Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Teheran

Index Teheran

Teheran oder Tehran (traditionell auch //) ist die Hauptstadt Irans und der gleichnamigen Provinz.

251 Beziehungen: Abadan, Abbas I. (Persien), Aga Mohammed Khan, Agence France-Presse, Ahmed Masdsched Dschamei, Ahvaz, Ali Akbar Hāschemi Rafsandschāni, Ali Chamene’i, Alik, Alireza Dabir, Altpersische Sprache, Alzahra-Universität, Amir-Kabir-Talsperre, Ankara, Arabische Platte, Arabischer Name, Ararat-Stadion, Arkade, Armenier im Iran, Armenisch-Evangelische Kirche, Armenisch-katholische Kirche, Armenische Apostolische Kirche, Artefakt (Archäologie), Asienspiele, Associated Press, Assyrer (Gegenwart), Aufzugsanlage, Autobahn, Azadi-Stadion, Ökologie, Bahaitum, Bahnhof Teheran, Bam (Iran), Behescht-e Zahra, Borj-e Milad, Botschaft (Diplomatie), Budapest, Budget, Busbahnhof Esenler, Buyiden, Caracas, Chaldäisch-katholische Kirche, China, Chomeini-Mausoleum, Chorramschahr, Christentum im Iran, Damāwand, Dizin, Doppelanschlag in Teheran am 7. Juni 2017, Dschamschidieh-Park, ..., Dubai, Duschanbe, Eisenbahngesellschaft der Islamischen Republik Iran, Ekbātān, Elburs-Gebirge, Email, Erdbebensicheres Bauen, Erster Golfkrieg, Esteghlal Teheran, Ettelā'āt, Etymologie, Eurasische Platte, Evangelikalismus, Farah Pahlavi, Fast Food, Fath Ali Schah, Flughafen Teheran-Imam Chomeini, Flughafen Teheran-Mehrabad, Franklin D. Roosevelt, Freiheitsturm (Azadi), Geburtenziffer, Geiselnahme von Teheran, Georgien, Georgische Orthodoxe Kirche, Gholamhossein Karbastschi, Gholhak, Ghom, Gischā, Golestanpalast, Granatäpfel, Gregor der Erleuchter, Großer Basar (Teheran), Großstadt, Hadi Saei Bonehkohal, Hamdallah Mustaufi, Hamshahri, Hassan Rohani, Hausbrand (Brennstoff), Havanna, Höhe über dem Meeresspiegel, Imam-Hossein-Universität, Imamiten, Indisch-Australische Platte, Infrastruktur, Internet Archive, Iran, Iran-Universität für Medizinische Wissenschaften und Gesundheitsdienste, Iranische Ölbörse, Iranische Fußballnationalmannschaft, Iranisches Hochland, Iranisches Museum für Glas und Keramik, Iranisches Nationalmuseum, Isfahan, Islam, Islamic Republic News Agency, Islamische Azad-Universität, Islamische Revolution, Ismail I. (Schah), Istanbul, Josef Stalin, Judentum, K. N. Toosi University of Technology, Kadscharen, Kalifornien, Kalligrafie, Karadsch, Karadsch (Fluss), Karim Khan, Kaspisches Meer, Keramikfliese, Keyhan, Kharazmi-Universität, Kirche der Heiligen Muttergottes (Teheran), Kisch (Insel), Kleinasien, Kontinentalklima, Koordinierte Weltzeit, Krone der Kaiserin Farah Pahlavi, Kuba, Laleh-Park, Lapislazuli, Liste der höchsten Fernsehtürme, Liste der Stadtteile von Teheran, London, Los Angeles, Lunarkalender, Mahmud Ahmadineschād, Martin Seger, Maschhad, Mellat-Park, Metropolregion, Migrant, Minsk, Mittlerer Osten, Mohammad Chātami, Mohammad Reza Pahlavi, Mohammad-Ali Nadschafi, Mongolen, Moskau, Nadir Schah, Nafeh (Zeitschrift), Naher Osten, National Iranian Oil Company, Nāser ad-Din Schāh, Niavaran-Palastkomplex, Oberleitungsbus Teheran, Olympische Sommerspiele 1996, Olympische Sommerspiele 2000, Olympische Sommerspiele 2004, Orientchristen, Pahlavi-Krone, Paris, Park-e Schahr, PAS Teheran FC, Passat (Windsystem), Patronym, Peking, Perlmutt, Persepolis Teheran, Persian Gulf Pro League, Persischer Golf, Pfauenthron, Polo (Sport), Pretoria, Rasoul Khadem, Reuters, Reza Abbasi-Museum, Reza Schah Pahlavi, Richterskala, Rollschuh, Ruhollah Chomeini, Russisch-Orthodoxe Kirche, Russland, Saadabad-Palastanlage, Saba Qom, Safawiden, Saipa Teheran, Salztonebene, Sankt-Sarkis-Kathedrale (Teheran), Sayyid, Südafrika, Südkorea, Schah, Schahid-Beheschti-Universität, Schahr-e Rey, Scharif-Universität für Technologie, Schiras, Schiras-Kunstfestival, Seilbahn, Seismologie, Seldschuken, Semitische Sprachen, Seoul, Sepuh Sargsjan, Shahid-Beheshti-Universität für Medizinische Wissenschaften und Gesundheitsdienste, Smaragd, Smog, Sowjetische Intervention in Afghanistan, Staatsreligion, Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien, Tadschikistan, Tadschrisch, Taekwondo, Tahmasp I., Talar-e Rudaki, Täbris, Türkei, Teheran (Provinz), Teheran-Konferenz, Teheraner Börse, Teheraner Museum für Zeitgenössische Kunst, Tektonik, Tiefland von Turan, Tiflis, Tonminerale, Totschāl, Trabantenstadt, Transiranische Eisenbahn, U-Bahn Teheran, Ungarn, Universität Teheran, Urbanisierung, Valiasr-Straße, Vanak, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Verfolgung der Bahai, Videokonferenz, Volkszählung, Wächterrat, Wüsten Afghanistans und Irans, Weißrussland, Wilhelm Eilers (Orientalist), Winston Churchill, Yāqūt ar-Rūmī, Zand-Dynastie, Zensur (Informationskontrolle), Zoroastrismus, Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (201 mehr) »

Abadan

Abadan (Ābādān //) ist eine am Schatt el Arab gelegene Stadt in der Provinz Chuzestan im äußersten Südwesten Irans.

Neu!!: Teheran und Abadan · Mehr sehen »

Abbas I. (Persien)

Porträt Abbas I sprache.

Neu!!: Teheran und Abbas I. (Persien) · Mehr sehen »

Aga Mohammed Khan

Agha Mohamad Khan, erster Kadscharen-Herrscher Aga Mohammed Khan (auch,; * 1742; † 17. Juni 1797) war Schah von Persien.

Neu!!: Teheran und Aga Mohammed Khan · Mehr sehen »

Agence France-Presse

Die französische AFP (Agence France-Presse) ist die älteste internationale Nachrichtenagentur.

Neu!!: Teheran und Agence France-Presse · Mehr sehen »

Ahmed Masdsched Dschamei

Ahmed Masdsched Dschamei Ahmed Masdsched Dschamei (* 6. Juni 1956 in Teheran) ist ein iranischer Akademiker und Reformpolitiker, der seit dem 3.

Neu!!: Teheran und Ahmed Masdsched Dschamei · Mehr sehen »

Ahvaz

Ahvaz oder Ahwas (auch Ahwaz) ist eine Stadt in Iran am Ufer des Flusses Karun mitten in der Provinz Chuzestan am Persischen Golf.

Neu!!: Teheran und Ahvaz · Mehr sehen »

Ali Akbar Hāschemi Rafsandschāni

Ali Akbar Hāschemi Rafsandschāni (2016) Ali Akbar Hāschemi Rafsandschāni (auch Rafsandjani; Geburtsname; * 25. August 1934 in Bahreman nahe der Stadt Rafsandschan; † 8. Januar 2017 in Teheran) war ein iranischer Ajatollah und Unternehmer, der von 1989 bis 1997 Staatspräsident war.

Neu!!: Teheran und Ali Akbar Hāschemi Rafsandschāni · Mehr sehen »

Ali Chamene’i

Ali Chamene’i Signatur von Chamene’i Ajatollah Sejjed Ali Chāmeneʾi (weitere Schreibweise Khamenei; * 17. Juli 1939 in Maschhad) ist als „Oberster Führer“ seit 1989 das politische und religiöse Oberhaupt des mehrheitlich schiitischen Iran.

Neu!!: Teheran und Ali Chamene’i · Mehr sehen »

Alik

Bei Veranstaltungen der Armenier Irans sind Journalisten von Alik meistens dabei: Hier im Hintergrund der Chefredakteur Derenik Melikian bei der Eröffnungsfeier der Pan-Armenischen Spiele im Teheraner Ararat-Stadion am 13. September 2016, vorn Erzbischof Sepuh Sargsjan (links) und Hassan Rohanis Berater Ali Younesi (rechts) Alik ist eine Tageszeitung in armenischer Sprache, die seit März 1931 in der iranischen Hauptstadt Teheran erscheint und somit zu den ältesten Zeitungen des Iran zählt.

Neu!!: Teheran und Alik · Mehr sehen »

Alireza Dabir

Alireza Dabir,, (* 16. September 1977 in Rey) ist ein iranischer Freistilringer und Teilnehmer an den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney sowie Teilnehmer an den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen.

Neu!!: Teheran und Alireza Dabir · Mehr sehen »

Altpersische Sprache

Unter Altpersisch versteht man eine altiranische Sprache, die als offizielle Hof- und Familiensprache des Perserreichs der Achaimenidenherrscher in Inschriften seit Dareios I. bezeugt ist.

Neu!!: Teheran und Altpersische Sprache · Mehr sehen »

Alzahra-Universität

Emblem der Farah-Pahlavi-Universität (Daneschgah-e Farah Pahlavi) Die Alzahra-Universität wurde 1964 als private „Hochschule für Mädchen“ in Teheran im Stadtteil Vanak gegründet.

Neu!!: Teheran und Alzahra-Universität · Mehr sehen »

Amir-Kabir-Talsperre

Die Amir-Kabir-Talsperre, die auch als Sadd-e Karadsch bekannt ist, ist eine große Talsperre am Fluss Karadsch (Karadj) im Iran nordwestlich von Teheran.

Neu!!: Teheran und Amir-Kabir-Talsperre · Mehr sehen »

Ankara

Ankara, früher Angora (antiker Name), ist seit 1923 die Hauptstadt der Türkei und der gleichnamigen Provinz Ankara.

Neu!!: Teheran und Ankara · Mehr sehen »

Arabische Platte

Übersicht Lithosphärenplatten Als Arabische Platte wird in der Plattentektonik eine der kleineren Kontinentalplatten bezeichnet, welche die Arabische Halbinsel und angrenzende Meeresgebiete umfasst und sich nach Norden in Richtung Südosttürkei erstreckt.

Neu!!: Teheran und Arabische Platte · Mehr sehen »

Arabischer Name

Osmanischen Reiches Klassische arabische Personennamen bestehen üblicherweise aus mehreren Teilen.

Neu!!: Teheran und Arabischer Name · Mehr sehen »

Ararat-Stadion

Das Ararat-Stadion ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage im Stadtteil Vanak der iranischen Hauptstadt Teheran.

Neu!!: Teheran und Ararat-Stadion · Mehr sehen »

Arkade

Arkaden am ''Palacio de Navarra'' in Pamplona, Spanien, 19. Jahrhundert Arkadenhof der Universität Wien Eine Arkade (von ‚Bogen‘) ist im engeren Sinn ein von Pfeilern oder Säulen getragener Bogen.

Neu!!: Teheran und Arkade · Mehr sehen »

Armenier im Iran

Sankt-Sarkis-Kathedrale in Teheran, 2016: Gedenken an den Völkermord an den Armeniern Gottesdienst in Sankt Sarkis, Teheran 2017 Schoghakat-Kirche Täbris, 2008 Die Armenier im Iran (oder Parskahajer) sind meist Staatsbürger der Islamischen Republik Iran mit armenischer Herkunft und Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche.

Neu!!: Teheran und Armenier im Iran · Mehr sehen »

Armenisch-Evangelische Kirche

türkischen Großstadt Istanbul Die Armenisch-Evangelische Kirche (Umschrift: Hayastaneayts’ Awyetaranakan Yekeghets’i) ist eine armenischsprachige, mit der armenischen Diaspora weltweit verbreitete protestantische Kirche.

Neu!!: Teheran und Armenisch-Evangelische Kirche · Mehr sehen »

Armenisch-katholische Kirche

Die armenisch-katholische Kirche ist die Katholische Ostkirche des armenischen Ritus.

Neu!!: Teheran und Armenisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Armenische Apostolische Kirche

Offizielle Standarte der armenisch-apostolischen Kirche Die Kathedrale von Etschmiadsin (Armenien) gehört seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die armenisch-apostolische Vank-Kathedrale in Isfahan (Iran). Heiligen Gregor des Erleuchters (erbaut 1940), Katholikat von Kilikien in Antelias, Libanon Patriarchat von Konstantinopel (Istanbul, Türkei) Katholikat von Aghtamar Kathedrale des Heiligen Gregor des Erleuchters in Jerewan, fertiggestellt 2001, derzeit größtes Kirchengebäude der Armenischen Apostolischen Kirche Prozession von Priestern vor dem Katholikospalast in Etschmiadsin Die Armenische Apostolische Kirche (Transkription ostarmenisch: Haj Arakelakan Jekeghezi; offizielle Bezeichnung auch:, Transkription ostarmenisch: Hajastanjajz Arakelakan Surb Jekeghezi, Heilige Apostolische Kirche der Armenier) ist eine altorientalische Kirche mit heute neun Millionen armenischen und türkischen Christen in zwei Katholikaten (Etschmiadsin, Sis), zwei Patriarchaten (Jerusalem, Konstantinopel) und rund 30 Diözesen, davon neun in Armenien.

Neu!!: Teheran und Armenische Apostolische Kirche · Mehr sehen »

Artefakt (Archäologie)

Faustkeile aus Libyen und Algerien Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege Artefakt (aus lateinisch ars (ursprünglich) „Bearbeitung“ und făcĕre „machen, herstellen“) bezeichnet in der Archäologie und der Anthropologie einen von Menschen hergestellten Gegenstand.

Neu!!: Teheran und Artefakt (Archäologie) · Mehr sehen »

Asienspiele

Logo der Asienspiele Veranstaltungsorte Eröffnungszeremonie 2006 in Doha Die Asienspiele (Asian Games), auch Panasiatische Spiele genannt, sind sportliche Wettkämpfe asiatischer Staaten mit olympischem Charakter.

Neu!!: Teheran und Asienspiele · Mehr sehen »

Associated Press

Fassade AP-Gebäude in New York City APTN-Zentrale in London Associated Press (AP) ist eine Nachrichten- und Presseagentur mit Hauptsitz in New York City, die im Mai 1848 (als „Harbour News Association“) gegründet wurde.

Neu!!: Teheran und Associated Press · Mehr sehen »

Assyrer (Gegenwart)

Die Bezeichnung einer heutigen Volksgruppe von syrischen Christen als Assyrer bezieht sich im engeren Sinn auf die Angehörigen der Assyrischen Kirche des Ostens, die unter Katholikos-Patriarch Mar Dinkha IV. als weltweit einzige Kirche katholischen Typs (neben protestantischen Gruppen) das „Assyrisch“ in ihren Namen aufgenommen hat (in der Metropolie von Indien gewöhnlich nicht benutzt).

Neu!!: Teheran und Assyrer (Gegenwart) · Mehr sehen »

Aufzugsanlage

Eine Aufzugsanlage, kurz Aufzug, Fahrstuhl oder Lift genannt, ist eine Anlage, mit der Personen oder Lasten in einer beweglichen Kabine, einem Fahrkorb oder auf einer Plattform in vertikaler oder schräger Richtung zwischen zwei oder mehreren Ebenen transportiert werden können.

Neu!!: Teheran und Aufzugsanlage · Mehr sehen »

Autobahn

Garching mit acht Fahrstreifen. Autobahn mit zwei Richtungsfahrbahnen mit jeweils drei Fahrstreifen und einem Seitenstreifen (Bundesautobahn 2, 2006) Deutsche Reichsautobahn, 1943 Typisches Kleeblatt-Autobahnkreuz, 2004 Eine Autobahn ist eine Fernverkehrsstraße, die ausschließlich dem Schnellverkehr und dem Güterfernverkehr mit Kraftfahrzeugen dient.

Neu!!: Teheran und Autobahn · Mehr sehen »

Azadi-Stadion

Das Azadi-Stadion (Varzeshgah Azadi), genannt Azadi, ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage im Westen der iranischen Hauptstadt Teheran.

Neu!!: Teheran und Azadi-Stadion · Mehr sehen »

Ökologie

115px 125px 67px 173px 244px Aspekte ökologischer Forschung Die Ökologie (oikos ‚Haus‘, ‚Haushalt‘ und λόγος logos ‚Lehre‘; also „Lehre vom Haushalt“) ist gemäß ihrer ursprünglichen Definition eine wissenschaftliche Teildisziplin der Biologie, welche die Beziehungen von Lebewesen (Organismen) untereinander und zu ihrer unbelebten Umwelt erforscht.

Neu!!: Teheran und Ökologie · Mehr sehen »

Bahaitum

Der Lotustempel in Neu-Delhi ist der meistbesuchte Sakralbau der Bahai Schrein des Bab in Haifa zugriff.

Neu!!: Teheran und Bahaitum · Mehr sehen »

Bahnhof Teheran

Hauptfassade des Empfangsgebäudes Bahnsteig Der Bahnhof Tehran (Persisch: ايستگاه راه آهن تهران, Istgah-e Rah Ahan-e Tehran) ist der Hauptbahnhof der iranischen Hauptstadt Teheran.

Neu!!: Teheran und Bahnhof Teheran · Mehr sehen »

Bam (Iran)

Arg-e Bam von Süden; es handelt sich um den größten Lehmbau der Welt Bam ist eine Stadt in der Provinz Kerman im Südosten des Iran mit etwa 77.000 Einwohnern (Stand: 2013).

Neu!!: Teheran und Bam (Iran) · Mehr sehen »

Behescht-e Zahra

Grabmale im Behescht-e Zahra Behescht-e Zahra (auch Sahra) ist der Zentralfriedhof von Teheran und damit der größte Friedhof im Iran.

Neu!!: Teheran und Behescht-e Zahra · Mehr sehen »

Borj-e Milad

Blick von Teheran aus dem Turm. Borj-e Milad (deutsch: „Turm der Geburt“) ist ein Fernsehturm in der iranischen Hauptstadt Teheran und mit 435 Metern der höchste Turm des Landes und der sechsthöchste Fernsehturm der Welt.

Neu!!: Teheran und Borj-e Milad · Mehr sehen »

Botschaft (Diplomatie)

Schild am Botschaftsgebäude in Islands Hauptstadt Reykjavík Eine Botschaft ist eine diplomatische Vertretung eines Staates am Regierungssitz eines anderen Staates.

Neu!!: Teheran und Botschaft (Diplomatie) · Mehr sehen »

Budapest

Blick auf Pest von Buda aus gesehen Budapest (ungarische Aussprache) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Ungarns.

Neu!!: Teheran und Budapest · Mehr sehen »

Budget

Das Budget ist in vielen Fachgebieten eine bilanzähnliche Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben oder Kosten und Erträgen, sonstigen Werten oder die für einen bestimmten Zweck einem Wirtschaftssubjekt zur Verfügung stehenden Geldmittel.

Neu!!: Teheran und Budget · Mehr sehen »

Busbahnhof Esenler

Der Busbahnhof Esenler, türkisch Esenler Otogar, auch als Uluslararası İstanbul Otogarı („Internationaler Busbahnhof Istanbul“), İstanbul Şehirlerarası Otobüs Terminalı („Intercity-Busbahnhof Istanbul“), Büyük İstanbul Otogarı („Großer Busbahnhof Istanbul“) oder schlicht Otogar bekannt, ist der größte Busbahnhof (otogar) der Türkei und damit einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des Landes und Südosteuropas.

Neu!!: Teheran und Busbahnhof Esenler · Mehr sehen »

Buyiden

Das Reich der Buyiden Die Buyiden, eingedeutscht auch Bujiden (auch Banū Buwaih;, auch Āl-i Būyih), waren eine bedeutende schiitische Dynastie in Persien, dem Irak und Teilen Omans, die aus Dailam im Norden des heutigen Irans stammte und von 930 bis 1062 herrschte.

Neu!!: Teheran und Buyiden · Mehr sehen »

Caracas

Caracas (offiziell: Santiago de León de Caracas) ist die Hauptstadt und größte Stadt Venezuelas.

Neu!!: Teheran und Caracas · Mehr sehen »

Chaldäisch-katholische Kirche

Die chaldäisch-katholische Kirche ist eine mit Rom unierte Ostkirche mit ostsyrischem Ritus.

Neu!!: Teheran und Chaldäisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

China

China (Standardaussprache in Deutschland:; Österreich und Süddeutschland:; deutschsprachiger Teil der Schweiz:; norddeutscher Gebrauchsstandard) ist ein kultureller Raum in Ostasien, der vor über 3500 Jahren entstand und politisch-geographisch das Kaiserreich China von 221 v. Chr.

Neu!!: Teheran und China · Mehr sehen »

Chomeini-Mausoleum

Innenansicht 2017 Außenansicht 2015 Das Chomeini-Mausoleum beherbergt das Grab des schiitischen Ajatollah und Machthabers Ruhollah Chomeini sowie das von Chadidsche Saqafi, seiner Ehefrau, die 2009 starb und Ahmad Chomeini, seinem zweiten Sohn, der 1995 starb.

Neu!!: Teheran und Chomeini-Mausoleum · Mehr sehen »

Chorramschahr

Chorramschahr (auch: Khorramshahr, bis 1924 Mohammerah) ist eine am Zusammenfluss von Euphrat und Tigris, dem Schatt al Arab, gelegene Stadt auf iranischer Seite, in der Provinz Chuzestan mit hochgerechnet knapp 138.400 Einwohnern im Jahre 2012.

Neu!!: Teheran und Chorramschahr · Mehr sehen »

Christentum im Iran

Das im Jahr 66 nach Christus errichtete Kloster Sankt Thaddäus in der Provinz West-Aserbaidschan, Nordwest-Iran Russische Kirche in Qazvin Marienpark in Teheran Christen waren im Iran bereits vor der Ankunft des Islam im Land verbreitet.

Neu!!: Teheran und Christentum im Iran · Mehr sehen »

Damāwand

Der Damāwand, auch Demawend, Kurzform für (wörtliche Bedeutung: „der Dampf enthaltende Berg“, Bildersprache für „Rauchender Berg“), ist der höchste Berg Irans im Elburs-Gebirge in der Provinz Māzandarān.

Neu!!: Teheran und Damāwand · Mehr sehen »

Dizin

Skilifte in Dizin Dizin ist ein iranisches Skigebiet etwa 120 Kilometer nördlich von Teheran.

Neu!!: Teheran und Dizin · Mehr sehen »

Doppelanschlag in Teheran am 7. Juni 2017

Anschlagsorte Bei einem Doppelanschlag in der iranischen Hauptstadt Teheran am 7.

Neu!!: Teheran und Doppelanschlag in Teheran am 7. Juni 2017 · Mehr sehen »

Dschamschidieh-Park

Dschamschidieh-Park Der Dschamschidieh-Park (Parke-e Sangi-e Jamshidjieh, auch Jamshidieh-Park oder Dschamschidieh-Steingarten) ist ein Park im Norden von Teheran.

Neu!!: Teheran und Dschamschidieh-Park · Mehr sehen »

Dubai

Palmeninsel „The Palm, Jumeirah“ Dubai Nachtluftbild Atlantis Dubai (offiziell Atlantis, The Palm) Strand in Jumeirah Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) am Persischen Golf und die Hauptstadt des Emirats Dubai.

Neu!!: Teheran und Dubai · Mehr sehen »

Duschanbe

Blick über die Stadt im Winter Duschanbe (tadschikisch/, in inoffizieller Lateinschrift Duşanbe, persisch, wörtlich „zwei Samstag“, gemeint „zweiter Tag nach Samstag“, also „Montag“) ist die Hauptstadt Tadschikistans und mit etwa 780.000 Einwohnern (Stand: März 2016) auch die größte Stadt des Landes.

Neu!!: Teheran und Duschanbe · Mehr sehen »

Eisenbahngesellschaft der Islamischen Republik Iran

Das iranische Eisenbahnnetz (2014) Die Eisenbahngesellschaft der Islamischen Republik Iran (persisch شركت راه‌آهن جمهوری اسلامی ایران sherikat-e rah ahan jomhuri-ye eslami-ye iran) (IRIR oder RAI) ist eine staatliche Gesellschaft, die das Eisenbahnnetz in Iran besitzt und betreibt.

Neu!!: Teheran und Eisenbahngesellschaft der Islamischen Republik Iran · Mehr sehen »

Ekbātān

Ekbātān (nach der antiken Mederhauptstadt Ekbatana) ist ein Stadtteil im Westen von Teheran.

Neu!!: Teheran und Ekbātān · Mehr sehen »

Elburs-Gebirge

Der Elburs, auch Alburs und Albors(gebirge) (Alborz), ist ein Hochgebirge im nördlichen Iran zwischen dem Kaspischen Meer und dem Persischen Hochland, das über hoch aufragt.

Neu!!: Teheran und Elburs-Gebirge · Mehr sehen »

Email

Armbanduhren-Zifferblatt aus emailliertem Blech DB Museum Nürnberg Das Email oder die Emaille (Aussprache:, umgangssprachlich auch; von altfränkisch Smalt, auch Schmalt, „Schmelz“; daraus französisch émail; auch als Schmelzglas oder Schmelzwerk zu finden) bezeichnet eine Masse anorganischer Zusammensetzung, meist aus Silikaten und Oxiden bestehend, die durch Schmelzen oder Fritten, was einen kurz vor der Vollendung abgebrochenen Schmelzvorgang bedeutet, in meist glasig erstarrter Form hergestellt wird.

Neu!!: Teheran und Email · Mehr sehen »

Erdbebensicheres Bauen

Erdbebensicheres Bauen bezeichnet die gesamten Bemühungen, Bauwerke so auszulegen, auszustatten oder nachzurüsten, dass sie Erdbeben bis zu einer gewissen Stärke überstehen.

Neu!!: Teheran und Erdbebensicheres Bauen · Mehr sehen »

Erster Golfkrieg

Der Erste Golfkrieg war ein Krieg zwischen dem Irak und dem Iran, der vom 22.

Neu!!: Teheran und Erster Golfkrieg · Mehr sehen »

Esteghlal Teheran

Mannschaft von Esteghlal Teheran (Saison 2011/12) Der Esteghlal Teheran Football Club (Unabhängigkeit), genannt Esteghlal, ist ein iranischer Fußballverein aus der Hauptstadt Teheran.

Neu!!: Teheran und Esteghlal Teheran · Mehr sehen »

Ettelā'āt

Ettelā'āt (persisch:, Information) ist die älteste noch erscheinende iranische Zeitung.

Neu!!: Teheran und Ettelā'āt · Mehr sehen »

Etymologie

Die Etymologie (von altgriechisch etymología) befasst sich mit der Herkunft und Geschichte der Wörter.

Neu!!: Teheran und Etymologie · Mehr sehen »

Eurasische Platte

Schema der Eurasischen Platte inmitten anderer Lithosphärenplatten Die Brücke auf der isländischen Halbinsel Reykjanesskagi verbindet die Nordamerikanische mit der Eurasischen Platte Die Eurasische Platte ist eine der größten Kontinentalplatten (tektonische Platte) der Erde.

Neu!!: Teheran und Eurasische Platte · Mehr sehen »

Evangelikalismus

Billy Graham in Duisburg (1954) Der Evangelikalismus (vom englischen evangelicalism) ist eine theologische Richtung innerhalb des Protestantismus, die auf den deutschen Pietismus, den englischen Methodismus und die Erweckungsbewegung des 18.

Neu!!: Teheran und Evangelikalismus · Mehr sehen »

Farah Pahlavi

Farah Pahlavi, 30. Mai 1972. Offizielles Foto zur Visite des US-Präsidenten Richard Nixon Königliche Standarte Unterschrift von Farah Pahlavi Farah Pahlavi (* 14. Oktober 1938 in Teheran, Iran;, geb. Farah Diba) wurde am 21.

Neu!!: Teheran und Farah Pahlavi · Mehr sehen »

Fast Food

Fast Food (engl. fast food.

Neu!!: Teheran und Fast Food · Mehr sehen »

Fath Ali Schah

Fath Ali Schah im Jahr 1798 Fath Ali Schah (gebürtig Baba Chan; * um 1771; † 20. Oktober 1834) war der zweite Herrscher der Kadscharen-Dynastie in Persien.

Neu!!: Teheran und Fath Ali Schah · Mehr sehen »

Flughafen Teheran-Imam Chomeini

Der Imam Khomeini International Airport (IATA-Code: IKA, ICAO-Code: OIIE) ist vor dem Mehrabad International Airport der größte internationale Verkehrsflughafen der iranischen Hauptstadt Teheran.

Neu!!: Teheran und Flughafen Teheran-Imam Chomeini · Mehr sehen »

Flughafen Teheran-Mehrabad

Der Mehrabad International Airport liegt in Teheran, Iran.

Neu!!: Teheran und Flughafen Teheran-Mehrabad · Mehr sehen »

Franklin D. Roosevelt

rechts Franklin Delano Roosevelt (* 30. Januar 1882 in Hyde Park, New York; † 12. April 1945 in Warm Springs, Georgia), oft mit seinen Initialen FDR abgekürzt, war von 1933 bis zu seinem Tod 1945 der 32. Präsident der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Teheran und Franklin D. Roosevelt · Mehr sehen »

Freiheitsturm (Azadi)

Der Freiheitsturm (burj-e azadi ‚Freiheitsturm‘) ist das Wahrzeichen des modernen Teheran, der Hauptstadt des Iran.

Neu!!: Teheran und Freiheitsturm (Azadi) · Mehr sehen »

Geburtenziffer

Staaten nach Geburtenziffer Geburtenziffer bzw.

Neu!!: Teheran und Geburtenziffer · Mehr sehen »

Geiselnahme von Teheran

US-Aufnahme der 52 Geiseln im ''Wiesbaden Air Base Hospital'' (Januar 1981) Bei der Geiselnahme von Teheran wurden 52 Diplomaten der Vereinigten Staaten 444 Tage lang vom 4. November 1979 bis zum 20. Januar 1981 als Geiseln gehalten, nachdem eine Gruppe iranischer Studenten die US-Botschaft in Teheran im Verlauf der Islamischen Revolution besetzt hatte.

Neu!!: Teheran und Geiselnahme von Teheran · Mehr sehen »

Georgien

Georgien (georgisch საქართველო, Sakartwelo, IPA), nach der russischen Bezeichnung Грузия (Grusija) früher gelegentlich auch Grusien oder Grusinien genannt, ist ein eurasischer Staat an der Grenze zwischen Europa und Asien in Transkaukasien, östlich des Schwarzen Meeres und südlich des Großen Kaukasus gelegen.

Neu!!: Teheran und Georgien · Mehr sehen »

Georgische Orthodoxe Kirche

Die moderne Sameba-Kathedrale in Tiflis, Sitz des Katholikos-Patriarchen von Georgien Wappen der Georgischen Orthodoxen Kirche Die Georgische Orthodoxe Kirche (georgisch ქართული მართლმადიდებელი და სამოციქულო ეკლესია, Kartuli Martlmadidebeli da Samotsikulo Eklesia, d. h. „Georgische Orthodoxe und Apostolische Kirche“) ist die autokephale orthodoxe Kirche Georgiens.

Neu!!: Teheran und Georgische Orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Gholamhossein Karbastschi

Gholamhossein Karbastschi Gholamhossein Karbastschi (* 1954) war Bürgermeister von Teheran von 1988 bis 1998 und ist heute Generalsekretär der Partei Kārgozārān.

Neu!!: Teheran und Gholamhossein Karbastschi · Mehr sehen »

Gholhak

Gholhak (auch Qolhak) ist ein Stadtteil im Norden von Teheran.

Neu!!: Teheran und Gholhak · Mehr sehen »

Ghom

Ghom (auch Qom oder Kum, früher Com) ist die Hauptstadt der Provinz Ghom im Iran.

Neu!!: Teheran und Ghom · Mehr sehen »

Gischā

Lage von Gischa in Teheran Gischā (auch Gisha oder Kuh-ye Nasr) ist ein Stadtteil im Westen von Teheran.

Neu!!: Teheran und Gischā · Mehr sehen »

Golestanpalast

Emarat-e Badgir, Saal im Windturm Shams-ol-Emareh – Golestanpalast Innenraum des Palastes Der Golestanpalast ist der einstige Regierungspalast der Kadscharen in Teheran.

Neu!!: Teheran und Golestanpalast · Mehr sehen »

Granatäpfel

Die Granatäpfel (Punica) sind die einzige Pflanzengattung der Unterfamilie der Punicoideae innerhalb der Familie der Weiderichgewächse (Lythraceae).

Neu!!: Teheran und Granatäpfel · Mehr sehen »

Gregor der Erleuchter

Gregor der Erleuchter Gregor der Erleuchter, byzantinisches Mosaik aus dem 14. Jahrhundert in der Pammakaristos-Kirche in Istanbul Gregor der Erleuchter, auch Gregor der Illuminator (translit. Grigor Lusavorich, oder Φωτιστής Photistés; * vermutlich um 240; † um 331), ist ein Heiliger (Fest: 30. September) und der Apostel Armeniens.

Neu!!: Teheran und Gregor der Erleuchter · Mehr sehen »

Großer Basar (Teheran)

Darstellung von 1873 Belebte Basarstraße Der Große Basar von Teheran (oder auch Grand Bazaar; persisch Bāzār-e bozorg) liegt in dem Stadtteil Basar im südlichen Zentrum von Teheran.

Neu!!: Teheran und Großer Basar (Teheran) · Mehr sehen »

Großstadt

Großstädte sind nach einer Begriffsbestimmung der Internationalen Statistikkonferenz von 1887 alle Städte mit mindestens 100.000 Einwohnern.

Neu!!: Teheran und Großstadt · Mehr sehen »

Hadi Saei Bonehkohal

Hadi Saei Bonehkohal (* 10. Juni 1976 in Teheran) ist ein iranischer Taekwondo-Athlet und Teilnehmer an den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney, 2004 in Athen und 2008 in Peking.

Neu!!: Teheran und Hadi Saei Bonehkohal · Mehr sehen »

Hamdallah Mustaufi

Mustaufis Mausoleum Hamdallah Mustaufi (* um 1281 in Qazvin, Persien; † um 1344) war ein iranischer Historiker und Geograph zur Zeit der Ilchane.

Neu!!: Teheran und Hamdallah Mustaufi · Mehr sehen »

Hamshahri

Hauptgebäude von Hamschahri Hamshahri ist eine iranische Tageszeitung, die von der Teheraner Gemeindeverwaltung herausgegeben wird; ihr Gründer ist Gholamhossein Karbastschi.

Neu!!: Teheran und Hamshahri · Mehr sehen »

Hassan Rohani

Hassan Rouhani, 2017 Unterschrift von Rohani Hassan Rohani (auch Rouhani oder Rowhani;,; Geburtsname; * 13. November 1948 in Sorkheh, Provinz Semnan) ist ein iranischer Politiker und ein schiitischer Mudschtahid (Rechtsgelehrter) mit dem religiösen Titel Hodschatoleslam.

Neu!!: Teheran und Hassan Rohani · Mehr sehen »

Hausbrand (Brennstoff)

Als Hausbrand wird der Brennstoff zur Verwendung in Kleinfeuerungen in Privathaushalten wie dem Herd, Kamin, Heizöfen, Zentralheizung u. ä.

Neu!!: Teheran und Hausbrand (Brennstoff) · Mehr sehen »

Havanna

Havanna, vollständige Bezeichnung Villa de San Cristóbal de la Habana, ist die Hauptstadt der Republik Kuba und zugleich eigenständige Provinz.

Neu!!: Teheran und Havanna · Mehr sehen »

Höhe über dem Meeresspiegel

Eine österreichische Höhenmarke am alten Bahnhof von Tarvis (Italien) USA Höhen über dem Meeresspiegel (auch See- oder Meereshöhe) dienen der Höhenangabe von geografischen und technischen Objekten, insbesondere von Höhen der Erdoberfläche (Gelände, Berggipfel), von Ortschaften und Verkehrswegen.

Neu!!: Teheran und Höhe über dem Meeresspiegel · Mehr sehen »

Imam-Hossein-Universität

Die Imam-Hossein-Universität (Dāneshgāh-e Emām Hossein) ist eine Universität im nordöstlichen Teheran.

Neu!!: Teheran und Imam-Hossein-Universität · Mehr sehen »

Imamiten

Als Imamiten werden in der islamischen Doxographie diejenigen Schiiten bezeichnet, die nach dem Ende des umayyadischen Kalifats das Imamat in der husainidischen Linie der Nachkommenschaft von ʿAlī ibn Abī Tālib weiterführten und den Imam als allwissenden Führer betrachteten, sich auf politischer Ebene jedoch quietistisch verhielten.

Neu!!: Teheran und Imamiten · Mehr sehen »

Indisch-Australische Platte

Die großen Lithosphärenplatten, rechts unten die Indisch-Australische Platte Die Indisch-Australische Platte ist eine der größten Lithosphärenplatten der irdischen Plattentektonik, trägt Indien und Australien, erstreckt sich an Sumatra entlang bis Neuseeland, und ist größtenteils vom Indischen Ozean bedeckt.

Neu!!: Teheran und Indisch-Australische Platte · Mehr sehen »

Infrastruktur

Eine Infrastruktur (von ‚unterhalb‘ und structura ‚Zusammenfügung‘) ist im übertragenen Sinn ein Unterbau.

Neu!!: Teheran und Infrastruktur · Mehr sehen »

Internet Archive

Das Internet Archive in San Francisco ist ein gemeinnütziges Projekt, das 1996 von Brewster Kahle gegründet wurde.

Neu!!: Teheran und Internet Archive · Mehr sehen »

Iran

Der Iran (auch Iran ohne Artikel;,, Vollform: Islamische Republik Iran), vor 1935 auf internationaler Ebene Persien, ist ein Staat in Vorderasien.

Neu!!: Teheran und Iran · Mehr sehen »

Iran-Universität für Medizinische Wissenschaften und Gesundheitsdienste

Die Iran-Universität für Medizinische Wissenschaften und Gesundheitsdienste (kurz IUMS) war mit rund 7000 Studierenden (SS 2008) eine der renommiertesten iranischen medizinischen Universitäten.

Neu!!: Teheran und Iran-Universität für Medizinische Wissenschaften und Gesundheitsdienste · Mehr sehen »

Iranische Ölbörse

Die Iranische Ölbörse (Persisch: بورس نفت ایران; Kish Stock Exchange; IOB) ist eine Ölbörse, die am 17.

Neu!!: Teheran und Iranische Ölbörse · Mehr sehen »

Iranische Fußballnationalmannschaft

Die iranische Fußballnationalmannschaft (Tīm-i Mellī Fūtbāl-i Īrān; kurz Tīm-i Mellī ‚das Nationalteam‘) gehört mit Japan, Südkorea und Saudi-Arabien zu den erfolgreichsten Fußballnationalmannschaften Asiens.

Neu!!: Teheran und Iranische Fußballnationalmannschaft · Mehr sehen »

Iranisches Hochland

Topographische Karte des Iranischen Hochlands mit modernen Grenzen Das Iranische Hochland, auch Persisches Plateau und ähnlich genannt, ist eine gebirgige Region in Asien, zwischen dem Zweistromland im Westen und der Hindukuschregion im Osten.

Neu!!: Teheran und Iranisches Hochland · Mehr sehen »

Iranisches Museum für Glas und Keramik

Museum für Glas und Keramik, Teheran Das Ābgineh Museum oder Iranische Museum für Glas und Keramik ist ein Museum in Teheran.

Neu!!: Teheran und Iranisches Museum für Glas und Keramik · Mehr sehen »

Iranisches Nationalmuseum

Iranisches Nationalmuseum Das Iranische Nationalmuseum (Mūze-ye Mellī-ye Irān oder Muze-ye Irān-e Bāstān Museum des Iran der Antike) ist ein archäologisches und historisches Museum in Teheran.

Neu!!: Teheran und Iranisches Nationalmuseum · Mehr sehen »

Isfahan

Zayandeh Rud Flussufer Isfahan bzw.

Neu!!: Teheran und Isfahan · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Teheran und Islam · Mehr sehen »

Islamic Republic News Agency

Die Islamic Republic News Agency (Persisch: ‎خبرگزاري جمهوري اسلامي ايران), kurz IRNA oder Irna, ist die offizielle Nachrichtenagentur des Iran.

Neu!!: Teheran und Islamic Republic News Agency · Mehr sehen »

Islamische Azad-Universität

Ein Gebäude der Universität in Teheran. Die Islamische Azad-Universität ist die größte private Hochschule mit verschiedenen Standorten bzw.

Neu!!: Teheran und Islamische Azad-Universität · Mehr sehen »

Islamische Revolution

Ruhollah Chomeini bei seiner Rückkehr aus dem Exil am 1. Februar 1979 am Flughafen in Teheran. Oben links: Sadegh Ghotbzadeh Die Islamische Revolution, von säkularen Gruppierungen auch als „Iranische Revolution“ bezeichnet, war eine vielschichtige Bewegung, die 1979 zur Absetzung von Schah Mohammad Reza Pahlavi und zur Beendigung der Monarchie in Iran führte.

Neu!!: Teheran und Islamische Revolution · Mehr sehen »

Ismail I. (Schah)

Schah Ismail I., Begründer der Safawiden-Dynastie; Porträt aus Europa, 17. Jahrhundert Ismail I. (mit vollem Namen Schāh Ismā’il Abu’l-Mozaffar bin Scheich Haydar bin Scheich Dschunayd Safawī,; 17. Juli 1487 in Ardabil – 23. Mai 1524 bei Täbris) war der Begründer der Safawiden-Dynastie des Irans und somit Schah von Persien von 1501 bis 1524.

Neu!!: Teheran und Ismail I. (Schah) · Mehr sehen »

Istanbul

Istanbul wird durch den Bosporus in einen europäischen und einen asiatischen Teil getrennt; Aufnahme vom Galataturm aus Die historische Halbinsel und UNESCO-Weltkulturerbe (Luftbild) Die Hagia Sophia (rechts), erbaut als Kirche, dann umgewandelt in eine Moschee und jetzt Museum. Links daneben die Sultan-Ahmed-Moschee Luftaufnahme des Goldenen Horns – Halic Istanbulhttp://www.istanbulpark.de/ Istanbul Istanbul aus der Luft Blick auf Istanbul bei Nacht. Istanbul (Verballhornung von griechisch εἰς τὴν πόλιν, eis tḕn pólin, „in die Stadt“: siehe unten), früher Konstantinopel, ist die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei und deren Zentrum für Kultur, Handel, Finanzen und Medien.

Neu!!: Teheran und Istanbul · Mehr sehen »

Josef Stalin

Josef Stalin in Militäruniform auf der Teheran-Konferenz (1943) rechts Josef Wissarionowitsch Stalin (/Iossif Wissarionowitsch Stalin, wiss. Transliteration Iosif Vissarionovič Stalin; * in Gori, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 5. März 1953 in Kunzewo bei Moskau) war ein sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und der Diktator der Sowjetunion von 1927 bis 1953.

Neu!!: Teheran und Josef Stalin · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Teheran und Judentum · Mehr sehen »

K. N. Toosi University of Technology

Briefmarke zum 50-jährigen Bestehen der Institution 1978 Die K. N. Toosi University of Technology (KNTU) ist eine iranische Universität in Teheran.

Neu!!: Teheran und K. N. Toosi University of Technology · Mehr sehen »

Kadscharen

Persien im Jahre 1808 Die Kadscharen (auch Qadscharen, oder auch Qāǧārīye; weitere Schreibweise Qadjaren, Ghadscharen und Kadjaren) waren eine Dynastie in Persien (1779–1925).

Neu!!: Teheran und Kadscharen · Mehr sehen »

Kalifornien

Kalifornien (englisch und spanisch California) ist der flächenmäßig drittgrößte und mit Abstand bevölkerungsreichste Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: Teheran und Kalifornien · Mehr sehen »

Kalligrafie

Kalligrafie oder Kalligraphie (von de, und -grafie) ist die Kunst des „Schönschreibens“ von Hand (Chirografie) mit Federkiel, Pinsel, Filzstift oder anderen Schreibwerkzeugen.

Neu!!: Teheran und Kalligrafie · Mehr sehen »

Karadsch

Safawidischer Zeit in Karadsch Der Rastachis-Platz im Gohardascht-Viertel Karadsch ist eine Großstadt im Iran mit ungefähr 2 Millionen Einwohnern (2016) und einem starken Jugendanteil (rund 50 % der Einwohner).

Neu!!: Teheran und Karadsch · Mehr sehen »

Karadsch (Fluss)

Der Karadsch ist ein 245 km langer Fluss im Nordiran.

Neu!!: Teheran und Karadsch (Fluss) · Mehr sehen »

Karim Khan

Karim Khan Zand Karim Khan-e Zand (ehemals Muhammad Karim Beg oder Tuschmal Karim; * um 1705; † 2. März 1779 in Schiraz), war ein Stammesführer kurdischer Abstammung, General unter Nadir Schah, später selbst Herrscher von Persien (1760–1779) und Gründer der kurzlebigen Dynastie der Zand-Prinzen.

Neu!!: Teheran und Karim Khan · Mehr sehen »

Kaspisches Meer

Das Kaspische Meer (auch Kaspisee) ist der größte See der Erde.

Neu!!: Teheran und Kaspisches Meer · Mehr sehen »

Keramikfliese

Bodenfliesen Farbige Wandfliesen Gefliestes Badezimmer im Stil der 1980er Jahre Neu gefliester Balkon, 2009 Fliesen als Außenverkleidung am Kachelhaus Bielefeld Keramikfliesen sind keramische Platten, die als Wandverkleidung sowie als Beläge für den Boden, Arbeitsflächen, Fenstersimse und andere Flächen im Innen- wie Außenbereich verwendet werden.

Neu!!: Teheran und Keramikfliese · Mehr sehen »

Keyhan

Keyhan (Keyhān, „Universum“, auch Kayhan) ist eine 1942 gegründete iranische Tageszeitung mit Sitz in Teheran.

Neu!!: Teheran und Keyhan · Mehr sehen »

Kharazmi-Universität

Die Kharazmi-Universität (früherer Name: Tarbiat-Moallem-Universität Teheran) gilt als die älteste Institution höherer Bildung im Iran.

Neu!!: Teheran und Kharazmi-Universität · Mehr sehen »

Kirche der Heiligen Muttergottes (Teheran)

Surb Astwazazin in Teheran, 2015 Die Kirche der Heiligen Muttergottes, auch Marienkirche, ist eine Kirche in der iranischen Hauptstadt Teheran, die im Jahre 1945 geweiht wurde.

Neu!!: Teheran und Kirche der Heiligen Muttergottes (Teheran) · Mehr sehen »

Kisch (Insel)

Kisch (in der Antike u. a.) ist eine iranische Insel in der Provinz Hormozgan im Persischen Golf.

Neu!!: Teheran und Kisch (Insel) · Mehr sehen »

Kleinasien

Kleinasien (Mikrá Asía) oder Anatolien (von altgriechisch ἀνατολή anatolē ‚Osten‘) ist jener Teil der heutigen Türkei, der zu Vorderasien gehört.

Neu!!: Teheran und Kleinasien · Mehr sehen »

Kontinentalklima

Eisklima Als Kontinentalklima (Landklima) bezeichnet man den Temperaturverlauf verschiedener Klimatypen, welche sich durch jahreszeitlich bedingte große Temperaturschwankungen auszeichnen.

Neu!!: Teheran und Kontinentalklima · Mehr sehen »

Koordinierte Weltzeit

Die koordinierte Weltzeit, kurz UTC, ist die heute gültige Weltzeit.

Neu!!: Teheran und Koordinierte Weltzeit · Mehr sehen »

Krone der Kaiserin Farah Pahlavi

Krone der Kaiserin Farah Pahlavi. Die Krone der Kaiserin Farah Pahlavi wurde anlässlich der Krönung des Schahs des Iran Mohammad Reza Pahlavi und seiner Gemahlin Farah Pahlavi für die Kaiserin hergestellt.

Neu!!: Teheran und Krone der Kaiserin Farah Pahlavi · Mehr sehen »

Kuba

Kuba (spanisch Cuba, amtliche Bezeichnung República de Cuba) ist ein Inselstaat in der Karibik.

Neu!!: Teheran und Kuba · Mehr sehen »

Laleh-Park

Laleh Park im Sommer Der Lāleh-Park (Pārk-e Lāleh, ehemals Pārk-e Farah nach Schahbanu Farah Pahlavi) ist ein Erholungsareal im Zentrum von Teheran.

Neu!!: Teheran und Laleh-Park · Mehr sehen »

Lapislazuli

Lapislazuli-Gesteinsblock Lapislazuli, auch Lapis Lazuli (Lapis lazuli), Lasurstein oder kurz Lapis genannt, ist ein natürlich vorkommendes, tiefblaues metamorphes Gestein, das je nach Fundort aus unterschiedlichen Anteilen der Minerale Lasurit, Pyrit, Calcit sowie geringeren Beimengungen an Diopsid, Sodalith und anderen besteht.

Neu!!: Teheran und Lapislazuli · Mehr sehen »

Liste der höchsten Fernsehtürme

Schematische Größendarstellung der sieben höchsten Fernsehtürme im Vergleich Diese Liste der höchsten Fernsehtürme führt die weltweit höchsten Fernsehtürme mit einer Gesamthöhe von über 200 Metern auf.

Neu!!: Teheran und Liste der höchsten Fernsehtürme · Mehr sehen »

Liste der Stadtteile von Teheran

Dies ist eine Liste der Stadtteile von Teheran.

Neu!!: Teheran und Liste der Stadtteile von Teheran · Mehr sehen »

London

Satelliten Terra aus gesehen London (deutsche Aussprache, englische Aussprache) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England.

Neu!!: Teheran und London · Mehr sehen »

Los Angeles

Los Angeles (aus dem spanischen Los Ángeles ‚Die Engel‘) oder auch kurz L.A., ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien.

Neu!!: Teheran und Los Angeles · Mehr sehen »

Lunarkalender

Ein Lunarkalender oder Mondkalender ist ein ausschließlich am Lauf des Mondes orientierter Kalender.

Neu!!: Teheran und Lunarkalender · Mehr sehen »

Mahmud Ahmadineschād

Mahmud Ahmadineschad, 2009 Unterschrift von Ahmadinedschad Mahmud Ahmadineschād, häufig Mahmud Ahmadinedschad geschrieben,; (weitere Schreibweisen: Ahmadinezhad und Ahmadinejad; * 28. Oktober 1956 in Aradan nahe Garmsar) ist ein radikaler fundamentalistischer iranischer Politiker.

Neu!!: Teheran und Mahmud Ahmadineschād · Mehr sehen »

Martin Seger

Martin Seger (* 27. Jänner 1940 in Mödling) ist emeritierter österreichischer Universitätsprofessor der Geographie an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt am Institut für Geographie und Regionalforschung.

Neu!!: Teheran und Martin Seger · Mehr sehen »

Maschhad

Maschhad (auch Meschhed oder Masched, traditionell Mäschhäd, in englischer Schreibung Mashad //) ist die Hauptstadt der iranischen Provinz Razavi-Chorasan und die zweitgrößte Stadt Irans.

Neu!!: Teheran und Maschhad · Mehr sehen »

Mellat-Park

Eingang des Mellat-Parks Mellat-Park (Pārk-e Mellat, etwa Volkspark) ist der Name großer, meist zentraler Parkanlagen in zahlreichen iranischen Städten.

Neu!!: Teheran und Mellat-Park · Mehr sehen »

Metropolregion

Eine Metropolregion (in der Schweiz meist Metropolitanraum) ist der mit ihr verbundene Umlandraum einer Metropole.

Neu!!: Teheran und Metropolregion · Mehr sehen »

Migrant

Nettomigrationsraten für 2006: positiv (blau), negativ (orange) und stabil (grün) Migranten (das lateinische Verb migrare bedeutet auswandern, wandern, reisen) ist ein unpräziser Sammelbegriff für Personen, die zu einer Migrationsbewegung gehören.

Neu!!: Teheran und Migrant · Mehr sehen »

Minsk

Stadtbezirke Minsks Swislatsch in Minsk Kathedrale der Heiligen Jungfrau Maria Minsk ist die Hauptstadt und gleichzeitig mit etwa 1,938 Millionen Einwohnern (Stand 2015) größte Stadt Weißrusslands.

Neu!!: Teheran und Minsk · Mehr sehen »

Mittlerer Osten

Länder des Mittleren Ostens im Deutschen Mittlerer Osten ist ein geographisch nicht eindeutig festgelegter Begriff.

Neu!!: Teheran und Mittlerer Osten · Mehr sehen »

Mohammad Chātami

Mohammad Chātami, 2007 in Davos Unterschrift von Chatami Mohammad Chātami (nach der englischen Transkription häufig auch Mohammed Khatami; * 14. Oktober 1943 in Ardakan) war der fünfte Staatspräsident des Iran.

Neu!!: Teheran und Mohammad Chātami · Mehr sehen »

Mohammad Reza Pahlavi

Mohammad Reza Pahlavi Mohammad Reza Pahlavi (* 26. Oktober 1919 in Teheran; † 27. Juli 1980 in Kairo) war vom 17.

Neu!!: Teheran und Mohammad Reza Pahlavi · Mehr sehen »

Mohammad-Ali Nadschafi

Mohammad-Ali Nadschafi Mohammad-Ali Nadschafi (* 13. Januar 1952 in Teheran, Iran) ist ein iranischer Politiker und Mathematik-Professor an der Scharif-Universität für Technologie.

Neu!!: Teheran und Mohammad-Ali Nadschafi · Mehr sehen »

Mongolen

Als Mongolen (altmongolisch: 18px Mongɣul; /Mongol) werden im engeren Sinne die von den zentralasiatischen mongolischen Stämmen des 13.

Neu!!: Teheran und Mongolen · Mehr sehen »

Moskau

Kreml am Moskwa-Ufer Moskau (Moskwa) ist die Hauptstadt der Russischen Föderation und mit rund 12,4 Millionen Einwohnern (Stand 2017) die zweitgrößte Stadt bzw.

Neu!!: Teheran und Moskau · Mehr sehen »

Nadir Schah

Nadir, Schah des Iran; Gemälde von ~1750 Reiterbildnis des Nadir Schah in Jonas Hanways ''Zuverläßige Geschichte der Englischen Handlung durch Russland, über die Caspische See, nach Persien, der Tartarey und Türkey, Armenien und China'', Leipzig 1769 Münze Nadir Schahs mit offiziellem Titel: ''Nader König von Iran Chosrau Eroberer der Erde'' Nādir Schāh Afschār (* 22. Oktober 1688; † 20. Juni 1747), eigentlich Nadr Qulī, mit dem Titel (vor seiner Thronbesteigung) Ṭahmāsp Qulī (deutsch historisch Thamas Kulikan geschrieben,.

Neu!!: Teheran und Nadir Schah · Mehr sehen »

Nafeh (Zeitschrift)

Nāfeh ist eine iranische Literatur- und Kunst-Zeitschrift, die monatlich in Teheran erscheint.

Neu!!: Teheran und Nafeh (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Naher Osten

Der Nahe Osten ist eine geographische Bezeichnung, die heute im Allgemeinen für arabische Staaten Vorderasiens und Israel benutzt wird.

Neu!!: Teheran und Naher Osten · Mehr sehen »

National Iranian Oil Company

Die National Iranian Oil Company (NIOC) ist ein iranisches Unternehmen mit Firmensitz in Teheran.

Neu!!: Teheran und National Iranian Oil Company · Mehr sehen »

Nāser ad-Din Schāh

Nāser ad-Din Schah (ca. 1870) Nāser ad-Din Schah auf einem Gemälde von Kamal-ol-Molk Nāser ad-Din Schah in späteren Jahren, Porträt von Antoin Sevruguin Nāser ad-Din Schah im Kreise seiner Minister Nāser ad-Din Schāh (auch Nasreddin Schah und Nasr-ed-Din,; * 16. Juli 1831 in Täbris; † 1. Mai 1896 in Teheran), war von 1848 bis 1896 Schah von Persien.

Neu!!: Teheran und Nāser ad-Din Schāh · Mehr sehen »

Niavaran-Palastkomplex

Niavaran-Palast Palast aus der Kadscharenzeit Der „Kushak“ von Ahmed Schah Eine Tür des von Naser ad-Din Schah errichteten ''Sahebqaraniyeh Palastes'' Der Niavaran-Palastkomplex ist ein etwa elf Hektar großes, parkähnliches Gelände im Stadtteil Niavaran im höher gelegenen Nordosten Teherans.

Neu!!: Teheran und Niavaran-Palastkomplex · Mehr sehen »

Oberleitungsbus Teheran

| Der Oberleitungsbus Teheran ist der einzige Oberleitungsbus-Betrieb im Iran.

Neu!!: Teheran und Oberleitungsbus Teheran · Mehr sehen »

Olympische Sommerspiele 1996

Die Olympischen Sommerspiele 1996 (auch Spiele der XXVI. Olympiade genannt) fanden vom 19.

Neu!!: Teheran und Olympische Sommerspiele 1996 · Mehr sehen »

Olympische Sommerspiele 2000

Die Olympischen Sommerspiele 2000 (offiziell Spiele der XXVII. Olympiade genannt) fanden vom 15. September bis zum 1. Oktober 2000 im australischen Sydney statt.

Neu!!: Teheran und Olympische Sommerspiele 2000 · Mehr sehen »

Olympische Sommerspiele 2004

Die Olympischen Sommerspiele 2004 (offiziell Spiele der XXVIII. Olympiade genannt) fanden vom 13.

Neu!!: Teheran und Olympische Sommerspiele 2004 · Mehr sehen »

Orientchristen

Als Orientchristen, Orientalische Christen oder Ostchristen werden Angehörige vorreformatorischer Kirchen im Nahen Osten bezeichnet.

Neu!!: Teheran und Orientchristen · Mehr sehen »

Pahlavi-Krone

Die Pahlavi-Krone Die Pahlavi-Krone wurde von der Pahlavi-Dynastie des Iran als offizielle Krone verwendet.

Neu!!: Teheran und Pahlavi-Krone · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Teheran und Paris · Mehr sehen »

Park-e Schahr

Im Park Pārk-e Schahr auch Pārk-e Shahr (Stadtpark) ist ein Park und Stadtteil im Zentrum von Teheran.

Neu!!: Teheran und Park-e Schahr · Mehr sehen »

PAS Teheran FC

Der Pas Tehran Football Club war ein iranischer Fußballverein aus der Hauptstadt Teheran, der bis 2007 bestand.

Neu!!: Teheran und PAS Teheran FC · Mehr sehen »

Passat (Windsystem)

Tagundnachtgleiche. '''Südostpassat''' orange, '''Nordostpassat''' gelb. (Außerhalb die Westwindzone) Ein Passat (‚passieren‘, ‚vorbeilaufen‘, ‚-ziehen‘, ‚-gehen‘ oder ‚Überfahrt‘) ist ein mäßig starker und sehr beständiger Wind, der in den Tropen bis zu etwa 30° geographischer Breite rund um den Erdball auftritt.

Neu!!: Teheran und Passat (Windsystem) · Mehr sehen »

Patronym

Ein Patronym oder Vater(s)name (griechisch πατρωνυμία oder πατρωνυμικόν) ist ein Name, der angibt, wie der Vater des Namensträgers mit Vornamen heißt.

Neu!!: Teheran und Patronym · Mehr sehen »

Peking

Peking (auch Beijing) ist die Hauptstadt der Volksrepublik China.

Neu!!: Teheran und Peking · Mehr sehen »

Perlmutt

Seeohrs (''Haliotis'') Jura von Saratow in Originalerhaltung zeigt die typische Opaleszenz von Perlmutt. Die Erhaltung aragonitischer Molluskengehäuse dieses Alters ist sehr selten. Fossil erhaltener Ammoniten-Perlmutt wird auch als Ammolit bezeichnet. Perlmutt (auch Perlmutter, vgl.) ist ein natürliches Verbundmaterial aus Calciumcarbonat und organischen Substanzen, das die innerste Schicht („Hypostracum“) oder den gesamten vorwiegend mineralischen Teil der Schale bestimmter Mollusken bildet.

Neu!!: Teheran und Perlmutt · Mehr sehen »

Persepolis Teheran

Persepolis FC Teheran ist ein iranischer Fußballverein aus der Hauptstadt Teheran.

Neu!!: Teheran und Persepolis Teheran · Mehr sehen »

Persian Gulf Pro League

Die Persian Gulf Pro League ist die höchste Spielklasse im iranischen Fußball.

Neu!!: Teheran und Persian Gulf Pro League · Mehr sehen »

Persischer Golf

Der Persische Golf, auch Arabischer Golf, (selten Grünes Meer) ist ein Binnenmeer zwischen dem Iranischen Plateau und der Arabischen Halbinsel.

Neu!!: Teheran und Persischer Golf · Mehr sehen »

Pfauenthron

Der indische Großmogul Shah Jahan auf einem kleinen Thron, Gemälde des Malers Govardhan, um 1635. Der Pfauenthron (persisch تخت طاووس – Tacht-e Tavus) war ein mit Blattgold und 26.733 Edelsteinen verzierter Thronsessel.

Neu!!: Teheran und Pfauenthron · Mehr sehen »

Polo (Sport)

Polo ist eine Mannschaftssportart, bei der die auf Pferden reitenden vier Spieler pro Mannschaft einen Ball mit einem langen Holzschläger in das gegnerische Tor schlagen.

Neu!!: Teheran und Polo (Sport) · Mehr sehen »

Pretoria

Pretoria ist die Hauptstadt der Republik Südafrika.

Neu!!: Teheran und Pretoria · Mehr sehen »

Rasoul Khadem

Rasoul Khadem Azghadi (* 17. Februar 1972 in Maschhad) ist ein ehemaliger iranischer Ringer und derzeitiger Politiker.

Neu!!: Teheran und Rasoul Khadem · Mehr sehen »

Reuters

Logo bis 2008 Gründungshaus in Aachen, Pontstraße 117, mit Gedenktafel, worauf steht: „Paul Julius Reuter, 1816–1899, Gründer der Nachrichtenagentur Reuter, ließ im Jahre 1850 durch Brieftauben auf das Dach dieses Hauses Nachrichten aus Brüssel tragen. Damit begann er sein Lebenswerk im Dienste des Nachrichtenverkehrs der Welt.“ Die Reuters Group plc (rtr) war eine internationale Nachrichtenagentur mit Hauptsitz in London und zuletzt die weltweit größte ihrer Art.

Neu!!: Teheran und Reuters · Mehr sehen »

Reza Abbasi-Museum

Das Reza-Abbasi-Museum ist ein Museum in Teheran mit Exponaten ab dem 2.

Neu!!: Teheran und Reza Abbasi-Museum · Mehr sehen »

Reza Schah Pahlavi

Reza Schah Pahlavi, (offizielles, coloriertes Porträt 1931) Reza Schah Pahlavi (* als Reza Chan, auch Reza Khan, 15. März 1878 in Ālāscht/Savādkuh, Māzandarān, Iran; † 26. Juli 1944 in Johannesburg, Südafrika) war von 1925 bis 1941 Schah von Persien.

Neu!!: Teheran und Reza Schah Pahlavi · Mehr sehen »

Richterskala

Charles Richter, Miterfinder und Namenspatron der Richterskala Die Richterskala ist eine Magnitudenskala.

Neu!!: Teheran und Richterskala · Mehr sehen »

Rollschuh

Rollschuhe sind Sportgeräte, die im Wesentlichen aus Schuhen und darunter auf einem Chassis angebrachten Rollen bestehen.

Neu!!: Teheran und Rollschuh · Mehr sehen »

Ruhollah Chomeini

Ruhollah Chomeini (1981) Ruhollah Musawi Chomeini (auch Khomeini, * 1902 in Chomein; † 3. Juni 1989 in Teheran) war ein iranischer Ajatollah, politischer und religiöser Führer der Islamischen Revolution von 1979 und danach bis zu seinem Tod iranisches Staatsoberhaupt.

Neu!!: Teheran und Ruhollah Chomeini · Mehr sehen »

Russisch-Orthodoxe Kirche

Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau Als Russisch-Orthodoxe Kirche (wiss. Transliteration Russkaja Pravoslavnaja Cerkov) werden die autokephale orthodoxe Kirche von Moskau und Russland (Patriarchat von Moskau und ganz Russland) einschließlich der Diözesen der Diaspora, die ihr verbundenen „autonomen Kirchen“ und einige der von ihr abgespaltenen Kirchen (Altorthodoxe, Russische Auslandskirche) bezeichnet.

Neu!!: Teheran und Russisch-Orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Teheran und Russland · Mehr sehen »

Saadabad-Palastanlage

Alborz-Kette Seitenansicht des ''Grünen Palastes'' Innenansicht eines Palastraumes Berühmt ist die Saadabad-Palastanlage auch für seine Spiegelkunst Die Saadabad-Palastanlage, Sad Abad, (Majmue-ye Kakh-e Saadabad), ist ein Gelände von etwa 110 Hektar umfassender und 18 Paläste umfriedender Gebäudekomplex im nördlichen Stadtgebiet Teherans, Iran.

Neu!!: Teheran und Saadabad-Palastanlage · Mehr sehen »

Saba Qom

Der Saba Qom FC ist ein iranischer Fußballverein aus Qom.

Neu!!: Teheran und Saba Qom · Mehr sehen »

Safawiden

Ismail II. mit Löwe und Sonne (Schir-o-chorschid). Das Reich der Safawiden in seiner größten Ausdehnung um 1510 Die Safawiden (– Ṣafawīyān; aserbaidschanisch: – Səfəvilər) waren eine aus Ardabil stammende Herrscherdynastie in Persien, die von 1501 bis 1722 regierte und den schiitischen Islam als Staatsreligion etablierte.

Neu!!: Teheran und Safawiden · Mehr sehen »

Saipa Teheran

Der Saipa Alborz (ehemals Saipa Teheran) ist ein iranischer Fußballverein aus Karadsch, der seine Spiele in der Persian Gulf Pro League im PAS Stadium in Teheran austrägt.

Neu!!: Teheran und Saipa Teheran · Mehr sehen »

Salztonebene

Salzgewinnung im Salar de Uyuni, Bolivien Salta (Argentinien) Salztonebene, geologischer Fachbegriff: Playa, ist ein Ablagerungsgebiet trockenfallender Salzseen.

Neu!!: Teheran und Salztonebene · Mehr sehen »

Sankt-Sarkis-Kathedrale (Teheran)

Sankt-Sarkis-Kathedrale (erbaut 1970), 2016 Vor dem Altar der St.-Sarkis-Kirche Die Sankt-Sarkis-Kathedrale oder Hl.-Serkis-Kathedrale ist ein Kirchenbau der Armenischen Apostolischen Kirche in der iranischen Hauptstadt Teheran, die den Namen des Heiligen Sarkis (Sergius) trägt.

Neu!!: Teheran und Sankt-Sarkis-Kathedrale (Teheran) · Mehr sehen »

Sayyid

Osmanischen Reich hatten die Sayyids das Privileg, einen grünen Turban zu tragen. Sayyid oder Sajid (je nach Dialekt auch Saiyed oder Sayed;, weiblich Sayyida; persisch Seyed oder Seyyed;,;, weiblich: Seyyîde), ist der Ehrentitel der Nachkommen Mohammeds, des Propheten des Islams, die von ihm über seine Tochter Fatima und deren Ehemann Ali ibn Abi Talib über deren jüngeren Sohn al-Ḥusain b. ‘Alī abstammen.

Neu!!: Teheran und Sayyid · Mehr sehen »

Südafrika

Die Republik Südafrika ist ein Staat im südlichen Abschnitt Afrikas.

Neu!!: Teheran und Südafrika · Mehr sehen »

Südkorea

Satellitenbild von Südkorea Die Republik Korea (kor. 대한민국, 大韓民國,, Daehan Minguk), meist Südkorea genannt, liegt in Ostasien und nimmt den südlichen Teil der Koreanischen Halbinsel ein.

Neu!!: Teheran und Südkorea · Mehr sehen »

Schah

Mohammad Reza Pahlavi, der letzte Schah von Persien (reg. 1941–1979) Schah (Aussprache) ist das persische Wort für Herrscher.

Neu!!: Teheran und Schah · Mehr sehen »

Schahid-Beheschti-Universität

Die Schahid-Beheschti-Universität (Dāneschgāh-e Schahid Beheschti;, BSU), vormals Nationaluniversität Iran (NUI), ist eine iranische Hochschule.

Neu!!: Teheran und Schahid-Beheschti-Universität · Mehr sehen »

Schahr-e Rey

Schahr-e Rey, kurz Rey (auch Ray, Raiy, Rei, Rai oder Rajj) ist eine Industriestadt etwa 15 Kilometer südlich der iranischen Hauptstadt Teheran.

Neu!!: Teheran und Schahr-e Rey · Mehr sehen »

Scharif-Universität für Technologie

Universitätslogo Die Scharif-Universität für Technologie, früher Technische Aryamehr-Universität ist die renommierteste technisch-wissenschaftliche Hochschule im Iran.

Neu!!: Teheran und Scharif-Universität für Technologie · Mehr sehen »

Schiras

Eram-Garten Die iranische Großstadt Schiras (oder Schiraz) ist die Hauptstadt der zentralen Südprovinz Fars und gehört mit rund 1,9 Millionen Einwohnern (Stand 2016) zu den fünf größten Städten Irans.

Neu!!: Teheran und Schiras · Mehr sehen »

Schiras-Kunstfestival

Briefmarke Schiras-Kunstfestival, 1975 Das Schiras-Kunstfestival war das erste und einzige Festival für Moderne Kunst im Iran.

Neu!!: Teheran und Schiras-Kunstfestival · Mehr sehen »

Seilbahn

Seilbahn auf der Krim Portland Aerial Tram Seilbahn auf der EXPO 2000 in Hannover Eine Seilbahn ist ein zu den Bahnen gehörendes Verkehrsmittel für den Personen- oder Gütertransport, bei dem.

Neu!!: Teheran und Seilbahn · Mehr sehen »

Seismologie

Die Seismologie (griechisch σεισμός seismós ‚Erderschütterung‘ und -logie) ist die Lehre von Erdbeben und der Ausbreitung seismischer Wellen in Festkörpern.

Neu!!: Teheran und Seismologie · Mehr sehen »

Seldschuken

Reiche der Groß-, Rum- und Kerman-Seldschuken. Die hellere Färbung zeigt das Reich der Karachaniden. Die Jahreszahlen zeigen die Schlachten von Dandanqan (1040) und Manzikert (1071) Die Seldschuken, auch seldschukische TürkenTamara Talbot Rice: Die Seldschuken. Köln 1963, S. 10, Seldschuk-Türken oder Seldschuqen (pl.) waren eine von 1040 bis 1194 herrschende türkische Fürstendynastie, die das Reich der GroßseldschukenJosef Matuz: Das Osmanische Reich.

Neu!!: Teheran und Seldschuken · Mehr sehen »

Semitische Sprachen

Semitisch (Orange) innerhalb der afroasiatischen Sprachen Die semitischen Sprachen sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie.

Neu!!: Teheran und Semitische Sprachen · Mehr sehen »

Seoul

Seoul (kor. 서울, Aussprache:; siehe auch Namen Seouls) ist die Hauptstadt Südkoreas.

Neu!!: Teheran und Seoul · Mehr sehen »

Sepuh Sargsjan

Eröffnungsfeier der Pan-Armenischen Spiele im Teheraner Ararat-Stadion am 13. September 2016: Sepuh Sargsjan (links) und Ali Younesi (rechts) St.-Sarkis-Kathedrale in Teheran am Völkermord-Gedenktag, 24. April 2017 Vartanants-Kirche in Teheran, 2008 Sepuh Sargsjan (traditionell Սեպուհ Սարգսեան,. Առաջնորդարան Թեհրանի Հայոց Թեմի (The Armenian Diocese of Tehran), 2015. Abgerufen am 9. Dezember 2017. reformiert ostarmenisch Սեպուհ Սարգսյան) oder Sebouh Sarkissian (westarmenisch Սեբուհ Սարկիսյան,; * 1946 in Qamischli, Syrien) ist ein armenisch-apostolischer Geistlicher.

Neu!!: Teheran und Sepuh Sargsjan · Mehr sehen »

Shahid-Beheshti-Universität für Medizinische Wissenschaften und Gesundheitsdienste

Norden Teherans. Die Schahid-Beheschti-Universität für Medizinische Wissenschaften und Gesundheitsdienste (engl. Shahid Beheshti University of Medical Sciences) ist mit rund 13.000 Studierenden (SS 2008) eine der größten und renommiertesten iranischen Universitäten.

Neu!!: Teheran und Shahid-Beheshti-Universität für Medizinische Wissenschaften und Gesundheitsdienste · Mehr sehen »

Smaragd

Smaragd ist eine Varietät des im hexagonalen Kristallsystem kristallisierenden Silikat-Minerals Beryll und hat eine Mohshärte von 7,5 bis 8.

Neu!!: Teheran und Smaragd · Mehr sehen »

Smog

Luft über Peking an einem Tag nach Regen (links) und einem sonnigen Tag mit Smog (rechts) Smogwolke aus Peking Richtung Große Mauer, März 2008 Smog bezeichnet eine durch Emissionen verursachte Luftverschmutzung, die insbesondere in Großstädten auftritt.

Neu!!: Teheran und Smog · Mehr sehen »

Sowjetische Intervention in Afghanistan

Die sowjetische Intervention in Afghanistan war der Einmarsch und das militärische Eingreifen der Sowjetunion in Afghanistan zwischen 1979 und 1989 auf der Seite der Regierung gegen die zahlreichen Gruppierungen afghanischer Mudschahed(d)in, die politisch und materiell von den führenden Staaten der NATO und der islamischen Welt unterstützt wurden.

Neu!!: Teheran und Sowjetische Intervention in Afghanistan · Mehr sehen »

Staatsreligion

Keine Angaben/Daten Staatsreligion (auch offizielle Religion) ist eine von einem Staat gegenüber anderen Religionen bevorzugte Religion.

Neu!!: Teheran und Staatsreligion · Mehr sehen »

Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien

Siegel der Syrisch-Orthodoxen Kirche Die Syrisch-Orthodoxe Kirche ist eine selbständige altorientalische Kirche, erwachsen aus dem altkirchlichen Patriarchat von Antiochien.

Neu!!: Teheran und Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien · Mehr sehen »

Tadschikistan

Tadschikistan (amtlich Republik Tadschikistan, tadschikisch kyrillischer Schrift Dschumhurii Todschikiston,, in nicht-deutscher Transkription meist Tajikistan oder Tadjikistan) ist ein Binnenstaat in Zentralasien.

Neu!!: Teheran und Tadschikistan · Mehr sehen »

Tadschrisch

''Tandis Einkaufszentrum'' Tadschrisch (auch Tajrish) ist ein Stadtteil im Bezirk Schemiran im Norden von Teheran.

Neu!!: Teheran und Tadschrisch · Mehr sehen »

Taekwondo

Schriftzug „Taekwondo“ in Hangeul Taekwondo (auch Tae-Kwon-Do oder Taekwon-Do) ist ein koreanischer Kampfsport.

Neu!!: Teheran und Taekwondo · Mehr sehen »

Tahmasp I.

Schah Tahmasp I. auf einem Fresko aus dem Tschehel Sotun-Palast in Isfahan (Ausschnitt). Abul-Fath Tahmasp I. (Abu’l-Fatḥ Ṭahmāsp (aserbaidschanisch: I Təhmasib); * 22. Februar 1514 in Šāh-ābād bei Isfahan; † 14. Mai 1576 in Qazvin), Schah von Persien, wird im Jahre 1524 im Alter von nur 10 Jahren als Nachfolger seines Vaters, Ismail I. (1501–1524), zum zweiten Schah der Safawidendynastie gekrönt.

Neu!!: Teheran und Tahmasp I. · Mehr sehen »

Talar-e Rudaki

Zuschauerraum der Rudaki-Halle Talar-e Rudaki (Rudaki-Halle, heute Vahdat-Halle, bzw.) ist das Opern- und Konzerthaus von Teheran, das nach dem persischen Dichter Rudaki benannt ist.

Neu!!: Teheran und Talar-e Rudaki · Mehr sehen »

Täbris

Täbris (auch Tabris oder Täbriz) ist die Hauptstadt von Ost-Aserbaidschan im Iran.

Neu!!: Teheran und Täbris · Mehr sehen »

Türkei

Die Türkei (amtlich Türkiye Cumhuriyeti, kurz TC) ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien.

Neu!!: Teheran und Türkei · Mehr sehen »

Teheran (Provinz)

Die Provinz Teheran ist eine der 31 Provinzen des Iran.

Neu!!: Teheran und Teheran (Provinz) · Mehr sehen »

Teheran-Konferenz

Terrasse der sowjetischen Botschaft in Teheran Die Konferenz von Teheran, auch -Konferenz bzw.

Neu!!: Teheran und Teheran-Konferenz · Mehr sehen »

Teheraner Börse

Teheraner Börse Die Teheraner Börse (Persisch بورس اوراق بهادار تهران; kurz TSE) ist die größte Börse des Iran.

Neu!!: Teheran und Teheraner Börse · Mehr sehen »

Teheraner Museum für Zeitgenössische Kunst

Architekturelemente des Museums Der das Museum umgebende Skulpturengarten Grundriss der Ausstellungsfläche des Museums Das Teheraner Museum für Zeitgenössische Kunst (kurz Tehran MoCA) ist ein Museum im Zentrum von Teheran und liegt im Laleh-Park (früher: Park-e Farah).

Neu!!: Teheran und Teheraner Museum für Zeitgenössische Kunst · Mehr sehen »

Tektonik

In der Geologie bezeichnet Tektonik (nach „die Baukunst betreffend“) die Lehre vom Aufbau der Erdkruste und von den in ihr stattfindenden klein- und großräumigen Bewegungen.

Neu!!: Teheran und Tektonik · Mehr sehen »

Tiefland von Turan

Aralsee mit Amudarja und Syrdarja Zentralasien mit Seidenstraße Das Tiefland von Turan ist ein etwa 1,9 Millionen km² großes Flachland in Zentralasien.

Neu!!: Teheran und Tiefland von Turan · Mehr sehen »

Tiflis

Tiflis Tiflis (Tbilissi; bis 1936: ტფილისი Tpilissi) ist die Hauptstadt Georgiens.

Neu!!: Teheran und Tiflis · Mehr sehen »

Tonminerale

Quartärer Ton in Estland Schichtgitter von Montmorillonit als Beispiel für Schichtsilikate Tonminerale bezeichnet einerseits Minerale, die überwiegend feinstkörnig (Korngröße 4-Tetraeder, zum Teil Si substituiert durch Al.

Neu!!: Teheran und Tonminerale · Mehr sehen »

Totschāl

Der Totschāl oder auch Tochāl ist ein hoher Berg im Elburs-Gebirge im nördlichen Iran.

Neu!!: Teheran und Totschāl · Mehr sehen »

Trabantenstadt

Trabantenstädte (auch Trabantensiedlung) sind Vororte einer größeren Stadt, die aber im Gegensatz zur Satellitenstadt nicht eigenständig sind, sondern hauptsächlich aus Wohngebieten für Pendler bestehen und sich durch eine geringe Arbeitsplatzdichte auszeichnen.

Neu!!: Teheran und Trabantenstadt · Mehr sehen »

Transiranische Eisenbahn

| Die Transiranische Eisenbahn wurde zwischen 1927 und 1938 gebaut.

Neu!!: Teheran und Transiranische Eisenbahn · Mehr sehen »

U-Bahn Teheran

Linie 5 Die U-Bahn Teheran ist das U-Bahn-System der iranischen Hauptstadt Teheran.

Neu!!: Teheran und U-Bahn Teheran · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Teheran und Ungarn · Mehr sehen »

Universität Teheran

Universität Teheran, Fakultät für Bildende Kunst & Architektur Die Universität Teheran ist die älteste und angesehenste Universität in Teheran.

Neu!!: Teheran und Universität Teheran · Mehr sehen »

Urbanisierung

Die chinesische Stadt Shenzhen am Rande Hongkongs hatte 1979 nur 30.000 Einwohner, im Jahr 2011 etwa 10,5 Millionen. Unter Urbanisierung („Stadt“) versteht man die Ausbreitung städtischer Lebensformen.

Neu!!: Teheran und Urbanisierung · Mehr sehen »

Valiasr-Straße

Die Valiasr-Straße (Khiyābān-e Valiasr; im Deutschen auch Waliasr-Straße oder Waliasr-Allee) ist eine Straße in Teheran.

Neu!!: Teheran und Valiasr-Straße · Mehr sehen »

Vanak

Der Vanak-Platz Vanak ist ein Stadtteil im Norden von Teheran.

Neu!!: Teheran und Vanak · Mehr sehen »

Venezuela

Venezuela (amtlich Bolivarische Republik Venezuela) ist ein südamerikanischer Staat an der Karibikküste.

Neu!!: Teheran und Venezuela · Mehr sehen »

Vereinigte Arabische Emirate

Die Vereinigten Arabischen Emirate (amtlich), kurz VAE, sind eine Föderation von sieben Emiraten im Südosten der Arabischen Halbinsel in Südwestasien.

Neu!!: Teheran und Vereinigte Arabische Emirate · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Teheran und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Teheran und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

Verfolgung der Bahai

Die Verfolgung der Bahai zeigt sich in staatlich durchgeführten, geförderten oder geduldeten Maßnahmen gegen Bahai aufgrund ihres religiösen Bekenntnisses.

Neu!!: Teheran und Verfolgung der Bahai · Mehr sehen »

Videokonferenz

Ein französischer Soldat während einer lokalen Videokonferenz in Tuzla, Bosnien und Herzegowina Weißen Haus (2011) Die Videokonferenz ist der synchrone Informationsaustausch mit Hilfe von EDV zur Bild- und Tonübertragung.

Neu!!: Teheran und Videokonferenz · Mehr sehen »

Volkszählung

zugriff.

Neu!!: Teheran und Volkszählung · Mehr sehen »

Wächterrat

Der Wächterrat ist Teil der iranischen Regierung und hat, neben dem Revolutionsführer, eine herausragende Position.

Neu!!: Teheran und Wächterrat · Mehr sehen »

Wüsten Afghanistans und Irans

Irans Topografie mit ''Dascht-e Lut'' und ''Dascht-e Kawir'' Die Wüsten Afghanistans und Irans gehören zum Iranischen Hochland.

Neu!!: Teheran und Wüsten Afghanistans und Irans · Mehr sehen »

Weißrussland

Weißrussland (weißrussisch und bzw. traditionell Belorussija) – in zwischenstaatlichen Dokumenten amtlich Republik Belarus – ist ein osteuropäischer Binnenstaat, der an Polen, die Ukraine, Russland, Lettland und Litauen grenzt und dessen Hauptstadt Minsk ist.

Neu!!: Teheran und Weißrussland · Mehr sehen »

Wilhelm Eilers (Orientalist)

Wilhelm Eilers (* 27. September 1906 in Leipzig; † 3. Juli 1989 in Würzburg) war ein deutscher Iranist.

Neu!!: Teheran und Wilhelm Eilers (Orientalist) · Mehr sehen »

Winston Churchill

Sir Winston Leonard Spencer-Churchill KG OM CH PCc RA (* 30. November 1874 in Blenheim Palace, Oxfordshire; † 24. Januar 1965 in London) gilt als bedeutendster britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts.

Neu!!: Teheran und Winston Churchill · Mehr sehen »

Yāqūt ar-Rūmī

Yāqūt al-Ḥamawī ar-Rūmī (* um 1179 in Kleinasien; † 1229 in Aleppo, Syrien), mit vollständigem Namen: war ein arabischer Geograph griechischer Abstammung.

Neu!!: Teheran und Yāqūt ar-Rūmī · Mehr sehen »

Zand-Dynastie

Die Vakil-Moschee in Schiras, erbaut unter der Zand-Dynastie Die Zand-Dynastie war ein iranisches Herrscherhaus, das 1750–1794 in Persien regierte und entweder aus den kurdischen Lak oder aus den Luren hervorging.

Neu!!: Teheran und Zand-Dynastie · Mehr sehen »

Zensur (Informationskontrolle)

National Geographic''. Das vom weißen Aufkleber verdeckte Titelfoto zeigt ein sich umarmendes Paar. Heilige Geist ist als Taube dargestellt. Primo de Rivera: „Zusammenarbeit – der Karikaturist: Herr Zensor: Bekanntlich ist ihr Stift besser als meiner. Also bitte ich Sie, mir die Karikatur anzufertigen. Wenn Sie wollen, mache ich Ihnen einen Vorschlag: Könnten Sie einen stämmigen und optimistischen Spanier zeichnen, der sagt: ‚Nie ging es mir besser als heute.‘?“ Zensur ist der Versuch der Kontrolle der Information.

Neu!!: Teheran und Zensur (Informationskontrolle) · Mehr sehen »

Zoroastrismus

Faravahar Der Zoroastrismus bzw.

Neu!!: Teheran und Zoroastrismus · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Teheran und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Teheran, Iran, Tehran.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »