Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Verlag

Index Verlag

Ein Verlag ist ein Medienunternehmen, das Werke der Literatur, Kunst, Musik, Unterhaltung oder Wissenschaft vervielfältigt und verbreitet.

81 Beziehungen: Ausbreitung des Buchdrucks, Autor, Backlist, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Bibliodiversität, Buchhandel, Buchmesse, Buchverlag, Buchwissenschaft, Computerspiel, Cornelsen Verlag, Druckerzeugnis, Druckkostenzuschuss, Drucktechnik, E-Book, Elektronischer Handel, Fachverlag, Filme, Filmverleih, Finanzierung, Formular, Formularverlag, Hörbuch, Hörbuchverlag, Henning Verlage, Hochschulschrift, Independent-Verlag, Internationale Verleger-Union, ISBN-Verlagsnummer, Kalender, Kartenverlag, Klett Gruppe, Kommissionsverlag, Kunst, Kunsthandel, Kunstverlag (Unternehmen), Liste deutschsprachiger Esoterik-Verlage, Liste deutschsprachiger Hörbuchverlage, Liste deutschsprachiger Verlage, Liste von Theaterverlagen im deutschen Sprachraum, Literatur, Loseblattsammlung, Medienkaufmann Digital und Print, Medienunternehmen, Musik, Musiklabel, Musikverlag, Nutzungsrecht, Online-Publikation, Onlineverlag, ..., Publikumsverlag, Publisher, Robert Darnton, Selbstkostenverlag, Selbstpublikation, Selbstverlag, Self-Publishing-Plattform, Software, Spiel, Spieleindustrie, Springer Nature, Unterhaltungsindustrie, Unternehmerrisiko, Urheberrecht, Urheberrechtsgesetz (Deutschland), Vereinigte Staaten, Verlagsbeilage, Verlagsgesetz, Verlagsgruppe Random House, Verlagsherstellung, Verlagsrecht, Verlagssystem, Verleger, Vertrieb, Werbung, Werk (Urheberrecht), Westermann Druck- und Verlagsgruppe, Wissenschaft, Zeitschrift, Zeitung, Zuschussverlag. Erweitern Sie Index (31 mehr) »

Ausbreitung des Buchdrucks

Ausbreitung im 15. Jahrhundert. Ausgehend von Mainz wurde der Buchdruck innerhalb weniger Jahrzehnte an 271 Orten aufgenommen. Europäische Buchdruckproduktion ca. 1450–1800 Die globale Ausbreitung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern war ein Prozess, der mit der Erfindung der Druckpresse durch Johannes Gutenberg in Deutschland um 1450 begann und bis zur Einführung des Buchdrucks in allen Weltgegenden im 19.

Neu!!: Verlag und Ausbreitung des Buchdrucks · Mehr sehen »

Autor

Ein Autor (‚Urheber‘, ‚Schöpfer‘, ‚Förderer‘, ‚Veranlasser‘) ist der Verfasser oder geistige Urheber eines sprachlichen Werkes, das aber auch illustriert sein und zuweilen mehr Bilder als Text enthalten kann (z. B. Bilderbuch, Comic, Fotoroman).

Neu!!: Verlag und Autor · Mehr sehen »

Backlist

Als Backlist werden alle lieferbaren Bücher bzw.

Neu!!: Verlag und Backlist · Mehr sehen »

Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Logo des Vereins Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Frankfurt am Main, der die Interessen aller drei Handelsstufen im Buchhandel vertritt (Verlag als Hersteller, Zwischenbuchhandel als Großhandel, Sortimentsbuchhandel als verbreitender Buchhandel).

Neu!!: Verlag und Börsenverein des Deutschen Buchhandels · Mehr sehen »

Bibliodiversität

Bibliodiversität ist ein Konzept, das in den 1990er Jahren in Lateinamerika von unabhängigen Verlagen entwickelt wurde, um die Vielfalt der Buchkultur zu beschreiben und zu schützen.

Neu!!: Verlag und Bibliodiversität · Mehr sehen »

Buchhandel

Sortimentsbuchhandlung Buchhandel ist der Vertrieb von Büchern, Druckwerken und anderen Medien.

Neu!!: Verlag und Buchhandel · Mehr sehen »

Buchmesse

Eine Buchmesse informiert über den jeweiligen Buchmarkt.

Neu!!: Verlag und Buchmesse · Mehr sehen »

Buchverlag

Der Buchverlag ist die häufigste Form des Verlages.

Neu!!: Verlag und Buchverlag · Mehr sehen »

Buchwissenschaft

Die Buchwissenschaft behandelt das Buch – sowie verwandte Formen wie die Broschüre, das Flugblatt usw.

Neu!!: Verlag und Buchwissenschaft · Mehr sehen »

Computerspiel

Ein Computerspiel ist ein Computerprogramm, das einem oder mehreren Benutzern ermöglicht, interaktiv ein durch implementierte Regeln beschriebenes Spiel zu spielen.

Neu!!: Verlag und Computerspiel · Mehr sehen »

Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag ist ein deutscher Schulbuchverlag, der Bildungsmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz anbietet.

Neu!!: Verlag und Cornelsen Verlag · Mehr sehen »

Druckerzeugnis

Als Druckerzeugnisse (Druckmedien bzw. (mit Anglizismus) Printmedien) werden klassische gedruckte Informationsquellen wie Zeitschriften, Zeitungen, Bücher, Kataloge, geografische Karten und Pläne, aber auch Postkarten, Kalender, Poster, Flugblätter, Flugschriften, Plakate usw.

Neu!!: Verlag und Druckerzeugnis · Mehr sehen »

Druckkostenzuschuss

Der im Verlagswesen gebräuchliche Begriff Druckkostenzuschuss (frühere Schreibweise: Druckkostenzuschuß) ist ein nicht eindeutig abgegrenzter Terminus.

Neu!!: Verlag und Druckkostenzuschuss · Mehr sehen »

Drucktechnik

Unter dem Begriff Drucktechnik werden alle Verfahren zur Vervielfältigung von Druckvorlagen zusammengefasst, wie Buchdruck, Offsetdruck, Tiefdruck, Flexodruck und Siebdruck.

Neu!!: Verlag und Drucktechnik · Mehr sehen »

E-Book

E-Book (deutsch E-Buch, auch Digitalbuch; englisch e-book, ebook, eBook) steht für ein elektronisches Buch (engl. electronic book) und bezeichnet Bücher in digitaler Form, die auf E-Book-Readern oder mit spezieller Software auf Personal Computern, Tablet-Computern oder Smartphones gelesen werden können.

Neu!!: Verlag und E-Book · Mehr sehen »

Elektronischer Handel

Teilbereiche des E-Business Elektronischer Handel, auch Internethandel, Onlinehandel oder E-Commerce, bezeichnet Ein- und Verkaufsvorgänge mittels Internet (oder anderer Formen von Datenfernübertragung).

Neu!!: Verlag und Elektronischer Handel · Mehr sehen »

Fachverlag

Ein Fachverlag ist ein Verlag oder ein Teil einer Verlagsgruppe, der Informationen für die beruflich bedingte Nutzung verlegt.

Neu!!: Verlag und Fachverlag · Mehr sehen »

Filme

Filme – Neues und Altes vom Kino ist eine Filmzeitschrift aus Deutschland, die im Jahr 1980 von den Filmkritikern und Journalisten Jochen Brunow, Antje Goldau, Norbert Grob und Norbert Jochum gegründet wurde.

Neu!!: Verlag und Filme · Mehr sehen »

Filmverleih

Ein Filmverleih ist ein Distributor von Kinofilmen, beliefert also Kinos mit Filmkopien oder Datenträgern und stellt damit ein wichtiges Bindeglied zwischen der Produktion des Films (durch eine Filmproduktionsgesellschaft) und dem Konsum in den Kinos dar.

Neu!!: Verlag und Filmverleih · Mehr sehen »

Finanzierung

Finanzierung (auch Finanzökonomik) ist in der Finanzwirtschaft die Versorgung eines Wirtschaftssubjekts mit Kapital, damit es seine Ziele verfolgen kann.

Neu!!: Verlag und Finanzierung · Mehr sehen »

Formular

Formulare für Steuererklärungen und Anträge für deutsche Finanzbehörden Ein Formular (siehe auch Vordruck) ist ein standardisiertes Mittel zur Erfassung, Ansicht und Aufbereitung von Daten.

Neu!!: Verlag und Formular · Mehr sehen »

Formularverlag

Ein Formularverlag ist ein Verlag, der sich auf Produktion und Vertrieb von Formularen spezialisiert hat.

Neu!!: Verlag und Formularverlag · Mehr sehen »

Hörbuch

Beispiel eines Aufnahmeplatzes für professionelle Lesungen Ein Hörbuch (auch Audiobuch, engl. audiobook) ist im engeren Sinn die Tonaufzeichnung einer Lesung.

Neu!!: Verlag und Hörbuch · Mehr sehen »

Hörbuchverlag

Der Begriff Hörbuchverlag beschreibt ein Unternehmen, welches seine Kernkompetenz in der Veröffentlichung von Hörbüchern und Hörspielen sieht.

Neu!!: Verlag und Hörbuchverlag · Mehr sehen »

Henning Verlage

Henning Verlage auf dem Amphi Festival 2009 Henning Verlage (* 1978 in Greven, Münsterland) ist ein deutscher Musikproduzent und Keyboarder.

Neu!!: Verlag und Henning Verlage · Mehr sehen »

Hochschulschrift

Als Hochschulschriften (HSS) bezeichnet man im Bibliothekswesen üblicherweise nur Dissertationen und Habilitationsschriften.

Neu!!: Verlag und Hochschulschrift · Mehr sehen »

Independent-Verlag

Independent-Verlag (auch „Kleinverlag“ oder „Minipresse“) bezeichnet einen kleinen, meist jungen Verlag, der unabhängig von Konzernen ist.

Neu!!: Verlag und Independent-Verlag · Mehr sehen »

Internationale Verleger-Union

Die Union Internationale des Éditeurs (UIE), englisch International Publishers Association, deutsch Internationale Verleger-Union wurde im Jahr 1896 in Paris (Frankreich) gegründet, um die Interessen von Buch-, Musik- und Zeitschriftenverlegern zu vertreten.

Neu!!: Verlag und Internationale Verleger-Union · Mehr sehen »

ISBN-Verlagsnummer

Die Verlagsnummer (auch Verlagskürzel) ist Bestandteil der International Standard Book Number (ISBN).

Neu!!: Verlag und ISBN-Verlagsnummer · Mehr sehen »

Kalender

Ein Kalender ist eine Übersicht über die Tage, Wochen und Monate eines Jahres.

Neu!!: Verlag und Kalender · Mehr sehen »

Kartenverlag

Als Kartenverlag wird ein Verlag oder ein Teil einer Verlagsgruppe bezeichnet, dessen hauptsächliches Arbeitsgebiet die Herstellung und der Vertrieb von Landkarten ist.

Neu!!: Verlag und Kartenverlag · Mehr sehen »

Klett Gruppe

Das Klett-Haus in Stuttgart Die Ernst Klett Aktiengesellschaft (Eigenschreibung: Klett Gruppe) ist eine Aktiengesellschaft in Deutschland, die als Holdinggesellschaft für die Teilunternehmen agiert.

Neu!!: Verlag und Klett Gruppe · Mehr sehen »

Kommissionsverlag

Ein Kommissionsverlag ist ausschließlich für den Vertrieb einer Publikation zuständig.

Neu!!: Verlag und Kommissionsverlag · Mehr sehen »

Kunst

Sebastiano Ricci: ''Allegorie der Künste'' 1690–1694 Das Wort Kunst (lateinisch ars, griechisch téchne) bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede).

Neu!!: Verlag und Kunst · Mehr sehen »

Kunsthandel

Der Kunsthändler Ambroise Vollard, Gemälde von Pierre-Auguste Renoir Der Begriff Kunsthandel bezeichnet das gewerbsmäßige Handeln mit Kunstwerken.

Neu!!: Verlag und Kunsthandel · Mehr sehen »

Kunstverlag (Unternehmen)

Ein Kunstverlag ist ein Unternehmen, das sich mit Darstellung, Wissensvermittlung und Information im Bereich der darstellenden und bildenden Kunst befasst.

Neu!!: Verlag und Kunstverlag (Unternehmen) · Mehr sehen »

Liste deutschsprachiger Esoterik-Verlage

Die Liste deutschsprachiger Esoterik-Verlage führt deutschsprachige Buchverlage bzw.

Neu!!: Verlag und Liste deutschsprachiger Esoterik-Verlage · Mehr sehen »

Liste deutschsprachiger Hörbuchverlage

Die folgende Tabelle enthält deutschsprachige Hörbuchverlage.

Neu!!: Verlag und Liste deutschsprachiger Hörbuchverlage · Mehr sehen »

Liste deutschsprachiger Verlage

Diese alphabetische Liste beinhaltet Verlage und Verlagsgruppen mit überwiegend deutschsprachigen Publikationen.

Neu!!: Verlag und Liste deutschsprachiger Verlage · Mehr sehen »

Liste von Theaterverlagen im deutschen Sprachraum

Diese alphabetische Liste beinhaltet Theaterverlage im deutschen Sprachraum, die die Relevanzkriterien für Verlage erfüllen.

Neu!!: Verlag und Liste von Theaterverlagen im deutschen Sprachraum · Mehr sehen »

Literatur

''Lesende Frau'' (Ölgemälde von Jean-Honoré Fragonard, 1770/72) Literaturnobelpreisträgers in Stockholm (2008) Literatur ist seit dem 19.

Neu!!: Verlag und Literatur · Mehr sehen »

Loseblattsammlung

Loseblattsammlung Eine Loseblattsammlung ist eine Art Buch, das jedoch nicht fest gebunden ist, sondern vielmehr aus einer Vielzahl einzelner, austauschbarer Blätter besteht.

Neu!!: Verlag und Loseblattsammlung · Mehr sehen »

Medienkaufmann Digital und Print

Medienkaufmann Digital und Print ist die seit August 2006 im Zuge der Reform des Berufsbildes und der Ausbildungsordnung neu eingeführte Berufsbezeichnung für Verlagskaufleute.

Neu!!: Verlag und Medienkaufmann Digital und Print · Mehr sehen »

Medienunternehmen

Medienunternehmen sind Unternehmen, die publizistische Medien betreiben oder für diese produzieren.

Neu!!: Verlag und Medienunternehmen · Mehr sehen »

Musik

Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen.

Neu!!: Verlag und Musik · Mehr sehen »

Musiklabel

Ein Musiklabel, Plattenlabel oder kurz Label ist ein Markenname zum Vertrieb musikalischer Werke.

Neu!!: Verlag und Musiklabel · Mehr sehen »

Musikverlag

Ein Musikverlag ist das Unternehmen eines Musikverlegers.

Neu!!: Verlag und Musikverlag · Mehr sehen »

Nutzungsrecht

Unter einem Nutzungsrecht versteht man das Recht eines Rechtssubjekts aus einem Vertrag, fremde Sachen oder Rechte zu nutzen.

Neu!!: Verlag und Nutzungsrecht · Mehr sehen »

Online-Publikation

Als Online-Publikationen oder Netzpublikationen bezeichnet man elektronische Publikationen, die nicht auf einem physischen Datenträger, sondern über das Internet oder ein lokales Netzwerk (z. B. in Unternehmen) angeboten werden.

Neu!!: Verlag und Online-Publikation · Mehr sehen »

Onlineverlag

Ein Onlineverlag ist eine Sonderform eines Verlages, die ausschließlich Publikationen im Internet anbietet und gänzlich auf Printausgaben verzichtet.

Neu!!: Verlag und Onlineverlag · Mehr sehen »

Publikumsverlag

Ein Publikumsverlag ist ein Verlag, der im Zusammenhang mit der Herausgabe eines Buches das gesamte unternehmerische Risiko übernimmt.

Neu!!: Verlag und Publikumsverlag · Mehr sehen »

Publisher

Publisher (engl. to publish „publizieren“ oder „veröffentlichen“) ist die englische Bezeichnung für Verlag oder Verleger.

Neu!!: Verlag und Publisher · Mehr sehen »

Robert Darnton

Robert Darnton 2006 Robert Choate Darnton (* 10. Mai 1939 in New York City) ist ein amerikanischer Historiker.

Neu!!: Verlag und Robert Darnton · Mehr sehen »

Selbstkostenverlag

Der im Verlagswesen gebräuchliche Begriff Selbstkostenverlag (in Österreich und der Schweiz: Selbstzahlerverlag) bezieht sich auf einen Zuschussverlag, der für die Erstellung einer Buchveröffentlichung von Dritten oder den Autoren selbst einen so genannten „Druckkostenzuschuss“ erhebt, was bei diesem Geschäftsmodell die Übernahme sämtlicher Kosten für die Erstellung inklusive einer zuvor einkalkulierten Gewinnspanne bedeutet.

Neu!!: Verlag und Selbstkostenverlag · Mehr sehen »

Selbstpublikation

Eine Selbstpublikation (auch: Eigenpublikation, Selbstveröffentlichung) ist eine Publikation, deren Vervielfältigung und Verbreitung durch den Autor bzw.

Neu!!: Verlag und Selbstpublikation · Mehr sehen »

Selbstverlag

Friedrich Gotthold Kunze: ''Wand-Bilderfibel'' (1847), „im Selbst-Verlage des Verfassers“ Selbstverlag (auch: Eigenverlag, Self-publishing) bezeichnet die Veröffentlichung eines reproduzierbaren Werkes durch einen Autor selbst, der damit zum Selbstverleger (auch: Self-publisher) wird.

Neu!!: Verlag und Selbstverlag · Mehr sehen »

Self-Publishing-Plattform

Eine Self-Publishing-Plattform ist ein über ein Online-Portal im Internet agierendes Unternehmen (oder auch Teil eines Unternehmens), das nach Schließen eines Werkvertrags umfängliche Dienstleistungen für die Selbstpublikation (engl.: Self-publishing) von Büchern als Druckerzeugnis, als E-Book oder in Teilen auch von anderen Publikationsmedien anbietet.

Neu!!: Verlag und Self-Publishing-Plattform · Mehr sehen »

Software

Software (dt.

Neu!!: Verlag und Software · Mehr sehen »

Spiel

Brueghel: Die Kinderspiele, 1560 Duck Duck Goose/Fangen Spiel (von althochdeutsch: spil für „Tanzbewegung“) ist eine Tätigkeitsform, Spielen eine Tätigkeit, die zum Vergnügen, zur Entspannung, allein aus Freude an ihrer Ausübung, aber auch als Beruf ausgeführt werden kann (Theaterspiel, Sportspiel, Violinspiel).

Neu!!: Verlag und Spiel · Mehr sehen »

Spieleindustrie

Die Spieleindustrie ist ein Industriezweig, der sich mit der Erfindung, Produktion und Vermarktung von Spielen beschäftigt.

Neu!!: Verlag und Spieleindustrie · Mehr sehen »

Springer Nature

Die Springer Nature AG & Co.

Neu!!: Verlag und Springer Nature · Mehr sehen »

Unterhaltungsindustrie

Unterhaltungsindustrie ist ein Wirtschaftszweig, der Produkte herstellt und Dienstleistungen anbietet, die der Unterhaltung dienen.

Neu!!: Verlag und Unterhaltungsindustrie · Mehr sehen »

Unternehmerrisiko

Unternehmerrisiko ist die Gewinnchance oder Verlustgefahr, die sich aus der unternehmerischen Betätigung ergibt.

Neu!!: Verlag und Unternehmerrisiko · Mehr sehen »

Urheberrecht

Das Urheberrecht bezeichnet zunächst das subjektive und absolute Recht auf den Schutz geistigen Eigentums in ideeller und materieller Hinsicht.

Neu!!: Verlag und Urheberrecht · Mehr sehen »

Urheberrechtsgesetz (Deutschland)

Das deutsche Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz – UrhG) wurde am 16.

Neu!!: Verlag und Urheberrechtsgesetz (Deutschland) · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Verlag und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Verlagsbeilage

Verlagsbeilagen sind separate Blätter einer Zeitung, die nicht zum redaktionellen Bestandteil gehören.

Neu!!: Verlag und Verlagsbeilage · Mehr sehen »

Verlagsgesetz

Ein Verlagsgesetz regelt die Rechtsverhältnisse zwischen einem Autor und seinem Verleger.

Neu!!: Verlag und Verlagsgesetz · Mehr sehen »

Verlagsgruppe Random House

Die Verlagsgruppe Random House (ehemals Verlagsgruppe Bertelsmann) ist ein deutscher Publikumsverlag mit Sitz in München.

Neu!!: Verlag und Verlagsgruppe Random House · Mehr sehen »

Verlagsherstellung

Als Verlagsherstellung, Buchherstellung oder kurz Herstellung, bezeichnet man in der Verlagswirtschaft zusammenfassend alle Schritte zur materiellen Produktion eines Verlagsproduktes.

Neu!!: Verlag und Verlagsherstellung · Mehr sehen »

Verlagsrecht

Das Verlagsrecht im Sinne des deutschen § 8 Verlagsgesetzes (VerlG) ist das ausschließliche Recht, ein Werk der Literatur oder Tonkunst (das heißt Notenmaterial) zu vervielfältigen und zu verbreiten.

Neu!!: Verlag und Verlagsrecht · Mehr sehen »

Verlagssystem

Strom von Rohstoffen und Produkten im Verlagssystem Das Verlagssystem ist eine wirtschaftliche Organisationsform der frühen Neuzeit, die sich durch dezentrale Produktion auszeichnet.

Neu!!: Verlag und Verlagssystem · Mehr sehen »

Verleger

Der Verleger ist Leiter eines Verlages für Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Musiknoten, Kalender oder andere Medienprodukte (CDs, DVDs, Online-Medien, PC-Software, Spiele etc.). Er ist (häufig) als Eigentümer oder Geschäftsführer für den Verlag in seiner Gesamtheit verantwortlich.

Neu!!: Verlag und Verleger · Mehr sehen »

Vertrieb

Der Vertrieb ist eine betriebliche Funktion in Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen für Kunden oder Endverbraucher verfügbar machen soll.

Neu!!: Verlag und Vertrieb · Mehr sehen »

Werbung

Gebäudefläche als Bildschirm für animierte Leuchtwerbung (Piccadilly Circus, London, 2006) Als Werbung wird die Verbreitung von Informationen in der Öffentlichkeit oder an ausgesuchte Zielgruppen, zwecks Bekanntmachung, Verkaufsförderung oder Image­pflege von meist gewinnorientierten Unternehmen bzw.

Neu!!: Verlag und Werbung · Mehr sehen »

Werk (Urheberrecht)

Ein Werk ist eine geschützte oder eine schützbare Schöpfung im Sinne des Urheberrechts.

Neu!!: Verlag und Werk (Urheberrecht) · Mehr sehen »

Westermann Druck- und Verlagsgruppe

Die Westermann Druck- und Verlagsgruppe in Braunschweig gehört zu den großen deutschen Anbietern von Bildungsmedien und ist das fünftgrößte Verlagshaus in Deutschland.

Neu!!: Verlag und Westermann Druck- und Verlagsgruppe · Mehr sehen »

Wissenschaft

Ablaufdiagramm zum Prinzip der wissenschaftlichen Methode aus der Sicht des hypothetisch-deduktiven Modells Das Wort Wissenschaft (mittelhochdeutsch wizzenschaft.

Neu!!: Verlag und Wissenschaft · Mehr sehen »

Zeitschrift

Unter den Printmedien bezeichnen Zeitschriften (historisch Journal sowie äquivalent zur - bzw. sprachigen Bezeichnung magazine – auch Magazin genannt) solche Periodika, die in regelmäßigen Abständen – meist wöchentlich, 14-täglich oder monatlich – in gleicher Einband-Form erscheinen und inhaltlich meist besonderen thematischen oder facheinschlägigen Ausrichtungen entsprechen.

Neu!!: Verlag und Zeitschrift · Mehr sehen »

Zeitung

Hannoversches Tageblatt, Titelseite, Ausgabe vom 24. Oktober 1865 Zeitungsstapel Das Wort Zeitung war ursprünglich der Begriff für eine beliebige Nachricht, seine Bedeutung hat sich jedoch im Laufe des 18. Jahrhunderts geändert.

Neu!!: Verlag und Zeitung · Mehr sehen »

Zuschussverlag

Der im Verlagswesen gebräuchliche Begriff Zuschussverlag (frühere Schreibweise: Zuschußverlag) ist weder hinsichtlich der Unternehmensform noch hinsichtlich des Umfangs der von einem solchen Unternehmen erhobenen Zuschüsse ein eindeutig abgegrenzter Terminus und kann sich deshalb entweder auf eine Verlagsart oder auf einen Dienstleister für Selbstpublikationen beziehen.

Neu!!: Verlag und Zuschussverlag · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Zeitschriftenverlag, Zeitungsverlag.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »