Kultur), Gotik, Gottfried Weber (Musiker), Gottfried Wilhelm Leibniz, Grafik, Grammophon, Graphische Notation, Grüner Hügel, Gregorianischer Choral, Griechische Sprache, Großhandel, Grove Dictionary of Music and Musicians, Grundbedürfnis, Grundfrequenz, Gruppenkohäsion, Gstanzl, Guido Adler (Musikwissenschaftler), Guido von Arezzo, Guillaume Dufay, Gustav Mahler, Halali (Jagd), Halbton, Hans Georg Nägeli, Hans Heinrich Eggebrecht, Hans Pfitzner, Happening, Harfe, Harmoniemusik, Harmonik, Harry Liedtke, Hartmut von Hentig, Hausmusik, Höhere Tochter, Hörereignis, Hörfläche, Heilpädagogik, Heinrich Christoph Koch, Heinrich Faber (Pädagoge), Heinrich Lindlar, Helga de la Motte-Haber, Henri Matisse, Henry George Liddell, Herbert Gerigk, Hermann Danuser, Hermann Erpf, Hermann Grabner, High Fidelity, Hip-Hop, Hip-Hop (Subkultur), Historische Aufführungspraxis, Historische Musikwissenschaft, Hochkultur (Geschichtswissenschaft), Hochmittelalter, Hochschule, Hochschule für angewandte Wissenschaften München, Holzblasinstrument, Homophonie (Musik), Humanismus, Humanistische Psychotherapie, Hunnenschlacht (Liszt), Hyperlink, Iannis Xenakis, Ich küsse Ihre Hand, Madame (1929), Ideologie, Idiophon, Igor Strawinsky, Ikon, Ikonografie, Immanuel Kant, Impressionismus, Impressionismus (Musik), Improvisation (Musik), Independent-Label, Index (Semiotik), Indien, Individualisierung, Individuum, Industrial, Industrialisierung, Industriestaat, Information, Inkunabel, Institution, Instrumentalmusik, Instrumentalunterricht, Instrumentation, Integration (Soziologie), Intentionalität, Interkulturalität, Internet, Internetradio, Interpretant, Interpretation (Musik), Intervall (Musik), Intonation (Musik), Intuition, Iron Maiden, Irrationalismus, Isidor von Sevilla, Jacques Handschin, Jacques Moderne, Jagdsignal, Jakob Adlung, Japan, Jazz, Jüngstes Gericht, Jean Paul, Jean-Jacques Rousseau, Johann Georg Sulzer, Johann Gottfried Herder, Johann Gottfried Walther, Johann Joachim Quantz, Johann Mattheson, Johann Nepomuk Mälzel, Johann Nikolaus Forkel, Johann Sebastian Bach, Johann Spangenberg, Johannes Brahms, Johannes de Grocheo, Johannes de Muris, Johannes Gutenberg, Johannes Ockeghem, Johannes Tinctoris, John Cage, Jugendforschung, Jugendkultur, Jugendmusikbewegung, Jugendstil, Jupiter (Planet), Kadenz (Instrumentalkonzert), Kammermusik, Kanada, Kanal (Informationstheorie), Kapitalismus, Karlheinz Stockhausen, Kaspar von Stieler, Kassettenrekorder, Kategorie (Philosophie), Katharsis (Psychologie), Kathedrale von Florenz, Körperproportion, Künstleragentur, Kinderlied, Kinnor, Kirchenjahr, Kirchenmusik, Kitsch, Klang, Klangfarbe, Klangspektrum, Klangtreue, Klassifikation, Klavier, Klavierauszug, Klaviermechanik, Klingelton, Knall, Kognition, Kognitive Dissonanz, Kommerzialisierung, Kommunikation, Kommunikationswissenschaft, Kompaktkassette, Komponist, Komposition (Grammatik), Komposition (Musik), Kondensatormikrofon, Konditionierung, Konnotation, Konsonanz und Dissonanz, Konsumgesellschaft, Konsumgut, Kontrapunkt, Konvention, Konzern, Konzert (Veranstaltung), Konzerthaus, Kopierschutz, Korrelation, Kosmologie, Kreativität, Kreuzzeichen, Kritik der Urteilskraft, Kroatische Sprache, Kuckuck, Kuckuck, Kuckuck, ruft’s aus dem Wald, Kult, Kulturanthropologie, Kulturelle Identität, Kulturpolitik, Kulturwissenschaft, Kunst, Kunstfälschung, Kunstgattung, Kunstgeschichte, Kunststil, Kunstwerk, Kurt Honolka, Kurt Johnen (Musikpädagoge), Latein, Lateinschule, Laterale Integration, Laute, Lautsprecher, Lautstärke, Le Corbusier, Lebenswelt, Lehrplan, Leier (Zupfinstrument), Leipzig, Lemma (Lexikographie), Leon Battista Alberti, Leonard Bernstein, Leonardo da Vinci, Levi Strauss & Co., Lexikografie, Literaturwissenschaft, Lithografie, Liturgie, Lizenz, Logik, London, Lucas Lossius, Ludwig van Beethoven, Magie, Mailbox (Computer), Major-Label, Malerei, Manfred Bierwisch, Manierismus, Mannheimer Schule, Maqam (Musik), Maria João Pires, Marius Schneider, Marketing, Markt (Wirtschaftswissenschaft), Markusdom, Marlene Dietrich, Mars (Planet), Martin Agricola, Martin Kunzler, Masse (Soziologie), Massenmedien, Mathematik, Max Reger, Männerchor, Mäzen, Medizin, Mehrstimmigkeit, Melodie, Melodik, Menschliche Stimme, Mensuralnotation, Merchandising, Merkur (Planet), Mesopotamien, Messe (Musik), Metal, Metapher, Metaphysik, Metronom, Metrum (Musik), Mickey-Mousing, Migrationssoziologie, Mikroform, Mimesis, Minnesang, Minstrel Show, Mittelalter, Mittelhochdeutsch, Mittelschicht, Modalnotation, Moderne, Modulation (Musik), Modulor, Monopol, Moritat, Motette, Motiv (Musik), Motivation, MP3, MP3-Player, Multimedia, Muse (Mythologie), Music Hall, Musica ficta, Musica Poetica, Musica reservata, Musical, Musical Instrument Digital Interface, Musik der Romantik, Musikalien, Musikalisches Werk, Musikästhetik, Musikdrama, Musiker, Musikethnologie, Musikfernsehsender, Musikfestival, Musikgeragogik, Musikgymnasium, Musikindustrie, Musikinstrument, Musikinstrumentenbau, Musikpädagogik, Musikproduktion, Musikproduzent, Musikpromotion, Musikpsychologie, Musikschule, Musiksoziologie, Musiktheorie, Musiktherapie, Musikverlag, Musikvideo, Musikwissenschaft, Musikzimmer, Nachfrage, Nachhall, Nationalhymne, Naturvolk, Naturwissenschaft, Nelson Goodman, Neoklassizismus (Musik), Neonatologie, Netzkultur, Neue Musik, Neue Sachlichkeit (Kunst), Neume, Neurologie, Neurophysiologie, Neurowissenschaften, Neuzeit, Niccolò Paganini, Nikolaus Listenius, Nomothetische versus idiographische Forschung, Normalverteilung, Notation (Musik), Notensatz, Notensatzprogramm, Notenschlüssel, Notensystem (Musik), Novalis, Nuxalk, Oberton, Ode, Odo von Cluny, Offbeat, Offsetdruck, Oligopol, Onkologie, Online-Community, Ontologie, Oper, Operette, Opus (Werk), Orchester, Ordbog over det danske Sprog, Orgel, Orgelbauer, Osaka, Oslo, Ottaviano dei Petrucci, Otto Brückwald, Pakhawaj, Paradigma, Parameter (Musik), Parkett (Theater), Partitur, Pastellmalerei, Patronage, Pattern (Musik), Paul Gauguin, Paul Klee, Pädagogik, Peer-to-Peer, Pentatonik, Periode (Musik), Periode (Physik), Personal Computer, Petrus Abaelardus, Phänomenologie, Philippe de Vitry, Phonetik, Phonograph, Pierre Attaingnant, Pietro Cerone, Pindar, Platon, Plattformunabhängigkeit, Plutarch, Podcasting, Poesie, Poetik, Poetik (Aristoteles), Politeia, Polyphonie, Polyrhythmik, Polyvinylchlorid, Popkultur, Popmusik, Postmoderne, Prähistorische Musikinstrumente, Prestige, Privatkopie, Produkt (Wirtschaft), Programmmusik, Proletariat, Proportionalität, Prosodie, Protestantismus, Prozesskunst, Psychiatrie, Psychologie, Psychophysiologie, Psychosomatik, Punk, Punk (Musik), Pythagoras, Pythagoreer, Quadrivium, Quarte, Quelle (Geschichtswissenschaft), Quinte, Rabanus Maurus, Raga, Ralph Erwin, Rationalismus, Raumakustik, Rauschen (Physik), Regelschule, Regino von Prüm, Regionalhymne, Rehabilitation, Renaissance, Renaissancemusik, Repertoire, Resonanzkörper, Revue, Rezeption (Kunst), Rhetorik, Rhythmus (Musik), Richard Wagner, Richard-Wagner-Festspielhaus, Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth, Ritus, Robert Kilwardby, Robert Schumann, Robert Scott (Altphilologe), Rockmusik, Romantik, Rosemarie Tüpker, Royal Festival Hall, Rundfunk, Saiteninstrument, Salonmusik, Sampling (Musik), Saturn (Planet), Satz (Musikstück), Saul, Sébastien de Brossard, Schall, Schalldruck, Schallplatte, Schallreflexion, Schamanentrommel, Schamanismus, Schöpfung, Schellackplatte, Schlager, Schlaginstrument, Schrift, Schule, Schule der Geläufigkeit, Schwäbische Alb, Schwingung, Sein, Sekunde (Musik), Selbstreferenzialität, Semiose, Semiotik, Semiotisches Dreieck, Sequenz (Kirchenmusik), Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow, Serielle Musik, Sieben Freie Künste, Siegfried Schmidt-Joos, Signal, Signifikat, Sinfonie, Sinfonik, Sinfonische Dichtung, Slowakische Sprache, Sonnensystem, Soundeffekt, Soziale Gruppe, Soziale Norm, Soziale Rolle, Soziale Sanktion, Soziales Netzwerk (Soziologie), Sozialisation, Sozialkognitive Lerntheorie, Sozialwissenschaften, Soziolekt, Spätmittelalter, Spätromantik, Speicherkapazität, Spekulation (Philosophie), Sphärenharmonie, Spielmann, Sprache, Sprachwissenschaft, Standarddeutsch, Statussymbol, Ständegesellschaft, Stereoanlage, Stereofonie, Steven Mithen, Stilpluralismus, Streaming Media, Streichinstrument, Strophe, Strukturwissenschaft, Stummfilm, Subjektivismus, Subkultur, Subliminal (Psychologie), Sumer, Symbol, Symbolismus (Bildende Kunst), Synästhesie, Synergie, Syntaktik, Syntax, Synthesizer, Systemische Therapie, Tabulatur, Tafelmusik, Takt (Musik), Tala (Musik), Tanach, Tantieme, Tanz, Tanzball, Tanzmusik, Techno, Tekla Bądarzewska, Tempo (Musik), Terminologie, Terz (Musik), The Clash, Theaterwissenschaft, Thema (Musik), Theodor W. Adorno, Theologie, Third Stream, Thomas Alva Edison, Thot, Tiefdruckverfahren, Tiefenpsychologie, Ton (Musik), Tonalität (Musik), Tonart, Tonaufnahme, Tonband, Tonbandgerät, Tondauer, Tonfilm, Tongestaltung, Tonhöhe, Tonika, Toningenieur, Tonleiter, Tonmalerei, Tonmeister, Tonstudio, Tonsystem, Tontechniker, Tonträger, Tonträgerunternehmen, Tournee, Traditionelle afrikanische Musik, Traktat, Transistorradio, Transkulturelle Gesellschaft, Transzendentale Deduktion, Transzendenz, Tristan und Isolde (Oper), Tritonus, Trobador, Trugschluss (Musik), Tschechische Sprache, Turmblasen, Undezime, Universalien der Musikwahrnehmung, Unterhaltungselektronik, Unterhaltungskünstler, Unternehmenshymne, Urheberrecht, Urheberrechtsverletzung, US-Dollar, Usenet, Vaudeville, Veda, Venedig, Venezianische Mehrchörigkeit, Venus (Planet), Vereinigte Staaten, Verhaltenstherapie, Verleger, Vertrieb, Verwandte Schutzrechte, Verwertungsgesellschaft, Virtuose, Vitruv, Vitruvianischer Mensch, Vladimír Karbusický, Vokalmusik, Volkslied, Volksmusik, Vorstellung, Wahrheitswert, Wahrnehmung, Walkman, Walter Odington, Ware, Wassily Kandinsky, Wörterbuch, Website, Weltmusik, Werbespot, Werbung, Werk (Urheberrecht), Werturteil, Wiener Klassik, Wiener Musikverein, Wiener Schule (Moderne), Wilhelm Heinrich Wackenroder, Wilhelm Heinse, Wilhelm Pape, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Wohltemperierte Stimmung, Wolf Kampmann, Wolfgang Amadeus Mozart, Wort, Wort-Ton-Verhältnis, Wozzeck (Berg), Zeichen, Zeichnung (Kunst), Zeitintervall, Zen, Zoltán Kodály, Zunft, 1. Sinfonie (Beethoven), 1. Sinfonie (Mahler), 2. Sinfonie (Mahler), 6. Sinfonie (Beethoven), 6. Sinfonie (Mahler). Erweitern Sie Index (876 mehr) »

A Greek-English Lexicon

A Greek-English Lexicon (zu Deutsch: ‚Ein griechisch-englisches Lexikon‘) ist ein altgriechisch-englisches Wörterbuch, das nicht nur im englischsprachigen Raum als das Standardwerk schlechthin seiner Art gilt.

Neu!!: Musik und A Greek-English Lexicon · Mehr sehen »

Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen

deutsche Briefmarke von 1975 Ein Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen (auch: Drogenabhängigkeit, Drogensucht, Drogenmissbrauch) bezeichnet eine Gruppe von Störungen der Psyche und des Verhaltens aufgrund wiederholter Einnahme psychotroper Substanzen.

Neu!!: Musik und Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen · Mehr sehen »

Abonnement

Ein Abonnement (Abkürzung Abo) ist der regelmäßige Bezug einer Leistung, oftmals gegen ein Entgelt.

Neu!!: Musik und Abonnement · Mehr sehen »

Absolute Musik

Als absolute Musik (lat. absolutus „losgelöst“, „unabhängig“) bezeichnete die mitteleuropäische Musikästhetik seit etwa 1850 das Ideal einer Instrumentalmusik, die allein ihren eigenen musikalischen Gesetzen folge und von außermusikalischen Bindungen an einen Text, ein Bühnenbild oder ein Programm unabhängig, also zweckfrei sei.

Neu!!: Musik und Absolute Musik · Mehr sehen »

Absolutes Gehör

Als absolutes Gehör oder Tonhöhengedächtnis bezeichnet man die meist angeborene, aber auch erlernbare Fähigkeit eines Menschen, die Höhe eines beliebigen gehörten Tons zu bestimmen, d. h.

Neu!!: Musik und Absolutes Gehör · Mehr sehen »

Abstrakte Malerei

Wassily Kandinsky: ''Das Jüngste Gericht/Komposition V'', 1911 Robert Delaunay: ''Disque simultané'', 1912/13 Abstrakte Malerei (von lat. abstrahere: abziehen, trennen) oder auch Absolute Malerei (siehe hierzu → Abstrakte Kunst) ist ein Sammelbegriff für verschiedene Strömungen nicht gegenstandsbezogener Malweisen der Klassischen Moderne.

Neu!!: Musik und Abstrakte Malerei · Mehr sehen »

Adam Gumpelzhaimer

Adam Gumpelzhaimer, nach einem Stich von Lucas Kilian (1622) St.-Anna-Kirche, Augsburg Adam Gumpelzhaimer (auch: Gumpeltzhaimer; * 1559 in Trostberg; † 3. November 1625 in Augsburg) war ein deutscher Komponist, Musiklehrer und -theoretiker.

Neu!!: Musik und Adam Gumpelzhaimer · Mehr sehen »

Adam von Fulda

Adam von Fulda (* um 1445 in Fulda; † 1505 in Wittenberg) war ein deutscher Komponist und Musiktheoretiker.

Neu!!: Musik und Adam von Fulda · Mehr sehen »

Adjektiv

Das Adjektiv (ad-iectivum nach „das Hinzugefügte“) ist in der Sprachwissenschaft diejenige Wortart, welche die Beschaffenheit eines konkreten Dinges, einer abstrakten Sache, eines Vorganges oder Zustandes usw.

Neu!!: Musik und Adjektiv · Mehr sehen »

ADSR

Die Abkürzung ADSR steht für vier Phasen einer vereinfachten Hüllkurve eines Klangs.

Neu!!: Musik und ADSR · Mehr sehen »

Affekt

Der Affekt ist eine vorübergehende Gemütserregung oder „Gefühlswallung“, die durch äußere Anlässe oder psychische Vorgänge ausgelöst wird.

Neu!!: Musik und Affekt · Mehr sehen »

Affektenlehre

Die Affektenlehre geht auf die griechische Antike zurück und besagt, dass sich Affekte wie Freude, Trauer oder Schmerz musikalisch ausdrücken lassen und die Musik solche Gemütsbewegungen beim Hörer hervorrufen kann.

Neu!!: Musik und Affektenlehre · Mehr sehen »

Akademie der Künste (Berlin)

Die Akademie der Künste Berlin, Pariser Platz 4, 2010 Die Akademie der Künste in Berlin ist seit 1.

Neu!!: Musik und Akademie der Künste (Berlin) · Mehr sehen »

Akkord

Ein Akkord ist in der Musik das gleichzeitige Erklingen unterschiedlicher Töne, die sich harmonisch deuten lassen.

Neu!!: Musik und Akkord · Mehr sehen »

Akkulturation

Die vier Formen der Akkulturation (nach Berry) Akkulturation (von lateinisch ad und cultura: „Hinzuführung zu einer Kultur“) bezieht sich als weit gefasster Oberbegriff auf alle Anpassungsprozesse von Personen oder sozialen Gruppen an eine Kultur in Hinsicht auf Wertvorstellungen, Sitten, Brauchtum, Sprache, Religion, Technologie und anderes.

Neu!!: Musik und Akkulturation · Mehr sehen »

Akustik

Die Akustik (gr. ἀκούειν akoyein ‚hören‘) ist die Lehre vom Schall und seiner Ausbreitung.

Neu!!: Musik und Akustik · Mehr sehen »

Al-Fārābī

al-Farabi B.N.F. fonds lat. 9335, 13. Jh. Abū Nasr Muhammad al-Fārābī (auch kurz Farabi oder Alfarabi genannt), latinisiert Alpharabius oder Avenassar (geboren vermutlich um 872 in Otrar, Kasachstan; gestorben 950 zwischen Aschkelon und Damaskus, Syrien), islamischer Philosoph und Gelehrter aus Zentralasien.

Neu!!: Musik und Al-Fārābī · Mehr sehen »

Alban Berg

Alban Berg (porträtiert von Emil Stumpp, 1927) Alban Berg (* 9. Februar 1885 in Wien; † 24. Dezember 1935 ebenda) war ein österreichischer Komponist der Zweiten Wiener Schule.

Neu!!: Musik und Alban Berg · Mehr sehen »

Albrecht Riethmüller

Albrecht Riethmüller (* 21. Januar 1947 in Stuttgart) ist ein deutscher Musikwissenschaftler.

Neu!!: Musik und Albrecht Riethmüller · Mehr sehen »

Aleatorik

Unter Aleatorik (von lat. aleatorius „zum Spieler gehörig“, alea „Würfel, Risiko, Zufall“) wird in Musik, Kunst und Literatur im weitesten Sinne die Verwendung von nicht-systematischen Operationen verstanden, die zu einem unvorhersehbaren, zufälligen Ergebnis führen.

Neu!!: Musik und Aleatorik · Mehr sehen »

Alexander Gottlieb Baumgarten

Alexander Gottlieb Baumgarten (* 17. Juli 1714 in Berlin; † 27. Mai 1762 in Frankfurt (Oder)) war ein deutscher Philosoph, der in der Tradition der Leibniz-Wolff’schen Aufklärungsphilosophie stand.

Neu!!: Musik und Alexander Gottlieb Baumgarten · Mehr sehen »

Alexander Nikolajewitsch Skrjabin

Alexander Skrjabin, Aufnahme um 1900Alexander Nikolajewitsch Skrjabin (wiss. Transliteration Aleksandr Nikolaevič Skrâbin; * in Moskau; † ebenda) war ein russischer Pianist und Komponist.

Neu!!: Musik und Alexander Nikolajewitsch Skrjabin · Mehr sehen »

Alkuin

Heiligen Martin, Erzbischof von Tours, (rechts) sein Werk ''De laudibus sanctae crucis''. Darstellung in einem Manuskript aus Fulda um 830/40 (Wien, ÖNB cod. 652, fol. 2v) Kunsthistorischen Museums, Wien Alkuin (angelsächsisch Ealhwine, auch Alhwin, Alchoin, inschriftlich ALCHVVINVS, latinisiert Albinus mit Beinamen Flaccus; * 735 in der Nähe von York in Northumbria; † 19. Mai 804 in Tours?) war ein frühmittelalterlicher Gelehrter und der wichtigste Berater Karls des Großen.

Neu!!: Musik und Alkuin · Mehr sehen »

Allgemeine Pädagogik

Johann Friedrich Herbart, der Begründer der Allgemeinen Pädagogik Die Allgemeine Pädagogik ist diejenige wissenschaftliche Disziplin innerhalb der Pädagogik, die sich mit den theoretischen Grundlagen des Nachdenkens über Erziehung beschäftigt.

Neu!!: Musik und Allgemeine Pädagogik · Mehr sehen »

Alltagskultur

Mit Alltagskultur werden Gebräuche, Gewohnheiten und Gegenstände des Alltags, die nicht als Kultur im Sinne von Bildender Kunst, Musik und Literatur in der Sinngebung durch eine definierende Elite (Hochkultur) wahrgenommen werden, bezeichnet.

Neu!!: Musik und Alltagskultur · Mehr sehen »

Alte Musik

Alte Musik bezeichnet europäische Musikstile aus verschiedenen Epochen etwa vor dem Jahr 1750.

Neu!!: Musik und Alte Musik · Mehr sehen »

Altes Ägypten

Altes Ägypten ist die allgemeine Bezeichnung für das Land Ägypten im Altertum.

Neu!!: Musik und Altes Ägypten · Mehr sehen »

Altes Reich

Das Alte Reich dauerte ungefähr von 2700 bis 2200 v. Chr.

Neu!!: Musik und Altes Reich · Mehr sehen »

Altgriechische Sprache

Altgriechisch (Eigenbezeichnung: ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα, hē Hellēnikḗ glṓssa, „die griechische Sprache“) ist die antike Sprachstufe der griechischen Sprache, einer indogermanischen Sprache im östlichen Mittelmeerraum, die einen eigenen Zweig dieser Sprachfamilie darstellt, möglicherweise über eine balkanindogermanische Zwischenstufe.

Neu!!: Musik und Altgriechische Sprache · Mehr sehen »

Althochdeutsch

Als Althochdeutsch (abgekürzt Ahd.) bezeichnet man die älteste schriftlich bezeugte Form der hochdeutschen Sprache in der Zeit etwa von 750 bis 1050 n. Chr.

Neu!!: Musik und Althochdeutsch · Mehr sehen »

Ambivalenz

Ambivalenz (lat. ambo.

Neu!!: Musik und Ambivalenz · Mehr sehen »

Amplitude

Amplitude ist ein Begriff aus der Mathematik sowie aus der Physik und Technik zur Beschreibung von Schwingungen.

Neu!!: Musik und Amplitude · Mehr sehen »

Amsterdam

Amsterdam ist die Hauptstadt und einwohnerstärkste Stadt des Königreichs der Niederlande.

Neu!!: Musik und Amsterdam · Mehr sehen »

Analogsignal

Ein Analogsignal ist im Rahmen der Signaltheorie eine Form eines Signals mit stufenlosem und unterbrechungsfreiem Verlauf.

Neu!!: Musik und Analogsignal · Mehr sehen »

Andrea Palladio

Giovanni Battista Maganza http://www.aamgalleria.it/GALLERY/0/1234715972.pdf fingierte (PDF; 96 kB). James S. Ackerman: „Keines der vielen Porträts, die Palladio darstellen sollen, ist von gesicherter Herkunft.“ (vgl. ders.: ''Palladio''. Hatje, Stuttgart 1980, S. 23.) Andrea di Pietro della Gondola, genannt Palladio (* 30. November 1508 in Padua; † 19. August 1580 in Vicenza) war der bedeutendste Architekt der Renaissance in Oberitalien.

Neu!!: Musik und Andrea Palladio · Mehr sehen »

Animismus (Religion)

Der Begriff Animismus (von ‚Wind‘, ‚Hauch‘ wie, als anima später in religiösen Zusammenhängen auch Seele oder GeistIm Altgriechischen ist für Atem – vor allem i. S. v. Leben, Lebendigkeit oder Belebtheit – neben anderen wie πνευμα (pneuma) auch das bekanntere Wort ψυχή üblich, das von psychein für die „Aktivität zu atmen“ steht; s. dazu die zentrale Rolle des vegetativ hochsensibel regulierten Atmens vor allem im Zusammenhang mit emotionalem Reagieren (s. dazu Julian Jaynes Die Entstehung des Bewusstseins - oder spielt auch eine schwierig zu klärende Rolle bei der historischen Bedeutungsverschiebung des Wortes Geist! -->) hat bzw. hatte in den Religionswissenschaften und der Ethnologie drei unterschiedliche Bedeutungen.

Neu!!: Musik und Animismus (Religion) · Mehr sehen »

Anonymus

Mit Anonymus (von griechisch ανώνυμος.

Neu!!: Musik und Anonymus · Mehr sehen »

Anthroposophische Medizin

Die anthroposophische Medizin (auch: anthroposophisch erweiterte Medizin, von altgriechisch ἄνθρωπος ánthrōpos ‚Mensch‘ und σοφία sophia ‚Weisheit‘) ist eine ganzheitliche komplementärmedizinische Richtung, die aus einer „erweiterten Welt- und Menschenkenntnis“ auf der Grundlage der Anthroposophie Rudolf Steiners (1861–1925) auch die „ärztliche Kunst“, insbesondere die wissenschaftlich orientierte Medizin, erweitern will.

Neu!!: Musik und Anthroposophische Medizin · Mehr sehen »

Antike

Antike (von „alt, altertümlich, altehrwürdig“) bezeichnet eine Epoche im Mittelmeerraum, die etwa von 800 v. Chr.

Neu!!: Musik und Antike · Mehr sehen »

Antikes Griechenland

Die Geschichte des antiken Griechenlands, das die Entwicklung der europäischen Zivilisation maßgeblich mitgeprägt hat, umfasst etwa den Zeitraum vom 16.

Neu!!: Musik und Antikes Griechenland · Mehr sehen »

Anton Friedrich Justus Thibaut

Anton Friedrich Justus Thibaut Anton Friedrich Justus Thibaut (* 4. Januar 1772 in Hameln; † 28. März 1840 in Heidelberg) war ein deutscher Rechtswissenschaftler.

Neu!!: Musik und Anton Friedrich Justus Thibaut · Mehr sehen »

Antonín Dvořák

Antonín Dvořák Antonín Leopold Dvořák (* 8. September 1841 in Nelahozeves; † 1. Mai 1904 in Prag) war ein tschechischer Komponist.

Neu!!: Musik und Antonín Dvořák · Mehr sehen »

Apollinisch-dionysisch

Apollinisch-dionysisch ist im Bereich der Philosophie ein ursprünglich von Friedrich Wilhelm Joseph Schelling (1775–1854) aufgestelltes und später durch Friedrich Nietzsche (1844–1900) ausgebautes und popularisiertes Begriffspaar.

Neu!!: Musik und Apollinisch-dionysisch · Mehr sehen »

Apotropäische Handlung

Apotropäisch (‚abwehrend‘) nennt man Handlungen, die Dämonen austreiben oder Unheil abwenden sollen.

Neu!!: Musik und Apotropäische Handlung · Mehr sehen »

Apsis (Astronomie)

Brennpunkte) Apsis oder Apside, in: Duden online (Plural Apsiden) bezeichnet in der Astronomie einen der zwei Hauptscheitel der elliptischen Umlaufbahn eines Himmelskörpers um einen anderen als Zentralkörper.

Neu!!: Musik und Apsis (Astronomie) · Mehr sehen »

Arabische Sprache

Die arabische Sprache (Arabisch, Eigenbezeichnung, kurz) ist die verbreitetste Sprache des semitischen Zweigs der afroasiatischen Sprachfamilie und in ihrer Hochsprachform eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Musik und Arabische Sprache · Mehr sehen »

Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt ist ein Markt, an dem die Nachfrage nach Arbeitskräften mit dem Angebot von Arbeitskräften zusammentrifft.

Neu!!: Musik und Arbeitsmarkt · Mehr sehen »

Archäologie

In-situ-Archäologie) Funddokumentation in der Unterwasserarchäologie Fundobjekte müssen ausgewertet und klassifiziert werden Experimentelle Archäologie: Archäologische Deutungen werden in einer rekonstruierten Situation überprüft Die Archäologie (und λόγος lógos ‚Lehre‘; wörtlich also „Lehre von den Altertümern“) ist eine Wissenschaft, die mit naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Methoden die kulturelle Entwicklung der Menschheit erforscht.

Neu!!: Musik und Archäologie · Mehr sehen »

Architektur

Baumeister im Mittelalter Traditionelle Architektur: Himeji-jō in Japan aus dem 17. Jahrhundert Postmoderne Architektur: Sony Center in Berlin, fertiggestellt 2000 Das Wort Architektur (vom lateinischen und griechischen architectura für „Baukunst“) bezeichnet im weitesten Sinne die handwerkliche Beschäftigung und ästhetische Auseinandersetzung des Menschen mit dem gebauten Raum.

Neu!!: Musik und Architektur · Mehr sehen »

Architekturtheorie

Architekturtheorie wird in gleichem Maße, wie die Architektur selbst unterschiedlichen Sphären angehört (Baukunst, Technik, Kultur, Umwelt etc.), in mindestens drei übergeordnete Bereiche gegliedert.

Neu!!: Musik und Architekturtheorie · Mehr sehen »

Archiv Frau und Musik

Das Archiv Frau und Musik ist ein in Frankfurt am Main ansässiges internationales Musikarchiv.

Neu!!: Musik und Archiv Frau und Musik · Mehr sehen »

Arier

Der Ausdruck Arier (Sanskrit आर्य ārya, avestisch airiia, altpersisch aryā, neupersisch آریائی āryā’ī, von einer indogermanischen Wurzel *ar- mit unsicherer Bedeutungsansetzung) ist eine Selbstbezeichnung von Sprechern indoiranischer Sprachen.

Neu!!: Musik und Arier · Mehr sehen »

Aristeides Quintilianus

Aristeides Quintilianus war ein antiker Musiktheoretiker.

Neu!!: Musik und Aristeides Quintilianus · Mehr sehen »

Aristoteles

Aristoteles (Betonung lateinisch und deutsch: Aristóteles; * 384 v. Chr. in Stageira; † 322 v. Chr. in Chalkis auf Euböa) war ein griechischer Gelehrter.

Neu!!: Musik und Aristoteles · Mehr sehen »

Aristoxenos

Neuzeitliches Phantasiebild des Aristoxenos Aristoxenos von Tarent (altgriechisch Ἀριστόξενος Aristóxenos; * um 360 v. Chr.; † um 300 v. Chr.), Sohn des Sokrates-Schülers Spintharos, war ein griechischer Philosoph und Musiktheoretiker.

Neu!!: Musik und Aristoxenos · Mehr sehen »

Arithmetik

Die Arithmetik (arithmetiké, wörtlich „die Zahlenmäßige “) ist ein Teilgebiet der Mathematik.

Neu!!: Musik und Arithmetik · Mehr sehen »

Arnold Böcklin

Selbstporträt (1873) „Selbstbildnis mit fiedelndem Tod“, 1872 Böcklin 1847, gemalt von Rudolf Koller Arnold Böcklin (* 16. Oktober 1827 in Basel; † 16. Januar 1901 in San Domenico bei Fiesole, Florenz) war ein Schweizer Maler, Zeichner, Grafiker und Bildhauer des Symbolismus.

Neu!!: Musik und Arnold Böcklin · Mehr sehen »

Arnold Schönberg

Schönberg in Los Angeles, etwa 1948 Arnold Schönberg, porträtiert 1917 von Egon Schiele Arnold Schönberg (* 13. September 1874 in Wien, Österreich-Ungarn; † 13. Juli 1951 in Los Angeles, Vereinigte Staaten) war ein österreichisch-amerikanischer Komponist, Musiktheoretiker, Kompositionslehrer, Maler, Dichter und Erfinder.

Neu!!: Musik und Arnold Schönberg · Mehr sehen »

Arrangement

Durch ein Arrangement wird in der Musik ein oftmals urheberrechtlich geschütztes Musikwerk mit Hilfe musikalischer und/oder technischer Gestaltungsmittel in seiner ursprünglichen Ausdrucksform verändert.

Neu!!: Musik und Arrangement · Mehr sehen »

Arrangeur

Ein musikalischer Arrangeur ist der Einrichter der Instrumentierung einer Komposition für die Aufführung oder Tonaufnahme.

Neu!!: Musik und Arrangeur · Mehr sehen »

Arrey von Dommer

Arrey von Dommer (* 9. Februar 1828 in Danzig; † 18. Februar 1905 in Treysa) war ein deutscher Musikhistoriker und Bibliothekar.

Neu!!: Musik und Arrey von Dommer · Mehr sehen »

Arrigo Polillo

Arrigo Polillo (* 12. Juli 1919 in Pavullo nel Frignano; † 17. Juli 1984) war ein italienischer Jazz-Autor und Jazz-Journalist, der eine zentrale Figur in der italienischen Jazz-Szene war.

Neu!!: Musik und Arrigo Polillo · Mehr sehen »

Artes mechanicae

Als artes mechanicae oder praktische Künste wurden in Altertum, Mittelalter und Renaissance Fertigkeiten bezeichnet, die im Unterschied zu den sieben freien Künsten dem unmittelbaren Broterwerb dienten.

Neu!!: Musik und Artes mechanicae · Mehr sehen »

Arthur Schopenhauer

Arthur Schopenhauer als junger Mann, porträtiert 1815 von Ludwig Sigismund Ruhl Unterschrift von Arthur Schopenhauer Arthur Schopenhauer (* 22. Februar 1788 in Danzig; † 21. September 1860 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer.

Neu!!: Musik und Arthur Schopenhauer · Mehr sehen »

Artists and Repertoire

Artists and Repertoire, meistens in der abgekürzten Version A&R genutzt, ist ein Begriff aus der Musikwirtschaft.

Neu!!: Musik und Artists and Repertoire · Mehr sehen »

Astronomie

Observatorium am Roque de los Muchachos Die Astronomie (griechisch ἀστρονομία für „Sternenkunde“, von ἄστρον ástron „Stern“ und νόμος nómos „Gesetz“) ist die Wissenschaft von den Gestirnen.

Neu!!: Musik und Astronomie · Mehr sehen »

Athanasius Kircher

Pater Athanasius Kircher (vor 1664) Athanasius Kircher (latinisiert auch: Athanasius Kircherus Fuldensis; * 2. Mai 1602 in Geisa (Rhön) im Hochstift Fulda; † 27. November 1680 in Rom) war ein deutscher Jesuit und Universalgelehrter des 17.

Neu!!: Musik und Athanasius Kircher · Mehr sehen »

Audiodatenkompression

Audiodatenkompression (oft auch kurz uneindeutig als Audiokompression bezeichnet) ist eine Datenreduktion („verlustbehafteter“ Algorithmus) oder Datenkompression („verlustfreier“ Algorithmus).

Neu!!: Musik und Audiodatenkompression · Mehr sehen »

Audioformat

Ein Audioformat ist ein Datenformat, das den Aufbau einer Audiodatei oder eines Audiodatenstromes beschreibt.

Neu!!: Musik und Audioformat · Mehr sehen »

Audiovisuelle Medien

Als audiovisuelle Medien (AV-Medien) werden synchrone technische Kommunikationsmittel bezeichnet, die die visuellen und auditiven Sinne des Menschen durch Ton und Bild bedienen.

Neu!!: Musik und Audiovisuelle Medien · Mehr sehen »

Aufklärung

Erkenntnis, wodurch die Religionen der Welt zusammenfinden (Daniel Chodowiecki, 1791) Der Begriff Aufklärung, auch für das „Aufklären“ von beliebigen Sachverhalten und über beliebige Sachverhalte verwendet, bezeichnet die um das Jahr 1700 einsetzende Entwicklung, durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernden Strukturen zu überwinden.

Neu!!: Musik und Aufklärung · Mehr sehen »

Auflage (Publikation)

Der Ausdruck Auflage bezeichnet im Verlagswesen zum einen die Nummer einer Auflage (Erstauflage, Nachdruck etc.), zum anderen die Zahl der auf einmal – in einem Druckvorgang – produzierten Exemplare von Publikationen (Bücher, Zeitschriften oder Zeitungen etc.). Wenn sich die Aufmachung oder der Inhalt einer Auflage von anderen Auflagen desselben Werkes unterscheidet, spricht man auch von einer Ausgabe.

Neu!!: Musik und Auflage (Publikation) · Mehr sehen »

Augenmusik

Als Augenmusik bezeichnet man rein optische Erscheinungen im Notenbild einer Komposition, die symbolische Bedeutung tragen.

Neu!!: Musik und Augenmusik · Mehr sehen »

Aussage (Logik)

Eine Aussage im Sinn der aristotelischen Logik ist ein sprachliches Gebilde, von dem es sinnvoll ist zu fragen, ob es wahr oder falsch ist (so genanntes Aristotelisches Zweiwertigkeitsprinzip).

Neu!!: Musik und Aussage (Logik) · Mehr sehen »

Autodidakt

300px Ein Autodidakt (‚selbst‘ und διδάσκειν didaskein ‚lehren‘) ist jemand, dessen Bildung auf autodidaktischer Aneignung (d. h. Selbststudium) beruht.

Neu!!: Musik und Autodidakt · Mehr sehen »

Ästhetik

Ästhetik (von aísthēsis „Wahrnehmung“, „Empfindung“) war bis zum 19.

Neu!!: Musik und Ästhetik · Mehr sehen »

Ästhetische Bildung

Der Begriff ästhetische Bildung hat einen kulturphilosophischen Hintergrund in Friedrich Schillers Schrift „Über die ästhetische Erziehung des Menschen“ (1795).

Neu!!: Musik und Ästhetische Bildung · Mehr sehen »

Ökonomisierung

Der Begriff der Ökonomisierung bezeichnet die Ausbreitung des Marktes bzw.

Neu!!: Musik und Ökonomisierung · Mehr sehen »

Über Sinn und Bedeutung

Über Sinn und Bedeutung; zum Durchblättern anklicken Über Sinn und Bedeutung ist ein 1892 erschienener Aufsatz von Gottlob Frege.

Neu!!: Musik und Über Sinn und Bedeutung · Mehr sehen »

B-A-C-H

Hörbeispiel B-A-C-H In der abendländischen und abendländisch geprägten Musik ist B-A-C-H eine Folge von Noten, die den Namen „Bach“ ergeben und seit dem 18. Jahrhundert zumeist als Reminiszenz und Hommage an den Komponisten Johann Sebastian Bach verwendet werden.

Neu!!: Musik und B-A-C-H · Mehr sehen »

Bahnung

Bahnung ist ein Begriff aus der Neurophysiologie und umschreibt das Phänomen, dass eine wiederholte Erregung bestimmter Nervenbahnen den Wirkungsgrad von Reizen gleicher Stärke erhöht oder eine Erregung dieser Nervenbahn schon durch schwächere Reize ermöglicht wird (siehe auch: Summation und Langzeit-Potenzierung).

Neu!!: Musik und Bahnung · Mehr sehen »

Ballett

Das Nußknackerballett (1981) Tänzerin (Gemälde von Pierre-Auguste Renoir) Als Ballett (von, Diminutiv von ballo), auch klassischer Tanz, wird der von Musik begleitete klassische künstlerische Bühnentanz bezeichnet, der oft vom Zeitgenössischen Tanz, Modern Dance oder Tanztheater unterschieden wird.

Neu!!: Musik und Ballett · Mehr sehen »

Barock

Stift Melk Santa Maria della Vittoria Als Barock (Maskulinum „der Barock“, oder gleichwertig Neutrum „das Barock“) wird die von etwa 1575 bis 1770 dauernde Epoche der europäischen Kunstgeschichte bezeichnet.

Neu!!: Musik und Barock · Mehr sehen »

Barry Graves

Barry Graves (* 26. Juli 1942 in Jeßnitz (Anhalt) als Hans-Jürgen Deutschmann; † 8. September 1994 in Berlin) war ein deutscher Journalist, Autor und Hörfunkmoderator.

Neu!!: Musik und Barry Graves · Mehr sehen »

Bartholomaeus Anglicus

Buchdeckel von ''De proprietatibus rerum'' Bartholomaeus Anglicus OFM (auch: Bartholomäus der Engländer, Bartholomew of England, Bartholomew the Englishman; * um 1190 in Suffolk; † nach 1250) war ein aus England stammender franziskanischer Scholastiker und Autor von De proprietatibus rerum, einem Vorläufer der Enzyklopädie und einem der ersten Nachschlagewerke des Mittelalters, das auch die Pflanzenwelt berücksichtigt.

Neu!!: Musik und Bartholomaeus Anglicus · Mehr sehen »

Bartholomäus Gesius

Bartholomäus Gesius (eigentlich Göß; * 1562 in Müncheberg; † August 1613 in Frankfurt (Oder)) war ein deutscher Kantor und Komponist.

Neu!!: Musik und Bartholomäus Gesius · Mehr sehen »

Bauhaus

Das Bauhaus-Logo, 1922 entworfen von Oskar Schlemmer Das Staatliche Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius in Weimar als Kunstschule gegründet.

Neu!!: Musik und Bauhaus · Mehr sehen »

Bayreuth

Frankenrechen'' – Bayreuth ist die Hauptstadt von Oberfranken Logo der Stadt Bayreuth ist eine kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken und zählt zur Metropolregion Nürnberg.

Neu!!: Musik und Bayreuth · Mehr sehen »

Bänkelsang

Bänkelsänger vor ländlichem Publikum (Hinterglasbild) Bänkelsänger in Basel. Die besungenen Bilder zeigen das Basler Erdbeben 1356 und die Überschwemmungen in Hölstein 1830. Bänkellieder (auch Bänkelsang oder Bänkelgesang) waren erzählende Lieder mit häufig dramatischen Inhalten.

Neu!!: Musik und Bänkelsang · Mehr sehen »

Bärenreiter-Verlag

Der Bärenreiter-Verlag ist ein Verlag für klassische Musik mit Hauptsitz in Kassel.

Neu!!: Musik und Bärenreiter-Verlag · Mehr sehen »

Béla Bartók

Béla Bartók (1927) Bronzestandbild am Place d'Espagne in Brüssel Béla Bartók (* 25. März 1881 in Groß-Sankt-Nikolaus/Nagyszentmiklós, Österreich-Ungarn; † 26. September 1945 in New York) war ein ungarischer Komponist, Pianist und Musikethnologe und gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Moderne.

Neu!!: Musik und Béla Bartók · Mehr sehen »

Bürgertum

Bürgerliche Hochzeit (1933) Unter Bürgertum versteht man eine historisch unterscheidbare Vergesellschaftungsform von Mittelschichten, sofern diese aufgrund besonderer, mehr oder minder gemeinsamer Interessen ähnliche handlungsleitende Wertorientierungen und soziale Ordnungsvorstellungen ausbilden und damit auch die politische Stabilität eines Landes beeinflussen.

Neu!!: Musik und Bürgertum · Mehr sehen »

Bedeutung (Sprachphilosophie)

Bedeutung ist in der Sprachphilosophie und der Linguistik ein grundlegender Begriff.

Neu!!: Musik und Bedeutung (Sprachphilosophie) · Mehr sehen »

Begabtenförderung

Begabtenförderung ist die Unterstützung von Lernenden, die als überdurchschnittlich begabt identifiziert wurden (zum Beispiel als hochbegabt).

Neu!!: Musik und Begabtenförderung · Mehr sehen »

Begabung

Mit Begabung oder Talent wird ein Aspekt bezeichnet, welcher zu besonderer Leistungsfähigkeit einer Person auf einem bestimmten Gebiet beiträgt.

Neu!!: Musik und Begabung · Mehr sehen »

Bellevue (Washington)

Bellevue ist eine Stadt im US-Bundesstaat Washington.

Neu!!: Musik und Bellevue (Washington) · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Musik und Berlin · Mehr sehen »

Berliner Philharmonie

Die Berliner Philharmonie (kurz: Philharmonie) in der Herbert-von-Karajan-Straße 1 im Berliner Ortsteil Tiergarten zählt mit dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt zu den wichtigsten Konzertsälen Berlins und ist die Heimstätte der Berliner Philharmoniker.

Neu!!: Musik und Berliner Philharmonie · Mehr sehen »

Bernd Alois Zimmermann

Bernd Alois Zimmermann (eigentlich Bernhard Alois Zimmermann; * 20. März 1918 in Bliesheim, heute Erftstadt; † 10. August 1970 in Königsdorf, heute Frechen, bei Köln) war einer der herausragenden deutschen Komponisten der musikalischen Avantgarde, der in der Auseinandersetzung mit der Neuen Musik zu einem eigenen Stil fand.

Neu!!: Musik und Bernd Alois Zimmermann · Mehr sehen »

Betriebswirtschaftslehre

Die Betriebswirtschaftslehre (BWL;; auch Betriebsökonomie) ist eine Einzelwissenschaft innerhalb der Wirtschaftswissenschaften, die sich mit dem Wirtschaften in Betrieben (Unternehmen) befasst.

Neu!!: Musik und Betriebswirtschaftslehre · Mehr sehen »

Bilder einer Ausstellung

Deckblatt der ersten Ausgabe (1886) Der Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ – Erinnerungen an Viktor Hartmann (transkribiert Kartinki s wystawki – wospominanije o Wiktore Gartmane) ist eine Komposition von Modest Mussorgski aus dem Jahr 1874, die allgemein als ein Musterbeispiel für Programmmusik gesehen wird.

Neu!!: Musik und Bilder einer Ausstellung · Mehr sehen »

Bildhauerei

Bildhauer, Holzschnitt von Jost Ammann, 1586 Der Begriff Bildhauerei umfasst das ganze Feld der Herstellung von Skulpturen und Plastiken in Kunst und Kunsthandwerk.

Neu!!: Musik und Bildhauerei · Mehr sehen »

Bildung

Wilhelm von Humboldt (1767–1835), Bildungsreformer Bildung (von) bezeichnet die Formung des Menschen im Hinblick auf sein „Menschsein“, das heißt zu einer Persönlichkeit, die sich durch besondere geistige, physische, soziale und kulturelle Merkmale auszeichnet.

Neu!!: Musik und Bildung · Mehr sehen »

Bildungskanon

Als Bildungskanon wird der als unabdingbarer Bildungskern einer Kultur erachtete Wissensbestand bezeichnet.

Neu!!: Musik und Bildungskanon · Mehr sehen »

Blasinstrument

Blasinstrumente sind Musikinstrumente, bei denen ein Musiker üblicherweise durch seine Atemluft meistens mit einem Instrumentenmundstück die Luftsäule innerhalb eines Hohlkörpers – meistens einer Röhre – zum Schwingen bringt.

Neu!!: Musik und Blasinstrument · Mehr sehen »

Blaubeuren

Blaubeuren ist eine Stadt im Alb-Donau-Kreis im Osten von Baden-Württemberg.

Neu!!: Musik und Blaubeuren · Mehr sehen »

Blechblasinstrument

Trompete Ein Blechblasinstrument ist ein Blasinstrument, bei dem die Töne mit einem Kessel- oder Trichtermundstück nach dem Prinzip der Polsterpfeife angeblasen werden.

Neu!!: Musik und Blechblasinstrument · Mehr sehen »

Blog

Das oder auch der Blog // oder auch Weblog // (Wortkreuzung aus engl. Web und Log für Logbuch oder Tagebuch) ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Blogger, international auch Weblogger genannt, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert („postet“) oder Gedanken niederschreibt.

Neu!!: Musik und Blog · Mehr sehen »

Blues

Eine typische Blues-Combo der 1920er Jahre: Die Cannon’s Jug Stompers Blues ist eine vokale und instrumentale Musikform, die sich in der afroamerikanischen Gesellschaft in den USA um die Wende vom 19.

Neu!!: Musik und Blues · Mehr sehen »

Boethius

alt.

Neu!!: Musik und Boethius · Mehr sehen »

Bonustrack

Ein Bonustrack ist ein Musikstück, das bei einer Neu- oder Erstauflage eines Musikalbums oder einer Musik-DVD zusätzlich zur normalen Titelliste hinzugefügt wird und so das eigentliche Album verlängert.

Neu!!: Musik und Bonustrack · Mehr sehen »

Boulevardtheater

Das Boulevardtheater ist eine im Paris des ausgehenden 18.

Neu!!: Musik und Boulevardtheater · Mehr sehen »

Brauch

Das Luciafest ist ein typisch schwedischer Brauch mit sehr alter Tradition Ein typisch deutscher Adventsbrauch, der Adventskranz Ein typisch arabischer Brauch ist das Bemalen der Hände einer Braut am ersten Hochzeitstag mit kunstvollen Henna-Mustern Zum Brauchtum der Apache gehört der spirituelle „Tanz der Berggeister“ Der Hongi-Gruß ist ein Brauch der Maori Schweizer Brauchtum mit Trycheln Ein Brauch (von ‚Nutzen‘; auch Usus, von ‚gebrauchen‘) ist eine innerhalb einer Gemeinschaft entstandene, regelmäßig wiederkehrende, soziale Handlung von Menschen in festen, stark ritualisierten Formen.

Neu!!: Musik und Brauch · Mehr sehen »

Brüssel

Königlicher Palast Mit Brüssel kann entweder eine Stadt in Belgien gemeint sein oder die größere Hauptstadtregion mit 19 Gemeinden beziehungsweise das gesamte städtische Gebiet der Hauptstadtregion.

Neu!!: Musik und Brüssel · Mehr sehen »

Breitkopf & Härtel

Breitkopf & Härtel ist ein Musikverlag mit Sitz in Wiesbaden (Hauptsitz), Leipzig und Paris.

Neu!!: Musik und Breitkopf & Härtel · Mehr sehen »

Buchdruck

Buchdruck im 16. Jahrhundert Buchdruck ist ein mechanischer Prozess, bei dem Schriften und Bilder in großer Anzahl auf ebenen Flächen, meist aus Papier (Büttenpapier), reproduziert werden.

Neu!!: Musik und Buchdruck · Mehr sehen »

Byzantinische Musik

Die Byzantinische Musik hat ihren Ursprung im Byzantinischen Reich, wirkte aber auch nach dessen Untergang weiter.

Neu!!: Musik und Byzantinische Musik · Mehr sehen »

Byzantinischer Bilderstreit

Ein einzigartiges Zeugnis der ikonoklastischen Kunst befindet sich in der Hagia Irene. Ein einfaches Kreuz statt Ikonen und reichhaltiger Mosaike. Der byzantinische Bilderstreit war eine Zeit der leidenschaftlichen theologischen Debatte in der orthodox-katholischen Kirche und dem byzantinischen Kaiserhaus während des 8. und 9. Jahrhunderts, in der es um den richtigen Gebrauch und die Verehrung von Ikonen ging.

Neu!!: Musik und Byzantinischer Bilderstreit · Mehr sehen »

C-Dur

C-Dur ist eine Tonart des Tongeschlechts Dur, die auf dem Grundton c aufbaut.

Neu!!: Musik und C-Dur · Mehr sehen »

Carl Czerny

Carl Czerny, Lithografie von Joseph Kriehuber, 1833 Carl Czerny (* 21. Februar 1791 in Wien; † 15. Juli 1857 ebenda) war ein österreichischer Komponist, Pianist und Klavierpädagoge.

Neu!!: Musik und Carl Czerny · Mehr sehen »

Carl Dahlhaus

Carl Dahlhaus (1928–1989) Carl Dahlhaus (* 10. Juni 1928 in Hannover; † 13. März 1989 in Berlin) war ein deutscher Musikwissenschaftler.

Neu!!: Musik und Carl Dahlhaus · Mehr sehen »

Carl Maria von Weber

Carl Maria von Weber, Bildnis von Caroline Bardua, 1821 Büste im Weberhain Eutin Carl Maria Friedrich Ernst von Weber (* 18. oder 19. November 1786 in Eutin, Hochstift Lübeck; † 5. Juni 1826 in London) war ein deutscher Komponist, Dirigent und Pianist.

Neu!!: Musik und Carl Maria von Weber · Mehr sehen »

Carl Philipp Emanuel Bach

Carl Philipp Emanuel Bach, gemalt von Johann Philipp Bach Frankfurter Geschichten: Der virtuose Emanuel Carl Philipp Emanuel Bach (* 8. März 1714 in Weimar; † 14. Dezember 1788 in Hamburg), auch der Berliner oder Hamburger Bach genannt, war ein deutscher Komponist und Kirchenmusiker aus der Familie Bach.

Neu!!: Musik und Carl Philipp Emanuel Bach · Mehr sehen »

Cassiodor

Flavius Magnus Aurelius Cassiodorus Senator Cassiodor (vollständiger Name Flavius Magnus Aurelius Cassiodorus Senator, kurz Cassiodorus Senator; * um 485 in Scylaceum, Bruttium; † um 580 im Kloster Vivarium bei Scylaceum) war ein spätantiker römischer Staatsmann, Gelehrter und Schriftsteller.

Neu!!: Musik und Cassiodor · Mehr sehen »

Chancengleichheit

Chancengleichheit bezeichnet in modernen Gesellschaften das Recht auf einen gleichen Zugang zu Lebenschancen.

Neu!!: Musik und Chancengleichheit · Mehr sehen »

Chanson (Alte Musik)

In der Alten Musik bezeichnet der Terminus Chanson (heutige Aussprache) eine zentrale Form der französischen Musik des Spätmittelalters und der Renaissance.

Neu!!: Musik und Chanson (Alte Musik) · Mehr sehen »

Charles Sanders Peirce

Charles Sanders Peirce um 1870 Charles Santiago Sanders Peirce (ausgesprochen: /'pɜrs/ wie: pörs) (* 10. September 1839 in Cambridge, Massachusetts; † 19. April 1914 in Milford, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Mathematiker, Philosoph, Logiker und Semiotiker.

Neu!!: Musik und Charles Sanders Peirce · Mehr sehen »

Chiffre (Literatur)

Eine Chiffre (frz. für „Ziffer, Kennwort, Geheimzeichen“) ist eine besondere Stilfigur in der Literatur.

Neu!!: Musik und Chiffre (Literatur) · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Musik und Christentum · Mehr sehen »

Chromatik

Chromatik (altgr. χρῶμα (chrṓma).

Neu!!: Musik und Chromatik · Mehr sehen »

Claude Debussy

Claude Debussy, etwa 1908(Foto von Nadar) ''Musik Meile Wien'' Achille-Claude Debussy (* 22. August 1862 in Saint-Germain-en-Laye; † 25. März 1918 in Paris) war ein französischer Komponist des Impressionismus.

Neu!!: Musik und Claude Debussy · Mehr sehen »

Claude Monet

Claude Monet auf einer Aufnahme von Nadar aus dem Jahr 1899 ''Selbstbildnis'', 1917, Musée d’Orsay in Paris Claude Monet (* 14. November 1840 in Paris; † 5. Dezember 1926 in Giverny, geboren Oscar-Claude Monet) war ein bedeutender französischer Maler, dessen mittlere Schaffensperiode der Stilrichtung des Impressionismus zugeordnet wird.

Neu!!: Musik und Claude Monet · Mehr sehen »

Code

Ein Code oder Kode, deutsche Aussprache, ist eine Abbildungsvorschrift, die jedem Zeichen eines Zeichenvorrats (Urbildmenge) eindeutig ein Zeichen oder eine Zeichenfolge aus einem möglicherweise anderen Zeichenvorrat (Bildmenge) zuordnet.

Neu!!: Musik und Code · Mehr sehen »

Columbia Records

Firmenlogo Columbia Records Firmenlogo SONY CBS Columbia Records ist ein US-amerikanisches Musiklabel.

Neu!!: Musik und Columbia Records · Mehr sehen »

Compact Disc

Die Compact Disc (kurz CD, für kompakte Scheibe) ist ein optischer Speicher, der Anfang der 1980er Jahre zur digitalen Speicherung von Musik von Philips/PolyGram und Sony eingeführt wurde und die Schallplatte ablösen sollte.

Neu!!: Musik und Compact Disc · Mehr sehen »

Concertgebouw (Amsterdam)

Concertgebouw, Fassade zum Museumsplein Nachtsicht Concertgebouw, Großer Saal Blick auf die Orgel Koninklijk Concertgebouw ist der Name eines berühmten Konzerthauses im Amsterdamer Stadtteil Oud-Zuid im Stadtbezirk Amsterdam-Zuid.

Neu!!: Musik und Concertgebouw (Amsterdam) · Mehr sehen »

Content-Management-System

Ein Content-Management-System (kurz CMS) ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten (Content) zumeist in Webseiten, aber auch in anderen Medienformen.

Neu!!: Musik und Content-Management-System · Mehr sehen »

Country-Musik

Country-Musik ist eine aus den USA stammende Musikrichtung, die Anfang des 20.

Neu!!: Musik und Country-Musik · Mehr sehen »

Crossover (Musik)

Als Crossover (engl. ‚Überschneidung‘, ‚Kreuzung‘, ‚Überquerung‘) bezeichnet man die gleichzeitige Platzierung eines Musikstücks, das einem bestimmten Musikgenre zuzuordnen ist, in mindestens zwei, nach Musikgenres getrennten Hitparaden.

Neu!!: Musik und Crossover (Musik) · Mehr sehen »

Curt Sachs

Curt Sachs 1935 Gedenktafel am Haus, Ben-Gurion-Straße 1, in Berlin-Tiergarten Curt Sachs (* 29. Juni 1881 in Berlin; † 5. Februar 1959 in New York) war Musikethnologe und Begründer der wissenschaftlichen Musikinstrumentenkunde.

Neu!!: Musik und Curt Sachs · Mehr sehen »

Daniel Friderici

Daniel Friderici (* 1584 in Kleineichstädt; † 23. September 1638 in Rostock) war ein deutscher Kantor, Kapellmeister und Komponist.

Neu!!: Musik und Daniel Friderici · Mehr sehen »

Datenübertragungsrate

Die Datenübertragungsrate (auch Datentransferrate, Datenrate) bezeichnet die digitale Datenmenge, die innerhalb einer Zeitspanne über einen Übertragungskanal übertragen wird.

Neu!!: Musik und Datenübertragungsrate · Mehr sehen »

David

Miniatur König Davids aus dem Egbert-Psalter (10. Jahrhundert) David (hebr. und Dāwīd) war laut 1. und 2. Buch Samuel, dem 1. Buch der Könige und dem 1. Buch der Chronik des Tanach und des Alten Testaments der Bibel König von Juda und als Nachfolger Sauls zeitweise auch von Israel.

Neu!!: Musik und David · Mehr sehen »

Denotat

Das Wort Denotat („das genannte“) ist ein mehrdeutiger Fachausdruck (Terminus technicus), insbesondere der allgemeinen Zeichentheorie (Semiotik), Sprachwissenschaft (Linguistik) und der Sprachphilosophie.

Neu!!: Musik und Denotat · Mehr sehen »

Denotation

Denotation (von bezeichnen) ist ein mehrdeutiger Ausdruck der Semantik.

Neu!!: Musik und Denotation · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Musik und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Deutscher Idealismus

Philosophen des deutschen Idealismus. Kant (oben links), Fichte (oben rechts), Schelling (unten links), Hegel (unten rechts) Als Deutscher Idealismus wird die Epoche der deutschen Philosophie von Kant bis zu Hegel und zum Spätwerk Schellings bezeichnet.

Neu!!: Musik und Deutscher Idealismus · Mehr sehen »

Deutscher Sängerbund

Burgfeld zu Lübeck zum 25-jährigen Jubiläum des DSB Umzug zum Sängerbund-Fest 1928 in Wien deutsche Briefmarke von 1987 Der Deutsche Sängerbund (DSB) wurde am 21.

Neu!!: Musik und Deutscher Sängerbund · Mehr sehen »

Deutsches Kaiserreich

Deutsches Kaiserreich ist die retrospektive Bezeichnung für die Phase des Deutschen Reichs von 1871 bis 1918 zur eindeutigen Abgrenzung gegenüber der Zeit nach 1918.

Neu!!: Musik und Deutsches Kaiserreich · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Musik und Deutschland · Mehr sehen »

Dezime (Musik)

Als Dezime (seltener: „Dezim“, v. lat. decimus: „der zehnte“) bezeichnet man in der Musik ein Intervall, das sich aus Oktave und Terz zusammensetzt und damit zehn Tonstufen einer diatonischen, heptatonischen Tonleiter umspannt (z. B. c → e1).

Neu!!: Musik und Dezime (Musik) · Mehr sehen »

Dialektik

Dialektik ist ein uneinheitlich gebrauchter Ausdruck der westlichen Philosophie.

Neu!!: Musik und Dialektik · Mehr sehen »

Diatonik

Diatonik (von, zu διά „durch“ und τόνος „Anspannung“, „Ton“) ist ein Begriff der Musiktheorie und wird meistens adjektivisch verwendet.

Neu!!: Musik und Diatonik · Mehr sehen »

Diësis

Diësis ( „kleinstes Intervall“, eigentlich „Durchgang“, zu diïēmi διΐημι „durchgehen“) bezeichnet.

Neu!!: Musik und Diësis · Mehr sehen »

Dichter

David Jones, diskutieren ihre Reime in der Werkstatt eines Schuhmachers Dichter ist eine spezifisch deutsche Wortbildung für einen Verfasser von Dichtung im Sinne von sprachlicher und schriftstellerischer Kunst.

Neu!!: Musik und Dichter · Mehr sehen »

Die Musik in Geschichte und Gegenwart

Einige Bände der ersten Auflage im Buchregal Die Musik in Geschichte und Gegenwart (MGG) zählt zu den umfangreichsten Musiklexika der Welt.

Neu!!: Musik und Die Musik in Geschichte und Gegenwart · Mehr sehen »

Die Toteninsel

Die Toteninsel ist der Name von fünf Gemälden Arnold Böcklins mit dem annähernd gleichen Bildmotiv einer zypressenbestandenen Insel.

Neu!!: Musik und Die Toteninsel · Mehr sehen »

Die Welt als Wille und Vorstellung

Titelblatt des Erstdruckes 1819 Erster Band der zweiten Auflage Zweiter Band der zweiten Auflage Die Welt als Wille und Vorstellung ist das 1819 erschienene Hauptwerk des deutschen Philosophen Arthur Schopenhauer (1788–1860).

Neu!!: Musik und Die Welt als Wille und Vorstellung · Mehr sehen »

Diether de la Motte

Diether de la Motte (* 30. März 1928 in Bonn; † 15. Mai 2010 in Berlin) war ein deutscher Musiker, Komponist, Musiktheoretiker und Hochschullehrer.

Neu!!: Musik und Diether de la Motte · Mehr sehen »

Digital Hardcore

Digital Hardcore (kurz DH oder DHC) war ursprünglich der Name des von Alec Empire gegründeten Musik-Labels Digital Hardcore Recordings und wurde später zur Bezeichnung für die gesamte Musikrichtung, unter der sich die Bands dieses Labels vereinten.

Neu!!: Musik und Digital Hardcore · Mehr sehen »

Digitale Medien

Unter digitalen Medien (seltener auch Computermedien) versteht man elektronische Medien, die mit digitalen Codes arbeiten.

Neu!!: Musik und Digitale Medien · Mehr sehen »

Digitale Rechteverwaltung

Digitale Rechteverwaltung (auch Digitale Beschränkungsverwaltung oder Digitale Rechteminderung oder Digitales Rechtemanagement bzw. engl. Digital Rights Management oder kurz DRM) bezeichnet Verfahren, mit denen die Nutzung (und Verbreitung) digitaler Medien kontrolliert werden soll.

Neu!!: Musik und Digitale Rechteverwaltung · Mehr sehen »

Digitale Revolution

Mikroprozessor Der Begriff Digitale Revolution bezeichnet den durch Digitaltechnik und Computer ausgelösten Umbruch, der seit Ausgang des 20. Jahrhunderts einen Wandel nahezu aller Lebensbereiche bewirkt und der in eine Digitale Welt führt, ähnlich wie die industrielle Revolution 200 Jahre zuvor in die Industriegesellschaft führte.

Neu!!: Musik und Digitale Revolution · Mehr sehen »

Digitalisierung

Digitalisierung in der British Library Der Begriff Digitalisierung bezeichnet im ursprünglichen Sinn das Umwandeln von analogen Werten in digitale Formate.

Neu!!: Musik und Digitalisierung · Mehr sehen »

Ding an sich

Das Ding an sich ist ein Begriff, der in der modernen Erkenntnistheorie wesentlich von Immanuel Kants dualistischer Philosophie geprägt ist, wobei er in dessen Gesamtwerk in zahlreichen, teils miteinander nicht vereinbaren Bedeutungen verwendet wird.

Neu!!: Musik und Ding an sich · Mehr sehen »

Directmedia Publishing

Die Directmedia Publishing GmbH ist ein Verlag, der vornehmlich geisteswissenschaftliche Textsammlungen elektronisch publiziert.

Neu!!: Musik und Directmedia Publishing · Mehr sehen »

Direktschnitt

Beim Direktschnitt, engl.

Neu!!: Musik und Direktschnitt · Mehr sehen »

Diskret

Das Adjektiv diskret (lat. discernere ‚trennen‘, ‚unterscheiden‘) wurde im 16.

Neu!!: Musik und Diskret · Mehr sehen »

Diskurs

Der Begriff Diskurs (von „Umherlaufen“) wurde ursprünglich in der Bedeutung „erörternder Vortrag“ oder „hin und her gehendes Gespräch“ verwendet.

Neu!!: Musik und Diskurs · Mehr sehen »

Distinktion (Soziologie)

Dimensionen von Distinktion: Kleidung, Habitus und Codes als Alleinstellungs- und Unterscheidungsmerkmale. Distinktion ist ein in der Soziologie verwendeter Begriff, mit dem die mehr oder weniger bewusste Abgrenzung von Angehörigen bestimmter sozialer Gruppierungen (z. B. Religionsgemeinschaften, Klassen oder auch kleinerer Einheiten wie etwa Jugendkulturen) bezeichnet wird.

Neu!!: Musik und Distinktion (Soziologie) · Mehr sehen »

DJ

DJ Spooky mit den klassischen zwei Plattenspielern (beim Sundance Film Festival 2003) Als DJ wird eine Person bezeichnet, die auf Tonträgern gespeicherte Musik in einer individuellen Auswahl vor Publikum abspielt, wofür allgemein der Begriff „Auflegen“ (von „Schallplatten auflegen“) verwendet wird.

Neu!!: Musik und DJ · Mehr sehen »

Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch

Dmitri Schostakowitsch (1950) Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch (wissenschaftliche Transliteration Dmitrij Dmitrievič Šostakovič; * in Sankt Petersburg; † 9. August 1975 in Moskau) war ein russischer Komponist, Pianist und Pädagoge der Sowjetzeit.

Neu!!: Musik und Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch · Mehr sehen »

Dominante

Dominante ((Adj.) oder einfach: dominante (Subst.) von; u.), auch Oberdominante, bezeichnet in der Harmonielehre die fünfte Stufe einer Tonleiter und die Funktion aller darauf basierenden Akkorde.

Neu!!: Musik und Dominante · Mehr sehen »

Dominicus Gundisalvi

Dominicus Gundisalvi (span. Domínico Gundisalvo o Domingo Gundisalvo; auch Dominicus Gundissalinus; Gundisalvus, Domingo Gonzales, Gundisalvi von Toledo; * um 1110; † nach 1181) war Archidiakon von Cuéllar (bei Segovia) und gilt mit Gerhard von Cremona als der relevanteste Vertreter der Übersetzerschule von Toledo, in der im 12.

Neu!!: Musik und Dominicus Gundisalvi · Mehr sehen »

Dorf

Bralitz, ein Dorf in Brandenburg Als Dorf bezeichnet man eine zumeist kleine Gruppensiedlung mit geringer Arbeitsteilung, die ursprünglich durch eine landwirtschaftlich geprägte Siedlungs-, Wirtschafts- und Sozialstruktur gekennzeichnet ist.

Neu!!: Musik und Dorf · Mehr sehen »

Drama

''Die Musen des Dramas huldigen Goethe''. (Kreidezeichnung: Angelika Kauffmann) Drama (dráma,Handlung‘) ist ein Oberbegriff für Texte mit verteilten Rollen.

Neu!!: Musik und Drama · Mehr sehen »

Drucker (Beruf)

Wappen der Buchdrucker, Schriftsetzer und Fotosetzer Drucker, Drucktechniker (Österreich) bzw.

Neu!!: Musik und Drucker (Beruf) · Mehr sehen »

Druckerzeugnis

Als Druckerzeugnisse (Druckmedien bzw. (mit Anglizismus) Printmedien) werden klassische gedruckte Informationsquellen wie Zeitschriften, Zeitungen, Bücher, Kataloge, geografische Karten und Pläne, aber auch Postkarten, Kalender, Poster, Flugblätter, Flugschriften, Plakate usw.

Neu!!: Musik und Druckerzeugnis · Mehr sehen »

Durchhörbarkeit

Durchhörbarkeit ist ein Begriff aus der Musikwissenschaft, den die Tontechnik und Medienwissenschaft übernommen haben.

Neu!!: Musik und Durchhörbarkeit · Mehr sehen »

E- und U-Musik

Bei der Aufteilung von Musik in E- und U-Musik (ernste Musik und Unterhaltungsmusik) handelt es sich um ein Klassifikationsschema für musikalische Phänomene.

Neu!!: Musik und E- und U-Musik · Mehr sehen »

Echo

Ein Echo (auch: Widerhall) entsteht, wenn Reflexionen einer Schallwelle so stark verzögert sind, dass man diesen Schall als separates Hörereignis wahrnehmen kann.

Neu!!: Musik und Echo · Mehr sehen »

Eduard Hanslick

Eduard Hanslick im 40. Lebensjahr Eduard Hanslick um 1900 Eduard Hanslick (* 11. September 1825 in Prag; † 6. August 1904 in Baden bei Wien) war ein österreichischer Musikästhetiker und einer der einflussreichsten Musikkritiker seiner Zeit.

Neu!!: Musik und Eduard Hanslick · Mehr sehen »

Eindeutigkeit

Eindeutigkeit ist eine Zuordnung, bei der ein Zeichen (zum Beispiel ein Wort, ein Satz) genau eine Bedeutung hat.

Neu!!: Musik und Eindeutigkeit · Mehr sehen »

Einzelhandel

Systematik Absatzwege Unter Einzelhandel (in der Schweiz, den Niederlanden und früher auch in Deutschland: Detailhandel) werden Unternehmen des Handels (gelegentlich auch deren Handelsaktivitäten) verstanden, die Waren verschiedener Hersteller beschaffen, zu einem Sortiment zusammenfügen und an nicht-gewerbliche Kunden, das heißt Verbraucher bzw.

Neu!!: Musik und Einzelhandel · Mehr sehen »

Einzelwissenschaft

Einzelwissenschaft (auch: Disziplin, Fach, Fachwissenschaft) ist ein eigenes Fachgebiet in der akademischen Bildungslandschaft, insbesondere der Hochschulen.

Neu!!: Musik und Einzelwissenschaft · Mehr sehen »

Ekkehard Jost

Ekkehard Jost, 2009 in Hofheim Ekkehard Jost (* 22. Januar 1938 in Breslau; † 23. März 2017 in Marburg) war ein deutscher Musikwissenschaftler und Baritonsaxophonist.

Neu!!: Musik und Ekkehard Jost · Mehr sehen »

Elektronische Medien

Elektronische Medien sind Medien, die auf elektronischem Weg empfangen und wiedergegeben werden.

Neu!!: Musik und Elektronische Medien · Mehr sehen »

Elektronische Musik

Josef Tal in seinem Studio für elektronische Musik in Jerusalem (ca. 1965) Elektronische Musik bezeichnet Musik, die durch elektronische Klangerzeuger hergestellt und mit Hilfe von Lautsprechern wiedergegeben wird.

Neu!!: Musik und Elektronische Musik · Mehr sehen »

Elias Gottlob Haußmann

Gottfried ReicheÖlgemälde von Elias Gottlob Haußmann um 1726http://museum.zib.de/sgml_internet/sgml.php?seite.

Neu!!: Musik und Elias Gottlob Haußmann · Mehr sehen »

Elke Mascha Blankenburg

Elke Mascha Blankenburg im Dezember 2005 Elke Mascha Blankenburg (Künstlername: Mascha; * 15. Dezember 1943 in Mindelheim; † 9. März 2013 in Köln) war eine deutsche Kirchenmusikerin, Dirigentin, Musikhistorikerin, Musikjournalistin und Autorin.

Neu!!: Musik und Elke Mascha Blankenburg · Mehr sehen »

Emil Berliner

Emil Berliner Emil Berliner (in den USA nannte er sich Emile Berliner; * 20. Mai 1851 in Hannover; † 3. August 1929 in Washington, D.C.) gilt als Erfinder der Schallplatte und des Grammophons.

Neu!!: Musik und Emil Berliner · Mehr sehen »

Emotion

Robert Plutchiks Rad der Emotionen Emotion bezeichnet eine Gemütsbewegung im Sinne eines Affektes.

Neu!!: Musik und Emotion · Mehr sehen »

Empirie

Empirie als ein Pol der wissenschaftlichen Erkenntnis Empirie (von ἐμπειρία empeiría ‚Erfahrung, Erfahrungswissen‘) ist eine methodisch-systematische Sammlung von Daten.

Neu!!: Musik und Empirie · Mehr sehen »

Enkulturation

Unter Enkulturation, einem Lehnwort aus dem Englischen („in eine Kultur einbinden“), versteht man den Teil des Sozialisationsprozesses, der das unmerkliche Hereinwachsen in die jeweilige eigene Kultur vom zunächst neutralen und kulturfreien Neugeborenen bis hin zum kulturell integrierten Erwachsenen bewirkt.

Neu!!: Musik und Enkulturation · Mehr sehen »

Entität

Entität (mittellateinisch entitas, zu spätlateinisch ens ‚seiend, Ding‘) ist in der Philosophie ein Grundbegriff der Ontologie, der in zwei Bedeutungen verwendet wird.

Neu!!: Musik und Entität · Mehr sehen »

Entwicklungspsychologie

Die Entwicklungspsychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie.

Neu!!: Musik und Entwicklungspsychologie · Mehr sehen »

Erbauung

Der Ausdruck Erbauung (v. griechisch oikodomé/oikodoméin, davon lat.: aedificatio, exstructio) bezeichnet in der christlichen Tradition den Prozess des Baues/Bauens der Kirche als Gemeinschaft.

Neu!!: Musik und Erbauung · Mehr sehen »

Erde

Die Erde ist der dichteste, fünftgrößte und der Sonne drittnächste Planet des Sonnensystems.

Neu!!: Musik und Erde · Mehr sehen »

Erkenntnis

Für den Begriff Erkenntnis existiert keine einheitliche Definition.

Neu!!: Musik und Erkenntnis · Mehr sehen »

Erkenntnistheorie

Erkenntnis und ihre theoretische Reflexion; Abbildung aus James Ayscough, ''A Short Account of the Eye and Nature of Vision'' (London, 1752), S. 30 Die Erkenntnistheorie (auch Epistemologie oder Gnoseologie) ist ein Hauptgebiet der Philosophie, das die Fragen nach den Voraussetzungen für Erkenntnis, dem Zustandekommen von Wissen und anderer Formen von Überzeugungen umfasst.

Neu!!: Musik und Erkenntnistheorie · Mehr sehen »

Erlös

Erlös (auch Erlöse oder Umsatz) ist in der Wirtschaftswissenschaft der Gegenwert, der einem Unternehmen in Form von Geld oder Forderungen durch den Verkauf von Waren (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung zufließt.

Neu!!: Musik und Erlös · Mehr sehen »

Ernst Kurth (Musikwissenschaftler)

Ernst Kurth (* 1. Juni 1886 in Wien; † 2. August 1946 in Bern) war ein Schweizer Musiktheoretiker und Musikpsychologe österreichischer Herkunft.

Neu!!: Musik und Ernst Kurth (Musikwissenschaftler) · Mehr sehen »

Erwachsenen- und Weiterbildung

Erwachsenenbildung wird definiert als „Fortsetzung oder Wiederaufnahme organisierten Lernens nach Abschluss einer unterschiedlich ausgedehnten ersten Bildungsphase“ und ist heute weitgehend kooperativ gestaltet.

Neu!!: Musik und Erwachsenen- und Weiterbildung · Mehr sehen »

Erziehung

''Der erste Schritt''. Burmesische Familie „Unter Erziehung versteht man die pädagogische Einflußnahme auf die Entwicklung und das Verhalten Heranwachsender.

Neu!!: Musik und Erziehung · Mehr sehen »

Ethik

Die Ethik (ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von ἦθος ēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen ἔθος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinisch mos) ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst.

Neu!!: Musik und Ethik · Mehr sehen »

Ethnie

Ethnie oder ethnische Gruppe (von altgriechisch éthnos „ Volk, Volkszugehörige“) ist ein in den Sozialwissenschaften (insbesondere der Ethnologie) verwendeter Begriff.

Neu!!: Musik und Ethnie · Mehr sehen »

Eva Rieger

Eva Rieger (2010) Eva Rieger (geboren 21. November 1940 auf der Isle of Man) ist eine deutsche Musikwissenschaftlerin.

Neu!!: Musik und Eva Rieger · Mehr sehen »

Evangelium nach Johannes

Das Evangelium nach Johannes, zumeist als Johannesevangelium oder kurz als Johannes bezeichnet (abgekürzt: Joh), ist das vierte und jüngste Buch des Neuen Testaments der Bibel.

Neu!!: Musik und Evangelium nach Johannes · Mehr sehen »

Evolutionäre Psychologie

Die evolutionäre Psychologie (auch Evolutionspsychologie) ist ein Forschungszweig der Psychologie.

Neu!!: Musik und Evolutionäre Psychologie · Mehr sehen »

Exemplifikation

Exemplifikation (lat. Erläuterung, Beweis durch Beispiele) ist ein Begriff aus dem Bereich der logischen Semantik und bildet in Goodmans Wortgebrauch den Gegenbegriff zur Denotation.

Neu!!: Musik und Exemplifikation · Mehr sehen »

Expo 58

Die Expo 58 war die Weltausstellung, die vom 17.

Neu!!: Musik und Expo 58 · Mehr sehen »

Expo ’70

Die Weltausstellung Expo ’70 (jap. 日本万国博覧会, nihon bankoku hakurankai bzw. 大阪万博, Ōsaka bampaku) fand vom 15.

Neu!!: Musik und Expo ’70 · Mehr sehen »

Expressionismus

Russisches Ballett 1'' (1912) Der Expressionismus (‚Ausdruck‘) ist eine Stilrichtung in der Kunst.

Neu!!: Musik und Expressionismus · Mehr sehen »

Fakultät (Hochschule)

An Hochschulen bezeichnet eine Fakultät eine Gruppe von Wissenschaften oder eine Abteilung mit mehreren Wissenschaftsgebieten als Lehr- und Verwaltungseinheit einer Universität, Pädagogischen Hochschule, Kunsthochschule oder Fachhochschule.

Neu!!: Musik und Fakultät (Hochschule) · Mehr sehen »

Fürstenhof

Als Fürstenhof wird im Umkreis eines adeligen Landesherrn das System der Verwaltung, der hohen Gesellschaft und der Berater verstanden, im engeren Sinne der Wohnsitz eines Fürsten in einer Stadt seines Landes.

Neu!!: Musik und Fürstenhof · Mehr sehen »

Feldforschung

Feldforschung ist eine empirische Forschungsmethode zur Erhebung empirischer Daten mittels Beobachtung und Befragung im „natürlichen“ Kontext.

Neu!!: Musik und Feldforschung · Mehr sehen »

Fernsehen

Gebäude eines Fernsehsenders Als Fernsehen (auch kurz TV, vom griechisch-lateinischen Kunstwort Television) bezeichnet man ein Massenmedium, das Fernsehsendungen konzipiert und produziert oder sie zukauft und sie live oder zeitversetzt unidirektional an ein disperses Massenpublikum vermittelt.

Neu!!: Musik und Fernsehen · Mehr sehen »

Fernsehoper

Die Fernsehoper ist ein komplexes Bühnenwerk mit dramatischer Dichtung, Musik und Weiterem als Gesamtkunstwerk, das extra für die Fernsehausstrahlung erstellt oder als eine Version einer Bühnenoper erarbeitet wird.

Neu!!: Musik und Fernsehoper · Mehr sehen »

Feudalismus

Der Ausdruck Feudalismus (lat. feudum/feodum ‚Lehen‘) bezeichnet in den Sozialwissenschaften vor allem die Gesellschafts- und Wirtschaftsform des europäischen Mittelalters.

Neu!!: Musik und Feudalismus · Mehr sehen »

Fibonacci-Folge

Kachelmuster aus Quadraten, deren Kantenlängen der Fibonacci-Folge entsprechen Die Fibonacci-Folge ist die unendliche Folge von natürlichen Zahlen, die (ursprünglich) mit zweimal der Zahl 1 beginnt oder (häufig, in moderner Schreibweise) zusätzlich mit einer führenden Zahl 0 versehen ist.

Neu!!: Musik und Fibonacci-Folge · Mehr sehen »

Filesharing

Filesharing (für Dateien teilen, sinngemäß Dateifreigabe oder gemeinsamer Dateizugriff) ist das direkte Weitergeben von Dateien zwischen Benutzern des Internets (meist) unter Verwendung eines Filesharing-Netzwerks.

Neu!!: Musik und Filesharing · Mehr sehen »

Filippo Brunelleschi

Filippo Brunelleschi, zur Kuppel des Domes hinaufblickend, Statue in der Kathedrale von Florenz Filippo Brunelleschi (* 1377 in Florenz; † 15. April 1446 ebenda) war einer der führenden italienischen Architekten und Bildhauer der Frührenaissance.

Neu!!: Musik und Filippo Brunelleschi · Mehr sehen »

Film

Skladanowsky-Brüder dort 1895 zum ersten Mal einen Film vor Publikum vorführten. Der Film ist eine Kunstform, die ihren Ausdruck in der Produktion bewegter Bilder mittels Foto-, Kamera- und Tontechnik findet, bei Stummfilmen war der Ton untergeordnet oder wurde durch unterschiedliche Möglichkeiten versucht.

Neu!!: Musik und Film · Mehr sehen »

Filmmusik

Filmmusik, häufig auch Soundtrack oder im Englischen Score, bezeichnet für einen Film neu komponierte oder aus bereits vorhandener klassischer, populärer oder Produktionsmusik zusammengesetztes Tonmaterial.

Neu!!: Musik und Filmmusik · Mehr sehen »

Filmregisseur

Regisseur und Kameramann. Skulptur auf der ''Avenue of Stars'' in Hong Kong Ein Filmregisseur ist ein Regisseur (veraltet Spielleiter), der eine komplette Filmproduktion kreativ leitet.

Neu!!: Musik und Filmregisseur · Mehr sehen »

Flötenkonzert Friedrichs des Großen in Sanssouci

Das Flötenkonzert Friedrichs des Großen in Sanssouci ist ein Gemälde des deutschen Malers Adolph von Menzel, das heute in der Alten Nationalgalerie in Berlin hängt.

Neu!!: Musik und Flötenkonzert Friedrichs des Großen in Sanssouci · Mehr sehen »

Florenz

Florenz ist eine italienische Großstadt mit Einwohnern (Stand). In der Metropolregion leben etwa eine Million Menschen.

Neu!!: Musik und Florenz · Mehr sehen »

Fluxus

''Manifesto'' von Georges Maciunas, ''Festum Fluxorum Fluxus'', Düsseldorf, Februar 1963 Fluxus (aus ‚Fließen‘, zu fluo ‚fließen, vergehn‘) ist eine von George Maciunas begründete Kunstrichtung, bei der es nicht auf das Kunstwerk ankommt, sondern auf die schöpferische Idee.

Neu!!: Musik und Fluxus · Mehr sehen »

Folgetonhorn

Als Folgetonhorn (manchmal auch als Tonfolgehorn) wird generell eine akustische Einrichtung an Fahrzeugen bezeichnet, die nacheinander mehrere Signaltöne verschiedener Grundfrequenzen abgibt.

Neu!!: Musik und Folgetonhorn · Mehr sehen »

Formenlehre (Musik)

Die musikalische Formenlehre ist ein Teilgebiet der Musiktheorie und beschäftigt sich mit der Geschichte und Eigenart von zumeist abendländischen musikalischen Formen.

Neu!!: Musik und Formenlehre (Musik) · Mehr sehen »

Fotosatz

Wappen der Buchdrucker, Schriftsetzer und Fotosetzer Der Begriff Fotosatz oder Lichtsatz wurde für ein Verfahren zur Satzherstellung verwendet, bei welchem durch Belichtung der Schriftzeichen mittels eines optischen (und später optoelektronischen) Verfahrens mit sichtbarem Licht das zu setzende Zeichen auf einen Trägerfilm übertragen wurde.

Neu!!: Musik und Fotosatz · Mehr sehen »

Franz Liszt

Franz Liszt mit 46 Jahren,Fotografie von Franz Hanfstaengl Franz Liszt, ungarisch Liszt Ferenc (* 22. Oktober 1811 in Raiding/Doborján, damals ungarisches Kronland des Kaisertums Österreich, heute Burgenland; † 31. Juli 1886 in Bayreuth), war ein ungarischer Komponist, Pianist, Dirigent, Theaterleiter, Musiklehrer und Schriftsteller mit deutscher Muttersprache.

Neu!!: Musik und Franz Liszt · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Musik und Französische Revolution · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Musik und Französische Sprache · Mehr sehen »

Frauenbewegung

''Entwicklung der Frauenbewegung und des Feminismus'' Die Frauenbewegung (auch Frauenrechtsbewegung) ist eine globale soziale Bewegung, die sich für die Gleichberechtigung von Frauen in Staat und Gesellschaft einsetzt.

Neu!!: Musik und Frauenbewegung · Mehr sehen »

Frühe Neuzeit

Die Begriffe Frühe Neuzeit, Frühmoderne oder Neuere Geschichte bezeichnen in der Geschichte Europas üblicherweise das Zeitalter zwischen dem Spätmittelalter (Mitte 14. Jahrhundert bis Ende 15. Jahrhundert) und dem Übergang vom 18. Jahrhundert zum 19. Jahrhundert.

Neu!!: Musik und Frühe Neuzeit · Mehr sehen »

Frühförderung

Der Begriff Frühförderung ist eine Sammelbezeichnung für pädagogische und therapeutische Maßnahmen für Kinder, die von einer Behinderung betroffen oder bedroht sind.

Neu!!: Musik und Frühförderung · Mehr sehen »

Frühmittelalter

Reichenauer Schule, um 1000) Frühmittelalter oder frühes Mittelalter ist eine moderne Bezeichnung für den ersten der drei großen Abschnitte des Mittelalters, bezogen auf Europa und den Mittelmeerraum für die Zeit von ca.

Neu!!: Musik und Frühmittelalter · Mehr sehen »

Freitragend

Freitragend nennt man die Ausführung eines zentralen Konstruktionselements, wenn dieses zur Erfüllung seiner Funktion ohne weitere äußere Elemente zur Lastaufnahme auskommen soll; also eine Konstruktion, die sich selbst stützt.

Neu!!: Musik und Freitragend · Mehr sehen »

Frequenz

Die Frequenz (von lat. frequentia, Häufigkeit) ist in Physik und Technik ein Maß dafür, wie schnell bei einem periodischen Vorgang die Wiederholungen aufeinander folgen, z. B.

Neu!!: Musik und Frequenz · Mehr sehen »

Frequenzspektrum

Das Frequenzspektrum, meist einfach Spektrum, eines Signals gibt dessen Zusammensetzung aus verschiedenen Frequenzen an.

Neu!!: Musik und Frequenzspektrum · Mehr sehen »

Friedrich Blume (Musikwissenschaftler)

Friedrich Blume (* 5. Januar 1893 in Schlüchtern, Hessen; † 22. November 1975 ebenda) war ein deutscher Musikwissenschaftler und Hochschullehrer.

Neu!!: Musik und Friedrich Blume (Musikwissenschaftler) · Mehr sehen »

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling

Friedrich Wilhelm Schelling, Gemälde von Joseph Karl Stieler, 1835 Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, ab 1812 Ritter von Schelling (* 27. Januar 1775 in Leonberg, Herzogtum Württemberg; † 20. August 1854 in Ragaz, Kanton St. Gallen), war ein deutscher Philosoph, Anthropologe, Theoretiker der sogenannten Romantischen Medizin und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus.

Neu!!: Musik und Friedrich Wilhelm Joseph Schelling · Mehr sehen »

Friedrich Wilhelm Marpurg

Kupferstich von Friedrich Wilhelm Bollinger Friedrich Wilhelm Marpurg (* 21. November 1718 auf dem Seehof in Wendemark (Altmark); † 22. Mai 1795 in Berlin) war ein deutscher Musiktheoretiker, -kritiker und -historiker der Aufklärung.

Neu!!: Musik und Friedrich Wilhelm Marpurg · Mehr sehen »

Fritz Jöde

Fritz Jöde (* 2. August 1887 in Hamburg; † 19. Oktober 1970 ebenda) war ein deutscher Musikpädagoge und eine der führenden Persönlichkeiten in der Jugendmusikbewegung.

Neu!!: Musik und Fritz Jöde · Mehr sehen »

Fritz Rotter

Fritz Rotter (1933) Fritz Rotter (* 3. März 1900 in Wien; † 11. April 1984 in Ascona) war ein österreichischer Autor und Komponist.

Neu!!: Musik und Fritz Rotter · Mehr sehen »

Günter Kleinen

Günter Kleinen (* 10. Januar 1941 in Köln) ist ein deutscher Musikwissenschaftler und Professor der Musikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Musikpädagogik und Systematische Musikwissenschaft sowie Musikpsychologie.

Neu!!: Musik und Günter Kleinen · Mehr sehen »

Gebrauchsmusik

Gebrauchsmusik bezeichnet Musik, die für außermusikalische Zusammenhänge verwendet wird.

Neu!!: Musik und Gebrauchsmusik · Mehr sehen »

Gedächtnis

Gedächtnis oder Mnestik bezeichnet die Fähigkeit der Nervensysteme von Lebewesen, aufgenommene Informationen umzuwandeln, zu speichern und wieder abzurufen.

Neu!!: Musik und Gedächtnis · Mehr sehen »

Geißenklösterle

Das Geißenklösterle ist ein Abri im Achtal und zugleich ein bedeutender archäologischer Fundplatz des Jungpaläolithikums.

Neu!!: Musik und Geißenklösterle · Mehr sehen »

Geisteswissenschaft

Der Begriff Geisteswissenschaft(en) ist in der deutschsprachigen Denktradition eine Sammelbezeichnung für aktuell rund 40 unterschiedliche Einzelwissenschaften („Disziplinen“), die mit unterschiedlichen Methoden Gegenstandsbereiche, welche mit kulturellen, geistigen, medialen, teils auch sozialen bzw.

Neu!!: Musik und Geisteswissenschaft · Mehr sehen »

Geistiges Eigentum

Als geistiges Eigentum wird im Unterschied zum Eigentum an körperlichen Gegenständen (Sachen im Sinne des BGB) ein ausschließliches Recht an einem immateriellen Gut, etwa einem Kunstwerk oder einer technischen Erfindung, bezeichnet.

Neu!!: Musik und Geistiges Eigentum · Mehr sehen »

Gemeinschaft

Die Kernfamilie ist die kleinste mensch­liche Gemeinschaft Dorfgemeinschaft in einer Shuar-Communidad in Ecuador Gemeinschaft (von „gemein, Gemeinsamkeit“) bezeichnet in der Soziologie und der Ethnologie (Völkerkunde) eine überschaubare soziale Gruppe (beispielsweise eine Familie, Gemeinde, Wildbeuter-Horde, einen Clan oder Freundeskreis), deren Mitglieder durch ein starkes „Wir-Gefühl“ eng miteinander verbunden sind – oftmals über Generationen.

Neu!!: Musik und Gemeinschaft · Mehr sehen »

Generalbass

allegorischen ''Musica''. Der Generalbass oder Basso continuo (ital. „fortlaufender, ununterbrochener Bass“; kurz: Continuo) bildet das Fundament und harmonische Gerüst in der Barockmusik.

Neu!!: Musik und Generalbass · Mehr sehen »

Genremalerei

Gaspare Traversi: ''Die Wahrsagerin'', um 1750 Rudolf Epp: ''Junge Frau beim Häkeln'', um 1890 Carl Spitzweg: ''Zeitungsleser im Garten'', 1847 Franz Defregger: ''Wallfahrer'' Ein Genrebild (franz.: Tableau de genre; zu lat.: genus ‚Art‘, ‚Geschlecht‘; veraltet: Sittenbild; entsprechend Sittenmalerei zum Begriff Genremalerei) ist die gemalte Abbildung einer Alltagsszene – zum Beispiel Menschengruppen, Szenen und Handlungen – als Schilderung von Lebensformen eines Volkes und seiner landschaftlichen, Arbeits- oder Wohnumgebung.

Neu!!: Musik und Genremalerei · Mehr sehen »

Geometrie

René Descartes, La Géometrie (Erstausgabe 1637) Die Geometrie (geometria (ionisch geometriē) ‚Erdmaß‘, ‚Erdmessung‘, ‚Landmessung‘) ist ein Teilgebiet der Mathematik.

Neu!!: Musik und Geometrie · Mehr sehen »

Geräusch

Schematisches Oszilloskopbild eines Geräusches Geräusch (von Rauschen) ist ein Sammelbegriff für alle Hörempfindungen, die nicht als Ton, Klang, Tongemisch, Zusammenklang oder Klanggemisch bezeichnet werden können.

Neu!!: Musik und Geräusch · Mehr sehen »

Gesamtkunstwerk

Als Gesamtkunstwerk bezeichnet man ein Werk, in dem verschiedene Künste wie Musik, Dichtung, Tanz/Pantomime, Architektur und Malerei vereint sind.

Neu!!: Musik und Gesamtkunstwerk · Mehr sehen »

Gesang

Harry Belafonte (Feb. 1954) Gesang (auch: Singen) ist der musikalische Gebrauch der menschlichen Stimme und wahrscheinlich die älteste und ursprünglichste musikalische Ausdrucksform des Menschen.

Neu!!: Musik und Gesang · Mehr sehen »

Gesangverein

Ein Besitzstempel in einem Liederbuch mit Signet eines Gesangvereins. Etwa 1910/1920 schwarz-rot-goldener Umrahmung Ein Gesangverein ist ein Verein zur Pflege des Gesangs.

Neu!!: Musik und Gesangverein · Mehr sehen »

Geschichte Chinas

Historische Karte Chinas aus dem Jahr 1402 China gehört zu den ältesten Zivilisationen und Hochkulturen der Menschheit.

Neu!!: Musik und Geschichte Chinas · Mehr sehen »

Gesellschaft (Soziologie)

Gesellschaft bezeichnet in der Soziologie allgemein eine durch unterschiedliche Merkmale zusammengefasste und abgegrenzte Anzahl von Personen, die als sozial Handelnde (Akteure) miteinander verknüpft leben und direkt oder indirekt sozial interagieren.

Neu!!: Musik und Gesellschaft (Soziologie) · Mehr sehen »

Gesundheit

Gesundheit wird, auf den einzelnen Menschen bezogen, als Zustand des körperlichen und/oder geistigen subjektiven Wohlbefindens aufgefasst.

Neu!!: Musik und Gesundheit · Mehr sehen »

Gewandhaus (Leipzig)

Augustusplatz (2015) Das Konzertgebäude Gewandhaus in Leipzig und zwei ebenfalls Gewandhaus genannte Vorgängerbauten an anderer Stelle sind seit 1781 Heimstätte des Gewandhausorchesters.

Neu!!: Musik und Gewandhaus (Leipzig) · Mehr sehen »

Gioseffo Zarlino

Gioseffo Zarlino Gioseffo Zarlino (* 22. März 1517 in Chioggia; † 14. Februar 1590 in Venedig) war ein italienischer Kapellmeister, Musiktheoretiker und Komponist.

Neu!!: Musik und Gioseffo Zarlino · Mehr sehen »

Globalisierung

Der Begriff Globalisierung bezeichnet den Vorgang, dass internationale Verflechtungen in vielen Bereichen (Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt, Kommunikation) zunehmen, und zwar zwischen Individuen, Gesellschaften, Institutionen und Staaten.

Neu!!: Musik und Globalisierung · Mehr sehen »

Glockengeläut

Homberg. Geschichtsglocke von 1654. Glockengeläut (auch: Geläute) ist das Läuten von Glocken zu bestimmten Anlässen in einer bestimmten Form.

Neu!!: Musik und Glockengeläut · Mehr sehen »

Goldener Schnitt

Proportionen beim Goldenen Schnitt einer Strecke: \Phi.

Neu!!: Musik und Goldener Schnitt · Mehr sehen »

Gothic (Kultur)

Die Gothic-Kultur ist eine Subkultur, die Anfang der 1980er Jahre aus dem Punk- und New-Wave-Umfeld hervorging und sich aus mehreren Splitterkulturen zusammensetzt.

Neu!!: Musik und Gothic (Kultur) · Mehr sehen »

Gotik

Notre-Dame de Reims, ein herausragendes Beispiel französischer Gotik. Lichtdurchfluteter Raum: Chor des Veitsdoms in PragDie Gotik bezeichnet eine Epoche der europäischen Architektur und Kunst des Mittelalters, die sich in ihren verschiedenen nationalen Ausprägungen der Früh-, Hoch- und Spätgotik zeitlich etwa von der Mitte des 12.

Neu!!: Musik und Gotik · Mehr sehen »

Gottfried Weber (Musiker)

Gottfried Weber Jacob Gottfried Weber (* 1. März 1779 in Freinsheim, Pfalz; † 21. September 1839 in Bad Kreuznach) war ein deutscher Musiktheoretiker, Komponist, Jurist und Abgeordneter der 2.

Neu!!: Musik und Gottfried Weber (Musiker) · Mehr sehen »

Gottfried Wilhelm Leibniz

Unterschrift von Gottfried Wilhelm Leibniz Alma mater lipsiensis in den Neuen Campus der Universität Leipzig umgesetzt Gottfried Wilhelm Leibniz (* in Leipzig; † 14. November 1716 in Hannover) war ein deutscher Philosoph, Mathematiker, Diplomat, Historiker und politischer Berater der frühen Aufklärung.

Neu!!: Musik und Gottfried Wilhelm Leibniz · Mehr sehen »

Grafik

Grafik (griechisch γραφική, graphiké, „zeichnende/malende “), auch Graphik, ist im weitesten Sinn der Sammelbegriff für alle künstlerischen oder technischen Zeichnungen sowie deren manuelle drucktechnische Vervielfältigung.

Neu!!: Musik und Grafik · Mehr sehen »

Grammophon

Grammophon ''Victor III'' der Victor Talking Machine Co. Ein Grammophon oder -fon (von und φωνή phōnḗ ‚Stimme, Laut, Ton‘) ist ein Gerät zur Aufzeichnung und Wiedergabe von Tönen, das 1887 von Emil Berliner erfunden wurde (Anmeldung zum Patent: 26. September 1887).

Neu!!: Musik und Grammophon · Mehr sehen »

Graphische Notation

Grafische Notation ist eine Art der Notation von Musik, die zusätzlich zu den herkömmlichen Elementen der Notenschrift oder anstelle derselben andere Symbole und Texte verwendet (teilweise auch Farben), um die Ausführung eines Musikstücks zu beschreiben.

Neu!!: Musik und Graphische Notation · Mehr sehen »

Grüner Hügel

Der Grüne Hügel mit demRichard-Wagner-Festspielhaus Als Grüner Hügel wird eine Anhöhe in der Stadt Bayreuth bezeichnet, auf der zwischen 1872 und 1875 der Komponist Richard Wagner ein Opernhaus, das Bayreuther Festspielhaus, zur Aufführung seiner Werke errichten ließ.

Neu!!: Musik und Grüner Hügel · Mehr sehen »

Gregorianischer Choral

Introitus ''Puer natus est'' in gregorianischer Quadratnotation. Choralbuch aus dem Klarissenkloster Bamberg (entstanden um 1500). Unter dem Singularetantum gregorianischer Choral (lateinisch cantus choralis sive ecclesiasticus „chormäßiger oder kirchlicher Gesang“) oder gregorianischer Gesang (cantus gregorianus)Franco Alberto Gallo (Hrsg.): Tractatulus de cantu mensurali seu figurativo musice artis (MS. Melk, Stiftsbibliothek 950).

Neu!!: Musik und Gregorianischer Choral · Mehr sehen »

Griechische Sprache

Die griechische Sprache (bzw. att. ἑλληνικὴ γλῶττα hellēnikḕ glṓtta) ist eine indogermanische Sprache mit einer Schrifttradition, die sich über einen Zeitraum von 3400 Jahren erstreckt.

Neu!!: Musik und Griechische Sprache · Mehr sehen »

Großhandel

Systematik Absatzwege Unter Großhandel versteht man Unternehmen des Handels, die Waren verschiedener Hersteller beschaffen und an gewerbliche Kunden (Wiederverkäufer wie der Einzelhandel) und so genannte Großabnehmer weiterverkaufen.

Neu!!: Musik und Großhandel · Mehr sehen »

Grove Dictionary of Music and Musicians

The Grove Dictionary of Music and Musicians ist ein enzyklopädisches Musiklexikon, das in der Musikwissenschaft als bestes verfügbares Nachschlagewerk in englischer Sprache für den musikalischen Bereich gilt.

Neu!!: Musik und Grove Dictionary of Music and Musicians · Mehr sehen »

Grundbedürfnis

Grundbedürfnisse sind Bedürfnisse, die bei einer hierarchischen Aufteilung der Bedürfnisse des Menschen eine hohe Wichtigkeit haben und die im Rahmen des alltäglichen Subsistenz­prozesses vordringlich befriedigt werden.

Neu!!: Musik und Grundbedürfnis · Mehr sehen »

Grundfrequenz

Der Begriff Grundfrequenz, auch Grundschwingung oder Grundton, ist ein Begriff aus der Schwingungslehre, Akustik bzw.

Neu!!: Musik und Grundfrequenz · Mehr sehen »

Gruppenkohäsion

Konnexionsraum Individuum und Gruppe Gruppenkohäsion (von) bezeichnet das Gemeinschaftsgefühl („Wir-Gefühl“), das Feld der Bindungen der Einzelnen untereinander, den inneren Zusammenhalt der Gruppe.

Neu!!: Musik und Gruppenkohäsion · Mehr sehen »

Gstanzl

Viktualienmarkt in München Das Gstanzl ist eine bayerisch-österreichische Liedform, meist als epigrammartiger Spottgesang.

Neu!!: Musik und Gstanzl · Mehr sehen »

Guido Adler (Musikwissenschaftler)

Guido Adler (1904) Guido Adler (* 1. November 1855 in Eibenschütz, Mähren, Kaisertum Österreich; † 15. Februar 1941 in Wien) war ein österreichischer Musikwissenschaftler.

Neu!!: Musik und Guido Adler (Musikwissenschaftler) · Mehr sehen »

Guido von Arezzo

Guido d’Arezzo Guido von Arezzo (auch: Guido d’Arezzo der Ältere, (Guido) Aretinus und Guido Monaco; * um 992 in der Gegend von Paris; † unsicher: 17. Mai 1050 in Avellana) war ein Benediktinermönch, Musiktheoretiker und Lehrer.

Neu!!: Musik und Guido von Arezzo · Mehr sehen »

Guillaume Dufay

Guillaume Dufay (links) und Gilles Binchois, um 1440 Guillaume Dufay, auch Du Fay und Du Fayt, (* kurz vor 1400 in oder bei Cambrai; † 27. November 1474 in Cambrai) war ein franko-flämischer Komponist, Sänger und Musiktheoretiker der frühen Renaissance.

Neu!!: Musik und Guillaume Dufay · Mehr sehen »

Gustav Mahler

Gustav Mahler (1892) Gustav Mahler (* 7. Juli 1860 in Kalischt, Böhmen; † 18. Mai 1911 in Wien) war ein österreichischer Komponist im Übergang von der Spätromantik zur Moderne.

Neu!!: Musik und Gustav Mahler · Mehr sehen »

Halali (Jagd)

Das Halali ist sowohl ein verbaler Gruß aus der Jägersprache als auch ein traditionelles Tonsignal.

Neu!!: Musik und Halali (Jagd) · Mehr sehen »

Halbton

Halbton (auch griech./lat. hemitonium) bezeichnet in der Musik das kleinste Intervall des heute verbreiteten zwölfstufigen Tonsystems.

Neu!!: Musik und Halbton · Mehr sehen »

Hans Georg Nägeli

Hans Georg Nägeli Hans Georg Nägeli (* 26. Mai 1773 in Wetzikon, Kanton Zürich; † 26. Dezember 1836 in Zürich) war ein Schweizer Musikpädagoge, Verleger und Komponist.

Neu!!: Musik und Hans Georg Nägeli · Mehr sehen »

Hans Heinrich Eggebrecht

Hans Heinrich Eggebrecht (* 5. Januar 1919 in Dresden; † 30. August 1999 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Musikwissenschaftler.

Neu!!: Musik und Hans Heinrich Eggebrecht · Mehr sehen »

Hans Pfitzner

Hans Pfitzner, Foto von Wanda von Debschitz-Kunowski, 1910 Hans Erich Pfitzner (* 5. Mai 1869 in Moskau; † 22. Mai 1949 in Salzburg) war ein deutscher Komponist, Dirigent und Autor theoretischer und politischer Schriften, oft mit dezidiert antisemitischer Zielrichtung.

Neu!!: Musik und Hans Pfitzner · Mehr sehen »

Happening

Das Happening (von ‚geschehen‘) ist neben Fluxus eine der wichtigsten Formen der Aktionskunst der 1960er Jahre.

Neu!!: Musik und Happening · Mehr sehen »

Harfe

Schematischer Aufbau einer Konzertharfe ''Glissando Imprecision'' für zwei Harfen von Tudor Tulok Die Harfe ist ein Saiteninstrument und gemäß der Tonproduktion ein Zupfinstrument.

Neu!!: Musik und Harfe · Mehr sehen »

Harmoniemusik

Unter Harmoniemusik versteht man Ensembles aus Holz- und Blechbläsern, eine Tradition, die ungefähr um 1770 entstand und besonders für Freiluftkonzerte oder Tafelmusiken eingesetzt wurde.

Neu!!: Musik und Harmoniemusik · Mehr sehen »

Harmonik

Harmonik (von harmonía „Ebenmaß“, „Harmonie“) ist ein umfassender Begriff aus der Musiktheorie und -praxis.

Neu!!: Musik und Harmonik · Mehr sehen »

Harry Liedtke

Alexander Binder Harry Liedtke, Fotografie (um 1922) von Alexander Binder Harry Liedtke (* 12. Oktober 1882 in Königsberg; † 28. April 1945 in Bad Saarow-Pieskow) war ein deutscher Schauspieler.

Neu!!: Musik und Harry Liedtke · Mehr sehen »

Hartmut von Hentig

Friedenspreisverleihung an Janusz Korczak (posthum) in der Paulskirche Hartmut von Hentig (* 23. September 1925 in Posen) ist ein vor allem in der westdeutschen Reformpädagogik seit den 1960er Jahren einflussreicher Erziehungswissenschaftler und Publizist.

Neu!!: Musik und Hartmut von Hentig · Mehr sehen »

Hausmusik

Unter Hausmusik versteht man das Musizieren in der Familie, in der Schule und in anderen sozialen Gemeinschaften.

Neu!!: Musik und Hausmusik · Mehr sehen »

Höhere Tochter

Als höhere Töchter bezeichnete man im 19. Jahrhundert junge Mädchen und Frauen aus großbürgerlichen Kreisen und aus dem weitgehend „verbürgerlichten“ Adel.

Neu!!: Musik und Höhere Tochter · Mehr sehen »

Hörereignis

Mit dem Begriff Hörereignis wird beschrieben, wie ein physikalisches Schallereignis von einem Menschen subjektiv wahrgenommen wird.

Neu!!: Musik und Hörereignis · Mehr sehen »

Hörfläche

Die Hörfläche, auch Hörbereich oder Hörfeld, ist jener Frequenz- und Pegelbereich von Schall, der vom menschlichen Gehör wahrgenommen werden kann.

Neu!!: Musik und Hörfläche · Mehr sehen »

Heilpädagogik

Heilpädagogik ist nach Werner Eitle eine wissenschaftliche Disziplin der Pädagogik (Eitle 2003, S. 8).

Neu!!: Musik und Heilpädagogik · Mehr sehen »

Heinrich Christoph Koch

Heinrich Christoph Koch (* 10. Oktober 1749 in Rudolstadt; † 19. März 1816 ebenda) war ein deutscher Musiktheoretiker und -lexikograph.

Neu!!: Musik und Heinrich Christoph Koch · Mehr sehen »

Heinrich Faber (Pädagoge)

Heinrich Faber (auch Fabri; * um 1490 in Lichtenfels (Oberfranken); † 26. Februar 1552 in Oelsnitz (Vogtland)) war ein deutscher Pädagoge und Musiktheoretiker.

Neu!!: Musik und Heinrich Faber (Pädagoge) · Mehr sehen »

Heinrich Lindlar

Heinrich Lindlar (* 6. August 1912 in Bergisch Gladbach; † 23. März 2009 in Bonn) war ein deutscher Musikwissenschaftler und -pädagoge.

Neu!!: Musik und Heinrich Lindlar · Mehr sehen »

Helga de la Motte-Haber

Helga de la Motte-Haber (* 2. Oktober 1938 in Ludwigshafen am Rhein) ist eine deutsche Musikwissenschaftlerin mit dem Lehrgebiet Systematische Musikwissenschaft.

Neu!!: Musik und Helga de la Motte-Haber · Mehr sehen »

Henri Matisse

Henri Matisse im Mai 1933, Fotografie von Carl van Vechten Unterschrift von Henri Matisse Henri Matisse, vollständiger Name: Henri Émile Benoît Matisse (* 31. Dezember 1869 in Le Cateau-Cambrésis, Département Nord, Frankreich; † 3. November 1954 in Cimiez, heute ein Stadtteil von Nizza), war ein französischer Maler, Grafiker, Zeichner und Bildhauer.

Neu!!: Musik und Henri Matisse · Mehr sehen »

Henry George Liddell

Henry George Liddell Henry George Liddell (* 6. Februar 1811 in Bishop Auckland, County Durham; † 18. Januar 1898 in Ascot, Berkshire) war ein britischer Altphilologe und Lexikograf.

Neu!!: Musik und Henry George Liddell · Mehr sehen »

Herbert Gerigk

Herbert Gerigk (* 2. März 1905 in Mannheim; † 20. Juni 1996 in Dortmund) war ein deutscher Musikwissenschaftler, der als einer der einflussreichsten Antisemiten in der Musikwissenschaft des 20.

Neu!!: Musik und Herbert Gerigk · Mehr sehen »

Hermann Danuser

Hermann Danuser (* 3. Oktober 1946 in Frauenfeld) ist ein deutsch-schweizerischer Musikwissenschaftler.

Neu!!: Musik und Hermann Danuser · Mehr sehen »

Hermann Erpf

Hermann Erpf (* 23. April 1891 in Pforzheim; † 17. Oktober 1969 in Stuttgart) war ein deutscher Musikpädagoge, Musiktheoretiker und Komponist.

Neu!!: Musik und Hermann Erpf · Mehr sehen »

Hermann Grabner

Hermann Grabner (* 12. Mai 1886 in Graz; † 3. Juli 1969 in Bozen) war ein deutsch-österreichischer Musiktheoretiker, Komponist und Musikpädagoge.

Neu!!: Musik und Hermann Grabner · Mehr sehen »

High Fidelity

High Fidelity (engl. ‚hohe (Klang-)Treue‘, kurz Hi-Fi, auch) ist ein Qualitätsstandard in der Tontechnik.

Neu!!: Musik und High Fidelity · Mehr sehen »

Hip-Hop

Hip-Hop (auch Hiphop) ist eine Musikrichtung mit den Wurzeln in der afroamerikanischen Funk- und Soul-Musik.

Neu!!: Musik und Hip-Hop · Mehr sehen »

Hip-Hop (Subkultur)

Hip-Hop ist eine kulturelle Bewegung, die ihre Ursprünge in den afroamerikanischen Ghettos New York Citys der 1970er-Jahre hat und sich mittlerweile zu einer weltweiten Subkultur der urbanen Jugend (Jugendkultur) entwickelt hat.

Neu!!: Musik und Hip-Hop (Subkultur) · Mehr sehen »

Historische Aufführungspraxis

Historische Aufführungspraxis, auch „historisch informierte Aufführungspraxis“ oder HIP (von engl. historically informed performance oder historically informed performance practice), nennt man die Bemühungen, die Musik vergangener Epochen mit authentischem Instrumentarium, historischer Spieltechnik und im Wissen um die künstlerischen Gestaltungsmittel der jeweiligen Zeit wiederzugeben.

Neu!!: Musik und Historische Aufführungspraxis · Mehr sehen »

Historische Musikwissenschaft

Die Historische Musikwissenschaft oder auch Musikgeschichte beschäftigt sich mit der historischen Entwicklung der Musik, insbesondere mit Leben und Werken bedeutender Komponisten, der Abfolge und Entwicklung von Stilen und Gattungen sowie den Bedingungen ihrer Aufführung zu bestimmten Zeiten und Orten.

Neu!!: Musik und Historische Musikwissenschaft · Mehr sehen »

Hochkultur (Geschichtswissenschaft)

Als Hochkultur wird in der Geschichtswissenschaft eine frühe Gesellschaftsordnung bezeichnet, die komplexer als andere Kulturen war und sich gegenüber ihren Vorgängern und Nachbarn unter anderem durch die folgenden Merkmale auszeichnet.

Neu!!: Musik und Hochkultur (Geschichtswissenschaft) · Mehr sehen »

Hochmittelalter

Europa im Jahr 1190 Der Hardturm am Letzigraben in Zürich ist ein Gebäude aus dem Hochmittelalter. Als Hochmittelalter wird in der Mediävistik die von der Mitte des 11.

Neu!!: Musik und Hochmittelalter · Mehr sehen »

Hochschule

Hochschule ist der Oberbegriff für Einrichtungen des tertiären Bildungsbereichs.

Neu!!: Musik und Hochschule · Mehr sehen »

Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften München (kurz HM) ist eine der 15 Hochschulen Münchens, mit ca.

Neu!!: Musik und Hochschule für angewandte Wissenschaften München · Mehr sehen »

Holzblasinstrument

Holzblasinstrument ist die herkömmliche Bezeichnung für Blasinstrumente, bei denen die Schwingung der Luftsäule mittels Luftblatt oder Rohrblatt erzeugt wird.

Neu!!: Musik und Holzblasinstrument · Mehr sehen »

Homophonie (Musik)

Homophonie, auch in der Schreibweise Homofonie (griechisch homophōnía, „Gleichklang“), ist die Bezeichnung für eine mehrstimmige musikalische Satzweise, die in zwei charakteristischen Ausprägungen auftritt.

Neu!!: Musik und Homophonie (Musik) · Mehr sehen »

Humanismus

Michelangelo Buonarroti: Die Erschaffung Adams (Ausschnitt) Humanismus ist eine seit dem 19.

Neu!!: Musik und Humanismus · Mehr sehen »

Humanistische Psychotherapie

Die Humanistische Psychotherapie versteht sich als Weiterentwicklung der Humanistischen Psychologie zu einer angewandten Wissenschaft des Intersubjektiven zur Erkundung und Transformation des Erlebens des Patienten in seinen Beziehungskontexten zur Bewältigung von psychischem Leid.

Neu!!: Musik und Humanistische Psychotherapie · Mehr sehen »

Hunnenschlacht (Liszt)

''Die Hunnenschlacht'', Fresko von Wilhelm von Kaulbach, Vorlage für Liszts ''Hunnenschlacht'' Hunnenschlacht, Symphonische Dichtung Nr.

Neu!!: Musik und Hunnenschlacht (Liszt) · Mehr sehen »

Hyperlink

Typisches Anzeichen für einen Hyperlink: ein Mauszeiger in Form einer Hand über einem Text mit Hervorhebung (Unterstreichung, farbliche Absetzung) Ein Hyperlink (e Aussprache [], deutsch wörtlich „Über-Verknüpfung“, sinngemäß elektronischer Verweis), kurz Link, ist ein Querverweis in einem Hypertext, der funktional einen Sprung zu einem anderen elektronischen Dokument oder an eine andere Stelle innerhalb eines Dokuments ermöglicht.

Neu!!: Musik und Hyperlink · Mehr sehen »

Iannis Xenakis

Iannis Xenakis 1975 Iannis Xenakis (* 29. Mai 1922 in Brăila, Rumänien; † 4. Februar 2001 in Paris) war Komponist und Architekt griechischer Herkunft.

Neu!!: Musik und Iannis Xenakis · Mehr sehen »

Ich küsse Ihre Hand, Madame (1929)

Ich küsse Ihre Hand, Madame ist ein deutscher Spielfilm, eine Stummfilmoperette des Regisseurs Robert Land aus dem Jahr 1929.

Neu!!: Musik und Ich küsse Ihre Hand, Madame (1929) · Mehr sehen »

Ideologie

Ideologie (französisch idéologie; zu griechisch ἰδέα idéa „Idee“ und λόγος lógos „Lehre“, „Wissenschaft“ – eigentlich „Ideenlehre“) steht im weiteren Sinne bildungssprachlich für Weltanschauung.

Neu!!: Musik und Ideologie · Mehr sehen »

Idiophon

Glocke Idiophon (von und φωνεῖν phōneĭn ‚tönen‘) bedeutet „Selbsttöner“ und bezeichnet ein Musikinstrument, das als Ganzes schwingend den Klang erzeugt oder schwingungsfähige Teile enthält, die keine gespannten Saiten oder Membranen sind.

Neu!!: Musik und Idiophon · Mehr sehen »

Igor Strawinsky

Stravinskys Unterschrift Igor Strawinsky (auch Stravinsky; * in Oranienbaum, Russland; † 6. April 1971 in New York City) war ein russischer Komponist und Dirigent mit französischer und US-amerikanischer Staatsbürgerschaft.

Neu!!: Musik und Igor Strawinsky · Mehr sehen »

Ikon

Ikon (gesprochen, gen. des Ikons, pl. die Ikone; vom eikṓn „Bild“ über englisch icon), auch ikonisches Zeichen, ist ein von Charles S. Peirce eingeführter Terminus der Zeichentheorie (Semiotik) und der Sprachwissenschaft (Linguistik) und bedeutet ein Zeichen, dessen Zeichenfunktion darauf beruht, dass es mit dem bezeichneten Gegenstand (Referenzobjekt) eine wahrnehmbare Ähnlichkeit hat.

Neu!!: Musik und Ikon · Mehr sehen »

Ikonografie

Ikonografie (auch Ikonographie; von eikón ‚Bild‘ und γράφειν gráphein ‚schreiben‘) ist eine wissenschaftliche Methode der Kunstgeschichte, die sich mit der Bestimmung und Deutung von Motiven in Werken der bildenden Kunst beschäftigt.

Neu!!: Musik und Ikonografie · Mehr sehen »

Immanuel Kant

Immanuel Kant (Gemälde von Gottlieb Doebler. Zweite Ausführung für Johann Gottfried Kiesewetter, 1791) Immanuel Kants Unterschrift Immanuel Kant (* 22. April 1724 in Königsberg, Preußen; † 12. Februar 1804 ebenda) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung.

Neu!!: Musik und Immanuel Kant · Mehr sehen »

Impressionismus

Musée Marmottan, Paris Impressionismus (von ‚Eindruck‘; über das französische impressionnisme) ist eine Stilrichtung in der Kunstgeschichte, die durch die stimmungsvolle Darstellung von flüchtigen Momentaufnahmen einer Szenerie gekennzeichnet ist.

Neu!!: Musik und Impressionismus · Mehr sehen »

Impressionismus (Musik)

Impression, soleil levant von Claude Monet Claude Debussys „Nuages“, aus Trois Nocturnes. Digital erzeugt. Als Musik des Impressionismus bezeichnet man eine Stilrichtung der Musik ungefähr von 1890 bis 1920, deren Hauptvertreter der französische Komponist Claude Debussy war.

Neu!!: Musik und Impressionismus (Musik) · Mehr sehen »

Improvisation (Musik)

Als Improvisation wird die Form musikalischer Darbietung Einzelner oder ein Zusammenspiel Mehrerer verstanden, deren Tonmaterial und Klangfolge in der Ausführung selbst entsteht und nicht vorher schriftlich fixiert worden ist.

Neu!!: Musik und Improvisation (Musik) · Mehr sehen »

Independent-Label

Independent-Label (kurz auch Indie-Label) ist die Bezeichnung in der Musikindustrie für Musiklabels, die nicht nur funktionaler Teil der Major-Labels sind.

Neu!!: Musik und Independent-Label · Mehr sehen »

Index (Semiotik)

Index ist ein Fachwort (Terminus) der Zeichentheorie (Semiotik), das ein Zeichen bezeichnet, dessen Zeichencharakter aus einer direkten, physischen hinweisenden Beziehung zwischen ihm und dem Bezeichneten besteht.

Neu!!: Musik und Index (Semiotik) · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Musik und Indien · Mehr sehen »

Individualisierung

Der Begriff der Individualisierung stammt aus der Soziologie und bezeichnet einen mit der Industrialisierung und Modernisierung der westlichen Gesellschaften einhergehenden Prozess eines Übergangs des Individuums von der Fremd- zur Selbstbestimmung.

Neu!!: Musik und Individualisierung · Mehr sehen »

Individuum

Ein Individuum (‚Unteilbares‘, ‚Einzelding‘) ist ein Ding, eine Entität oder einzelnes Seiendes, insofern es von Gegenständen klar unterschieden werden kann, d. h.

Neu!!: Musik und Individuum · Mehr sehen »

Industrial

Industrial ist eine Kunst- und Musikrichtung, die sich ab der Mitte der 1970er-Jahre weltweit aus Elementen der experimentellen und Avantgarde-Musik sowie der Konzept- und Aktionskunst entwickelte.

Neu!!: Musik und Industrial · Mehr sehen »

Industrialisierung

St.-Antony-Hütte von 1758, Abbildung von 1835 Harkortsche Fabrik auf Burg Wetter'' von Alfred Rethel, ca. 1834 Zeche Mittelfeld, Ilmenau (Zeichnung um 1860) ''Barmen um 1870 vom Ehrenberg aus gesehen'', Gemälde von August von Wille Zeche Sterkrade, Foto, ca. 1910–1913 Industrialisierung bezeichnet technisch-wirtschaftliche Prozesse des Übergangs von agrarischen zu industriellen Produktion­sweisen, in denen sich die maschinelle Erzeugung von Gütern und Dienstleistungen durchsetzt.

Neu!!: Musik und Industrialisierung · Mehr sehen »

Industriestaat

Als Industriestaat, Industrieland oder Staaten der Ersten Welt bezeichnet man technisch und wirtschaftlich hoch entwickelte Staaten (Länder) mit einer bedeutenden industriellen Produktion.

Neu!!: Musik und Industriestaat · Mehr sehen »

Information

Das „i“ ist international ein Symbol für Information im Tourismus und verwandten Gebieten Information (von ‚formen‘, ‚bilden‘, ‚gestalten‘, ‚ausbilden‘, ‚unterrichten‘, ‚darstellen‘, ‚sich etwas vorstellen‘) ist eine Teilmenge an Wissen, die ein Absender einem Empfänger über ein bestimmtes Medium (in der Informationstheorie auch als „Informationskanal“ bezeichnet) in einer bestimmten Form (Signale, Code) vermitteln kann und die beim Empfänger in einem für diesen bedeutsamen Kontext zu einem ‚Wissenszuwachs‘Duden Rechtschreibung Stichwort Information, inkl.

Neu!!: Musik und Information · Mehr sehen »

Inkunabel

sprache.

Neu!!: Musik und Inkunabel · Mehr sehen »

Institution

Institution (‚Einrichtung‘) ist ein in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften uneinheitlich definierter Begriff.

Neu!!: Musik und Institution · Mehr sehen »

Instrumentalmusik

Instrumentalmusik ist Musik, die ausschließlich mit Instrumenten ausgeführt wird.

Neu!!: Musik und Instrumentalmusik · Mehr sehen »

Instrumentalunterricht

''Die Banjo-Stunde''. Ölgemälde von Henry Ossawa Tanner aus dem Jahre 1893. Instrumentalunterricht ist Unterricht, bei dem das Spielen eines Musikinstruments gelehrt wird.

Neu!!: Musik und Instrumentalunterricht · Mehr sehen »

Instrumentation

Als Instrumentation (auch Instrumentierung) bezeichnet man die Verteilung der Stimmen einer musikalischen Komposition auf die einzelnen Instrumente.

Neu!!: Musik und Instrumentation · Mehr sehen »

Integration (Soziologie)

Der Begriff Integration ist vom Lateinischen integratio (Erneuerung) abgeleitet und bedeutet in der Soziologie die Ausbildung.

Neu!!: Musik und Integration (Soziologie) · Mehr sehen »

Intentionalität

Brentano führte den Begriff der Intentionalität in die moderne Philosophie ein Der Begriff der Intentionalität bezeichnet die Fähigkeit des Menschen, sich auf etwas zu beziehen (etwa auf reale oder nur vorgestellte Gegenstände, Eigenschaften oder Sachverhalte).

Neu!!: Musik und Intentionalität · Mehr sehen »

Interkulturalität

Der Begriff Interkulturalität bezeichnet – nach Csaba Földes – zunächst einmal auf der Objektebene ein Phänomen und stellt eine Art Beziehung dar (die in der Regel zur Herausbildung einer „dritten Größe“ führt).

Neu!!: Musik und Interkulturalität · Mehr sehen »

Internet

Das Internet (von, zusammengesetzt aus dem Präfix inter und network ‚Netzwerk‘ oder kurz net ‚Netz‘), umgangssprachlich auch Netz, ist ein weltweiter Verbund von Rechnernetzwerken, den autonomen Systemen.

Neu!!: Musik und Internet · Mehr sehen »

Internetradio

Als Internetradio (auch Webradio) bezeichnet man ein Internet-basiertes Angebot an Hörfunksendungen.

Neu!!: Musik und Internetradio · Mehr sehen »

Interpretant

Interpretant ist ein Fachbegriff aus der Semiotik und gehört damit zum Vokabular der Philosophie.

Neu!!: Musik und Interpretant · Mehr sehen »

Interpretation (Musik)

Interpretation bezeichnet in seiner musikpraktischen Bedeutung zunächst die Ausführung einer Komposition durch einen oder mehrere Musiker in öffentlicher Aufführung oder als Tonaufzeichnung.

Neu!!: Musik und Interpretation (Musik) · Mehr sehen »

Intervall (Musik)

Als Intervall (von, eigentlich „Raum zwischen Schanzpfählen“, von lat. vallus „Schanzpfahl“) bezeichnet man in der Musik den Tonhöhenabstand zwischen zwei gleichzeitig oder nacheinander erklingenden Tönen.

Neu!!: Musik und Intervall (Musik) · Mehr sehen »

Intonation (Musik)

Intonation bezeichnet in der Musik verschiedene Vorgänge und Tätigkeiten.

Neu!!: Musik und Intonation (Musik) · Mehr sehen »

Intuition

Intuition (von mittellateinisch intuitio.

Neu!!: Musik und Intuition · Mehr sehen »

Iron Maiden

Iron Maiden (für Eiserne Jungfrau) ist eine britische Musikgruppe, die 1975 gegründet wurde.

Neu!!: Musik und Iron Maiden · Mehr sehen »

Irrationalismus

Mit dem Begriff Irrationalismus (von irrational.

Neu!!: Musik und Irrationalismus · Mehr sehen »

Isidor von Sevilla

Etymologiae'': Bischof Braulio und Isidor von Sevilla, Buchmalerei des 10. Jahrhunderts, Kloster Einsiedeln Isidor von Sevilla (lateinisch Isidorus Hispalensis; * um 560 in Carthago Nova (Cartagena), Spanien; † 4. April 636 in Sevilla) war Nachfolger seines Bruders Leander im Amt des Bischofs von Sevilla.

Neu!!: Musik und Isidor von Sevilla · Mehr sehen »

Jacques Handschin

Jacques Handschin (* 5. April 1886 in Moskau; † 25. November 1955 in Basel) war ein Schweizer Organist, Musiker und Musikwissenschaftler.

Neu!!: Musik und Jacques Handschin · Mehr sehen »

Jacques Moderne

Jacques Moderne (* um 1500 in Pinguente, heute Buzet; † nach 1560 in Lyon) war ein französischer Musikverleger und Drucker italienischer Herkunft.

Neu!!: Musik und Jacques Moderne · Mehr sehen »

Jagdsignal

Jagdhornbläser mit Fürst-Pless-Horn Jagdsignale sind in der Jagdpraxis Tonfolgen, die auf dem Jagdhorn geblasen werden und die Aufgabe haben, eine bestimmte Information zum Ablauf einer Jagd zu vermitteln.

Neu!!: Musik und Jagdsignal · Mehr sehen »

Jakob Adlung

Jakob Adlung, auch Adelung, Aldung (* 14. Januar 1699 in Bindersleben bei Erfurt; † 5. Juli 1762 ebenda) war ein deutscher Organist, Komponist, Musikschriftsteller und Instrumentenbauer.

Neu!!: Musik und Jakob Adlung · Mehr sehen »

Japan

Japan (japanisch 日本, ausgesprochen als Nihon oder Nippon) (amtlich: Staat Japan 日本国, Nihon-koku oder Nippon-koku) ist ein 6852 Inseln umfassender ostasiatischer Staat im Pazifik, der indirekt im Norden an Russland, im Nordwesten an die Volksrepublik China, im Westen an Nordkorea und Südkorea und im Südwesten an die Republik China (Taiwan) grenzt und flächenmäßig der viertgrößte Inselstaat der Welt ist.

Neu!!: Musik und Japan · Mehr sehen »

Jazz

Hot Jazz mit großem Einfluss auf die weitere Entwicklung des Jazz Jazz (Aussprache oder) ist eine ungefähr um 1900 in den Südstaaten der USA entstandene, ursprünglich überwiegend von Afroamerikanern hervorgebrachte Musikrichtung, die in vielfältiger Weise weiterentwickelt wurde, häufig im Crossover mit anderen Musiktraditionen und Genres.

Neu!!: Musik und Jazz · Mehr sehen »

Jüngstes Gericht

Gebrüder Limbourg: ''Das Jüngste Gericht'', Illustration aus den ''Très Riches Heures'', (um 1410) Das Jüngste Gericht (auch Endgericht, Jüngster Tag, Nacht ohne Morgen, Letztes Gericht, Gottes Gericht oder Weltgericht) stellt die auf antike bzw.

Neu!!: Musik und Jüngstes Gericht · Mehr sehen »

Jean Paul

Jean Paul Friedrich Richter, Gemälde von Heinrich Pfenninger, 1798, Gleimhaus Halberstadt Jean Paul, porträtiert von Vogel von Vogelstein 1822 Jean Paul (fr. und dt.; * 21. März 1763 in Wunsiedel; † 14. November 1825 in Bayreuth; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Musik und Jean Paul · Mehr sehen »

Jean-Jacques Rousseau

Signatur Jean-Jacques Rousseau (* 28. Juni 1712 in Genf; † 2. Juli 1778 in Ermenonville bei Paris) war ein Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung.

Neu!!: Musik und Jean-Jacques Rousseau · Mehr sehen »

Johann Georg Sulzer

Johann Georg Sulzer, Gemälde von Anton Graff, 1774, Gleimhaus Halberstadt. Johann Georg Sulzer (* 16. Oktober 1720 in Winterthur; † 27. Februar 1779 in Berlin) war ein Schweizer Theologe und Philosoph der Aufklärung.

Neu!!: Musik und Johann Georg Sulzer · Mehr sehen »

Johann Gottfried Herder

Johann Gottfried Herder, Gemälde von Anton Graff, 1785, Gleimhaus Halberstadt Johann Gottfried Herder Johann Gottfried von Herder, geadelt 1802 (* 25. August 1744 in Mohrungen, Ostpreußen; † 18. Dezember 1803 in Weimar), war ein deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe sowie Geschichts- und Kultur-Philosoph der Weimarer Klassik.

Neu!!: Musik und Johann Gottfried Herder · Mehr sehen »

Johann Gottfried Walther

Johann Gottfried Walther Johann Gottfried Walther (* 18. September 1684 in Erfurt; † 23. März 1748 in Weimar) war ein deutscher Organist, Kapellmeister, Komponist und Musikwissenschaftler.

Neu!!: Musik und Johann Gottfried Walther · Mehr sehen »

Johann Joachim Quantz

Johann Joachim Quantz Johann Joachim Quantz (* 30. Januar 1697 in Scheden, Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg als Hanß Jochim Quantz; † 12. Juli 1773 in Potsdam) war ein deutscher Flötist, Flötenbauer, Komponist und Flötenlehrer Friedrichs des Großen.

Neu!!: Musik und Johann Joachim Quantz · Mehr sehen »

Johann Mattheson

Johann Mattheson, 1746(Kupferstich von Johann Jacob Haid) Johann Mattheson (* 28. September 1681 in Hamburg; † 17. April 1764 ebenda) war ein deutscher Opernsänger (Tenor), Komponist, Musikschriftsteller und Mäzen.

Neu!!: Musik und Johann Mattheson · Mehr sehen »

Johann Nepomuk Mälzel

Metronom von Johann Nepomuk Mälzel, Paris 1815 Johann Nepomuk Mälzel (* 15. August 1772 in Regensburg; † 21. Juli 1838 im Hafen von La Guaira, Venezuela) war Erfinder und Mechaniker sowie Konstrukteur mechanischer Musikinstrumente.

Neu!!: Musik und Johann Nepomuk Mälzel · Mehr sehen »

Johann Nikolaus Forkel

Johann Nikolaus Forkel Johann Nikolaus Forkel (* 22. Februar 1749 in Meeder bei Coburg; † 20. März 1818 in Göttingen) war ein deutscher Organist und Musikforscher.

Neu!!: Musik und Johann Nikolaus Forkel · Mehr sehen »

Johann Sebastian Bach

text.

Neu!!: Musik und Johann Sebastian Bach · Mehr sehen »

Johann Spangenberg

Johann(es) Spangenberg (* 29. März 1484 in Hardegsen; † 13. Juni 1550 in Eisleben) war evangelischer Theologe und Reformator.

Neu!!: Musik und Johann Spangenberg · Mehr sehen »

Johannes Brahms

Johannes Brahms (1889) Johannes Brahms (* 7. Mai 1833 in Hamburg; † 3. April 1897 in Wien) war ein deutscher Komponist, Pianist und Dirigent.

Neu!!: Musik und Johannes Brahms · Mehr sehen »

Johannes de Grocheo

Johannes de Grocheo (auch Grocheio; französisch: Jean de Grouchy; * um 1255; † um 1320) war ein französischer Musiktheoretiker des frühen 14.

Neu!!: Musik und Johannes de Grocheo · Mehr sehen »

Johannes de Muris

Johannes de Muris, Jean de Meurs, (* um 1300 in der Normandie; † um 1360) war ein französischer Mathematiker, Astronom, Musiker und Kalenderreformer des Spätmittelalters.

Neu!!: Musik und Johannes de Muris · Mehr sehen »

Johannes Gutenberg

Johannes Gutenberg in einem postumen Fantasiebildnis des 16. Jahrhunderts. Authentische Bildnisse sind nicht überliefert. 42-zeilige Bibel, das Hauptwerk Gutenbergs Ein Drucker in historischer Berufstracht an einem Nachbau einer Gutenbergpresse bei der Düsseldorfer Presseausstellung 1947 Johannes Gensfleisch, genannt Gutenberg (* um 1400 in Mainz; † vor dem 26. Februar 1468 ebenda), gilt als Erfinder des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern (Mobilletterndruck) und der Druckerpresse.

Neu!!: Musik und Johannes Gutenberg · Mehr sehen »

Johannes Ockeghem

Johannes Ockeghem (* um 1420 bis 1425 in Saint-Ghislain (Hennegau); † 6. Februar 1497 in Tours (?)) war ein franko-flämischer Komponist, Sänger und Kleriker der frühen Renaissance.

Neu!!: Musik und Johannes Ockeghem · Mehr sehen »

Johannes Tinctoris

Johannes Tinctoris (Jehan le Taintenier) (* um 1435 in Braine-l’Alleud bei Nivelles (Brabant); † vor dem 12. Oktober 1511 in Nivelles oder in Italien) war ein franko-flämischer Komponist, Musiktheoretiker, Sänger und Kleriker der Renaissance.

Neu!!: Musik und Johannes Tinctoris · Mehr sehen »

John Cage

John Cage (1988) John Milton Cage Jr. (* 5. September 1912 in Los Angeles; † 12. August 1992 in New York City) war ein US-amerikanischer Komponist und Künstler.

Neu!!: Musik und John Cage · Mehr sehen »

Jugendforschung

Jugendforschung befasst sich - allgemein gesprochen - mit den Bedingungen, unter denen Heranwachsende diese Lebensphase durchlaufen, welche Faktoren zu einer gelungenen Entwicklung beitragen und welchen Einfluss die junge Generation auf die Gesellschaft als Ganzes ausübt.

Neu!!: Musik und Jugendforschung · Mehr sehen »

Jugendkultur

Als Jugendkultur werden die kulturellen Aktivitäten und Stile von Jugendlichen innerhalb einer gemeinsamen Kulturszene bezeichnet.

Neu!!: Musik und Jugendkultur · Mehr sehen »

Jugendmusikbewegung

Die Gitarrenlaute war ein typisches Instrument der Jugendmusikbewegung Die Jugendmusikbewegung (in den 1920er und 1930er Jahren oft auch Singbewegung) war eine von der Jugendbewegung beeinflusste musikpädagogische Richtung des beginnenden 20. Jahrhunderts.

Neu!!: Musik und Jugendmusikbewegung · Mehr sehen »

Jugendstil

Der Jugendstil oder Art nouveau ist eine kunstgeschichtliche Epoche an der Wende vom 19.

Neu!!: Musik und Jugendstil · Mehr sehen »

Jupiter (Planet)

Der Jupiter ist mit einem Äquatordurchmesser von rund 143.000 Kilometern der größte Planet des Sonnensystems.

Neu!!: Musik und Jupiter (Planet) · Mehr sehen »

Kadenz (Instrumentalkonzert)

Als Kadenz im Instrumentalkonzert wird eine musikalische Improvisation eines Solisten, üblicherweise am Ende des Kopfsatzes eines Instrumentalkonzertes, bezeichnet.

Neu!!: Musik und Kadenz (Instrumentalkonzert) · Mehr sehen »

Kammermusik

Der Begriff Kammermusik bezeichnete ursprünglich Musik, die im Gegensatz zur Kirchenmusik für die fürstliche „Kammer“, also den weltlich-repräsentativen Gebrauch bestimmt war.

Neu!!: Musik und Kammermusik · Mehr sehen »

Kanada

Kanada (englisch und französisch Canada) ist ein Staat in Nordamerika, der zwischen dem Atlantik im Osten und dem Pazifik im Westen liegt und nordwärts bis zum Arktischen Ozean reicht.

Neu!!: Musik und Kanada · Mehr sehen »

Kanal (Informationstheorie)

Ein Kanal (auch Informationskanal, Übertragungskanal, Übertragungsweg oder Shannon’sches Kanalmodell) ist in der Informationstheorie ein Konzept, um den Informationsverlust durch Störungen bei der Übertragung zu modellieren.

Neu!!: Musik und Kanal (Informationstheorie) · Mehr sehen »

Kapitalismus

Kapitalismus bezeichnet zum einen eine spezifische Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, zum anderen eine Epoche der Wirtschaftsgeschichte.

Neu!!: Musik und Kapitalismus · Mehr sehen »

Karlheinz Stockhausen

Karlheinz Stockhausen, 2004 Karlheinz Stockhausen (* 22. August 1928 in Mödrath, heute zu Kerpen; † 5. Dezember 2007 in Kürten-Kettenberg) war ein deutscher Komponist.

Neu!!: Musik und Karlheinz Stockhausen · Mehr sehen »

Kaspar von Stieler

Titekupfer: Kaspar David von Stieler aus ''Der Teutsche Advokat'', Nürnberg, Hofmann 1678 Kaspar von Stieler (* 2. August 1632 in Erfurt; † 24. Juni 1707 ebenda) war ein deutscher Lyriker, Dramatiker, Schriftsteller, Gelehrter und Sprachwissenschaftler, der unter anderem für das von ihm verfasste Wörterbuch bekannt wurde, das den zeitgenössischen deutschen Wortschatz repräsentierte.

Neu!!: Musik und Kaspar von Stieler · Mehr sehen »

Kassettenrekorder

Einer der ersten Philips-Kassettenrekorder von 1963 mit der typischen Einknopf-BedienungTyp EL 3302 (Batteriebetrieb) Vom VEB Elektronik Gera hergestellter Kassettenrekorder zur Datenspeicherung Kassettenrekorder „Uher Compact Report Stereo 124“ Kassettenrekorder sind eine spezielle Form von Audiorekordern, bei denen die Tonaufzeichnung analog auf Kompaktkassetten geschieht.

Neu!!: Musik und Kassettenrekorder · Mehr sehen »

Kategorie (Philosophie)

Unter Kategorien (kategoria u. a. ‚Anklage‘, später ‚Eigenschaft‘, ‚Aussage‘ oder ‚Prädikat‘) versteht man in der Logik Grundbegriffe, innerhalb der Ontologie und Metaphysik Grundmerkmale des Seienden.

Neu!!: Musik und Kategorie (Philosophie) · Mehr sehen »

Katharsis (Psychologie)

Katharsis („Reinigung“) bezeichnet in der Psychologie die Hypothese, dass das Ausleben innerer Konflikte und verdrängter Emotionen zu einer Reduktion dieser Konflikte und Gefühle führt.

Neu!!: Musik und Katharsis (Psychologie) · Mehr sehen »

Kathedrale von Florenz

Historische Abbildung mit Prozession Die Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz ist die Bischofskirche des Erzbistums Florenz und somit Metropolitankirche der Kirchenprovinz Florenz.

Neu!!: Musik und Kathedrale von Florenz · Mehr sehen »

Körperproportion

Vitruvianischer Mann aus ''Divina proportione'' von Leonardo da Vinci (1490) Die Körperproportionen bezeichnen die Längen- und Größenverhältnisse eines Körpers im relativen Verhältnis zueinander.

Neu!!: Musik und Körperproportion · Mehr sehen »

Künstleragentur

Eine Künstleragentur oder Künstlervermittlung vermittelt als Dienstleister zwischen Künstlern (hauptsächlich Sänger, Musiker und Schauspieler) und deren Kunden (z. B. Veranstalter von kulturellen Veranstaltungen oder Filmproduzenten), wobei die Agentur einerseits Anfragen der Kunden bedient und andererseits die Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Vertragsabschlüsse für die Künstler übernimmt.

Neu!!: Musik und Künstleragentur · Mehr sehen »

Kinderlied

Beispiel eines Kinderliederbuchs (Cover) Das Kinderlied ist ein einfaches Lied mit kindgemäßem, leichtfasslichem Text und Melodie.

Neu!!: Musik und Kinderlied · Mehr sehen »

Kinnor

ISBN.

Neu!!: Musik und Kinnor · Mehr sehen »

Kirchenjahr

Als Kirchenjahr (oder annus liturgicus; auch liturgisches Jahr oder Herrenjahr) bezeichnet man im Christentum eine jährlich wiederkehrende festgelegte Abfolge von christlichen Festen und Festzeiten, nach der sich vor allem die Gottesdienstpraxis und Liturgie richten.

Neu!!: Musik und Kirchenjahr · Mehr sehen »

Kirchenmusik

Kirchenmusik (auch Sakralmusik oder) als musikalischer Funktionsbegriff ist die zur Aufführung im kirchlichen Gottesdienst bestimmte Vokal- und Instrumentalmusik.

Neu!!: Musik und Kirchenmusik · Mehr sehen »

Kitsch

Inbegriff des deutschen Kitsches: der Gartenzwerg Kitsch steht zumeist abwertend gemeinsprachlich für einen aus Sicht des Betrachters minderwertigen Gefühlsausdruck.

Neu!!: Musik und Kitsch · Mehr sehen »

Klang

Mit Klang (von mittelhochdt.: klanc) werden bestimmte komplexe regelmäßige Schallereignisse bezeichnet.

Neu!!: Musik und Klang · Mehr sehen »

Klangfarbe

Die Klangfarbe (auch das Timbre) ist in der Musik einer der Parameter des einzelnen Tons.

Neu!!: Musik und Klangfarbe · Mehr sehen »

Klangspektrum

Klangspektrum bezeichnet in der musikalischen Akustik das Frequenzspektrum von Klängen.

Neu!!: Musik und Klangspektrum · Mehr sehen »

Klangtreue

Mit Klangtreue wird die Fähigkeit einer idealen elektro-akustischen Übertragungsanlage bezeichnet, das aufgenommene Klangbild so reproduzieren zu können, dass zwischen Original und Wiedergabe kein hörbarer Unterschied besteht.

Neu!!: Musik und Klangtreue · Mehr sehen »

Klassifikation

Beispiel einer monohierarchischen Klassifikation Beispiel einer Klassifikation eines zweidimensionalen Merkmalsraums in 5 Klassen und Klassierung eines Objektes Eine Klassifikation, Typifikation oder Systematik (vom griechischen Adjektiv συστηματική, systēmatikē „die systematische “) ist eine planmäßige Sammlung von abstrakten Klassen (auch Konzepten, Typen oder Kategorien), die zur Abgrenzung und Ordnung verwendet werden.

Neu!!: Musik und Klassifikation · Mehr sehen »

Klavier

Klavier (von lt. clavis „Schlüssel“, im übertragenen Sinne auch „Taste“) bezeichnet heute das moderne, weiterentwickelte Hammerklavier, also ein Musikinstrument, bei dem auf Tastendruck über eine spezielle Mechanik Hämmerchen gegen Saiten geschlagen werden.

Neu!!: Musik und Klavier · Mehr sehen »

Klavierauszug

Beispiel für einen Klavierauszug: Ausschnitt aus der Oper ''William Ratcliff'' von César Cui Als Klavierauszug bezeichnet man die Klavierfassung einer Orchesterpartitur, beispielsweise einer Oper, eines Oratoriums, aber auch einer Sinfonie, eines Solokonzerts, einer Schauspielmusik oder eines Balletts.

Neu!!: Musik und Klavierauszug · Mehr sehen »

Klaviermechanik

Als Klaviermechanik, Hammermechanik oder Anschlagmechanik bezeichnet man eine Hebel-Konstruktion, bei der auf Tastendruck Hämmer gegen die Saiten eines Klaviers geschleudert werden, um diese zum Klingen zu bringen.

Neu!!: Musik und Klaviermechanik · Mehr sehen »

Klingelton

Klavierversion des Nokia-Klingeltons Ein Klingelton, früher als Rufton bezeichnet, ist im Allgemeinen ein Signalton für den Endteilnehmer eines Telefonanrufs.

Neu!!: Musik und Klingelton · Mehr sehen »

Knall

Schematisches Oszilloskopbild eines Knalls Ein Knall ist eine plötzliche, stoßartige Dichteänderung der Luft, die z. B.

Neu!!: Musik und Knall · Mehr sehen »

Kognition

Kognition ist die von einem verhaltenssteuernden System ausgeführte Umgestaltung von Informationen.

Neu!!: Musik und Kognition · Mehr sehen »

Kognitive Dissonanz

Kognitive Dissonanz bezeichnet in der Sozialpsychologie einen als unangenehm empfundenen Gefühlszustand.

Neu!!: Musik und Kognitive Dissonanz · Mehr sehen »

Kommerzialisierung

Der Begriff Kommerzialisierung, auch Ökonomisierung oder Vermarktlichung, beschreibt die Ausbreitung des Marktes und einer ökonomischen Handlungslogik in andere gesellschaftliche Bereiche.

Neu!!: Musik und Kommerzialisierung · Mehr sehen »

Kommunikation

Kommunikation (lat. communicatio, ‚Mitteilung‘) ist der Austausch oder die Übertragung von Informationen.

Neu!!: Musik und Kommunikation · Mehr sehen »

Kommunikationswissenschaft

Kommunikationswissenschaft ist eine wissenschaftliche Forschungsdisziplin im Bereich Sozial- und Geisteswissenschaften, die sich mit Vorgängen der menschlichen Kommunikation befasst.

Neu!!: Musik und Kommunikationswissenschaft · Mehr sehen »

Kompaktkassette

Frontansicht einer Kassette (TDK). Das weiße Feld dient der Beschriftung, durch das mittige Fenster sieht man das links aufgewickelte Magnetband. In die unteren Löcher greifen Halte- und Bandtransportelemente des Laufwerks im Kassettenrekorder und der Capstan.Bandlaufrichtung → → → Bis in die 1990er-Jahre waren Kassettenrekorder als ''Kassettendeck'' (im Bild zuoberst) ein Standardbestandteil von Stereoanlagen Die Kompaktkassette (Compact Cassette, CC), Musikkassette (MusiCassette, MC) oder Audiokassette (deutsch meist nur Kassette, engl. auch kurz cassette oder tape) ist ein Tonträger zur elektromagnetischen, analogen Aufzeichnung und Wiedergabe von Tonsignalen.

Neu!!: Musik und Kompaktkassette · Mehr sehen »

Komponist

Komponist (‚zusammensetzen‘; auch Tonsetzer, Tondichter, Tonschöpfer) ist, wer musikalische Werke (Kompositionen) erschafft und an diesen Werken ausschließliches oder anteiliges geistiges Eigentum besitzt.

Neu!!: Musik und Komponist · Mehr sehen »

Komposition (Grammatik)

Die Komposition oder Wortzusammensetzung ist in der Grammatik die Bildung eines neuen Wortes durch die Verbindung mindestens zweier bereits vorhandener Wörter (oder Wortstämme).

Neu!!: Musik und Komposition (Grammatik) · Mehr sehen »

Komposition (Musik)

Als Komposition (von ‚zusammenfügen‘) wird bezeichnet.

Neu!!: Musik und Komposition (Musik) · Mehr sehen »

Kondensatormikrofon

Ein Kondensatormikrofon (capacitor microphone) ist ein elektroakustischer Wandler, der Schall in ein entsprechendes elektrisches Signal wandelt.

Neu!!: Musik und Kondensatormikrofon · Mehr sehen »

Konditionierung

Unter Konditionierung versteht man in der Lernpsychologie Formen des Lernens von Reiz-Reiz-Assoziationen bzw.

Neu!!: Musik und Konditionierung · Mehr sehen »

Konnotation

Der Ausdruck Konnotation (vom en Präfix con- „mit-“, „zusammen-“ und notatio „Anmerkung“) ist ein mehrdeutiger Ausdruck insbesondere der Logik und der Sprachwissenschaft: In der Logik bezeichnet er den Begriffsinhalt, in der Sprachwissenschaft die Nebenbedeutung.

Neu!!: Musik und Konnotation · Mehr sehen »

Konsonanz und Dissonanz

Die Unterscheidung zwischen Konsonanz (von und) und Dissonanz (von) bezieht sich seit der Antike auf die Qualität von Zweiklängen.

Neu!!: Musik und Konsonanz und Dissonanz · Mehr sehen »

Konsumgesellschaft

Schaufenster eines Elektrohaushaltswarengeschäfts in St. Gallen, Schweiz. Der Begriff Konsumgesellschaft bezeichnet in den Humanwissenschaften Gesellschaften, in denen die Befriedigung möglichst vieler Bedürfnisse nur durch Konsum gegen entsprechende Bezahlung möglich ist.

Neu!!: Musik und Konsumgesellschaft · Mehr sehen »

Konsumgut

Konsumgüter sind Güter, die für den privaten Ge- oder Verbrauch hergestellt und gehandelt werden.

Neu!!: Musik und Konsumgut · Mehr sehen »

Kontrapunkt

Kontrapunkt bezeichnet ursprünglich.

Neu!!: Musik und Kontrapunkt · Mehr sehen »

Konvention

Eine Konvention (Aussprache:; vom lateinischen conventio für „Übereinkunft“ oder „Zusammenkunft“) ist eine (nicht notwendig festgeschriebene) Regel, die von einer Gruppe von Menschen aufgrund eines beschlossenen Konsenses eingehalten wird.

Neu!!: Musik und Konvention · Mehr sehen »

Konzern

Als Konzern (von lat. concernere „(ver-)mischen“) bezeichnet man den Zusammenschluss eines herrschenden und eines oder mehrerer abhängiger Unternehmen zu einer wirtschaftlichen Einheit unter der Leitung des herrschenden Unternehmens, wobei jedes Unternehmen einen eigenen Jahresabschluss erstellt.

Neu!!: Musik und Konzern · Mehr sehen »

Konzert (Veranstaltung)

Konzert des Berliner Sinfonie-Orchesters im Palast der Republik, 1987 Konzert der Rolling Stones im Stockholm Stadion, 1995 Konzert (über ital. concerto von lat. concertare „wetteifern“, später und seltener auch ital. conserto, von lat. conserere „zusammenfügen“) im Sinne einer Musikveranstaltung nennt man den Vortrag von Musik vor einem eigens zu diesem Zweck versammelten Publikum („Hörerschaft“), meist auf einer dafür geeigneten oder eigens errichteten Bühne.

Neu!!: Musik und Konzert (Veranstaltung) · Mehr sehen »

Konzerthaus

HafenCity, Hamburg. Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Der Wiener Musikverein – traditionell für seine gute Akustik gerühmt. Das Auditorio de Tenerife in Teneriffas Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife. Der Konzertsaal der Philharmonie Stettin. Neubrandenburger Philharmonie. Ein Konzerthaus ist ein Gebäude, das als Aufführungsstätte für Chor- und Instrumentalmusik im Rahmen von Konzerten dient.

Neu!!: Musik und Konzerthaus · Mehr sehen »

Kopierschutz

IFPI Als Kopierschutz oder Kopiersperre bezeichnet man Maßnahmen, um die Vervielfältigung von Daten zu verhindern.

Neu!!: Musik und Kopierschutz · Mehr sehen »

Korrelation

Eine Korrelation (mittellat. correlatio für „Wechselbeziehung“) beschreibt eine Beziehung zwischen zwei oder mehreren Merkmalen, Ereignissen, Zuständen oder Funktionen.

Neu!!: Musik und Korrelation · Mehr sehen »

Kosmologie

Die Aufnahme Hubble Ultra Deep Field zeigt Galaxien verschiedenen Alters, Größe, Form. Die kleinsten, rotesten Galaxien, gehören zu den am weitesten entfernten bekannten Galaxien. Diese Galaxien sind in einem Stadium zu sehen, als das Universum 800 Millionen Jahre alt war. Die Kosmologie (kosmología, „die Lehre von der Welt“) beschäftigt sich mit dem Ursprung, der Entwicklung und der grundlegenden Struktur des Kosmos sowie mit dem Universum als Ganzes.

Neu!!: Musik und Kosmologie · Mehr sehen »

Kreativität

Kreativität ist die Fähigkeit, etwas zu erschaffen, was neu oder originell und dabei nützlich oder brauchbar ist.

Neu!!: Musik und Kreativität · Mehr sehen »

Kreuzzeichen

Mosaik in der Basilika Sant'Apollinare Nuovo in Ravenna. Die Hand Christi ist zum Segen mit dem Kreuzzeichen erhoben. Das Kreuzzeichen (lat. signum crucis) ist ein Ritual, das in den meisten Konfessionen gepflegt wird.

Neu!!: Musik und Kreuzzeichen · Mehr sehen »

Kritik der Urteilskraft

Immanuel Kant Die Kritik der Urteilskraft (KdU) ist Immanuel Kants drittes Hauptwerk nach der Kritik der reinen Vernunft und der Kritik der praktischen Vernunft, erschienen 1790.

Neu!!: Musik und Kritik der Urteilskraft · Mehr sehen »

Kroatische Sprache

Die kroatische Sprache (kroatisch hrvatski jezik) ist eine Standardvarietät aus dem südslawischen Zweig der slawischen Sprachen und basiert wie Bosnisch und Serbisch auf einem štokavischen Dialekt.

Neu!!: Musik und Kroatische Sprache · Mehr sehen »

Kuckuck

Der Kuckuck (Cuculus canorus) gehört zur Ordnung der Kuckucksvögel (Cuculiformes) und zur Familie der Kuckucke (Cuculidae).

Neu!!: Musik und Kuckuck · Mehr sehen »

Kuckuck, Kuckuck, ruft’s aus dem Wald

Kuckuck Kuckuck, Kuckuck, ruft’s aus dem Wald ist ein im ganzen deutschen Sprachraum bekanntes Lied auf den Frühlingsanfang im März, dessen Text von Hoffmann von Fallersleben (1798–1874) stammt.

Neu!!: Musik und Kuckuck, Kuckuck, ruft’s aus dem Wald · Mehr sehen »

Kult

Kult oder Kultus (von lateinisch cultus [deorum] „Götterverehrung“, von colere „anbauen, pflegen“) umfasst die Gesamtheit religiöser Handlungen.

Neu!!: Musik und Kult · Mehr sehen »

Kulturanthropologie

Kulturanthropologie ist eine Kultur- und Sozial­wissenschaft, die den Menschen in seinem Verhältnis zu seiner Kultur untersucht.

Neu!!: Musik und Kulturanthropologie · Mehr sehen »

Kulturelle Identität

Unter kultureller Identität versteht man das Zugehörigkeitsgefühl eines Individuums oder einer sozialen Gruppe zu einem bestimmten kulturellen Kollektiv.

Neu!!: Musik und Kulturelle Identität · Mehr sehen »

Kulturpolitik

Kulturpolitik bezeichnet in einem engeren Verständnis alles Handeln eines Staates im Bereich der Kunst (bildende Kunst, darstellende Kunst, Musik, Literatur), insofern ist also auch von Kunstpolitik die Rede.

Neu!!: Musik und Kulturpolitik · Mehr sehen »

Kulturwissenschaft

Kulturwissenschaft erforscht die materielle und symbolische Dimension von Kulturen.

Neu!!: Musik und Kulturwissenschaft · Mehr sehen »

Kunst

Sebastiano Ricci: ''Allegorie der Künste'' 1690–1694 Das Wort Kunst (lateinisch ars, griechisch téchne) bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede).

Neu!!: Musik und Kunst · Mehr sehen »

Kunstfälschung

Unter einer Kunstfälschung versteht man die Nachahmung oder Kopie von Werken anderer Künstler in betrügerischer Absicht.

Neu!!: Musik und Kunstfälschung · Mehr sehen »

Kunstgattung

Gattung nennt man in den Kunstwissenschaften die auf das künstlerische Ausdrucksmedium bezogenen Formen der Kunst.

Neu!!: Musik und Kunstgattung · Mehr sehen »

Kunstgeschichte

Porträt von Giorgio Vasari, 1571–74 Die Kunstgeschichte, veraltet auch Kunsthistorik, oder Kunstwissenschaft, ist die Wissenschaft von der historischen Entwicklung der bildenden Künste und ihrer ikonographischen, ikonologischen wie auch materiellen Bestimmung.

Neu!!: Musik und Kunstgeschichte · Mehr sehen »

Kunststil

Kunststil bezeichnet einen Stil in der Kunst, d. h. die in charakteristischen Merkmalen einheitliche Gestaltung von Kunstwerken und Kulturerzeugnissen eines Zeitalters, eines Künstlers bzw.

Neu!!: Musik und Kunststil · Mehr sehen »

Kunstwerk

Das Wort Kunstwerk (von althochdeutsch werc, verwandt mit ‚Werk‘, ‚Arbeit‘, siehe dessen Etymologie) bezeichnet allgemein das Erzeugnis künstlerischen Schaffens.

Neu!!: Musik und Kunstwerk · Mehr sehen »

Kurt Honolka

Kurt Honolka (* 27. September 1913 in Leitmeritz, Böhmen; † 7. Oktober 1988 in Stuttgart) war ein deutscher Musikwissenschaftler, Journalist sowie Musik- und Theaterkritiker.

Neu!!: Musik und Kurt Honolka · Mehr sehen »

Kurt Johnen (Musikpädagoge)

Kurt Johnen (* 3. Januar 1884 in Burtscheid; † 26. Februar 1965 in Quedlinburg) war ein deutscher Pianist, Musikpädagoge und Musikschriftsteller.

Neu!!: Musik und Kurt Johnen (Musikpädagoge) · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Musik und Latein · Mehr sehen »

Lateinschule

Merkendorf Alte Lateinschule in Brugg Lateinschule hieß seit dem Mittelalter die Schule, die anders als die kleine Winkelschule oder deutsche Schule ihre Schüler auf einen geistlichen Beruf oder ein späteres Studium an einer Universität vorbereitete und vor allem Latein unterrichtete.

Neu!!: Musik und Lateinschule · Mehr sehen »

Laterale Integration

Unter lateraler Integration versteht man in der Wirtschaft das Zusammenfassen von Betrieben unterschiedlicher Produktionsstufen und Branchen unter einer einheitlichen Unternehmensführung.

Neu!!: Musik und Laterale Integration · Mehr sehen »

Laute

Laute auf einem Gemälde Hans Holbeins d. J. Die Laute (von) ist ein Zupfinstrument mit Korpus und angesetztem Hals.

Neu!!: Musik und Laute · Mehr sehen »

Lautsprecher

Dynamischer Lautsprecher (Tauchspulenprinzip) mit Papier-Konusmembran und Gummi-Sicke Lautsprecher sind Wandler, die ein (meist elektrisches) Eingangssignal in mechanische Schwingungen, als Schall wahrnehmbar, umwandeln.

Neu!!: Musik und Lautsprecher · Mehr sehen »

Lautstärke

Die Lautstärke ist die physikalisch messbare Amplitude oder Stärke des Schalls.

Neu!!: Musik und Lautstärke · Mehr sehen »

Le Corbusier

Le Corbusier Le Corbusiers Unterschrift Le Corbusier (* 6. Oktober 1887 in La Chaux-de-Fonds; † 27. August 1965 in Roquebrune-Cap-Martin; eigentlich Charles-Édouard Jeanneret-Gris) war ein schweizerisch-französischer Architekt, Architekturtheoretiker, Stadtplaner, Maler, Zeichner, Bildhauer und Möbeldesigner.

Neu!!: Musik und Le Corbusier · Mehr sehen »

Lebenswelt

Der Begriff der Lebenswelt bezeichnet die menschliche Welt in ihrer vorwissenschaftlichen Selbstverständlichkeit und Erfahrbarkeit in Abgrenzung zur theoretisch bestimmten wissenschaftlichen Weltsicht.

Neu!!: Musik und Lebenswelt · Mehr sehen »

Lehrplan

Der Lehrplan fasst Lerninhalte und Lernziele nach Schultypen und Schuljahr systematisch zusammen.

Neu!!: Musik und Lehrplan · Mehr sehen »

Leier (Zupfinstrument)

Leiern, auch Jochlauten, sind eine Gruppe von gezupften Saiteninstrumenten, deren Saiten parallel zur Decke verlaufen.

Neu!!: Musik und Leier (Zupfinstrument) · Mehr sehen »

Leipzig

Leipziger Hauptbahnhof (2013) Neues Rathaus, seit 1905 Sitz der Stadtverwaltung (2013) Altem Rathaus (2015) Bundesverwaltungsgericht und Leipziger Auwald (2015) Blick vom Fockeberg über das Leipziger Stadtzentrum (2010) Leipzig (Mundart Leibzsch)Ursula Hirschfeld: Phonetische Merkmale des Sächsischen und das Fach Deutsch als Fremdsprache. In: Bernd Skibitzki, Barbara Wotjak (Hrsg.): Linguistik und Deutsch als Fremdsprache: Festschrift für Gerhard Helbig zum 70.

Neu!!: Musik und Leipzig · Mehr sehen »

Lemma (Lexikographie)

Das Lemma (lēmma, eigentlich „das Genommene“, „das Angenommene“; Plural: Lemmata) ist in der Lexikografie und Linguistik die Grundform eines Wortes, also diejenige Wortform, unter der man einen Begriff in einem Nachschlagewerk findet (Zitierform, Grundform).

Neu!!: Musik und Lemma (Lexikographie) · Mehr sehen »

Leon Battista Alberti

Statue von Leon Battista Alberti im Hof der Uffizien in Florenz Kupferstich 1765 Leon Battista Alberti (* 14. Februar 1404 in Genua; † 25. April 1472 in Rom) war ein italienischer Humanist, Schriftsteller, Mathematiker, Kunst- und Architekturtheoretiker sowie Architekt und Medailleur der Frührenaissance.

Neu!!: Musik und Leon Battista Alberti · Mehr sehen »

Leonard Bernstein

Seine Unterschrift Leonard „Lenny“ Bernstein (geboren als Louis Bernstein am 25. August 1918 in Lawrence, Massachusetts; gestorben am 14. Oktober 1990 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Komponist, Dirigent und Pianist.

Neu!!: Musik und Leonard Bernstein · Mehr sehen »

Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci (Luigi Pampaloni 1837–1839, Uffizien, Florenz) Signatur des Leonardo da Vinci Leonardo da Vinci (* 15. April 1452 in Anchiano bei Vinci; † 2. Mai 1519 auf Schloss Clos Lucé, Amboise; eigentlich Leonardo di ser Piero, toskanisch auch Lionardo) war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph.

Neu!!: Musik und Leonardo da Vinci · Mehr sehen »

Levi Strauss & Co.

Levi Strauss & Co. ist ein privates Handelsunternehmen für Textilien, das weltweit für seine Denim-Jeans bekannt ist.

Neu!!: Musik und Levi Strauss & Co. · Mehr sehen »

Lexikografie

Die Lexikografie oder Lexikographie (lexikòn biblíon „Wörterbuch“ und γράφω „schreibe“, vgl. -graphie) beschäftigt sich mit dem Erstellen von Wörterbüchern.

Neu!!: Musik und Lexikografie · Mehr sehen »

Literaturwissenschaft

Literaturwissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Literatur.

Neu!!: Musik und Literaturwissenschaft · Mehr sehen »

Lithografie

Zigarettenwerbung, Lithografie um 1910 Die Lithografie oder Lithographie (von griech. λίθος lithos „Stein“ und γράφειν graphein „schreiben“) ist das älteste Flachdruckverfahren und gehörte im 19. Jahrhundert zu den am meisten angewendeten Drucktechniken für farbige Drucksachen.

Neu!!: Musik und Lithografie · Mehr sehen »

Liturgie

eucharistischen Gestalten Feier der Firmung in Hildesheim Liturgisches Kaddisch-Gebet in Jerusalem zum Totengedenken am Grab Der Begriff Liturgie (von leiturgía ‚öffentlicher Dienst‘, aus λαός/λεώς/λειτός laós, leōs, leitós ‚Volk‘, ‚Volksmenge‘ und ἔργον érgon ‚Werk‘, ‚Dienst‘) bezeichnet die Ordnung und Gesamtheit der religiösen Zeremonien und Riten des jüdischen und des christlichen Gottesdienstes.

Neu!!: Musik und Liturgie · Mehr sehen »

Lizenz

Eine Lizenz („es ist erlaubt“; dazu: licentia, „Freiheit“, „Erlaubnis“) ist in verschiedenen Fachgebieten die Genehmigung oder Erlaubnis an ein Rechtssubjekt, ein Recht wirtschaftlich zu nutzen.

Neu!!: Musik und Lizenz · Mehr sehen »

Logik

Mit Logik (von logiké téchnē ‚denkende Kunst‘, ‚Vorgehensweise‘) oder auch Folgerichtigkeit wird im Allgemeinen das vernünftige Schlussfolgern und im Besonderen dessen Lehre – die Schlussfolgerungslehre oder auch Denklehre – bezeichnet.

Neu!!: Musik und Logik · Mehr sehen »

London

Satelliten Terra aus gesehen London (deutsche Aussprache, englische Aussprache) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England.

Neu!!: Musik und London · Mehr sehen »

Lucas Lossius

Lucas Lossius (auch: Lucas Lotze; * 18. Oktober 1508 in Vaake; † 8. Juli 1582 in Lüneburg) war ein deutscher lutherischer Theologe, Pädagoge und Hymnologe der Reformationszeit.

Neu!!: Musik und Lucas Lossius · Mehr sehen »

Ludwig van Beethoven

Ludwig van Beethoven (1770–1827); idealisierendes Gemälde von Joseph Karl Stieler, ca. 1820 rechts Ludwig van Beethoven (getauft 17. Dezember 1770 in Bonn, Kurköln; † 26. März 1827 in Wien, Kaisertum Österreich) war ein deutscher Komponist und Pianist.

Neu!!: Musik und Ludwig van Beethoven · Mehr sehen »

Magie

Der Begriff Magie (auch Zauber, früher auch „Zauberkunst“) ist über lateinisch magia abgeleitet von dem altgriechischen Wort magos (mάγος) ‚magisch‘, das altpersischer Herkunft ist und ursprünglich einen persischen Priester und Traumdeuter (vgl. Mager) bezeichnet.

Neu!!: Musik und Magie · Mehr sehen »

Mailbox (Computer)

Monochrome BBS Eine Mailbox, englisch bulletin board system (BBS) (frei übersetzt elektronisches schwarzes Brett) genannt, ist ein meist privat betriebenes Rechnersystem, das per Datenfernübertragung (DFÜ) zur Kommunikation und zum Datenaustausch genutzt werden kann.

Neu!!: Musik und Mailbox (Computer) · Mehr sehen »

Major-Label

Major-Label bezeichnet in der Musikindustrie ein Unternehmen, das zur Gruppe der „großen“, marktführenden Musiklabels gerechnet wird.

Neu!!: Musik und Major-Label · Mehr sehen »

Malerei

''Las Meninas'', Diego Velázquez, 1656–1657 Die Malerei zählt neben der Architektur, der Bildhauerei, der Grafik und der Zeichnung zu den klassischen Gattungen der bildenden Kunst.

Neu!!: Musik und Malerei · Mehr sehen »

Manfred Bierwisch

Manfred Bierwisch (* 28. Juli 1930 in Halle/Saale) ist ein deutscher Linguist.

Neu!!: Musik und Manfred Bierwisch · Mehr sehen »

Manierismus

Jacopo Pontormo: Kreuzabnahme Christi Manierismus (von maniera‚ „Art und Weise“, „Stil“, „Manier“) ist eine kunsthistorische Bezeichnung für eine Form der Spätrenaissance aus Italien, besonders für Malerei, Baukunst und Plastik, aber auch für Musik und Literatur.

Neu!!: Musik und Manierismus · Mehr sehen »

Mannheimer Schule

Plakette „Mannheimer Schule“ der Kurpfälzer Meile der Innovationen in Mannheim. Die Mannheimer Schule bezeichnet einen Musikerkreis, der sich vor allem während der Regierungszeit des Kurfürsten Karl Theodor in Mannheim in der Zeit von 1743 bis 1778 bildete.

Neu!!: Musik und Mannheimer Schule · Mehr sehen »

Maqam (Musik)

Maqam (wörtl. „Ort, auf dem etwas errichtet ist“, Plural Maqamen, Maqame, vielleicht auch Maqams, arabischer Plural Maqamat; türk. makam, Plural makamlar ist aus dem Arabischen entlehnt) ist die in der arabischen und türkischen, aber auch in der persischen Kunstmusik benutzte Bezeichnung für den Modus eines Musikstückes.

Neu!!: Musik und Maqam (Musik) · Mehr sehen »

Maria João Pires

Maria João Alexandre Barbosa Pires (* 23. Juli 1944 in Lissabon) ist eine portugiesische Pianistin, die seit 2006 in Brasilien (Lauro de Freitas) lebt und 2010 die brasilianische Staatsbürgerschaft angenommen hat.

Neu!!: Musik und Maria João Pires · Mehr sehen »

Marius Schneider

Privatfoto von Schneider Marius Karl Alfons Schneider (* 1. Juli 1903 in Hagenau; † 10. Juli 1982 in München) war ein deutscher Musikethnologe.

Neu!!: Musik und Marius Schneider · Mehr sehen »

Marketing

Der Begriff Marketing oder (deutsch) Absatzwirtschaft bezeichnet zum einen den Unternehmensbereich, dessen Aufgabe (Funktion) es ist, Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten (zum Verkauf anbieten in einer Weise, dass Käufer dieses Angebot als wünschenswert wahrnehmen); zum anderen beschreibt dieser Begriff ein Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung zur Befriedigung der Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden und anderen Interessengruppen (Stakeholder).

Neu!!: Musik und Marketing · Mehr sehen »

Markt (Wirtschaftswissenschaft)

Markt bezeichnet in der Wirtschaftswissenschaft das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage nach einem ökonomischen Gut (z. B. einer Ware oder Dienstleistung).

Neu!!: Musik und Markt (Wirtschaftswissenschaft) · Mehr sehen »

Markusdom

Markusdom Demetrius auf den Bogenspitzen Der Markusdom (italienisch Basilica di San Marco) in Venedig war das zentrale Staatsheiligtum der Republik Venedig bis zu ihrem Ende 1797 und ist seit 1807 die Kathedrale des Patriarchen von Venedig, seit dem 25.

Neu!!: Musik und Markusdom · Mehr sehen »

Marlene Dietrich

Marlene Dietrich, 1933 Marlene Dietrich (eigentlich Marie Magdalene Dietrich; * 27. Dezember 1901 in Schöneberg, heute Berlin; † 6. Mai 1992 in Paris) war eine deutsche Schauspielerin und Sängerin.

Neu!!: Musik und Marlene Dietrich · Mehr sehen »

Mars (Planet)

Der Mars ist, von der Sonne aus gezählt, der vierte Planet im Sonnensystem und der äußere Nachbar der Erde.

Neu!!: Musik und Mars (Planet) · Mehr sehen »

Martin Agricola

Martin Agricola (* 6. Januar 1486 in Schwiebus; † 10. Juni 1556 in Magdeburg) (eigentlich: Sore, Sohr oder Sorre) war ein deutscher Musiktheoretiker, Musikpädagoge und Komponist der Renaissance.

Neu!!: Musik und Martin Agricola · Mehr sehen »

Martin Kunzler

Martin Kunzler Martin Kunzler (* 29. April 1947 in Lörrach) ist ein deutscher Jazzbassist und Musikjournalist.

Neu!!: Musik und Martin Kunzler · Mehr sehen »

Masse (Soziologie)

Loveparade Dortmund (2008) Masse bezeichnet in der Soziologie eine größere Anzahl von Menschen, die konzentriert auf relativ engem Raum miteinander kommunizieren und/oder als Kollektiv gemeinsam sozial handeln.

Neu!!: Musik und Masse (Soziologie) · Mehr sehen »

Massenmedien

Massenmedien sind Kommunikationsmittel zur Verbreitung von Inhalten in der Öffentlichkeit, Medien für die Kommunikation mit einer großen Zahl von Menschen.

Neu!!: Musik und Massenmedien · Mehr sehen »

Mathematik

Die Mathematik (bundesdeutsches Hochdeutsch:,; österreichisches Hochdeutsch:; mathēmatikē téchnē ‚die Kunst des Lernens‘, ‚zum Lernen gehörig‘) ist eine Wissenschaft, welche aus der Untersuchung von geometrischen Figuren und dem Rechnen mit Zahlen entstand.

Neu!!: Musik und Mathematik · Mehr sehen »

Max Reger

Johann Baptist Joseph Maximilian Reger (* 19. März 1873 in Brand/Oberpfalz; † 11. Mai 1916 in Leipzig) war ein deutscher Komponist, Organist, Pianist und Dirigent.

Neu!!: Musik und Max Reger · Mehr sehen »

Männerchor

Ein Männerchor bezeichnet eine Gruppe von Männern, die einen Chor bilden und bei der jede Stimmlage mehrfach besetzt ist.

Neu!!: Musik und Männerchor · Mehr sehen »

Mäzen

Ein Mäzen (auch Mäzenat, weiblich Mäzenin bzw. Mäzenatin) ist eine Person, die eine Institution, kommunale Einrichtung oder Person mit Geld oder geldwerten Mitteln bei der Umsetzung eines Vorhabens unterstützt, ohne eine direkte Gegenleistung zu verlangen.

Neu!!: Musik und Mäzen · Mehr sehen »

Medizin

Medizin ist die Wissenschaft und Lehre von der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen bei Menschen und Tieren.

Neu!!: Musik und Medizin · Mehr sehen »

Mehrstimmigkeit

Mehrstimmigkeit ist in der Musiktheorie ein Oberbegriff für Musizierweisen, bei denen mehrere Stimmen gleichzeitig erklingen.

Neu!!: Musik und Mehrstimmigkeit · Mehr sehen »

Melodie

Eine Melodie (von griech. ''melos''.

Neu!!: Musik und Melodie · Mehr sehen »

Melodik

Als Melodik bezeichnet man die Lehre von der Melodie bzw.

Neu!!: Musik und Melodik · Mehr sehen »

Menschliche Stimme

Spektrogramm einer weiblichen Stimme Weibliche Stimme spricht zwei Sätze auf zwei verschiedene Weisen. Die menschliche Stimme (in der medizinischen Fachsprache lateinisch vōx oder griechisch φωνή phoné) ist der durch die Stimmlippen eines Menschen erzeugte und in den Mund-, Rachen- und Nasenhöhlen modulierte Schall.

Neu!!: Musik und Menschliche Stimme · Mehr sehen »

Mensuralnotation

Mensuralnotation ist die Bezeichnung einer Notenschrift, die vom 13. bis etwa 16.

Neu!!: Musik und Mensuralnotation · Mehr sehen »

Merchandising

Merchandising, englisch für „Vermarktung“, von merchant „Großhändler“ und lateinisch mercari „Handel treiben“, ist Marketing des Einzelhandels und Ware mit Werbung für andersartiges wie Popmusik.

Neu!!: Musik und Merchandising · Mehr sehen »

Merkur (Planet)

Der Merkur ist mit einem Durchmesser von knapp 4880 Kilometern der kleinste, mit einer durchschnittlichen Sonnenentfernung von etwa 58 Millionen Kilometern der sonnennächste und somit auch schnellste Planet im Sonnensystem.

Neu!!: Musik und Merkur (Planet) · Mehr sehen »

Mesopotamien

Mesopotamien innerhalb der heutigen Staatsgrenzen Mesopotamien oder Zweistromland (kurdisch/türkisch Mezopotamya) bezeichnet die Kulturlandschaft in Vorderasien, die durch die großen Flusssysteme des Euphrat und Tigris geprägt wird.

Neu!!: Musik und Mesopotamien · Mehr sehen »

Messe (Musik)

gregorianischem Kopfmotiv Messe (Missa) heißt eine Gattung musikalischer Kompositionen, denen die Texte der heiligen Messe der katholischen Liturgie zugrunde liegen.

Neu!!: Musik und Messe (Musik) · Mehr sehen »

Metal

Tony Iommi (li.) und Ozzy Osbourne von Black Sabbath, 1973 Metal (für ‚Metall‘) ist eine Musikrichtung und Subkultur.

Neu!!: Musik und Metal · Mehr sehen »

Metapher

Mimose wird metaphorisch für einen sehr empfindlichen und übersensiblen (oder sich von einer Krankheit erholenden) Menschen verwendet. Illustration ''Sensitive'' (Mimose) aus ''Fleurs Animées'' (Beseelte Blumen) des französischen Künstlers Grandville Eine Metapher (metaphorá für „Übertragung“) ist ein „(besonders als Stilmittel gebrauchter) sprachlicher Ausdruck, bei dem ein Wort (eine Wortgruppe) aus seinem eigentlichen Bedeutungszusammenhang in einen anderen übertragen wird, ohne dass ein direkter Vergleich die Beziehung zwischen Bezeichnendem und Bezeichnetem verdeutlicht“.

Neu!!: Musik und Metapher · Mehr sehen »

Metaphysik

''Was sind die letzten Ursachen und Prinzipien der Welt?'' – Holzschnitt aus Camille Flammarions ''L’Atmosphère'' (1888) (Flammarions Holzstich) Die Metaphysik (‚danach‘, ‚hinter‘, ‚jenseits‘ und φύσις phýsis ‚Natur‘, ‚natürliche Beschaffenheit‘) ist eine Grunddisziplin der Philosophie.

Neu!!: Musik und Metaphysik · Mehr sehen »

Metronom

Ein Metronom ist ein mechanisches oder elektronisches Gerät, das durch akustische Impulse in gleichmäßigen Zeitintervallen ein konstantes Tempo vorgibt.

Neu!!: Musik und Metronom · Mehr sehen »

Metrum (Musik)

right Die Metrik als Wissenschaft vom Metrum in Sprache und Musik ist nicht exakte Natur-, sondern logische Geisteswissenschaft.

Neu!!: Musik und Metrum (Musik) · Mehr sehen »

Mickey-Mousing

Mickey-Mousing bezeichnet eine Filmmusiktechnik, bei der Geschehnisse im Film punktgenau von Musik begleitet werden.

Neu!!: Musik und Mickey-Mousing · Mehr sehen »

Migrationssoziologie

Deutsche Siedler auf dem Weg nach New Braunfels, 1844 Einwanderer auf Ellis Island, 1931 Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost zur 300-Jahr-Feier "Deutsche in Amerika" von 1983 Einwandererschiff ''Jewish State'' in Haifa Die Migrationssoziologie ist ein Teilgebiet der Migrationsforschung und untersucht das Phänomen der Migration aus einer speziell soziologischen Perspektive.

Neu!!: Musik und Migrationssoziologie · Mehr sehen »

Mikroform

Farbmikrofilm Mikroform ist der Oberbegriff für auf Filmmaterial verkleinerte analoge Abbildungen von gedruckten Vorlagen sowie direkt auf das Medium wie auf einen Drucker geschriebene digitale Informationen (Computer Output on Microfilm (COM)).

Neu!!: Musik und Mikroform · Mehr sehen »

Mimesis

Mimesis (altgriechisch μίμησις mímēsis „Nachahmung“, neugriech. μίμηση mímisi) bezeichnet ursprünglich das Vermögen, mittels einer Geste eine Wirkung zu erzielen.

Neu!!: Musik und Mimesis · Mehr sehen »

Minnesang

Minnesänger Otto von Botenlauben(Botenlauben-Brunnen, Bad Kissingen) Minnesang oder auch Minnegesang (Minne, die Verehrung einer meist hochgestellten Frau; mhd. minne „liebevolles Gedenken“) nennt man die schriftlich überlieferte, hoch ritualisierte Form der gesungenen Liebeslyrik, die der westeuropäische Adel etwa von der Mitte des 12.

Neu!!: Musik und Minnesang · Mehr sehen »

Minstrel Show

Veranstaltungsplakat für ''Dandy Jim from Caroline'', ca. 1844 Minstrel Show oder Blackface Minstrelsy (benannt nach dem als Blackface bezeichneten, schwarz-geschminkten Gesicht des Clowns) ist ein Minstrel, bei dem Weiße in Form von Stereotypen Schwarze darstellen.

Neu!!: Musik und Minstrel Show · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Musik und Mittelalter · Mehr sehen »

Mittelhochdeutsch

Mittelhochdeutsch (Mhd.) bezeichnet im weiteren Sinn eine Sprachstufe der deutschen Sprache, nämlich sämtliche hochdeutsche Varietäten etwa zwischen 1050 und 1350 (das entspricht ungefähr dem Hochmittelalter).

Neu!!: Musik und Mittelhochdeutsch · Mehr sehen »

Mittelschicht

Unter der Sammelbezeichnung Mittelschicht, besonders in der Schweiz auch Mittelstand genannt, versteht man diejenigen Bevölkerungs­gruppen, die innerhalb eines sozialen Schichtungs-Modells in der Sozialstruktur zwischen einer Oberschicht und einer Unterschicht angesiedelt sind.

Neu!!: Musik und Mittelschicht · Mehr sehen »

Modalnotation

Pérotin: ''Alleluia nativitas'' Die Modalnotation ist ein System zur Notation mehrstimmiger Musik, die in Westeuropa während der Notre-Dame-Epoche (12. Jahrhundert bis zum Beginn des 13. Jahrhunderts) gebräuchlich war und sich aus der Quadratnotation entwickelt hat.

Neu!!: Musik und Modalnotation · Mehr sehen »

Moderne

Moderne bezeichnet historisch einen Umbruch in zahlreichen Lebensbereichen gegenüber der Tradition, bedingt durch Industrielle Revolution, Aufklärung und Säkularisierung.

Neu!!: Musik und Moderne · Mehr sehen »

Modulation (Musik)

In der Musiktheorie bezeichnet das Wort Modulation den vorbereiteten Übergang von einer Tonart zu einer anderen.

Neu!!: Musik und Modulation (Musik) · Mehr sehen »

Modulor

Schweizer Gedenkmünze Der Modulor (frz. Moduler für dt. Proportionsschema) ist ein vom Architekten und Maler Le Corbusier (1887–1965) in den Jahren 1942 bis 1955 entwickeltes Proportionssystem und stellt den bedeutendsten modernen Versuch dar, der Architektur eine am Maß des Menschen orientierte mathematische Ordnung zu geben.

Neu!!: Musik und Modulor · Mehr sehen »

Monopol

Als Monopol (Zusammensetzung aus monos „allein“ und πωλεῖν pōlein „verkaufen“) wird in den Wirtschaftswissenschaften eine Marktsituation (Marktform) bezeichnet, in der für ein ökonomisches Gut nur ein Anbieter vorhanden ist.

Neu!!: Musik und Monopol · Mehr sehen »

Moritat

Moritatensänger, 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts Die Moritat (Etymologie unsicher: Vermutlich auf Mordtat oder Moralität zurückgehend) steht in starkem Zusammenhang mit dem Bänkelsang, einer Art der Nachrichtenübermittlung, die sich im Rahmen einer szenischen Aufführung der Medien Ton, Text und Bild bedient.

Neu!!: Musik und Moritat · Mehr sehen »

Motette

Motette (kirchenlateinisch motetus, französisch motet) ist in der mehrstimmigen Vokalmusik ein Gattungsbegriff, der seit dem 13.

Neu!!: Musik und Motette · Mehr sehen »

Motiv (Musik)

In der musikalischen Formenlehre bezeichnet der Begriff Motiv (v. lat.: movere.

Neu!!: Musik und Motiv (Musik) · Mehr sehen »

Motivation

Motivation bezeichnet die Gesamtheit aller Motive (Beweggründe), die zur Handlungsbereitschaft führen, das heißt das auf emotionaler und neuronaler Aktivität beruhende Streben des Menschen nach Zielen oder wünschenswerten Zielobjekten.

Neu!!: Musik und Motivation · Mehr sehen »

MP3

MP3, Eigenschreibweise mp3, (Bezeichnung nach der Dateinamenserweiterung; eigentlich MPEG-1 Audio Layer III oder MPEG-2 Audio Layer III) ist ein Verfahren zur verlustbehafteten Kompression digital gespeicherter Audiodaten.

Neu!!: Musik und MP3 · Mehr sehen »

MP3-Player

Portabler MP3-Player Apple iPod, der meistverkaufte MP3-Player X1 von FiiO clik!-Medium MP3-Player bzw.

Neu!!: Musik und MP3-Player · Mehr sehen »

Multimedia

Der Begriff Multimedia bezeichnet Inhalte und Werke, die aus mehreren, meist digitalen Medien bestehen: Text, Fotografie, Grafik, Animation, Audio und Video.

Neu!!: Musik und Multimedia · Mehr sehen »

Muse (Mythologie)

Muse mit Kithara auf dem Helikon, attische Lekythos, 440–430 v. Chr. Die Musen (Mousai, Einzahl Μοῦσα Mousa) sind in der griechischen Mythologie Schutzgöttinnen der Künste.

Neu!!: Musik und Muse (Mythologie) · Mehr sehen »

Music Hall

Plakat des Camberwell Palace in London, ca. 1880 Music Halls im weiteren Sinn waren Unterhaltungsstätten in London (etwa seit 1850) und Paris (seit der Liberalisierung der Theatergesetze 1867) bis in die 1930er Jahre, die ihrem Publikum ein Bühnenspektakel kombiniert mit Restaurant oder Bar anboten, manchmal auch mit der Gelegenheit, zu tanzen.

Neu!!: Musik und Music Hall · Mehr sehen »

Musica ficta

Als Musica ficta (von lat. fingere, PPP fictum „gestalten, (um)formen“; auch Musica falsa von lat. falsus „nachgemacht, unecht“; dt. etwa „abweichender Ton“) wurden in der Musiktheorie ab dem Beginn des 13. Jahrhunderts diejenigen Töne bezeichnet, die gemäß dem Solmisationssystem nicht in einem Hexachord vorkommen und nur durch Versetzungszeichen (\sharp und \flat) bzw.

Neu!!: Musik und Musica ficta · Mehr sehen »

Musica Poetica

Mit dem Begriff Musica Poetica bezeichnete man in der Musiktheorie des 16.

Neu!!: Musik und Musica Poetica · Mehr sehen »

Musica reservata

Der Begriff der Musica reservata (von lat. reservare, vorbehalten) findet Verwendung im umgangssprachlichen Gebrauch der Renaissance und bezeichnet die für Kenner und Liebhaber "vorbehaltene" Musik des späten 16.

Neu!!: Musik und Musica reservata · Mehr sehen »

Musical

Der New Yorker Times Square mit großflächiger Werbung für verschiedene Broadway-Musicals West End Das Musical ist eine in der Regel zweiaktige Form populären Musiktheaters, die Gesang, Tanz, Schauspiel und Musik in einem durchgängigen Handlungsrahmen verbindet.

Neu!!: Musik und Musical · Mehr sehen »

Musical Instrument Digital Interface

Musical Instrument Digital Interface,, (engl. „digitale Schnittstelle für Musikinstrumente“), kurz: MIDI ist ein Industriestandard für den Austausch musikalischer Steuerinformationen zwischen elektronischen Instrumenten, wie z. B.

Neu!!: Musik und Musical Instrument Digital Interface · Mehr sehen »

Musik der Romantik

Als Musik der Romantik (Romantik von ‚Dichtung‘, ‚Roman‘) bezeichnet man die vorherrschende Stilrichtung der Musik des 19. Jahrhunderts.

Neu!!: Musik und Musik der Romantik · Mehr sehen »

Musikalien

Musikalien im engeren Sinne sind Druckerzeugnisse mit Noten von Werken der Musik und werden in der Alltagssprache meist einfach als Noten bezeichnet.

Neu!!: Musik und Musikalien · Mehr sehen »

Musikalisches Werk

Musikalisches Werk (häufig auch Musikwerk, Musikstück) ist bildungssprachlich eine (in sich geschlossene) Komposition oder eine Sammlung solcher Kompositionen.

Neu!!: Musik und Musikalisches Werk · Mehr sehen »

Musikästhetik

Musikästhetik ist als philosophische Disziplin Teil des Denkens über Musik mit dem spezifischen Bezugspunkt der Reflexion und ästhetischen Erfahrung musikalischer Werke und Prozesse.

Neu!!: Musik und Musikästhetik · Mehr sehen »

Musikdrama

''Lohengrin'' (1850) von Richard Wagner, Oper Oslo 2015 Die Gezeichneten'' (1918) von Franz Schreker, Opéra de Lyon 2015 Erich Wolf­gang Korngold, Oper Graz 2015 Musikdrama ist eine 1833 von Theodor Mundt eingeführte Bezeichnung für die Oper als „Einheit von Dichtkunst und Tonkunst“.

Neu!!: Musik und Musikdrama · Mehr sehen »

Musiker

Kontrabassist Als Musiker werden Personen bezeichnet, die musizieren, also als produzierende (Komponisten) oder reproduzierende (Sänger, Instrumentalisten) Künstler Musik erzeugen: im engeren Sinne professionell oder im Nebenberuf, im weiteren Sinne auch als Amateure beziehungsweise Laien.

Neu!!: Musik und Musiker · Mehr sehen »

Musikethnologie

Der niederländische Musikethnologe Jaap Kunst 1930 auf der indone­sischen Insel Nias: regel­mäßig versam­melte sich eine Menschen­menge bei Ton­aufzeich­nungen um den Phonographen („Sprechmaschine“) Die Musikethnologie oder Ethnomusikologie, früher Vergleichende Musikwissenschaft, ist innerhalb der Musikwissenschaft eine Nachbardisziplin der Historischen Musikwissenschaft und zugleich ein Teilbereich der Ethnologie (ehemals Völkerkunde).

Neu!!: Musik und Musikethnologie · Mehr sehen »

Musikfernsehsender

Musikfernsehsender sind Spartenkanäle im Fernsehen, die hauptsächlich Musik beziehungsweise Musikvideos und Informationen zum Thema Musik ausstrahlen.

Neu!!: Musik und Musikfernsehsender · Mehr sehen »

Musikfestival

Musikfestivals sind in der Regel jährlich wiederkehrende musikalische Großveranstaltungen.

Neu!!: Musik und Musikfestival · Mehr sehen »

Musikgeragogik

Senioren in einem Altenheim beim Musizieren im Gemeinschaftsraum Musikgeragogik ist eine Fachdisziplin im Schnittfeld von Musikpädagogik und Geragogik, die sich mit musikalischer Bildung im Alter beschäftigt sowie mit musikbezogenen Vermittlungs- und Aneignungsprozessen.

Neu!!: Musik und Musikgeragogik · Mehr sehen »

Musikgymnasium

Ein Musikgymnasium ist eine Musikschule des Gymnasialsystems, mit musikalischem Schwerpunkt, das gezielt auf eine musikalische Ausbildung vorbereiten soll.

Neu!!: Musik und Musikgymnasium · Mehr sehen »

Musikindustrie

Als Musikindustrie oder Tonträgerindustrie werden heute Unternehmen bezeichnet, die Musik auf Tonträgern produzieren, bewerben und vertreiben.

Neu!!: Musik und Musikindustrie · Mehr sehen »

Musikinstrument

Ein Musikinstrument ist ein Gegenstand, der mit dem Ziel konstruiert oder verändert wurde, Musik zu erzeugen.

Neu!!: Musik und Musikinstrument · Mehr sehen »

Musikinstrumentenbau

Germanischen Nationalmuseum Nürnberg Der Musikinstrumentenbau ist die Kunst der Herstellung und Reparatur von Musikinstrumenten.

Neu!!: Musik und Musikinstrumentenbau · Mehr sehen »

Musikpädagogik

Musiklehrer vermittelt Wissen über Noten an die Schüler Die Musikpädagogik befasst sich mit dem Zusammenhang von Musik und Mensch in Aneignungs- und Vermittlungsprozessen.

Neu!!: Musik und Musikpädagogik · Mehr sehen »

Musikproduktion

Musikproduktion ist der Herstellungsprozess eines musikalischen Werkes, das meist zur (kommerziellen) Veröffentlichung bestimmt ist.

Neu!!: Musik und Musikproduktion · Mehr sehen »

Musikproduzent

Musikproduzent ist in der Musikindustrie eine mit der Leitung einer Musikaufnahme im Tonstudio beauftragte Person.

Neu!!: Musik und Musikproduzent · Mehr sehen »

Musikpromotion

Promotion bezeichnet innerhalb der Musikindustrie zusammenfassend alle Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit für Musiker bzw.

Neu!!: Musik und Musikpromotion · Mehr sehen »

Musikpsychologie

Musikpsychologie gilt in Deutschland als Teilgebiet der Systematischen Musikwissenschaft und ist die Erforschung universeller Gesetzmäßigkeiten beim Musizieren und Musikhören mit den Methoden der Psychologie.

Neu!!: Musik und Musikpsychologie · Mehr sehen »

Musikschule

Als Musikschule wird eine Bildungseinrichtung bezeichnet, in der Musik und die mit ihr in Verbindung stehenden Künste wie Tanz und Musiktheater unterrichtet werden.

Neu!!: Musik und Musikschule · Mehr sehen »

Musiksoziologie

Musiksoziologie ist die Anwendung und Entwicklung soziologischer Theorien und Methoden zur Erforschung des sozialen Gehalts, der gesellschaftlichen Entstehungsbedingungen, der Rezeption und sozialen Wirkungen musikalischer Phänomene.

Neu!!: Musik und Musiksoziologie · Mehr sehen »

Musiktheorie

Musiktheorie ist sowohl ein Teilgebiet der Musikwissenschaft als auch eine eigenständige künstlerisch-wissenschaftliche Disziplin, die sich unter anderem mit Harmonielehre, Kontrapunkt, Formenlehre und der musikalischen Analyse befasst.

Neu!!: Musik und Musiktheorie · Mehr sehen »

Musiktherapie

Die Musiktherapie (von musikē „Musik“ und θεραπεία therapeia „Dienst, Pflege, Heilung“) ist eine eigenständige Heilmethode.

Neu!!: Musik und Musiktherapie · Mehr sehen »

Musikverlag

Ein Musikverlag ist das Unternehmen eines Musikverlegers.

Neu!!: Musik und Musikverlag · Mehr sehen »

Musikvideo

Dreharbeiten zu einem Musikvideo Musikvideos (auch Videoclips, Video-Clips oder Clips) sind Kurzfilme, die ein Musikstück filmisch umsetzen.

Neu!!: Musik und Musikvideo · Mehr sehen »

Musikwissenschaft

Musikwissenschaft ist eine wissenschaftliche Disziplin, deren Inhalt die praktische und theoretische Beschäftigung mit Musik ist, d. h.

Neu!!: Musik und Musikwissenschaft · Mehr sehen »

Musikzimmer

Als Musikzimmer werden Privaträume bezeichnet, die nach der akustischen, künstlerischen und – wenn vorhanden – instrumentellen Ausstattung dem ausschließlichen Zweck dienen, Instrumentalisten oder Sängern das Musizieren oder Vortragen, auch vor Publikum, zu ermöglichen.

Neu!!: Musik und Musikzimmer · Mehr sehen »

Nachfrage

Negativer Zusammenhang zwischen Preis und nachgefragter Menge: Je höher der Preis, umso niedriger die Nachfrage und umgekehrt Nachfrage ist in der Wirtschaft die Menge jeder Art von Gütern und Dienstleistungen, die Wirtschaftssubjekte durch Kauf mit Hilfe von ausreichender Kaufkraft zu einem bestimmten Kaufpreis erwerben.

Neu!!: Musik und Nachfrage · Mehr sehen »

Nachhall

Das trocken aufgenommene Wort „Ja“, gefolgt von demselben „Ja“ mit massivem digitalem Nachhall Der Ausdruck Nachhall oder umgangssprachlich kurz Hall bezeichnet im Unterschied zum Echo kontinuierliche Reflexionen von Schallwellen (Schallreflexionen) in einem geschlossenen Raum oder in einem natürlich begrenzten Bereich.

Neu!!: Musik und Nachhall · Mehr sehen »

Nationalhymne

Eine Nationalhymne (in der Schweiz als Landeshymne bezeichnet) ist zumeist die Hymne eines Staates, bei Bundesstaaten auch Bundeshymne genannt.

Neu!!: Musik und Nationalhymne · Mehr sehen »

Naturvolk

Mit dem Sammelbegriff „Naturvölker“ werden bestimmte nicht-industrialisierte Kulturen außerhalb der westlichen Welt.

Neu!!: Musik und Naturvolk · Mehr sehen »

Naturwissenschaft

Deckenfresko von Bartolomeo Altomonte im Stift Admont. Dargestellt sind Medizin, Arzneikunde, Anatomie, Architektur, Mathematik, Geographie, Astronomie, Geologie und Physik. Unter dem Begriff Naturwissenschaft werden Wissenschaften zusammengefasst, die empirisch arbeiten und sich mit der Erforschung der Natur befassen.

Neu!!: Musik und Naturwissenschaft · Mehr sehen »

Nelson Goodman

Nelson Goodman (* 7. August 1906 in Somerville, Massachusetts; † 25. November 1998 in Needham, Massachusetts) war ein amerikanischer Philosoph.

Neu!!: Musik und Nelson Goodman · Mehr sehen »

Neoklassizismus (Musik)

Neoklassizismus bezeichnet die ästhetische Strömung, die die gesamte europäische Musikkultur ab etwa 1920 durchzog.

Neu!!: Musik und Neoklassizismus (Musik) · Mehr sehen »

Neonatologie

klinische Untersuchung eines Neugeborenen Als Neonatologie (Kompositum aus griechisch νέο- néo- „neu-“ und lateinisch natus „geboren“ sowie griechisch -λογία -logía „Lehre“, „Wissenschaft“) bezeichnet man.

Neu!!: Musik und Neonatologie · Mehr sehen »

Netzkultur

Netzkultur ist die Kultur der digitalen Kommunikation in Datennetzen.

Neu!!: Musik und Netzkultur · Mehr sehen »

Neue Musik

Neue Musik (engl. new music, frz. nouvelle musique) ist der Sammelbegriff für eine Fülle unterschiedlicher Strömungen der komponierten, mitteleuropäisch geprägten Musik von etwa 1910 bis zur Gegenwart.

Neu!!: Musik und Neue Musik · Mehr sehen »

Neue Sachlichkeit (Kunst)

Carl Grossberg, Jacquard-Weberei, 1934 Mit Neuer Sachlichkeit bezeichnet man die Rückbesinnung auf die Welt des Sichtbaren.

Neu!!: Musik und Neue Sachlichkeit (Kunst) · Mehr sehen »

Neume

St. Galler Neumen, geschrieben zwischen 922 und 926 n. Chr. Neumen werden graphische Zeichen, Figuren und Symbole genannt, die seit dem 9.

Neu!!: Musik und Neume · Mehr sehen »

Neurologie

Die Neurologie (von, und -logie ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft und Lehre vom Nervensystem, seinen Erkrankungen und deren medizinischer Behandlung.

Neu!!: Musik und Neurologie · Mehr sehen »

Neurophysiologie

Die Neurophysiologie befasst sich vor allem mit der Funktionsweise des menschlichen Nervensystems, aber auch mit dem der Tiere.

Neu!!: Musik und Neurophysiologie · Mehr sehen »

Neurowissenschaften

Als Neurowissenschaften (seltener auch Singular: Neurowissenschaft) werden die naturwissenschaftlichen Forschungsbereiche bezeichnet, in denen Aufbau und Funktionsweise von Nervensystemen untersucht werden.

Neu!!: Musik und Neurowissenschaften · Mehr sehen »

Neuzeit

Waldseemüller-Karte von 1507 ist die erste Karte, die die Neue Welt mit dem Namen „America“ zeigt, und die erste, die Nord- und Südamerika von Asien getrennt darstellt. Die Neuzeit ist dem gängigen geschichtlichen Gliederungsschema zufolge nach der Frühgeschichte, Altertum und Mittelalter die vierte der historischen Großepochen Europas und reicht bis in die Gegenwart.

Neu!!: Musik und Neuzeit · Mehr sehen »

Niccolò Paganini

Porträt Niccolò Paganinis nach Paul Pommayrac 1838 Niccolò (oder Nicolò) Paganini (* 27. Oktober 1782 in Genua; † 27. Mai 1840 in Nizza) war ein italienischer Geiger, Gitarrist und Komponist.

Neu!!: Musik und Niccolò Paganini · Mehr sehen »

Nikolaus Listenius

Nikolaus Listenius (* um 1510 in Hamburg, nach anderen Angaben: Salzwedel;Er ist vermutlich mit Nikolaus List identisch, der 1531 in Wittenberg zum Magister promoviert wurde. Anlässlich der Promotion ist als Herkunftsort Salzwedel genannt, bei der Immutrikulation Hamburg. Vgl.: Michael Scholz: „Städtische Volksbewegung“ oder „Fürstenreformation“?. In: Enno Bünz, Heinz-Dieter Heimann, Klaus Neitmann (Hrsg.): Reformationen vor Ort: Christlicher Glaube und konfessionelle Kultur in Brandenburg und Sachsen im 16. Jahrhundert (.

Neu!!: Musik und Nikolaus Listenius · Mehr sehen »

Nomothetische versus idiographische Forschung

Die wissenschaftstheoretische Unterscheidung zwischen nomothetischer und idiographischer Forschung geht zurück auf die Rede „Geschichte und Naturwissenschaft“ Wilhelm Windelbands, die dieser 1894 zum Antritt seines Rektorats an der Universität Straßburg hielt.

Neu!!: Musik und Nomothetische versus idiographische Forschung · Mehr sehen »

Normalverteilung

Die Normal- oder Gauß-Verteilung (nach Carl Friedrich Gauß) ist in der Stochastik ein wichtiger Typ stetiger Wahrscheinlichkeitsverteilungen.

Neu!!: Musik und Normalverteilung · Mehr sehen »

Notation (Musik)

Als Notation bezeichnet man in der Musik das grafische Festhalten von musikalischen Parametern wie Tonhöhe, -dauer und -lautstärke in einer dazu entwickelten Notenschrift. Sie dient einerseits dazu, bereits bekannte Musikstücke schriftlich zu dokumentieren, und ersetzt so zum Teil die Überlieferung durch Vorspielen oder Vorsingen.

Neu!!: Musik und Notation (Musik) · Mehr sehen »

Notensatz

Notensatz bezeichnet (analog zum Textsatz im Buchdruck) die Aufbereitung von Noten in veröffentlichungs- und vervielfältigungsfähiger Form.

Neu!!: Musik und Notensatz · Mehr sehen »

Notensatzprogramm

Ein Notensatzprogramm (auch Notationssoftware oder kurz Notenprogramm) ist eine Musiksoftware zur Eingabe und Aufbereitung von Noten (Notensatz) mit Hilfe des Computers.

Neu!!: Musik und Notensatzprogramm · Mehr sehen »

Notenschlüssel

Der a-Moll-Dreiklang ''a–c′–e′'', notiert in den fünf heutzutage gebräuchlichsten Schlüsseln Notenschlüssel (lat. clavis, pt. clave, ital. chiave, engl./frz.: clef.

Neu!!: Musik und Notenschlüssel · Mehr sehen »

Notensystem (Musik)

rightschlüssel Ein Notensystem (auch Notenlinien oder Notenzeile) ist eine Gruppe von waagerechten, gleichabständigen und parallelen Linien, die in der westlichen Notation der Musik ein Raster für die Notation der Tonhöhe zur Verfügung stellt.

Neu!!: Musik und Notensystem (Musik) · Mehr sehen »

Novalis

Novalis (* 2. Mai 1772 auf Schloss Oberwiederstedt; † 25. März 1801 in Weißenfels), eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg, war ein deutscher Schriftsteller der Frühromantik und Philosoph.

Neu!!: Musik und Novalis · Mehr sehen »

Nuxalk

Verbreitung der Salish-Sprachen Die Nuxalk (oder Nuxálk, wobei das x für einen Ach-Laut steht; früher Bellacoola oder Bellakula) sind amerikanische Ureinwohner aus der Sprachfamilie der Salish.

Neu!!: Musik und Nuxalk · Mehr sehen »

Oberton

Obertöne (auch Partial- oder Teiltöne, seltener Aliquottöne, Nebentöne oder Beitöne) sind die neben dem Grundton mitklingenden Bestandteile nahezu jedes instrumental oder vokal erzeugten musikalischen Tons.

Neu!!: Musik und Oberton · Mehr sehen »

Ode

Ode (weiblich; über lateinisch ode aus griechisch ᾠδή, wörtlich „ Gesang“ oder „ Lied“) ist die Bezeichnung für ein Lied oder einen Liedtext, zuerst in griechischer Sprache.

Neu!!: Musik und Ode · Mehr sehen »

Odo von Cluny

Odo von Cluny (* um 878 bei Le Mans; † 18. November 942 in Tours) war zweiter Abt der Benediktinerabtei Cluny und initiierte die cluniazensische Reform der Klöster.

Neu!!: Musik und Odo von Cluny · Mehr sehen »

Offbeat

Offbeat-Betonung in einem Shuffle-Rhythmus Als Offbeat (auch Off-Beat, engl.: weg vom Schlag) werden in der Musik Positionen zwischen den Zählzeiten eines Metrums und vor allem die Betonung dieser Positionen bezeichnet.

Neu!!: Musik und Offbeat · Mehr sehen »

Offsetdruck

vereinfachter Bau einer Druckmaschine für den konventionellen Offsetdruck Der Offsetdruck (von ‚absetzen‘ oder offset ‚abgesetzt‘ im Sinne von ‚übertragen‘) ist ein indirektes Flachdruckverfahren und die am weitesten verbreitete Drucktechnik im Bücher-, Zeitungs-, Werbe- und Verpackungsdruck.

Neu!!: Musik und Offsetdruck · Mehr sehen »

Oligopol

Als Oligopol (aus griechisch olígos „wenig, gering“ und pōleĩn „Handel treiben“) – auch Angebotsoligopol – wird in der Mikroökonomik eine Marktform bezeichnet, bei der viele Nachfrager wenigen Anbietern gegenüberstehen.

Neu!!: Musik und Oligopol · Mehr sehen »

Onkologie

Als Onkologie (onkos ‚Anschwellung‘ und -logie) bezeichnet man die Wissenschaft, die sich mit Krebs befasst.

Neu!!: Musik und Onkologie · Mehr sehen »

Online-Community

phpBB erstellten Internetforums als technische Grundlage einer Online-Community Instant Messenger-Systems mit Community-Teilnehmern, zu denen persönlicher Kontakt gepflegt wird Eine Online-Community (für Internet-Gemeinschaft) ist eine organisierte Gruppe von Menschen, die im Internet miteinander kommunizieren und teilweise im virtuellen Raum interagieren.

Neu!!: Musik und Online-Community · Mehr sehen »

Ontologie

Die Ontologie (von griechisch ὄν ón 'seiend' und λόγος lógos 'Lehre', also 'Lehre vom Seienden') ist eine Disziplin der (theoretischen) Philosophie, die sich mit der Einteilung des Seienden und den Grundstrukturen der Wirklichkeit befasst.

Neu!!: Musik und Ontologie · Mehr sehen »

Oper

Trovatore'', Salzburger Festspiele 2014 Opernstar Maria Callas Als Oper (von ital. opera in musica, „musikalisches Werk“) bezeichnet man seit 1639 eine musikalische Gattung des Theaters.

Neu!!: Musik und Oper · Mehr sehen »

Operette

Die Operette (ital., wörtlich: „kleine Oper“) ist ein musikalisches Bühnenwerk.

Neu!!: Musik und Operette · Mehr sehen »

Opus (Werk)

Opus (Mehrzahl Opera, Abkürzung Op. oder op.) ist die lateinische Bezeichnung für ein Kunstwerk, insbesondere eines Komponisten.

Neu!!: Musik und Opus (Werk) · Mehr sehen »

Orchester

Blasorchester in Eindhoven Philharmonisches Orchester Rotterdam Ein Orchester (orchēstra ‚Tanzplatz‘, d. h., ein halbrunder Platz vor der Bühne eines griechischen Theaters, auf dem ein Chor tanzte) ist ein groß besetztes Instrumentalensemble, bei dem zumindest einzelne Stimmen mehrfach („chorisch“) besetzt sind.

Neu!!: Musik und Orchester · Mehr sehen »

Ordbog over det danske Sprog

Das Ordbog over det danske Sprog (ODS) ist ein Wörterbuch der dänischen Sprache, das die Sprachentwicklung der Periode 1700–1955 erschöpfend behandelt.

Neu!!: Musik und Ordbog over det danske Sprog · Mehr sehen »

Orgel

Die Orgel (órganon „Werkzeug“, „Instrument“, „Organ“) ist ein über Tasten spielbares Musikinstrument.

Neu!!: Musik und Orgel · Mehr sehen »

Orgelbauer

Prospektes von Johann Georg Dirr Der Orgelbauer befasst sich mit dem Entwurf, der Konstruktion, der Herstellung und der Klanggestaltung von Orgeln.

Neu!!: Musik und Orgelbauer · Mehr sehen »

Osaka

Satellitenfoto der Bucht von Osaka Osaka (jap. 大阪市, Ōsaka-shi) – früher auch häufiger Ohsaka, Oosaka oder Ôsaka – ist eine Stadt in Japan.

Neu!!: Musik und Osaka · Mehr sehen »

Oslo

Blick von der Festung Akershus auf die Kaianlage Rådhusbrygga Oslos Hafen mit Rathaus Oslo, aus Richtung Ekeberg (2005) Christiania, Blick aus Richtung Ekeberg (1814) Panorama um 1895 Christiania Torv, auf dem Platz eine Skulptur von Wenche Gulbransen Gedenken an die Opfer der Anschläge vom 22. Juli 2011 (norwegisch:, oder) ist die Hauptstadt des Königreichs Norwegen.

Neu!!: Musik und Oslo · Mehr sehen »

Ottaviano dei Petrucci

Frontispiz der ''Harmonice Musices'', 1501 Seite aus ''Lamentationum Jeremie'', 1506 Ottaviano dei Petrucci (* 18. Juni 1466 in Fossombrone bei Urbino; † 7. Mai 1539 in Venedig) war ein italienischer Buchdrucker und der erste bedeutende Musikverleger.

Neu!!: Musik und Ottaviano dei Petrucci · Mehr sehen »

Otto Brückwald

Otto Brückwald Otto Brückwald (* 6. Mai 1841 in Leipzig; † 15. Februar 1917 ebenda) war ein deutscher Architekt.

Neu!!: Musik und Otto Brückwald · Mehr sehen »

Pakhawaj

Pakhawaj Akhilesh Gundecha spielt ''pakhawaj'', Umakant Gundecha und Ramakant Gundecha singen im Dhrupad-Stil Pakhawaj, auch pakhavaj, mrdang, ist eine Doppelfelltrommel der nordindischen Musik, die mit den Händen geschlagen wird.

Neu!!: Musik und Pakhawaj · Mehr sehen »

Paradigma

Ein Paradigma (Plural Paradigmen oder Paradigmata) ist eine grundsätzliche Denkweise.

Neu!!: Musik und Paradigma · Mehr sehen »

Parameter (Musik)

Parameter (aus pará ‚gegen‘, ‚neben‘, ‚bei‘ und metron ‚Maß‘; im Sinne von: an etwas messen, vergleichen) ist ein aus den Naturwissenschaften entlehnter Begriff und bezeichnet in der Musik elementare Aspekte wie Tondauer, Tonhöhe und Tonstärke bzw.

Neu!!: Musik und Parameter (Musik) · Mehr sehen »

Parkett (Theater)

Unbestuhltes Theaterparkett im Royal Circus in London, 1810 Galerie. Das Parkett (veraltet auch Parquet) in einem Theater ist der ebenerdige, direkt vor der Bühne gelegene Teil des Zuschauerraums.

Neu!!: Musik und Parkett (Theater) · Mehr sehen »

Partitur

Erste Partiturseite der Ouvertüre zur Oper ''Fürst Igor''. Instrumentengruppen sind durch Akkoladenklammern zusammengefasst; auch pausierende Instrumente wie Piccoloflöte oder Posaunen werden notiert. Eine Partitur (‚Einteilung‘) ist eine Aufzeichnung mehrstimmiger Musik in Notenschrift, bei der die einzelnen Stimmen übereinander angeordnet und mit senkrecht durchlaufenden Taktstrichen verbunden sind.

Neu!!: Musik und Partitur · Mehr sehen »

Pastellmalerei

Pastellmalerei ist eine Technik, bei der Pigmente auf einen Malgrund (Papier, Pappe, Leinwand) aufgetragen werden.

Neu!!: Musik und Pastellmalerei · Mehr sehen »

Patronage

Patronage ist die gezielte Förderung von Menschen durch Personen mit entsprechenden wirtschaftlichen oder politischen Möglichkeiten.

Neu!!: Musik und Patronage · Mehr sehen »

Pattern (Musik)

Das Pattern (Plural: Patterns; englisch: Muster; von lateinisch patronus: Patron) bezeichnet im Sprachgebrauch von Musikern und Komponisten eine harmonisch oder rhythmisch wiederkehrende Struktur.

Neu!!: Musik und Pattern (Musik) · Mehr sehen »

Paul Gauguin

''Selbstporträt'', 1893 Unterschrift Eugène Henri Paul Gauguin (* 7. Juni 1848 in Paris; † 8. Mai 1903 in Atuona auf Hiva Oa, Französisch-Polynesien) war ein bedeutender französischer Maler.

Neu!!: Musik und Paul Gauguin · Mehr sehen »

Paul Klee

Signatur Paul Klees Paul Ernst Klee (* 18. Dezember 1879 in Münchenbuchsee, Kanton Bern; † 29. Juni 1940 in Muralto, Kanton Tessin) war ein deutscher Maler und Grafiker, dessen vielseitiges Werk dem Expressionismus, Konstruktivismus, Kubismus, Primitivismus und dem Surrealismus zugeordnet wird.

Neu!!: Musik und Paul Klee · Mehr sehen »

Pädagogik

Pestalozzi­denkmal in Zürich Pädagogik (Wortbildung aus.

Neu!!: Musik und Pädagogik · Mehr sehen »

Peer-to-Peer

Peer-to-Peer-Modell Peer-to-Peer (P2P) Connection (von „Gleichgestellter“, „Ebenbürtiger“) und Rechner-Rechner-Verbindung sind synonyme Bezeichnungen für eine Kommunikation unter Gleichen, hier bezogen auf ein Rechnernetz.

Neu!!: Musik und Peer-to-Peer · Mehr sehen »

Pentatonik

Als Pentatonik oder Fünfton-Musik bezeichnet man aus fünf verschiedenen Tönen bestehende Tonleitern und Tonsysteme.

Neu!!: Musik und Pentatonik · Mehr sehen »

Periode (Musik)

Als Periode bezeichnen Musiktheoretiker aus Vergangenheit und Gegenwart unterschiedlich geartete musikalische Abschnitte aufgrund unterschiedlicher Kriterien.

Neu!!: Musik und Periode (Musik) · Mehr sehen »

Periode (Physik)

Bei einer nicht konstanten, aber sich regelmäßig wiederholenden physikalischen Erscheinung ist die Periode das kleinste örtliche oder zeitliche Intervall, nach dem sich der Vorgang wiederholt.

Neu!!: Musik und Periode (Physik) · Mehr sehen »

Personal Computer

Apple II, Baujahr 1977 Commodore PET 2001, Baujahr 1977 IBM Personal Computer, Baujahr 1981 Tablet-PC, seit 2002 mit integrierter und seit 2010 meist ganz ohne oder mit dockbarer Tastatur. Erste und letzte Option vermittelt den Eindruck eines Laptops Ein Personal Computer (engl. zu dt. „persönlicher“ bzw. „privater Rechner“, kurz PC) ist ein Mehrzweckcomputer, dessen Größe und Fähigkeiten ihn für den individuellen persönlichen Gebrauch im Alltag nutzbar machen; im Unterschied zu vorherigen Computermodellen beschränkt sich die Nutzung nicht mehr auf Computerexperten, Techniker oder Wissenschaftler.

Neu!!: Musik und Personal Computer · Mehr sehen »

Petrus Abaelardus

Petrus Abaelardus (* 1079 in Le Pallet bei Nantes; † 21. April 1142 in Saint-Marcel bei Chalon-sur-Saône; Geburtsname: Pierre Abaillard. Auch: Peter Abaelard, Pierre Abélard, Pierre Abaelard, Abailardus, Abaielardus sowie zahlreiche Varianten) war ein umstrittener und streitbarer Philosoph des Mittelalters und bedeutender Vertreter der Frühscholastik.

Neu!!: Musik und Petrus Abaelardus · Mehr sehen »

Phänomenologie

Die Phänomenologie (von und λόγος lógos ‚Rede‘, ‚Lehre‘) ist eine philosophische Strömung.

Neu!!: Musik und Phänomenologie · Mehr sehen »

Philippe de Vitry

Philippe de Vitry (* 31. Oktober 1291 wohl in Vitry-en-Artois; † 9. Juni 1361 in Meaux) war ein französischer Komponist, Musiktheoretiker, Dichter und römisch-katholischer Bischof.

Neu!!: Musik und Philippe de Vitry · Mehr sehen »

Phonetik

Die Phonetik (gr. φωνητικός phōnētikós „zum Tönen, Sprechen gehörig“, von φωνή phōnḗ „Stimme“) ist eine Disziplin, die Sprachlaute unter den folgenden Aspekten untersucht: Lautproduktion in Kehlkopf, Rachen-, Mund- und Nasenbereich, die akustischen Eigenschaften der Laute und die Lautwahrnehmung und -verarbeitung durch Ohr und menschliches Gehirn.

Neu!!: Musik und Phonetik · Mehr sehen »

Phonograph

Thomas Alva Edison mit seinem leicht verbesserten Zinnfolien-Phonographen von 1878 Zinnfolien-Phonograph mit kurzer Walze und gemeinsamer Schalldose für Aufnahme und Wiedergabe Der Phonograph (Neologismus, für Schall- oder Klangschreiber) ist ein Gerät zur akustisch-mechanischen Aufnahme und Wiedergabe von Schall mithilfe von Tonwalzen.

Neu!!: Musik und Phonograph · Mehr sehen »

Pierre Attaingnant

Pierre Attaingnant (auch: Attaignant) (* um 1494; † um 1552 in Paris) war ein französischer Musiknoten-Drucker, Musikverleger, Buchhändler und Komponist.

Neu!!: Musik und Pierre Attaingnant · Mehr sehen »

Pietro Cerone

Porträt aus ''El Melopeo y Maestro'', 1613 Pietro Cerone (* 1566 in Bergamo; † 1625 in Neapel) war ein italienischer Musiktheoretiker und Sänger.

Neu!!: Musik und Pietro Cerone · Mehr sehen »

Pindar

Pindar Pindar (Píndaros, latinisiert Pindarus; * 522 oder 518 v. Chr. in Kynoskephalai bei Theben; † nach 446 v. Chr.) war ein griechischer Dichter und zählt zum Kanon der neun Lyriker.

Neu!!: Musik und Pindar · Mehr sehen »

Platon

Glyptothek MünchenZu den Kopievarianten des Platonporträts siehe ''http://viamus.uni-goettingen.de/fr/e_/uni/b/03/01/index_html Kopienkritik: Von römischen Kopien zu griechischen Originalen''. Platon (altgriechisch Πλάτων Plátōn, latinisiert Plato; * 428/427 v. Chr. in Athen oder Aigina; † 348/347 v. Chr. in Athen) war ein antiker griechischer Philosoph.

Neu!!: Musik und Platon · Mehr sehen »

Plattformunabhängigkeit

Die Plattformunabhängigkeit, genauer als plattformübergreifend wird – in der Informationstechnik – die Eigenschaft genannt, wenn ein Programm auf verschiedenen Plattformen ausgeführt werden kann.

Neu!!: Musik und Plattformunabhängigkeit · Mehr sehen »

Plutarch

Plutarch (Plútarchos, latinisiert Plutarchus; * um 45 in Chaironeia; † um 125) war ein antiker griechischer Schriftsteller.

Neu!!: Musik und Plutarch · Mehr sehen »

Podcasting

Aufnahme der Podcasts „Giæver & Joffen“ und „Aftenpodden“ im Kulturhuset in Oslo 2015. Podcasting (auch Netcasting) bezeichnet das Anbieten abonnierbarer Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet.

Neu!!: Musik und Podcasting · Mehr sehen »

Poesie

Das Wort Poesie (von gr. ποίησις poiesis, „Erschaffung“) bezeichnet erstens einen Textbereich, dessen Produktion traditionell nach den poetischen Gattungen geteilt wird.

Neu!!: Musik und Poesie · Mehr sehen »

Poetik

Die Poetik (τέχνη „Dichtkunst“) ist die Lehre von der Dichtkunst.

Neu!!: Musik und Poetik · Mehr sehen »

Poetik (Aristoteles)

Die Poetik ist ein wohl um 335 v. Chr. als Vorlesungsgrundlage verfasstes Buch des Aristoteles, das sich mit der Dichtkunst und deren Gattungen beschäftigt.

Neu!!: Musik und Poetik (Aristoteles) · Mehr sehen »

Politeia

P. Oxy. LII 3679) Die Politeia (Politeía „Der Staat“) ist ein Werk des griechischen Philosophen Platon, in dem über die Gerechtigkeit und ihre mögliche Verwirklichung in einem idealen Staat diskutiert wird.

Neu!!: Musik und Politeia · Mehr sehen »

Polyphonie

Polyphonie (und de) bezeichnet verschiedene Arten der Mehrstimmigkeit in der Musik.

Neu!!: Musik und Polyphonie · Mehr sehen »

Polyrhythmik

Polyrhythmik bezeichnet die Überlagerung mehrerer verschiedener Rhythmen in einem mehrstimmigen Stück.

Neu!!: Musik und Polyrhythmik · Mehr sehen »

Polyvinylchlorid

Polyvinylchlorid (Kurzzeichen PVC) ist ein thermoplastisches Polymer, das durch Kettenpolymerisation aus dem Monomer Vinylchlorid hergestellt wird.

Neu!!: Musik und Polyvinylchlorid · Mehr sehen »

Popkultur

Als Popkultur (von ‚Volk‘) oder Populärkultur werden kulturelle Erzeugnisse und Alltagspraktiken, die vor allem seit dem 20. Jahrhundert im Zuge der gesellschaftlichen Modernisierung als Massenkultur Verbreitung finden, bezeichnet.

Neu!!: Musik und Popkultur · Mehr sehen »

Popmusik

Popmusik (aus engl. popular music) bezeichnet Musik, die vorwiegend seit den 1950er Jahren aus dem Rock ’n’ Roll, der Beatmusik, Folk aber auch dem Jazz entstand, von den Beatles fortgeführt und von der schwedischen Band ABBA seit Beginn der 1970er Jahre geprägt wurde.

Neu!!: Musik und Popmusik · Mehr sehen »

Postmoderne

Die Postmoderne (von ‚hinter‘, ‚nach‘) ist im allgemeinen Sinn der Zustand der abendländischen Gesellschaft, Kultur und Kunst „nach“ der Moderne.

Neu!!: Musik und Postmoderne · Mehr sehen »

Prähistorische Musikinstrumente

Prähistorische Musikinstrumente sind von Menschen geschaffene Klangerzeuger (z. B. Flöten, Perkussionsinstrumente) aus der Zeit vor den Schrift- und Hochkulturen.

Neu!!: Musik und Prähistorische Musikinstrumente · Mehr sehen »

Prestige

Prestige bezeichnet den Ruf (Leumund) einer Person, einer Gruppe von Personen, einer Institution oder auch einer Sache (z. B. eines Gegenstandes, eines Ortes) in der Öffentlichkeit eines bestimmten kulturellen Umfeldes.

Neu!!: Musik und Prestige · Mehr sehen »

Privatkopie

Privatkopie (juristisch Vervielfältigungen nach § 53 Abs. 1 – 3 des Deutschen UrhG, § 42 Abs. 4 des Österreichischen UrhG bzw. Artikel 19 des Schweizer URG) bezeichnet die legale Kopie eines urheberrechtlich geschützten Werks für die private, also nicht gewerbliche und nicht öffentliche Nutzung.

Neu!!: Musik und Privatkopie · Mehr sehen »

Produkt (Wirtschaft)

Unter einem Produkt wird in der Betriebswirtschaftslehre ein materielles Gut oder eine (immaterielle) Dienstleistung verstanden, die das Ergebnis eines Produktionsprozesses ist.

Neu!!: Musik und Produkt (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Programmmusik

Programmmusik (von griechisch prógramma, öffentliche schriftliche Bekanntmachung) ist in der Regel Instrumentalmusik, die einem außermusikalischen Programm folgt, das eine bestimmte Vorstellung von Bildern oder Geschichten schaffen soll und beispielsweise durch beigegebene Überschriften und Titel verdeutlicht wird.

Neu!!: Musik und Programmmusik · Mehr sehen »

Proletariat

„Der vierte Stand“ (1901) von Giuseppe Pellizza da Volpedo zählt zu den bekanntesten Darstellungen des modernen Proletariats. Das Proletariat (von ‚die Nachkommenschaft‘) bezeichnete im antiken Rom die gesellschaftliche Schicht der landlosen und lohnabhängigen besitzlosen, aber nicht versklavten Bürger im Stadtstaat, die nicht steuer- und wehrpflichtig waren.

Neu!!: Musik und Proletariat · Mehr sehen »

Proportionalität

Zwischen zwei veränderlichen Größen besteht Proportionalität, wenn sie immer in demselben Verhältnis zueinander stehen.

Neu!!: Musik und Proportionalität · Mehr sehen »

Prosodie

Prosodie ist die Gesamtheit derjenigen lautlichen Eigenschaften der Sprache, die nicht an den Laut bzw.

Neu!!: Musik und Prosodie · Mehr sehen »

Protestantismus

Mit dem (ursprünglich politischen) Begriff Protestanten werden im engeren Sinne die Angehörigen der christlichen Konfessionen bezeichnet, die, ausgehend von Deutschland und der Schweiz, vor allem in Mittel- und Nordeuropa durch die Reformation des 16.

Neu!!: Musik und Protestantismus · Mehr sehen »

Prozesskunst

Prozesskunst (engl: process art) oder prozesshafte Kunst ist eine Form der zeitgenössisch-avantgardistischen Konzeptkunst die in den 1960er Jahren, basierend auf den Ideen der Minimal Art und der Performance Kunst entwickelt wurde.

Neu!!: Musik und Prozesskunst · Mehr sehen »

Psychiatrie

Die Psychiatrie (im Deutschen auch Seelenheilkunde) ist die medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von psychischen Störungen beschäftigt.

Neu!!: Musik und Psychiatrie · Mehr sehen »

Psychologie

Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft.

Neu!!: Musik und Psychologie · Mehr sehen »

Psychophysiologie

Die Psychophysiologie befasst sich mit den Beziehungen zwischen psychischen Vorgängen und den zugrundeliegenden körperlichen Funktionen.

Neu!!: Musik und Psychophysiologie · Mehr sehen »

Psychosomatik

Psychosomatik bezeichnet in der Medizin eine ganzheitliche Betrachtungsweise und Krankheitslehre.

Neu!!: Musik und Psychosomatik · Mehr sehen »

Punk

Punks, Morecambe, GB, 2003. Punks in Berlin 2010 Ausstellung ''Punk in Wien,'' 2010. Wien 2010. Punk ist eine Jugendkultur, die Mitte der 1970er Jahre in New York und London entstand.

Neu!!: Musik und Punk · Mehr sehen »

Punk (Musik)

Ramones, eine Punk-Band der ersten Stunde Punk (auch Punk-Rock oder Punkrock, im englischen Sprachraum auch Punk Rock) ist eine Stilrichtung der Rockmusik, die Mitte der 1970er Jahre in New York und London zusammen mit der Subkultur des Punk entstanden ist.

Neu!!: Musik und Punk (Musik) · Mehr sehen »

Pythagoras

Herme des Pythagoras (um 120 n. Chr.); Kapitolinische Museen, Rom Pythagoras von Samos (* um 570 v. Chr. auf Samos; † nach 510 v. Chr. in Metapont in der Basilicata) war ein antiker griechischer Philosoph (Vorsokratiker) und Gründer einer einflussreichen religiös-philosophischen Bewegung.

Neu!!: Musik und Pythagoras · Mehr sehen »

Pythagoreer

Herme des Pythagoras (um 120 n. Chr.); Kapitolinische Museen, Rom Als Pythagoreer (auch Pythagoräer, altgriechisch Πυθαγόρειοι Pythagóreioi oder Πυθαγορικοί Pythagorikoí) bezeichnet man im engeren Sinne die Angehörigen einer religiös-philosophischen, auch politisch aktiven Schule, die Pythagoras von Samos in den zwanziger Jahren des 6.

Neu!!: Musik und Pythagoreer · Mehr sehen »

Quadrivium

Das Quadrivium („vier Wege“) umfasste die weiterführenden vier der septem artes liberales – der „sieben freien Künste“ (in Antike und Mittelalter) – als Fortsetzung der sprachlichen Fächer des Triviums und bestand aus den – ebenfalls durchwegs lateinisch unterrichteten – mathematischen Fächern.

Neu!!: Musik und Quadrivium · Mehr sehen »

Quarte

Als Quarte oder Quart (von ‚die Vierte‘, Diatessaron ‚jede vierte‘ oder ‚alle vier‘) bezeichnet man in der Musik ein Intervall, das vier Tonstufen einer diatonischen, heptatonischen Tonleiter umspannt (z. B. C → F).

Neu!!: Musik und Quarte · Mehr sehen »

Quelle (Geschichtswissenschaft)

Klosters Chorin vom Parsteiner See nach Chorin, 8. September 1273, Brandenburgisches Landeshauptarchiv Als Quelle bezeichnet man in der Geschichtswissenschaft – nach der vielzitierten Definition Paul Kirns – „alle Texte, Gegenstände oder Tatsachen, aus denen Kenntnis der Vergangenheit gewonnen werden kann“.

Neu!!: Musik und Quelle (Geschichtswissenschaft) · Mehr sehen »

Quinte

Als Quinte oder Quint (v. lat. quinta: „die Fünfte“, altgriechisch Diapente διά (dia) πέντε (pente) „jede fünfte oder alle fünf“) bezeichnet man in der Musik ein Intervall, das fünf Tonstufen einer diatonischen, heptatonischen Tonleiter umspannt (z. B. C → G).

Neu!!: Musik und Quinte · Mehr sehen »

Rabanus Maurus

Otgar bezeichnet, sein Werk ''De laudibus sanctae crucis''. Darstellung in einem Manuskript aus Fulda um 830/40 (Wien, ÖNB cod. 652, fol. 2v) Rabanus Maurus: ''De rerum naturis'' (früher Druck) Rabanus Maurus (auch: Hrabanus oder Rhabanus; * um 780 in Mainz; † 4. Februar 856 in Winkel im Rheingau) war Abt des Klosters Fulda und Mainzer Erzbischof.

Neu!!: Musik und Rabanus Maurus · Mehr sehen »

Raga

Raga-Vorführung am Collège des Bernardins Raga Darbari Kanada, gesungen von Abdul Wahid Khan († 1949) und begleitet von Ram Narayan auf Tanpura und Chatur Lal auf Tabla. Aufnahme des Kanadischen Rundfunks 1947 Der Raga oder Rag (Hindi: राग,; Sanskrit: रागः, (Maskulinum); Tamilisch: ராகம், (Neutrum)) stellt die melodische Grundstruktur der klassischen indischen Musik dar.

Neu!!: Musik und Raga · Mehr sehen »

Ralph Erwin

Ralph Erwin (* 31. Oktober 1896 in Bielitz, Österreichisch-Schlesien, Österreich-Ungarn; † 15. Mai 1943 in Beaune-la-Rolande, Frankreich; eigentlich Erwin Vogl, Pseudonym Harry Wright) war ein österreichischer Schlager- und Filmmusikkomponist.

Neu!!: Musik und Ralph Erwin · Mehr sehen »

Rationalismus

Rationalismus (Vernunft) bezeichnet philosophische Strömungen und Projekte, die rationales Denken beim Erwerb und bei der Begründung von Wissen für vorrangig oder sogar für allein hinreichend halten.

Neu!!: Musik und Rationalismus · Mehr sehen »

Raumakustik

optimale Akustik in griechischen (Amphi)Theatern Konzertsaal mit moderner Raumakustik Die Raumakustik ist ein Gebiet der Akustik, das sich mit der Auswirkung der baulichen Gegebenheiten eines Raumes auf die in ihm stattfindenden Schallereignisse beschäftigt.

Neu!!: Musik und Raumakustik · Mehr sehen »

Rauschen (Physik)

Unter Rauschen (auch Untergrund genannt) versteht die Physik allgemein eine Störgröße mit breitem unspezifischem Frequenzspektrum.

Neu!!: Musik und Rauschen (Physik) · Mehr sehen »

Regelschule

Mit dem Begriff Regelschule werden in der Bundesrepublik Deutschland alle allgemeinbildenden Schularten wie Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gesamtschule oder Gymnasium mit Ausnahme der Sonderschule oder Förderschule (die Länder verwenden hier unterschiedliche Terminologien) bezeichnet, welche sich in öffentlicher Trägerschaft (Staat/Bundesland bzw. kommunale Gebietskörperschaft) befinden.

Neu!!: Musik und Regelschule · Mehr sehen »

Regino von Prüm

Reginodenkmal Altrip Regino von Prüm (* um 840 wahrscheinlich in Altrip bei Ludwigshafen am Rhein; † 915 in Trier) war ein Musiktheoretiker, Kanonist und Geschichtsschreiber.

Neu!!: Musik und Regino von Prüm · Mehr sehen »

Regionalhymne

Eine Regionalhymne ist eine Hymne, vergleichbar einer Nationalhymne, mit der die Menschen innerhalb einer lokal begrenzten Region ihre Identität ausdrücken.

Neu!!: Musik und Regionalhymne · Mehr sehen »

Rehabilitation

Rehabilitation („Wiederherstellung“).

Neu!!: Musik und Rehabilitation · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Musik und Renaissance · Mehr sehen »

Renaissancemusik

Als Renaissancemusik bezeichnet man die Musik der beginnenden Neuzeit, also des Zeitraums des 15.

Neu!!: Musik und Renaissancemusik · Mehr sehen »

Repertoire

Repertoire (auch Verzeichnis oder Fundstätte genannt) ist die Gesamtheit der Werke oder Darbietungen, die ein Künstler, eine Künstlergruppe, ein Theater oder eine andere Institution zeitnah aufführen kann.

Neu!!: Musik und Repertoire · Mehr sehen »

Resonanzkörper

Hz in Luft). Er verstärkt die Lautstärke erheblich. Der Resonanzkörper ist ein Hohlkörper, meist aus Holz oder Metall, dessen Aufgabe die Verstärkung von Klängen oder Tönen ist.

Neu!!: Musik und Resonanzkörper · Mehr sehen »

Revue

Die Revue (französisch für ‚Zeitschrift‘, ‚Übersicht‘), auch als Cabaret bezeichnet, ist eine Unterform des Musiktheaters und gehört damit zur Darstellenden Kunst.

Neu!!: Musik und Revue · Mehr sehen »

Rezeption (Kunst)

Der Begriff Rezeption (lateinisch receptio „Aufnahme“) bezeichnet in der Kunst die verstehende Aufnahme eines Werks durch den Betrachter, Leser usw.

Neu!!: Musik und Rezeption (Kunst) · Mehr sehen »

Rhetorik

freien Künste (Darstellung aus den Mantegna Tarocchi, Norditalien um 1470) Rhetorik (altgriechisch ῥητορική (τέχνη) rhētorikḗ (téchnē) „die Redekunst“), deutsch Redekunst, ist die Kunst der Rede.

Neu!!: Musik und Rhetorik · Mehr sehen »

Rhythmus (Musik)

In der Musik bezeichnet der Begriff Rhythmus eine der beiden horizontalen (zeitlichen) Dauerstrukturen von Einzel-Schallereignissen (Einsätze oder ggf. Endungen von Tönen/Geräuschen, grafisch durch Notenzeichen repräsentiert) und Dauern der Stille (grafisch: Pausenzeichen), bzw.

Neu!!: Musik und Rhythmus (Musik) · Mehr sehen »

Richard Wagner

Richard Wagner (1871) Unterschrift Richard Wagner Wilhelm Richard Wagner (* 22. Mai 1813 in Leipzig; † 13. Februar 1883 in Venedig) war ein deutscher Komponist, Dramatiker, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent.

Neu!!: Musik und Richard Wagner · Mehr sehen »

Richard-Wagner-Festspielhaus

Das Richard-Wagner-Festspielhaus Das Richard-Wagner-Festspielhaus, auch Bayreuther Festspielhaus genannt, ist ein Festspielhaus auf dem Grünen Hügel in Bayreuth.

Neu!!: Musik und Richard-Wagner-Festspielhaus · Mehr sehen »

Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth

Die Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts, die den künstlerischen Nachlass von Richard Wagner pflegen und das Festspielhaus in Bayreuth dauerhaft für die Nachwelt erhalten soll.

Neu!!: Musik und Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth · Mehr sehen »

Ritus

Tischgebet zu Beginn einer Mahlzeit. Gesprochen von einer Seniorin in einem Altenheim Ein Ritus (Lehnwort aus dem Lateinischen; Plural: die Riten) ist eine in den wesentlichen Grundzügen vorgegebene Ordnung für die Durchführung zumeist zeremonieller, speziell religiöser und insbesondere liturgischer Handlungen.

Neu!!: Musik und Ritus · Mehr sehen »

Robert Kilwardby

Robert Kilwardby mit Kardinalshut Robert Kilwardby OP (* um 1215 in der engl. Grafschaft Leicester; † 10. September 1279 in Viterbo) war ein englischer Dominikaner, Philosoph, Theologe.

Neu!!: Musik und Robert Kilwardby · Mehr sehen »

Robert Schumann

Robert Schumann im März 1850, Zeichnung von Adolph Menzel nach einer Daguerreotypie von Johann Anton Völlner rechts Robert Schumann (* 8. Juni 1810 in Zwickau, Königreich Sachsen; † 29. Juli 1856 in Endenich, Rheinprovinz, heute Ortsteil von Bonn) war ein deutscher Komponist, Musikkritiker und Dirigent.

Neu!!: Musik und Robert Schumann · Mehr sehen »

Robert Scott (Altphilologe)

Robert Scott (* 26. Januar 1811 in Bondleigh, Devonshire; † 2. Dezember 1887 in Rochester) war ein britischer Klassischer Philologe und Lexikograf.

Neu!!: Musik und Robert Scott (Altphilologe) · Mehr sehen »

Rockmusik

Die Rockband The Rolling Stones Rockmusik, kurz auch Rock, dient als Oberbegriff für Musikrichtungen, die sich seit Ende der 1960er Jahre aus der Vermischung des Rock ’n’ Roll der späten 1950er und frühen 1960er Jahre und anderen Musikstilen wie z. B.

Neu!!: Musik und Rockmusik · Mehr sehen »

Romantik

Die Romantik ist eine kulturgeschichtliche Epoche, die vom Ende des 18. Jahrhunderts bis weit in das 19. Jahrhundert hinein dauerte und sich insbesondere auf den Gebieten der bildenden Kunst, der Literatur und der Musik äußerte, aber auch die Gebiete Geschichte, Theologie und Philosophie sowie Naturwissenschaften und Medizin umfasste.

Neu!!: Musik und Romantik · Mehr sehen »

Rosemarie Tüpker

Rosemarie Tüpker (* 15. Februar 1952 in Korschenbroich) ist eine deutsche Musiktherapeutin und Musikwissenschaftlerin.

Neu!!: Musik und Rosemarie Tüpker · Mehr sehen »

Royal Festival Hall

Die Royal Festival Hall während der Wiedereröffnungsfeierlichkeiten 2008 nach der Renovierung Die Royal Festival Hall (deutsch: Königliche Festhalle) in London ist eine Stätte für Konzert-, Tanz- und Vortragsveranstaltungen, die sich im Southbank Centre befindet.

Neu!!: Musik und Royal Festival Hall · Mehr sehen »

Rundfunk

Fernsehturm Stuttgart Rundfunk bezeichnet die Übertragung von Informationen jeglicher Art (beispielsweise Bilder, Ton, Text) über elektromagnetische Wellen (siehe auch: Funknetz) an die Öffentlichkeit.

Neu!!: Musik und Rundfunk · Mehr sehen »

Saiteninstrument

Gitarre, Zupfinstrument Geige, Streichinstrument Ein Saiteninstrument, auch Chordophon („Saitenklinger“; von griechisch chordē „Saite“, phōnē „Stimme“, „Klang“), ist ein Musikinstrument, das zur Tonerzeugung eine oder mehrere Saiten verwendet, die zwischen zwei Punkten gespannt sind.

Neu!!: Musik und Saiteninstrument · Mehr sehen »

Salonmusik

Salonmusik ist ein Ausdruck für leicht fassliche, oft besonders virtuose oder sentimentale Musik.

Neu!!: Musik und Salonmusik · Mehr sehen »

Sampling (Musik)

In der Musik bezeichnet Sampling den Vorgang, einen Teil einer – bereits fertigen – Ton- oder Musikaufnahme (ein Sample; engl. für ‚Auswahl‘, ‚Muster‘, ‚Beispiel‘, von lat. exemplum: ‚Abbild‘, ‚Beispiel‘, Sound Sample für ‚Klangprobe‘) in einem neuen, häufig musikalischen Kontext zu verwenden.

Neu!!: Musik und Sampling (Musik) · Mehr sehen »

Saturn (Planet)

Der Saturn ist der sechste Planet des Sonnensystems und mit einem Äquatordurchmesser von etwa 120.500 Kilometern (9,5-facher Erddurchmesser) nach Jupiter der zweitgrößte.

Neu!!: Musik und Saturn (Planet) · Mehr sehen »

Satz (Musikstück)

Als Satz bezeichnet man in der klassischen Musik einen in sich geschlossenen Teil eines mehrteiligen musikalischen Werkes wie z. B. einer Suite oder einer Sinfonie.

Neu!!: Musik und Satz (Musikstück) · Mehr sehen »

Saul

Nach der Bibel war Saul um 1000 v. Chr.

Neu!!: Musik und Saul · Mehr sehen »

Sébastien de Brossard

Sébastien de Brossard Sébastien de Brossard (* 12. September 1655 in Dompierre (Orne); † 10. August 1730 in Meaux) war ein französischer Komponist, Musikpädagoge, Sammler und Musikschriftsteller.

Neu!!: Musik und Sébastien de Brossard · Mehr sehen »

Schall

Schall (von Althochdeutsch: scal) bezeichnet allgemein das Geräusch, den Klang, den Ton, den Knall (Schallarten), wie er von Menschen mit dem Gehör, also dem Ohr-Gehirn-System, aber auch von Tieren auditiv wahrgenommen werden kann.

Neu!!: Musik und Schall · Mehr sehen »

Schalldruck

Der Schalldruck oder Schallwechseldruck, Formelzeichen p (engl. „pressure“ – Druck), ist in der Tontechnik und in der Akustik die wichtigste Schallfeldgröße.

Neu!!: Musik und Schalldruck · Mehr sehen »

Schallplatte

7-Zoll-(17,5-cm)-Vinylschallplatte für 45 Umdrehungen pro Minute und 1½-Zoll-Mittelloch, 1962 Tonabnehmer beim Abspielen einer Schallplatte; unter dem roten Lackpunkt befindet sich die Abtastnadel, deren Spitze in der Rille der Schallplatte läuft Gegengewichte eines Tonarms - Yamaha P-200 (1983) Windungen der Rille einer Schallplatte unter dem Mikroskop. Der Verlauf der Rille entspricht der Schallschwingung des gespeicherten Signals. Eine Schallplatte ist eine in der Regel kreisförmige und meistens schwarze Scheibe mit einem Mittelloch, deren beidseitige Rillen als analoge Tonträger für Schallsignale dienen.

Neu!!: Musik und Schallplatte · Mehr sehen »

Schallreflexion

Schallreflexion an ebener Fläche mit Spiegelschallquelle Die Schallreflexion ist mit der Reflexion in der Optik vergleichbar, wenn die Abmessungen des Reflektors mindestens die fünffache Wellenlänge haben.

Neu!!: Musik und Schallreflexion · Mehr sehen »

Schamanentrommel

Die Schamanentrommel (norwegisch runebomme, südsamisch gievrie, nordsamisch gobdas, finnisch kannus, eskimoisch qilaat, im Altai tüngür, tibetisch po’i rNga) – veraltet auch „Zaubertrommel“ – ist ein Hilfsmittel für die magischen Praktiken der Schamanen verschiedener Kulturen, besonders im strenger als anderswo praktizierten Schamanismus der einstigen Wildbeuter und Nomaden in Zentralasien und Sibirien.

Neu!!: Musik und Schamanentrommel · Mehr sehen »

Schamanismus

Burjaten-Schamane mit Trommel im Zeremonialgewand (1904). Das klassische sibirische Schamanentum dient häufig als Paradigma für die verschiedensten Schamanismus-Konzepte. Amazonien. Das Vorkommen eines Schamanismus über Eurasien hinaus ist aus wissenschaftlicher Sicht jedoch umstritten. Schamanismus bezeichnet.

Neu!!: Musik und Schamanismus · Mehr sehen »

Schöpfung

Auf eine Schöpfung durch einen Schöpfer wird in Kulten und Religionen die Ursache für den Anbeginn der Welt (Erste Ursache) zurückgeführt.

Neu!!: Musik und Schöpfung · Mehr sehen »

Schellackplatte

Die Schellackplatte ist der Vorläufer der heute noch hergestellten und häufig anzutreffenden Vinylschallplatte.

Neu!!: Musik und Schellackplatte · Mehr sehen »

Schlager

Phonographen, hier auf einer Reklame von 1907, … … und Grammophone ermöglichten das Schlagerhören auch zu Hause. Als Schlager werden allgemein leicht eingängige instrumentalbegleitete Gesangsstücke der Popmusik mit oft deutschsprachigen, weniger anspruchsvollen, oftmals auch sentimentalen Texten bezeichnet.

Neu!!: Musik und Schlager · Mehr sehen »

Schlaginstrument

Ein Schlaginstrument ist ein Musikinstrument, das durch unmittelbares Schlagen zur Schwingung angeregt wird und so ein Geräusch, einen Ton oder einen Klang erzeugt.

Neu!!: Musik und Schlaginstrument · Mehr sehen »

Schrift

Das Wort Schrift steht unter anderem für Zeichensysteme zur Bewahrung und Weitergabe von gesprochener oder anders kodierter Information.

Neu!!: Musik und Schrift · Mehr sehen »

Schule

Heinrich-Pestalozzi-Oberschule (Löbau), genannt nach dem schweizerischen Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi Goetheschule Ilmenau, typisches Schulgebäude aus der Gründerzeit Schulklasse im 18. Jahrhundert PAIGC in Guinea-Bissau in den befreiten Gebieten, 1974 Eine Schule (lateinisch schola von, Ursprungsbedeutung: „Müßiggang“, „Muße“, später „Studium, Vorlesung“), auch Bildungsanstalt oder Lehranstalt genannt, ist eine Institution, deren Bildungsauftrag im Lehren und Lernen, also in der Vermittlung von Wissen und Können durch Lehrer an Schüler, aber auch in der Wertevermittlung und in der Erziehung und Bildung zu mündigen, sich verantwortlich in die Gesellschaft einbringenden Persönlichkeiten, besteht.

Neu!!: Musik und Schule · Mehr sehen »

Schule der Geläufigkeit

Die Schule der Geläufigkeit des Komponisten und Klavierpädagogen Carl Czerny (1791–1857) gehört im deutschen Sprachraum zu den namentlich bekanntesten Etüdensammlungen.

Neu!!: Musik und Schule der Geläufigkeit · Mehr sehen »

Schwäbische Alb

DE Höhe Die Schwäbische Alb, früher auch Schwäbischer Jura oder Schwabenalb genannt, ist ein Mittelgebirge in Süddeutschland und mit Kleinteilen in der Schweiz.

Neu!!: Musik und Schwäbische Alb · Mehr sehen »

Schwingung

Als Schwingungen oder Oszillationen (‚schaukeln‘) werden wiederholte zeitliche Schwankungen von Zustandsgrößen eines Systems bezeichnet.

Neu!!: Musik und Schwingung · Mehr sehen »

Sein

Sein (griechisch einai, lateinisch esse – Infinitiv), Dasein, Gegebensein, In-der-Welt-Sein bezeichnet den Grundbegriff der Philosophie und Metaphysik.

Neu!!: Musik und Sein · Mehr sehen »

Sekunde (Musik)

Als Sekunde oder Sekund (v. lat. secunda.

Neu!!: Musik und Sekunde (Musik) · Mehr sehen »

Selbstreferenzialität

Die Selbstreferenzialität (von „sich auf etwas beziehen“), auch Autoreferenzialität, Selbstreferentialität, Selbstreferenz und Selbstbezüglichkeit, ist ein Begriff, der beschreibt, wie ein Symbol, eine Idee oder Aussage (oder ein Modell, Bild oder Geschichte) auf sich selbst Bezug nimmt.

Neu!!: Musik und Selbstreferenzialität · Mehr sehen »

Semiose

Semiose (engl.: semiosis) bezeichnet den „Prozess, in dem etwas als Zeichen fungiert“, den Zeichenprozess.

Neu!!: Musik und Semiose · Mehr sehen »

Semiotik

Semiotik (sēmeĩon ‚Zeichen‘, ‚Signal‘), manchmal auch Zeichentheorie, ist die Wissenschaft, die sich mit Zeichensystemen aller Art befasst (z. B. Bilderschrift, Gestik, Formeln, Sprache, Verkehrszeichen).

Neu!!: Musik und Semiotik · Mehr sehen »

Semiotisches Dreieck

Das semiotische Dreieck stellt die Relation zwischen dem Symbol, dem dadurch hervorgerufenen Begriff und dem damit gemeinten realen Ding dar. Das semiotische Dreieck ist ein in der Sprachwissenschaft und Semiotik verwendetes Modell.

Neu!!: Musik und Semiotisches Dreieck · Mehr sehen »

Sequenz (Kirchenmusik)

In der Kirchenmusik und der Literatur des Mittelalters ist eine Sequenz (lat. sequentia) eine Textierung (Tropus) des gregorianischen Halleluja (klassische Sequenz) oder ein daraus entstandener lyrischer, hymnenartiger Gesang.

Neu!!: Musik und Sequenz (Kirchenmusik) · Mehr sehen »

Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow

Der junge Rachmaninow (1901) Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow (wiss. Transliteration Sergej Vasil'evič Rachmaninov; er selbst benutzte als Umschrift seines Namens Rachmaninoff; * auf dem Landgut Semjonowo bei Staraja Russa im Gouvernement Nowgorod, Russisches Kaiserreich; † 28. März 1943 in Beverly Hills) war ein russischer Pianist, Komponist und Dirigent.

Neu!!: Musik und Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow · Mehr sehen »

Serielle Musik

Serielle Musik (auch Serialismus oder Serialität, von frz. musique sérielle, 1947 eingeführt von René Leibowitz; engl. serial music), ist eine Strömung der Neuen Musik, die sich ab etwa 1948 entwickelte.

Neu!!: Musik und Serielle Musik · Mehr sehen »

Sieben Freie Künste

„Die Philosophie thront inmitten der Sieben Freien Künste“ – Darstellung aus dem ''Hortus Deliciarum'' der Herrad von Landsberg (um 1180) Die Sieben Freien Künste (lateinisch Septem artes liberales, seltener auch studia liberalia) sind ein in der Antike entstandener Kanon von sieben Studienfächern.

Neu!!: Musik und Sieben Freie Künste · Mehr sehen »

Siegfried Schmidt-Joos

Siegfried Schmidt-Joos (* 17. April 1936 in Gotha, Thüringen) ist ein deutscher Musik- und Kulturjournalist sowie Autor von Büchern aus der Jazz-, Pop- und Rockmusikkultur.

Neu!!: Musik und Siegfried Schmidt-Joos · Mehr sehen »

Signal

Ein Signal (‚dazu bestimmt‘, signum ‚ein Zeichen‘) ist ein Zeichen mit einer bestimmten Bedeutung, die das Signal durch Verabredung oder durch Vorschrift erhält.

Neu!!: Musik und Signal · Mehr sehen »

Signifikat

Saussure.Der linksseitige Pfeil symbolisiert die Verwendung, in der eine Lautfolge als ''bezeichnend'' für eine mentale Vorstellung steht, wodurch also ein Ausdruck als der Signifikant zur ''Bezeichnung'' eines Begriffs werden kann (siehe Onomasiologie). Der rechtsseitige Pfeil zeigt dagegen die Richtung einer Verwendung, mit der eine mentale Vorstellung als ''bezeichnet'' durch eine Lautfolge aufgefasst wird, wodurch also ein Begriffsinhalt als das Signifikat zur ''Bedeutung'' eines Ausdrucks werden kann (siehe Semasiologie).Johannes Kabatek; Claus D. Pusch: ''Spanische Sprachwissenschaft.'' Narr Francke Attempto, Tübingen 2009, ISBN 978-3-8233-6404-7, S. 43–45 Der Ausdruck Signifikat, auch Signatum, frz.

Neu!!: Musik und Signifikat · Mehr sehen »

Sinfonie

Sinfonie oder Symphonie (von griechisch σύμφωνος sýmphōnos ‚zusammenklingend‘, ‚harmonisch‘, auch ital. Sinfonia) ist eine seit Beginn des 17.

Neu!!: Musik und Sinfonie · Mehr sehen »

Sinfonik

Sinfonik oder Symphonik ist eine Kurzbezeichnung für Sinfonische bzw.

Neu!!: Musik und Sinfonik · Mehr sehen »

Sinfonische Dichtung

Eine Sinfonische Dichtung (auch Symphonische Dichtung, Symphonisches Gedicht oder Tondichtung) ist ein längeres musikalisches Stück für Orchester, das versucht, außermusikalische Inhalte mit musikalischen Mitteln zu beschreiben, beispielsweise Menschen, Sagengestalten oder Landschaften, später z. B.

Neu!!: Musik und Sinfonische Dichtung · Mehr sehen »

Slowakische Sprache

Die slowakische Sprache (slowakisch slovenský jazyk) gehört gemeinsam mit Tschechisch, Polnisch, Kaschubisch und Sorbisch zu den westslawischen Sprachen und damit zur indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Musik und Slowakische Sprache · Mehr sehen »

Sonnensystem

Das Sonnensystem umfasst die Sonne, die sie umkreisenden Planeten und deren natürliche Satelliten, die Zwergplaneten und andere Kleinkörper wie Kometen, Asteroiden und Meteoroiden sowie die Gesamtheit aller Gas- und Staubteilchen, die durch die Anziehungskraft der Sonne an diese gebunden sind.

Neu!!: Musik und Sonnensystem · Mehr sehen »

Soundeffekt

Gerätesammlung des Griechischen Nationalen Rundfunks zur Herstellung analoger Soundeffekte Digitaler Soundeffekt, der ein pulsierendes, tieffrequentes Wabern darstellen könnte Das trocken aufgenommene Wort „Ja“, gefolgt von derselben Aufnahme mit massivem digitalem Hall - einem Standard-Soundeffekt Die Aufnahme einer Amsel, gefolgt von derselben Aufnahme, in der die Amsel fünfstimmig singt Ein Soundeffekt (englisch sound effect) kurz SFX (doppeldeutig mit SFX - Spezialeffekt) ist ein natürlich oder künstlich erschaffenes bzw.

Neu!!: Musik und Soundeffekt · Mehr sehen »

Soziale Gruppe

Als soziale Gruppe gilt in Soziologie und Psychologie eine Gruppe von Personen, deren Mitglieder sich über einen längeren Zeitraum in regelmäßigem Kontakt miteinander befinden, gemeinsame Ziele verfolgen und sich als zusammengehörig empfinden.

Neu!!: Musik und Soziale Gruppe · Mehr sehen »

Soziale Norm

Soziale Normen (gesellschaftliche Normen, soziale Skripte) sind konkrete Handlungsanweisungen, die das Sozialverhalten betreffen.

Neu!!: Musik und Soziale Norm · Mehr sehen »

Soziale Rolle

Die soziale Rolle ist ein dem Theater entlehnter Begriff der Soziologie und Sozialpsychologie.

Neu!!: Musik und Soziale Rolle · Mehr sehen »

Soziale Sanktion

Soziale Sanktionen beschreiben soziales Handeln, mit dem das Handeln anderer bewertend beantwortet wird.

Neu!!: Musik und Soziale Sanktion · Mehr sehen »

Soziales Netzwerk (Soziologie)

Soziale Netzwerke sind in der Soziologie Netzwerke, mit denen gegebene Interaktions­geflechte, beispielsweise Bekanntschaftsnetzwerke, abgebildet werden.

Neu!!: Musik und Soziales Netzwerk (Soziologie) · Mehr sehen »

Sozialisation

Beispiel einer Sozialisation aus der Genremalerei: ''Der erste Schluck'', Gemälde von Hugo Oehmichen Sozialisation (‚verbinden‘) wird im Handbuch der Sozialisationsforschung von Klaus Hurrelmann u. a.

Neu!!: Musik und Sozialisation · Mehr sehen »

Sozialkognitive Lerntheorie

Die Sozialkognitive Lerntheorie (auch Sozial-kognitive Lerntheorie oder Modelllernen oder Lernen am Modell genannt) ist eine kognitivistische Lerntheorie, die von Albert Bandura entwickelt wurde.

Neu!!: Musik und Sozialkognitive Lerntheorie · Mehr sehen »

Sozialwissenschaften

Die Sozialwissenschaften (oft auch als Gesellschaftswissenschaften bezeichnet) umfassen jene Wissenschaften, die Phänomene des gesellschaftlichen Zusammenlebens der Menschen theoriegeleitet oder empirisch untersuchen.

Neu!!: Musik und Sozialwissenschaften · Mehr sehen »

Soziolekt

Als Soziolekte oder Gruppensprachen werden in der Soziolinguistik Sprachvarianten bezeichnet, die von sozial definierten Gruppen verwendet werden.

Neu!!: Musik und Soziolekt · Mehr sehen »

Spätmittelalter

Das Heilige Römische Reich im Spätmittelalter (um 1400) Als Spätmittelalter wird der Zeitraum der europäischen Geschichte von der Mitte des 13.

Neu!!: Musik und Spätmittelalter · Mehr sehen »

Spätromantik

Die Spätromantik bezeichnet chronologisch die letzte Phase der Romantik als kunsthistorische und literarische Epoche zwischen 1815 und 1848.

Neu!!: Musik und Spätromantik · Mehr sehen »

Speicherkapazität

Die Speicherkapazität bezeichnet die maximale Datenmenge, die in einer Datenstruktur oder in einem Datenspeicher gespeichert werden kann.

Neu!!: Musik und Speicherkapazität · Mehr sehen »

Spekulation (Philosophie)

Spekulation (von lateinisch speculari.

Neu!!: Musik und Spekulation (Philosophie) · Mehr sehen »

Sphärenharmonie

Als Sphärenharmonie oder Sphärenmusik (nach altgriechisch σφαῖρα sphaíra „Kugel“) bezeichnet man die aus der griechischen Antike stammende Vorstellung, dass bei den Bewegungen der Himmelskörper und der sie tragenden durchsichtigen Kugeln (Sphären) Töne entstehen, deren Höhe von ihren Abständen und Geschwindigkeiten abhängt.

Neu!!: Musik und Sphärenharmonie · Mehr sehen »

Spielmann

Der Spielmann (Plural: Spielleute) oder Musikant ist ein Musizierender, der zu bestimmten Gelegenheiten zur Unterhaltung aufspielt.

Neu!!: Musik und Spielmann · Mehr sehen »

Sprache

Unter Sprache versteht man die Menge, die als Elemente alle komplexen Systeme der Kommunikation beinhaltet.

Neu!!: Musik und Sprache · Mehr sehen »

Sprachwissenschaft

Sprachwissenschaft, auch Linguistik (‚Sprache‘, ‚Zunge‘), ist eine Wissenschaft, die in verschiedenen Herangehensweisen die menschliche Sprache untersucht.

Neu!!: Musik und Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Standarddeutsch

Standarddeutsch ist das Ergebnis der Normung der deutschen Sprache.

Neu!!: Musik und Standarddeutsch · Mehr sehen »

Statussymbol

Jesu Christi Irokesenfrisur als Statussymbol einer Gruppe (Punks) Als Statussymbol oder Statusobjekt wird ein Objekt bezeichnet, das den gesellschaftlichen Stand oder sozialen Status seines Besitzers oder Trägers zum Ausdruck bringt oder zum Ausdruck bringen soll.

Neu!!: Musik und Statussymbol · Mehr sehen »

Ständegesellschaft

Ständegesellschaft bezeichnet in den Humanwissenschaften einen hierarchisch geordneten Teil einer Gesellschaft aus abgeschlossenen sozialen Gruppierungen – den Ständen oder Geburtsständen – mit eigenen rechtlichen, sozialen und kulturellen Normen, deren Zusammenhalt auf Gemeinsamkeit in Abstammung, Beruf, Besitz oder Bildung besteht.

Neu!!: Musik und Ständegesellschaft · Mehr sehen »

Stereoanlage

Notwendiger Bestandteil sind die Lautsprecherboxen. Toplader von Braun (1964/65) Stereokombination RR 126 (Italien, 1966) Vision 2000 (Deutschland, 1971) Design Thilo Oerke Der Begriff Stereoanlage (vom Verfahren Stereofonie, seltener auch HiFi-Anlage, vom engl. High Fidelity für „hohe Klangtreue“) bezeichnet eine Zusammenstellung von Geräten der Unterhaltungselektronik zur Schallreproduktion von Medien wie der Compact Disc und anderen, meist digitalen Medien.

Neu!!: Musik und Stereoanlage · Mehr sehen »

Stereofonie

Mit Stereofonie (von und φωνή fōnē ‚Laut‘, ‚Ton‘) werden Techniken bezeichnet, die mit Hilfe von zwei oder mehr Schallquellen einen räumlichen Schalleindruck beim natürlichen Hören erzeugen.

Neu!!: Musik und Stereofonie · Mehr sehen »

Steven Mithen

Steven Mithen (* 16. Oktober 1960) ist ein britischer Archäologe.

Neu!!: Musik und Steven Mithen · Mehr sehen »

Stilpluralismus

Stilpluralismus bezeichnet den Zustand, dass in einer Epoche / Phase in ein und demselben gesellschaftlichen Kontext verschiedene Stilrichtungen als zeitgemäß gelten.

Neu!!: Musik und Stilpluralismus · Mehr sehen »

Streaming Media

Streaming Media bezeichnet die gleichzeitige Übertragung und Wiedergabe von Video- und Audiodaten über ein Rechnernetz.

Neu!!: Musik und Streaming Media · Mehr sehen »

Streichinstrument

Die Streichinstrumente (ital.: archi) sind Saiteninstrumente, bei denen die Saiten mit einem Bogen, seltener mit einem Stab oder Rad, durch Darüberstreichen in Schwingungen versetzt werden.

Neu!!: Musik und Streichinstrument · Mehr sehen »

Strophe

Eine Strophe (von; insbesondere: ‚Tanzwendung des Chors, während des Tanzes gesungener Gesang‘) ist ein Abschnitt eines lyrischen Textes.

Neu!!: Musik und Strophe · Mehr sehen »

Strukturwissenschaft

Mit dem Begriff Strukturwissenschaften werden Wissensgebiete zusammengefasst, die allgemein funktional wirksame Formen betrachten und weder im Allgemeinen noch im Speziellen Gegenstände der Natur oder der sozialen Wirklichkeit zum Gegenstand haben.

Neu!!: Musik und Strukturwissenschaft · Mehr sehen »

Stummfilm

Dreharbeiten in den New-Yorker Edison-Studios, um 1908 Als Stummfilm wird seit der Verbreitung des Tonfilms in den 1920er-Jahren ein Film ohne technisch-mechanisch vorbereitete Tonbegleitung bezeichnet.

Neu!!: Musik und Stummfilm · Mehr sehen »

Subjektivismus

Subjektivismus ist in der Philosophie und der Philosophiegeschichtsschreibung ein Sammelbegriff, mit dem seit der Neuzeit Positionen klassifiziert werden, nach denen Erkennen und Handeln hauptsächlich oder sogar ausschließlich subjektiv gerechtfertigt oder begründet werden können.

Neu!!: Musik und Subjektivismus · Mehr sehen »

Subkultur

Subkultur ist eine soziologische Bezeichnung für die mehr oder weniger abweichende Kultur der Teilgruppe einer Gesellschaft.

Neu!!: Musik und Subkultur · Mehr sehen »

Subliminal (Psychologie)

Subliminal (lat. sub: "unter" und limen: „Schwelle“, deutsch: unterschwellig; Ggt.: supraliminal, deutsch: überschwellig) ist ein Begriff aus der Psychologie.

Neu!!: Musik und Subliminal (Psychologie) · Mehr sehen »

Sumer

Ruinen von Ur Karte von Sumer Zusammenhänge der sumerisch-akkadischen Gottheiten Als Sumer bezeichnet man den südlichen Teil der Kulturlandschaft des mesopotamischen Schwemmlandes, das sich zwischen der heutigen Stadt Bagdad und dem Persischen Golf erstreckt.

Neu!!: Musik und Sumer · Mehr sehen »

Symbol

Sternbildes Löwe Der Terminus Symbol (altgriechisch σύμβολον sýmbolon ‚Erkennungszeichen‘) oder auch Sinnbild wird im Allgemeinen für Bedeutungsträger (Zeichen, Wörter, Gegenstände, Vorgänge etc.) verwendet, die eine Vorstellung bezeichnen (von etwas, das nicht gegenwärtig sein muss).

Neu!!: Musik und Symbol · Mehr sehen »

Symbolismus (Bildende Kunst)

Gustave Moreau: ''Die Erscheinung'', 1875 Eugen Bracht: Gestade der Vergessenheit, 1889 Franz von Stuck: ''Die Sünde'', 1893 Der Symbolismus bezeichnet eine Kunstströmung der Malerei und Bildhauerei des ausgehenden 19.

Neu!!: Musik und Symbolismus (Bildende Kunst) · Mehr sehen »

Synästhesie

Das Alphabet in der individuellen Wahrnehmung einer Synästhetin: Zu jedem Buchstaben gehört neben seiner Farbe auch noch eine ganz bestimmte Position im Raum. Die Synästhesie (von oder ‚zugleich wahrnehmen‘) bezeichnet hauptsächlich die Kopplung zweier oder mehrerer physisch getrennter Bereiche der Wahrnehmung.

Neu!!: Musik und Synästhesie · Mehr sehen »

Synergie

Die Synergie oder der Synergismus (oder συνεργισμός synergismós, „die Zusammenarbeit“) bezeichnet das Zusammenwirken von Lebewesen, Stoffen oder Kräften im Sinne von „sich gegenseitig fördern“ bzw.

Neu!!: Musik und Synergie · Mehr sehen »

Syntaktik

Syntaktik ist diejenige Abteilung der Semiotik (der allgemeinen Zeichenlehre), die mit den Beziehungen eines Zeichens zu anderen Zeichen zu tun hat.

Neu!!: Musik und Syntaktik · Mehr sehen »

Syntax

Unter Syntax (von de und de) versteht man allgemein ein Regelsystem zur Kombination elementarer Zeichen zu zusammengesetzten Zeichen in natürlichen oder künstlichen Zeichensystemen.

Neu!!: Musik und Syntax · Mehr sehen »

Synthesizer

Synthesizer im Technischen Museum Wien Ein Synthesizer (englische Aussprache) ist ein Musikinstrument, welches auf elektronischem Wege per Klangsynthese Töne erzeugt.

Neu!!: Musik und Synthesizer · Mehr sehen »

Systemische Therapie

Systemische Therapie (auch: Systemische Familientherapie) ist ein psychotherapeutisches Verfahren, dessen Schwerpunkt auf dem sozialen Kontext psychischer Störungen, insbesondere auf Interaktionen zwischen Mitgliedern der Familie und deren sozialer Umwelt liegt.

Neu!!: Musik und Systemische Therapie · Mehr sehen »

Tabulatur

Nicolaus Bruhns, „kleines“ Präludium e-moll in neuer deutscher Orgeltabulatur … Notation Tabulatur (‚tabellarisch ordnen‘; ‚Tafel‘, ‚(Spiel-)Brett‘) ist in der Musik eine Art der Notation für Musikstücke.

Neu!!: Musik und Tabulatur · Mehr sehen »

Tafelmusik

Als Tafelmusik wurde im 16.

Neu!!: Musik und Tafelmusik · Mehr sehen »

Takt (Musik)

Rhythmus Der Takt (von ‚Berührung‘, ‚Stoß‘) ist in der Musik eine Gruppierung von bestimmten Notenwerten mit gleicher Zählzeit, die meistens mit dem Grundschlag identisch sind.

Neu!!: Musik und Takt (Musik) · Mehr sehen »

Tala (Musik)

Ein Tala (sanskrit: ताल, tāla, auch tal, taal, in südindischen Sprachen: talam; im Englischen: clap) ist eine zyklisch wiederholte rhythmische Struktur in der klassischen indischen Musik und zählt neben dem Konzept des Raga, das die melodiöse Struktur festlegt, zu deren Grundprinzipien.

Neu!!: Musik und Tala (Musik) · Mehr sehen »

Tanach

Als Tanach oder Tenach bezeichnet das Judentum die Bibeltexte, die als normativ für die eigene Religion gelten.

Neu!!: Musik und Tanach · Mehr sehen »

Tantieme

Tantiemen sind ergebnisabhängige Vergütungen, die meistens neben einer festen Vergütung an Vorstandsmitglieder einer AG, an Geschäftsführer oder leitende Angestellte gezahlt werden.

Neu!!: Musik und Tantieme · Mehr sehen »

Tanz

Ballett, für viele der Inbegriff vollendeter Tanzkunst Tanz (von altfranzösisch: danse, dessen weitere Herkunft umstritten ist) ist die Umsetzung von Inspiration (meist Musik und/oder Rhythmus) in Bewegung.

Neu!!: Musik und Tanz · Mehr sehen »

Tanzball

Der „berühmteste Ball der Geschichte“Max Hastings (Hrsg.): ''http://books.google.co.uk/books?id.

Neu!!: Musik und Tanzball · Mehr sehen »

Tanzmusik

Als Tanzmusik bezeichnet man Musik, zu der getanzt werden kann bzw.

Neu!!: Musik und Tanzmusik · Mehr sehen »

Techno

Techno ist eine Musikrichtung, die in der zweiten Hälfte der 1980er-Jahre durch die Verschmelzung mehrerer Stilarten der elektronischen Tanzmusik entstanden ist.

Neu!!: Musik und Techno · Mehr sehen »

Tekla Bądarzewska

Tekla Bądarzewska-Baranowskas Grab auf dem Powązki-Friedhof Tekla Bądarzewska-Baranowska (* 1834 in Mława; † 29. September 1861 in Warschau) war eine polnische Komponistin.

Neu!!: Musik und Tekla Bądarzewska · Mehr sehen »

Tempo (Musik)

Das Tempo (ital. „Zeit“, „Zeitmaß“; Plural: Tempi /'tmpi/; von), auch Zeitmaß, gibt in der Musik an, wie schnell ein Stück zu spielen ist, bestimmt also die absolute Dauer der Notenwerte.

Neu!!: Musik und Tempo (Musik) · Mehr sehen »

Terminologie

Der Ausdruck Terminologie ist mehrdeutig.

Neu!!: Musik und Terminologie · Mehr sehen »

Terz (Musik)

Terz (von: „die Dritte“) bezeichnet in der Musik.

Neu!!: Musik und Terz (Musik) · Mehr sehen »

The Clash

The Clash (engl. „Der Zusammenprall“) war eine britische Rockband, die 1976 in London gegründet wurde.

Neu!!: Musik und The Clash · Mehr sehen »

Theaterwissenschaft

Theaterwissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit theatralen Phänomenen von der Antike bis zur Gegenwart.

Neu!!: Musik und Theaterwissenschaft · Mehr sehen »

Thema (Musik)

Ein Thema (griech., eigtl. „das Gesetzte“) ist eine mehr oder weniger prägnante musikalische Gestalt, die als tragender Grundgedanke eines Musikstücks auf Wiederkehr, Abwandlung und Verarbeitung hin angelegt ist und ggf.

Neu!!: Musik und Thema (Musik) · Mehr sehen »

Theodor W. Adorno

Theodor W. Adorno (1964) Theodor W. Adorno (* 11. September 1903 in Frankfurt am Main; † 6. August 1969 in Visp, Schweiz; eigentlich Theodor Ludwig Wiesengrund) war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist.

Neu!!: Musik und Theodor W. Adorno · Mehr sehen »

Theologie

Theologie (von θεός theós ‚Gott‘ und λόγος lógos ‚Wort, Rede, Lehre‘) bedeutet „die Lehre von Gott“ oder Göttern im Allgemeinen und die Lehren vom Inhalt eines spezifischen religiösen Glaubens und seinen Glaubensdokumenten im Besonderen.

Neu!!: Musik und Theologie · Mehr sehen »

Third Stream

Third Stream (engl. dritte Strömung) wird eine von dem US-amerikanischen Komponisten Gunther Schuller zu Beginn der 1950er Jahre initiierte Musikrichtung genannt, welche die europäische Neue Musik mit dem Modern Jazz verbindet und eine Musik jenseits von E- und U-Musik hervorbringen sollte.

Neu!!: Musik und Third Stream · Mehr sehen »

Thomas Alva Edison

Thomas Alva Edison (ca. 1922) Thomas Alva Edisons Unterschrift Thomas Alva Edison (* 11. Februar 1847 in Milan, Ohio; † 18. Oktober 1931 in West Orange, New Jersey) war ein US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet der Elektrizität und Elektrotechnik.

Neu!!: Musik und Thomas Alva Edison · Mehr sehen »

Thot

Thot (oder Thoth, Tehut, Tahuti, Djehuti) ist in der ägyptischen Mythologie der ibisköpfige oder paviangestaltige Gott des Mondes, der Magie, der Wissenschaft, der Schreiber, der Weisheit und des Kalenders.

Neu!!: Musik und Thot · Mehr sehen »

Tiefdruckverfahren

A: Papier, B: Farbe, C: Druckform;1: Farbbehälter, 2: Druckformzylinder,3: Rakel, 4: Druckzylinder, 5: Papier Das Tiefdruckverfahren ist eine Drucktechnik, bei der die abzubildenden Elemente als Vertiefungen in der Druckform vorliegen.

Neu!!: Musik und Tiefdruckverfahren · Mehr sehen »

Tiefenpsychologie

Sigmund Freud (1856–1939) gilt als Begründer der Tiefenpsychologie Der Begriff Tiefenpsychologie fasst alle psychologischen und psychotherapeutischen Ansätze zusammen, die den unbewussten seelischen Vorgängen einen hohen Stellenwert für die Erklärung menschlichen Verhaltens und Erlebens beimessen.

Neu!!: Musik und Tiefenpsychologie · Mehr sehen »

Ton (Musik)

Ton bezeichnet in der Musik ein Schallereignis (sowie dessen Höreindruck und gedankliche Abstraktion), das von Musikinstrumenten, der menschlichen Stimme oder anderweitig erzeugt wird und dem eine mehr oder weniger exakte Tonhöhe zugeordnet werden kann.

Neu!!: Musik und Ton (Musik) · Mehr sehen »

Tonalität (Musik)

Tonalität ist in der Musik ein System hierarchischer Tonhöhenbeziehungen, die auf einen Grundton (als „Zentrum“ einer Tonleiter) beziehungsweise eine Tonika (Zentrum einer Tonart) bezogen sind.

Neu!!: Musik und Tonalität (Musik) · Mehr sehen »

Tonart

Eine Tonart wird im Rahmen der seit etwa 1600 etablierten Dur-Moll-Tonalität durch die Feststellung des Tongeschlechts (Dur oder Moll) und des Grundtons der verwendeten Tonleiter bestimmt.

Neu!!: Musik und Tonart · Mehr sehen »

Tonaufnahme

Als Tonaufnahme oder Tonaufzeichnung im engeren, technischen Sinn bezeichnet man die Aufzeichnung und Wiedergabe von Schall, also von Geräuschen, Tönen, Musik und Sprache, mit Audiorekordern.

Neu!!: Musik und Tonaufnahme · Mehr sehen »

Tonband

Tonband auf Spule Tonbandspulen auf einem Telefunken Magnetophon 3000hifi Tonbandgerät (1973) Ein Tonband (Magnettonband) ist ein Stahl-, Papier- oder Kunststoffband, das mit magnetischen Stoffen, speziellen Metalloxiden (z. B. Eisen(III)-oxid) oder Reineisenpulver beschichtet ist.

Neu!!: Musik und Tonband · Mehr sehen »

Tonbandgerät

Revox PR99 Mk II, etwa 1985 Ein Tonbandgerät ist ein Audiorekorder zur analogen Tonaufzeichnung auf Tonbandmaterial.

Neu!!: Musik und Tonbandgerät · Mehr sehen »

Tondauer

Die Tondauer ist einer der musikalischen Parameter, die sich auf den einzelnen Ton oder Klang beziehen und gibt dessen Zeitintervall an.

Neu!!: Musik und Tondauer · Mehr sehen »

Tonfilm

Unter Tonfilm versteht man im Allgemeinen einen Film, der im Unterschied zum live begleiteten Stummfilm mit technisch-wiederholbarer Schallbegleitung versehen ist.

Neu!!: Musik und Tonfilm · Mehr sehen »

Tongestaltung

Tongestaltung ist die kreative Arbeit mit Klängen und Geräuschen.

Neu!!: Musik und Tongestaltung · Mehr sehen »

Tonhöhe

Die Tonhöhe wird in der Praxis mit der Frequenz (Schwingungsanzahl pro Zeitspanne) eines hörbaren Tones gleichgesetzt, genauer: mit der Grundfrequenz, also der Frequenz des tiefsten Teiltons in dem betreffenden Klang (siehe z. B. Stimmung (Musik), Intervall (Musik), Kammerton).

Neu!!: Musik und Tonhöhe · Mehr sehen »

Tonika

Tonika (tonisch zu τόνος tonos ‚Spannung‘).

Neu!!: Musik und Tonika · Mehr sehen »

Toningenieur

Toningenieur (Sound Engineer, Audio Engineer oder auch Balance Engineer) ist ein technischer Beruf, der in den Bereichen Tontechnik, Studio- und Tonaufnahme, Aufnahmetechnik (Digital/Analog), Signalverarbeitung, Akustik und Computerproduktionen angesiedelt ist.

Neu!!: Musik und Toningenieur · Mehr sehen »

Tonleiter

Eine Tonleiter oder (Ton-)Skala ist in der Musik eine Reihe von der Tonhöhe nach geordneten Tönen, die durch Rahmentöne begrenzt wird, jenseits derer die Tonreihe in der Regel wiederholbar ist.

Neu!!: Musik und Tonleiter · Mehr sehen »

Tonmalerei

Als Tonmalerei bezeichnet man eine Nachbildung von Natur- oder Kulturerscheinungen mit musikalischen Mitteln.

Neu!!: Musik und Tonmalerei · Mehr sehen »

Tonmeister

Tonmeister (auch Musikregisseur oder englisch recording producer, balance engineer) ist im deutschsprachigen Raum ein künstlerisch-technischer Beruf, der einen Hochschulabschluss voraussetzt.

Neu!!: Musik und Tonmeister · Mehr sehen »

Tonstudio

Tonstudio – Im Regieraum oder in der Tonregie Toningenieur am Mischpult der DBC Ein Tonstudio ist eine Einrichtung zur Aufnahme und Bearbeitung von Schallereignissen.

Neu!!: Musik und Tonstudio · Mehr sehen »

Tonsystem

Tonsystem bezeichnet den in einer Musikkultur verwendeten Tonvorrat und die Ordnungsprinzipien, die den Tonbeziehungen zugrunde liegen und die Funktionen einzelner Töne bzw.

Neu!!: Musik und Tonsystem · Mehr sehen »

Tontechniker

Als Tontechniker werden umgangssprachlich Personen bezeichnet, die im Umfeld der Tonaufnahme aktiv sind.

Neu!!: Musik und Tontechniker · Mehr sehen »

Tonträger

Ein Tonträger (ugs. auch (Ton-)Konserve) ist ein technisches Medium zur Speicherung und Übertragung akustischer Signale, insbesondere von Musik und Sprache.

Neu!!: Musik und Tonträger · Mehr sehen »

Tonträgerunternehmen

Stapel kommerzieller Musik-CDs Ein Tonträgerunternehmen (umgangssprachlich Plattenfirma) ist ein Unternehmen der Musikindustrie, das die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Musik und ihrer Interpreten auf Tonträgern betreibt.

Neu!!: Musik und Tonträgerunternehmen · Mehr sehen »

Tournee

Eine Tournee (abgeleitet vom französischen Tournée; englische, auch im Französischen in geographischen und sportlichen Kontexten gebräuchliche Kurzform: Tour) ist eine Serie von Auftritten eines oder mehrerer Künstler an verschiedenen Orten, also etwa die Gastspiele eines Theater-Ensembles außerhalb seiner angestammten Wirkungsstätte, eine Gastspielreise eines Tourneetheaters oder eine Konzertreise mit mehreren Auftritten eines Musikers oder einer Musikgruppe.

Neu!!: Musik und Tournee · Mehr sehen »

Traditionelle afrikanische Musik

Traditionelle afrikanische Musik ist eine unscharfe Bezeichnung für die in schwarzafrikanischen Ländern gespielte Musik, die als nicht oder nur gering von Musikstilen außerhalb der Region beeinflusst gilt.

Neu!!: Musik und Traditionelle afrikanische Musik · Mehr sehen »

Traktat

Ein Traktat (von lateinisch tractatus „Abhandlung, Erörterung“, von tractare) ist als Literaturgattung eine schriftliche Abhandlung und dadurch gekennzeichnet, dass zwischen Kapiteln und vollständigem Text keine weiteren Gliederungsstrukturen vorhanden sind.

Neu!!: Musik und Traktat · Mehr sehen »

Transistorradio

Ein Transistorradio ist ein Rundfunkempfangsgerät, bei dem ausschließlich Transistoren als aktive Bauelemente eingesetzt werden.

Neu!!: Musik und Transistorradio · Mehr sehen »

Transkulturelle Gesellschaft

Die transkulturelle Gesellschaft ist ein Gesellschaftskonzept bzw.

Neu!!: Musik und Transkulturelle Gesellschaft · Mehr sehen »

Transzendentale Deduktion

Transzendentale Deduktion ist nach der Kritik der reinen Vernunft von Immanuel Kant die Rechtfertigung der Annahme der objektiven Gültigkeit der aus der Urteilstafel abgeleiteten Kategorien durch den Beweis, dass diese unentbehrliche Bestandteile des – nach Kant einzig adäquaten – theoretischen Bezugsrahmens sind, innerhalb dessen Vorstellungen als Wahrnehmungen von Gegenständen gedeutet werden.

Neu!!: Musik und Transzendentale Deduktion · Mehr sehen »

Transzendenz

Otto van Veen, Emblem „Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat“ (1 Kor 2,9) Transzendenz (von „das Übersteigen“) bezeichnet in Philosophie, Theologie und Religionswissenschaft ein Verhältnis von Gegenständen zu einem bestimmten Bereich möglicher Erfahrung oder den Inbegriff dieses Verhältnisses.

Neu!!: Musik und Transzendenz · Mehr sehen »

Tristan und Isolde (Oper)

Tristan und Isolde ist ein Musikdrama von Richard Wagner, der das Werk selbst als „Handlung in drei Aufzügen“ bezeichnete.

Neu!!: Musik und Tristan und Isolde (Oper) · Mehr sehen »

Tritonus

Der Tritonus, gelegentlich auch Halboktave genannt, ist ein musikalisches Intervall, das drei Ganztöne umspannt.

Neu!!: Musik und Tritonus · Mehr sehen »

Trobador

Wilhelm IX. von Aquitanien – Darstellung aus Bibliothèque Nationale, MS cod. fr. 12473, 13. Jahrhundert Als Trobador (ursprüngliche okzitanische Wortform) oder Troubadour (französierte Wortform) bezeichnet man den Dichter, Komponisten und Sänger höfischer mittelalterlicher Lieder, insbesondere der in okzitanischer Sprache verfassten Trobadordichtung im südlichen Frankreich.

Neu!!: Musik und Trobador · Mehr sehen »

Trugschluss (Musik)

Als Trugschluss werden in der Musiktheorie Formen von Kadenzflucht (von ital. sfuggir la cadenza) bezeichnet, bei denen der Schlussklang eines vollkommenen authentischen Ganzschlusses, der ein Stück oder einen Abschnitt beschließen könnte, abgewandelt bzw.

Neu!!: Musik und Trugschluss (Musik) · Mehr sehen »

Tschechische Sprache

Die tschechische Sprache (veraltet böhmische Sprache; tschechisch: český jazyk bzw. čeština) gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Musik und Tschechische Sprache · Mehr sehen »

Turmblasen

Turmbläser Marienkirche (Krakau) 1968 Turmblasen (auch Turmmusik) ist eine musikalische Aufführungsform, die ursprünglich zu den traditionellen Aufgaben eines Türmers oder Stadtpfeifers, später auch des Ratstrompeters gehörte.

Neu!!: Musik und Turmblasen · Mehr sehen »

Undezime

Als Undezime (v. lat. undecimus: „der elfte“) bezeichnet man in der Musik ein Intervall, das sich aus Oktave und Quarte zusammensetzt und damit elf Tonstufen einer diatonischen, heptatonischen Tonleiter umspannt (z. B. c–f1).

Neu!!: Musik und Undezime · Mehr sehen »

Universalien der Musikwahrnehmung

Unter Universalien der Musikwahrnehmung werden Elemente der Musikwahrnehmung und -verarbeitung verstanden, die als angeboren, d. h.

Neu!!: Musik und Universalien der Musikwahrnehmung · Mehr sehen »

Unterhaltungselektronik

Ein typisches Beispiel der Unterhaltungselektronik Unterhaltungselektronik ist ein Sammelbegriff für Elektrogeräte, die der Unterhaltung des Benutzers dienen.

Neu!!: Musik und Unterhaltungselektronik · Mehr sehen »

Unterhaltungskünstler

Als Unterhaltungskünstler, auch Entertainer (engl. „Unterhalter“), wird eine Person bezeichnet, die durch Schauspiel, Tanz, Akrobatik, Musik, Gesang, Comedyeinlagen, Zauberkunst, Puppenspiel, Moderation oder Kabarett Menschen unterhält.

Neu!!: Musik und Unterhaltungskünstler · Mehr sehen »

Unternehmenshymne

Eine Unternehmenshymne ist die Hymne eines Unternehmens.

Neu!!: Musik und Unternehmenshymne · Mehr sehen »

Urheberrecht

Das Urheberrecht bezeichnet zunächst das subjektive und absolute Recht auf den Schutz geistigen Eigentums in ideeller und materieller Hinsicht.

Neu!!: Musik und Urheberrecht · Mehr sehen »

Urheberrechtsverletzung

Ein Laden mit Schwarzkopien in Thailand Eine Urheberrechtsverletzung ist ein Verstoß gegen die Urheberrechte.

Neu!!: Musik und Urheberrechtsverletzung · Mehr sehen »

US-Dollar

Der US-Dollar (United States Dollar; Abkürzung: USD; Symbol: $) ist die offizielle Währungseinheit der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Musik und US-Dollar · Mehr sehen »

Usenet

Diskussionen werden im Newsreader als Bäume dargestellt. Hier eine Newsgroup in dem Programm Mozilla Thunderbird. Das Usenet (//, urspr. Unix User Network – für ‚Unix-Benutzer-Netzwerk‘) ist ein weltweites, elektronisches Netzwerk, das einen eigenen selbstständigen Dienst des Internets neben dem World Wide Web darstellt.

Neu!!: Musik und Usenet · Mehr sehen »

Vaudeville

Der Ausdruck Vaudeville bezeichnet.

Neu!!: Musik und Vaudeville · Mehr sehen »

Veda

Der Veda (auch Weda) oder die Veden (Sanskrit, m., वेद, veda, „Wissen“, „heilige Lehre“) ist eine zunächst mündlich überlieferte, später verschriftete Sammlung religiöser Texte im Hinduismus.

Neu!!: Musik und Veda · Mehr sehen »

Venedig

Karte der Lagune von Venedig Venedig (venezianisch Venesia oder) ist eine Stadt im Nordosten Italiens.

Neu!!: Musik und Venedig · Mehr sehen »

Venezianische Mehrchörigkeit

Mehrchörige Kirchenmusik Mehrchörige Aufführung im Salzburger Dom (17. Jahrhundert) Der Begriff venezianische Mehrchörigkeit bezeichnet eine Musikpraxis, die Mitte des 16. Jahrhunderts in der späten Renaissance in Italien aufkam.

Neu!!: Musik und Venezianische Mehrchörigkeit · Mehr sehen »

Venus (Planet)

Die Venus ist mit einer durchschnittlichen Sonnenentfernung von 108 Millionen Kilometern der zweitinnerste und mit einem Durchmesser von ca.

Neu!!: Musik und Venus (Planet) · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Musik und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Verhaltenstherapie

Mit Verhaltenstherapie (VT) wird ein Spektrum von Methoden im Fachgebiet der Psychotherapie bezeichnet.

Neu!!: Musik und Verhaltenstherapie · Mehr sehen »

Verleger

Der Verleger ist Leiter eines Verlages für Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Musiknoten, Kalender oder andere Medienprodukte (CDs, DVDs, Online-Medien, PC-Software, Spiele etc.). Er ist (häufig) als Eigentümer oder Geschäftsführer für den Verlag in seiner Gesamtheit verantwortlich.

Neu!!: Musik und Verleger · Mehr sehen »

Vertrieb

Der Vertrieb ist eine betriebliche Funktion in Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen für Kunden oder Endverbraucher verfügbar machen soll.

Neu!!: Musik und Vertrieb · Mehr sehen »

Verwandte Schutzrechte

Als verwandte Schutzrechte (auch: Nachbarrechte oder Leistungsschutzrechte) bezeichnet man in den Rechtswissenschaften und dort speziell im Immaterialgüterrecht gewisse Rechte, die eine enge Beziehung oder Ähnlichkeit zu den Urheberrechten aufweisen.

Neu!!: Musik und Verwandte Schutzrechte · Mehr sehen »

Verwertungsgesellschaft

Eine Verwertungsgesellschaft ist eine Einrichtung, die Urheberrechte oder verwandte Schutzrechte treuhänderisch für eine große Anzahl von Urhebern oder Inhabern verwandter Schutzrechte zur gemeinsamen Auswertung kollektiv wahrnimmt.

Neu!!: Musik und Verwertungsgesellschaft · Mehr sehen »

Virtuose

Wilhelm Busch: Szene 12 und 13 aus ''Der Virtuos'' Ein Virtuose ist jemand, der eine bestimmte Fähigkeit bis zur Perfektion oder mithilfe einer besonderen Musikalität und Technik beherrscht.

Neu!!: Musik und Virtuose · Mehr sehen »

Vitruv

Vitruv, ''De architectura'' in der Handschrift Florenz, Biblioteca Medicea Laurenziana, Plut. 30.10, fol. 1r (15. Jahrhundert) Vitruv (Marcus Vitruvius Pollio) war ein römischer Architekt, Ingenieur und Architekturtheoretiker.

Neu!!: Musik und Vitruv · Mehr sehen »

Vitruvianischer Mensch

Als vitruvianischer Mensch (lat. homo vitruvianus, auch: Vitruvianische Figur) wird eine Darstellung des Menschen nach den vom antiken Architekten und Ingenieur Vitruv(ius) formulierten und idealisierten Proportionen bezeichnet.

Neu!!: Musik und Vitruvianischer Mensch · Mehr sehen »

Vladimír Karbusický

Vladimír Karbusický (* 9. April 1925 in Velim; † 23. Mai 2002 in Hamburg) war ein tschechischer Musikwissenschaftler.

Neu!!: Musik und Vladimír Karbusický · Mehr sehen »

Vokalmusik

Vokalmusik ist Musik, die mit der menschlichen Stimme ausgeführt wird, im Gegensatz zur Instrumentalmusik.

Neu!!: Musik und Vokalmusik · Mehr sehen »

Volkslied

Ein Volkslied ist ein Lied, das die weitestmögliche Verbreitung in einer sozialen Gruppe und durch diese findet.

Neu!!: Musik und Volkslied · Mehr sehen »

Volksmusik

Deutsche Sonderbriefmarke von 2001 Volksmusik bezeichnet die traditionelle, häufig schriftlos überlieferte Musik.

Neu!!: Musik und Volksmusik · Mehr sehen »

Vorstellung

Eine Vorstellung oder Imagination ist ein Bewusstseins­inhalt, der in verschiedenen Zusammenhängen vorkommen kann.

Neu!!: Musik und Vorstellung · Mehr sehen »

Wahrheitswert

Ein Wahrheitswert ist in Logik und Mathematik ein logischer Wert, den eine Aussage in Bezug auf Wahrheit annehmen kann.

Neu!!: Musik und Wahrheitswert · Mehr sehen »

Wahrnehmung

Wahrnehmung (auch Perzeption genannt) ist der Prozess und das Ergebnis der Informationsgewinnung und -verarbeitung von Reizen aus der Umwelt und dem Körperinnern eines Lebewesens.

Neu!!: Musik und Wahrnehmung · Mehr sehen »

Walkman

Offizielles Walkman-Logo (seit 2000) Walkman ist eine Marke der Firma Sony für ein tragbares Abspielgerät von Musik (u. a. in Form von Kassetten, CDs, MiniDiscs oder auch MP3- und Video-Dateien).

Neu!!: Musik und Walkman · Mehr sehen »

Walter Odington

Walter Odington (* vor 1298; † nach 1316) war ein englischer Mönch, Mathematiker und Musiktheoretiker.

Neu!!: Musik und Walter Odington · Mehr sehen »

Ware

Eine Ware im Sinne der Wirtschaftswissenschaften ist ein materielles Wirtschaftsgut, welches Gegenstand des Warenhandels ist und als Gegenstand des Warenumsatzes in Betracht kommt.

Neu!!: Musik und Ware · Mehr sehen »

Wassily Kandinsky

Wassily Kandinsky, um 1913 Monogramm von Wassily Kandinsky Wassily Kandinsky (/Wassili Wassiljewitsch Kandinski, wiss. Transliteration Vasilij Vasil'evič Kandinskij; * in Moskau; † 13. Dezember 1944 in Neuilly-sur-Seine, Frankreich) war ein russischer Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker, der auch in Deutschland und Frankreich lebte und wirkte.

Neu!!: Musik und Wassily Kandinsky · Mehr sehen »

Wörterbuch

Wörterbuch aus Uruk, um 600 v. Chr., mit einer Systematisierung der Zeichen Ein Wörterbuch ist ein Nachschlagewerk, das Wörter oder andere sprachliche Einheiten in einer meist alphabetisch sortierten Liste verzeichnet und jedem Eintrag (Lemma) erklärende Informationen oder sprachliche Äquivalente zuordnet.

Neu!!: Musik und Wörterbuch · Mehr sehen »

Website

Startseite der Website der deutschsprachigen Wikipedia, November 2013 Eine Website, auch Webpräsenz, Webauftritt oder Webangebot, ist die – unter einer bestimmten Domain zusammengefasste – Präsenz eines privaten oder unternehmerischen Anbieters im weltweiten Netz (World Wide Web).

Neu!!: Musik und Website · Mehr sehen »

Weltmusik

Weltmusik (engl. world music) ist zum einen die Bezeichnung für die im Zuge fortschreitender Globalisierung entstandenen Mischformen aus westlichen und nicht-westlichen Musikpraktiken.

Neu!!: Musik und Weltmusik · Mehr sehen »

Werbespot

Werbefilmausschnitt der US-amerikanischen Telefonfirma AT&T (1926) Ein Werbespot ist ein kurzer Film oder Audioclip, mit dem für eine Ware, eine Marke oder eine Dienstleistung geworben wird.

Neu!!: Musik und Werbespot · Mehr sehen »

Werbung

Gebäudefläche als Bildschirm für animierte Leuchtwerbung (Piccadilly Circus, London, 2006) Als Werbung wird die Verbreitung von Informationen in der Öffentlichkeit oder an ausgesuchte Zielgruppen, zwecks Bekanntmachung, Verkaufsförderung oder Image­pflege von meist gewinnorientierten Unternehmen bzw.

Neu!!: Musik und Werbung · Mehr sehen »

Werk (Urheberrecht)

Ein Werk ist eine geschützte oder eine schützbare Schöpfung im Sinne des Urheberrechts.

Neu!!: Musik und Werk (Urheberrecht) · Mehr sehen »

Werturteil

Ein Werturteil drückt positive oder negative Auszeichnung aus, die in der Stellungnahme einer Person bezüglich eines mehr oder minder genau bestimmten Objekts enthalten ist.

Neu!!: Musik und Werturteil · Mehr sehen »

Wiener Klassik

Die Wiener Klassik (1770–1830) ist eine Stilrichtung der europäischen Kunstmusik.

Neu!!: Musik und Wiener Klassik · Mehr sehen »

Wiener Musikverein

Musikvereinsgebäude, 2006 (links der Musikvereinsplatz, rechts der Karlsplatz) Der Wiener Musikverein (beziehungsweise das Haus des Wiener Musikvereins) ist ein traditionsreiches Konzerthaus in Wien.

Neu!!: Musik und Wiener Musikverein · Mehr sehen »

Wiener Schule (Moderne)

Als Wiener Schule der Moderne (gelegentlich auch Zweite Wiener Schule oder Neue Wiener Schule oder Wiener atonale Schule genannt) wird in der Musikgeschichte der sich um Arnold Schönberg (darum auch Schönberg-Schule genannt) am Beginn des 20.

Neu!!: Musik und Wiener Schule (Moderne) · Mehr sehen »

Wilhelm Heinrich Wackenroder

Wilhelm Heinrich Wackenroder Wilhelm Heinrich Wackenroder (* 13. Juli 1773 in Berlin; † 13. Februar 1798 in Berlin) war ein deutscher Jurist.

Neu!!: Musik und Wilhelm Heinrich Wackenroder · Mehr sehen »

Wilhelm Heinse

Johann Friedrich Eich, 1779, Gleimhaus Halberstadt Heinsedenkmal in Langewiesen Tafel am Heinsedenkmal Langewiesen Geburtshaus Heinses in Langewiesen, heute Museum Grabstätte im Aschaffenburger Altstadtfriedhof Johann Jakob Wilhelm Heinse, eigentlich Heintze, (* 15. Februar 1746 in Langewiesen, Sachsen-Weimar-Eisenach; † 22. Juni 1803 in Aschaffenburg) war ein deutscher Schriftsteller, Gelehrter und Bibliothekar.

Neu!!: Musik und Wilhelm Heinse · Mehr sehen »

Wilhelm Pape

Johann Georg Wilhelm Pape (* 3. Januar 1807 in Berlin; † 23. Februar 1854 ebenda) war ein deutscher klassischer Philologe und Lexikograf.

Neu!!: Musik und Wilhelm Pape · Mehr sehen »

Wissenschaftliche Buchgesellschaft

(altes) Logo der WBG Das Verlagshaus der WBG in Darmstadt Bücher des Verlages Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG; bis März 1955 Wissenschaftliche Buchgemeinschaft) ist ein deutscher Verlag in der Rechtsform eines wirtschaftlichen Vereins durch staatliche Verleihung des Landes Hessen gem.

Neu!!: Musik und Wissenschaftliche Buchgesellschaft · Mehr sehen »

Wohltemperierte Stimmung

Als wohltemperierte Stimmung bezeichnet man ein temperiertes Stimmungssystem für Musikinstrumente mit festgelegten Tonhöhen (Klavier, Orgel, Harfe u. a.), das im Unterschied zur reinen oder mitteltönigen Stimmung, die nur eine begrenzte Anzahl von Tonarten verfügbar machen, die uneingeschränkte Verwendung aller Tonarten des Quintenzirkels ermöglicht.

Neu!!: Musik und Wohltemperierte Stimmung · Mehr sehen »

Wolf Kampmann

Wolf Kampmann (* 1962 in Zwickau) ist ein deutscher Musikjournalist und Schriftsteller.

Neu!!: Musik und Wolf Kampmann · Mehr sehen »

Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart, mit vollständigem Taufnamen: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Jänner 1756 in Salzburg, Fürsterzbistum Salzburg, HRR; † 5. Dezember 1791 in Wien, Erzherzogtum Österreich, HRR), war ein Salzburger Musiker und Komponist der Wiener Klassik.

Neu!!: Musik und Wolfgang Amadeus Mozart · Mehr sehen »

Wort

Lateinischer Text ohne erkennbare Wortumbrüche Ein Wort ist eine selbständige sprachliche Einheit.

Neu!!: Musik und Wort · Mehr sehen »

Wort-Ton-Verhältnis

Mit dem Begriff Wort-Ton-Verhältnis wird in der Vokalmusik das Maß des Einflusses des Textinhalts auf die musikalische Gestaltung einer Komposition beschrieben.

Neu!!: Musik und Wort-Ton-Verhältnis · Mehr sehen »

Wozzeck (Berg)

Wozzeck ist eine Oper in drei Akten mit 15 Szenen von Alban Berg.

Neu!!: Musik und Wozzeck (Berg) · Mehr sehen »

Zeichen

Ein Zeichen ist im weitesten Sinne etwas, das auf etwas anderes hindeutet, etwas bezeichnet.

Neu!!: Musik und Zeichen · Mehr sehen »

Zeichnung (Kunst)

Feder und Tinte, 1509) Eine Zeichnung ist ein (Ab-)Bild, das ein Motiv (Sujet) in vereinfachender Weise mit Linien und Strichen darstellt.

Neu!!: Musik und Zeichnung (Kunst) · Mehr sehen »

Zeitintervall

Ein Zeitintervall – auch Zeitabstand, Zeitabschnitt, Zeitspanne, Zeitraum, Weile, Zeitphase oder Zeitperiode – ist ein mehr oder weniger ausgedehnter Teil der Zeit als Dauer.

Neu!!: Musik und Zeitintervall · Mehr sehen »

Zen

Leerheit und Vollendung Zen-Buddhismus oder Zen (chinesisch Chan, koreanisch Seon, vietnamesisch Thiền) ist eine in China ab etwa dem 5.

Neu!!: Musik und Zen · Mehr sehen »

Zoltán Kodály

Gedenktafel in der Andrássy út in Budapest Zoltán Kodály (* 16. Dezember 1882 in Kecskemét; † 6. März 1967 in Budapest) war ein ungarischer Komponist, Musikpädagoge und Musikethnologe.

Neu!!: Musik und Zoltán Kodály · Mehr sehen »

Zunft

Als Zünfte – von althochdeutsch zumft „zu ziemen“ – bezeichnet man ständische Körperschaften von Handwerkern, wie sie seit dem Mittelalter zur Wahrung gemeinsamer Interessen entstanden und bis ins 19.

Neu!!: Musik und Zunft · Mehr sehen »

1. Sinfonie (Beethoven)

Die Arbeit an der 1.

Neu!!: Musik und 1. Sinfonie (Beethoven) · Mehr sehen »

1. Sinfonie (Mahler)

Die 1.

Neu!!: Musik und 1. Sinfonie (Mahler) · Mehr sehen »

2. Sinfonie (Mahler)

Die 2.

Neu!!: Musik und 2. Sinfonie (Mahler) · Mehr sehen »

6. Sinfonie (Beethoven)

Die Sinfonie Nr.

Neu!!: Musik und 6. Sinfonie (Beethoven) · Mehr sehen »

6. Sinfonie (Mahler)

Die 6.

Neu!!: Musik und 6. Sinfonie (Mahler) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Bürgerliche Musik, Musikalität.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »