Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Italienische Sprache

Index Italienische Sprache

Italienisch (italienisch lingua italiana, italiano) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

149 Beziehungen: Affrikate, Afrika, Alessandro Manzoni, Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Alveolar, Amtssprache, Ancona, Aostatal, Apikal (Linguistik), Approximant, Arbëresh, Artikulationsart, Artikulationsorgan, Artikulationsort, Baldassare Castiglione, Bank, Bernd Sebastian Kamps, Bilabial, Ciabatta, Cocoliche, Dachsprache, Dante Alighieri, Design, Deutsche Sprache, Dialekt, Dieter Kattenbusch, Diglossie, Einzelsprache, Englische Sprache, Eritrea, Falscher Freund, Francesco Petrarca, Frankoprovenzalische Sprache, Frankreich, Französische Sprache, Fremdsprache, Fremdwort, Friaul, Friaul-Julisch Venetien, Friedrich II. (HRR), Frikativ, Furlanische Sprache, Galloitalisch, Galloromanische Sprachen, Günter Holtus, Georg Bossong, Geschriebene Sprache, Gespanschaft Istrien, Giovanni Boccaccio, Griko, ..., Hinterzungenvokal, I Promessi Sposi, Idiom (Spracheigentümlichkeit), Indogermanische Sprachen, Internationales Phonetisches Alphabet, Italien, Italiener in der Schweiz, Italienische Kolonien, Italienische Personennamen germanischer Wurzel, Italienische Schweiz, Italienisches Alphabet, Italische Sprachen, Izola, Julisch Venetien, Küche, Konsonant, Konzil von Tours (813), Koper, Korsika, Korsische Sprache, Kroatien, Kyrillisches Alphabet, La Spezia, La-Spezia-Rimini-Linie, Labiodental, Ladiner, Ladinische Sprache, Langues d’oïl, Latein, Lateinisches Alphabet, Lateral (Phonetik), Lessico Etimologico Italiano, Lexikon der Romanistischen Linguistik, Libyen, Liste italienischer Wörter deutscher Herkunft, Liste von Gräzismen, Max Pfister (Romanist), Michael Metzeltin, Mittelalter, Moliseslawen, Musik, Muttersprache, Nasal (Phonetik), Niccolò Machiavelli, Norditalienisch, Okzitanische Sprache, Orthographie, Palatal, Phonologie, Piemont, Pietro Bembo, Piran, Plosiv, Polnische Sprache, Postalveolar, Rätoromanische Sprachen, Römisches Reich, Rimini, Risorgimento, Rom, Romanische Sprachen, Rumänische Sprache, Sakralsprache, Sarden, Sardische Sprache, Südfrankreich, Süditalien, Süditalienisch, Südtirol, Sizilianische Dichterschule, Sizilianische Sprache, Slowenen, Slowenien, Somalia, Souveräner Malteserorden, Spaghetti, Spanische Sprache, Sprache, Sprachraum, Stadt, Standardsprache, Stimmhafter alveolarer Vibrant, Technik, Terminologie, Tschechische Sprache, Ursula Reutner, Velar, Venetische Sprache (romanisch), Verb, Verkehrssprache, Veroneser Rätsel, Vibrant, Vokal, Vulgärlatein, Wortakzent, Wortschatz, Zahnfach, Zweitsprache, 1768. Erweitern Sie Index (99 mehr) »

Affrikate

Eine Affrikate (von „anreiben“; auch Affrikata, ein Affrikat; Pl.: Affrikaten, auch Affrikate; deutsch auch Verschlussreibelaut) ist die Bezeichnung für eine derart enge Verbindung eines Plosivs (Verschlusslaut) mit einem homorganen Frikativ (Reibelaut), dass die Plosion direkt in den Frikativ übergeht.

Neu!!: Italienische Sprache und Affrikate · Mehr sehen »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Italienische Sprache und Afrika · Mehr sehen »

Alessandro Manzoni

Alessandro Manzoni, 1841, Porträt von Francesco Hayez Alessandro Francesco Tommaso Manzoni (* 7. März 1785 in Mailand; † 22. Mai 1873 ebenda) war ein italienischer Dichter und Schriftsteller.

Neu!!: Italienische Sprache und Alessandro Manzoni · Mehr sehen »

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Die Flagge der Vereinten Nationen ''(Declaración Universal de los Derechos del Hombre'',November 1949) Sonderbriefmarke von 1998 zum 50. Jahrestag der Erklärung Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (A/RES/217, UN-Doc. 217/A-(III)), auch Deklaration der Menschenrechte oder UN-Menschenrechtscharta oder kurz AEMR, sind unverbindliche Empfehlungen der Vereinten Nationen zu den allgemeinen Grundsätzen der Menschenrechte.

Neu!!: Italienische Sprache und Allgemeine Erklärung der Menschenrechte · Mehr sehen »

Alveolar

Artikulation eines alveolaren Verschlusslauts Artikulation eines alveolaren Frikativs In der Phonetik beschreibt alveolar einen Artikulationsort eines Lautes.

Neu!!: Italienische Sprache und Alveolar · Mehr sehen »

Amtssprache

Die Amtssprache ist die im Sprachenrecht verbindlich geregelte Sprache eines Landes oder Staates, die für die Regierung und alle staatlichen Stellen untereinander und gegenüber den Bürgern gilt.

Neu!!: Italienische Sprache und Amtssprache · Mehr sehen »

Ancona

Ancona ist eine Hafenstadt mit Einwohnern (Stand) an der italienischen Adriaküste.

Neu!!: Italienische Sprache und Ancona · Mehr sehen »

Aostatal

Das Aostatal (walserdeutsch Augschtalann oder Ougstalland; deutsch veraltet Augsttal) ist eine autonome Region mit Sonderstatut in Italien.

Neu!!: Italienische Sprache und Aostatal · Mehr sehen »

Apikal (Linguistik)

Ein Apikal ist ein Phon (Sprachlaut), der durch Blockieren des Luftstroms mit der Zungenspitze (dem Apex linguae) gebildet wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Apikal (Linguistik) · Mehr sehen »

Approximant

Ein Approximant (lat. approximare, „sich nähern“; deutsch auch Öffnungslaut) ist ein Laut, bei dem die ausgeatmete Luft durch den Mundraum relativ gleichmäßig und ungehindert strömen kann.

Neu!!: Italienische Sprache und Approximant · Mehr sehen »

Arbëresh

Flagge der Arbëresh Zwei Frauen der Arbëresh aus Piana degli Albanesi in traditioneller Tracht, 1902 Die Arbëresh (IPA: ar'bəreʃ) sind eine alteingesessene albanische ethnische Minderheit in Mittel- und Süditalien und auf der Insel Sizilien, die in Italien durch das Gesetz Nr. 482 „Zum Schutz der historischen Sprachminderheiten“ vom 15.

Neu!!: Italienische Sprache und Arbëresh · Mehr sehen »

Artikulationsart

Die Artikulationsart (auch Artikulationsmodus genannt) bezeichnet in der Phonetik den Überwindungsmodus im Vokaltrakt (Ansatzrohr), durch den ein Sprachlaut gebildet wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Artikulationsart · Mehr sehen »

Artikulationsorgan

MRT-Aufnahme des Sprechvorgangs, bei der die Bewegungen der Zunge und anderer Artikulatoren sichtbar sind. Artikulationsorte: 1. exolabial 2. endolabial 3. dental 4. alveolar 5. postalveolar 6. präpalatal 7. palatal 8. velar 9. uvular 10. pharyngal 11. glottal 12. epiglottal 13. radikal 14. posterodorsal 15. anterodorsal 16. laminal 17. apikal 18. sublaminal Mit Artikulationsorgan oder Artikulator, umgangssprachlich auch Sprachinstrument bezeichnet man in der Phonetik den relativ beweglichen, meist unteren Teil des Vokaltrakts, der bei der Artikulation, einem Teilprozess der Laut­bildung, zum Einsatz kommt.

Neu!!: Italienische Sprache und Artikulationsorgan · Mehr sehen »

Artikulationsort

Der Artikulationsort (die Artikulationsstelle) bezeichnet in der Phonetik jene relativ unbeweglichen Stellen im Mundraum, die für die verhältnismäßig beweglichen Artikulationsorgane (Zunge, Unterlippe, Glottis) das Bewegungsziel bei der Artikulation von Sprachlauten darstellen.

Neu!!: Italienische Sprache und Artikulationsort · Mehr sehen »

Baldassare Castiglione

Baldassare Castiglione, Porträt von Raffael Baldassare Castiglione (* 6. Dezember 1478 in Casatico bei Mantua; † 7. Februar 1529 in Toledo, Spanien) war Graf von Novilara, Höfling, Diplomat und Schriftsteller.

Neu!!: Italienische Sprache und Baldassare Castiglione · Mehr sehen »

Bank

Banken-Skyline: Frankfurt am Main ist Deutschlands Bankenplatz Nummer eins Eine Bank ist ein Kreditinstitut, das entgeltliche Dienstleistungen für den Zahlungs-, Kredit- und Kapitalverkehr anbietet.

Neu!!: Italienische Sprache und Bank · Mehr sehen »

Bernd Sebastian Kamps

Bernd Sebastian Kamps (* 1. Januar 1954 in Wuppertal-Beyenburg) ist ein deutscher Arzt.

Neu!!: Italienische Sprache und Bernd Sebastian Kamps · Mehr sehen »

Bilabial

Bilabialer Konsonant Artikulation eines bilabialen Verschlusslauts Ein Bilabial (deutsch auch Lippenlaut) ist ein mit beiden Lippen gesprochener Laut.

Neu!!: Italienische Sprache und Bilabial · Mehr sehen »

Ciabatta

Ciabatta Bei den Ciabatta-Scheiben ist die grobe, ungleichmäßige Porung gut zu erkennen Ciabatta ist eine Brotsorte italienischer Herkunft aus Weizenmehl, Salz, Hefe, Wasser und Olivenöl.

Neu!!: Italienische Sprache und Ciabatta · Mehr sehen »

Cocoliche

Cocoliche ist eine weitgehend ausgestorbene Mischform der italienischen und spanischen Sprache, die von zahlreichen italienischen Einwanderern in Argentinien, schwerpunktmäßig in Buenos Aires, gesprochen wurde.

Neu!!: Italienische Sprache und Cocoliche · Mehr sehen »

Dachsprache

Als Dachsprache bezeichnet man eine Sprache, die einer Gruppe von Idiomen als gemeinsame Standardsprache dient (siehe hierzu auch Dialektkontinuum).

Neu!!: Italienische Sprache und Dachsprache · Mehr sehen »

Dante Alighieri

Dante Alighieri (* Mai oder Juni 1265 in Florenz; † 14. September 1321 in Ravenna) war ein Dichter und Philosoph italienischer Sprache.

Neu!!: Italienische Sprache und Dante Alighieri · Mehr sehen »

Design

Design (deutsch ‚Gestaltung‘) bedeutet meist Entwurf oder Formgebung.

Neu!!: Italienische Sprache und Design · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Italienische Sprache und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Dialekt

Ein Dialekt (lateinisch dialectus und dialectos, diálektos „Gespräch/Diskussion, Redeweise, Dialekt/Mundart, Sprache“, von dialégesthai „mit jemandem reden“), auch als Mundart bezeichnet, ist eine lokale oder regionale Sprachvarietät.

Neu!!: Italienische Sprache und Dialekt · Mehr sehen »

Dieter Kattenbusch

Dieter Kattenbusch (* 13. Januar 1952 in Altenbögge-Bönen) ist Professor für romanische Sprachwissenschaft am Institut für Romanistik der Humboldt-Universität zu Berlin (seit 1996).

Neu!!: Italienische Sprache und Dieter Kattenbusch · Mehr sehen »

Diglossie

Die Diglossie (griechisch διγλωσσία, diglossía, ‚Zweisprachigkeit‘) ist eine besondere Form der Zweisprachigkeit.

Neu!!: Italienische Sprache und Diglossie · Mehr sehen »

Einzelsprache

Eine Einzelsprache ist eine vom Menschen verwendete Sprache, die ihren Sprechern ein vollständiges und abgeschlossenes Zeichen­system in Form von Sprachlauten oder Sprachgebärden zur Kommunikation bietet.

Neu!!: Italienische Sprache und Einzelsprache · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Italienische Sprache und Englische Sprache · Mehr sehen »

Eritrea

Eritrea (Ertra) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika.

Neu!!: Italienische Sprache und Eritrea · Mehr sehen »

Falscher Freund

Falscher Freund (oder Fauxami, „falscher Freund“) ist ein Begriff aus der Interlinguistik.

Neu!!: Italienische Sprache und Falscher Freund · Mehr sehen »

Francesco Petrarca

Andrea di Bartolo di Bargilla (um 1450) Uffizien Francesco Petrarca (* 20. Juli 1304 in Arezzo; † 19. Juli 1374 in Arquà Petrarca) war ein italienischer Dichter und Geschichtsschreiber.

Neu!!: Italienische Sprache und Francesco Petrarca · Mehr sehen »

Frankoprovenzalische Sprache

Die frankoprovenzalische Sprache (auch Franko-Provenzalisch, franko-provenzalische Sprache) oder arpitanische Sprache (bzw. arpitan) ist eine romanische Sprache, die im östlichen Frankreich (mittleres Rhonetal und Savoyen), in einzelnen Regionen der französischsprachigen Schweiz (Romandie) und im Nordwesten Italiens (vor allem im Aostatal) in verschiedenen Dialekten gesprochen wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Frankoprovenzalische Sprache · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Italienische Sprache und Frankreich · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Italienische Sprache und Französische Sprache · Mehr sehen »

Fremdsprache

Eine Fremdsprache ist eine Sprache, die nicht die Muttersprache einer Person ist.

Neu!!: Italienische Sprache und Fremdsprache · Mehr sehen »

Fremdwort

Fremdwörter sind Wörter, die entweder aus altsprachlichen („fremden“) Wortelementen (bes. Griechisch und Latein) „bei Bedarf neu gebildet“, aus antiken Schriftquellen entlehnt oder im Zuge des Sprachkontakts vor kurzer Zeit aus anderen (lebenden) Sprachen übernommen wurden, sodass sie der Zielsprache hinsichtlich Lautstand, Betonung, Flexion, Wortbildung oder Schreibung wenig angepasst sind und im Gegensatz zu einem integrierteren Lehnwort als „fremd“ empfunden werden.

Neu!!: Italienische Sprache und Fremdwort · Mehr sehen »

Friaul

Friaul (auch mit bestimmtem Artikel verwendet, also das Friaul; furlanisch Friûl,, slowenisch Furlanija) ist eine Landschaft im Nordosten Italiens um die Stadt Udine und bildet den Großteil der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien.

Neu!!: Italienische Sprache und Friaul · Mehr sehen »

Friaul-Julisch Venetien

Karte von Friaul-Julisch Venetien Friaul-Julisch Venetien, amtlich Regione Autonoma Friuli Venezia Giulia,,, ist eine autonome Region im äußersten Nordosten Italiens.

Neu!!: Italienische Sprache und Friaul-Julisch Venetien · Mehr sehen »

Friedrich II. (HRR)

Friedrich II. mit seinem Falken. Aus seinem Buch ''De arte venandi cum avibus'' („Über die Kunst mit Vögeln zu jagen“), Süditalien zwischen 1258 und 1266. Città del Vaticano, Vatikanische Apostolische Bibliothek (Cod. Pal. Lat. 1071, fol. 1v) Friedrich II. (* 26. Dezember 1194 in Jesi bei Ancona, Italien; † 13. Dezember 1250 in Castel Fiorentino bei Lucera, Italien) aus dem Adelsgeschlecht der Staufer war ab 1198 König von Sizilien, ab 1212 römisch-deutscher König und von 1220 bis zu seinem Tod Kaiser des römisch-deutschen Reiches.

Neu!!: Italienische Sprache und Friedrich II. (HRR) · Mehr sehen »

Frikativ

Ein Frikativ (auch Reibelaut, Engelaut, Konstriktiv, Spirans, Spirant) ist ein nach seiner Artikulationsart benannter Konsonant, beispielsweise f, s, v. Bei seiner Artikulation wird eine Engstelle gebildet, die die ausströmende Luft verwirbelt und den Reibelaut erzeugt.

Neu!!: Italienische Sprache und Frikativ · Mehr sehen »

Furlanische Sprache

Das Furlanische oder Friaulische oder auch Friulanische (furlanisch furlan, italienisch friulano) ist eine romanische Sprache.

Neu!!: Italienische Sprache und Furlanische Sprache · Mehr sehen »

Galloitalisch

Karte der Sprachen und Dialekte Italiens. Das Galloitalische oder auch Galloitalienische (italien. galloitalico) ist eine Gruppe von norditalienischen Dialekten, die das Piemontesische, das Lombardische, das Ligurische und das Emilianisch-Romagnolische umfasst.

Neu!!: Italienische Sprache und Galloitalisch · Mehr sehen »

Galloromanische Sprachen

Die galloromanischen Sprachen sind eine Untergruppe der romanischen Sprachen, welche ihrerseits einen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie darstellen.

Neu!!: Italienische Sprache und Galloromanische Sprachen · Mehr sehen »

Günter Holtus

Günter Holtus (* 14. Oktober 1946 in Bremen) ist ein deutscher Romanist.

Neu!!: Italienische Sprache und Günter Holtus · Mehr sehen »

Georg Bossong

Georg Bossong (* 28. Mai 1948 in Kirchheimbolanden) ist ein deutscher Romanist und Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Italienische Sprache und Georg Bossong · Mehr sehen »

Geschriebene Sprache

Einige Schriften der Welt in: ''Synopsis Universae Philologiae'' (1741) Die geschriebene Sprache, auch Schriftsprache genannt, bezeichnet ein Zeichensystem, das formal nicht festgelegt ist, jedoch speziellen Normen gehorcht und in schriftlicher Form vorliegt.

Neu!!: Italienische Sprache und Geschriebene Sprache · Mehr sehen »

Gespanschaft Istrien

Gaspanschaft Istrien mit Hauptstraßen Die Gespanschaft Istrien (kroat. Istarska županija, italien. Regione istriana) ist eine Gespanschaft im Westen Kroatiens.

Neu!!: Italienische Sprache und Gespanschaft Istrien · Mehr sehen »

Giovanni Boccaccio

Giovanni Boccaccio (* 1313 in Paris, Frankreich; † 21. Dezember 1375 in Certaldo) war ein italienischer Schriftsteller, Demokrat, Dichter und bedeutender Vertreter des Renaissance-Humanismus.

Neu!!: Italienische Sprache und Giovanni Boccaccio · Mehr sehen »

Griko

Keine Beschreibung.

Neu!!: Italienische Sprache und Griko · Mehr sehen »

Hinterzungenvokal

Hinterzungenvokale sind Vokale, die hinten im Mundraum gebildet werden.

Neu!!: Italienische Sprache und Hinterzungenvokal · Mehr sehen »

I Promessi Sposi

Titelseite der Ausgabe von 1840 I Promessi Sposi (deutsch: Die Brautleute, früher Die Verlobten) heißt ein historischer Roman des italienischen Autors Alessandro Manzoni, dessen erste Fassung 1827 und dessen endgültige Fassung 1840–1842 in Mailand erschienen ist.

Neu!!: Italienische Sprache und I Promessi Sposi · Mehr sehen »

Idiom (Spracheigentümlichkeit)

Das Idiom (von (idíoma) ‚Besonderheit‘, ‚Eigenart‘Wilhelm Gemoll, Karl Vretska: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. Hölder-Pichler-Tempsky. 9. Auflage. ISBN 3-209-00108-1.) ist die eigentümliche Sprache oder Sprechweise einer regional (Regiolekt) oder sozial (Soziolekt) abgegrenzten Gruppe Stichwort Idiom oder die Spracheigentümlichkeit eines einzelnen Sprechers (Idiolekt).

Neu!!: Italienische Sprache und Idiom (Spracheigentümlichkeit) · Mehr sehen »

Indogermanische Sprachen

Die indogermanischen oder indoeuropäischen Sprachen bilden die heute sprecherreichste Sprachfamilie der Welt mit etwa drei Milliarden Muttersprachlern.

Neu!!: Italienische Sprache und Indogermanische Sprachen · Mehr sehen »

Internationales Phonetisches Alphabet

IPA-Tabelle 2018 (englisch) Das Internationale Phonetische Alphabet (IPA) ist ein phonetisches Alphabet und somit eine Sammlung von Zeichen, mit deren Hilfe die Laute aller menschlichen Sprachen nahezu genau beschrieben und notiert werden können.

Neu!!: Italienische Sprache und Internationales Phonetisches Alphabet · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Italienische Sprache und Italien · Mehr sehen »

Italiener in der Schweiz

Die italienische Immigration in die Schweiz begann im grossen Massstab im späten 19.

Neu!!: Italienische Sprache und Italiener in der Schweiz · Mehr sehen »

Italienische Kolonien

Das angestrebte Reich: Italienische Kolonien (dunkelgrün), das kurzzeitig erreichte (mittelgrün) und das nie erreichte Reich (hellgrün) Die Italienischen Kolonien wurden vom Königreich Italien nach dessen Einigung im Risorgimento im späten 19.

Neu!!: Italienische Sprache und Italienische Kolonien · Mehr sehen »

Italienische Personennamen germanischer Wurzel

Wie in anderen romanischen Sprachen gibt es auch im Italienischen zahlreiche Vornamen germanischer Herkunft.

Neu!!: Italienische Sprache und Italienische Personennamen germanischer Wurzel · Mehr sehen »

Italienische Schweiz

282x282px Die italienische Schweiz (Svizzera italiana) umfasst die Regionen der Schweiz mit einer italienischsprachigen Bevölkerungsmehrheit.

Neu!!: Italienische Sprache und Italienische Schweiz · Mehr sehen »

Italienisches Alphabet

Das italienische Alphabet besteht aus 21 Basisbuchstaben und 10 Buchstaben mit Erweiterungen.

Neu!!: Italienische Sprache und Italienisches Alphabet · Mehr sehen »

Italische Sprachen

Sprachen auf der Italienischen Halbinsel im 6. Jahrhundert v. Chr. (italische Sprachen und andere) Die italischen Sprachen bilden eine Untergruppe der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Italienische Sprache und Italische Sprachen · Mehr sehen »

Izola

Blick auf Izola Izola (veraltet: Insel im Küstenländchen) ist eine Stadt an der adriatischen Küste Sloweniens, in der Region Primorska (Küstenregion).

Neu!!: Italienische Sprache und Izola · Mehr sehen »

Julisch Venetien

Julisch Venetien (italienisch Venezia Giulia, slowenisch und kroatisch Julijska Krajina) ist eine historische Region an der Oberen Adria in Mitteleuropa.

Neu!!: Italienische Sprache und Julisch Venetien · Mehr sehen »

Küche

Die Küche ist ein Raum innerhalb einer Wohnung, einer gastronomischen Einrichtung oder einer Einrichtung zur Gemeinschaftsverpflegung, der vorwiegend zur Zubereitung und teilweise zur Lagerung von Speisen genutzt wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Küche · Mehr sehen »

Konsonant

Unter einem Konsonanten (v. lat. consonans.

Neu!!: Italienische Sprache und Konsonant · Mehr sehen »

Konzil von Tours (813)

Das Konzil von Tours wurde im Mai 813 von Karl dem Großen in der Stadt Tours einberufen.

Neu!!: Italienische Sprache und Konzil von Tours (813) · Mehr sehen »

Koper

Blick auf die Hafenstadt Koper ist die einzige Seehafenstadt Sloweniens an dessen 47 Kilometer langer Adriaküste.

Neu!!: Italienische Sprache und Koper · Mehr sehen »

Korsika

NASA-Satellitenbild Korsikas Korsika (//) ist eine zum großen Teil aus einem Hochgebirge bestehende Insel im Mittelmeer und politisch eine Gebietskörperschaft Frankreichs mit Sonderstatus.

Neu!!: Italienische Sprache und Korsika · Mehr sehen »

Korsische Sprache

Korsisch (Korsisch corsu, Galluresisch cossu) ist das ursprünglich von den Bewohnern der Mittelmeerinsel Korsika gesprochene romanische Idiom.

Neu!!: Italienische Sprache und Korsische Sprache · Mehr sehen »

Kroatien

Kroatien, amtlich Republik Kroatien, ist ein Staat in der Übergangszone zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Italienische Sprache und Kroatien · Mehr sehen »

Kyrillisches Alphabet

neben der Lateinschrift (In schraffierten Gebieten gibt es mehrere Amtssprachen, von denen ein Teil nicht kyrillisch geschrieben wird.) Die kyrillische Schrift ist eine Buchstabenschrift, die in zahlreichen, vor allem ost- und südslawischen Sprachen in Europa und Asien verwendet wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Kyrillisches Alphabet · Mehr sehen »

La Spezia

La Spezia (im Ligurischen: Spèza) ist eine Stadt in der norditalienischen Region Ligurien und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.

Neu!!: Italienische Sprache und La Spezia · Mehr sehen »

La-Spezia-Rimini-Linie

La-Spezia-Rimini-Linie Die La-Spezia-Rimini-Linie (manchmal auch Massa-Senigallia-Linie genannt) bezeichnet in der romanistischen Sprachwissenschaft eine Linie von Isoglossen, die die romanischen Sprachen im Süden (und Osten) des romanischen Sprachraums von denjenigen im Norden (und Westen) unterscheidet.

Neu!!: Italienische Sprache und La-Spezia-Rimini-Linie · Mehr sehen »

Labiodental

Labiodentaler Laut In der Phonetik beschreibt labiodental den Artikulationsort eines Lautes.

Neu!!: Italienische Sprache und Labiodental · Mehr sehen »

Ladiner

Die ladinischsprachigen Täler Fassatal, Gröden, Gadertal, Buchenstein und Ampezzo und ihre Lage in Norditalien Die ladinische Fahne Die Ladiner bilden eine rätoromanischsprachige Ethnie, deren Mitglieder im Norden Italiens leben, nämlich.

Neu!!: Italienische Sprache und Ladiner · Mehr sehen »

Ladinische Sprache

Adele Moroder-Lenert über ihre Großeltern auf Grödnerisch-Ladinisch – aus dem Tonarchiv: Archiv Radio Ladin Alex Moroder Als Ladinisch im Sinne von Dolomitenladinisch bezeichnet man eine Gruppe romanischer Dialekte, die in mehreren Alpentälern Oberitaliens gesprochen werden.

Neu!!: Italienische Sprache und Ladinische Sprache · Mehr sehen »

Langues d’oïl

Als Langues d’oïl (heutige Aussprache) wird eine Gruppe galloromanischer Sprachen und Dialekte des in der Hauptsache nördlich der Loire liegenden Gebietes von Frankreich und im frankophonen Teil Belgiens und Luxemburgs bezeichnet.

Neu!!: Italienische Sprache und Langues d’oïl · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Italienische Sprache und Latein · Mehr sehen »

Lateinisches Alphabet

Das lateinische Alphabet ist ursprünglich das zur Schreibung der lateinischen Sprache verwendete Alphabet; es wird in diesem Zusammenhang auch römisches Alphabet genannt.

Neu!!: Italienische Sprache und Lateinisches Alphabet · Mehr sehen »

Lateral (Phonetik)

Ein Lateral („seitlich“; auch Laterallaut oder deutsch Seitenlaut) ist ein Sprachlaut, bei dem der artikulatorische Überwindungsmodus sich nicht auf der Pfeilnaht des Mundraums befindet wie bei den Sagittalen, sondern an den Seiten.

Neu!!: Italienische Sprache und Lateral (Phonetik) · Mehr sehen »

Lessico Etimologico Italiano

Das Lessico Etimologico Italiano (kurz LEI) ist ein etymologisches Wörterbuch des Italienischen, das seit 1979 von der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz herausgegeben wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Lessico Etimologico Italiano · Mehr sehen »

Lexikon der Romanistischen Linguistik

Das Lexikon der Romanistischen Linguistik (LRL) in 12 Bänden (herausgegeben von Günter Holtus, Michael Metzeltin und Christian Schmitt im Max Niemeyer Verlag, Tübingen 1988–2005) ist ein Nachschlagewerk für romanische Groß- und Kleinsprachen, das sprachsystematische wie auch soziolinguistische Gesichtspunkte abdeckt.

Neu!!: Italienische Sprache und Lexikon der Romanistischen Linguistik · Mehr sehen »

Libyen

Libyen (//) ist ein Staat in Nordafrika.

Neu!!: Italienische Sprache und Libyen · Mehr sehen »

Liste italienischer Wörter deutscher Herkunft

Die Bewohner der Apenninenhalbinsel sind schon zur Zeit der Völkerwanderung mit germanischen Völkern in näheren Kontakt gekommen.

Neu!!: Italienische Sprache und Liste italienischer Wörter deutscher Herkunft · Mehr sehen »

Liste von Gräzismen

Gräzismen sind Wörter, die aus dem Griechischen – zumeist aus dem Altgriechischen – in die deutsche Sprache entlehnt wurden.

Neu!!: Italienische Sprache und Liste von Gräzismen · Mehr sehen »

Max Pfister (Romanist)

Max Pfister (* 21. April 1932 in Zürich; † 21. Oktober 2017 in Saarbrücken) war ein Schweizer Romanist und Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Italienische Sprache und Max Pfister (Romanist) · Mehr sehen »

Michael Metzeltin

Michael Metzeltin (* 8. Juli 1943 in Sorengo, Schweiz) ist ein in Österreich lebender romanistischer Philologe.

Neu!!: Italienische Sprache und Michael Metzeltin · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Italienische Sprache und Mittelalter · Mehr sehen »

Moliseslawen

Moliseslawen (moliseslawisch Zlav, veraltet auch Škavun), auch Molisekroaten (kroat. moliški hrvati) genannt, sind eine ethnische Minderheit in der italienischen Region Molise, die ganz überwiegend in den Ortschaften Acquaviva Collecroce (Kruč), Montemitro (Mundimitar) und San Felice del Molise (Štifilić) siedelt.

Neu!!: Italienische Sprache und Moliseslawen · Mehr sehen »

Musik

Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen.

Neu!!: Italienische Sprache und Musik · Mehr sehen »

Muttersprache

Internationaler Tag der Muttersprache in Sydney, Australien. Als Muttersprache bezeichnet man die in der frühen Kindheit ohne formalen Unterricht erlernte Sprache.

Neu!!: Italienische Sprache und Muttersprache · Mehr sehen »

Nasal (Phonetik)

Ein Nasal (auch Nasallaut, deutsch Nasenlaut) ist ein nach seiner Artikulationsart benannter Konsonant.

Neu!!: Italienische Sprache und Nasal (Phonetik) · Mehr sehen »

Niccolò Machiavelli

Unterschrift von Machiavelli Niccolò di Bernardo dei Machiavelli (* 3. Mai 1469 in Florenz, Republik Florenz; † 21. Juni 1527 ebenda) war ein florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter.

Neu!!: Italienische Sprache und Niccolò Machiavelli · Mehr sehen »

Norditalienisch

Karte der Sprachen und Dialekte Italiens. Dunkelgelb das ''Galloitalische'', hellgrün das ''Venetische''. Als Norditalienisch (ital. italiano settentrionale), Oberitalienisch (ital. altoitaliano), Cisalpinisch (ital. cisalpino) oder auch Padanisch (ital. padano) werden in der romanischen Sprachwissenschaft die autochthonen romanischen Varietäten (Dialekte bzw. Mundarten) des größten Teils von Norditalien bezeichnet, die einen gegenüber den benachbarten Varietäten eigenständigen Arealtypus bilden, ohne jedoch über eine gemeinsame Standardvarietät oder ein gemeinsames gemeinsprachliches Glottonym  (.

Neu!!: Italienische Sprache und Norditalienisch · Mehr sehen »

Okzitanische Sprache

Demonstration für Occitan als Schul- und Amtssprache. Carcassonne, 22. Oktober 2005 Okzitanisch (okzitanisch occitan / lenga d’òc) ist eine galloromanische Sprache, die hauptsächlich im südlichen Drittel Frankreichs und in Monaco gesprochen wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Okzitanische Sprache · Mehr sehen »

Orthographie

ORTHOGRAPHIA 1711 Ein frühes Lehrbuch der Orthographie 1746 Die Orthographie (auch Orthografie; von lateinisch orthographia, orthós „aufrecht“, „richtig“ und -graphie) oder Rechtschreibung ist die allgemein übliche Schreibweise der Wörter einer Sprache in der verwendeten Schrift.

Neu!!: Italienische Sprache und Orthographie · Mehr sehen »

Palatal

Artikulation eines palatalen Konsonanten In der Phonetik beschreibt palatal den Artikulationsort eines Lautes am Gaumen.

Neu!!: Italienische Sprache und Palatal · Mehr sehen »

Phonologie

Die Phonologie (von, „Laut, Ton, Stimme, Sprache“ und λόγος, lógos, „Lehre“) ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft, im Speziellen der theoretischen Linguistik.

Neu!!: Italienische Sprache und Phonologie · Mehr sehen »

Piemont

Die ehemalige Benediktinerabtei Sacra di San Michele im Susatal, offizielles Symbol der Region Piemont Das Piemont (von ‚ am Fuß der Berge) ist eine Region im Nordwesten Italiens mit Einwohnern (Stand) und flächenmäßig die größte Region des italienischen Festlandes.

Neu!!: Italienische Sprache und Piemont · Mehr sehen »

Pietro Bembo

Kardinal Pietro Bembo, Gemälde von Tizian, 1539/40, National Gallery of Art, Washington Pietro Bembo (* 20. Mai 1470 in Venedig; † 18. Januar 1547 in Rom) war ein italienischer humanistischer Gelehrter und Kardinal.

Neu!!: Italienische Sprache und Pietro Bembo · Mehr sehen »

Piran

Piran (deutsch veraltet: Pirian) ist eine Stadt im äußersten Südwesten Sloweniens an der Küste des Adriatischen Meeres.

Neu!!: Italienische Sprache und Piran · Mehr sehen »

Plosiv

Plosive (auch Explosive, Okklusive, Klusile, Mutä oder Verschlusslaute) werden die Konsonanten genannt, bei deren Artikulation der Atemluftstrom blockiert wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Plosiv · Mehr sehen »

Polnische Sprache

Sprachen und Dialekte in Ostmitteleuropa (Polnisch: hell-, mittel- und dunkelgrüne Töne) Die polnische Sprache (im Polnischen język polski, polska mowa oder polszczyzna) ist eine westslawische Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Italienische Sprache und Polnische Sprache · Mehr sehen »

Postalveolar

Als postalveolar oder palatoalveolar werden in der Phonologie diejenigen Konsonanten bezeichnet, deren Artikulationsort sich direkt hinter dem Zahnfach (Zahndamm, Alveole) befindet.

Neu!!: Italienische Sprache und Postalveolar · Mehr sehen »

Rätoromanische Sprachen

Verbreitungsgebiete der Rätoromanischen Sprachen Als rätoromanische Sprachen – manchmal auch Alpenromanisch – wird eine Gruppe romanischer Sprachen in der Schweiz und Italien bezeichnet, nämlich Bündnerromanisch (im Schweizer Kanton Graubünden), Dolomitenladinisch (im Dolomitengebiet) und Friaulisch (in Friaul).

Neu!!: Italienische Sprache und Rätoromanische Sprachen · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Italienische Sprache und Römisches Reich · Mehr sehen »

Rimini

Rimini ist eine Stadt an der italienischen Adriaküste in der Emilia-Romagna mit Einwohnern (Stand) und Hauptstadt der Provinz Rimini.

Neu!!: Italienische Sprache und Rimini · Mehr sehen »

Risorgimento

bourbonische Staaten, rote Jahreszahlen.

Neu!!: Italienische Sprache und Risorgimento · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Italienische Sprache und Rom · Mehr sehen »

Romanische Sprachen

Rumänisch Die romanischen Sprachen gehören zum (modernen) italischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Italienische Sprache und Romanische Sprachen · Mehr sehen »

Rumänische Sprache

Rumänisch ist eine romanische Sprache aus dem italischen Zweig des indogermanischen Sprachstamms.

Neu!!: Italienische Sprache und Rumänische Sprache · Mehr sehen »

Sakralsprache

Sakralsprachen oder Liturgiesprachen (von griech.: λειτουργια leitourgia „öffentlicher Dienst“ aus leitos „öffentlich“ von λαος/laos Volk; und εργον/érgon Werk, Dienst) sind im Gottesdienst der verschiedenen Religionen verwendete Sprachen (siehe auch: Liturgie).

Neu!!: Italienische Sprache und Sakralsprache · Mehr sehen »

Sarden

Die sardische Flagge Die Sarden bilden die einheimische Ethnie der Insel Sardinien im westlichen Mittelmeer, die politisch zu Italien gehört.

Neu!!: Italienische Sprache und Sarden · Mehr sehen »

Sardische Sprache

Die sardische Sprache (sardisch: limba sarda / lingua sarda) oder das Sardische (sardisch: sardu) ist eine romanische Sprache, die auf der Mittelmeerinsel Sardinien von ca.

Neu!!: Italienische Sprache und Sardische Sprache · Mehr sehen »

Südfrankreich

Karte Südfrankreichs mit dem 45. Breitengrad als Grenze Südfrankreich (oder nur le Midi) kann – je nach Abgrenzung – ungefähr die südliche Hälfte Frankreichs, oder auch nur einen Teil davon umfassen.

Neu!!: Italienische Sprache und Südfrankreich · Mehr sehen »

Süditalien

Süditalien (Mezzogiorno) Als Süditalien (oder Unteritalien, italienisch Italia meridionale oder Sud Italia, auch Bassa Italia oder Mezzogiorno) wird der südliche Teil Italiens, meist beginnend mit der heutigen Region Abruzzen bezeichnet.

Neu!!: Italienische Sprache und Süditalien · Mehr sehen »

Süditalienisch

Karte der Sprachen und Dialekte Italiens. Hell- und dunkelviolett die süditalienischen Dialekte. Die süditalienischen Dialekte (italien. italiano meridionale) sind eine Gruppe von romanischen Dialekten, die im südlichen Teil der Apenninhalbinsel und auf Sizilien gesprochen werden.

Neu!!: Italienische Sprache und Süditalienisch · Mehr sehen »

Südtirol

Südtirol (ladinisch Südtirol), amtlich Autonome Provinz Bozen – Südtirol, ist die nördlichste Provinz Italiens und bildet zusammen mit der Provinz Trient die autonome Region Trentino-Südtirol.

Neu!!: Italienische Sprache und Südtirol · Mehr sehen »

Sizilianische Dichterschule

Die sizilianische Dichterschule (Scuola poetica siciliana) war eine Gruppe von Dichtern etwa von 1220 bis 1260 am Hofe Kaiser Friedrichs II., an dem sich kulturelle und literarische Einflüsse aus Südfrankreich (Trobadordichtung) und der muslimischen Welt mit dem normannischen und griechischen Erbe vermischten.

Neu!!: Italienische Sprache und Sizilianische Dichterschule · Mehr sehen »

Sizilianische Sprache

Gebiete, in denen Sizilianisch gesprochen wird Sizilianisch (Eigenbezeichnung: Sicilianu, italienisch: Lingua siciliana) ist, je nach Standpunkt, ein Dialekt der italienischen Sprache oder eine eigenständige Einzelsprache.

Neu!!: Italienische Sprache und Sizilianische Sprache · Mehr sehen »

Slowenen

Die Slowenen (im historischen Kontext auch Windische oder Alpenslawen) sind eine südslawische Ethnie.

Neu!!: Italienische Sprache und Slowenen · Mehr sehen »

Slowenien

Slowenien, offiziell Republik Slowenien (slowenisch Republika Slovenija), ist ein demokratischer Staat in Europa, der an Italien, Österreich, Ungarn und an Kroatien grenzt.

Neu!!: Italienische Sprache und Slowenien · Mehr sehen »

Somalia

Somalia (Somali Soomaaliya) oder Bundesrepublik Somalia bezeichnet einen föderalen Staat im äußersten Osten Afrikas am Horn von Afrika.

Neu!!: Italienische Sprache und Somalia · Mehr sehen »

Souveräner Malteserorden

Ordensbotschaft in Prag Briefmarke des Ordens Der Souveräne Malteserorden (mit vollem Titel: Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes von Jerusalem von Rhodos und von Malta – früher zu Jerusalem, genannt von Rhodos, genannt von Malta) (PDF, 1,25 MB).

Neu!!: Italienische Sprache und Souveräner Malteserorden · Mehr sehen »

Spaghetti

Spaghetti Spaghetti alle vongole Spaghettiesser, Genrephotographie aus Neapel, vor 1886 Spaghetti, italienische Standardaussprache, (gem. neuer Rechtschreibung auch Spagetti) sind eine Form von Teigwaren und Nudeln aus Hartweizen mit rundem Querschnitt, etwa zwei Millimeter Durchmesser (gekocht) und etwa 25 cm Länge.

Neu!!: Italienische Sprache und Spaghetti · Mehr sehen »

Spanische Sprache

Romania) 250px Die spanische oder auch kastilische Sprache (Eigenbezeichnung español bzw. castellano) gehört zum romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und bildet mit dem Aragonesischen, dem Asturleonesischen, dem Galicischen und dem Portugiesischen die engere Einheit des Iberoromanischen.

Neu!!: Italienische Sprache und Spanische Sprache · Mehr sehen »

Sprache

Unter Sprache versteht man die Menge, die als Elemente alle komplexen Systeme der Kommunikation beinhaltet.

Neu!!: Italienische Sprache und Sprache · Mehr sehen »

Sprachraum

Ein Sprachraum (auch Sprachgebiet oder Sprachlandschaft) ist eine Region mit einer einheitlichen Sprache seiner Bewohner (Muttersprache), einschließlich der mundartlich örtlichen Ausprägungen (Dialekte).

Neu!!: Italienische Sprache und Sprachraum · Mehr sehen »

Stadt

Rom Toronto La Paz Kairo Jericho, älteste und tiefstgelegene Stadt Jerewan Hongkong Mumbai San Francisco Berlin Wien Bern Eine Stadt (von ‚Standort‘, ‚Stelle‘; etymologisch eins mit Statt, Stätte; vgl. dagegen Staat) ist eine größere, zentralisierte und abgegrenzte Siedlung im Schnittpunkt größerer Verkehrswege mit einer eigenen Verwaltungs- und Versorgungsstruktur.

Neu!!: Italienische Sprache und Stadt · Mehr sehen »

Standardsprache

Eine Standardsprache ist eine standardisierte Einzelsprache, also eine Sprache, die über mindestens eine Standardvarietät neben ihren weiteren Varietäten verfügt.

Neu!!: Italienische Sprache und Standardsprache · Mehr sehen »

Stimmhafter alveolarer Vibrant

Ein stimmhafter alveolarer Vibrant bezeichnet in der Phonetik einen stimmhaften konsonantischen Schwinglaut, der am oberen Zahndamm (dem Wulst hinter den oberen Schneidezähnen), dem Alveolarfortsatz gebildet wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Stimmhafter alveolarer Vibrant · Mehr sehen »

Technik

Das Wort Technik stammt von und leitet sich ab von τέχνη téchne, zu Deutsch etwa Kunst, Handwerk, Kunstfertigkeit.

Neu!!: Italienische Sprache und Technik · Mehr sehen »

Terminologie

Der Ausdruck Terminologie ist mehrdeutig.

Neu!!: Italienische Sprache und Terminologie · Mehr sehen »

Tschechische Sprache

Die tschechische Sprache (veraltet böhmische Sprache; tschechisch: český jazyk bzw. čeština) gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Italienische Sprache und Tschechische Sprache · Mehr sehen »

Ursula Reutner

Ursula Reutner, 2018 Ursula Reutner (* 6. Oktober 1975 in Bayreuth) ist eine deutsche Sprachwissenschaftlerin und Inhaberin des Lehrstuhls für Romanische Sprach- und Kulturwissenschaft an der Universität Passau.

Neu!!: Italienische Sprache und Ursula Reutner · Mehr sehen »

Velar

Sagittalebene der menschlichen Mundhöhle, Oropharynx und Larynopharynx. Artikulationsorte (aktiv und passiv): '''1''' exolabial (äußerer Teil der Lippe) '''2''' endolabial (innerer Teil der Lippe) '''3''' dental (Zähne) '''4''' alveolar (vorderer Teil des Zahndamms) '''5''' postalveolar (hinterer Teil des Zahndamms und ein wenig dahinter) '''6''' präpalatal (vorderer Teil des harten Gaumens) '''7''' '''palatal (harter Gaumen)''' '''8''' '''velar (weicher Gaumen)''' '''9''' uvular (auch postvelar; Gaumenzäpfchen) '''10''' pharyngal (Rachen) '''11''' glottal (auch laryngal; Stimmbänder) '''12''' epiglottal (Kehldeckel) '''13''' radikal (Zungenwurzel) '''14''' posterodorsal (hinterer Teil der Zunge) '''15''' anterodorsal (vorderer Teil der Zunge) '''16''' '''laminal (Zungenblatt)''' '''17''' '''apikal (Zungenspitze)''' '''18''' sublaminal (auch subapical; Unterseite der Zunge) Velar oder velarer Laut (deutsch auch Gaumensegellaut oder Hintergaumenlaut) ist in der Phonetik die Bezeichnung für einen Laut, der gebildet wird, indem der hintere Zungenrücken.

Neu!!: Italienische Sprache und Velar · Mehr sehen »

Venetische Sprache (romanisch)

Das Venetische (auch Venezisch oder Venedisch; ven. Vèneto oder Łéngoa vèneta) ist eine romanische Sprache, die von etwa fünf Millionen Sprechern in der Region Venetien sowie Teilen der Region Friaul-Julisch Venetien, des Trentino und Istriens gesprochen wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Venetische Sprache (romanisch) · Mehr sehen »

Verb

Verb ((zeitliches Wort) oder kurz verbum (Wort)), auch Verbum, Zeitwort oder Tätigkeitswort, ist ein fachsprachlicher Ausdruck der traditionellen Grammatik für eine Wortart, die eine Tätigkeit, ein Geschehen oder einen Zustand ausdrückt, und erfasst Wörter wie gehen, denken, segeln, schlendern und wandern.

Neu!!: Italienische Sprache und Verb · Mehr sehen »

Verkehrssprache

Eine Verkehrssprache (auch Lingua franca) ist eine Sprache, die auf einzelnen Fachgebieten Menschen verschiedener Sprachgemeinschaften die Kommunikation ermöglicht (Handel, Diplomatie, Verwaltung, Wissenschaft).

Neu!!: Italienische Sprache und Verkehrssprache · Mehr sehen »

Veroneser Rätsel

Das Veroneser Rätsel Das Veroneser Rätsel ist ein Rätsel in italoromanischer Sprache in einem Manuskript in der Biblioteca Capitolare di Verona.

Neu!!: Italienische Sprache und Veroneser Rätsel · Mehr sehen »

Vibrant

Mit dem Begriff Vibrant (durch engl. Einfluss auch Trill, eigentlich „Triller“, deutsch auch Schwinglaut oder Zitterlaut) bezeichnet man in der Phonetik einen Konsonanten, der durch eine schnelle Abfolge kurzer Verschluss- und Verschlusslösungsphasen zwischen Artikulator (Unterlippe, Zungenspitze oder Gaumenzäpfchen) und der Artikulationsstelle im Vokaltrakt gebildet wird.

Neu!!: Italienische Sprache und Vibrant · Mehr sehen »

Vokal

Ein Vokal (von lat. vocalis ‚tönender ‘; zu vox ‚Stimme‘) oder Selbstlaut ist ein Laut, bei dessen Artikulation der Phonations­strom weitgehend ungehindert durch den Mund ausströmen kann.

Neu!!: Italienische Sprache und Vokal · Mehr sehen »

Vulgärlatein

Mit Vulgärlatein wird das gesprochene Latein im Unterschied zum literarischen Latein bezeichnet.

Neu!!: Italienische Sprache und Vulgärlatein · Mehr sehen »

Wortakzent

Der Wortakzent oder die Wortbetonung ist in der Phonologie die lautliche Hervorhebung einer Silbe einer mehrsilbigen Wortform.

Neu!!: Italienische Sprache und Wortakzent · Mehr sehen »

Wortschatz

Als Wortschatz (auch: Vokabular, Lexikon oder Lexik) bezeichnet man die Gesamtheit aller Wörter.

Neu!!: Italienische Sprache und Wortschatz · Mehr sehen »

Zahnfach

Prämolaren im Oberkiefer eines Rindes Das Zahnfach (auch Alveole) ist eine Vertiefung in den Kiefer­knochen, in der ein Zahn mit seiner Wurzel steckt.

Neu!!: Italienische Sprache und Zahnfach · Mehr sehen »

Zweitsprache

Eine Zweitsprache (L2) (zu englisch „second language acquisition“ auch „SLA“) ist eine Sprache, die ein Mensch neben der Muttersprache (L1) (zu englisch „first language acquisition“) sprechen kann.

Neu!!: Italienische Sprache und Zweitsprache · Mehr sehen »

1768

Keine Beschreibung.

Neu!!: Italienische Sprache und 1768 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Altitalienisch, Altitalienische Sprache, Altitaloramanisch, Altitaloramanische Sprache, Aussprache der italienischen Sprache, Lingua italiana, Neuitalienisch, Neuitalienische Sprache, Questione della lingua, Volgare.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »