Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Seele

Index Seele

Ein Engel und ein Teufel im Streit um die Seele eines sterbenden Bischofs. Katalanisches Tempera-Gemälde, 15. Jahrhundert Der Ausdruck Seele hat vielfältige Bedeutungen, je nach den unterschiedlichen mythischen, religiösen, philosophischen oder psychologischen Traditionen und Lehren, in denen er vorkommt.

691 Beziehungen: A priori, Aëtios (Philosoph), Abbild, Abraham bar Chija, Abraham ibn Daud, Abraham ibn Esra, Abstieg Christi in die Unterwelt, Abstraktion, Ach (ägyptische Mythologie), Achilleus, Achim Stephan, Adi Granth, Adolf Leo Oppenheim, Affekt, Ahnenkult, Ajivika, Akkad, Akkadische Sprache, Akt und Potenz, Al-Fārābī, Al-Ghazālī, Al-Isra, Al-Kindi (Philosoph), Albertus Magnus, Albrecht von Haller, Alfred Jeremias, Allan Kardec, Allegorie, Allerseelen, Alltagspsychologie, Altägyptische Religion, Altes Ägypten, Altes Reich, Altfranzösische Sprache, Althochdeutsch, Altruismus, Amor (Mythologie), Amor und Psyche, Amoräer, Anakreon, Anamnesis, Anatta, Anaxagoras, Anaximenes, Anne Conway, Ansgar Beckermann, Anthroposophie, Antigone (Sophokles), Antonio Balestra, Apollinaris von Laodicea, ..., Apologet, Apologie (Platon), Apuleius, Archiv für Begriffsgeschichte, Arme Seelen, Askese, Astralleib, Atheismus, Athenagoras von Athen, Atman, Atom, Atomismus, Atraḫasis-Epos, Außersinnliche Wahrnehmung, Auferstehung, Aufklärung, Augustiner-Chorherren, Augustinus von Hippo, Averroës, Averroismus, Avestische Sprache, Avicenna, Axiologie (Philosophie), Az-Zumar, Étienne Balázs, Ba (ägyptische Mythologie), Babylonien, Bachja ibn Pakuda, Baltimore, Barbara Feichtinger-Zimmermann, Bartel Leendert van der Waerden, Basilides (Gnostiker), Bedeutung des Veda, Behaviorismus, Benno Erdmann, Bernard Bolzano, Bernd Janowski, Bernhard von Clairvaux, Bertha Dudde, Bewusstsein, Bhakti-Yoga, Bildende Kunst, Bonaventura, Brahman (Philosophie), Buddhismus, Buddhismus in Japan, Burkhard Mojsisch, Cambridger Platoniker, Carl Gustav Jung, Cartesianismus, Cassiodor, Charles Darwin, Charvaka, Chinesische Kultur, Chinesische Philosophie, Chinesischer Volksglaube, Christine Walde, Christof Rapp, Christologie, Christoph von Sigwart, Chrysippos von Soloi, Claudianus Mamertus, Clemens von Alexandria, Clemens Zintzen, Daniel Dennett, Das Gute, David Armstrong, David Chalmers, David Hartley, David Hume, David Kellogg Lewis, David Konstan, Dämon, De anima, Demiurg, Demokrit, Determinismus, Dialektik der Aufklärung, Die Christengemeinschaft, Dietrich von Freiberg, Ding an sich, Diogenes von Apollonia, Diskurs, Dispositionelle Eigenschaft, Diyu, Dogenpalast, Dogma, Dominikaner, Donald Davidson, Dorothea Frede, Dualismus, Duat, Eberhard Jüngel, Eberhard Otto (Ägyptologe), Ecce homo (Nietzsche), Edmund Husserl, Eidola, Elektrophysiologie, Eliminativer Materialismus, Emanation (Philosophie), Emanuel Swedenborg, Emil Brunner (Theologe), Empedokles, Empfindsamkeit, Empirie, Empirismus, Enchiridion Symbolorum, Encyclopædia Iranica, Entelechie, Entität, Enzyklika, Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften, Epikur, Erbsünde, Erich Ebeling (Altorientalist), Erkenntnistheorie, Ernst Cassirer, Erwin Rohde, Eschatologie, Esoterik, Essener, Ethik, Ethnische Religionen, Ethologie, Evangelium (Buch), Evolution, Evolutionstheorie, Existenzphilosophie, Exzentrische Positionalität, Fachr ad-Dīn ar-Rāzī, Fühlen (Psychologie), Fünftes Laterankonzil, Fürbittengebet, Fegefeuer, Feinstofflichkeit, Feng Youlan, Flavius Josephus, Florian C. Reiter, Franziskanische Orden, Frühe Neuzeit, Freier Wille, Freiseele, Friedrich Eduard Beneke, Friedrich Kluge, Friedrich Nietzsche, Friedrich Schiller, Funktion (Objekt), Funktionalismus (Philosophie), Galenos, Ganztodtheorie, Geist, Geisteskrankheit, Gelassenheit, Generatianismus, Geo Widengren, Georg Rechenauer, Georg Simmel, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Georgios Bonanos, Gerd Jüttemann, Gerhard Binder (Altphilologe), Gerhard Dautzenberg, Geschichte Chinas, Geschichte Irans, Gespräch eines Lebensmüden mit seiner Seele, Gestalt, Gilbert Ryle, Gilbert von Poitiers, Gilgamesch-Epos, Glyptothek (München), Gnosis, Godehard Brüntrup, Gorgias (Platon), Gottfried von Straßburg, Gottfried Wilhelm Leibniz, Gottlob Frege, Griechische Mythologie, Grundriss der Geschichte der Philosophie, Guf, Han-Dynastie, Hans Schwabl, Hans Walter Wolff, Hans-Dieter Klein, Hans-Georg Soeffner, Hebräische Sprache, Heil, Heiliger Geist, Heinrich Dörrie, Heinrich Denzinger, Heinrich Rickert (Philosoph), Heinrich Zimmer (Indologe), Heinz-Horst Schrey, Heinz-Jürgen Vogels, Helena Petrovna Blavatsky, Hellenismus, Hellenistisches Judentum, Hellmut Brunner, Hellmut Flashar, Helmuth Plessner, Helmuth von Glasenapp, Henry George Liddell, Heraklit, Herbert Frohnhofen, Herbert Spencer, Herman Ludin Jansen, Hermann Cohen, Hermann Kees, Hermann Kunisch, Hermann Lotze, Hermes (Zeitschrift), Herodot, Herophilos von Chalkedon, Hesiod, Hieroglyphenschrift, Hieronymus (Kirchenvater), Hinduismus, Hirnventrikel, Historia animalium, Historische Sprachforschung, Historisches Wörterbuch der Philosophie, Hochmittelalter, Homer, Horst Seebass, Hubert Knoblauch, Hugo von St. Viktor, Humani generis, Hypostase, Iamblichos von Chalkis, Ibn Hazm, Ibn Qaiyim al-Dschauzīya, Idealismus, Ideenlehre, Identität, Ikonografie, Ilias, Immanuel Kant, Immaterialismus, Immaterialität, Indigene Völker, Indische Philosophie, Individuationsprinzip, Individuum, Indogermanische Forschungen, Induktion (Philosophie), Intellectus agens und intellectus possibilis, Intellekt, Intelligibel, Interaktion, Iphigenie auf Tauris, Irenäus von Lyon, Isaak ben Salomon Israeli, Isaak Luria, Ivar Paulson, Jacob Grimm, Jainismus, Jakob Friedrich Fries, Jakob Lorber, Jakob von Venedig, Jan Assmann, Jan de Vries (Philologe), Jan Gonda, Jan N. Bremmer, Jüdische Diaspora, Jüdische Philosophie, Jüngstes Gericht, Jürgen Moltmann, Jean Bottéro, Jean-Paul Sartre, Jens Holzhausen, Jerusalemer Tempel, JHWH, Jiva, Johann Baptist Metz, Johann Figl, Johann Friedrich Herbart, Johannes Calvin, Johannes Duns Scotus, Johannes Scottus Eriugena, John Dupré, John Jamieson Carswell Smart, John Locke, John M. Dillon, John Perry, John Stuart Mill, Jost Benedum, Jungsteinzeit, Justin der Märtyrer, Ka (ägyptische Mythologie), Kabbala, Kallistos Ware, Kapitolinische Museen, Karin Alt, Karin Schöpflin, Karl Barth, Karl-Wolfgang Tröger, Karpokrates, Katechismus der Katholischen Kirche, Kategorienfehler, Kausalität, Kirchenvater, Klassifikation, Klassifizierung, Klaus Koch (Theologe), Konfuzianismus, Koran, Kratylos, Kreatianismus, Kritik der reinen Vernunft, Kurt Flasch, Kurt Hutten, Lactantius, Latinisierung, Leben nach dem Tod, Lebensphilosophie, Lehnwort, Leib, Lekythos, Leonardo da Vinci, Leonhard Goppelt, Leopold Kretzenbacher, Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae, Lexikon für Theologie und Kirche, Liang Wu Di, Liquor cerebrospinalis, Liturgie, Logischer Empirismus, Logos, Louvre, Ludwig Klages, Ludwig Ott, Ludwig van Beethoven, Ludwig Wittgenstein, Lukrez, Lynne Rudder Baker, Madhva, Magie, Magister artium, Mahayana, Maimonides, Manifestation, Mannschaftssport, Marcus Willaschek, Mark Aurel, Martha Nussbaum, Martin Heidegger, Martin Kemp (Kunsthistoriker), Martin Luther, Mary (Gedankenexperiment), Materialismus, Materie, Materie (Philosophie), Materielle Konstitution, Matthias Baltes, Max Horkheimer, Mechanik, Medizin des Altertums, Meister Eckhart, Menon, Mesopotamien, Metapher, Metaphysik, Michael Erler (Altphilologe), Michael Frede, Michael Hagner, Michael Loewe, Michael Pauen, Michel Henry, Mitama, Mittelalter, Mittelhochdeutsch, Mittelplatonismus, Mittleres Reich, Moksha, Monismus, Mozi, Muhyī d-Dīn Ibn ʿArabī, Mumifizierung, Mythologie, Mythos, Nafs, Nahtoderfahrung, Name und Notwendigkeit, Nastika, Naturphilosophie, Nemesios von Emesa, Neues Reich, Neues Testament, Neuoffenbarung, Neuplatonismus, Nichtreduktiver Materialismus, Norbert Brox, Nous, Numenios, Objekt (Philosophie), Obon, Odyssee, Okkurrenz, Olaf Breidbach, Ontologie, Organische Chemie, Origenes, Orphiker, Oscar Cullmann, Osiris, Oswald Spengler, Otfried Höffe, Otto Günther von Wesendonk, Otto Waser, Pali, Panaitios von Rhodos, Parallele Datenübertragung, Paralogismus (Kant), Parapsychologie, Patanjali, Patricia Churchland, Patroklos, Paul Althaus, Paul Churchland, Paul Dundas, Paul Natorp, Paul Tannery, Paulus von Tarsus, Paulusbriefe, Pauly-Wissowa, Peripatos, Person, Peter Geach, Peter Hünermann, Peter Steinmetz, Peter Strawson, Petrus Abaelardus, Phaidon, Phaidros, Pharisäer, Phänomenologie, Pherekydes von Syros, Phiale-Maler, Philoktetes (Drama), Philon von Alexandria, Philosophie der Antike, Philosophie der Mathematik, Philosophie der symbolischen Formen, Philosophie des Geistes, Philosophische Anthropologie, Physikalisches Gesetz, Physikalismus (Ontologie), Pierre Chantraine, Pietismus, Pietro Pomponazzi, Pindar, Pius XII., Platon, Platonischer Dialog, Platonismus, Pleroma, Plotin, Pluralismus (Philosophie), Politeia, Pompeji, Porphyrios, Poseidonios, Postulat, Präexistenzlehre, Proklos, Pronomen, Pseudo-Dionysius Areopagita, Psyche, Psychoanalyse, Psychologismus, Psychopompos, Psychostasie, Purusha, Pygmäen (Mythologie), Pythagoras, Pythagoreer, Qebehu, Qualia, Rabbiner, Rainer Hannig, Ramanuja, Rationale Psychologie, Römisches Reich, Re (ägyptische Mythologie), Realismus (Philosophie), Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie, Reallexikon für Antike und Christentum, Reduktionismus, Reinhard Feldmeier, Reinkarnation, Religion in Geschichte und Gegenwart, Religion in Japan, Religionswissenschaft, René Descartes, Rhazes, Richard Gramlich, Richard Heinzmann, Richard Rorty, Richard Sorabji, Richard Stanley Peters, Richard Swinburne, Robert Scott (Altphilologe), Robert von Melun, Roderick Chisholm, Roger Bacon, Routledge Encyclopedia of Philosophy, Ruach, Rudolf Carnap, Rudolf Eisler (Philosoph), Rudolf Steiner, Saadia Gaon, Sadduzäer, Samische Sprachen, Samkhya, Samsara, Samuel Thomas von Soemmerring, Sargtexte, Saul Aaron Kripke, Sündenfall, Schatten (Mythologie), Schöne Seele, Scheol, Seelengrund, Sefer ha-Bahir, Selbstbeobachtung, Selbstbewusstsein, Seneca, Sensorisch, Septuaginta, Serielle Datenübertragung, Shintō, Siegfried Morenz, Sigmund Freud, Sikhismus, Silicium, Simon Ljudwigowitsch Frank, Sintflut, Sokrates, Solomon ibn Gabirol, Sophokles, Spätantike, Spätmittelalter, Spiritismus, Spiritualität, Stephanus-Paginierung, Stoa, Strukturmodell der Psyche, Stundenbuch, Subjektivismus, Sufismus, Sumer, Sumerische Religion, Sumerische Sprache, Supranaturalismus, Susanne von Klettenberg, Syrianos, Takamanohara, Tanach, Tatian, Tempera, Terminologie, Tertullian, Teufel, Thales, The Journal of Philosophy, Theodor Lipps, Theodor W. Adorno, Theologische Realenzyklopädie, Theosophie, Thierry von Chartres, Thomas A. Szlezák, Thomas von Aquin, Thomismus, Tierpsychologie, Tilman Nagel, Timaios, Timothy Sprigge, Totenbeschwörung, Totengericht, Tractatus logico-philosophicus, Transzendentalphilosophie, Trichotomie, Tristan (Gottfried von Straßburg), Tugend, Turingmaschine, Ueli Dill, Ullin Place, Ulrich Unger, Umayyaden, Universalienproblem, Unsterblichkeit, Unterwelt, Unterwelt der griechischen Mythologie, Urchristentum, Urgermanische Sprache, Veda, Vedanta, Verklärung (Altes Ägypten), Vernunft, Verona, Vincenzo Gioberti, Virtuelle Maschine, Vision (Religion), Vitalismus, Vorsokratiker, Wahrnehmung, Walter Burkert, Walter Liebenthal, Walther Schubring, Weißgrundige Vasenmalerei, Weisheit, Weltseele, Werner E. Gerabek, Werner Eichhorn (Sinologe), Wilhelm Breuning, Wilhelm Grimm, Wilhelm Heinrich Roscher, Wilhelm Pape, Wilhelm von Conches, Wilhelm Weischedel, Wilhelm Windelband, Wilhelm Wundt, William Adolphe Bouguereau, Wissenschaftstheorie, Wolf von Hoyer, Wolfgang Helck, Wolfgang Kersting, Wouter J. Hanegraaff, Yin und Yang, Yoga, Zauberspruch, Zeitschrift für philosophische Forschung, Zeitschrift für Theologie und Kirche, Zenon von Kition, Zirbeldrüse, Zoroastrismus, Zwerchfell, 1. Brief des Paulus an die Thessalonicher, 1. Buch Mose, 3. Buch Mose, 4. Buch Mose, 5. Buch Mose. Erweitern Sie Index (641 mehr) »

A priori

Der Terminus a priori (‚von … her‘ und ‚der vordere, frühere, erste, folgende‘; korrekt lateinisch eigentlich „a priore“) wurde in der scholastischen Philosophie als Übersetzung der aristotelischen Unterscheidung zwischen „proteron“ und „hysteron“ verwendet (Bedingung und Bedingtes).

Neu!!: Seele und A priori · Mehr sehen »

Aëtios (Philosoph)

Aëtios war ein Doxograph des 1.

Neu!!: Seele und Aëtios (Philosoph) · Mehr sehen »

Abbild

Abbild der Außenwelt auf dem Display eines Mobil-Telefons perspektivische Umsetzung verbindet das Abbild mit dem Gegenstand. Abbildung aus Salomon de Caus, ''La perspectiue'' (Londres: R. Field/ J. Mommart/ Brussels: R Barker, 1611). Abbild bezeichnet ein Bild und seine Beziehung zu einem darauf abgebildeten wiedererkennbaren Gegenstand.

Neu!!: Seele und Abbild · Mehr sehen »

Abraham bar Chija

Abraham bar Chija (Abraham bar Ḥiyya ha-Nasi), auch Abraham Judaeus oder Savasorda (* um 1070 in Barcelona; † um 1136 möglicherweise in der Provence oder Narbonne), war ein jüdischer, im spanischen Katalonien wirkender Mathematiker, Moralphilosoph (Neuplatoniker), Astrologe und Astronom des 12.

Neu!!: Seele und Abraham bar Chija · Mehr sehen »

Abraham ibn Daud

Abraham ibn Daud, auch (Ibrahim) Ibn Dāwud (* um 1110 in Córdoba; † 1180 in Toledo), auch bekannt unter dem Akronym Rabad (I.),, und „europäisiert“ als Avendauth (auch Avendehut usw.), war ein jüdischer Chronist, Philosoph und Astronom sowie Märtyrer und der erste jüdische Aristoteliker noch vor Maimonides.

Neu!!: Seele und Abraham ibn Daud · Mehr sehen »

Abraham ibn Esra

Abraham ben Meir ibn Esra (auch Abraham Ben Ezra, Aben Esra, Avenesra, Ebenesra; Akronym Raba; geboren um 1092 in Tudela, Spanien; gestorben am 23. oder 28. Januar 1167) war ein jüdischer Gelehrter und Schriftsteller.

Neu!!: Seele und Abraham ibn Esra · Mehr sehen »

Abstieg Christi in die Unterwelt

Abstieg Christi in die Unterwelt, Domenico Beccafumi (1530/35) Als Abstieg Christi in die Unterwelt (lat. Descensus Christi ad inferos), volkstümlich auch als Höllenfahrt Christi, bezeichnet man die überlieferte christliche Vorstellung, dass Jesus Christus in der Nacht nach seiner Kreuzigung in die Unterwelt hinabgestiegen sei und dort die Seelen der Gerechten seit Adam befreit habe.

Neu!!: Seele und Abstieg Christi in die Unterwelt · Mehr sehen »

Abstraktion

Das Wort Abstraktion (‚abgezogen‘, Partizip Perfekt Passiv von abs-trahere ‚abziehen‘, ‚entfernen‘, ‚trennen‘) bezeichnet meist den induktiven Denkprozess des Weglassens von Einzelheiten und des Überführens auf etwas Allgemeineres oder Einfacheres.

Neu!!: Seele und Abstraktion · Mehr sehen »

Ach (ägyptische Mythologie)

Der Ach (Plural Achu; von altägypt. ach, zu dt. etwa „leuchten“ oder „glänzen“, gemeinhin mit „Geist“, „Ahnengeist“ und „Geistseele“ übersetzt) bezeichnet ein fiktives Wesen aus der ägyptischen Mythologie, das mit den Jenseitsvorstellungen und dem Totenglauben der Alten Ägypter verknüpft ist.

Neu!!: Seele und Ach (ägyptische Mythologie) · Mehr sehen »

Achilleus

attischen Hydria 575–550 vor Chr, Louvre Achilleus (dt. Achill oder latinisiert Achilles; altgriechisch-gelehrt Ἀχιλλεύς, neugriechisch-volkssprachlich Αχιλλέας) ist in der griechischen Mythologie ein beinahe unverwundbarer Heros der Griechen (Achäer) vor Troja und der Hauptheld der Ilias des Homer.

Neu!!: Seele und Achilleus · Mehr sehen »

Achim Stephan

Achim Stephan (* 1955 in Darmstadt) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Seele und Achim Stephan · Mehr sehen »

Adi Granth

Guru Granth Sahib Der Sri Guru Granth Sahib (Panjabi: ਸ਼੍ਰੀ ਗੁਰੂ ਗ੍ਰੰਥ ਸਾਹਿਬ ਜੀ) ist die heilige Schrift der Sikhs.

Neu!!: Seele und Adi Granth · Mehr sehen »

Adolf Leo Oppenheim

Adolf Leo Oppenheim (* 7. Juni 1904 in Wien; † 21. Juli 1974 in Berkeley) war ein austro-amerikanischer Assyriologe.

Neu!!: Seele und Adolf Leo Oppenheim · Mehr sehen »

Affekt

Der Affekt ist eine vorübergehende Gemütserregung oder „Gefühlswallung“, die durch äußere Anlässe oder psychische Vorgänge ausgelöst wird.

Neu!!: Seele und Affekt · Mehr sehen »

Ahnenkult

Ahnenkult, auch Ahnenverehrung oder Manismus genannt (lat. manes‚ Geister der Verstorbenen‘), ist ein Kult mancher ethnischer Religionen, bei dem tote Vorfahren verehrt werden.

Neu!!: Seele und Ahnenkult · Mehr sehen »

Ajivika

Die Ajivikas (deutsch: Adschivika; Sanskrit: Ājīvika; Pali: Ājīvaka) waren Anhänger einer indischen philosophischen Richtung, die einen radikalen Determinismus vertrat.

Neu!!: Seele und Ajivika · Mehr sehen »

Akkad

Akkad (sumerisch KUR URIKI, A.GA.DEKI) war eine Stadt in Mesopotamien.

Neu!!: Seele und Akkad · Mehr sehen »

Akkadische Sprache

Akkadisch (akkadû, ak-ka-du-u2; Logogramm: URIKI)John Huehnergard, Christopher Woods: Akkadian and Eblaite. In: Roger D. Woodard (Hrsg.): The Cambridge Encyclopedia of the World's Ancient Languages.

Neu!!: Seele und Akkadische Sprache · Mehr sehen »

Akt und Potenz

Die Begriffe Akt (weitgehend synonym ist entelecheia) und Potenz (lateinisch potentia, griechisch δύναμις, dynamis) sind im philosophischen Sprachgebrauch Gegenbegriffe.

Neu!!: Seele und Akt und Potenz · Mehr sehen »

Al-Fārābī

al-Farabi B.N.F. fonds lat. 9335, 13. Jh. Abū Nasr Muhammad al-Fārābī (auch kurz Farabi oder Alfarabi genannt), latinisiert Alpharabius oder Avenassar (geboren vermutlich um 872 in Otrar, Kasachstan; gestorben 950 zwischen Aschkelon und Damaskus, Syrien), islamischer Philosoph und Gelehrter aus Zentralasien.

Neu!!: Seele und Al-Fārābī · Mehr sehen »

Al-Ghazālī

Abū Hāmid Muhammad ibn Muhammad al-Ghazālī, kurz Al-Ghazzāli und latinisiert Algazel oder Algazelus (* 1058 in Tūs bei Maschhad; † 19. Dezember 1111), mit den ehrenden Beinamen Imam und Hodschatoleslam, war ein persischer islamischer Theologe, Philosoph und Mystiker.

Neu!!: Seele und Al-Ghazālī · Mehr sehen »

Al-Isra

Ausschnitt der Sure al-Isra (Verse 20 bis 23), Handschrift aus dem 1. oder 2. Jahrhundert nach der Hidschra Al-Isrāʾ,, ist die 17. Sure des Korans.

Neu!!: Seele und Al-Isra · Mehr sehen »

Al-Kindi (Philosoph)

al-Kindi Abū Yaʿqūb ibn Ishāq al-Kindī, latinisiert Alkindus, deutsch auch Alkendi (* um 800 in Kufa; † 873 in Bagdad), war ein arabisch-irakischer Philosoph, Wissenschaftler, Mathematiker, Arzt, Musiker und Schriftsteller.

Neu!!: Seele und Al-Kindi (Philosoph) · Mehr sehen »

Albertus Magnus

Albertus Magnus, Fresko (1352) in Treviso, Italien Albertus Magnus oder Albert von Lauingen (auch Albertus Theutonicus; Albertus Coloniensis; Albert der Große, Albert der Deutsche, oft auch fälschlich Albert Graf von Bollstädt genannt; * um 1200 in oder bei Lauingen an der Donau; † 15. November 1280 in Köln) war ein deutscher Gelehrter und Bischof, der wegbereitend für den christlichen Aristotelismus des hohen Mittelalters war.

Neu!!: Seele und Albertus Magnus · Mehr sehen »

Albrecht von Haller

Johann Rudolf Huber, Bildnis Albrecht von Haller (1736) Albrecht von Haller (auch Albert von Haller, Albert de Haller; * 16. Oktober 1708 in Bern; † 12. Dezember 1777 ebenda) war ein Schweizer Mediziner, Arzt, Naturforscher (insbesondere Botaniker), Dichter und Wissenschaftspublizist in der Zeit der Aufklärung.

Neu!!: Seele und Albrecht von Haller · Mehr sehen »

Alfred Jeremias

Alfred Jeremias (* 21. Februar 1864 in Markersdorf bei Chemnitz; † 11. Januar 1935 in Leipzig) war ein deutscher Religionshistoriker und Altorientalist.

Neu!!: Seele und Alfred Jeremias · Mehr sehen »

Allan Kardec

Allan Kardec rechts Kardecs Grabmal auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris Allan Kardec (* 3. Oktober 1804 in Lyon; † 31. März 1869 in Paris; eigentlich Hippolyte Léon Denizard Rivail) war ein französischer Spiritist.

Neu!!: Seele und Allan Kardec · Mehr sehen »

Allegorie

Jan Vermeer, ''Die Malkunst'', Allegorie auf die Malerei Die Allegorie (von allegoría ‚andere/verschleierte Sprache‘, von ἄλλος állos ‚anders‘, ‚verschieden‘ und ἀγορεύω agoreúo ‚eindringlich sprechen, eine öffentliche Aussage machen‘ und ἀγορά agora ‚Versammlung‘) ist eine Form indirekter Aussage, bei der eine Sache (Ding, Person, Vorgang) aufgrund von Ähnlichkeits- oder Verwandtschaftsbeziehungen als Zeichen einer anderen Sache (Ding, Person, Vorgang, abstrakter Begriff) eingesetzt wird.

Neu!!: Seele und Allegorie · Mehr sehen »

Allerseelen

Auschwitz (1984) Jules Bastien-Lepage: ''Allerseelen'' (ca. 1882) An Allerseelen begeht die römisch-katholische Kirche das Gedächtnis ihrer Verstorbenen.

Neu!!: Seele und Allerseelen · Mehr sehen »

Alltagspsychologie

Unter Alltagspsychologie oder Populärpsychologie (engl. folk psychology, nicht zu verwechseln mit Völkerpsychologie) versteht man – in Abgrenzung zur Psychologie als Wissenschaft – die Gesamtheit von Begriffen der Umgangssprache, allgemein verbreiteten Vorstellungen und gewöhnlichen Erklärungsweisen, die traditionell und gewohnheitsmäßig verwendet werden, um Handeln, Verhalten und sonstige Reaktionen von sich und anderen im Zusammenhang mit „inneren Vorgängen“ geistiger und emotionaler Art sprachlich darzustellen, in der eigenen Vorstellung nachzuvollziehen sowie zu erklären oder vorherzusagen.

Neu!!: Seele und Alltagspsychologie · Mehr sehen »

Altägyptische Religion

Die altägyptische Religion war eine der großen antiken polytheistischen Religionen des Mittelmeerraums.

Neu!!: Seele und Altägyptische Religion · Mehr sehen »

Altes Ägypten

Altes Ägypten ist die allgemeine Bezeichnung für das Land Ägypten im Altertum.

Neu!!: Seele und Altes Ägypten · Mehr sehen »

Altes Reich

Das Alte Reich dauerte ungefähr von 2700 bis 2200 v. Chr.

Neu!!: Seele und Altes Reich · Mehr sehen »

Altfranzösische Sprache

Altfranzösisch bezieht sich auf die Oïl-Sprachen als Sammelbezeichnung der Varietäten romanischer Sprachen, die in der nördlichen Hälfte Frankreichs sowie in Teilen Belgiens vom 9.

Neu!!: Seele und Altfranzösische Sprache · Mehr sehen »

Althochdeutsch

Als Althochdeutsch (abgekürzt Ahd.) bezeichnet man die älteste schriftlich bezeugte Form der hochdeutschen Sprache in der Zeit etwa von 750 bis 1050 n. Chr.

Neu!!: Seele und Althochdeutsch · Mehr sehen »

Altruismus

Viele Kulturen sehen die Almosenvergabe an Arme als altruistisch an. Altruismus (‚der Andere‘) bedeutet in der Alltagssprache „Uneigennützigkeit, Selbstlosigkeit, durch Rücksicht auf andere gekennzeichnete Denk- und Handlungsweise“, kann bis heute jedoch nicht allgemeingültig definiert werden.

Neu!!: Seele und Altruismus · Mehr sehen »

Amor (Mythologie)

Amor besiegt alles)'', Michelangelo Merisi da Caravaggio, 1602 Amor, oft auch Cupido genannt, ist in der römischen Mythologie der Gott und die Personifikation der Liebe (genauer: des Sichverliebens) und wird als halbwüchsiger Knabe nicht ohne schalkhafte Bosheit aufgefasst, der mit seinen Pfeilen ins Herz trifft und dadurch die Liebe erweckt.

Neu!!: Seele und Amor (Mythologie) · Mehr sehen »

Amor und Psyche

Gemälde von William Adolphe Bouguereau ''Amor und Psyche, Paris, Louvre'' (1793) Antonio Canova Antonio Canova: Amor und Psyche, Detail, Paris, Louvre ''L’Amour et Psyché, enfants von William Adolphe Bouguereau, 1890'' Skulptur von Reinhold Begas, Briefmarke 1981 Amor und Psyche ist ein sehr verbreitetes Sujet der Bildenden Kunst der Antike und der Neuzeit und ein beliebtes Thema der Belletristik und der Musik.

Neu!!: Seele und Amor und Psyche · Mehr sehen »

Amoräer

Amoräer (aramäisch אמוראים Amora'im, „die Sprechenden“ oder „die über etwas Berichtenden“; Singular אמורא Amora) waren jüdische Gelehrte des 3.

Neu!!: Seele und Amoräer · Mehr sehen »

Anakreon

Marmorstatue Anakreons vom Monte Calvo, Italien, 2. Jahrhundert Anakreon (griechisch Ἀνακρέων Anakréōn; * um 575/570 v. Chr. in Teos in Ionien, heute Sıgacık in der Türkei; † 495 v. Chr. in Athen) war ein griechischer Lyriker, der zum Kanon der neun Lyriker gezählt wird.

Neu!!: Seele und Anakreon · Mehr sehen »

Anamnesis

Glyptothek München Anamnesis (auch Anamnese, anámnēsis „Erinnerung“) ist ein zentrales Konzept in Platons Erkenntnistheorie und Seelenlehre, dem zufolge alles Wissen in der unsterblichen Seele immer schon vorhanden ist, aber bei der Geburt vergessen wird.

Neu!!: Seele und Anamnesis · Mehr sehen »

Anatta

Anatta (Pali) oder Anātman (Sanskrit) bedeutet „Nicht-Selbst“, „Nicht-Ich“ oder auch „Unpersönlichkeit“, und ist ein Schlüsselbegriff der buddhistischen Lehre.

Neu!!: Seele und Anatta · Mehr sehen »

Anaxagoras

Phantasieporträt des Anaxagoras in der ''Nürnberger Chronik'' Hartmann Schedels (1493) Figur des Anaxagoras, Naturhistorisches Museum, Wien Anaxagoras (* um 499 v. Chr., wahrscheinlich in Klazomenai; † 428 v. Chr., wahrscheinlich in Lampsakos) war ein Vorsokratiker aus Klazomenai in Kleinasien.

Neu!!: Seele und Anaxagoras · Mehr sehen »

Anaximenes

Anaximenes (Anaximénēs; * ca. 585 v. Chr. in Milet; † zwischen 528 und 524 v. Chr.) war ein antiker griechischer Philosoph und Astronom.

Neu!!: Seele und Anaximenes · Mehr sehen »

Anne Conway

Anne Conway mit ihrem Hund Lady Anne Conway, Viscountess Conway, geb.

Neu!!: Seele und Anne Conway · Mehr sehen »

Ansgar Beckermann

Ansgar Beckermann (* 20. Juni 1945 in Hamburg) ist ein deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter der Philosophie des Geistes in Deutschland.

Neu!!: Seele und Ansgar Beckermann · Mehr sehen »

Anthroposophie

Als Anthroposophie (von altgriechisch ἄνθρωπος ánthrōpos „Mensch“ und σοφία sophίa „Weisheit“) werden eine von Rudolf Steiner (1861–1925) begründete, weltweit vertretene spirituelle und esoterische Weltanschauung sowie der zugehörige Ausbildungs- und Erkenntnisweg bezeichnet.

Neu!!: Seele und Anthroposophie · Mehr sehen »

Antigone (Sophokles)

Antigone begräbt ihren Bruder Polyneikes, Burgtheater 2015 Antigone, auch Antigonae oder Antigonä ist eine Tragödie des antiken griechischen Dichters Sophokles.

Neu!!: Seele und Antigone (Sophokles) · Mehr sehen »

Antonio Balestra

Antonio Balestra (* 12. August 1666 in Verona; † 21. April 1740 ebenda) war ein italienischer Maler, Zeichner und Kupferstecher des Barock.

Neu!!: Seele und Antonio Balestra · Mehr sehen »

Apollinaris von Laodicea

Apollinaris von Laodicea der Jüngere (auch Apollinar oder Apollinarios genannt, bei den lateinischen Autoren: Apollinarius; * um 315 in Laodikeia; † um 390 in Antiochien) war Bischof von Laodikeia (Latakia, latinisiert Laodicea) in Syrien und der Begründer des Apollinarismus.

Neu!!: Seele und Apollinaris von Laodicea · Mehr sehen »

Apologet

Ein Apologet (von „Verteidiger“, απολογία „Verteidigungsrede“) ist ursprünglich der juristische Magistratsbeamte in der griechischen Polis, in der frühchristlichen Zeit Vertreter der christlichen Apologie, die das Christentum im Römischen Reich als vernünftige Religion aufzeigt und gegen Angriffe anderer Religionen und Philosophien verteidigt.

Neu!!: Seele und Apologet · Mehr sehen »

Apologie (Platon)

Der Anfang der ''Apologie'' in der ältesten erhaltenen mittelalterlichen Handschrift, dem 895 geschriebenen ''Codex Clarkianus'' Die Apologie des Sokrates (Apología Sōkrátous) ist ein Werk des antiken Philosophen Platon.

Neu!!: Seele und Apologie (Platon) · Mehr sehen »

Apuleius

alt.

Neu!!: Seele und Apuleius · Mehr sehen »

Archiv für Begriffsgeschichte

Das Archiv für Begriffsgeschichte ist eine jährlich erscheinende philosophische Zeitschrift, die von Christian Bermes (Koblenz-Landau), Hubertus Busche (Hagen) und Michael Erler (Würzburg) herausgegeben wird.

Neu!!: Seele und Archiv für Begriffsgeschichte · Mehr sehen »

Arme Seelen

Die Gnaden der Heiligen Messe St. Marien-Domkirche von Kołobrzeg (Kolberg) Arme Seelen sind nach römisch-katholischer Tradition und Dogmatik Seelen im Fegefeuer (Purgatorium), wohin sie durch die Entscheidung des Partikulargerichts (mit seiner Seelenwägung) – das Eingangsportal des Fegefeuers – gelangt sind.

Neu!!: Seele und Arme Seelen · Mehr sehen »

Askese

Buddha als Asket. Skulptur des 2./3. Jahrhunderts, British Museum Askese (áskēsis), gelegentlich auch Aszese, ist ein vom griechischen Verb askeín (ἀσκεῖν) ‚üben‘ abgeleiteter Begriff.

Neu!!: Seele und Askese · Mehr sehen »

Astralleib

Astralleib oder Astralkörper (von lateinisch astralis „sternartig“) ist ein Begriff zur Bezeichnung einer unsichtbaren, wolkenartigen „Hülle“, die nach manchen religiösen und okkulten Lehren den Menschen bzw.

Neu!!: Seele und Astralleib · Mehr sehen »

Atheismus

12) Atheismus (von altgriechisch ἄθεος átheos „ohne Gott“) bezeichnet die Abwesenheit oder Ablehnung des Glaubens an Gott bzw.

Neu!!: Seele und Atheismus · Mehr sehen »

Athenagoras von Athen

Athenagoras von Athen (altgriech. Ἀθηναγόρας Athenagóras) (* in Athen) war ein frühchristlicher Apologet der zweiten Hälfte des 2.

Neu!!: Seele und Athenagoras von Athen · Mehr sehen »

Atman

Atman bzw.

Neu!!: Seele und Atman · Mehr sehen »

Atom

kugelsymmetrisch ist. kovalenten Radius Atome (von átomos‚ unteilbar) sind die Bausteine, aus denen alle festen, flüssigen oder gasförmigen Stoffe bestehen.

Neu!!: Seele und Atom · Mehr sehen »

Atomismus

Der Ausdruck Atomismus bezeichnet entsprechend seiner griechischen Etymologie (a-tomos, „nicht-teilbar“) ganz allgemein die Annahme, dass ein Bereich aus kleinsten, fundamentalen, nicht teilbaren oder auf andere Elemente reduzierbaren Elementen besteht.

Neu!!: Seele und Atomismus · Mehr sehen »

Atraḫasis-Epos

Epos-Bruchstücke der 1. Tafel(British Museum) Das Atraḫasis-Epos (auch Atraḫasis-Mythos, Atrachasis-Epos, Atramḫasis-Epos, Atramchasis-Epos) verfasste ein unbekannter Dichter wahrscheinlich um oder vor 1800 v. Chr.

Neu!!: Seele und Atraḫasis-Epos · Mehr sehen »

Außersinnliche Wahrnehmung

Außersinnliche Wahrnehmungen (Abk. ASW; englisch extrasensory perception, Abk. ESP) ist ein Sammelbegriff für eine hypothetische Art von Wahrnehmungen, die nicht durch bekannte sinnliche Erfahrungen, Wahrnehmungen oder Wissensquellen erklärbar sind.

Neu!!: Seele und Außersinnliche Wahrnehmung · Mehr sehen »

Auferstehung

Als Auferstehung (griech. ἀνάστασις, Infinitiv ἀναστάναι; lat. resurrectio) wird die Aufrichtung Gestorbener zu einem ewigen Leben nach oder aus dem Tod bezeichnet.

Neu!!: Seele und Auferstehung · Mehr sehen »

Aufklärung

Erkenntnis, wodurch die Religionen der Welt zusammenfinden (Daniel Chodowiecki, 1791) Der Begriff Aufklärung, auch für das „Aufklären“ von beliebigen Sachverhalten und über beliebige Sachverhalte verwendet, bezeichnet die um das Jahr 1700 einsetzende Entwicklung, durch rationales Denken alle den Fortschritt behindernden Strukturen zu überwinden.

Neu!!: Seele und Aufklärung · Mehr sehen »

Augustiner-Chorherren

Die Augustiner Chorherren (Kürzel: CRSA von Chanoines Réguliers de Saint Augustin bzw. CanReg von Canonici Regulares) sind ein Zusammenschluss mehrerer katholischer Kanonikerorden, die nach der Regel des heiligen Augustinus leben.

Neu!!: Seele und Augustiner-Chorherren · Mehr sehen »

Augustinus von Hippo

Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder (wohl nicht authentisch) Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste, auch: Thagaste, in Numidien, heute Souk Ahras in Algerien; † 28. August 430 in Hippo Regius in Numidien, heute Annaba in Algerien) war neben Hieronymus, Ambrosius von Mailand und Papst Gregor dem Großen einer der vier lateinischen Kirchenlehrer der Spätantike und ein wichtiger Philosoph an der Schwelle zwischen Antike und Frühmittelalter.

Neu!!: Seele und Augustinus von Hippo · Mehr sehen »

Averroës

Averroës (Ausschnitt eines Gemäldes von Andrea Bonaiuto, 14. Jh.) Averroës (auch Avérroes oder Averrhoës, oder einfach; * 14. April 1126 in Córdoba; † 10. Dezember 1198 in Marrakesch) war ein andalusischer Philosoph, Jurist, Arzt und arabischsprachiger Schriftsteller.

Neu!!: Seele und Averroës · Mehr sehen »

Averroismus

Als Averroismus bezeichnet man eine auf den arabischen Philosophen Averroës (Ibn Ruschd) zurückgehende Richtung in der europäischen Philosophie des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit.

Neu!!: Seele und Averroismus · Mehr sehen »

Avestische Sprache

Avestisch (wissenschaftliche Schreibung, eingedeutscht auch Awestisch) ist eine der zwei belegten altiranischen Sprachen.

Neu!!: Seele und Avestische Sprache · Mehr sehen »

Avicenna

Historische Darstellung Avicennas Abū Alī al-Husain ibn Abd Allāh ibn Sīnā (* um 980 in Afschana (usbekisch Afshona) bei Buchara in Chorasan; † Juni 1037 in Hamadan) – kurz Ibn Sina und latinisiert Avicenna – war ein persischer Arzt, Physiker, Philosoph, Dichter, Jurist, Mathematiker, Astronom, Alchemist und Musiktheoretiker.

Neu!!: Seele und Avicenna · Mehr sehen »

Axiologie (Philosophie)

Die philosophische Axiologie (axia „Wert“; auch: Wertphilosophie, Timologie, Werttheorie, Wertlehre) ist die allgemeine Lehre von den Werten.

Neu!!: Seele und Axiologie (Philosophie) · Mehr sehen »

Az-Zumar

Az-Zumar ist die 39.

Neu!!: Seele und Az-Zumar · Mehr sehen »

Étienne Balázs

Étienne Balázs bzw.

Neu!!: Seele und Étienne Balázs · Mehr sehen »

Ba (ägyptische Mythologie)

Der Ba (auch Exkursionsseele) ist in der Ägyptischen Mythologie eine Bezeichnung für einen bestimmten Aspekt des Seelischen, der sich trotz einer engen Bindung an den Körper von diesem ablösen und entfernen kann.

Neu!!: Seele und Ba (ägyptische Mythologie) · Mehr sehen »

Babylonien

Babylonien (assyrisch: Karduniaš; altägyptisch: Sangar) bezeichnet eine Landschaft am Unterlauf der Flüsse Euphrat und Tigris, zwischen der heutigen irakischen Stadt Bagdad und dem Persischen Golf.

Neu!!: Seele und Babylonien · Mehr sehen »

Bachja ibn Pakuda

Bachja ben Josef ibn Pakuda (auch: Bahya ibn Paquda) war ein wichtiger Vertreter der Jüdischen Philosophie.

Neu!!: Seele und Bachja ibn Pakuda · Mehr sehen »

Baltimore

Baltimore (USA) ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Maryland und als independent city (kreisfreie Stadt) seit 1851 nicht mehr Teil des benachbarten Baltimore County.

Neu!!: Seele und Baltimore · Mehr sehen »

Barbara Feichtinger-Zimmermann

Barbara Feichtinger-Zimmermann (geborene Feichtinger, * 20. Mai 1963 in Linz) ist eine österreichische Altphilologin.

Neu!!: Seele und Barbara Feichtinger-Zimmermann · Mehr sehen »

Bartel Leendert van der Waerden

Bartel Leendert van der Waerden Bartel Leendert van der Waerden (//) (* 2. Februar 1903 in Amsterdam; † 12. Januar 1996 in Zürich) war ein niederländischer Mathematiker.

Neu!!: Seele und Bartel Leendert van der Waerden · Mehr sehen »

Basilides (Gnostiker)

Basilides (griechisch Bασιλίδης Basilídēs, eigentlich Basileides; * ca. 85; † ca. 145) war ein Gnostiker in Alexandria.

Neu!!: Seele und Basilides (Gnostiker) · Mehr sehen »

Bedeutung des Veda

Die Bedeutung des Veda (Veda, wörtlich: Wissen) ist in vielen Richtungen des Hinduismus sehr groß.

Neu!!: Seele und Bedeutung des Veda · Mehr sehen »

Behaviorismus

Behaviorismus (abgeleitet vom amerikanisch-englischen Wort behavior „Verhalten“) benennt das wissenschaftstheoretische Konzept, Verhalten von Menschen und Tieren mit naturwissenschaftlichen Methoden – also ohne Introspektion oder Einfühlung – zu untersuchen und zu erklären.

Neu!!: Seele und Behaviorismus · Mehr sehen »

Benno Erdmann

Benno Erdmann (* 30. Mai 1851 in Guhrau, Niederschlesien; † 7. Januar 1921 in Berlin) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Seele und Benno Erdmann · Mehr sehen »

Bernard Bolzano

Bernard Bolzano, Lithographie von Josef Kriehuber, 1849 nach Heinrich Hollpein Bernardus Placidus Johann Nepomuk Bolzano (* 5. Oktober 1781 in Prag; † 18. Dezember 1848 ebenda) war ein katholischer Priester, Philosoph und Mathematiker.

Neu!!: Seele und Bernard Bolzano · Mehr sehen »

Bernd Janowski

Bernd Janowski (* 30. April 1943 in Stettin) ist ein evangelischer Theologe und Alttestamentler.

Neu!!: Seele und Bernd Janowski · Mehr sehen »

Bernhard von Clairvaux

Bernhard von Clairvaux – Darstellung aus einer hochmittelalterlichen Handschrift Der heilige Bernhard von Clairvaux (* um 1090 auf Burg Fontaine-lès-Dijon bei Dijon; † 20. August 1153 in Clairvaux bei Troyes) war ein mittelalterlicher Abt, Kreuzzugsprediger und Mystiker.

Neu!!: Seele und Bernhard von Clairvaux · Mehr sehen »

Bertha Dudde

Bertha Dudde (* 1. April 1891 in Liegnitz, Schlesien, heute Legnica; † 18. September 1965 in Leverkusen) war eine Schneiderin, sie selbst bezeichnete sich als Prophetin.

Neu!!: Seele und Bertha Dudde · Mehr sehen »

Bewusstsein

Bewusstseinsvorstellung aus dem 17. Jahrhundert Bewusstsein (abgeleitet von mittelhochdeutschen Wort bewissen im Sinne von „Wissen über etwas habend“, „Mitwissen“ und syneídēsis „Miterscheinung“, „Mitbild“, „Mitwissen“, συναίσθησις synaísthēsis „Mitwahrnehmung“, „Mitempfindung“ und φρόνησις phrónēsis von φρονεῖν phroneín „bei Sinnen sein, denken“) ist im weitesten Sinne das Erleben mentaler Zustände und Prozesse.

Neu!!: Seele und Bewusstsein · Mehr sehen »

Bhakti-Yoga

Bhakti-Yoga (Sanskrit, m., भक्ति योग, bhakti yoga) ist im Hinduismus die Bezeichnung für den Weg der liebenden Hingabe an Gott, der meist als persönlich angesehen wird.

Neu!!: Seele und Bhakti-Yoga · Mehr sehen »

Bildende Kunst

Allegorie der Malerei'', 1666–1667 Dǒng Qíchāng (1555–1636) Der Begriff bildende Kunst hat sich seit dem frühen 19.

Neu!!: Seele und Bildende Kunst · Mehr sehen »

Bonaventura

Bonaventura (Vittore Crivelli) Bonaventura (da Bagnoregio), eigentlich Giovanni (di) Fidanza (* 1221 in Bagnoregio bei Viterbo; † 15. Juli 1274 in Lyon), war einer der bedeutendsten Philosophen und Theologen der Scholastik, Generalminister der Franziskaner und Kardinal von Albano.

Neu!!: Seele und Bonaventura · Mehr sehen »

Brahman (Philosophie)

Brahman (Sanskrit, n. ब्रह्मन्) bezeichnet in der hinduistischen Philosophie die unveränderliche, unendliche, immanente und transzendente Realität, welche den ewigen Urgrund von allem darstellt, was ist.

Neu!!: Seele und Brahman (Philosophie) · Mehr sehen »

Buddhismus

Buddha-Statue in der Seokguram-Grotte Die Internationale Buddhistische Flagge wurde 1885 erstmals verwendet und ist seit 1950 internationales Symbol des Buddhismus. Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien hat.

Neu!!: Seele und Buddhismus · Mehr sehen »

Buddhismus in Japan

Hossō-Schule japanischer buddhistischer Priester um 1897 Fliese mit sitzendem Buddha aus dem 7. Jahrhundert (Nationalmuseum Tokyo) Kegon-Schule Statue von Ganjin, dem Begründer der „Regelschule“ Risshū, im Tōshōdai-Tempel zu Nara) Saichō, Begründer des japanischen Tendai-Buddhismus Der „Tempel des Goldenen Pavillon“ (Kinkaku-ji) in Kyōto Chion-Tempel (Chion-in), Haupttempel der Jōdo-Schule Hongan-Tempel, Kyōto) Eihei-Tempel (Eihei-ji), Haupttempel der Sōtō-Schule Myōan Eisai, Gründer der japanischen Rinzai-Schule Ingen Ryūki, Gründer der japanischen Ōbaku-Schule (Hängerolle, Mampuku-Tempel, 1671 Kuon-Tempel, Präfektur Yamanashi) Zeichnung eines Bettelmönches der Fuke-Schule aus ''Sketches of Japanese Manners and Customs'' (London, 1867). Die Bildunterschrift im Buch lautet: „A begging criminal“. Die Geschichte des Buddhismus (jap. 仏教, bukkyō, wörtlich Buddha-Lehre) in Japan lässt sich grob in fünf Perioden unterteilen: (1) die Epoche seit seiner Einführung bis zum Ende der Nara-Zeit (6. Jh. bis 784), geprägt durch die Ausbildung des ersten Staatsbuddhismus und die sogenannten sechs Nara-Schulen, (2) die Heian-Zeit (794–1185), geprägt durch den Aufstieg der Shingon- und Tendai-Schule, (3) das japanische Mittelalter (1185 bis etwa 1600), geprägt durch das Aufkommen neuer Schulen und Umbrüche, (4) die Tokugawa-Zeit (1600–1868) mit verstärkter staatlicher Kontrolle und der Ausbreitung des Danka-Systems) und (5) die Moderne ab 1868 mit der Trennung von Shintō und Buddhismus (Shinbutsu-Bunri) sowie dem Aufkommen neuer Gruppen. Die religiöse Praxis der meisten Japaner war und ist durch einen Synkretismus von vielerlei Traditionen geprägt (vgl.

Neu!!: Seele und Buddhismus in Japan · Mehr sehen »

Burkhard Mojsisch

Burkhard Mojsisch (* 13. August 1944 in Guben; † 22. Juni 2015) war ein deutscher Philosoph und Hochschullehrer.

Neu!!: Seele und Burkhard Mojsisch · Mehr sehen »

Cambridger Platoniker

Als Cambridger Platoniker (Cambridge Platonists) bezeichnet man eine einflussreiche Gruppe von englischen Philosophen und Theologen des 17.

Neu!!: Seele und Cambridger Platoniker · Mehr sehen »

Carl Gustav Jung

Unterschrift von Carl Gustav Jung Carl Gustav Jung (* 26. Juli 1875 in Kesswil, Schweiz; † 6. Juni 1961 in Küsnacht/Kanton Zürich), meist kurz C. G. Jung, war ein Schweizer Psychiater und der Begründer der analytischen Psychologie.

Neu!!: Seele und Carl Gustav Jung · Mehr sehen »

Cartesianismus

René Descartes in einem Porträt von Frans Hals, 1648 ''Principia philosophiae'', 1685 Der Ausdruck Cartesianismus (auch Kartesianismus; von Cartesius, lateinisch für (René) Descartes) wird verwendet sowohl für.

Neu!!: Seele und Cartesianismus · Mehr sehen »

Cassiodor

Flavius Magnus Aurelius Cassiodorus Senator Cassiodor (vollständiger Name Flavius Magnus Aurelius Cassiodorus Senator, kurz Cassiodorus Senator; * um 485 in Scylaceum, Bruttium; † um 580 im Kloster Vivarium bei Scylaceum) war ein spätantiker römischer Staatsmann, Gelehrter und Schriftsteller.

Neu!!: Seele und Cassiodor · Mehr sehen »

Charles Darwin

Darwin mit 51 Jahren. Etwa in diesem Alter veröffentlichte er seine Evolutionstheorie. John Collier Unterschrift von Charles Darwin Charles Robert Darwin (* 12. Februar 1809 in Shrewsbury; † 19. April 1882 in Down House/Grafschaft Kent) war ein britischer Naturforscher.

Neu!!: Seele und Charles Darwin · Mehr sehen »

Charvaka

Charvaka (Devanagari: चार्वाक, von चार्वाच् „schön redend“; auch Lokayata) war eine altindische philosophische Schule, benannt nach ihrem angeblichen Gründer Charvaka.

Neu!!: Seele und Charvaka · Mehr sehen »

Chinesische Kultur

Väter der chinesischen Kultur: Laozi, Buddha, Konfuzius (v. l.) Als chinesische Kultur kann die Gesamtheit der spezifisch in China anzutreffenden kulturellen Aspekte wie Denkweisen, Ideen und Vorstellungen sowie deren Verwirklichung im Alltagsleben, in der Politik, in Kunst, Literatur, Malerei, Musik und anderen Bereichen menschlichen Lebens betrachtet werden.

Neu!!: Seele und Chinesische Kultur · Mehr sehen »

Chinesische Philosophie

Chinesische Philosophie bezeichnet das philosophische Denken in China etwa seit der Zeit der Zhou-Dynastie.

Neu!!: Seele und Chinesische Philosophie · Mehr sehen »

Chinesischer Volksglaube

Als chinesischen Volksglauben (auch chinesische Volksreligion bzw. „Shenismus“ genannt) bezeichnet man das Gemisch aus teils religiösen und teils nicht-religiösen Praktiken, das in den von Chinesen bewohnten Gebieten verbreitet ist.

Neu!!: Seele und Chinesischer Volksglaube · Mehr sehen »

Christine Walde

Christine Walde (* 25. November 1960 in Freudenstadt) ist eine deutsche Altphilologin.

Neu!!: Seele und Christine Walde · Mehr sehen »

Christof Rapp

Christof Rapp (* 30. Dezember 1964 in Rottweil) ist ein deutscher Philosoph und Philosophiehistoriker.

Neu!!: Seele und Christof Rapp · Mehr sehen »

Christologie

Als Christologie (Lehre von Christus, von griechisch χριστός „der Gesalbte“ und λόγος Logos, „Wort, Lehre, Vernunft“) wird in der christlichen Theologie die Lehre über die Person und Bedeutung von Jesus von Nazareth bezeichnet.

Neu!!: Seele und Christologie · Mehr sehen »

Christoph von Sigwart

Christoph Sigwart in der Tübinger Professorengalerie Das Grab Christoph Sigwarts auf dem Tübinger Stadtfriedhof Christoph von Sigwart (* 28. März 1830 in Tübingen; † 4. August 1904 ebenda) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Seele und Christoph von Sigwart · Mehr sehen »

Chrysippos von Soloi

right Chrysippos von Soloi (* 281/76 v. Chr. in Soloi in Kilikien; † 208/4 v. Chr. wahrscheinlich in Athen), üblicherweise in der Kurzform Chrysipp zitiert, war ein griechischer Philosoph, der nach dem Tod seines Lehrers Kleanthes 232/1 v. Chr.

Neu!!: Seele und Chrysippos von Soloi · Mehr sehen »

Claudianus Mamertus

Claudianus Mamertus († 474) war Presbyter in Vienne (Isère), tätig in der Gemeinde seines Bruders, des Bischofs Mamertus, sowie Dichter und christlicher Philosoph.

Neu!!: Seele und Claudianus Mamertus · Mehr sehen »

Clemens von Alexandria

Clemens von Alexandria Titus Flavius Clemens (* um 150 in Athen; † um 215 in Kappadokien), heute als Clemens von Alexandria (Clemens Alexandrinus) bekannt, war ein griechischer Theologe und Kirchenschriftsteller.

Neu!!: Seele und Clemens von Alexandria · Mehr sehen »

Clemens Zintzen

Clemens Zintzen (* 24. Juni 1930 in Aachen) ist ein deutscher Altphilologe.

Neu!!: Seele und Clemens Zintzen · Mehr sehen »

Daniel Dennett

Daniel Dennett (2006) Daniel Clement Dennett (* 28. März 1942 in Boston) ist ein US-amerikanischer Philosoph und gilt als einer der führenden Vertreter in der Philosophie des Geistes.

Neu!!: Seele und Daniel Dennett · Mehr sehen »

Das Gute

Dombibliothek, Codex 1024, fol. 1r Das Gute ist im allgemeinen Sprachgebrauch gewöhnlich eine unscharfe Bezeichnung für den Inbegriff oder die Gesamtheit dessen, was zustimmend beurteilt wird und als erstrebenswert gilt.

Neu!!: Seele und Das Gute · Mehr sehen »

David Armstrong

David M. Armstrong bei der Verleihung des D.Litt. (h. c.) der University of Nottingham am 13. Dezember 2007 David Malet Armstrong (* 8. Juli 1926, Melbourne, Australien; † 13. Mai 2014 in Sydney) war ein australischer Philosoph und Professor an der University of Sydney.

Neu!!: Seele und David Armstrong · Mehr sehen »

David Chalmers

David Chalmers David Chalmers (* 20. April 1966 in Sydney, Australien) ist ein australischer Philosoph.

Neu!!: Seele und David Chalmers · Mehr sehen »

David Hartley

David Hartley. David Hartley (* 8. August 1705 in Halifax; † 28. August 1757 in Bath) war ein englischer Philosoph und Psychologe.

Neu!!: Seele und David Hartley · Mehr sehen »

David Hume

Allan Ramsay David Hume (* in Edinburgh; † 25. August 1776 ebenda) war ein schottischer Philosoph, Ökonom und Historiker.

Neu!!: Seele und David Hume · Mehr sehen »

David Kellogg Lewis

David Kellogg Lewis (* 28. September 1941 in Oberlin, Ohio; † 14. Oktober 2001 in Princeton, New Jersey) war ein US-amerikanischer Philosoph, der in der zweiten Hälfte des 20.

Neu!!: Seele und David Kellogg Lewis · Mehr sehen »

David Konstan

David Konstan (geboren am 1. November 1940 in New York City) ist ein US-amerikanischer Klassischer Philologe, der an der Wesleyan University (1967–1987), der Brown University (1987–2010) und der New York University (seit 2010) wirkte.

Neu!!: Seele und David Konstan · Mehr sehen »

Dämon

Antonius (Darstellung aus dem 15. Jahrhundert von Martin Schongauer) Als Dämon (Plural Dämonen, von δαίμων daimon) wird in verschiedenen Mythologien, Religionen und mystischen Lehren zunächst ein „Geist“ oder eine Schicksalsmacht (δαιμόνιον daimónion) als „warnende oder mahnende Stimme (des Gewissens)“ und „Verhängnis“ verstanden.

Neu!!: Seele und Dämon · Mehr sehen »

De anima

Wilhelms von Moerbeke. Handschrift Rom, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vaticanus Palatinus lat. 1033, fol. 113r (Anfang des 14. Jahrhunderts) De anima (lateinisch; Perí psychḗs, deutsch „Über die Seele“) ist eine Schrift des Aristoteles.

Neu!!: Seele und De anima · Mehr sehen »

Demiurg

Demiurg (dēmio(u)rgós „Verfertiger“, „Schöpfer“) ist ein Begriff der altgriechischen Umgangssprache und – mit Sonderbedeutung – der philosophischen Fachsprache.

Neu!!: Seele und Demiurg · Mehr sehen »

Demokrit

Demokrit, Kupferstich nach antiker Büste, 18. Jahrhundert Demokrit, Gemälde von Antoine Coypel (1692), Louvre Demokrit (auch Demokrit von Abdera; * 460/459 v. Chr. in Abdera in Thrakien; † vermutlich um 371 v. Chr.) war ein griechischer Philosoph, der den Vorsokratikern zugerechnet wird.

Neu!!: Seele und Demokrit · Mehr sehen »

Determinismus

Der Determinismus (von ‚festlegen‘, ‚Grenzen setzen‘, ‚begrenzen‘) ist die Auffassung, dass alle – insbesondere auch zukünftige – Ereignisse durch Vorbedingungen eindeutig festgelegt sind.

Neu!!: Seele und Determinismus · Mehr sehen »

Dialektik der Aufklärung

Dialektik der Aufklärung ist eine im Untertitel als Philosophische Fragmente bezeichnete Sammlung von Essays von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno aus dem Jahr 1944 und gilt als eines der grundlegenden Werke zur Kritischen Theorie der Frankfurter Schule.

Neu!!: Seele und Dialektik der Aufklärung · Mehr sehen »

Die Christengemeinschaft

Kirchenraum der Johannes-Kirche der Christengemeinschaft in Dresden Die Christengemeinschaft, Bewegung für religiöse Erneuerung, ist eine christliche Kirche, die sich als der Anthroposophie nahestehende, aber selbständige Kultusgemeinschaft versteht.

Neu!!: Seele und Die Christengemeinschaft · Mehr sehen »

Dietrich von Freiberg

Universitätsbibliothek, F.IV.30, fol. 24r (14. Jahrhundert) Dietrich von Freiberg (lateinisch Theodericus de Vriberch; * wohl um 1240/1245; † nach 1310, vermutlich um 1318/1320) war ein spätmittelalterlicher Philosoph, Theologe und Physiker.

Neu!!: Seele und Dietrich von Freiberg · Mehr sehen »

Ding an sich

Das Ding an sich ist ein Begriff, der in der modernen Erkenntnistheorie wesentlich von Immanuel Kants dualistischer Philosophie geprägt ist, wobei er in dessen Gesamtwerk in zahlreichen, teils miteinander nicht vereinbaren Bedeutungen verwendet wird.

Neu!!: Seele und Ding an sich · Mehr sehen »

Diogenes von Apollonia

Diogenes von Apollonia (altgriechisch Διογένης ὁ Ἀπολλωνιάτης Diogénēs ho Apollōniátēs; * ca. 499 v. Chr. in Apollonia Pontike; † ca. 428 v. Chr.) war ein antiker griechischer Philosoph und Arzt.

Neu!!: Seele und Diogenes von Apollonia · Mehr sehen »

Diskurs

Der Begriff Diskurs (von „Umherlaufen“) wurde ursprünglich in der Bedeutung „erörternder Vortrag“ oder „hin und her gehendes Gespräch“ verwendet.

Neu!!: Seele und Diskurs · Mehr sehen »

Dispositionelle Eigenschaft

Als dispositionelle Eigenschaft (Disposition) bezeichnet man insbesondere in der Ontologie und Wissenschaftstheorie die Möglichkeit oder das Vermögen eines Gegenstandes (einschließlich eines Menschen), sich in einer bestimmten Weise zu verhalten.

Neu!!: Seele und Dispositionelle Eigenschaft · Mehr sehen »

Diyu

血の池, ''chi no ike''), ein den Frauen vorbehaltener Teil der Unterwelt Mit Diyu (jap. Jigoku) wird im Buddhismus die Unterwelt bezeichnet, in der Yánluó bzw.

Neu!!: Seele und Diyu · Mehr sehen »

Dogenpalast

Markusturm Canaletto: der Dogenpalast, um 1740 Der Dogenpalast in Venedig war seit dem 9. Jahrhundert Sitz des Dogen und der Regierungs- und Justizorgane der Republik Venedig.

Neu!!: Seele und Dogenpalast · Mehr sehen »

Dogma

Gedächtnistafel der Verkündigung des Dogmas der Aufnahme Mariens in den Himmel (Eingang der Kirche ''Unserer Lieben Frau von der Herrlichkeit'' in Rio de Janeiro) Unter einem Dogma (altgr. δόγμα, dógma, „Meinung, Lehrsatz; Beschluss, Verordnung“) versteht man eine feststehende Definition oder eine grundlegende, normative Lehraussage, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt wird.

Neu!!: Seele und Dogma · Mehr sehen »

Dominikaner

Der Orden der Dominikaner, auch Predigerorden, lat.

Neu!!: Seele und Dominikaner · Mehr sehen »

Donald Davidson

Donald Herbert Davidson (* 6. März 1917 in Springfield, Massachusetts; † 30. August 2003 in Berkeley, Kalifornien) war ein US-amerikanischer analytischer Philosoph und ein Schüler von Willard Van Orman Quine.

Neu!!: Seele und Donald Davidson · Mehr sehen »

Dorothea Frede

Dorothea Aline Frede, geborene von Nicolai (* 5. Juli 1941 in Wien) ist eine deutsche Philosophin und war bis zu ihrer Emeritierung Inhaberin des Lehrstuhls für Philosophiegeschichte an der Universität Hamburg.

Neu!!: Seele und Dorothea Frede · Mehr sehen »

Dualismus

Janus – römischer Gott der Zeit, von Anfang und Ende – ist ein sehr altes Symbol des Dualismus im Weltverständnis Als Dualismus (lateinisch duo „zwei“ oder dualis „zwei enthaltend“, und -ismus) werden vor allem philosophische, religiöse, gesellschaftliche oder künstlerische Theorien, Lehren oder Systeme zur Deutung der Welt bezeichnet, die von zwei unterschiedlichen und voneinander unabhängigen Grundelementen ausgehen, beispielsweise zwei Entitäten, Prinzipien, Mächten, Erscheinungen, Substanzen oder Seh- und Erkenntnisweisen.

Neu!!: Seele und Dualismus · Mehr sehen »

Duat

Mit Duat (koptisch Amenthes) bezeichneten die Alten Ägypter das Jenseits, in das der Verstorbene nach seiner Bestattung und Wiedergeburt eintrat.

Neu!!: Seele und Duat · Mehr sehen »

Eberhard Jüngel

Eberhard Jüngel (* 5. Dezember 1934 in Magdeburg) ist ein deutscher evangelischer Theologe.

Neu!!: Seele und Eberhard Jüngel · Mehr sehen »

Eberhard Otto (Ägyptologe)

Eberhard Otto (* 26. Februar 1913 in Dresden; † 11. Oktober 1974 in Heidelberg) war ein deutscher Ägyptologe.

Neu!!: Seele und Eberhard Otto (Ägyptologe) · Mehr sehen »

Ecce homo (Nietzsche)

Titelseite von Nietzsches Manuskript (Ausschnitt). Ecce homo.

Neu!!: Seele und Ecce homo (Nietzsche) · Mehr sehen »

Edmund Husserl

Edmund Husserl (1900) Edmund Gustav Albrecht Husserl (* 8. April 1859 in Proßnitz in Mähren, Kaisertum Österreich; † 27. April 1938 in Freiburg im Breisgau, Deutsches Reich) war ein österreichisch-deutscher Philosoph und Mathematiker und Begründer der philosophischen Strömung der Phänomenologie.

Neu!!: Seele und Edmund Husserl · Mehr sehen »

Eidola

Eidola (vom altgriechischen Εἴδωλα) sind Bilderchen, welche sich nach der Lehre der Atomisten Demokrit und Epikur, von den Dingen einer objektiven Realität ablösen, danach die Sinnesorgane erreichen und dadurch die Wahrnehmung ermöglichen.

Neu!!: Seele und Eidola · Mehr sehen »

Elektrophysiologie

Die Elektrophysiologie ist ein Teilbereich der Neurophysiologie, der sich mit der elektrochemischen Signal­übertragung im Nervensystem befasst.

Neu!!: Seele und Elektrophysiologie · Mehr sehen »

Eliminativer Materialismus

Der eliminative Materialismus oder Eliminativismus ist eine Anschauung innerhalb der Philosophie des Geistes.

Neu!!: Seele und Eliminativer Materialismus · Mehr sehen »

Emanation (Philosophie)

Emanation (von lateinisch emanatio „Ausfließen“, „Ausfluss“) ist ein Begriff der Philosophie und der Religionswissenschaft.

Neu!!: Seele und Emanation (Philosophie) · Mehr sehen »

Emanuel Swedenborg

Emanuel Swedenborg, Gemälde von Carl Frederik von Breda Emanuel (von) Swedenborg (eigentlich Swedberg; * 29. Januar 1688 in Stockholm; † 29. März 1772 in London) war ein schwedischer Wissenschaftler, Mystiker und Theosoph.

Neu!!: Seele und Emanuel Swedenborg · Mehr sehen »

Emil Brunner (Theologe)

Heinrich Emil Brunner (* 23. Dezember 1889 in Winterthur; † 6. April 1966 in Zürich) war ein evangelisch-reformierter Schweizer Theologe.

Neu!!: Seele und Emil Brunner (Theologe) · Mehr sehen »

Empedokles

Empedokles (Empedoklḗs; * um 495 v. Chr. in Akragas, dem heutigen Agrigent auf Sizilien; † um 435 v. Chr. wohl auf der Peloponnes) war ein antiker griechischer Philosoph, Naturforscher, Medizinschriftsteller, Politiker, Redner und Dichter.

Neu!!: Seele und Empedokles · Mehr sehen »

Empfindsamkeit

Empfindsamkeit bezeichnet in der europäischen Aufklärung eine Tendenz, die etwa von 1720 bis zur Französischen Revolution (1789–1799) reicht.

Neu!!: Seele und Empfindsamkeit · Mehr sehen »

Empirie

Empirie als ein Pol der wissenschaftlichen Erkenntnis Empirie (von ἐμπειρία empeiría ‚Erfahrung, Erfahrungswissen‘) ist eine methodisch-systematische Sammlung von Daten.

Neu!!: Seele und Empirie · Mehr sehen »

Empirismus

Der Ausdruck Empirismus wird bei Klassifikationen erkenntnistheoretischer Ansätze für Theorien gebraucht, welchen zufolge Wissen, verstanden als gerechtfertigte wahre Erkenntnis, zuerst oder ausschließlich auf Sinneserfahrung beruht (einschließlich der Verwendung wissenschaftlicher Instrumente).

Neu!!: Seele und Empirismus · Mehr sehen »

Enchiridion Symbolorum

Enchiridion Symbolorum (Kurzform für Enchiridion Symbolorum, definitionum et declarationum de rebus fidei et morum) ist eine handbuchartige Sammlung der – aus römisch-katholischer Sicht – wichtigsten Glaubensbekenntnisse und kirchlichen Lehrdokumente zu Fragen des Glaubens und der Sitten.

Neu!!: Seele und Enchiridion Symbolorum · Mehr sehen »

Encyclopædia Iranica

Columbia University Die Encyclopædia Iranica (abgekürzt auch EIr oder EncIr) ist eine englischsprachige akademische Spezialenzyklopädie des Fachbereichs Iranistik und wird von Ehsan Yarshater herausgegeben.

Neu!!: Seele und Encyclopædia Iranica · Mehr sehen »

Entelechie

In der Philosophie versteht man unter Entelechie (ἐντελέχεια entelecheia) die Eigenschaft von etwas, sein Ziel (Telos) in sich selbst zu haben.

Neu!!: Seele und Entelechie · Mehr sehen »

Entität

Entität (mittellateinisch entitas, zu spätlateinisch ens ‚seiend, Ding‘) ist in der Philosophie ein Grundbegriff der Ontologie, der in zwei Bedeutungen verwendet wird.

Neu!!: Seele und Entität · Mehr sehen »

Enzyklika

Als Encyclica (epistula encyclica), eingedeutscht Enzyklika (Plural: epistulae encyclicae bzw. Enzykliken; von lat. encyclios „einen Kreis bildend“ und epistula „Brief“; dieses von altgriechisch ἐγκύκλιος enkýklios „was im Kreis herumgeht“ und ἐπιστολή epistolḗ „Brief“) wird ein belehrendes oder ermahnendes Rundschreiben der römisch-deutschen Kaiser oder der Päpste an ihre Untertanen und Getreuen bezeichnet.

Neu!!: Seele und Enzyklika · Mehr sehen »

Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften

Die Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse ist ein 1817 in Heidelberg erschienenes Werk des deutschen Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770–1831).

Neu!!: Seele und Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften · Mehr sehen »

Epikur

Epikur (Louvre) Epikur (Epíkouros; * um 341 v. Chr. auf Samos; † 271 oder 270 v. Chr. in Athen) war ein griechischer Philosoph, Begründer des Epikureismus und der epikureischen Schule.

Neu!!: Seele und Epikur · Mehr sehen »

Erbsünde

Sixtinischen Kapelle, Anfang des 16. Jahrhunderts Erbsünde (lateinisch peccatum originale oder peccatum hereditarium) ist ein Begriff der christlichen Theologie für einen Unheilszustand, der durch den (seit der Aufklärung häufig auch nur symbolisch verstandenen) Sündenfall Adams und Evas herbeigeführt worden sei und an dem seither jeder Mensch als Nachfahre dieser Ureltern teilhabe.

Neu!!: Seele und Erbsünde · Mehr sehen »

Erich Ebeling (Altorientalist)

Erich Robert Friedrich Ebeling (* 21. November 1886 in Berlin; † 28. Oktober 1955 in West-Berlin) war ein deutscher Assyriologe.

Neu!!: Seele und Erich Ebeling (Altorientalist) · Mehr sehen »

Erkenntnistheorie

Erkenntnis und ihre theoretische Reflexion; Abbildung aus James Ayscough, ''A Short Account of the Eye and Nature of Vision'' (London, 1752), S. 30 Die Erkenntnistheorie (auch Epistemologie oder Gnoseologie) ist ein Hauptgebiet der Philosophie, das die Fragen nach den Voraussetzungen für Erkenntnis, dem Zustandekommen von Wissen und anderer Formen von Überzeugungen umfasst.

Neu!!: Seele und Erkenntnistheorie · Mehr sehen »

Ernst Cassirer

Ernst Cassirer Foto von Cassirer Ernst Alfred Cassirer (* 28. Juli 1874 in Breslau; † 13. April 1945 in New York) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Seele und Ernst Cassirer · Mehr sehen »

Erwin Rohde

Erwin Rohde Erwin Rohde (* 9. Oktober 1845 in Hamburg; † 11. Januar 1898 in Neuenheim bei Heidelberg) war ein bedeutender deutscher Altphilologe.

Neu!!: Seele und Erwin Rohde · Mehr sehen »

Eschatologie

Eschatologie (aus ta és-chata ‚die äußersten Dinge‘, ‚die letzten Dinge‘ und λόγος lógos ‚Lehre‘) ist ein theologischer Begriff, der die prophetische Lehre von den Hoffnungen auf Vollendung des Einzelnen (individuelle Eschatologie) und der gesamten Schöpfung (universale Eschatologie) beschreibt.

Neu!!: Seele und Eschatologie · Mehr sehen »

Esoterik

Esoterik (von esōterikós ‚innerlich‘, dem inneren Bereich zugehörig‘) ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist, im Gegensatz zu Exoterik als allgemein zugänglichem Wissen.

Neu!!: Seele und Esoterik · Mehr sehen »

Essener

Als Essēner oder Essäer wird eine vermutete religiöse Gruppe im antiken Judentum vor der Zerstörung des Jerusalemer Tempels (70 n. Chr.) bezeichnet.

Neu!!: Seele und Essener · Mehr sehen »

Ethik

Die Ethik (ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von ἦθος ēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen ἔθος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinisch mos) ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst.

Neu!!: Seele und Ethik · Mehr sehen »

Ethnische Religionen

Spezielle Kulte und Rituale prägen vielfach die religiösen Äußerungen traditioneller, lokaler Menschengruppen. (Feuertänzer der Baining aus Neubritannien) Ethnische Religionen (auch traditionelle Religionen) werden alle mündlich oder durch Rituale überlieferten Glaubenssysteme genannt, die im Allgemeinen auf einen relativ kleinen Kreis von lokalen Gemeinschaften beschränkt sind, welche durch eine gemeinsame Abstammung und/oder große Übereinstimmungen in Kultur, Brauchtum und Sprache verbunden sind.

Neu!!: Seele und Ethnische Religionen · Mehr sehen »

Ethologie

Als Ethologie („Gewohnheit, Sitte, Brauch“ und -logie als Lehre bzw. Wissenschaft) wird im deutschen Sprachraum traditionell die „klassische“ vergleichende Verhaltensforschung bezeichnet, gelegentlich aber auch ganz generell die Verhaltensbiologie.

Neu!!: Seele und Ethologie · Mehr sehen »

Evangelium (Buch)

52 („Johannesfragment“), Vorderseite (recto), entstanden um 125 n. Chr. Der Begriff Evangelium kommt aus dem Altgriechischen (εὐαγγέλιον eu-angélion) und bedeutet „gute Nachricht“ oder „frohe Botschaft“.

Neu!!: Seele und Evangelium (Buch) · Mehr sehen »

Evolution

Unter Evolution (von „herausrollen“, „auswickeln“, „entwickeln“) versteht man im deutschen Sprachraum heute in erster Linie die biologische Evolution.

Neu!!: Seele und Evolution · Mehr sehen »

Evolutionstheorie

Unter einer Evolutionstheorie versteht man die wissenschaftliche und in sich stimmige Beschreibung der Entstehung und Veränderung der biologischen Einheiten, speziell der Arten, als Ergebnis der organismischen Evolution, d. h.

Neu!!: Seele und Evolutionstheorie · Mehr sehen »

Existenzphilosophie

Existenzphilosophie bezeichnet eine philosophische Richtung, die im Zentrum ihres Denkens die Existenz des Menschen im weitesten Sinne hat.

Neu!!: Seele und Existenzphilosophie · Mehr sehen »

Exzentrische Positionalität

Exzentrische Positionalität ist ein von Helmuth Plessner geprägter Begriff der Philosophischen Anthropologie.

Neu!!: Seele und Exzentrische Positionalität · Mehr sehen »

Fachr ad-Dīn ar-Rāzī

Abū ʿAbd Allāh Muhammad ibn ʿUmar Fachr ad-Dīn ar-Rāzī (* 1149 in Rey, Iran; † 1209 in Herat, heute Afghanistan) war ein bedeutender persischer sunnitischer Theologe und Philosoph, der auch über Medizin, Physik, Astrologie, Literatur, Geschichte und Gesetz schrieb.

Neu!!: Seele und Fachr ad-Dīn ar-Rāzī · Mehr sehen »

Fühlen (Psychologie)

Gefühl ist ein psychologischer Terminus, der als Oberbegriff für unterschiedlichste psychische Erfahrungen und Reaktionen dient wie u. a.

Neu!!: Seele und Fühlen (Psychologie) · Mehr sehen »

Fünftes Laterankonzil

Das Fünfte Laterankonzil war ein 1512 bis 1517 im Lateran zu Rom tagendes Ökumenisches Konzil der katholischen Kirche.

Neu!!: Seele und Fünftes Laterankonzil · Mehr sehen »

Fürbittengebet

Eine Fürbitte ist ein Gebet, in dem ein Beter Gott für jemand anderen bittet.

Neu!!: Seele und Fürbittengebet · Mehr sehen »

Fegefeuer

Darstellung in St. Egid (Klagenfurt am Wörthersee) Münster St. Nikolaus, Überlingen, Mittelteil des Schutzengel-Altars Bad Wimpfener Stadtkirche Fegefeuerdarstellung aus der elsässischen Legenda Aurea von 1419, Universitätsbibliothek Heidelberg Das Fegefeuer (lateinisch Ignis purgatorius oder Purgatorium „Reinigungsort“) ist die Läuterung, die nach einer besonders in der Westkirche entwickelten theologischen Lehre eine Seele nach dem Tod erfährt, sofern sie nicht als heilig unmittelbar in den Himmel aufgenommen wird.

Neu!!: Seele und Fegefeuer · Mehr sehen »

Feinstofflichkeit

Der Begriff Feinstofflichkeit bezeichnet eine hypothetische Form von Materie, die feiner und beweglicher sein soll als die grobstoffliche Materie, aus der die sichtbaren Körper bestehen.

Neu!!: Seele und Feinstofflichkeit · Mehr sehen »

Feng Youlan

Feng Youlan oder Fung Yu-Lan Feng Youlan (auch: Fung Yu-Lan; * 4. Dezember 1895; † 26. November 1990) war ein chinesischer Philosoph.

Neu!!: Seele und Feng Youlan · Mehr sehen »

Flavius Josephus

Römische Büste, die auf Flavius Josephus gedeutet wurde, Ny Carlsberg Glyptotek, Kopenhagen. Flavius Josephus (* 37 oder 38 in Jerusalem als Joseph ben Mathitjahu ha Kohen,; † nach 100 vermutlich in Rom) war ein römisch-jüdischer Geschichtsschreiber.

Neu!!: Seele und Flavius Josephus · Mehr sehen »

Florian C. Reiter

Florian C. Reiter (* 30. September 1948 in Prien am Chiemsee) ist ein deutscher Sinologe.

Neu!!: Seele und Florian C. Reiter · Mehr sehen »

Franziskanische Orden

Der Ordensgründer Franziskus von Assisi (Tafelbild von Guido di Graciano, nach 1270, Siena, Pinacoteca Nazionale) Franziskanische Orden sind verschiedene vornehmlich römisch-katholische Ordensgemeinschaften, die sich an der von Franziskus von Assisi (1181/1182 bis 1226) für den von ihm gegründeten Bettelorden verfassten Ordensregel orientieren.

Neu!!: Seele und Franziskanische Orden · Mehr sehen »

Frühe Neuzeit

Die Begriffe Frühe Neuzeit, Frühmoderne oder Neuere Geschichte bezeichnen in der Geschichte Europas üblicherweise das Zeitalter zwischen dem Spätmittelalter (Mitte 14. Jahrhundert bis Ende 15. Jahrhundert) und dem Übergang vom 18. Jahrhundert zum 19. Jahrhundert.

Neu!!: Seele und Frühe Neuzeit · Mehr sehen »

Freier Wille

Für den Begriff freier Wille oder Willensfreiheit gibt es keine allgemein anerkannte Definition.

Neu!!: Seele und Freier Wille · Mehr sehen »

Freiseele

Ägyptischen Totenbuch Als Freiseele (freie Seele) bezeichnet die Religionswissenschaft und die Ethnologie (Völkerkunde) die Vorstellung von einer Seele, die auch unabhängig vom biologischen Körper existieren kann.

Neu!!: Seele und Freiseele · Mehr sehen »

Friedrich Eduard Beneke

Friedrich Eduard Beneke Grabstätte Friedrich Eduard Beneke (* 17. Februar 1798 in Berlin; † 1. März (ca.) 1854 ebenda) war ein deutscher Philosoph und Psychologe.

Neu!!: Seele und Friedrich Eduard Beneke · Mehr sehen »

Friedrich Kluge

Friedrich Kluge um 1890 Friedrich Kluge (* 21. Juni 1856 in Köln; † 21. Mai 1926 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Sprachwissenschaftler und Lexikograf.

Neu!!: Seele und Friedrich Kluge · Mehr sehen »

Friedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche, 1882 (Photographie von Gustav Adolf Schultze) Unterschrift Friedrich Nietzsches Friedrich Wilhelm Nietzsche (Aussprache: oder; * 15. Oktober 1844 in Röcken; † 25. August 1900 in Weimar) war ein deutscher klassischer Philologe.

Neu!!: Seele und Friedrich Nietzsche · Mehr sehen »

Friedrich Schiller

Schillers Unterschrift Schillers Büste in Jena Johann Christoph Friedrich von Schiller (* 10. November 1759 in Marbach am Neckar; † 9. Mai 1805 in Weimar), 1802 geadelt, war ein Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker.

Neu!!: Seele und Friedrich Schiller · Mehr sehen »

Funktion (Objekt)

Ein Schweizer Taschenmesser hat eine Vielzahl von Funktionen Als Funktion eines Objektes bezeichnet man die Aufgabe, die es zu erfüllen hat.

Neu!!: Seele und Funktion (Objekt) · Mehr sehen »

Funktionalismus (Philosophie)

Der Funktionalismus ist eine der klassischen Positionen der Philosophie des Geistes.

Neu!!: Seele und Funktionalismus (Philosophie) · Mehr sehen »

Galenos

''Galenou Apanta'', 1538 Galenos von Pergamon, auch Aelius Galenus (in mittelalterlichen Handschriften und frühneuzeitlichen Drucken auch Galienus; * 129 oder 131 in Pergamon; † um 205 oder 215 in Rom), war ein vorwiegend in Rom tätiger griechischer Arzt und Anatom.

Neu!!: Seele und Galenos · Mehr sehen »

Ganztodtheorie

Die Ganztodtheorie nimmt an, dass im Tod der ganze Mensch – Leib und Seele – stirbt.

Neu!!: Seele und Ganztodtheorie · Mehr sehen »

Geist

Geist (pneuma, nous und auch psyche, lat. spiritus, mens, animus bzw. anima, hebr. ruach und arab. rūh, engl. mind, spirit, franz. esprit) ist ein uneinheitlich verwendeter Begriff der Philosophie, Theologie, Psychologie und Alltagssprache.

Neu!!: Seele und Geist · Mehr sehen »

Geisteskrankheit

Unter Geisteskrankheiten oder Geistesstörungen wurden unterschiedliche Verhaltensbilder und Krankheiten zusammengefasst, die sich durch Verhaltensformen ausdrücken, die in der Gesellschaft nicht akzeptiert werden, siehe Kapitel ''Staatsmedizin''.

Neu!!: Seele und Geisteskrankheit · Mehr sehen »

Gelassenheit

Gelassenheit, Gleichmut, innere Ruhe oder Gemütsruhe ist eine innere Einstellung, die Fähigkeit, vor allem in schwierigen Situationen die Fassung oder eine unvoreingenommene Haltung zu bewahren.

Neu!!: Seele und Gelassenheit · Mehr sehen »

Generatianismus

Der Generatianismus (von lateinisch generatio, „Zeugung“) ist eine christliche Lehre, die schon in der Epoche der Kirchenväter vertreten wurde.

Neu!!: Seele und Generatianismus · Mehr sehen »

Geo Widengren

Widengren (1962) Geo Widengren (* 24. April 1907 in Stockholm; † 28. Januar 1996 ebenda) war ein schwedischer Orientalist und Religionswissenschaftler, der sich vornehmlich der Erforschung der altorientalischen und iranischen Religionen widmete, aber auch mit Studien zu Judentum, Islam und der Religionsphänomenologie befasste.

Neu!!: Seele und Geo Widengren · Mehr sehen »

Georg Rechenauer

Georg Rechenauer (* 11. März 1956 in Brannenburg) ist ein deutscher Altphilologe.

Neu!!: Seele und Georg Rechenauer · Mehr sehen »

Georg Simmel

Georg Simmel Georg Simmel (* 1. März 1858 in Berlin; † 26. September 1918 in Straßburg) war ein deutscher Philosoph und Soziologe.

Neu!!: Seele und Georg Simmel · Mehr sehen »

Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Hegels Unterschrift 1802 Georg Wilhelm Friedrich Hegel (* 27. August 1770 in Stuttgart; † 14. November 1831 in Berlin) war ein deutscher Philosoph, der als wichtigster Vertreter des deutschen Idealismus gilt.

Neu!!: Seele und Georg Wilhelm Friedrich Hegel · Mehr sehen »

Georgios Bonanos

Foto des Bildhauers Bonanos (ca. 1912) Georgios Bonanos (* 10. April 1863 Vouni (heute zu Lixouri); † 10. Mai 1940 in Athen) war ein bedeutender griechischer Bildhauer.

Neu!!: Seele und Georgios Bonanos · Mehr sehen »

Gerd Jüttemann

Gerd Jüttemann (* 7. Dezember 1933) ist ein deutscher Psychologe.

Neu!!: Seele und Gerd Jüttemann · Mehr sehen »

Gerhard Binder (Altphilologe)

Gerhard Binder (* 29. August 1937 in Nürnberg) ist ein deutscher Altphilologe.

Neu!!: Seele und Gerhard Binder (Altphilologe) · Mehr sehen »

Gerhard Dautzenberg

Gerhard Dautzenberg (* 30. Januar 1934 in Köln) ist ein deutscher römisch-katholischer Theologe.

Neu!!: Seele und Gerhard Dautzenberg · Mehr sehen »

Geschichte Chinas

Historische Karte Chinas aus dem Jahr 1402 China gehört zu den ältesten Zivilisationen und Hochkulturen der Menschheit.

Neu!!: Seele und Geschichte Chinas · Mehr sehen »

Geschichte Irans

Der Name Iran leitet sich aus dem altpersischen Būm-ī aryānam (.

Neu!!: Seele und Geschichte Irans · Mehr sehen »

Gespräch eines Lebensmüden mit seiner Seele

Neues Museum, Berlin) Das Gespräch eines Lebensmüden mit seiner Seele (auch Gespräch eines Mannes mit seinem Ba oder einfach Lebensmüder) ist ein poetischer Text aus dem alten Ägypten, dessen Autor unbekannt ist.

Neu!!: Seele und Gespräch eines Lebensmüden mit seiner Seele · Mehr sehen »

Gestalt

Gestalt meint umgangssprachlich die äußere Form, den Umriss, Wuchs oder die Erscheinung von Personen, Skulpturen oder allgemein von Lebewesen (und deren Darstellung), aber auch deren Wirkung und Präsenz, beispielsweise als "Lichtgestalt".

Neu!!: Seele und Gestalt · Mehr sehen »

Gilbert Ryle

Gilbert Ryle Gilbert Ryle (* 19. August 1900 in Brighton; † 6. Oktober 1976 in Whitby) war einer der einflussreichsten britischen Philosophen des 20.

Neu!!: Seele und Gilbert Ryle · Mehr sehen »

Gilbert von Poitiers

Gilbert de la Porrée Gilbert von Poitiers, auch Gilbert Porreta, Gilbertus Porretanus, Gilbert de la Porrée (* ~1080; † 1155) war ein scholastischer Philosoph und Theologe.

Neu!!: Seele und Gilbert von Poitiers · Mehr sehen »

Gilgamesch-Epos

Tafel mit Gilgamesch-Epos Das Gilgamesch-Epos ist der Inhalt einer Gruppe literarischer Werke, die vor allem aus dem babylonischen Raum stammt und eine der ältesten überlieferten, schriftlich fixierten Dichtungen beinhaltet.

Neu!!: Seele und Gilgamesch-Epos · Mehr sehen »

Glyptothek (München)

Leo von Klenze: Glyptothek (sog. Pariser Vorentwurf 1815) Die Glyptothek ist ein unter Ludwig I. errichtetes Museum für die Sammlung antiker Skulpturen und wurde von 1816 bis 1830 nach Plänen Leo von Klenzes am Königsplatz in München errichtet.

Neu!!: Seele und Glyptothek (München) · Mehr sehen »

Gnosis

Gnosis (von „Kenntnis“ bzw. Wissen) oder Gnostizismus (latinisierte Form des griechischen gnōstikismós) bezeichnet als religionswissenschaftlicher Begriff verschiedene religiöse Lehren und Gruppierungen des zweiten und dritten Jahrhunderts nach Christus, teils auch früherer Vorläufer.

Neu!!: Seele und Gnosis · Mehr sehen »

Godehard Brüntrup

Godehard Brüntrup SJ (2009) Godehard Brüntrup SJ (* 19. März 1957 in Fulda) ist ein deutscher Philosoph und Jesuit und seit 2003 Professor für Philosophie an der Hochschule für Philosophie München mit den Schwerpunkten Metaphysik, Philosophie des Geistes und Sprachphilosophie.

Neu!!: Seele und Godehard Brüntrup · Mehr sehen »

Gorgias (Platon)

Glyptothek München) Der Gorgias (griechisch Γοργίας Gorgías) ist ein in Dialogform verfasstes Werk des griechischen Philosophen Platon, zu dessen umfangreichsten Schriften er zählt.

Neu!!: Seele und Gorgias (Platon) · Mehr sehen »

Gottfried von Straßburg

Meister Gottfried von Straßburg (Codex Manesse, 1. Viertel 14. Jahrhundert) Gottfried von Straßburg († um 1215) war einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dichter des Mittelalters.

Neu!!: Seele und Gottfried von Straßburg · Mehr sehen »

Gottfried Wilhelm Leibniz

Unterschrift von Gottfried Wilhelm Leibniz Alma mater lipsiensis in den Neuen Campus der Universität Leipzig umgesetzt Gottfried Wilhelm Leibniz (* in Leipzig; † 14. November 1716 in Hannover) war ein deutscher Philosoph, Mathematiker, Diplomat, Historiker und politischer Berater der frühen Aufklärung.

Neu!!: Seele und Gottfried Wilhelm Leibniz · Mehr sehen »

Gottlob Frege

Gottlob Frege (1878) Friedrich Ludwig Gottlob Frege (* 8. November 1848 in Wismar; † 26. Juli 1925 in Bad Kleinen) war ein deutscher Logiker, Mathematiker und Philosoph.

Neu!!: Seele und Gottlob Frege · Mehr sehen »

Griechische Mythologie

Griechische Gottheiten Zeustempel in Athen Die griechische Mythologie umfasst die Gesamtheit der antiken griechischen Mythen, also der Geschichten der Götter und Helden (Heroen) des antiken Griechenlands.

Neu!!: Seele und Griechische Mythologie · Mehr sehen »

Grundriss der Geschichte der Philosophie

Der Grundriss der Geschichte der Philosophie ist ein Standardwerk der Philosophiegeschichte.

Neu!!: Seele und Grundriss der Geschichte der Philosophie · Mehr sehen »

Guf

Der Guf (auch Guph oder Gup), hebräisch für Körper, gelegentlich auch als Otzar (hebr.: Schatzhaus) bezeichnet, ist im rabbinischen Schrifttum die Halle der Seelen, gelegen im siebten Himmel, in welcher sich die Seelen der Menschen befinden, die noch geboren werden.

Neu!!: Seele und Guf · Mehr sehen »

Han-Dynastie

Gebiet der Han-Dynastie und Außenbeziehungen zur Zeitenwende Die Han-Dynastie regierte das Kaiserreich China von 206 v. Chr.

Neu!!: Seele und Han-Dynastie · Mehr sehen »

Hans Schwabl

Hans Schwabl (* 17. Dezember 1924 in Zell am See; † 2. April 2016) war ein österreichischer Altphilologe.

Neu!!: Seele und Hans Schwabl · Mehr sehen »

Hans Walter Wolff

Hans Walter Wolff (* 17. Dezember 1911 in Barmen, heute Wuppertal; † 22. Oktober 1993 in Heidelberg) war ein deutscher evangelischer Theologe, Pfarrer und Alttestamentler.

Neu!!: Seele und Hans Walter Wolff · Mehr sehen »

Hans-Dieter Klein

Hans-Dieter Klein (* 13. Oktober 1940 in Wien) ist ein österreichischer Philosoph und emeritierter Universitätsprofessor an der Universität Wien.

Neu!!: Seele und Hans-Dieter Klein · Mehr sehen »

Hans-Georg Soeffner

Hans-Georg Soeffner (* 16. November 1939 in Essen) ist ein deutscher Soziologe und emeritierter Professor der Soziologie an der Universität Konstanz.

Neu!!: Seele und Hans-Georg Soeffner · Mehr sehen »

Hebräische Sprache

Hebräisch (‘Ivrit) gehört zur kanaanäischen Gruppe des Nordwestsemitischen und damit zur afroasiatischen Sprachfamilie, auch semitisch-hamitische Sprachfamilie genannt.

Neu!!: Seele und Hebräische Sprache · Mehr sehen »

Heil

Heil drückt Begnadigung, Erfolg, Ganzheit, Gesundheit und in religiöser Bedeutung insbesondere Erlösung aus.

Neu!!: Seele und Heil · Mehr sehen »

Heiliger Geist

Cathedra Petri, Gian Lorenzo Bernini) Der Heilige Geist (griechisch Ἅγιον Πνεῦμα oder Πνεῦμα τὸ Ἅγιον, lateinisch Spiritus Sanctus) ist im Christentum eine der drei Personen der göttlichen Trinität, wie dies im Nicäno-Konstantinopolitanum, einem wichtigen altkirchlichen Bekenntnis, formuliert wurde.

Neu!!: Seele und Heiliger Geist · Mehr sehen »

Heinrich Dörrie

Heinrich Dörrie (* 27. November 1911 in Hannover; † 16. März 1983 in Münster in Westfalen) war ein deutscher Klassischer Philologe, der als Professor an den Universitäten in Saarbrücken (1957–1961) und Münster (1961–1980) wirkte.

Neu!!: Seele und Heinrich Dörrie · Mehr sehen »

Heinrich Denzinger

Heinrich Joseph Dominikus Denzinger (* 10. November 1819 in Lüttich; † 19. Juni 1883 in Würzburg) war ein katholischer Theologe.

Neu!!: Seele und Heinrich Denzinger · Mehr sehen »

Heinrich Rickert (Philosoph)

Heinrich Rickert ca. 1930Heinrich John Rickert (* 25. Mai 1863 in Danzig; † 25. Juli 1936 in Heidelberg) war ein deutscher Philosoph, der den Neukantianismus und die sogenannte Wertphilosophie vertrat.

Neu!!: Seele und Heinrich Rickert (Philosoph) · Mehr sehen »

Heinrich Zimmer (Indologe)

Heinrich Zimmer 1933 Heinrich Robert Zimmer (* 6. Dezember 1890 in Greifswald; † 20. März 1943 in New Rochelle, New York) war ein deutscher Indologe.

Neu!!: Seele und Heinrich Zimmer (Indologe) · Mehr sehen »

Heinz-Horst Schrey

Heinz-Horst Schrey (16. September 1911 in Freiburg im Breisgau – 14. August 1993 in Heidelberg) war ein deutscher evangelischer Theologe und Hochschullehrer.

Neu!!: Seele und Heinz-Horst Schrey · Mehr sehen »

Heinz-Jürgen Vogels

Heinz-Jürgen Vogels (* 1933 in Berlin) ist ein deutscher katholischer Theologe und Autor.

Neu!!: Seele und Heinz-Jürgen Vogels · Mehr sehen »

Helena Petrovna Blavatsky

Helena Blavatsky (1877) Helena Petrovna Blavatsky (gebürtig Helena Petrovna von Hahn-Rottenstern; nach erster Verehelichung, Jelena Petrowna Blawatskaja, engl. Transkription Yelena Petrovna Blavatskaya; * in Jekaterinoslaw, Neurussland, Russisches Kaiserreich; † 8. Mai 1891 in London) war eine russisch-US-amerikanische Okkultistin.

Neu!!: Seele und Helena Petrovna Blavatsky · Mehr sehen »

Hellenismus

Mit Alexander dem Großen begann die Zeit des Hellenismus (Tetradrachmon, Alexander mit Löwenfell) Als Hellenismus (von griechisch Ελληνισμός hellēnismós ‚Griechentum‘) wird die Epoche der antiken griechischen Geschichte vom Regierungsantritt Alexanders des Großen von Makedonien 336 v. Chr.

Neu!!: Seele und Hellenismus · Mehr sehen »

Hellenistisches Judentum

Das hellenistische Judentum war eine Bewegung in der griechischsprachigen jüdischen Diaspora, die versuchte, die hebräisch-jüdische Volksreligion in die Sprache und Kultur des Hellenismus zu übersetzen und damit als Religion jenseits einer einzigen Ethnie zu etablieren.

Neu!!: Seele und Hellenistisches Judentum · Mehr sehen »

Hellmut Brunner

Hellmut Brunner (* 11. Mai 1913 in Höchst am Main; † 18. Februar 1997) war ein deutscher Ägyptologe.

Neu!!: Seele und Hellmut Brunner · Mehr sehen »

Hellmut Flashar

Hellmut Flashar (2013) Hellmut Flashar (Aussprache (IPA), * 3. Dezember 1929 in Hamburg) ist ein deutscher Klassischer Philologe, der als Professor für Klassische Philologie an den Universitäten Bochum (1965–1982) und München (1982–1997) wirkte.

Neu!!: Seele und Hellmut Flashar · Mehr sehen »

Helmuth Plessner

Helmuth Plessner (auch Helmut Plessner oder Hellmut Plessner; * 4. September 1892 in Wiesbaden; † 12. Juni 1985 in Göttingen) war ein deutscher Philosoph und Soziologe sowie ein Hauptvertreter der philosophischen Anthropologie.

Neu!!: Seele und Helmuth Plessner · Mehr sehen »

Helmuth von Glasenapp

Helmuth von Glasenapp Helmuth von Glasenapp (* 8. September 1891 in Berlin; † 25. Juni 1963 in Tübingen) war ein deutscher Indologe und Religionswissenschaftler, der als Professor in Königsberg (1928–1944) und Tübingen (1946–1959) lehrte.

Neu!!: Seele und Helmuth von Glasenapp · Mehr sehen »

Henry George Liddell

Henry George Liddell Henry George Liddell (* 6. Februar 1811 in Bishop Auckland, County Durham; † 18. Januar 1898 in Ascot, Berkshire) war ein britischer Altphilologe und Lexikograf.

Neu!!: Seele und Henry George Liddell · Mehr sehen »

Heraklit

Heraklit von Ephesos (latinisiert Heraclitus Ephesius; * um 520 v. Chr.; † um 460 v. Chr.) war ein vorsokratischer Philosoph aus dem ionischen Ephesos.

Neu!!: Seele und Heraklit · Mehr sehen »

Herbert Frohnhofen

Herbert Frohnhofen (* 1955 in Lövenich) ist ein deutscher Theologe und Philosoph.

Neu!!: Seele und Herbert Frohnhofen · Mehr sehen »

Herbert Spencer

Herbert Spencer Signatur Herbert Spencers Herbert Spencer (* 27. April 1820 in Derby; † 8. Dezember 1903 in Brighton) war ein englischer Philosoph und Soziologe.

Neu!!: Seele und Herbert Spencer · Mehr sehen »

Herman Ludin Jansen

Herman Ludin Jansen, 1974 Herman Ludin Jansen (* 8. Juni 1905 in Halden (Norwegen); † 17. Juli 1986 in Oslo) war ein norwegischer Theologe und Religionshistoriker.

Neu!!: Seele und Herman Ludin Jansen · Mehr sehen »

Hermann Cohen

Hermann Cohen (Illustration aus der Jewish Encyclopedia) Gedenktafel in Coswig (Anhalt) Hermann Cohen (* 4. Juli 1842 in Coswig; † 4. April 1918 in Berlin) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Seele und Hermann Cohen · Mehr sehen »

Hermann Kees

Hermann Kees (* 21. Dezember 1886 in Leipzig; † 7. Februar 1964 in Göttingen) war ein deutscher Ägyptologe.

Neu!!: Seele und Hermann Kees · Mehr sehen »

Hermann Kunisch

Hermann Kunisch (* 27. Oktober 1901 in Osnabrück; † 24. Februar 1991 in München) war ein deutscher Literaturhistoriker.

Neu!!: Seele und Hermann Kunisch · Mehr sehen »

Hermann Lotze

Rudolf Hermann Lotze Rudolf Hermann Lotze (* 21. Mai 1817 in Budissin; † 1. Juli 1881 in Berlin) war ein deutscher Mediziner und Philosoph, eine der zentralen Persönlichkeiten der akademischen Philosophie des 19.

Neu!!: Seele und Hermann Lotze · Mehr sehen »

Hermes (Zeitschrift)

Hermes (Untertitel: Zeitschrift für klassische Philologie; ursprünglich: Hermes. Zeitschrift für classische Philologie) ist der Titel einer der ältesten noch erscheinenden Zeitschriften auf dem Gebiet der Altertumswissenschaften.

Neu!!: Seele und Hermes (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Herodot

Büste von Herodot Herodot von Halikarnass(os) (* 490/480 v. Chr.; † um 430/420 v. Chr.) war ein antiker griechischer Geschichtsschreiber, Geograph und Völkerkundler.

Neu!!: Seele und Herodot · Mehr sehen »

Herophilos von Chalkedon

Relief am Paraninfo, dem Eingang zur Medizinischen Fakultät der Universität Saragossa Herophilos von Chalkedon (auch H. von Kalchedon und Herophilos von Alexandria; * um 325 v. Chr.; † um 255 v. Chr.) war ein griechischer Arzt und Anatom, der in Alexandria lehrte.

Neu!!: Seele und Herophilos von Chalkedon · Mehr sehen »

Hesiod

Hesiod. Teil des Monnus-Mosaiks, 3. oder 4. Jh., Rheinisches Landesmuseum Trier Hesiod (Hēsíodos; * vor 700 v. Chr. vermutlich in Askra in Böotien) war ein griechischer Dichter, der als Ackerbauer und Viehhalter lebte.

Neu!!: Seele und Hesiod · Mehr sehen »

Hieroglyphenschrift

Hieroglyphenschrift (von sowie γλυφή glyphē ‚Eingegrabenes, Gravüre‘) ist eine unspezifische Bezeichnung für Schriften, welche sich im Wesentlichen aus Zeichen in Form von schematischen Bildern (Piktogrammen) zusammensetzen.

Neu!!: Seele und Hieroglyphenschrift · Mehr sehen »

Hieronymus (Kirchenvater)

Der hl. Hieronymus in seiner Studierstube, Werkstatt Pieter Coecke van Aelst d. Ä. (um 1530) Sophronius Eusebius Hieronymus (* 347 in Stridon, Provinz Dalmatia; † 30. September 420 in Betlehem/Palästina) war ein Gelehrter und Theologe der alten Kirche und wird in verschiedenen christlichen Konfessionen als Heiliger und als Kirchenvater verehrt.

Neu!!: Seele und Hieronymus (Kirchenvater) · Mehr sehen »

Hinduismus

Der Kankali-Devi-Tempel in Tigawa gilt als einer der ersten freistehenden Tempel Indiens (um 425). Kailasanatha-Tempel im Kanchipuram gilt als klassischer Tempel Südindiens (um 700). Ellora wurde zur Gänze aus dem Fels herausgehauen (um 775). Khajuraho gilt als klassischer Tempel Nordindiens (um 1050). Akshardham-Tempel in Neu-Delhi (2005 fertiggestellt) gilt als der flächenmäßig größte vollständig überdachte Hindu-Tempel der Welt. Der Hinduismus ist mit rund einer Milliarde Anhängern und etwa 15 % der Weltbevölkerung nach dem Christentum (rund 31 %) und dem Islam (rund 23 %) die drittgrößte Religion der Erde.

Neu!!: Seele und Hinduismus · Mehr sehen »

Hirnventrikel

Lage der Hirnventrikel im 3D-Modell. Ausguss des VentrikelsystemsSeitenansicht von rechts Ausguss des VentrikelsystemsAufsicht; das Gesicht wäre dem oberen Bildrand zugewandt Blau: Seitenventrikel Cyan: Foramen Monroi Gelb: Dritter Ventrikel Rot: Aquaeductus mesencephali Lila: Vierter Ventrikel Grün: Zentralkanal (verkürzt) Öffnungen in den Subarachnoidalraum (z. B. Foramina Luschkae, Foramen Magendii, …) sind nicht dargestellt! Hirnventrikel sind mit Hirnwasser (Liquor cerebrospinalis) gefüllte Hohlräume im Gehirn.

Neu!!: Seele und Hirnventrikel · Mehr sehen »

Historia animalium

''Historia animalium et al.'', Costantinople, XII sec. (Biblioteca Medicea Laurenziana, pluteo 87.4) Die Historia animalium ist eine im 4.

Neu!!: Seele und Historia animalium · Mehr sehen »

Historische Sprachforschung

Die Historische Sprachforschung (HS) ist eine deutsche Zeitschrift für die historische indogermanische Sprachwissenschaft.

Neu!!: Seele und Historische Sprachforschung · Mehr sehen »

Historisches Wörterbuch der Philosophie

HWPh (vollständige Ausgabe) Das Historische Wörterbuch der Philosophie (HWPh) ist ein mehrbändiges deutschsprachiges begriffsgeschichtliches Wörterbuch philosophischer Begriffe, das von 1971 bis 2007 unter den Hauptherausgebern Joachim Ritter, Karlfried Gründer und Gottfried Gabriel im Schwabe Verlag, Basel erschienen ist.

Neu!!: Seele und Historisches Wörterbuch der Philosophie · Mehr sehen »

Hochmittelalter

Europa im Jahr 1190 Der Hardturm am Letzigraben in Zürich ist ein Gebäude aus dem Hochmittelalter. Als Hochmittelalter wird in der Mediävistik die von der Mitte des 11.

Neu!!: Seele und Hochmittelalter · Mehr sehen »

Homer

Münchner Glyptothek Homer (Betonung im Deutschen: Homḗr) gilt als Autor der Ilias und der Odyssee und damit als frühester Dichter des Abendlandes.

Neu!!: Seele und Homer · Mehr sehen »

Horst Seebass

Horst Seebass (* 3. August 1934 in Berlin; † 12. April 2015 in Ladbergen) war ein deutscher evangelischer Theologe.

Neu!!: Seele und Horst Seebass · Mehr sehen »

Hubert Knoblauch

Hubert Knoblauch (* 21. März 1959 in Friedrichshafen) ist ein deutscher Soziologe.

Neu!!: Seele und Hubert Knoblauch · Mehr sehen »

Hugo von St. Viktor

Hugo von St. Viktor Hugo von St. Viktor schreibt sein ''Didascalicon''. Buchmalerei in der Handschrift Leiden, Bibliotheek der Rijksuniversiteit, Vulcanius 45, fol. 130r (14. Jahrhundert) Hugo von St.

Neu!!: Seele und Hugo von St. Viktor · Mehr sehen »

Humani generis

Die Enzyklika Humani generis wurde von Papst Pius XII. am 12. August 1950 veröffentlicht.

Neu!!: Seele und Humani generis · Mehr sehen »

Hypostase

Hypostase (griechisch ὑπόστασις hypóstasis, allgemein: „Grundlage“, philosophisch: „Seinsstufe“) ist ein Begriff, der seit der Spätantike in philosophischen Texten verwendet wird, zunächst für den konkreten Bestand einer Sache.

Neu!!: Seele und Hypostase · Mehr sehen »

Iamblichos von Chalkis

Iamblichos (* um 240/245 in Chalkis; † um 320/325) war ein antiker griechischer Philosoph (Neuplatoniker) aus Syrien.

Neu!!: Seele und Iamblichos von Chalkis · Mehr sehen »

Ibn Hazm

Denkmal des Ibn Hazm in Puerta de Sevilla, Córdoba UB Leiden) Abū Muhammad ʿAlī ibn Ahmad Ibn Hazm az-Zāhirī al-Andalusī (* 7. November 994 in Córdoba; † 16. August 1064 auf dem Gut Casa Montija bei Niebla) war ein arabischer Universalgelehrter im Kalifat von Córdoba.

Neu!!: Seele und Ibn Hazm · Mehr sehen »

Ibn Qaiyim al-Dschauzīya

Grabmal al-Dschauziyas nahe Damaskus Ibn Qaiyim al-Dschauzīya, Abu Abdullah Schams ad-Din Muhammad ibn Abi Bakr ibn Ayyub (* 29. Januar 1292 nähe Damaskus, Syrien; † 26. September 1350) war ein bekannter hanbalitischer Gelehrter der Mamlukenzeit, der sich mit Theologie, Fiqh und Sufismus befasste.

Neu!!: Seele und Ibn Qaiyim al-Dschauzīya · Mehr sehen »

Idealismus

Idealismus (abgeleitet von griechisch ἰδέα „Idee“, „Urbild“) bezeichnet in der Philosophie unterschiedliche Strömungen und Einzelpositionen, die „hervorheben, dass die Wirklichkeit in radikaler Weise durch Erkenntnis und Denken bestimmt ist“ bzw.

Neu!!: Seele und Idealismus · Mehr sehen »

Ideenlehre

Übersicht zur Ideenlehre Ideenlehre ist die neuzeitliche Bezeichnung für die auf Platon (428/427–348/347 v. Chr.) zurückgehende philosophische Konzeption, der zufolge Ideen als eigenständige, dem Bereich der sinnlich wahrnehmbaren Objekte ontologisch übergeordnete, Entitäten existieren.

Neu!!: Seele und Ideenlehre · Mehr sehen »

Identität

Identität (‚derselbe‘, ĭdem ‚dasselbe‘) ist die Gesamtheit der eine Entität, einen Gegenstand oder ein Objekt kennzeichnenden und als Individuum von allen anderen unterscheidenden Eigentümlichkeiten.

Neu!!: Seele und Identität · Mehr sehen »

Ikonografie

Ikonografie (auch Ikonographie; von eikón ‚Bild‘ und γράφειν gráphein ‚schreiben‘) ist eine wissenschaftliche Methode der Kunstgeschichte, die sich mit der Bestimmung und Deutung von Motiven in Werken der bildenden Kunst beschäftigt.

Neu!!: Seele und Ikonografie · Mehr sehen »

Ilias

achten Buches der Ilias aus dem späten 5. oder frühen 6. Jahrhundert Kupferstich 18,8 × 34,3 cm 1793 nach einer Zeichnung von John Flaxman Auf dem Bild ''La Colère d’Achille'' („Der Zorn des Achilleus“), mit dem Michel-Martin Drolling 1810 den Prix de Rome gewann, ist der Moment der von Achilleus berufenen Heeresversammlung zu sehen, in dem Athene ihn hindert, gegen Agamemnon und dessen Beleidigung vorzugehen. Es befindet sich heute in der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris. Die Ilias (Iliás), eines der ältesten schriftlich fixierten Werke Europas, schildert einen Abschnitt des Trojanischen Krieges.

Neu!!: Seele und Ilias · Mehr sehen »

Immanuel Kant

Immanuel Kant (Gemälde von Gottlieb Doebler. Zweite Ausführung für Johann Gottfried Kiesewetter, 1791) Immanuel Kants Unterschrift Immanuel Kant (* 22. April 1724 in Königsberg, Preußen; † 12. Februar 1804 ebenda) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung.

Neu!!: Seele und Immanuel Kant · Mehr sehen »

Immaterialismus

Der Ausdruck Immaterialismus wurde bisweilen in unterschiedlichem Sinne verwendet, um bestimmte ontologische Positionen zu bezeichnen, darunter Positionen, welche auf eine der folgenden Thesen verpflichtet sind.

Neu!!: Seele und Immaterialismus · Mehr sehen »

Immaterialität

Die Eigenschaft immateriell (‚unstofflich‘, ‚unkörperlich‘, ‚geistig‘) wird je nach Fachgebiet mit unterschiedlichen Bedeutungen belegt.

Neu!!: Seele und Immaterialität · Mehr sehen »

Indigene Völker

Samen-Parlaments in Norwegen: Sven-Roald Nystø, Aili Keskitalo und Ole Henrik Magga (2006) Arhuaco in Südamerika (2003) Indigene Völker (von indigena „eingeboren“) oder autochthone Völker („ursprüngliche“, siehe Wortherkunft) sind nach einer international geltenden Definition diejenigen Bevölkerungsgruppen, die Nachkommen einer Bevölkerung sind, die vor der Eroberung, Kolonisierung oder der Gründung eines Staates durch andere Völker in einem räumlichen Gebiet lebten, und die sich bis heute als ein eigenständiges „Volk“ verstehen und eigene soziale, wirtschaftliche oder politische Einrichtungen und kulturelle Traditionen beibehalten haben.

Neu!!: Seele und Indigene Völker · Mehr sehen »

Indische Philosophie

Die indische Philosophie gehört zu den ältesten philosophischen Traditionen der Welt.

Neu!!: Seele und Indische Philosophie · Mehr sehen »

Individuationsprinzip

Das Individuationsprinzip (lat. principium individuationis; zu individuus, „unteilbar“) bezeichnet das, was die Individualität und Konkretheit des Seienden bedingt und ermöglicht und was die Vielfalt und Verschiedenheit der Individuen erklärt.

Neu!!: Seele und Individuationsprinzip · Mehr sehen »

Individuum

Ein Individuum (‚Unteilbares‘, ‚Einzelding‘) ist ein Ding, eine Entität oder einzelnes Seiendes, insofern es von Gegenständen klar unterschieden werden kann, d. h.

Neu!!: Seele und Individuum · Mehr sehen »

Indogermanische Forschungen

Die Indogermanische Forschungen (IF) ist eine internationale Zeitschrift für Indogermanistik und allgemeine Sprachwissenschaft.

Neu!!: Seele und Indogermanische Forschungen · Mehr sehen »

Induktion (Philosophie)

Schematische Darstellung des Zusammenhangs von Theorie, Empirie, Induktion und Deduktion, wie er klassisch vertreten wird Induktion (‚herbeiführen‘, ‚veranlassen‘, ‚einführen‘) bedeutet seit Aristoteles den abstrahierenden Schluss aus beobachteten Phänomenen auf eine allgemeinere Erkenntnis, etwa einen allgemeinen Begriff oder ein Naturgesetz.

Neu!!: Seele und Induktion (Philosophie) · Mehr sehen »

Intellectus agens und intellectus possibilis

Der intellectus agens ist ein seit der Aristoteles-Rezeption des Mittelalters zentraler Begriff in der Erkenntnistheorie der Scholastik.

Neu!!: Seele und Intellectus agens und intellectus possibilis · Mehr sehen »

Intellekt

Der Intellekt (von ‚Erkenntnisvermögen‘, ‚Einsicht‘, ‚Verstand‘) ist ein philosophischer Begriff.

Neu!!: Seele und Intellekt · Mehr sehen »

Intelligibel

Intelligibel (lateinisch intelligibilis „geistig erfassbar“, „erkennbar“, von intelligere „erkennen“) ist ein Adjektiv der philosophischen Fachsprache.

Neu!!: Seele und Intelligibel · Mehr sehen »

Interaktion

Interaktion (wohl von ‚zwischen‘ und actio ‚Tätigkeit‘, ‚Handlung‘) bezeichnet das wechselseitige aufeinander Einwirken von Akteuren oder Systemen und ist eng verknüpft mit den übergeordneten Begriffen Kommunikation, Handeln und Arbeit.

Neu!!: Seele und Interaktion · Mehr sehen »

Iphigenie auf Tauris

Briefmarke von 1949 Iphigenie auf Tauris ist ein Bühnenstück von Johann Wolfgang von Goethe nach der Vorlage von Euripides’ Iphigenie bei den Taurern.

Neu!!: Seele und Iphigenie auf Tauris · Mehr sehen »

Irenäus von Lyon

Heiliger Irenäus von Lyon Irenäus von Lyon (‚Irenäus aus Smyrna / der Smyrner‘; * um 135; † um 200), ein Kirchenvater, war Bischof in Lugdunum in Gallien (heute Lyon/Frankreich).

Neu!!: Seele und Irenäus von Lyon · Mehr sehen »

Isaak ben Salomon Israeli

Isaak (ben Salomon) Israeli (geboren 840/850 in al-Fusṭāt, Ägypten; gestorben um 932 in Kairouan, Tunesien) war ein ägyptischer jüdischer Arzt und Philosoph.

Neu!!: Seele und Isaak ben Salomon Israeli · Mehr sehen »

Isaak Luria

Das Grab von Isaak Luria in Safed, Israel Isaak Luria (* 1534 in Jerusalem; † 5. August 1572 in Safed in Galiläa) war Rabbiner und der Begründer der neuzeitlichen Kabbala (lurianische Kabbala).

Neu!!: Seele und Isaak Luria · Mehr sehen »

Ivar Paulson

Ivar Paulson (geb. 26. Mai 1922 in Tallinn, Republik Estland; gest. 6. März 1966 in Sollentuna, Schweden) war ein estnischer Ethnologe, Religionswissenschaftler und Dichter.

Neu!!: Seele und Ivar Paulson · Mehr sehen »

Jacob Grimm

Jacob Grimm um 1860 (Fotografie von Franz Seraph Hanfstaengl) Jacob Ludwig Karl Grimm (auch: Carl; * 4. Januar 1785 in Hanau; † 20. September 1863 in Berlin) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Jurist und gilt als Begründer der deutschen Philologie und Altertumswissenschaft.

Neu!!: Seele und Jacob Grimm · Mehr sehen »

Jainismus

Der Jainismus, auch Jinismus, (Sanskrit, जैन, m., Jaina, „Anhänger des Jina“) ist eine in Indien beheimatete Religion, die etwa im 6./5.

Neu!!: Seele und Jainismus · Mehr sehen »

Jakob Friedrich Fries

Jakob Friedrich Fries Jakob Friedrich Fries (* 23. August 1773 in Barby; † 10. August 1843 in Jena) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Seele und Jakob Friedrich Fries · Mehr sehen »

Jakob Lorber

Jakob Lorber Jakob Lorber (* 22. Juli 1800 in Kanischa, Steiermark, Habsburgermonarchie; † 24. August 1864 in Graz) war ein österreichischer Schriftsteller, Musiker und christlicher Mystiker.

Neu!!: Seele und Jakob Lorber · Mehr sehen »

Jakob von Venedig

Jakob von Venedig (bl. nach 1125; † nach 1147) war ein venezianischer Kleriker und Kirchenrechtler.

Neu!!: Seele und Jakob von Venedig · Mehr sehen »

Jan Assmann

Jan Assmann 2007 Jan Assmann (* 7. Juli 1938 in Langelsheim als Johann Christoph Assmann) ist ein deutscher Ägyptologe, Religionswissenschaftler, Kulturwissenschaftler und Emeritus der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Neu!!: Seele und Jan Assmann · Mehr sehen »

Jan de Vries (Philologe)

Jan de Vries (1932) Jan Pieter Marie Laurens de Vries (* 11. Februar 1890 in Amsterdam; † 23. Juli 1964 in Utrecht) war ein niederländischer, germanistischer und skandinavistischer Mediävist, Linguist, Lexikograph und Religionswissenschaftler.

Neu!!: Seele und Jan de Vries (Philologe) · Mehr sehen »

Jan Gonda

Jan Gonda (* 14. April 1905 in Gouda; † 28. Juli 1991 in Utrecht) war ein niederländischer Orientalist und Religionswissenschaftler.

Neu!!: Seele und Jan Gonda · Mehr sehen »

Jan N. Bremmer

Jan Nicolaas Bremmer (* 18. Dezember 1944 in Groningen) ist ein niederländischer Althistoriker und Religionswissenschaftler und emeritierter Professor für Alte Geschichte und Religionswissenschaft an der Universität Groningen.

Neu!!: Seele und Jan N. Bremmer · Mehr sehen »

Jüdische Diaspora

Die Jüdische Diaspora (Galut, jiddisch: Golus) ist die bis heute anhaltende Zerstreuung (griech.: Diaspora) der Juden.

Neu!!: Seele und Jüdische Diaspora · Mehr sehen »

Jüdische Philosophie

Der Begriff jüdische Philosophie bezeichnet die Verbindung philosophischer Studien mit Inhalten der jüdisch-religiösen Traditionen.

Neu!!: Seele und Jüdische Philosophie · Mehr sehen »

Jüngstes Gericht

Gebrüder Limbourg: ''Das Jüngste Gericht'', Illustration aus den ''Très Riches Heures'', (um 1410) Das Jüngste Gericht (auch Endgericht, Jüngster Tag, Nacht ohne Morgen, Letztes Gericht, Gottes Gericht oder Weltgericht) stellt die auf antike bzw.

Neu!!: Seele und Jüngstes Gericht · Mehr sehen »

Jürgen Moltmann

Jürgen Moltmann im Hospitalhof Stuttgart, März 2016 Jürgen Moltmann (* 8. April 1926 in Hamburg) ist ein evangelischer deutscher Theologe.

Neu!!: Seele und Jürgen Moltmann · Mehr sehen »

Jean Bottéro

Jean Bottéro (* 30. August 1914 in Vallauris; † 15. Dezember 2007 in Gif-sur-Yvette) war ein französischer Altorientalist.

Neu!!: Seele und Jean Bottéro · Mehr sehen »

Jean-Paul Sartre

Jean-Paul Sartre (um 1967) Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre in Peking im Jahr 1955 Jean-Paul Charles Aymard Sartre (* 21. Juni 1905 in Paris; † 15. April 1980 ebenda) war ein französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist.

Neu!!: Seele und Jean-Paul Sartre · Mehr sehen »

Jens Holzhausen

Ischia. Jens Holzhausen (* 22. Juni 1963 in Berlin) ist ein deutscher Klassischer Philologe.

Neu!!: Seele und Jens Holzhausen · Mehr sehen »

Jerusalemer Tempel

Unter dem Jerusalemer Tempel (versteht man zum einen den Tempel Salomos, welcher Anfang des 6.

Neu!!: Seele und Jerusalemer Tempel · Mehr sehen »

JHWH

JHWH (in vielen europäischen Sprachen auch YHWH) ist der unvokalisierte Eigenname des Gottes Israels im Tanach.

Neu!!: Seele und JHWH · Mehr sehen »

Jiva

Jiva (wörtl. Leben) oder Jivatman ist in der indischen Philosophie das individuelle Selbst oder die Seele.

Neu!!: Seele und Jiva · Mehr sehen »

Johann Baptist Metz

Johann Baptist Metz (* 5. August 1928 in Welluck/heute Auerbach in der Oberpfalz) ist ein katholischer Theologe (Fundamentaltheologie) und ein Schüler von Karl Rahner, dessen Sämtliche Werke er seit 1995 mit herausgibt.

Neu!!: Seele und Johann Baptist Metz · Mehr sehen »

Johann Figl

Johann Figl (* 22. Juni 1945 in Grabensee, Niederösterreich) ist ein österreichischer Religionswissenschaftler und Religionsphilosoph.

Neu!!: Seele und Johann Figl · Mehr sehen »

Johann Friedrich Herbart

Konrad Geyer (1816–1893) Plakette am Geburtshaus in Oldenburg, Herbartgang 6 Herbarts Grab auf dem Göttinger Albanikirchhof Johann Friedrich Herbart (* 4. Mai 1776 in Oldenburg (Oldenburg); † 14. August 1841 in Göttingen) war ein deutscher Philosoph, Psychologe und Pädagoge, der über den deutschen Sprachraum hinaus als Klassiker der Pädagogik gilt.

Neu!!: Seele und Johann Friedrich Herbart · Mehr sehen »

Johannes Calvin

Hans Holbein dem Jüngeren Unterschrift Johannes Calvin Johannes Calvin (latinisiert: Ioannes Calvinus, daraus re-galliziert Jean Calvin, auch Johan Calvin, eigentlich Jehan Cauvin; * 10. Juli 1509 in Noyon, Picardie; † 27. Mai 1564 in Genf) war ein Reformator französischer Abstammung und Begründer des Calvinismus.

Neu!!: Seele und Johannes Calvin · Mehr sehen »

Johannes Duns Scotus

Johannes Duns Scotus Johannes Duns Scotus, im Vereinigten Königreich auch John Duns Scotus und weiter latinisiert auch Ioannes Duns Scotus, (* um 1266 in Duns, Schottland; † 8. November 1308 in Köln) war ein schottischer Theologe und Philosoph der Scholastik.

Neu!!: Seele und Johannes Duns Scotus · Mehr sehen »

Johannes Scottus Eriugena

Darstellung Eriugenas in der Handschrift Paris, Bibliothèque Nationale, Lat. 6734 Johannes Scottus Eriugena (* im frühen 9. Jahrhundert; † im späten 9. Jahrhundert) war ein Gelehrter irischer Herkunft, der im Westfrankenreich als theologischer und philosophischer Schriftsteller hervortrat und als Lehrer der Freien Künste tätig war.

Neu!!: Seele und Johannes Scottus Eriugena · Mehr sehen »

John Dupré

John Dupré (* 1952) ist ein britischer Philosoph.

Neu!!: Seele und John Dupré · Mehr sehen »

John Jamieson Carswell Smart

John Jamieson Carswell Smart, auch: Jack Smart oder J.J.C. Smart, (* 16. September 1920 in Cambridge; † 6. Oktober 2012) war ein britisch-australischer Philosoph.

Neu!!: Seele und John Jamieson Carswell Smart · Mehr sehen »

John Locke

John Locke (Porträt von Godfrey Kneller, 1697) John Locke (* 29. August 1632 in Wrington bei Bristol; † 28. Oktober 1704 in Oates, Epping Forest, Essex) war ein englischer Arzt sowie einflussreicher Philosoph und Vordenker der Aufklärung.

Neu!!: Seele und John Locke · Mehr sehen »

John M. Dillon

John Myles Dillon (* 15. September 1939) ist ein irischer Altphilologe und Philosoph.

Neu!!: Seele und John M. Dillon · Mehr sehen »

John Perry

John Perry ist der Name folgender Personen: * John Perry (Ingenieur) (1850–1920), irischer Ingenieur und Physiker.

Neu!!: Seele und John Perry · Mehr sehen »

John Stuart Mill

John Stuart Mill um 1870 John Stuart Mill (* 20. Mai 1806 in Pentonville, Vereinigtes Königreich; † 8. Mai 1873 in Avignon, Frankreich) war ein britischer Philosoph, Politiker und Ökonom, einer der einflussreichsten liberalen Denker des 19.

Neu!!: Seele und John Stuart Mill · Mehr sehen »

Jost Benedum

Jost Benedum (* 16. Januar 1937 in Merzig; † 23. Dezember 2003 in Gießen) war ein deutscher Medizinhistoriker.

Neu!!: Seele und Jost Benedum · Mehr sehen »

Jungsteinzeit

Die Jungsteinzeit (fachsprachlich das Neolithikum, aus altgriech. νέος neos,neu, jung‘ und λίθος lithos,Stein‘) ist eine Epoche der Menschheitsgeschichte, deren Beginn ab 11.500 v. Chr.

Neu!!: Seele und Jungsteinzeit · Mehr sehen »

Justin der Märtyrer

Justin der Märtyrer. Historisierendes Heiligenbild des 16. Jahrhunderts Justin, genannt der Märtyrer, auch der Philosoph (* um 100; † 165 in Rom), war ein christlicher Märtyrer und Kirchenvater sowie Philosoph.

Neu!!: Seele und Justin der Märtyrer · Mehr sehen »

Ka (ägyptische Mythologie)

Ka-Statue von Hor I. Der Ka ist in der altägyptischen Mythologie ein Aspekt des Seelischen, der den physischen Tod des Menschen überdauert.

Neu!!: Seele und Ka (ägyptische Mythologie) · Mehr sehen »

Kabbala

Paul Riccius (Augsburg, 1516)) Die Kabbala (auch Kabbalah), übersetzt „das Überlieferte“, ist eine mystische Tradition des Judentums und bezeichnet sowohl bestimmte („kabbalistische“) überlieferte Lehren als auch bestimmte überlieferte Schriften.

Neu!!: Seele und Kabbala · Mehr sehen »

Kallistos Ware

Kallistos Ware (2008) Kallistos Ware auch bekannt unter seinem Geburtsnamen Timothy Ware (* 11. September 1934 in Bath, England) ist ein Bischof des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel, Professor für orthodoxe Studien an der Oxford University und Autor zahlreicher Bücher über die orthodoxe Kirche.

Neu!!: Seele und Kallistos Ware · Mehr sehen »

Kapitolinische Museen

Beispiel: Museumsgebäude Palazzo Nuovo an der Piazza del Campidoglio Cortile dei Conservatori Römischen Verträge unterzeichnet wurden (Foto 2004) Die Kapitolinischen Museen sind ein Museum der Stadt Rom und bestehen heute aus mehreren Antikensammlungen und Kunstgalerien.

Neu!!: Seele und Kapitolinische Museen · Mehr sehen »

Karin Alt

Karin Alt (* 7. Mai 1928 in Klotzsche bei Dresden) ist eine deutsche Altphilologin.

Neu!!: Seele und Karin Alt · Mehr sehen »

Karin Schöpflin

Karin Schöpflin (* 28. April 1956 in Hamburg) ist eine deutsche evangelische Theologin.

Neu!!: Seele und Karin Schöpflin · Mehr sehen »

Karl Barth

Karl Barth (rechts) mit Joachim Beckmann, Hans Joachim Iwand und Wilhelm Schneemelcher (v. l. n. r.) auf der Jahrestagung der Evangelischen Gesellschaft 1956 Karl Barth (* 10. Mai 1886 in Basel; † 10. Dezember 1968 ebenda) war ein Schweizer evangelisch-reformierter Theologe.

Neu!!: Seele und Karl Barth · Mehr sehen »

Karl-Wolfgang Tröger

Karl-Wolfgang Tröger (* 1932 in Auerbach/Vogtl. auf lbib.de) ist ein deutscher evangelischer Theologe und Religionswissenschaftler.

Neu!!: Seele und Karl-Wolfgang Tröger · Mehr sehen »

Karpokrates

Karpokrates von Alexandria (1. Hälfte des 2. Jahrhunderts) war der Gründer der gnostisch-christlichen Gruppe der Karpokratianer, die in Rom nach ihrer dortigen Führerin Marcellina auch als Marcellianer bezeichnet wurden.

Neu!!: Seele und Karpokrates · Mehr sehen »

Katechismus der Katholischen Kirche

Der Katechismus der Katholischen Kirche (abgekürzt KKK, inoffizielle Bezeichnung: Weltkatechismus, manchmal auch: Katechismus der katholischen Kirche) ist ein Handbuch der Unterweisung in den Grundfragen des römisch-katholischen Glaubens.

Neu!!: Seele und Katechismus der Katholischen Kirche · Mehr sehen »

Kategorienfehler

Ein Kategorienfehler wird von einem Sprecher begangen, wenn er einen sprachlichen Ausdruck auf eine Weise verwendet, die nicht dem logischen Typ des Ausdrucks entspricht.

Neu!!: Seele und Kategorienfehler · Mehr sehen »

Kausalität

Kausalität („Ursache“) ist die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung, betrifft also die Abfolge aufeinander bezogener Ereignisse und Zustände.

Neu!!: Seele und Kausalität · Mehr sehen »

Kirchenvater

Isbornik Swjatoslaws'' (1073) Als Kirchenvater (von zu) wird ein christlicher Autor der ersten acht Jahrhunderte bezeichnet, der entscheidend zur Lehre und zum Selbstverständnis des Christentums beigetragen hat und dessen Leben als heiligmäßig gilt.

Neu!!: Seele und Kirchenvater · Mehr sehen »

Klassifikation

Beispiel einer monohierarchischen Klassifikation Beispiel einer Klassifikation eines zweidimensionalen Merkmalsraums in 5 Klassen und Klassierung eines Objektes Eine Klassifikation, Typifikation oder Systematik (vom griechischen Adjektiv συστηματική, systēmatikē „die systematische “) ist eine planmäßige Sammlung von abstrakten Klassen (auch Konzepten, Typen oder Kategorien), die zur Abgrenzung und Ordnung verwendet werden.

Neu!!: Seele und Klassifikation · Mehr sehen »

Klassifizierung

Klassifizierung (von lat. classis, ‚Klasse‘, und facere, ‚machen‘) nennt man das Zusammenfassen von Objekten zu Klassen (Gruppen, Mengen).

Neu!!: Seele und Klassifizierung · Mehr sehen »

Klaus Koch (Theologe)

Klaus Koch (* 4. Oktober 1926 in Sulzbach, heute zu Apolda) ist ein deutscher, evangelischer Theologe und emeritierter Professor für Altes Testament und altorientalische Religionsgeschichte an der Universität Hamburg.

Neu!!: Seele und Klaus Koch (Theologe) · Mehr sehen »

Konfuzianismus

Taiwan Konfuzianismus ist der Begriff für Philosophien und politische Vorstellungen, die sich in die Tradition des Konfuzius und seiner Schüler stellen.

Neu!!: Seele und Konfuzianismus · Mehr sehen »

Koran

Kalligraphen Aziz Efendi. (Transkription und Übersetzung auf der Bildbeschreibungsseite) Teil eines Verses aus der 48. Sure ''Al-Fath'' in einer Handschrift aus dem 8. oder 9. Jahrhundert. Der Koran (so die eingedeutschte Form von) ist die heilige Schrift des Islams, die gemäß dem Glauben der Muslime die wörtliche Offenbarung Gottes (arab. Allah) an den Propheten Mohammed enthält.

Neu!!: Seele und Koran · Mehr sehen »

Kratylos

Der Anfang des ''Kratylos'' in der ältesten erhaltenen mittelalterlichen Handschrift, dem 895 geschriebenen ''Codex Clarkianus'' (Oxford, Bodleian Library, Clarke 39) Der Kratylos (altgriechisch Κρατύλος Kratýlos, lateinisch Cratylus) ist eine Schrift des griechischen Philosophen Platon.

Neu!!: Seele und Kratylos · Mehr sehen »

Kreatianismus

Der Kreatianismus (von lateinisch creatio, „das Erschaffen“) ist eine christliche Lehre über die Entstehung der Seele, die von dem Kirchenvater Laktanz formuliert und begründet wurde.

Neu!!: Seele und Kreatianismus · Mehr sehen »

Kritik der reinen Vernunft

Titelblatt des Erstdruckes, 1781 Die Kritik der reinen Vernunft (KrV; im Original Critik der reinen Vernunft) ist das erkenntnistheoretische Hauptwerk des Philosophen Immanuel Kant, in dem er den Grundriss für seine Transzendentalphilosophie liefert.

Neu!!: Seele und Kritik der reinen Vernunft · Mehr sehen »

Kurt Flasch

Kurt Flasch, 2012 Kurt Flasch (* 12. März 1930 in Mainz) ist ein deutscher Philosophiehistoriker, spezialisiert auf die Philosophie der Spätantike und des Mittelalters.

Neu!!: Seele und Kurt Flasch · Mehr sehen »

Kurt Hutten

Kurt Hutten (* 6. März 1901 in Langenburg; † 17. August 1979 in Ludwigsburg) war ein deutscher evangelischer Theologe, Apologet und Publizist.

Neu!!: Seele und Kurt Hutten · Mehr sehen »

Lactantius

Wandmalerei aus dem vierten Jahrhundert Lucius Caecilius Firmianus (Firmianus, qui et Lactantius, so der Name bei Hieronymus, De viris illustribus 80; dt. Namensform meist Laktanz; * um 250; † um 320), kurz Lactantius, war ein aus der römischen Provinz Africa stammender lateinischer Rhetoriklehrer und christlicher Apologet.

Neu!!: Seele und Lactantius · Mehr sehen »

Latinisierung

Latinisierung bezeichnet.

Neu!!: Seele und Latinisierung · Mehr sehen »

Leben nach dem Tod

Nahtoderfahrungen beschreiben häufig einen Tunnel mit Licht, von dem die Seele angezogen wird. Die Frage nach einem Leben nach dem Tod ist ein philosophisches, religiöses und spirituelles Thema, dessen Erörterung seit dem Altertum bezeugt ist.

Neu!!: Seele und Leben nach dem Tod · Mehr sehen »

Lebensphilosophie

Lebensphilosophie ist eine im 19.

Neu!!: Seele und Lebensphilosophie · Mehr sehen »

Lehnwort

Ein Lehnwort ist ein Wort, das aus der Sprache (der Geber- oder Quellsprache) in die Nehmersprache (Zielsprache) übernommen (entlehnt) wurde.

Neu!!: Seele und Lehnwort · Mehr sehen »

Leib

Als Leib bezeichnet man in Philosophie und Theologie den lebendigen Körper von Menschen oder Tieren.

Neu!!: Seele und Leib · Mehr sehen »

Lekythos

Attische Standardlekythos Die Lekythos (Plural Lekythoi, Lekythen) ist ein griechisches Gefäß zur Aufbewahrung von Olivenöl von unterschiedlicher Größe und Form mit enger Mündung und einem Henkel.

Neu!!: Seele und Lekythos · Mehr sehen »

Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci (Luigi Pampaloni 1837–1839, Uffizien, Florenz) Signatur des Leonardo da Vinci Leonardo da Vinci (* 15. April 1452 in Anchiano bei Vinci; † 2. Mai 1519 auf Schloss Clos Lucé, Amboise; eigentlich Leonardo di ser Piero, toskanisch auch Lionardo) war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph.

Neu!!: Seele und Leonardo da Vinci · Mehr sehen »

Leonhard Goppelt

Leonhard Goppelt (* 6. November 1911 in München; † 21. Dezember 1973 ebenda) war ein evangelischer Theologe.

Neu!!: Seele und Leonhard Goppelt · Mehr sehen »

Leopold Kretzenbacher

Leopold Kretzenbacher (* 13. November 1912 in Leibnitz; † 21. Juni 2007 in Lebring) war ein österreichischer Volkskundler und Kulturhistoriker.

Neu!!: Seele und Leopold Kretzenbacher · Mehr sehen »

Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae

Das Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC) ist ein umfassendes Nachschlagewerk zur antiken Mythologie unter dem Gesichtspunkt ihrer bildlichen Darstellung (Ikonografie).

Neu!!: Seele und Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae · Mehr sehen »

Lexikon für Theologie und Kirche

Das Lexikon für Theologie und Kirche (LThK) ist eine christlich-theologische Enzyklopädie.

Neu!!: Seele und Lexikon für Theologie und Kirche · Mehr sehen »

Liang Wu Di

Liang Wu Di Liang Wu Di (eigentlich, * 464; † 549) war von 502 bis 549 Kaiser der Liang-Dynastie in China, der bedeutendste Förderer des Buddhismus in China.

Neu!!: Seele und Liang Wu Di · Mehr sehen »

Liquor cerebrospinalis

Der Liquor cerebrospinalis (Gehirn-Rückenmarks-Flüssigkeit, Zerebrospinalflüssigkeit, CSF, nicht fachsprachlich auch „Nervenwasser“, „Hirnwasser“ oder „Gehirnwasser“) ist eine klare und farblose Körperflüssigkeit, die mit der Gewebsflüssigkeit des Gehirns in Verbindung steht und daher auch in der Zusammensetzung sehr ähnlich ist.

Neu!!: Seele und Liquor cerebrospinalis · Mehr sehen »

Liturgie

eucharistischen Gestalten Feier der Firmung in Hildesheim Liturgisches Kaddisch-Gebet in Jerusalem zum Totengedenken am Grab Der Begriff Liturgie (von leiturgía ‚öffentlicher Dienst‘, aus λαός/λεώς/λειτός laós, leōs, leitós ‚Volk‘, ‚Volksmenge‘ und ἔργον érgon ‚Werk‘, ‚Dienst‘) bezeichnet die Ordnung und Gesamtheit der religiösen Zeremonien und Riten des jüdischen und des christlichen Gottesdienstes.

Neu!!: Seele und Liturgie · Mehr sehen »

Logischer Empirismus

Logischer Empirismus, auch logischer Positivismus oder Neopositivismus genannt, ist eine sprach-, erkenntnis-, wissenschafts- und geistesphilosophische Position, die zu den einflussreichsten philosophischen Richtungen des 20. Jahrhunderts zählt.

Neu!!: Seele und Logischer Empirismus · Mehr sehen »

Logos

Der altgriechische Ausdruck logos (maskulin; griechisch la) verfügt über einen außerordentlich weiten Bedeutungsspielraum.

Neu!!: Seele und Logos · Mehr sehen »

Louvre

Glaspyramide im Mittelpunkt, 2010 Der Louvre ist ein Kunstmuseum in Paris.

Neu!!: Seele und Louvre · Mehr sehen »

Ludwig Klages

Die „Kosmiker“ (v. l. n. r.) Karl Wolfskehl, Alfred Schuler, '''Ludwig Klages''', Stefan George, Albert Verwey Friedrich Konrad Eduard Wilhelm Ludwig Klages (* 10. Dezember 1872 in Hannover; † 29. Juli 1956 in Kilchberg, Schweiz) war ein deutscher Lebensphilosoph und Psychologe sowie der Begründer der ausdruckswissenschaftlichen Graphologie.

Neu!!: Seele und Ludwig Klages · Mehr sehen »

Ludwig Ott

Ludwig Ott (* 24. August 1906 in Neumarkt-St. Helena; † 25. August 1985 in Eichstätt) war ein römisch-katholischer Theologe und Mediävist.

Neu!!: Seele und Ludwig Ott · Mehr sehen »

Ludwig van Beethoven

Ludwig van Beethoven (1770–1827); idealisierendes Gemälde von Joseph Karl Stieler, ca. 1820 rechts Ludwig van Beethoven (getauft 17. Dezember 1770 in Bonn, Kurköln; † 26. März 1827 in Wien, Kaisertum Österreich) war ein deutscher Komponist und Pianist.

Neu!!: Seele und Ludwig van Beethoven · Mehr sehen »

Ludwig Wittgenstein

Ludwig Wittgenstein, 1930 Ludwig Josef Johann Wittgenstein (* 26. April 1889 in Wien; † 29. April 1951 in Cambridge) war einer der bedeutendsten Philosophen des 20.

Neu!!: Seele und Ludwig Wittgenstein · Mehr sehen »

Lukrez

Titus Lucretius Carus (deutsch Lukrez; * vermutlich zwischen 99 und 94 v. Chr.; † vermutlich um 55 oder 53 v. Chr.) war ein römischer Dichter und Philosoph in der Tradition des Epikureismus.

Neu!!: Seele und Lukrez · Mehr sehen »

Lynne Rudder Baker

Lynne Rudder Baker (* 14. Februar 1944 in Atlanta, Georgia; † 24. Dezember 2017) war eine US-amerikanische Philosophin und Professorin an der Universität von Massachusetts, Amherst.

Neu!!: Seele und Lynne Rudder Baker · Mehr sehen »

Madhva

Moderne Darstellung Madhvas Madhva (Sanskrit: मध्व) oder Madhvacharya (मध्व; * um 1238; † um 1317) war ein indischer Philosoph und Begründer der Dvaita-Schule des Vedanta.

Neu!!: Seele und Madhva · Mehr sehen »

Magie

Der Begriff Magie (auch Zauber, früher auch „Zauberkunst“) ist über lateinisch magia abgeleitet von dem altgriechischen Wort magos (mάγος) ‚magisch‘, das altpersischer Herkunft ist und ursprünglich einen persischen Priester und Traumdeuter (vgl. Mager) bezeichnet.

Neu!!: Seele und Magie · Mehr sehen »

Magister artium

Der Titel magister artium, auch liberalium artium magister war im Mittelalter der akademische Grad, den ein Student nach dem Studium der artes liberales, der Sieben Freien Künste, erhielt.

Neu!!: Seele und Magister artium · Mehr sehen »

Mahayana

Avalokiteshvara, umgeben von zahlreichen Bodhisattvas (Huzhou, China) Mahayana („mahā“ bedeutet „groß“ „yāna“ heißt „Fahrzeug“ oder „Weg“, also Großes Fahrzeug bzw. Großer Weg) ist eine der Hauptrichtungen des Buddhismus.

Neu!!: Seele und Mahayana · Mehr sehen »

Maimonides

Maimonides, Abbildung aus dem 18. Jahrhundert Unterschrift von Maimonides Moses Maimonides (hebr. משה בן מימון Mosche ben Maimon; geboren zwischen 1135 und 1138 in Córdoba; gestorben am 13. Dezember 1204 in Kairo) war ein andalusisch-nordafrikanischer jüdischer Philosoph, Rechtsgelehrter und Arzt.

Neu!!: Seele und Maimonides · Mehr sehen »

Manifestation

Als Manifestation (von ‚handgreiflich machen‘) wird das Sichtbarwerden oder Sich-offenbaren von Dingen aller Art bezeichnet, die vorher unsichtbar bzw.

Neu!!: Seele und Manifestation · Mehr sehen »

Mannschaftssport

Als Mannschaftssport (auch Teamsport) wird eine Art von Sport bezeichnet, in dem nicht einzelne Individuen, sondern in bestimmter Weise strukturierte Gruppen, sogenannte Mannschaften, in einem Wettbewerb gegeneinander antreten.

Neu!!: Seele und Mannschaftssport · Mehr sehen »

Marcus Willaschek

Marcus Willaschek (* 1962 in Arnsberg) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Seele und Marcus Willaschek · Mehr sehen »

Mark Aurel

Glyptothek) Mark Aurel (* 26. April 121 in Rom; † 17. März 180 in Vindobona oder Sirmium), auch Marc Aurel oder Marcus Aurelius, war von 161 bis 180 römischer Kaiser und als Philosoph der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa.

Neu!!: Seele und Mark Aurel · Mehr sehen »

Martha Nussbaum

Martha Nussbaum 2008 Martha Nussbaum, geb.

Neu!!: Seele und Martha Nussbaum · Mehr sehen »

Martin Heidegger

Martin Heidegger (1960) Martin Heidegger (* 26. September 1889 in Meßkirch; † 26. Mai 1976 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Seele und Martin Heidegger · Mehr sehen »

Martin Kemp (Kunsthistoriker)

Martin Kemp Martin John Kemp (* 5. März 1942 in WindsorInternational Who’s Who of Authors and Writers. 23. Ausgabe. Europa Publications, London 2008, S. 385.) ist ein britischer Kunsthistoriker, Autor und emeritierter Professor für Kunstgeschichte.

Neu!!: Seele und Martin Kemp (Kunsthistoriker) · Mehr sehen »

Martin Luther

Lucas Cranachs des Älteren, 1529) Signatur Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld; † 18. Februar 1546 ebenda) ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann.

Neu!!: Seele und Martin Luther · Mehr sehen »

Mary (Gedankenexperiment)

Marys Zimmer ist ein philosophisches Gedankenexperiment, das Frank Cameron Jackson 1982 in seinem Artikel Epiphenomenal Qualia vorgestellt und 1986 in seiner Abhandlung What Mary Didn’t Know erweitert hat.

Neu!!: Seele und Mary (Gedankenexperiment) · Mehr sehen »

Materialismus

Der Materialismus ist eine erkenntnistheoretische und ontologische Position, die alle Vorgänge und Phänomene der Welt auf Materie und deren Gesetzmäßigkeiten und Verhältnisse zurückführt.

Neu!!: Seele und Materialismus · Mehr sehen »

Materie

Materie (von lateinisch materia.

Neu!!: Seele und Materie · Mehr sehen »

Materie (Philosophie)

Der Ausdruck Materie wird in unterschiedlichen Epochen, Schulen, Disziplinen und Diskussionszusammenhängen der Philosophie als Fachterminus gebraucht.

Neu!!: Seele und Materie (Philosophie) · Mehr sehen »

Materielle Konstitution

Materielle Konstitution bezeichnet in der modernen philosophischen Ontologie das Verhältnis zwischen einer Sache und dem, was diese Sache zu dem macht, was sie ist, was sie konstituiert.

Neu!!: Seele und Materielle Konstitution · Mehr sehen »

Matthias Baltes

Matthias Baltes (* 13. April 1940 in Bardenberg; † 21. Januar 2003 in Münster) war ein deutscher Altphilologe.

Neu!!: Seele und Matthias Baltes · Mehr sehen »

Max Horkheimer

Horkheimer (links) mit Theodor W. Adorno (vorne rechts) und Jürgen Habermas (hinten rechts) in Heidelberg, 1964 Max Horkheimer (geboren am 14. Februar 1895 in Zuffenhausen (heute Stuttgart); gestorben am 7. Juli 1973 in Nürnberg) war ein deutscher Sozialphilosoph und führender Kopf der Frankfurter Schule.

Neu!!: Seele und Max Horkheimer · Mehr sehen »

Mechanik

Die Mechanik (von) ist in den Naturwissenschaften und den Ingenieurwissenschaften die Lehre von der Bewegung von Körpern sowie den dabei wirkenden Kräften.

Neu!!: Seele und Mechanik · Mehr sehen »

Medizin des Altertums

Die Geschichte der Medizin im Altertum kann unterteilt werden in Ägyptische Medizin, Medizin des Zweistromlandes, die Medizin des Judentums, und die Medizin im antiken Griechenland und im Römischen Reich.

Neu!!: Seele und Medizin des Altertums · Mehr sehen »

Meister Eckhart

Erfurter Predigerkirche Meister Eckhart (auch Eckehart, Eckhart von Hochheim; * um 1260 in Hochheim oder in Tambach; † vor dem 30. April 1328 in Avignon) war ein einflussreicher spätmittelalterlicher Theologe und Philosoph.

Neu!!: Seele und Meister Eckhart · Mehr sehen »

Menon

Glyptothek München) Der Menon (Ménōn) ist ein in Dialogform verfasstes Werk des griechischen Philosophen Platon.

Neu!!: Seele und Menon · Mehr sehen »

Mesopotamien

Mesopotamien innerhalb der heutigen Staatsgrenzen Mesopotamien oder Zweistromland (kurdisch/türkisch Mezopotamya) bezeichnet die Kulturlandschaft in Vorderasien, die durch die großen Flusssysteme des Euphrat und Tigris geprägt wird.

Neu!!: Seele und Mesopotamien · Mehr sehen »

Metapher

Mimose wird metaphorisch für einen sehr empfindlichen und übersensiblen (oder sich von einer Krankheit erholenden) Menschen verwendet. Illustration ''Sensitive'' (Mimose) aus ''Fleurs Animées'' (Beseelte Blumen) des französischen Künstlers Grandville Eine Metapher (metaphorá für „Übertragung“) ist ein „(besonders als Stilmittel gebrauchter) sprachlicher Ausdruck, bei dem ein Wort (eine Wortgruppe) aus seinem eigentlichen Bedeutungszusammenhang in einen anderen übertragen wird, ohne dass ein direkter Vergleich die Beziehung zwischen Bezeichnendem und Bezeichnetem verdeutlicht“.

Neu!!: Seele und Metapher · Mehr sehen »

Metaphysik

''Was sind die letzten Ursachen und Prinzipien der Welt?'' – Holzschnitt aus Camille Flammarions ''L’Atmosphère'' (1888) (Flammarions Holzstich) Die Metaphysik (‚danach‘, ‚hinter‘, ‚jenseits‘ und φύσις phýsis ‚Natur‘, ‚natürliche Beschaffenheit‘) ist eine Grunddisziplin der Philosophie.

Neu!!: Seele und Metaphysik · Mehr sehen »

Michael Erler (Altphilologe)

Michael Erler Michael Erler (* 14. August 1953 in Köln) ist ein deutscher Altphilologe, der derzeit an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg lehrt.

Neu!!: Seele und Michael Erler (Altphilologe) · Mehr sehen »

Michael Frede

Michael Frede (* 31. Mai 1940 in Berlin; † 11. August 2007 in Agios Minas, Griechenland) war ein deutscher Philosoph, der sich insbesondere mit der antiken Philosophie befasste.

Neu!!: Seele und Michael Frede · Mehr sehen »

Michael Hagner

Michael Hagner 2012 in Frankfurt am Main Michael Hagner (* 29. Januar 1960 in Bochum) ist ein deutscher Mediziner und Wissenschaftshistoriker.

Neu!!: Seele und Michael Hagner · Mehr sehen »

Michael Loewe

Michael Loewe, 2005 Michael Arthur Nathan Loewe (* 2. November 1922 in Oxford) ist ein britischer Sinologe.

Neu!!: Seele und Michael Loewe · Mehr sehen »

Michael Pauen

Michael Pauen (* 19. Februar 1956 in Krefeld) ist ein deutscher Philosoph und Professor an der Humboldt-Universität Berlin.

Neu!!: Seele und Michael Pauen · Mehr sehen »

Michel Henry

Michel Henry (* 10. Januar 1922 in Haiphong, Vietnam; † 3. Juli 2002 in Albi, Frankreich) war ein französischer Philosoph und Schriftsteller.

Neu!!: Seele und Michel Henry · Mehr sehen »

Mitama

Mitama (jap. 御魂 oder 御霊, dt. etwa: „Ehrenwerte Seele“) ist ein esoterisches Konzept im Shintō und bezeichnet den Geist oder die Seele eines Kami.

Neu!!: Seele und Mitama · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Seele und Mittelalter · Mehr sehen »

Mittelhochdeutsch

Mittelhochdeutsch (Mhd.) bezeichnet im weiteren Sinn eine Sprachstufe der deutschen Sprache, nämlich sämtliche hochdeutsche Varietäten etwa zwischen 1050 und 1350 (das entspricht ungefähr dem Hochmittelalter).

Neu!!: Seele und Mittelhochdeutsch · Mehr sehen »

Mittelplatonismus

Mittelplatonismus ist eine moderne, von Karl Praechter eingeführte Bezeichnung für eine Entwicklungsphase des Platonismus, die im 1.

Neu!!: Seele und Mittelplatonismus · Mehr sehen »

Mittleres Reich

Die territorialen Verhältnisse um das Jahr 2000 v. Chr. im Vorderen Orient. Als Mittleres Reich wird der von etwa 2137 bis 1781 v. Chr.

Neu!!: Seele und Mittleres Reich · Mehr sehen »

Moksha

Moksha (Sanskrit, m., मोक्ष) oder Mukti bedeutet im Hinduismus Erlösung oder Befreiung, Ausbrechen aus dem Kreislauf der Wiedergeburten (samsara).

Neu!!: Seele und Moksha · Mehr sehen »

Monismus

Der Monismus ist die philosophische oder metaphysische Position, wonach sich alle Vorgänge und Phänomene der Welt auf ein einziges Grundprinzip zurückführen lassen.

Neu!!: Seele und Monismus · Mehr sehen »

Mozi

Mozi, auch Mo-tsu, Mo-tse, oder Mo Di, Mo Ti, Mo Te, Me-Ti, latinisiert Micius genannt, lebte im späten 5. Jahrhundert v. Chr., wirkte hauptsächlich in Nordchina und war Begründer und Namensgeber des Mohismus (墨家, Mòjiā), einer Schule der chinesischen Philosophie.

Neu!!: Seele und Mozi · Mehr sehen »

Muhyī d-Dīn Ibn ʿArabī

Darstellung Ibn Arabis Muhyī d-Dīn Abū ʿAbd Allāh Muhammad ibn ʿAlī Ibn ʿArabī al-Hātimī at-Tāʾī (* 7. August 1165 in Murcia; verstorben am 16. November 1240 in Damaskus) war einer der bekanntesten Sufis.

Neu!!: Seele und Muhyī d-Dīn Ibn ʿArabī · Mehr sehen »

Mumifizierung

Die Mumifizierung ist eine künstlich vom Menschen betriebene Technik zur Konservierung eines Körpers oder Körperteils eines Lebewesens unter bestimmten, meist trockenen Bedingungen.

Neu!!: Seele und Mumifizierung · Mehr sehen »

Mythologie

Als Mythologie (von mythos u. a. „Erzählung, Rede“ und λέγειν legein „erzählen“; deutsch auch Sagenwelt) wird die Gesamtheit der Mythen eines Kulturareales oder eines Volkes, einer Region oder einer sozialen Gruppe sowie ihre systematische Darlegung in literarischer, wissenschaftlicher oder religiöser Form bezeichnet.

Neu!!: Seele und Mythologie · Mehr sehen »

Mythos

Ein Mythos (maskulin, von, „Laut, Wort, Rede, Erzählung, sagenhafte Geschichte, Mär“, lateinisch mythus; Plural: Mythen) ist in seiner ursprünglichen Bedeutung eine Erzählung.

Neu!!: Seele und Mythos · Mehr sehen »

Nafs

Nafs ist ein arabischer Begriff, der schon im Koran vorkommt und für die Person oder das Selbst steht, aber auch die Bedeutung von Seele hat.

Neu!!: Seele und Nafs · Mehr sehen »

Nahtoderfahrung

Der Flug zum Himmel'' (Hieronymus Bosch) Nahtoderfahrungen oder Nahtod-Erfahrungen (NTE) umfassen ein breites Spektrum von Erlebnisberichten über außergewöhnliche (anomale) Bewusstseinszustände.

Neu!!: Seele und Nahtoderfahrung · Mehr sehen »

Name und Notwendigkeit

Name und Notwendigkeit (im Original: Naming and Necessity) ist eines der Hauptwerke des US-amerikanischen Philosophen Saul Aaron Kripke und gleichzeitig eines der meistrezipierten der Analytischen Philosophie.

Neu!!: Seele und Name und Notwendigkeit · Mehr sehen »

Nastika

Nastika (Sanskrit: नास्तिक,; "Verneiner", von na-asti: ‚ist nicht‘) ist ein Fachbegriff in der hinduistischen Philosophie.

Neu!!: Seele und Nastika · Mehr sehen »

Naturphilosophie

Die Naturphilosophie versucht, die Natur in ihrer Gesamtheit aufzufassen und in ihren allgemeinen wie partikulären Strukturen zu beschreiben, theoretisch zu erklären und zu deuten.

Neu!!: Seele und Naturphilosophie · Mehr sehen »

Nemesios von Emesa

Nemesios von Emesa (Nemésios, latinisiert Nemesius; † möglicherweise um 400) war ein griechischer Philosoph und Bischof von Emesa in Syrien.

Neu!!: Seele und Nemesios von Emesa · Mehr sehen »

Neues Reich

Ausdehnung des ägyptischen Reiches Ägyptisches Reich Das Neue Reich umfasst im Alten Ägypten die Zeit von 1550 bis 1070 v. Chr.

Neu!!: Seele und Neues Reich · Mehr sehen »

Neues Testament

Das Neue Testament, abgekürzt NT, ist eine Sammlung von 27 Schriften des Urchristentums in griechischer Sprache, die Jesus Christus als den zur Rettung Israels und des Kosmos gekommenen Messias und Sohn Gottes verkünden.

Neu!!: Seele und Neues Testament · Mehr sehen »

Neuoffenbarung

Neuoffenbarung ist ein theologisch-apologetischer Sammelbegriff für neue, den abgeschlossenen Kanon religiöser Schriften ergänzende religiöse Kundgaben, Verlautbarungen oder Niederschriften, vorrangig innerhalb der Offenbarungsreligionen Christentum, Islam und Judentum.

Neu!!: Seele und Neuoffenbarung · Mehr sehen »

Neuplatonismus

alt.

Neu!!: Seele und Neuplatonismus · Mehr sehen »

Nichtreduktiver Materialismus

Als nichtreduktiver Materialismus werden in der Philosophie des Geistes verschiedene Theorieansätze bezeichnet, die zwei Thesen vertreten: Im Wesentlichen werden die folgenden Positionen als nichtreduktive Materialismen angesehen.

Neu!!: Seele und Nichtreduktiver Materialismus · Mehr sehen »

Norbert Brox

Norbert Brox (* 23. Juni 1935 in Paderborn; † 30. September 2006 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher katholischer Theologe.

Neu!!: Seele und Norbert Brox · Mehr sehen »

Nous

Nous oder Nus ist ein Begriff der antiken griechischen Philosophie.

Neu!!: Seele und Nous · Mehr sehen »

Numenios

Numenios von Apameia (Apamea) war ein griechischer Philosoph (Platoniker).

Neu!!: Seele und Numenios · Mehr sehen »

Objekt (Philosophie)

Der Begriff Objekt (von das ‚Entgegengeworfene‘) ist ein in der Philosophie vielfältig verwendetes Konzept.

Neu!!: Seele und Objekt (Philosophie) · Mehr sehen »

Obon

O-bon oder nur Bon (das „O“ / „お“ ist ein japanisches Honorativpräfix) ist ein japanischer buddhistischer Feiertag zur Errettung der Geister der verstorbenen Ahnen.

Neu!!: Seele und Obon · Mehr sehen »

Odyssee

proto-attischen Amphora des Polyphem-Malers, um 650 v. Chr., Museum von Eleusis, Inv. 2630. Die Odyssee, neben der Ilias das zweite dem griechischen Dichter Homer zugeschriebene Epos, gehört zu den ältesten und einflussreichsten Dichtungen der abendländischen Literatur.

Neu!!: Seele und Odyssee · Mehr sehen »

Okkurrenz

Der Ausdruck Okkurrenz (von lat. occurrere: „entgegenkommen, begegnen“) bedeutet zunächst schlicht „Vorkommen“ und kann in unterschiedlichen Bedeutungen verwendet werden, beispielsweise für gerade stattfindende Ereignisse oder gerade erlebte geistige Zustände.

Neu!!: Seele und Okkurrenz · Mehr sehen »

Olaf Breidbach

Olaf Breidbach (* 8. November 1957 in Monheim am Rhein; † 22. Juli 2014 in Jena) war ein deutscher Philosoph, Biologe und Wissenschaftshistoriker mit Schwerpunkten in der Geschichte der Hirnforschung, der Theorie der Geschichte der Wissenschaften, der Systemtheorie, der Wissenschaftskultur um 1800, Fragen der Wissenschaftspopularisierung und Wissenschaftswahrnehmungen sowie der Naturphilosophie.

Neu!!: Seele und Olaf Breidbach · Mehr sehen »

Ontologie

Die Ontologie (von griechisch ὄν ón 'seiend' und λόγος lógos 'Lehre', also 'Lehre vom Seienden') ist eine Disziplin der (theoretischen) Philosophie, die sich mit der Einteilung des Seienden und den Grundstrukturen der Wirklichkeit befasst.

Neu!!: Seele und Ontologie · Mehr sehen »

Organische Chemie

Klassische Molekülgeometrie der organischen Chemie – Benzolformel von Kekulé, dargestellt auf einer Briefmarke aus dem Jahre 1964 Die organische Chemie (kurz OC oder häufig auch Organik) ist ein Teilgebiet der Chemie.

Neu!!: Seele und Organische Chemie · Mehr sehen »

Origenes

Ideales Autorenbildnis des Origenes in der Handschrift aus Kloster Schäftlarn (ca. 1160) von ''In Numeros homilia XXVII'', München, Bayerische Staatsbibliothek, clm (codex latinus monacensis) 17092, fol. 130v Origenes (griechisch Ὠριγένης Ōrigénēs; lateinisch Origenes Adamantius; in manchen älteren Quellen auch als Horigenes oder versehentlich als Origines bezeichnet; * 185 in Alexandria; † um 254) war ein christlicher Gelehrter und Theologe.

Neu!!: Seele und Origenes · Mehr sehen »

Orphiker

Archäologisches Regionalmuseum) Die Orphiker (Orphikoí) waren eine religiöse Strömung der Antike, die sich ab dem 6./5.

Neu!!: Seele und Orphiker · Mehr sehen »

Oscar Cullmann

Oscar Cullmann (* 25. Februar 1902 in Straßburg; † 16. Januar 1999 in Chamonix) war ein evangelischer Theologe und Exeget.

Neu!!: Seele und Oscar Cullmann · Mehr sehen »

Osiris

Osiris (übersetzt etwa: „Sitz des Auges“) (wie Usiris; in der Ägyptischen Sprache gibt es zahlreiche Variationen und Lesungen wie Asar, Asari, Aser, Ausar, Ausir, Wesir, Usir, Usire oder Ausare) ist der ägyptische Gott des Jenseits, der Wiedergeburt und des Nils.

Neu!!: Seele und Osiris · Mehr sehen »

Oswald Spengler

Oswald Spengler Unterschrift von Oswald Spengler Oswald Arnold Gottfried Spengler (* 29. Mai 1880 in Blankenburg am Harz; † 8. Mai 1936 in München) war ein deutscher Geschichtsphilosoph, Kulturhistoriker und demokratieskeptischer politischer Schriftsteller.

Neu!!: Seele und Oswald Spengler · Mehr sehen »

Otfried Höffe

Otfried Höffe (* 12. September 1943 in Leobschütz, Oberschlesien (heute: Głubczyce, Polen)) ist ein deutscher Philosoph, der insbesondere mit seinen Arbeiten zur Ethik, zu Aristoteles und zu Immanuel Kant bekannt geworden ist.

Neu!!: Seele und Otfried Höffe · Mehr sehen »

Otto Günther von Wesendonk

Otto Günther von Wesendonk (Familienname bis 1900: Wesendonck, * 3. Oktober 1885 in Berlin; † 27. Juni 1933) war ein deutscher Botschafter.

Neu!!: Seele und Otto Günther von Wesendonk · Mehr sehen »

Otto Waser

Otto Waser (* 23. September 1870 in Zürich; † 24. Januar 1952 in Zollikon) war ein Schweizer Klassischer Archäologe.

Neu!!: Seele und Otto Waser · Mehr sehen »

Pali

Pali (पाऴि, Pāḷi) heißt eigentlich „der Text“ oder „die Zeile“ und ist eine mittelindische Sprache.

Neu!!: Seele und Pali · Mehr sehen »

Panaitios von Rhodos

Panaitios, dargestellt in der ''Schedelschen Weltchronik'' Panaitios (latinisiert Panaetius, daher deutsch auch veraltet Panäz; * um 180 v. Chr. auf Rhodos; † um 110 v. Chr.) war ein stoischer Philosoph des späten Hellenismus.

Neu!!: Seele und Panaitios von Rhodos · Mehr sehen »

Parallele Datenübertragung

Parallele und serielle Datenübertragung im Vergleich Parallele Datenübertragungen übertragen digitale Daten über mehrere Leitungen gleichzeitig.

Neu!!: Seele und Parallele Datenübertragung · Mehr sehen »

Paralogismus (Kant)

Der Paralogismus der reinen Vernunft bei Immanuel Kant ist ein Paralogismus, also Fehlschluss, der einen Syllogismus nachahmt, von besonderer philosophiegeschichtlicher Bedeutung.

Neu!!: Seele und Paralogismus (Kant) · Mehr sehen »

Parapsychologie

Die Parapsychologie (von griech. παρα-, para, „neben“ und ψυχολογία, psychología, „Seelenkunde“) versteht sich selbst als wissenschaftlicher Forschungszweig, der angeblich jenseits des normalen Wachbewusstseins liegende psychische Fähigkeiten, die das normale Erkenntnisvermögen überschreiten, und ihre Ursachen sowie ein mögliches Leben nach dem Tod untersucht.

Neu!!: Seele und Parapsychologie · Mehr sehen »

Patanjali

Patañjali wird häufig als Mischwesen aus Schlange und Mensch dargestellt Patanjali war ein indischer Gelehrter und der Verfasser des Yogasutra, des klassischen Leitfadens des Yoga, weshalb er auch als „Vater des Yoga“ bezeichnet wird.

Neu!!: Seele und Patanjali · Mehr sehen »

Patricia Churchland

Patricia Churchland (2005) Patricia Smith Churchland (* 16. Juli 1943 in Oliver, British Columbia) ist eine kanadische Philosophin.

Neu!!: Seele und Patricia Churchland · Mehr sehen »

Patroklos

Patroklos („Ruhm des Vaters“,, mit der Betonung Patróclus) ist in der griechischen Mythologie einer der griechischen Kämpfer vor Troja, Sohn des Menoitios und der Sthenele, der Freund und Waffengefährte des Achilleus.

Neu!!: Seele und Patroklos · Mehr sehen »

Paul Althaus

Paul Althaus (* 4. Februar 1888 in Obershagen bei Celle; † 18. Mai 1966 in Erlangen) war ein evangelischer Theologe.

Neu!!: Seele und Paul Althaus · Mehr sehen »

Paul Churchland

Paul Churchland (* 21. Oktober 1942) ist ein an der University of California in San Diego lehrender kanadischer Philosoph.

Neu!!: Seele und Paul Churchland · Mehr sehen »

Paul Dundas

Paul Dundas (* 23. Mai 1952) ist ein britischer Indologe an der University of Edinburgh und dort Leiter der Asienwissenschaften.

Neu!!: Seele und Paul Dundas · Mehr sehen »

Paul Natorp

Paul Natorp Paul Gerhard Natorp (* 24. Januar 1854 in Düsseldorf; † 17. August 1924 in Marburg) war ein deutscher Philosoph und Pädagoge, der als Mitbegründer der Marburger Schule des Neukantianismus bekannt ist.

Neu!!: Seele und Paul Natorp · Mehr sehen »

Paul Tannery

Paul Tannery (* 20. Dezember 1843 in Mantes-la-Jolie bei Yvelines; † 27. November 1904 in Pantin) war ein französischer Mathematik- und Wissenschaftshistoriker, der zu seiner Zeit auf diesem Gebiet eine international führende Stellung hatte.

Neu!!: Seele und Paul Tannery · Mehr sehen »

Paulus von Tarsus

Paulus von Tarsus (hebräischer Name,; * vermutlich vor 10 in Tarsus/Kilikien; † nach 60, vermutlich in Rom) war nach dem Neuen Testament (NT) ein erfolgreicher Missionar des Urchristentums und einer der ersten Theologen der Christentumsgeschichte.

Neu!!: Seele und Paulus von Tarsus · Mehr sehen »

Paulusbriefe

Als Paulusbriefe, paulinische Briefe oder Corpus Paulinum bezeichnet man insgesamt 13 Episteln des Neuen Testaments (NT), die Paulus von Tarsus als Verfasser nennen.

Neu!!: Seele und Paulusbriefe · Mehr sehen »

Pauly-Wissowa

Die RE füllt ein Regal. Rechts unten der „Ur-Pauly“. Pauly-Wissowa (abgekürzt P.-W.), auch Pauly-Wissowa-Kroll oder meist einfach nur RE sind die gebräuchlichen Kurzbezeichnungen für Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft, eine umfangreiche und umfassende Enzyklopädie zur Antike, die von 1893 bis 1978 erschien.

Neu!!: Seele und Pauly-Wissowa · Mehr sehen »

Peripatos

Ein Peripatos an der Akropolis in Athen Peripatos ist der Name der philosophischen Schule des Aristoteles.

Neu!!: Seele und Peripatos · Mehr sehen »

Person

Eine Person ist in der Umgangssprache ein durch seine individuellen Eigenschaften und Eigenarten gekennzeichneter Mensch.

Neu!!: Seele und Person · Mehr sehen »

Peter Geach

Peter Thomas Geach (* 29. März 1916 in London; † 21. Dezember 2013) war ein britischer Philosoph und Logiker.

Neu!!: Seele und Peter Geach · Mehr sehen »

Peter Hünermann

Peter Hünermann (* 8. März 1929 in Berlin) ist ein katholischer Theologe.

Neu!!: Seele und Peter Hünermann · Mehr sehen »

Peter Steinmetz

Peter Steinmetz (* 2. März 1925 in Illingen (Saar); † 12. Dezember 2001 in Saarbrücken) war ein deutscher Altphilologe und von 1968 bis 1990 Professor für Klassische Philologie an der Universität des Saarlandes.

Neu!!: Seele und Peter Steinmetz · Mehr sehen »

Peter Strawson

Sir Peter Frederick Strawson (* 23. November 1919 in London; † 13. Februar 2006 in Oxford) war ein britischer Philosoph, der der analytischen Philosophie zugeordnet wird und vielbeachtete Beiträge zur Sprachphilosophie, Metaphysik, Logik, Epistemologie und zu Klassikern und Argumenten der Philosophiegeschichte, insb.

Neu!!: Seele und Peter Strawson · Mehr sehen »

Petrus Abaelardus

Petrus Abaelardus (* 1079 in Le Pallet bei Nantes; † 21. April 1142 in Saint-Marcel bei Chalon-sur-Saône; Geburtsname: Pierre Abaillard. Auch: Peter Abaelard, Pierre Abélard, Pierre Abaelard, Abailardus, Abaielardus sowie zahlreiche Varianten) war ein umstrittener und streitbarer Philosoph des Mittelalters und bedeutender Vertreter der Frühscholastik.

Neu!!: Seele und Petrus Abaelardus · Mehr sehen »

Phaidon

Der Anfang des ''Phaidon'' in der ältesten erhaltenen mittelalterlichen Handschrift, dem 895 geschriebenen ''Codex Clarkianus'' (Oxford, Bodleian Library, Clarke 39) Der Phaidon (Phaídōn, latinisiert Phaedo) ist ein in Dialogform verfasstes Werk des griechischen Philosophen Platon.

Neu!!: Seele und Phaidon · Mehr sehen »

Phaidros

Der Anfang des ''Phaidros'' in der ältesten erhaltenen mittelalterlichen Handschrift, dem 895 geschriebenen ''Codex Clarkianus'' (Oxford, Bodleian Library, Clarke 39) Der Phaidros (altgriechisch Φαῖδρος Phaídros, latinisiert Phaedrus) ist ein in Dialogform verfasstes Werk des griechischen Philosophen Platon.

Neu!!: Seele und Phaidros · Mehr sehen »

Pharisäer

Die Pharisäer (hebr. פְּרוּשִׁים peruschim ‚Abgesonderte‘, lat. pharisæ|us, -i) waren eine theologische, lebenspraktische und politische Schule im antiken Judentum.

Neu!!: Seele und Pharisäer · Mehr sehen »

Phänomenologie

Die Phänomenologie (von und λόγος lógos ‚Rede‘, ‚Lehre‘) ist eine philosophische Strömung.

Neu!!: Seele und Phänomenologie · Mehr sehen »

Pherekydes von Syros

Pherekydes von Syros (griechisch Φερεκύδης Pherekýdēs; * zwischen 584 und 581 v. Chr. auf der Insel Syros) war ein antiker griechischer Mythograph und Kosmologe in der Zeit der Vorsokratiker.

Neu!!: Seele und Pherekydes von Syros · Mehr sehen »

Phiale-Maler

Orpheus' Tod, Nolanische Amphora, um 440 v. Chr. Der Phiale-Maler ist ein Maler des attisch-rotfigurigen Stils.

Neu!!: Seele und Phiale-Maler · Mehr sehen »

Philoktetes (Drama)

Philoktetes ist eine Tragödie des griechischen Dramatikers Sophokles aus Athen (496/497 v. Chr.–406/405 v. Chr.) aus dem Jahre 409 v. Chr.

Neu!!: Seele und Philoktetes (Drama) · Mehr sehen »

Philon von Alexandria

Nürnberger Chronik Philon von Alexandria (griechisch Φίλων Phílōn, latinisiert Philo Alexandrinus oder Philo Iudaeus; * um 15/10 v. Chr.; † nach 40 n. Chr.) war ein einflussreicher jüdischer Philosoph und Theologe.

Neu!!: Seele und Philon von Alexandria · Mehr sehen »

Philosophie der Antike

antike Griechenland um 550 v. Chr. Römische Reich um 117 Die Philosophie der Antike war eine philosophiegeschichtliche Epoche.

Neu!!: Seele und Philosophie der Antike · Mehr sehen »

Philosophie der Mathematik

Die Philosophie der Mathematik ist ein Bereich der theoretischen Philosophie, der anstrebt, Voraussetzungen, Gegenstand, Methode und Natur der Mathematik zu verstehen und zu erklären.

Neu!!: Seele und Philosophie der Mathematik · Mehr sehen »

Philosophie der symbolischen Formen

Philosophie der symbolischen Formen ist der Titel des Hauptwerks des Philosophen Ernst Cassirer.

Neu!!: Seele und Philosophie der symbolischen Formen · Mehr sehen »

Philosophie des Geistes

Die Philosophie des Geistes ist ein Teilgebiet der Philosophie und beschäftigt sich mit der Natur geistiger oder mentalervon lat. mens für Denkkraft (oder -vermögen), Verstand, Vernunft, Einsicht und Geist, Denkart sowie Sinnesart, aber auch Gemüt mit allen Gemütsaffekten (wie Zorn, Leidenschaft oder Mut) sowie davon abgeleitet für: das Gedachte, die Gedanken, die Erinnerung, Meinung und Absicht Zustände, ihren Wirkungen und Ursachen.

Neu!!: Seele und Philosophie des Geistes · Mehr sehen »

Philosophische Anthropologie

Caspar David Friedrich, ''Der Mönch am Meer'' (1808–1810). Das Bild thematisiert die Frage nach der Stellung und der Bedeutung des Menschen im Weltganzen. Philosophische Anthropologie (Anthropologie.

Neu!!: Seele und Philosophische Anthropologie · Mehr sehen »

Physikalisches Gesetz

Ein physikalisches Gesetz beschreibt in allgemeiner Form, wie die physikalischen Größen, welche die Zustände eines physikalischen Systems charakterisieren, miteinander zusammenhängen und sich gegebenenfalls ändern.

Neu!!: Seele und Physikalisches Gesetz · Mehr sehen »

Physikalismus (Ontologie)

Der Physikalismus ist in der Philosophie die metaphysische These, dass alles, was existiert, physisch sei, oder dass zwischen den Eigenschaften aller real existierenden Objekte und deren physikalischen Eigenschaften eine Supervenienz-Beziehung herrsche.

Neu!!: Seele und Physikalismus (Ontologie) · Mehr sehen »

Pierre Chantraine

Pierre Chantraine 1972 Pierre Chantraine (* 15. September 1899 in Lille; † 30. Juni 1974 in Paris) war ein französischer Gräzist.

Neu!!: Seele und Pierre Chantraine · Mehr sehen »

Pietismus

Der Pietismus ist nach der Reformation die wichtigste Reformbewegung im kontinentaleuropäischen Protestantismus.

Neu!!: Seele und Pietismus · Mehr sehen »

Pietro Pomponazzi

Pietro Pomponazzi Pietro Pomponazzi (lateinisch Petrus Pomponatius; * 16. September 1462 in Mantua; † 18. Mai 1525 in Bologna) war ein italienischer Philosoph und Humanist der Renaissance.

Neu!!: Seele und Pietro Pomponazzi · Mehr sehen »

Pindar

Pindar Pindar (Píndaros, latinisiert Pindarus; * 522 oder 518 v. Chr. in Kynoskephalai bei Theben; † nach 446 v. Chr.) war ein griechischer Dichter und zählt zum Kanon der neun Lyriker.

Neu!!: Seele und Pindar · Mehr sehen »

Pius XII.

Pius XII. Unterschrift Pius’ XII. Wappen Pius’ XII. Pius XII. (bürgerlicher Name Eugenio Maria Giuseppe Giovanni Pacelli; * 2. März 1876 in Rom; † 9. Oktober 1958 in Castel Gandolfo) war vom 2.

Neu!!: Seele und Pius XII. · Mehr sehen »

Platon

Glyptothek MünchenZu den Kopievarianten des Platonporträts siehe ''http://viamus.uni-goettingen.de/fr/e_/uni/b/03/01/index_html Kopienkritik: Von römischen Kopien zu griechischen Originalen''. Platon (altgriechisch Πλάτων Plátōn, latinisiert Plato; * 428/427 v. Chr. in Athen oder Aigina; † 348/347 v. Chr. in Athen) war ein antiker griechischer Philosoph.

Neu!!: Seele und Platon · Mehr sehen »

Platonischer Dialog

Platonischer Dialog ist die Bezeichnung für die literarisch gestalteten Dialoge, in denen der griechische Philosoph Platon (428/427–348/347 v. Chr.) seine Philosophie dargelegt hat.

Neu!!: Seele und Platonischer Dialog · Mehr sehen »

Platonismus

Platonismus und Platoniker (Anhänger des Platonismus) sind Begriffe, die in verschiedenen Bedeutungen verwendet werden.

Neu!!: Seele und Platonismus · Mehr sehen »

Pleroma

Das Pleroma (griechisch, πλήρωμα pléroma „Fülle“) ist bei den Gnostikern das Glanz- und Lichtmeer, als Sitz der Gottheit, von wo alles Gute ausströmt.

Neu!!: Seele und Pleroma · Mehr sehen »

Plotin

alt.

Neu!!: Seele und Plotin · Mehr sehen »

Pluralismus (Philosophie)

Als Pluralismus bezeichnet man in der Philosophie Positionen, die eine Vielzahl grundlegender und irreduzibler Ebenen in der Welt annehmen.

Neu!!: Seele und Pluralismus (Philosophie) · Mehr sehen »

Politeia

P. Oxy. LII 3679) Die Politeia (Politeía „Der Staat“) ist ein Werk des griechischen Philosophen Platon, in dem über die Gerechtigkeit und ihre mögliche Verwirklichung in einem idealen Staat diskutiert wird.

Neu!!: Seele und Politeia · Mehr sehen »

Pompeji

Zwei Bewohner Pompejis, Terentius Neo (früher als Paquius Proculus gedeutet) und seine Frau, auf einem Fresko; 1. Jh., Museum Neapel Das Gebiet der Katastrophe, in Grautönen die Intensität des Asche- und Schlackefalls Pompeji (Pompeia) war eine antike Stadt in Kampanien am Golf von Neapel, die wie Herculaneum, Stabiae und Oplontis beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr.

Neu!!: Seele und Pompeji · Mehr sehen »

Porphyrios

Porphyrios (Porphýrios, latinisiert Porphyrius, ursprünglich syrisch Malik; * um 233 in Tyros; † zwischen 301 und 305 in Rom) war ein antiker Philosoph der neuplatonischen Richtung und namhafter Gelehrter.

Neu!!: Seele und Porphyrios · Mehr sehen »

Poseidonios

Poseidonios von Rhodos Poseidonios (griechisch Ποσειδώνιος Poseidōnios, latinisiert Posidonius; * 135 v. Chr.; † 51 v. Chr.) war ein bedeutender griechischer Philosoph, Geschichtsschreiber und Universalgelehrter des späten Hellenismus aus dem syrischen Apameia.

Neu!!: Seele und Poseidonios · Mehr sehen »

Postulat

Als Postulat (von ‚Gefordertes, Erbetenes, vor Gericht Beanspruchtes oder Behauptetes‘) wird ein Grundsatz für eine Diskussion, eine Theorie oder ein formales System bezeichnet, der keine neuen Terme einführt, aber nicht aus den gegebenen Definitionen abgeleitet werden kann.

Neu!!: Seele und Postulat · Mehr sehen »

Präexistenzlehre

Die Präexistenzlehre besagt, dass die Seele eines Menschen schon vor der Entstehung seines Körpers existierte.

Neu!!: Seele und Präexistenzlehre · Mehr sehen »

Proklos

Der Anfang von Proklos’ ''Grundlagen der Physik'' in der Handschrift London, British Library, Harley 5685, fol. 133r (12. Jahrhundert) Proklos (griechisch Πρόκλος Próklos mit dem Beinamen ὁ διάδοχος ho diádochos „der Nachfolger“, auch Proklos der Lykier genannt, lateinisch Proclus; * wahrscheinlich 7. oder 8. Februar 412 in Konstantinopel; † 17. April 485 in Athen) war ein spätantiker griechischer Philosoph und Universalgelehrter.

Neu!!: Seele und Proklos · Mehr sehen »

Pronomen

Pronomen (Plural Pronomina oder Pronomen; deutsch Fürwort) ist in der Grammatik die Bezeichnung für verschiedene Arten von Wörtern, die an der Stelle eines Nomens eintreten, beispielsweise er, mein oder welcher.

Neu!!: Seele und Pronomen · Mehr sehen »

Pseudo-Dionysius Areopagita

Pseudo-Dionysius Areopagita oder Pseudo-Dionysius ist nach heute herrschender Ansicht ein namentlich nicht bekannter christlicher Autor des frühen 6. Jahrhunderts und Kirchenvater.

Neu!!: Seele und Pseudo-Dionysius Areopagita · Mehr sehen »

Psyche

Die Psyche kann als ein Ort menschlichen Fühlens und Denkens verstanden werden.

Neu!!: Seele und Psyche · Mehr sehen »

Psychoanalyse

Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse Die Psychoanalyse (von psychḗ ‚Atem, Hauch, Seele‘ und ἀνάλυσις analysis ‚Zerlegung‘, im Sinne von „Untersuchung, Enträtselung der Seele“) ist eine psychologische Theorie, psychotherapeutische Behandlungsform und Methode zur Selbsterfahrung, die um 1890 von dem Wiener Neurologen Sigmund Freud begründet wurde.

Neu!!: Seele und Psychoanalyse · Mehr sehen »

Psychologismus

Psychologismus ist ein Lehrsystem, dem zufolge die Logik und/oder die Erkenntnistheorie auf empirische Gesetze der Psychologie reduziert werden können.

Neu!!: Seele und Psychologismus · Mehr sehen »

Psychopompos

Relief auf einer ''Lekythos'' in Athen: Hermes begleitet ''Myrrhine'' auf dem Weg zu Hades Das Wort Psychopompos (Plural Psychopompoi) oder eingedeutscht der Psychopomp kommt vom griechischen ψυχοπομπóς (mask.) und bedeutet wörtlich übersetzt „Seelengeleiter“: Er geleitet die Seelen der Verstorbenen ins Jenseits.

Neu!!: Seele und Psychopompos · Mehr sehen »

Psychostasie

Das Wiegen des Herzens in einem Relief im Hathor-Tempel von Deir el-Medina Der Begriff Psychostasie bezeichnet im altägyptischen Totenbuch für den Zeitraum vom Neuen Reich bis zur Ptolemäerzeit die altägyptische Vorstellung, dass das Herz des Verstorbenen vor der Vereinigung seiner Ba-Seele mit seinem Leichnam in der Halle der Vollständigen Wahrheit gewogen wird.

Neu!!: Seele und Psychostasie · Mehr sehen »

Purusha

Purusha (Sanskrit, m., पुरुष,, „Mann, Mensch, Menschheit, Person, Urseele“) ist ein zentraler Begriff in der indischen Mythologie und indischen Philosophie, besonders in der Samkhya-Philosophie.

Neu!!: Seele und Purusha · Mehr sehen »

Pygmäen (Mythologie)

Pygmäen ist in der griechischen Mythologie die Bezeichnung für Fabelvölker, die angeblich in Afrika oder Asien lebten.

Neu!!: Seele und Pygmäen (Mythologie) · Mehr sehen »

Pythagoras

Herme des Pythagoras (um 120 n. Chr.); Kapitolinische Museen, Rom Pythagoras von Samos (* um 570 v. Chr. auf Samos; † nach 510 v. Chr. in Metapont in der Basilicata) war ein antiker griechischer Philosoph (Vorsokratiker) und Gründer einer einflussreichen religiös-philosophischen Bewegung.

Neu!!: Seele und Pythagoras · Mehr sehen »

Pythagoreer

Herme des Pythagoras (um 120 n. Chr.); Kapitolinische Museen, Rom Als Pythagoreer (auch Pythagoräer, altgriechisch Πυθαγόρειοι Pythagóreioi oder Πυθαγορικοί Pythagorikoí) bezeichnet man im engeren Sinne die Angehörigen einer religiös-philosophischen, auch politisch aktiven Schule, die Pythagoras von Samos in den zwanziger Jahren des 6.

Neu!!: Seele und Pythagoreer · Mehr sehen »

Qebehu

Qebehu (auch Kebehu, Qebeh, Kebeh, Qebehet, Kebehet) war die altägyptische Bezeichnung für verschiedene Örtlichkeiten sowie auch das Epitheton für Brutplätze der Zugvögel im Nildeltagewässer.

Neu!!: Seele und Qebehu · Mehr sehen »

Qualia

Farben sind ein klassisches Problem der Qualiadebatte: Wie kommt es, dass bei der Verarbeitung von bestimmten Lichtwellen Farberlebnisse entstehen? Unter Qualia (Singular: das Quale, von lat. qualis „wie beschaffen“) oder phänomenalem Bewusstsein versteht man den subjektiven Erlebnisgehalt eines mentalen Zustandes.

Neu!!: Seele und Qualia · Mehr sehen »

Rabbiner

Ein Rabbiner beim Religionsunterricht, 2004 Rabbiner beim Talmudstudium Ein Rabbiner (hebr. רב Rav, Pl. רבנים Rabbanim, aschkenasisch-hebräisch und jiddisch Row, Mehrzahl Rabbonim, bzw. in chassidischen Gemeinden Rebbe, Mehrzahl Rebbes) ist ein Funktionsträger in der jüdischen Religion.

Neu!!: Seele und Rabbiner · Mehr sehen »

Rainer Hannig

Rainer H. G. Hannig (* 19. August 1952 in Eime) ist ein deutscher Ägyptologe.

Neu!!: Seele und Rainer Hannig · Mehr sehen »

Ramanuja

Ramanuja (Devanagari: रामानुज, Rāmānuja; * vermutlich um 1050 in Sriperumbudur im heutigen Bundesstaat Tamil Nadu; † wohl 1137 in Srirangam) war ein indischer Philosoph und religiöser Lehrer des Hinduismus.

Neu!!: Seele und Ramanuja · Mehr sehen »

Rationale Psychologie

Titelblatt von Wolff „Lateinischer Logik“, in der er die Rationale Psychologie als philosophische Seelenkunde definiert wird Mit dem Ausdruck rationale Psychologie bezeichnet man vor allem die Bewusstseinsphilosophie und Seelenlehre vor allem des kontinentalphilosophischen Rationalismus (17.–19. Jahrhundert).

Neu!!: Seele und Rationale Psychologie · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Seele und Römisches Reich · Mehr sehen »

Re (ägyptische Mythologie)

Re (auch Ra) ist der altägyptische Sonnengott.

Neu!!: Seele und Re (ägyptische Mythologie) · Mehr sehen »

Realismus (Philosophie)

Der Begriff Realismus umfasst eine Vielzahl philosophischer Positionen, nach denen vom menschlichen Bewusstsein unabhängige Phänomene existieren, die auf uns einwirken und die wir sprachlich bezeichnen können.

Neu!!: Seele und Realismus (Philosophie) · Mehr sehen »

Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie

Das Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie (RlA, ursprünglich Reallexikon der Assyriologie) ist ein interdisziplinäres Nachschlagewerk in voraussichtlich 16 Bänden, das sich mit den altorientalischen Kulturen befasst.

Neu!!: Seele und Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie · Mehr sehen »

Reallexikon für Antike und Christentum

Bände des RAC Aufgeschlagener Band des RAC Das Reallexikon für Antike und Christentum (RAC) ist eine Enzyklopädie, die sich mit den Wechselwirkungen zwischen dem frühen Christentum und dem Heidentum sowie Judentum der Antike auseinandersetzt.

Neu!!: Seele und Reallexikon für Antike und Christentum · Mehr sehen »

Reduktionismus

Jacques de Vaucanson: Mechanische Ente (1738) Reduktionismus ist je nach Geltungsbereich eine philosophische oder naturwissenschaftliche Lehre, nach der ein System durch seine Einzelbestandteile (‚Elemente‘) vollständig bestimmt wird.

Neu!!: Seele und Reduktionismus · Mehr sehen »

Reinhard Feldmeier

Reinhard Feldmeier (* 10. April 1952 in Bayreuth) ist ein deutscher evangelischer Theologe.

Neu!!: Seele und Reinhard Feldmeier · Mehr sehen »

Reinkarnation

Der Begriff Reinkarnation (lateinisch ‚Wiederfleischwerdung‘ oder ‚Wiederverkörperung‘), auch Palingenese (altgriechisch, aus πάλιν, pálin ‚wiederum‘, ‚abermals‘ und γένεσις, génesis ‚Erzeugung‘, ‚Geburt‘) bezeichnet Vorstellungen der Art, dass eine (zumeist nur menschliche) Seele oder fortbestehende mentale Prozesse (so oft im Buddhismus verstanden) sich nach dem Tod – der „Exkarnation“ – erneut in anderen empfindenden Wesen manifestieren.

Neu!!: Seele und Reinkarnation · Mehr sehen »

Religion in Geschichte und Gegenwart

Die Lexikonreihe Religion in Geschichte und Gegenwart (abgekürzt RGG; in den ersten drei Auflagen noch „Die Religion …“) ist ein Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft.

Neu!!: Seele und Religion in Geschichte und Gegenwart · Mehr sehen »

Religion in Japan

Seit der Entstehung des japanischen Reiches gab es stets mehrere Religionen, die aufeinander einwirkten und sich auch vermischten (s. Synkretismus).

Neu!!: Seele und Religion in Japan · Mehr sehen »

Religionswissenschaft

Beispiele religiös konnotierter Symbole, von links nach rechtsZeile 1Christentum, Judentum, HinduismusZeile 2Islam, Buddhismus, ShintōZeile 3Sikhismus, Bahaitum, Jainismus Die Religionswissenschaft ist eine Geisteswissenschaft oder auch Kulturwissenschaft, die Religion empirisch, historisch und systematisch erforscht.

Neu!!: Seele und Religionswissenschaft · Mehr sehen »

René Descartes

René Descartes (Frans Hals, 1648) rechts René Descartes (latinisiert Renatus Cartesius; * 31. März 1596 in La Haye en Touraine; † 11. Februar 1650 in Stockholm) war ein französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler.

Neu!!: Seele und René Descartes · Mehr sehen »

Rhazes

Ar-Razi Abū Bakr Muḥammad ibn Zakaryā ar-Rāzī, bekannt unter dem latinisierten Namen Rhazes oder Rasis (* um 865 in Rey; † 925 ebenda) war ein persischer Arzt, Naturwissenschaftler, Philosoph und Alchemist.

Neu!!: Seele und Rhazes · Mehr sehen »

Richard Gramlich

Richard Gramlich (* 6. August 1925 in Mannheim; † 23. September 2006 in Unterhaching) war ein deutscher Religionswissenschaftler.

Neu!!: Seele und Richard Gramlich · Mehr sehen »

Richard Heinzmann

Richard Leonhard Heinzmann (* 29. Oktober 1933 in Wiesloch) ist ein deutscher katholischer Theologe.

Neu!!: Seele und Richard Heinzmann · Mehr sehen »

Richard Rorty

Richard McKay Rorty (* 4. Oktober 1931 in New York City; † 8. Juni 2007 in Palo Alto, Kalifornien) war ein amerikanischer Philosoph und Komparatist.

Neu!!: Seele und Richard Rorty · Mehr sehen »

Richard Sorabji

Sir Richard Rustom Kharsedji Sorabji (* 8. November 1934 in Oxford) ist ein britischer Philosophiehistoriker für die Philosophie der Antike und emeritierter Professor für Philosophie am King’s College London, der besonders für seine Erforschung von Aristoteles und dessen Rezeption in der Antike bekannt ist.

Neu!!: Seele und Richard Sorabji · Mehr sehen »

Richard Stanley Peters

Richard Stanley Peters (* 31. Oktober 1919 in Mussoorie, Indien; † 30. Dezember 2011 in London) war ein britischer Philosoph.

Neu!!: Seele und Richard Stanley Peters · Mehr sehen »

Richard Swinburne

Richard Swinburne Richard Swinburne (* 26. Dezember 1934) ist ein britischer Religionsphilosoph und Professor für Religionsphilosophie an der Oxford University.

Neu!!: Seele und Richard Swinburne · Mehr sehen »

Robert Scott (Altphilologe)

Robert Scott (* 26. Januar 1811 in Bondleigh, Devonshire; † 2. Dezember 1887 in Rochester) war ein britischer Klassischer Philologe und Lexikograf.

Neu!!: Seele und Robert Scott (Altphilologe) · Mehr sehen »

Robert von Melun

Robert von Melun (* um 1100 in England; † 27. Februar 1167 in Hereford) war ein britischer Theologe und Philosoph, der in Paris lehrte und ab 1163 Bischof von Hereford war.

Neu!!: Seele und Robert von Melun · Mehr sehen »

Roderick Chisholm

Roderick Milton Chisholm (* 27. November 1916 in North Attleborough, Massachusetts; † 19. Januar 1999 in Providence, Rhode Island) war ein amerikanischer Philosoph, der sich vor allem mit der Epistemologie, Metaphysik, der Philosophie der Wahrnehmung, dem Materialismus und der Ontologie befasste.

Neu!!: Seele und Roderick Chisholm · Mehr sehen »

Roger Bacon

Statue Roger Bacons, Universität Oxford: Museum für Naturgeschichte Roger Bacon (* um 1220, jedoch nicht vor 1214 (traditionelle Angabe), nahe Ilchester in Somerset; † nach 1292 in Oxford), genannt „Doctor mirabilis“ (lat., „wunderbarer Lehrer“), war ein englischer Franziskaner und Philosoph, insbesondere Naturphilosoph, und gilt als einer der ersten Verfechter empirischer Methoden.

Neu!!: Seele und Roger Bacon · Mehr sehen »

Routledge Encyclopedia of Philosophy

Routledge Encyclopedia of Philosophy (REP) ist eine englischsprachige Philosophie-Enzyklopädie.

Neu!!: Seele und Routledge Encyclopedia of Philosophy · Mehr sehen »

Ruach

Lebensodem Das hebräische Wort rûaḥ (רוּחַ) kommt im Tanach 378 mal vor.

Neu!!: Seele und Ruach · Mehr sehen »

Rudolf Carnap

Paul Rudolf Carnap, meist kurz Rudolf Carnap, (* 18. Mai 1891 in Ronsdorf, heute Stadtteil von Wuppertal; † 14. September 1970 in Santa Monica, Kalifornien) war ein deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter des logischen Empirismus.

Neu!!: Seele und Rudolf Carnap · Mehr sehen »

Rudolf Eisler (Philosoph)

Rudolf Eisler (* 7. Januar 1873 in Wien, Österreich-Ungarn; † 13. Dezember 1926 in Wien) war ein österreichischer Philosoph.

Neu!!: Seele und Rudolf Eisler (Philosoph) · Mehr sehen »

Rudolf Steiner

Rudolf Steiner um 1905 Rudolf Joseph Lorenz Steiner (* 27. Februar 1861 in Kraljevec, Kaisertum Österreich, heute Kroatien; † 30. März 1925 in Dornach, Schweiz) war ein österreichischer Publizist, Esoteriker und Vortragsredner.

Neu!!: Seele und Rudolf Steiner · Mehr sehen »

Saadia Gaon

Saadia ben Joseph Gaon (geb. 882 im oberen Ägypten; gest. 942 in Sura / Babylonien), arabisch Saʿīd bin Yūsuf al-Fayyūmī, war ein prominenter Gaon, Rabbiner, jüdischer Philosoph und Exeget.

Neu!!: Seele und Saadia Gaon · Mehr sehen »

Sadduzäer

Die Sadduzäer (hebr. צְדוֹקִים Ṣəḏōqīm, gr. Σαδδουκαῖοι Saddoukaîoi) waren eine Gruppe des Judentums in Israel zur Zeit des Zweiten Tempels.

Neu!!: Seele und Sadduzäer · Mehr sehen »

Samische Sprachen

Samisch (auch Sami oder Saami, in der älteren Literatur auch als Lappisch bezeichnet) ist eine Gruppe von nahe verwandten Sprachen innerhalb der uralischen Sprachfamilie, die heute von rund 24.000 Sprechern v. a.

Neu!!: Seele und Samische Sprachen · Mehr sehen »

Samkhya

Das Samkhya (Sanskrit, n., सांख्य,; auch Sāṅkhya) gilt als eines der ältesten philosophischen Systeme indischen Ursprungs.

Neu!!: Seele und Samkhya · Mehr sehen »

Samsara

Kreislauf des Lebens im leidhaften Samsara Samsara (Sanskrit, n., संसार,; Pali:; wörtlich: „beständiges Wandern“) ist die Bezeichnung für den immerwährenden Zyklus des Seins, den Kreislauf von Werden und Vergehen oder den Kreislauf der Wiedergeburten in den indischen Religionen Hinduismus, Buddhismus und Jainismus.

Neu!!: Seele und Samsara · Mehr sehen »

Samuel Thomas von Soemmerring

Samuel Thomas Soemmerring, Porträt von Wendelin Moosbrugger (1813) Soemmerings Telegraf, 1809. Samuel Thomas Soemmerring, seit 1808 Ritter von Soemmerring, auch Sömmerring (* 28. Januar 1755 in Thorn; † 2. März 1830 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Anatom, Anthropologe, Paläontologe und Erfinder.

Neu!!: Seele und Samuel Thomas von Soemmerring · Mehr sehen »

Sargtexte

Sargtexte sind eine Sammlung religiöser Sprüche, die im ägyptischen Mittleren Reich meist auf den Innenseiten von Särgen hochstehender Personen angebracht waren.

Neu!!: Seele und Sargtexte · Mehr sehen »

Saul Aaron Kripke

Saul Aaron Kripke (* 13. November 1940 in Bay Shore, Long Island, New York) ist ein amerikanischer Philosoph und Logiker.

Neu!!: Seele und Saul Aaron Kripke · Mehr sehen »

Sündenfall

Sixtinischen Kapelle) Die Schlange reicht Eva die Frucht vom Baum der Erkenntnis, Kirche San Michele de Murato (12. Jahrhundert), Korsika Als Sündenfall bezeichnet die christliche Theologie ein symbolisches Ereignis, das in der Bibel als der Verzehr der verbotenen Frucht des Baums der Erkenntnis (eigtl. Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen) durch das erste Menschenpaar (Adam und Eva) beschrieben wird.

Neu!!: Seele und Sündenfall · Mehr sehen »

Schatten (Mythologie)

Schatten ist in den mythologischen Vorstellungen vieler Kulturen ein Begriff für das Spiegelbild der Seele, für das „zweite Ich“ des Menschen, für dessen Doppelgänger oder Ebenbild, das meist in einem jenseitigen „Reich der Schatten“ angesiedelt und mit Dunkelheit, Nacht und Tod assoziiert wird.

Neu!!: Seele und Schatten (Mythologie) · Mehr sehen »

Schöne Seele

Der Begriff Schöne Seele bezeichnet einen Charakter- oder Menschentypus, bei dem die Affekte und die sittlichen Kräfte in einem harmonisch ausgeglichenen und damit auch als ästhetisch schön empfundenen Verhältnis stehen.

Neu!!: Seele und Schöne Seele · Mehr sehen »

Scheol

Scheol ist im Tanach eine Bezeichnung für das Totenreich.

Neu!!: Seele und Scheol · Mehr sehen »

Seelengrund

Diplomatischer Apparat 10 E IX Nr. 18 Seelengrund ist ein Begriff der spätmittelalterlichen Philosophie und Spiritualität, der auch in frühneuzeitlicher geistlicher Literatur vorkommt.

Neu!!: Seele und Seelengrund · Mehr sehen »

Sefer ha-Bahir

Bahir oder Sefer Ha-Bahir סֵפֶר הַבָּהִיר (hebräisch, "Buch des (hellen) Glanzes") ist ein anonymes Werk der jüdischen Mystik (Kabbala), das pseudepigraphisch dem Tannaiten Nechonja ben ha-Qana, einem Zeitgenossen des Jochanan ben Sakkai, zugeschrieben wird.

Neu!!: Seele und Sefer ha-Bahir · Mehr sehen »

Selbstbeobachtung

Selbstbeobachtung oder Introspektion bedeutet nach innen gerichtete Beobachtung.

Neu!!: Seele und Selbstbeobachtung · Mehr sehen »

Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein ist ein Begriff, der in mehreren Fachdisziplinen verwendet wird, etwa in der Philosophie, in der Soziologie, in der Psychologie oder der Geschichtswissenschaft.

Neu!!: Seele und Selbstbewusstsein · Mehr sehen »

Seneca

Doppelherme in der Antikensammlung Berlin) Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (* etwa im Jahre 1 in Corduba; † 65 n. Chr. in der Nähe Roms), war ein römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und als Stoiker einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit.

Neu!!: Seele und Seneca · Mehr sehen »

Sensorisch

Sensorisch oder sensoriell stellt in der Anatomie und Physiologie einen Oberbegriff für die verschiedensten Sinnesmodalitäten dar.

Neu!!: Seele und Sensorisch · Mehr sehen »

Septuaginta

Wiener Genesis: Die Versuchung Josefs Zwölfprophetenrolle vom Nachal Chever Die Septuaginta (lateinisch für siebzig, altgriechisch ἡ μετάφρασις τῶν ἑβδομήκοντα hē metaphrasis tōn hebdomēkonta Die Übersetzung der Siebzig, Abk. LXX), auch griechisches Altes Testament genannt, ist die älteste durchgehende Übersetzung der hebräisch-aramäischen Bibel in die altgriechische Alltagssprache, die Koine.

Neu!!: Seele und Septuaginta · Mehr sehen »

Serielle Datenübertragung

Parallele und serielle Datenübertragung im Vergleich Serielle Datenübertragungen übertragen digitale Daten autonom jeweils auf einer Leitung (bzw. auf einem Leitungspaar).

Neu!!: Seele und Serielle Datenübertragung · Mehr sehen »

Shintō

Torii am Itsukushima-Schrein, im Hintergrund die Insel Miyajima Shintō (jap. 神道, im Deutschen meist übersetzt mit „Weg der Götter“) – auch als Shintoismus bezeichnet – ist eine ethnische Religion, die vor allem in Japan verbreitet ist.

Neu!!: Seele und Shintō · Mehr sehen »

Siegfried Morenz

Kurt Karl Siegfried Morenz (* 22. November 1914 in Leipzig; † 14. Januar 1970 ebenda) war ein deutscher Ägyptologe und anfänglich deutsch-christlich orientierter Religionshistoriker.

Neu!!: Seele und Siegfried Morenz · Mehr sehen »

Sigmund Freud

Sigmund Freud (* 6. Mai 1856 in Freiberg in Mähren als Sigismund Schlomo Freud; † 23. September 1939 in London) war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker.

Neu!!: Seele und Sigmund Freud · Mehr sehen »

Sikhismus

Das Khanda, das religiöse Symbol der Sikhs Das Ik Onkar, das den zentralen Grundsatz der Einheit Gottes darstellt, ist ein weiteres Symbol des Sikhismus. Es entstammt der Gurmukhi-Schrift. Die Sikh-Religion (Panjabi: ਸਿੱਖੀ) ist eine im 15.

Neu!!: Seele und Sikhismus · Mehr sehen »

Silicium

Silicium Silicium, auch Silizium, ist ein chemisches Element mit dem Symbol Si und der Ordnungszahl 14.

Neu!!: Seele und Silicium · Mehr sehen »

Simon Ljudwigowitsch Frank

Simon L. Frank Simon L. Frank (Semjon Ljudwigowitsch Frank, * in Moskau; † 10. Dezember 1950 in London) war ein russischer Philosoph.

Neu!!: Seele und Simon Ljudwigowitsch Frank · Mehr sehen »

Sintflut

Ölgemälde (Francis Danby, Tate Gallery) Wappenscheibe im Kreuzgang des Klosters Wettingen: Die Arche Noah in der Sintflut Die Sintflut wird in den mythologischen Erzählungen verschiedener antiker Kulturen als eine göttlich veranlasste Flutkatastrophe beschrieben, die die Vernichtung der Menschheit und der Landtiere zum Ziel hatte.

Neu!!: Seele und Sintflut · Mehr sehen »

Sokrates

Büste des Sokrates, römische Kopie eines griechischen Originals, 1. Jahrhundert, Louvre, Paris Sokrates (Σωκράτης Sōkrátēs * 469 v. Chr. in Alopeke, Athen; † 399 v. Chr. in Athen) war ein für das abendländische Denken grundlegender griechischer Philosoph, der in Athen zur Zeit der Attischen Demokratie lebte und wirkte.

Neu!!: Seele und Sokrates · Mehr sehen »

Solomon ibn Gabirol

Kopf der Statue ibn Gabirols von Reed Armstrong in seiner Geburtsstadt Málaga (Phantasieporträt, 1969) Solomon ben Jehuda ibn Gabirol, kurz Solomon (Salomo) ibn Gabirol oder Schlomo ibn Gevirol (geboren 1021 oder 1022 in Málaga; gestorben um 1070 in Valencia) war ein jüdischer Philosoph und Dichter im muslimischen Spanien (al-Andalus).

Neu!!: Seele und Solomon ibn Gabirol · Mehr sehen »

Sophokles

Sophokles Sophokles (klassische Aussprache; * 497/496 v. Chr. in Kolonos; † 406/405 v. Chr. in Athen) war ein Dichter in der Zeit der Griechischen Klassik. Er gilt neben Aischylos und Euripides als der bedeutendste der antiken griechischen Tragödiendichter.

Neu!!: Seele und Sophokles · Mehr sehen »

Spätantike

Justinian als ''triumphator omnium gentium'' Spätantike ist eine moderne Bezeichnung für das Zeitalter des Übergangs von der Antike zum Frühmittelalter im Mittelmeerraum.

Neu!!: Seele und Spätantike · Mehr sehen »

Spätmittelalter

Das Heilige Römische Reich im Spätmittelalter (um 1400) Als Spätmittelalter wird der Zeitraum der europäischen Geschichte von der Mitte des 13.

Neu!!: Seele und Spätmittelalter · Mehr sehen »

Spiritismus

Spiritismus (lat. spiritus ‚Geist‘; zuweilen in Deutschland, wegen falscher Übersetzung des englischen spiritualism, als Spiritualismus ausgegeben) bezeichnet moderne Formen der Beschwörung von Geistern oder spukenden Gespenstern, insbesondere von Geistern Verstorbener (Totenbeschwörung), die sich mit Hilfe eines Mediums sinnlich wahrnehmbar mitteilen sollen.

Neu!!: Seele und Spiritismus · Mehr sehen »

Spiritualität

Spiritualität (von lat. spiritus,Geist, Hauch‘ bzw. spiro,ich atme‘ – wie bzw. ψυχή, siehe Psyche) bedeutet im weitesten Sinne „Geistigkeit“ und bezeichnet eine auf Geistiges aller Art oder im engeren Sinn auf Geistliches in spezifisch religiösem Sinn ausgerichtete Haltung.

Neu!!: Seele und Spiritualität · Mehr sehen »

Stephanus-Paginierung

Der Anfang der Platon-Ausgabe des Henricus Stephanus, deren erster Band mit Platons Dialog ''Euthyphron'' beginnt. Am linken Rand der Seite stehen erläuternde Hinweise von Jean de Serres. Stephanus-Paginierung ist die Bezeichnung für die Paginierung (Seitennummerierung) der dreibändigen Ausgabe von Platons Werken, die der Drucker Henri Estienne (latinisiert Henricus Stephanus) im Jahr 1578 in Genf veröffentlichte.

Neu!!: Seele und Stephanus-Paginierung · Mehr sehen »

Stoa

Zenon von Kition, Begründer der Stoa Als Stoa (Στοά) wird eines der wirkungsmächtigsten philosophischen Lehrgebäude in der abendländischen Geschichte bezeichnet.

Neu!!: Seele und Stoa · Mehr sehen »

Strukturmodell der Psyche

Der psychische Apparat nach Freuds zweitem Modell Das Strukturmodell der Psyche, auch Drei-Instanzen-Modell genannt, ist ein von Sigmund Freud beschriebenes Modell der Psyche des Menschen.

Neu!!: Seele und Strukturmodell der Psyche · Mehr sehen »

Stundenbuch

Stundenbuch des Herzogs von Berry Der Garten Eden aus dem Stundenbuch des Herzogs von Berry Das Stundenbuch, auch Horarium („Uhr“),, war ein im Aufbau dem Brevier der römisch-katholischen Kirche sehr ähnliches Gebet- und Andachtsbuch für das Stundengebet.

Neu!!: Seele und Stundenbuch · Mehr sehen »

Subjektivismus

Subjektivismus ist in der Philosophie und der Philosophiegeschichtsschreibung ein Sammelbegriff, mit dem seit der Neuzeit Positionen klassifiziert werden, nach denen Erkennen und Handeln hauptsächlich oder sogar ausschließlich subjektiv gerechtfertigt oder begründet werden können.

Neu!!: Seele und Subjektivismus · Mehr sehen »

Sufismus

Sufismus oder Sufitum (auch Sufik) ist eine Sammelbezeichnung für Strömungen im Islam, die asketische Tendenzen und eine spirituelle Orientierung aufweisen, die oft mit dem Wort Mystik bezeichnet wird.

Neu!!: Seele und Sufismus · Mehr sehen »

Sumer

Ruinen von Ur Karte von Sumer Zusammenhänge der sumerisch-akkadischen Gottheiten Als Sumer bezeichnet man den südlichen Teil der Kulturlandschaft des mesopotamischen Schwemmlandes, das sich zwischen der heutigen Stadt Bagdad und dem Persischen Golf erstreckt.

Neu!!: Seele und Sumer · Mehr sehen »

Sumerische Religion

Die sumerische Religion gilt als erste schriftlich fassbare Religion der Region Mesopotamiens; sie inspirierte in den nachfolgenden Zeitepochen viele Kulturen, so z. B.

Neu!!: Seele und Sumerische Religion · Mehr sehen »

Sumerische Sprache

Die sumerische Sprache ist die Sprache des altorientalischen Kulturvolkes der Sumerer.

Neu!!: Seele und Sumerische Sprache · Mehr sehen »

Supranaturalismus

Supranaturalismus (von lateinisch supra „über“; natura „Natur“) ist die Annahme einer Existenz von Übernatürlichem, das heißt von Strukturen oder Objekten, die nicht Teil der sinnlich wahrnehmbaren Welt der Dinge sind, sondern dieser zugrunde liegen oder sie überschreiten.

Neu!!: Seele und Supranaturalismus · Mehr sehen »

Susanne von Klettenberg

Susanne von Klettenberg Susanne Katharina von Klettenberg (* 19. Dezember 1723 in Frankfurt am Main; † 13. Dezember 1774 ebenda) war eine deutsche Stiftsdame und religiöse Schriftstellerin.

Neu!!: Seele und Susanne von Klettenberg · Mehr sehen »

Syrianos

Syrianos († um 437 in Athen) war ein spätantiker griechischer Philosoph (Neuplatoniker) und Leiter der neuplatonischen Philosophenschule in Athen.

Neu!!: Seele und Syrianos · Mehr sehen »

Takamanohara

Takama-no-hara (jap. 高天原; wörtlich: Ebene des Hohen Himmels; auch Ama-no-hara, Ama-tsu-kuni, Takahama-hara, Takama-ga-hara oder Takama-hara) ist im Shintō der Geburts- und Wohnort der Himmlischen Kami (ama-tsu-kami), von dem aus auch die Schöpfung der Welt seinen Lauf nahm und Himmel und Erde sich voneinander trennten.

Neu!!: Seele und Takamanohara · Mehr sehen »

Tanach

Als Tanach oder Tenach bezeichnet das Judentum die Bibeltexte, die als normativ für die eigene Religion gelten.

Neu!!: Seele und Tanach · Mehr sehen »

Tatian

Tatian (lat. Tatianus) war ein christlicher Apologet des 2. Jahrhunderts († ca. 170 n. Chr.) ostsyrischer Herkunft, daher auch Tatian der Assyrer genannt.

Neu!!: Seele und Tatian · Mehr sehen »

Tempera

Pieter Brueghel d. Ä., 1568 Eine Tempera (von lat. temperare „mischen“, „mäßigen“) ist eine Malfarbe, deren Pigmente mit einem Bindemittel aus einer Wasser-Öl-Emulsion gebunden werden.

Neu!!: Seele und Tempera · Mehr sehen »

Terminologie

Der Ausdruck Terminologie ist mehrdeutig.

Neu!!: Seele und Terminologie · Mehr sehen »

Tertullian

Tertullians ''Apologeticum'' (Codex Balliolensis) Quintus Septimius Florens Tertullianus oder kurz Tertullian (* nach 150 in Karthago (heute in Tunesien); † nach 220) war ein früher christlicher Schriftsteller.

Neu!!: Seele und Tertullian · Mehr sehen »

Teufel

''Die Versuchung Christi,'' Gemälde von Ary Scheffer (1854) Der Teufel (von Diábolos, wörtlich ‚Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer, Faktenverdreher, Verleumder‘ aus διά dia ‚auseinander‘ und βάλλειν bállein ‚werfen‘, zusammengesetzt zu διαβάλλειν diabállein Zerwürfnis stiften, verleumden) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges, übernatürliches Wesen angesehen.

Neu!!: Seele und Teufel · Mehr sehen »

Thales

Darstellung des Thales aus einem schwedischen Lexikon 1875 Thales von Milet ((Thalḗs ho Milḗsios)); * wahrscheinlich um 624/23 v. Chr.; † zwischen 548 und 544 v. Chr.

Neu!!: Seele und Thales · Mehr sehen »

The Journal of Philosophy

The Journal of Philosophy ist ein monatlich erscheinendes Peer review Journal für Philosophie.

Neu!!: Seele und The Journal of Philosophy · Mehr sehen »

Theodor Lipps

Theodor Lipps Theodor Lipps (* 28. Juli 1851 in Wallhalben; † 17. Oktober 1914 in München) war ein deutscher Philosoph und Psychologe des späten 19. Jahrhunderts.

Neu!!: Seele und Theodor Lipps · Mehr sehen »

Theodor W. Adorno

Theodor W. Adorno (1964) Theodor W. Adorno (* 11. September 1903 in Frankfurt am Main; † 6. August 1969 in Visp, Schweiz; eigentlich Theodor Ludwig Wiesengrund) war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist.

Neu!!: Seele und Theodor W. Adorno · Mehr sehen »

Theologische Realenzyklopädie

Die Theologische Realenzyklopädie (TRE) ist das größte deutschsprachige Buchprojekt in Theologie und Religionswissenschaft im Ausgang des 20.

Neu!!: Seele und Theologische Realenzyklopädie · Mehr sehen »

Theosophie

Das Wort Theosophie (von griech. θεοσοφία für „Göttliche Weisheit“) ist eine Sammelbezeichnung für mystisch-religiöse und spekulativ-naturphilosophische Denkansätze, die die Welt pantheistisch als Entwicklung Gottes auffassen, alles Wissen direkt auf Gott beziehen und in dieser Verbindung Gott oder das Göttliche auf einem Weg intuitiver Schauung unmittelbar zu erfahren trachten.

Neu!!: Seele und Theosophie · Mehr sehen »

Thierry von Chartres

Thierry von Chartres (* um 1085; † um 1155; lateinisch Theodoricus Carnotensis) war ein platonischer Philosoph.

Neu!!: Seele und Thierry von Chartres · Mehr sehen »

Thomas A. Szlezák

Thomas A. Szlezák Thomas Alexander Szlezák (* 12. Juli 1940 in Budapest) ist ein deutscher Klassischer Philologe.

Neu!!: Seele und Thomas A. Szlezák · Mehr sehen »

Thomas von Aquin

Thomas von Aquin (* um 1225 auf Schloss Roccasecca bei Aquino in Italien; † 7. März 1274 in Fossanova; auch Thomas Aquinas oder der Aquinat) war Dominikaner und einer der einflussreichsten Philosophen und Theologen der Geschichte.

Neu!!: Seele und Thomas von Aquin · Mehr sehen »

Thomismus

Thomas von Aquin (postumes Gemälde von Carlo Crivelli, 1476) Als Thomismus wird eine philosophisch-theologische Lehrrichtung bezeichnet, die sich im Spätmittelalter und in der Neuzeit an die Werke des Thomas von Aquin anschloss.

Neu!!: Seele und Thomismus · Mehr sehen »

Tierpsychologie

Die Begriffe Tierpsychologie beziehungsweise Veterinärpsychologie haben im 20.

Neu!!: Seele und Tierpsychologie · Mehr sehen »

Tilman Nagel

Tilman Nagel (* 19. April 1942 in Cottbus) ist ein deutscher Orientalist und Islamwissenschaftler.

Neu!!: Seele und Tilman Nagel · Mehr sehen »

Timaios

Bibliothèque Nationale, Gr. 1807 (9. Jahrhundert) Der Timaios (altgriechisch Τίμαιος Tímaios, latinisiert Timaeus) ist ein in Dialogform verfasstes Spätwerk des griechischen Philosophen Platon.

Neu!!: Seele und Timaios · Mehr sehen »

Timothy Sprigge

Timothy L.S. Sprigge (* 14. Januar 1932 in London; † 11. Juli 2007) war ein idealistischer Philosoph, der lange Zeit in Edinburgh Logik und Metaphysik lehrte.

Neu!!: Seele und Timothy Sprigge · Mehr sehen »

Totenbeschwörung

John Dee und Edward Kelley rufen einen Geist herbei Die Totenbeschwörung, auch Nekromantie und Totenorakel genannt, ist eine weltweit verbreitete Form des Spiritismus, die von der Annahme einer Existenz der Verstorbenen oder ihrer Seelen nach deren Tod ausgeht und durch Rituale und direkte Beschwörung Verstorbener deren Wiederbelebung und die Begegnung mit Geistern Verstorbener anstrebt, was Einblicke in die jenseitige Welt, Problemlösungen oder Einsichten in zukünftige Ereignisse bringen soll (Mantik).

Neu!!: Seele und Totenbeschwörung · Mehr sehen »

Totengericht

Totengericht (oder Jenseitsgericht) bezeichnet die religiöse Vorstellung, nach welcher der Mensch vor ein göttliches bzw.

Neu!!: Seele und Totengericht · Mehr sehen »

Tractatus logico-philosophicus

Die ersten beiden Ebenen des ''Tractatus'' gemäß der Wittgenstein’schen Nummerierung Der Tractatus logico-philosophicus oder kurz Tractatus (ursprünglicher deutscher Titel: Logisch-philosophische Abhandlung) ist das erste Hauptwerk des österreichischen Philosophen Ludwig Wittgenstein (1889–1951).

Neu!!: Seele und Tractatus logico-philosophicus · Mehr sehen »

Transzendentalphilosophie

Der Begriff Transzendentalphilosophie umfasst philosophische Systeme und Ansätze, die die Grundstrukturen des Seins nicht durch eine Ontologie (Theorie des Seienden), sondern im Rahmen des Entstehens und Begründens von Wissen über das Sein beschreiben.

Neu!!: Seele und Transzendentalphilosophie · Mehr sehen »

Trichotomie

Trichotomie (griechisch trichotomía „Dreiteilung“, zu tricha „dreifach“ und tomē „Schnitt“) bezeichnet allgemein eine Dreiteilung.

Neu!!: Seele und Trichotomie · Mehr sehen »

Tristan (Gottfried von Straßburg)

Gottfried von Straßburg, der Autor des Tristan, im Codex Manesse, 1. Viertel 14. Jahrhundert Tristan ist das wichtigste Werk des mittelalterlichen Dichters Gottfried von Straßburg.

Neu!!: Seele und Tristan (Gottfried von Straßburg) · Mehr sehen »

Tugend

Das Wort Tugend (altgriechisch ἀρετή aretḗ) ist abgeleitet von taugen; die ursprüngliche Grundbedeutung ist die Tauglichkeit (Tüchtigkeit, Vorzüglichkeit) einer Person.

Neu!!: Seele und Tugend · Mehr sehen »

Turingmaschine

Eine Turingmaschine ist ein wichtiges Rechnermodell der theoretischen Informatik.

Neu!!: Seele und Turingmaschine · Mehr sehen »

Ueli Dill

Ulrich «Ueli» Dill (* 25. Februar 1962 in Liestal; heimatberechtigt in Pratteln und Basel)Lebenslauf in Dissertation, abgerufen am 23.

Neu!!: Seele und Ueli Dill · Mehr sehen »

Ullin Place

Ullin Place (* 24. Oktober 1924 in Yorkshire, England; † 2000) war ein britischer Philosoph und Psychologe.

Neu!!: Seele und Ullin Place · Mehr sehen »

Ulrich Unger

Ulrich Unger (* 10. Dezember 1930 in Leipzig; † 16. Dezember 2006 in Münster) war ein deutscher Sinologe.

Neu!!: Seele und Ulrich Unger · Mehr sehen »

Umayyaden

Das Reich der Umayyaden in seiner größten Ausdehnung Die Umayyaden oder Omajjaden (oder) – auch Omayyaden, Omaijaden, Omajaden – waren ein Familienclan des arabischen Stammes der Quraisch aus Mekka, dem Stamm, dem auch der Religionsgründer Mohammed entstammte.

Neu!!: Seele und Umayyaden · Mehr sehen »

Universalienproblem

Das Universalienproblem (auch Universalienstreit, Universalienfrage, Nominalismusstreit, selten auch Realienstreit) ist eines der zentralen Themen der Philosophie und betrifft die Frage, ob es ein Allgemeines wirklich gibt oder ob Allgemeinbegriffe menschliche Konstruktionen sind.

Neu!!: Seele und Universalienproblem · Mehr sehen »

Unsterblichkeit

Unsterblichkeit ist die Vorstellung eines zeitlich unbegrenzten Lebens in physischer oder spiritueller Form.

Neu!!: Seele und Unsterblichkeit · Mehr sehen »

Unterwelt

Unterwelt ist die bildhafte Vorstellung einer jenseitigen Welt, die in den Mythen vieler Kulturen vorkommt und ein Reich der Toten („Totenreich“, „Totenwelt“) bezeichnet.

Neu!!: Seele und Unterwelt · Mehr sehen »

Unterwelt der griechischen Mythologie

Fahrt über den Styx (Radierung von Gustave Doré von 1861) Die Unterwelt der griechischen Mythologie kennt drei Namen, die zugleich auch die sie beherrschenden Götter benennen: Erebos, Orkus und Hades.

Neu!!: Seele und Unterwelt der griechischen Mythologie · Mehr sehen »

Urchristentum

Als Urchristentum auch als frühes Christentum, bezeichnet man die Anfangszeit des Christentums.

Neu!!: Seele und Urchristentum · Mehr sehen »

Urgermanische Sprache

frühe nordische Eisenzeit, rosa eingefärbt die Jastorf-Kultur. Urgermanisch (auch Protogermanisch) nennt man die hypothetische Vorläufersprache aller germanischen Sprachen, gewissermaßen die Ursprache der germanischen Sprachfamilie, zu der unter anderem die heutigen Sprachen Deutsch, Englisch, Niederländisch oder Schwedisch zählen.

Neu!!: Seele und Urgermanische Sprache · Mehr sehen »

Veda

Der Veda (auch Weda) oder die Veden (Sanskrit, m., वेद, veda, „Wissen“, „heilige Lehre“) ist eine zunächst mündlich überlieferte, später verschriftete Sammlung religiöser Texte im Hinduismus.

Neu!!: Seele und Veda · Mehr sehen »

Vedanta

Vedanta (Sanskrit, m., वेदान्त) ist neben dem Samkhya eine der heute populärsten Richtungen der indischen Philosophie und heißt wörtlich übersetzt: „Ende des Veda“ d. h.

Neu!!: Seele und Vedanta · Mehr sehen »

Verklärung (Altes Ägypten)

Verklärung (auch Der Verklärte) ist ein altägyptischer Begriff aus dem Bereich der Totenliturgie und beschreibt den Zeitpunkt der Seelenumwandlung eines Toten, um in das Jenseits übergehen zu können.

Neu!!: Seele und Verklärung (Altes Ägypten) · Mehr sehen »

Vernunft

Der Begriff der Vernunft in seiner modernen Verwendung umfasst das Vermögen menschlichen Denkens, aus den im Verstand durch Beobachtung und Erfahrung erfassten Sachverhalten allgemein gültige Zusammenhänge der Wirklichkeit erschließen zu können durch Schlussfolgerungen, deren Bedeutung zu erkennen, Regeln und Prinzipien aufzustellen und danach zu handeln.

Neu!!: Seele und Vernunft · Mehr sehen »

Verona

Verona ist eine italienische Stadt in Venetien im Nordosten Italiens.

Neu!!: Seele und Verona · Mehr sehen »

Vincenzo Gioberti

Vincenzo Gioberti Vincenzo Gioberti (* 5. April 1801 in Turin; † 26. Oktober 1852 in Paris) war ein italienischer Politiker und Philosoph.

Neu!!: Seele und Vincenzo Gioberti · Mehr sehen »

Virtuelle Maschine

Virtuelle Maschine in VirtualBox Als virtuelle Maschine (kurz VM) wird in der Informatik die Software-technische Kapselung eines Rechnersystems innerhalb eines anderen bezeichnet.

Neu!!: Seele und Virtuelle Maschine · Mehr sehen »

Vision (Religion)

Miniatur in einer Handschrift des 12. Jahrhunderts). Als Vision (von lateinisch visio „Erscheinung, Anblick“) wird ein subjektives bildhaftes Erleben von etwas sinnlich nicht Wahrnehmbarem bezeichnet, das aber dem Erlebenden – dem Visionär – als real erscheint und im religiösen Sinne von ihm auf die Einwirkung einer jenseitigen Macht zurückgeführt wird.

Neu!!: Seele und Vision (Religion) · Mehr sehen »

Vitalismus

Vitalismus (lat.: vita „Leben“) ist eine Sammelbezeichnung für Lehren, die als Grundlage alles Lebendigen eine Lebenskraft (vis vitalis) oder eine Seele, als eigenständiges Prinzip, annehmen.

Neu!!: Seele und Vitalismus · Mehr sehen »

Vorsokratiker

Antike griechische Städte an der Westküste der heutigen Türkei Antike griechische Städte in Süditalien Als Vorsokratiker werden seit der deutschen Romantik diejenigen griechischen Philosophen der Antike bezeichnet, die vor Sokrates (470–399 v. Chr.) gewirkt haben oder von dessen Philosophie noch nicht beeinflusst waren.

Neu!!: Seele und Vorsokratiker · Mehr sehen »

Wahrnehmung

Wahrnehmung (auch Perzeption genannt) ist der Prozess und das Ergebnis der Informationsgewinnung und -verarbeitung von Reizen aus der Umwelt und dem Körperinnern eines Lebewesens.

Neu!!: Seele und Wahrnehmung · Mehr sehen »

Walter Burkert

Walter Burkert (* 2. Februar 1931 in Neuendettelsau; † 11. März 2015 in UsterChristoph Riedweg: Antike und Anthropologie. Zum Tod des Altphilologen Walter Burkert. In: Neue Zürcher Zeitung, 13. März 2015, internationale Ausgabe, S. 46..) war ein deutscher Klassischer Philologe und wurde als hervorragender Kenner der griechischen Religion und Mysterienkulte bekannt.

Neu!!: Seele und Walter Burkert · Mehr sehen »

Walter Liebenthal

Walter Liebenthal, 1968 Walter Liebenthal (* 12. Juni 1886 in Königsberg, Ostpreußen; † 15. November 1982 in Tübingen), war ein deutscher Philosoph und Sinologe, der sich auf chinesischen Buddhismus spezialisiert hatte.

Neu!!: Seele und Walter Liebenthal · Mehr sehen »

Walther Schubring

Julius Hermann Wolfgang Walther Schubring (auch: Walter; * 10. Dezember 1881 in Lübeck; † 13. April 1969 in Hamburg) war ein deutscher Indologe.

Neu!!: Seele und Walther Schubring · Mehr sehen »

Weißgrundige Vasenmalerei

Ajax beim Brettspiel auf einer attisch-weißgrundigen Lekythos aus der Werkstatt des Diosphos-Malers, um 500 v. Chr., heute im Louvre Als Weißgrundige Vasenmalerei bezeichnet man eine Sonderform der griechischen Vasenmalerei, die sich in Attika zu einer eigenen Gattung der Vasenmalerei herausbildete.

Neu!!: Seele und Weißgrundige Vasenmalerei · Mehr sehen »

Weisheit

Sophia-Standbild in Ephesus Weisheit (engl. wisdom, altgr. σοφία, lat. sapientia, hebr. hokhmah) bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Neu!!: Seele und Weisheit · Mehr sehen »

Weltseele

Die Weltseele (psychḗ tou pantós) ist ein religiöses und naturphilosophisches Konzept.

Neu!!: Seele und Weltseele · Mehr sehen »

Werner E. Gerabek

Werner E. Gerabek (2013) Werner E. Gerabek (* 14. Juli 1952 in GerolzhofenLebenslauf in Dissertation (siehe Schriften), S..) ist ein deutscher Historiker, Germanist und Medizinhistoriker sowie Gründer und Geschäftsführer des Deutschen Wissenschafts-Verlags (DWV).

Neu!!: Seele und Werner E. Gerabek · Mehr sehen »

Werner Eichhorn (Sinologe)

Werner Eichhorn (* 1. Juli 1899 im Forsthaus Theuern, Herzogtum Sachsen-Meiningen; † 30. Januar 1990 in Mössingen) war ein deutscher Sinologe.

Neu!!: Seele und Werner Eichhorn (Sinologe) · Mehr sehen »

Wilhelm Breuning

Wilhelm Breuning (* 15. Mai 1920 in Sobernheim; † 19. Mai 2016) war ein deutscher katholischer Theologe, Dogmatiker und Prälat.

Neu!!: Seele und Wilhelm Breuning · Mehr sehen »

Wilhelm Grimm

Nationalgalerie Berlin Wilhelm Carl Grimm (* 24. Februar 1786 in Hanau; † 16. Dezember 1859 in Berlin) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Märchen- und Sagensammler.

Neu!!: Seele und Wilhelm Grimm · Mehr sehen »

Wilhelm Heinrich Roscher

Wilhelm Heinrich Roscher (* 12. Februar 1845 in Göttingen; † 9. März 1923 in Dresden) war ein deutscher Klassischer Philologe und Gymnasiallehrer, bekannt vor allem als Erforscher der griechischen und römischen Mythologie.

Neu!!: Seele und Wilhelm Heinrich Roscher · Mehr sehen »

Wilhelm Pape

Johann Georg Wilhelm Pape (* 3. Januar 1807 in Berlin; † 23. Februar 1854 ebenda) war ein deutscher klassischer Philologe und Lexikograf.

Neu!!: Seele und Wilhelm Pape · Mehr sehen »

Wilhelm von Conches

Gottfried Plantagenet (unten links) in einer Handschrift des 13. Jahrhunderts Wilhelm von Conches (lateinisch Guilelmus de Conchis; * um 1080/1090 in Conches-en-Ouche in der Normandie; † nach 1154) war ein mittelalterlicher Philosoph.

Neu!!: Seele und Wilhelm von Conches · Mehr sehen »

Wilhelm Weischedel

Wilhelm Weischedel (* 11. April 1905 in Frankfurt am Main; † 20. August 1975 in Berlin) war ein deutscher Philosoph und Professor an der Freien Universität Berlin.

Neu!!: Seele und Wilhelm Weischedel · Mehr sehen »

Wilhelm Windelband

Porträt Wilhelm Windelband. Foto aus ''Wilhelm Windelband. Ein Nachruf. Prag 1941'' Wilhelm Windelband (* 11. Mai 1848 in Potsdam; † 22. Oktober 1915 in Heidelberg) war ein deutscher Philosoph, Professor, Vertreter des Neukantianismus, der so genannten Wertphilosophie und Begründer der „Südwestdeutschen Schule“ oder „Badischen Schule“ des Neukantianismus.

Neu!!: Seele und Wilhelm Windelband · Mehr sehen »

Wilhelm Wundt

Porträtfotografie von Wilhelm Wundt veröffentlicht in der ''Weltrundschau zu Reclams Universum 1902'' Wilhelm Maximilian Wundt (* 16. August 1832 in Neckarau; † 31. August 1920 in Großbothen bei Leipzig) war ein deutscher Physiologe, Psychologe und Philosoph.

Neu!!: Seele und Wilhelm Wundt · Mehr sehen »

William Adolphe Bouguereau

Selbstporträt, 1886 William Adolphe Bouguereau (auch Adolphe-William Bouguereau; * 30. November 1825 in La Rochelle; † 19. August 1905 ebenda) war ein französischer Maler des 19. Jahrhunderts.

Neu!!: Seele und William Adolphe Bouguereau · Mehr sehen »

Wissenschaftstheorie

Die Wissenschaftstheorie (oder (theoretische) Wissenschaftsphilosophie, Wissenschaftslehre oder Wissenschaftslogik) ist ein Teilgebiet der Philosophie, das sich mit den Voraussetzungen, Methoden und Zielen von Wissenschaft und ihrer Form der Erkenntnisgewinnung beschäftigt.

Neu!!: Seele und Wissenschaftstheorie · Mehr sehen »

Wolf von Hoyer

Wolf von Hoyer, gezeichnet von Cornelis Kruseman, Rom 1844 Psyche (Wolf von Hoyer, 1842), Neue Pinakothek in München Wolf von Hoyer (* 14. Februar 1806 in Dresden; † 30. Dezember 1873 ebenda) war ein deutscher Bildhauer.

Neu!!: Seele und Wolf von Hoyer · Mehr sehen »

Wolfgang Helck

Wolfgang Helck (eigentlich Hans Wolfgang Helck; * 16. September 1914 in Dresden; † 27. August 1993 in Hamburg) war ein deutscher Ägyptologe.

Neu!!: Seele und Wolfgang Helck · Mehr sehen »

Wolfgang Kersting

Kersting bei einer Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Wolfgang Kersting (* 10. Juli 1946 in Osnabrück) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Seele und Wolfgang Kersting · Mehr sehen »

Wouter J. Hanegraaff

Wouter J. Hanegraaff Wouter Jacobus Hanegraaff (* 10. April 1961 in Amsterdam) ist ein niederländischer Kulturhistoriker und Religionswissenschaftler.

Neu!!: Seele und Wouter J. Hanegraaff · Mehr sehen »

Yin und Yang

Taiji, das Symbol für „individuelles“ Yin und Yang Yin und Yang sind zwei Begriffe der chinesischen Philosophie, insbesondere des Daoismus.

Neu!!: Seele und Yin und Yang · Mehr sehen »

Yoga

Yogaübung in der Gruppe Yoga – früher auch Joga geschrieben – (Sanskrit, m., योग,; von yuga ‚Joch‘, yuj für: ‚anjochen, zusammenbinden, anspannen, anschirren‘) ist eine aus Indien stammende philosophische Lehre, die eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen bzw.

Neu!!: Seele und Yoga · Mehr sehen »

Zauberspruch

Die Merseburger Zaubersprüche Ein Zauberspruch ist ein Beschwörungstext, der eine bestimmte magische Wirkung hervorbringen soll.

Neu!!: Seele und Zauberspruch · Mehr sehen »

Zeitschrift für philosophische Forschung

Die Zeitschrift für philosophische Forschung (ZPhF) ist eine 1945/46 von Georgi Schischkoff begründete Fachzeitschrift für Philosophie.

Neu!!: Seele und Zeitschrift für philosophische Forschung · Mehr sehen »

Zeitschrift für Theologie und Kirche

Die Zeitschrift für Theologie und Kirche (ZThK) ist eine vierteljährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift, die zentrale Themen der Theologie und der kirchlichen Praxis erörtert.

Neu!!: Seele und Zeitschrift für Theologie und Kirche · Mehr sehen »

Zenon von Kition

Büste des Zenon von Kition, Archäologisches Nationalmuseum Neapel, Inventarnummer 6128 Zenon von Kition (griechisch Zēnōn ho Kitieus; geboren wahrscheinlich 333/332 v. Chr. in Kition; gestorben 262/261 v. Chr.), auch Zenon der Jüngere genannt, war ein hellenistischer Philosoph und Begründer der Stoa.

Neu!!: Seele und Zenon von Kition · Mehr sehen »

Zirbeldrüse

Hypophyse (links) und Epiphyse (rechts) Animation: Lage der Epiphyse (Zirbeldrüse) (rot markiert) im Gehirn Die Zirbeldrüse, Epiphysis cerebri oder kurz Epiphyse, anatomisch auch Glandula pinealis (deutsche Bezeichnung wohl nach der Zirbelkiefer (Pinus cembrum) bzw. der Form ihrer Zapfen; synonyme Fachausdrücke siehe weiter unten) ist eine kleine kegelförmige endokrine Drüse auf der Rückseite des Mittelhirns im Epithalamus (einem Teil des Zwischenhirns).

Neu!!: Seele und Zirbeldrüse · Mehr sehen »

Zoroastrismus

Faravahar Der Zoroastrismus bzw.

Neu!!: Seele und Zoroastrismus · Mehr sehen »

Zwerchfell

Das Zwerchfell (auch Diaphragma, dieses von altgriechisch διάφραγμα diáphragma „Trennwand“ bzw. „Zwerchfell“) ist eine Muskel-Sehnen-Platte, welche beim Menschen und den übrigen Säugetieren die Brust- und die Bauchhöhle voneinander trennt.

Neu!!: Seele und Zwerchfell · Mehr sehen »

1. Brief des Paulus an die Thessalonicher

''Apostel Paulus'', von Rembrandt van Rijn, um 1633, Öl auf Leinwand, Kunsthistorisches Museum Der 1.

Neu!!: Seele und 1. Brief des Paulus an die Thessalonicher · Mehr sehen »

1. Buch Mose

Das 1. Buch Mose, (bere’šīt) Bereschit, Genesis genannt, ist das erste Buch des jüdischen Tanach wie auch des christlichen Alten Testaments und damit das erste Buch der verschiedenen Bibelkanons.

Neu!!: Seele und 1. Buch Mose · Mehr sehen »

3. Buch Mose

Das 3.

Neu!!: Seele und 3. Buch Mose · Mehr sehen »

4. Buch Mose

Das 4.

Neu!!: Seele und 4. Buch Mose · Mehr sehen »

5. Buch Mose

Das 5.

Neu!!: Seele und 5. Buch Mose · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Beseelung, Nefesch, Seelisch.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »