Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Literatur

Index Literatur

''Lesende Frau'' (Ölgemälde von Jean-Honoré Fragonard, 1770/72) Literaturnobelpreisträgers in Stockholm (2008) Literatur ist seit dem 19.

310 Beziehungen: Afghanistan, Afrika, Afrikanische Literatur, Afroamerikanische Literatur, Albanische Literatur, Altägyptische Literatur, Amerikanische Literatur, Andorranische Literatur, Anekdote, Anglistik, Antike, Arabische Literatur, Argentinische Literatur, Aristoteles, Armenische Literatur, Assimilation (Soziologie), Autobiografie, Autor, Autorenlesung, Ästhetik, Ästhetizismus, Österreichische Literatur, Backfischroman, Ballade, Ballett, Barock, Barockliteratur, Baskische Literatur, Bürgerliches Trauerspiel, Belgische Literatur, Belles Lettres, Belletristik, Bildungssystem, Biografie, Blog, Bolivianische Literatur, Boulevard (Medien), Brasilianische Literatur, Buchangebot (Geschichte), Buchhandlung, Chancengleichheit, Chat, Chilenische Literatur, Chinesische Literatur, Christian Friedrich Hunold, Church of England, Costa Rica, Dänische Literatur, Deutschsprachige Literatur, Dichtung, ..., Die Literatur, Digitale Poesie, Drama, E- und U-Musik, Ecuadorianische Literatur, El Salvador, Elegie, Elisabeth Frenzel, Empfindsamkeit, Englisch-Niederländische Seekriege, Englische Literatur, Englische Sprache, Englischer Bürgerkrieg, Englischsprachige Literatur, Epigone, Epik, Epoche (Literatur), Epos, Erbauungsliteratur, Erzählung, Essay, Estnische Literatur, Exilliteratur, Expressionismus, Fabel, Fachliteratur, Färöische Literatur, Feminismus, Feuilleton, Fiktion, Filmwissenschaft, Finnische Literatur, Finnland, Frankfurter Buchmesse, Französische Literatur, Französische Revolution, Französische Sprache, Franziskanische Orden, Frauenliteratur, Galant, Gattung (Literatur), Gebetbuch, Gebrauchsliteratur, Gelehrsamkeit, Genre-Theorie, Georgien, Germanistik, Gero von Wilpert, Geschmack (Kultur), Gleichschaltung, Gotthold Ephraim Lessing, Graue Literatur, Grönländische Literatur, Griechische Literatur, Gruppe 47, Guatemala, Haiku, Haiti, Höhenkammliteratur, Hippolyte Taine, Horrorliteratur, Hymne, Ideologiekritik, Indianische Mythologie und Literatur Nordamerikas, Indische Literatur, Indonesische Literatur, Irische Literatur, Irischsprachige Literatur, Isländische Literatur, Italienische Literatur, Japanische Literatur, Jean Racine, Jean-Paul Sartre, Jiddische Literatur, Johann Christoph Gottsched, Kanadische Literatur, Kanon der Literatur, Kantate, Karl I. (England), Katalanische Literatur, Kinder- und Jugendliteratur, Kindlers Literatur Lexikon, Kitsch, Komödie, Komparatistik, Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur, Kubanische Literatur, Kult (Status), Kultur, Kulturwissenschaft, Kultusministerium, Kunst, Kunstgattung, Kurdische Literatur, Kurzgeschichte, Ladinische Literatur, Latein, Lateinische Literatur, Lautpoesie, Lebendige Stunden (Einakterzyklus), Legende, Lehrplan, Lehrstuhl, Leipziger Buchmesse, Lettische Literatur, Lexikon der Weltliteratur, Lied, Litauische Literatur, Literarizität, Literatur Ozeaniens, Literaturangabe, Literaturbetrieb, Literaturgeschichte, Literaturhaus, Literaturkarte, Literaturkritik, Literaturkritiker, Literaturlexikon, Literaturpapst, Literaturpreis, Literatursoziologie, Literaturverzeichnis, Literaturwissenschaft, Literaturzeitschrift, Lyrik, Manifest, Marxismus, Mädchenliteratur, Märchen, Mündliche Überlieferung, Medium (Kommunikation), Mexikanische Literatur, Mittelalter, Moderne hebräische Literatur, Mongolische Literatur, Mosambikanische Literatur, Musik, Nation, Nationalliteratur, Naturalismus (Literatur), Neal Stephenson, Nicaragua, Nicolaus Hieronymus Gundling, Niederlande, Niederländische Literatur, Nobelpreis für Literatur, Norwegen, Novelle, Ode (Gedicht), Oper, Oratorium, P.E.N., Pamela (Roman), Panama, Parabel (Sprache), Partitur, Performanz (Linguistik), Persische Literatur, Philippinen, Philologie, Pierre Daniel Huet, Pluralismus (Politik), Poesie, Poetik, Poetik (Aristoteles), Polnische Literatur, Portugiesische Literatur, Postmoderne, Poststrukturalismus, Project Gutenberg, Projekt Gutenberg-DE, Prosa, Prosagedicht, Pseudonym, Psychologie, Publikation, Rätoromanische Literatur, Realismus (Literatur), Regelpoetik, Region, Regisseur, Religion, Renaissance, René Wellek, Res publica literaria, Rezension, Rhetorik, Rokoko, Roland Barthes, Roman, Romanistik, Rundfunkprogramm, Russische Literatur, Sage, Samuel Richardson, Säkularisation, Säkularisierung, Schauspiel, Schöne Literatur, Schöne Wissenschaften, Schottische Literatur, Schrift, Schriftkultur, Schriftsteller, Schule (Künstler), Schulpflicht, Schwank, Schwedische Literatur, Schweizer Literatur, Sekundärliteratur, Slowakische Literatur, Slowenische Literatur, Sonett, Spanische Literatur, Speakers’ Corner, Sprache, Sprachraum, Sprechrhythmus, Stil, Strukturalismus, Surrealismus, Türkische Literatur, Tendenzliteratur, Text, Textinterpretation, Thailändische Literatur, Theater, Theorie der Kunst, Tibetische Literatur, Titelblatt, Tragödie, Tragikomödie, Traitté de l’origine des romans, Trash, Trivialliteratur, Tschechische Literatur, Ukrainische Literatur, Umverteilung, Ungarische Literatur, Unterhaltungsliteratur, Urheberrecht, Uruguayische Literatur, Völkerverständigung, Venezolanische Literatur, Vers, Verserzählung, Vietnamesische Literatur, Visuelle Poesie, Volksbuch, Weißrussische Literatur, Weltliteratur, Winfried Wehle, Wissenschaftliche Arbeit, Wissenschaftsgemeinde, Zeit des Nationalsozialismus, Zeitschrift, Zeitung, Zeno.org, 19. Jahrhundert. Erweitern Sie Index (260 mehr) »

Afghanistan

Afghanistan (paschtunisch und persisch (Dari), offiziell Islamische Republik Afghanistan) ist ein Binnenstaat Südasiens an der Schnittstelle von Süd- zu Zentralasien, der an den Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, die Volksrepublik China und Pakistan grenzt.

Neu!!: Literatur und Afghanistan · Mehr sehen »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Literatur und Afrika · Mehr sehen »

Afrikanische Literatur

Die afrikanische Literatur umfasst Literatur in verschiedenen Sprachen – europäischen und afrikanischen – mit verschiedenen Stilen und Themen sowie historischen Hintergründen.

Neu!!: Literatur und Afrikanische Literatur · Mehr sehen »

Afroamerikanische Literatur

Als Afroamerikanische Literatur ist die mündliche Überlieferung und die schriftliche Literatur von Afroamerikanern zu verstehen, die meist in den USA oder Kanada leben.

Neu!!: Literatur und Afroamerikanische Literatur · Mehr sehen »

Albanische Literatur

Auszug aus dem Messbuch (alb. ''Meshari'') von Gjon Buzuku, das älteste gedruckte albanische Buch (1555) Die albanische Literatur umfasst die in albanischer Sprache verfassten Werke nicht nur aus Albanien selbst, sondern auch aus Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien.

Neu!!: Literatur und Albanische Literatur · Mehr sehen »

Altägyptische Literatur

Die Altägyptische Literatur ist die Literatur im Alten Ägypten von etwa 2800 v. Chr.

Neu!!: Literatur und Altägyptische Literatur · Mehr sehen »

Amerikanische Literatur

Die amerikanische Literatur umfasst die literarische Produktion der Vereinigten Staaten und der englischen Kolonien, aus denen sie hervorgingen.

Neu!!: Literatur und Amerikanische Literatur · Mehr sehen »

Andorranische Literatur

Andorranische Literatur umfasst die Literatur von Autoren des Pyrenäenstaates Andorra, deren Texte bisher ausschließlich in katalanischer Sprache verfasst wurden.

Neu!!: Literatur und Andorranische Literatur · Mehr sehen »

Anekdote

Die Anekdote (griechisch ἀνέκδοτον, anékdoton, „nicht herausgegeben“) ist ein literarisches Genre.

Neu!!: Literatur und Anekdote · Mehr sehen »

Anglistik

Anglistik (auch Englische Philologie) ist die Wissenschaft, die sich mit der englischen Sprache, der englischen Literatur und der Kultur des englischen Sprachraumes beschäftigt.

Neu!!: Literatur und Anglistik · Mehr sehen »

Antike

Antike (von „alt, altertümlich, altehrwürdig“) bezeichnet eine Epoche im Mittelmeerraum, die etwa von 800 v. Chr.

Neu!!: Literatur und Antike · Mehr sehen »

Arabische Literatur

Arabische Literatur im engeren Sinn ist Literatur in arabischer Sprache.

Neu!!: Literatur und Arabische Literatur · Mehr sehen »

Argentinische Literatur

Die argentinische Literatur ist Teil der hispanoamerikanischen Literatur und - unter Einbeziehung der portugiesischsprachigen brasilianischen Literatur - Teil der lateinamerikanischen Literatur.

Neu!!: Literatur und Argentinische Literatur · Mehr sehen »

Aristoteles

Aristoteles (Betonung lateinisch und deutsch: Aristóteles; * 384 v. Chr. in Stageira; † 322 v. Chr. in Chalkis auf Euböa) war ein griechischer Gelehrter.

Neu!!: Literatur und Aristoteles · Mehr sehen »

Armenische Literatur

Armenische Bibel Armenische Literatur ist christlich-orientalische Literatur, die – wie ihre Sprache – nie ausstarb, und somit ein nationales wie historisches Bindeglied von hoher Identifikationskraft bildete.

Neu!!: Literatur und Armenische Literatur · Mehr sehen »

Assimilation (Soziologie)

Assimilation bezeichnet in der Soziologie das Angleichen einer gesellschaftlichen Gruppe an eine andere unter Aufgabe eigener Kulturgüter und ist demnach eine Form der Akkulturation und ein Prozess des Kulturwandels.

Neu!!: Literatur und Assimilation (Soziologie) · Mehr sehen »

Autobiografie

Eine Autobiografie (altgriechisch αὐτός autós ‚selbst‘, βίος bíos ‚Leben‘ und γράφειν gráphein ‚schreiben‘, ‚beschreiben‘) ist die Beschreibung der eigenen Lebensgeschichte oder von Abschnitten derselben aus der Retrospektive (im Gegensatz etwa zum Tagebuch).

Neu!!: Literatur und Autobiografie · Mehr sehen »

Autor

Ein Autor (‚Urheber‘, ‚Schöpfer‘, ‚Förderer‘, ‚Veranlasser‘) ist der Verfasser oder geistige Urheber eines sprachlichen Werkes, das aber auch illustriert sein und zuweilen mehr Bilder als Text enthalten kann (z. B. Bilderbuch, Comic, Fotoroman).

Neu!!: Literatur und Autor · Mehr sehen »

Autorenlesung

Axel Hacke bei einer Lesung im Münchner Lustspielhaus 2009 Der US-Autor T. C. Boyle auf der Leipziger Buchmesse 2009 Evangelischen Stadtkirche Westerkappeln 2015. Lesungen in einer sogenannten ''Textbox'': Die Zuhörer nutzen Kopfhörer Eine Autorenlesung bzw.

Neu!!: Literatur und Autorenlesung · Mehr sehen »

Ästhetik

Ästhetik (von aísthēsis „Wahrnehmung“, „Empfindung“) war bis zum 19.

Neu!!: Literatur und Ästhetik · Mehr sehen »

Ästhetizismus

Der Ästhetizismus, in gehobener Umgangssprache häufig im absprechenden Sinn gebraucht, ist eine Zeitepoche der Literatur, die von 1890 bis 1920 andauerte und die im Schönen (dem Ästhetischen) den höchsten Wert sieht.

Neu!!: Literatur und Ästhetizismus · Mehr sehen »

Österreichische Literatur

Die österreichische Literatur ist ein Teil der deutschsprachigen Literatur.

Neu!!: Literatur und Österreichische Literatur · Mehr sehen »

Backfischroman

Als Backfischroman bezeichnet man ein Genre der Kinder- und Jugendliteratur und speziell ein Teilgebiet der Mädchenliteratur, das das Heranwachsen eines Mädchens beschreibt und sich vor allem an Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren als Leserinnen wendet.

Neu!!: Literatur und Backfischroman · Mehr sehen »

Ballade

Das Wort Ballade entstammt der okzitanischen Sprache der südfranzösischen mittelalterlichen Trobadordichtung.

Neu!!: Literatur und Ballade · Mehr sehen »

Ballett

Das Nußknackerballett (1981) Tänzerin (Gemälde von Pierre-Auguste Renoir) Als Ballett (von, Diminutiv von ballo), auch klassischer Tanz, wird der von Musik begleitete klassische künstlerische Bühnentanz bezeichnet, der oft vom Zeitgenössischen Tanz, Modern Dance oder Tanztheater unterschieden wird.

Neu!!: Literatur und Ballett · Mehr sehen »

Barock

Stift Melk Santa Maria della Vittoria Als Barock (Maskulinum „der Barock“, oder gleichwertig Neutrum „das Barock“) wird die von etwa 1575 bis 1770 dauernde Epoche der europäischen Kunstgeschichte bezeichnet.

Neu!!: Literatur und Barock · Mehr sehen »

Barockliteratur

Als Barockliteratur oder Literatur des Barocks (von barocco pt. für seltsam geformte, Schief-Runde Perle) wird in der deutschen Literaturgeschichte seit etwa 1800 die literarische Produktion in Europa (v. a. in Italien, Spanien, Deutschland) im Zeitraum zwischen etwa 1600 und 1720 bezeichnet.

Neu!!: Literatur und Barockliteratur · Mehr sehen »

Baskische Literatur

Baskische Literatur bezeichnet die literarischen Werke der Basken in Vergangenheit und Gegenwart, die in baskischer Sprache verfasst wurden.

Neu!!: Literatur und Baskische Literatur · Mehr sehen »

Bürgerliches Trauerspiel

Das bürgerliche Trauerspiel ist ein Theatergenre, das im 18.

Neu!!: Literatur und Bürgerliches Trauerspiel · Mehr sehen »

Belgische Literatur

Belgien ist ein mehrsprachiges Land, in welchem je nach Landesteil Französisch (Wallonien), Niederländisch (Flandern) oder Deutsch (Ostbelgien) gesprochen wird.

Neu!!: Literatur und Belgische Literatur · Mehr sehen »

Belles Lettres

Belles Lettres (frz. belles lettres „schöne Literatur“) ist ein im 17. Jahrhundert aufgekommener Begriff für den vor allem von französischen Moden geprägten Bereich des Buchmarkts, der sich zwischen der geisteswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Literatur („lettres“ bzw. „sciences“) einerseits und der anspruchslosen Buchproduktion andererseits einrichtete (die im 19. Jahrhundert im Deutschen unter das Wort Volksbücher geriet).

Neu!!: Literatur und Belles Lettres · Mehr sehen »

Belletristik

Zur Belletristik werden im Buchhandel die verschiedenen Formen der Unterhaltungsliteratur gezählt wie beispielsweise die literarischen Genres Roman und Erzählung.

Neu!!: Literatur und Belletristik · Mehr sehen »

Bildungssystem

Bildungssystem (etwas allgemeiner und umfassender auch Bildungswesen genannt) bezeichnet das Gefüge aller Einrichtungen und Möglichkeiten des Erwerbs von Bildung innerhalb eines Staates.

Neu!!: Literatur und Bildungssystem · Mehr sehen »

Biografie

Eine Biografie (auch Biographie, griechisch βιογραφία, von βίος, bíos „Leben“ und -graphie von γράφω, gráphō „ritzen, malen, schreiben“) ist die Lebensbeschreibung einer Person.

Neu!!: Literatur und Biografie · Mehr sehen »

Blog

Das oder auch der Blog // oder auch Weblog // (Wortkreuzung aus engl. Web und Log für Logbuch oder Tagebuch) ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Blogger, international auch Weblogger genannt, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert („postet“) oder Gedanken niederschreibt.

Neu!!: Literatur und Blog · Mehr sehen »

Bolivianische Literatur

Die bolivianische Literatur ist die Literatur Boliviens in spanischer Sprache und ein Bestandteil der hispanoamerikanischen Literatur.

Neu!!: Literatur und Bolivianische Literatur · Mehr sehen »

Boulevard (Medien)

Der Begriff Boulevard im Bereich der Medien leitet sich vom Straßenverkauf sogenannter Boulevardzeitungen ab, die Begriffe Boulevardjournalismus und Boulevardmedien stehen für ein eigenes Genre im Bereich des Journalismus.

Neu!!: Literatur und Boulevard (Medien) · Mehr sehen »

Brasilianische Literatur

Brasilianische Literatur ist die in portugiesischer Sprache verfasste Literatur aus Brasilien.

Neu!!: Literatur und Brasilianische Literatur · Mehr sehen »

Buchangebot (Geschichte)

Die Geschichte des Buchangebots ist ein Teilbereich buchwissenschaftlicher Forschung.

Neu!!: Literatur und Buchangebot (Geschichte) · Mehr sehen »

Buchhandlung

Kassentheke einer Buchhandlung in München „Leseinseln“ der Buchhandlung Hugendubel (München) im Weihnachtsgeschäft Buchhandlung in Buenos Aires, Argentinien Ein ''Comicladen'' in Mannheim Die Buchhandlung ist die Einzelhandelsstufe zum Vertrieb von Verlagserzeugnissen an die Endverbraucher.

Neu!!: Literatur und Buchhandlung · Mehr sehen »

Chancengleichheit

Chancengleichheit bezeichnet in modernen Gesellschaften das Recht auf einen gleichen Zugang zu Lebenschancen.

Neu!!: Literatur und Chancengleichheit · Mehr sehen »

Chat

Chat (von ‚plaudern‘, ‚sich unterhalten‘; auch Online-Chat) bezeichnet die elektronische Kommunikation in Echtzeit, meist über das Internet.

Neu!!: Literatur und Chat · Mehr sehen »

Chilenische Literatur

Die chilenische Literatur ist die Literatur Chiles in spanischer Sprache und somit Teil der hispanoamerikanischen Literatur.

Neu!!: Literatur und Chilenische Literatur · Mehr sehen »

Chinesische Literatur

Lǐ Bái (8. Jahrhundert) Wie Literatur in nahezu allen Kulturen war und ist die chinesische Literatur nicht nur eine Reflexion der jeweiligen Gesellschaft und des Lebens, sondern auch oft selbst ein Politikum.

Neu!!: Literatur und Chinesische Literatur · Mehr sehen »

Christian Friedrich Hunold

Christian Friedrich Hunold, alias Menantes, 1680–1721 Christian Friedrich Hunold (* 29. September 1680 in Wandersleben bei Gotha, Thüringen; † 16. August 1721 in Halle/Saale) wurde unter dem Pseudonym Menantes der berühmteste unter den deutschsprachigen „galanten“ Autoren des frühen 18.

Neu!!: Literatur und Christian Friedrich Hunold · Mehr sehen »

Church of England

Die Church of England (für Kirche von England) ist die Mutterkirche der Anglikanischen Gemeinschaft, sodass sich ihre Geschichte weitestgehend mit deren deckt.

Neu!!: Literatur und Church of England · Mehr sehen »

Costa Rica

Costa Rica (spanisch für „reiche Küste“), früher auch Kostarika, ist ein Staat in Zentralamerika, der im Norden an Nicaragua und im Süden an Panama grenzt.

Neu!!: Literatur und Costa Rica · Mehr sehen »

Dänische Literatur

Unter dänischer Literatur versteht man die in dänischer Sprache geschriebene Literatur.

Neu!!: Literatur und Dänische Literatur · Mehr sehen »

Deutschsprachige Literatur

Der Begriff deutschsprachige beziehungsweise deutsche Literatur bezeichnet die literarischen Werke in deutscher Sprache aus dem deutschen Sprachraum der Vergangenheit und Gegenwart.

Neu!!: Literatur und Deutschsprachige Literatur · Mehr sehen »

Dichtung

Dichtung bezeichnet einerseits einen künstlerischen Schaffensprozess, der je nach Definition auf die poetische Gattung der Lyrik beschränkt ist oder auch andere Kunstformen wie Musik und Malerei mit einschließt, und andererseits das Ergebnis dieses Prozesses.

Neu!!: Literatur und Dichtung · Mehr sehen »

Die Literatur

Die Literatur war der Name folgender Literaturzeitschriften.

Neu!!: Literatur und Die Literatur · Mehr sehen »

Digitale Poesie

Digitale Poesie ist eine Form des künstlerischen Umgangs mit Sprache, die in Medien wie Computer und Internet realisiert und seit den 1990er Jahren als eigenständige Kunstform wahrgenommen wird.

Neu!!: Literatur und Digitale Poesie · Mehr sehen »

Drama

''Die Musen des Dramas huldigen Goethe''. (Kreidezeichnung: Angelika Kauffmann) Drama (dráma,Handlung‘) ist ein Oberbegriff für Texte mit verteilten Rollen.

Neu!!: Literatur und Drama · Mehr sehen »

E- und U-Musik

Bei der Aufteilung von Musik in E- und U-Musik (ernste Musik und Unterhaltungsmusik) handelt es sich um ein Klassifikationsschema für musikalische Phänomene.

Neu!!: Literatur und E- und U-Musik · Mehr sehen »

Ecuadorianische Literatur

Die ecuadorianische Literatur ist die Literatur Ecuadors, das sich 1830 von Großkolumbien trennte, und als solche ein Teil der lateinamerikanischen Literatur.

Neu!!: Literatur und Ecuadorianische Literatur · Mehr sehen »

El Salvador

El Salvador (spanisch „der Erlöser“, „der Heiland“) ist ein Staat in Zentralamerika.

Neu!!: Literatur und El Salvador · Mehr sehen »

Elegie

William Adolphe Bouguereau – Die Elegie (1899) Der Ausdruck Elegie (Aussprache) oder Klagegedicht bezeichnet ein oft in Distichen verfasstes Gedicht, das nach heutigem Verständnis meist traurige, klagende Themen zum Inhalt hat.

Neu!!: Literatur und Elegie · Mehr sehen »

Elisabeth Frenzel

Elisabeth Frenzel (geborene Lüttig-Niese; * 28. Januar 1915 in Naumburg an der Saale; † 10. Mai 2014 in Berlin) war eine deutsche Literaturwissenschaftlerin.

Neu!!: Literatur und Elisabeth Frenzel · Mehr sehen »

Empfindsamkeit

Empfindsamkeit bezeichnet in der europäischen Aufklärung eine Tendenz, die etwa von 1720 bis zur Französischen Revolution (1789–1799) reicht.

Neu!!: Literatur und Empfindsamkeit · Mehr sehen »

Englisch-Niederländische Seekriege

Die '''''Viertageschlacht'''''; ''Gemälde von Abraham Storck'' Die Englisch-Niederländischen Seekriege wurden im 17.

Neu!!: Literatur und Englisch-Niederländische Seekriege · Mehr sehen »

Englische Literatur

Erste Seite aus ''Beowulf'' Als englische Literatur bezeichnet man im Allgemeinen nicht nur die Literatur Englands, sondern die gesamte literarische Produktion Großbritanniens (historisch einschließlich Irlands) in englischer Sprache; die Bezeichnung „britische Literatur“ ist recht ungebräuchlich.

Neu!!: Literatur und Englische Literatur · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Literatur und Englische Sprache · Mehr sehen »

Englischer Bürgerkrieg

Allegorie des Englischen Bürgerkriegs von William Shakespeare Burton (1855). Ein Royalist liegt verwundet am Boden, ein Puritaner in Schwarz steht im Hintergrund. Der Englische Bürgerkrieg wurde von 1642 bis 1649 zwischen den Anhängern König Karls I. von England („Cavaliers“) und jenen des englischen Parlaments („Roundheads“) ausgetragen.

Neu!!: Literatur und Englischer Bürgerkrieg · Mehr sehen »

Englischsprachige Literatur

Die englische Sprache entwickelt sich in dem Maße zur Weltsprache, wie zunächst Großbritannien, dann die USA eine Weltmacht werden.

Neu!!: Literatur und Englischsprachige Literatur · Mehr sehen »

Epigone

Der Ausdruck Epigonen (epigonos „Nachgeborener“) bezeichnet in der griechischen Mythologie die siegreichen Nachkommen der Sieben gegen Theben, im modernen Sprachgebrauch aber die durchschnittlichen Nachfolger großer Vorbilder.

Neu!!: Literatur und Epigone · Mehr sehen »

Epik

Epik (griechisch επική „zum Epos gehörende Dichtung“), auch erzählende Literatur genannt, ist neben Dramatik und Lyrik eine der drei großen Gattungen der Literatur und umfasst erzählende Literatur in Vers- oder Prosaform.

Neu!!: Literatur und Epik · Mehr sehen »

Epoche (Literatur)

Eine literarische Epoche ist ein Abschnitt der Literaturgeschichte.

Neu!!: Literatur und Epoche (Literatur) · Mehr sehen »

Epos

Das Epos („Wort, Vers“, dann auch „die Erzählung, das Gedicht“; Pl.: Epen), veraltet die Epopöe (von ἐποποιΐα epopoiïa „die Versschöpfung“) ist in der Antike neben Drama und Lyrik eine Hauptform der Dichtung.

Neu!!: Literatur und Epos · Mehr sehen »

Erbauungsliteratur

Hans Pleydenwurff: Kanonikus Georg von Löwenstein mit Andachtsbuch, um 1456 Der Begriff Erbauungsliteratur, der erstmals um das 14. Jahrhundert erwähnt wird, beschreibt ursprünglich volksnahe Schriften mit religiöser Motivation.

Neu!!: Literatur und Erbauungsliteratur · Mehr sehen »

Erzählung

Eine Erzählung ist eine Form der Darstellung.

Neu!!: Literatur und Erzählung · Mehr sehen »

Essay

Der bzw.

Neu!!: Literatur und Essay · Mehr sehen »

Estnische Literatur

Estnische Literatur ist die in estnischer Sprache verfasste Literatur.

Neu!!: Literatur und Estnische Literatur · Mehr sehen »

Exilliteratur

Als Exilliteratur, auch Emigrantenliteratur, wird die Literatur von Schriftstellern bezeichnet, die unfreiwillig Zuflucht in der Fremde suchen müssen, weil ihre Person oder ihr Werk im Heimatland bedroht ist.

Neu!!: Literatur und Exilliteratur · Mehr sehen »

Expressionismus

Russisches Ballett 1'' (1912) Der Expressionismus (‚Ausdruck‘) ist eine Stilrichtung in der Kunst.

Neu!!: Literatur und Expressionismus · Mehr sehen »

Fabel

Reineke Fuchs'' ''Der Leichenzug des Fuchses'' nach einer Fabel von Äsop auf einem Kirchenfußboden von 273 in Ravenna Die Fabel (lateinisch fabula, „Geschichte, Erzählung, Sage“) bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste, kürzere Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und Dingliches oder fabelhafte Mischwesen menschliche Eigenschaften besitzen (Personifikation) und auch menschlich handeln (Bildebene).

Neu!!: Literatur und Fabel · Mehr sehen »

Fachliteratur

Die Fachliteratur, je nach Definition auch Fachprosa genannt, ist ein Teilgebiet der nichtbelletristischen Literatur.

Neu!!: Literatur und Fachliteratur · Mehr sehen »

Färöische Literatur

Die Färöische Literatur entstand Anfang des 19. Jahrhunderts mit den ersten schriftlichen Aufzeichnungen färöischer Balladen (kvæði), die während der Jahrhunderte zuvor mündlich überliefert wurden und von unbekannten Autoren stammten.

Neu!!: Literatur und Färöische Literatur · Mehr sehen »

Feminismus

Women’s March on Washington, Februar 2017 Czarnyprotest in Warschau, 2016 gegen eine Verschärfung der Gesetze zur Abtreibung. Feminismus (abgeleitet von Frau und -ismus über) ist ein Oberbegriff für geistige, gesellschaftliche, politische, religiöse und akademische Strömungen und soziale Bewegungen, die, basierend auf der kritischen Analyse von Geschlechterordnungen (männliche Privilegien, weibliche Unterordnung), für Gleichberechtigung, Menschenwürde und Selbstbestimmung von Frauen sowie gegen Sexismus eintreten und diese Ziele durch entsprechende Maßnahmen umzusetzen versuchen.

Neu!!: Literatur und Feminismus · Mehr sehen »

Feuilleton

Feuilleton (franz. „Blättchen“, deutsche Aussprache, Betonung auf der ersten oder der letzten Silbe) bezeichnet einen publizistischen Zweig, ein Ressort in der Zeitung, eine bestimmte literarische Gattung oder eine journalistische Darstellungsform.

Neu!!: Literatur und Feuilleton · Mehr sehen »

Fiktion

Fiktion (lat. fictio, „Gestaltung“, „Personifikation“, „Erdichtung“ von fingere „gestalten“, „formen“, „sich ausdenken“) bezeichnet die Schaffung einer eigenen Welt durch Literatur, Film, Malerei oder andere Formen der Darstellung sowie den Umgang mit einer solchen Welt.

Neu!!: Literatur und Fiktion · Mehr sehen »

Filmwissenschaft

Die Filmwissenschaft ist eine Kunst- und Kulturwissenschaft, die sich allen Aspekten der Filmkunst (Spielfilm, Dokumentarfilm, Experimentalfilm) in Kino und Fernsehen widmet.

Neu!!: Literatur und Filmwissenschaft · Mehr sehen »

Finnische Literatur

Unter Finnischer Literatur wird im Folgenden die in der finnischen Sprache verfasste Literatur verstanden.

Neu!!: Literatur und Finnische Literatur · Mehr sehen »

Finnland

Finnland, amtlich Republik Finnland (finnisch Suomen tasavalta, schwedisch Republiken Finland) ist eine parlamentarische Republik in Nordeuropa und seit 1995 Mitglied der Europäischen Union.

Neu!!: Literatur und Finnland · Mehr sehen »

Frankfurter Buchmesse

Früheres Logo bis 2010 Die Frankfurter Buchmesse ist eine internationale Buchmesse, die jährlich im Oktober auf dem Gelände der Messe Frankfurt stattfindet.

Neu!!: Literatur und Frankfurter Buchmesse · Mehr sehen »

Französische Literatur

Folio 153v des ''Les Très Riches Heures du duc de Berry'' (1412–1416) Die französische Literatur im engeren Sinne ist die auf Französisch geschriebene Literatur des Mutterlandes Frankreich.

Neu!!: Literatur und Französische Literatur · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Literatur und Französische Revolution · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Literatur und Französische Sprache · Mehr sehen »

Franziskanische Orden

Der Ordensgründer Franziskus von Assisi (Tafelbild von Guido di Graciano, nach 1270, Siena, Pinacoteca Nazionale) Franziskanische Orden sind verschiedene vornehmlich römisch-katholische Ordensgemeinschaften, die sich an der von Franziskus von Assisi (1181/1182 bis 1226) für den von ihm gegründeten Bettelorden verfassten Ordensregel orientieren.

Neu!!: Literatur und Franziskanische Orden · Mehr sehen »

Frauenliteratur

Der Begriff Frauenliteratur bezeichnet ein Genre sowohl belletristischer als auch essayistischer Literatur, die - im weitesten Sinne des Begriffs - als ‚Literatur von Frauen und/oder über Frauen und/oder für Frauen‘ beschrieben werden kann.

Neu!!: Literatur und Frauenliteratur · Mehr sehen »

Galant

Zwischen Roman und offener Chronique Scandaleuse: Anne-Marguerite Petit DuNoyer: ''Die galante Correspondentz'', 1–2; Freyburg, H. Clement, 1712 Als galant bezeichnet man im alltäglichen deutschen Sprachgebrauch das zuvorkommende Verhalten eines Mannes gegenüber einer Frau.

Neu!!: Literatur und Galant · Mehr sehen »

Gattung (Literatur)

Der Begriff der Gattung ordnet literarische Werke in inhaltlich oder formal bestimmte Gruppen.

Neu!!: Literatur und Gattung (Literatur) · Mehr sehen »

Gebetbuch

Der Ausdruck Gebetbuch bezeichnet eine im 19.

Neu!!: Literatur und Gebetbuch · Mehr sehen »

Gebrauchsliteratur

Gebrauchsliteratur ist der Oberbegriff für Bücher und Schriften, die zu einem bestimmten Zweck ohne künstlerischen Anspruch verfasst werden und an diesen Zweck gebunden bleiben.

Neu!!: Literatur und Gebrauchsliteratur · Mehr sehen »

Gelehrsamkeit

Gelehrsamkeit, oft auch Gelehrtheit, ist das – heute weitgehend ungebräuchliche – Wort des 17.

Neu!!: Literatur und Gelehrsamkeit · Mehr sehen »

Genre-Theorie

Die Genre-Theorie (von frz. genre für Gattung bzw. Stil) klassifiziert typische Merkmale erzählerischer literarischer oder filmischer Werke.

Neu!!: Literatur und Genre-Theorie · Mehr sehen »

Georgien

Georgien (georgisch საქართველო, Sakartwelo, IPA), nach der russischen Bezeichnung Грузия (Grusija) früher gelegentlich auch Grusien oder Grusinien genannt, ist ein eurasischer Staat an der Grenze zwischen Europa und Asien in Transkaukasien, östlich des Schwarzen Meeres und südlich des Großen Kaukasus gelegen.

Neu!!: Literatur und Georgien · Mehr sehen »

Germanistik

Germanistik ist die akademische Disziplin der Geisteswissenschaften, die die deutsche Sprache und deutschsprachige Literatur in ihren historischen und gegenwärtigen Formen erforscht, dokumentiert und vermittelt.

Neu!!: Literatur und Germanistik · Mehr sehen »

Gero von Wilpert

Gero von Wilpert (* 13. März 1933 in Tartu (deutsch: Dorpat), Estland; † 24. Dezember 2009 in Sydney, Australien) war ein Literaturwissenschaftler.

Neu!!: Literatur und Gero von Wilpert · Mehr sehen »

Geschmack (Kultur)

Geschmack ist ein kulturelles und ästhetisches Ideal, insofern damit differenzierte Urteilsfähigkeit gemeint ist, nach der jedermann streben soll.

Neu!!: Literatur und Geschmack (Kultur) · Mehr sehen »

Gleichschaltung

Gleichschaltung ist ein Begriff, der der nationalsozialistischen Terminologie entstammt.

Neu!!: Literatur und Gleichschaltung · Mehr sehen »

Gotthold Ephraim Lessing

Lessings Unterschrift Gotthold Ephraim Lessing, Gemälde von Anton Graff (1771) Gotthold Ephraim Lessing nach einem Gemälde von C. Jäger Gotthold Ephraim Lessing (* 22. Januar 1729 in Kamenz, Markgraftum Oberlausitz; † 15. Februar 1781 in Braunschweig) war ein bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung.

Neu!!: Literatur und Gotthold Ephraim Lessing · Mehr sehen »

Graue Literatur

Als graue Literatur bezeichnet man in der Bibliothekswissenschaft Privatdrucke, Firmenschriften, Kongressberichte und andere Publikationen, die nicht über den Buchhandel vertrieben werden.

Neu!!: Literatur und Graue Literatur · Mehr sehen »

Grönländische Literatur

Die grönländische Literatur ist die in grönländischer Sprache verfasste Literatur der Inuit oder Dänen oder der Nachfahren von Verbindungen von Inuit und Dänen, die in Grönland leben.

Neu!!: Literatur und Grönländische Literatur · Mehr sehen »

Griechische Literatur

Der Begriff griechische Literatur bezeichnet die Literatur in griechischer Sprache, d. h.

Neu!!: Literatur und Griechische Literatur · Mehr sehen »

Gruppe 47

Als Gruppe 47 werden die Teilnehmer an den deutschsprachigen Schriftstellertreffen bezeichnet, zu denen Hans Werner Richter von 1947 bis 1967 einlud.

Neu!!: Literatur und Gruppe 47 · Mehr sehen »

Guatemala

Guatemala (offiziell Republik Guatemala, spanisch República de Guatemala) ist der bevölkerungsreichste Staat in Zentralamerika im Süden der Halbinsel Yucatán.

Neu!!: Literatur und Guatemala · Mehr sehen »

Haiku

Haiku (jap. 俳句; Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist.

Neu!!: Literatur und Haiku · Mehr sehen »

Haiti

Haiti oder Haïti (haitianisch Ayiti,, gesprochen) ist ein auf der Insel Hispaniola in den Großen Antillen gelegener Inselstaat.

Neu!!: Literatur und Haiti · Mehr sehen »

Höhenkammliteratur

Unter Höhenkammliteratur, auch Hochliteratur genannt, versteht man die anerkannte, in Schule und Wissenschaft als hochstehend angesehene Literatur.

Neu!!: Literatur und Höhenkammliteratur · Mehr sehen »

Hippolyte Taine

Graustufen-Reproduktion eines Porträts von Hippolyte Taine Hippolyte Adolphe Taine (* 21. April 1828 in Vouziers; † 5. März 1893 in Paris) war ein französischer Philosoph, Historiker und Kritiker.

Neu!!: Literatur und Hippolyte Taine · Mehr sehen »

Horrorliteratur

Der Begriff Horrorliteratur bezeichnet eine Literaturgattung, deren Gegenstand die Schilderung von angsteinflößenden und oft übernatürlichen Ereignissen ist.

Neu!!: Literatur und Horrorliteratur · Mehr sehen »

Hymne

Eine Hymne (lateinisch Hymnus, nachchristlich in der Bedeutung „Lob Gottes mit Gesang“ bzw. „Gesang mit Lob Gottes“ entlehnt von) ist ursprünglich ein feierlicher Preis- und Lobgesang.

Neu!!: Literatur und Hymne · Mehr sehen »

Ideologiekritik

Ideologiekritik bezeichnet ein philosophisches und soziologisches Kritikmodell, das die mangelnde Übereinstimmung von Denken und Sein aufzeigt und die Ursachen der Entstehung dieser Diskrepanz analysiert.

Neu!!: Literatur und Ideologiekritik · Mehr sehen »

Indianische Mythologie und Literatur Nordamerikas

Die indianische Mythologie und Literatur Nordamerikas umfasst die mündlich überlieferten Erzähltraditionen und die Schriftzeugnisse der Indianer, die in den USA und Kanada leben.

Neu!!: Literatur und Indianische Mythologie und Literatur Nordamerikas · Mehr sehen »

Indische Literatur

Mit indischer Literatur werden die Literaturen bezeichnet, die auf dem indischen Subkontinent und seit der Unabhängigkeit des Staates Indien 1947 in Indien geschrieben und von indischen Schriftstellern verfasst werden.

Neu!!: Literatur und Indische Literatur · Mehr sehen »

Indonesische Literatur

Die indonesische Literatur ist die Literatur des modernen Indonesien, die ganz überwiegend in der modernen indonesischen Verkehrssprache (Bahasa Indonesia) verfasst ist.

Neu!!: Literatur und Indonesische Literatur · Mehr sehen »

Irische Literatur

Die irische Literatur umfasst die literarische Produktion Irlands, in einem weiteren Sinne auch die Literatur der irischen Diaspora.

Neu!!: Literatur und Irische Literatur · Mehr sehen »

Irischsprachige Literatur

Die irischsprachige Literatur ist der Teil der irischen Literatur, der in irischer Sprache verfasst wurde.

Neu!!: Literatur und Irischsprachige Literatur · Mehr sehen »

Isländische Literatur

Deckblatt einer isländischen Abschrift der Snorra-Edda des Snorri Sturluson aus dem Jahr 1666 Die isländische Literatur umfasst die Erzählungen, die Dichtung und das Theater Islands.

Neu!!: Literatur und Isländische Literatur · Mehr sehen »

Italienische Literatur

Die italienische Literatur ist die in italienischer Sprache verfasste Literatur.

Neu!!: Literatur und Italienische Literatur · Mehr sehen »

Japanische Literatur

Was macht die japanische Literatur aus? Unter japanischer Literatur (jap. 日本文学 Nihon Bungaku oder auch Kokubungaku 国文学) versteht man die in japanischer Sprache verfasste Literatur.

Neu!!: Literatur und Japanische Literatur · Mehr sehen »

Jean Racine

Jean Racine Jean Baptiste Racine (* 21. Dezember 1639 in La Ferté-Milon; † 21. April 1699 in Paris) war einer der bedeutendsten Autoren der französischen Klassik.

Neu!!: Literatur und Jean Racine · Mehr sehen »

Jean-Paul Sartre

Jean-Paul Sartre (um 1967) Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre in Peking im Jahr 1955 Jean-Paul Charles Aymard Sartre (* 21. Juni 1905 in Paris; † 15. April 1980 ebenda) war ein französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist.

Neu!!: Literatur und Jean-Paul Sartre · Mehr sehen »

Jiddische Literatur

Jiddische Literatur ist die mit hebräischen Schriftzeichen niedergeschriebene Literatur der jiddischen Sprache.

Neu!!: Literatur und Jiddische Literatur · Mehr sehen »

Johann Christoph Gottsched

Johann Christoph Gottsched (* 2. Februar 1700 in Juditten, Herzogtum Preußen; † 12. Dezember 1766 in Leipzig, Kurfürstentum Sachsen) war ein deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Sprachforscher und Literaturtheoretiker sowie Professor für Poetik, Logik und Metaphysik der Aufklärung.

Neu!!: Literatur und Johann Christoph Gottsched · Mehr sehen »

Kanadische Literatur

Der Begriff Kanadische Literatur bezeichnet üblicherweise Prosa, Dichtung, Drama in englischer und französischer Sprache aus Kanada.

Neu!!: Literatur und Kanadische Literatur · Mehr sehen »

Kanon der Literatur

Ein Kanon der Literatur (gr.: kanon Regel, Maßstab, Richtschnur) ist eine Zusammenstellung derjenigen Werke, denen in der Literatur ein herausgehobener Wert bzw.

Neu!!: Literatur und Kanon der Literatur · Mehr sehen »

Kantate

Die Kantate (lat. cantare „singen“) bezeichnet in der Musik eine Formenfamilie von mehrsätzigen Werken für eine oder mehrere Gesangsstimmen und Instrumentalbegleitung.

Neu!!: Literatur und Kantate · Mehr sehen »

Karl I. (England)

König Karl I., Porträt von Daniel Mytens (1631) Karl I. (* 19. November 1600 in Dunfermline; † 30. Januar 1649 in London) aus dem Haus Stuart war von 1625 bis 1649 König von England, Schottland und Irland.

Neu!!: Literatur und Karl I. (England) · Mehr sehen »

Katalanische Literatur

Die katalanische Literatur umfasst die Literatur der so genannten Katalanischen Länder, die auf Katalanisch (oder deren Variante Valencianisch) abgefasst wurde.

Neu!!: Literatur und Katalanische Literatur · Mehr sehen »

Kinder- und Jugendliteratur

Kinder- und Jugendliteratur (Abkürzung KJL) bezeichnet ein bibliografisches Subsystem von Literatur.

Neu!!: Literatur und Kinder- und Jugendliteratur · Mehr sehen »

Kindlers Literatur Lexikon

Kindlers Literatur Lexikon (KLL) beziehungsweise Kindlers Neues Literatur Lexikon (KNLL) ist das umfangreichste Literaturlexikon in deutscher Sprache.

Neu!!: Literatur und Kindlers Literatur Lexikon · Mehr sehen »

Kitsch

Inbegriff des deutschen Kitsches: der Gartenzwerg Kitsch steht zumeist abwertend gemeinsprachlich für einen aus Sicht des Betrachters minderwertigen Gefühlsausdruck.

Neu!!: Literatur und Kitsch · Mehr sehen »

Komödie

1714 Eine Komödie (von κῶμος Fest zu Ehren des Dionysos und ᾠδή: eigentlich „singender Umzug“, meist übersetzt als „Lustspiel“, obwohl seit August Wilhelm Schlegel oft ein Unterschied gemacht wird) ist ein Drama mit erheiterndem Handlungsablauf, das in der Regel glücklich endet.

Neu!!: Literatur und Komödie · Mehr sehen »

Komparatistik

Unter Komparatistik versteht man die allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, in einigen Fällen auch enger nur die vergleichende Literaturwissenschaft.

Neu!!: Literatur und Komparatistik · Mehr sehen »

Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Das Kritische Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (KLG) ist eines der bedeutendsten Literaturlexika in deutscher Sprache.

Neu!!: Literatur und Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur · Mehr sehen »

Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur

Das Kritische Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur (KLfG) ist eines der bedeutendsten Literaturlexika in deutscher Sprache.

Neu!!: Literatur und Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur · Mehr sehen »

Kubanische Literatur

Die kubanische Literatur ist die spanischsprachige Literatur Kubas und als solche Teil der hispanoamerikanischen Literatur.

Neu!!: Literatur und Kubanische Literatur · Mehr sehen »

Kult (Status)

Der Ausdruck Kult bezeichnet in der Umgangssprache (dem Englischen parallel gebildet) anerkennend eine Qualität, die Kulturphänomene (von Fernsehserien über Rockbands, Autoren, Solisten, Aufführungen bis hin zu Markenartikeln oder Zeiträumen) in einem speziellen Anhängerkreis gewinnen können.

Neu!!: Literatur und Kult (Status) · Mehr sehen »

Kultur

Anspielung auf die ursprüngliche Wortbedeutung: Sonderausstellung „Der Apfel – Kultur mit Stiel“ im Freilichtmuseum Hessenpark 2015 Der antike Tempel des Parthenon in Athen ist ein klassisches Symbol für europäische „Kultur“ Kultur (von „Bearbeitung, Pflege, Ackerbau“) bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur.

Neu!!: Literatur und Kultur · Mehr sehen »

Kulturwissenschaft

Kulturwissenschaft erforscht die materielle und symbolische Dimension von Kulturen.

Neu!!: Literatur und Kulturwissenschaft · Mehr sehen »

Kultusministerium

Als Kultusministerium wird in Deutschland traditionell die oberste Verwaltungsbehörde eines Bundeslandes für den Bereich Schule und Bildung – sowie teilweise auch für die Hochschulen und kulturelle Angelegenheiten – bezeichnet.

Neu!!: Literatur und Kultusministerium · Mehr sehen »

Kunst

Sebastiano Ricci: ''Allegorie der Künste'' 1690–1694 Das Wort Kunst (lateinisch ars, griechisch téchne) bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede).

Neu!!: Literatur und Kunst · Mehr sehen »

Kunstgattung

Gattung nennt man in den Kunstwissenschaften die auf das künstlerische Ausdrucksmedium bezogenen Formen der Kunst.

Neu!!: Literatur und Kunstgattung · Mehr sehen »

Kurdische Literatur

Die kurdische Literatur ist nicht so stark entwickelt wie die anderen Literatur der Region (Türkische Literatur, Persische Literatur).

Neu!!: Literatur und Kurdische Literatur · Mehr sehen »

Kurzgeschichte

Die Kurzgeschichte (eine Lehnübersetzung des englischen Begriffs short story) ist eine moderne literarische Form der Prosa, deren Hauptmerkmal in ihrer Kürze liegt.

Neu!!: Literatur und Kurzgeschichte · Mehr sehen »

Ladinische Literatur

Die ladinische Literatur ist die Literatur der Ladinisch sprechenden Bevölkerungsminderheit in Norditalien.

Neu!!: Literatur und Ladinische Literatur · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Literatur und Latein · Mehr sehen »

Lateinische Literatur

Die Literatur der Römischen Republik und des Römischen Reiches wurde großteils in Latein verfasst (daneben spielte ab etwa 200 auch das Griechische eine bedeutende Rolle).

Neu!!: Literatur und Lateinische Literatur · Mehr sehen »

Lautpoesie

Hugo Balls Gedicht ''Karawane'' (1917), Typografie der Erstveröffentlichung, 1920 Lautpoesie (auch akustische oder phonetische Poesie bzw. Dichtung) ist eine Gattung der modernen Lyrik, die auf sprachlichen Sinn ganz oder zu einem erheblichen Teil verzichtet.

Neu!!: Literatur und Lautpoesie · Mehr sehen »

Lebendige Stunden (Einakterzyklus)

Lebendige Stunden.

Neu!!: Literatur und Lebendige Stunden (Einakterzyklus) · Mehr sehen »

Legende

Wilhelm Tell. Gemälde, Öl auf Leinwand, Umkreis Paul Bril Die Legende ist eine dem Märchen und der Sage verwandte Textsorte bzw.

Neu!!: Literatur und Legende · Mehr sehen »

Lehrplan

Der Lehrplan fasst Lerninhalte und Lernziele nach Schultypen und Schuljahr systematisch zusammen.

Neu!!: Literatur und Lehrplan · Mehr sehen »

Lehrstuhl

Als Lehrstuhl oder Lehrkanzel wird die planmäßige Stelle eines Hochschullehrers mit der Bezeichnung ordentlicher Professor an einer Universität (nach Duden auch: an einer sonstigen Hochschule) bezeichnet.

Neu!!: Literatur und Lehrstuhl · Mehr sehen »

Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse ist heute nach der Frankfurter Buchmesse die zweitgrößte Deutschlands und neben der Automesse Auto Mobil International sowie der universellen Mustermesse, die bis nach der Wiedervereinigung bestand, die bekannteste Messe Leipzigs.

Neu!!: Literatur und Leipziger Buchmesse · Mehr sehen »

Lettische Literatur

Lettische Literatur bezeichnet die literarischen Werke der Letten in Vergangenheit und Gegenwart, die in lettischer Sprache verfasst wurden.

Neu!!: Literatur und Lettische Literatur · Mehr sehen »

Lexikon der Weltliteratur

Das Lexikon der Weltliteratur, das ab 1963 von dem Germanisten Gero von Wilpert herausgegeben wurde, ist eines der umfangreichsten und anerkanntesten deutschsprachigen Literaturlexika.

Neu!!: Literatur und Lexikon der Weltliteratur · Mehr sehen »

Lied

Lied (aus mhd. liet, „Strophe“) ist der Sammelbegriff für kleinere, knapp gegliederte gesungene Kompositionen aus Musik und Liedtext.

Neu!!: Literatur und Lied · Mehr sehen »

Litauische Literatur

Litauische Literatur bezeichnet die in litauischer Sprache verfasste Literatur.

Neu!!: Literatur und Litauische Literatur · Mehr sehen »

Literarizität

Literarizität bezeichnet den Grad eines Werkes, literarisch zu sein.

Neu!!: Literatur und Literarizität · Mehr sehen »

Literatur Ozeaniens

Die pazifischen Kulturgebiete Die Literatur Ozeaniens ist die Literatur der Menschen in Melanesien, Mikronesien und Polynesien in Vergangenheit und Gegenwart.

Neu!!: Literatur und Literatur Ozeaniens · Mehr sehen »

Literaturangabe

Literaturangaben (auch Literaturnachweise oder Literaturhinweise genannt) sind Quellenangaben, die eindeutig auf Literaturstellen verweisen.

Neu!!: Literatur und Literaturangabe · Mehr sehen »

Literaturbetrieb

Mit Literaturbetrieb bezeichnet man die literarische Öffentlichkeit, die durch die Zusammenarbeit von Verlegern, Autoren und Medien sowie Institutionen wie Literaturgesellschaften, Stiftungen u. ä., die Literaturpreise vergeben, und die dazugehörigen Jurys hergestellt wird.

Neu!!: Literatur und Literaturbetrieb · Mehr sehen »

Literaturgeschichte

Breslauischen Sammlungen'', 1718, der seinerzeit führenden deutschen naturwissenschaftlichen Zeitschrift. Literaturgeschichte hat bis Mitte des 18.

Neu!!: Literatur und Literaturgeschichte · Mehr sehen »

Literaturhaus

Das Literaturhaus in Hamburg Das Literaturhaus in Klütz Ein Literaturhaus ist eine Institution, die sich um die Vermittlung von Literatur der Gegenwart bemüht und den Diskurs über Literatur fördert.

Neu!!: Literatur und Literaturhaus · Mehr sehen »

Literaturkarte

Literaturkarten, Literaturlandkarten oder Literaturatlanten sind kartographische Darstellungen literarischer Räume.

Neu!!: Literatur und Literaturkarte · Mehr sehen »

Literaturkritik

Die Literaturkritik oder Literaturbesprechung als Feld der Literaturdiskussion macht es sich anhand von Rezensionen zur Aufgabe, Werke der Literatur zu bewerten und einzuordnen.

Neu!!: Literatur und Literaturkritik · Mehr sehen »

Literaturkritiker

Ein Literaturkritiker ist ein meist als Journalist arbeitender Beobachter der Literaturszene, der vor allem die Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt analysiert, bewertet und darüber berichtet.

Neu!!: Literatur und Literaturkritiker · Mehr sehen »

Literaturlexikon

Ein Literaturlexikon kann Autorenbiografien, Inhaltsangaben einzelner Werke, literarische Genre- und Epochenbeschreibungen und Definitionen von Sachbegriffen enthalten.

Neu!!: Literatur und Literaturlexikon · Mehr sehen »

Literaturpapst

Literaturpapst ist eine ironisch-anerkennende Bezeichnung für einen Literaturkritiker, dessen ästhetische Urteile gleichsam ex cathedra päpstliche Unfehlbarkeit beanspruchen wollen.

Neu!!: Literatur und Literaturpapst · Mehr sehen »

Literaturpreis

Ein Literaturpreis ist eine Auszeichnung, die meist an Schriftsteller für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Literatur vergeben wird.

Neu!!: Literatur und Literaturpreis · Mehr sehen »

Literatursoziologie

Literatursoziologie ist die Wissenschaft von den gesellschaftlichen und kulturellen Bedingungen der Produktion, Distribution und Rezeption von Literatur.

Neu!!: Literatur und Literatursoziologie · Mehr sehen »

Literaturverzeichnis

Ein Literaturverzeichnis ist eine unselbstständige Zusammenstellung von Literaturhinweisen in alphabetischer oder systematischer Form und damit eine spezielle Bibliografie.

Neu!!: Literatur und Literaturverzeichnis · Mehr sehen »

Literaturwissenschaft

Literaturwissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Literatur.

Neu!!: Literatur und Literaturwissenschaft · Mehr sehen »

Literaturzeitschrift

Eine Literaturzeitschrift ist eine Zeitschrift, die sich kritisch mit Literatur auseinandersetzt oder mit dem Abdruck literarischer Werke auch selbst zur Literatur beiträgt.

Neu!!: Literatur und Literaturzeitschrift · Mehr sehen »

Lyrik

Leier Als Lyrik bezeichnet man die Dichtung in Versform, die die dritte literarische Gattung neben der Epik und der Dramatik darstellt.

Neu!!: Literatur und Lyrik · Mehr sehen »

Manifest

Ein Manifest (‚handgreiflich gemacht‘) ist eine öffentliche Erklärung von Zielen und Absichten, oftmals politischer Natur.

Neu!!: Literatur und Manifest · Mehr sehen »

Marxismus

Marxismus ist der Name einer von Marx und Engels im 19.

Neu!!: Literatur und Marxismus · Mehr sehen »

Mädchenliteratur

Der Begriff Mädchenliteratur bezeichnet ein Teilgebiet der Kinder- und Jugendliteratur, deren Zielgruppe überwiegend aus Mädchen einer bestimmten Alters- und Entwicklungsstufe besteht.

Neu!!: Literatur und Mädchenliteratur · Mehr sehen »

Märchen

Märchen (Diminutiv zu mittelhochdeutsch mære.

Neu!!: Literatur und Märchen · Mehr sehen »

Mündliche Überlieferung

Mündliche Überlieferung oder Oralität bezeichnet die erzählende Weitergabe und Schaffung von geschichtlichen, gesellschaftlichen und religiösen Informationen – insbesondere in Form von Geschichten, Sagen, Mythen und Traditionen.

Neu!!: Literatur und Mündliche Überlieferung · Mehr sehen »

Medium (Kommunikation)

Ein Medium („Mitte“, „Mittelpunkt“, von altgr. μέσov méson, „das Mittlere“; auch Öffentlichkeit, Gemeinwohl, öffentlicher Weg) ist nach neuerem Verständnis in der Kommunikation ein Vermittelndes im ganz allgemeinen Sinn.

Neu!!: Literatur und Medium (Kommunikation) · Mehr sehen »

Mexikanische Literatur

Die mexikanische Literatur ist die spanischsprachige Literatur Mexikos und als solche Teil der hispanoamerikanischen Literatur.

Neu!!: Literatur und Mexikanische Literatur · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Literatur und Mittelalter · Mehr sehen »

Moderne hebräische Literatur

Die Moderne hebräische Literatur geht auf das 18.

Neu!!: Literatur und Moderne hebräische Literatur · Mehr sehen »

Mongolische Literatur

Mongolische Literatur wird als Bezeichnung für Literatur verwendet, die überwiegend in der uiguromongolischen Schrift abgefasst ist.

Neu!!: Literatur und Mongolische Literatur · Mehr sehen »

Mosambikanische Literatur

Unter Mosambikanischer Literatur wird die auf Portugiesisch verfasste Literatur mosambikanischer Autoren verstanden.

Neu!!: Literatur und Mosambikanische Literatur · Mehr sehen »

Musik

Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen.

Neu!!: Literatur und Musik · Mehr sehen »

Nation

Nation (um 1400 ins Deutsche übernommen, von lat. natio, „Volk, Sippschaft, Menschenschlag, Gattung, Klasse, Schar“) bezeichnet größere Gruppen oder Kollektive von Menschen, denen gemeinsame Merkmale wie Sprache, Tradition, Sitten, Bräuche oder Abstammung zugeschrieben werden.

Neu!!: Literatur und Nation · Mehr sehen »

Nationalliteratur

Als Nationalliteratur bezeichnet man die Gesamtheit der schöngeistigen Literatur einer Nation.

Neu!!: Literatur und Nationalliteratur · Mehr sehen »

Naturalismus (Literatur)

Der Naturalismus (lat. natura, „Natur“) ist eine Strömung in Literatur und Theater von etwa 1880 bis ins 20.

Neu!!: Literatur und Naturalismus (Literatur) · Mehr sehen »

Neal Stephenson

Neal Stephenson (2008) Neal Town Stephenson (* 31. Oktober 1959 in Fort Meade, Maryland, USA) ist ein in Seattle lebender Schriftsteller.

Neu!!: Literatur und Neal Stephenson · Mehr sehen »

Nicaragua

Der Staat Nicaragua (seltener auch Nikaragua) liegt in Zentralamerika.

Neu!!: Literatur und Nicaragua · Mehr sehen »

Nicolaus Hieronymus Gundling

„Nicolaus Hieronymus Gundlingius“, Stich von Christian Fritzsch (1738) Nicolaus Hieronymus Gundlingius (auch „Nikolaus“ geschrieben; * 25. Februar 1671 in Kirchensittenbach; † 9. Dezember 1729 in Halle (Saale)) war ein promovierter Jurist, früher Aufklärer, königlich-preußischer Geheimrat und Konsistorialrat des Herzogtums Magdeburg.

Neu!!: Literatur und Nicolaus Hieronymus Gundling · Mehr sehen »

Niederlande

Die Niederlande (im Deutschen Plural; und, Singular) sind eines der vier autonomen Länder des Königreiches der Niederlande.

Neu!!: Literatur und Niederlande · Mehr sehen »

Niederländische Literatur

Heinrich von Veldeke Niederländische Literatur nennt man die Literatur, die in niederländischer Sprache verfasst wurde.

Neu!!: Literatur und Niederländische Literatur · Mehr sehen »

Nobelpreis für Literatur

Der Nobelpreis für Literatur ist einer der fünf von Alfred Nobel gestifteten Preise, die „denen zugeteilt werden, die der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben“.

Neu!!: Literatur und Nobelpreis für Literatur · Mehr sehen »

Norwegen

Norwegen oder Königreich Norwegen (bokmål: Kongeriket Norge, nynorsk: Kongeriket Noreg, altnordisch: *Norðvegr, Norvegr, Noregr „Nordweg“) ist ein Staat in Nordeuropa.

Neu!!: Literatur und Norwegen · Mehr sehen »

Novelle

Eine Novelle (‚neu‘, ‚Neuigkeit‘) ist eine kürzere Erzählung (siehe auch Kurzepik) in Prosaform.

Neu!!: Literatur und Novelle · Mehr sehen »

Ode (Gedicht)

Die Ode (von) ist eine Gedichtform, die sich durch besonders feierlichen und erhabenen Stil auszeichnet.

Neu!!: Literatur und Ode (Gedicht) · Mehr sehen »

Oper

Trovatore'', Salzburger Festspiele 2014 Opernstar Maria Callas Als Oper (von ital. opera in musica, „musikalisches Werk“) bezeichnet man seit 1639 eine musikalische Gattung des Theaters.

Neu!!: Literatur und Oper · Mehr sehen »

Oratorium

La Madeleine'', Paris, 2013 Oratorium (kirchenlat. oratorium „Bethaus“, von lat. orare „beten“) nennt man in der musikalischen Formenlehre die dramatische, mehrteilige Vertonung einer zumeist geistlichen Handlung, verteilt auf mehrere Personen, Chor und Orchester.

Neu!!: Literatur und Oratorium · Mehr sehen »

P.E.N.

Der P.E.N. ist einer der bekanntesten internationalen Autorenverbände.

Neu!!: Literatur und P.E.N. · Mehr sehen »

Pamela (Roman)

Titelblatt der Erstausgabe Kupferstich aus der Luxusausgabe von ''Pamela'' (1742) Pamela, or Virtue Rewarded (dt. Pamela oder die belohnte Tugend) ist ein Briefroman des englischen Schriftstellers Samuel Richardson, der erstmals 1740 herausgegeben wurde.

Neu!!: Literatur und Pamela (Roman) · Mehr sehen »

Panama

Panama ist ein Staat in Mittelamerika, der an Costa Rica im Westen und Kolumbien im Osten grenzt.

Neu!!: Literatur und Panama · Mehr sehen »

Parabel (Sprache)

Die Parabel (lateinisch parabole (-es, f.) und parabola, parabolḗ) ist eine mit dem Gleichnis verwandte Form von Literatur, eine lehrhafte und kurze Erzählung.

Neu!!: Literatur und Parabel (Sprache) · Mehr sehen »

Partitur

Erste Partiturseite der Ouvertüre zur Oper ''Fürst Igor''. Instrumentengruppen sind durch Akkoladenklammern zusammengefasst; auch pausierende Instrumente wie Piccoloflöte oder Posaunen werden notiert. Eine Partitur (‚Einteilung‘) ist eine Aufzeichnung mehrstimmiger Musik in Notenschrift, bei der die einzelnen Stimmen übereinander angeordnet und mit senkrecht durchlaufenden Taktstrichen verbunden sind.

Neu!!: Literatur und Partitur · Mehr sehen »

Performanz (Linguistik)

Performanz ist die Bezeichnung für die Sprachverwendung, das Sprechen.

Neu!!: Literatur und Performanz (Linguistik) · Mehr sehen »

Persische Literatur

Hafes (Hafis; pers. Hāfez)'', Miniaturmalerei, Persien, 1585 Die Geschichte der persischen Literatur lässt sich bis in das Altertum zurückverfolgen.

Neu!!: Literatur und Persische Literatur · Mehr sehen »

Philippinen

Die Philippinen (amtlich Republik der Philippinen) sind ein Staat und Archipel mit 7.641 Inseln im westlichen Pazifischen Ozean und gehören zu Südostasien.

Neu!!: Literatur und Philippinen · Mehr sehen »

Philologie

Philologie (philología,, aus φίλος und λόγος, wörtlich „Liebe zur Sprache“)Vgl.

Neu!!: Literatur und Philologie · Mehr sehen »

Pierre Daniel Huet

Pierre Daniel Huet (lat. Huetius; * 8. Februar 1630 in Caen; † 26. Januar 1721 in Paris) war ein französischer Geistlicher und Gelehrter, Bischof von Soissons von 1685 bis 1689 und später auch von Avranches.

Neu!!: Literatur und Pierre Daniel Huet · Mehr sehen »

Pluralismus (Politik)

Pluralismus, verstanden als empirischer Begriff der Politikwissenschaft, beschreibt den Umstand, dass in einer politischen Gemeinschaft eine Vielfalt von gesellschaftlichen Kräften eine Rolle spielt.

Neu!!: Literatur und Pluralismus (Politik) · Mehr sehen »

Poesie

Das Wort Poesie (von gr. ποίησις poiesis, „Erschaffung“) bezeichnet erstens einen Textbereich, dessen Produktion traditionell nach den poetischen Gattungen geteilt wird.

Neu!!: Literatur und Poesie · Mehr sehen »

Poetik

Die Poetik (τέχνη „Dichtkunst“) ist die Lehre von der Dichtkunst.

Neu!!: Literatur und Poetik · Mehr sehen »

Poetik (Aristoteles)

Die Poetik ist ein wohl um 335 v. Chr. als Vorlesungsgrundlage verfasstes Buch des Aristoteles, das sich mit der Dichtkunst und deren Gattungen beschäftigt.

Neu!!: Literatur und Poetik (Aristoteles) · Mehr sehen »

Polnische Literatur

Mikołaj Rej Jan Długosz Ignacy Krasicki Adam-Mickiewicz-Denkmal in Warschau Der Begriff polnische Literatur umfasst ca.

Neu!!: Literatur und Polnische Literatur · Mehr sehen »

Portugiesische Literatur

Portugiesische Literatur bezeichnet im weitesten Sinne Literatur, die auf Portugiesisch verfasst wurde.

Neu!!: Literatur und Portugiesische Literatur · Mehr sehen »

Postmoderne

Die Postmoderne (von ‚hinter‘, ‚nach‘) ist im allgemeinen Sinn der Zustand der abendländischen Gesellschaft, Kultur und Kunst „nach“ der Moderne.

Neu!!: Literatur und Postmoderne · Mehr sehen »

Poststrukturalismus

Der Begriff Poststrukturalismus kennzeichnet unterschiedliche geistes- und sozialwissenschaftliche Ansätze und Methoden, die Ende der 1960er Jahre zuerst in Frankreich entstanden und die sich auf unterschiedliche Weise kritisch mit dem Verhältnis von sprachlicher Praxis und sozialer Wirklichkeit auseinandersetzen.

Neu!!: Literatur und Poststrukturalismus · Mehr sehen »

Project Gutenberg

Das Project Gutenberg (PG) ist eine über das Internet zugängliche und von Ehrenamtlichen erstellte digitale Bibliothek.

Neu!!: Literatur und Project Gutenberg · Mehr sehen »

Projekt Gutenberg-DE

Das Projekt Gutenberg-DE bietet deutschsprachige E-Texte werbefinanziert im Internet an.

Neu!!: Literatur und Projekt Gutenberg-DE · Mehr sehen »

Prosa

Prosa (lat. prōsa oratio „gerade heraus“, „schlichte Rede“) bezeichnet die ungebundene Sprache im Gegensatz zur Formulierung in Versen, Reimen oder in bewusst rhythmischer Sprache.

Neu!!: Literatur und Prosa · Mehr sehen »

Prosagedicht

Ein Prosagedicht ist ein Gedicht in Prosa, also ohne die für gebundene Rede konstitutiven Formelemente wie Verse oder Reime.

Neu!!: Literatur und Prosagedicht · Mehr sehen »

Pseudonym

Ein Pseudonym (in bestimmten Zusammenhängen auch: Alias, auch nom de plume) ist der fingierte Name einer Person, insbesondere eines Urhebers (oder mehrerer Urheber) von Werken.

Neu!!: Literatur und Pseudonym · Mehr sehen »

Psychologie

Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft.

Neu!!: Literatur und Psychologie · Mehr sehen »

Publikation

Als Publikation (von „Veröffentlichung“) bezeichnet man eine Veröffentlichung, Bekanntmachung oder Druckschrift.

Neu!!: Literatur und Publikation · Mehr sehen »

Rätoromanische Literatur

Die rätoromanische Literatur ist die in rätoromanischer Sprache verfasste Literatur der Schweiz.

Neu!!: Literatur und Rätoromanische Literatur · Mehr sehen »

Realismus (Literatur)

Theodor Fontane, ein Vertreter des Realismus Als Realismus wird eine Literaturströmung des 19. Jahrhunderts und darüber hinaus eine epochenunabhängige literarische Darstellungsweise bezeichnet.

Neu!!: Literatur und Realismus (Literatur) · Mehr sehen »

Regelpoetik

Unter Regelpoetik versteht man eine Richtung der Dichtkunst, die streng nach vorgegebenen Regeln ausgeübt werden soll, oder ein Regelwerk zur Ausübung dieser Kunst.

Neu!!: Literatur und Regelpoetik · Mehr sehen »

Region

Region bezeichnet in der Geographie ein Gebiet, das geographisch, politisch, ökonomisch und/oder administrativ eine Einheit bildet.

Neu!!: Literatur und Region · Mehr sehen »

Regisseur

Ein Regisseur (von, régir ‚leiten‘), auch Spielleiter genannt, führt Regie und ist damit traditionell neben dem Schauspieler die entscheidende Person bei der Aufführung von Werken der darstellenden Kunst.

Neu!!: Literatur und Regisseur · Mehr sehen »

Religion

Symbole einiger Religionen: Christentum, Judentum, Hinduismus, Islam, Buddhismus, Shintō, Sikhismus, Bahaitum, Jainismus Religion (von ‚gewissenhafte Berücksichtigung‘, ‚Sorgfalt‘, zu ‚bedenken‘, ‚achtgeben‘, ursprünglich gemeint ist „die gewissenhafte Sorgfalt in der Beachtung von Vorzeichen und Vorschriften.“) ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Weltanschauungen, deren Grundlage der jeweilige Glaube an bestimmte transzendente (überirdische, übernatürliche, übersinnliche) Kräfte ist, sowie häufig auch an heilige Objekte.

Neu!!: Literatur und Religion · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Literatur und Renaissance · Mehr sehen »

René Wellek

René Wellek (geboren am 22. August 1903 in Wien; gestorben am 10. November 1995 in Hamden, Connecticut) war ein tschechisch-amerikanischer Literaturwissenschaftler.

Neu!!: Literatur und René Wellek · Mehr sehen »

Res publica literaria

Res publica literaria, auch res publica literarum sowie in den Varianten der Zusammenschreibung von respublica, die „Republik der Gelehrten“, „Gelehrtenrepublik“ oder „gelehrte Republik“, war bis in das 18.

Neu!!: Literatur und Res publica literaria · Mehr sehen »

Rezension

Eine Rezension (lat. recensio,Musterung, quantitative Prüfung, Bestandsaufnahme‘, von recensere ‚erzählen, aufzählen, zusammenstellen‘) oder auch Besprechung (zuweilen auch im deutschen Sprachraum anglisiert zu Review) ist in der Regel eine in Druckerzeugnissen oder digitalen Medien schriftlich niedergelegte, zuweilen aber auch mündlich in Funk, Film oder Fernsehen veröffentlichte Form einer Kritik, die einen bestimmten, neu erschienenen Gegenstand eines abgegrenzten Themenfeldes vorstellt und wertend behandelt.

Neu!!: Literatur und Rezension · Mehr sehen »

Rhetorik

freien Künste (Darstellung aus den Mantegna Tarocchi, Norditalien um 1470) Rhetorik (altgriechisch ῥητορική (τέχνη) rhētorikḗ (téchnē) „die Redekunst“), deutsch Redekunst, ist die Kunst der Rede.

Neu!!: Literatur und Rhetorik · Mehr sehen »

Rokoko

Rocaille Deckenstuck Das Rokoko ist eine Stilrichtung der europäischen Kunst (von etwa 1720 bis 1780) und entwickelte sich aus dem späten Barock (ca. 1700–1720).

Neu!!: Literatur und Rokoko · Mehr sehen »

Roland Barthes

Roland Barthes (* 12. November 1915 in Cherbourg; † 26. März 1980 in Paris) war ein französischer Philosoph, Schriftsteller und Literaturkritiker des 20.

Neu!!: Literatur und Roland Barthes · Mehr sehen »

Roman

Der Roman ist eine literarische Gattung, und zwar die Langform der schriftlichen Erzählung.

Neu!!: Literatur und Roman · Mehr sehen »

Romanistik

Romanistik oder romanische Philologie beschäftigt sich mit Geschichte und Gegenwart der aus dem Latein hervorgegangenen romanischen Sprachen und Literaturen.

Neu!!: Literatur und Romanistik · Mehr sehen »

Rundfunkprogramm

Das Rundfunkprogramm oder kurz Programm bezeichnet die Gesamtheit der ausgestrahlten Hörfunk- und Fernsehsendungen eines einzelnen Rundfunksenders oder aller in einer Region empfangbaren Sender während eines bestimmten Zeitraumes.

Neu!!: Literatur und Rundfunkprogramm · Mehr sehen »

Russische Literatur

Der Begriff russischsprachige bzw.

Neu!!: Literatur und Russische Literatur · Mehr sehen »

Sage

Eine Sage (v. ahd. saga, „Gesagtes“; Prägung durch die Brüder Grimm) ist, dem Märchen und der Legende ähnlich, eine zunächst auf mündlicher Überlieferung basierende, kurze Erzählung von fantastischen, die Wirklichkeit übersteigenden, Ereignissen.

Neu!!: Literatur und Sage · Mehr sehen »

Samuel Richardson

Samuel Richardson von Joseph Highmore Samuel Richardson Samuel Richardson (* 19. August 1689 in Mackworth, Derbyshire, England; † 4. Juli 1761 in London) war ein englischer Schriftsteller, der vor allem für seine empfindsamen Tugendromane bekannt ist.

Neu!!: Literatur und Samuel Richardson · Mehr sehen »

Säkularisation

Als Säkularisation wird ursprünglich die staatliche Einziehung oder Nutzung kirchlicher Besitztümer (Land oder Vermögen) bezeichnet.

Neu!!: Literatur und Säkularisation · Mehr sehen »

Säkularisierung

Die Säkularisierung, abgeleitet von saeculum (lat. Zeit, Zeitalter; auch: Jahrhundert), bedeutet allgemein jede Form von Verweltlichung, im engeren Sinne aber die durch den Humanismus und die Aufklärung ausgelösten Prozesse, welche die Bindungen an die Religion gelockert oder gelöst und die Fragen der Lebensführung dem Bereich der menschlichen Vernunft zugeordnet haben.

Neu!!: Literatur und Säkularisierung · Mehr sehen »

Schauspiel

Der Begriff Schauspiel im Theater wird entweder für ein überwiegend gesprochenes Drama verwendet oder für eine Sparte der Bühnenkünste, die von Schauspielern ausgeübt wird.

Neu!!: Literatur und Schauspiel · Mehr sehen »

Schöne Literatur

Schöne Literatur ist die begriffliche Fügung, die zum einen als Übersetzung des französischen belles lettres aufkam, zum anderen jedoch nötig wurde, als im 19. Jahrhundert das Wort Literatur neu definiert wurde.

Neu!!: Literatur und Schöne Literatur · Mehr sehen »

Schöne Wissenschaften

Schöne Wissenschaften ist die deutsche Wortfügung des mittleren 18.

Neu!!: Literatur und Schöne Wissenschaften · Mehr sehen »

Schottische Literatur

Schottische Literatur ist die Literatur schottischer Autoren in schottisch-englischer Sprache sowie in Scots oder (seltener) in schottischem Gälisch.

Neu!!: Literatur und Schottische Literatur · Mehr sehen »

Schrift

Das Wort Schrift steht unter anderem für Zeichensysteme zur Bewahrung und Weitergabe von gesprochener oder anders kodierter Information.

Neu!!: Literatur und Schrift · Mehr sehen »

Schriftkultur

Frau in Bibliothek Hemingways Schriftkultur (zu lateinisch cultura, „Pflege“, „Bearbeitung“) bezeichnet die Tradierung und Übermittlung kultureller Zeugnisse, Normen, Werte und Leistungen durch Schrift.

Neu!!: Literatur und Schriftkultur · Mehr sehen »

Schriftsteller

Russische Post Schriftsteller sind Urheber und Verfasser literarischer Texte und zählen damit zu den Autoren.

Neu!!: Literatur und Schriftsteller · Mehr sehen »

Schule (Künstler)

Der Begriff Schule wird im Zusammenhang mit Kunst verwendet um Gruppen oder Gruppierungen von Künstler zu beschreiben oder Nachfolger und Schüler führender Vertreter eines Stils zusammenzufassen und zu identifizieren.

Neu!!: Literatur und Schule (Künstler) · Mehr sehen »

Schulpflicht

Ausflüge in die nähere Umgebung gehörten bereits im 19. Jahrhundert zum Lehrprogramm der „Volksschulen“. Als Schulpflicht bezeichnet man die gesetzliche Verpflichtung für Kinder, ab einem bestimmten Alter, für Jugendliche und Heranwachsende bis zu einem bestimmten Alter, eine Schule zu besuchen.

Neu!!: Literatur und Schulpflicht · Mehr sehen »

Schwank

Der Schwank (mhd. swanc „lustiger Einfall“) ist eine volksnahe Erzählung oder ein Theaterstück.

Neu!!: Literatur und Schwank · Mehr sehen »

Schwedische Literatur

Unter schwedischer Literatur versteht man die in schwedischer Sprache geschriebene Literatur, also neben der Literatur aus Schweden – einschließlich der von Einwanderern in Schwedisch geschriebenen – auch die Literatur von den Åland-Inseln und die von Finnlandschweden geschriebene Literatur.

Neu!!: Literatur und Schwedische Literatur · Mehr sehen »

Schweizer Literatur

Die Literatur der Schweiz unterscheidet nach den vier Landessprachen deutsche, französische, italienische und rätoromanische Literatur.

Neu!!: Literatur und Schweizer Literatur · Mehr sehen »

Sekundärliteratur

Sekundärliteratur bezeichnet Fach- und Sachliteratur, die sich mit anderen Texten (die als Primärliteratur oder Quellen bezeichnet werden) wissenschaftlich auseinandersetzt.

Neu!!: Literatur und Sekundärliteratur · Mehr sehen »

Slowakische Literatur

Slowakische Literatur ist die Literatur in Slowakischer Sprache im engeren Sinn und auf dem Gebiet der Slowakei entstandene Literatur im weiteren Sinn.

Neu!!: Literatur und Slowakische Literatur · Mehr sehen »

Slowenische Literatur

Die Freisinger Denkmäler (Brižinski spomeniki), datierend aus dem 10. und 11. Jahrhundert, wahrscheinlich in Oberkärnten geschrieben, sind die ältesten erhaltenen Dokumente auf Slowenisch. Castelmonte Manuskript (Starogorski rokopis)http://kodeks.uni-bamberg.de/AltSloven/Quellen/ASL.Castelmonte.htm kodeks.uni-bamberg.de Protestantischer Prediger Primož Trubar, Autor des ersten gedruckten Buches auf Slowenisch ''Der Säer'' (slow. ''Sejalec'', 1907) von dem impressionistischen Maler Ivan Grohar ist eine Metapher für die Slowenen als dynamische Nation vor einer ungewissen Zukunfthttp://www.ng-slo.si/default.asp?id.

Neu!!: Literatur und Slowenische Literatur · Mehr sehen »

Sonett

Das Sonett (Plural: die Sonette, von ‚tönen, klingen‘, sonus ‚Klang, Schall‘ und) ist eine Gedichtform.

Neu!!: Literatur und Sonett · Mehr sehen »

Spanische Literatur

Der Begriff Spanische Literatur umschreibt alle prosaischen, lyrischen, dramatischen oder anderweitig literarischen Werke, die in Spanien und in der kastilischen Sprache entstanden sind.

Neu!!: Literatur und Spanische Literatur · Mehr sehen »

Speakers’ Corner

Redner mit Plakat in Speakers’ Corner Redner und Publikum Speakers’ Corner („Ecke der Redner“) ist ein Versammlungsplatz am nordöstlichen Ende des Hyde Parks in London in unmittelbarer Nachbarschaft zum Marble Arch.

Neu!!: Literatur und Speakers’ Corner · Mehr sehen »

Sprache

Unter Sprache versteht man die Menge, die als Elemente alle komplexen Systeme der Kommunikation beinhaltet.

Neu!!: Literatur und Sprache · Mehr sehen »

Sprachraum

Ein Sprachraum (auch Sprachgebiet oder Sprachlandschaft) ist eine Region mit einer einheitlichen Sprache seiner Bewohner (Muttersprache), einschließlich der mundartlich örtlichen Ausprägungen (Dialekte).

Neu!!: Literatur und Sprachraum · Mehr sehen »

Sprechrhythmus

Unter Sprechrhythmus versteht man die zeitliche Gliederung der gesprochenen Sprache.

Neu!!: Literatur und Sprechrhythmus · Mehr sehen »

Stil

Der Begriff 'Stil' – Erscheinungsform oder Art und Weise der Ausführung Der Ausdruck Stil bezeichnet eine „charakteristisch ausgeprägte Erscheinungsform“ (ursprünglich einer Sprache oder eines Kunstwerks) oder das „einheitliche Gepräge der künstlerischen Erzeugnisse einer Zeit“ (z. B. Bau-, Mal-, Rembrandt-, gotischer Stil).

Neu!!: Literatur und Stil · Mehr sehen »

Strukturalismus

Strukturalismus ist ein Sammelbegriff für interdisziplinäre Methoden und Forschungsprogramme, die Strukturen und Beziehungsgefüge in den weitgehend unbewusst funktionierenden Mechanismen kultureller Symbolsysteme untersuchen.

Neu!!: Literatur und Strukturalismus · Mehr sehen »

Surrealismus

Frau und Vogel (Barcelona 1982 von Joan Miró) Surrealismus bezeichnet eine geistige Bewegung, die sich seit den 1920er Jahren als Lebenshaltung und Lebenskunst gegen traditionelle Normen äußert.

Neu!!: Literatur und Surrealismus · Mehr sehen »

Türkische Literatur

Türkische Literatur (oder Türk yazını) beschreibt die Literatur in türkischer Sprache von ihren frühesten bekannten Zeugnissen über ihre Entwicklung und erste Blütezeit während des Osmanischen Reichs bis hin zur modernen türkischen Republik.

Neu!!: Literatur und Türkische Literatur · Mehr sehen »

Tendenzliteratur

Als Tendenzliteratur oder Tendenzpoesie bezeichnet man Dichtungen mit propagandistischer Absicht, die eine eindeutige politische Richtung, Ideologie oder Moral erkennen lassen.

Neu!!: Literatur und Tendenzliteratur · Mehr sehen »

Text

Text (‚weben‘, ‚flechten‘) bezeichnet im nichtwissenschaftlichen Sprachgebrauch eine abgegrenzte, zusammenhängende, meist schriftliche sprachliche Äußerung, im weiteren Sinne auch nicht geschriebene, aber schreibbare Sprachinformation (beispielsweise eines Liedes, Films oder einer improvisierten Theater­aufführung).

Neu!!: Literatur und Text · Mehr sehen »

Textinterpretation

Unter Textinterpretation versteht man den über die bloße Textbeschreibung hinausgehenden Versuch, die Bedeutung eines Textes, mit ihm verbundene Wirkungsabsichten und anderes zu erschließen.

Neu!!: Literatur und Textinterpretation · Mehr sehen »

Thailändische Literatur

Die thailändische Literatur ist bisher im Westen relativ unbekannt.

Neu!!: Literatur und Thailändische Literatur · Mehr sehen »

Theater

Das antike Theater von Epidauros aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. Theater (von théatron ‚Schaustätte‘, ‚Theater‘; von θεᾶσθαι theasthai ‚anschauen‘) ist die Bezeichnung für eine szenische Darstellung eines inneren und äußeren Geschehens als künstlerische Kommunikation zwischen Akteuren (Darstellern) und dem Publikum.

Neu!!: Literatur und Theater · Mehr sehen »

Theorie der Kunst

Als Theorie der Kunst, auch Kunsttheorie, können alle diskursiven Abhandlungen verstanden werden, die das Wesen, die Voraussetzungen sowie möglichen sachimmanenten Gesetzmäßigkeiten von Kunst (im weiten Sinne: Bildende Kunst, Literatur, Musik, Darstellende Kunst, Angewandte Kunst) theoretisch zu bestimmen versuchen.

Neu!!: Literatur und Theorie der Kunst · Mehr sehen »

Tibetische Literatur

Der Begriff tibetische Literatur wird unterschiedlich definiert.

Neu!!: Literatur und Tibetische Literatur · Mehr sehen »

Titelblatt

Als Titelblatt wird das Blatt einer Publikation bezeichnet, auf dem sich die Titelseite befindet.

Neu!!: Literatur und Titelblatt · Mehr sehen »

Tragödie

„Tragisches“ Ende von König Ödipus in der Tragödie von Sophokles: Ödipus wird sich seiner Schuld bewusst und sticht sich die Augen aus Die Tragödie ist eine Form des Dramas und neben der Komödie die bedeutsamste Vertreterin dieser Gattung.

Neu!!: Literatur und Tragödie · Mehr sehen »

Tragikomödie

Eine Tragikomödie beschreibt ein Drama in der Literatur und im Theater sowie Spielfilm, in dem die Merkmale der Tragödie und der Komödie eng miteinander verknüpft sind.

Neu!!: Literatur und Tragikomödie · Mehr sehen »

Traitté de l’origine des romans

Titelblatt der ''Zayde'' Marie de LaFayettes, Erstausgabe 1670 Das Traitté de l'origine des romans, deutsch „Traktat über den Ursprung der Romane“, verfasst von Pierre Daniel Huet, Bischof von Avranches, erschien erstmals 1670 als Vorrede der Zayde Marie-Madeleine de La Fayettes, und wurde die erste größer angelegte Geschichte des Romans.

Neu!!: Literatur und Traitté de l’origine des romans · Mehr sehen »

Trash

Schaufenster-Installation mit Trash Der Begriff trash (engl. Müll) wird auf unterschiedliche kulturelle Phänomene der Gegenwart angewendet.

Neu!!: Literatur und Trash · Mehr sehen »

Trivialliteratur

Trivialliteratur (lat. trivialis, „allgemein zugänglich“, „gewöhnlich“) ist eine (schöne) Literatur, die im Gegensatz zur Hochliteratur als einfach, allgemein verständlich und leicht zu erfassen gewertet wird.

Neu!!: Literatur und Trivialliteratur · Mehr sehen »

Tschechische Literatur

Als tschechische Literatur werden die niedergeschriebenen oder mündlich überlieferten Texte in tschechischer Sprache, vor allem der Belletristik, bezeichnet.

Neu!!: Literatur und Tschechische Literatur · Mehr sehen »

Ukrainische Literatur

Andrei Kurkow, Ljubow Syrota, Jurij Pokaltschuk, Ihor Pawljuk, Maria Matios, Jurij Andruchowytsch, Ljudmyla Skyrda Die ukrainische Literatur umfasst diejenigen literarischen Werke, die in ukrainischer Sprache geschrieben sind.

Neu!!: Literatur und Ukrainische Literatur · Mehr sehen »

Umverteilung

Der Begriff Umverteilung bezeichnet den Prozess oder das Ergebnis finanz- oder sozialpolitischer Maßnahmen und Entwicklungen, die sich auf die Verfügbarkeit von Einkommen oder Kapital für verschiedene Bevölkerungsgruppen bzw.

Neu!!: Literatur und Umverteilung · Mehr sehen »

Ungarische Literatur

Die ungarische Literatur ist im engeren Sinne die in ungarischer Sprache verfasste Literatur.

Neu!!: Literatur und Ungarische Literatur · Mehr sehen »

Unterhaltungsliteratur

Unterhaltungsliteratur ist für den schnellen und leichten Konsum bestimmte Literatur und im Wesentlichen im 19.

Neu!!: Literatur und Unterhaltungsliteratur · Mehr sehen »

Urheberrecht

Das Urheberrecht bezeichnet zunächst das subjektive und absolute Recht auf den Schutz geistigen Eigentums in ideeller und materieller Hinsicht.

Neu!!: Literatur und Urheberrecht · Mehr sehen »

Uruguayische Literatur

Die uruguayische Literatur ist die spanischsprachige Literatur Uruguays.

Neu!!: Literatur und Uruguayische Literatur · Mehr sehen »

Völkerverständigung

Unter Völkerverständigung und Kulturaustausch versteht man eine tief greifende Kommunikation zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen, Kulturkreisen oder anderen vergleichbaren großen Gruppen auf allen Ebenen.

Neu!!: Literatur und Völkerverständigung · Mehr sehen »

Venezolanische Literatur

Die venezolanische Literatur ist die Literatur Venezuelas in spanischer Sprache und als solche ein Bestandteil der hispanoamerikanischen Literatur.

Neu!!: Literatur und Venezolanische Literatur · Mehr sehen »

Vers

Vers (von vertere ‚umwenden‘) bezeichnet in der Poetik eine Reihe metrisch gegliederter Rhythmen.

Neu!!: Literatur und Vers · Mehr sehen »

Verserzählung

Die Verserzählung ist eine erzählende Dichtung in Versform; besonders wichtige Formen sind.

Neu!!: Literatur und Verserzählung · Mehr sehen »

Vietnamesische Literatur

Vietnamesische Literatur ist von vietnamesisch Sprechenden mündlich überlieferte (văn học miệng, Volksliteratur) und schriftgebundene Literatur (văn học bác học, Gelehrtenliteratur).

Neu!!: Literatur und Vietnamesische Literatur · Mehr sehen »

Visuelle Poesie

Visuelle Poesie ist ein Sammelbegriff für alle Arten von Poesie oder Dichtung, bei denen die visuelle Präsentation eines Textes ein wesentliches Element der künstlerischen Konzeption darstellt.

Neu!!: Literatur und Visuelle Poesie · Mehr sehen »

Volksbuch

Volksbücher, 5: ''Geschichte von der schönen Magelone'', hrsg. von G. O. Marbach (Leipzig: Wigand, 1838–1849) Volksbuch ist eine von Joseph Görres und Johann Gottfried von Herder Ende des 18.

Neu!!: Literatur und Volksbuch · Mehr sehen »

Weißrussische Literatur

Die weißrussische Literatur (in neuerer Zeit auch belarussische Literatur) ist die Literatur der weißrussisch sprechenden Bevölkerung in Weißrussland (Belarus), Polen und Litauen.

Neu!!: Literatur und Weißrussische Literatur · Mehr sehen »

Weltliteratur

Zur Weltliteratur werden literarische Werke gezählt, die über nationale und regionale Grenzen hinweg große Verbreitung gefunden haben und die gleichzeitig als für die Weltbevölkerung bedeutsam erachtet werden.

Neu!!: Literatur und Weltliteratur · Mehr sehen »

Winfried Wehle

Winfried Wehle (* 14. Februar 1940 in Sindelfingen) ist ein deutscher Romanist, Literaturwissenschaftler und Feuilletonist.

Neu!!: Literatur und Winfried Wehle · Mehr sehen »

Wissenschaftliche Arbeit

Eine wissenschaftliche Arbeit ist ein systematisch gegliederter Text, in dem ein oder mehrere Wissenschaftler das Ergebnis seiner oder ihrer eigenständigen Forschung darstellt.

Neu!!: Literatur und Wissenschaftliche Arbeit · Mehr sehen »

Wissenschaftsgemeinde

Die Wissenschaftsgemeinde (engl. scientific community, oft auch im Deutschen verwendet) ist die Gesamtheit aller am internationalen Wissenschaftsbetrieb teilnehmenden Wissenschaftler.

Neu!!: Literatur und Wissenschaftsgemeinde · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Literatur und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zeitschrift

Unter den Printmedien bezeichnen Zeitschriften (historisch Journal sowie äquivalent zur - bzw. sprachigen Bezeichnung magazine – auch Magazin genannt) solche Periodika, die in regelmäßigen Abständen – meist wöchentlich, 14-täglich oder monatlich – in gleicher Einband-Form erscheinen und inhaltlich meist besonderen thematischen oder facheinschlägigen Ausrichtungen entsprechen.

Neu!!: Literatur und Zeitschrift · Mehr sehen »

Zeitung

Hannoversches Tageblatt, Titelseite, Ausgabe vom 24. Oktober 1865 Zeitungsstapel Das Wort Zeitung war ursprünglich der Begriff für eine beliebige Nachricht, seine Bedeutung hat sich jedoch im Laufe des 18. Jahrhunderts geändert.

Neu!!: Literatur und Zeitung · Mehr sehen »

Zeno.org

Zeno.org ist nach eigenen Angaben die größte deutschsprachige Volltextbibliothek.

Neu!!: Literatur und Zeno.org · Mehr sehen »

19. Jahrhundert

Das 19.

Neu!!: Literatur und 19. Jahrhundert · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Literarisches Werk, Schrifttum.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »