Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Bantusprachen

Index Bantusprachen

Die ungefähre Verteilung der Bantusprachen (orange) und der anderen afrikanischen Sprachfamilien. Die Bantusprachen (grau-grün) innerhalb der Niger-Kongo-Sprachen Die Bantusprachen bilden eine Untergruppe des Volta-Kongo-Zweigs der afrikanischen Niger-Kongo-Sprachen.

280 Beziehungen: Adjektiv, Afrika, Afrikanische Sprachen, Afrikanistik im deutschen Sprachraum, Afroasiatische Sprachen, Agglutinierender Sprachbau, Akoose, Akzent (Linguistik), Amtssprache, Angola, Aquakultur, Arabische Schrift, Arm und Reich, Aspekt (Linguistik), Attribut (Grammatik), Augment, August Schleicher, Australische Sprachen, Ägyptische Sprache, Äquator, Ölpalme, Bafia (Sprache), Bafia-Sprachen, Bangi, Bangi-Ntomba-Sprachen, Bantoide Sprachen, Bantu, Bantusprachen, Basaa-Sprachen, Bassa (Bantusprache), Bassonge, Bemba (Sprache), Benguela, Benue, Benue-Kongo-Sprachen, Berbersprachen, Beti (Sprache), Bolia, Bootsbau, Botswana, Brache, Brandrodung, Bube-Benga-Sprachen, Budu (Bantusprache), Bulu (Bantusprache), Burundi, Carl Meinhof, Chichewa, Chilunda, ChiTonga, ..., Chronik, Demokratische Republik Kongo, Demonstrativpronomen, Derivation (Linguistik), Diathese (Linguistik), Diedrich Westermann, Ding (Sprache), Dissimilation (Phonologie), Duala (Sprache), Duala-Sprachen, Eisen, Embu (Sprache), Englische Sprache, Enklave, Entwaldung, Epos, Evolution, Ewondo, Fabel, Fang (Sprache), Finite Verbform, Französische Sprache, Fremdwort, Frikativ, Fulfulde, Genetische Verwandtschaft (Linguistik), Genitiv, Genus, Geographie, Geschichte, Grammatik, Grammatische Kategorie, Hamitentheorie, Hamitische Sprachen, Hausa (Sprache), Haya, Hottentotten, Imperativ (Modus), Indikativ, Infinitiv, Interrogativpronomen, IsiXhosa, IsiZulu, Islam, Jared Diamond, Jenisseische Sprachen, John Iliffe, Joseph Greenberg, Kako (Sprache), Kako-Sprachen, Kamerun, Kanuri (Sprache), Karl Richard Lepsius, Kaukasische Sprachen, Kausativ, Kélé, Kele-Sprachen (B20), Kenia, Keramik, Khoikhoi, Khoisan, Khoisansprachen, Kiduruma, Kikongo, Kikuyu (Sprache), Kiluba, Kimbundu, Kinyarwanda, Kirundi, Kituba, Kiyaka, Klassifikation, Klick (Phonetik), Klitikon, Kommunikation, Komorische Sprache, Kongo (Fluss), Kongruenz (Grammatik), Konjunktiv, Konkordanz (Sprachwissenschaft), Konsonant, Kontraktion (Linguistik), Kreolsprache, Kuschitische Sprachen, Landwirtschaft, Langi (Sprache), Latein, Lateinisches Alphabet, Lesotho, Lied, Lingála, Lomongo, Lomwe (Sprache), Lozi (Sprache), Luanda, Luganda, Luhya (Sprache), Lundu-Balong-Sprachen, Makaa-Njem-Sprachen, Makua (Sprache), Malawi, Malcolm Guthrie, Märchen, Mündliche Überlieferung, Mbere, Mbere-Sprachen, Mbosi, Metalle, Metallverarbeitung, Migrationssoziologie, Modus (Grammatik), Morphosyntax, Mosambik, Mpuono, Muttersprache, Myene, Mythos, Namibia, Nasal (Phonetik), Neger, Ngando (Sprache, Zentralafrikanische Republik), Ngundi, Niger-Kongo-Sprachen, Nigeria, Nil, Nilosaharanische Sprachen, Njebi, Njebi-Sprachen, Nomen, Nominalklasse, Nominalphrase, Nord-Ndebele, Nord-Sotho, Nyakyusa-Ngonde, Objekt (Grammatik), Ofen, Oroko, Oshivambo, Ostafrika, Otjiherero, Pare (Sprache), Perfektiver Aspekt, Personalpronomen, Phonetik, Plosiv, Plural, Portugiesische Sprache, Possessiv, Prädikat (Grammatik), Präfix, Progressiv (Aktionsart), Pronomen, Punu, Pygmäen, Relativsatz, Republik Kongo, Ruanda, Sambesi, Sambia, San (Volk), Savanne, Südafrika, Semantik, Semitische Sprachen, Sesotho, Sesshaftigkeit, Setswana, Shona (Sprache), SIL International, Silbe, Simbabwe, Singular, Sira-Sprachen, Siswati, Sorghumhirsen, Sotho-Tswana-Sprachen, Sprachfamilie, Sprichwort, Stimmhaftigkeit, Stimmlosigkeit, Subjekt (Grammatik), Subjunktiv, Substrat (Linguistik), Sudan, Sudansprachen, Suffix, Superstrat (Linguistik), Swahili (Sprache), Swasiland, Syntax, Tansania, Teke (Sprache), Teke-Sprachen, Teke-Tsaayi, Tempus, Theologie, Tonsprache, Transitivität (Grammatik), Tropischer Regenwald, Tschiluba, Tshivenda, Tsogo, Tsogo-Sprachen, Tumbuka (Sprache), Uganda, Umbundu (Sprache), Urheimat, Ursprache, Völkerwanderung, Verb, Verbalmorphologie, Verkehrssprache, Vokal, Vokalharmonie, Volta-Kongo-Sprachen, Wilhelm Bleek (Linguist), Wortart, Wortschatz, Wortstamm, Wortstellung, Xitsonga, Yams, Yansi, Yanzi-Sprachen, Yao (Sprache), Yaunde-Fang-Sprachen, Zahlwort, Zigula (Sprache), Zucht, Zweitsprache. Erweitern Sie Index (230 mehr) »

Adjektiv

Das Adjektiv (ad-iectivum nach „das Hinzugefügte“) ist in der Sprachwissenschaft diejenige Wortart, welche die Beschaffenheit eines konkreten Dinges, einer abstrakten Sache, eines Vorganges oder Zustandes usw.

Neu!!: Bantusprachen und Adjektiv · Mehr sehen »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Bantusprachen und Afrika · Mehr sehen »

Afrikanische Sprachen

Der Begriff Afrikanische Sprachen ist eine Sammelbezeichnung für die Sprachen, die auf dem afrikanischen Kontinent gesprochen wurden und werden.

Neu!!: Bantusprachen und Afrikanische Sprachen · Mehr sehen »

Afrikanistik im deutschen Sprachraum

Afrikanistik (auch Afrikawissenschaften) ist die Wissenschaftsdisziplin, die sich mit der Erforschung afrikanischer Sprachen und Kulturen beschäftigt.

Neu!!: Bantusprachen und Afrikanistik im deutschen Sprachraum · Mehr sehen »

Afroasiatische Sprachen

Das Gebiet der afroasiatischen Sprachen ist auf der Karte in Gelb eingefärbt Stammbaum der afroasiatischen Sprachen nach Ehret 1995. Die afroasiatischen Sprachen (traditionell als semito-hamitisch oder hamito-semitisch bezeichnet) bilden eine Sprachfamilie, die in Nord- und Ostafrika sowie in Vorderasien verbreitet ist.

Neu!!: Bantusprachen und Afroasiatische Sprachen · Mehr sehen »

Agglutinierender Sprachbau

In agglutinierenden Sprachen (lat. agglutinare „ankleben“) wird die grammatische Funktion, beispielsweise Person, Zeit, Kasus, durch das Anfügen von Affixen kenntlich gemacht (Agglutination).

Neu!!: Bantusprachen und Agglutinierender Sprachbau · Mehr sehen »

Akoose

Akoose (auch Akosi, Bakossi, Bekoose, Koose, Kosi, Nkoosi und Nkosi) ist die Sprache der Bakossi.

Neu!!: Bantusprachen und Akoose · Mehr sehen »

Akzent (Linguistik)

Der Akzent (im 15. oder 16. Jahrhundert von eigentlich „das Antönen, das Beitönen“ entlehnt, einer Ableitung vom Verb accinere „dazu singen, dazu tönen“; deutsch auch die Betonung) in der Sprachwissenschaft ist eine suprasegmentale Eigenschaft von Lauten, Wörtern, Wortgruppen und Sätzen.

Neu!!: Bantusprachen und Akzent (Linguistik) · Mehr sehen »

Amtssprache

Die Amtssprache ist die im Sprachenrecht verbindlich geregelte Sprache eines Landes oder Staates, die für die Regierung und alle staatlichen Stellen untereinander und gegenüber den Bürgern gilt.

Neu!!: Bantusprachen und Amtssprache · Mehr sehen »

Angola

Angola (auf Kimbundu, Umbundu und Kikongo Ngola genannt)In Angola selbst ist die Aussprache im Portugiesischen wie in den meisten afrikanischen Sprachen ist ein Staat in Südwest-Afrika.

Neu!!: Bantusprachen und Angola · Mehr sehen »

Aquakultur

Lachszucht in Norwegen Fütterungsautomat in Finnland Bélon, Frankreich Aquakultur oder Aquafarming ist die kontrollierte Aufzucht von aquatischen, also im Wasser lebenden Organismen, insbesondere Fischen, Muscheln, Krebsen und Algen.

Neu!!: Bantusprachen und Aquakultur · Mehr sehen »

Arabische Schrift

Die arabische Schrift ist heute eine der am weitesten verbreiteten Schriften der Welt und blickt im engeren Sinne auf eine Geschichte von etwa eineinhalb Jahrtausenden zurück, obwohl ihr Ursprung, wie der fast aller Alphabetschriften, älter ist.

Neu!!: Bantusprachen und Arabische Schrift · Mehr sehen »

Arm und Reich

Arm und Reich ist der Titel folgender Bücher.

Neu!!: Bantusprachen und Arm und Reich · Mehr sehen »

Aspekt (Linguistik)

Der Aspekt (lat. ‚Blickrichtung‘) bezeichnet in der Linguistik eine grammatische Kategorie des Verbs, die die zeitliche Lage einer Situation ausdrückt (die vom Verb beschrieben wird).

Neu!!: Bantusprachen und Aspekt (Linguistik) · Mehr sehen »

Attribut (Grammatik)

Attribut, deutsch auch Beifügung, ist ein Begriff aus der Grammatik und bezeichnet Ausdrücke, die innerhalb eines Satzgliedes zugesetzt werden.

Neu!!: Bantusprachen und Attribut (Grammatik) · Mehr sehen »

Augment

In der Sprachwissenschaft wird als Augment (lateinisch augmentum, „das Vergrößerte“) ein Präfix bezeichnet, das in einigen indogermanischen Sprachen einem Verb vorangestellt wird, um Zeitformen der Vergangenheit wie das Plusquamperfekt, das Imperfekt oder den Aorist zu bilden.

Neu!!: Bantusprachen und Augment · Mehr sehen »

August Schleicher

August Schleicher August Schleicher (* 19. Februar 1821 in Meiningen; † 6. Dezember 1868 in Jena) war ein deutscher Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Bantusprachen und August Schleicher · Mehr sehen »

Australische Sprachen

Die australischen Sprachen sind die Sprachen, die von der Urbevölkerung Australiens gesprochen werden.

Neu!!: Bantusprachen und Australische Sprachen · Mehr sehen »

Ägyptische Sprache

Das Ägyptische (auch: Ägyptisch-Koptisch oder Kemisch) ist die Sprache des alten Ägypten und umfasst − als jüngere Sprachstufe − auch das Koptische, die Sprache der Kopten (ägyptische Christen).

Neu!!: Bantusprachen und Ägyptische Sprache · Mehr sehen »

Äquator

Der Äquator der Erde ist der auf ihrer Oberfläche angenommene Großkreis, auf dessen Ebene (die Äquatorebene) die Erdachse senkrecht steht.

Neu!!: Bantusprachen und Äquator · Mehr sehen »

Ölpalme

Die Ölpalme (Elaeis guineensis) gehört zu den wirtschaftlich bedeutendsten Palmenarten.

Neu!!: Bantusprachen und Ölpalme · Mehr sehen »

Bafia (Sprache)

Bafia (auch Bekpak, Rikpa, Rikpa’ und Ripey) ist eine Bantusprache und wird von circa 60.000 Menschen in Kamerun gesprochen (Zensus 1991).

Neu!!: Bantusprachen und Bafia (Sprache) · Mehr sehen »

Bafia-Sprachen

Die Bafia-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone A der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Bafia-Sprachen · Mehr sehen »

Bangi

Bangi (auch Bobangi, Bubangi, Bungi, Dzamba, Lobobangi und Rebuist) ist eine Bantusprache, die von circa 111.300 Menschen (Zensus 2000) in der Demokratischen Republik Kongo und der Republik Kongo gesprochen wird.

Neu!!: Bantusprachen und Bangi · Mehr sehen »

Bangi-Ntomba-Sprachen

Die Bangi-Ntomba-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone C der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Bangi-Ntomba-Sprachen · Mehr sehen »

Bantoide Sprachen

West-Benue-Kongo, Platoid, Cross-River-Sprachen, Nord-Bantoid, Süd-Bantoid außer Bantu und die Nordwestecke des Bantu-Gebietes Die bantoiden Sprachen (oder kurz Bantoid) bilden eine Untereinheit des Ost-Benue-Kongo, eines Zweiges der Benue-Kongo-Sprachen, die ihrerseits zur Niger-Kongo-Sprachfamilie gehören.

Neu!!: Bantusprachen und Bantoide Sprachen · Mehr sehen »

Bantu

Bantu ist der Sammelbegriff für über 400 verschiedene Ethnien Süd- und Mittelafrikas, die Bantusprachen sprechen.

Neu!!: Bantusprachen und Bantu · Mehr sehen »

Bantusprachen

Die ungefähre Verteilung der Bantusprachen (orange) und der anderen afrikanischen Sprachfamilien. Die Bantusprachen (grau-grün) innerhalb der Niger-Kongo-Sprachen Die Bantusprachen bilden eine Untergruppe des Volta-Kongo-Zweigs der afrikanischen Niger-Kongo-Sprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Bantusprachen · Mehr sehen »

Basaa-Sprachen

Die Basaa-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone A der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Basaa-Sprachen · Mehr sehen »

Bassa (Bantusprache)

Bassa (auch Basa, Basaa, Bicek, Bikyek, Bisaa, Mbele, Mee, Mvele, Nord-Mbene und Tupen) ist die Sprache des Bassa-Volkes in Kamerun.

Neu!!: Bantusprachen und Bassa (Bantusprache) · Mehr sehen »

Bassonge

Die Bassonge, auch als Songye oder Songyé bezeichnet, sind ein afrikanisches Volk, das in der Demokratischen Republik Kongo in der Provinz Lomami lebt.

Neu!!: Bantusprachen und Bassonge · Mehr sehen »

Bemba (Sprache)

Bemba (auch unter ChiBemba, Wemba und IchiBemba bekannt) ist eine Bantusprache und die Sprache des Volkes der (Ba)Bemba.

Neu!!: Bantusprachen und Bemba (Sprache) · Mehr sehen »

Benguela

Benguela (offiziell São Felipe de Benguela, früher auch Benguella) ist eine Stadt im Westen Angolas und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.

Neu!!: Bantusprachen und Benguela · Mehr sehen »

Benue

Der Benue Benue (Betonung auf beiden „e“; auch Binue, Binuë, Bénoué, Bantusprache für Mutter der Gewässer, Tschadda) ist ein Fluss im zentralen Afrika und zugleich der größte Nebenfluss des Niger.

Neu!!: Bantusprachen und Benue · Mehr sehen »

Benue-Kongo-Sprachen

Die Benue-Kongo-Sprachen bilden zusammen mit den Kwa-Sprachen den Südzweig der Volta-Kongo-Sprachen, eines Primärzweigs des Niger-Kongo.

Neu!!: Bantusprachen und Benue-Kongo-Sprachen · Mehr sehen »

Berbersprachen

Berberische Dialekte in Nordafrika Die Berbersprachen oder Berberisch sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachen, die in einigen Teilen Nordafrikas von Berbern gesprochen werden.

Neu!!: Bantusprachen und Berbersprachen · Mehr sehen »

Beti (Sprache)

Beti ist eine Bantusprache und wird von circa 2 Millionen Menschen gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Beti (Sprache) · Mehr sehen »

Bolia

Bolia (auch Bokoki und Bulia) ist eine Bantusprache, die von circa 100.000 Menschen (Zensus 2000) in der Demokratischen Republik Kongo gesprochen wird.

Neu!!: Bantusprachen und Bolia · Mehr sehen »

Bootsbau

Schiff zur Reparatur auf dem Land Mit Bootsbau bezeichnet man die Herstellung von Booten durch Bootsbauer allgemein.

Neu!!: Bantusprachen und Bootsbau · Mehr sehen »

Botswana

Botswana bzw.

Neu!!: Bantusprachen und Botswana · Mehr sehen »

Brache

Eine Brache (regional auch Gstettn) ist ein aus wirtschaftlichen, regenerativen oder anderen Gründen unbestelltes Grundstück (Acker oder Wiese).

Neu!!: Bantusprachen und Brache · Mehr sehen »

Brandrodung

Eno in Finnland 1893 Die Brandrodung ist eine seit Jahrtausenden verbreitete Technik, Primär- oder Sekundärwaldflächen unter Einsatz von Feuer zu schwenden (nicht zu roden, da die Wurzeln im Boden verbleiben), meist zur Vorbereitung landwirtschaftlicher Produktion.

Neu!!: Bantusprachen und Brandrodung · Mehr sehen »

Bube-Benga-Sprachen

Die Bube-Benga-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone A der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Bube-Benga-Sprachen · Mehr sehen »

Budu (Bantusprache)

Budu ist eine Bantusprache, die von dem Volk der Budu im Wamba-Territorium in der Provinz Haut-Uele der Demokratischen Republik Kongo gesprochen wird.

Neu!!: Bantusprachen und Budu (Bantusprache) · Mehr sehen »

Bulu (Bantusprache)

Bulu (auch Boulou) ist die in Kamerun gesprochene Bantusprache der Bulu-Volksgruppe.

Neu!!: Bantusprachen und Bulu (Bantusprache) · Mehr sehen »

Burundi

Burundi (auf Kirundi Republika y’Uburundi) ist ein Binnenstaat in Ostafrika.

Neu!!: Bantusprachen und Burundi · Mehr sehen »

Carl Meinhof

Carl Meinhof, um 1870 Carl Meinhof, undatierte Aufnahme Carl Friedrich Michael Meinhof (* 23. Juli 1857 in Barzwitz bei Rügenwalde in Hinterpommern; † 11. Februar 1944 in Greifswald, beerdigt auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg) war Pastor und ein deutscher Afrikanist.

Neu!!: Bantusprachen und Carl Meinhof · Mehr sehen »

Chichewa

Chichewa (ChiChewa: Sprache der Chewa; auch: ChiNyanja: Sprache der Nyanja in Sambia; vereinfacht auch: Chewa oder Nyanja) ist neben Englisch Amtssprache in Malawi und wird dort von 50 % der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Chichewa · Mehr sehen »

Chilunda

Chilunda oder Lunda ist eine Bantusprache und wird vom Volk der Lunda in Sambia, Angola und der Demokratischen Republik Kongo gesprochen, also im Gebiet des Oberlaufes des Sambesi.

Neu!!: Bantusprachen und Chilunda · Mehr sehen »

ChiTonga

ChiTonga (bedeutet Sprache der Tonga daher auch: Tonga) ist eine Bantusprache des Volkes der Tonga am Mittellauf des Sambesi in Sambia, Simbabwe und Mosambik sowie in Malawi und Tansania am nördlichen Malawisee.

Neu!!: Bantusprachen und ChiTonga · Mehr sehen »

Chronik

Eine Chronik (von chrónika (biblía) zu χρόνος chrónos,Zeit‘) ist eine geschichtliche Prosadarstellung, die die Ereignisse in zeitlicher Reihenfolge geordnet darstellt.

Neu!!: Bantusprachen und Chronik · Mehr sehen »

Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo (abgekürzt DR Kongo), von 1971 bis 1997 Zaire (frz. Zaïre), auch bekannt als Kongo-Kinshasa oder einfach der Kongo, ist eine Republik in Zentralafrika.

Neu!!: Bantusprachen und Demokratische Republik Kongo · Mehr sehen »

Demonstrativpronomen

Das Demonstrativpronomen oder kurz Demonstrativ (lat. pronomen demonstrativum) oder auch hinweisendes Fürwort ist eine Wortart, mit der der Sprecher auf einen Gesprächsgegenstand verweist.

Neu!!: Bantusprachen und Demonstrativpronomen · Mehr sehen »

Derivation (Linguistik)

Derivation oder deutsch auch Ableitung ist in der Linguistik die Bezeichnung für ein Verfahren der Wortbildung.

Neu!!: Bantusprachen und Derivation (Linguistik) · Mehr sehen »

Diathese (Linguistik)

Die Diathese (griechisch διάθεσις diáthesis „Aufstellung, Zustand“, auch Handlungsrichtung) ist eine Kategorie des Verbs in der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Bantusprachen und Diathese (Linguistik) · Mehr sehen »

Diedrich Westermann

Diedrich Hermann Westermann (* 24. Juni 1875 in Baden; † 31. Mai 1956 ebenda) war ein deutscher Afrikanist und Ethnologe.

Neu!!: Bantusprachen und Diedrich Westermann · Mehr sehen »

Ding (Sprache)

Ding (auch Di, Din und Dzing) ist eine Bantusprache und wird von circa 155.000 Menschen in der Demokratischen Republik Kongo gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Ding (Sprache) · Mehr sehen »

Dissimilation (Phonologie)

Als Dissimilation bezeichnet man in der Phonologie die Entähnlichung zweier oder mehrerer ähnlicher Laute innerhalb eines Wortes.

Neu!!: Bantusprachen und Dissimilation (Phonologie) · Mehr sehen »

Duala (Sprache)

Duala (Eigenbezeichnung Duálá; auch Diwala, Dualla, Dwala, Dwela; französisch Douala) ist eine Bantusprache in Kamerun.

Neu!!: Bantusprachen und Duala (Sprache) · Mehr sehen »

Duala-Sprachen

Verbreitung der Duala-Sprachen Die Duala-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone A der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Duala-Sprachen · Mehr sehen »

Eisen

Eisen (von ahd. īsa(r)n; aus urgerm. *īsarnan, wie gall. īsarnon wahrscheinlich entlehnt aus dem Illyrischen und in Bezug auf das im Gegensatz zur weicheren Bronze starke, kräftige Metall verwandt mit lateinisch ira, ‚Zorn, Heftigkeit‘) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Fe (‚Eisen‘) und der Ordnungszahl 26.

Neu!!: Bantusprachen und Eisen · Mehr sehen »

Embu (Sprache)

Embu, auch KiEmbu, ist eine Sprache in Afrika, die hauptsächlich in Kenia gesprochen wird von einem Volk, das ebenfalls den Namen Embu trägt.

Neu!!: Bantusprachen und Embu (Sprache) · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Bantusprachen und Englische Sprache · Mehr sehen »

Enklave

C ist eine Enklave in A und eine Exklave von B in A. Eine Enklave (von französisch enclaver ‚umschließen‘) ist ein Staatsgebiet, das vollständig vom Gebiet eines anderen Staates umschlossen ist, also keine Grenze zu einem zweiten Staat und keinen eigenen Zugang zur hohen See hat.

Neu!!: Bantusprachen und Enklave · Mehr sehen »

Entwaldung

Entwaldung ist die Umwandlung von Waldflächen hin zu anderen Landnutzungsformen.

Neu!!: Bantusprachen und Entwaldung · Mehr sehen »

Epos

Das Epos („Wort, Vers“, dann auch „die Erzählung, das Gedicht“; Pl.: Epen), veraltet die Epopöe (von ἐποποιΐα epopoiïa „die Versschöpfung“) ist in der Antike neben Drama und Lyrik eine Hauptform der Dichtung.

Neu!!: Bantusprachen und Epos · Mehr sehen »

Evolution

Unter Evolution (von „herausrollen“, „auswickeln“, „entwickeln“) versteht man im deutschen Sprachraum heute in erster Linie die biologische Evolution.

Neu!!: Bantusprachen und Evolution · Mehr sehen »

Ewondo

Ewondo (auch Ewundu, Jaunde, Yaounde und Yaunde) ist eine Bantusprache, die von den circa 600.000 Sprechern (Zensus 1982) der gleichnamigen Ethnie im Süden Kameruns gesprochen wird.

Neu!!: Bantusprachen und Ewondo · Mehr sehen »

Fabel

Reineke Fuchs'' ''Der Leichenzug des Fuchses'' nach einer Fabel von Äsop auf einem Kirchenfußboden von 273 in Ravenna Die Fabel (lateinisch fabula, „Geschichte, Erzählung, Sage“) bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste, kürzere Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und Dingliches oder fabelhafte Mischwesen menschliche Eigenschaften besitzen (Personifikation) und auch menschlich handeln (Bildebene).

Neu!!: Bantusprachen und Fabel · Mehr sehen »

Fang (Sprache)

Fang (auch Pahouin und Pamue) ist die Sprache der Fang in Zentralafrika.

Neu!!: Bantusprachen und Fang (Sprache) · Mehr sehen »

Finite Verbform

Als finite Verbform (Gegenbegriff: Infinite Verbform) bezeichnet man Wortformen eines Verbs, die bestimmte grammatische Merkmale ausdrücken und dies mit besonderen syntaktischen Eigenschaften verbinden; im Deutschen besteht die wichtigste Besonderheit finiter Verbformen darin, dass nur sie ein Nominativsubjekt bei sich haben können.

Neu!!: Bantusprachen und Finite Verbform · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Bantusprachen und Französische Sprache · Mehr sehen »

Fremdwort

Fremdwörter sind Wörter, die entweder aus altsprachlichen („fremden“) Wortelementen (bes. Griechisch und Latein) „bei Bedarf neu gebildet“, aus antiken Schriftquellen entlehnt oder im Zuge des Sprachkontakts vor kurzer Zeit aus anderen (lebenden) Sprachen übernommen wurden, sodass sie der Zielsprache hinsichtlich Lautstand, Betonung, Flexion, Wortbildung oder Schreibung wenig angepasst sind und im Gegensatz zu einem integrierteren Lehnwort als „fremd“ empfunden werden.

Neu!!: Bantusprachen und Fremdwort · Mehr sehen »

Frikativ

Ein Frikativ (auch Reibelaut, Engelaut, Konstriktiv, Spirans, Spirant) ist ein nach seiner Artikulationsart benannter Konsonant, beispielsweise f, s, v. Bei seiner Artikulation wird eine Engstelle gebildet, die die ausströmende Luft verwirbelt und den Reibelaut erzeugt.

Neu!!: Bantusprachen und Frikativ · Mehr sehen »

Fulfulde

Fulfulde (auch: Ful; englisch Fula/Fulani, französisch peul) gehört zum atlantischen (auch „westatlantischen“) Zweig der Niger-Kongo-Sprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Fulfulde · Mehr sehen »

Genetische Verwandtschaft (Linguistik)

Als genetisch verwandt bezeichnet man in der Linguistik Sprachen, die auf eine gemeinsame Ursprache zurückgehen.

Neu!!: Bantusprachen und Genetische Verwandtschaft (Linguistik) · Mehr sehen »

Genitiv

Der Genitiv (auch), seltener Genetiv, veraltet Genitivus, Genetivus, von, in der deutschen Schulgrammatik auch 2. Fall, Wes-Fall oder Wessen-Fall; veraltet Zeugefall, ist ein Kasus, und somit eine Deklinationsform, deren typischste Funktion die Markierung von Attributen ist (also von Substantiven, die von einem anderen Substantiv abhängen).

Neu!!: Bantusprachen und Genitiv · Mehr sehen »

Genus

Das Genus (Plural: Genera; von lateinisch genus „Art, Gattung, Geschlecht“, als grammatischer Fachausdruck in Anlehnung an), oder deutsch das grammatische Geschlecht, ist eine in vielen Sprachen vorkommende Klassifikation von Substantiven, denen jeweils ein Genus zugeordnet ist.

Neu!!: Bantusprachen und Genus · Mehr sehen »

Geographie

Physische Weltkarte Die Geographie (oder Geografie,, zusammengesetzt aus γῆ gē ‚Erde‘ und γράφειν gráphein ‚(be-)schreiben‘) oder Erdkunde ist die sich mit der Erdoberfläche befassende Wissenschaft, sowohl in ihrer physischen Beschaffenheit wie auch als Raum und Ort des menschlichen Lebens und Handelns.

Neu!!: Bantusprachen und Geographie · Mehr sehen »

Geschichte

Unter Geschichte versteht man im Allgemeinen diejenigen Aspekte der Vergangenheit, derer Menschen gedenken und die sie deuten, um sich über den Charakter zeitlichen Wandels und dessen Auswirkungen auf die eigene Gegenwart und Zukunft zu orientieren.

Neu!!: Bantusprachen und Geschichte · Mehr sehen »

Grammatik

Allegorische Darstellung der Grammatik, ihre Disziplinen als Armeen. Aus Antoine Furetières ''Nouvelle Allegorique, Ou Histoire Des Derniers Troubles Arrivez Au Royaume D’Eloquence'' (1659). Die Grammatik (Sprachlehre, lat. grammatica, grammatikē „Kunst des Schreibens“, von gramma, „Geschriebenes, Buchstabe“) bezeichnet in der Sprachwissenschaft (Linguistik) jede Form einer systematischen Sprachbeschreibung.

Neu!!: Bantusprachen und Grammatik · Mehr sehen »

Grammatische Kategorie

Grammatische Kategorien teilen die Bausteine einer Sprache, die Wörter und Satzglieder, in verschiedene Klassen ein.

Neu!!: Bantusprachen und Grammatische Kategorie · Mehr sehen »

Hamitentheorie

Gatterer's Einleitung in die Synchronistische Universalhistoriehttps://books.google.com/books?id.

Neu!!: Bantusprachen und Hamitentheorie · Mehr sehen »

Hamitische Sprachen

Der Begriff hamitische Sprachen wurde früher in der Sprachwissenschaft (Afrikanistik) für die nicht-semitischen Sprachen der früher hamito-semitisch genannten afroasiatischen Sprachfamilie verwendet sowie für einige weitere Sprachen von afrikanischen Völkern, die man als nicht vollständig „schwarzafrikanisch“ und somit als zivilisatorisch höherstehend ansah.

Neu!!: Bantusprachen und Hamitische Sprachen · Mehr sehen »

Hausa (Sprache)

mini Verbreitung des Hausa im Niger (rot) Verbreitung des Hausa in Nigeria (gelb) Hausa (Eigenbezeichnung: Harshen Hausa; Hausa-Adschami: هَرْشَن هَوْسَ‎) ist die am meisten gesprochene Handelssprache in West-Zentral-Afrika.

Neu!!: Bantusprachen und Hausa (Sprache) · Mehr sehen »

Haya

Haya (OluHaya, auch Ziba) gehört zur Haya-Jita-Untergruppe der Bantusprachen, die in Tansania südlich und westlich des Viktoriasees gesprochen wird.

Neu!!: Bantusprachen und Haya · Mehr sehen »

Hottentotten

Koloniale Darstellung von „Hottentotten“ auf der Jagd (1857) Hottentotten war eine in der Kolonialzeit von den Buren erstmals verwendete Sammelbezeichnung für die im heutigen Südafrika und Namibia lebende Völkerfamilie der Khoikhoi, zu der die Nama, die Korana und Griqua (Orlam und Baster) gehörten.

Neu!!: Bantusprachen und Hottentotten · Mehr sehen »

Imperativ (Modus)

Der Imperativ (lat. imperativus, von imperare ‚befehlen‘; dt. Befehlsform) ist ein Modus des Verbs.

Neu!!: Bantusprachen und Imperativ (Modus) · Mehr sehen »

Indikativ

Der Indikativ (aus lateinisch modus indicativus „zur Aussage, zur Anzeige geeigneter Modus“ zu lat. indicare „anzeigen, vorbringen“) ist einer der drei Modi des Verbs im Deutschen und Lateinischen (die anderen zwei sind der Imperativ und der Konjunktiv).

Neu!!: Bantusprachen und Indikativ · Mehr sehen »

Infinitiv

Infinitiv (lat. infinitivus; zu lat. infinitum, wörtl. „das Unbegrenzte“, gemeint: „das Unbestimmte“) ist der Name für eine Verb­form, in der Numerus und (normalerweise) Person nicht ausgedrückt werden.

Neu!!: Bantusprachen und Infinitiv · Mehr sehen »

Interrogativpronomen

Das Interrogativpronomen (auch: Interrogativ, Fragepronomen, fragendes Fürwort, Fragefürwort) ist ein Wort, das in einem Fragesatz die Rolle eines Pronomens spielt und zugleich den Satz als Ergänzungsfrage ausweist, sei es als direkte oder indirekte (eingebettete) Frage.

Neu!!: Bantusprachen und Interrogativpronomen · Mehr sehen »

IsiXhosa

Anteil der isiXhosasprecher in Südafrika (2011) Dichte der isiXhosasprecher in Südafrika (2011) isiXhosa (deutsche Aussprache), vereinfachend Xhosa genannt, ist die Sprache der Xhosa und eine der elf Amtssprachen in der Republik Südafrika, außerdem wird es auch in Botswana und Lesotho gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und IsiXhosa · Mehr sehen »

IsiZulu

Anteil der isiZulusprecher in Südafrika (2011) Dichte der isiZulusprecher in Südafrika (2011) isiZulu (vereinfacht auch Zulu genannt) ist eine Bantusprache und wird von etwa 12 Millionen Menschen gesprochen, die vornehmlich (zu 95 Prozent) in Südafrika leben, vor allem Angehörige der Zulu.

Neu!!: Bantusprachen und IsiZulu · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Bantusprachen und Islam · Mehr sehen »

Jared Diamond

Jared Diamond (2007) Jared Mason Diamond (* 10. September 1937 in Boston, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Evolutionsbiologe, Physiologe und Biogeograf.

Neu!!: Bantusprachen und Jared Diamond · Mehr sehen »

Jenisseische Sprachen

Verbreitung der jenisseischen Sprachen im 17. Jahrhundert (rot schraffiert) und im 20. Jahrhundert (rot) Die jenisseischen Sprachen sind eine kleine Familie von Sprachen in Sibirien, die mit anderen sibirischen Sprachen zur Gruppe der paläosibirischen Sprachen zusammengefasst werden.

Neu!!: Bantusprachen und Jenisseische Sprachen · Mehr sehen »

John Iliffe

John Iliffe (* 1. Mai 1939) ist ein britischer Historiker.

Neu!!: Bantusprachen und John Iliffe · Mehr sehen »

Joseph Greenberg

Joseph Harold Greenberg (* 28. Mai 1915 in Brooklyn, New York; † 7. Mai 2001 in Stanford (Kalifornien)) war ein US-amerikanischer Linguist.

Neu!!: Bantusprachen und Joseph Greenberg · Mehr sehen »

Kako (Sprache)

Kako (auch Dikaka, Kaka, Mkako, Nkoxo oder Yaka) ist eine Bantusprache und wird von circa 119.500 Menschen in Kamerun, der Zentralafrikanischen Republik und in der Republik Kongo gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Kako (Sprache) · Mehr sehen »

Kako-Sprachen

Die Kako-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone A der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Kako-Sprachen · Mehr sehen »

Kamerun

Kamerun (oder) ist ein Land in Zentralafrika mit rund 25 Millionen Einwohnern (Juli 2017).

Neu!!: Bantusprachen und Kamerun · Mehr sehen »

Kanuri (Sprache)

Verbreitungsgebiet der Kanuri-Dialekte Kanuri-Verbreitungsgebiet im Niger Kanuri ist eine regionale Verkehrssprache des Tschadbeckens in Kamerun, Nordost-Nigeria, Ost-Niger und West-Tschad sowie neben dem Luo die größte der nilosaharanischen Sprachen, zu deren saharanischem Zweig es gerechnet wird.

Neu!!: Bantusprachen und Kanuri (Sprache) · Mehr sehen »

Karl Richard Lepsius

Karl Richard Lepsius (1810–1884) Karl Richard Lepsius (* 23. Dezember 1810 in Naumburg an der Saale; † 10. Juli 1884 in Berlin) war ein deutscher Ägyptologe, Sprachforscher und Bibliothekar.

Neu!!: Bantusprachen und Karl Richard Lepsius · Mehr sehen »

Kaukasische Sprachen

Unter dem Begriff kaukasische Sprachen werden die Sprachen des Kaukasusgebietes zusammengefasst, die dort schon vor der Einwanderung indogermanischer, turkischer und semitischer Bevölkerungsgruppen gesprochen wurden.

Neu!!: Bantusprachen und Kaukasische Sprachen · Mehr sehen »

Kausativ

Als Kausativ (Veranlassungswort) wird in der Sprachwissenschaft eine Form der Diathese bezeichnet.

Neu!!: Bantusprachen und Kausativ · Mehr sehen »

Kélé

Kélé (auch Akele, Dikele und West-Kele) ist eine Bantusprache und wird von circa 9.230 Menschen (Zensus 2000) in Gabun gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Kélé · Mehr sehen »

Kele-Sprachen (B20)

Die Kele-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone B der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Kele-Sprachen (B20) · Mehr sehen »

Kenia

Kenia (Swahili, englisch Kenya), offiziell die Republik Kenia, ist ein Staat in Ostafrika.

Neu!!: Bantusprachen und Kenia · Mehr sehen »

Keramik

Der Begriff Keramik, auch keramische Massen, bezeichnet in der Fachsprache eine Vielzahl anorganischer nichtmetallischer Werkstoffe, die grob in die Typen Irdengut, Steingut, Steinzeug, Porzellan und Sondermassen unterteilt werden können (siehe auch Klassifikation keramischer Massen).

Neu!!: Bantusprachen und Keramik · Mehr sehen »

Khoikhoi

Khoikhoi, auch Koikoin, Khoekhoen, „wahre Menschen“, ist ein Sammelbegriff für eine Gruppe kulturell und sprachlich eng miteinander verwandter Völker in Südafrika und Namibia.

Neu!!: Bantusprachen und Khoikhoi · Mehr sehen »

Khoisan

Eine San in Botswana Als Khoisan werden Bevölkerungsgruppen des Südens und Südwestens Afrikas bezeichnet, denen die Khoikhoi und die San angehören.

Neu!!: Bantusprachen und Khoisan · Mehr sehen »

Khoisansprachen

Die Khoisan-Makrofamilie ist blau dargestellt Verbreitungsgebiet der Khoisansprachen (gelb) Als Khoisan-Sprachen werden Sprachen im südlichen Afrika (Südafrika, Namibia, Angola und Botswana) sowie in Tansania bezeichnet, deren Phoneminventar Klicklaute enthält und die nicht zu den Niger-Kongo-Sprachen, den nilosaharischen oder afroasiatischen Sprachen gehören.

Neu!!: Bantusprachen und Khoisansprachen · Mehr sehen »

Kiduruma

Kiduruma ist eine ostafrikanische Sprache.

Neu!!: Bantusprachen und Kiduruma · Mehr sehen »

Kikongo

Kikongo (auch: Kongo, auf Kikongo kikóóngó) ist eine im Westen der Demokratischen Republik Kongo, in der Republik Kongo, in Cabinda und in Nordwest-Angola verbreitete Bantusprache mit ca.

Neu!!: Bantusprachen und Kikongo · Mehr sehen »

Kikuyu (Sprache)

Kikuyu (Eigenbezeichnung: Gĩkũyũ, Aussprache) ist eine in Kenia weitverbreitete Bantusprache, die von etwa 5,5 Mio.

Neu!!: Bantusprachen und Kikuyu (Sprache) · Mehr sehen »

Kiluba

Kiluba (auch: Luba-Katanga oder Luba-Shaba) ist eine im Südosten der Demokratischen Republik Kongo verbreitete Bantusprache mit ca.

Neu!!: Bantusprachen und Kiluba · Mehr sehen »

Kimbundu

Kimbundu (manchmal unzulänglich als Mbundu oder Luanda Mbundu bezeichnet) ist eine in Nord-Angola beheimatete Bantusprache, gesprochen von den Ambundu, die etwa 25 % der Bevölkerung Angolas ausmachen.

Neu!!: Bantusprachen und Kimbundu · Mehr sehen »

Kinyarwanda

Kinyarwanda, auch Kinjaruanda oder Ruandisch, ist eine in Ruanda sowie in angrenzenden Gebieten der Demokratischen Republik Kongo und Ugandas verbreitete Bantusprache mit über sieben Millionen Sprechern.

Neu!!: Bantusprachen und Kinyarwanda · Mehr sehen »

Kirundi

Kirundi, auch Rundi und Rundisch, ist eine in Burundi verbreitete (und von etwa 95 % der Bevölkerung als Muttersprache gesprochene) Bantusprache und neben dem Französischen Amtssprache des Landes.

Neu!!: Bantusprachen und Kirundi · Mehr sehen »

Kituba

Kituba, auch Munukutuba, munu kutuba, kikonga ya léta oder kikongo du gouvernement genannt, ist eine Kreolsprache in Zentralafrika und wird hauptsächlich in den Kongostaaten (Republik Kongo und Demokratische Republik Kongo; ohne Cabinda, ehemals Portugiesisch-Kongo) gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Kituba · Mehr sehen »

Kiyaka

Yaka ist eine Bantusprache und wird im Norden von Angola und in der Provinz Bandundu (Demokratische Republik Kongo) von ungefähr 900.000 Menschen gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Kiyaka · Mehr sehen »

Klassifikation

Beispiel einer monohierarchischen Klassifikation Beispiel einer Klassifikation eines zweidimensionalen Merkmalsraums in 5 Klassen und Klassierung eines Objektes Eine Klassifikation, Typifikation oder Systematik (vom griechischen Adjektiv συστηματική, systēmatikē „die systematische “) ist eine planmäßige Sammlung von abstrakten Klassen (auch Konzepten, Typen oder Kategorien), die zur Abgrenzung und Ordnung verwendet werden.

Neu!!: Bantusprachen und Klassifikation · Mehr sehen »

Klick (Phonetik)

Ein Klick (auch Klicklaut, Schnalz(laut), Injektiv) ist ein velar-ingressiver Verschlusslaut, der durch zwei Verschlussbildungen im Vokaltrakt (Ansatzrohr) gebildet wird.

Neu!!: Bantusprachen und Klick (Phonetik) · Mehr sehen »

Klitikon

Klitikon, auch Klitikum oder Klitik (Plural: Klitika; abstrahiert aus altgriechisch ἐγκλιτικόν enklitikón ‚sich anlehnendes ‘), ist ein Begriff aus der Sprachwissenschaft und bezeichnet ein unbetontes oder schwach betontes Morphem, das weniger selbstständig ist als ein Wort, da es sich an ein benachbartes betontes Wort lautlich anlehnen muss.

Neu!!: Bantusprachen und Klitikon · Mehr sehen »

Kommunikation

Kommunikation (lat. communicatio, ‚Mitteilung‘) ist der Austausch oder die Übertragung von Informationen.

Neu!!: Bantusprachen und Kommunikation · Mehr sehen »

Komorische Sprache

Die Komorische Sprache (Shikomor; Alternativbezeichnung Shimasiwa für „Sprache der Inseln“) ist neben Französisch und Arabisch eine der drei Amtssprachen der Komoren und die Muttersprache fast aller 800.000 Einwohner des Komoren-Archipels (inklusive Mayotte).

Neu!!: Bantusprachen und Komorische Sprache · Mehr sehen »

Kongo (Fluss)

Der Kongo (auch Congo und Zaïre, also Fluss oder Wasser) ist ein Strom in Afrika.

Neu!!: Bantusprachen und Kongo (Fluss) · Mehr sehen »

Kongruenz (Grammatik)

Kongruenz („Übereinstimmung“) ist in der Sprachwissenschaft die Übereinstimmung von Satzteilen in grammatischen Merkmalen.

Neu!!: Bantusprachen und Kongruenz (Grammatik) · Mehr sehen »

Konjunktiv

Der Konjunktiv (aus spätlateinisch modus coniūnctīvus, eigentlich ‚eine der Satzverbindung dienende Aussageweise’ zu lat. de, ‚zusammenbinden‘) ist im Deutschen neben dem Indikativ und dem Imperativ einer der drei Modi eines Verbs.

Neu!!: Bantusprachen und Konjunktiv · Mehr sehen »

Konkordanz (Sprachwissenschaft)

Konkordanz (zurückgehend auf lat. concordare.

Neu!!: Bantusprachen und Konkordanz (Sprachwissenschaft) · Mehr sehen »

Konsonant

Unter einem Konsonanten (v. lat. consonans.

Neu!!: Bantusprachen und Konsonant · Mehr sehen »

Kontraktion (Linguistik)

Mit Kontraktion (von lateinisch contrahere.

Neu!!: Bantusprachen und Kontraktion (Linguistik) · Mehr sehen »

Kreolsprache

Eine Kreolsprache, kurz Kreol genannt, ist eine Sprache, die in der Situation des Sprachkontakts aus mehreren Sprachen entstanden ist, wobei oft ein Großteil des Wortschatzes der neuen Sprache auf eine der beteiligten Kontaktsprachen zurückgeht.

Neu!!: Bantusprachen und Kreolsprache · Mehr sehen »

Kuschitische Sprachen

Kuschitische Sprachen in Ostafrika und weitere Afroasiatische Sprachen Die Kuschitischen Sprachen sind ein Primärzweig der afroasiatischen Sprachfamilie und werden im Nordosten Afrikas, vor allem am Horn von Afrika, gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Kuschitische Sprachen · Mehr sehen »

Landwirtschaft

Als Landwirtschaft wird der Wirtschaftsbereich der Urproduktion bezeichnet.

Neu!!: Bantusprachen und Landwirtschaft · Mehr sehen »

Langi (Sprache)

Langi oder auch Rangi ist eine Sprache, die im Osten von Tansania gesprochen wird.

Neu!!: Bantusprachen und Langi (Sprache) · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Bantusprachen und Latein · Mehr sehen »

Lateinisches Alphabet

Das lateinische Alphabet ist ursprünglich das zur Schreibung der lateinischen Sprache verwendete Alphabet; es wird in diesem Zusammenhang auch römisches Alphabet genannt.

Neu!!: Bantusprachen und Lateinisches Alphabet · Mehr sehen »

Lesotho

Das Königreich Lesotho, 1868 bis 1966 Basutoland, ist eine parlamentarische Monarchie im südlichen Afrika.

Neu!!: Bantusprachen und Lesotho · Mehr sehen »

Lied

Lied (aus mhd. liet, „Strophe“) ist der Sammelbegriff für kleinere, knapp gegliederte gesungene Kompositionen aus Musik und Liedtext.

Neu!!: Bantusprachen und Lied · Mehr sehen »

Lingála

Lingála bzw.

Neu!!: Bantusprachen und Lingála · Mehr sehen »

Lomongo

Lomongo, auch Mongo oder Mongo-Nkundu (ISO-639-3: lol), ist die Sprache der Mongo in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Bantusprachen und Lomongo · Mehr sehen »

Lomwe (Sprache)

Lomwe (auch Ngulu) ist eine Bantusprache und wird von circa 1,5 Millionen Menschen gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Lomwe (Sprache) · Mehr sehen »

Lozi (Sprache)

Lozi (auch siLozi oder Rotse-Sprache, Rozi, Serotse oder Sekololo) ist die Sprache der Lozi, eines Volksstammes am Sambesi oberhalb der Viktoriafälle im südlichen Afrika.

Neu!!: Bantusprachen und Lozi (Sprache) · Mehr sehen »

Luanda

Luanda (ursprünglich São Paulo da Assunção de Loanda, Schreibweise bis ins 19. Jahrhundert auch Loanda) ist die Hauptstadt Angolas und hat etwa 6,7 Millionen Einwohner (Stand 2014).

Neu!!: Bantusprachen und Luanda · Mehr sehen »

Luganda

Luganda (auch: Ganda) ist eine im afrikanischen Süd-Uganda verbreitete Bantusprache, die vom Volk der Baganda im Königreich Buganda (Zentral-Uganda) gesprochen wird.

Neu!!: Bantusprachen und Luganda · Mehr sehen »

Luhya (Sprache)

Luhya (auch Luyia, Luhia) ist eine Gruppe von Bantusprachen, die von der Ethnie der Luhya im Westen Kenias im Gebiet zwischen dem Viktoriasee und Mount Elgon gesprochen werden.

Neu!!: Bantusprachen und Luhya (Sprache) · Mehr sehen »

Lundu-Balong-Sprachen

Die Lundu-Balong-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone A der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Lundu-Balong-Sprachen · Mehr sehen »

Makaa-Njem-Sprachen

Verbreitung der Makaa-Njem-Sprachen in Westafrika Die Makaa-Njem-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone A der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Makaa-Njem-Sprachen · Mehr sehen »

Makua (Sprache)

Makua (auch: EMakua, Makhuwa, Macua) ist eine im Norden des südostafrikanischen Landes Mosambiks beheimatete Bantusprache.

Neu!!: Bantusprachen und Makua (Sprache) · Mehr sehen »

Malawi

Malawi (Chichewa: Dziko la Malaŵi; englisch: Republic of Malawi) ist ein Binnenstaat in Südostafrika, der am 6.

Neu!!: Bantusprachen und Malawi · Mehr sehen »

Malcolm Guthrie

Malcolm Guthrie (* 10. Februar 1903 in Hove, England; † 22. November 1972 in London) war ein britischer Linguist, der sich insbesondere mit den Bantusprachen beschäftigte.

Neu!!: Bantusprachen und Malcolm Guthrie · Mehr sehen »

Märchen

Märchen (Diminutiv zu mittelhochdeutsch mære.

Neu!!: Bantusprachen und Märchen · Mehr sehen »

Mündliche Überlieferung

Mündliche Überlieferung oder Oralität bezeichnet die erzählende Weitergabe und Schaffung von geschichtlichen, gesellschaftlichen und religiösen Informationen – insbesondere in Form von Geschichten, Sagen, Mythen und Traditionen.

Neu!!: Bantusprachen und Mündliche Überlieferung · Mehr sehen »

Mbere

Mbere (auch Ambede, Limbede, Mbédé und Mbété) ist eine Bantusprache und wird von circa 105.900 Angehörigen der Ambede in der Republik Kongo und in Gabun gesprochen (Zensus 2000).

Neu!!: Bantusprachen und Mbere · Mehr sehen »

Mbere-Sprachen

Die Mbere-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone B der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Mbere-Sprachen · Mehr sehen »

Mbosi

Mbosi (auch Embosi, Mbochi, Mboshe und Mboshi) ist eine Bantusprache und wird von den circa 108.000 Mboschi in der Republik Kongo gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Mbosi · Mehr sehen »

Metalle

Gallium1 640x480.jpg|Kristall aus 99,999 % reinem Gallium GoldNugget.jpg|15 cm großer Gold-Nugget (National Museum of Natural History) Cu-Scheibe.JPG|Kupferscheibe nach dem Strang­guss­ver­fahren her­gestellt, ge­ätzt, Reinheit ≥99,95 %, Ø≈10 cm Metalle (von metallon) bilden diejenigen chemischen Elemente, die sich im Periodensystem der Elemente links und unterhalb einer Trennungslinie von Bor bis Astat befinden.

Neu!!: Bantusprachen und Metalle · Mehr sehen »

Metallverarbeitung

Als Metallverarbeitung bezeichnet man die Herstellung und Bearbeitung geformter Werkstücke aus Metallen nach vorgegebenen geometrischen Bestimmungsgrößen (unter Einhaltung bestimmter Toleranzen und Oberflächengüten) und deren Zusammenbau zu funktionsfähigen Erzeugnissen.

Neu!!: Bantusprachen und Metallverarbeitung · Mehr sehen »

Migrationssoziologie

Deutsche Siedler auf dem Weg nach New Braunfels, 1844 Einwanderer auf Ellis Island, 1931 Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost zur 300-Jahr-Feier "Deutsche in Amerika" von 1983 Einwandererschiff ''Jewish State'' in Haifa Die Migrationssoziologie ist ein Teilgebiet der Migrationsforschung und untersucht das Phänomen der Migration aus einer speziell soziologischen Perspektive.

Neu!!: Bantusprachen und Migrationssoziologie · Mehr sehen »

Modus (Grammatik)

Der Modus (Pl. Modi, von lateinisch modus ‚Maß; Art und Weise‘; dt. die Aussageweise) ist ein Konjugationsparameter beziehungsweise eine grammatische Kategorie des Verbs.

Neu!!: Bantusprachen und Modus (Grammatik) · Mehr sehen »

Morphosyntax

Die Morphosyntax ist der Bereich der Grammatik, der die Morphologie (Formen- oder Flexionslehre) und die Syntax (Satzlehre) in ihren Wechselwirkungen untersucht.

Neu!!: Bantusprachen und Morphosyntax · Mehr sehen »

Mosambik

Mosambik ist ein Staat in Südostafrika.

Neu!!: Bantusprachen und Mosambik · Mehr sehen »

Mpuono

Mpuono ist eine Bantusprache und wird von circa 165.000 Menschen in der Demokratischen Republik Kongo gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Mpuono · Mehr sehen »

Muttersprache

Internationaler Tag der Muttersprache in Sydney, Australien. Als Muttersprache bezeichnet man die in der frühen Kindheit ohne formalen Unterricht erlernte Sprache.

Neu!!: Bantusprachen und Muttersprache · Mehr sehen »

Myene

Myene (auch Omyene und Pangwe) ist eine Bantusprache und wird von circa 46.700 Menschen in Gabun gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Myene · Mehr sehen »

Mythos

Ein Mythos (maskulin, von, „Laut, Wort, Rede, Erzählung, sagenhafte Geschichte, Mär“, lateinisch mythus; Plural: Mythen) ist in seiner ursprünglichen Bedeutung eine Erzählung.

Neu!!: Bantusprachen und Mythos · Mehr sehen »

Namibia

Namibia (amtlich: Republik Namibia; deutsche Aussprache) ist ein Staat im südlichen Afrika zwischen Angola, Botswana, Sambia, Südafrika und dem Atlantischen Ozean.

Neu!!: Bantusprachen und Namibia · Mehr sehen »

Nasal (Phonetik)

Ein Nasal (auch Nasallaut, deutsch Nasenlaut) ist ein nach seiner Artikulationsart benannter Konsonant.

Neu!!: Bantusprachen und Nasal (Phonetik) · Mehr sehen »

Neger

Neger (von französisch nègre, spanisch negro, lateinisch niger für „schwarz“) ist eine im 17.

Neu!!: Bantusprachen und Neger · Mehr sehen »

Ngando (Sprache, Zentralafrikanische Republik)

Ngando (auch Bagandou, Bangandou, Bodzanga, Dingando und Ngando-Kota) ist eine Bantusprache und wird von circa 5000 Menschen in der Zentralafrikanischen Republik gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Ngando (Sprache, Zentralafrikanische Republik) · Mehr sehen »

Ngundi

Ngundi (auch Ingundi und Ngondi) ist eine Bantusprache und wird von circa 3000 Menschen in der Republik Kongo gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Ngundi · Mehr sehen »

Niger-Kongo-Sprachen

Die Niger-Kongo-Sprachen – früher auch niger-kordofanische Sprachen genannt – bilden eine Familie von fast 1.400 Sprachen, die von etwa 400 Millionen Menschen im westlichen, zentralen, östlichen und südlichen Afrika gesprochen werden.

Neu!!: Bantusprachen und Niger-Kongo-Sprachen · Mehr sehen »

Nigeria

Nigeria (amtlich – Bundesrepublik Nigeria) ist ein Bundesstaat in Westafrika, der an den Atlantik und die Länder Benin, Niger, Tschad und Kamerun grenzt.

Neu!!: Bantusprachen und Nigeria · Mehr sehen »

Nil

Der Nil (von, später Nīlos, davor), altägyptisch Iteru, Gery, koptisch Piaro oder Phiaro, ist ein Strom in Afrika.

Neu!!: Bantusprachen und Nil · Mehr sehen »

Nilosaharanische Sprachen

Die nilosaharanische Sprachfamilie und ihre Sprachgruppen Verbreitung der Nilo-saharanischen Sprachen Die nilosaharanischen Sprachen (auch kurz Nilosaharanisch genannt) bilden eine afrikanische Sprachfamilie mit etwa 200 Sprachen und insgesamt ca.

Neu!!: Bantusprachen und Nilosaharanische Sprachen · Mehr sehen »

Njebi

Njebi (auch Bandzabi, Binzabi, Injebi, Ndjabi, Ndjevi, Njabi, Nzebi, Yinjebi und Yinzebi) ist eine Bantusprache und wird von circa 135.100 Menschen in Gabun und in der Republik Kongo gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Njebi · Mehr sehen »

Njebi-Sprachen

Die Njebi-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone B der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Njebi-Sprachen · Mehr sehen »

Nomen

Der Ausdruck Nomen (sächlich, wörtlich „ Name“; Mehrzahl: Nomina oder „ Nomen“; aus, Genitiv: nominis, Mehrzahl nomina), Nennwort oder Namenwort wird in der Sprachwissenschaft in unterschiedlichen Bedeutungen verwendet.

Neu!!: Bantusprachen und Nomen · Mehr sehen »

Nominalklasse

Nominalklassen sind durch die Grammatik einer Sprache vorgegebene Einteilungen aller ihrer Nomina in eine endliche Zahl von Gruppen, die oft – aber keineswegs immer – Wörter von gleichartiger Bedeutung umfassen.

Neu!!: Bantusprachen und Nominalklasse · Mehr sehen »

Nominalphrase

Eine Nominalphrase (abgekürzt NP) oder Nominalgruppe bzw.

Neu!!: Bantusprachen und Nominalphrase · Mehr sehen »

Nord-Ndebele

Nord-Ndebele (Eigenbezeichnung: isiNdebele) ist neben Shona die zweite Hauptsprache in Simbabwe, gesprochen von den etwa zwei Millionen amaNdebele vorwiegend im Matabeleland.

Neu!!: Bantusprachen und Nord-Ndebele · Mehr sehen »

Nord-Sotho

Anteil der Nord-Sothosprecher in Südafrika (2011) Dichte der Nord-Sothosprecher in Südafrika (2011) Nord-Sotho (auch: Sepedi, Pedi oder Transvaal-Sotho) ist eine besonders in der ehemaligen Provinz Transvaal (Republik Südafrika) und Süden Botswanas verbreitete Bantusprache und gehört zusammen mit dem Sesotho (Süd-Sotho) sowie dem Setswana zur Untergruppe der Sotho-Tswana-Sprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Nord-Sotho · Mehr sehen »

Nyakyusa-Ngonde

Nyakyusa-Ngonde (Eigenbezeichnung in Tansania Ikinyakyusa, in Malawi Ikingonde; ohne Klassenpräfix Nyakyusa, Ngonde, Konde) ist eine Bantusprache und die Sprache des Volkes der Nyakyusa.

Neu!!: Bantusprachen und Nyakyusa-Ngonde · Mehr sehen »

Objekt (Grammatik)

Ein Objekt (traditionell auch Satzergänzung genannt) ist in der Grammatik eine Ergänzung, die vom Prädikat gefordert wird und diesem (normalerweise) näher steht als das Subjekt.

Neu!!: Bantusprachen und Objekt (Grammatik) · Mehr sehen »

Ofen

Wohnzimmerofen aus Uetersen, 19. Jh. Ein Ofen ist eine Vorrichtung zur kontrollierten Erzeugung von Wärme, meist durch Verbrennung von Brennholz oder fossilen Brennstoffen wie Gas, Öl oder Kohle.

Neu!!: Bantusprachen und Ofen · Mehr sehen »

Oroko

Oroko (auch Bakundu-Balue) ist die Sprache der Oroko.

Neu!!: Bantusprachen und Oroko · Mehr sehen »

Oshivambo

Oshiwambo, auch OshiVambo, OshiWambo oder Oshivambo (inklusive OshiKwanyama, OshiMbalanhu, OshiNdonga und OshiKwambi) ist eine Bantusprachgruppe, die mit etwa 1,1 Millionen Sprechern die sprecherreichste Sprache in Namibia ist.

Neu!!: Bantusprachen und Oshivambo · Mehr sehen »

Ostafrika

Satellitenfoto von Ostafrika Als Ostafrika werden die östlichen Länder des afrikanischen Kontinents bezeichnet, mit unterschiedlichen geographischen oder politischen Definitionen.

Neu!!: Bantusprachen und Ostafrika · Mehr sehen »

Otjiherero

Die Verteilung von Hererosprechern in Namibia. Otjiherero (auch Herero oder Ochiherero) ist eine Bantusprache, die vom Volk der Herero in weiten Teilen Namibias sowie in Teilen von Botswana und vereinzelt auch in Angola gesprochen wird.

Neu!!: Bantusprachen und Otjiherero · Mehr sehen »

Pare (Sprache)

Pare (Eigenbezeichnung Kipare, auch Asu, Chasu, Athu oder Chathu genannt) ist eine Bantusprache, die in Tansania von einer halben Million Menschen gesprochen wird.

Neu!!: Bantusprachen und Pare (Sprache) · Mehr sehen »

Perfektiver Aspekt

Der perfektive Aspekt – oft auch perfektivischer Aspekt oder einfach Perfektiv genannt – ist ein Verbalaspekt, der Handlungen, Zustände und Geschehen als abgeschlossen, einmalig, überschaubar und in sich geschlossen markiert.

Neu!!: Bantusprachen und Perfektiver Aspekt · Mehr sehen »

Personalpronomen

Das Personalpronomen (Mehrzahl: -pronomen oder -pronomina, aus lat. pronomen personale; deutsch auch persönliches Fürwort) gehört zu den veränderlichen (flektierbaren) Wortarten.

Neu!!: Bantusprachen und Personalpronomen · Mehr sehen »

Phonetik

Die Phonetik (gr. φωνητικός phōnētikós „zum Tönen, Sprechen gehörig“, von φωνή phōnḗ „Stimme“) ist eine Disziplin, die Sprachlaute unter den folgenden Aspekten untersucht: Lautproduktion in Kehlkopf, Rachen-, Mund- und Nasenbereich, die akustischen Eigenschaften der Laute und die Lautwahrnehmung und -verarbeitung durch Ohr und menschliches Gehirn.

Neu!!: Bantusprachen und Phonetik · Mehr sehen »

Plosiv

Plosive (auch Explosive, Okklusive, Klusile, Mutä oder Verschlusslaute) werden die Konsonanten genannt, bei deren Artikulation der Atemluftstrom blockiert wird.

Neu!!: Bantusprachen und Plosiv · Mehr sehen »

Plural

Der Plural (‚Mehrzahl‘, abgeleitet von plures ‚mehrere‘; Abkürzung: Plur., Pl.) ist der grammatische Fachausdruck für Mehrzahl.

Neu!!: Bantusprachen und Plural · Mehr sehen »

Portugiesische Sprache

Die portugiesische Sprache (portugiesisch português) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und bildet mit dem Spanischen (der kastilischen Sprache), Katalanischen und weiteren Sprachen der Iberischen Halbinsel die engere Einheit des Iberoromanischen.

Neu!!: Bantusprachen und Portugiesische Sprache · Mehr sehen »

Possessiv

Possessive (Mehrzahl, auch Possessiva; Einzahl: Possessiv oder Possessivum; aus dem Lateinischen entlehnt) sind besitzanzeigende Wörter.

Neu!!: Bantusprachen und Possessiv · Mehr sehen »

Prädikat (Grammatik)

Das Prädikat (in der traditionellen Grammatik auch: Satzaussage) ist der Kernbestandteil in einem Satz, von dem andere Satzglieder abhängen.

Neu!!: Bantusprachen und Prädikat (Grammatik) · Mehr sehen »

Präfix

Ein Präfix (neutr.; lat. praefixum, von praefixus (-a, -um), dem PPP von praefigere; dt. Vorsilbe) ist eine Worterweiterung (Affix), die dem Wortstamm vorangestellt wird (im Gegensatz zum Suffix, das dem Stamm folgt).

Neu!!: Bantusprachen und Präfix · Mehr sehen »

Progressiv (Aktionsart)

Der Progressiv auch Kontinuativ ist eine Aktionsart von Verben.

Neu!!: Bantusprachen und Progressiv (Aktionsart) · Mehr sehen »

Pronomen

Pronomen (Plural Pronomina oder Pronomen; deutsch Fürwort) ist in der Grammatik die Bezeichnung für verschiedene Arten von Wörtern, die an der Stelle eines Nomens eintreten, beispielsweise er, mein oder welcher.

Neu!!: Bantusprachen und Pronomen · Mehr sehen »

Punu

Punu (auch Ipounou, Ipunu, Pouno, Puno, Yipounou und Yipunu) ist eine Bantusprache und wird von den circa 132.060 Bapunu in Gabun und in der Republik Kongo gesprochen (Zensus 2000).

Neu!!: Bantusprachen und Punu · Mehr sehen »

Pygmäen

Pygmäen ist ein seit dem 19.

Neu!!: Bantusprachen und Pygmäen · Mehr sehen »

Relativsatz

Der Relativsatz (von lat. relativus „sich beziehend auf etwas, bezüglich“) gehört zur Gruppe der Nebensätze und dient in der Regel dazu, eine Eigenschaft einer Person oder eines Gegenstandes anzugeben; er ist daher von einem Substantiv abhängig (attributiver Relativsatz) oder hat selbst denselben Status wie eine Substantivgruppe im Satz (freier Relativsatz).

Neu!!: Bantusprachen und Relativsatz · Mehr sehen »

Republik Kongo

Die Republik Kongo (dt., frz., bis 1960 Mittelkongo, 1969 bis 1991 Volksrepublik Kongo) ist eine Republik in Zentralafrika.

Neu!!: Bantusprachen und Republik Kongo · Mehr sehen »

Ruanda

Ruanda oder Rwanda (Kinyarwanda u Rwanda) ist ein dicht bevölkerter Binnenstaat in Ostafrika.

Neu!!: Bantusprachen und Ruanda · Mehr sehen »

Sambesi

Der Sambesi (auch Zambezi oder Zambesi) ist nach Nil, Kongo und Niger mit 2574 km Fließstrecke der viertlängste Fluss in Afrika und der größte afrikanische Strom, der in den Indischen Ozean fließt.

Neu!!: Bantusprachen und Sambesi · Mehr sehen »

Sambia

Sambia (Republic of Zambia) – vormals Nordrhodesien – ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika.

Neu!!: Bantusprachen und Sambia · Mehr sehen »

San (Volk)

San-Frau in Botswana San-Mann mit Buschmannperlen Der Begriff San bezeichnet eine Reihe ethnischer Gruppen im südlichen Afrika, die ursprünglich als reine Jäger und Sammler lebten.

Neu!!: Bantusprachen und San (Volk) · Mehr sehen »

Savanne

Eisklima Als Savanne (über spanisch sabana aus einer karibischen Sprache entlehnt) wird im Allgemeinen ein tropischer oder subtropischer Vegetationstyp bezeichnet, der aus einer geschlossenen Krautschicht und einer eher offenen Gehölzschicht besteht.

Neu!!: Bantusprachen und Savanne · Mehr sehen »

Südafrika

Die Republik Südafrika ist ein Staat im südlichen Abschnitt Afrikas.

Neu!!: Bantusprachen und Südafrika · Mehr sehen »

Semantik

Semantik (von), auch Bedeutungslehre, nennt man die Theorie oder Wissenschaft von der Bedeutung der Zeichen.

Neu!!: Bantusprachen und Semantik · Mehr sehen »

Semitische Sprachen

Semitisch (Orange) innerhalb der afroasiatischen Sprachen Die semitischen Sprachen sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie.

Neu!!: Bantusprachen und Semitische Sprachen · Mehr sehen »

Sesotho

Verbreitung des Sesotho im südlichen Afrika Anteil der Sesothosprecher in Südafrika (2011) Dichte der Sesothosprecher in Südafrika (2011) Sesotho (auch Südliches Sotho oder Süd-Sotho) ist eine besonders in den südafrikanischen Provinzen Freistaat und Gauteng (7,92 Prozent der über 15-jährigen Bevölkerung, Stand 2015) sowie in Lesotho verbreitete Bantusprache.

Neu!!: Bantusprachen und Sesotho · Mehr sehen »

Sesshaftigkeit

Als Sesshaftigkeit (von „sitzen“, fest„haften“) wird das dauerhafte Wohnen von Menschen an einem Ort bezeichnet, der bei den frühen Ackerbauern als Siedlung bezeichnet wird (siehe auch Archäologische Wohnplatzfunde, Arten von Wohnplätzen).

Neu!!: Bantusprachen und Sesshaftigkeit · Mehr sehen »

Setswana

Anteil der Setswanasprecher in Südafrika (2011) Dichte der Setswanasprecher in Südafrika (2011) Setswana (auch Tswana) ist eine in Botswana (90 % der Bevölkerung) und Südafrika (9,21 Prozent der über 15-jährigen Bevölkerung, Stand 2015) – hier besonders in der Provinz Nordwest – verbreitete Bantusprache.

Neu!!: Bantusprachen und Setswana · Mehr sehen »

Shona (Sprache)

Shona (mit Klassenpräfix ChiShona), nach deutscher Orthografie oft „das Schona“, ist eine in Simbabwe (ca. 70 % der Bevölkerung) und Mosambik verbreitete Bantusprache.

Neu!!: Bantusprachen und Shona (Sprache) · Mehr sehen »

SIL International

SIL International (ursprünglich: „Summer Institute of Linguistics“, deutsch: „Linguistisches Sommerinstitut“) ist eine 1936 gegründete, christliche, wissenschaftliche Nichtregierungsorganisation mit dem Hauptziel, im Hinblick auf die Erweiterung der Sprachwissenschaften vor allem unbekannte Sprachen zu studieren, zu entwickeln und zu dokumentieren, die Alphabetisierung zu fördern und Hilfestellung bei der Entwicklung von Minderheitensprachen zu leisten.

Neu!!: Bantusprachen und SIL International · Mehr sehen »

Silbe

Die Silbe (von, ‚Zusammenfassung‘, ‚Silbe‘) ist ein grammatischer beziehungsweise linguistischer Begriff, der eine Einheit aus einem oder mehreren aufeinanderfolgenden Lauten bzw.

Neu!!: Bantusprachen und Silbe · Mehr sehen »

Simbabwe

Simbabwe (in der Schweiz offiziell Zimbabwe;; übersetzt „Steinhäuser“ in der Sprache der Shona), das ehemalige Südrhodesien, ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika.

Neu!!: Bantusprachen und Simbabwe · Mehr sehen »

Singular

Der Singular (‚Einzahl‘, abgeleitet von singulus ‚einzeln‘; Abkürzungen Sing., Sg.) ist ein anderer Ausdruck für Einzahl.

Neu!!: Bantusprachen und Singular · Mehr sehen »

Sira-Sprachen

Die Sira-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone B der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Sira-Sprachen · Mehr sehen »

Siswati

Anteil der Siswatisprecher in Südafrika (2011) Dichte der Siswatisprecher in Südafrika (2011) Siswati (eigentlich siSwati, auch Swati, Swazi) ist eine in der Republik Südafrika und in Swasiland verbreitete Bantusprache.

Neu!!: Bantusprachen und Siswati · Mehr sehen »

Sorghumhirsen

Als Sorghumhirsen werden die Arten der Gattung Sorghum aus der Familie der Süßgräser (Poaceae) bezeichnet.

Neu!!: Bantusprachen und Sorghumhirsen · Mehr sehen »

Sotho-Tswana-Sprachen

Anteil der Sotho-Tswana-Sprecher in Südafrika Die Sotho-Tswana-Sprachen gehören zur Guthrie-Region S der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Sotho-Tswana-Sprachen · Mehr sehen »

Sprachfamilie

Der Begriff Sprachfamilie bezeichnet eine Einteilung von Sprachen aufgrund gemeinsamer Herkunft.

Neu!!: Bantusprachen und Sprachfamilie · Mehr sehen »

Sprichwort

''Übung macht den Meister.'' an der Friedrich-List-Schule in Mannheim Die niederländischen Sprichwörter Sprichwörter (Proverben, Parömien) sind traditionell-volkstümliche Aussagen betreffend ein Verhalten, eine Verhaltensfolge oder einen Zustand, die zumeist eine Lebenserfahrung darstellen.

Neu!!: Bantusprachen und Sprichwort · Mehr sehen »

Stimmhaftigkeit

Stimmhaftigkeit (Adjektiv: stimmhaft) ist ein Begriff aus den sprachwissenschaftlichen Teildisziplinen Phonetik und Phonologie und kennzeichnet einen Sprachlaut, der mit Beteiligung des StimmtonsMetzler Lexikon Sprache.

Neu!!: Bantusprachen und Stimmhaftigkeit · Mehr sehen »

Stimmlosigkeit

Stimmlosigkeit bzw.

Neu!!: Bantusprachen und Stimmlosigkeit · Mehr sehen »

Subjekt (Grammatik)

Subjekt bezeichnet in der Sprachwissenschaft eine grammatische Funktion eines Satzteils für den Gesamtsatz.

Neu!!: Bantusprachen und Subjekt (Grammatik) · Mehr sehen »

Subjunktiv

Der Subjunktiv bezeichnet in der Grammatik verschiedener Sprachen einen grammatikalischen Modus, der in etwa dem Konjunktiv des Deutschen entspricht.

Neu!!: Bantusprachen und Subjunktiv · Mehr sehen »

Substrat (Linguistik)

Der Begriff Substrat (von 'Schicht') wurde etwa um 1875 von dem italienischen Sprachforscher Graziadio Ascoli im Zusammenhang mit seinen Untersuchungen zu den Ursachen von Lautwandel geprägt.

Neu!!: Bantusprachen und Substrat (Linguistik) · Mehr sehen »

Sudan

Die Republik Sudan ist ein Staat in Nordost-Afrika mit Zugang zum Roten Meer.

Neu!!: Bantusprachen und Sudan · Mehr sehen »

Sudansprachen

Sudansprachen ist eine veraltete Bezeichnung für diejenigen afrikanischen Sprachen, die in der Sahelzone von Äthiopien im Osten über den Sudan bis Senegal im Westen gesprochen werden.

Neu!!: Bantusprachen und Sudansprachen · Mehr sehen »

Suffix

Suffix (von lat. suffixum; zuweilen auch Postfix und in der traditionellen Grammatik auch Nachsilbe genannt) ist in der Sprachwissenschaft (und zwar genauer in der linguistischen Morphologie) die Bezeichnung für ein Affix, das seiner jeweiligen Basis nachfolgt.

Neu!!: Bantusprachen und Suffix · Mehr sehen »

Superstrat (Linguistik)

Der Begriff Superstrat (lat. stratum, Schicht) wird vor allem in der diachronen Sprachwissenschaft im Zusammenhang mit Sprachkontaktsituationen verwendet.

Neu!!: Bantusprachen und Superstrat (Linguistik) · Mehr sehen »

Swahili (Sprache)

Verbreitung von Swahili Swahili (Eigenbezeichnung Kiswahili), deutsch (besonders historisch) Suaheli oder Kisuaheli, ist eine Bantusprache und die am weitesten verbreitete Verkehrssprache Ostafrikas.

Neu!!: Bantusprachen und Swahili (Sprache) · Mehr sehen »

Swasiland

Swasiland (und Siswati eSwatini,Musa Victor Mdabuleni Kunene: Communal Holiness in the Gospel of John: The Vine Metaphor as a Test Case with Lessons from African Hospitality and Trinitarian Theology. Langham Monographs, 2012, ISBN 978-1907713231, Seite 141;: „The name 'Kingdom of Eswatini' functions equally as the name Swaziland and is favorable to the present King Mswati III as evident in his parliament speeches.“) ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika.

Neu!!: Bantusprachen und Swasiland · Mehr sehen »

Syntax

Unter Syntax (von de und de) versteht man allgemein ein Regelsystem zur Kombination elementarer Zeichen zu zusammengesetzten Zeichen in natürlichen oder künstlichen Zeichensystemen.

Neu!!: Bantusprachen und Syntax · Mehr sehen »

Tansania

Kibo, der höchste Berg Afrikas Tansania (amtlich Vereinigte Republik Tansania) ist ein Staat in Ostafrika.

Neu!!: Bantusprachen und Tansania · Mehr sehen »

Teke (Sprache)

Teke (auch Ost-Teke, Ibali, Kiteke und Teke-Ibali) ist eine Bantusprache und wird von circa 203.200 Menschen in der Demokratischen Republik Kongo und der Republik Kongo gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Teke (Sprache) · Mehr sehen »

Teke-Sprachen

Die Teke-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone B der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Teke-Sprachen · Mehr sehen »

Teke-Tsaayi

Teke-Tsaayi (auch Getsaayi, Tsaya, Tsaye und Tsayi) ist eine Bantusprache und wird von circa 129.500 Menschen in der Republik Kongo und in Gabun gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Teke-Tsaayi · Mehr sehen »

Tempus

Das Tempus (für Zeitspanne, Zeit, Zeitabschnitt, Plural Tempora) ist eine grammatische Kategorie, die – relativ zu einem wirklichen oder angenommenen Sprechzeitpunkt S – die zeitliche Lage der Situation angibt, die vom Satz bezeichnet wird.

Neu!!: Bantusprachen und Tempus · Mehr sehen »

Theologie

Theologie (von θεός theós ‚Gott‘ und λόγος lógos ‚Wort, Rede, Lehre‘) bedeutet „die Lehre von Gott“ oder Göttern im Allgemeinen und die Lehren vom Inhalt eines spezifischen religiösen Glaubens und seinen Glaubensdokumenten im Besonderen.

Neu!!: Bantusprachen und Theologie · Mehr sehen »

Tonsprache

Als Tonsprache, Tonalsprache oder tonale Sprache bezeichnet man eine Sprache, bei der mit einer Änderung der Tonhöhe oder des Tonverlaufs in einer Silbe in der Regel auch eine Änderung der Bedeutung des entsprechenden Wortes (bzw. Morphems) einhergeht.

Neu!!: Bantusprachen und Tonsprache · Mehr sehen »

Transitivität (Grammatik)

Transitivität (von lat. trānsitiō, hinübergehen, Übergang, auch: zielend) ist eine grammatische Eigenschaft, die einem Verb oder insgesamt einer Konstruktion oder einem Satz zugeschrieben werden kann.

Neu!!: Bantusprachen und Transitivität (Grammatik) · Mehr sehen »

Tropischer Regenwald

Atlantischer Regenwald in Paraguay Die Verbreitung tropischer Regenwälder Als tropischen Regenwald oder tropischen Tieflandregenwald bezeichnet man eine Vegetationsform, die nur in der Klimazone der immerfeuchten Tropen anzutreffen ist.

Neu!!: Bantusprachen und Tropischer Regenwald · Mehr sehen »

Tschiluba

Tschiluba (auch Cilubà, Luba-Kasaï, West-Luba, Luba-Kasai, Luba-Lulua, Luva) ist eine im Südosten der Demokratischen Republik Kongo (Kasaï) verbreitete Bantusprache mit über 6 Mio.

Neu!!: Bantusprachen und Tschiluba · Mehr sehen »

Tshivenda

Anteil der Tshivendasprecher in Südafrika (2011) Dichte der Tshivendasprecher in Südafrika (2011) Tshivenda (auch: Chivenda, Venda) ist eine in der Republik Südafrika von 1,87 Prozent (Stand 2015) der über 15-jährigen Bevölkerung gesprochene Bantusprache.

Neu!!: Bantusprachen und Tshivenda · Mehr sehen »

Tsogo

Tsogo (auch Getsogo, Ghetsogo und Mitsogo) ist eine Bantusprache und wird von circa 12.000 Angehörigen der Mitsogo in Gabun gesprochen (Zensus 1982).

Neu!!: Bantusprachen und Tsogo · Mehr sehen »

Tsogo-Sprachen

Die Tsogo-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone B der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Tsogo-Sprachen · Mehr sehen »

Tumbuka (Sprache)

ChiTumbuka, auch Tumbuka, ist eine in Teilen von Malawi, Tansania und Sambia gesprochene Bantusprache.

Neu!!: Bantusprachen und Tumbuka (Sprache) · Mehr sehen »

Uganda

Uganda, amtlich Republik Uganda, (Swahili und Deutsch:; Englisch) ist ein Binnenstaat in Ostafrika mit etwa 35 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 241.040 km².

Neu!!: Bantusprachen und Uganda · Mehr sehen »

Umbundu (Sprache)

Das Umbundu (auch: Mbundu (zweideutig), Benguela Mbundu) ist eine in Zentralangola, besonders in den Provinzen Huambo, Bié und Benguela, beheimatete Bantusprache, die von ca.

Neu!!: Bantusprachen und Umbundu (Sprache) · Mehr sehen »

Urheimat

Unter Urheimat versteht man das durch linguistische oder archäologische Methoden erschlossene, wahrscheinliche Gebiet, in dem eine bestimmte, meist ebenfalls erschlossene Protosprache, also die gemeinsame Urform einer Sprachfamilie, gesprochen wurde.

Neu!!: Bantusprachen und Urheimat · Mehr sehen »

Ursprache

Als Ursprache (auch Grundsprache bzw. Protosprache) bezeichnet man in der Linguistik eine in der Regel hypothetische Sprachform, aus der sich alle Sprachen einer Sprachfamilie oder einer genetischen Einheit entwickelt haben.

Neu!!: Bantusprachen und Ursprache · Mehr sehen »

Völkerwanderung

oströmischen Werkstätten In der historischen Forschung wird als sogenannte Völkerwanderung im engeren Sinne die Migration vor allem germanischer Gruppen in Mittel- und Südeuropa im Zeitraum vom Einbruch der Hunnen nach Europa circa 375/376 bis zum Einfall der Langobarden in Italien 568 bezeichnet.

Neu!!: Bantusprachen und Völkerwanderung · Mehr sehen »

Verb

Verb ((zeitliches Wort) oder kurz verbum (Wort)), auch Verbum, Zeitwort oder Tätigkeitswort, ist ein fachsprachlicher Ausdruck der traditionellen Grammatik für eine Wortart, die eine Tätigkeit, ein Geschehen oder einen Zustand ausdrückt, und erfasst Wörter wie gehen, denken, segeln, schlendern und wandern.

Neu!!: Bantusprachen und Verb · Mehr sehen »

Verbalmorphologie

Als Verbalmorphologie oder Verbmorphologie bezeichnet man die Morphologie des Verbs.

Neu!!: Bantusprachen und Verbalmorphologie · Mehr sehen »

Verkehrssprache

Eine Verkehrssprache (auch Lingua franca) ist eine Sprache, die auf einzelnen Fachgebieten Menschen verschiedener Sprachgemeinschaften die Kommunikation ermöglicht (Handel, Diplomatie, Verwaltung, Wissenschaft).

Neu!!: Bantusprachen und Verkehrssprache · Mehr sehen »

Vokal

Ein Vokal (von lat. vocalis ‚tönender ‘; zu vox ‚Stimme‘) oder Selbstlaut ist ein Laut, bei dessen Artikulation der Phonations­strom weitgehend ungehindert durch den Mund ausströmen kann.

Neu!!: Bantusprachen und Vokal · Mehr sehen »

Vokalharmonie

Die Vokalharmonie (auch Synharmonismus) ist ein phonologischer Prozess, bei dem mehrere Vokale bezüglich bestimmter Merkmale aneinander angeglichen werden.

Neu!!: Bantusprachen und Vokalharmonie · Mehr sehen »

Volta-Kongo-Sprachen

Das Volta-Kongo stellt mit Abstand den größten und komplexesten Primärzweig des Niger-Kongo dar.

Neu!!: Bantusprachen und Volta-Kongo-Sprachen · Mehr sehen »

Wilhelm Bleek (Linguist)

Wilhelm Bleek Wilhelm Heinrich Immanuel Bleek (* 8. März 1827 in Berlin; † 17. August 1875 in Kapstadt) war ein deutscher Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Bantusprachen und Wilhelm Bleek (Linguist) · Mehr sehen »

Wortart

Unter Wortart, Wortklasse, Sprachteil, Redeteil (lat. pars orationis, Mehrzahl partes orationis, griech. μέρος τοῦ λόγου méros tū̂ lógū, Mehrzahl μέρη τοῦ λόγου mérē tū̂ lógū, beides wörtlich Teil der Rede) oder lexikalische Kategorie versteht man die Klasse von Wörtern einer Sprache aufgrund der Zuordnung nach gemeinsamen grammatischen Merkmalen.

Neu!!: Bantusprachen und Wortart · Mehr sehen »

Wortschatz

Als Wortschatz (auch: Vokabular, Lexikon oder Lexik) bezeichnet man die Gesamtheit aller Wörter.

Neu!!: Bantusprachen und Wortschatz · Mehr sehen »

Wortstamm

Als Wortstamm oder kurz Stamm bezeichnet man in der Grammatik (genauer gesagt, in der linguistischen Morphologie) einen Bestandteil eines Wortes, der als Ausgangsbasis für Wortbildung und Flexion (Formenbildung) dienen kann.

Neu!!: Bantusprachen und Wortstamm · Mehr sehen »

Wortstellung

Die Wortstellung (auch Satzstellung, Topologie, Satzgliedfolge, Wortfolge) ist die Anordnung der Wörter bzw.

Neu!!: Bantusprachen und Wortstellung · Mehr sehen »

Xitsonga

Anteil der Xitsongasprecher in Südafrika (2011) Dichte der Xitsongasprecher in Südafrika (2011) Xitsonga (auch: Tsonga, Thonga, Shangaan, Shangani) ist eine Bantusprache und wird vor allem von der Ethnie der Tsonga verwendet.

Neu!!: Bantusprachen und Xitsonga · Mehr sehen »

Yams

Yams (Dioscorea), auch Yam oder Yamswurzel genannt, sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Yamswurzelgewächse (Dioscoreaceae).

Neu!!: Bantusprachen und Yams · Mehr sehen »

Yansi

Yansi (auch Eyansi, Eyanzi, Kiyanzi, Yans und Yanzi) ist eine Bantusprache und wird von circa 10.000 Menschen in der Demokratischen Republik Kongo gesprochen.

Neu!!: Bantusprachen und Yansi · Mehr sehen »

Yanzi-Sprachen

Die Yanzi-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone B der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Yanzi-Sprachen · Mehr sehen »

Yao (Sprache)

Yao oder Chiyao – auch Ciyao, Achawa, Adsawa, Adsoa, Ajawa, Ayawa, Ayo, Djao, Haiao, Hiao, Hyao, Jao, Veiao oder Wajao genannt – ist die Sprache der Yao (Wayao) in Malawi, Tansania und Mosambik.

Neu!!: Bantusprachen und Yao (Sprache) · Mehr sehen »

Yaunde-Fang-Sprachen

Die Yaunde-Fang-Sprachen sind eine Sprachgruppe innerhalb der Guthrie-Zone A der Bantusprachen.

Neu!!: Bantusprachen und Yaunde-Fang-Sprachen · Mehr sehen »

Zahlwort

Das Zahlwort oder Numerale (Plural Numeralia, Numeralien oder seltener Numerale; von numerale), seltener Numeral, wird in der Sprachwissenschaft manchmal als eigene Wortart angesetzt.

Neu!!: Bantusprachen und Zahlwort · Mehr sehen »

Zigula (Sprache)

Zigula (Chizigula oder Kizigula) ist die Sprache des Volkes der Zigula in der Region Tanga im Nordosten Tansanias.

Neu!!: Bantusprachen und Zigula (Sprache) · Mehr sehen »

Zucht

Als Zucht wird in der Biologie die kontrollierte Fortpflanzung mit dem Ziel der genetischen Umformung bezeichnet.

Neu!!: Bantusprachen und Zucht · Mehr sehen »

Zweitsprache

Eine Zweitsprache (L2) (zu englisch „second language acquisition“ auch „SLA“) ist eine Sprache, die ein Mensch neben der Muttersprache (L1) (zu englisch „first language acquisition“) sprechen kann.

Neu!!: Bantusprachen und Zweitsprache · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Bantu-Sprachen, Bantusprache, Klassenpräfix, Proto-Bantu.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »