Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

C (Programmiersprache)

Index C (Programmiersprache)

C ist eine imperative und prozedurale Programmiersprache, die der Informatiker Dennis Ritchie in den frühen 1970er Jahren an den Bell Laboratories entwickelte.

124 Beziehungen: Algol 68, American National Standards Institute, American Standard Code for Information Interchange, Anweisung (Programmierung), Anwendungssoftware, Assemblersprache, Aufzählungstyp, Awk, B (Programmiersprache), Basic Combined Programming Language, Bedingte Anweisung und Verzweigung, Bell Laboratories, Betriebssicherheit, Betriebssystem, Bit, Brian W. Kernighan, C++, C-Sharp, C-Standard-Bibliothek, Case sensitivity, C−−, Char (Datentyp), Chicken (Scheme), Clang, Compiler, Computer, Computerprogramm, Cross-Compiler, D (Programmiersprache), Datentyp, Deklaration (Programmierung), Dennis Ritchie, Doppelte Genauigkeit, Eiffel (Programmiersprache), Einfache Genauigkeit, Eingebettetes System, Einsprungpunkt, Englische Sprache, Escape-Sequenz, Esterel (Programmiersprache), Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit, Feld (Datentyp), Freie Software, Funktion (Programmierung), Ganze Zahl, GNU Compiler Collection, Go (Programmiersprache), Grafische Benutzeroberfläche, Hallo-Welt-Programm, Höhere Programmiersprache, ..., Header-Datei, IEEE 754, Imperative Programmierung, Implementierung, Integer (Datentyp), Integrierter Assembler, Intel C++ Compiler, Internationale Organisation für Normung, Java (Programmiersprache), Java Native Interface, Java Virtual Machine, JavaScript, Ken Thompson, Kernel (Betriebssystem), Komplexe Zahl, Laufzeit (Informatik), Linker (Computerprogramm), Makro, Maschinensprache, Mikrocontroller, Mod perl, Modul (Software), Nachkommastelle, Objective-C, Objektcode, Open Source, Parameter (Informatik), Pascal (Programmiersprache), PDP-11, Perl (Programmiersprache), PHP, Plattformunabhängigkeit, Präprozessor, Programmbibliothek, Programmierschnittstelle, Programmiersprache, Prozedurale Programmierung, Prozessorarchitektur, Pseudonym, PyPy, Python (Programmiersprache), Return Code, Sather, Schlüsselwort (Programmierung), Schleife (Programmierung), Seed7, Sicherheitslücke, Siegfried Selberherr, Softwaretechnik, Squeak, Sternchen (Schriftzeichen), Strukturierte Programmierung, Syntax, Systemprogrammierung, Testabdeckung, The C Programming Language, Thomas Theis, Turbo C, Typedef, Typisierung (Informatik), Typsicherheit, Universal Coded Character Set, Unix, Unterprogramm, Vala (Programmiersprache), Verifizierung, Visual C++, Wahrheitswert, Windows Application Programming Interface, Zeichenkette, Zeiger (Informatik), Zuweisung, Zuweisungskompatibilität, Zwischencode. Erweitern Sie Index (74 mehr) »

Algol 68

Algol 68 ist eine Programmiersprache.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Algol 68 · Mehr sehen »

American National Standards Institute

Das American National Standards Institute (ANSI) ist eine private, gemeinnützige, amerikanische Organisation zur Koordinierung der Entwicklung freiwilliger Normen in den Vereinigten Staaten.

Neu!!: C (Programmiersprache) und American National Standards Institute · Mehr sehen »

American Standard Code for Information Interchange

Der American Standard Code for Information Interchange (ASCII, alternativ US-ASCII, oft ausgesprochen) ist eine 7-Bit-Zeichenkodierung; sie entspricht der US-Variante von ISO 646 und dient als Grundlage für spätere, auf mehr Bits basierende Kodierungen für Zeichensätze.

Neu!!: C (Programmiersprache) und American Standard Code for Information Interchange · Mehr sehen »

Anweisung (Programmierung)

Als Anweisung oder Statement (aus entlehnt) wird in der Informatik im Bereich der Programmierung ein zentrales Element vieler imperativer Programmiersprachen bezeichnet.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Anweisung (Programmierung) · Mehr sehen »

Anwendungssoftware

Ein Textverarbeitungsprogramm als Beispiel für Anwendungssoftware Als Anwendungssoftware (auch Anwendungsprogramm, kurz Anwendung oder Applikation;, kurz App) werden Computerprogramme bezeichnet, die genutzt werden, um eine nützliche oder gewünschte nicht systemtechnische Funktionalität zu bearbeiten oder zu unterstützen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Anwendungssoftware · Mehr sehen »

Assemblersprache

Eine Assemblersprache, kurz auch Assembler genannt (von), ist eine Programmiersprache, die auf den Befehlsvorrat eines bestimmten Computertyps (d. h. dessen Prozessorarchitektur) ausgerichtet ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Assemblersprache · Mehr sehen »

Aufzählungstyp

Ein Aufzählungstyp ist ein Datentyp für Variablen mit einer endlichen Wertemenge.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Aufzählungstyp · Mehr sehen »

Awk

awk ist eine Programmiersprache (Skriptsprache) zur Bearbeitung und Auswertung strukturierter Textdaten, beispielsweise CSV-Dateien.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Awk · Mehr sehen »

B (Programmiersprache)

Die Programmiersprache B wurde 1969 von Ken Thompson und Dennis Ritchie entwickelt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und B (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Basic Combined Programming Language

Die Basic Combined Programming Language (BCPL) ist eine 1966 von Martin Richards entwickelte und im Frühjahr 1967 am Massachusetts Institute of Technology zum ersten Mal implementierte, kompilierte, systemnahe Programmiersprache, abgeleitet von der Combined/Cambridge Programming Language CPL.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Basic Combined Programming Language · Mehr sehen »

Bedingte Anweisung und Verzweigung

Eine Bedingte Anweisung ist in der Programmierung ein Programmabschnitt, der nur unter einer bestimmten Bedingung ausgeführt wird.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Bedingte Anweisung und Verzweigung · Mehr sehen »

Bell Laboratories

Alcatel-Lucent Bell Labs in Murray Hill, New Jersey Die Bell Laboratories bzw.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Bell Laboratories · Mehr sehen »

Betriebssicherheit

Betriebssicherheit ist der störungsfreie und anwendungssichere Betrieb eines Gerätes oder Fahrzeugs.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Betriebssicherheit · Mehr sehen »

Betriebssystem

Zusammenhang zwischen Betriebssystem, Hardware, Anwendungssoftware und dem Benutzer Ein Betriebssystem, auch OS (von engl. operating system) genannt, ist eine Zusammenstellung von Computerprogrammen, die die Systemressourcen eines Computers wie Arbeitsspeicher, Festplatten, Ein- und Ausgabegeräte verwaltet und diese Anwendungsprogrammen zur Verfügung stellt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Betriebssystem · Mehr sehen »

Bit

Der Begriff Bit (Kofferwort aus englisch binary digit) – Duden, Bibliographisches Institut; wird in der Informatik, der Informationstechnik, der Nachrichtentechnik sowie verwandten Fachgebieten in folgenden Bedeutungen verwendet.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Bit · Mehr sehen »

Brian W. Kernighan

Brian Kernighan im Jahr 2012 Brian Wilson Kernighan (* 1942 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Informatiker, der als Koautor von The C Programming Language bekannt wurde.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Brian W. Kernighan · Mehr sehen »

C++

C++ ist eine von der ISO genormte Programmiersprache.

Neu!!: C (Programmiersprache) und C++ · Mehr sehen »

C-Sharp

C# (englisch c sharp) ist eine typsichere, objektorientierte Allzweck-Programmiersprache.

Neu!!: C (Programmiersprache) und C-Sharp · Mehr sehen »

C-Standard-Bibliothek

Die C-Standard-Bibliothek ist die Standardbibliothek der Programmiersprache C. In jeder standardkonformen betriebssystemgestützten Implementierung (hosted environment) von C muss die C-Standard-Bibliothek in vollem Umfang vorhanden sein.

Neu!!: C (Programmiersprache) und C-Standard-Bibliothek · Mehr sehen »

Case sensitivity

Der englische Ausdruck Case-sensitivity bezeichnet in der elektronischen Datenverarbeitung allgemein die Art und Weise, wie eine Rechenmaschine oder formale Sprache (insbesondere Programmiersprachen) die Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung handhaben.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Case sensitivity · Mehr sehen »

C−−

C−− (C minus minus) ist eine sehr C-ähnliche Programmiersprache bzw.

Neu!!: C (Programmiersprache) und C−− · Mehr sehen »

Char (Datentyp)

Char oder Character (von englisch character, „Zeichen“) ist ein Datentyp (in vielen Programmiersprachen) für Datenbereiche/Felder, deren Elemente jeweils ein Zeichen repräsentieren.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Char (Datentyp) · Mehr sehen »

Chicken (Scheme)

Chicken ist ein Compiler und Interpreter für die Programmiersprache Scheme, der den Scheme-Quelltext nach C übersetzt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Chicken (Scheme) · Mehr sehen »

Clang

Clang ist ein Compiler-Frontend für die Programmiersprachen C, C++, Objective-C und Objective-C++.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Clang · Mehr sehen »

Compiler

Ein Compiler (auch Kompiler; von für zusammentragen bzw. ‚aufhäufen‘) ist ein Computerprogramm, das Quellcodes einer bestimmten Programmiersprache in eine Form übersetzt, die von einem Computer (direkter) ausgeführt werden kann.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Compiler · Mehr sehen »

Computer

Ein Computer oder Rechner (veraltet elektronische Datenverarbeitungsanlage) ist ein Gerät, das mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten verarbeitet.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Computer · Mehr sehen »

Computerprogramm

Ein Computerprogramm oder kurz Programm ist eine den Regeln einer bestimmten Programmiersprache genügende Folge von Anweisungen (bestehend aus Deklarationen und Instruktionen), um bestimmte Funktionen bzw.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Computerprogramm · Mehr sehen »

Cross-Compiler

Unter einem Cross-Compiler versteht man einen Compiler, der auf einem bestimmten System (auch Hostplattform genannt) läuft, aber Kompilate (Objektdateien oder ausführbare Programme) für andere Systeme erzeugt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Cross-Compiler · Mehr sehen »

D (Programmiersprache)

D ist eine seit 1999 von Walter Bright entwickelte Programmiersprache mit objektorientierten, imperativen sowie deklarativen Sprachelementen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und D (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Datentyp

Formal bezeichnet ein Datentyp (vom englischen data type) oder eine Datenart in der Informatik die Zusammenfassung von Objektmengen mit den darauf definierten Operationen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Datentyp · Mehr sehen »

Deklaration (Programmierung)

In der Informatik und Programmierung ist eine Deklaration die Festlegung von Dimension, Bezeichner, Datentyp und weiteren Aspekten einer Variable oder eines Unterprogramms.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Deklaration (Programmierung) · Mehr sehen »

Dennis Ritchie

Dennis Ritchie bei der Verleihung des Japan-Preises 2011 Ken Thompson (links) und Dennis Ritchie (rechts) Dennis MacAlistair Ritchie (* 9. September 1941 in Bronxville, New York; † vor dem 12. Oktober 2011 in Berkeley Heights, New Jersey) war ein amerikanischer Informatiker.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Dennis Ritchie · Mehr sehen »

Doppelte Genauigkeit

Format einer Zahl in doppelter Genauigkeit nach IEEE 754 In der Computerarithmetik ist eine Gleitkommazahl mit doppelter Genauigkeit (oder auch double) eine Bezeichnung für ein Gleitkomma-Zahlenformat, das 8 Byte (also 64 Bit) belegt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Doppelte Genauigkeit · Mehr sehen »

Eiffel (Programmiersprache)

Eiffel ist eine universelle, rein objektorientierte Programmiersprache und wurde 1985 von dem französischen Informatiker Bertrand Meyer und seiner Firma Interactive Software Engineering Inc. (Goleta, Kalifornien) als Alternative zu C++ entworfen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Eiffel (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Einfache Genauigkeit

In der Mathematik und Informatik ist einfache Genauigkeit (oder auch nur single) eine Bezeichnung für ein Gleitkommaformat, das eine Speichereinheit im Rechner belegt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Einfache Genauigkeit · Mehr sehen »

Eingebettetes System

Ein eingebettetes System (auch) ist ein elektronischer Rechner oder auch Computer, der in einen technischen Kontext eingebunden (eingebettet) ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Eingebettetes System · Mehr sehen »

Einsprungpunkt

Der Einsprungpunkt – oder auch die Main-Funktion (englisch oft nur main genannt) und weiter lehnübersetzt auch Hauptfunktion – bezeichnet in der Programmierung diejenige Stelle in einem Programm oder einer Funktion, an der der Kontrollfluss, d. h.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Einsprungpunkt · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Englische Sprache · Mehr sehen »

Escape-Sequenz

Eine Escape-Sequenz (nach dem Escape-Zeichen) ist eine Zeichenkombination in der technischen Informatik, die keinen Text repräsentiert, sondern vom Gerät abgefangen wird und eine Sonderfunktion ausführt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Escape-Sequenz · Mehr sehen »

Esterel (Programmiersprache)

Esterel ist eine synchrone imperative Programmiersprache, deren Ursprung auf den Anfang der 80er und die Zusammenarbeit mehrerer Wissenschaftler (u. a. Gérard Berry) zurückzuführen ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Esterel (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit

Die Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA) ist eine 2004 von der Europäischen Union gegründete Agentur.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit · Mehr sehen »

Feld (Datentyp)

Ein Feld ((Betonung auf 2. Silbe) für ‚Anordnung‘, ‚Aufstellung‘ usw.) ist in der Informatik eine Datenstruktur-Variante, mit deren Verwendung „viele gleichartig strukturierte Daten verarbeitet werden sollen“.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Feld (Datentyp) · Mehr sehen »

Freie Software

Concept-Map rund um Freie Software Freie Software (freiheitsgewährende Software, oder auch libre software) bezeichnet Software, welche die Freiheit von Computernutzern in den Mittelpunkt stellt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Freie Software · Mehr sehen »

Funktion (Programmierung)

Eine Funktion ist in der Informatik und in verschiedenen höheren Programmiersprachen die Bezeichnung eines Programmkonstrukts, mit dem der Programm-Quellcode strukturiert werden kann, so dass Teile der Funktionalität des Programms wiederverwendbar sind.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Funktion (Programmierung) · Mehr sehen »

Ganze Zahl

Die ganzen Zahlen (auch Ganzzahlen, lat. numeri integri) sind eine Erweiterung der natürlichen Zahlen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Ganze Zahl · Mehr sehen »

GNU Compiler Collection

GCC ist der Name der Compiler-Suite des GNU-Projekts.

Neu!!: C (Programmiersprache) und GNU Compiler Collection · Mehr sehen »

Go (Programmiersprache)

Go ist eine kompilierbare Programmiersprache, die Nebenläufigkeit unterstützt und über eine automatische Speicherbereinigung verfügt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Go (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Grafische Benutzeroberfläche

Grafische Benutzeroberfläche oder auch grafische Benutzerschnittstelle (Abk. GUI von) bezeichnet eine Form von Benutzerschnittstelle eines Computers.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Grafische Benutzeroberfläche · Mehr sehen »

Hallo-Welt-Programm

format.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Hallo-Welt-Programm · Mehr sehen »

Höhere Programmiersprache

Eine höhere Programmiersprache ist eine Programmiersprache zur Abfassung eines Computerprogramms, die in Abstraktion und Komplexität von der Ebene der Maschinensprachen deutlich entfernt ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Höhere Programmiersprache · Mehr sehen »

Header-Datei

Eine Header-Datei ist in der Programmierung, insbesondere in den Programmiersprachen C++ und C, eine Textdatei, die Deklarationen und andere Bestandteile des Quelltextes enthält.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Header-Datei · Mehr sehen »

IEEE 754

Die Norm IEEE 754 (ANSI/IEEE Std 754-1985; IEC-60559:1989 – International version) definiert Standarddarstellungen für binäre Gleitkommazahlen in Computern und legt genaue Verfahren für die Durchführung mathematischer Operationen, insbesondere für Rundungen, fest.

Neu!!: C (Programmiersprache) und IEEE 754 · Mehr sehen »

Imperative Programmierung

Imperative Programmierung (‚anordnen‘, ‚befehlen‘) ist ein Programmierparadigma, nach dem „ein Programm aus einer Folge von Anweisungen besteht, die vorgeben, in welcher Reihenfolge was vom Computer getan werden soll“.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Imperative Programmierung · Mehr sehen »

Implementierung

Eine Implementierung – auch Implementation (über englisch implementation ‘Ausführung’, ‘Durchführung’; von spätlateinisch implementum ‘Gerät’ zu ‘anfüllen’, ‘erfüllen’) genannt – ist das Implementieren oder das Implementiert-werden, also der Einbau oder die Umsetzung von festgelegten Strukturen und Prozess­abläufen in einem System unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen, Regeln und Zielvorgaben, so im Sinne einer Spezifikation.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Implementierung · Mehr sehen »

Integer (Datentyp)

Mit Integer (für ganze Zahl; von) wird in der Informatik ein Datentyp bezeichnet, der ganzzahlige Werte speichert.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Integer (Datentyp) · Mehr sehen »

Integrierter Assembler

Inline-Assembler (oder auch integrierter Assemblercode) ist ein Assemblerspracheteil, der in einen in einer höheren Programmiersprache geschriebenen Quelltext eines Programms integriert ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Integrierter Assembler · Mehr sehen »

Intel C++ Compiler

Der Intel C/C++ Compiler oder kurz ICC ist ein Compiler mit Frontends für C und C++, den der Prozessorhersteller Intel zur Verfügung stellt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Intel C++ Compiler · Mehr sehen »

Internationale Organisation für Normung

ISO-3166-1-Länderkürzel, welche nicht Mitglieder der ISO sind Die Internationale Organisation für Normung – kurz ISO (von) – ist die internationale Vereinigung von Normungsorganisationen und erarbeitet internationale Normen in allen Bereichen mit Ausnahme der Elektrik und der Elektronik, für die die Internationale elektrotechnische Kommission (IEC) zuständig ist, und mit Ausnahme der Telekommunikation, für die die Internationale Fernmeldeunion (ITU) zuständig ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Internationale Organisation für Normung · Mehr sehen »

Java (Programmiersprache)

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache und eine eingetragene Marke des Unternehmens Sun Microsystems, welches 2010 von Oracle aufgekauft wurde.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Java (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Java Native Interface

Java Native Interface (JNI) ist eine standardisierte Anwendungsprogrammierschnittstelle (API), die die Möglichkeit schafft, aus der Programmiersprache Java heraus Plattform-spezifische Funktionen bzw.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Java Native Interface · Mehr sehen »

Java Virtual Machine

Java-Logo Die Java Virtual Machine (abgekürzt Java VM oder JVM) ist der Teil der Java-Laufzeitumgebung (Java Runtime Environment, JRE) für Java-Programme, der für die Ausführung des Java-Bytecodes verantwortlich ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Java Virtual Machine · Mehr sehen »

JavaScript

JavaScript (kurz JS) ist eine Skriptsprache, die ursprünglich 1995 von Netscape für dynamisches HTML in Webbrowsern entwickelt wurde, um Benutzerinteraktionen auszuwerten, Inhalte zu verändern, nachzuladen oder zu generieren und so die Möglichkeiten von HTML und CSS zu erweitern.

Neu!!: C (Programmiersprache) und JavaScript · Mehr sehen »

Ken Thompson

Ken Thompson (links) mit Dennis Ritchie Kenneth „Ken“ Lane Thompson (* 4. Februar 1943 in New Orleans, Louisiana) ist ein US-amerikanischer Informatiker, der unter anderem maßgeblich an der Entwicklung des Unix-Betriebssystems beteiligt war.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Ken Thompson · Mehr sehen »

Kernel (Betriebssystem)

Ein Kernel (englisch, übersetzt Kern), auch Betriebssystemkern (oder verkürzt Systemkern), ist der zentrale Bestandteil eines Betriebssystems.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Kernel (Betriebssystem) · Mehr sehen »

Komplexe Zahl

Die komplexen Zahlen erweitern den Zahlenbereich der reellen Zahlen derart, dass die Gleichung x^2 + 1.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Komplexe Zahl · Mehr sehen »

Laufzeit (Informatik)

Der Begriff Laufzeit beschreibt in der Informatik einerseits die Zeitdauer, die ein Programm, ausgeführt durch einen Rechner, zur Bewältigung einer Aufgabe benötigt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Laufzeit (Informatik) · Mehr sehen »

Linker (Computerprogramm)

ausführbaren Dateien (exe) zusammengefügt (gelinkt). Unter einem Linker oder Binder (auch: „Bindelader“) versteht man ein Computerprogramm, das einzelne Programmmodule zu einem ausführbaren Programm zusammenstellt (verbindet).

Neu!!: C (Programmiersprache) und Linker (Computerprogramm) · Mehr sehen »

Makro

Ein Makro ist in der Softwareentwicklung eine unter einer bestimmten Bezeichnung (Makroname) zusammengefasste Folge von Anweisungen oder Deklarationen, um diese (anstelle der Einzelanweisungen, i. d. R. an mehreren Stellen im Programm) mit nur einem einfachen Aufruf ausführen zu können.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Makro · Mehr sehen »

Maschinensprache

Maschinensprache (auch Maschinencode oder nativer Code genannt) ist eine Programmiersprache, in der die Instruktionen, die vom Prozessor eines Computers direkt ausgeführt werden können, als Sprachelemente festgelegt sind – die „Programmiersprache eines Computers“.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Maschinensprache · Mehr sehen »

Mikrocontroller

Als Mikrocontroller (auch µController, µC, MCU) werden Halbleiterchips bezeichnet, die einen Prozessor und zugleich auch Peripheriefunktionen enthalten.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Mikrocontroller · Mehr sehen »

Mod perl

mod_perl ist ein freies optionales Modul für den Apache Webserver, welches einen Perl-Interpreter in den Webserver integriert.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Mod perl · Mehr sehen »

Modul (Software)

Ein Modul (neutrum, das Modul) ist eine abgeschlossene funktionale Einheit einer Software, bestehend aus einer Folge von Verarbeitungsschritten und Datenstrukturen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Modul (Software) · Mehr sehen »

Nachkommastelle

Die Nachkommastellen sind die Stellen hinter dem (rechts vom) Komma einer Dezimalzahl oder allgemeiner einer nicht-ganzen Zahl, die mit einem Stellenwertsystem als Kommazahl dargestellt wird.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Nachkommastelle · Mehr sehen »

Objective-C

Objective-C, auch kurz ObjC genannt, erweitert die Programmiersprache C um Sprachmittel zur objektorientierten Programmierung.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Objective-C · Mehr sehen »

Objektcode

Objektcode ist ein Zwischenergebnis eines Compiler- bzw.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Objektcode · Mehr sehen »

Open Source

Logo der Open Source Initiative Als Open Source (aus englisch open source, wörtlich offene Quelle) wird Software bezeichnet, deren Quelltext öffentlich und von Dritten eingesehen, geändert und genutzt werden kann.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Open Source · Mehr sehen »

Parameter (Informatik)

Parameter – (deutsch) auch Übergabewert genannt – sind in der Informatik Variablen, durch die ein Computerprogramm (oft ein Unterprogramm) auf die Verarbeitung bestimmter Werte „eingestellt“ werden kann.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Parameter (Informatik) · Mehr sehen »

Pascal (Programmiersprache)

Niklaus Wirth, der Entwickler von Pascal Pascal ist eine Anfang der 1970er Jahre entwickelte imperative Programmiersprache.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Pascal (Programmiersprache) · Mehr sehen »

PDP-11

Die PDP-11 ist ein in den 1970er Jahren weit verbreiteter 16-Bit-Computer, der von Digital Equipment Corporation angeboten wurde.

Neu!!: C (Programmiersprache) und PDP-11 · Mehr sehen »

Perl (Programmiersprache)

Perl ist eine freie, plattformunabhängige und interpretierte Programmiersprache (Skriptsprache), die mehrere Programmierparadigmen unterstützt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Perl (Programmiersprache) · Mehr sehen »

PHP

PHP (rekursives Akronym und Backronym für „PHP: '''H'''ypertext '''P'''reprocessor“, ursprünglich „Personal '''H'''ome '''P'''age Tools“) ist eine Skriptsprache mit einer an C und Perl angelehnten Syntax, die hauptsächlich zur Erstellung dynamischer Webseiten oder Webanwendungen verwendet wird.

Neu!!: C (Programmiersprache) und PHP · Mehr sehen »

Plattformunabhängigkeit

Die Plattformunabhängigkeit, genauer als plattformübergreifend wird – in der Informationstechnik – die Eigenschaft genannt, wenn ein Programm auf verschiedenen Plattformen ausgeführt werden kann.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Plattformunabhängigkeit · Mehr sehen »

Präprozessor

Ein Präprozessor (seltener auch Präcompiler) ist ein Computerprogramm, das Eingabedaten vorbereitet und zur weiteren Bearbeitung an ein anderes Programm weitergibt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Präprozessor · Mehr sehen »

Programmbibliothek

Eine Programmbibliothek (kurz Bibliothek;, kurz lib) bezeichnet in der Programmierung eine Sammlung von Unterprogrammen/-Routinen, die Lösungswege für thematisch zusammengehörende Problemstellungen anbieten.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Programmbibliothek · Mehr sehen »

Programmierschnittstelle

Quelltextkompatibilität, d. h. Quelltext kann ohne Anpassungen für die jeweiligen Systeme erfolgreich kompiliert werden. Eine Programmierschnittstelle, genauer Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung, häufig nur kurz API genannt (wörtlich ‚Anwendungs­programmier­schnittstelle‘), ist ein Programmteil, der von einem Softwaresystem anderen Programmen zur Anbindung an das System zur Verfügung gestellt wird.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Programmierschnittstelle · Mehr sehen »

Programmiersprache

Quelltext eines Programms in der Programmiersprache C++. Scratch. Eine Programmiersprache ist eine formale Sprache zur Formulierung von Datenstrukturen und Algorithmen, d. h.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Programmiersprache · Mehr sehen »

Prozedurale Programmierung

Prozedurale Programmierung ist ein Programmierparadigma, nach dem Computerprogramme entwickelt werden können.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Prozedurale Programmierung · Mehr sehen »

Prozessorarchitektur

Prozessorarchitektur bezeichnet den Aufbau von Prozessoren bzw.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Prozessorarchitektur · Mehr sehen »

Pseudonym

Ein Pseudonym (in bestimmten Zusammenhängen auch: Alias, auch nom de plume) ist der fingierte Name einer Person, insbesondere eines Urhebers (oder mehrerer Urheber) von Werken.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Pseudonym · Mehr sehen »

PyPy

PyPy ist ein Interpreter für die Programmiersprache Python, der selbst in Python geschrieben ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und PyPy · Mehr sehen »

Python (Programmiersprache)

Python (auf Deutsch auch) ist eine universelle, üblicherweise interpretierte höhere Programmiersprache.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Python (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Return Code

Als Return Code – englisch für Rückgabestatus oder auch Rückgabewert – wird allgemeine in der Softwareentwicklung eine kurze Rückmeldung bezeichnet, meist ein Zahlenwert, den ein (untergeordneter) Prozess nach seiner Ausführung an seinen (übergeordneten) Aufrufer zurückgibt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Return Code · Mehr sehen »

Sather

Sather ist eine objektorientierte Programmiersprache.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Sather · Mehr sehen »

Schlüsselwort (Programmierung)

Der Begriff Schlüsselwort (englisch keyword) oder reserviertes Wort bezeichnet in einer Programmiersprache ein Wort (englisch token), das eine durch die Definition dieser Programmiersprache bestimmte Bedeutung hat, und nicht als Name von Variablen oder Funktionen verwendet werden darf.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Schlüsselwort (Programmierung) · Mehr sehen »

Schleife (Programmierung)

Eine Schleife (auch „Wiederholung“ oder) ist eine Kontrollstruktur in Programmiersprachen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Schleife (Programmierung) · Mehr sehen »

Seed7

Seed7 ist eine erweiterbare Programmiersprache, die von Thomas Mertes erfunden wurde.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Seed7 · Mehr sehen »

Sicherheitslücke

Eine Sicherheitslücke ist im Gebiet der Informationssicherheit ein Fehler in einer Software, durch den ein Programm mit Schadwirkung (Malware) oder ein Angreifer in ein Computersystem eindringen kann.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Sicherheitslücke · Mehr sehen »

Siegfried Selberherr

Siegfried Selberherr Siegfried Selberherr (* 3. August 1955 in Klosterneuburg) ist ein österreichischer Wissenschafter im Bereich der Mikroelektronik.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Siegfried Selberherr · Mehr sehen »

Softwaretechnik

Die Softwaretechnik ist eine deutschsprachige Übersetzung des engl.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Softwaretechnik · Mehr sehen »

Squeak

Squeak ist ein Dialekt der Programmiersprache Smalltalk und eine Entwicklungsumgebung.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Squeak · Mehr sehen »

Sternchen (Schriftzeichen)

Das Sternchen, auch Stern, der Asteriskus oder der Asterisk (*, als Anmerkungszeichen älter auch ※; von spätlateinisch asteriscus, von altgriechisch ἀστερίσκος asterískos, „Sternchen“) ist ein typografisches Zeichen in Form eines fünf- oder sechsstrahligen Sterns.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Sternchen (Schriftzeichen) · Mehr sehen »

Strukturierte Programmierung

Strukturierte Programmierung ist ein programmiersprachenübergreifendes Programmierparadigma, das Anfang der 1970er Jahre auch aufgrund der Softwarekrise populär wurde.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Strukturierte Programmierung · Mehr sehen »

Syntax

Unter Syntax (von de und de) versteht man allgemein ein Regelsystem zur Kombination elementarer Zeichen zu zusammengesetzten Zeichen in natürlichen oder künstlichen Zeichensystemen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Syntax · Mehr sehen »

Systemprogrammierung

Als Systemprogrammierung bezeichnet man das Erstellen von Softwarekomponenten, die Teil des Betriebssystems sind oder die eng mit dem Betriebssystem bzw.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Systemprogrammierung · Mehr sehen »

Testabdeckung

Als Testabdeckung bezeichnet man das Verhältnis an tatsächlich getroffenen Aussagen eines Tests gegenüber den theoretisch möglich treffbaren Aussagen bzw.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Testabdeckung · Mehr sehen »

The C Programming Language

The C Programming Language ist das erste Buch über die Programmiersprache C. Die Erstausgabe erschien 1978.

Neu!!: C (Programmiersprache) und The C Programming Language · Mehr sehen »

Thomas Theis

Thomas Theis (* 1960 in Aachen) ist ein deutscher Ingenieur und Sachbuchautor.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Thomas Theis · Mehr sehen »

Turbo C

Turbo C ist eine integrierte Entwicklungsumgebung der Firma Borland für die Programmiersprache C.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Turbo C · Mehr sehen »

Typedef

typedef ist in den Programmiersprachen C und C++ ein Schlüsselwort, das zur Erstellung eines Alias für einen Datentyp verwendet wird.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Typedef · Mehr sehen »

Typisierung (Informatik)

Eine Typisierung dient in der Informatik dazu, dass die Objekte (hier Objekte im mathematisch-abstrakten Sinne verstanden) der Programmiersprachen, wie z. B.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Typisierung (Informatik) · Mehr sehen »

Typsicherheit

Typsicherheit ist ein Begriff aus der Informatik, speziell aus dem Bereich Programmiersprachen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Typsicherheit · Mehr sehen »

Universal Coded Character Set

Der Universal Coded Character Set (UCS) ist eine Zeichenkodierung, die in der internationalen Norm ISO/IEC 10646 definiert ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Universal Coded Character Set · Mehr sehen »

Unix

Unix-Befehls ls -l Unix ist ein Mehrbenutzer-Betriebssystem für Computer.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Unix · Mehr sehen »

Unterprogramm

Grundprinzip eines Unterprogramms Ein Unterprogramm ist ein Teil eines Computerprogramms, das eine bestimmte Funktionalität bereitstellt.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Unterprogramm · Mehr sehen »

Vala (Programmiersprache)

Vala ist eine objektorientierte Programmiersprache, die ab 2006 von Jürg Billeter und Raffaele Sandrini, die an der ETH Zürich Informatik studierten, entwickelt wurde.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Vala (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Verifizierung

Verifizierung oder Verifikation (von lat. veritas ‚Wahrheit‘ und facere ‚machen‘) ist der Nachweis, dass ein vermuteter oder behaupteter Sachverhalt wahr ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Verifizierung · Mehr sehen »

Visual C++

Visual C++ ist ein Compiler des Unternehmens Microsoft zur Entwicklung von Software in der Programmiersprache C++ unter dem Betriebssystem Windows und anderen Betriebssystemen von Microsoft.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Visual C++ · Mehr sehen »

Wahrheitswert

Ein Wahrheitswert ist in Logik und Mathematik ein logischer Wert, den eine Aussage in Bezug auf Wahrheit annehmen kann.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Wahrheitswert · Mehr sehen »

Windows Application Programming Interface

Das Windows Application Programming Interface (kurz: WinAPI; englisch für: „Windows-Anwendungs-Programmierschnittstelle“) ist eine Programmierschnittstelle und Laufzeitumgebung, welche Programmierern bereitstehen, um Anwendungsprogramme für Windows-Betriebssysteme zu erstellen.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Windows Application Programming Interface · Mehr sehen »

Zeichenkette

Eine Zeichenkette, auch Zeichenreihe oder (aus dem Englischen) ein String, ist in der Informatik eine endliche Folge von Zeichen (z. B. Buchstaben, Ziffern, Sonderzeichen und Steuerzeichen) aus einem definierten Zeichensatz.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Zeichenkette · Mehr sehen »

Zeiger (Informatik)

Wort. Video Tutorial über Zeiger, Dereferenzierung, Felder & Zeigerarithmetik und deren Funktionsweise im Arbeitsspeicher am Beispiel der Programmiersprache C Mit Zeiger (auch) wird in der Informatik ein spezieller Wert bezeichnet, dessen Bedeutung eine Speicheradresse ist.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Zeiger (Informatik) · Mehr sehen »

Zuweisung

Unter einer Zuweisung (englisch assignment) versteht man in einer imperativen Programmiersprache einen Typ von Anweisung (englisch statement), durch den eine Variable einen neuen Wert erhält.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Zuweisung · Mehr sehen »

Zuweisungskompatibilität

Zuweisungskompatibilität liegt bei in Programmiersprachen formulierten Anweisungen vor, wenn Ausdrücke und Variablen aufgrund kompatibler Datentypen einander zugewiesen, miteinander verglichen oder miteinander verknüpft werden können.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Zuweisungskompatibilität · Mehr sehen »

Zwischencode

Ein Zwischencode ist der Code, der im Verlauf eines Übersetzungsprozesses auf einer Abstraktionsebene zwischen der höheren Ausgangssprache und der in der Regel maschinennahen Zielsprache generiert wird.

Neu!!: C (Programmiersprache) und Zwischencode · Mehr sehen »

Leitet hier um:

.c, C-Code, Programmiersprache C.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »