Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Betriebswirtschaftslehre

Index Betriebswirtschaftslehre

Die Betriebswirtschaftslehre (BWL;; auch Betriebsökonomie) ist eine Einzelwissenschaft innerhalb der Wirtschaftswissenschaften, die sich mit dem Wirtschaften in Betrieben (Unternehmen) befasst.

209 Beziehungen: Absatzwirtschaft, Academy of Management Journal, Academy of Management Review, Adamantios Diamantopoulos, Administrative Science Quarterly, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Analyse, Andreas Herrmann (Ökonom), Anlagenwirtschaft, Anpassung (Betriebswirtschaftslehre), Arbeitsteilung, Aristoteles, Armin Scholl (Wirtschaftswissenschaftler), Association of Business Schools, Öffentliche Betriebswirtschaftslehre, Bankbetriebslehre, Bankgeschäft, Benchmark, Benedetto Cotrugli, Bergwirtschaftslehre, Bernhard Emminghaus, Bernhardin von Siena, Berufliche Weiterbildung, Beschaffung, Betrieb, Betriebliche Funktion, Betriebsorganisation, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Betriebswirtschaftslehre des Tourismus, Bilanz, Buchführung, Buchhaltung, Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte, BWL (Begriffsklärung), Carl Günther Ludovici, Christian Homburg, Controlling, De re rustica (Columella), Dezimalsystem, Die Betriebswirtschaft, Dienstleistungsqualität, Dirk Sliwka, Edmund Heinen, Edmund Sundhoff, Einzelwissenschaft, Entscheidung, Entscheidungstheoretischer Ansatz, Entsorgungswirtschaft, Erich Gutenberg, Erkenntnisobjekt, ..., Erklärung, Erwerbswirtschaft, Fernhochschule, Finanzen, Finanzierung, Finanzwirtschaft, Forschung und Entwicklung, Fremdsprache, Günter Wöhe, Günther Schanz, Gerrit Brösel, Geschichte Deutschlands, Gesundheitswirtschaft, Gewinn, Giovanni Domenico Peri, Gut (Wirtschaftswissenschaft), Handel, Handelsbetriebslehre, Handelsblatt Betriebswirte-Ranking, Handelsbrauch, Handelshochschule Köln, Handelshochschule Leipzig, Handelsschule, Handelsspanne, Hans Ulrich (Wirtschaftswissenschaftler), Hellmut Ritter, Henner Schierenbeck, Herzog August Bibliothek, Immobilienwirtschaft, Industriebetriebslehre, Informatik, Information Systems Research, Informationsmanagement, Informationswirtschaft, Ingo Balderjahn, Innovationsmanagement, Investition, Jacques Savary, Jürgen Weber (Wirtschaftswissenschaftler), Johann Heinrich Jung-Stilling, Journal of Accounting and Economics, Journal of Business Economics, Journal of Consumer Research, Journal of Financial Economics, Journal of Marketing, Journal of Marketing Research, Kapitalmarkt, Knappheit, Kontor, Konzernmanagement, Korrespondenz, Kosten- und Leistungsrechnung, Landwirtschaftliche Betriebslehre, Lehrbuch, Leonardo Fibonacci, Leopold Carl Bleibtreu, Logistik, Luca Pacioli, Lucius Iunius Moderatus Columella, Management Science, Managementlehre, Marketing, Marketing Science, Marktbeobachtung, Marktgleichgewicht, Martin Högl, Martin Weber (Wirtschaftswissenschaftler), Materialwirtschaft, Mathematik, Medienmanagement, MIS Quarterly, Nils Boysen, Operations Research, Operations Research (Zeitschrift), Organisation, Organisationskultur, Organisationstheorie, Organization Science, Paul Jacob Marperger, Personalentwicklung, Personalwesen, Phänomenologie, Preispolitik, Produktdesign, Produktion, Produktionsfaktor, Produktionsfunktion, Produktionstheorie, Produktionswirtschaft, Propädeutik, Qualitätsmanagement, Rechnungslegung, Rechnungswesen, Recht, Renaissance, Review of Financial Studies, Risiko, Risikomanagement, Rolf Dubs, Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Shareholder Value, Siena, Solvenz, Sozialmanagement, Sportmanagement, Statistik, Stephan M. Wagner, Strategic Management Journal, Strategisches Management, Supply-Chain-Management, Technologiemanagement, The Journal of Finance, Thomas von Aquin, Transport, Ulrich Döring, Ulrich Lichtenthaler, Umweltmanagement, Unternehmen, Unternehmensethik, Unternehmensführung, Unternehmenskommunikation, Unternehmensplanung, Unternehmenspolitik, Unternehmensverfassung, Unternehmertum, Veränderungsmanagement, Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Versicherung (Kollektiv), Versicherungsbetriebslehre, Vertrieb, Volkswirtschaftslehre, Wahrscheinlichkeitstheorie, Warenhandel, Warenkunde, Weisheit, Werbung, Wirtschaften, Wirtschaftlichkeit, Wirtschaftschemie, Wirtschaftseinheit, Wirtschaftsethik, Wirtschaftsgeographie, Wirtschaftsgeschichte, Wirtschaftshochschule, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftspädagogik, Wirtschaftsprüfung, Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftssoziologie, Wirtschaftsstatistik, Wirtschaftsuniversität Wien, Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaftszweig, Wissensmanagement, Xenophon, Zeitschriftenbewertung. Erweitern Sie Index (159 mehr) »

Absatzwirtschaft

Die Absatzwirtschaft als Entwicklungsstufe zum heutigen Marketing ist als eine betriebliche Funktion zu sehen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Absatzwirtschaft · Mehr sehen »

Academy of Management Journal

Das Academy of Management Journal (AMJ) ist eine sechsmal jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu Themen der Managementforschung.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Academy of Management Journal · Mehr sehen »

Academy of Management Review

Academy of Management Review (AMR) ist eine viermal jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu betriebswirtschaftlichen Themen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Academy of Management Review · Mehr sehen »

Adamantios Diamantopoulos

Adamantios Diamantopoulos (* 4. August 1958 in Athen) ist ein britisch-griechischer Wissenschaftler auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Adamantios Diamantopoulos · Mehr sehen »

Administrative Science Quarterly

Administrative Science Quarterly (ASQ) ist eine US-amerikanische Fachzeitschrift für Organisationsforschung und Organisationspsychologie.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Administrative Science Quarterly · Mehr sehen »

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (kurz ABWL) ist ein Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre das allgemeine Betrachtungen anstellt, also ohne dabei spezielle Branchen zu betrachten wie die Industriebetriebslehre oder die Handelsbetriebslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre · Mehr sehen »

Analyse

Eine Analyse (von griech. ἀνάλυσις análysis „Auflösung“) ist eine systematische Untersuchung, bei der das untersuchte Objekt in seine Bestandteile (Elemente) zerlegt wird.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Analyse · Mehr sehen »

Andreas Herrmann (Ökonom)

Andreas Herrmann (* 15. Oktober 1964) ist ein deutscher Betriebswirtschaftler.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Andreas Herrmann (Ökonom) · Mehr sehen »

Anlagenwirtschaft

Anlagenwirtschaft ist bei Betrieben die Verwaltung der Anlagen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Anlagenwirtschaft · Mehr sehen »

Anpassung (Betriebswirtschaftslehre)

Anpassung ist in der Betriebswirtschaftslehre die Reaktion auf eingetretene oder die Antizipation von erwarteten Datenänderungen bei Wirtschaftssubjekten.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Anpassung (Betriebswirtschaftslehre) · Mehr sehen »

Arbeitsteilung

Wiktor Wasnezow, 19. Jahrhundert) Arbeitsteilung ist ein Element der Kooperation (Zusammenwirkung) und bezeichnet in erster Linie den Prozess der Aufteilung der Arbeit unter Menschen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Arbeitsteilung · Mehr sehen »

Aristoteles

Aristoteles (Betonung lateinisch und deutsch: Aristóteles; * 384 v. Chr. in Stageira; † 322 v. Chr. in Chalkis auf Euböa) war ein griechischer Gelehrter.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Aristoteles · Mehr sehen »

Armin Scholl (Wirtschaftswissenschaftler)

Armin Scholl (* 19. März 1966) ist Wirtschaftswissenschaftler an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Armin Scholl (Wirtschaftswissenschaftler) · Mehr sehen »

Association of Business Schools

Die Association of Business Schools (ABS) ist die Vertretung führender Wirtschaftsfakultäten (business schools) von Universitäten, höheren Bildungseinrichtungen und unabhängigen Wirtschaftsschulen im Vereinigten Königreich.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Association of Business Schools · Mehr sehen »

Öffentliche Betriebswirtschaftslehre

Öffentliche Betriebswirtschaftslehre (ÖBWL) oder Betriebswirtschaftslehre der öffentlichen Verwaltung (als BWL öV abgekürzt) ist eine Form der speziellen Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Öffentliche Betriebswirtschaftslehre · Mehr sehen »

Bankbetriebslehre

Die Bankbetriebslehre ist eine spezifische Betriebswirtschaftslehre für das Bankwesen (so genannte Wirtschaftszweiglehre).

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Bankbetriebslehre · Mehr sehen »

Bankgeschäft

Bankgeschäfte sind im Bankwesen Deutschlands die in Abs. 1 Kreditwesengesetz (KWG) abschließend aufgezählten Geschäftsarten, zu denen insbesondere Wertpapiergeschäfte, Kreditgeschäfte, Zahlungsverkehrsgeschäfte und Einlagengeschäfte gehören.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Bankgeschäft · Mehr sehen »

Benchmark

Eine Benchmark (von oder bench mark) ist ein Vergleichsmaßstab.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Benchmark · Mehr sehen »

Benedetto Cotrugli

Kotruljević-Denkmal in Zagreb. Segelhandbuch, 1464. Erstausgabe von ''Della Mercatura'' 1573. Gedenktafel am Geburtshaus in Dubrovnik Benedetto Cotrugli ‚Raugeo‘ (lat. Benedictus de Cotrullis, kroat. Benedikt Kotruljević) (* 1416 in Ragusa/Dubrovnik; † 1469 in L’Aquila) war ein aus Dubrovnik stammender, in Neapel tätiger Kaufmann in der Zeit der Renaissance.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Benedetto Cotrugli · Mehr sehen »

Bergwirtschaftslehre

Die Bergwirtschaftslehre ist derjenige Teilbereich der Wirtschaftswissenschaften, der sich mit der Prospektion, Exploration und Förderung sowie der Vermarktung und dem Handel von bergmännisch gewonnenen Rohstoffen beschäftigt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Bergwirtschaftslehre · Mehr sehen »

Bernhard Emminghaus

Bernhard Emminghaus Johann Christian Bernhard Emminghaus (* 7. Dezember 1799 in Jena; † 14. Dezember 1875 in Weimar) war ein Justizrat in Weimar und Vater von Arwed Emminghaus, dem späteren Nationalökonom, Journalisten und Vorsitzenden Direktor der Gothaer Lebensversicherungs-Gesellschaft in Gotha.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Bernhard Emminghaus · Mehr sehen »

Bernhardin von Siena

Duomo Santa Maria Assunta von Siena Bernhardin von Siena OFM (* 8. September 1380 in Massa Marittima; † 20. Mai 1444 in L’Aquila) ist ein italienischer Heiliger.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Bernhardin von Siena · Mehr sehen »

Berufliche Weiterbildung

Berufliche Weiterbildung ist jeder Bildungsvorgang, der eine vorhandene berufliche Vorbildung vertieft oder erweitert.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Berufliche Weiterbildung · Mehr sehen »

Beschaffung

Beschaffung (auch Procurement, Purchasing oder Akquisition) ist in der Betriebswirtschaftslehre eine betriebliche Funktion in Unternehmen, die sich mit dem Einkauf und der Beschaffungslogistik von Material zur Weiterverarbeitung (Produktionsbetriebe) oder zum Weiterverkauf von Handelswaren (Handel) befasst.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Beschaffung · Mehr sehen »

Betrieb

Unter Betrieb versteht man eine Organisationseinheit, die durch die dauerhafte Kombination von Produktionsmitteln den menschlichen Bedarf an Gütern und Dienstleistungen deckt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Betrieb · Mehr sehen »

Betriebliche Funktion

Betriebliche Funktionen sind die mit einem einheitlichen und abgegrenzten Aufgabengebiet und Verantwortungsbereich betrauten Organisationseinheiten in einem Unternehmen, ohne die das Unternehmen seinen Betriebszweck und seine Unternehmensziele nicht erfüllen kann.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Betriebliche Funktion · Mehr sehen »

Betriebsorganisation

Der Begriff Betriebsorganisation wird in verschiedenen Zusammenhängen gebraucht und hat eine entsprechend mehrfache Bedeutung.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Betriebsorganisation · Mehr sehen »

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre ist Teil der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre und der Steuerwissenschaften.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftliche Steuerlehre · Mehr sehen »

Betriebswirtschaftslehre des Tourismus

In der Wirtschaftswissenschaft wird zwischen Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre unterschieden.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre des Tourismus · Mehr sehen »

Bilanz

Die Balkenwaage als Vorbild der Bilanz: Beide Seiten tragen den gleichen Betrag Konsum-Teigwarenfabrik Riesa'' mit Aktiva (links) und Passiva (rechts), Jahresbilanz 1916 Bilanz (aus „doppelt“ und „Schale“) ist ein in vielen Fachgebieten vorkommender Begriff, worunter allgemein eine nach bestimmten Kriterien gegliederte, summarische und sich ausgleichende Gegenüberstellung von Wertkategorien verstanden wird.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Bilanz · Mehr sehen »

Buchführung

Buchführung bezeichnet die in Zahlenwerten vorgenommene, lückenlose, zeitliche und sachlich geordnete Aufzeichnung aller Geschäftsvorgänge in einer Unternehmung aufgrund von Belegen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Buchführung · Mehr sehen »

Buchhaltung

Die Buchhaltung ist die Organisationseinheit eines Unternehmens, die sich mit der Buchführung befasst.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Buchhaltung · Mehr sehen »

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte

Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte, kurz bdvb, ist ein eingetragener Verein und vertritt als Berufsverband die Interessen von Wirtschaftswissenschaftlern in Deutschland.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte · Mehr sehen »

BWL (Begriffsklärung)

BWL steht für.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und BWL (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Carl Günther Ludovici

Carl Günther Ludovici (eigentlich Ludewig; * 7. August 1707 in Leipzig; † 5. Juli 1778 ebenda), ev.-luth., war ein deutscher Philosoph, Lexikograf und Wirtschaftswissenschaftler.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Carl Günther Ludovici · Mehr sehen »

Christian Homburg

Christian Homburg (* 13. Januar 1962 in Gomadingen) ist ein deutscher Professor für Betriebswirtschaftslehre und Marketing.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Christian Homburg · Mehr sehen »

Controlling

Controlling (‚steuern‘) ist ein Begriff der Wirtschaftslehre und wird als Teilfunktion der Unternehmensführung („das Management“) als ausgeübte Steuerungsfunktion sowie als Führungs- und Informationssystem gesehen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Controlling · Mehr sehen »

De re rustica (Columella)

''De re rustica'' in der Handschrift Mailand, Biblioteca Ambrosiana, L 85 sup., fol. 21v (frühes 9. Jahrhundert) De re rustica (vollständiger Titel: De re rustica libri duodecim ‚Zwölf Bücher über die Landwirtschaft‘) ist ein umfangreicher lateinischer Ratgeber über die Führung eines landwirtschaftlichen Betriebes.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und De re rustica (Columella) · Mehr sehen »

Dezimalsystem

Ein Dezimalsystem (von mittellateinisch decimalis, zu lateinisch decem „zehn“), auch als Zehnersystem oder dekadisches System bezeichnet, ist ein Zahlensystem, das als Basis die Zahl 10 verwendet.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Dezimalsystem · Mehr sehen »

Die Betriebswirtschaft

Die Betriebswirtschaft (DBW) war eine deutschsprachige wissenschaftliche Zeitschrift der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Die Betriebswirtschaft · Mehr sehen »

Dienstleistungsqualität

Dienstleistungsqualität (auch Servicequalität) ist in der Betriebswirtschaftslehre der Qualitätsgrad einer Dienstleistung.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Dienstleistungsqualität · Mehr sehen »

Dirk Sliwka

Dirk Sliwka (* 1971) ist ein Wissenschaftler auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Dirk Sliwka · Mehr sehen »

Edmund Heinen

Edmund Heinen (* 18. August 1919 in Eschringen; † 22. Juni 1996 in München) war ein Professor für Betriebswirtschaftslehre in München.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Edmund Heinen · Mehr sehen »

Edmund Sundhoff

Edmund Hugo Sundhoff (* 1. April 1912 in Dortmund; † 1998 in Köln) war ein deutscher Ökonom und Professor für Betriebswirtschaftslehre, zuletzt am „Seminar für Handelsbetriebslehre“ der Universität zu Köln.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Edmund Sundhoff · Mehr sehen »

Einzelwissenschaft

Einzelwissenschaft (auch: Disziplin, Fach, Fachwissenschaft) ist ein eigenes Fachgebiet in der akademischen Bildungslandschaft, insbesondere der Hochschulen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Einzelwissenschaft · Mehr sehen »

Entscheidung

Eine Richtungsentscheidung am Scheideweg: links, rechts oder geradeaus? Unter Entscheidung versteht man die Wahl einer Handlung aus mindestens zwei vorhandenen potenziellen Handlungsalternativen unter Beachtung der übergeordneten Ziele.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Entscheidung · Mehr sehen »

Entscheidungstheoretischer Ansatz

Der entscheidungstheoretische Ansatz nach Edmund Heinen ist ein Konzept der Betriebswirtschaftslehre aus dem Jahr 1968.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Entscheidungstheoretischer Ansatz · Mehr sehen »

Entsorgungswirtschaft

Als Entsorgungswirtschaft wird jene Wirtschaftssparte bezeichnet, deren Tätigkeit die Entsorgung von Abfällen verschiedener Art ist.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Entsorgungswirtschaft · Mehr sehen »

Erich Gutenberg

Denkmal für Gutenberg in seiner Heimatstadt Herford Erich Gutenberg (* 13. Dezember 1897 in Herford; † 22. Mai 1984 in Köln) war ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Erich Gutenberg · Mehr sehen »

Erkenntnisobjekt

Unter dem Erkenntnisobjekt (Erkenntnisgegenstand, Denkobjekt) versteht man in der Wissenschaftstheorie den Forschungsgegenstand einer Wissenschaft.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Erkenntnisobjekt · Mehr sehen »

Erklärung

Unter einer Erklärung versteht man eine kommunikative Handlung, durch die der zunächst noch unbekannte Wille oder das unbekannte Wissen des erklärenden Absenders gegenüber dem Empfänger geäußert wird.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Erklärung · Mehr sehen »

Erwerbswirtschaft

Erwerbswirtschaft ist nach Max Weber eine Form des Wirtschaftens, die der Bedarfswirtschaft gegenübersteht, und aus der Knappheit der Güter mittels Produktion und Tausch sich am Ziel der Gewinnerzielung orientiert.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Erwerbswirtschaft · Mehr sehen »

Fernhochschule

Eine Fernhochschule bzw.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Fernhochschule · Mehr sehen »

Finanzen

Finanzen (Plural vom Wort Finanz, das nur als Konfix verwendet wird) ist allgemein der Sammelbegriff für das Finanzwesen und die Finanzwirtschaft, speziell sind damit öffentliche Finanzen (Staatsfinanzen, Kommunalfinanzen) gemeint.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Finanzen · Mehr sehen »

Finanzierung

Finanzierung (auch Finanzökonomik) ist in der Finanzwirtschaft die Versorgung eines Wirtschaftssubjekts mit Kapital, damit es seine Ziele verfolgen kann.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Finanzierung · Mehr sehen »

Finanzwirtschaft

Die Finanzwirtschaft umfasst in der Betriebswirtschaftslehre als Oberbegriff die Finanzierung (Kapitalbeschaffung), Investition (Kapitalverwendung), den Zahlungsverkehr und das Risikomanagement im Rahmen der Unternehmensfinanzierung.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Finanzwirtschaft · Mehr sehen »

Forschung und Entwicklung

Bei Forschung und Entwicklung, kurz F+E, FuE, F&E oder FE (engl. research and development, kurz R&D), kann es sich je nach Betonung um einen Ausdruck für anwendungsorientierte Forschung oder aber um die zunächst sprachliche Zusammenfassung von Grundlagenforschung und ingenieurtechnischer Entwicklung handeln, da in kommerziell orientierten Großunternehmen eine Koppelung der beiden Bereiche zugunsten von produktions- oder absatzsteigernden Innovationen erwünscht und angestrebt ist.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Forschung und Entwicklung · Mehr sehen »

Fremdsprache

Eine Fremdsprache ist eine Sprache, die nicht die Muttersprache einer Person ist.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Fremdsprache · Mehr sehen »

Günter Wöhe

Günter Wöhe (* 2. Mai 1924 in Zeitz; † 29. Dezember 2007 in Saarbrücken) war ein deutscher Ökonom.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Günter Wöhe · Mehr sehen »

Günther Schanz

Günther Schanz (* 24. März 1943 in Litzmannstadt) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler, der von 1977 bis 2008 als Professor an der Georg-August-Universität Göttingen forschte und lehrte.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Günther Schanz · Mehr sehen »

Gerrit Brösel

miniatur Gerrit Brösel (* 1972 in Greifswald) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Hochschullehrer.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Gerrit Brösel · Mehr sehen »

Geschichte Deutschlands

Die Geschichte Deutschlands beginnt nach herkömmlicher Auffassung mit der Entstehung des römisch-deutschen Königtums im 10./11.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Geschichte Deutschlands · Mehr sehen »

Gesundheitswirtschaft

Gesundheitswirtschaft kann als ein Sammelbegriff für alle Wirtschaftszweige verstanden werden, die etwas mit Gesundheit zu tun haben.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitswirtschaft · Mehr sehen »

Gewinn

Gewinn oder Ergebnis ist in der Wirtschaftswissenschaft der Überschuss der Erträge über die Aufwendungen eines Unternehmens.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Gewinn · Mehr sehen »

Giovanni Domenico Peri

Giovanni Domenico Peri (* 1590; † 6. März 1666) war ein italienischer Kaufmann aus Genua.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Giovanni Domenico Peri · Mehr sehen »

Gut (Wirtschaftswissenschaft)

Als Gut im Allgemeinen bezeichnet man in der Wirtschaftswissenschaft alle Mittel, die der Bedürfnisbefriedigung dienen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Gut (Wirtschaftswissenschaft) · Mehr sehen »

Handel

Als Handel wird die wirtschaftliche Tätigkeit des Austauschs von materiellen oder immateriellen Gütern zwischen Wirtschaftssubjekten von der Produktion bis zum Konsum oder einer anderweitigen Güterverwendung bezeichnet.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Handel · Mehr sehen »

Handelsbetriebslehre

Die Handelsbetriebslehre ist eine spezielle Betriebswirtschaftslehre des Handels und damit eine Institutionenlehre der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Handelsbetriebslehre · Mehr sehen »

Handelsblatt Betriebswirte-Ranking

Das Handelsblatt Betriebswirte-Ranking des Handelsblatts ist ein Ranking zur Bewertung der Forschungsleistung von Betriebswirten im deutschsprachigen Raum.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Handelsblatt Betriebswirte-Ranking · Mehr sehen »

Handelsbrauch

Ein Handelsbrauch (auch Usance, oder) liegt vor, wenn es sich um eine bei Handelsgeschäften der Kaufleute untereinander verpflichtende Regel handelt, die auf einer gleichmäßigen, einheitlichen und freiwilligen tatsächlichen Übung beruht, die sich innerhalb eines angemessenen Zeitraumes für vergleichbare Geschäftsvorfälle gebildet hat und der eine einheitliche Auffassung der Beteiligten zugrunde liegt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Handelsbrauch · Mehr sehen »

Handelshochschule Köln

Ehemaliges Gebäude der Handelshochschule Köln (2012) Die 1901 gegründete städtische Handelshochschule Köln war die erste selbständige Handelshochschule in Deutschland.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Handelshochschule Köln · Mehr sehen »

Handelshochschule Leipzig

HHL Hauptgebäude an der Jahnallee Geschwister-Scholl-Haus Die Handelshochschule Leipzig, seit 2012 HHL Leipzig Graduate School of Management, ist eine private, staatlich anerkannte Business School in Leipzig mit Promotions- und Habilitationsrecht.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Handelshochschule Leipzig · Mehr sehen »

Handelsschule

Eine Handelsschule oder Kaufmännische Schule ist eine berufsbildende Schulform für kaufmännische Berufe (Handelsgewerbe), wobei sich die in Deutschland und Österreich als Handelsschule bezeichneten Ausbildungen sehr stark unterscheiden.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Handelsschule · Mehr sehen »

Handelsspanne

Die Handelsspanne ist eine abgeleitete Preisgröße in der Wirtschaft, die insbesondere bei Handelsunternehmen verwendet wird.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Handelsspanne · Mehr sehen »

Hans Ulrich (Wirtschaftswissenschaftler)

Hans Ulrich (* 12. November 1919 in Brig; † 23. Dezember 1997 in St. Gallen) war ein Schweizer Wirtschaftswissenschaftler.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Hans Ulrich (Wirtschaftswissenschaftler) · Mehr sehen »

Hellmut Ritter

Hellmut Ritter (* 27. Februar 1892 in Hessisch Lichtenau; † 19. Mai 1971 in Oberursel; auch Helmuth Ritter geschrieben) war ein deutscher Orientalist.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Hellmut Ritter · Mehr sehen »

Henner Schierenbeck

Henner Schierenbeck (* 23. Juni 1946 in Bremen) ist ein deutscher Ökonom.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Henner Schierenbeck · Mehr sehen »

Herzog August Bibliothek

Die Herzog August Bibliothek (kurz HAB, amtliche Bezeichnung Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel) in Wolfenbüttel (Niedersachsen) – auch bekannt unter dem Namen Bibliotheca Augusta – ist eine international bekannte Bibliothek.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Herzog August Bibliothek · Mehr sehen »

Immobilienwirtschaft

Die Immobilienwirtschaft ist ein Wirtschaftszweig, der sich mit der Entwicklung, Produktion, Bewirtschaftung und Vermarktung von Immobilien beschäftigt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Immobilienwirtschaft · Mehr sehen »

Industriebetriebslehre

Die Industriebetriebslehre als spezielle Betriebswirtschaftslehre ist eine Wissenschaft, die sich mit dem Wirtschaften, dem Aufbau, dem Ablauf und der Organisation von Betrieben der produzierenden Industrie und den damit zusammenhängenden Dienstleistungen befasst.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Industriebetriebslehre · Mehr sehen »

Informatik

Informatik ist die „Wissenschaft von der systematischen Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen, besonders der automatischen Verarbeitung mithilfe von Digitalrechnern“.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Informatik · Mehr sehen »

Information Systems Research

Information Systems Research (ISR) ist eine viermal jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu betriebswirtschaftlichen Themen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Information Systems Research · Mehr sehen »

Informationsmanagement

Informationsmanagement steht allgemein für das Verwalten von Informationen; der Begriff wird jedoch in der Fachliteratur unterschiedlich definiert.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Informationsmanagement · Mehr sehen »

Informationswirtschaft

Informationswirtschaft ist die Lehre des wirtschaftlichen Umgangs mit Informationen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Informationswirtschaft · Mehr sehen »

Ingo Balderjahn

Ingo Balderjahn Ingo Balderjahn (* 1952 in Kiel) ist deutscher Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Potsdam.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Ingo Balderjahn · Mehr sehen »

Innovationsmanagement

Innovationsmanagement ist die systematische Planung, Steuerung und Kontrolle von Innovationen in Organisationen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Innovationsmanagement · Mehr sehen »

Investition

Unter einer Investition („einkleiden“) versteht man in der Wirtschaft allgemein den Einsatz von Kapital für einen bestimmten Verwendungszweck durch einen Investor.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Investition · Mehr sehen »

Jacques Savary

Jacques Savary (Kupferstich von Antoine Coypel) Jacques Savary (* 22. September 1622 in Doué-la-Fontaine; † 7. Oktober 1690 in Paris) war ein französischer Kaufmann und Verwaltungsbeamter und gilt als Mitbegründer der Handelswissenschaft.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Jacques Savary · Mehr sehen »

Jürgen Weber (Wirtschaftswissenschaftler)

Jürgen Weber (* 4. November 1953 in Holzminden) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Jürgen Weber (Wirtschaftswissenschaftler) · Mehr sehen »

Johann Heinrich Jung-Stilling

Johann Heinrich Jung, genannt Jung-Stilling, 1801 im Alter von 60 Jahren. Das Aquarell von Marquard Wocher (1760–1830) befindet sich im Kupferstichkabinett Basel. Johann Heinrich Jung (genannt Jung-Stilling) (* 12. September 1740 in Grund im Siegerland; † 2. April 1817 in Karlsruhe) war ein deutscher Augenarzt, Wirtschaftswissenschaftler sowie pietistischer und mystisch-spiritualistischer Schriftsteller.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Johann Heinrich Jung-Stilling · Mehr sehen »

Journal of Accounting and Economics

Das Journal of Accounting and Economics ist eine wirtschaftswissenschaftliche Fachzeitschrift, deren Schwerpunkt die Anwendung von Wirtschaftstheorie auf Themen des Rechnungswesen ist.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Journal of Accounting and Economics · Mehr sehen »

Journal of Business Economics

Das Journal of Business Economics (JBE) ist eine wissenschaftliche Zeitschrift der Betriebswirtschaftslehre, die seit Januar 2013 diesen Namen trägt und seitdem englischsprachig publiziert wird.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Journal of Business Economics · Mehr sehen »

Journal of Consumer Research

Das Journal of Consumer Research (JCR) ist eine sechsmal jährlich erscheinende interdisziplinäre wissenschaftliche Zeitschrift zu Themen aus den Feldern der Psychologie, des Marketing, der Soziologie, der Wirtschaft, der Kommunikation und der Anthropologie.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Journal of Consumer Research · Mehr sehen »

Journal of Financial Economics

Das Journal of Financial Economics (JFE) ist eine mehrmals jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu Themen der Finanzwirtschaft.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Journal of Financial Economics · Mehr sehen »

Journal of Marketing

Das Journal of Marketing (JM) ist eine sechsmal jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu betriebswirtschaftlichen Themen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Journal of Marketing · Mehr sehen »

Journal of Marketing Research

Das Journal of Marketing Research (JMKR) ist eine sechsmal jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zum Thema Marketing.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Journal of Marketing Research · Mehr sehen »

Kapitalmarkt

Abgrenzung zwischen Geld-, Kapital- und Kreditmarkt Der Kapitalmarkt ist derjenige Teilmarkt des Finanzmarktes, auf dem der mittel- und langfristige Kapitalbedarf auf das Kapitalangebot trifft.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Kapitalmarkt · Mehr sehen »

Knappheit

Knappheit ist in der Volkswirtschaftslehre das Missverhältnis zwischen den unbegrenzten Bedürfnissen der Menschen und den zu ihrer Bedürfnisbefriedigung begrenzt zur Verfügung stehenden Güter und Dienstleistungen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Knappheit · Mehr sehen »

Kontor

Ein Kontor oder Contor (von französisch comptoir „Zahltisch“, im Postdeutsch auch comtoir) war im Spätmittelalter eine Niederlassung von hansischen Kaufleuten im Ausland und ist eine veraltete Bezeichnung für Büro sowie die Zweigstellen von Banken.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Kontor · Mehr sehen »

Konzernmanagement

Konzernmanagement ist ein Bereich der Betriebswirtschaftslehre und umfasst alle manageriellen Fragestellungen und Aufgaben, welche speziell in Konzernen anfallen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Konzernmanagement · Mehr sehen »

Korrespondenz

1895 Korrespondenz (aus, wörtlich gegenseitige Beantwortung), auch Briefwechsel oder Schriftverkehr genannt, steht meistens für eine i. d. R.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Korrespondenz · Mehr sehen »

Kosten- und Leistungsrechnung

Die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR), auch als Kosten- und Erlösrechnung (KER), Kostenrechnung (KoRe) oder Betriebsergebnisrechnung bezeichnet, ist ein Aufgabengebiet der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Kosten- und Leistungsrechnung · Mehr sehen »

Landwirtschaftliche Betriebslehre

Die landwirtschaftliche Betriebslehre ist eine auf den landwirtschaftlichen Sektor spezialisierte Betriebswirtschaftslehre und Teilbereich der Agrarökonomie.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Landwirtschaftliche Betriebslehre · Mehr sehen »

Lehrbuch

Verschiedene Lehrbücher Ein Lehrbuch ist ein Sachbuch, das für das Studium oder den Unterricht didaktisch aufbereitete Lehrstoffe und Materialien anbietet.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Lehrbuch · Mehr sehen »

Leonardo Fibonacci

''Liber abbaci'', MS Biblioteca Nazionale di Firenze, Codice Magliabechiano cs cI 2616, fol. 124r: Berechnung der „Kaninchenaufgabe“ mit Fibonacci-Folge Leonardo da Pisa, auch Fibonacci genannt (* um 1170 in Pisa; † nach 1240 ebenda), war Rechenmeister in Pisa und gilt als einer der bedeutendsten Mathematiker des Mittelalters.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Leonardo Fibonacci · Mehr sehen »

Leopold Carl Bleibtreu

Leopold Carl Bleibtreu (* 22. Februar 1796 in Rotterdam; † 30. August 1865 in Stuttgart) war ein deutscher Professor, der Mathematik, Handelsfächer und später auch politische Arithmetik lehrte.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Leopold Carl Bleibtreu · Mehr sehen »

Logistik

Logistik des 18. Jahrhunderts in einem Kupferstich von Daniel Chodowiecki Die Logistik ist sowohl eine interdisziplinäre Wissenschaft als auch ein Wirtschaftszweig oder eine Abteilung in Organisationen, die sich mit der Planung, Steuerung, Optimierung und Durchführung von Güter-, Informations- und Personen­strömen befassen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Logistik · Mehr sehen »

Luca Pacioli

Porträt Luca Paciolis, gemalt von Jacopo de Barbari, 1495 500-Lire-Münze mit Porträt von Luca Pacioli (1994) Luca Pacioli (* um 1445 in Borgo San Sepolcro, Toskana; † 1514 oder 1517 in Rom) war ein italienischer Mathematiker und Franziskaner.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Luca Pacioli · Mehr sehen »

Lucius Iunius Moderatus Columella

Columella, ''De re rustica'' in der Handschrift Mailand, Biblioteca Ambrosiana, L 85 sup., fol. 21v (frühes 9. Jahrhundert) Die Stuttgarter Columellafassung des Heinrich Österreicher Neuzeitliche Columella-Statue auf der Plaza de las Flores, Cádiz Lucius Iunius Moderatus Columella (* in Gades; † um 70 n. Chr.) war ein römischer Schriftsteller.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Lucius Iunius Moderatus Columella · Mehr sehen »

Management Science

Management Science (ManSci) ist eine mehrmals jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu betriebswirtschaftlichen Themen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Management Science · Mehr sehen »

Managementlehre

Die Managementlehre untersucht alle Vorgänge, die mit der Führung von Organisationen zusammenhängen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Managementlehre · Mehr sehen »

Marketing

Der Begriff Marketing oder (deutsch) Absatzwirtschaft bezeichnet zum einen den Unternehmensbereich, dessen Aufgabe (Funktion) es ist, Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten (zum Verkauf anbieten in einer Weise, dass Käufer dieses Angebot als wünschenswert wahrnehmen); zum anderen beschreibt dieser Begriff ein Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung zur Befriedigung der Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden und anderen Interessengruppen (Stakeholder).

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Marketing · Mehr sehen »

Marketing Science

Das Marketing Science (MktSci) ist eine mehrmals jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu betriebswirtschaftlichen Themen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Marketing Science · Mehr sehen »

Marktbeobachtung

Die Marktbeobachtung ist ebenso wie die Marktanalyse ein Mittel der Marktforschung.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Marktbeobachtung · Mehr sehen »

Marktgleichgewicht

Marktgleichgewicht (auch geräumter Markt) nennt man in der Wirtschaftswissenschaft die Situation auf einem Markt, in der die Menge des Angebots gleich der Nachfragemenge ist.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Marktgleichgewicht · Mehr sehen »

Martin Högl

Martin Högl ist ein Wissenschaftler auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Martin Högl · Mehr sehen »

Martin Weber (Wirtschaftswissenschaftler)

Martin Weber (* 13. Januar 1952 in Stuttgart) ist Professor für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Bankbetriebslehre an der Universität Mannheim.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Martin Weber (Wirtschaftswissenschaftler) · Mehr sehen »

Materialwirtschaft

Die Materialwirtschaft oder Warenwirtschaft beschäftigt sich mit der Verwaltung sowie der zeitlichen, mengenmäßigen, qualitativen und eventuell auch räumlichen Planung und Steuerung der Materialbewegungen innerhalb eines Unternehmens und zwischen dem Unternehmen und seiner Umwelt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Materialwirtschaft · Mehr sehen »

Mathematik

Die Mathematik (bundesdeutsches Hochdeutsch:,; österreichisches Hochdeutsch:; mathēmatikē téchnē ‚die Kunst des Lernens‘, ‚zum Lernen gehörig‘) ist eine Wissenschaft, welche aus der Untersuchung von geometrischen Figuren und dem Rechnen mit Zahlen entstand.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Mathematik · Mehr sehen »

Medienmanagement

Medienmanagement ist eine spezielle Betriebswirtschaftslehre, die neben den allgemeinen betriebswirtschaftlichen Grundlagen auch speziell auf die Medienbranche ausgerichtete Themen beinhaltet.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Medienmanagement · Mehr sehen »

MIS Quarterly

Management Information Systems Quarterly (MIS Quarterly, MISQ) ist eine viermal jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu wirtschaftsinformatischen Themen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und MIS Quarterly · Mehr sehen »

Nils Boysen

Nils Boysen (* 1972) ist ein Wissenschaftler auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Nils Boysen · Mehr sehen »

Operations Research

Unter Operations Research (US-engl. Operations Research oder GB-engl. Operational Research, kurz OR, im deutschen gelegentlich auch Unternehmensforschung, mathematische Planungsrechnung, Operationsforschung oder Optimierungsrechnung) wird allgemein die Entwicklung und der Einsatz quantitativer Modelle und Methoden zur Entscheidungsunterstützung verstanden.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Operations Research · Mehr sehen »

Operations Research (Zeitschrift)

Operations Research (1952–1955 Journal of the Operations Research Society of America) ist eine sechsmal jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zum Thema Operations Research.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Operations Research (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Organisation

Organisation bzw.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Organisation · Mehr sehen »

Organisationskultur

Organisationskultur ist ein Begriff der Organisationstheorie und beschreibt die Entstehung und Entwicklung kultureller Wertmuster innerhalb von Organisationen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Organisationskultur · Mehr sehen »

Organisationstheorie

Organisationstheorien haben den Zweck, Organisationen, ihr Entstehen, ihr Bestehen und ihre Funktionsweise zu erklären.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Organisationstheorie · Mehr sehen »

Organization Science

Organization Science ist eine sechsmal jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu betriebswirtschaftlichen Themen, speziell zur Organisationstheorie und zum strategischen Management.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Organization Science · Mehr sehen »

Paul Jacob Marperger

Paul Jacob Marperger (* 27. Juni 1656 in Nürnberg; † 27. Oktober 1730 in Dresden) war einer der ersten deutschen und produktivsten Schriftsteller vor allem zum Merkantilismus, zur Nationalökonomie und zur Kameralistik.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Paul Jacob Marperger · Mehr sehen »

Personalentwicklung

Personalentwicklung (PE) umfasst die auf die Bedarfe und Bedürfnisse der Organisation abgestimmte berufseinführende, berufsbegleitende und arbeitsplatznahe Aus- und Weiterbildung des Personals sowie die Ableitung geeigneter Maßnahmen und Strategien aus den Unternehmenszielen, die eine Qualifizierung von Humanressourcen zum Ziel haben.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Personalentwicklung · Mehr sehen »

Personalwesen

Die drei Us als Einflussfaktoren auf das Personalwesen Personalwesen (auch Personalwirtschaft, Personalmanagement, kurz PM;, Abkürzung HRM) bezeichnet den Bereich der Betriebswirtschaft, der sich mit dem Produktionsfaktor Arbeit und mit dem Personal auseinandersetzt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Personalwesen · Mehr sehen »

Phänomenologie

Die Phänomenologie (von und λόγος lógos ‚Rede‘, ‚Lehre‘) ist eine philosophische Strömung.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Phänomenologie · Mehr sehen »

Preispolitik

Die Preispolitik (auch Preismanagement) ist Teil der Distributionspolitik eines Unternehmens und befasst sich mit der Analyse, Festlegung und Überwachung von Preisen und Konditionen von Produktion oder Dienstleistungen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Preispolitik · Mehr sehen »

Produktdesign

Die Dienstleistung Produktdesign, auch Industriedesign (engl. Industrial Design) genannt, befasst sich mit dem Entwurf serieller und/oder industrieller Produkte.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Produktdesign · Mehr sehen »

Produktion

Produktion (‚hervor führen‘), insbesondere bei Gegenständen auch Fertigung, Fabrikation oder Verarbeitung, Bearbeitung, im rechtlichen Sprachgebrauch die Herstellung, sind die von Arbeitskräften (Produzenten) mittels Arbeit bewirkten Prozesse der Transformation, die aus natürlichen wie bereits produzierten Ausgangsstoffen (Werkstoffe) unter Einsatz von Energie und bestimmten Produktionsmitteln lagerbare Wirtschafts- oder Gebrauchsgüter (Ökonomisches Gut) erzeugen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Produktion · Mehr sehen »

Produktionsfaktor

Unter Produktionsfaktoren (auch Input, Inputfaktoren) versteht man alle materiellen und immateriellen Mittel und Leistungen, die an der Produktion von Gütern mitwirken.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Produktionsfaktor · Mehr sehen »

Produktionsfunktion

Eine Produktionsfunktion beschreibt in der Produktionstheorie die Beziehung zwischen den Inputs und den sich daraus ergebenden Outputs.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Produktionsfunktion · Mehr sehen »

Produktionstheorie

Die Produktionstheorie ist ein Teilgebiet der Volkswirtschaftslehre und der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Produktionstheorie · Mehr sehen »

Produktionswirtschaft

In der Produktionswirtschaft werden oft komplexe Systeme aus mehreren Maschinen erforscht. Die Produktionswirtschaft (auch Produktionswirtschaftslehre, abgekürzt PW beziehungsweise PWL) ist der Teil der Betriebswirtschaft, die sich mit allen kaufmännischen Aufgaben der Produktion auseinandersetzt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Produktionswirtschaft · Mehr sehen »

Propädeutik

Propädeutik („Vorbildung“, Vorbereitungsunterricht, aus pró ‚vor‘ und παιδεύω paideuō ‚bilden‘) dient der Einführung in die Sprache und Methodik einer Wissenschaft.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Propädeutik · Mehr sehen »

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement (QM) bezeichnet alle organisatorischen Maßnahmen, die der Verbesserung der Prozessqualität, der Leistungen und damit den Produkten jeglicher Art dienen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Qualitätsmanagement · Mehr sehen »

Rechnungslegung

Rechnungslegung ist.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Rechnungslegung · Mehr sehen »

Rechnungswesen

Das Rechnungswesen (RW oder auch REWE) oder (seltener) Unternehmensrechnung ist ein Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre und dient der systematischen Erfassung, Überwachung und informatorischen Verdichtung der durch den betrieblichen Leistungsprozess entstehenden Geld- und Leistungsströme.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen · Mehr sehen »

Recht

Gerechtigkeitsbrunnen am Frankfurter Römerberg Recht bezeichnet die Gesamtheit der generellen Verhaltensregeln, die von der Gemeinschaft gewährleistet sind.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Recht · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Renaissance · Mehr sehen »

Review of Financial Studies

Review of Financial Studies ist eine monatlich erscheinende wissenschaftliche Fachzeitschrift für Forschung auf dem Gebiet der Finanzwissenschaft.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Review of Financial Studies · Mehr sehen »

Risiko

Risiko (vermutlich aus dem Italienischen risico) wird in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen unterschiedlich definiert.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Risiko · Mehr sehen »

Risikomanagement

Risikomanagement ist die Tätigkeit des Umgangs mit Risiken.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Risikomanagement · Mehr sehen »

Rolf Dubs

Rolf Dubs (* 2. Februar 1935 in Winterthur) ist ein Schweizer Wirtschaftspädagoge.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Rolf Dubs · Mehr sehen »

Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung

Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf) ist eine der führenden Fachzeitschriften für die Betriebswirtschaftslehre in Deutschland.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung · Mehr sehen »

Shareholder Value

Der Shareholder Value (deutsch Aktionärswert) wird in der Ökonomie als Marktwert des Eigenkapitals definiert.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Shareholder Value · Mehr sehen »

Siena

Stadtpanorama von Siena Siena (italienische Aussprache) ist der Name einer Stadt mit Einwohnern (Stand) und eines früheren Stadtstaates im Zentrum der italienischen Toskana.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Siena · Mehr sehen »

Solvenz

Solvenz („lösend“; aus, „bezahlen, abbezahlen“) oder Zahlungsfähigkeit ist die Fähigkeit eines Wirtschaftssubjekts (natürliche oder juristischen Person), seine Verbindlichkeiten bei Fälligkeit sofort oder in absehbarer Zeit erfüllen zu können.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Solvenz · Mehr sehen »

Sozialmanagement

Sozialmanagement ist das Management von Organisationen/Unternehmen der Sozialwirtschaft und Non-Profit-Bereichen, z. B.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Sozialmanagement · Mehr sehen »

Sportmanagement

Der Begriff Sportmanagement beschreibt Handlungen und Strukturen, in denen Führungskräfte Sportgüter oder -dienstleistungen anbieten.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Sportmanagement · Mehr sehen »

Statistik

Statistik „ist die Lehre von Methoden zum Umgang mit quantitativen Informationen“ (Daten).

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Statistik · Mehr sehen »

Stephan M. Wagner

Stephan M. Wagner (* 9. Dezember 1969 in Erpfting) ist ein deutscher Logistikwissenschaftler.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Stephan M. Wagner · Mehr sehen »

Strategic Management Journal

Das Strategic Management Journal (SMJ) ist eine 13× jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu betriebswirtschaftlichen Themen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Strategic Management Journal · Mehr sehen »

Strategisches Management

Als strategisches Management bezeichnet man den Zweig der Betriebswirtschaftslehre, der sich mit der Entwicklung, Planung und Umsetzung inhaltlicher Ziele und Ausrichtungen von Organisationen beschäftigt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Strategisches Management · Mehr sehen »

Supply-Chain-Management

Gegenstand des Supply-Chain-Managements sind komplexe und dynamische Lieferanten- und Kundennetzwerke. Supply-Chain-Management (SCM) ist ein prozessorientierter Managementansatz, der alle Flüsse von Rohstoffen, Bauteilen, Halbfertig- und Endprodukten und Informationen entlang der Wertschöpfungs- und Lieferkette („Supply Chain“) vom Rohstofflieferanten bis zum Endkunden umfasst und das Ziel der Ressourcenoptimierung für alle an der Supply Chain beteiligten Unternehmen verfolgt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Supply-Chain-Management · Mehr sehen »

Technologiemanagement

Technologiemanagement umfasst die Planung, Durchführung und Kontrolle der Entwicklung und Anwendung von (neuen) Technologien zur Schaffung erfolgswirksamer Wettbewerbsvorteile.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Technologiemanagement · Mehr sehen »

The Journal of Finance

The Journal of Finance ist eine sechsmal jährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift zu finanzökonomischen Themen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und The Journal of Finance · Mehr sehen »

Thomas von Aquin

Thomas von Aquin (* um 1225 auf Schloss Roccasecca bei Aquino in Italien; † 7. März 1274 in Fossanova; auch Thomas Aquinas oder der Aquinat) war Dominikaner und einer der einflussreichsten Philosophen und Theologen der Geschichte.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Thomas von Aquin · Mehr sehen »

Transport

Transport von Lebensmitteln in Nepal Der Transport oder das Transportieren ist in der Logistik neben dem Lagern und dem Umschlagen einer der drei Hauptprozesse (TUL-Prozesse).

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Transport · Mehr sehen »

Ulrich Döring

Ulrich Döring (* 17. Mai 1945 in Lindau/Anhalt) ist ein deutscher Betriebswirt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Ulrich Döring · Mehr sehen »

Ulrich Lichtenthaler

Ulrich Lichtenthaler (* 18. August 1978 in Karlsruhe) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Unternehmensberater.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Ulrich Lichtenthaler · Mehr sehen »

Umweltmanagement

Das Umweltmanagement ist der Teilbereich des Managements einer Organisation (Unternehmen, Behörde etc.), der sich mit den betrieblichen und behördlichen Umwelt(schutz)belangen der Organisation beschäftigt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Umweltmanagement · Mehr sehen »

Unternehmen

Ein Unternehmen ist eine wirtschaftlich selbständige Organisationseinheit, die mit Hilfe von Planungs- und Entscheidungsinstrumenten Markt- und Kapitalrisiken eingeht und sich zur Verfolgung des Unternehmenszweckes und der Unternehmensziele eines oder mehrerer Betriebe bedient.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Unternehmen · Mehr sehen »

Unternehmensethik

Die Unternehmensethik ist ein Teilgebiet der Wirtschaftsethik und beschäftigt sich mit der Frage, welchen moralischen Wertvorstellungen Unternehmen genügen sollten.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensethik · Mehr sehen »

Unternehmensführung

Unternehmensführung bezeichnet in der Betriebswirtschaft zweierlei: zum einen den Personenkreis, der ein Unternehmen leitet (Synonym: Unternehmensleitung oder Management); zum anderen den Prozess des Führens eines Unternehmens (eine Substantivierung des Verbs führen).

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung · Mehr sehen »

Unternehmenskommunikation

Der Begriff Unternehmenskommunikation umfasst allgemein die Organisationskommunikation profit-orientierter Organisationen (Unternehmen).

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Unternehmenskommunikation · Mehr sehen »

Unternehmensplanung

Die Unternehmensplanung ist der Vorgang der Planung in Wirtschaftsbetrieben, wobei unter Planung die gedankliche Vorwegnahme und Gestaltung zukünftiger Strukturen, Prozesse und Ereignisse verstanden wird.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensplanung · Mehr sehen »

Unternehmenspolitik

''Unternehmenspolitik'' gehört zur ersten Phase im Prozessablauf des Strategischen Managements Die Unternehmenspolitik umfasst Maßnahmen und Entscheidungen, die eine Konkretisierung der Unternehmensphilosophie und der Vision darstellen, aber noch relativ abstrakt sind, besonders im Gegensatz zu konkreten Entscheidungen über Produkte oder Fertigungsstätten.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Unternehmenspolitik · Mehr sehen »

Unternehmensverfassung

Die Unternehmensverfassung ist die Gesamtheit aller konstitutiven und langfristig angelegten Regelungen für Unternehmen; insbesondere im Hinblick auf die innere Ordnung einer Unternehmung.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensverfassung · Mehr sehen »

Unternehmertum

Der Begriff Unternehmertum (engl. entrepreneurship, von frz. entreprendre), auch Unternehmergeist, Gründertum, Gründerszene oder Gründerkultur, beschäftigt sich als wirtschaftswissenschaftliche Teildisziplin mit dem Gründungsgeschehen oder der Gründung von neuen Organisationen als Reaktion auf identifizierte Möglichkeiten und als Ausdruck spezifischer Gründerpersönlichkeiten, die ein persönliches Kapitalrisiko tragen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Unternehmertum · Mehr sehen »

Veränderungsmanagement

Unter Veränderungsmanagement (englisch change management) lassen sich alle Aufgaben, Maßnahmen und Tätigkeiten zusammenfassen, die eine umfassende, bereichsübergreifende und inhaltlich weitreichende Veränderung – zur Umsetzung neuer Strategien, Strukturen, Systeme, Prozesse oder Verhaltensweisen – in einer Organisation bewirken sollen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Veränderungsmanagement · Mehr sehen »

Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft

Der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. (VHB) ist ein in Köln eingetragener Verein, der der Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre als Universitätsdisziplin dient.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft · Mehr sehen »

Versicherung (Kollektiv)

Mit Versicherung (veraltet Assekuranz) wird das Grundprinzip der kollektiven Risikoübernahme (Versicherungsprinzip oder Äquivalenzprinzip) bezeichnet: Viele zahlen einen Geldbetrag (.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Versicherung (Kollektiv) · Mehr sehen »

Versicherungsbetriebslehre

Die Versicherungsbetriebslehre (auch: Versicherungsbetriebswirtschaftslehre) ist ein Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre (BWL) und zählt als spezielle Betriebswirtschaftslehre zu den Wirtschaftszweiglehren.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Versicherungsbetriebslehre · Mehr sehen »

Vertrieb

Der Vertrieb ist eine betriebliche Funktion in Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen für Kunden oder Endverbraucher verfügbar machen soll.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Vertrieb · Mehr sehen »

Volkswirtschaftslehre

Die Volkswirtschaftslehre (auch Nationalökonomie, wirtschaftliche Staatswissenschaften oder Sozialökonomie, kurz VWL) ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre · Mehr sehen »

Wahrscheinlichkeitstheorie

Die Wahrscheinlichkeitstheorie oder Wahrscheinlichkeitsrechnung ist ein Teilgebiet der Mathematik, das aus der Formalisierung der Modellierung und der Untersuchung von Zufallsgeschehen hervorgegangen ist.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wahrscheinlichkeitstheorie · Mehr sehen »

Warenhandel

Unter dem Begriff Warenhandel ist die gewerbliche Veräußerung von Waren gegen Zahlungsmittel (Geldeinheiten) zu verstehen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Warenhandel · Mehr sehen »

Warenkunde

Warenkunde ist die ordentliche Kenntnis der Ware.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Warenkunde · Mehr sehen »

Weisheit

Sophia-Standbild in Ephesus Weisheit (engl. wisdom, altgr. σοφία, lat. sapientia, hebr. hokhmah) bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Weisheit · Mehr sehen »

Werbung

Gebäudefläche als Bildschirm für animierte Leuchtwerbung (Piccadilly Circus, London, 2006) Als Werbung wird die Verbreitung von Informationen in der Öffentlichkeit oder an ausgesuchte Zielgruppen, zwecks Bekanntmachung, Verkaufsförderung oder Image­pflege von meist gewinnorientierten Unternehmen bzw.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Werbung · Mehr sehen »

Wirtschaften

Unter Wirtschaften, der menschlichen wirtschaftlichen Aktivität, verstehen die Wirtschaftswissenschaften die planmäßige und effiziente Entscheidung über knappe Ressourcen zwecks bestmöglicher Bedürfnisbefriedigung.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaften · Mehr sehen »

Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, die das Verhältnis zwischen dem erreichten Erfolg und dem dafür erforderlichen Aufwand (Kosten) beschreibt.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftlichkeit · Mehr sehen »

Wirtschaftschemie

Wirtschaftschemie ist ein Studienfach mit den kombinierten Ausbildungszielen Betriebswirtschaft (BWL) und Chemie.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftschemie · Mehr sehen »

Wirtschaftseinheit

440px Wirtschaftseinheit oder Wirtschaftssubjekt ist in der Wirtschaftswissenschaft ein wirtschaftlich selbständiger Entscheidungsträger, etwa ein Privathaushalt oder ein Unternehmen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftseinheit · Mehr sehen »

Wirtschaftsethik

Gegenstand der Wirtschaftsethik ist die Anwendung ethischer Prinzipien auf den Bereich wirtschaftlichen Handelns.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsethik · Mehr sehen »

Wirtschaftsgeographie

Die Wirtschaftsgeographie, auch Wirtschaftsgeografie, als sozialwissenschaftlicher Teilbereich der Geographie erfasst, beschreibt und erklärt Wirtschaftsräume der Erdoberfläche nach deren ökonomischen Strukturen, sowie den Prozessen und Funktionsweisen die diese erzeugen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeographie · Mehr sehen »

Wirtschaftsgeschichte

Die Wirtschaftsgeschichte ist eine Brückendisziplin zwischen den Wirtschaftswissenschaften und der Geschichtswissenschaft.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeschichte · Mehr sehen »

Wirtschaftshochschule

Eine Wirtschaftshochschule, Handelshochschule oder Wirtschaftsuniversität ist eine Hochschule mit Spezialisierung auf eine Ausbildung in Fächern der Wirtschaftswissenschaften.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftshochschule · Mehr sehen »

Wirtschaftsinformatik

Die Wirtschaftsinformatik ist eine Wissenschaft, die sich mit Entwicklung und Anwendung von Informations- und Kommunikationssystemen in Wirtschaftsunternehmen befasst.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik · Mehr sehen »

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen ist ein interdisziplinäres Studium, das aus ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Teilen besteht.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsingenieurwesen · Mehr sehen »

Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematik ist ein Teilgebiet der Mathematik, das mathematische, insbesondere stochastische Methoden auf wirtschaftliche Fragestellungen anwendet.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsmathematik · Mehr sehen »

Wirtschaftspädagogik

Wirtschaftspädagogik ist eine Sozialwissenschaft, die sich mit Wirtschaftserziehung und -bildung in jeglichem Alter befasst.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik · Mehr sehen »

Wirtschaftsprüfung

Unter Wirtschaftsprüfung versteht man die Prüfung der Finanzberichterstattung von Unternehmen nach den jeweils geltenden Rechnungslegungsstandards, insbesondere im Rahmen der für mittelgroße und große Kapitalgesellschaften gesetzlich vorgeschriebenen Jahresabschlussprüfung.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsprüfung · Mehr sehen »

Wirtschaftspsychologie

Das Gebiet der Wirtschaftspsychologie (in einigen Kontexten auch Berufspsychologie oder Industriepsychologie genannt; engl. economic psychology, business psychology, Industrial and Organizational Psychology oder im britischen Raum occupational psychology) beschäftigt sich mit dem subjektiven Erleben und dem Verhalten von Menschen im ökonomischen Umfeld sowie den sozialen Zusammenhängen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspsychologie · Mehr sehen »

Wirtschaftsrecht

Das Wirtschaftsrecht ist die Gesamtheit aller privatrechtlichen, strafrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Rechtsnormen und Maßnahmen, mit denen der Staat auf die Rechtsbeziehungen der am Wirtschaftsleben Beteiligten untereinander und im Verhältnis zum Staat einwirkt, und ist der Oberbegriff für das Recht des Wirtschaftsverkehrs sowie die rechtliche Grundlage der Wirtschaftspolitik.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht · Mehr sehen »

Wirtschaftssoziologie

Wirtschaftssoziologie ist eine spezielle Soziologie.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftssoziologie · Mehr sehen »

Wirtschaftsstatistik

Die Wirtschaftsstatistik ist die Lehre von der systematischen Erfassung, Darstellung und Interpretation ökonomischer Tatbestände mit Hilfe statistischer Methoden.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsstatistik · Mehr sehen »

Wirtschaftsuniversität Wien

Der Nordwestbereich des 2013 eröffneten WU Campus Das markante Library and Learning Center (LC) von Zaha Hadid am WU Campus Der WU-Campus mit Bibliothek und Lernzentrum (links) und dem Department 1 (rechts) Die Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) wurde 1898 gegründet und ist die größte Wirtschaftsuniversität in Europa.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsuniversität Wien · Mehr sehen »

Wirtschaftswissenschaft

Die Wirtschaftswissenschaft, auch Ökonomik und veraltend Ökonomie, ist die Wissenschaft von der Wirtschaft (Ökonomie).

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftswissenschaft · Mehr sehen »

Wirtschaftszweig

Als Wirtschaftszweig oder Branche bezeichnet man in der Wirtschaft eine Gruppe von Unternehmen, die nah verwandte Substitute herstellen.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftszweig · Mehr sehen »

Wissensmanagement

Wissensmanagement ist ein zusammenfassender Begriff für alle strategischen bzw.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Wissensmanagement · Mehr sehen »

Xenophon

Xenophon Schule von Athen'' von Raffael, 1510–1511 Xenophon (Xenophṓn; * zwischen 430 und 425 v. Chr. in Athen; † nach 355 v. Chr. in Korinth) war ein antiker griechischer Politiker, Feldherr und Schriftsteller in den Bereichen Geschichte, Ökonomie und Philosophie.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Xenophon · Mehr sehen »

Zeitschriftenbewertung

Der Begriff Zeitschriftenbewertung (engl. journal ranking) bezeichnet in der Wissenschaftspraxis die Gruppierung von Wissenschaftlichen Fachzeitschriften nach ihrer methodischen Qualität.

Neu!!: Betriebswirtschaftslehre und Zeitschriftenbewertung · Mehr sehen »

Leitet hier um:

BWL, Betriebswirtschaft, Betriebswirtschaftlich, Betriebsökonomie, Betriebsökonomin, Business Administration, Bwl, Methodenstreit in der Betriebswirtschaftslehre, Privatwirtschaftslehre, SBWL, Spezielle Betriebswirtschaftslehre.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »