Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Demokratische Republik Kongo

Index Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo (abgekürzt DR Kongo), von 1971 bis 1997 Zaire (frz. Zaïre), auch bekannt als Kongo-Kinshasa oder einfach der Kongo, ist eine Republik in Zentralafrika.

535 Beziehungen: Académie des Beaux-Arts de Kinshasa, Adam Hochschild, Adolphe Muzito, African Affairs, Afrika, Afrika-Cup 1968, Afrika-Cup 1974, Afrikanische Entwicklungsbank, Afrikanische Kirchen, Afrikanische Trypanosomiasis, Afrikanische Union, Afrikanische Wirtschaftsgemeinschaft, Afrikanisierung, Agence Congolaise de Presse, Agglomeration, Akazien, Aketi, Akkordeon, AKP-Gruppe, Albertsee, Albinismus, Alliance des Bakongo, Alphabetisierung (Lesefähigkeit), Ananas, Angola, Antilope, Antoine Gizenga, AS Vita Club, Atlantischer Ozean, Atlantischer Sklavenhandel, Attentat, Augustin Matata Ponyo, Aussterben, Auswärtiges Amt, Äquator, Équateur, Équateur (1917-2015), Équateur (Provinz), Étienne Tshisekedi, Ölpalme, Ölpreiskrise, Östlicher Gorilla, Bakongo, Baluba, Banana, Bananen, Bandundu (Provinz), Bandundu (Stadt), Bangala (Volksgruppe), Banjaruanda, ..., Bantu, Bas-Uele, Baumwolle, Bürgerkrieg, BBC World Service, Belgien, Belgische Kolonien, Benguelabahn, Benguelastrom, Bertelsmann Stiftung, Bewegung 23. März, Bildungssystem, Binnendelta, Bodenschatz, Boende, Boko (Bantusprache), Boma, Bonobo, Brigade, Britisches Weltreich, Bruno Tshibala, Bruttoinlandsprodukt, Bukavu, Bumba, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Bunia, Burundi, Bushmeat, Buta (Stadt), CAF Champions League, Centers for Disease Control and Prevention, Central Intelligence Agency, China Railway Group, Chokwe, Christentum, Clémentine Nzuji, Coltan, Combat Spirituel, Coupe du Congo, Daressalam, David Van Reybrouck, Debout Congolais, Demokratieindex, Demokratisierung, Dessertbanane, Deutschland, Diktatur, Diogo Cão, Disparität, Dominic Johnson (Journalist), Dritter Kongokrieg, Durban, Durchfall, E-Gitarre, Ebola (Fluss), Ebolavirus, Echter Kümmel, Echter Koriander, Eduardsee, Einheitsgewerkschaft, Einparteiensystem, Elefanten, Elfenbein, Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika, Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, Epiphyt, Erster Mai, Europäische Kommission, Europäische Union, Eurovision Song Contest 2010, Exorzismus, Export, Fahnenflucht, Fauna, FC Saint Eloi Lupopo, FESPACO, Feuchtsavanne, FIFA-Klub-Weltmeisterschaft, Finanzkrise ab 2007, Finnland, Fische, Flora, Flughafen Ndjili, FlyCongo, Force Publique, Forces Armées de la République Démocratique du Congo, Forces Démocratiques de Libération du Rwanda, Franco Luambo, Frankfurter Rundschau, Frankreich, Französische Sprache, Frauenerwerbsquote, Freedom House, Freiheitsindex, Front national de libération du Congo, Fußball-Afrikameisterschaft, Fußball-Weltmeisterschaft 1974, Fußballnationalmannschaft der Demokratischen Republik Kongo, Fufu (Speise), G33, Gabun, Gécamines, Gbadolite, Gemeinsamer Markt für das Östliche und Südliche Afrika, Gemena, George Foreman, Gescheiterter Staat, Geschichte der Demokratischen Republik Kongo, Geschichte der Universitäten zu Löwen, Gesundheitssystem, Gewerkschaft, Gitarre, Goma, Gouverneur, Großer Afrikanischer Grabenbruch, Gummibaum, Gute Regierungsführung, Halbgott, Handelsbilanz, Hartholz, Hauptstadtdistrikt, Hausa (Volk), Haushaltsplan, Haushaltssaldo, Haut-Katanga, Haut-Lomami, Haut-Uele, Henry Morton Stanley, Hepatitis A, HGÜ Inga-Shaba, HIV, Holzwirtschaft, Human Rights Watch, Hyänen, Import, Importsubstituierende Industrialisierung, In Koli Jean Bofane, Index der menschlichen Entwicklung, Industrial Development Corporation, Industrie, Industriestaat, Inflation, Informationsfreiheit, Informelle Wirtschaft, Inga-Staudamm, Ingwer, Innertropische Konvergenzzone, Inongo, Insekten, Internationale Energieagentur, Isiro, Islam, ISO 3166-2:CD, Ituri (Provinz), Jahresmitteltemperatur, Jahreszeit, Jean-Pierre Bemba, Jessy Matador, Jesuiten, Joint Venture, Joseph Kabila, Joseph Kasavubu, Kabinda (Stadt), Kaffee (Pflanze), Kalemie, Kamerun, Kamina (Kongo), Kampfmoral, Kananga, Kardinal, Kasaï (Provinz), Kasaï-Central, Kasaï-Occidental, Kasaï-Oriental, Kasaï-Oriental (1966–2015), Kasai (Fluss), Katanga (Provinz), Kaufkraftparität, Kautschukboom, Königreich Kongo, Kenge, Kfz-Kennzeichen (Demokratische Republik Kongo), Kikongo, Kikwit, Kiluba, Kimbanguistenkirche, Kindersterblichkeit, Kindu, Kinshasa, Kisangani, Kituba, Kivu, Kiwusee, Klarinette, Kleinbergbau, Kleptokratie, Knoblauch, Kolonialismus, Kolwezi, Kongo (Fluss), Kongo Central, Kongo-Franc, Kongo: Eine Geschichte, Kongobecken, Kongogräuel, Kongokonferenz, Kongregation vom Unbefleckten Herzen Mariens, Konklave, Konrad-Adenauer-Stiftung, Korruption, Kraftstoff, Kundelungu-Berge, Kupfer, Kwango (Provinz), Kwilu (Provinz), Laurent Monsengwo Pasinya, Laurent Nkunda, Laurent-Désiré Kabila, Löwe, Le Grand Kallé et l’African Jazz, Lebenserwartung, Lebensmittelindustrie, Leopard, Leopold II. (Belgien), Letalität, Likasi, Lingála, Lisala, Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union, Liste der größten Städte Afrikas, Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt, Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, Liste der Nationalstraßen in der Demokratischen Republik Kongo, Liste der Premierminister der Demokratischen Republik Kongo, Liste der Staatsoberhäupter der Demokratischen Republik Kongo, Liste der Städte in der Demokratischen Republik Kongo, Liste der Unabhängigkeitsdaten von Staaten, Lobito, Lodja, Lomami (Fluss), Lomami (Provinz), Lord’s Resistance Army, Louvre, Lualaba (Provinz), Lubumbashi, Luebo, Luftverkehr, Lundaschwelle, Madilu System, Magie, Mahagonigewächse, Mai-Mai, Mai-Ndombe (Provinz), Malaria, Mali, Mango, Maniema, Maniok, Maniokbrot, Margherita Peak, Markt (Wirtschaftswissenschaft), Massenvergewaltigung in Luvungi, Matadi, Matadi-Kinshasa-Bahn, Mündung (Gewässer), Müttersterblichkeit, Mbandaka, Mbuji-Mayi, Mehrheitswahl, Menschenaffen, Michela Wrong, Militär, Militärgeschichtliches Forschungsamt, Miombo, Mission de l’Organisation des Nations Unies en République Démocratique du Congo, Mitumba-Gebirge, Moïse Tschombé, Mobutu Sese Seko, Mombasa, Mongala, Mongo (Volk), Mouvement de Libération du Congo, Muanda, Muhammad Ali, Muskatnussbaum, Mwerusee, Nachrichten- und Presseagentur, Nashörner, Nationalfeiertag, Nationalkongress zur Verteidigung des Volkes, Nationalpark Garamba, Nationalpark Kahuzi-Biéga, Nationalpark Salonga, Nationalpark Virunga, Nationalversammlung der Demokratischen Republik Kongo, Naturkautschuk, Nebelwald, Nebenfluss, Neujahr, Nichtregierungsorganisation, Niederlande, Niger, Nil, Niloten, Niob, Nord-Kivu, Nord-Ubangi, Nyatura, Oberhaus, Okapi, Okapi-Wildtierreservat, Olympische Sommerspiele, Olympische Sommerspiele 1968, Olympische Sommerspiele 1984, Orchestre Symphonique Kimbanguiste, Orchideen, Orientale, Ostafrikanischer Sklavenhandel, Oxisol, Palmöl, Papa Wemba, Papaya, Paprika, Patrice Lumumba, Personenkult, Pfeffer, Pointe-Noire, Popmusik, Portugal, Pressefreiheit, Protein, Protestantismus, Pygmäen, Radio France Internationale, Radio Okapi, Rassemblement Congolais pour la Démocratie, Römisch-katholische Kirche, Regenwald, Regenzeit, Reporter ohne Grenzen, Reptilien, Republik, Republik Kongo, Richard Nixon, Rinde, Ruanda, Rumba, Rumble in the Jungle, Ruwenzori-Gebirge, Sambia, Sanitärtechnik, Sankuru (Provinz), Sansibar, Savanne, Saxophon, Säugetiere, Säuglingssterblichkeit, Söldnerrebellion in der Demokratischen Republik Kongo 1967, Südafrika, Südsudan, Schakal, Schimpansen, Schlacht um Kolwezi, Schlagzeug, Schmetterlinge, Schnee, Schuh, Schulgeld, Schwarzer Kardamom, Seehafen, Seekabel, Seeklima, Selbstzensur, Semipräsidentielles Regierungssystem, Sesam, Sezession, Shaba-Invasion, Simbabwe, Simon Kimbangu, Sklaverei, Société Nationale des Chemins de fer du Congo, Soukous, Souveränität, Sowjetunion, Sozialversicherung, Spiegel Online, Staatsverschuldung, Stade des Martyrs, Stade Tata Raphaël, Staff Benda Bilili, Standardisation et uniformisation de l’orthographe, Stern (Zeitschrift), Stockfisch, Subsahara-Afrika, Subsistenzwirtschaft, Sud-Kivu, Sud-Ubangi, Sudansprachen, Sukkulente, Swahili (Sprache), Syncerus, Synkretismus, Tageszeitenklima, Tanganjikasee, Tanganyika (Provinz), Tansania, Tantal, Taro, Teakbaum, Telefonnetz, Textilie, The Economist, The World Factbook, Tim Butcher, Tonleiter, Tout Puissant Mazembe, Traditionelle afrikanische Musik, Trinkwasser, Trockensavanne, Trockenzeit, Trommel, Tropen, Tropischer Regenwald, Tschiluba, Tshikapa, Tshopo (Provinz), Tshuapa (Provinz), Typhus, Ubangi (Fluss), Uelle-Bahnen, Uganda, UNESCO, UNESCO-Welterbe, UNHCHR, Universität Lubumbashi, Uran, Urbanisierung, Urheberrecht, US-Dollar, UTC+1, UTC+2, Vögel, Völkermord, Völkermord in Ruanda, Völkerrecht, Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Vereinte Nationen, Verfassungsreferendum, Verhältniswahl, Verkehrssprache, Virunga-Vulkane, Volkseinkommen, Volkspartei für Wiederaufbau und Demokratie, Volksrepublik China, Volkszählung, Wahl, Wahl in der Demokratischen Republik Kongo 2006, Wahl in der Demokratischen Republik Kongo 2011, Wahlbeteiligung, Wahlliste, Wasserkraft, Weihnachten, Weltbank, Weltmusik, Wendo Kolosoy, Westliche Welt, Wirtschaftswachstum, Wolfsmilch, World Music Expo, Zaire, Zaire-Ebolavirus, Zairischer Messritus, Zebra, Zentralafrika, Zentralafrikanische Republik, Zentralafrikanische Schwelle, Zigarette, Zuckerrohr, Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer, Zwangsarbeit, Zweikammersystem, Zweiter Kongokrieg, .cd, 50-Hz-Arbeitsgemeinschaft. Erweitern Sie Index (485 mehr) »

Académie des Beaux-Arts de Kinshasa

The Académie des Beaux-Arts de Kinshasa (deutsch: Akademie der Bildenden Künste Kinshasa) ist eine Kunstakademie in Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Académie des Beaux-Arts de Kinshasa · Mehr sehen »

Adam Hochschild

Adam Hochschild (* 1942 in New York City) ist ein US-amerikanischer Journalist und Schriftsteller.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Adam Hochschild · Mehr sehen »

Adolphe Muzito

Adolphe Muzito, 2009 Adolphe Muzito (* 1957 in Gungu, Provinz Kwilu) ist ein kongolesischer Politiker.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Adolphe Muzito · Mehr sehen »

African Affairs

African Affairs ist eine vierteljährlich erscheinende, interdisziplinäre wissenschaftliche Fachzeitschrift im Themenbereich Afrika, die im Auftrag der Royal African Society im Verlag Oxford University Press herausgegeben wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und African Affairs · Mehr sehen »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Afrika · Mehr sehen »

Afrika-Cup 1968

Der Afrika-Cup 1968 (engl.: African Cup of Nations, franz.: Coupe d’Afrique des Nations) war die sechste Ausspielung der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft im Fußball und fand vom 12.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Afrika-Cup 1968 · Mehr sehen »

Afrika-Cup 1974

Der Afrika-Cup 1974 (engl.:African Cup of Nations, franz.:Coupe d'Afrique des Nations) war die neunte Ausspielung der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft im Fußball und fand vom 1.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Afrika-Cup 1974 · Mehr sehen »

Afrikanische Entwicklungsbank

Logo der Afrikanischen Entwicklungsbank Die Afrikanische Entwicklungsbank Gruppe umfasst die folgenden drei Teilorganisationen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Afrikanische Entwicklungsbank · Mehr sehen »

Afrikanische Kirchen

Afrikanische Kirchen, oder auch Afrikanisch-Unabhängige Kirchen, sind jene Gemeinden und Sonderformen des Christentums in Afrika, die nicht von europäischen oder amerikanischen Missionaren oder Kolonialisten der Neuzeit, sondern stattdessen von Afrikanern vornehmlich für Afrikaner in Afrika gegründet wurden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Afrikanische Kirchen · Mehr sehen »

Afrikanische Trypanosomiasis

Die Schlafkrankheit ist eine durch Unterarten von Trypanosoma brucei ausgelöste Tropenerkrankung, die auch als Afrikanische Trypanosomiasis bezeichnet wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Afrikanische Trypanosomiasis · Mehr sehen »

Afrikanische Union

Farbe entspricht dem jeweiligen Beitrittsjahr zur OAU, der Vorgängerorganisation der AU, bzw. zur AU Die Afrikanische Union ist eine Internationale Organisation, die 2002 die Nachfolge der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) angetreten hat und sich für Kooperation auf allen Gebieten einsetzen soll.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Afrikanische Union · Mehr sehen »

Afrikanische Wirtschaftsgemeinschaft

Die Afrikanische Wirtschaftsgemeinschaft (AEC, African Economic Community) ist eine von den Mitgliedstaaten der Organisation für Afrikanische Einheit gegründete regionale Internationale Organisation, die im Mai 1994 mit Inkrafttreten des Vertrages zur Gründung der Afrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft ("Vertrag von Abuja") von 1991 ihre Arbeit aufnahm.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Afrikanische Wirtschaftsgemeinschaft · Mehr sehen »

Afrikanisierung

Unter Afrikanisierung versteht man die Änderung von Ortsnamen oder der persönlichen Namen, um eine afrikanische Identität besser zu reflektieren und das Erbe der Kolonialzeit abzulegen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Afrikanisierung · Mehr sehen »

Agence Congolaise de Presse

Die Agence Congolaise de Presse (ACP) ist die staatliche Nachrichtenagentur der Regierung der Demokratischen Republik Kongo, welche sowohl Textmeldungen als auch Fotos liefert.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Agence Congolaise de Presse · Mehr sehen »

Agglomeration

Eine Agglomeration – von ‚fest anschließen‘, (synonym auch: sowie weitgehend synonym im Deutschen: Ballungsraum, Stadtregion oder Verdichtungsraum) – bezeichnet eine aus mehreren, wechselseitig verflochtenen Gemeinden bestehende Konzentration von Siedlungen, die sich gegenüber ihrer Umgebung durch eine höhere Siedlungsdichte und einen höheren Siedlungsflächenanteil auszeichnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Agglomeration · Mehr sehen »

Akazien

Die Akazien (Acacieae) sind eine Tribus in der Unterfamilie Mimosengewächse (Mimosoideae) innerhalb der Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Akazien · Mehr sehen »

Aketi

Aketi, bis 1966 Aketi Port-Chaltin genannt (nach Louis Napoléon Chaltin), ist eine Stadt in der Provinz Bas-Uele in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Aketi · Mehr sehen »

Akkordeon

Das Akkordeon ist ein Handzuginstrument, bei dem der Ton durch freischwingende, durchschlagende Zungen erzeugt wird und das nicht nur Einzeltöne hervorbringt, sondern auch (mechanisch voreingestellte) Akkorde, wovon der Name abgeleitet ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Akkordeon · Mehr sehen »

AKP-Gruppe

Die Gruppe der afrikanischen, karibischen und pazifischen Staaten, kurz AKP-Gruppe (kurz ACP countries;, kurz Pays ACP) bezeichnet eine Internationale Organisation von zurzeit 79 Ländern in Afrika, der Karibik und dem Pazifik – zumeist frühere Kolonien Frankreichs und Großbritanniens.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und AKP-Gruppe · Mehr sehen »

Albertsee

Der Albertsee (Lake Albert) liegt in Afrika auf der Grenze von Uganda zur Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Albertsee · Mehr sehen »

Albinismus

Mädchen mit Albinismus in Papua-Neuguinea Albinismus (von ‚weiß‘Friedrich Kluge, Elmar Seebold: Walter de Gruyter, 2002, ISBN 3-11-017473-1.) ist eine Sammelbezeichnung für angeborene Störungen in der Biosynthese der Melanine (das sind Pigmente, also Farbstoffe), die sich auf die daraus resultierende hellere Haut-, Haar- bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Albinismus · Mehr sehen »

Alliance des Bakongo

Die Alliance des Bakongo (abgekürzt Abako, auf Lingála Boyókani bwa bakɔ́ngɔ; ursprünglich Association des Bakongo pour l'unification, la conservation, le perfectionnement et l'expansion de la langue kikongo, dt. Vereinigung der Bakongo für die Vereinheitlichung, Bewahrung, Vervollkommnung und Ausbau der Sprache Kikongo) war eine politische-kulturelle Vereinigung der Bakongo und später lokal bedeutende Partei in der frühen Demokratischen Republik Kongo in den Jahren nach der Unabhängigkeit 1960.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Alliance des Bakongo · Mehr sehen »

Alphabetisierung (Lesefähigkeit)

1990 Als Alphabetisierung bezeichnet man den Prozess der Vermittlung der Lesefähigkeit sowie ggf.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Alphabetisierung (Lesefähigkeit) · Mehr sehen »

Ananas

Die Ananas (Ananas comosus oder Ananas sativus) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Bromeliengewächse (Bromeliaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ananas · Mehr sehen »

Angola

Angola (auf Kimbundu, Umbundu und Kikongo Ngola genannt)In Angola selbst ist die Aussprache im Portugiesischen wie in den meisten afrikanischen Sprachen ist ein Staat in Südwest-Afrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Angola · Mehr sehen »

Antilope

Kudu Streifengnu Impala Antilope(n) ist eine gebräuchliche Sammelbezeichnung für mehrere, zum Teil nicht näher miteinander verwandte Arten der Hornträger (Bovidae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Antilope · Mehr sehen »

Antoine Gizenga

Antoine Gizenga Antoine Gizenga (* 5. Oktober 1925 in Mushiko) ist ein kongolesischer Politiker.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Antoine Gizenga · Mehr sehen »

AS Vita Club

Der AS Vita Club ist ein Fußballverein der ersten Liga in der Hauptstadt der DR Kongo, Kinshasa.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und AS Vita Club · Mehr sehen »

Atlantischer Ozean

Karte des Atlantischen Ozeans Atlantischer Ozean, Relief Der Atlantische Ozean, auch Atlantik genannt, ist nach dem Pazifik der zweitgrößte Ozean der Erde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Atlantischer Ozean · Mehr sehen »

Atlantischer Sklavenhandel

Der Begriff atlantischer Sklavenhandel bedeutet die im 16. Jahrhundert einsetzende Versklavung der Bewohner des westlichen, zentralen und südlichen Afrikas durch die Europäer und ihren Transport über den Atlantik nach Nordamerika, Südamerika und in die Karibik.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Atlantischer Sklavenhandel · Mehr sehen »

Attentat

Ein Attentat ist eine Gewalttat, die auf die Tötung oder Verletzung einer Person oder einer Gruppe abzielt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Attentat · Mehr sehen »

Augustin Matata Ponyo

Augustin Matata Ponyo Augustin Matata Ponyo (* 5. Juni 1964) ist ein kongolesischer Politiker der Volkspartei für Wiederaufbau und Demokratie.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Augustin Matata Ponyo · Mehr sehen »

Aussterben

Beijing David's Deer Park Museum'' Durch den Permafrostboden konserviertes Wollhaarmammut­kalb in der einstigen Mammutsteppe von Beringia; die Art ist vor ca. 10.000 Jahren ausgestorben Aussterben (biologischer und paläontologischer Fachbegriff: Extinktion) bezeichnet das Ende evolutionärer Stammlinien durch den Tod aller Nachkommen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Aussterben · Mehr sehen »

Auswärtiges Amt

Heiko Maas, Bundesminister des Auswärtigen Das Auswärtige Amt (abgekürzt AA, vereinzelt auch Außenamt genannt) ist eines von 14 Ministerien der Bundesrepublik Deutschland und als solches eine oberste Bundesbehörde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Auswärtiges Amt · Mehr sehen »

Äquator

Der Äquator der Erde ist der auf ihrer Oberfläche angenommene Großkreis, auf dessen Ebene (die Äquatorebene) die Erdachse senkrecht steht.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Äquator · Mehr sehen »

Équateur

Équateur steht für.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Équateur · Mehr sehen »

Équateur (1917-2015)

Équateur (deutsch Äquator) war eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Mbandaka.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Équateur (1917-2015) · Mehr sehen »

Équateur (Provinz)

Équateur (Äquator) ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit 1.528.000 Einwohnern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Équateur (Provinz) · Mehr sehen »

Étienne Tshisekedi

Etienne Tshisekedi (2000) Étienne Tshisekedi wa Mulumba (* 14. Dezember 1932 in Luluabourg; † 1. Februar 2017 in Brüssel) war mehrfach Premierminister von Zaire, der jetzigen Demokratischen Republik Kongo, und gilt als historischer Führer der Demokratiebewegung des Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Étienne Tshisekedi · Mehr sehen »

Ölpalme

Die Ölpalme (Elaeis guineensis) gehört zu den wirtschaftlich bedeutendsten Palmenarten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ölpalme · Mehr sehen »

Ölpreiskrise

Als Ölpreiskrise (auch „Ölpreisschock“, etwas missverständlich auch oft Ölkrise) bezeichnet man eine Phase starken Ölpreisanstieges, die gravierende gesamtwirtschaftliche Auswirkungen hat.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ölpreiskrise · Mehr sehen »

Östlicher Gorilla

Der Östliche Gorilla (Gorilla beringei) ist eine der zwei Arten, in die die Gattung der Gorillas geteilt wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Östlicher Gorilla · Mehr sehen »

Bakongo

Ethnische Karte Angolas, Siedlungsgebiet der Bakongo ist beige gekennzeichnet Die Bakongo (Plural von Kongo, Singular Mukongo) sind eine ethnische Gruppe im Mündungsgebiet des Flusses Kongo, vor allem in der DR Kongo (Kongo-Kinshasa), der Republik Kongo (Kongo-Brazzaville) und den angrenzenden Gebieten Angolas (Provinz Zaire und Provinz Uíge) einschließlich Cabinda und Gabuns.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bakongo · Mehr sehen »

Baluba

Die Baluba oder Luba sind eine Bantu-Ethnie in Zentralafrika, hauptsächlich in den Regionen West- und Ostkasai und Katanga in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Baluba · Mehr sehen »

Banana

Banana ist eine Hafenstadt in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Banana · Mehr sehen »

Bananen

Die Bananen (Musa), veraltet Paradiesfeigen, sind eine Pflanzengattung in der Familie der Bananengewächse (Musaceae) innerhalb der Einkeimblättrigen Pflanzen (Monokotyledonen).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bananen · Mehr sehen »

Bandundu (Provinz)

Bandundu ist eine ehemalige Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Bandundu.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bandundu (Provinz) · Mehr sehen »

Bandundu (Stadt)

Bandundu (früher Banningville oder Banningstad) ist eine Stadt in der Provinz Kwilu in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bandundu (Stadt) · Mehr sehen »

Bangala (Volksgruppe)

Bangala-Siedlungen nach Stanley, 1885 Heutige Interpretation: Gebiet zwischen Kongo und Ubangi Bangala (auch Ngala oder Mangala) ist eine Bezeichnung der Bevölkerung zwischen den Flüssen Kongo und Ubangi.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bangala (Volksgruppe) · Mehr sehen »

Banjaruanda

Banjaruanda oder Banyarwanda war lange die Bezeichnung für alle Kinyarwanda sprechenden Ethnien.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Banjaruanda · Mehr sehen »

Bantu

Bantu ist der Sammelbegriff für über 400 verschiedene Ethnien Süd- und Mittelafrikas, die Bantusprachen sprechen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bantu · Mehr sehen »

Bas-Uele

Bas-Uele (dt. bas.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bas-Uele · Mehr sehen »

Baumwolle

Untergattung ''Gossypium'' Sektion ''Gossypium'': ''Gossypium arboreum'' Die Baumwollpflanzen (Gossypium) oder Baumwolle (engl. cotton, franz. coton) ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Malvengewächse (Malvaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Baumwolle · Mehr sehen »

Bürgerkrieg

Ein Bürgerkrieg ist ein bewaffneter Konflikt auf dem Territorium eines Staates zwischen verschiedenen Gruppen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bürgerkrieg · Mehr sehen »

BBC World Service

Der BBC World Service ist ein internationaler Hörfunksender, dessen Programme in 27 Sprachen weltweit ausgestrahlt werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und BBC World Service · Mehr sehen »

Belgien

Das Königreich Belgien ist ein föderaler Staat in Westeuropa.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Belgien · Mehr sehen »

Belgische Kolonien

Das Image belgischer Kolonialisten wurde von den Kongogreueln geprägt Die belgischen Kolonien wurden im Vergleich zu den Besitzungen der traditionellen europäischen Kolonialmächte erst relativ spät erworben.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Belgische Kolonien · Mehr sehen »

Benguelabahn

| Die Benguelabahn (portugiesisch Caminho de Ferro de Benguela) ist eine 1344 Kilometer lange Eisenbahnstrecke in Afrika, die in Kapspur von 1067 mm angelegt wurde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Benguelabahn · Mehr sehen »

Benguelastrom

Der Benguelastrom in einer Strömungskarte des Atlantiks (rechts, blau) Benguela- und Agulhas-Strömungen an der Südspitze Afrikas Der Benguelastrom ist eine aus den antarktischen Gewässern gespeiste kalte Meeresströmung im Südatlantik, die vom Kap der Guten Hoffnung nordwärts bis zum Äquator fließt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Benguelastrom · Mehr sehen »

Bertelsmann Stiftung

Zentrale der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh (2007) Die Bertelsmann Stiftung ist eine selbstständige Stiftung des privaten Rechts mit Sitz in Gütersloh.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bertelsmann Stiftung · Mehr sehen »

Bewegung 23. März

Demokratischen Republik Kongo, Hauptkampfgebiet der M23 Die Bewegung 23.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bewegung 23. März · Mehr sehen »

Bildungssystem

Bildungssystem (etwas allgemeiner und umfassender auch Bildungswesen genannt) bezeichnet das Gefüge aller Einrichtungen und Möglichkeiten des Erwerbs von Bildung innerhalb eines Staates.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bildungssystem · Mehr sehen »

Binnendelta

Ein Binnendelta ist ein Flussdelta, das sich im Binnenland und nicht am Meer befindet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Binnendelta · Mehr sehen »

Bodenschatz

Bodenschätze sind mit Ausnahme von Wasser alle festen, gasförmigen oder flüssigen mineralischen Rohstoffe, die in natürlichen Ablagerungen oder Ansammlungen (Lagerstätten) in oder auf der Erde, auf dem Meeresgrund, im Meeresuntergrund oder im Meerwasser vorkommen und denen ein wirtschaftlicher Wert zukommt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bodenschatz · Mehr sehen »

Boende

Boende ist die Hauptstadt der Provinz Tshuapa, im südlichen Nordwesten der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Boende · Mehr sehen »

Boko (Bantusprache)

Boko (auch Iboko) ist eine Bantusprache, die von circa 21.000 Menschen in der Demokratischen Republik Kongo gesprochen wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Boko (Bantusprache) · Mehr sehen »

Boma

Boma ist eine Stadt im Westen der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Boma · Mehr sehen »

Bonobo

Der Bonobo oder Zwergschimpanse (Pan paniscus) ist eine Primatenart aus der Familie der Menschenaffen (Hominidae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bonobo · Mehr sehen »

Brigade

Taktisches Zeichen einer Infanterie-Brigade der NATO Eine Brigade ist der kleinste Großverband des Heeres, der aufgrund seiner Organisation, Personalstärke und Ausrüstung in der Lage ist, operative Aufgaben (ohne substantielle Verstärkungen) selbständig zu lösen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Brigade · Mehr sehen »

Britisches Weltreich

Sämtliche Gebiete, die jemals Teil des Britischen Weltreichs waren (heutige Territorien sind rot unterstrichen) Das Britische Weltreich (oder kurz Empire) war das größte Kolonialreich der Geschichte.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Britisches Weltreich · Mehr sehen »

Bruno Tshibala

Bruno Tshibala (2017) Bruno Tshibala Nzenze (* 20. Februar 1956, nach anderen Quellen im Jahre 1955, im Tshilenge-Territorium der Demokratischen Republik Kongo) ist seit dem 7.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bruno Tshibala · Mehr sehen »

Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Das Bruttoinlandsprodukt, in der Schweiz auch Bruttoinlandprodukt (Abkürzung: BIP), gibt den Gesamtwert aller Güter, d. h.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Bukavu

Bukavu (1927–1954 Costermansville bzw. Costermansstad) ist eine Stadt im Osten der Demokratischen Republik Kongo am südwestlichen Ufer des Kivusees, direkt an der Grenze zu Ruanda.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bukavu · Mehr sehen »

Bumba

Bumba ist die größte Stadt in der Provinz Mongala im Norden des zentralafrikanischen Staates der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bumba · Mehr sehen »

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Sitz in Hannover Die deutsche Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und fungiert als zentrale geowissenschaftliche Beratungseinrichtung der Bundesregierung.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe · Mehr sehen »

Bunia

Bunia 2004 Bunia ist die Hauptstadt der Provinz Ituri im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo, mit (2009) geschätzt 106.000 Einwohnern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bunia · Mehr sehen »

Burundi

Burundi (auf Kirundi Republika y’Uburundi) ist ein Binnenstaat in Ostafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Burundi · Mehr sehen »

Bushmeat

Stachelschweine) ist eines der Tiere, welches man auf Märkten in Kamerun finden kann. Bushmeat (engl. für ‚Buschfleisch‘) ist eine spezifisch afrikanische Bezeichnung für Wildfleisch von Tieren, die im Regenwald oder in den Savannen gejagt werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Bushmeat · Mehr sehen »

Buta (Stadt)

Buta ist die Hauptstadt der Provinz Bas-Uele im Norden der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Buta (Stadt) · Mehr sehen »

CAF Champions League

Historisches Logo der CAF Champions League Die CAF Champions League (franz.: CAF Ligue des Champions) ist der wichtigste afrikanische Vereinsfußballwettbewerb, vergleichbar mit der europäischen Champions League, der von 1964 bis 1996, analog dem europäischen Vorbild, als "African Cup of Champions Clubs" (deut.: Afrikapokal der Landesmeister) ausgetragen und von der Confédération Africaine de Football (CAF) organisiert wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und CAF Champions League · Mehr sehen »

Centers for Disease Control and Prevention

Hauptsitz der CDC in Druid Hills Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) sind eine US-Bundesbehörde des amerikanischen Gesundheitsministeriums mit Sitz in Druid Hills (Georgia).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Centers for Disease Control and Prevention · Mehr sehen »

Central Intelligence Agency

Hauptsitz der Central Intelligence Agency (CIA) in Langley Die Central Intelligence Agency, offizielle Abkürzung CIA, ist der Auslandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Central Intelligence Agency · Mehr sehen »

China Railway Group

China Railway Engineering Group (China Railway Group) ist ein chinesisches Unternehmen mit Firmensitz in Peking.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und China Railway Group · Mehr sehen »

Chokwe

Ethnische Karte Angolas, Siedlungsgebiet der Chokwe ist braun gekennzeichnet Die Chokwe (auch Côkwe, Tshokwe oder Tschokwe, die koloniale Bezeichnung in Angola war Quioco) sind eine Bantu-Ethnie im südlichen Afrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Chokwe · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Christentum · Mehr sehen »

Clémentine Nzuji

Clémentine Faik Nzuji (auch bekannt als Clémentine Faïk-Nzuji Madiya; * 21. Januar 1944 in Tshofa, Kabinda, Demokratische Republik Kongo) ist eine afrikanische Dichterin, die im damaligen Belgisch Kongo geboren wurde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Clémentine Nzuji · Mehr sehen »

Coltan

Eine Coltanstufe, 6,0 × 2,5 × 2,1 cm Coltan (auch Koltan) ist ein Tantalerz.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Coltan · Mehr sehen »

Combat Spirituel

Combat Spirituel (franz.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Combat Spirituel · Mehr sehen »

Coupe du Congo

Der Coupe du Congo (offizielle Bezeichnung Coupe de République démocratique du Congo de football) ist der Fußballpokalwettbewerb der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Coupe du Congo · Mehr sehen »

Daressalam

Daressalam, auch Dar es Salaam oder Dar-es-Salam oder DSM, umgangssprachlich oft nur kurz Dar, ist mit etwa 5,47 Mio.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Daressalam · Mehr sehen »

David Van Reybrouck

David Van Reybrouck (2010) David Grégoire Van Reybrouck (* 11. September 1971 in Brügge, Flandern, Belgien) ist ein flämisch sprechender belgischer Autor, Historiker und Archäologe.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und David Van Reybrouck · Mehr sehen »

Debout Congolais

Debout Congolais (Steht auf, Kongolesen) ist die Nationalhymne der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Debout Congolais · Mehr sehen »

Demokratieindex

Der Demokratieindex (engl. Democracy Index) ist ein von der Zeitschrift The Economist berechneter Index, der den Grad der Demokratie in 167 Ländern misst (siehe auch Demokratiemessung).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Demokratieindex · Mehr sehen »

Demokratisierung

Demokratisierung ist ein Begriff der Politikwissenschaft sowie der Soziologie und beschreibt den Abbau von nicht demokratisch legitimierter Herrschaft und die Ausweitung und Entwicklung von Demokratie in zuvor nicht oder weniger demokratischen Staaten oder Gesellschaftsbereichen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Demokratisierung · Mehr sehen »

Dessertbanane

sterile Blüten an Blütenständen der ''Cavendish''-Bananenpflanze Dessertbanane an der Staude Die Dessertbanane (Musa × paradisiaca), kurz Banane, auch Obstbanane oder veraltet Paradiesfeige, ist eine Art aus der Gattung der Bananen; vor allem die Frucht vieler ihrer Sorten wird so genannt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Dessertbanane · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Deutschland · Mehr sehen »

Diktatur

Die Diktatur (von) ist eine Herrschaftsform, die sich durch eine einzelne regierende Person, den Diktator, oder eine regierende Gruppe von Personen (z. B. Partei, Militärjunta, Familie) mit weitreichender bis unbeschränkter politischer Macht auszeichnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Diktatur · Mehr sehen »

Diogo Cão

Diogo Cão († um 1486?), auch Diego Cao oder Diogo Cam, war portugiesischer Seefahrer und Entdecker.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Diogo Cão · Mehr sehen »

Disparität

Der Ausdruck Disparität (adj. disparat, von lat. disparatum.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Disparität · Mehr sehen »

Dominic Johnson (Journalist)

Dominic Johnson (* 1966) ist ein britischer Journalist und Sachbuchautor mit Wahlheimat in Berlin, der seit 1990 intensiv afrikanische Länder bereist und über deren politische Entwicklung, die Geschichte und die Krisen der letzten Jahrzehnte in diesen Gebieten schreibt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Dominic Johnson (Journalist) · Mehr sehen »

Dritter Kongokrieg

Der Dritte Kongokrieg (so die im Kongo übliche Bezeichnung,Johnson, S. 166 in den internationalen Medien zumeist als Kivu-Krieg oder (ungenau) als Kivu-Konflikt bezeichnet) war ein von 2006 bis 2009 dauernder Bürgerkrieg in der Provinz Nord-Kivu im Osten der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Dritter Kongokrieg · Mehr sehen »

Durban

Durban (früher Port Natal) ist eine Großstadt am Indischen Ozean an der Ostküste Südafrikas.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Durban · Mehr sehen »

Durchfall

Als Durchfall (medizinisch Diarrhoe oder Diarrhö, von ‚Durchfall‘, „Bauchfluss“, aus diá διά ‚durch‘ und rhéō ῥέω ‚fließen‘; vgl. Ruhr) wird die je nach Schwere kürzer oder auch lang anhaltende Abgabe von zu flüssigem Stuhl bezeichnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Durchfall · Mehr sehen »

E-Gitarre

Eine Elektrische Gitarre (auch E-Gitarre, Elektro-Gitarre oder Stromgitarre genannt) ist eine für elektrische Tonabnahme entwickelte Gitarre.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und E-Gitarre · Mehr sehen »

Ebola (Fluss)

Ebola ist der Name eines kleinen Seitenflusses des Mongala, der über den Kongo in den Südatlantik abfließt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ebola (Fluss) · Mehr sehen »

Ebolavirus

Das Ebolavirus ist eine Gattung aus der Familie der Filoviridae.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ebolavirus · Mehr sehen »

Echter Kümmel

Echter Kümmel (Carum carvi), meist einfach Kümmel, regional auch Wiesen-Kümmel oder Gemeiner Kümmel genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Doldenblütler (Apiaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Echter Kümmel · Mehr sehen »

Echter Koriander

Der Echte Koriander (Coriandrum sativum) ist eine Pflanzenart in der Familie der Doldenblütler (Apiaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Echter Koriander · Mehr sehen »

Eduardsee

Der Eduardsee (Edwardsee), der auch Rutanzigesee genannt wird, liegt in Ost-Afrika größtenteils in der Demokratischen Republik Kongo, der Nordostteil liegt in Uganda.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Eduardsee · Mehr sehen »

Einheitsgewerkschaft

Unter einer Einheitsgewerkschaft versteht man eine Gewerkschaft, die für alle Arbeitnehmer ohne Rücksicht auf deren politische oder weltanschauliche Überzeugung gewerkschaftliche Heimat sein kann.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Einheitsgewerkschaft · Mehr sehen »

Einparteiensystem

Ein Einparteiensystem bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Einparteiensystem · Mehr sehen »

Elefanten

Die Elefanten (Elephantidae) (Stamm von ἐλέφᾱς eléphās ‚Elefant‘) bilden eine Familie der Rüsseltiere.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Elefanten · Mehr sehen »

Elfenbein

Kopf der Venus von Brassempouy, erste menschliche Darstellung mit erkennbaren Gesichtszügen; jüngere Altsteinzeit Elfenbein bezeichnet im engeren Sinne die Substanz der Stoßzähne von Elefant und Mammut, wobei der getötete Elefant Hauptquelle von Elfenbein ist, während das ausgestorbene Mammut das fossile Elfenbein liefert.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Elfenbein · Mehr sehen »

Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika

Die Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika (SADC) ist eine regionale Organisation zur wirtschaftlichen und politischen Integration im südlichen Afrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika · Mehr sehen »

Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen

Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP;, PNUD) ist ein Exekutivausschuss innerhalb der Generalversammlung der Vereinten Nationen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Epiphyt

Mammillarien Epiphyten auf einem Urwaldbaum in Costa Rica (Atlantik-Bereich) Epiphyten (Regenwald von Santa Elena, Costa Rica) Fiederblättriger zufälliger Epiphyt (Eberesche?) auf einem Kirschbaum. Als Epiphyten (altgr. ἐπί epi ‚auf‘, ‚über‘ und φυτόν phyton ‚Pflanze‘) oder Aufsitzerpflanzen bezeichnet man Pflanzen, die auf anderen Pflanzen wachsen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Epiphyt · Mehr sehen »

Erster Mai

Demonstration zum 1. Mai bei einer Kieler Werft Aufstellung zur Mai-Demonstration in Hamburg 2007 Der Erste Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Erster Mai · Mehr sehen »

Europäische Kommission

Die Europäische Kommission (EK, im offiziellen Schriftverkehr häufig KOM), kurz EU-Kommission, ist ein supranationales Organ der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Europäische Kommission · Mehr sehen »

Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund von derzeit 28 Mitgliedstaaten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Europäische Union · Mehr sehen »

Eurovision Song Contest 2010

Der 55.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Eurovision Song Contest 2010 · Mehr sehen »

Exorzismus

Giotto Als Exorzismus (latinisiert aus griechisch ἐξορκισμός, exorkismós, „das Hinausbeschwören“) wird die religiöse Praxis bezeichnet, Dämonen bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Exorzismus · Mehr sehen »

Export

Deutsche Import- und Exportzahlen Export (auch Ausfuhr;, „aus, hinaus“ und, „tragen, bringen“; „hinausbringen“) ist im Außenhandel der grenzüberschreitende Verkauf von Gütern oder Dienstleistungen aus dem Inland in das Ausland.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Export · Mehr sehen »

Fahnenflucht

Zwei russische Deserteure werden von einem Soldaten wieder zurück in die Schützengräben getrieben (Erster Weltkrieg, 1917) Fahnenflucht oder Desertion bezeichnet das Fernbleiben eines Soldaten von militärischen Verpflichtungen in Kriegs- oder Friedenszeiten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Fahnenflucht · Mehr sehen »

Fauna

Darstellung der Fauna Australiens und Ozeaniens im schwedischsprachigen Konversationslexikon Nordisk familjebok (1876) Fauna (auch Tierwelt) bezeichnet die Gesamtheit aller Tiere in einem Gebiet oder im engeren Sinne alle Tierarten in diesem Gebiet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Fauna · Mehr sehen »

FC Saint Eloi Lupopo

Der FC Saint Eloi Lupopo ist ein Fußballverein aus Lubumbashi in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und FC Saint Eloi Lupopo · Mehr sehen »

FESPACO

Logo des Festivals Der Sitz des FESPACO in Ouagadougou FESPACO ist die französische Abkürzung für Festival panafricain du cinéma et de la télévision de Ouagadougou, das Panafrikanische Film- und Fernsehfestival, das als Biennale in Ouagadougou stattfindet, der Hauptstadt des westafrikanischen Staates Burkina Faso.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und FESPACO · Mehr sehen »

Feuchtsavanne

Klimadiagramm von Lagos in Nigeria Die Feuchtsavanne ist je nach Betrachtungsweise eine Ökozone, ein Zonobiom oder eine Vegetationszone der Tropen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Feuchtsavanne · Mehr sehen »

FIFA-Klub-Weltmeisterschaft

zugriff.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und FIFA-Klub-Weltmeisterschaft · Mehr sehen »

Finanzkrise ab 2007

Die Finanzkrise ab 2007 war eine globale Banken- und Finanzkrise als Teil der Weltwirtschaftskrise ab 2007, die im Sommer 2007 in der US-Immobilienkrise als Subprime-Markt-Krise begann.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Finanzkrise ab 2007 · Mehr sehen »

Finnland

Finnland, amtlich Republik Finnland (finnisch Suomen tasavalta, schwedisch Republiken Finland) ist eine parlamentarische Republik in Nordeuropa und seit 1995 Mitglied der Europäischen Union.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Finnland · Mehr sehen »

Fische

Ein Walhai und weitere Meeresfische in Gefangenschaft außerhalb ihres natürlichen Lebensraums Fische oder Pisces („Fisch“) sind aquatisch lebende Wirbeltiere mit Kiemen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Fische · Mehr sehen »

Flora

Vereinfachtes Schema der Flora einer Insel mit all ihren Pflanzenarten Als Flora (auch Pflanzenwelt) wird der Bestand an Pflanzensippen (z. B. Familien, Gattungen, Arten und Unterarten) einer bestimmten Region beziehungsweise die systematische Beschreibung ihrer Gesamtheit bezeichnet (vgl. dagegen Vegetation).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Flora · Mehr sehen »

Flughafen Ndjili

Der internationale Flughafen Aéroport international de Ndjili ist einer der zwei Flughäfen der Provinz Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Flughafen Ndjili · Mehr sehen »

FlyCongo

flyCongo (zuvor Hewa Bora Airways) war eine kongolesische Fluggesellschaft mit Sitz in Kinshasa und Basis auf dem Flughafen Ndjili.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und FlyCongo · Mehr sehen »

Force Publique

Soldaten der Force Publique und ein belgischer Offizier bei einer Parade in den 1940er Jahren Die Force Publique war eine Gendarmerie und eine Armee in der heutigen Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Force Publique · Mehr sehen »

Forces Armées de la République Démocratique du Congo

Forces Armées de la République Démocratique du Congo, kurz FARDC ist die Bezeichnung für die in der heutigen Form seit 2003 bestehenden Streitkräfte der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Forces Armées de la République Démocratique du Congo · Mehr sehen »

Forces Démocratiques de Libération du Rwanda

Die Forces Démocratiques de Libération du Rwanda, abgekürzt: FDLR (Demokratische Kräfte zur Befreiung Ruandas) ist eine ruandische Rebellengruppe, die auf dem Staatsgebiet der Demokratischen Republik Kongo operiert.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Forces Démocratiques de Libération du Rwanda · Mehr sehen »

Franco Luambo

Franco Luambo Franco Luambo Makiadi (* 6. Juli 1938 in Sona Bata, Zentral-Kongo als L'Okanga Landju Pene Luambo Makiadi oder François Luambo Makiadi; † 12. Oktober 1989 in Brüssel) war ein bekannter Sänger, Gitarrist und Bandleader aus Kongo-Zaire.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Franco Luambo · Mehr sehen »

Frankfurter Rundschau

Straßenbahn in Frankfurt mit Rundschau-Werbung im Jahr 2003 Die Frankfurter Rundschau (FR) ist eine überregionale Abonnement-Tageszeitung, die seit dem 1.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Frankfurter Rundschau · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Frankreich · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Französische Sprache · Mehr sehen »

Frauenerwerbsquote

Die Frauenerwerbsquote ist der prozentuale Anteil der weiblichen Erwerbspersonen – also Frauen, die Arbeit haben oder suchen – im Alter von 15 bis unter 65 Jahren an der weiblichen Bevölkerung der gleichen Altersgruppe in einem Land.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Frauenerwerbsquote · Mehr sehen »

Freedom House

Hauptsitz von Freedom House in Dupont Circle in Washington, D.C. Freedom House ist eine internationale Nichtregierungsorganisation (NGO) mit Hauptsitz in Washington, D.C., deren Ziel es ist, liberale Demokratien weltweit zu fördern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Freedom House · Mehr sehen »

Freiheitsindex

Als Freiheitsindex (englisch: freedom index) wird eine Messgröße bezeichnet, welche die Gesamtheit oder einen Teilbereich der individuellen oder kollektiven politisch-zivilen oder wirtschaftlichen Freiheiten eines Landes beschreiben soll und die auf der Grundlage von Datenerhebungen meist quantitativer Art gebildet wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Freiheitsindex · Mehr sehen »

Front national de libération du Congo

Lage von Zaire (rot) und Angola (hellgrün) Die linksgerichtete Front national de libération du Congo (FNLC) war eine Rebellenbewegung in Zaire.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Front national de libération du Congo · Mehr sehen »

Fußball-Afrikameisterschaft

Siegerehrung nach dem Endspiel der Afrika-Cups 2015 Der Afrika-Cup (offiziell und; im deutschen Sprachraum auch (Fußball-)Afrikameisterschaft) ist ein vom afrikanischen Fußballverband CAF organisiertes Fußballturnier, bei dem die afrikanischen Fußballnationalverbände ihren kontinentalen Meister ermitteln.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Fußball-Afrikameisterschaft · Mehr sehen »

Fußball-Weltmeisterschaft 1974

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 war die zehnte Ausspielung dieses bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften und fand vom 13.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Fußball-Weltmeisterschaft 1974 · Mehr sehen »

Fußballnationalmannschaft der Demokratischen Republik Kongo

Die Fußballnationalmannschaft der DR Kongo repräsentiert die Demokratische Republik Kongo im Fußballsport.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Fußballnationalmannschaft der Demokratischen Republik Kongo · Mehr sehen »

Fufu (Speise)

Herstellung von Fufu Fufu oder Foufou bezeichnet in der schwarzafrikanischen Küche einen festen Brei aus Maniok oder Yams und Kochbananen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Fufu (Speise) · Mehr sehen »

G33

Mit der Bezeichnung G33 (Abkürzung für Gruppe der Dreiunddreißig) sind zwei unterschiedliche informelle Zusammenschlüsse von Staaten gemeint.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und G33 · Mehr sehen »

Gabun

Gabun ist ein Staat in Zentralafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gabun · Mehr sehen »

Gécamines

Gécamines (Générale des Carrières et Mines, früher Union Minière du Haut Katanga) ist die Bezeichnung eines Bergbauunternehmens und des zugehörigen Bergbaukomplexes in der Provinz Katanga in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gécamines · Mehr sehen »

Gbadolite

Gbadolite (G’badolite) ist eine Stadt im Norden der Demokratischen Republik Kongo und hat 50.489 Einwohner (Stand 2005).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gbadolite · Mehr sehen »

Gemeinsamer Markt für das Östliche und Südliche Afrika

Ehemalige Mitgliedstaaten Der Gemeinsame Markt für das Östliche und Südliche Afrika kurz COMESA – ist eine regionale Organisation mit Sitz im sambischen Lusaka.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gemeinsamer Markt für das Östliche und Südliche Afrika · Mehr sehen »

Gemena

Gemena ist die Hauptstadt der Provinz Sud-Ubangi im Nordwesten der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gemena · Mehr sehen »

George Foreman

George Edward Foreman (* 10. Januar 1949 in Marshall, Texas) ist ein ehemaliger unumstrittener Schwergewichts-Boxweltmeister, Olympiasieger und christlicher Geistlicher, der 1974 als Weltmeister überraschend von Muhammad Ali entthront wurde, aber 20 Jahre später noch einmal Weltmeister werden konnte.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und George Foreman · Mehr sehen »

Gescheiterter Staat

Als „gescheiterter Staat“ wird in seiner allgemeinen Definition ein Staat bezeichnet, der seine grundlegenden Funktionen nicht mehr erfüllen kann.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gescheiterter Staat · Mehr sehen »

Geschichte der Demokratischen Republik Kongo

Die Geschichte der Demokratischen Republik Kongo beschreibt die Geschichte der Region, die später zum Territorium der Demokratischen Republik Kongo werden sollte.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Geschichte der Demokratischen Republik Kongo · Mehr sehen »

Geschichte der Universitäten zu Löwen

Die Geschichte der Universitäten zu Löwen reicht zurück bis in das Jahr 1425, als Papst Martin V. in seiner Bulle „Sapientiae immarcescibilis“ seine Zustimmung zur Errichtung eines „studium generale“ in der Brabanter Stadt Löwen erteilte.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Geschichte der Universitäten zu Löwen · Mehr sehen »

Gesundheitssystem

Grün: Länder mit universeller Gesundheitsfürsorge Das Gesundheitssystem oder Gesundheitswesen umfasst alle Personen, Organisationen, Einrichtungen, Regelungen und Prozesse, deren Aufgabe die Förderung und Erhaltung der Gesundheit sowie deren Sicherung durch Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und Verletzungen ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gesundheitssystem · Mehr sehen »

Gewerkschaft

Briefmarke 1968100 Jahre Gewerkschaften in Deutschland Eine Gewerkschaft ist eine Vereinigung von in der Regel abhängig Beschäftigten zur Vertretung ihrer wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gewerkschaft · Mehr sehen »

Gitarre

Die Gitarre, auch Guitarre (vermutlich über französisch guitare von, Kithara, eine antike Leier) ist ein Musikinstrument aus der Familie der Kastenhalslauten, bei der Tonerzeugung ein Saiteninstrument, spieltechnisch ein Zupfinstrument.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gitarre · Mehr sehen »

Goma

Goma ist eine Großstadt im Osten der Demokratischen Republik Kongo und Hauptstadt der Provinz Nord-Kivu.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Goma · Mehr sehen »

Gouverneur

Der Gouverneur (frz. gouverneur) ist der Leiter eines zivilen oder militärischen Bereichs in einem geografisch begrenzten Gebiet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gouverneur · Mehr sehen »

Großer Afrikanischer Grabenbruch

Verlauf des ''Großen Afrikanischen Grabenbruchs'' Der Große Afrikanische Grabenbruch (oder East African Rift System (EARS)) ist eine Riftzone, die sich von Ostafrika nach Südwestasien erstreckt und durch die Spaltung der Arabischen Platte von der Afrikanischen Platte während der letzten 35 Millionen Jahre entstanden ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Großer Afrikanischer Grabenbruch · Mehr sehen »

Gummibaum

Der Gummibaum oder Indische Kautschukbaum (Ficus elastica) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Feigen (Ficus), zu der auch die essbaren Feigen gehören, in der Familie der Maulbeergewächse (Moraceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gummibaum · Mehr sehen »

Gute Regierungsführung

Gute Regierungsführung (engl.: Good Governance) bezeichnet ein gutes Steuerungs- und Regelungssystem einer politisch-gesellschaftlichen Einheit wie etwa eines Staates oder einer Gemeinde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Gute Regierungsführung · Mehr sehen »

Halbgott

Ein Halbgott ist in der Mythologie eine Sagengestalt bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Halbgott · Mehr sehen »

Handelsbilanz

Darstellung der Handelsbilanz in Kontoform. Einordnung der Handelsbilanz in die Zahlungsbilanz. Die Handelsbilanz bezieht sich in der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung auf den Außenhandel, also den grenzüberschreitenden Warenverkehr eines Landes.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Handelsbilanz · Mehr sehen »

Hartholz

Hartholz ist durch einen großen Anteil an Fasern und seine enge Gefäßstruktur in der Beschaffenheit festes und schweres Holz.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Hartholz · Mehr sehen »

Hauptstadtdistrikt

Ein Hauptstadtdistrikt (Hauptstadtgebiet, Hauptstadtterritorium) ist eine spezielle Verwaltungseinheit, welche die Hauptstadt eines Staates enthält.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Hauptstadtdistrikt · Mehr sehen »

Hausa (Volk)

Die Hausa (alternative Schreibweisen und Untergruppen Haussa, Haoussa, Adarawa, Adarawa Hausa, Arawa, Arewa, Fellata, Hausa Ajami, Hausa Fulani, Hausawa, Kurfei, Kurfeyawa, Kurfey Hausa, Maguzawa, Soudie und Tazarawa) sind eine Ethnie, die in weiten Teilen Nord-, West- und Zentralafrikas lebt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Hausa (Volk) · Mehr sehen »

Haushaltsplan

Der Haushaltsplan enthält alle für das nächste Haushaltsjahr von juristischen Personen des öffentlichen Rechts veranschlagten Haushaltseinnahmen und -ausgaben (Kameralistik) bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Haushaltsplan · Mehr sehen »

Haushaltssaldo

Triade-Länder Nettokreditaufnahme des Bundes (Quelle: Deutsches Bundesfinanzministerium, April 2011; die Jahre 2011–15 sind Schätzungen), in rot die tatsächlich realisierte Nettokreditaufnahme Haushaltssaldo (auch: Finanzierungssaldo oder Budgetsaldo) ist die Differenz der Ausgaben und Einnahmen eines öffentlichen Haushalts mit Ausnahme der Nettokreditaufnahme.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Haushaltssaldo · Mehr sehen »

Haut-Katanga

Haut-Katanga (deutsch auch Ober-Katanga) ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo mit mehr als 4,6 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Haut-Katanga · Mehr sehen »

Haut-Lomami

Haut-Lomami (deutsch auch Ober-Lomami) ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo mit ca.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Haut-Lomami · Mehr sehen »

Haut-Uele

Haut-Uele (deutsch Ober-Uelle) ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo mit etwa 1.864.000 Einwohnern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Haut-Uele · Mehr sehen »

Henry Morton Stanley

Unterschrift Stanleys Sir Henry Morton Stanley (* 28. Januar 1841 als John Rowlands in Denbigh, Wales; † 10. Mai 1904 in London), auch Bula Matari („der die Steine bricht“), war ein britisch-amerikanischer Journalist, Afrikaforscher und Buchautor.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Henry Morton Stanley · Mehr sehen »

Hepatitis A

Die Hepatitis A ist eine durch das Hepatitis-A-Virus verursachte Infektionskrankheit.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Hepatitis A · Mehr sehen »

HGÜ Inga-Shaba

Leitungsverlauf in Zaire Die HGÜ Inga-Shaba ist eine Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitung (HGÜ) im zentralafrikanischen Staat Demokratische Republik Kongo, früher Zaire, und dient dazu, elektrische Energie aus dem Westen des Landes in die südöstlich gelegene und rohstoffreiche Provinz Katanga für den Kupferbergbau zu transportieren.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und HGÜ Inga-Shaba · Mehr sehen »

HIV

Das Humane Immundefizienz-Virus, zumeist abgekürzt als HIV oder auch bezeichnet als Menschliches Immunschwäche-Virus oder Menschliches Immundefekt-Virus, ist ein behülltes Virus, das zur Familie der Retroviren und zur Gattung der Lentiviren gehört.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und HIV · Mehr sehen »

Holzwirtschaft

Systematik Holzwirtschaft Schematische Darstellung des Holzflusses nach Verarbeitungsstufen Die Holzwirtschaft ist die Branche, die sich mit der wirtschaftlichen Verwertung des Rohstoffes Holz befasst.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Holzwirtschaft · Mehr sehen »

Human Rights Watch

Logo von Human Rights Watch Human Rights Watch (HRW) ist eine US-amerikanische, international tätige, nichtstaatliche Organisation, die durch Untersuchungen und Öffentlichkeitsarbeit für die Wahrung der Menschenrechte eintritt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Human Rights Watch · Mehr sehen »

Hyänen

Der Erdwolf ist die kleinste Hyänenart und weicht im Bau seiner Zähne deutlich von den anderen Arten ab Die Hyänen (Hyaenidae) sind eine Säugetierfamilie aus der Ordnung der Raubtiere (Carnivora) mit vier rezenten Arten, die in weiten Teilen Afrikas sowie im westlichen und südlichen Asien leben.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Hyänen · Mehr sehen »

Import

Deutsche Import- und Exportzahlen Import (auch: Einfuhr; „in… hinein “ und „tragen, bringen“: „hineintragen, einführen“) ist im Außenhandel der grenzüberschreitende Kauf von Gütern oder Dienstleistungen aus dem Ausland und deren Lieferung ins Inland.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Import · Mehr sehen »

Importsubstituierende Industrialisierung

Die importsubstituierende Industrialisierung (ISI) ist eine handelspolitische Strategie von Entwicklungsländern, welche die inländische Produktion fördern soll.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Importsubstituierende Industrialisierung · Mehr sehen »

In Koli Jean Bofane

In Koli Jean Bofane, 2016 In Koli Jean Bofane (* 24. Oktober 1954 in Mbandaka im damaligen Belgisch-Kongo) ist ein kongolesisch-belgischer Schriftsteller.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und In Koli Jean Bofane · Mehr sehen »

Index der menschlichen Entwicklung

Der Index der menschlichen Entwicklung (englisch Human Development Index, abgekürzt HDI) der Vereinten Nationen ist ein Wohlstandsindikator für Staaten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Index der menschlichen Entwicklung · Mehr sehen »

Industrial Development Corporation

Die Industrial Development Corporation (IDC), vollständig Industrial Development Corporation of SA Ltd., deutsch etwa Industrieentwicklungsgesellschaft, ist ein staatliches Unternehmen in Südafrika zur Finanzierung des Aufbaus von Industriestrukturen und zur Investitionslenkung von privaten Partnern im Rahmen der Industriepolitik des Landes.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Industrial Development Corporation · Mehr sehen »

Industrie

Chempark Dormagen – Moderne Industrieanlage (Mai 2007) Die Industrie befasst sich als Teil der Wirtschaft mit der gewerblichen Gewinnung, Bearbeitung und Weiterverarbeitung von Rohstoffen oder Zwischenprodukten zu Sachgütern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Industrie · Mehr sehen »

Industriestaat

Als Industriestaat, Industrieland oder Staaten der Ersten Welt bezeichnet man technisch und wirtschaftlich hoch entwickelte Staaten (Länder) mit einer bedeutenden industriellen Produktion.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Industriestaat · Mehr sehen »

Inflation

10. September 1923 50-Millionen-Mark-Stück, Notgeld der Provinz Westfalen Inflations-Notgeld-Kursmünze über 1 Billion Mark, Westfalen 1923 Umschlag eines Inlandbriefs vom 4. November 1923 mit Dachziegelfrankatur, Nutzung wertmäßig überdruckter Briefmarken Briefmarke von 1923 ohne Wertangabe, vorgesehen zum Eindruck wechselnder Werte, hier 20 Milliarden Mark Jährliche Preisveränderungsraten in Deutschland seit 1965 Konsumentenpreisindizes verschiedener Länder Ceteris-paribus-Bedingungen Voraussetzung.) Inflation (von lat. inflatio „Schwellung“, „Anschwellen“) bezeichnet in der Volkswirtschaftslehre eine allgemeine und anhaltende Erhöhung des Preisniveaus von Gütern und Dienstleistungen (Teuerung), gleichbedeutend mit einer Minderung der Kaufkraft des Geldes.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Inflation · Mehr sehen »

Informationsfreiheit

Informationsfreiheit, auch Informationszugangsfreiheit, Informationstransparenz, englisch Freedom of Information (FOI) ist ein Grundrecht zur öffentlichen Einsicht in Dokumente und Akten der öffentlichen Verwaltung.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Informationsfreiheit · Mehr sehen »

Informelle Wirtschaft

Als informeller Sektor wird jener Teil einer Volkswirtschaft bezeichnet, dessen wirtschaftliche Tätigkeiten nicht in der offiziellen Statistik erfasst sind.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Informelle Wirtschaft · Mehr sehen »

Inga-Staudamm

Die Inga-Staudämme sind zwei Staudämme in der Demokratischen Republik Kongo an den Inga-Fällen, an denen der Fluss Kongo 100 m herunterstürzt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Inga-Staudamm · Mehr sehen »

Ingwer

Blütenstände mit Blütenknospen Der Ingwer (Zingiber officinale), auch Ingber, Imber, Immerwurzel, Ingwerwurzel genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Ingwer (Zingiber) innerhalb der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ingwer · Mehr sehen »

Innertropische Konvergenzzone

tropischen Regenwald entstehen, wo unabhängig vom Zenit der Sonne durch eine sekundäre innertropische Konvergenz Tropenregen fallen.Wolfgang Latz (Hrsg.): Diercke Geographie. Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann 2007. Seite 37, 112, 120. Die Lage der innertropischen Konvergenzzone im Juli (rot) und im Januar (blau) Die innertropische oder intertropische Konvergenzzone (ITC für Inter Tropic Convergence oder ITCZ für Inter-Tropical Convergence Zone), auch Kalmengürtel, äquatoriale Tiefdruckrinne und im Atlantik Doldrums genannt, ist eine wenige hundert Kilometer breite Tiefdruckrinne in Äquatornähe im Bereich der von Norden und Süden aufeinandertreffenden Passatwinde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Innertropische Konvergenzzone · Mehr sehen »

Inongo

Inongo ist die Hauptstadt der Provinz Mai-Ndombe im Westen der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Inongo · Mehr sehen »

Insekten

Insekten (lat. insecta), auch Kerbtiere oder Kerfe genannt, sind die artenreichste Klasse der Gliederfüßer (Arthropoda) und zugleich die mit absoluter Mehrheit auch artenreichste Klasse der Tiere überhaupt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Insekten · Mehr sehen »

Internationale Energieagentur

Die Internationale Energieagentur (IEA) ist eine Kooperationsplattform im Bereich der Erforschung, Entwicklung, Markteinführung und Anwendung von Energietechnologien.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Internationale Energieagentur · Mehr sehen »

Isiro

Isiro ist eine Universitätsstadt und Hauptstadt der Provinz Haut-Uele der Demokratischen Republik Kongo im Territorium Rungu.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Isiro · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Islam · Mehr sehen »

ISO 3166-2:CD

Bei der Änderung im zweiten Newsletter (ISO 3166-2:2002-05-21) wurde die Provinz Haut-Congo in Orientale umbenannt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und ISO 3166-2:CD · Mehr sehen »

Ituri (Provinz)

Luftansicht der Hauptstadt Bunia Ituri ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ituri (Provinz) · Mehr sehen »

Jahresmitteltemperatur

Die Jahresmitteltemperatur eines Ortes, auch als Jahresdurchschnittstemperatur bezeichnet, wird aus dem Durchschnitt der zwölf Monatsmitteltemperaturen errechnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Jahresmitteltemperatur · Mehr sehen »

Jahreszeit

Animation von Satellitenbildern im Verlauf des Jahres 2004. Jahreszeiten unterteilen das Jahr in verschiedene Perioden, die durch astronomische Daten – so auch kalendarisch – oder durch charakteristische klimatische Eigenschaften abgegrenzt werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Jahreszeit · Mehr sehen »

Jean-Pierre Bemba

Bemba vor der Präsidentschaftswahl 2006 Aufruf an „alle kongolesischen Patrioten“ zu einer Demonstration für Bemba; Plakat in Brüssel 2008 Jean-Pierre Bemba Gombo (* 4. November 1962 in Bokada, Provinz Équateur, DR Kongo) ist ein kongolesischer Politiker und Unternehmer.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Jean-Pierre Bemba · Mehr sehen »

Jessy Matador

Jessy Matador (* 27. Oktober 1982 in Kinshasa, Kongo als Jessy Kimbangi) ist ein Sänger und Tänzer aus der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Jessy Matador · Mehr sehen »

Jesuiten

Erkennungszeichen des Ordens. Il Gesù in Rom, Mutterkirche des Jesuitenordens Als Jesuiten werden die Mitglieder der katholischen Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu (Societas Jesu, Ordenskürzel: SJ) bezeichnet, die am 15.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Jesuiten · Mehr sehen »

Joint Venture

Joint Venture (wörtlich „gemeinsames Wagnis“) ist ein Anglizismus, unter dem allgemein im Handelsrecht verschiedene Formen der Unternehmenskooperation zwischen zwei oder mehr Partnerunternehmen verstanden werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Joint Venture · Mehr sehen »

Joseph Kabila

Joseph Kabila Joseph Kabila Kabange (* 4. Juni 1971 in Hewa Bora, Sud-Kivu) ist seit dem 26.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Joseph Kabila · Mehr sehen »

Joseph Kasavubu

Joseph Kasavubu (auch Kasa Vubu) (* 1910 – andere Angaben 1913, 1915 oder 1917 – bei Tschela; † 24. März 1969 in Boma) war von 1960 bis 1965 der erste Präsident der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Joseph Kasavubu · Mehr sehen »

Kabinda (Stadt)

Kabinda ist die Hauptstadt der Provinz Lomami in der Demokratischen Republik Kongo mit 192.364 Einwohnern (Stand 2010).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kabinda (Stadt) · Mehr sehen »

Kaffee (Pflanze)

Kaffee (Coffea) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Rötegewächse (Rubiaceae) mit derzeit 124 bekannten Arten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kaffee (Pflanze) · Mehr sehen »

Kalemie

Kalemie (bis 1966 Albertville) ist eine Stadt am Westufer des Tanganjikasees, am Abfluss des Lukuga, in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kalemie · Mehr sehen »

Kamerun

Kamerun (oder) ist ein Land in Zentralafrika mit rund 25 Millionen Einwohnern (Juli 2017).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kamerun · Mehr sehen »

Kamina (Kongo)

Kamina ist die Hauptstadt der Provinz Haut-Lomami in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kamina (Kongo) · Mehr sehen »

Kampfmoral

Kampfmoral - die moderne Militärsoziologie spricht auch von Einsatzmotivation - bezieht sich auf das Verhalten von Soldaten in unmittelbaren militärischen Auseinandersetzungen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kampfmoral · Mehr sehen »

Kananga

Kananga (bis 1966 Luluaburg, Luluabourg, vor 1933 Luluagare) ist eine Stadt in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kananga · Mehr sehen »

Kardinal

Wappen eines Erzbischofs im Kardinalsrang, erkennbar an dem roten Kardinalshut (Galero) mit 30 seitlichen Quasten (Fiocchi) sowie an dem erzbischöflichen (doppelten) Vortragekreuz Der emeritierte mailändische Erzbischof Kardinal Dionigi Tettamanzi im Kardinalsornat (2008) Die Kardinäle Walter Kasper und Godfried Danneels (von links) in Chorkleidung (2008) Kardinal ist ein geistlicher Titel der römisch-katholischen Kirche und die höchstrangige Würde nach dem Papst.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kardinal · Mehr sehen »

Kasaï (Provinz)

Kasaï (auf Deutsch auch Kasai) ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kasaï (Provinz) · Mehr sehen »

Kasaï-Central

Kasaï-Central ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kasaï-Central · Mehr sehen »

Kasaï-Occidental

Kasaï-Occidental (deutsch Westkasai) war eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Kananga.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kasaï-Occidental · Mehr sehen »

Kasaï-Oriental

Kasaï-Oriental ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kasaï-Oriental · Mehr sehen »

Kasaï-Oriental (1966–2015)

Kasaï-Oriental (deutsch Ostkasai) war eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit etwa 6.108.000 Einwohnern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kasaï-Oriental (1966–2015) · Mehr sehen »

Kasai (Fluss)

Der 2.153 km lange Kasai (auch Kassabi, Ibari, Nkutu, Kassai, Cassai (portugiesisch) und im Unterlauf Kwa genannt) ist ein linker Nebenfluss des Kongo in Zentralafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kasai (Fluss) · Mehr sehen »

Katanga (Provinz)

Katanga (1971–1997 Shaba) war eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Lubumbashi.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Katanga (Provinz) · Mehr sehen »

Kaufkraftparität

Kaufkraftparität (KKP;, PPP; Parität.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kaufkraftparität · Mehr sehen »

Kautschukboom

Amazonas-Region in Brasilien, Gebiet des Kautschukbooms Latexgewinnung aus einem Kautschukbaum Als Kautschukboom wird die Zeit von der Mitte des 19.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kautschukboom · Mehr sehen »

Königreich Kongo

Historische Karte des Kongo (um 1630) Das Königreich Kongo (auf Kikongo: Kongo dya Ntotila oder Wene wa Kongo) war ein Bantureich in Zentralafrika vom 14.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Königreich Kongo · Mehr sehen »

Kenge

Kenge ist die Hauptstadt der Provinz Kwango im Westen der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kenge · Mehr sehen »

Kfz-Kennzeichen (Demokratische Republik Kongo)

Die aktuellen Kfz-Kennzeichen der Demokratischen Republik Kongo wurden 2009 eingeführt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kfz-Kennzeichen (Demokratische Republik Kongo) · Mehr sehen »

Kikongo

Kikongo (auch: Kongo, auf Kikongo kikóóngó) ist eine im Westen der Demokratischen Republik Kongo, in der Republik Kongo, in Cabinda und in Nordwest-Angola verbreitete Bantusprache mit ca.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kikongo · Mehr sehen »

Kikwit

Kikwit ist die Hauptstadt der Provinz Kwilu im Westen der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kikwit · Mehr sehen »

Kiluba

Kiluba (auch: Luba-Katanga oder Luba-Shaba) ist eine im Südosten der Demokratischen Republik Kongo verbreitete Bantusprache mit ca.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kiluba · Mehr sehen »

Kimbanguistenkirche

Kimbangisten in Portugal feiern Weihnachten am 25. Mai 2013 in einem Vorort von Lissabon Die Kimbanguistenkirche (offizielle Bezeichnung: Eglise de Jésus-Christ sur la terre par son envoyé spécial Simon Kimbangu, kurz: E.J.C.S.K.) ist eine afrikanische, unabhängige, christliche Kirche.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kimbanguistenkirche · Mehr sehen »

Kindersterblichkeit

Der Mecklenburger Müller Kohne verlor 1604 innerhalb von nur zwei Wochen neun seiner Kinder. Auf dem zum Andenken gestifteten Epitaph sind die Kinder mit weißen Totenhemden dargestellt. Kindersterblichkeit beziffert den Anteil der Kinder, die im Zeitraum der ersten fünf Lebensjahre sterben, bezogen auf 1000 Lebendgeburten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kindersterblichkeit · Mehr sehen »

Kindu

Kindu ist die Hauptstadt der Provinz Maniema in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kindu · Mehr sehen »

Kinshasa

Kongo Kinshasa, Kongo, 2001 Kinshasa (bis 3. Mai 1966 – Kurzform Léoville) ist die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kinshasa · Mehr sehen »

Kisangani

Kisangani (bis 1966 Stanleyville) ist eine Stadt im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo mit 539.164 Einwohnern und zugleich die Hauptstadt der Provinz Tshopo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kisangani · Mehr sehen »

Kituba

Kituba, auch Munukutuba, munu kutuba, kikonga ya léta oder kikongo du gouvernement genannt, ist eine Kreolsprache in Zentralafrika und wird hauptsächlich in den Kongostaaten (Republik Kongo und Demokratische Republik Kongo; ohne Cabinda, ehemals Portugiesisch-Kongo) gesprochen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kituba · Mehr sehen »

Kivu

Karte der Kivu-Provinzen Kivu ist eine nach dem Kivusee benannte Region im Osten der Demokratischen Republik Kongo, die die beiden Provinzen Nord-Kivu und Sud-Kivu sowie im weiteren Sinne auch Maniema umfasst.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kivu · Mehr sehen »

Kiwusee

Der Kiwusee oder Kivusee ist ein See in Zentralafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kiwusee · Mehr sehen »

Klarinette

Klarinettenkonzert in A-Dur KV 622, 2. Satz (Adagio) Die Klarinette ist ein Holzblasinstrument mit vorwiegend zylindrischer Bohrung.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Klarinette · Mehr sehen »

Kleinbergbau

Kleinbergbau in Afrika Als Kleinbergbau bezeichnet man die Gewinnung von mineralischen Rohstoffen mit einfachen, nicht industriellen Methoden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kleinbergbau · Mehr sehen »

Kleptokratie

Als Kleptokratie (altgr. κλέπτειν kléptein ‚stehlen‘ und -kratie: κρατία kratía ‚Herrschaft‘, also etwa „Herrschaft der Plünderer“, „Diebesherrschaft“) wird im engeren Sinn eine Herrschaftsform bezeichnet, bei der die Herrschenden willkürliche Verfügungsgewalt über Besitz und Einkünfte der Beherrschten haben und entweder sich oder ihre Klientel auf Kosten der Beherrschten bereichern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kleptokratie · Mehr sehen »

Knoblauch

Knoblauch (Allium sativum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Lauch (Allium).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Knoblauch · Mehr sehen »

Kolonialismus

Unabhängig/Andere Länder Als Kolonialismus wird die meist staatlich geförderte Inbesitznahme auswärtiger Territorien und die Unterwerfung, Vertreibung oder Ermordung der ansässigen Bevölkerung durch eine Kolonialherrschaft bezeichnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kolonialismus · Mehr sehen »

Kolwezi

Kolwezi ist eine Stadt in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kolwezi · Mehr sehen »

Kongo (Fluss)

Der Kongo (auch Congo und Zaïre, also Fluss oder Wasser) ist ein Strom in Afrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kongo (Fluss) · Mehr sehen »

Kongo Central

Landschaft in Kongo Central Kongo Central ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Matadi.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kongo Central · Mehr sehen »

Kongo-Franc

Der Kongo-Franc ist die Währung der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kongo-Franc · Mehr sehen »

Kongo: Eine Geschichte

Karte Afrikas, Demokratische Republik Kongo hervorgehoben Kongo: Eine Geschichte (im Original: Congo. Een geschiedenis) ist ein historisches Werk von David Van Reybrouck aus dem Jahr 2010.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kongo: Eine Geschichte · Mehr sehen »

Kongobecken

Der Kongo und sein Einzugsgebiet Das Kongobecken befindet sich in Afrika, im Äquatorialbereich, in einem sehr weitläufigen Tiefland-Becken, das das Einzugsgebiet des Kongo-Stromes umfasst.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kongobecken · Mehr sehen »

Kongogräuel

Unter der Bezeichnung Kongogräuel wurde die systematische Ausplünderung des Kongo-Freistaats etwa zwischen 1888 und 1908 bekannt, als Konzessionsgesellschaften, vor allem die Société générale de Belgique, die Kautschukgewinnung mittels Sklaverei und Zwangsarbeit betrieben.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kongogräuel · Mehr sehen »

Kongokonferenz

Zeitgenössischer Stich der Konferenzteilnehmer Die Kongokonferenz (oder Westafrika-Konferenz) fand vom 15.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kongokonferenz · Mehr sehen »

Kongregation vom Unbefleckten Herzen Mariens

Die Kongregation vom Unbefleckten Herzen Mariens (lat.: Congregatio Immaculati Cordis Mariae; Ordenskürzel: CICM) ist ein römisch-katholischer Männerorden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kongregation vom Unbefleckten Herzen Mariens · Mehr sehen »

Konklave

Sixtinischen Kapelle von der Kuppel des Petersdoms aus Das Konklave ist die Versammlung der wahlberechtigten Kardinäle der römisch-katholischen Kirche zur Wahl des Bischofs von Rom, der als Papst das Oberhaupt der Kirche ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Konklave · Mehr sehen »

Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. (KAS) ist eine parteinahe Stiftung in der Rechtsform eines Vereins, die ideell der Christlich Demokratischen Union nahesteht und überwiegend durch Mittel des Bundes und der Länder finanziert wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Konrad-Adenauer-Stiftung · Mehr sehen »

Korruption

Korruptionswahrnehmungsindexes im internationalen Vergleich (Stand: 2017) Korruption (von ‚ Verderbnis, Verdorbenheit, Bestechlichkeit‘) bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Korruption · Mehr sehen »

Kraftstoff

Ein Kraftstoff (auch Treibstoff) ist ein Brennstoff, dessen chemische Energie durch Verbrennung in Verbrennungskraftmaschinen (Verbrennungsmotor, Gasturbine, …) und Raketentriebwerken in mechanische Energie umgewandelt wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kraftstoff · Mehr sehen »

Kundelungu-Berge

Die Kundelungu-Berge befinden sich im Südosten der Demokratischen Republik Kongo im südlichen Afrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kundelungu-Berge · Mehr sehen »

Kupfer

Kupfer (lat. Cuprum) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Cu und der Ordnungszahl 29.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kupfer · Mehr sehen »

Kwango (Provinz)

Kwango ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo mit etwa 2,1 Mio.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kwango (Provinz) · Mehr sehen »

Kwilu (Provinz)

Kwilu ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Kwilu (Provinz) · Mehr sehen »

Laurent Monsengwo Pasinya

Erzbischof Monsengwo Pasinya (2. v. r.) Kardinalswappen Laurent Kardinal Monsengwo Pasinya (* 7. Oktober 1939 in Mongobele, Demokratische Republik Kongo) ist Erzbischof von Kinshasa.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Laurent Monsengwo Pasinya · Mehr sehen »

Laurent Nkunda

Laurent Nkunda (* 6. Februar 1967 als Laurent Nkundabatware Mihigo in Mutanda, Distrikt Rutshuru, Demokratische Republik Kongo) ist ein ehemaliger General der kongolesischen Armee und ehemaliger Führer der Rebellengruppe Nationalkongress zur Verteidigung des Volkes (CNDP).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Laurent Nkunda · Mehr sehen »

Laurent-Désiré Kabila

Statue von Laurent-Désiré Kabila Laurent-Désiré Kabila (* 27. November 1939 in Moba, Katanga; † 16. Januar 2001 in Kinshasa) war von 1997 bis 2001 Präsident der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Laurent-Désiré Kabila · Mehr sehen »

Löwe

Der Löwe (Panthera leo, veraltet/poetisch/mundartlich Leu) ist eine Art der Katzen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Löwe · Mehr sehen »

Le Grand Kallé et l’African Jazz

Le Grand Kallé et l'African Jazz oder kurz African Jazz war die populärste Band in den 1950ern in Belgisch-Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Le Grand Kallé et l’African Jazz · Mehr sehen »

Lebenserwartung

Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland 1960–2010 Die Lebenserwartung ist die im Durchschnitt zu erwartende Zeitspanne, die einem Lebewesen ab einem gegebenen Zeitpunkt bis zu seinem Tod verbleibt, wobei bestimmte Annahmen über die Sterberaten zugrunde gelegt werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lebenserwartung · Mehr sehen »

Lebensmittelindustrie

Industrielle Milchverarbeitung Lebensmittelindustrie bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lebensmittelindustrie · Mehr sehen »

Leopard

Zoologisch Botanischen Garten Stuttgart Ein schwarzer Panther Der Leopard (Panthera pardus) ist eine Art aus der Familie der Katzen, die in Afrika und Asien verbreitet ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Leopard · Mehr sehen »

Leopold II. (Belgien)

Leopold II. Leopold II. (* 9. April 1835 in Brüssel; † 17. Dezember 1909 auf Schloss Laeken, Brüssel; eigentlich Leopold Ludwig Philipp Maria Viktor, französisch Léopold Louis Philippe Marie Victor, niederländisch Leopold Lodewijk Filips Maria Victor) aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha war bis 1865 Herzog von Brabant und Prinz von Belgien und folgte seinem Vater Leopold I. auf den Thron des Königreichs Belgien.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Leopold II. (Belgien) · Mehr sehen »

Letalität

Die Letalität (von bzw. letalis „tödlich“) oder Fatalität (von) bezeichnet die „Tödlichkeit“ (die Sterblichkeit bei) einer Erkrankung oder Vergiftung, berechnet also das Verhältnis der Todesfälle zur Anzahl der Erkrankten bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Letalität · Mehr sehen »

Likasi

Likasi (bis 1966 Jadotville) ist eine Stadt in der Provinz Haut-Katanga der Demokratischen Republik Kongo mit 422.726 Einwohnern (Stand 1. Januar 2005).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Likasi · Mehr sehen »

Lingála

Lingála bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lingála · Mehr sehen »

Lisala

Lisala ist die Hauptstadt der Provinz Mongala im Norden der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lisala · Mehr sehen »

Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union

Die Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union (auch: Schwarze Liste) ist eine Liste der Europäischen Kommission, in der Luftfahrtunternehmen aufgeführt sind,.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union · Mehr sehen »

Liste der größten Städte Afrikas

Dies ist eine Liste der größten Städte beziehungsweise Agglomerationen Afrikas mit mehr als einer Million Einwohner, das heißt, die Einwohnerzahlen beziehen sich auf die eigentliche Stadt und sind, sofern solche Zahlen vorhanden sind, inklusive des Vorortgürtels.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Liste der größten Städte Afrikas · Mehr sehen »

Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP BIP (KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Dies sind Listen der Länder nach Bruttoinlandsprodukt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf

BIP pro Kopf (kaufkraftbereinigt) 2015 Die Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf enthält eine tabellarische, geordnete Darstellung des nominalen Bruttoinlandsprodukts pro Kopf nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf · Mehr sehen »

Liste der Nationalstraßen in der Demokratischen Republik Kongo

Diese Liste zeigt die Straßen in der Demokratischen Republik Kongo auf.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Liste der Nationalstraßen in der Demokratischen Republik Kongo · Mehr sehen »

Liste der Premierminister der Demokratischen Republik Kongo

Dies ist eine Liste der Premierminister der Demokratische Republik Kongo (1960–64 Kongo-Léopoldville, 1971–97 Zaire) seit der Unabhängigkeit 1960.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Liste der Premierminister der Demokratischen Republik Kongo · Mehr sehen »

Liste der Staatsoberhäupter der Demokratischen Republik Kongo

Siegel des Präsidenten der Demokratischen Republik Kongo Die folgende Liste gibt die Staatsoberhäupter des Landes wieder, das allgemein als Kongo-Kinshasa bekannt ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Liste der Staatsoberhäupter der Demokratischen Republik Kongo · Mehr sehen »

Liste der Städte in der Demokratischen Republik Kongo

Karte der Demokratischen Republik Kongo Dies ist eine Liste der Städte in der DR Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Liste der Städte in der Demokratischen Republik Kongo · Mehr sehen »

Liste der Unabhängigkeitsdaten von Staaten

Die folgende Liste enthält die Unabhängigkeitsdaten souveräner Staaten der Erde, die ihre Unabhängigkeit von anderen Staaten erlangt haben.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Liste der Unabhängigkeitsdaten von Staaten · Mehr sehen »

Lobito

Lobito ist eine Stadt und ein Landkreis (Concelho) in der angolanischen Provinz Benguela und liegt an der Atlantikküste.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lobito · Mehr sehen »

Lodja

Lodja ist die Hauptstadt der Provinz Sankuru im geographischen Zentrum der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lodja · Mehr sehen »

Lomami (Fluss)

Der Lomami ist ein 1.450 km langer linker Nebenfluss des Kongo in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lomami (Fluss) · Mehr sehen »

Lomami (Provinz)

Lomami ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lomami (Provinz) · Mehr sehen »

Lord’s Resistance Army

Flagge der paramilitärischen LRA Die Lord’s Resistance Army (LRA) wurde 1987 unter der Führung von Joseph Kony im Norden Ugandas als Widerstandsbewegung gegen die ugandische Regierung unter Yoweri Museveni gegründet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lord’s Resistance Army · Mehr sehen »

Louvre

Glaspyramide im Mittelpunkt, 2010 Der Louvre ist ein Kunstmuseum in Paris.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Louvre · Mehr sehen »

Lualaba (Provinz)

Lualaba ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lualaba (Provinz) · Mehr sehen »

Lubumbashi

Lubumbashi (bis 1966 Élisabethville oder Elisabethstad) ist die Hauptstadt der rohstoffreichen Region Haut-Katanga und mit 1.630.186 Einwohnern nach Kinshasa die zweitgrößte Stadt der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lubumbashi · Mehr sehen »

Luebo

Luebo ist die Hauptstadt der Provinz Kasaï im südlichen Zentrum der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Luebo · Mehr sehen »

Luftverkehr

Karte weltweiter Flugrouten im Passagierluftverkehr (2009) Luftverkehr ist der Verkehr mit Hilfe von Luftfahrzeugen, insbesondere Flugzeugen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Luftverkehr · Mehr sehen »

Lundaschwelle

Die Lundaschwelle gehört zu den fünf großen afrikanischen Schwellen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Lundaschwelle · Mehr sehen »

Madilu System

Madilu System (gebürtig Jean De Dieu Bilau; * 28. Mai 1952; † 11. August 2007) war ein Sänger der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Madilu System · Mehr sehen »

Magie

Der Begriff Magie (auch Zauber, früher auch „Zauberkunst“) ist über lateinisch magia abgeleitet von dem altgriechischen Wort magos (mάγος) ‚magisch‘, das altpersischer Herkunft ist und ursprünglich einen persischen Priester und Traumdeuter (vgl. Mager) bezeichnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Magie · Mehr sehen »

Mahagonigewächse

Die Mahagonigewächse (Meliaceae), auch Zedrachgewächse genannt, sind eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Seifenbaumartigen (Sapindales).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mahagonigewächse · Mehr sehen »

Mai-Mai

Demobilisierte Mai-Mai-Kämpfer Mai-Mai (alternative Schreibweisen Mayi-Mayi oder Maï-Maï) ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene regionale Milizen im Osten der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mai-Mai · Mehr sehen »

Mai-Ndombe (Provinz)

Mai-Ndombe (oder auf deutsch Schwarzwasser) ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mai-Ndombe (Provinz) · Mehr sehen »

Malaria

Malaria – auch Sumpffieber, Wechselfieber, Marschenfieber, Febris intermittens, Kaltes Fieber oder veraltet Akklimatisationsfieber, Klimafieber, Küstenfieber, Tropenfieber genannt – ist eine Infektionskrankheit, die von einzelligen Parasiten der Gattung Plasmodium hervorgerufen wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Malaria · Mehr sehen »

Mali

Mali (amtlich Republik Mali) ist ein Binnenstaat in Westafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mali · Mehr sehen »

Mango

Die Mango (Mangifera indica) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mangos (Mangifera) innerhalb der Familie Sumachgewächse (Anacardiaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mango · Mehr sehen »

Maniema

Maniema ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Kindu.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Maniema · Mehr sehen »

Maniok

Der Maniok (Manihot esculenta) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Manihot in der Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Maniok · Mehr sehen »

Maniokbrot

Maniokbrot Maniokbrot (auf Lingála kwánga genannt) ist eine traditionelle Beilage in der Karibik sowie im Kongobecken auf der Basis von Maniok.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Maniokbrot · Mehr sehen »

Margherita Peak

Der hohe Margherita Peak (auch Pic Marguerite oder dt. Margherita Spitze) ist der höchste Gipfel des Mount Stanley, des höchsten Bergs des ostafrikanischen Ruwenzori-Gebirges und dritthöchster Berg des Kontinents.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Margherita Peak · Mehr sehen »

Markt (Wirtschaftswissenschaft)

Markt bezeichnet in der Wirtschaftswissenschaft das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage nach einem ökonomischen Gut (z. B. einer Ware oder Dienstleistung).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Markt (Wirtschaftswissenschaft) · Mehr sehen »

Massenvergewaltigung in Luvungi

Bei der Massenvergewaltigung in Luvungi wurden 2010 mindestens 242 Frauen, darunter auch 20 Kinder, in der Ortschaft Luvungi in der Provinz Nord-Kivu im Osten der Demokratischen Republik Kongo teilweise mehrfach vergewaltigt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Massenvergewaltigung in Luvungi · Mehr sehen »

Matadi

Matadi im November 2013 Matadi Der Hafen von Matadi 1965 Matadi ist eine Hafenstadt in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Matadi · Mehr sehen »

Matadi-Kinshasa-Bahn

| Die Matadi-Kinshasa-Bahn ist eine Eisenbahnlinie in Niederkongo im Westen der Demokratischen Republik Kongo in Afrika und ein wichtiger Verkehrsträger zwischen der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa (zur Zeit des Baus Léopoldville) und der Hafenstadt Matadi am Atlantik.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Matadi-Kinshasa-Bahn · Mehr sehen »

Mündung (Gewässer)

Als Mündung bezeichnet man die Zuflussstelle eines Fließgewässers in ein anderes Gewässer.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mündung (Gewässer) · Mehr sehen »

Müttersterblichkeit

Tod der Francesca Tornabuoni im Kindbett (15. Jhdt.) von Andrea del Verrocchio, Bargello, Florenz Müttersterblichkeit wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert als „Tod einer Frau während der Schwangerschaft oder 42 Tage nach Schwangerschaftsende, unabhängig von der Dauer der Schwangerschaft oder dem Ort, an dem sie stattfindet oder die Maßnahmen, die in Bezug auf sie getroffen wurden, jedoch nicht wenn die Todesfälle auf Zufälle oder Versagen zurückzuführen sind.“ (PDF; 39 kB) Die Müttersterblichkeitsrate (Zahl der Todesfälle pro 100.000 Lebendgeburten) wird als Kriterium für die Qualität der Geburtshilfe in einem Land herangezogen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Müttersterblichkeit · Mehr sehen »

Mbandaka

Mbandaka (bis 1966 Coquilhatville) ist eine Stadt im Norden des äquatorialafrikanischen Staates Demokratische Republik Kongo (bis 1997 Zaire).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mbandaka · Mehr sehen »

Mbuji-Mayi

Mbuji-Mayi (bis 1966 Bakwanga) ist eine Stadt in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mbuji-Mayi · Mehr sehen »

Mehrheitswahl

Eine Mehrheitswahl ist ein Repräsentationsprinzip mit dem Ziel, eine parlamentarische Regierungsmehrheit für eine Partei herbeizuführen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mehrheitswahl · Mehr sehen »

Menschenaffen

Die Menschenaffen oder Hominidae, eingedeutscht auch Hominiden, sind eine Familie der Primaten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Menschenaffen · Mehr sehen »

Michela Wrong

Michela Wrong, Berlin 2006 Michela Wrong (* 1961 in London) ist eine britische Journalistin und Schriftstellerin.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Michela Wrong · Mehr sehen »

Militär

Streitkräfte nach Staaten, 2009 25 Militärführer aus 21 Nationen im Oktober 2014 Als Militär (von lateinisch militaris ‚den Kriegsdienst betreffend‘ bzw. miles ‚Soldat‘), Streitmacht oder Streitkräfte, werden die mit Kriegswaffen ausgestatteten Träger der Staatsgewalt bezeichnet, die hoheitlich mit der Gewährleistung der äußeren Sicherheit betraut sind und zusätzlich in den meisten Staaten auch als Verstärkung der Polizei zum Schutz der inneren Sicherheit bei besonderem Bedarf eingesetzt werden können.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Militär · Mehr sehen »

Militärgeschichtliches Forschungsamt

Das Militärgeschichtliche Forschungsamt (MGFA) der Bundeswehr war das größte historische Institut in Deutschland.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Militärgeschichtliches Forschungsamt · Mehr sehen »

Miombo

Miombowald im Norden des Nyika-Plateaus in Malawi Miombo ist ein weitständiger Waldsavannentyp (Baumsavanne) mit geringem Unterholz im südlichen Zentralafrika, wobei der Begriff auch über diese Grenzen hinaus Verwendung findet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Miombo · Mehr sehen »

Mission de l’Organisation des Nations Unies en République Démocratique du Congo

Die Mission der Vereinten Nationen für die Stabilisierung in der Demokratischen Republik Kongo (offizielle französische Bezeichnung: Mission de l'Organisation des Nations unies pour la stabilisation en République démocratique du Congo; Abkürzung: MONUSCO) ist einer der derzeit größten friedenssichernden Einsätze der Vereinten Nationen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mission de l’Organisation des Nations Unies en République Démocratique du Congo · Mehr sehen »

Mitumba-Gebirge

Das Mitumba-Gebirge befindet sich im Südosten der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mitumba-Gebirge · Mehr sehen »

Moïse Tschombé

Moïse Kapenda Tschombé Moïse Kapenda Tschombé, auch Tshombé (* 10. November 1919 in Musumba; † 29. Juni 1969 in Algier) war ein kongolesischer Politiker.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Moïse Tschombé · Mehr sehen »

Mobutu Sese Seko

Mobutu Sese Seko (1983) Mobutu Sese Seko Kuku Ngbendu wa Zabanga („der Krieger, der von Eroberung zu Eroberung schreitet, ohne Angst zu haben“) (geboren als Joseph-Désiré Mobutu; * 14. Oktober 1930 in Lisala, Provinz Mongala, Belgisch-Kongo; † 7. September 1997 in Rabat, Marokko) war von 1965 bis 1997 Präsident der Demokratischen Republik Kongo (von 1971 bis 1997: Zaire).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mobutu Sese Seko · Mehr sehen »

Mombasa

Mombasa ist mit 915.000 Einwohnern (Stand 2009) die zweitgrößte Stadt in Kenia und die wichtigste Hafenstadt Ostafrikas.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mombasa · Mehr sehen »

Mongala

Mongala ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mongala · Mehr sehen »

Mongo (Volk)

Mongofamilie Die Mongo sind ein Bantu-Volk, das im Nordwesten des Kongobeckens in der ehemaligen Provinz Équateur der Demokratischen Republik Kongo lebt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mongo (Volk) · Mehr sehen »

Mouvement de Libération du Congo

Die Mouvement de Libération du Congo (manchmal auch Mouvement de Libération Congolais oder Mouvement pour la Liberation du Congo, dt. Bewegung für die Befreiung des Kongo, abgekürzt MLC) ist eine nationalistische politische Partei in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mouvement de Libération du Congo · Mehr sehen »

Muanda

Muanda ist eine Stadt mit ca.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Muanda · Mehr sehen »

Muhammad Ali

Muhammad Ali (* 17. Januar 1942 in Louisville, Kentucky als Cassius Marcellus Clay Jr.; † 3. Juni 2016 in ScottsdaleA.J. Perez, Josh Peter: In: USA Today. 4. Juni 2016, abgerufen am 4. Juni 2016., Arizona) war ein US-amerikanischer Boxer und der einzige, der den Titel Unumstrittener Boxweltmeister drei Mal in seiner Karriere gewinnen konnte.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Muhammad Ali · Mehr sehen »

Muskatnussbaum

Der Muskatnussbaum (Myristica fragrans) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Muskatnussgewächse (Myristicaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Muskatnussbaum · Mehr sehen »

Mwerusee

Der ungefähr 5.120 km² große Mwerusee oder Lac Moero liegt im südlichen Ost-Afrika genau auf der Grenze der Demokratischen Republik Kongo zu Sambia.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Mwerusee · Mehr sehen »

Nachrichten- und Presseagentur

Nachrichten- und Presseagenturen sind Unternehmen, die Nachrichten über aktuelle Ereignisse liefern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nachrichten- und Presseagentur · Mehr sehen »

Nashörner

Die Nashörner (Rhinocerotidae) oder auch Rhinozerosse bilden eine Familie der Unpaarhufer (Perissodactyla) mit heute noch fünf lebenden Arten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nashörner · Mehr sehen »

Nationalfeiertag

Tag der Deutschen Einheit: In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 1990 wurde um Mitternacht die Fahne der Einheit an einem großen Fahnenmast vor dem Reichstagsgebäude in Berlin gehisst. Ein Nationalfeiertag ist ein in der Regel gesetzlicher Feiertag anlässlich eines für einen Staat wichtigen Ereignisses, wobei die eigentlich verschiedenen Begriffe Staat und Nation gleichgesetzt werden, d. h. unterstellt wird, der Staat sei die Nation.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nationalfeiertag · Mehr sehen »

Nationalkongress zur Verteidigung des Volkes

Flagge der CNDP Der Nationalkongress zur Verteidigung des Volkes (CNDP) war von 2006 bis 2009 eine Rebellengruppe von Laurent Nkunda, angeblich zum Schutz der Tutsi in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nationalkongress zur Verteidigung des Volkes · Mehr sehen »

Nationalpark Garamba

Der Nationalpark Garamba (auch Garamba-Nationalpark, franz. Parc national de la Garamba) liegt in der Provinz Haut-Uele im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo an der Grenze zum Südsudan.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nationalpark Garamba · Mehr sehen »

Nationalpark Kahuzi-Biéga

Der Nationalpark Kahuzi-Biéga (franz. Parc national de Kahuzi-Biega), gegründet 1970 vom Belgier Adrien Deschryver, liegt im Osten der Demokratischen Republik Kongo, 50 km westlich von Bukavu in der Region Sud-Kivu in der Nähe des Westufers des Kivusees und der Grenze zu Ruanda.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nationalpark Kahuzi-Biéga · Mehr sehen »

Nationalpark Salonga

Der Nationalpark Salonga (franz. Parc national de la Salonga) in den Regionen Tshuapa, Mai-Ndombe, Kasaï und Sankuru der Demokratischen Republik Kongo besteht seit dem Jahr 1970 und ist seit 1984 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nationalpark Salonga · Mehr sehen »

Nationalpark Virunga

Der Nationalpark Virunga (franz. Parc national des Virunga) ist ein 7835 km² großer Nationalpark im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo an der Grenze zu Ruanda und Uganda.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nationalpark Virunga · Mehr sehen »

Nationalversammlung der Demokratischen Republik Kongo

Die Nationalversammlung der Demokratischen Republik Kongo ist das Unterhaus im Zweikammersystem der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nationalversammlung der Demokratischen Republik Kongo · Mehr sehen »

Naturkautschuk

Kautschukplantage in Malaysia Kautschukplantage in Kerala (Indien) Kautschukgewinnung Naturkautschuk oder (veraltet nur Kautschuk) auch Gummi elasticum, Resina elastica ist ein gummiartiger Stoff im Milchsaft (Latex) vieler verschiedener Kautschukpflanzen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Naturkautschuk · Mehr sehen »

Nebelwald

Nebelwald auf Gomera Als Nebelwald bezeichnet man einen immergrünen Regenwaldtyp, der in den Höhenlagen von tropischen oder subtropischen Gebirgen auftritt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nebelwald · Mehr sehen »

Nebenfluss

Klassifikation der Gewässer Ein Nebenfluss ist ein Fließgewässer, das in ein anderes, normalerweise größeres Fließgewässer mündet und diesem damit tributär ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nebenfluss · Mehr sehen »

Neujahr

Neujahr (auch Neujahrstag) ist der erste Tag des Kalenderjahres.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Neujahr · Mehr sehen »

Nichtregierungsorganisation

Eine Nichtregierungsorganisation (NRO bzw. aus dem Englischen Non-governmental organization, NGO) oder auch nichtstaatliche Organisation ist ein zivilgesellschaftlich zustande gekommener Interessenverband, der nicht durch ein öffentliches Mandat legitimiert ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nichtregierungsorganisation · Mehr sehen »

Niederlande

Die Niederlande (im Deutschen Plural; und, Singular) sind eines der vier autonomen Länder des Königreiches der Niederlande.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Niederlande · Mehr sehen »

Niger

Niger, Vollform Republik Niger, ist ein Binnenstaat in Westafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Niger · Mehr sehen »

Nil

Der Nil (von, später Nīlos, davor), altägyptisch Iteru, Gery, koptisch Piaro oder Phiaro, ist ein Strom in Afrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nil · Mehr sehen »

Niloten

Die Massai gehören zu den Niloten. Unter den Niloten versteht man jene afrikanischen Völker, die nilotische Sprachen sprechen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Niloten · Mehr sehen »

Niob

Niob (nach Niobe, der Tochter des Tantalos) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Nb und der Ordnungszahl 41.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Niob · Mehr sehen »

Nord-Kivu

Nord-Kivu (deutsch auch Nordkivu) ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit etwa 6,6 Millionen Einwohnern (Stand 2015).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nord-Kivu · Mehr sehen »

Nord-Ubangi

Nord-Ubangi ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nord-Ubangi · Mehr sehen »

Nyatura

Die Nyatura (aus dem Kinyarwanda stammend, die Bedeutung wird als „harter Druck“ oder „Zerquetschen und entwurzeln wir die sogenannten Einheimischen“ beschrieben), auch Maï-Maï Nyatura, sind eine 2010 gegründete bewaffnete Gruppierung, die im Osten der Demokratischen Republik Kongo operiert, ursprünglich vor allem im Territorium Kalehe der Provinz Süd-Kivu, seit 2011 insbesondere im Territorium Masisi, Provinz Nord-Kivu, wo sie im September 2012 konzentriert waren.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Nyatura · Mehr sehen »

Oberhaus

Als Oberhaus oder erste Kammer bezeichnet man in einem Zweikammersystem zumeist jene Kammer eines Parlamentes, die keine allgemeine Volksvertretung darstellt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Oberhaus · Mehr sehen »

Okapi

Das Okapi (Okapia johnstoni), manchmal auch Waldgiraffe genannt, ist ein Paarhufer aus der Familie der Giraffenartigen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Okapi · Mehr sehen »

Okapi-Wildtierreservat

Das Okapi-Wildtierreservat (franz. réserve de faune à okapis) ist ein UNESCO-Weltnaturerbe im Ituri-Regenwald im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo, nahe zu den Grenzen zum Sudan und Uganda.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Okapi-Wildtierreservat · Mehr sehen »

Olympische Sommerspiele

450px Die Zeittafel der Olympischen Spiele der Neuzeit führt alle Olympischen Sommerspiele auf.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Olympische Sommerspiele · Mehr sehen »

Olympische Sommerspiele 1968

Die Olympischen Sommerspiele 1968 (offiziell Spiele der XIX. Olympiade genannt) fanden vom 12.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Olympische Sommerspiele 1968 · Mehr sehen »

Olympische Sommerspiele 1984

Die Olympischen Sommerspiele 1984 (offiziell Spiele der XXIII. Olympiade genannt) fanden vom 28. Juli bis zum 12. August 1984 in Los Angeles statt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Olympische Sommerspiele 1984 · Mehr sehen »

Orchestre Symphonique Kimbanguiste

Das Orchestre Symphonique Kimbanguiste (OSK) ist ein in Kinshasa beheimatetes Sinfonieorchester, das einzige seiner Art in Zentralafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Orchestre Symphonique Kimbanguiste · Mehr sehen »

Orchideen

Die Orchideen oder Orchideengewächse (Orchidaceae) sind eine weltweit verbreitete Pflanzenfamilie.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Orchideen · Mehr sehen »

Orientale

Orientale (frz. „Ost-“, „östlich“) war eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Kisangani.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Orientale · Mehr sehen »

Ostafrikanischer Sklavenhandel

Ostafrikanischer Sklavenhandel bezeichnet den Sklavenhandel, in dessen Rahmen Menschen aus Ostafrika größtenteils in die arabisch-islamische Welt, daneben auch in andere Teile Asiens, auf Inseln im Indischen Ozean sowie nach Brasilien als Sklaven verkauft wurden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ostafrikanischer Sklavenhandel · Mehr sehen »

Oxisol

Oxisol Als Oxisol bezeichnet man gemäß der USDA-Bodenklassifikation stark verwitterte tropische Böden, wie man sie häufig in den tropischen Regionen Afrikas und Südamerikas findet, in denen ein stabiles Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit herrscht.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Oxisol · Mehr sehen »

Palmöl

Palmöl ist ein Pflanzenöl, das aus dem Fruchtfleisch der Früchte der Ölpalme gewonnen wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Palmöl · Mehr sehen »

Papa Wemba

Papa Wemba, 2009 Papa Wemba (eigentlich Jules Shungu Wembadio Pene Kikumba; * 14. Juni 1949 in Lubefu, heute Provinz Sankuru, Belgisch-Kongo; † 24. April 2016 in Abidjan, Elfenbeinküste) war ein Sänger, Musiker und Schauspieler aus der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Papa Wemba · Mehr sehen »

Papaya

Papaya (Carica papaya), auch Melonenbaum oder Papayabaum genannt, ist die einzige Art der Pflanzengattung Carica innerhalb der Familie der Melonenbaumgewächse (Caricaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Papaya · Mehr sehen »

Paprika

Ansicht der Frucht Chilis Die Pflanzengattung Paprika (Capsicum) gehört zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Paprika · Mehr sehen »

Patrice Lumumba

Patrice É. Lumumba Patrice Émery Lumumba (* 2. Juli 1925 in Katako-Kombé; † 17. Januar 1961 in der Provinz Katanga) war ein kongolesischer Politiker und von Juni bis September 1960 erster Premierminister des unabhängigen Kongo (zuvor Belgisch-Kongo, 1971 bis 1997 umbenannt in Zaïre, heute Demokratische Republik Kongo).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Patrice Lumumba · Mehr sehen »

Personenkult

Personenkult bezeichnet die übermäßige Verehrung und Glorifizierung einer in der Regel noch lebenden Person, die eine – behauptete oder tatsächliche – Vorbildfunktion hat.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Personenkult · Mehr sehen »

Pfeffer

Der Pfefferstrauch (Piper nigrum), auch Schwarzer Pfeffer oder kurz Pfeffer genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Pfeffergewächse (Piperaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Pfeffer · Mehr sehen »

Pointe-Noire

Pointe-Noire ist eine Hafenstadt in der Republik Kongo mit mehr als 750.000 Einwohnern (2007).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Pointe-Noire · Mehr sehen »

Popmusik

Popmusik (aus engl. popular music) bezeichnet Musik, die vorwiegend seit den 1950er Jahren aus dem Rock ’n’ Roll, der Beatmusik, Folk aber auch dem Jazz entstand, von den Beatles fortgeführt und von der schwedischen Band ABBA seit Beginn der 1970er Jahre geprägt wurde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Popmusik · Mehr sehen »

Portugal

Die Republik Portugal (amtlich República Portuguesa) ist ein europäischer Staat im Westen der Iberischen Halbinsel.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Portugal · Mehr sehen »

Pressefreiheit

US-Briefmarke zum Gedenken an die Pressefreiheit Pressefreiheit, genauer die äußere Pressefreiheit, bezeichnet das Recht von Einrichtungen des Rundfunks, der Presse und anderer Medien auf ungehinderte Ausübung ihrer Tätigkeit, vor allem auf die staatlich unzensierte Veröffentlichung von Nachrichten und Meinungen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Pressefreiheit · Mehr sehen »

Protein

Ein Protein, umgangssprachlich Eiweiß (veraltet Eiweißstoff), ist ein biologisches Makromolekül, das aus Aminosäuren durch Peptidbindungen aufgebaut ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Protein · Mehr sehen »

Protestantismus

Mit dem (ursprünglich politischen) Begriff Protestanten werden im engeren Sinne die Angehörigen der christlichen Konfessionen bezeichnet, die, ausgehend von Deutschland und der Schweiz, vor allem in Mittel- und Nordeuropa durch die Reformation des 16.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Protestantismus · Mehr sehen »

Pygmäen

Pygmäen ist ein seit dem 19.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Pygmäen · Mehr sehen »

Radio France Internationale

Radio France Internationale (RFI) ist der Auslandsdienst des öffentlichen Hörfunks in Frankreich.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Radio France Internationale · Mehr sehen »

Radio Okapi

Radio Okapi ist ein Hörfunksender in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Radio Okapi · Mehr sehen »

Rassemblement Congolais pour la Démocratie

Der Kongolesische Zusammenschluss für Demokratie (Abkürzung RCD) war eine Rebellengruppe während des Zweiten Kongokriegs.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Rassemblement Congolais pour la Démocratie · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Regenwald

Als Regenwald bezeichnet man Wälder, die durch ein besonders feuchtes Klima aufgrund von meist mehr als 2000 mm Niederschlag (im Jahresmittel) gekennzeichnet sind.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Regenwald · Mehr sehen »

Regenzeit

Der Finnis River im Litchfield-Nationalpark (Australien) zur Trocken- und zur Regenzeit Die Regenzeit ist ein Zeitraum im Jahresverlauf mit überdurchschnittlicher Niederschlags­menge.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Regenzeit · Mehr sehen »

Reporter ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen (ROG;, RSF) ist eine international tätige Nichtregierungsorganisation und setzt sich weltweit für die Pressefreiheit und gegen Zensur ein.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Reporter ohne Grenzen · Mehr sehen »

Reptilien

Vertreter von vier rezenten Reptiliengroßgruppen: Oben links: Grüne Meeresschildkröte (''Chelonia mydas''), eine der wenigen vollmarinen rezenten Reptilienarten. Oben rechts: Brückenechse (''Sphenodon punctatus''). Unten links: Sinai-Agame (''Pseudotrapelus sinaitus''). Unten rechts: Nilkrokodil (''Crocodylus niloticus''). Die Reptilien (Reptilia, 1768) oder Kriechtiere (lat. reptilis „kriechend“) sind nach traditioneller Auffassung eine Klasse der Wirbeltiere am Übergang von den „niederen“ (Anamnia) zu den „höheren“ Wirbeltieren (Säugetiere und Vögel).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Reptilien · Mehr sehen »

Republik

Eine Republik (von, wörtlich „öffentliche Sache“, speziell „Gemeinwesen“, „Staat“) ist nach allgemeinem Verständnis eine „Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk oder von Repräsentanten des Volkes gewählt werden“, in der das Staatsvolk „höchste Gewalt des Staates und oberste Quelle der Legitimität ist“.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Republik · Mehr sehen »

Republik Kongo

Die Republik Kongo (dt., frz., bis 1960 Mittelkongo, 1969 bis 1991 Volksrepublik Kongo) ist eine Republik in Zentralafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Republik Kongo · Mehr sehen »

Richard Nixon

Nixons Unterschrift Richard Milhous Nixon (* 9. Januar 1913 in Yorba Linda, Kalifornien; † 22. April 1994 in New York) war ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und von 1969 bis 1974 der 37. Präsident der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Richard Nixon · Mehr sehen »

Rinde

Gemeinen Robinie (sichtbar ist die Borke als Abschlussgewebe der Rinde) Als Rinde (lat. cortex) werden bei der Sprossachse und der Wurzel von Gefäßpflanzen (Tracheophyta) alle Gewebe außerhalb des Zentralzylinders bezeichnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Rinde · Mehr sehen »

Ruanda

Ruanda oder Rwanda (Kinyarwanda u Rwanda) ist ein dicht bevölkerter Binnenstaat in Ostafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ruanda · Mehr sehen »

Rumba

Die Rumba ist ein Paartanz kubanischer Herkunft, der etwa seit dem letzten Drittel des 20.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Rumba · Mehr sehen »

Rumble in the Jungle

Muhammad Ali (ca. 1978) Der Rumble in the Jungle (engl. für „Schlägerei im Dschungel“) war ein historischer Boxkampf, der am 30.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Rumble in the Jungle · Mehr sehen »

Ruwenzori-Gebirge

Lageskizze der Ruwenzorikette der Expedition von Luigi Amadeo von Savoyen 1906 Einwohnerin im Nationalpark der Ruwenzoriberge, Uganda Markt in Fort Portal, dem Ausgangspunkt für Expeditionen in den Ruwenzori Das Ruwenzori-Gebirge (im Englischen meist Rwenzori geschrieben) ist mit bis zu das dritthöchste Gebirge Afrikas.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ruwenzori-Gebirge · Mehr sehen »

Sambia

Sambia (Republic of Zambia) – vormals Nordrhodesien – ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sambia · Mehr sehen »

Sanitärtechnik

Die Sanitärtechnik befasst sich als Teilbereich der Versorgungstechnik (Haustechnik) mit technischen Installationen der Gas- und Wasserversorgung sowie der Abwasserentsorgung, einschließlich der daran angeschlossenen Einrichtungsgegenstände in Bädern, Dusch- und Toilettenanlagen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sanitärtechnik · Mehr sehen »

Sankuru (Provinz)

Blick über ''Kole'', eine Kleinstadt in der Provinz Sankuru ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sankuru (Provinz) · Mehr sehen »

Sansibar

Sansibar (auch Zanzibar;: Zangi-bar; Bedeutung wahrscheinlich „Küste der Schwarzen“, vgl. Zandsch) ist ein halbautonomer Teilstaat des Unionsstaates Tansania in Ostafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sansibar · Mehr sehen »

Savanne

Eisklima Als Savanne (über spanisch sabana aus einer karibischen Sprache entlehnt) wird im Allgemeinen ein tropischer oder subtropischer Vegetationstyp bezeichnet, der aus einer geschlossenen Krautschicht und einer eher offenen Gehölzschicht besteht.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Savanne · Mehr sehen »

Saxophon

Das Saxophon (nach reformierter Schreibung auch Saxofon) ist ein Musikinstrument aus Messing.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Saxophon · Mehr sehen »

Säugetiere

Die Säugetiere (Mammalia) sind eine Klasse der Wirbeltiere.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Säugetiere · Mehr sehen »

Säuglingssterblichkeit

Säuglingssterblichkeitsrate weltweit, 2008 Säuglingssterblichkeitsrate in Europa, 2007 Mit der Säuglingssterblichkeit erfasst man den Anteil der Kinder, die vor Erreichung des ersten Lebensjahres sterben.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Säuglingssterblichkeit · Mehr sehen »

Söldnerrebellion in der Demokratischen Republik Kongo 1967

Die Söldnerrebellion in der Demokratischen Republik Kongo 1967 war ein kriegerischer Konflikt im Osten der Demokratischen Republik Kongo, der von Juli bis November 1967 zunächst Stanleyville (Kisangani) und darauf die Region um die Stadt Bukavu erfasste.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Söldnerrebellion in der Demokratischen Republik Kongo 1967 · Mehr sehen »

Südafrika

Die Republik Südafrika ist ein Staat im südlichen Abschnitt Afrikas.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Südafrika · Mehr sehen »

Südsudan

Ilemi. Der Südsudan (in amtlicher Langform Republic of South Sudan (RoSS)) ist ein Staat in Afrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Südsudan · Mehr sehen »

Schakal

Schabrackenschakal Schakal ist die Bezeichnung mehrerer Arten der Wildhunde von wolfsähnlicher Gestalt, die deutlich kleiner sind als Wölfe und andere Wildhunde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Schakal · Mehr sehen »

Schimpansen

Die Schimpansen (Pan) sind eine Gattung aus der Familie der Menschenaffen (Hominidae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Schimpansen · Mehr sehen »

Schlacht um Kolwezi

Zwei Angehörige des 2e régiment étranger de parachutistes bewaffnet mit MAT 49 in Kolwezi Die Schlacht um Kolwezi war eine französisch-belgische Militäroperation in Zaire während des Zweiten Shaba-Krieges.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Schlacht um Kolwezi · Mehr sehen »

Schlagzeug

Das Schlagzeug, auch Drumset, Drum Kit, Drums oder abgekürzt dr, ist eine Kombination verschiedener Schlaginstrumente.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Schlagzeug · Mehr sehen »

Schmetterlinge

Die Schmetterlinge (Lepidoptera, von griechisch λέπος (lepos).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Schmetterlinge · Mehr sehen »

Schnee

Schneekristalle, fotografiert vom Schneeforscher Wilson Bentley Schnee besteht aus feinen Eiskristallen und ist die häufigste Form des festen Niederschlags.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Schnee · Mehr sehen »

Schuh

Braune Lederschuhe (Deutschland, 1949) Ein Schuh (aus, dies wohl zu idg. *skeu- ‚bedecken‘, ‚umhüllen‘) ist eine Fußbekleidung mit einer stets mit dem Oberteil verbundenen festen Unterlage aus Leder, Holz, Gummi oder Kunststoff, die primär dem Schutz der Fußsohle dient.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Schuh · Mehr sehen »

Schulgeld

Schulgeld-Quittung aus dem Jahr 1915 Schulgeld ist eine Gebühr, die für die Ausbildung an einer Schule bezahlt werden muss.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Schulgeld · Mehr sehen »

Schwarzer Kardamom

Der Schwarze Kardamom (Amomum subulatum), auch Nepal-Kardamom oder Brauner Kardamom genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Schwarzer Kardamom · Mehr sehen »

Seehafen

Hamburger Hafen: Containerterminal Altenwerder (2004) Ein Seehafen ist ein Hafen, der von Seeschiffen angelaufen werden kann.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Seehafen · Mehr sehen »

Seekabel

Rockaway Beach, New York, September 1924http://atlantic-cable.com/Cables/1924NewYorkAzores/ 1924 New York - Azores Cable History of the Atlantic Cable & Undersea Communications, Atlantic-Cable.com Arbeiten im Küstenbereich zum Anschluss eines Seekabels, 1997 Ein Seekabel (gelegentlich auch Unterwasserkabel genannt) ist ein in einem Gewässer verlegtes Kabel zur Datenübertragung oder auch für die Übertragung elektrischer Energie.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Seekabel · Mehr sehen »

Seeklima

Eisklima Der Begriff Seeklima oder auch Maritimes/Ozeanisches Klima bezeichnet den „Ozeanischen Temperaturgang“, da das Wasser der Ozeane als Temperaturpuffer arbeitet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Seeklima · Mehr sehen »

Selbstzensur

1836 konnte ein erigierter Penis in einem französischen Bildband über Pompeji noch prominent gezeigt werden. 1877 nicht mehr. Ägyptologische Selbstzensur im 19. Jahrhundert. Selbstzensur (seltener auch Autozensur) ist Zensur, die sich Menschen oder Institutionen selbst auferlegen, z. B.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Selbstzensur · Mehr sehen »

Semipräsidentielles Regierungssystem

Ein semipräsidentielles Regierungssystem (oder: gemischt präsidial-parlamentarisches Regierungssystem) weist sowohl Elemente des Parlamentarismus als auch des Präsidialsystems auf.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Semipräsidentielles Regierungssystem · Mehr sehen »

Sesam

Sesam (Sesamum indicum) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Sesamgewächse (Pedaliaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sesam · Mehr sehen »

Sezession

Sezession im Gegensatz zur Dismembration Sezession (‚Abseitsgehen‘, ‚Trennung‘; die Gebietsabtrennung ist auch als Separation bekannt) bezeichnet im Politischen die Loslösung einzelner Landesteile aus einem bestehenden Staat mit dem Ziel, einen neuen souveränen Staat zu bilden oder sich einem anderen Staat anzuschließen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sezession · Mehr sehen »

Shaba-Invasion

Die Shaba-Invasion löste im Süden der heutigen Demokratischen Republik Kongo einen Guerillakrieg aus, in dem die Interessen des Westens und der Ostblock-Staaten in Zentralafrika aufeinandertrafen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Shaba-Invasion · Mehr sehen »

Simbabwe

Simbabwe (in der Schweiz offiziell Zimbabwe;; übersetzt „Steinhäuser“ in der Sprache der Shona), das ehemalige Südrhodesien, ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Simbabwe · Mehr sehen »

Simon Kimbangu

Simon Kimbangu (* 24. September 1889, nach anderen Angaben 12. September 1887 in Nkamba bei Sona Qongo (Mbanza-Ngungu), Kongo-Freistaat; † 10. Oktober 1951 in Elisabethville (Lubumbashi), Belgisch-Kongo) war ein christlicher Geistlicher und Märtyrer.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Simon Kimbangu · Mehr sehen »

Sklaverei

Misshandelter Sklave in Louisiana, 1863 Sklaverei bezeichnet den Zustand, in dem Menschen vorübergehend oder lebenslang als Eigentum anderer behandelt werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sklaverei · Mehr sehen »

Société Nationale des Chemins de fer du Congo

Die Société Nationale des Chemins de fer du Congo (Nationale Eisenbahngesellschaft des Kongo, abgekürzt SNCC) ist ein staatliches Unternehmen der Demokratischen Republik Kongo zum Betrieb von Eisenbahnen, Häfen, Schifffahrts- und Autobuslinien des Landes.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Société Nationale des Chemins de fer du Congo · Mehr sehen »

Soukous

Soukous, auch Rumba Lingala; ist ein ursprünglicher Musikstil der traditionellen afrikanischen Musik aus der Kongo-Region.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Soukous · Mehr sehen »

Souveränität

Unter dem Begriff Souveränität (aus mittellateinisch superanus ‚darüber befindlich‘, ‚überlegen‘) versteht man in der Rechtswissenschaft die Fähigkeit einer natürlichen oder juristischen Person zu ausschließlicher rechtlicher ''Selbstbestimmung''.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Souveränität · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sowjetunion · Mehr sehen »

Sozialversicherung

Die Sozialversicherung ist ein Versicherungssystem, bei dem die versicherten Risiken (etwa Krankheit, Mutterschaft, Pflegebedürftigkeit, Arbeitsunfall, Berufskrankheit, Arbeitslosigkeit, Erwerbsminderung, Alter und Tod) gemeinsam von allen Versicherten getragen werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sozialversicherung · Mehr sehen »

Spiegel Online

Spiegel Online (Eigenschreibweise in Großbuchstaben; kurz SPON) ist eine der reichweitenstärksten deutschsprachigen Nachrichten-Websites.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Spiegel Online · Mehr sehen »

Staatsverschuldung

Als Staatsverschuldung bezeichnet man die zusammengefassten Schulden eines Staates, also die Verbindlichkeiten des Staates gegenüber Dritten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Staatsverschuldung · Mehr sehen »

Stade des Martyrs

Das Stade des Martyrs (Märtyrerstadion) ist ein Multifunktionsstadion in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Stade des Martyrs · Mehr sehen »

Stade Tata Raphaël

Das Stade Tata-Raphaël ist ein Fußballstadion im Stadtbezirk Kalamu von Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Stade Tata Raphaël · Mehr sehen »

Staff Benda Bilili

2010 in Frankfurt am Main Staff Benda Bilili ist eine Band aus dem Zentrum der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa, die aus einem Straßenmusiker-Projekt körperbehinderter Menschen hervorging, die als Polio-Opfer mit ihren selbstgebauten Rollstühlen, teilweise als Obdachlose, im Bereich des Zoos von Kinshasa lebten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Staff Benda Bilili · Mehr sehen »

Standardisation et uniformisation de l’orthographe

Die Standardisierung und Vereinheitlichung der Rechtschreibung der Landessprachen von Zaire (französisch: standardisation et uniformisation de l'orthographe des langues nationales du Zaïre) ist eine Reihe von Rechtschreibregeln und alphabetischen Kriterien, die von einem der Ausschüsse des ersten linguistischen Seminars von Zaire (heute Demokratische Republik Kongo) vom 22.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Standardisation et uniformisation de l’orthographe · Mehr sehen »

Stern (Zeitschrift)

Der Stern (Eigenschreibweise stern) erscheint als aktuelles Wochenmagazin jeden Donnerstag und wird zum Großteil in Deutschland, aber auch in deutschsprachigen Ländern verbreitet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Stern (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Stockfisch

Stockfisch während des Trocknens Trockengestelle mit Stockfisch in Norwegen Fisch wird für die Trocknung vorbereitet Der Fisch wird hier in Malaysia direkt am Hafen getrocknet Der gesalzene Fisch wird in der Sonne gewendet Verkauf von Trockenfisch Stockfisch und Klippfisch ist durch Trocknung haltbar gemachter Fisch – vor allem Kabeljau (Dorsch), auch Seelachs, Schellfisch und Leng.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Stockfisch · Mehr sehen »

Subsahara-Afrika

Afrika südlich der Sahara Subsahara-Afrika, Afrika südlich der Sahara oder Schwarzafrika bezeichnet den geografisch südlich der Sahara gelegenen Teil des afrikanischen Kontinents.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Subsahara-Afrika · Mehr sehen »

Subsistenzwirtschaft

indigenen Völker Alaskas – fischen, jagen, sammeln – wird gesetz­lich geschützt und genießt Vorrang gegen­über markt­wirtschaft­lichen Bestre­bungen in diesen Wirtschafts­zweigen, weltweit eine AusnahmeThomas F. Thornton: https://www.culturalsurvival.org/ourpublications/csq/article/alaska-native-subsistence-a-matter-cultural-survival ''Alaska Native Subsistence: A Matter of Cultural Survival.'' In: ''Culturalsurvival.org.'' 1998, abgerufen am 13. September 2014. Subsistenzwirtschaft oder Bedarfswirtschaft werden alle – vorwiegend landwirtschaftlichen – Wirtschaftsformen genannt, deren Produktionsziel weitestgehend die Selbstversorgung zur Sicherstellung des Lebensunterhaltes einer Familie oder einer kleinen Gemeinschaft ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Subsistenzwirtschaft · Mehr sehen »

Sud-Kivu

Sud-Kivu (deutsch Südkivu) ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit 5.772.000 Einwohnern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sud-Kivu · Mehr sehen »

Sud-Ubangi

Sud-Ubangi (deutsch auch Süd-Ubangi) ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo mit etwa 2.458.000 Einwohnern.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sud-Ubangi · Mehr sehen »

Sudansprachen

Sudansprachen ist eine veraltete Bezeichnung für diejenigen afrikanischen Sprachen, die in der Sahelzone von Äthiopien im Osten über den Sudan bis Senegal im Westen gesprochen werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sudansprachen · Mehr sehen »

Sukkulente

Sukkulente Pflanzen speichern Wasser in ihren Pflanzenteilen, hier in den Blättern von ''Aloe vera''. Sukkulenten (von lateinisch sucus für ‚Saft‘ bzw. suculentus für ‚saftreich‘) sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima- und Bodenverhältnisse angepasst sind.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Sukkulente · Mehr sehen »

Swahili (Sprache)

Verbreitung von Swahili Swahili (Eigenbezeichnung Kiswahili), deutsch (besonders historisch) Suaheli oder Kisuaheli, ist eine Bantusprache und die am weitesten verbreitete Verkehrssprache Ostafrikas.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Swahili (Sprache) · Mehr sehen »

Syncerus

Syncerus, im Deutschen teilweise mit dem Trivialnamen Afrikanische Büffel belegt, ist eine über weite Teile Afrikas verbreitete Gattung der Rinder.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Syncerus · Mehr sehen »

Synkretismus

Darstellung des synkretistischen Heiligen Maximón im Hochland von Guatemala Synkretismus bezeichnet die Synthese von Ideen oder Philosophien zu einem neuen System oder Weltbild.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Synkretismus · Mehr sehen »

Tageszeitenklima

Beispiel: typischer Zeitverlauf eines Tropentages. Die Temperaturdifferenz zwischen den Tageshöchstwerten und den nächtlichen Tiefstwerten ist 12 °C. Von einem Tageszeitenklima ist die Rede, wenn die mittleren Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht größer sind als die Temperaturunterschiede zwischen den einzelnen Monaten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tageszeitenklima · Mehr sehen »

Tanganjikasee

Der Tanganjikasee ist der zweitgrößte See in Afrika (3° 20' bis 8° 48' südlich und 29° 5' bis 31° 15' östlich) und der sechstgrößte sowie der zweittiefste See der Erde.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tanganjikasee · Mehr sehen »

Tanganyika (Provinz)

Tanganyika ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo mit rund 3,0 Millionen Einwohnern (Stand 2015).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tanganyika (Provinz) · Mehr sehen »

Tansania

Kibo, der höchste Berg Afrikas Tansania (amtlich Vereinigte Republik Tansania) ist ein Staat in Ostafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tansania · Mehr sehen »

Tantal

Tantal ist ein chemisches Element mit dem Symbol Ta und der Ordnungszahl 73; im Periodensystem steht es in der fünften Nebengruppe oder Vanadiumgruppe.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tantal · Mehr sehen »

Taro

Der Taro (Colocasia esculenta) ist eine Pflanzenart in der Familie der Aronstabgewächse (Araceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Taro · Mehr sehen »

Teakbaum

Der Teakbaum (Tectona grandis) oder Teak ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Teakbaum · Mehr sehen »

Telefonnetz

Unter einem Telefonnetz (oder veraltet Fernsprechnetz), auch PSTN, versteht man ein Kommunikationssystem, das für die Abwicklung von Telefongesprächen (Telefonie) konstruiert ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Telefonnetz · Mehr sehen »

Textilie

Verschiedene Textilien (v. l. n. r.: gewobene Baumwolle, Samt, bedruckte Baumwolle, Kattun, Filz, Satin, Seide, Sackleinen, Kunstfaser) Textilien umfasst textile Rohstoffe (Naturfasern, Chemiefasern), und nichttextile Rohstoffe, die durch verschiedene Verfahren zu linien-, flächenförmigen und räumlichen Gebilden verarbeitet werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Textilie · Mehr sehen »

The Economist

The Economist ist eine britische Wochenzeitung mit den Schwerpunkten internationale Politik und Weltwirtschaft.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und The Economist · Mehr sehen »

The World Factbook

The World Factbook (von 1975 bis 1980 National Basic Intelligence Factbook; auch als CIA World Factbook bezeichnet) wird von der CIA herausgegeben und enthält statistische Daten über alle Länder der Welt, zumeist aus den Bereichen Demographie, Wirtschaft, Infrastruktur, Politik und Militär.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und The World Factbook · Mehr sehen »

Tim Butcher

Tim Butcher Tim Butcher (* 15. November 1967 in Rugby) ist ein englischer Journalist und Buchautor.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tim Butcher · Mehr sehen »

Tonleiter

Eine Tonleiter oder (Ton-)Skala ist in der Musik eine Reihe von der Tonhöhe nach geordneten Tönen, die durch Rahmentöne begrenzt wird, jenseits derer die Tonreihe in der Regel wiederholbar ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tonleiter · Mehr sehen »

Tout Puissant Mazembe

Tout Puissant Mazembe, auch bekannt unter der Abkürzung TP Mazembe bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tout Puissant Mazembe · Mehr sehen »

Traditionelle afrikanische Musik

Traditionelle afrikanische Musik ist eine unscharfe Bezeichnung für die in schwarzafrikanischen Ländern gespielte Musik, die als nicht oder nur gering von Musikstilen außerhalb der Region beeinflusst gilt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Traditionelle afrikanische Musik · Mehr sehen »

Trinkwasser

Trinkwasser aus dem Wasserhahn Trinkwasser aus der Glasflasche Trinkwasser ist Wasser für den menschlichen Bedarf.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Trinkwasser · Mehr sehen »

Trockensavanne

Tarangire-Nationalpark in Tansania, Bild einer typischen Trockensavanne Die Trockensavanne ist je nach Betrachtungsweise eine Ökozone, ein Zonobiom oder eine Vegetationszone der Tropen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Trockensavanne · Mehr sehen »

Trockenzeit

Der Finnis River im Litchfield-Nationalpark (Australien) zur Trocken- und zur Regenzeit Die Trockenzeit ist die regelmäßig wiederkehrende niederschlags­arme oder niederschlagsfreie Zeit im Jahreslauf der tropischen und subtropischen Gebiete.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Trockenzeit · Mehr sehen »

Trommel

Schlägel. Niederländisch-Indien vor 1890 Als Trommel (von mhd.: trume [lautm.) bezeichnet man in der Musikwissenschaft ein Musikinstrument, bei dem der Klang mit einer aufgespannten Schwingungsmembran, dem sogenannten Fell, erzeugt wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Trommel · Mehr sehen »

Tropen

Tropische Klimazone der Erde Zenit. Die Tropen (von) sind einer gängigen Definition zufolge das Gebiet zwischen den Wendekreisen, also zwischen je 23,5° nördlicher und südlicher Breite.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tropen · Mehr sehen »

Tropischer Regenwald

Atlantischer Regenwald in Paraguay Die Verbreitung tropischer Regenwälder Als tropischen Regenwald oder tropischen Tieflandregenwald bezeichnet man eine Vegetationsform, die nur in der Klimazone der immerfeuchten Tropen anzutreffen ist.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tropischer Regenwald · Mehr sehen »

Tschiluba

Tschiluba (auch Cilubà, Luba-Kasaï, West-Luba, Luba-Kasai, Luba-Lulua, Luva) ist eine im Südosten der Demokratischen Republik Kongo (Kasaï) verbreitete Bantusprache mit über 6 Mio.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tschiluba · Mehr sehen »

Tshikapa

Tshikapa ist eine Stadt in der Provinz Kasaï im Südwesten der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tshikapa · Mehr sehen »

Tshopo (Provinz)

Tshopo ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tshopo (Provinz) · Mehr sehen »

Tshuapa (Provinz)

Tshuapa ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Tshuapa (Provinz) · Mehr sehen »

Typhus

Typhus (auch Typhus abdominalis, Bauchtyphus, typhoides Fieber oder enterisches Fieber) ist eine Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Salmonella enterica ssp.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Typhus · Mehr sehen »

Ubangi (Fluss)

Der Ubangi (auch Oubangui) ist ein etwa 1.120 km langer rechter Nebenfluss des Kongo in Zentralafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Ubangi (Fluss) · Mehr sehen »

Uelle-Bahnen

| Uelle-Bahnen (CFU) ist der Name einer schmalspurigen Eisenbahnstrecke im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Uelle-Bahnen · Mehr sehen »

Uganda

Uganda, amtlich Republik Uganda, (Swahili und Deutsch:; Englisch) ist ein Binnenstaat in Ostafrika mit etwa 35 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 241.040 km².

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Uganda · Mehr sehen »

UNESCO

Die UNESCO (auch: Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) ist eine Internationale Organisation und gleichzeitig eine der 17 rechtlich selbstständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und UNESCO · Mehr sehen »

UNESCO-Welterbe

Globale Verteilung der UNESCO-Welterbestätten (Stand März 2018) Welterbe-Emblems Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind und von den Staaten, in denen sie liegen, für den Titel vorgeschlagen werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und UNESCO-Welterbe · Mehr sehen »

UNHCHR

Sitz des UNHCHR in Genf Der Hohe Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte (UNHCHR) beschäftigt sich mit der weltweiten Situation der Menschenrechte und setzt sich für deren weltweite Anerkennung und Einhaltung ein.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und UNHCHR · Mehr sehen »

Universität Lubumbashi

Die Universität Lubumbashi (französisch Université de Lubumbashi), vorwiegend unter dem Akronym UNILU bekannt, ist eine der ältesten Universitäten der Demokratischen Republik Kongo und befindet sich in Lubumbashi.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Universität Lubumbashi · Mehr sehen »

Uran

Uran (benannt nach dem Planeten Uranus) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol U und der Ordnungszahl 92. Im Periodensystem steht es in der Gruppe der Actinoide (7. Periode, f-Block). Uran ist ein Metall, dessen sämtliche Isotope radioaktiv sind. Natürlich in Mineralen auftretendes Uran besteht zu etwa 99,3 % aus dem Isotop 238U und zu 0,7 % aus 235U. Eine besondere Bedeutung erhielt Uran nach der Entdeckung der Kernspaltung im Jahre 1938. Das Uranisotop 235U ist durch thermische Neutronen spaltbar und damit neben dem äußerst seltenen Plutonium-Isotop 239Pu das einzige bekannte natürlich vorkommende Nuklid, mit dem Kernspaltungs-Kettenreaktionen möglich sind. Aus diesem Grund findet es Verwendung als Primärenergieträger in Kernkraftwerken und Kernwaffen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Uran · Mehr sehen »

Urbanisierung

Die chinesische Stadt Shenzhen am Rande Hongkongs hatte 1979 nur 30.000 Einwohner, im Jahr 2011 etwa 10,5 Millionen. Unter Urbanisierung („Stadt“) versteht man die Ausbreitung städtischer Lebensformen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Urbanisierung · Mehr sehen »

Urheberrecht

Das Urheberrecht bezeichnet zunächst das subjektive und absolute Recht auf den Schutz geistigen Eigentums in ideeller und materieller Hinsicht.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Urheberrecht · Mehr sehen »

US-Dollar

Der US-Dollar (United States Dollar; Abkürzung: USD; Symbol: $) ist die offizielle Währungseinheit der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und US-Dollar · Mehr sehen »

UTC+1

UTC+1 in Orange in Mitteleuropa und mittlerem Afrika UTC+1 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 15° Ost als Bezugsmeridian hat.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und UTC+1 · Mehr sehen »

UTC+2

UTC+2 in Rot in Osteuropa, Nordost- und Südafrika UTC+2 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 30° Ost als Bezugsmeridian hat.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und UTC+2 · Mehr sehen »

Vögel

Die Vögel sind – nach traditioneller Taxonomie – eine Klasse der Wirbeltiere, deren Vertreter als gemeinsame Merkmale unter anderem Flügel, eine aus Federn bestehende Körperbedeckung und einen Schnabel aufweisen.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Vögel · Mehr sehen »

Völkermord

An den Schädeln der Opfer sind erhebliche Verletzungen als Folge von massiver Gewalt zu erkennen, herrührend aus dem Völkermord in Ruanda. Aufnahme im Murambi Genozid-Erinnerungszentrum Ein Völkermord oder Genozid ist seit der Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948 ein Straftatbestand im Völkerstrafrecht, der nicht verjährt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Völkermord · Mehr sehen »

Völkermord in Ruanda

Schädel von Opfern des Völkermordes in der Gedenkstätte von Nyamata (2007) Leichen von ruandischen Flüchtlingen (1. Oktober 1994) Als Völkermord in Ruanda werden umfangreiche Gewalttaten in Ruanda bezeichnet, die am 6.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Völkermord in Ruanda · Mehr sehen »

Völkerrecht

Das Völkerrecht (Lehnübersetzung zu) ist eine überstaatliche, auch aus Prinzipien und Regeln bestehende Rechtsordnung, durch die die Beziehungen zwischen den Völkerrechtssubjekten (meist Staaten) auf der Grundlage der Gleichrangigkeit geregelt werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Völkerrecht · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

Vereinte Nationen

New York Palais des Nations in Genf UNO-City in Wien Die Vereinten Nationen (VN),, häufig auch UNO für United Nations Organization, sind ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten und als globale internationale Organisation ein uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Vereinte Nationen · Mehr sehen »

Verfassungsreferendum

Ein Verfassungsreferendum, oder auch konstitutives Referendum, ist ein speziell auf die Verfassung bezogenes Referendum und ein Instrument der direkten Demokratie.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Verfassungsreferendum · Mehr sehen »

Verhältniswahl

Eine Verhältniswahl (auch, besonders in der Schweiz Proporzwahl, kurz Proporz, genannt) ist eine Wahl unter einem Wahlsystem, bei dem die Wahlvorschlagsträger (meist Parteien) Gruppen von Kandidaten aufstellen, zumeist als geordnete Wahllisten.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Verhältniswahl · Mehr sehen »

Verkehrssprache

Eine Verkehrssprache (auch Lingua franca) ist eine Sprache, die auf einzelnen Fachgebieten Menschen verschiedener Sprachgemeinschaften die Kommunikation ermöglicht (Handel, Diplomatie, Verwaltung, Wissenschaft).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Verkehrssprache · Mehr sehen »

Virunga-Vulkane

Nyiragongo Gahinga (links) und Muhabura (rechts) Die Virunga-Vulkane sind acht Vulkane im Grenzgebiet zwischen Ruanda, Uganda und der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Virunga-Vulkane · Mehr sehen »

Volkseinkommen

Das Volkseinkommen ist eine volkswirtschaftliche Kennzahl, die.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Volkseinkommen · Mehr sehen »

Volkspartei für Wiederaufbau und Demokratie

Die Volkspartei für Wiederaufbau und Demokratie (Kürzel: PPRD) ist eine mitte-links ausgerichtete politische Partei der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Volkspartei für Wiederaufbau und Demokratie · Mehr sehen »

Volksrepublik China

Die Volksrepublik China, allgemein als China bezeichnet, ist ein am 1.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Volksrepublik China · Mehr sehen »

Volkszählung

zugriff.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Volkszählung · Mehr sehen »

Wahl

2008) Blick in ein Wahllokal in einer Münchner Schule (2008) Stimmabgabe an der Wahlurne (München 2008) Auszählung der Stimmen (Berlin 1946) Tonne als Wahlurne, Zentrales Wahlbüro im Technischen Rathaus der Stadt Bochum, 2017 Eine Wahl im Sinne der Politikwissenschaft ist ein Verfahren in Staaten, Gebietskörperschaften und Organisationen zur Bestellung einer repräsentativen Person oder mehrerer Personen als entscheidungs- oder herrschaftsausübendes Organ.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Wahl · Mehr sehen »

Wahl in der Demokratischen Republik Kongo 2006

Karte der Demokratischen Republik Kongo Die Wahl in der Demokratischen Republik Kongo am 30. Juli 2006 war die erste freie Wahl im Kongo seit 1965.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Wahl in der Demokratischen Republik Kongo 2006 · Mehr sehen »

Wahl in der Demokratischen Republik Kongo 2011

Karte der Demokratischen Republik Kongo Bei der Wahl in der Demokratischen Republik Kongo 2011 wurde am 28.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Wahl in der Demokratischen Republik Kongo 2011 · Mehr sehen »

Wahlbeteiligung

Die Wahlbeteiligung gibt den Anteil der Wahlberechtigten wieder, die bei einer Wahl tatsächlich gewählt haben.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Wahlbeteiligung · Mehr sehen »

Wahlliste

Eine Wahlliste (auch Parteiliste) enthält die Kandidaten eines gemeinsamen Wahlvorschlags in einer bestimmten Reihenfolge.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Wahlliste · Mehr sehen »

Wasserkraft

Drei-Schluchten-Talsperre in China Wasserkraft (auch: Hydroenergie) ist eine regenerative Energiequelle.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Wasserkraft · Mehr sehen »

Weihnachten

Fra Bartolommeo: ''Die Heilige Familie mit dem Johannesknaben'' (um 1490; Alte Pinakothek, München) Weihnachts- oder Christbaum Christ-Erlöser-Kathedrale am 7. Januar 2016 Michael Rieser: ''Am Abend vor Christi Geburt'' (1869) Weihnachten, auch Weihnacht, Christfest oder Heiliger Christ genannt, ist das Fest der Geburt Jesu Christi.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Weihnachten · Mehr sehen »

Weltbank

Die Weltbank (engl. World Bank) bezeichnet im weiten Sinne die in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington, D.C. angesiedelte Weltbankgruppe, eine multinationale Entwicklungsbank.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Weltbank · Mehr sehen »

Weltmusik

Weltmusik (engl. world music) ist zum einen die Bezeichnung für die im Zuge fortschreitender Globalisierung entstandenen Mischformen aus westlichen und nicht-westlichen Musikpraktiken.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Weltmusik · Mehr sehen »

Wendo Kolosoy

Antoine Wendo Kolosoy (* 25. April 1925 in der Region Bandundu; † 28. Juli 2008 in Kinshasa), bekannt als Papa Wendo, war ein kongolesischer Musiker.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Wendo Kolosoy · Mehr sehen »

Westliche Welt

''Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte'', Abbildung von 1789 Westliche Welt nach der Definition von Samuel Phillips Huntington Der Begriff westliche Welt, der Westen oder westliche Hochkultur, auch Abendland (Okzident) genannt, kann je nach Kontext verschiedene Bedeutungen haben.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Westliche Welt · Mehr sehen »

Wirtschaftswachstum

Unter Wirtschaftswachstum wird ganz allgemein eine Zunahme der Wirtschaftsleistung (je Land, Region oder global) im Zeitablauf verstanden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Wirtschaftswachstum · Mehr sehen »

Wolfsmilch

Wolfsmilch (Euphorbia) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Wolfsmilch · Mehr sehen »

World Music Expo

WOMEX 15 Die WOrld Music EXpo (WOMEX) ist die weltgrößte Musikmesse für Welt-, Roots-, ethnische, traditionelle und lokale Musik und Folk.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und World Music Expo · Mehr sehen »

Zaire

Die Republik Zaire (daher auch Zaïre) war vom 27.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zaire · Mehr sehen »

Zaire-Ebolavirus

Das Zaire-Ebolavirus (ZEBOV) ist eine Virusspezies aus der Gattung Ebolavirus.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zaire-Ebolavirus · Mehr sehen »

Zairischer Messritus

Als Zairischen Messritus (französisch rite zaïrois, offiziell: Römischer Messritus für die Diözesen von Zaire) bezeichnet man die Art, wie in Zentralafrika die römisch-katholische Messe gefeiert wird.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zairischer Messritus · Mehr sehen »

Zebra

Als Zebra werden die drei Arten Grevyzebra (Equus grevyi), Bergzebra (Equus zebra) und Steppenzebra (Equus quagga) aus der Gattung der Pferde (Equus) bezeichnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zebra · Mehr sehen »

Zentralafrika

UN-Subregion Mittelafrika Als Zentralafrika wird eine unklar definierte Großregion auf dem afrikanischen Kontinent bezeichnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zentralafrika · Mehr sehen »

Zentralafrikanische Republik

Die Zentralafrikanische Republik (sango Ködörösêse tî Bêafrîka) ist ein Binnenstaat in Zentralafrika.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zentralafrikanische Republik · Mehr sehen »

Zentralafrikanische Schwelle

Die bis zu 4507 m hohe Zentralafrikanische Schwelle liegt im Zentrum Ostafrikas entlang des Ostafrikanischen Grabens, einem Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zentralafrikanische Schwelle · Mehr sehen »

Zigarette

Zwei Zigaretten Die Zigarette: 1. Filter, 2. Mundstück, 3. Zigarettenpapier, 4. Tabak Eine Zigarette (frz. cigarette, Diminutiv zu „Zigarre“) ist ein rauchbares Tabakerzeugnis, das aus den fermentierten, getrockneten und feingeschnittenen Blättern der Tabakpflanze hergestellt wird, die in Papier gestopft, gedreht, gefaltet oder gerollt werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zigarette · Mehr sehen »

Zuckerrohr

Zuckerrohr (Saccharum officinarum) ist eine Pflanze aus der Familie der Süßgräser (Poaceae) und wird dort der Unterfamilie Panicoideae mit etwa 3270 weiteren Arten zugeordnet.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zuckerrohr · Mehr sehen »

Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer

Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffern in Deutschland nach Landkreisen und kreisfreien Städten Die zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer bzw.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer · Mehr sehen »

Zwangsarbeit

Als Zwangsarbeit werden Arbeiten bezeichnet, zu denen Menschen unter Androhung einer Strafe oder eines sonstigen empfindlichen Übels gegen ihren Willen gezwungen werden.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zwangsarbeit · Mehr sehen »

Zweikammersystem

Keine Daten verfügbar In einem Zweikammersystem (auch Bikameralismus) hat das Parlament zwei Kammern (Zweikammerparlament).

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zweikammersystem · Mehr sehen »

Zweiter Kongokrieg

Der Zweite Kongokrieg fand von 1998 bis 2003 auf dem Gebiet der Demokratischen Republik Kongo statt.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und Zweiter Kongokrieg · Mehr sehen »

.cd

.cd ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und .cd · Mehr sehen »

50-Hz-Arbeitsgemeinschaft

südafrikanischen Lokomotive aus dem Jahre 1991 Die 50-Hz-Arbeitsgemeinschaft oder 50-Hz-Gruppe, englisch 50 c/s Group, französisch Groupement d'Étude d'Électrification Monophasé 50 Hz, später Groupement 50 Hz, war eine Arbeitsgemeinschaft von europäischen Schienenfahrzeugherstellern, welche elektrische Anlagen und Triebfahrzeuge für das 25-kV-50-Hz-Bahnstromsystem herstellte und vertrieb.

Neu!!: Demokratische Republik Kongo und 50-Hz-Arbeitsgemeinschaft · Mehr sehen »

Leitet hier um:

DR Kongo, Dem. Rep. Kongo, Ditunga dia Kongu wa Mungalaata, Jamhuri ya Kidemokrasia ya Kongo, Kongo (Kinshasa), Kongo (Léopoldville), Kongo-Kinshasa, Kongo-Léopoldville, Repubilika ya Kongo ya Dimokalasi, Republiki ya Kongó Demokratiki, République Démocratique du Congo, Tag der Märtyrer.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »