Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Erzgebirge

Index Erzgebirge

Das Erzgebirge ist ein Mittelgebirge in Sachsen und Böhmen.

635 Beziehungen: , Abertamy, Abraham Gottlob Werner, Advent, Aggregation, Alberoda, Albium, Alkalimetalle, Alpen, Alpidische Orogenese, Altenberg (Erzgebirge), Amphibolit, Annaberg-Buchholz, Annaberger Kät, Anstehendes Gestein, Antiklinorium, Anton Günther (Volksdichter), Aptium, Armorica (Kontinent), Aschergraben, Atlantischer Ozean, Aue (Sachsen), Aufschiebung, Aufschlagwasser, Aufschluss (Geologie), August (Sachsen), Ausbiss, Avalonia, Östliches Erzgebirgsvorland, Černý rybník, České dráhy, Český Jiřetín, Čihadlo (Erzgebirge), Špičák u Krásného Lesa, Bad Einsiedel, Bad Reiboldsgrün, Bad Schlema, Bahnstrecke Chomutov–Vejprty/Reitzenhain, Bahnstrecke Johanngeorgenstadt–Schwarzenberg, Bahnstrecke Karlovy Vary–Johanngeorgenstadt, Bahnstrecke Most–Moldava v Krušných horách, Bahnstrecke Schwarzenberg–Zwickau, Ballungsraum Leipzig-Halle, Baltica (Kontinent), Baryt, Basalt, Bayerischer Wald, Bärenstein (Berg im Erzgebirge), Bärlappe, Bílina (Fluss), ..., Böhmen, Böhmerwald, Böhmische Masse, Böhmische Schweiz, Böhmisches Mittelgebirge, Böhmwind, Bergbau, Bergbaulehrpfad, Berggeschrey, Bergkiefer, Bergmannsfigur, Bergparade, Bergstadt, Bergwiesen im Osterzgebirge, Besiedlung, Betriebswasser, Bevölkerungsdichte, Birkhuhn, Bismut, Blaufarbenwerk, Boží Dar, Božídarský Špičák, Boden (Bodenkunde), Boreale Zone, Boresch III. von Ossegg und Riesenburg, Bouřňák, Brand-Erbisdorf, Brandov, Brauchtum des Erzgebirges, Braunerde, Braunkohle, Breitenbrunn/Erzgeb., Bundesamt für Naturschutz, Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung, Bundesstraße 101, Bundesstraße 169, Bundesstraße 171, Bundesstraße 173, Bundesstraße 180, Bundesstraße 283, Bystřice (Eger), Cadomische Orogenese, Caesium, Caldera (Krater), Carlsfeld (Eibenstock), Cínovec, Cenomanium, Chemisches Element, Chemnitz, Chemnitz (Fluss), Chemnitz-Harthau, Chomutov, Chomutovka, Christian Gottlob Wild, Christian Lehmann, Christoph Georgi, Cobalt, Collmberg, Coniacium, Dar Vuglbärbaam, Döhlener Becken, Děčín, De Erbschleicher, De Krippelkiefern, De Randfichten, Deutschböhmen und Deutschmährer, Deutschland, Devon (Geologie), Dialekt, Dippoldiswalder Heide, Dittersdorf (Amtsberg), Dreißigjähriger Krieg, Dresden, Duppauer Gebirge, Ediacarium, Eger (Elbe), Egerbecken, Egergraben, Ehrenfriedersdorf, Eibenstock, Einzugsgebiet, Eisenbahn, Eisenbahnstrecke, Eisenhammer, Eiskeil, Eisvogel, Eklogit, Elbe, Elbsandsteingebirge, Elbtalkessel, Eliasburg, Elster-Kaltzeit, Elstergebirge, Enziane, Erdmantel, Erster Weltkrieg, Erz, Erzgebirge (Begriffsklärung), Erzgebirgisch, Erzgebirgische Küche, Erzgebirgische Volkskunst, Erzgebirgischer Schwibbogen, Erzgebirgs-Bergland, Erzgebirgs-Bike-Marathon, Erzgebirgs-Subprovinz, Erzgebirgsbahn, Erzgebirgsbecken, Erzgebirgsensemble Aue, Erzgebirgspässe, Erzgebirgsverein, Erzgebirgsvorland, Euregio Egrensis (Radweg), Europäischer Fernwanderweg E3, Eustasie, Evan Evans, Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Evangelisch-methodistische Kirche, Falkenauer Becken, Föhn, Fürstenau (Altenberg), Fennoskandischer Eisschild, Ferdinand II. (HRR), Fernwanderweg, Feuer-Lilie, Feuersteinlinie, Fichtelberg (Erzgebirge), Fichtelberg-Schwebebahn, Fichtelbergschanzen, Fichtelgebirge, Fichten, Flöha (Fluss), Floßgraben, Fluor, Fluorit, Flussperlmuschel, Forst, Fraktionierte Kristallisation (Petrologie), Frankenwald, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Freiberg, Freiberg-Tempel, Freiberger Christmarkt, Freiberger Dom, Freiberger Eisenbahn, Freiberger Mulde, Freie Presse, Freikirche, Freital, Frostmusterboden, Gablenzbach (Würschnitz), Gebirgsbildung, Geising, Geisingberg, Gemeiner Lein, Gemeinschaft in Christo Jesu, Geochemie, Geochore, Geomorphologie, Geomorphologische Einteilung Tschechiens, Georg der Bärtige, Georgenfelder Hochmoor, Geschwister Caldarelli, Gestein, Geyer, Geyerscher Wald, Glashütte, Glashütte (Sachsen), Glückauf, Glimmerschiefer, Gneis, Goldwährung, Golfstrom, Gondwana, Gottleuba, Grabenbruch, Granit, Grauwacke, Greifenbachstauweiher, Große Bockau, Großer Kranichsee, Grube Niederschlag, Grundgebirge, Guadalupium, Hafer, Halle (Saale), Hammerunterwiesenthal, Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Hans Soph, Harz (Mittelgebirge), Háj u Aše, Höhenstufe (Ökologie), Hüttenrauch, Hermannsdorfer Wiesen, Hochwasserschutz, Hohenstein-Ernstthal, Holozän, Holzhau, Holzwirtschaft, Hora Svatého Šebestiána, Horní Blatná, Hrabischitz, Hussitenkriege, Hutzenstube, Industrie, Inselbogen, Interessengemeinschaft, Internationaler Bergwanderweg der Freundschaft Eisenach–Budapest, Intrusion (Geologie), Isergebirge, Jagdschloss Augustusburg, Jahresförderung, Jahreszeit, Japan, Jáchymov, Jöhstadt, Jelení (Nové Hamry), Jelení hora, Jilmová, Jirkov, Joachim Süß, Joachimstaler, Johann Jacob Bodemer, Johanngeorgenstadt, Kahleberg, Kaledonische Orogenese, Kalkstein, Kalkwerk Hammerunterwiesenthal, Kambrium, Kammlinie, Kammloipe, Kammweg, Kaolin, Karbon, Kardieren, Karpatenukraine, Karsdorfer Störung, Kartoffel, Kühlgemäßigtes Klima, Kühnhaide (Marienberg), Kerbtal, Kernspaltung, Kernwaffe, Kipsdorf, Kirchberg (Sachsen), Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, Klaus Walther (Schriftsteller), Klínovec, Klíny, Klöppeln, Kleiner Kranichsee, Kloster Waldsassen, Komáří hůrka, Kontakthof (Geologie), Kontinentalklima, Kraslice, Kristallinkomplex, Krušnohorská lyžařská magistrála, Krupka, Kulturlandschaft, Kunstgraben, Kunstteich, Kupfer, Kurfürstentum Sachsen, Land (Deutschland), Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Landnutzung, Landschaft, Landschaftsbilder aus dem Königreiche Sachsen, Laurasia, Laurentia (Kontinent), Laurussia, Lausitz, Lausitzer Bergland, Lausitzer Gebirge, Lauta (Marienberg), Löss, Lehm, Leipzig, Lengenfeld (Vogtland), Lesesteinhaufen, Liste der Landschaften in Sachsen, Liste der Ortspyramiden im Erzgebirgskreis, Liste von Bergen im Erzgebirge, Lithium, Litvínov, Loipe, Loučná (Berg), Loučná pod Klínovcem, Luftseilbahn, Lugau (Erzgebirge), Mad East Challenge 500, Magmatismus, Manfred Blechschmidt, Marie Curie, Marienberg, Marines Sediment, Markgrafschaft Meißen, Martina Schattkowsky, Maschinenbau, Massiv, Max Schreyer, Müglitz (Fluss), Münchberger Hochfläche, Měděnec, Mědník, Medvědí skála, Meerenge, Meißen, Meißner Porzellan, Metallurgie, Metamorphes Gestein, Metamorphose (Geologie), Mettenschicht, Mezihoří (Blatno), Mikulov v Krušných horách, Miriquidi, Mittelalter, Mitteldeutsche Dialekte, Mitteleuropa, Mittelgebirge, Mittelgebirgsschwelle, Mittleres Erzgebirge, Mníšek v Krušných horách, Molasse, Moldava, Monokultur, Montanregion Erzgebirge, Moritz von Süßmilch, Mormonentum, Most (Tschechien), Mothäuser Heide, Mountainbike, Mulde (Fluss), Mulde-Lösshügelland, Muldenhütten, Mulderadweg, Myslivny (Boží Dar), Naturdenkmal, Naturpark Erzgebirge/Vogtland, Naturraum, Naturräume in Sachsen, Naturräumliche Großregionen Deutschlands, Naturschutzgebiet (Deutschland), Naturschutzgebiet Ryžovna, Nejdek, Neoproterozoikum, Neptunismus, Neugrabenflöße, Neuhausen/Erzgeb., Nickel, Nickelhütte Aue, Niederauerbach, Niederschlag, Nordböhmisches Becken, Nové Hamry, Nové Město (Moldava), Nussknacker, Oberdeutsche Dialekte, Oberpfälzer Wald, Oberwiesenthal, Oederan, Oelsa (Rabenau), Oelsnitz/Erzgeb., Olbernhau, Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden, Orchideen, Ordovizium, Osek, Osterzgebirge, Otfried Wagenbreth, Ottenstein (Schwarzenberg), Otto Delitsch, Ozeanische Erdkruste, Paläozoikum, Pangaea, Paragneis, Parts per million, Pöhla (Schwarzenberg), Pöhlberg, Pedelec, Periglazial, Permafrostboden, Petrovice u Chabařovic, Petrus Albinus, Pfeilhammer, Phyllit, Pierre Curie, Pinge, Pirna, Plattner Kunstgraben, Plešivec (Erzgebirge), Počátecký vrch, Pockau, Podsol, Polonium, Posament, Potůčky, Prag, Pramenáč, Pultscholle, Pyšná, Pyroklastisches Sediment, Rabenberg (Erzgebirge), Radiometrische Datierung, Radium, Randmeer, Räuchermann, Rétablissement (Kursachsen), Römisch-katholische Kirche, Regen, Regenmoor, Rehefeld-Zaunhaus, Reiner Groß, Reitzenhain (Marienberg), Reitzenhainer Zeuggraben, Rekatholisierung, Relief (Geologie), Reliefumkehr, Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg, Revierwasserlaufanstalt Freiberg, Rheischer Ozean, Rhyolith, Richtlinie 92/43/EWG (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie), Riesengebirge, Rodinia, Roggen, Rolava, Rote Weißeritz, Rothaargebirge, Rothschönberger Stolln, Rotliegend, Rubidium, Rumpfgebirge, Sachsen, Sand, Satzung (Marienberg), Saxonische Bruchschollentektonik, Sayda, Sächsische Akademie der Wissenschaften, Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft, Sächsische Schweiz, Sächsisches Bergland und Mittelgebirge, Sächsisches Granulitgebirge, Sächsisches Lössgefilde, Sächsisches Sibirien, Scheibenberg (Erzgebirge), Schelf, Schmalspurbahn Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal, Schmalspurbahn Wilischthal–Thum, Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau–Carlsfeld, Schmalspurbahn Wolkenstein–Jöhstadt, Schnee, Schneeberg (Erzgebirge), Schotter, Schwarzenberg/Erzgeb., Schwarzstorch, Schwarzwasser (Zwickauer Mulde), Schwefelbad (Grünthal), Sedimentation, Sedimente und Sedimentgesteine, Seeklima, Seiffen/Erzgeb., Sibiria, Siebenhöfen (Tannenberg), Siebenjähriger Krieg, Siegfried Sieber, Silber, Silberpreis, Silberstraße, Silnice I/13, Silnice I/25, Silnice I/7, Silnice I/8, Silur, Singletrail, Ski, Skimagistrale Erzgebirge/Krušné hory, Smalte, Sommer, Sommerfrische, Sowjetunion, Sparkassen-Skiarena, Sperlingskauz, Spielzeug, Správa železniční dopravní cesty, St. Annenkirche (Annaberg-Buchholz), St. Egidien, St.-Wolfgangs-Kirche (Schneeberg), Staat, Städtebahn Sachsen, Steinkohle, Stephan Dietrich, Streichen (Geologie), Subduktion, Sudetenland, Superkontinent, Synklinorium, Talsperre, Talsperre Eibenstock, Talsperre Fláje, Talsperre Gottleuba, Talsperre Horka, Talsperre Klingenberg, Talsperre Lehnmühle, Talsperre Lichtenberg, Talsperre Preßnitz, Talsperre Rauschenbach, Talsperre Saidenbach, Telnice, Temperatur, Teplice, Terran, Terrasse (Geologie), Terrestrisch, Tertiär, Tethys (Ozean), Textilindustrie, Tharandt, Tharandter Wald, Thüringer Schiefergebirge, Thüringer Wald, Thüringisch-Fränkisch-Vogtländisches Schiefergebirge, Tisovský vrch, Ton (Bodenart), Toponomastik, Trinkwasser, Tschechien, Tschechische Sprache, Uhr, Uhu, UNESCO-Welterbe, Uran, Uraninit, Uranlagerstätte, Ursula Forberger, Variszische Orogenese, Velký Špičák, Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine, Verkehrsverbund Mittelsachsen, Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei, Verwerfung (Geologie), Verwitterung, Verwitterungsgrus, Viséum, Vogelbeere, Vogtland, Vogtland (Naturraum), Vorerzgebirgs-Senke, Vulkan, Vulkanismus, Wald, Waldsterben, Walter Fröbe, Wanderweg, Warmzeit, Wasserhaltung, Wasserscheide, Würschnitz (Fluss), Weiße Elster, Weißerdenzeche St. Andreas, Weißeritz, Weißeritztalbahn, Weichsel-Kaltzeit, Weide (Grünland), Weihnachten, Weihnachtsmarkt, Weihnachtspyramide, Westerzgebirge, Wiesenbad, Wilde Weißeritz, Wildenthal (Eibenstock), Windberg (Freital), Wismut (Unternehmen), Wolkenstein (Erzgebirge), Zeit des Nationalsozialismus, Zinn, Zinnwald-Georgenfeld, Zittauer Gebirge, Zschopau (Fluss), Zwönitz (Fluss), Zweiter Weltkrieg, Zwickau, Zwickauer Mulde, Zwota (Fluss). Erweitern Sie Index (585 mehr) »

Aš ist eine Stadt in Nordwestböhmen in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Aš · Mehr sehen »

Abertamy

Abertamy ist eine Stadt im Bezirk Karlsbad in der Karlsbader Region in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Abertamy · Mehr sehen »

Abraham Gottlob Werner

A. G. Werner, Stich von Friedrich Rosmäsler (1775–-1858) nach Karl Friedrich Demiani (1768–1823) Abraham Gottlob Werner Abraham Gottlob Werner (* 25. September 1749 in Wehrau; † 30. Juni 1817 in Dresden) war ein deutscher Mineraloge.

Neu!!: Erzgebirge und Abraham Gottlob Werner · Mehr sehen »

Advent

Ankunft des Herrn. Ölgemälde von Robert Campin, 1420–1440, Brüssel Advent („Ankunft“), eigentlich adventus Domini (lat. für Ankunft des Herrn), bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Fest der Geburt Jesu Christi, Weihnachten, vorbereitet.

Neu!!: Erzgebirge und Advent · Mehr sehen »

Aggregation

Aggregation, Aggregierung, aggregiert (von ‚hinzunehmen‘, ‚ansammeln‘) oder Ansammlung steht für.

Neu!!: Erzgebirge und Aggregation · Mehr sehen »

Alberoda

Alberoda ist ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Aue im sächsischen Erzgebirgskreis, der seinen ländlichen Charakter weitgehend erhalten konnte.

Neu!!: Erzgebirge und Alberoda · Mehr sehen »

Albium

Das Albium (im deutschen Sprachgebrauch häufig auch verkürzt zu Alb, seltener auch Albien) ist in der Erdgeschichte die Bezeichnung für eine chronostratigraphische Stufe in der höchsten Unterkreide.

Neu!!: Erzgebirge und Albium · Mehr sehen »

Alkalimetalle

Als Alkalimetalle werden die chemischen Elemente Lithium, Natrium, Kalium, Rubidium, Caesium und Francium aus der 1.

Neu!!: Erzgebirge und Alkalimetalle · Mehr sehen »

Alpen

Die Alpen sind das höchste Gebirge im Inneren Europas.

Neu!!: Erzgebirge und Alpen · Mehr sehen »

Alpidische Orogenese

Karte des alpidischen Gebirgsgürtels. Alpidischer Gebirgsgürtel im Mittelmeerraum name) dargestellt. Die Alpidische Orogenese bezeichnet die bislang letzte globale Gebirgsbildungsphase der Erdgeschichte, in der auch die Alpen gebildet wurden.

Neu!!: Erzgebirge und Alpidische Orogenese · Mehr sehen »

Altenberg (Erzgebirge)

Blick auf Altenberg mit Geisingberg im Hintergrund Blick über die Pinge auf die Reste der Tagesanlagen um den Arno-Lippmann-Schacht (2009) Altenberg ist eine Stadt im sächsischen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Altenberg (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Amphibolit

Amphibolit im Dünnschliff. Die dunkelgrünen Bereiche bestehen vermutlich aus Hornblende, der kleine rotbraune Fleck ist sehr wahrscheinlich Biotit. Granatamphibolit aus dem Pflerschtal Amphibolit ist definiert als Gestein, das durch die metamorphe Umwandlung von Basalt, dessen Tiefenäquivalent Gabbro oder anderen Meta-Basiten unter Druck- und Temperaturbedingungen der Amphibolit-Fazies entstanden ist (T ≈ 550–700 °C, P ≈ 200–1200 MPa).

Neu!!: Erzgebirge und Amphibolit · Mehr sehen »

Annaberg-Buchholz

Blick nach Annaberg Annaberg-Buchholz ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis in Deutschland.

Neu!!: Erzgebirge und Annaberg-Buchholz · Mehr sehen »

Annaberger Kät

Feuerwerk zur 486. Annaberger Kät 2006 Stadtbild mit Riesenrad und Achterbahn (2010) Die Annaberger Kät (allgemein einfach Kät genannt) ist das größte Volksfest im Erzgebirge und findet alljährlich vierzehn Tage nach Pfingsten in Annaberg-Buchholz statt.

Neu!!: Erzgebirge und Annaberger Kät · Mehr sehen »

Anstehendes Gestein

Stubensandstein in einem Aufschluss im Schönbuch. Im oberen und rechten Teil des Bildes gut erkennbar ist die auflagernde Bodenschicht. Als anstehendes Gestein (auch kurz Anstehendes) bezeichnet man in der Geologie an oder nahe der Erdoberfläche befindliches Gestein, das in einem natürlichen Verband mit dem Gestein des Untergrunds steht.

Neu!!: Erzgebirge und Anstehendes Gestein · Mehr sehen »

Antiklinorium

Antiklinorium (schematisch) Ein Antiklinorium oder Antiklinale ist eine großräumige geologische Struktur in Form einer Wölbung.

Neu!!: Erzgebirge und Antiklinorium · Mehr sehen »

Anton Günther (Volksdichter)

Günther vor seinem Haus (1921) Günthers Unterschrift Anton Günther (* 5. Juni 1876 in Gottesgab, Böhmen; † 29. April 1937 ebenda) war ein deutscher Volksdichter und Sänger des Erzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Anton Günther (Volksdichter) · Mehr sehen »

Aptium

Das Aptium (im deutschen Sprachgebrauch auch verkürzt nur Apt genannt, seltener auch Aptien) ist in der Erdgeschichte die Bezeichnung für eine chronostratigraphische Stufe in der oberen Unterkreide.

Neu!!: Erzgebirge und Aptium · Mehr sehen »

Armorica (Kontinent)

Paläogeographische Rekonstruktion zur Zeit des Mitteldevons. Armorika (Am) liegt an der Westspitze des Hun-Superterrans Armorica ist in der Erdgeschichte die Bezeichnung für einen Kleinkontinent, der im Paläozoikum existierte.

Neu!!: Erzgebirge und Armorica (Kontinent) · Mehr sehen »

Aschergraben

Der Aschergraben ist ein Kunstgraben südöstlich der Bergstadt Altenberg im Osterzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Aschergraben · Mehr sehen »

Atlantischer Ozean

Karte des Atlantischen Ozeans Atlantischer Ozean, Relief Der Atlantische Ozean, auch Atlantik genannt, ist nach dem Pazifik der zweitgrößte Ozean der Erde.

Neu!!: Erzgebirge und Atlantischer Ozean · Mehr sehen »

Aue (Sachsen)

Blick über den Stadtkern Wettinerstraße mit Blick auf die Friedenskirche Aue ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis und gehört zum Städtebund Silberberg.

Neu!!: Erzgebirge und Aue (Sachsen) · Mehr sehen »

Aufschiebung

Aufschiebung Bei einer Aufschiebung handelt es sich um eine tektonische Verwerfung, bei der die Schichten im Hangenden nach oben verschoben werden.

Neu!!: Erzgebirge und Aufschiebung · Mehr sehen »

Aufschlagwasser

Heranführung von Aufschlagwasser zur Nutzung in mehreren Bergwerksanlagen. Prinzipskizze zur Nutzung von Aufschlagwasser in einer Fahrkunst. Als Aufschlagwasser (seltener Antriebswasser) bezeichnet man das Wasser, welches für den Antrieb von Wasserrädern, Wassersäulenmaschinen oder Wasserturbinen eingesetzt wird.

Neu!!: Erzgebirge und Aufschlagwasser · Mehr sehen »

Aufschluss (Geologie)

Ton- und Sandsteinen des Keupers am ''Schwanberg'' bei Iphofen Schwäbischen Alb Erebus-Kraters auf dem Mars (Aufnahme des Opportunity-Rovers) Ein Aufschluss (bisweilen auch Anriss oder Ausbiss genannt, siehe jedoch → Ausbiss) ist eine Stelle an der Erdoberfläche, an der Gestein, das mit dem regionalen Gesteinsuntergrund verbunden ist (sogenanntes anstehendes Gestein), unverhüllt zu Tage tritt.

Neu!!: Erzgebirge und Aufschluss (Geologie) · Mehr sehen »

August (Sachsen)

Lucas Cranach d. J., um 1550, Gemäldegalerie Alte Meister, Dresden) August (* 31. Juli 1526 in Freiberg; † 11. Februar 1586 in Dresden), der sich selbst Augustus nannte und unter Bezug auf seine landesväterliche Stellung im Volksmund auch Vater August hieß, war von 1553 bis zu seinem Tod Kurfürst von Sachsen aus der albertinischen Linie des Hauses Wettin.

Neu!!: Erzgebirge und August (Sachsen) · Mehr sehen »

Ausbiss

Als Ausbiss, Ausstrich oder Ausgehendes wird im Bergbau der an der Gebirgsoberfläche endende Teil einer Lagerstätte bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Ausbiss · Mehr sehen »

Avalonia

Avalonia-Basement in Europa. Avalonia ist in der Erdgeschichte die Bezeichnung für einen Kleinkontinent, der im Unteren Ordovizium vom nördlichen Rand des Südkontinents Gondwana abbrach und im Oberordovizium mit Baltica kollidierte.

Neu!!: Erzgebirge und Avalonia · Mehr sehen »

Östliches Erzgebirgsvorland

Das Östliche Erzgebirgsvorland gehört zu den Naturräumen in Sachsen und befindet sich im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Östliches Erzgebirgsvorland · Mehr sehen »

Černý rybník

Černý rybník Černý rybník (deutsch Schwarzer Teich) ist ein am 8.

Neu!!: Erzgebirge und Černý rybník · Mehr sehen »

České dráhy

Die České dráhy (deutsch Tschechische Bahnen), Kurzbezeichnung ČD, sind das staatliche Eisenbahnverkehrsunternehmen in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und České dráhy · Mehr sehen »

Český Jiřetín

Český Jiřetín ist eine Gemeinde im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Český Jiřetín · Mehr sehen »

Čihadlo (Erzgebirge)

Der Čihadlo (deutsch Lauschhübel oder auch Steinel) ist eine Meter hohe Erhebung im tschechischen Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Čihadlo (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Špičák u Krásného Lesa

Autobahn D8 von Prag nach Dresden zu sehen (Aufnahme von 2006) Der Špičák (deutsch Sattelberg, seltener auch Schönwalder Spitzberg) ist ein Berg im östlichsten Erzgebirge in Nordböhmen (Tschechien) unweit der Grenze zu Deutschland.

Neu!!: Erzgebirge und Špičák u Krásného Lesa · Mehr sehen »

Bad Einsiedel

Bad Einsiedel ist eine kleine, zur sächsischen Gemeinde Kurort Seiffen/Erzgeb. gehörige Ansiedlung.

Neu!!: Erzgebirge und Bad Einsiedel · Mehr sehen »

Bad Reiboldsgrün

Bad Reiboldsgrün ist seit 1994 ein Ortsteil der Stadt Auerbach/Vogtl. Vorher gehörte der Ort zur Gemeinde Schnarrtanne.

Neu!!: Erzgebirge und Bad Reiboldsgrün · Mehr sehen »

Bad Schlema

Blaufarbenwerk zu Oberschlema, Lithographie 1841 Besucherbergwerk Markus-Semmler-Stollen Bad Schlema ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis in Sachsen und gehört zum Städtebund Silberberg.

Neu!!: Erzgebirge und Bad Schlema · Mehr sehen »

Bahnstrecke Chomutov–Vejprty/Reitzenhain

| | Die Bahnstrecke Chomutov–Reitzenhain mit dem Abzweig nach Vejprty ist eine Nebenbahn („regionální dráha“) in Tschechien, die ursprünglich von der Buschtěhrader Eisenbahngesellschaft (BEB) erbaut und betrieben wurde.

Neu!!: Erzgebirge und Bahnstrecke Chomutov–Vejprty/Reitzenhain · Mehr sehen »

Bahnstrecke Johanngeorgenstadt–Schwarzenberg

| Die Bahnstrecke Johanngeorgenstadt–Schwarzenberg ist eine Nebenbahn in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Bahnstrecke Johanngeorgenstadt–Schwarzenberg · Mehr sehen »

Bahnstrecke Karlovy Vary–Johanngeorgenstadt

| Die Bahnstrecke Karlovy Vary–Johanngeorgenstadt ist eine eingleisige Nebenbahn („regionální dráha“) und frühere Hauptbahn („celostátní dráha“) in Tschechien, welche ursprünglich von der Eisenbahn Karlsbad–Johanngeorgenstadt erbaut wurde.

Neu!!: Erzgebirge und Bahnstrecke Karlovy Vary–Johanngeorgenstadt · Mehr sehen »

Bahnstrecke Most–Moldava v Krušných horách

| Die Bahnstrecke Most–Moldava v Krušných horách ist eine Nebenbahn („regionální dráha“) in Tschechien, die ursprünglich von der k.k. priv. Prag-Duxer Eisenbahn (PDE) errichtet und betrieben wurde.

Neu!!: Erzgebirge und Bahnstrecke Most–Moldava v Krušných horách · Mehr sehen »

Bahnstrecke Schwarzenberg–Zwickau

| Die Bahnstrecke Schwarzenberg–Zwickau ist eine Hauptbahn in Sachsen, die ursprünglich durch den sächsischen Staat als Obererzgebirgische Staatseisenbahn erbaut und betrieben wurde.

Neu!!: Erzgebirge und Bahnstrecke Schwarzenberg–Zwickau · Mehr sehen »

Ballungsraum Leipzig-Halle

Großraum Leipzig-Halle Unter dem Ballungsraum Leipzig-Halle versteht man den geografischen Raum rund um die beiden Großstädte Leipzig und Halle (Saale).

Neu!!: Erzgebirge und Ballungsraum Leipzig-Halle · Mehr sehen »

Baltica (Kontinent)

Laurentia, Baltica und Avalonia Baltica, im Deutschen auch Baltika, war ein Kontinent in der Erdgeschichte, der im obersten Neoproterozoikum (ca. 570 bis 550 mya) entstand.

Neu!!: Erzgebirge und Baltica (Kontinent) · Mehr sehen »

Baryt

Baryt, auch unter seinem Synonym Schwerspat und seiner chemischen Bezeichnung Bariumsulfat bekannt, ist ein häufig vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der „Sulfate und Verwandte“ (siehe Klassifikation).

Neu!!: Erzgebirge und Baryt · Mehr sehen »

Basalt

Basaltprismen am Gangolfsberg in der Rhön Basaltsäulen am Svartifoss, Island Basaltpark in Bad Marienberg Tholeiitbasalt in Þingvellir, Island Lavafelder aus Alkalibasalt, Krafla, Island Basalt ist ein basisches (SiO2-armes) Ergussgestein.

Neu!!: Erzgebirge und Basalt · Mehr sehen »

Bayerischer Wald

Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes mit teilweise abgestorbenem Wald Der Bayerische Wald oder Bayerwald ist ein etwa 100 km langes und bis hohes Mittelgebirge an der Grenze zwischen Bayern und Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Bayerischer Wald · Mehr sehen »

Bärenstein (Berg im Erzgebirge)

Der Bärenstein ist ein hoher Berg im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Bärenstein (Berg im Erzgebirge) · Mehr sehen »

Bärlappe

Bärlappe (Lycopodium), auch Schlangenmoos, Drudenfuß, Wolfsfuß genannt, sind eine Pflanzengattung aus der Familie Bärlappgewächse (Lycopodiaceae) in der Ordnung der Bärlappartigen (Lycopodiales).

Neu!!: Erzgebirge und Bärlappe · Mehr sehen »

Bílina (Fluss)

Das Bílinatal zwischen Řehlovice und Rtyně nad Bílinou Die Bílina (deutsch Biela) ist ein linker Nebenfluss der Elbe in Nordböhmen (Tschechien).

Neu!!: Erzgebirge und Bílina (Fluss) · Mehr sehen »

Böhmen

Staatswappen Tschechiens Schlesien Böhmen war eines der Länder der Böhmischen Krone.

Neu!!: Erzgebirge und Böhmen · Mehr sehen »

Böhmerwald

Der Böhmerwald, tschechisch Šumava, ist eine etwa 120 km lange Bergkette, die sich entlang der tschechisch-deutsch-österreichischen Grenze erstreckt.

Neu!!: Erzgebirge und Böhmerwald · Mehr sehen »

Böhmische Masse

Die Böhmische Masse oder Böhmisches Massiv (tschechisch Český masiv oder Česká vysočina „Böhmisches Hochland“) ist das geologisch alte Rumpfgebirge in Tschechien und angrenzenden Gebieten in Österreich, Deutschland und Polen.

Neu!!: Erzgebirge und Böhmische Masse · Mehr sehen »

Böhmische Schweiz

Das Symbol der Böhmischen Schweiz:Prebischtor - ''größte Sandsteinfelsbrücke in Europa'' Die Böhmische Schweiz (tschechisch: České Švýcarsko) liegt als tschechischer Teil des Elbsandsteingebirges nördlich von Děčín beiderseits der Elbe.

Neu!!: Erzgebirge und Böhmische Schweiz · Mehr sehen »

Böhmisches Mittelgebirge

Ústí n.L. Die Hazmburk, das Wahrzeichen des Böhmischen Mittelgebirges Das Böhmische Mittelgebirge ist ein Mittelgebirge in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Böhmisches Mittelgebirge · Mehr sehen »

Böhmwind

Durch den Böhmwind gebeugte Bäume Der Böhmwind oder Böhmischer Wind ist ein katabatischer Fallwind, der in Ostbayern, im östlichen Oberfranken, dem Vogtland, im Erzgebirge, der Oberlausitz, in den Sudeten und im österreichischen Granit- und Gneishochland auftritt.

Neu!!: Erzgebirge und Böhmwind · Mehr sehen »

Bergbau

Darstellung Georgius Agricolas aus dem Jahre 1556 Symbol des Bergbaus:Schlägel und Eisen Reste vom Gerüst über dem Förderschacht „San Vicente“ in Linares, Spanien Der Bergbau ist ein Teil der Montanindustrie.

Neu!!: Erzgebirge und Bergbau · Mehr sehen »

Bergbaulehrpfad

Ein Bergbaulehrpfad (gelegentlich auch Bergbauwanderweg) ist ein Lehrpfad, der sich in der Regel mit der Bergbaugeschichte eines Reviers, einer Region oder eines Bergwerkes befasst.

Neu!!: Erzgebirge und Bergbaulehrpfad · Mehr sehen »

Berggeschrey

Unter Berggeschrey oder Berggeschrei versteht man eine schnell umlaufende Kunde reicher Erzfunde, die zur raschen Entwicklung eines Bergbaurevieres führte, wie zu Beginn des Silbererz-Bergbaus im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Berggeschrey · Mehr sehen »

Bergkiefer

Die Bergkiefer (Pinus mugo) ist eine vielgestaltige Pflanzenart in der Gattung der Kiefern (Pinus) aus der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae).

Neu!!: Erzgebirge und Bergkiefer · Mehr sehen »

Bergmannsfigur

Bergmannsfigur von 1687 in St. Marien (Marienberg) Erzgebirgische Bergmannsfigur als Lichterträger Exulantenkirche in Oberneuschönberg Altar der Kirche in Crandorf mit zwei zinnernen Bergmannsleuchtern Bergmannsfigur als Zinnleuchter aus der Zeit um 1800 Bergmann und Engel als weihnachtliches Leuchterpaar Eine Bergmannsfigur ist ein traditioneller Weihnachtsschmuck, der heute von der erzgebirgischen Handwerkskunst hergestellt wird.

Neu!!: Erzgebirge und Bergmannsfigur · Mehr sehen »

Bergparade

Bergparade in Marienberg im Erzgebirge (2005) Die Bergparade, an einigen Orten, wo Erze verhüttet wurden und werden, auch als Berg- und Hüttenparade bezeichnet, diente und dient der öffentlichen repräsentativen Darstellung einer Gemeinschaft oder Körperschaft, deren Erwerbsleben mit dem Bergbau und dem Hüttenwesen verbunden ist.

Neu!!: Erzgebirge und Bergparade · Mehr sehen »

Bergstadt

Eine Bergstadt ist historisch gesehen eine Siedlung in der Nähe von Rohstofflagerstätten, welche, vor allem zum Zwecke der raschen Ansiedlung von Arbeitskräften und Unternehmen, mit besonderen Rechten, Steuerbefreiungen oder -erlass und Ähnlichem ausgestattet wurde („Freie Bergstadt“).

Neu!!: Erzgebirge und Bergstadt · Mehr sehen »

Bergwiesen im Osterzgebirge

Das Naturschutzgroßprojekt Bergwiesen im Osterzgebirge ist das 50.

Neu!!: Erzgebirge und Bergwiesen im Osterzgebirge · Mehr sehen »

Besiedlung

Die Besiedlung (oder Besiedelung) ist ein Prozess des mehr oder weniger planmäßigen, ortsbezogenen Niederlassens von Menschen oder anderen Lebewesen zum Zwecke des Wohnens oder dauernden Aufenthaltes im Sinne des Festlegens des Lebensmittelpunktes.

Neu!!: Erzgebirge und Besiedlung · Mehr sehen »

Betriebswasser

Betriebswasser (oft auch als Brauch- oder als Nutzwasser bezeichnet) ist Wasser, das einer spezifischen technischen, gewerblichen, landwirtschaftlichen oder hauswirtschaftlichen Anwendung dient.

Neu!!: Erzgebirge und Betriebswasser · Mehr sehen »

Bevölkerungsdichte

Bevölkerungsdichte (1994) Bevölkerungsdichte nach Staaten (2006) Die Bevölkerungsdichte, auch Einwohnerdichte genannt, ist die mittlere Anzahl der Einwohner pro Fläche für ein bestimmtes Gebiet (Staat, Region oder Ähnliches), in der Regel angegeben in Einwohner pro km².

Neu!!: Erzgebirge und Bevölkerungsdichte · Mehr sehen »

Birkhuhn

Das Birkhuhn (Lyrurus tetrix, Syn.: Tetrao tetrix) ist eine Vogelart aus der Familie der Fasanenartigen (Phasianidae).

Neu!!: Erzgebirge und Birkhuhn · Mehr sehen »

Bismut

Bismut oder Wismut (veraltet auch: Wismuth) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Bi und der Ordnungszahl 83.

Neu!!: Erzgebirge und Bismut · Mehr sehen »

Blaufarbenwerk

Die Blaufarbenwerke erzeugten das Blaupigment Smalte sowie den Ausgangsstoff der Smalte-Herstellung, Safflor, das aus kobalthaltigem Erz gewonnen wurde.

Neu!!: Erzgebirge und Blaufarbenwerk · Mehr sehen »

Boží Dar

Boží Dar ist eine Stadt im Okres Karlovy Vary und der gleichnamigen Region in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Boží Dar · Mehr sehen »

Božídarský Špičák

Der Božídarský Špičák (deutsch Gottesgaber Spitzberg) ist mit der dritthöchste Berg des Erzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Božídarský Špičák · Mehr sehen »

Boden (Bodenkunde)

Schematisches Bodenprofil Der Boden (von ahd. bodam), umgangssprachlich auch Erde oder Erdreich genannt, ist der oberste, im Regelfall belebte Teil der Erdkruste.

Neu!!: Erzgebirge und Boden (Bodenkunde) · Mehr sehen »

Boreale Zone

Boreale Zone Die boreale Zone ist eine der neun weltumspannenden Ökozonen nach J. Schultz.

Neu!!: Erzgebirge und Boreale Zone · Mehr sehen »

Boresch III. von Ossegg und Riesenburg

Boresch III.

Neu!!: Erzgebirge und Boresch III. von Ossegg und Riesenburg · Mehr sehen »

Bouřňák

Der Bouřňák (deutsch Stürmer) ist einer der höchsten Berge des östlichen Erzgebirges auf dem Territorium der Tschechischen Republik.

Neu!!: Erzgebirge und Bouřňák · Mehr sehen »

Brand-Erbisdorf

Die Große Kreisstadt Brand-Erbisdorf ist eine Bergstadt im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Brand-Erbisdorf · Mehr sehen »

Brandov

Brandov ist eine Gemeinde im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Brandov · Mehr sehen »

Brauchtum des Erzgebirges

Der schwere Bergmannsberuf und die damit einhergehenden Gefahren führten zu einem einzigartigen Brauchtum des Erzgebirges, das sich vor allem in der Weihnachtszeit zeigt.

Neu!!: Erzgebirge und Brauchtum des Erzgebirges · Mehr sehen »

Braunerde

Profil einer typischen Braunerde Die Braunerde (Abk. der deutschen Bodensystematik: BB), nach der internationalen Bodenklassifikation WRB Cambisols oder Brunic Arenosols, ist ein häufig vorkommender Bodentyp des gemäßigt humiden Klimas mit der Horizontabfolge Ah/Bv/C (Anreicherung von Humus.

Neu!!: Erzgebirge und Braunerde · Mehr sehen »

Braunkohle

Welzow-Süd im Kraftwerk Klingenberg in Berlin Braunkohle (früher auch Turff genannt) ist ein bräunlich-schwarzes, meist lockeres Sedimentgestein, das durch Druck und Luftabschluss (Inkohlung.

Neu!!: Erzgebirge und Braunkohle · Mehr sehen »

Breitenbrunn/Erzgeb.

Blick auf Breitenbrunn Haus des Gastes und Schule Breitenbrunn im Winter Breitenbrunn/Erzgeb. ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis des Freistaats Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Breitenbrunn/Erzgeb. · Mehr sehen »

Bundesamt für Naturschutz

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ist eine deutsche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Neu!!: Erzgebirge und Bundesamt für Naturschutz · Mehr sehen »

Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung

Die Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung, ursprünglicher Name Institut für Landeskunde, ist eine der Vorläuferorganisationen des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung, in das sie 2004 überging.

Neu!!: Erzgebirge und Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung · Mehr sehen »

Bundesstraße 101

Die Bundesstraße 101 (kurz B 101) beginnt in Berlin an der B 96 und endet in Aue an der B 169.

Neu!!: Erzgebirge und Bundesstraße 101 · Mehr sehen »

Bundesstraße 169

Die Bundesstraße 169 (Abkürzung: B 169) ist eine deutsche Bundesstraße in Brandenburg und im Freistaat Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Bundesstraße 169 · Mehr sehen »

Bundesstraße 171

Die Bundesstraße 171 (Abkürzung: B 171) ist eine deutsche Bundesstraße in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Bundesstraße 171 · Mehr sehen »

Bundesstraße 173

Die Bundesstraße 173 (Abkürzung: B 173) ist eine deutsche Bundesstraße in den Freistaaten Bayern und Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Bundesstraße 173 · Mehr sehen »

Bundesstraße 180

Die Bundesstraße 180 (Abkürzung: B 180) ist eine deutsche Bundesstraße im Land Sachsen-Anhalt und den Freistaaten Thüringen und Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Bundesstraße 180 · Mehr sehen »

Bundesstraße 283

Die Bundesstraße 283 ist eine 58 Kilometer lange Bundesstraße im westlichen Erzgebirge (Sachsen/Deutschland).

Neu!!: Erzgebirge und Bundesstraße 283 · Mehr sehen »

Bystřice (Eger)

Die Bystřice (deutsch Wistritz) ist ein linker Zufluss der Eger in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Bystřice (Eger) · Mehr sehen »

Cadomische Orogenese

Die Cadomische Orogenese (auch Assyntische Orogenese) ist eine Gebirgsbildungsphase, die während des späten Neoproterozoikums vor etwa 650-550 Mio.

Neu!!: Erzgebirge und Cadomische Orogenese · Mehr sehen »

Caesium

Caesium (nach IUPAC), standardsprachlich Cäsium oder Zäsium (im amerikanischen Englisch Cesium), ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Cs und der Ordnungszahl 55.

Neu!!: Erzgebirge und Caesium · Mehr sehen »

Caldera (Krater)

Caldera (9,5 km Durchmesser und 600 m Tiefe) des Vulkans Mount Aniakchak in Alaska mit darin gebildetem kleineren Vulkankegel Pico do Fogo (Fogo): halbrunde Caldera mit fast senkrechten Wänden Teide (Teneriffa) und die Caldera, Blick vom Guajara Caldera des Vulkans Pinatubo mit Kratersee Caldera von Santorin Falschfarben-Satellitenaufnahme des Tobasees, der 100 km langen und 30 km breiten Caldera eines Supervulkans Lagoa Azul und Lagoa Verde auf Sao Miguel (Azoren) Bild des Sakura-Jima. Der Vulkan liegt innerhalb der Bucht, die von der Aira-Caldera geformt wurde. Südisland Eine Caldera (für Kessel; Caldeira) ist eine kesselförmige Struktur vulkanischen Ursprungs.

Neu!!: Erzgebirge und Caldera (Krater) · Mehr sehen »

Carlsfeld (Eibenstock)

Carlsfeld ist ein Ortsteil der sächsischen Stadt Eibenstock im Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Carlsfeld (Eibenstock) · Mehr sehen »

Cínovec

Blick nach Vorderzinnwald Ortstypisches Gebirgshaus Kirche Mariä Himmelfahrt Cínovec (tschechisch früher Cinvald, deutsch Böhmisch Zinnwald) ist ein Ortsteil der Stadt Dubí in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Cínovec · Mehr sehen »

Cenomanium

Das Cenomanium (meist verkürzt als Cenoman bezeichnet) ist in der Erdgeschichte die unterste chronostratigraphische Stufe der Oberkreide.

Neu!!: Erzgebirge und Cenomanium · Mehr sehen »

Chemisches Element

Periodensystem der Elemente Ein Chemisches Element ist ein Reinstoff, der mit chemischen Methoden nicht mehr in andere Stoffe zerlegt werden kann.

Neu!!: Erzgebirge und Chemisches Element · Mehr sehen »

Chemnitz

Blick über das Gründerzeitquartier „Kaßberg“ zum Chemnitzer Stadtzentrum 2014 Das Alte und Neue Rathaus am Chemnitzer Marktplatz Das ehemalige Karl-Marx-Forum mit dem 1971 eingeweihten Karl-Marx-Monument Das Industriemuseum Chemnitz Chemnitz (von 1953 bis 1990 Karl-Marx-Stadt) ist eine kreisfreie Stadt im Südwesten des Freistaates Sachsen und dessen drittgrößte Großstadt nach Leipzig und Dresden.

Neu!!: Erzgebirge und Chemnitz · Mehr sehen »

Chemnitz (Fluss)

Die (aus dem Sorbischen von Kamenica, deutsch Steinbach) ist ein rechter und der wichtigste Nebenfluss der Zwickauer Mulde sowie Namensgeberin der gleichnamigen sächsischen Stadt.

Neu!!: Erzgebirge und Chemnitz (Fluss) · Mehr sehen »

Chemnitz-Harthau

Harthau ist ein südlicher Stadtteil von Chemnitz, der an die Stadtteile Altchemnitz, Erfenschlag, Klaffenbach, Einsiedel und Markersdorf grenzt.

Neu!!: Erzgebirge und Chemnitz-Harthau · Mehr sehen »

Chomutov

Die Industriestadt Chomutov (deutsch Komotau) ist die Kreisstadt des Okres Chomutov im Verwaltungsbezirk Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Chomutov · Mehr sehen »

Chomutovka

Die Chomutovka (deutsch: Kometau oder Komotau, im Oberlauf Assigbach) ist ein linker Nebenfluss der Eger (Ohře) in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Chomutovka · Mehr sehen »

Christian Gottlob Wild

Gedenktafel in Johanngeorgenstadt Christian Gottlob Wild (* 25. Dezember 1785 in Johanngeorgenstadt; † 24. März 1839 in Breitenbrunn/Erzgeb.) war ein deutscher evangelisch-lutherischer Pfarrer.

Neu!!: Erzgebirge und Christian Gottlob Wild · Mehr sehen »

Christian Lehmann

Christian Lehmann (1611–1688) Christian Lehmann (* 11. November 1611 in Königswalde; † 11. Dezember 1688 in Scheibenberg) war ein deutscher evangelischer Pfarrer.

Neu!!: Erzgebirge und Christian Lehmann · Mehr sehen »

Christoph Georgi

Christoph Georgi (* 27. Juni 1932 in Bockau) ist ein deutscher Fotograf, der durch seine zahlreichen Beteiligungen an Buchpublikationen zum Erzgebirge bekannt geworden ist.

Neu!!: Erzgebirge und Christoph Georgi · Mehr sehen »

Cobalt

Cobalt (chemische Fachsprache; lateinisch cobaltum, standardsprachlich Kobalt; vom Erstbeschreiber nach dem Kobalterz als Ausgangsmaterial Cobalt Rex benannt) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Co und der Ordnungszahl 27.

Neu!!: Erzgebirge und Cobalt · Mehr sehen »

Collmberg

Der Collmberg (slawische Bezeichnung; vgl. sorbisch chołm - „Hügel, Kuppe“) ist die höchste Erhebung im Landkreis Nordsachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Collmberg · Mehr sehen »

Coniacium

Das Coniacium (im deutschen Sprachgebrauch häufig verkürzt zu Coniac) ist in der Erdgeschichte eine chronostratigraphische Stufe der Oberen Kreide.

Neu!!: Erzgebirge und Coniacium · Mehr sehen »

Dar Vuglbärbaam

Vogelbeerbaum im Vogtland Grabmal Max Schreyers mit stilisierter Vogelbeere und Text der ersten Strophe Dar Vuglbärbaam ist ein Ende des 19.

Neu!!: Erzgebirge und Dar Vuglbärbaam · Mehr sehen »

Döhlener Becken

Das Döhlener Becken ist eine Landschaftseinheit und eine regionalgeologische Einheit in Sachsen südwestlich von Dresden.

Neu!!: Erzgebirge und Döhlener Becken · Mehr sehen »

Děčín

Děčín (deutsch Tetschen, 1942–1945 Tetschen-Bodenbach, 1945: Děčín-Podmokly) ist eine Stadt im Ústecký kraj an der Elbe im Norden der Tschechischen Republik, nahe der Grenze zum deutschen Bundesland Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Děčín · Mehr sehen »

De Erbschleicher

De Erbschleicher in Fürstenau De Erbschleicher sind eine dreiköpfige Musikergruppe aus dem Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und De Erbschleicher · Mehr sehen »

De Krippelkiefern

De Krippelkiefern ist eine erzgebirgische Band (Quintett) der Neuen Volksmusik.

Neu!!: Erzgebirge und De Krippelkiefern · Mehr sehen »

De Randfichten

De Randfichten ist eine volkstümliche Musikgruppe.

Neu!!: Erzgebirge und De Randfichten · Mehr sehen »

Deutschböhmen und Deutschmährer

Der Begriff Deutschböhmen ist eine Sammelbezeichnung für die deutschsprachigen Bewohner Böhmens oder auch aller böhmischen Länder sowie für das Siedlungsgebiet dieser Bevölkerungsgruppe.

Neu!!: Erzgebirge und Deutschböhmen und Deutschmährer · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Erzgebirge und Deutschland · Mehr sehen »

Devon (Geologie)

Das Devon ist in der Erdgeschichte das vierte chronostratigraphische System bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Devon (Geologie) · Mehr sehen »

Dialekt

Ein Dialekt (lateinisch dialectus und dialectos, diálektos „Gespräch/Diskussion, Redeweise, Dialekt/Mundart, Sprache“, von dialégesthai „mit jemandem reden“), auch als Mundart bezeichnet, ist eine lokale oder regionale Sprachvarietät.

Neu!!: Erzgebirge und Dialekt · Mehr sehen »

Dippoldiswalder Heide

Talsperre Malter mit der Dippoldiswalder Heide im Hintergrund Kopf der Wolfssäule Die Dippoldiswalder Heide ist ein 12 km² großes Waldgebiet nördlich der namensgebenden Stadt Dippoldiswalde.

Neu!!: Erzgebirge und Dippoldiswalder Heide · Mehr sehen »

Dittersdorf (Amtsberg)

Dittersdorf ist ein Ortsteil der sächsischen Gemeinde Amtsberg im Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Dittersdorf (Amtsberg) · Mehr sehen »

Dreißigjähriger Krieg

Der Galgenbaum – Darstellung von Kriegsgräueln nach Jacques Callot (1632) Der Dreißigjährige Krieg von 1618 bis 1648 war ein Konflikt um die Hegemonie im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und in Europa, der als Religionskrieg begann.

Neu!!: Erzgebirge und Dreißigjähriger Krieg · Mehr sehen »

Dresden

Dresden (abgeleitet aus dem altsorbischen Drežďany für Sumpf- oder Auwaldbewohner) ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Dresden · Mehr sehen »

Duppauer Gebirge

Geomorphologischen Einteilung Tschechiens Das Duppauer Gebirge (tschechisch Doupovské hory) ist ein Mittelgebirge in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Duppauer Gebirge · Mehr sehen »

Ediacarium

Das Ediacarium ist eine Periode der Erdgeschichte vor etwa 600 Millionen Jahren.

Neu!!: Erzgebirge und Ediacarium · Mehr sehen »

Eger (Elbe)

Die Eger (tschechisch Ohře) ist ein linker Nebenfluss der Elbe in Deutschland und Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Eger (Elbe) · Mehr sehen »

Egerbecken

Physische Karte des Vierländerecks Bayern-Thüringen-Sachsen-Tschechien, mit dem Egerbecken, umgeben vom Fichtelgebirge, Elstergebirge, Kaiserwald und Oberpfälzer Wald. Geomorphologischen Einteilung Tschechiens Naturreservat Soos bei Skalná Das Egerbecken oder Egerer Becken (tschechisch Chebská pánev) ist ein nach der etwa in seiner Mitte liegenden Stadt Eger (tschechisch Cheb) benannter und 271 km² großer Naturraum in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Egerbecken · Mehr sehen »

Egergraben

Die Hans-Heiling-Felsen an der Eger westlich von Karlsbad (Karlovy Vary): variszische Granite der Böhmischen Masse knapp südlich der südlichen Grabenrandstörung des Falkenauer Beckens. Basanitkuppen am Nordrand des Duppauer Gebirges gegenüber von Klášterec nad Ohří (Klösterle an der Eger) Der Bořeň (Borschen) bei Bílina (Bilin), eine isoliert stehende Tephrit-Basanit-Erosionsruine am Übergang des Böhmischen Mittelgebirges ins Nordböhmische Becken Milleschauer im Böhmischen Mittelgebirge über das Nordböhmische Becken, u. a. mit dem Kohlekraftwerk Ledvice (Ladowitz) und dem Braunkohletagebau Bilin. Im Hintergrund der Südrand des Erzgebirges mit der Kleinstadt Litvínov (Leutensdorf). Der Egergraben (Ohře-Graben, Oherský příkop) ist eine geografische und regionalgeologische Raumeinheit im Nordwesten Tschechiens bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Egergraben · Mehr sehen »

Ehrenfriedersdorf

Ehrenfriedersdorf ist eine Stadt im Erzgebirgskreis in Sachsen (Deutschland).

Neu!!: Erzgebirge und Ehrenfriedersdorf · Mehr sehen »

Eibenstock

Eibenstock Eibenstock ist eine Stadt im sächsischen Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Eibenstock · Mehr sehen »

Einzugsgebiet

Depressionen innerhalb der „endorheischen Zonen“ Das Einzugsgebiet (auch Entwässerungsgebiet, Abflussgebiet, im engeren Sinne Niederschlagsgebiet, bei Fließgewässern auch Flussgebiet, bei Strömen Stromgebiet) ist das Gebiet bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Einzugsgebiet · Mehr sehen »

Eisenbahn

tren a las nubes'' (Argentinien) Die Eisenbahn ist ein schienengebundenes Verkehrssystem für den Transport von Gütern und Personen.

Neu!!: Erzgebirge und Eisenbahn · Mehr sehen »

Eisenbahnstrecke

Zwei zweigleisige, nebeneinanderliegende, elektrifizierte Eisenbahnstrecken (Main-Neckar-Eisenbahn) in Frankfurt am Main Eisenbahnstrecke wird die Verbindung von Orten mit einem Schienenweg genannt.

Neu!!: Erzgebirge und Eisenbahnstrecke · Mehr sehen »

Eisenhammer

Luppe grob von Schlackeresten befreit. Ganz im Vordergrund geschieht das Ausschmieden der Luppe unter dem Hammer (Quelle: Agricola, Georgius (1556): De re metallica libri XII. - Basel.) wasserbetriebener Hammer. Zeichnung aus 'cours de mécanique' (1868) von Charles Delaunayhttp://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k5724097s/texteBrut Kurz-Biografie Eine Hammerschmiede in Bad Hindelang Hammerschmiede in Dalarna, Schweden Ein Eisenhammer ist ein Handwerksbetrieb aus der Zeit vor der Industrialisierung zur Herstellung von Schmiedeeisen als Halbzeug und weiteren daraus gefertigten Gebrauchsgütern.

Neu!!: Erzgebirge und Eisenhammer · Mehr sehen »

Eiskeil

Eiskeil im Anschnitt in der arktischen Tundra Alaskas Als Eiskeile (auch Frostkeile) werden sich im Permafrostboden bildende vertikale (senkrechte) Spalten bezeichnet, die vorwiegend mit Eis gefüllt sind.

Neu!!: Erzgebirge und Eiskeil · Mehr sehen »

Eisvogel

Männlicher Eisvogel (links) und ein Jungvogel (rechts) Der Eisvogel (Alcedo atthis) ist die einzige in Mitteleuropa vorkommende Art aus der Familie der Eisvögel (Alcedinidae).

Neu!!: Erzgebirge und Eisvogel · Mehr sehen »

Eklogit

Anschliff eines Eklogits Eklogite sind metamorphe Gesteine mit basaltischem Chemismus (Metabasite), die durch eine Metamorphose unter hohen (HP) oder sogar ultrahohen (UHP) Druckbedingungen gebildet wurden, während die Temperatur relativ gering war.

Neu!!: Erzgebirge und Eklogit · Mehr sehen »

Elbe

Die (niederdeutsch Elv, tschechisch Labe, lateinisch Albis) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet.

Neu!!: Erzgebirge und Elbe · Mehr sehen »

Elbsandsteingebirge

Das Elbsandsteingebirge (tschechisch Labské pískovce bzw. Labské pískovcové pohoří) ist ein vorwiegend aus Sandstein aufgebautes Mittelgebirge am Oberlauf der Elbe in Sachsen (Deutschland) und Nordböhmen (Tschechien).

Neu!!: Erzgebirge und Elbsandsteingebirge · Mehr sehen »

Elbtalkessel

Elbtalkessel zwischen Pirna und Meißen um 1930 (Lange-Diercke – Sächsischer Schulatlas) Der (Dresdner) Elbtalkessel (auch: Dresdner Elbtalweitung oder oft nur Elbtal (siehe Begriffsklärung Elbtal)) ist eine 45 km lange und 10 km breite Aufweitung des Elbe-Tals zwischen den Städten Pirna und Meißen, in der die Stadt Dresden liegt.

Neu!!: Erzgebirge und Elbtalkessel · Mehr sehen »

Eliasburg

Eliasburg: Haupteingang und Lorenz-Grab Eliasburg mit hinterem Gebäudeteil und Wirtschaftsweg Rückseite mit Apsis Die Eliasburg ist das zentrale Heiligtum der Gemeinschaft in Christo Jesu oder „Lorenzianer“.

Neu!!: Erzgebirge und Eliasburg · Mehr sehen »

Elster-Kaltzeit

Maximale Ausdehnung des Eises in Europa Eisrandlage der Elster-Kaltzeit Die Elster-Kaltzeit, auch Elster-Glazial oder Elster-Zeit, in der älteren und der populärwissenschaftlichen Literatur auch Elster-Eiszeit genannt, ist die älteste Kaltzeit, bei der es nachgewiesenermaßen zu einer großräumigen Vergletscherung Norddeutschlands gekommen ist.

Neu!!: Erzgebirge und Elster-Kaltzeit · Mehr sehen »

Elstergebirge

Erlbach Das Elstergebirge, benannt nach dem Fluss Weiße Elster, ist ein kleines Gebirge im sächsischen Vogtland und im Přirodní park Halštrov (Naturpark Elster) im Nordwesten Tschechiens.

Neu!!: Erzgebirge und Elstergebirge · Mehr sehen »

Enziane

Die Enziane (Gentiana) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Enziangewächse (Gentianaceae).

Neu!!: Erzgebirge und Enziane · Mehr sehen »

Erdmantel

Als Erdmantel wird die mittlere Schale im chemischen Modell vom inneren Aufbau des Erdkörpers bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Erdmantel · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Erzgebirge und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Erz

Eisenerz (Bändererz) Manganerz Bleierz Golderz Erz (Plural Erze) ist ein aus der Erdkruste bergmännisch abgebautes und meist zusätzlich mechanisch sowie chemisch weiterverarbeitetes Mineralgemenge, das historisch ausschließlich wegen seines Metallgehaltes abgebaut wurde, um es für Werkzeuge und Ähnliches weiterzuverarbeiten.

Neu!!: Erzgebirge und Erz · Mehr sehen »

Erzgebirge (Begriffsklärung)

Erzgebirge steht für.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirge (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Erzgebirgisch

Erzgebirgisch (oder auch Arzgebirgisch) ist ein deutscher Dialekt, der heute noch im oberen westlichen Teil des Erzgebirges, aber auch in einem sehr kleinen Teil des Oberharzes in Niedersachsen gesprochen wird.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgisch · Mehr sehen »

Erzgebirgische Küche

Dieser Artikel beschreibt die regionale Küche des Erzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgische Küche · Mehr sehen »

Erzgebirgische Volkskunst

Bergmann und Engel als typische Produkte erzgebirgischen Kunsthandwerks Die Erzgebirgische Volkskunst zählt zu den hauptsächlichen kulturellen Traditionen des Erzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgische Volkskunst · Mehr sehen »

Erzgebirgischer Schwibbogen

Ein Schwibbogen mit Räuchermann, Nussknacker und Olbernhauer Reiterlein auf einem Sockel Seiffen Schwibbogen im Fenster eines erzgebirgischen Wohnhauses Erzgebirgische Schwibbögen (Kleinbogen der Deutschen Post der DDR) 576. Dresdner Striezelmarkt 2010 größter begehbarer Schwibbogen Als Schwibbogen bezeichnet man einen Lichterbogen aus dem Erzgebirge, welcher vor allem der Weihnachtsdekoration dient.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgischer Schwibbogen · Mehr sehen »

Erzgebirgs-Bergland

Das Erzgebirgs-Bergland (tschechisch: Krušnohorská hornatina) ist eine Gliederungseinheit der Geomorphologischen Einteilung Tschechiens.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgs-Bergland · Mehr sehen »

Erzgebirgs-Bike-Marathon

Der Erzgebirgs-Bike-Marathon, kurz EBM, ist ein Mountainbike-Marathon in Deutschland, der seit dem Jahr 1993 organisiert wird.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgs-Bike-Marathon · Mehr sehen »

Erzgebirgs-Subprovinz

Die Erzgebirgs-Subprovinz (tschechisch Krušnohorská subprovincie), früher auch Erzgebirgs-System oder Erzgebirgisches System genannt, ist eine Gliederungseinheit der Geomorphologischen Einteilung Tschechiens.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgs-Subprovinz · Mehr sehen »

Erzgebirgsbahn

Triebwagen der Erzgebirgsbahn in Annaberg-Buchholz unt Bf (2006) Die zur Deutschen Bahn AG gehörende Erzgebirgsbahn ist seit dem 1.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgsbahn · Mehr sehen »

Erzgebirgsbecken

Das Erzgebirgsbecken ist ein Naturraum in Sachsen, der zur Naturregion Sächsisches Lössgefilde gehört.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgsbecken · Mehr sehen »

Erzgebirgsensemble Aue

Haupteingang des Auer Kulturhauses Das Erzgebirgsensemble Aue GmbH ist ein Zusammenschluss von Gesangs-, Tanz- und Unterhaltungskünstlern aus dem Erzgebirge, der 1963 als Vereinigung von Mundart- und Heimatgruppen in Karl-Marx-Stadt gegründet wurde und in Aue ansässig ist.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgsensemble Aue · Mehr sehen »

Erzgebirgspässe

Erzgebirgspässe sind Übergänge und Durchlässe im Kamm des Erzgebirges, über die Wege, Straßen, Eisenbahnverbindungen und Produktenleitungen vom Freistaat Sachsen der Bundesrepublik Deutschland nach Böhmen in der Tschechischen Republik und umgekehrt führen.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgspässe · Mehr sehen »

Erzgebirgsverein

Der Erzgebirgsverein e. V. (EV) ist einer der ältesten und traditionsreichsten Heimat-, Gebirgs- und Wandervereine in Deutschland.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgsverein · Mehr sehen »

Erzgebirgsvorland

Frankenstein im Erzgebirgsvorland Als Erzgebirgsvorland bezeichnet man einen Landschaftsstreifen in Sachsen, der sich nördlich des Erzgebirges hinzieht.

Neu!!: Erzgebirge und Erzgebirgsvorland · Mehr sehen »

Euregio Egrensis (Radweg)

Der Euregio Egrensis ist ein 529 km langer Radwanderweg, der durch Bayern, Thüringen, Sachsen und Böhmen führt.

Neu!!: Erzgebirge und Euregio Egrensis (Radweg) · Mehr sehen »

Europäischer Fernwanderweg E3

Der Europäische Fernwanderweg E3 ist Teil des europäischen Fernwanderwegnetzes und soll von der Iberischen Halbinsel zum Schwarzen Meer führen.

Neu!!: Erzgebirge und Europäischer Fernwanderweg E3 · Mehr sehen »

Eustasie

Darstellung des Zusammenhangs zwischen Eustasie, Isostasie und relativem Meeresspiegel. Zwei Rekonstruktionen der Verlaufskurve des eustatischen Meeresspiegels vom Kambrium (rechts) bis heute (links). Der schwarze Balken links unten verdeutlicht die Spanne der eustatischen Meeresspiegel­schwankungen während des Pleistozäns (zur besseren Lesbarkeit etwas vom linken Rand abgerückt). Der Begriff Eustasie (altgr. εὖ eu ‚gut‘, ‚echt‘ und στάσις stásis ‚Stand‘) beschreibt in den modernen Geowissenschaften Schwankungen des Meeresspiegels in globalem Maßstab.

Neu!!: Erzgebirge und Eustasie · Mehr sehen »

Evan Evans

Evan Evans (* 4. August 1765 in Llanelltyd, Caernarvonshire, Wales; † 9. Dezember 1844 in Geyer) war ein britischer Spinnmeister und Maschinenbauer.

Neu!!: Erzgebirge und Evan Evans · Mehr sehen »

Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens (EvLKS) ist eine von 20 Gliedkirchen (Landeskirchen) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mit Sitz in Dresden.

Neu!!: Erzgebirge und Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens · Mehr sehen »

Evangelisch-methodistische Kirche

Die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK) (UMC) ist eine Kirche in der wesleyanischen Tradition.

Neu!!: Erzgebirge und Evangelisch-methodistische Kirche · Mehr sehen »

Falkenauer Becken

Geomorphologischen Einteilung Tschechiens thumb Das Falkenauer Becken, früher auch Falkenau-Elbogen-Karlsbader Becken (tschechisch Sokolovská pánev) bildet eine geomorphologische Einheit in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Falkenauer Becken · Mehr sehen »

Föhn

Ein Gebirgsaufwind (links) führt auf der Leeseite (rechts) zur Erwärmung der absinkenden Luftmassen (Föhn). Wil bei starkem Föhnwind Der Föhn oder Föhnwind ist ein warmer, trockener Fallwind, der häufig auf der der Windrichtung abgewendeten Leeseite von größeren Gebirgen auftritt.

Neu!!: Erzgebirge und Föhn · Mehr sehen »

Fürstenau (Altenberg)

Fürstenau ist ein Ortsteil von Altenberg im Osterzgebirge, im Süden von Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Fürstenau (Altenberg) · Mehr sehen »

Fennoskandischer Eisschild

Gedenkstein in der Kirnitzschtalstraße in Bad Schandau Fennoskandischer Eisschild in Maximalausdehnung während der letzten Weichsel-Kaltzeit im Hochglazial 57.000 bis 15.000 v. Chr. Der Fennoskandische Eisschild (auch als Skandinavisches Inlandeis bezeichnet) war ein massiver Eisschild in Fennoskandinavien.

Neu!!: Erzgebirge und Fennoskandischer Eisschild · Mehr sehen »

Ferdinand II. (HRR)

Kaiser Ferdinand II. Ferdinand II. (* 9. Juli 1578 in Graz; † 15. Februar 1637 in Wien) war von 1619 bis zu seinem Tode Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.

Neu!!: Erzgebirge und Ferdinand II. (HRR) · Mehr sehen »

Fernwanderweg

(Mittelweg) Ein Fernwanderweg oder Weitwanderweg ist ein überregionaler Wanderweg für Weitwanderungen und Trekking-Touren.

Neu!!: Erzgebirge und Fernwanderweg · Mehr sehen »

Feuer-Lilie

Die Feuer-Lilie (Lilium bulbiferum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Lilien (Lilium) in der Sektion Liriotypus (Candidum-Sektion).

Neu!!: Erzgebirge und Feuer-Lilie · Mehr sehen »

Feuersteinlinie

Schematische Darstellung der jeweils maximalen Gletschervorstöße der drei letzten Eiszeiten im norddeutschen Tiefland: '''rote Linie'''.

Neu!!: Erzgebirge und Feuersteinlinie · Mehr sehen »

Fichtelberg (Erzgebirge)

Der Fichtelberg bei Oberwiesenthal im Erzgebirgskreis ist mit der höchste Berg in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Fichtelberg (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Fichtelberg-Schwebebahn

Blick auf den Fichtelberg mit Bergstation der Luftseilbahn Kabine kurz nach dem Verlassen der Bergstation Die Fichtelberg-Schwebebahn ist die älteste Luftseilbahn in Deutschland und führt von Oberwiesenthal auf den Fichtelberg.

Neu!!: Erzgebirge und Fichtelberg-Schwebebahn · Mehr sehen »

Fichtelbergschanzen

Die Fichtelbergschanzen in Oberwiesenthal bestehen aus mehreren Skisprungschanzen.

Neu!!: Erzgebirge und Fichtelbergschanzen · Mehr sehen »

Fichtelgebirge

Das Fichtelgebirge (tschechisch: Smrčiny) ist ein bis zu 1051 Meter hohes Mittelgebirge im Nordosten Bayerns.

Neu!!: Erzgebirge und Fichtelgebirge · Mehr sehen »

Fichten

Gemeine Fichte (''Picea abies''), Illustration aus Koehler 1887 Die Fichten (Picea) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae).

Neu!!: Erzgebirge und Fichten · Mehr sehen »

Flöha (Fluss)

Die Flöha (tschech.: Flájský potok) ist ein rechter Nebenfluss der Zschopau.

Neu!!: Erzgebirge und Flöha (Fluss) · Mehr sehen »

Floßgraben

Ein Floßgraben oder Flößgraben ist ein zum Zweck der Flößerei von unbearbeitetem Holz angelegter Kanal.

Neu!!: Erzgebirge und Floßgraben · Mehr sehen »

Fluor

Fluor ist ein chemisches Element mit dem Symbol F und der Ordnungszahl 9.

Neu!!: Erzgebirge und Fluor · Mehr sehen »

Fluorit

Fluorit, auch unter der bergmännischen Bezeichnung Flussspat oder seiner chemischen Bezeichnung Calciumfluorid bekannt, ist das Calciumsalz der Flusssäure und ein sehr häufig vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der einfachen Halogenide.

Neu!!: Erzgebirge und Fluorit · Mehr sehen »

Flussperlmuschel

Die Flussperlmuschel (Margaritifera margaritifera) ist eine der großen Süßwasser-Muscheln, die im Deutschland des beginnenden 21.

Neu!!: Erzgebirge und Flussperlmuschel · Mehr sehen »

Forst

Ein bäuerlicher Forst Als Forst werden heute bewirtschaftete Wälder bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Forst · Mehr sehen »

Fraktionierte Kristallisation (Petrologie)

Schema Bei der fraktionierten Kristallisation handelt es sich um einen Begriff aus der Petrologie im Zusammenhang mit der Gesteinsbildung.

Neu!!: Erzgebirge und Fraktionierte Kristallisation (Petrologie) · Mehr sehen »

Frankenwald

Der Frankenwald ist ein 300 bis hohes und 925 km² großes deutsches Mittelgebirge im Nordosten Frankens (nördliches Bayern).

Neu!!: Erzgebirge und Frankenwald · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Redaktionsgebäude, Hellerhofstr. 9, Frankfurt am Main Verlagsgebäude, Hellerhofstr. 2–4, Frankfurt am Main Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Eigenschreibweise: Frankfurter Allgemeine. Zeitung für Deutschland; kurz F.A.Z. oder FAZ) ist eine deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Erzgebirge und Frankfurter Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Freiberg

Freiberg, Untermarkt mit Dom St. Marien Die UniversitätsstadtDie Bezeichnung Universitätsstadt wurde mit Wirkung vom 11.

Neu!!: Erzgebirge und Freiberg · Mehr sehen »

Freiberg-Tempel

Freiberg-Tempel (Juli 2006) Der Freiberg-Tempel ist der 33.

Neu!!: Erzgebirge und Freiberg-Tempel · Mehr sehen »

Freiberger Christmarkt

Christmarkt am Tag Der Freiberger Christmarkt findet jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit auf dem von mittelalterlichen Bürgerhäusern umgebenen Obermarkt der Bergstadt Freiberg statt.

Neu!!: Erzgebirge und Freiberger Christmarkt · Mehr sehen »

Freiberger Dom

Dom St. Marien vom Untermarkt aus Die Südseite des Doms Der Dom St.

Neu!!: Erzgebirge und Freiberger Dom · Mehr sehen »

Freiberger Eisenbahn

Die Freiberger Eisenbahngesellschaft mbH ist ein Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in Freiberg, Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Freiberger Eisenbahn · Mehr sehen »

Freiberger Mulde

Die Freiberger Mulde, auch Östliche Mulde, nach der Quelle zunächst Moldavský potok (Moldauer Bach), ist der rechte, 124 km lange Quellfluss der Mulde, dessen Einzugsgebiet von 2.981 km² in Tschechien und Deutschland (mittleres Sachsen) liegt.

Neu!!: Erzgebirge und Freiberger Mulde · Mehr sehen »

Freie Presse

Die Freie Presse ist die regionale Tageszeitung für den ehemaligen Bezirk Chemnitz.

Neu!!: Erzgebirge und Freie Presse · Mehr sehen »

Freikirche

Freikirche bezeichnete ursprünglich eine evangelische Kirche, die – im Gegensatz zu einer Staatskirche – vom Staat unabhängig war.

Neu!!: Erzgebirge und Freikirche · Mehr sehen »

Freital

Freital ist eine Große Kreisstadt in der Mitte des Freistaates Sachsen, etwa neun Kilometer südwestlich vom Zentrum der Landeshauptstadt und angrenzend an Dresden.

Neu!!: Erzgebirge und Freital · Mehr sehen »

Frostmusterboden

Frostmusterboden in Form von unsortierten Polygonen auf dem Fil de Cassons Frostmusterboden (auch Strukturboden) ist eine Sammelbezeichnung für Oberflächenformen mit regelmäßigen Strukturen, die durch Einwirkung von Bodenfrost entstanden sind.

Neu!!: Erzgebirge und Frostmusterboden · Mehr sehen »

Gablenzbach (Würschnitz)

Der Gablenzbach, auch Stollberger Wasser, ist ein rechter Nebenfluss der Würschnitz im sächsischen Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Gablenzbach (Würschnitz) · Mehr sehen »

Gebirgsbildung

Die Gebirgsbildung oder Orogenese (zusammengesetzt aus den griechischen Wörtern ὄρος óros ‚Berg‘ und γένεσις génesis ‚Entstehen, Zeugung, Geburt‘) wird durch tektonische Vorgänge verursacht, die in vielen Fällen direkt durch die Verschiebung von Kontinentalplatten erzeugt werden.

Neu!!: Erzgebirge und Gebirgsbildung · Mehr sehen »

Geising

Geising ist ein Stadtteil der Stadt Altenberg in Sachsen im östlichen Erzgebirge unweit der tschechischen Grenze.

Neu!!: Erzgebirge und Geising · Mehr sehen »

Geisingberg

Der Geisingberg ist ein markanter hoher Basaltberg im östlichen Erzgebirge in der Nähe der Stadt Altenberg im Freistaat Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Geisingberg · Mehr sehen »

Gemeiner Lein

Gemeiner Lein (Linum usitatissimum), auch Saat-Lein oder Flachs genannt, ist eine alte Kulturpflanze, die zur Faser- (Faserlein) und zur Ölgewinnung (Öllein, Leinsamen, Leinöl) angebaut wird.

Neu!!: Erzgebirge und Gemeiner Lein · Mehr sehen »

Gemeinschaft in Christo Jesu

Eliasburg in Pockau: Geistliches Zentrum der Lorenzianer Die Gemeinschaft in Christo Jesu (ugs. Lorenzianer) ist eine chiliastische Vereinigung, die sich um die Wende vom 19.

Neu!!: Erzgebirge und Gemeinschaft in Christo Jesu · Mehr sehen »

Geochemie

Schematische Darstellung eines geochemischen Kreislaufs Die Geochemie (‚Erde‘, γεω- geo- ‚die Erde betreffend‘ und χημεία chemeia ‚Chemie‘) befasst sich mit dem stofflichen Aufbau, der Verteilung, der Stabilität und dem Kreislauf von chemischen Elementen und deren Isotopen in Mineralen, Gesteinen, Boden, Wasser, Erdatmosphäre und Biosphäre.

Neu!!: Erzgebirge und Geochemie · Mehr sehen »

Geochore

Geochoren (gr. γῆ gé „die Erde“ und χώρα chora „Raum“) sind relativ große Landschaftsausschnitte mit ähnlichen – aber wegen ihrer Größe nicht völlig gleichen – Eigenschaften.

Neu!!: Erzgebirge und Geochore · Mehr sehen »

Geomorphologie

Die Oberflächenform der Erde Salta (Argentinien), eine Sandstein-Formation. Die Geomorphologie (von ge ‚Erde‘, μορφή morphé ‚Gestalt‘, ‚Form‘ und λόγος lógos ‚Wort‘, ‚Lehre‘, ‚Vernunft‘) oder Landformenkunde ist ein Teilgebiet der Physischen Geographie und untersucht die Formen und formbildenden Prozesse der Oberfläche der Erde, aber auch jene des Mondes, des Mars und anderer Planeten.

Neu!!: Erzgebirge und Geomorphologie · Mehr sehen »

Geomorphologische Einteilung Tschechiens

Westpannonisches Becken Wiener Becken Die Geomorphologische Einteilung Tschechiens ist eine in Tschechien oft benutzte Grundlage für die Lagebeschreibung von Orten und Landschaften.

Neu!!: Erzgebirge und Geomorphologische Einteilung Tschechiens · Mehr sehen »

Georg der Bärtige

Lucas Cranach dem Älteren, Öl auf Holz Georg der Bärtige, Lucas Cranach der Ältere, zwischen 1534 und 1539, Öl auf Holz Georgentor Georgs Grabkapelle am Meißner Dom; links der Herzog, rechts seine Frau Barbara kniend mit Aposteln, in der Mitte Christus nach der Kreuzabnahme. Die Grabkapelle, in den 1520er Jahren erbaut, erhielt im späten 17. Jahrhundert barocke Stuckaturen. Georg der Bärtige (* 27. August 1471 in Meißen; † 17. April 1539 in Dresden) war Herzog des albertinischen Sachsens sowie Herzog von Sagan.

Neu!!: Erzgebirge und Georg der Bärtige · Mehr sehen »

Georgenfelder Hochmoor

Das Georgenfelder Hochmoor ist ein Hochmoor im Erzgebirge unweit von Zinnwald-Georgenfeld.

Neu!!: Erzgebirge und Georgenfelder Hochmoor · Mehr sehen »

Geschwister Caldarelli

Die Geschwister Caldarelli waren ein Volksmusik-Gesangstrio aus dem erzgebirgischen Dorf Sosa, das von den 1930er und 1940er Jahren an durch Rundfunk-Programme und Schallplattenaufnahmen volkstümlicher Lieder große Bekanntheit erlangte, Jahrzehnte bestand und in den 1970er Jahren zum letzten Mal öffentlich auftrat.

Neu!!: Erzgebirge und Geschwister Caldarelli · Mehr sehen »

Gestein

Säulenbasalt Als Gestein bezeichnet man eine feste, natürlich auftretende, in der Regel mikroskopisch heterogene Vereinigung von Mineralen, Gesteinsbruchstücken, Gläsern oder Rückständen von Organismen.

Neu!!: Erzgebirge und Gestein · Mehr sehen »

Geyer

Geyer ist eine Kleinstadt im Erzgebirgskreis des Freistaats Sachsen mit etwa 4000 Einwohnern.

Neu!!: Erzgebirge und Geyer · Mehr sehen »

Geyerscher Wald

Der ''Greifenbach'' im Geyerschen Wald Fernsehturm Geyer Der Geyersche Wald ist ein etwa 65 km² großes, zusammenhängendes Waldgebiet im Mittleren Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Geyerscher Wald · Mehr sehen »

Glashütte

Im Inneren einer Glashütte (links Kühlöfen) Eine Glashütte ist eine Produktionsstätte für Glas und Glasprodukte.

Neu!!: Erzgebirge und Glashütte · Mehr sehen »

Glashütte (Sachsen)

Ansicht vom Bahnhof aus (um 1910) Blick über die Stadt (2008) Glashütte ist eine Stadt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Sachsen und ist unter anderem durch die Herstellung der Glashütte-Uhren weithin bekannt.

Neu!!: Erzgebirge und Glashütte (Sachsen) · Mehr sehen »

Glückauf

Bergmannsgruß ''Glückauf'' mit Schlägel und Eisen über dem Eingang zu einem ehemaligen Zechengebäude im südlichen Ruhrgebiet ''„Glück Auf“'': Wahlspruch im Wappen der Bergbaustadt Tsumeb, Namibia Glückauf (alternative Schreibweise Glück Auf; als Ausruf „Glück auf!“) ist der deutsche Bergmannsgruß.

Neu!!: Erzgebirge und Glückauf · Mehr sehen »

Glimmerschiefer

Glimmerschiefer aus dem Südosten von New York San Luis, Argentinien Glimmerschiefer ist ein Sammelbegriff für geschieferte Metamorphite.

Neu!!: Erzgebirge und Glimmerschiefer · Mehr sehen »

Gneis

Gebänderter Gneis Die Gneise (alte sächsische Bergmannsbezeichnung aus dem 16. Jahrhundert, vielleicht zu althochdeutsch gneisto, mittelhochdeutsch ganeist(e), g(e)neiste „Funke“) sind metamorphe Gesteine mit Paralleltextur, die mehr als 20 % Feldspat enthalten.

Neu!!: Erzgebirge und Gneis · Mehr sehen »

Goldwährung

Als Goldwährung wurde eine Währung bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Goldwährung · Mehr sehen »

Golfstrom

Oberflächentemperatur im westlichen Nordatlantik. Nordamerika erscheint schwarz und dunkelblau (kalt), der Golfstrom rot (warm). Quelle: NASA Der Golfstrom ist eine rasch fließende Meeresströmung im Atlantik.

Neu!!: Erzgebirge und Golfstrom · Mehr sehen »

Gondwana

Trias, etwa vor 200 Millionen Jahren Gondwana, auch Gondwanaland oder seltener Gondwania, bezeichnet den Großkontinent, der während des größten Teils der bekannten Erdgeschichte auf der südlichen Hemisphäre existierte.

Neu!!: Erzgebirge und Gondwana · Mehr sehen »

Gottleuba

Die Gottleuba ist ein linker Nebenfluss der Elbe in Tschechien und Deutschland.

Neu!!: Erzgebirge und Gottleuba · Mehr sehen »

Grabenbruch

Nordatlantische Rücken tritt auf Island als Oberflächen-Rift zutage südwestdeutsche Schichtstufenland, die vom Oberrheingraben (Mitte der Abbildung), einer kontinentalen Grabenbruchzone, getrennt werden. Lila: Grundgebirge. Naturfarben: Deckgebirge. Unter Grabenbruch (auch Riftzone, Rift Valley von engl. Rift: Riss, Spalte) versteht man in der Geologie eine langgestreckte tektonische Dehnungszone, an der sich ein relativ schmaler Krustenbereich entlang von tief in die Kruste reichenden Verwerfungen absenkt.

Neu!!: Erzgebirge und Grabenbruch · Mehr sehen »

Granit

Strehlener Granit'' (Polen) Granite (von lat. granum „Korn“) sind massige und relativ grobkristalline magmatische Tiefengesteine (Plutonite), die reich an Quarz und Feldspaten sind, aber auch dunkle (mafische) Minerale, vor allem Glimmer, enthalten.

Neu!!: Erzgebirge und Granit · Mehr sehen »

Grauwacke

Probe einer Grauwacke aus dem Oberdevon oder Unterkarbon des Harzes, ausgestellt in der Geologischen Schausammlung des Alpinen Museums in München. Grauwacken sind graue bis grüngraue Sandsteine mit einem hohen Anteil an Feldspat und Matrix.

Neu!!: Erzgebirge und Grauwacke · Mehr sehen »

Greifenbachstauweiher

Der Greifenbachstauweiher (auch Dammteich oder Geyerscher Teich) liegt zwischen Geyer und Ehrenfriedersdorf im Erzgebirge (Sachsen) und wurde ursprünglich für den Bergbau angelegt.

Neu!!: Erzgebirge und Greifenbachstauweiher · Mehr sehen »

Große Bockau

Die Große Bockau ist ein etwa 14 km langer, rechter bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Große Bockau · Mehr sehen »

Großer Kranichsee

Moorfläche im Bereich des Großen Kranichsees Die Wilzsch entspringt im Großen Kranichsee Kernstück des Natura 2000-Schutzgebietes ''„Erzgebirgskamm am Großen Kranichsee“'' Teil des Vogelschutzgebietes ''„Westerzgebirge“'' Naturschutzgebiet ''„Großer Kranichsee“'' Der Große Kranichsee (tschechisch: Velké jeřábí jezero) ist eines der bedeutendsten Hochmoore im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Großer Kranichsee · Mehr sehen »

Grube Niederschlag

Die Grube Niederschlag ist ein 2013 eröffnetes Bergwerk auf Fluss- und Schwerspat in Oberwiesenthal, Erzgebirgskreis (Sachsen).

Neu!!: Erzgebirge und Grube Niederschlag · Mehr sehen »

Grundgebirge

Stark vereinfachter Schnitt durch einen Teil eines Kontinentalblocks mit verschieden alten Grundgebirgs- bzw. Orogenkomplexen und deren sedimentärem Deckgebirge. Alpidischen Orogenese (keine Grundgebirgsprovinz im eigentlichen Sinn). mesoproterozoischen, hier scheinbar horizontal liegenden Schichten der ''Grand Canyon Supergroup''. Grundgebirge (nach dem englischen Fachausdruck auch Basement genannt) ist die Bezeichnung für die geologisch älteren, von mindestens einer Gebirgsbildung (Orogenese) erfassten und daher stets gefalteten, teilweise hochgradig metamorphen Krustenbereiche eines Kontinentalblocks.

Neu!!: Erzgebirge und Grundgebirge · Mehr sehen »

Guadalupium

Das Guadalupium (auch Mittelperm oder Mittleres Perm; im deutschen Sprachgebrauch auch verkürzt zu Guadalup) ist in der Erdgeschichte die mittlere chronostratigraphische Serie bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Guadalupium · Mehr sehen »

Hafer

Hafer (Avena) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Süßgräser (Poaceae).

Neu!!: Erzgebirge und Hafer · Mehr sehen »

Halle (Saale)

Logo der Stadt Halle (Saale) Rotem Turm. Die Marktkirche und der Rote Turm bilden zusammen das Wahrzeichen der „Fünf Türme“. G. F. Hertzberg (1889) Rathauswiederaufbau an. Halle (Saale) (etwa vom Ende des 15. bis zum Ende des 17. Jahrhunderts Hall in Sachsen; bis Anfang des 20. Jahrhunderts auch Halle an der Saale; von 1965 bis 1995 Halle/Saale) ist eine kreisfreie Großstadt im Süden von Sachsen-Anhalt in Deutschland und liegt an der Saale.

Neu!!: Erzgebirge und Halle (Saale) · Mehr sehen »

Hammerunterwiesenthal

Hammerunterwiesenthal ist ein Ortsteil der Stadt Oberwiesenthal im sächsischen Erzgebirgskreis, der sich um das im 16.

Neu!!: Erzgebirge und Hammerunterwiesenthal · Mehr sehen »

Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands

Das Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands ist ein im bundesdeutschen Auftrag erstelltes mehrteiliges Buchprojekt der ehemaligen Bundesanstalt für Landeskunde, das sich der deutschlandweiten Einteilung in Naturräume widmete und an dem rund 400 Verfasser, zum großen Teil Geographen, beteiligt waren.

Neu!!: Erzgebirge und Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands · Mehr sehen »

Hannoversche Allgemeine Zeitung

Verlagsgesellschaft Madsack Früherer Sitz der HAZ im Anzeiger-Hochhaus Die Hannoversche Allgemeine Zeitung (Kurzform HAZ) ist eine in Norddeutschland und insbesondere in der Region Hannover verbreitete Tageszeitung, die auch einen überregionalen und internationalen Fokus hat.

Neu!!: Erzgebirge und Hannoversche Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Hans Soph

Johann (Hans) Nepomuk Soph (* 19. Januar 1869 in Platten; † 29. Januar 1954 in Zwickau) war ein deutscher Komponist, erzgebirgischer Mundartdichter und kunstgewerblicher Porzellanmaler.

Neu!!: Erzgebirge und Hans Soph · Mehr sehen »

Harz (Mittelgebirge)

Der Harz, bis ins Mittelalter Hart (‚Bergwald‘) genannt, ist ein Mittelgebirge in Deutschland und das höchste Gebirge Norddeutschlands.

Neu!!: Erzgebirge und Harz (Mittelgebirge) · Mehr sehen »

Háj u Aše

Der Háj u Aše (deutsch: Hainberg bei Asch, 758 m) ist die höchste Erhebung im böhmischen Teil des Elstergebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Háj u Aše · Mehr sehen »

Höhenstufe (Ökologie)

Höhenstufen beschreiben in Ökologie, Botanik und Geographie die Ausprägung der Flora und Fauna eines Gebietes in Abhängigkeit von der Höhe über dem Meeresspiegel.

Neu!!: Erzgebirge und Höhenstufe (Ökologie) · Mehr sehen »

Hüttenrauch

Hüttenrauch (in Dialekten auch Hüttrach, Hittrach, Hidri etc. genannt) ist eine berufsspezifische Bezeichnung, sowohl für bei der Verhüttung von Metallen, etwa im Hochofenbetrieb, entstehende Stäube, die in Flugstaubkammern abgesondert werden können, als auch für gasförmige Anteile (Abgase), die sich erst bei Abkühlung als Stäube niederschlagen.

Neu!!: Erzgebirge und Hüttenrauch · Mehr sehen »

Hermannsdorfer Wiesen

Die Hermannsdorfer Wiesen sind ein Naturschutzgebiet im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Hermannsdorfer Wiesen · Mehr sehen »

Hochwasserschutz

Unter Hochwasserschutz (selten: Flutschutz) versteht man die Summe aller Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung als auch von Sachgütern vor Hochwasser.

Neu!!: Erzgebirge und Hochwasserschutz · Mehr sehen »

Hohenstein-Ernstthal

Einwohnerentwicklung in Hohenstein-Ernstthal Blick auf Hohenstein-Ernstthal Karl Mays Geburtshaus Die Große Kreisstadt Hohenstein-Ernstthal liegt im Osten des Landkreises Zwickau.

Neu!!: Erzgebirge und Hohenstein-Ernstthal · Mehr sehen »

Holozän

Das Holozän (populärwissenschaftlich auch Nacheiszeitalter genannt) ist der gegenwärtige Zeitabschnitt der Erdgeschichte.

Neu!!: Erzgebirge und Holozän · Mehr sehen »

Holzhau

Holzhau ist seit 1994 ein Ortsteil der Gemeinde Rechenberg-Bienenmühle im Osterzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Holzhau · Mehr sehen »

Holzwirtschaft

Systematik Holzwirtschaft Schematische Darstellung des Holzflusses nach Verarbeitungsstufen Die Holzwirtschaft ist die Branche, die sich mit der wirtschaftlichen Verwertung des Rohstoffes Holz befasst.

Neu!!: Erzgebirge und Holzwirtschaft · Mehr sehen »

Hora Svatého Šebestiána

Hora Svatého Šebestiána ist eine Gemeinde im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Hora Svatého Šebestiána · Mehr sehen »

Horní Blatná

Horní Blatná ist eine Stadt in Tschechien unweit der deutschen Grenze bei Johanngeorgenstadt im böhmischen Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Horní Blatná · Mehr sehen »

Hrabischitz

Wappen Die Hrabischitz (tschechisch Hrabišici) waren ein bedeutendes nordböhmisches Adelsgeschlecht, das sich auch Herren von Ossegg bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Hrabischitz · Mehr sehen »

Hussitenkriege

Hussitenschlacht in zeitgenössischer Chronik Der Begriff Hussitenkriege bezeichnet eine Reihe von Auseinandersetzungen und Schlachten in den Jahren 1419 bis 1436, ausgehend vom Gebiet des Königreichs Böhmen.

Neu!!: Erzgebirge und Hussitenkriege · Mehr sehen »

Hutzenstube

Die Hutzenstube ist ein erzgebirgisch-vogtländischer Begriff.

Neu!!: Erzgebirge und Hutzenstube · Mehr sehen »

Industrie

Chempark Dormagen – Moderne Industrieanlage (Mai 2007) Die Industrie befasst sich als Teil der Wirtschaft mit der gewerblichen Gewinnung, Bearbeitung und Weiterverarbeitung von Rohstoffen oder Zwischenprodukten zu Sachgütern.

Neu!!: Erzgebirge und Industrie · Mehr sehen »

Inselbogen

kontinentaler Kruste). Ein Inselbogen ist eine geotektonische Struktur der oberen Erdkruste, die geographisch in Form einer bogenförmigen Inselkette zum Ausdruck kommt.

Neu!!: Erzgebirge und Inselbogen · Mehr sehen »

Interessengemeinschaft

Eine Interessengemeinschaft (kurz IG) ist ein vertraglicher Zusammenschluss verschiedener Personen oder Unternehmen auf Grundlage eines gemeinsamen Interesses.

Neu!!: Erzgebirge und Interessengemeinschaft · Mehr sehen »

Internationaler Bergwanderweg der Freundschaft Eisenach–Budapest

Ausgangspunkt des Wanderweges auf der Wartburg (mit falscher Kilometerangabe wegen vertauschter Ziffern) Kleine Fatra Kontrollpunkt auf dem Lilienstein (Sächsische Schweiz) Der Internationale Bergwanderweg der Freundschaft Eisenach–Budapest (kurz EB-Weg) ist ein Fernwanderweg, der durch Deutschland, Tschechien, Polen, die Slowakei und Ungarn führt.

Neu!!: Erzgebirge und Internationaler Bergwanderweg der Freundschaft Eisenach–Budapest · Mehr sehen »

Intrusion (Geologie)

Erosion des umliegenden, weicheren Gesteins. Bildbeschreibung) Intrusion bezeichnet in der Geologie generell das Eindringen von fließfähigem Material in bereits existierende Gesteinskörper (z. B. auch von Salzstöcken oder weichen Tonen in die überlagernden Schichten).

Neu!!: Erzgebirge und Intrusion (Geologie) · Mehr sehen »

Isergebirge

Das Isergebirge (tschechisch: Jizerské hory, polnisch: Góry Izerskie) ist ein Teil der Sudeten und bildet die Verbindung zwischen dem in Deutschland gelegenen Zittauer Gebirge/Lausitzer Gebirge und dem tschechisch/polnischen Riesengebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Isergebirge · Mehr sehen »

Jagdschloss Augustusburg

Jagdschloss Augustusburg Supraporte am Wappentor Jagdschloss mit umgebender Landschaft Das Jagdschloss Augustusburg wurde in den Jahren 1568 bis 1572 oberhalb der gleichnamigen Stadt auf dem Schellenberg am Nordrand des Erzgebirges (Deutschland) errichtet.

Neu!!: Erzgebirge und Jagdschloss Augustusburg · Mehr sehen »

Jahresförderung

Die Jahresförderung ist die während eines Jahres geförderte Menge des Nutzminerals (Gut) eines Bergwerkes, Bergrevieres, Bergbauzweiges oder eines Landes.

Neu!!: Erzgebirge und Jahresförderung · Mehr sehen »

Jahreszeit

Animation von Satellitenbildern im Verlauf des Jahres 2004. Jahreszeiten unterteilen das Jahr in verschiedene Perioden, die durch astronomische Daten – so auch kalendarisch – oder durch charakteristische klimatische Eigenschaften abgegrenzt werden.

Neu!!: Erzgebirge und Jahreszeit · Mehr sehen »

Japan

Japan (japanisch 日本, ausgesprochen als Nihon oder Nippon) (amtlich: Staat Japan 日本国, Nihon-koku oder Nippon-koku) ist ein 6852 Inseln umfassender ostasiatischer Staat im Pazifik, der indirekt im Norden an Russland, im Nordwesten an die Volksrepublik China, im Westen an Nordkorea und Südkorea und im Südwesten an die Republik China (Taiwan) grenzt und flächenmäßig der viertgrößte Inselstaat der Welt ist.

Neu!!: Erzgebirge und Japan · Mehr sehen »

Jáchymov

Jáchymov ist eine Stadt in der Karlsbader Region in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Jáchymov · Mehr sehen »

Jöhstadt

Jöhstadt ist eine Landstadt im sächsischen Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Jöhstadt · Mehr sehen »

Jelení (Nové Hamry)

Denkmal an Stelle der Kirche Jelení ist eine Grundsiedlungseinheit der Gemeinde Nové Hamry (Neuhammer), die zur Verwaltungsgemeinschaft Nejdek (Neudek) in Tschechien gehört.

Neu!!: Erzgebirge und Jelení (Nové Hamry) · Mehr sehen »

Jelení hora

Der Jelení hora (deutsch Haßberg, während Jelení hora „Hirschberg“ bedeutet) ist ein 994 m hoher Berg des Erzgebirges in der Aussiger Region auf dem Territorium der Tschechischen Republik.

Neu!!: Erzgebirge und Jelení hora · Mehr sehen »

Jilmová

Jilmová (deutsch Ulmbach, früher auch Olmbach, Ollenbach) ist eine Wüstung im böhmischen Erzgebirge, Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Jilmová · Mehr sehen »

Jirkov

Jirkov (deutsch Görkau) ist eine Stadt in unmittelbarer Nähe der Bezirksstadt Chomutov (Komotau) in der Tschechischen Republik.

Neu!!: Erzgebirge und Jirkov · Mehr sehen »

Joachim Süß

Joachim Süß (* 22. Dezember 1932 in Crottendorf) ist ein deutscher Zither-Solist sowie Mundartsprecher und -sänger.

Neu!!: Erzgebirge und Joachim Süß · Mehr sehen »

Joachimstaler

Joachimstaler (Schreibweise bis 1901 Joachimsthaler: „aus Joachimsthal Stammender“) ist die Bezeichnung für einen frühneuzeitlichen Guldengroschen, benannt nach dem Prägeort, der nach der Entdeckung großer Silbervorkommen 1516 gegründeten Bergstadt Sankt Joachimsthal (heute Jáchymov/Tschechien) in Böhmen.

Neu!!: Erzgebirge und Joachimstaler · Mehr sehen »

Johann Jacob Bodemer

Bodemer auf einem zeitgenössischen Stich Johann Jacob Bodemer (* 7. Februar 1762 in Calw; † 14. Februar 1844 in Dresden) war ein deutscher Unternehmer.

Neu!!: Erzgebirge und Johann Jacob Bodemer · Mehr sehen »

Johanngeorgenstadt

Johanngeorgenstadt ist eine Bergstadt im sächsischen Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Johanngeorgenstadt · Mehr sehen »

Kahleberg

Der Kahleberg ist mit die dritthöchste Erhebung im Osterzgebirge und zugleich der höchste Berg im sächsischen Teil dieses Gebirgszuges.

Neu!!: Erzgebirge und Kahleberg · Mehr sehen »

Kaledonische Orogenese

Suturzone in rot. mya), erfolgte die Vereinigung mit Gondwana zum Superkontinent Pangaea. name). Falte in kaledonisch deformiertem Gestein im ostgrönländischen König-Oscar-Fjord. Die Kaledonische Orogenese ist die ältere der beiden mehrphasigen Gebirgsbildungen des nordamerikanisch-europäischen Paläozoikums.

Neu!!: Erzgebirge und Kaledonische Orogenese · Mehr sehen »

Kalkstein

Barmstein an der Grenze von Bayern zu Österreich Als Kalkstein werden Sedimentgesteine bezeichnet, die überwiegend aus dem chemischen Stoff Calciumcarbonat (CaCO3) in Form der Mineralien Calcit und Aragonit bestehen.

Neu!!: Erzgebirge und Kalkstein · Mehr sehen »

Kalkwerk Hammerunterwiesenthal

Das Kalkwerk Hammerunterwiesenthal war ein Kalk-Bergwerk südlich der sächsischen Gemeinde Bärenstein im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Kalkwerk Hammerunterwiesenthal · Mehr sehen »

Kambrium

Das Kambrium ist eine Periode der Erdgeschichte, die dem Zeitraum vor bis Millionen Jahren entspricht.

Neu!!: Erzgebirge und Kambrium · Mehr sehen »

Kammlinie

Die Kammlinie ist diejenige Linie in – idealerweise – einem Kammgebirge, die die höchsten Punkte miteinander verbindet.

Neu!!: Erzgebirge und Kammlinie · Mehr sehen »

Kammloipe

Übersichtsplan an der Loipe Die Kammloipe ist eine der längsten und schneesichersten Loipen Deutschlands.

Neu!!: Erzgebirge und Kammloipe · Mehr sehen »

Kammweg

Wegzeichen Der Kammweg war ein 1904 eröffneter Fernwanderweg entlang der Kammlinien von Elstergebirge, Erzgebirge, Böhmischer Schweiz, Lausitzer Gebirge, Jeschkengebirge, Iser- und Riesengebirge, Glatzer Schneegebirge und Altvatergebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Kammweg · Mehr sehen »

Kaolin

Kaolin Kaolin, auch als Porzellanerde, Porzellanton, weiße Tonerde oder in der Apotheke als Bolus alba oder Pfeifenerde bezeichnet, ist ein feines, eisenfreies, weißes Gestein, das als Hauptbestandteil Kaolinit, ein Verwitterungsprodukt des Feldspats, enthält.

Neu!!: Erzgebirge und Kaolin · Mehr sehen »

Karbon

Das Karbon ist in der Erdgeschichte das fünfte chronostratigraphische System bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Karbon · Mehr sehen »

Kardieren

Historische Kardiermaschine Das Kardieren (auch kardätschen, krempeln, manchmal umgangssprachlich fälschlich auch kratzen, in Süddeutschland datschen oder dätschen) dient im Prozess des Spinnens oder bei der Herstellung von Vliesstoffen zur ersten Ausrichtung der losen Textilfasern zu einem Flor oder Vliesstoff.

Neu!!: Erzgebirge und Kardieren · Mehr sehen »

Karpatenukraine

Karpatenukraine-Übersichtskarte von 1938 Lage der Oblast Transkarpatien in der Ukraine Wappen Die Karpatenukraine, auch Karpato-Ukraine, oder moderner und häufiger Transkarpatien (Sakarpatia oder Карпатська Україна Karpatska Ukrajina) ist eine historische Region im äußersten Westen der heutigen Ukraine, die an Rumänien, Ungarn, die Slowakei und Polen grenzt.

Neu!!: Erzgebirge und Karpatenukraine · Mehr sehen »

Karsdorfer Störung

Die Karsdorfer Störung (auch Karsdorfer Verwerfung) ist eine Nordwest-Südost-streichende, steil nach Nordost einfallende tektonische Verwerfung am Ostrand des Erzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Karsdorfer Störung · Mehr sehen »

Kartoffel

Vincent van Gogh: ''Die Kartoffelesser'', 1885 Nicola) Illustration Die Kartoffel (Solanum tuberosum), in Teilen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz auch als Erdapfel (Herdöpfel), Erdbirne oder Grundbirne (Grumbeer) und im restlichen deutschsprachigen Raum unter verschiedenen Regionalnamen bekannt, ist eine Nutzpflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae).

Neu!!: Erzgebirge und Kartoffel · Mehr sehen »

Kühlgemäßigtes Klima

kühlgemäßigte Klimazone der Erde Das kühlgemäßigte Klima, auch nemorales Klima genannt, ist der wärmere Klimatyp der gemäßigten Zone.

Neu!!: Erzgebirge und Kühlgemäßigtes Klima · Mehr sehen »

Kühnhaide (Marienberg)

Kühnhaide ist ein Ortsteil der sächsischen Stadt Marienberg im Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Kühnhaide (Marienberg) · Mehr sehen »

Kerbtal

Ein Kerbtal (Linville Gorge, Pisgah National Forest, North Carolina, USA) Kerbtäler (aufgrund ihrer häufigen vereinfacht-symmetrischen Talhänge auch V-Täler genannt) sind Täler, die sich vor allem in Mittel- und Hochgebirgen befinden.

Neu!!: Erzgebirge und Kerbtal · Mehr sehen »

Kernspaltung

Animation einer neutroneninduzierten Kernspaltung nach dem Tröpfchenmodell mit drei neu freiwerdenden Neutronen Beispiel für eine neutroneninduzierte Kernspaltung von Uran-235 Kernspaltung bezeichnet Prozesse der Kernphysik, bei denen ein Atomkern unter Energiefreisetzung in zwei oder mehr kleinere Kerne zerlegt wird.

Neu!!: Erzgebirge und Kernspaltung · Mehr sehen »

Kernwaffe

Atombombentest „Romeo“ (Sprengkraft 11 Megatonnen TNT-Äquivalent) am 27. März 1954 auf dem Bikini-Atoll Kernwaffen – auch Atomwaffen oder Nuklearwaffen genannt – sind Waffen, deren Wirkung auf den kernphysikalischen Reaktionen der Kernspaltung oder der Kernfusion beruht.

Neu!!: Erzgebirge und Kernwaffe · Mehr sehen »

Kipsdorf

Panorama 1898 Villen in Kipsdorf um 1900 Kipsdorf ist ein Ortsteil der Stadt Altenberg in Sachsen, im Osterzgebirge an der B 170 zwischen Dresden und Prag, 15 km von der Grenze zu Tschechien entfernt.

Neu!!: Erzgebirge und Kipsdorf · Mehr sehen »

Kirchberg (Sachsen)

Kirchberg, die Stadt der sieben Hügel, ist eine Kleinstadt im Süden des Landkreises Zwickau am Westrand des Erzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Kirchberg (Sachsen) · Mehr sehen »

Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints, LDS) ist eine christliche Glaubensgemeinschaft.

Neu!!: Erzgebirge und Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage · Mehr sehen »

Klaus Walther (Schriftsteller)

Klaus Walther, 2010 Klaus Walther (* 25. März 1937 in Chemnitz) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler und Schriftsteller.

Neu!!: Erzgebirge und Klaus Walther (Schriftsteller) · Mehr sehen »

Klínovec

Der Klínovec ist mit die höchste Erhebung des Erzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Klínovec · Mehr sehen »

Klíny

Klíny (deutsch Göhren) ist eine Gemeinde im Okres Most im nordtschechischen Ústecký kraj.

Neu!!: Erzgebirge und Klíny · Mehr sehen »

Klöppeln

Klöppeln ist eine Handarbeitstechnik, bei der mittels Klöppel (spindelförmige, meist aus Holz gefertigte „Spulen“) und dem daran aufgewickelten Garn verschiedenartige Spitzen gefertigt werden.

Neu!!: Erzgebirge und Klöppeln · Mehr sehen »

Kleiner Kranichsee

Bulten und Schlenken. Winter am Kleinen Kranichsee bei Johanngeorgenstadt Der Kleine Kranichsee (tschech. Malé jeřábí jezero) ist eines der bedeutendsten Hochmoore im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Kleiner Kranichsee · Mehr sehen »

Kloster Waldsassen

Der Ignorant, Holzfigur von Karl Stilp in der Stiftsbibliothek Das Kloster Waldsassen (lat. Abbatia B.M.V. Waldsassi) ist eine Abtei der Zisterzienserinnen in Waldsassen in der Oberpfalz im Bistum Regensburg in Ostbayern.

Neu!!: Erzgebirge und Kloster Waldsassen · Mehr sehen »

Komáří hůrka

Komáří hůrka (deutsch Mückenberg) ist ein Berg im böhmischen Osterzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Komáří hůrka · Mehr sehen »

Kontakthof (Geologie)

Der Kontakthof (auch Kontaktaureole oder Kontaktzone) ist in der Geologie die Übergangszone zwischen einer magmatischen Intrusion und dem umgebenden Gestein (Nebengestein).

Neu!!: Erzgebirge und Kontakthof (Geologie) · Mehr sehen »

Kontinentalklima

Eisklima Als Kontinentalklima (Landklima) bezeichnet man den Temperaturverlauf verschiedener Klimatypen, welche sich durch jahreszeitlich bedingte große Temperaturschwankungen auszeichnen.

Neu!!: Erzgebirge und Kontinentalklima · Mehr sehen »

Kraslice

Kraslice ist eine zum Bezirk Sokolov der Karlsbader Region gehörende Stadt im Westen Tschechiens.

Neu!!: Erzgebirge und Kraslice · Mehr sehen »

Kristallinkomplex

Geologische Karte des Tauernfensters Granitgang durchschlägt einen Augengneis, Niteroi bei Rio de Janeiro, jungpräkambrisches Kristallin des Ribeira-Faltengürtels (Brille zum Größenvergleich) Ein Kristallinkomplex, vor allem in Zusammensetzungen oft verkürzt zu Kristallin (z. B. in Schwarzwaldkristallin und Tauernkristallin), ist ein komplex aufgebauter, größerer Gesteinskörper, der aus mittel- bis hochgradigen Metamorphiten sowie oft auch aus unmetamorphen Plutoniten besteht.

Neu!!: Erzgebirge und Kristallinkomplex · Mehr sehen »

Krušnohorská lyžařská magistrála

Nové Město (''Neustadt''), Osterzgebirge Beginn der Skimagistrale in Sněžník (''Schneeberg''), Böhmische Schweiz (2017) Krušnohorská lyžařská magistrála (KLM) (deutsch: Erzgebirgische Skimagistrale), kurz auch nur Krušnohorská magistrála (Erzgebirgsmagistrale), wird ein Skiwanderweg im tschechischen Erzgebirge (Krušné hory) genannt.

Neu!!: Erzgebirge und Krušnohorská lyžařská magistrála · Mehr sehen »

Krupka

Krupka ist eine Stadt im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Krupka · Mehr sehen »

Kulturlandschaft

Maramuresch Kulturlandschaft in den Philippinen: Reisterrassen von Banaue Mit dem Begriff Kulturlandschaft wird meist die dauerhaft vom Menschen geprägte Landschaft bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Kulturlandschaft · Mehr sehen »

Kunstgraben

Hutthaler Graben am Aquädukt ''Unterer Hutthaler Teichdamm'' Abgedeckter Abschnitt des Hohbirker Kunstgrabens bei Brand-Erbisdorf Die Grabentour, Kunstgraben zur Versorgung des IV. und V. Lichtloches des Rothschönberger Stollns Gewölbebögen über dem Zellerfelder Kunstgraben Als Kunstgraben werden Wassergräben bezeichnet, über die Bergwerke mit Wasser zum Antrieb von Wasserrädern versorgt wurden.

Neu!!: Erzgebirge und Kunstgraben · Mehr sehen »

Kunstteich

Der Damm des mittleren Kellerhalsteiches, ein Kunstteich des Oberharzer Wasserregales Ein Kunstteich ist ein Begriff aus dem historischen Bergbau und dessen Technologie.

Neu!!: Erzgebirge und Kunstteich · Mehr sehen »

Kupfer

Kupfer (lat. Cuprum) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Cu und der Ordnungszahl 29.

Neu!!: Erzgebirge und Kupfer · Mehr sehen »

Kurfürstentum Sachsen

Das Kurfürstentum Sachsen, auch Kursachsen, Chursachsen, war ein Territorium des Heiligen Römischen Reiches.

Neu!!: Erzgebirge und Kurfürstentum Sachsen · Mehr sehen »

Land (Deutschland)

Ein Land (in der Gesetzes- bzw. juristischen Fachsprache selten, jedoch im allgemeinen SprachgebrauchIm Duden. Die deutsche Rechtschreibung, hrsg. von der Dudenredaktion, 23. Aufl., Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2004, ISBN 3-411-04013-0, Stichwort: Bundesland, S. 250 findet sich kein Hinweis auf den Gebrauch (allein) in der Umgangssprache; nach Ulrich Ammon et al., Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol, Walter de Gruyter, Berlin 2004, ISBN 3-11-016574-0, S. 150 (Stichwort „Bundesland“) werde das Wort fast nur im Zusammenhang mit der Abgrenzung zwischen „alten“ und „neuen“ Bundesländern gebraucht. oft Bundesland genannt) ist nach der föderalen Verfassungs­ordnung der Bundesrepublik Deutschland einer ihrer teilsouveränen Gliedstaaten.

Neu!!: Erzgebirge und Land (Deutschland) · Mehr sehen »

Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) ist eine Behörde des Freistaats Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie · Mehr sehen »

Landnutzung

Als Landnutzung (auch Flächennutzung) wird die Art der Inanspruchnahme von Böden und Landflächen (Teilen der festen Erdoberfläche) durch den Menschen bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Landnutzung · Mehr sehen »

Landschaft

''Die Landschaft mit den drei Bäumen'', 1643, Museum Het Rembrandthuis in Amsterdam Königstein in der Sächsischen Schweiz) Das Wort Landschaft wird vor allem in zwei Bedeutungen verwendet.

Neu!!: Erzgebirge und Landschaft · Mehr sehen »

Landschaftsbilder aus dem Königreiche Sachsen

Landschaftsbilder aus dem Königreiche Sachsen, auf dem Außentitel verkürzt auch Landschaftsbilder aus dem Königreich Sachsen, ist eine zwischen 1905 und 1911 erschienene Buchreihe über die wichtigsten Landschaften des Königreichs Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Landschaftsbilder aus dem Königreiche Sachsen · Mehr sehen »

Laurasia

Jura (200 mya) Laurasia (zusammengesetzt aus Laurentia und Asia, auch Laurasien) war die nördliche der beiden großen Landmassen, in die der Superkontinent Pangaea im Mesozoikum zerbrach.

Neu!!: Erzgebirge und Laurasia · Mehr sehen »

Laurentia (Kontinent)

Prinzipdarstellung der paläogeographischen Entwicklung von Avalonia, Baltica und Laurentia vom Ordovizium bis in das Devon Laurentia ist ein erdgeschichtlich alter Kontinentalblock, der weite Teile des heutigen Nordamerikas einschließlich Grönlands umfasst.

Neu!!: Erzgebirge und Laurentia (Kontinent) · Mehr sehen »

Laurussia

Darstellung der paläogeographischen Entwicklung von Avalonia, Baltica und Laurentia vom Ordovizium bis in das Devon. Laurussia (auch Euramerika oder Euroamerika) ist in der Erdgeschichte die Bezeichnung für einen Kontinent, der im Laufe des Silur durch die Kollision von Laurentia und Baltica/Avalonia entstanden war und bis ins Oberkarbon eine eigenständige Entwicklung hatte.

Neu!!: Erzgebirge und Laurussia · Mehr sehen »

Lausitz

Lage der Lausitz in Mitteleuropa Historische Karte der Nieder- und Oberlausitz Die Lausitz (etwa „sumpfige, feuchte Wiesen“;,,,, im Jahre 1005 noch Luzici vom slawischen luzicy für niedriges Sumpfland) ist eine Region in Deutschland und Polen.

Neu!!: Erzgebirge und Lausitz · Mehr sehen »

Lausitzer Bergland

Blick auf den Kottmar Das Lausitzer Bergland ist die Bezeichnung der hügeligen Mittelgebirgslandschaft in der Oberlausitz in Sachsen, das den Oberlauf der Spree bis südlich Bautzens begleitet.

Neu!!: Erzgebirge und Lausitzer Bergland · Mehr sehen »

Lausitzer Gebirge

Das Lausitzer Gebirge liegt im Südosten Sachsens und in Nordböhmen (Tschechien) zwischen Böhmischer Schweiz und Jeschkengebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Lausitzer Gebirge · Mehr sehen »

Lauta (Marienberg)

Lauta ist ein Ortsteil der sächsischen Stadt Marienberg im Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Lauta (Marienberg) · Mehr sehen »

Löss

Dirmstein (Pfalz) Lösswand bei Vicksburg (Mississippi) Löss (Hauptschreibweise) oder Löß ist ein homogenes, ungeschichtetes, hellgelblich-graues Sediment, das vorwiegend aus Schluff besteht.

Neu!!: Erzgebirge und Löss · Mehr sehen »

Lehm

Lehmschicht in einer tiefen Baugrube (Rheda-Wiedenbrück) Lehm ist eine Mischung aus Sand (Korngröße > 63 µm), Schluff (Korngröße > 2 µm) und Ton (Korngröße Lehmputze M1 Eigenschaften des Baustoffs Lehm – Handprüfverfahren des Lehrgangs Gestalter/in für Lehmputze (HWK) Seit Anfang der 1980er Jahre wird Lehm als umweltfreundlicher und gesunder Baustoff wie auch als ein hauptsächlich im Innenbereich eingesetztes Gestaltungsmittel (Lehmputze, Lehmfarben) wiederentdeckt. Da Lehm nur physikalisch aushärtet (und nicht wie die meisten anderen Baustoffe chemisch abbindet), wird er in Nord- und Mitteleuropa im Außenbereich meist witterungsgeschützt eingesetzt werden. Eine Ausnahme sind die Strohlehmwände in Mittelhessen. Darunter versteht man Verputze aus Lehm mit kurzgeschnittenem, überlappend eingebundenem Stroh, die auch auf den der Wetterseite zugewandten Fachwerkwänden an Wohnhäusern, Scheunen und Stallungen als Witterungsschutz angebracht wurden. Lehme, die sich zum Brennen eignen, sind im Allgemeinen sandige Tone, etwa Ziegellehm als Ausgangsmaterial für das Brennen von Ziegeln. Lehm kann für den Bau von Lehmöfen oder für das Einputzen Boden- und Wandheizungen verwendet werden, da Lehm wie die meisten schweren Baustoffe gute Wärmespeichereigenschaften besitzt und an heißen Bauteilen eingesetzt werden kann. In energetisch effizienten Gebäuden, die baubiologischen Ansprüchen genügen sollen, werden Wandheizungen unter Lehmputz in Kombination mit solarer Thermie verwendet. Im April 2012 veröffentlichte Spiegel Online einen Artikel, laut dem in einem teils aus Lehm gebauten Fachwerkhaus in Franken das kurzlebige radioaktive Edelgas Radon gemessen wurde, wodurch die normale jährliche Strahlenbelastung (in Deutschland durchschnittlich 2,1 milliSievert) in diesem Haus um 1,6 milliSievert übertroffen wurde. Das Bundesamt für Strahlenschutz konstatierte hingegen nach einer Reihenuntersuchung von Baustoffen, es habe „… in Deutschland keine zu Bauzwecken verwendbaren Materialien festgestellt, die infolge erhöhter Thoriumkonzentrationen zu höheren Konzentrationen des Radon-220 (Thoron) in Räumen führen können.“ Das Fachwerkhaus in Franken steht in einem Gebiet, in dem Radon aus dem Untergrund aufsteigt. Wenn der Kellerboden nicht durch eine diffusionsdichte Sperrschicht abgedichtet ist gelangt das Gas ins Hausinnere. Im Gießereiwesen dient Lehm als Formgrundstoff zur Herstellung von Gussformen. Mit der Entwicklung der Eisengießerei um 1300 war das Formen in Lehm eines der ersten Formverfahren. Die Lehmformtechnologie mittels kompletter Modelleinrichtungen wurde größtenteils nur noch durch das Formen mittels Schablonenmodellen ersetzt und hat noch in der Glockengießerei seine Anwendungen. Bedeutsam bei diesem Formverfahren sind bestimmte Formstoffzusätze, welche die negativen Erscheinungen bei der Formtrocknung mildern und später Möglichkeiten zur Abgabe der Gießgase schaffen, während das Metall in die Formen gegossen wird. Ebenso werden aus einem Gemisch aus Lehm und Stroh traditionell Rennöfen gebaut.

Neu!!: Erzgebirge und Lehm · Mehr sehen »

Leipzig

Leipziger Hauptbahnhof (2013) Neues Rathaus, seit 1905 Sitz der Stadtverwaltung (2013) Altem Rathaus (2015) Bundesverwaltungsgericht und Leipziger Auwald (2015) Blick vom Fockeberg über das Leipziger Stadtzentrum (2010) Leipzig (Mundart Leibzsch)Ursula Hirschfeld: Phonetische Merkmale des Sächsischen und das Fach Deutsch als Fremdsprache. In: Bernd Skibitzki, Barbara Wotjak (Hrsg.): Linguistik und Deutsch als Fremdsprache: Festschrift für Gerhard Helbig zum 70.

Neu!!: Erzgebirge und Leipzig · Mehr sehen »

Lengenfeld (Vogtland)

Lengenfeld ist eine Kleinstadt im sächsischen Vogtlandkreis.

Neu!!: Erzgebirge und Lengenfeld (Vogtland) · Mehr sehen »

Lesesteinhaufen

Lesesteinhaufen, Naturlehrpfad Netzen, Brandenburg Offiziell beschilderter Lesesteinplatz auf der Schwäbischen Alb Lesesteinhaufen (Röjningsröse) wurden aus sogenannten Lesesteinen aufgeschichtet, die bei der Bestellung der landwirtschaftlichen Nutzflächen störten, besonders durch Pflügen an die Oberfläche wanderten und daher von Hand abgesammelt (gelesen) wurden.

Neu!!: Erzgebirge und Lesesteinhaufen · Mehr sehen »

Liste der Landschaften in Sachsen

– Zum Vergleich die Liste: Naturräume in Sachsen – Eine Klassifizierung der Landschaften Sachsens ist nicht nach einheitlichen Maßstäben realisierbar, da landläufig bekannte Landschaftsnamen zumeist eine Mischung aus historischen Regionen und geographischen Objekten darstellen.

Neu!!: Erzgebirge und Liste der Landschaften in Sachsen · Mehr sehen »

Liste der Ortspyramiden im Erzgebirgskreis

Schwarzenberg Die Liste der Ortspyramiden im Erzgebirgskreis bietet einen Überblick der aktuellen und ehemaligen drehbaren Pyramiden in den Städten und Gemeinden des Erzgebirgskreises auf öffentlichen Plätzen.

Neu!!: Erzgebirge und Liste der Ortspyramiden im Erzgebirgskreis · Mehr sehen »

Liste von Bergen im Erzgebirge

Physische Karte des Erzgebirges Die Liste von Bergen im Erzgebirge führt eine Auswahl hoher, bekannter und selbständiger Berge im Erzgebirge auf.

Neu!!: Erzgebirge und Liste von Bergen im Erzgebirge · Mehr sehen »

Lithium

Lithium (abgeleitet von líthos ‚Stein‘; Aussprache Wolfgang Pfeiler: Quanten, Atome, Kerne, Teilchen. Walter de Gruyter GmbH & Co KG, 2017, ISBN 978-3-110-44571-8, S. 238. oder auch) ist ein chemisches Element mit dem Symbol Li und der Ordnungszahl 3.

Neu!!: Erzgebirge und Lithium · Mehr sehen »

Litvínov

Litvínov, bis 1949 Horní Litvínov (früher auch Oberleutensdorf und Ober Leitensdorf) ist eine Stadt im Okres Most im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Litvínov · Mehr sehen »

Loipe

Loipe im Thüringer Wald Langlaufloipen Eine Loipe oder Langlaufloipe ist eine zur Ausübung des Skilanglaufs präparierte Strecke im Schnee.

Neu!!: Erzgebirge und Loipe · Mehr sehen »

Loučná (Berg)

Loučná (deutsch Wieselstein) ist der höchste Berg des Osterzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Loučná (Berg) · Mehr sehen »

Loučná pod Klínovcem

Loučná pod Klínovcem ist eine Stadt im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Loučná pod Klínovcem · Mehr sehen »

Luftseilbahn

Luftseilbahn in Zell am See Gondelbahn am Wallberg mit Tegernsee im Hintergrund Ibaraki, Japan Eine Luftseilbahn (veraltet und technisch ungenau auch als Seilschwebebahn bezeichnet) ist eine Seilbahn, deren Fahrbetriebsmittel (Kabinen, Gondeln, Sessel, Materialkörbe, Kübel, Loren, Hunte, Seilrutschen) ohne feste Führungen von einem oder mehreren Seilen – in der Regel Drahtseilen – getragen in der Luft hängend bewegt werden.

Neu!!: Erzgebirge und Luftseilbahn · Mehr sehen »

Lugau (Erzgebirge)

Blick auf Lugau Lugau ist eine Stadt im Nordwesten des Erzgebirgskreises in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Lugau (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Mad East Challenge 500

Die Mad East Challenge 500 ist ein mehrtägiges Mountainbike Event im Osterzgebirge und das einzige grenzüberschreitende Marathon-Rennen, bei dem die Strecken während eines Rennens durch Tschechien und Deutschland führen.

Neu!!: Erzgebirge und Mad East Challenge 500 · Mehr sehen »

Magmatismus

Magmatismus ist ein Begriff aus der Geologie, der die Vorgänge auf der Erde bezeichnet, die das Magma betreffen.

Neu!!: Erzgebirge und Magmatismus · Mehr sehen »

Manfred Blechschmidt

Manfred Blechschmidt (* 17. September 1923 in Bermsgrün; † 1. Dezember 2015) war ein deutscher Heimat- und Mundartschriftsteller.

Neu!!: Erzgebirge und Manfred Blechschmidt · Mehr sehen »

Marie Curie

Marie Curie auf dem offiziellen Nobelpreisfoto von 1911 Ihre Unterschrift Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau, Russisches Kaiserreich; † 4. Juli 1934 bei Passy, geborene Maria Salomea Skłodowska) war eine Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich lebte und wirkte.

Neu!!: Erzgebirge und Marie Curie · Mehr sehen »

Marienberg

Marienberg ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis südöstlich von Chemnitz.

Neu!!: Erzgebirge und Marienberg · Mehr sehen »

Marines Sediment

Sedimentprobe vom Grönländischen Kontinentalhang Meso- und Mikrofossilien einer 12.000 Jahre alten Sedimentprobe vom antarktischen Kontinentalhang: Radiolarien (aus amorphem SiO2, die gräulichen, eigentlich transparenten Sphäroiden), Schwammnadeln (ebenfalls aus amorphem SiO2) und Foraminiferen (aus CaCO3 und agglutiniertem Silt/Schluff, die größeren und/oder helleren Sphären). Die Breite des Bildausschnittes beträgt etwa 10 mm. Jura-Fossilien zeigt, die überwiegend von Vertretern ausschließlich marin lebender Organismengruppen stammen, u. a. von Seelilien (mitte, groß), † Ammoniten (rechts daneben und rechts oben), † Belemniten (ganz links), Seeigeln (links oben), Korallen und Armfüßern (das rechte obere bzw. linke untere der vier links mittig platzierten Stücke) Satellitenaufnahme eines Teils des Karbonatwatts vor Long Island, Bahamas, mit Ablaufrinnen („Priele“) Erosion aus ca. 40 Millionen Jahre alten (Eozän) Meeressedimenten freigelegter fossiler Wal im Wadi Al-Hitan in Ägypten Trias aufgebaut Als marine Sedimente oder Meeressedimente bezeichnet die Geologie jene Sedimente, die sich in Meeresbecken ablagern bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Marines Sediment · Mehr sehen »

Markgrafschaft Meißen

Wappen der Markgrafschaft Meißen im Ingeram-Codex Albrechtsburg und Dom in Meißen Die Mark Meißen um 1600.Oben ist hier Osten. Die Markgrafschaft Meißen war ein mittelalterliches Fürstentum im Gebiet des heutigen Bundeslandes Sachsen, dem eigentlichen Obersachsen bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Markgrafschaft Meißen · Mehr sehen »

Martina Schattkowsky

Martina Schattkowsky (* 17. Juli 1953 in Cunersdorf) ist eine deutsche Historikerin.

Neu!!: Erzgebirge und Martina Schattkowsky · Mehr sehen »

Maschinenbau

Nähmaschine, etwa 1900; die Funktion der Maschine ist bis heute prinzipiell gleich geblieben Anlage zum Abfüllen und Dosieren, Beispiel für eine moderne Maschine Der Maschinenbau (auch als Maschinenwesen bezeichnet) ist eine klassische Ingenieurwissenschaft und erstreckt sich auf Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Maschinen.

Neu!!: Erzgebirge und Maschinenbau · Mehr sehen »

Massiv

Massiv (französ. massif, „massig“, „kompakt“) ist eine Bezeichnung für verschiedene größere, kompakte, positive Reliefformen (Gebirgsmassiv, Gebirgsstock oder Gipfelstock und Ähnliches) und bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Massiv · Mehr sehen »

Max Schreyer

Untrennbar: Dar Vuglbärbaam und Max Schreyer - Gedenkstein im Geburtsort Johanngeorgenstadt August Max Schreyer (* 7. September 1845 in Johanngeorgenstadt; † 27. Juli 1922 in Pulsnitz) war ein sächsischer Förster und der Dichter des Liedes Dar Vuglbärbaam.

Neu!!: Erzgebirge und Max Schreyer · Mehr sehen »

Müglitz (Fluss)

hochkant.

Neu!!: Erzgebirge und Müglitz (Fluss) · Mehr sehen »

Münchberger Hochfläche

Die Münchberger Hochfläche ist eine flachwellige Hochebene im Nordosten Bayerns.

Neu!!: Erzgebirge und Münchberger Hochfläche · Mehr sehen »

Měděnec

Měděnec (deutsch Kupferberg) ist eine Gemeinde im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Měděnec · Mehr sehen »

Mědník

Der Mědník (deutsch Kupferhübel, auch Kupferhügel) ist ein 910 Meter hoher Berg des Erzgebirges in der Aussiger Region auf dem Territorium der Tschechischen Republik.

Neu!!: Erzgebirge und Mědník · Mehr sehen »

Medvědí skála

Der Medvědí skála (deutsch: Bärenstein, auch Bernsteinberg) ist ein 924 m hoher Berg im tschechischen Teil des Erzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Medvědí skála · Mehr sehen »

Meerenge

Meerenge zwischen Großbritannien und Frankreich (Ärmelkanal) Eine Meerenge, auch Meeresstraße oder Kanal, regional auch Sund oder Belt genannt, ist eine Stelle eines Meeres, an der sich zwei Landmassen nahe kommen und so einen Engpass des Meeres bilden.

Neu!!: Erzgebirge und Meerenge · Mehr sehen »

Meißen

Blick auf Meißen mit Burgberg, Dom und Albrechtsburg vom rechten Elbufer aus Blick über die Dächer von Meißen zur Kirche St. Afra Meißen, Luftaufnahme (2017) Meißen (lateinisch Misnia, Misena) ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Freistaat Sachsen, hat knapp 28.000 Einwohner und trägt den Status Große Kreisstadt.

Neu!!: Erzgebirge und Meißen · Mehr sehen »

Meißner Porzellan

Meißner Porzellan (Handelsmarke: Meissener Porzellan) ist Porzellan aus der ersten europäischen und im 18. Jahrhundert lange Zeit führenden Manufaktur, die von ihrer Gründung bis zum Jahr 1863 auf der Albrechtsburg in Meißen, dann in einem eigenen Werk produzierte.

Neu!!: Erzgebirge und Meißner Porzellan · Mehr sehen »

Metallurgie

Metallurgie (gleichbedeutend Hüttenwesen) bezeichnet die Gesamtheit der Verfahren zur Gewinnung und Verarbeitung von Metallen und anderen metallurgisch nützlichen Elementen.

Neu!!: Erzgebirge und Metallurgie · Mehr sehen »

Metamorphes Gestein

Bändergneis-Handstück Aufschluss (Pyrenäen). Einige der Kristalle sind durch die Lichtreflexion deutlich zu erkennen. Metamorphes Gestein oder Metamorphit ist Gestein, das aus einem Gestein beliebigen Typs infolge einer Erhöhung des Umgebungsdruckes bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Metamorphes Gestein · Mehr sehen »

Metamorphose (Geologie)

Die Gesteinsmetamorphose (gr. μεταμόρφωσις metamórphosis „Verwandlung“, „Umgestaltung“) ist die Umwandlung der mineralogischen Zusammensetzung eines Gesteins durch geänderte Temperatur- und/oder Druckbedingungen.

Neu!!: Erzgebirge und Metamorphose (Geologie) · Mehr sehen »

Mettenschicht

Zinnwald (Erzgebirge) Mettenschicht im Besucherbergwerk Fell Die Mettenschicht ist ein alter bergmännischer Brauch.

Neu!!: Erzgebirge und Mettenschicht · Mehr sehen »

Mezihoří (Blatno)

Mezihoří, bis 1952 Gerštorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Blatno in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Mezihoří (Blatno) · Mehr sehen »

Mikulov v Krušných horách

Mikulov ist eine Gemeinde im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Mikulov v Krušných horách · Mehr sehen »

Miriquidi

Als Miriquidi und Mircwidu bezeichnete der:frühmittelalterliche Historiograph Thietmar von Merseburg (Chron. 6, 10; 8, 28) das Erzgebirge und einen Teil des zu der Zeit bewaldeten Vorlandes und einen Wald an der niederländischen Merwede ein Flussarm der Maas.

Neu!!: Erzgebirge und Miriquidi · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Erzgebirge und Mittelalter · Mehr sehen »

Mitteldeutsche Dialekte

Mitteldeutsche Mundarten nach 1945 Das Mitteldeutsche (gelegentlich auch Zentraldeutsch) zählt zur Sprachfamilie des Hochdeutschen.

Neu!!: Erzgebirge und Mitteldeutsche Dialekte · Mehr sehen »

Mitteleuropa

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa.

Neu!!: Erzgebirge und Mitteleuropa · Mehr sehen »

Mittelgebirge

Mittelgebirge nennt man ein Gebirge, das eine gewisse Höhe nicht überschreitet (kein Hochgebirge ist) und das eine gewisse Reliefenergie hat (Höhendifferenz zwischen höchster Erhebung und Gebirgsfuß).

Neu!!: Erzgebirge und Mittelgebirge · Mehr sehen »

Mittelgebirgsschwelle

Karte der naturräumlichen Gliederung Deutschlands. Die Mittelgebirgsschwelle erstreckt sich zwischen dem Norddeutschen Tiefland und dem Süddeutschen Schichtstufenland bzw. Alpenvorland Als Mitteleuropäische oder auch Deutsche Mittelgebirgsschwelle bezeichnet man die von Mittelgebirgen, Hügelländern und dazwischen liegenden Talsenken geprägte Landschaft unmittelbar südlich des Mitteleuropäischen Tieflands und in Deutschland der Norddeutschen Tiefebene.

Neu!!: Erzgebirge und Mittelgebirgsschwelle · Mehr sehen »

Mittleres Erzgebirge

Karte der Naturräume im Erzgebirge Das Mittlere Erzgebirge oder Mittelerzgebirge ist als zentral(-westlich)er Teil des Erzgebirges ein Naturraum in Sachsen und Teil der Übereinheit Sächsisches Bergland und Mittelgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Mittleres Erzgebirge · Mehr sehen »

Mníšek v Krušných horách

Mníšek ist ein Ortsteil von Nová Ves v Horách in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Mníšek v Krušných horách · Mehr sehen »

Molasse

Konglomerat, das an der Wende vom Miozän zum Pliozän im Vorland der Westalpen durch Flüsse abgelagert wurde. Plateau de Valensole, Département Alpes-de-Haute-Provence, Südost-Frankreich. Molasse ist die Bezeichnung für Sedimente und Sedimentgesteine, die bei der Abtragung eines Faltengebirges (→ Orogen) ab der letzten Phase seiner Bildung (Hebungsphase) bis zu seiner weitgehenden Einebnung zu einem Gebirgsrumpf entstehen.

Neu!!: Erzgebirge und Molasse · Mehr sehen »

Moldava

Moldava ist eine Gemeinde im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Moldava · Mehr sehen »

Monokultur

Als Monokultur (von und ‚Anbau, Pflege‘) werden landwirtschaftliche, gartenbauliche oder forstwirtschaftliche Flächen bezeichnet, auf denen ausschließlich eine einzige Nutzpflanzenart über mehrere Jahre hintereinander angebaut wird.

Neu!!: Erzgebirge und Monokultur · Mehr sehen »

Montanregion Erzgebirge

Die Montanregion Erzgebirge ist eine in über 800 Jahren entstandene Industriekulturlandschaft in der Grenzregion zwischen Sachsen und Nordböhmen.

Neu!!: Erzgebirge und Montanregion Erzgebirge · Mehr sehen »

Moritz von Süßmilch

Bernhard Moritz von Süßmilch genannt Hörnig, auch Moritz von Süßmilch-Hörnig (* 24. Juli 1823 in Wurzen; † 11. Mai 1892 in Leipzig) war ein sächsischer Oberst und Nestor der Kartografie Sachsens.

Neu!!: Erzgebirge und Moritz von Süßmilch · Mehr sehen »

Mormonentum

Symbol des ''Mormonentums'' Dem Mormonentum (auch Mormonismus) werden alle christlichen Glaubensgemeinschaften zugerechnet, die sich neben der Bibel auf das Buch Mormon berufen.

Neu!!: Erzgebirge und Mormonentum · Mehr sehen »

Most (Tschechien)

Most (deutsch: Brüx) ist eine Industriestadt im Ústecký kraj (Aussiger Region) in Nordböhmen.

Neu!!: Erzgebirge und Most (Tschechien) · Mehr sehen »

Mothäuser Heide

Die Mothäuser Heide unweit des Marienberger Ortsteils Kühnhaide ist das älteste Moor- und Schutzgebiet im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Mothäuser Heide · Mehr sehen »

Mountainbike

Ein Mountainbike (MTB) (englisch für Bergfahrrad) oder Geländefahrrad ist ein Fahrrad, das besonders auf den Einsatz abseits befestigter Straßen ausgerichtet ist.

Neu!!: Erzgebirge und Mountainbike · Mehr sehen »

Mulde (Fluss)

Die Mulde, auch Vereinte Mulde oder Vereinigte Mulde, ist ein linker, nicht schiffbarer Nebenfluss der Elbe.

Neu!!: Erzgebirge und Mulde (Fluss) · Mehr sehen »

Mulde-Lösshügelland

Das Mulde-Lösshügelland ist ein Naturraum im mittleren Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Mulde-Lösshügelland · Mehr sehen »

Muldenhütten

Blick von Süden auf Muldenhütten Die muldener Schmelzhütte bei Freiberg 1856 Blick auf die Bleihütte (1980) Muldenhütten ist ein Industriegebiet, das seit dem 1.

Neu!!: Erzgebirge und Muldenhütten · Mehr sehen »

Mulderadweg

Wegzeichen am Mulderadweg Der Mulderadweg in Deutschland führt im Tal der Mulde und ihren beiden Quellflüssen, der Zwickauer und der Freiberger Mulde, von Muldenberg bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Mulderadweg · Mehr sehen »

Myslivny (Boží Dar)

Myslivny (deutsch Försterhäuser) ist eine heute nur noch aus einigen wenigen Häusern bestehende Ortslage von Boží Dar (Gottesgab) in der Tschechischen Republik.

Neu!!: Erzgebirge und Myslivny (Boží Dar) · Mehr sehen »

Naturdenkmal

Hinweisschild ''Naturdenkmal'' am Stamm des Ginkgo in Rödelheim in Frankfurt am Main Der ''Brunnenpark'' in Hofgeismar ist als ''flächenhaftes Naturdenkmal'' ausgewiesen Naturdenkmal 350-jährige Eiche auf dem Platnersberg in Nürnberg (2017) Ein Naturdenkmal ist ein natürlich entstandenes Landschaftselement, das unter Naturschutz gestellt ist.

Neu!!: Erzgebirge und Naturdenkmal · Mehr sehen »

Naturpark Erzgebirge/Vogtland

Logo Der Naturpark Erzgebirge/Vogtland erstreckt sich über die oberen Lagen von Vogtland und Erzgebirge im Südosten Deutschlands entlang der Staatsgrenze zu Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Naturpark Erzgebirge/Vogtland · Mehr sehen »

Naturraum

In der physischen Geographie versteht man unter Naturraum eine durch Parameter der Geofaktoren Klima, Relief, Wasserhaushalt, Boden, geologischer Bau und Biosphäre charakterisierte Einheit des geographischen Raumes.

Neu!!: Erzgebirge und Naturraum · Mehr sehen »

Naturräume in Sachsen

Die hier dargestellte naturräumliche Gliederung Sachsens wurde in den Jahren zwischen 1994 und 2001 von einer Arbeitsgruppe namens „Naturhaushalt und Gebietscharakter“ der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens „Naturräume und Naturraumpotentiale des Freistaates Sachsen im Maßstab 1:50000 als Grundlage für die Landesentwicklungs- und Regionalplanung“ bearbeitet.

Neu!!: Erzgebirge und Naturräume in Sachsen · Mehr sehen »

Naturräumliche Großregionen Deutschlands

Naturräumliche Großregionen1. Ordnung (dunkelrot)2. Ordnung (orange)3. Ordnung (violett) bzw. Haupteinheitengruppen (violett, dünner)nach der Bundesanstalt für Landeskunde Eine Gliederung Deutschlands in naturräumliche Großregionen, Haupteinheiten und Untereinheiten berücksichtigt in erster Linie geomorphologische, geologische, hydrologische, biogeographische und bodenkundliche Kriterien, um die Landschaft in größere einheitliche Gebiete aufzuteilen.

Neu!!: Erzgebirge und Naturräumliche Großregionen Deutschlands · Mehr sehen »

Naturschutzgebiet (Deutschland)

NSG-Schild und Hinweisschild mit Beschreibung, Geboten und Verboten in Nordrhein-Westfalen Naturschutzgebiet (NSG) ist eine Schutzkategorie des gebietsbezogenen Naturschutzes nach dem Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG).

Neu!!: Erzgebirge und Naturschutzgebiet (Deutschland) · Mehr sehen »

Naturschutzgebiet Ryžovna

Die größte der Gruppen von Basaltsäulen. Das Naturschutzgebiet Ryžovna befindet sich im böhmischen Westerzgebirge südlich von Ryžovna in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Naturschutzgebiet Ryžovna · Mehr sehen »

Nejdek

Nejdek ist eine Stadt im Karlovarský kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Nejdek · Mehr sehen »

Neoproterozoikum

Quarzitbank über dem ''Lewisian-Gneis'' am Aufschluss der Assyntischen Diskordanz (Schottland) Das Neoproterozoikum ist der jüngste Abschnitt des Proterozoikums; mit dieser Ära endet zugleich das Präkambrium (Erdurzeit).

Neu!!: Erzgebirge und Neoproterozoikum · Mehr sehen »

Neptunismus

Der Begründer des Neptunismus, A.G. Werner Der Neptunismus (oder Diluvianismus) ist eine veraltete geologische Anschauung, wonach alle Gesteine Sedimentgesteine sind, das heißt sich aus Wasser der Ozeane abgelagert haben.

Neu!!: Erzgebirge und Neptunismus · Mehr sehen »

Neugrabenflöße

Die Neugrabenflöße, auch Floßgraben (tschechisch Flájský plavební kanál bzw. Nový plavební kanál), war ein etwa 18 km langer Floßgraben aus dem 17. Jahrhundert im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Neugrabenflöße · Mehr sehen »

Neuhausen/Erzgeb.

Neuhausen/Erzgeb. ist eine Gemeinde im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Neuhausen/Erzgeb. · Mehr sehen »

Nickel

Nickel ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ni und der Ordnungszahl 28.

Neu!!: Erzgebirge und Nickel · Mehr sehen »

Nickelhütte Aue

Friedenskirche; Mai 2009Einer der beiden hohen Schornsteine wurde im Frühjahr 2016 abgetragen. Die Nickelhütte Aue ist eine moderne Produktionsstätte für reine Nichteisenmetalle wie Nickel, Kupfer, Kobalt, Molybdän, Vanadium und Wolfram.

Neu!!: Erzgebirge und Nickelhütte Aue · Mehr sehen »

Niederauerbach

Niederauerbach ist ein Stadtteil von Zweibrücken an der Einmündung des Auerbach in den Schwarzbach.

Neu!!: Erzgebirge und Niederauerbach · Mehr sehen »

Niederschlag

Unter Niederschlag versteht man in der Meteorologie Wasser inklusive seiner Verunreinigungen, das aus Wolken, Nebel oder Dunst (beides Wolken in Kontakt mit dem Boden) oder wasserdampf­haltiger Luft (Luftfeuchtigkeit) stammt und das.

Neu!!: Erzgebirge und Niederschlag · Mehr sehen »

Nordböhmisches Becken

Geomorphologischen Einteilung Tschechiens Das Nordböhmische Becken zwischen Ústí nad Labem (rechts) mit Blick zum Rand der Erzgebirgs-Pultscholle Das Nordböhmische Becken (früher auch: Teplitz-Komotauer Becken, tschech.: Mostecká pánev) ist eine Landschaft in Nordböhmen (Tschechien).

Neu!!: Erzgebirge und Nordböhmisches Becken · Mehr sehen »

Nové Hamry

Nové Hamry ist eine Gemeinde im Karlovarský kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Nové Hamry · Mehr sehen »

Nové Město (Moldava)

Nové Město ist ein Ortsteil der Gemeinde Moldava in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Nové Město (Moldava) · Mehr sehen »

Nussknacker

Ein Nussknacker ist ein Werkzeug zum Öffnen von Nüssen bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Nussknacker · Mehr sehen »

Oberdeutsche Dialekte

Oberdeutsche Dialekte nach 1945 Das Oberdeutsche zählt zu den Großdialektgruppen des Hochdeutschen im Süden des deutschen Sprachraumes (Oberdeutschland).

Neu!!: Erzgebirge und Oberdeutsche Dialekte · Mehr sehen »

Oberpfälzer Wald

Der Oberpfälzer Wald (tschechisch: Český les) ist ein nord-südlich verlaufendes Mittelgebirge entlang der Grenze zwischen Bayern und Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Oberpfälzer Wald · Mehr sehen »

Oberwiesenthal

Oberwiesenthal (seit 29. Mai 1935 Kurort Oberwiesenthal) am Fuß des Fichtelbergs ist mit die höchstgelegene Stadt Deutschlands und der Wintersportort im Erzgebirge, der die meisten Übernachtungen aufzuweisen hat.

Neu!!: Erzgebirge und Oberwiesenthal · Mehr sehen »

Oederan

Oederan ist eine Kleinstadt im sächsischen Landkreis Mittelsachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Oederan · Mehr sehen »

Oelsa (Rabenau)

Oelsa im Dezember 2010 vom Lerchenberg Oelsa ist ein Ortsteil von Rabenau im sächsischen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Oelsa (Rabenau) · Mehr sehen »

Oelsnitz/Erzgeb.

Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge Oelsnitz/Erzgeb. ist eine Stadt im Erzgebirgskreis in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Oelsnitz/Erzgeb. · Mehr sehen »

Olbernhau

Brunnen am Marktplatz Olbernhau Grünthaler Straße Olbernhau ist eine Kleinstadt im Erzgebirgskreis in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Olbernhau · Mehr sehen »

Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden

Der Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden ist seit 1989 eine sportartübergreifende Betreuungs- und Serviceeinrichtung des Spitzensports für Bundeskaderathleten sowie deren Trainern.

Neu!!: Erzgebirge und Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden · Mehr sehen »

Orchideen

Die Orchideen oder Orchideengewächse (Orchidaceae) sind eine weltweit verbreitete Pflanzenfamilie.

Neu!!: Erzgebirge und Orchideen · Mehr sehen »

Ordovizium

Das Ordovizium ist das zweite chronostratigraphische System (bzw. Periode in der Geochronologie) des Paläozoikums in der Erdgeschichte.

Neu!!: Erzgebirge und Ordovizium · Mehr sehen »

Osek

Osek (deutsch Ossegg) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Osek · Mehr sehen »

Osterzgebirge

Karte der Naturräume im Erzgebirge Das Osterzgebirge ist als östlicher Teil des sächsischen Erzgebirges ein Naturraum in Sachsen und Teil der Übereinheit Sächsisches Bergland und Mittelgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Osterzgebirge · Mehr sehen »

Otfried Wagenbreth

Otfried Wagenbreth (* 7. April 1927 in Zeitz; † 25. Mai 2017 in Bad Kreuznach) war ein deutscher Geologe und Montanhistoriker.

Neu!!: Erzgebirge und Otfried Wagenbreth · Mehr sehen »

Ottenstein (Schwarzenberg)

Blick von Schloss Schwarzenberg auf den Ottenstein Blick vom Ottenstein auf die Stadtsilhouette von Schwarzenberg Der Ottenstein ist eine 473,5 Meter hohe Erhebung aus Augengneis, die gemeinsam mit dem Totenstein das Stadtbild der Großen Kreisstadt Schwarzenberg im sächsischen Erzgebirgskreis umrahmt.

Neu!!: Erzgebirge und Ottenstein (Schwarzenberg) · Mehr sehen »

Otto Delitsch

Otto Delitsch Otto Delitsch (* 5. März 1821 in Bernsdorf; † 15. September 1882 in Leipzig) war ein deutscher Geograph.

Neu!!: Erzgebirge und Otto Delitsch · Mehr sehen »

Ozeanische Erdkruste

Übergang von ozeanischer und kontinentaler Kruste an einem passiven Kontinentalrand. Darstellung stark vereinfacht Als ozeanische Erdkruste, kurz auch ozeanische Kruste, bezeichnet man den ozeanischen Anteil der Erdkruste im Schalenbau der Erde; sie ist damit Teil der Lithosphäre.

Neu!!: Erzgebirge und Ozeanische Erdkruste · Mehr sehen »

Paläozoikum

Das Paläozoikum, auch Erdaltertum oder Erdaltzeit, ist das älteste der drei Erdzeitalter (Ären), in die das Äon Phanerozoikum innerhalb der geologischen Zeitskala geteilt wird.

Neu!!: Erzgebirge und Paläozoikum · Mehr sehen »

Pangaea

Lage der Ozeane und Landmassen im Unterperm Karbon) erfolgte die Vereinigung mit Gondwana zu Pangaea. Avalonia-Basement in Europa Die Entstehung der Appalachen Pangaea, andere und ursprüngliche Schreibweise Pangäa, selten auch Pangea, war der bisher letzte Superkontinent der Erdgeschichte.

Neu!!: Erzgebirge und Pangaea · Mehr sehen »

Paragneis

winkeldiskordant überlagert von kreidezeitlichen Sandsteinen, Kutná Hora, Tschechien. Ein Paragneis ist ein metamorphes Gestein mit Gneisstruktur, dessen Ausgangsgestein (Protolith) ein siliziklastisches Sedimentgestein ist.

Neu!!: Erzgebirge und Paragneis · Mehr sehen »

Parts per million

Ein Millionstel steht für die Zahl 10−6 und ist als Hilfsmaßeinheit vergleichbar mit dem Prozent (%) für die Zahl 10−2 und dem Promille (‰) für die Zahl 10−3.

Neu!!: Erzgebirge und Parts per million · Mehr sehen »

Pöhla (Schwarzenberg)

Pöhla ist seit dem 1.

Neu!!: Erzgebirge und Pöhla (Schwarzenberg) · Mehr sehen »

Pöhlberg

Der Pöhlberg ist ein Berg im Erzgebirge (Sachsen) mit einer Höhe von.

Neu!!: Erzgebirge und Pöhlberg · Mehr sehen »

Pedelec

Lapierre Overvolt 900 FS Pedelec mit Bosch-Mittelmotor BionX Pedelec Nachrüstsatz Hinterradnabenmotor Sunstar Pedelec Nachrüstsatz Tretlagermotor Ein Pedelec (Akronym für Pedal Electric Cycle) ist eine Ausführung eines Elektrofahrrads, bei der der Fahrer von einem Elektroantrieb nur dann unterstützt wird, wenn er gleichzeitig selbst die Pedale tritt.

Neu!!: Erzgebirge und Pedelec · Mehr sehen »

Periglazial

Periglazial (zusammengesetzt aus gr. peri, „um, herum“ und lat. glacies, „Eis“) bezeichnet in der Physischen Geographie und Geologie ein unvergletschertes Gebiet, das in seiner geomorphologischen Landschaftsausstattung durch die Wirkungen des Frosts bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Periglazial · Mehr sehen »

Permafrostboden

Permafrostboden mit Eiskeil Permafrost – auch Dauerfrostboden – ist das ganze Jahr hindurch gefroren.

Neu!!: Erzgebirge und Permafrostboden · Mehr sehen »

Petrovice u Chabařovic

Petrovice ist eine Gemeinde im Ústecký kraj in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Petrovice u Chabařovic · Mehr sehen »

Petrus Albinus

Petrus Albinus Petrus Albinus (eigentlich Peter von Weiße; * 18. Juni 1543 in Schneeberg; † 31. Juli 1598 in Dresden) war ein Professor in Wittenberg, der als Begründer der sächsischen Geschichtsschreibung gilt.

Neu!!: Erzgebirge und Petrus Albinus · Mehr sehen »

Pfeilhammer

Der Pfeilhammer ist ein ehemaliges Hammerwerk im Schwarzenberger Ortsteil Pöhla im Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Pfeilhammer · Mehr sehen »

Phyllit

Phyllit-Handstück (15 mal 20 cm) Nicols Phyllit (von), Phyllitschiefer, Tonglimmerschiefer oder Urtonschiefer ist ein feinkristalliner, dünnschiefriger, meist blättriger Metapelit mit einem Serizit-Anteil von mehr als 50 %, der neben Glimmer auch Quarz, Feldspat, Chlorite, Augit, Turmaline und Eisenoxide als Mineralphasen enthalten kann.

Neu!!: Erzgebirge und Phyllit · Mehr sehen »

Pierre Curie

Pierre Curie Pierre Curie (* 15. Mai 1859 in Paris; † 19. April 1906 ebenda) war ein französischer Physiker und Nobelpreisträger.

Neu!!: Erzgebirge und Pierre Curie · Mehr sehen »

Pinge

Mittelalterliche Pinge mit Halde eines Schachtes am Ochsenhügel bei Suhl/Thüringer Wald Pinge einer Eisenerzgrube im Naturschutzgebiet Oberhagen Eine Pinge (oder Binge) ist eine keil-, graben- oder trichterförmige Vertiefung, die durch Bergbautätigkeiten entstanden ist.

Neu!!: Erzgebirge und Pinge · Mehr sehen »

Pirna

Marienkirche Pirna ist eine Große Kreisstadt und der Verwaltungssitz des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Verwaltungsgemeinschaft Pirna im Freistaat Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Pirna · Mehr sehen »

Plattner Kunstgraben

Der Plattner Kunstgraben (auch Plattner Graben, Erbwassergraben) führte einst Wasser des Schwarzwassers den Bergwerken im Bergrevier Platten (Horní Blatná, Tschechien) am Plattenberg als Aufschlagwasser zu.

Neu!!: Erzgebirge und Plattner Kunstgraben · Mehr sehen »

Plešivec (Erzgebirge)

Der Plešivec ist ein 1028 Meter hoher Berg des Erzgebirges in der Karlsbader Region auf dem Territorium der Tschechischen Republik.

Neu!!: Erzgebirge und Plešivec (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Počátecký vrch

Der Počátecký vrch (deutsch Ursprungberg) bei Počátky (deutsch Ursprung) in Tschechien ist bei landläufiger Gliederung mit 819 m die höchste Erhebung im Elstergebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Počátecký vrch · Mehr sehen »

Pockau

Pockau ist ein Ort im Erzgebirgskreis in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Pockau · Mehr sehen »

Podsol

weichseleiszeitlichen Endmoräne Der Podsol (aus dem, auch Bleicherde oder Grauerde genannt, ist ein saurer, an Nährstoffen armer oder verarmter Bodentyp in einem feuchtkalten oder feucht-gemäßigten Klima.

Neu!!: Erzgebirge und Podsol · Mehr sehen »

Polonium

Polonium ist ein radioaktives chemisches Element mit dem Elementsymbol Po und der Ordnungszahl 84.

Neu!!: Erzgebirge und Polonium · Mehr sehen »

Posament

Fransen und Lambrequins Posamente (aus dem französischen passement) ist eine Sammelbezeichnung für schmückende Geflechte, wie Zierbänder, gewebte Borten, Fransenborten, Kordeln, Litzen, Quasten, Volants, Spitzen aller Art, überzogene Knöpfe und Ähnliches.

Neu!!: Erzgebirge und Posament · Mehr sehen »

Potůčky

Grenzübergang Potůčky/Johanngeorgenstadt Kirche in Potůčky Potůčky (deutsch Breitenbach) ist eine Gemeinde in Tschechien unmittelbar an der tschechisch-deutschen Grenze gegenüber von Johanngeorgenstadt im Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Potůčky · Mehr sehen »

Prag

Moldau Prag ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik.

Neu!!: Erzgebirge und Prag · Mehr sehen »

Pramenáč

Pramenáč (deutsch Bornhauberg) ist einer der höchsten Berge des Osterzgebirges in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Pramenáč · Mehr sehen »

Pultscholle

Schematische Darstellung einer Pultscholle Eine Pultscholle ist in Geomorphologie und Tektonik eine besondere Form einer tektonischen Bruchscholle, die einseitig, entlang einer Bruchzone angehoben wurde, so dass ausgehend vom Gebirgskamm, der Hauptwasserscheide des Gebirges, das Gelände auf einer Seite relativ flach abfällt, während auf der anderen Seite, entlang des Bruches, ein starkes Gefälle vorliegt.

Neu!!: Erzgebirge und Pultscholle · Mehr sehen »

Pyšná

Pyšná ist ein Ortsteil der Gemeinde Vysoká Pec in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Pyšná · Mehr sehen »

Pyroklastisches Sediment

Fossile pyroklastische Brekzie, Grand-Teton-Nationalpark, Wyoming Als pyroklastische Sedimente, auch pyroklastische Ablagerungen oder Pyroklastika werden in der Vulkanologie Ablagerungen bezeichnet, die zu mehr als 75 % aus Pyroklasten bestehen.

Neu!!: Erzgebirge und Pyroklastisches Sediment · Mehr sehen »

Rabenberg (Erzgebirge)

Der Rabenberg ist ein knapp hohes Bergmassiv im Erzgebirge zwischen Johanngeorgenstadt und Breitenbrunn im sächsischen Erzgebirgskreis unweit der Grenze zu Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Rabenberg (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Radiometrische Datierung

Radiometrische Datierung ist eine Methode der Altersbestimmung.

Neu!!: Erzgebirge und Radiometrische Datierung · Mehr sehen »

Radium

---> Radium (‚Strahl‘, wegen seiner Radioaktivität, wie auch Radon) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ra und der Ordnungszahl 88.

Neu!!: Erzgebirge und Radium · Mehr sehen »

Randmeer

Randmeere sind Nebenmeere, die am Rand der Kontinente bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Randmeer · Mehr sehen »

Räuchermann

Räuchermann aus Gersdorf Der Räuchermann, auch Räuchermännchen, erzgebirgisch Raachermannel, sächsisch Räuschormännl, dient zum Abbrennen von Räucherkerzen und ist eine Erfindung der Spielzeugmacher aus dem Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Räuchermann · Mehr sehen »

Rétablissement (Kursachsen)

Als (Sächsisches) Rétablissement wird der Wiederaufbau Kursachsens und das Wiedererstarken der kursächsischen Wirtschaft nach dem Ende des Siebenjährigen Krieges (1756–1763) bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Rétablissement (Kursachsen) · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Erzgebirge und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Regen

Regenfront über der Müritz Regen ist die am häufigsten auftretende Form flüssigen Niederschlags aus Wolken.

Neu!!: Erzgebirge und Regen · Mehr sehen »

Regenmoor

Naturschutzgebiet „Ewiges Meer“, Hochmoorweite eines Restmoores in Ostfriesland Hochmoorkolk Regenmoore, auch ombrotrophe Moore oder Hochmoore genannt, sind mineralsalzarme, saure und nasse Lebensräume mit einer an diese extremen Bedingungen angepassten Flora und Fauna.

Neu!!: Erzgebirge und Regenmoor · Mehr sehen »

Rehefeld-Zaunhaus

Rehefeld und Zaunhaus auf einer Karte von Hermann Oberreit (1821) Blick ins Rehefelder Tal und zum Hemmschuh Blick auf Rehefeld-Zaunhaus im Winter Königlich-sächsischer Abzweigstein vom Postkurs Alte Freiberg-Teplitzer Poststraße am Parkplatz Hemmschuh bei Neurehefeld Rehefeld-Zaunhaus ist ein Ortsteil der sächsischen Stadt Altenberg und befindet sich auf dem Erzgebirgskamm zwischen Hermsdorf und Altenberg.

Neu!!: Erzgebirge und Rehefeld-Zaunhaus · Mehr sehen »

Reiner Groß

Reiner Groß (* 3. August 1937 in Zwickau) ist ein deutscher Historiker und Archivar.

Neu!!: Erzgebirge und Reiner Groß · Mehr sehen »

Reitzenhain (Marienberg)

Reitzenhain ist ein Ortsteil der sächsischen Stadt Marienberg im Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Reitzenhain (Marienberg) · Mehr sehen »

Reitzenhainer Zeuggraben

Der Reitzenhainer Zeuggraben (auch Reitzenhainer Kunst- und Zeuggraben) ist ein im 16.

Neu!!: Erzgebirge und Reitzenhainer Zeuggraben · Mehr sehen »

Rekatholisierung

Rekatholisierung bezeichnet einen Vorgang innerhalb der Geschichte der Reformation und der Gegenreformation.

Neu!!: Erzgebirge und Rekatholisierung · Mehr sehen »

Relief (Geologie)

Zu weiteren Bedeutungen des Terminus siehe Relief (Begriffsklärung) ---- Schaumbergs bei Tholey Unter Relief (frz. „das Hervorgehobene“) versteht man in der Geologie und Geographie die Oberflächengestalt der Erde, d. h.

Neu!!: Erzgebirge und Relief (Geologie) · Mehr sehen »

Reliefumkehr

Reliefumkehr (auch: Inversion) ist die morphologische Umwandlung tektonischer Formen durch Abtragung unterschiedlich widerstandsfähiger Gesteine.

Neu!!: Erzgebirge und Reliefumkehr · Mehr sehen »

Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg

Die Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg (von 2012 bis 2018: DKB-EiskanalWintersport Altenberg (Osterzgebirge) GmbH: Presseinformation vom 29. Dezember 2011, ist eine Kunsteisbahn für den Bob-, Skeleton- und Rennrodelsport in Deutschland.

Neu!!: Erzgebirge und Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg · Mehr sehen »

Revierwasserlaufanstalt Freiberg

Die Revierwasserlaufanstalt Freiberg (RWA), zuvor Revier-Wasserlaufs-Anstalt oder Revierwasserlaufsanstalt, ist sowohl eine montanhistorische, denkmalgeschützte Sachgesamtheit als auch eine Staumeisterei der Landestalsperrenverwaltung Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Revierwasserlaufanstalt Freiberg · Mehr sehen »

Rheischer Ozean

Die paläogeographischen Positionen von Avalonia, Baltica und Laurentia vom Ordovizium bis in das Devon. Avalonia-Basement in Europa. Der Rheische Ozean (selten und fälschlich auch Rhea-Ozean) war in der Erdgeschichte ein Ozean, der von Unterordovizium bis ins Unterdevon existierte.

Neu!!: Erzgebirge und Rheischer Ozean · Mehr sehen »

Rhyolith

Einsprenglingen („Feinporphyr“) und Verwitterungsrinde aus dem Oberpfälzer Wald (Zone von Erbendorf-Vohenstrauß), Bayern. Die rot-bräunliche Farbe im äußeren Bereich des Handstückes geht auf die verwitterungsbedingte Oxidation von Magnetit zu Hämatit zurück („Rost“). Rhyoliths aus Löbejün („Quarzporphyr“), Sachsen-Anhalt. Aufschluss. Wöllstein nahe Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Rhyolith ist ein felsisches, in seiner chemischen und mineralogischen Zusammensetzung dem Granit entsprechendes vulkanisches Gestein.

Neu!!: Erzgebirge und Rhyolith · Mehr sehen »

Richtlinie 92/43/EWG (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie)

Die Richtlinie 92/43/EWG zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen ist eine Naturschutz-Richtlinie der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Erzgebirge und Richtlinie 92/43/EWG (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) · Mehr sehen »

Riesengebirge

Topographie des Riesengebirges (100-fach überhöht) Das Riesengebirge (tschechisch Krkonoše, polnisch Karkonosze, gebirgsschlesisch Riesageberge oder Riesegeberche) ist das höchste Gebirge Tschechiens sowie Schlesiens.

Neu!!: Erzgebirge und Riesengebirge · Mehr sehen »

Rodinia

Eine von mehreren diskutierten Rekonstruktionen von Rodinia. Rodinia ist ein hypothetischer Superkontinent des Proterozoikum.

Neu!!: Erzgebirge und Rodinia · Mehr sehen »

Roggen

Roggen (Secale cereale) ist eine in den gemäßigten Breiten verbreitete Getreideart aus der Familie der Süßgräser (Poaceae).

Neu!!: Erzgebirge und Roggen · Mehr sehen »

Rolava

Die Rolava (deutsch: Rohlau) ist ein linker Nebenfluss der Eger (tschech. Ohře) im Nordwesten Tschechiens.

Neu!!: Erzgebirge und Rolava · Mehr sehen »

Rote Weißeritz

Die Rote Weißeritz ist einer der beiden Quellflüsse der Weißeritz in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Rote Weißeritz · Mehr sehen »

Rothaargebirge

Das Rothaargebirge, ein bis hohes Mittelgebirge in Nordrhein-Westfalen und Hessen, ist der Höhenschwerpunkt des naturräumlichen Sauerlandes und das im Durchschnitt höchstgelegene und schneereichste Teilgebirge des Rheinischen Schiefergebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Rothaargebirge · Mehr sehen »

Rothschönberger Stolln

Hauptstollnmundloch an der Triebisch Der Rothschönberger Stolln ist ein Wasserlösungsstollen des Brander und Freiberger Bergreviers.

Neu!!: Erzgebirge und Rothschönberger Stolln · Mehr sehen »

Rotliegend

Das Rotliegend (häufig auch sprachlich Rotliegende(s), aber fachlich nicht empfohlen)Diese deklinierbare Variante sollte nach den Empfehlungen der Stratigraphischen Kommission (2005) nicht verwendet werden, da sie als internationale Bezeichnung in nicht deutschsprachigen Ländern schwerer anwendbar ist (vgl. Kowalczyk & Lützner (2012)).

Neu!!: Erzgebirge und Rotliegend · Mehr sehen »

Rubidium

Rubidium (von ‚tiefrot‘; wegen zweier charakteristischer roter Spektrallinien) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Rb und der Ordnungszahl 37.

Neu!!: Erzgebirge und Rubidium · Mehr sehen »

Rumpfgebirge

Ein Rumpfgebirge ist der stark erodierte Rest einer Gebirgsbildung, die in einem oft lange zurückliegenden Zeitraum der Erdgeschichte stattgefunden hat.

Neu!!: Erzgebirge und Rumpfgebirge · Mehr sehen »

Sachsen

Der Freistaat Sachsen (Abkürzung SN, auch Sa.) ist ein Land im Osten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Erzgebirge und Sachsen · Mehr sehen »

Sand

Windrippeln in der marokkanischen Wüste Teufelsmauer bei Weddersleben, Sachsen-Anhalt: Kreidezeitliche Sandsteine verwittern zu einem hellen, sandigen Boden, der in der Umgebung der Klippen, noch kaum von Vegetation bewachsen, gut erkennbar ist. Das sogenannte Hjulström-Diagramm gibt den Zusammenhang von Fließgeschwindigkeit des Transportmediums Wasser und der Korngröße des transportierten Materials wieder. Quarzsand bei 200-facher Vergrößerung EDX-Spektren (der höchste Peak repräsentiert jeweils Silizium, die kleineren Sauerstoff, Eisen, Aluminium, Kalzium, Natrium und Kalium). Ganz unten zwei REM-vergrößerte Sandkörner. Sehr deutlich erkennbar ist, dass diese Sandkörner faktisch keine Zurundung oder Abnutzung zeigen, also offensichtlich geologisch extrem jung sind. Es handelt sich um Strandsand aus Island. µCT-Bildstapel desselben Sandes. Sand ist ein natürlich vorkommendes, unverfestigtes Sediment, das sich überwiegend aus Mineralkörnern mit einer Korngröße von 0,063 bis 2 Millimeter zusammensetzt.

Neu!!: Erzgebirge und Sand · Mehr sehen »

Satzung (Marienberg)

Satzung ist ein Ortsteil der sächsischen Stadt Marienberg im Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Satzung (Marienberg) · Mehr sehen »

Saxonische Bruchschollentektonik

Die saxonische Bruchschollentektonik (auch saxonische Bruchtektonik oder fälschlicherweise saxonische Orogenese und saxonische Gebirgsbildung genannt) ist eine durch Bruchschollentektonik gekennzeichnete tektonische Phase im Mitteleuropa nördlich der Alpen.

Neu!!: Erzgebirge und Saxonische Bruchschollentektonik · Mehr sehen »

Sayda

Blick auf Sayda 2006 Sayda ist eine kreisangehörige Stadt im Südosten des Landkreises Mittelsachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Sayda · Mehr sehen »

Sächsische Akademie der Wissenschaften

Die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (SAW) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Leipzig.

Neu!!: Erzgebirge und Sächsische Akademie der Wissenschaften · Mehr sehen »

Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft

Logo der SDG Die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG) ist ein Eisenbahninfrastrukturunternehmen und ein Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in Annaberg-Buchholz, Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft · Mehr sehen »

Sächsische Schweiz

Als Sächsische Schweiz wird der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges in Sachsen bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Sächsische Schweiz · Mehr sehen »

Sächsisches Bergland und Mittelgebirge

Als Sächsisches Bergland und Mittelgebirge wird eine Naturregion in Sachsen bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Sächsisches Bergland und Mittelgebirge · Mehr sehen »

Sächsisches Granulitgebirge

Porphyr“) dargestellten Nordwestsächsischen Vulkanitkomplexes zu erkennen. Burg Rabenstein im Westen von Chemnitz besteht aus einem phyllitartigen Schiefer des Hüllkomplexes des Granulitgebirges. Nur wenige hundert Meter südöstlich dieser Lokalität verläuft die Grenze zum Erzgebirgischen Becken. Das Sächsische Granulitgebirge ist eine regionalgeologische Einheit in Sachsen, die sich nach Nordwesten an das Erzgebirgische Becken und das Osterzgebirge anschließt.

Neu!!: Erzgebirge und Sächsisches Granulitgebirge · Mehr sehen »

Sächsisches Lössgefilde

Als Sächsisches Lößgefilde wird eine Naturregion in Sachsen bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Sächsisches Lössgefilde · Mehr sehen »

Sächsisches Sibirien

Sächsisches Sibirien ist eine im 18.

Neu!!: Erzgebirge und Sächsisches Sibirien · Mehr sehen »

Scheibenberg (Erzgebirge)

Der Scheibenberg ist ein Berg im Erzgebirge (Sachsen) mit einer Höhe von.

Neu!!: Erzgebirge und Scheibenberg (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Schelf

Schelf, Kontinentalschelf, Kontinentalsockel, Festlandsockel sind Bezeichnungen für den meist randlichen Bereich eines Kontinentes, der von Meer bedeckt ist.

Neu!!: Erzgebirge und Schelf · Mehr sehen »

Schmalspurbahn Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal

| Die Schmalspurbahn Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal ist eine sächsische Schmalspurbahn mit 750 mm Spurweite im oberen Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Schmalspurbahn Cranzahl–Kurort Oberwiesenthal · Mehr sehen »

Schmalspurbahn Wilischthal–Thum

| Die Schmalspurbahn Wilischthal–Thum (auch: Wilischtalbahn) war eine sächsische Schmalspurbahn im mittleren Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Schmalspurbahn Wilischthal–Thum · Mehr sehen »

Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau–Carlsfeld

| Die Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau–Carlsfeld war die erste, steilste und längste sächsische Schmalspurbahn.

Neu!!: Erzgebirge und Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau–Carlsfeld · Mehr sehen »

Schmalspurbahn Wolkenstein–Jöhstadt

| Die Schmalspurbahn Wolkenstein–Jöhstadt (auch Preßnitztalbahn) war eine sächsische Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 750 mm im mittleren Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Schmalspurbahn Wolkenstein–Jöhstadt · Mehr sehen »

Schnee

Schneekristalle, fotografiert vom Schneeforscher Wilson Bentley Schnee besteht aus feinen Eiskristallen und ist die häufigste Form des festen Niederschlags.

Neu!!: Erzgebirge und Schnee · Mehr sehen »

Schneeberg (Erzgebirge)

Blick auf Schneeberg Schneeberg ist eine Stadt im sächsischen Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Schneeberg (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Schotter

Schotter ist zum einen ein Fachbegriff der Geowissenschaften für natürliche, überwiegend geröllführende Lockersedimente und zum anderen ein Fachbegriff des Bauwesens für grobe Gesteinskörnungen.

Neu!!: Erzgebirge und Schotter · Mehr sehen »

Schwarzenberg/Erzgeb.

Schwarzenberg ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Schwarzenberg/Erzgeb. · Mehr sehen »

Schwarzstorch

Der Schwarzstorch (Ciconia nigra) ist neben dem Weißstorch (Ciconia ciconia) die einzige in Europa brütende Art aus der Vogelfamilie der Störche (Ciconiidae).

Neu!!: Erzgebirge und Schwarzstorch · Mehr sehen »

Schwarzwasser (Zwickauer Mulde)

Das Schwarzwasser (tschechisch Černá) ist ein rechter Nebenfluss der Zwickauer Mulde in Sachsen und Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Schwarzwasser (Zwickauer Mulde) · Mehr sehen »

Schwefelbad (Grünthal)

Schwefelbad Grünthal (1910) Grundstück des ehemaligen Schwefelbades (Zustand 2015) Hinweistafel (2014) Das ehemalige Schwefelbad befand sich in Grünthal, einem heutigen Ortsteil von Olbernhau.

Neu!!: Erzgebirge und Schwefelbad (Grünthal) · Mehr sehen »

Sedimentation

Sandstürmen im Dust Bowl zugewehtes Anwesen in South Dakota, USA, 1936 Sedimentation bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Sedimentation · Mehr sehen »

Sedimente und Sedimentgesteine

Wechsellagerung von dunklen Tonsteinen und helleren, gelblich bis bräunlich angewitterten Kalksteinen, Oslograben (''Ceratopyge''-Serie, Unterordovizium) Sandstein im Killesbergpark, Stuttgart (Schilfsandstein, Keuper) Wechsellagerung von Sandsteinen und Tonsteinen im Flysch der Niederen Beskiden (auf polnischer Seite) Trias von Utah, USA Sedimente im geowissenschaftlichen Sinn sind verschiedene organische und/oder mineralische (anorganische) Lockermaterialien, die – nicht selten nach einem kürzeren oder längeren Transport durch Schwerkraft oder ein strömendes Medium – auf dem trockenen Land oder am Grund eines Gewässers abgelagert werden (akkumulieren).

Neu!!: Erzgebirge und Sedimente und Sedimentgesteine · Mehr sehen »

Seeklima

Eisklima Der Begriff Seeklima oder auch Maritimes/Ozeanisches Klima bezeichnet den „Ozeanischen Temperaturgang“, da das Wasser der Ozeane als Temperaturpuffer arbeitet.

Neu!!: Erzgebirge und Seeklima · Mehr sehen »

Seiffen/Erzgeb.

Seiffen vom Schwartenberg aus Seiffen/Erzgeb. (seit 1956 Kurort Seiffen) ist eine Gemeinde im sächsischen Erzgebirgskreis in Deutschland.

Neu!!: Erzgebirge und Seiffen/Erzgeb. · Mehr sehen »

Sibiria

heutige Lage von Sibiria Sibiria oder Angaraland ist ein extrem alter Kraton (Festlandkern), der in der Erdgeschichte sowohl Bestandteil größerer Kontinente wie Rodinia oder Pannotia war als auch während des Paläozoikum einen eigenen Kontinent bildete.

Neu!!: Erzgebirge und Sibiria · Mehr sehen »

Siebenhöfen (Tannenberg)

Siebenhöfen ist der einzige Ortsteil der Gemeinde Tannenberg im sächsischen Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Siebenhöfen (Tannenberg) · Mehr sehen »

Siebenjähriger Krieg

Schweden und Verbündete Im Siebenjährigen Krieg (1756–1763) kämpften mit Preußen und Großbritannien/Kurhannover auf der einen und der kaiserlichen österreichischen Habsburgermonarchie, Frankreich und Russland sowie dem Heiligen Römischen Reich auf der anderen Seite alle europäischen Großmächte jener Zeit.

Neu!!: Erzgebirge und Siebenjähriger Krieg · Mehr sehen »

Siegfried Sieber

Siegfried Sieber, Porträt vom Denkmal in Aue Siegfried Ludwig Sieber (* 27. März 1885 in Oschatz; † 18. Juli 1977 in Aue) war ein deutscher Pädagoge sowie erzgebirgischer Heimatforscher und -schriftsteller.

Neu!!: Erzgebirge und Siegfried Sieber · Mehr sehen »

Silber

Silber ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ag und der Ordnungszahl 47.

Neu!!: Erzgebirge und Silber · Mehr sehen »

Silberpreis

Der Silberpreis ist der Marktpreis für das Edelmetall Silber.

Neu!!: Erzgebirge und Silberpreis · Mehr sehen »

Silberstraße

Karte der Silberstraße Die 140 Kilometer lange Ferienstraße Silberstraße ist die erste und längste ihrer Art in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Silberstraße · Mehr sehen »

Silnice I/13

Die Silnice I/13 (für: „Straße I. Klasse 13“) ist eine tschechische Staatsstraße (Straße I. Klasse).

Neu!!: Erzgebirge und Silnice I/13 · Mehr sehen »

Silnice I/25

Die Silnice I/25 (für: „Straße I. Klasse 25“) ist eine tschechische Staatsstraße (Straße I. Klasse), die in Dolní Žďár (Unter Brand), einem Ortsteil von Ostrov nad Ohří (Schlackenwerth) nach Norden von der Silnice I/13 (Europastraße 442) abzweigt und über Jáchymov (Sankt Joachimsthal), das Erzgebirge (Krušné hory) querend zur deutschen Grenze bei Boží Dar (Gottesgab) kurz vor Oberwiesenthal führt, wo sie ihre Fortsetzung in der deutschen Bundesstraße 95 findet.

Neu!!: Erzgebirge und Silnice I/25 · Mehr sehen »

Silnice I/7

Die Silnice I/7 (für: „Straße I. Klasse 7“) ist eine tschechische Staatsstraße (Straße I. Klasse).

Neu!!: Erzgebirge und Silnice I/7 · Mehr sehen »

Silnice I/8

Die Silnice I/8 (für: „Straße I. Klasse 8“) ist eine tschechische Staatsstraße (Straße I. Klasse).

Neu!!: Erzgebirge und Silnice I/8 · Mehr sehen »

Silur

Das Silur ist in der Erdgeschichte das dritte chronostratigraphische System (bzw. Periode in der Geochronologie) des Paläozoikums.

Neu!!: Erzgebirge und Silur · Mehr sehen »

Singletrail

MTB-Fahrer auf einem Singletrail Alpencross Der Begriff Singletrail steht für einen Pfad, der so schmal ist, dass man dort nicht nebeneinander fahren oder laufen kann.

Neu!!: Erzgebirge und Singletrail · Mehr sehen »

Ski

Carving-Ski Ein Ski oder auch Schi ist ein langes, schmales und flaches Sportgerät, das vorwiegend paarweise zur gleitenden Fortbewegung auf Schnee dient.

Neu!!: Erzgebirge und Ski · Mehr sehen »

Skimagistrale Erzgebirge/Krušné hory

Plešivec (Pleßberg) Als Skimagistrale Erzgebirge/Krušné hory wird ein Skifernwanderweg auf der gesamten Länge des Erzgebirgskammes zwischen Schöneck/Vogtl. und Altenberg bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Skimagistrale Erzgebirge/Krušné hory · Mehr sehen »

Smalte

Smalte, Historische Farbstoffsammlung der TU Dresden Die Smalte (auch Schmalte) ist ein mit Cobalt(II)-oxid blau gefärbtes Kalium-Silikatglas; sie ist gepulvertes Kobaltglas.

Neu!!: Erzgebirge und Smalte · Mehr sehen »

Sommer

Ein Feld im Sommer Der Sommer ist die wärmste der vier Jahreszeiten in den subtropischen, gemäßigten, kalten und arktischen Klimazonen.

Neu!!: Erzgebirge und Sommer · Mehr sehen »

Sommerfrische

Klobensteiner Sommerfrische. Gemälde von Lovis Corinth Gruß aus der Sommerfrische TrebishainPoststempel vom 30. August 1909 Sommerfrische Bremsdorfer Mühle, Lausitz um 1918, nach F. A. Glienke Das Wort Sommerfrische bezeichnet sowohl die jahreszeitliche Übersiedlung aus der Stadt auf das Land als auch den Zielort.

Neu!!: Erzgebirge und Sommerfrische · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Erzgebirge und Sowjetunion · Mehr sehen »

Sparkassen-Skiarena

Die Sparkassen-Skiarena in Oberwiesenthal ist mit einer Höhenlage von 1100 Metern über N.N. eines der höchstgelegenen Skistadien Deutschlands.

Neu!!: Erzgebirge und Sparkassen-Skiarena · Mehr sehen »

Sperlingskauz

Sperlingskäuze sind durch ihre dunkelbraune Färbung gut getarnt Der Sperlingskauz (Glaucidium passerinum) ist die kleinste in Mitteleuropa heimische Eule.

Neu!!: Erzgebirge und Sperlingskauz · Mehr sehen »

Spielzeug

Steckspielzeug Ein Spielzeug ist ein Objekt, das zum Spielen verwendet wird.

Neu!!: Erzgebirge und Spielzeug · Mehr sehen »

Správa železniční dopravní cesty

Správa železniční dopravní cesty (SŽDC; deutsch: Verwaltung der Eisenbahn-Verkehrswege) ist das staatliche Eisenbahninfrastrukturunternehmen in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Správa železniční dopravní cesty · Mehr sehen »

St. Annenkirche (Annaberg-Buchholz)

St. Annenkirche in Annaberg-Buchholz Mittelschiff Mittelschiff, etwa 1900 Blick von Westen Die St.

Neu!!: Erzgebirge und St. Annenkirche (Annaberg-Buchholz) · Mehr sehen »

St. Egidien

St.

Neu!!: Erzgebirge und St. Egidien · Mehr sehen »

St.-Wolfgangs-Kirche (Schneeberg)

Blick auf die Kirche vom Gleesberg aus Die St.-Wolfgangs-Kirche in Schneeberg zählt zu den größten Hallenkirchen der Spätgotik im sächsischen Raum.

Neu!!: Erzgebirge und St.-Wolfgangs-Kirche (Schneeberg) · Mehr sehen »

Staat

Leviathan'' von Thomas Hobbes, eines Grundlagenwerks zur Theorie des modernen Staates Staat (ugs. bzw. nichtfachspr. auch Land) ist ein mehrdeutiger Begriff verschiedener Sozial- und Staatswissenschaften.

Neu!!: Erzgebirge und Staat · Mehr sehen »

Städtebahn Sachsen

Die Städtebahn Sachsen GmbH ist ein Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in Dresden, Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Städtebahn Sachsen · Mehr sehen »

Steinkohle

Steinkohle, hier: Anthrazitkohle Steinkohle ist ein schwarzes, hartes, festes Sedimentgestein, das durch Karbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr als 50 Prozent des Gewichtes und mehr als 70 Prozent des Volumens aus Kohlenstoff besteht.

Neu!!: Erzgebirge und Steinkohle · Mehr sehen »

Stephan Dietrich

Stephan Dietrich, 1941 in Wildenthal Stephan Dietrich genannt Saafnlob (* 17. Februar 1898 in Eibenstock; † 8. Mai 1969 in Hohenlimburg) war Lehrer und ein Heimatdichter des Erzgebirges.

Neu!!: Erzgebirge und Stephan Dietrich · Mehr sehen »

Streichen (Geologie)

Schematische Darstellung der Parameter, die die Lage einer „geologischen Fläche“ (Planar) im Raum definieren: blau.

Neu!!: Erzgebirge und Streichen (Geologie) · Mehr sehen »

Subduktion

Stark vereinfachte Darstellung einer konvergenten Plattengrenze mit Subduktion ozeanischer Lithosphäre unter kontinentale Lithosphäre Subduktion (lat. sub „unter“ und ducere „führen“) ist ein fundamentaler Prozess der Plattentektonik.

Neu!!: Erzgebirge und Subduktion · Mehr sehen »

Sudetenland

William R. Shepherd, 1911) – ergänzt um Grenzen von 1918 und 1919 Ausschnitt aus der „Völkerkarte von Oesterreich-Ungarn“, Andrées Weltatlas von 1880, ›Germanen‹ rot, ›Slaven‹ grün Sudetenland oder Sudetengebiet (in Tschechien heute meist als Pohraničí – „Grenzgebiet“ – oder einfach nur als Sudety – „Sudeten“ – bezeichnet) ist eine vorwiegend nach 1918 gebrauchte Hilfsbezeichnung für ein heterogenes und nicht zusammenhängendes Gebiet entlang der Grenzen der damaligen Tschechoslowakei zu Deutschland sowie Österreich, in dem überwiegend Deutsche nach Sprache, Kultur und Eigenidentifikation lebten (siehe Deutschböhmen und Deutschmährer).

Neu!!: Erzgebirge und Sudetenland · Mehr sehen »

Superkontinent

Entwicklung der Kontinente 250 Mio. Jahre bis heute Paläotektonische Rekonstruktion für die Zeit des Ediacariums (550 mya), nach dem Zerfall Pannotias (Blick auf den Südpol). Sibiria (rosa), Laurentia (purpur) und Baltica (grün) haben sich von Pannotia (nunmehr Gondwana, gelb) gelöst. In dieser Rekonstruktion sind (Ost-)Antarktika und Australien (zusammen blaugrau, „Australo-Antarktika“) noch kein Konstituent Gondwanas. Künstlerische Darstellung der jungproterozoischen Erde mit dem Superkontinent Pannotia Animation des Zerfalls der Pangaea (Trias - heute). Ein Superkontinent ist eine zusammenhängende, alle oder zumindest beinahe alle Kontinentalkerne bzw.

Neu!!: Erzgebirge und Superkontinent · Mehr sehen »

Synklinorium

Synklinorium (schematisch) Ein Synklinorium oder Synklinale ist eine großräumige geologische Struktur in Form einer Einbuchtung.

Neu!!: Erzgebirge und Synklinorium · Mehr sehen »

Talsperre

Eine Talsperre staut mit einem Absperrbauwerk in einem Tal ein Fließgewässer zu einem Stausee auf; dabei bilden die gegenüberliegenden Talflanken den seitlichen Halt der Talsperre und die Begrenzung des Stauraumes.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre · Mehr sehen »

Talsperre Eibenstock

Die Talsperre Eibenstock ist im Freistaat Sachsen sowohl diejenige Talsperre mit dem größten Fassungsvermögen wie auch diejenige mit der höchsten Absperrmauer.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Eibenstock · Mehr sehen »

Talsperre Fláje

Die Talsperre Fláje (tschechisch Údolní nádrž Fláje) befindet sich im tschechischen Teil des Erzgebirges bei Český Jiřetín („Georgendorf“) und staut die Flöha (tschechisch Flájský potok) in ihrem Oberlauf.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Fláje · Mehr sehen »

Talsperre Gottleuba

Die Talsperre Gottleuba ist eine Talsperre, die im Osterzgebirge den gleichnamigen Fluss staut.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Gottleuba · Mehr sehen »

Talsperre Horka

Die Talsperre Horka (tschechisch Vodní nádrž Horka) ist eine Trinkwassertalsperre in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Horka · Mehr sehen »

Talsperre Klingenberg

Die Talsperre Klingenberg ist eine Talsperre im Freistaat Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Klingenberg · Mehr sehen »

Talsperre Lehnmühle

Die Talsperre Lehnmühle ist eine Talsperre im Freistaat Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Lehnmühle · Mehr sehen »

Talsperre Lichtenberg

Die Talsperre Lichtenberg ist eine Talsperre im Freistaat Sachsen in der Nähe von Lichtenberg/Erzgebirge im Landkreis Mittelsachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Lichtenberg · Mehr sehen »

Talsperre Preßnitz

Die Talsperre Preßnitz ist ein Stausee im Ústecký kraj (Region Aussig) in Tschechien, auf der böhmischen Seite des mittleren Erzgebirges und in der Nähe von Jöhstadt.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Preßnitz · Mehr sehen »

Talsperre Rauschenbach

Die Talsperre Rauschenbach ist eine Talsperre im Freistaat Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Rauschenbach · Mehr sehen »

Talsperre Saidenbach

Die Talsperre Saidenbach ist eine Talsperre in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Talsperre Saidenbach · Mehr sehen »

Telnice

Telnice (deutsch Tellnitz) ist eine Gemeinde in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Telnice · Mehr sehen »

Temperatur

Die Temperatur ist eine physikalische Größe, die vor allem in der Thermodynamik eine wichtige Rolle spielt.

Neu!!: Erzgebirge und Temperatur · Mehr sehen »

Teplice

Teplice (deutsch Teplitz), 1895 bis 1918 deutsch Teplitz-Schönau, 1918 bis 1945 Teplitz-Schönau und tschechisch Teplice-Šanov, 1945 bis 1948 nur noch Teplice-Šanov, ist eine Bezirksstadt in der nordböhmischen Region Aussig in Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Teplice · Mehr sehen »

Terran

Ein Terran (von lat. terra „Erde“) ist ein Krustenblock von regionaler Ausdehnung, der sich durch großtektonische Verschiebungen an einen anderen Kontinent angelagert hat, zu dem er einen unterschiedlichen geologischen Werdegang aufweist.

Neu!!: Erzgebirge und Terran · Mehr sehen »

Terrasse (Geologie)

Eine Terrasse (aus frz. terrasse) ist ein flacher bis schwach abfallender Geländeteil, der sich randlich durch eine Böschung oder einen steileren Hang von benachbarten Geländeteilen abgrenzt.

Neu!!: Erzgebirge und Terrasse (Geologie) · Mehr sehen »

Terrestrisch

Das Eigenschaftswort terrestrisch beschreibt jene Methoden, Vorgänge, Daten, Systeme, Instrumente, Organismen oder Objekte, die.

Neu!!: Erzgebirge und Terrestrisch · Mehr sehen »

Tertiär

Das Tertiär war ein Erdzeitalter im Rang eines Systems (bzw. einer Periode), das den älteren und weitaus längeren Abschnitt des Känozoikums (der Erdneuzeit) umfasste.

Neu!!: Erzgebirge und Tertiär · Mehr sehen »

Tethys (Ozean)

Laurasia und Gondwana bilden Pangaea im globalen Panthalassa-Ozean; im Osten die Tethys Die Tethys, auch Tethysmeer, Tethyssee oder zur Unterscheidung vom Vorläufer Palaeotethys Neotethys genannt und vom folgenden Nachfolgemeer Paratethys zu unterscheiden, war in der Erdgeschichte ein Ozean, der überwiegend im Mesozoikum und älteren Känozoikum existierte.

Neu!!: Erzgebirge und Tethys (Ozean) · Mehr sehen »

Textilindustrie

Verarbeitung von Flachs im Familienbetrieb, Schweden, um 1920 Die Textilindustrie ist einer der ältesten und, nach Zahl der Beschäftigten und Umsatz, einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des produzierenden Gewerbes.

Neu!!: Erzgebirge und Textilindustrie · Mehr sehen »

Tharandt

Tharandt ist eine Kleinstadt im sächsischen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Tharandt · Mehr sehen »

Tharandter Wald

Büste des Heinrich Cotta, Förderer des Tharandter Waldes Blick vom Kienberg auf Kurort Hartha und den Landberg Porphyrfächer, geologischer Aufschluss bei Mohorn-Grund Sandsteinbruch bei Niederschöna Der Tharandter Wald, früher auch Grillenburger Wald genannt, ist eine Landschaft im Mittelpunkt Sachsens und liegt südwestlich der Forststadt Tharandt, südlich der Stadt Wilsdruff, grob betrachtet zwischen Freiberg und Dresden.

Neu!!: Erzgebirge und Tharandter Wald · Mehr sehen »

Thüringer Schiefergebirge

Das Thüringer Schiefergebirge, auch Thüringisches Schiefergebirge genannt, ist ein maximal hohes Mittelgebirge in Thüringen, Deutschland.

Neu!!: Erzgebirge und Thüringer Schiefergebirge · Mehr sehen »

Thüringer Wald

Der Thüringer Wald ist ein bis hohes (Großer Beerberg) und gut 1000 Quadratkilometer großes waldreiches Mittelgebirge im Freistaat Thüringen (Deutschland).

Neu!!: Erzgebirge und Thüringer Wald · Mehr sehen »

Thüringisch-Fränkisch-Vogtländisches Schiefergebirge

BGR-Viewer Unter dem Begriff Thüringisch-Fränkisch-Vogtländisches Schiefergebirge (auch Thüringisch-Fränkisch-Westsächsisches Schiefergebirge oder, da es von der Saale komplett durchquert wird, Saalisches Schiefergebirge) werden aufgrund ihrer gemeinsamen geologischen Merkmale die mitteldeutschen Höhenzüge Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald sowie der überwiegende Teil des Vogtlandes zusammengefasst.

Neu!!: Erzgebirge und Thüringisch-Fränkisch-Vogtländisches Schiefergebirge · Mehr sehen »

Tisovský vrch

Der Tisovský vrch (deutsch Peindlberg) ist einer der höchsten Berge des Erzgebirges in der Tschechischen Republik.

Neu!!: Erzgebirge und Tisovský vrch · Mehr sehen »

Ton (Bodenart)

Quartärer Ton in Estland Ton ist ein natürlich vorkommendes Material, das hauptsächlich aus Tonmineralteilchen besteht, bei ausreichenden Wassergehalten generell plastisch verformbar ist und spröde wird, wenn es getrocknet oder gebrannt wird.

Neu!!: Erzgebirge und Ton (Bodenart) · Mehr sehen »

Toponomastik

Die Toponomastik, auch Toponymie oder Toponymik (von ‚Ort‘ und attisch ὄνομα ónoma bzw. äolisch-dorisch ὄνυμα ónyma ‚Name‘), deutsch Ortsnamenkunde oder Ortsnamenforschung, beschäftigt sich als Teilgebiet der allgemeinen Namenforschung und der Sprachgeographie mit allen Toponymen, also Örtlichkeitsnamen oder auch Ortsnamen im allgemeinen Sinne des Wortes.

Neu!!: Erzgebirge und Toponomastik · Mehr sehen »

Trinkwasser

Trinkwasser aus dem Wasserhahn Trinkwasser aus der Glasflasche Trinkwasser ist Wasser für den menschlichen Bedarf.

Neu!!: Erzgebirge und Trinkwasser · Mehr sehen »

Tschechien

Tschechien (amtliche Langform Tschechische Republik, beziehungsweise Česko) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa mit rund 10,5 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Erzgebirge und Tschechien · Mehr sehen »

Tschechische Sprache

Die tschechische Sprache (veraltet böhmische Sprache; tschechisch: český jazyk bzw. čeština) gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Erzgebirge und Tschechische Sprache · Mehr sehen »

Uhr

Die Uhr (von mittelhochdeutsch ūr(e) ("Uhr"), von mittelniederdeutsch ūr(e), von altfranzösisch (h)ore, von, von altgriechisch ὥρα ("Zeit, Stunde"), von urindogermanisch *yōr-ā, verwandt mit Jahr) ist ein Messgerät, das den aktuellen Zeitpunkt anzeigt oder eine Zeitspanne misst.

Neu!!: Erzgebirge und Uhr · Mehr sehen »

Uhu

Der Uhu (Bubo bubo) ist eine Vogelart aus der Gattung der Uhus (Bubo), die zur Ordnung der Eulen (Strigiformes) gehört.

Neu!!: Erzgebirge und Uhu · Mehr sehen »

UNESCO-Welterbe

Globale Verteilung der UNESCO-Welterbestätten (Stand März 2018) Welterbe-Emblems Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind und von den Staaten, in denen sie liegen, für den Titel vorgeschlagen werden.

Neu!!: Erzgebirge und UNESCO-Welterbe · Mehr sehen »

Uran

Uran (benannt nach dem Planeten Uranus) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol U und der Ordnungszahl 92. Im Periodensystem steht es in der Gruppe der Actinoide (7. Periode, f-Block). Uran ist ein Metall, dessen sämtliche Isotope radioaktiv sind. Natürlich in Mineralen auftretendes Uran besteht zu etwa 99,3 % aus dem Isotop 238U und zu 0,7 % aus 235U. Eine besondere Bedeutung erhielt Uran nach der Entdeckung der Kernspaltung im Jahre 1938. Das Uranisotop 235U ist durch thermische Neutronen spaltbar und damit neben dem äußerst seltenen Plutonium-Isotop 239Pu das einzige bekannte natürlich vorkommende Nuklid, mit dem Kernspaltungs-Kettenreaktionen möglich sind. Aus diesem Grund findet es Verwendung als Primärenergieträger in Kernkraftwerken und Kernwaffen.

Neu!!: Erzgebirge und Uran · Mehr sehen »

Uraninit

Uraninit, unter anderem auch bekannt als Pechblende oder Bechblende, ist ein häufig vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der „Oxide und Hydroxide“.

Neu!!: Erzgebirge und Uraninit · Mehr sehen »

Uranlagerstätte

Uranlagerstätten sind natürliche Anreicherungen von Uran, aus denen sich das Element wirtschaftlich gewinnen lässt.

Neu!!: Erzgebirge und Uranlagerstätte · Mehr sehen »

Ursula Forberger

Ursula Forberger, geb.

Neu!!: Erzgebirge und Ursula Forberger · Mehr sehen »

Variszische Orogenese

Die variszische, variscische oder variskische Orogenese ist eine Phase der Gebirgsbildung (Orogenese) in der jüngeren Hälfte des Paläozoikums (Erdaltertums), die durch die Kollision von Gondwana und Laurussia sowie mehrerer von Gondwana abstammender Mikroplatten (Terranes) verursacht wurde.

Neu!!: Erzgebirge und Variszische Orogenese · Mehr sehen »

Velký Špičák

Der Velký Špičák ist ein 965 m hoher Berg des Erzgebirges in der Aussiger Region auf dem Territorium der Tschechischen Republik.

Neu!!: Erzgebirge und Velký Špičák · Mehr sehen »

Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine

Freiburg ''Qualitätsweg Wanderbares Deutschland'' des Deutschen Wanderverbandes Der Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e. V., kurz: Deutscher Wanderverband, mit Sitz in Stuttgart wurde als Dachverband aller deutschen Wandervereine 1883 in Fulda zunächst unter dem Namen Verband Deutscher Touristen-Vereine gegründet.

Neu!!: Erzgebirge und Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine · Mehr sehen »

Verkehrsverbund Mittelsachsen

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) ist ein Verkehrsverbund des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) im Großraum Chemnitz.

Neu!!: Erzgebirge und Verkehrsverbund Mittelsachsen · Mehr sehen »

Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei

75–100 % Vertriebene Sudetendeutsche (1945) Die Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei (wörtlich ‚Abschiebung‘ oder ‚Abtransport‘, besonders auch Abschub) betraf bis zu drei Millionen Deutsche aus der Tschechoslowakei in den Jahren 1945 und 1946.

Neu!!: Erzgebirge und Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Verwerfung (Geologie)

Brandungs­plattform zu sehen. Eine Verwerfung (auch Bruch, Sprung, Verschiebung oder Störung im engeren Sinne) ist eine tektonische Zerreiß- oder Bruchstelle im Gestein, die über Distanzen vom Zentimeterbereich bis zu einigen Dutzend bis hundert Kilometern zwei Gesteinsbereiche oder Krustenteile gegeneinander versetzt.

Neu!!: Erzgebirge und Verwerfung (Geologie) · Mehr sehen »

Verwitterung

Verwitterung bezeichnet in den Geowissenschaften die natürliche Zersetzung von Gestein infolge dessen exponierter Lage an oder nahe der Erdoberfläche.

Neu!!: Erzgebirge und Verwitterung · Mehr sehen »

Verwitterungsgrus

Nahaufnahme von Granitgrus in unmittelbarer Nachbarschaft seines Ausgangsgesteins (Taschenmesser zum Größenvergleich) Als Verwitterungsgrus, Gesteinsgrus oder kurz Grus (niederdeutsch) bezeichnet man ein Gemisch verschiedener, eckig-kantiger, unregelmäßig geformter Mineral­körner, das durch den verwitterungsbedingten Zerfall massiger Gesteine mit körnigem Gefüge entsteht.

Neu!!: Erzgebirge und Verwitterungsgrus · Mehr sehen »

Viséum

Das Viséum (im deutschen Sprachgebrauch meist verkürzt zu Visé) ist in der Erdgeschichte ein Zeitabschnitt des Karbon (Paläozoikum).

Neu!!: Erzgebirge und Viséum · Mehr sehen »

Vogelbeere

Die Vogelbeere, gemeinsprachlich häufiger die Eberesche oder der Vogelbeerbaum (Sorbus aucuparia), ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mehlbeeren (Sorbus) innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Neu!!: Erzgebirge und Vogelbeere · Mehr sehen »

Vogtland

Albin Enders: ''Vogtländische Märzlandschaft'' (1935) Das Vogtland ist eine Region im Grenzgebiet von Bayern, Sachsen, Thüringen und Böhmen.

Neu!!: Erzgebirge und Vogtland · Mehr sehen »

Vogtland (Naturraum)

Das Vogtland ist eine namentlich ans historische Vogtland angelehnte naturräumliche Haupteinheitengruppe nach dem Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands, die in Sachsen, Thüringen und zu kleineren Anteilen im Norden Bayerns liegt.

Neu!!: Erzgebirge und Vogtland (Naturraum) · Mehr sehen »

Vorerzgebirgs-Senke

Die Vorerzgebirgs-Senke (auch Vorerzgebirgs-Becken, Erzgebirgisches Becken, Erzgebirge-Becken, Werdau-Hainicher Trog oder auch Chemnitz-Becken genannt) ist ein intramontanes, fossiles Sedimentbecken in Sachsen und Thüringen, das im Karbon und Perm nördlich des variskisch konsolidierten „Ur-Erzgebirges“ entstanden ist.

Neu!!: Erzgebirge und Vorerzgebirgs-Senke · Mehr sehen »

Vulkan

Ausbruch des Vulkans Rinjani 1994 mit Eruptionsgewitter Eruption eines submarinen Vulkans (West Mata) Ein Vulkan ist eine geologische Struktur, die entsteht, wenn Magma (Gesteinsschmelze) bis an die Oberfläche eines Planeten (z. B. der Erde) aufsteigt.

Neu!!: Erzgebirge und Vulkan · Mehr sehen »

Vulkanismus

Ausbruch am Hauptgipfel des Eyjafjallajökull 2010 in IslandVulkanausbrüche wie hier am Stromboli sind die spektakulärsten Erscheinungsformen des Vulkanismus Unter Vulkanismus versteht man alle geologischen Vorgänge und Erscheinungen, die mit Vulkanen in Zusammenhang stehen, d. h.

Neu!!: Erzgebirge und Vulkanismus · Mehr sehen »

Wald

Auwald entlang des Tarvasjõgi in Estland Laubwald im Vorland zur Hersbrucker Alb Wald (Waldung) im alltagssprachlichen Sinn und im Sinn der meisten Fachsprachen ist ein Ausschnitt der Erdoberfläche, der mit Bäumen bedeckt ist und die eine gewisse, vom Deutungszusammenhang abhängige Mindestdeckung und Mindestgröße überschreitet.

Neu!!: Erzgebirge und Wald · Mehr sehen »

Waldsterben

Briefmarke der Deutschen Bundespost von 1985 Abgestorbene Fichten im Erzgebirge (1998) Als Waldsterben (auch: neuartige Waldschäden) werden Schädigungen des Waldes bezeichnet, die seit etwa 1980 großflächig auftreten.

Neu!!: Erzgebirge und Waldsterben · Mehr sehen »

Walter Fröbe

Conrad Walter Fröbe (* 19. Januar 1889 in Geyer; † 3. März 1946 in Schwarzenberg/Erzgeb.) war ein deutscher Pädagoge und erzgebirgischer Heimatforscher und -schriftsteller.

Neu!!: Erzgebirge und Walter Fröbe · Mehr sehen »

Wanderweg

Beschilderung eines behindertengerechten Wanderweges im Saarland Grenzüberschreitender Wanderweg an der deutsch-schweizerischen Grenze Wanderwege sind mit Wegzeichen markierte Fußwege, die das Wandern auf interessanten Strecken oder zu attraktiven Zielen ermöglichen.

Neu!!: Erzgebirge und Wanderweg · Mehr sehen »

Warmzeit

Quartärs Eine Warmzeit ist in der Klimageschichte und auch in der Geologie neutral ein Zeitraum mit im Durchschnitt höheren Temperaturen zwischen zwei Zeitabschnitten mit durchschnittlich tieferen Temperaturen, sogenannten Kaltzeiten.

Neu!!: Erzgebirge und Warmzeit · Mehr sehen »

Wasserhaltung

Nordfranzösischen Kohlerevier Als Wasserhaltung bezeichnet man im Bergbau alle Grubenbaue, Räume und technischen Einrichtungen, die dazu dienen, das Grubengebäude von Grubenwasser frei zu halten.

Neu!!: Erzgebirge und Wasserhaltung · Mehr sehen »

Wasserscheide

Mittelmeere. Eine Wasserscheide – oder genauer: Wasserscheidelinie (im Unterschied zu einem Wasserscheidepunkt) – ist der Grenzverlauf zwischen zwei benachbarten Flusssystemen.

Neu!!: Erzgebirge und Wasserscheide · Mehr sehen »

Würschnitz (Fluss)

Die Würschnitz ist der westliche Quellfluss der Chemnitz.

Neu!!: Erzgebirge und Würschnitz (Fluss) · Mehr sehen »

Weiße Elster

Die Weiße Elster (tschechisch Bílý Halštrov) ist ein 245,4 Kilometer langer rechter Nebenfluss der Saale.

Neu!!: Erzgebirge und Weiße Elster · Mehr sehen »

Weißerdenzeche St. Andreas

Eingangsbereich des Huthauses Die Weißerdenzeche St.

Neu!!: Erzgebirge und Weißerdenzeche St. Andreas · Mehr sehen »

Weißeritz

Nossener Brücke (B 173) --> Die Weißeritz (sorbisch Bystrica – „schnelles, wildes Wasser“), auch: Vereinigte Weißeritz genannt, ist ein 13,7 km langer Zufluss der Elbe in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Weißeritz · Mehr sehen »

Weißeritztalbahn

| Die Weißeritztalbahn ist die zweite sächsische Schmalspurbahn und gilt als die dienstälteste öffentliche Schmalspurbahn Deutschlands.

Neu!!: Erzgebirge und Weißeritztalbahn · Mehr sehen »

Weichsel-Kaltzeit

Als Weichsel-Kaltzeit, Weichsel-Glazial oder Weichsel-Komplex wird die letzte Kaltzeit und die damit verbundene Vergletscherung für Nordeuropa und das nördliche Mitteleuropa bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Weichsel-Kaltzeit · Mehr sehen »

Weide (Grünland)

Kühe neben den Ruinen eines normannischen Schlosses grasend. Clonmacnoise, Offaly County, Irland. Fillmore County, Minnesota, USA Eine Weide (auch: Weideland) ist eine mit krautigen Pflanzen (vornehmlich Süßgräsern) bewachsene landwirtschaftliche Fläche, auf der Nutztiere stehen, denen diese Vegetation als Hauptnahrung dient.

Neu!!: Erzgebirge und Weide (Grünland) · Mehr sehen »

Weihnachten

Fra Bartolommeo: ''Die Heilige Familie mit dem Johannesknaben'' (um 1490; Alte Pinakothek, München) Weihnachts- oder Christbaum Christ-Erlöser-Kathedrale am 7. Januar 2016 Michael Rieser: ''Am Abend vor Christi Geburt'' (1869) Weihnachten, auch Weihnacht, Christfest oder Heiliger Christ genannt, ist das Fest der Geburt Jesu Christi.

Neu!!: Erzgebirge und Weihnachten · Mehr sehen »

Weihnachtsmarkt

Der Christkindlmarkt am Marienplatz in München, einer der größten in Deutschland An vielen Orten wird im Advent, teils auch noch in der Weihnachtszeit, ein Weihnachtsmarkt abgehalten.

Neu!!: Erzgebirge und Weihnachtsmarkt · Mehr sehen »

Weihnachtspyramide

Mehrstöckige Pyramide aus Oberwiesenthal Weihnachtspyramiden sind Lichtergestelle, die als vorweihnachtliche Raumdekoration und zum Schmuck von Plätzen im Freien verwendet werden.

Neu!!: Erzgebirge und Weihnachtspyramide · Mehr sehen »

Westerzgebirge

Karte der Naturräume im Erzgebirge Das Westerzgebirge ist als westlichster Teil des Erzgebirges ein Naturraum in Sachsen und Teil der Übereinheit Sächsisches Bergland und Mittelgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Westerzgebirge · Mehr sehen »

Wiesenbad

Wiesenbad ist ein Gemeindeteil der sächsischen Gemeinde Thermalbad Wiesenbad im Erzgebirgskreis.

Neu!!: Erzgebirge und Wiesenbad · Mehr sehen »

Wilde Weißeritz

Die Wilde Weißeritz ist neben der Roten Weißeritz einer der beiden Quellflüsse der Weißeritz.

Neu!!: Erzgebirge und Wilde Weißeritz · Mehr sehen »

Wildenthal (Eibenstock)

Wildenthal am Fuße des Auersberges Wildenthal ist ein Ortsteil der Stadt Eibenstock im Erzgebirgskreis im sächsischen Erzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Wildenthal (Eibenstock) · Mehr sehen »

Windberg (Freital)

Der Windberg (353 m ü. NN) befindet sich im Stadtgebiet von Freital bei Dresden im Freistaat Sachsen und gilt als der Hausberg der Stadt.

Neu!!: Erzgebirge und Windberg (Freital) · Mehr sehen »

Wismut (Unternehmen)

Bergarbeiter der SDAG Wismut, 1957 Standorte der Wismut Die Wismut AG oder ab 1954 SDAG Wismut (Sowjetisch-Deutsche Aktiengesellschaft) war ein Bergbauunternehmen, das sich zwischen 1946 und 1990 zum weltweit viertgrößten Produzenten von Uran nach der UdSSR, den USA und Kanada entwickelte.

Neu!!: Erzgebirge und Wismut (Unternehmen) · Mehr sehen »

Wolkenstein (Erzgebirge)

Wolkenstein von der Wiesenbader Straße Wolkenstein ist eine Stadt im Erzgebirgskreis in Sachsen.

Neu!!: Erzgebirge und Wolkenstein (Erzgebirge) · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Erzgebirge und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zinn

Zinn ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Sn und der Ordnungszahl 50.

Neu!!: Erzgebirge und Zinn · Mehr sehen »

Zinnwald-Georgenfeld

Zinnwald im Winter Zinnwald auf der Oberreitschen Karte (1821) Zinnwald-Georgenfeld ist ein Ortsteil der Stadt Altenberg im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Neu!!: Erzgebirge und Zinnwald-Georgenfeld · Mehr sehen »

Zittauer Gebirge

Oybin mit Hochwald Nonnenfelsen bei Jonsdorf Das Zittauer Gebirge, früher auch Lausitzer Kamm (tschech. Žitavské hory) genannt, ist der deutsche Teil des sich an der sächsisch-böhmischen Grenze erstreckenden Lausitzer Gebirges im äußersten Südosten Sachsens.

Neu!!: Erzgebirge und Zittauer Gebirge · Mehr sehen »

Zschopau (Fluss)

Die Zschopau (der Ursprung des Namens ist nicht genau belegt, möglicherweise slawisch skapp; Felsen, Klippe oder sorb. Šučici; die Rauschende, Tosende) ist ein linker, 130 km langer Zufluss der Freiberger Mulde in Sachsen (Deutschland), die sie mit einer Wasserführung von 23,8 m³/s (gegenüber 10,3 m³/s der Freiberger Mulde oberhalb der MündungDie mittleren Mündungsabflüsse sind ermittelt aus den Werten der Pegel Lichtenwalde (Zschopau) sowie mittelbar Erlln, Nossen (Freiberger Mulde) und Niederstriegis 1 (Striegis). Für das Zwischeneinzugsgebiet unterhalb von Lichtenwalde wurde aus den Pegeldaten der Gebietsabfluss ermittelt und mit der Einzugsgebietsfläche der Zschopau unterhalb des Pegels Lichtenwalde multipliziert.) mehr als verdreifacht.

Neu!!: Erzgebirge und Zschopau (Fluss) · Mehr sehen »

Zwönitz (Fluss)

Die Zwönitz (aus dem Sorbischen Zvonica - die Klingende) oder Zwönitzbach ist der 39 km lange, östliche Quellfluss der Chemnitz in Sachsen, Deutschland.

Neu!!: Erzgebirge und Zwönitz (Fluss) · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Erzgebirge und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Zwickau

Zwickau (im sächsischen Dialekt auch Zwigge) ist mit rund 90.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt in Sachsen und ein Oberzentrum im südwestlichen Teil des Landes.

Neu!!: Erzgebirge und Zwickau · Mehr sehen »

Zwickauer Mulde

Die Zwickauer Mulde ist ein Fluss im Südwesten Sachsens mit generell nordöstlicher Fließrichtung.

Neu!!: Erzgebirge und Zwickauer Mulde · Mehr sehen »

Zwota (Fluss)

Die Zwota, in Böhmen Zwodau, auch Zwotau (tschechisch Svatava) ist ein linker Nebenfluss der Eger in Deutschland und Tschechien.

Neu!!: Erzgebirge und Zwota (Fluss) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Krušné hory, Oberes Osterzgebirge, Unteres Osterzgebirge.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »