Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Ware

Index Ware

Eine Ware im Sinne der Wirtschaftswissenschaften ist ein materielles Wirtschaftsgut, welches Gegenstand des Warenhandels ist und als Gegenstand des Warenumsatzes in Betracht kommt.

66 Beziehungen: Alltag, Artur Kutzelnigg, Ausbildung, Bedarf, Betriebswirtschaftslehre, Bioökonomie, Carl Günther Ludovici, Commodities, Das Kapital. Band I, Dienstleistung, Elektrizität, Erkenntnisobjekt, Fachgebiet, Gebrauchswert, Gewahrsam, Grundstück, Gut (Wirtschaftswissenschaft), Handel, Handelsgesetzbuch, Handelsrecht (Deutschland), Handelsware, Herzschrittmacher, Implantat, Johann Beckmann (Ökonom), Kapital, Karl Marx, Kategorie (Philosophie), Konsum, Konsumgut, Latein, Marke (Recht), Markengesetz, Markt, Marktpreis, Marxistische Wirtschaftstheorie, Materialwirtschaft, Mittelhochdeutsch, Nachhaltigkeit, Paradigma, Physiokratie, Privathaushalt, Produkt (Wirtschaft), Produktion, Römisches Recht, Schlüsselqualifikation, Sozialwissenschaften, Springer Gabler, Tauschwert, UN-Kaufrecht, Universität zu Köln, ..., Unternehmen, Volkswirtschaftslehre, Wareneinsatz, Warenfetisch, Warenhandel, Warenkreislauf, Warenkunde, Warenlehre, Werbeträger, Wert (Wirtschaft), Wirtschaften, Wirtschaftstheorie, Wirtschaftswissenschaft, Wortfamilie, Zollrecht, Zollrechtlicher Status. Erweitern Sie Index (16 mehr) »

Alltag

schlafen Kinder lernen zu Hause oder in der Schule Hauptverkehrszeit am Feierabend Unter Alltag versteht man gewohnheitsmäßige Abläufe bei zivilisierten Menschen im Tages- und Wochenzyklus.

Neu!!: Ware und Alltag · Mehr sehen »

Artur Kutzelnigg

Artur Kutzelnigg (* 10. Juli 1904 in Klagenfurt; † 10. Januar 1984 in Köln) war ein österreichisch-deutscher Diplomingenieur, Professor und einer der prominentesten Vordenker der Warenlehre.

Neu!!: Ware und Artur Kutzelnigg · Mehr sehen »

Ausbildung

Ausbildung umfasst die Vermittlung von Fertigkeiten und Wissen durch eine dazu befugte Einrichtung, beispielsweise eine staatliche Schule, eine Hochschule oder ein privates Unternehmen.

Neu!!: Ware und Ausbildung · Mehr sehen »

Bedarf

Bedarf ist allgemein der als Mangel erlebte Wunsch eines Wirtschaftssubjekts nach dem Erwerb von Gütern und Dienstleistungen, deren Besitz, Gebrauch, Nutzung oder Verbrauch die Befriedigung von Bedürfnissen erwarten lässt.

Neu!!: Ware und Bedarf · Mehr sehen »

Betriebswirtschaftslehre

Die Betriebswirtschaftslehre (BWL;; auch Betriebsökonomie) ist eine Einzelwissenschaft innerhalb der Wirtschaftswissenschaften, die sich mit dem Wirtschaften in Betrieben (Unternehmen) befasst.

Neu!!: Ware und Betriebswirtschaftslehre · Mehr sehen »

Bioökonomie

Bioökonomie (im europäischen Raum teilweise auch als knowledge-based bio-economy) beschreibt die Transformation von einer marktwirtschaftlichen Erdöl-basierten Wirtschaft hin zu einer Marktwirtschaft, in der jedoch fossile Ressourcen durch verschiedene nachwachsende Rohstoffe ersetzt werden.

Neu!!: Ware und Bioökonomie · Mehr sehen »

Carl Günther Ludovici

Carl Günther Ludovici (eigentlich Ludewig; * 7. August 1707 in Leipzig; † 5. Juli 1778 ebenda), ev.-luth., war ein deutscher Philosoph, Lexikograf und Wirtschaftswissenschaftler.

Neu!!: Ware und Carl Günther Ludovici · Mehr sehen »

Commodities

Commodities - Grüner, weißer und schwarzer Pfeffer Commodities ist ein Anglizismus für an Börsen gehandelte, standardisierte und in der einzelnen Art homogenen Handelswaren.

Neu!!: Ware und Commodities · Mehr sehen »

Das Kapital. Band I

Folgend eine Darstellung des Wilhelm Wolff gewidmeten 1.

Neu!!: Ware und Das Kapital. Band I · Mehr sehen »

Dienstleistung

Dienstleistung ist in der Umgangssprache und in der Wirtschaftswissenschaft ein immaterielles Gut, das entsteht, wenn ein Wirtschaftssubjekt für ein anderes eine entgeltliche Tätigkeit ausübt.

Neu!!: Ware und Dienstleistung · Mehr sehen »

Elektrizität

Zusammenhang wichtiger elektrischer Größen Elektrizität (von griechisch ἤλεκτρον ēlektron „Bernstein“) ist der physikalische Oberbegriff für alle Phänomene, die ihre Ursache in ruhender oder bewegter elektrischer Ladung haben.

Neu!!: Ware und Elektrizität · Mehr sehen »

Erkenntnisobjekt

Unter dem Erkenntnisobjekt (Erkenntnisgegenstand, Denkobjekt) versteht man in der Wissenschaftstheorie den Forschungsgegenstand einer Wissenschaft.

Neu!!: Ware und Erkenntnisobjekt · Mehr sehen »

Fachgebiet

Fachgebiet (auch Fachbereich oder Fachrichtung oder Domäne) ist das auf ein bestimmtes Wissensgebiet begrenzte Wissen.

Neu!!: Ware und Fachgebiet · Mehr sehen »

Gebrauchswert

Der Begriff Gebrauchswert bezeichnet unter anderem in der Arbeitswerttheorie die gesellschaftliche oder individuelle Nützlichkeit eines Gutes im Unterschied zu seinem Tauschwert.

Neu!!: Ware und Gebrauchswert · Mehr sehen »

Gewahrsam

Der überwiegend strafrechtlich verwendete Begriff des Gewahrsams korrespondiert mit dem überwiegend zivilrechtlich und öffentlich-rechtlich verwendeten Begriff des Besitzes.

Neu!!: Ware und Gewahrsam · Mehr sehen »

Grundstück

Das Grundstück ist ein räumlich abgegrenzter Teil der Erdoberfläche, der in Deutschland im Grundbuch auf einem gesonderten Grundbuchblatt (Abs. 1 GBO) oder unter einer eigenen Nummer im Bestandsverzeichnis auf einem gemeinschaftlichen Grundbuchblatt (Abs. 1 GBO) verzeichnet ist.

Neu!!: Ware und Grundstück · Mehr sehen »

Gut (Wirtschaftswissenschaft)

Als Gut im Allgemeinen bezeichnet man in der Wirtschaftswissenschaft alle Mittel, die der Bedürfnisbefriedigung dienen.

Neu!!: Ware und Gut (Wirtschaftswissenschaft) · Mehr sehen »

Handel

Als Handel wird die wirtschaftliche Tätigkeit des Austauschs von materiellen oder immateriellen Gütern zwischen Wirtschaftssubjekten von der Produktion bis zum Konsum oder einer anderweitigen Güterverwendung bezeichnet.

Neu!!: Ware und Handel · Mehr sehen »

Handelsgesetzbuch

Das Handelsgesetzbuch (HGB) enthält den Kern des Handelsrechts in Deutschland.

Neu!!: Ware und Handelsgesetzbuch · Mehr sehen »

Handelsrecht (Deutschland)

Handelsrecht ist ein spezielles Privatrecht, das die Gesamtheit aller Rechtsnormen für Kaufleute umfasst.

Neu!!: Ware und Handelsrecht (Deutschland) · Mehr sehen »

Handelsware

Handelsware ist eine Sammelbezeichnung für die von Gewerbetreibenden umgesetzten materiellen Wirtschaftsgüter.

Neu!!: Ware und Handelsware · Mehr sehen »

Herzschrittmacher

Einkammerschrittmacher der Fa. Guidant (explantiert nach regulärer Batterieerschöpfung). ''Foto von 2005'' Einkammer-Herzschrittmacher (VVI) auf einem Röntgenbild Ein Herzschrittmacher (HSM) oder Pacemaker (PM) (engl. f. ‚Schrittmacher‘) ist ein elektronischer Impulsgenerator zur (meist regelmäßigen) elektrischen Stimulation (Anregung) des Herzmuskels zur Kontraktion.

Neu!!: Ware und Herzschrittmacher · Mehr sehen »

Implantat

Röntgenaufnahme eines Hüftgelenks mit Implantat Ein Implantat (von lat. in- ‚hinein‘ und plantare ‚pflanzen‘) ist ein im Körper eingepflanztes künstliches Material, das permanent oder zumindest für einen längeren Zeitraum dort verbleiben soll.

Neu!!: Ware und Implantat · Mehr sehen »

Johann Beckmann (Ökonom)

Johann Beckmann Johann Beckmann (* 4. Juni 1739 in Hoya; † 3. Februar 1811 in Göttingen) war ein deutscher Wissenschaftler in der Zeit der Aufklärung.

Neu!!: Ware und Johann Beckmann (Ökonom) · Mehr sehen »

Kapital

Kapital ist in der Volkswirtschaftslehre ein Produktionsfaktor, in der Betriebswirtschaftslehre die Finanzierung mit Eigen- und Fremdkapital auf der Passivseite der Bilanz von Unternehmen und in der Soziologie die Ressource, die den Menschen für die Durchsetzung ihrer Ziele zur Verfügung steht.

Neu!!: Ware und Kapital · Mehr sehen »

Karl Marx

Unterschrift Karl Marx (* 5. Mai 1818 in Trier; † 14. März 1883 in London) war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion.

Neu!!: Ware und Karl Marx · Mehr sehen »

Kategorie (Philosophie)

Unter Kategorien (kategoria u. a. ‚Anklage‘, später ‚Eigenschaft‘, ‚Aussage‘ oder ‚Prädikat‘) versteht man in der Logik Grundbegriffe, innerhalb der Ontologie und Metaphysik Grundmerkmale des Seienden.

Neu!!: Ware und Kategorie (Philosophie) · Mehr sehen »

Konsum

Unter Konsum („verbrauchen“) wird allgemein der Verzehr oder Verbrauch von Gütern verstanden.

Neu!!: Ware und Konsum · Mehr sehen »

Konsumgut

Konsumgüter sind Güter, die für den privaten Ge- oder Verbrauch hergestellt und gehandelt werden.

Neu!!: Ware und Konsumgut · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Ware und Latein · Mehr sehen »

Marke (Recht)

Fiktive Bild-/Wortmarke.(Das kleine „SM“-Symbol rechts oben lässt erkennen, dass es sich um eine Dienstleistungsmarke (''Service Mark'') handelt, die zur Eintragung in einem Markenregister angloamerikanischer Prägung angemeldet ist.) Eine Marke oder ein Markenzeichen wurde mit der Markenrechtsreform 1995 offiziell in Deutschland eingeführt.

Neu!!: Ware und Marke (Recht) · Mehr sehen »

Markengesetz

Das deutsche Gesetz über den Schutz von Marken und sonstigen Kennzeichen (Markengesetz – MarkenG), dient dem Schutz von Marken.

Neu!!: Ware und Markengesetz · Mehr sehen »

Markt

Der Begriff Markt (von ‚Handel‘, zu merx ‚Ware‘) bezeichnet allgemeinsprachlich einen Ort, an dem Waren regelmäßig auf einem meist zentralen Platz gehandelt werden.

Neu!!: Ware und Markt · Mehr sehen »

Marktpreis

Entstehung des Gleichgewichtspreises Der Marktpreis ist in der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre der Preis, der für Güter und Dienstleistungen auf einem Markt zu einem bestimmten Zeitpunkt von Marktteilnehmern bezahlt und erzielt wird.

Neu!!: Ware und Marktpreis · Mehr sehen »

Marxistische Wirtschaftstheorie

Die marxistische Wirtschaftstheorie – die politische Ökonomie auf der Grundlage von Das Kapital von Marx – bildet sowohl ihrem Umfang als auch ihrem Inhalt nach den Hauptteil der marxistischen Gesellschaftstheorie (Historischer Materialismus).

Neu!!: Ware und Marxistische Wirtschaftstheorie · Mehr sehen »

Materialwirtschaft

Die Materialwirtschaft oder Warenwirtschaft beschäftigt sich mit der Verwaltung sowie der zeitlichen, mengenmäßigen, qualitativen und eventuell auch räumlichen Planung und Steuerung der Materialbewegungen innerhalb eines Unternehmens und zwischen dem Unternehmen und seiner Umwelt.

Neu!!: Ware und Materialwirtschaft · Mehr sehen »

Mittelhochdeutsch

Mittelhochdeutsch (Mhd.) bezeichnet im weiteren Sinn eine Sprachstufe der deutschen Sprache, nämlich sämtliche hochdeutsche Varietäten etwa zwischen 1050 und 1350 (das entspricht ungefähr dem Hochmittelalter).

Neu!!: Ware und Mittelhochdeutsch · Mehr sehen »

Nachhaltigkeit

Das Prinzip der Nachhaltigkeit wurde erstmals 1713 von Hans Carl von Carlowitz schriftlich formuliert (Gedenktafel mit Zitat) FSC-Siegel für Holzprodukte) Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des jeweiligen Systems im Vordergrund steht.

Neu!!: Ware und Nachhaltigkeit · Mehr sehen »

Paradigma

Ein Paradigma (Plural Paradigmen oder Paradigmata) ist eine grundsätzliche Denkweise.

Neu!!: Ware und Paradigma · Mehr sehen »

Physiokratie

Tableau Économique von François Quesnay Physiokratie oder Physiokratismus (‚Herrschaft der Natur‘, Kompositum aus de und de) ist eine von François Quesnay im Zeitalter der Aufklärung begründete ökonomische Schule mit der Annahme, nach welcher allein die Natur Werte hervorbrächte und somit der Grund und Boden der einzige Ursprung des Reichtums eines Landes sei.

Neu!!: Ware und Physiokratie · Mehr sehen »

Privathaushalt

440px Ein Privathaushalt oder Haushalt ist im ökonomischen Sinne eine aus mindestens einer natürlichen Person bestehende Wirtschaftseinheit.

Neu!!: Ware und Privathaushalt · Mehr sehen »

Produkt (Wirtschaft)

Unter einem Produkt wird in der Betriebswirtschaftslehre ein materielles Gut oder eine (immaterielle) Dienstleistung verstanden, die das Ergebnis eines Produktionsprozesses ist.

Neu!!: Ware und Produkt (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Produktion

Produktion (‚hervor führen‘), insbesondere bei Gegenständen auch Fertigung, Fabrikation oder Verarbeitung, Bearbeitung, im rechtlichen Sprachgebrauch die Herstellung, sind die von Arbeitskräften (Produzenten) mittels Arbeit bewirkten Prozesse der Transformation, die aus natürlichen wie bereits produzierten Ausgangsstoffen (Werkstoffe) unter Einsatz von Energie und bestimmten Produktionsmitteln lagerbare Wirtschafts- oder Gebrauchsgüter (Ökonomisches Gut) erzeugen.

Neu!!: Ware und Produktion · Mehr sehen »

Römisches Recht

Spanische Ausgabe des Corpus Iuris Civilis, Barcelona, 1889 Als römisches Recht bezeichnet man das Recht, das ausgehend von der Antike, zunächst in Rom und später im ganzen römischen Weltreich galt.

Neu!!: Ware und Römisches Recht · Mehr sehen »

Schlüsselqualifikation

Schlüsselqualifikation ist im Personalwesen eine Qualifikation, mit der eine Person leichter und schneller Änderungen der Umweltzustände bewältigen kann.

Neu!!: Ware und Schlüsselqualifikation · Mehr sehen »

Sozialwissenschaften

Die Sozialwissenschaften (oft auch als Gesellschaftswissenschaften bezeichnet) umfassen jene Wissenschaften, die Phänomene des gesellschaftlichen Zusammenlebens der Menschen theoriegeleitet oder empirisch untersuchen.

Neu!!: Ware und Sozialwissenschaften · Mehr sehen »

Springer Gabler

Springer Gabler (vormals Gabler Verlag) ist ein deutscher Fachverlag, der sich auf den Themenbereich Wirtschaft konzentriert.

Neu!!: Ware und Springer Gabler · Mehr sehen »

Tauschwert

Als Tauschwert bezeichnet man in der Wirtschaft das Verhältnis, in welchem Waren auf Märkten gegeneinander ausgetauscht werden.

Neu!!: Ware und Tauschwert · Mehr sehen »

UN-Kaufrecht

Das UN-Kaufrecht (UNK; engl.: United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods, CISG; frz.: Convention des Nations unies sur les contrats de vente internationale de marchandises, CVIM) vom 11.

Neu!!: Ware und UN-Kaufrecht · Mehr sehen »

Universität zu Köln

Die Universität zu Köln ist eine Hochschule in Köln mit dem klassischen Fächerspektrum einer Volluniversität.

Neu!!: Ware und Universität zu Köln · Mehr sehen »

Unternehmen

Ein Unternehmen ist eine wirtschaftlich selbständige Organisationseinheit, die mit Hilfe von Planungs- und Entscheidungsinstrumenten Markt- und Kapitalrisiken eingeht und sich zur Verfolgung des Unternehmenszweckes und der Unternehmensziele eines oder mehrerer Betriebe bedient.

Neu!!: Ware und Unternehmen · Mehr sehen »

Volkswirtschaftslehre

Die Volkswirtschaftslehre (auch Nationalökonomie, wirtschaftliche Staatswissenschaften oder Sozialökonomie, kurz VWL) ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft.

Neu!!: Ware und Volkswirtschaftslehre · Mehr sehen »

Wareneinsatz

Wareneinsatz ist im Rechnungswesen und Handel die Summe aller in einem Geschäftsjahr verkauften Waren, bewertet mit dem Einstandspreis.

Neu!!: Ware und Wareneinsatz · Mehr sehen »

Warenfetisch

Als Warenfetisch (auch Warenfetischismus) bezeichnet Karl Marx in seinem Hauptwerk Das Kapital (1867) das quasireligiöse dingliche Verhältnis zu Produkten, die Menschen in arbeitsteiliger Produktion bzw.

Neu!!: Ware und Warenfetisch · Mehr sehen »

Warenhandel

Unter dem Begriff Warenhandel ist die gewerbliche Veräußerung von Waren gegen Zahlungsmittel (Geldeinheiten) zu verstehen.

Neu!!: Ware und Warenhandel · Mehr sehen »

Warenkreislauf

Waren- / Produktflussbild Als Warenkreislauf bezeichnet man den Lebenszyklus von Waren.

Neu!!: Ware und Warenkreislauf · Mehr sehen »

Warenkunde

Warenkunde ist die ordentliche Kenntnis der Ware.

Neu!!: Ware und Warenkunde · Mehr sehen »

Warenlehre

Definitionen von Waren Die Warenlehre / Warenwissenschaft ist ein Generalismus, der sich der Komplexität von „Ware“ widmet.

Neu!!: Ware und Warenlehre · Mehr sehen »

Werbeträger

Unter Werbeträger versteht man das Medium zur Übertragung von Werbebotschaften, mit dessen Hilfe Werbemittel an die Werbeempfänger herangeführt werden können.

Neu!!: Ware und Werbeträger · Mehr sehen »

Wert (Wirtschaft)

Der Wert (auch: ökonomischer Wert) ist in der Wirtschaftswissenschaft die sich aus Preisen ergebende, quantitativ messbare oder Bedeutung von Wirtschaftsobjekten (Güter, Forderungen und Dienstleistungen), die dem Tauschverhältnis eines Wirtschaftsobjekts zu einem anderen oder einem maximal akzeptablen Grenzpreis (Entscheidungswert) entspricht.

Neu!!: Ware und Wert (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Wirtschaften

Unter Wirtschaften, der menschlichen wirtschaftlichen Aktivität, verstehen die Wirtschaftswissenschaften die planmäßige und effiziente Entscheidung über knappe Ressourcen zwecks bestmöglicher Bedürfnisbefriedigung.

Neu!!: Ware und Wirtschaften · Mehr sehen »

Wirtschaftstheorie

Als Wirtschaftstheorie (auch Volkswirtschaftstheorie, ökonomische Theorie) bezeichnet man denjenigen Teilbereich der Volkswirtschaftslehre, der sich mit grundlegenden Abläufen und Zusammenhängen volkswirtschaftlicher Art befasst.

Neu!!: Ware und Wirtschaftstheorie · Mehr sehen »

Wirtschaftswissenschaft

Die Wirtschaftswissenschaft, auch Ökonomik und veraltend Ökonomie, ist die Wissenschaft von der Wirtschaft (Ökonomie).

Neu!!: Ware und Wirtschaftswissenschaft · Mehr sehen »

Wortfamilie

Eine Wortfamilie, auch Wortsippe oder Lexemverband, ist eine Reihe von Wörtern, die sich um denselben Wortstamm gruppieren und ein gemeinsames lexikalisches Morphem enthalten.

Neu!!: Ware und Wortfamilie · Mehr sehen »

Zollrecht

Das Zollrecht (auch Zollregal) war im Mittelalter das Recht, von vorbeikommenden Reisenden und Händlern einen Zoll oder eine Maut zu erheben.

Neu!!: Ware und Zollrecht · Mehr sehen »

Zollrechtlicher Status

Alle Güter und Waren werden laut Zollkodex der Union zwei Arten von zollrechtlichen Status zugeordnet, dem der Unionsware und dem der Nichtunionsware.

Neu!!: Ware und Zollrechtlicher Status · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Artikel (Ware), Materielles Gut, Sachgut.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »