Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Phonologie

Index Phonologie

Die Phonologie (von, „Laut, Ton, Stimme, Sprache“ und λόγος, lógos, „Lehre“) ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft, im Speziellen der theoretischen Linguistik.

54 Beziehungen: Anlaut, Apokope (Sprachwissenschaft), Artikulation (Linguistik), Artikulationsart, Artikulationsort, Aspiration (Phonetik), Assimilation (Phonologie), Auslautverhärtung, Aussprache der deutschen Sprache, Cambridge Encyclopedia of Language, Chinesische Sprachen, Dissimilation (Phonologie), Distinktives Merkmal, Einzelsprache, Elision, Epenthese, Finnische Sprache, Grammatik, Kehlkopf, Konsonant, Labial, Laut, Lautsprache, Lautsystem, Lautverschiebung, Lexem, Liste der IPA-Zeichen, Mentales Lexikon, Minimalpaar, Nasal (Phonetik), Neutralisation (Phonologie), Nikolai Sergejewitsch Trubetzkoy, Phonematik, Phonemik, Phoneminventar, Phonetik, Postum, Prosodie, Roman Ossipowitsch Jakobson, Segment (Linguistik), Silbe, Sonorant, Sprachuniversalien, Sprachwissenschaft, Stimmhaftigkeit, Suprasegmentales Merkmal, Synkope (Sprachwissenschaft), Türkische Sprache, Theoretische Linguistik, Tonsprache, ..., Ungarische Sprache, Vokalharmonie, Wahrnehmung, Wortakzent. Erweitern Sie Index (4 mehr) »

Anlaut

Der Anlaut ist morphologisch betrachtet der erste Laut eines Wortes.

Neu!!: Phonologie und Anlaut · Mehr sehen »

Apokope (Sprachwissenschaft)

Als Apokope (von ‚Abschneidung‘, ‚Weglassung‘; IPA) bezeichnet man in der Sprachwissenschaft den Wegfall von Sprachlauten am Wortende.

Neu!!: Phonologie und Apokope (Sprachwissenschaft) · Mehr sehen »

Artikulation (Linguistik)

Mit Artikulation (lat. articulare.

Neu!!: Phonologie und Artikulation (Linguistik) · Mehr sehen »

Artikulationsart

Die Artikulationsart (auch Artikulationsmodus genannt) bezeichnet in der Phonetik den Überwindungsmodus im Vokaltrakt (Ansatzrohr), durch den ein Sprachlaut gebildet wird.

Neu!!: Phonologie und Artikulationsart · Mehr sehen »

Artikulationsort

Der Artikulationsort (die Artikulationsstelle) bezeichnet in der Phonetik jene relativ unbeweglichen Stellen im Mundraum, die für die verhältnismäßig beweglichen Artikulationsorgane (Zunge, Unterlippe, Glottis) das Bewegungsziel bei der Artikulation von Sprachlauten darstellen.

Neu!!: Phonologie und Artikulationsort · Mehr sehen »

Aspiration (Phonetik)

Aspiration (von lat. aspirare „Luft aushauchen“; auch Behauchung) bedeutet in der Phonetik, dass ein Laut, meistens ein Plosiv, von einem hörbaren Hauchgeräusch begleitet wird.

Neu!!: Phonologie und Aspiration (Phonetik) · Mehr sehen »

Assimilation (Phonologie)

Mit Assimilation (lat. assimilare „ähnlich machen“, auch: Akkommodation, Angleichung) bezeichnet man in der Phonologie Sprachlautveränderungen, die meist durch Koartikulation (artikulatorische Vereinfachung) entstehen.

Neu!!: Phonologie und Assimilation (Phonologie) · Mehr sehen »

Auslautverhärtung

Auslautverhärtung ist ein Fachbegriff aus der Sprachwissenschaft, im Speziellen aus der Phonetik und Phonologie, und bezeichnet den Vorgang, dass Geräuschkonsonanten (d. h. Plosive, Affrikaten und Frikative) am Ende einer Silbe (also in ihrem Auslaut) ihre Stimmhaftigkeit verlieren und stimmlos ausgesprochen werden.

Neu!!: Phonologie und Auslautverhärtung · Mehr sehen »

Aussprache der deutschen Sprache

Die Aussprache der deutschen Sprache bezeichnet die Phonetik und Phonologie der deutschen Standardsprache.

Neu!!: Phonologie und Aussprache der deutschen Sprache · Mehr sehen »

Cambridge Encyclopedia of Language

Wiewohl bereits ein Vierteljahrhundert alt, ist die Cambridge Encyclopedia of Language das Schmökerwerk für Sprache und Sprachen, das in unterhaltsamen Ton mit sehr viel Bildmaterial dem breitestmöglichen Publikum – und doch wissenschaftlich zuverlässig – den Zugang zu den Problemen der Sprachwissenschaft ermöglicht, und zugleich ein umfassendes Informationssystem über Sprache und Sprachen bietet.

Neu!!: Phonologie und Cambridge Encyclopedia of Language · Mehr sehen »

Chinesische Sprachen

Die chinesischen oder sinitischen Sprachen bilden einen der beiden Primärzweige der sinotibetischen Sprachfamilie, der andere Primärzweig sind die tibetobirmanischen Sprachen.

Neu!!: Phonologie und Chinesische Sprachen · Mehr sehen »

Dissimilation (Phonologie)

Als Dissimilation bezeichnet man in der Phonologie die Entähnlichung zweier oder mehrerer ähnlicher Laute innerhalb eines Wortes.

Neu!!: Phonologie und Dissimilation (Phonologie) · Mehr sehen »

Distinktives Merkmal

Ein distinktives Merkmal (distinctive feature) ist eine bedeutungsunterscheidende Eigenschaft von sprachlichen Objekten.

Neu!!: Phonologie und Distinktives Merkmal · Mehr sehen »

Einzelsprache

Eine Einzelsprache ist eine vom Menschen verwendete Sprache, die ihren Sprechern ein vollständiges und abgeschlossenes Zeichen­system in Form von Sprachlauten oder Sprachgebärden zur Kommunikation bietet.

Neu!!: Phonologie und Einzelsprache · Mehr sehen »

Elision

Die Elision (‚herausschlagen‘, ‚herausstoßen‘) oder auch Tilgung bezeichnet das Weglassen eines oder mehrerer meist unbetonter Laute.

Neu!!: Phonologie und Elision · Mehr sehen »

Epenthese

Eine Epenthese (epenthesis ‚Einfügung‘, auch: Lauteinschub, Lauteinschaltung) ist die Ergänzung eines Wortes um einen Sprachlaut zur Erleichterung der Aussprache (ohne etymologische Motivation).

Neu!!: Phonologie und Epenthese · Mehr sehen »

Finnische Sprache

Finnisch (Eigenbezeichnung suomi oder suomen kieli) gehört zum ostseefinnischen Zweig der finno-ugrischen Sprachen, die eine der beiden Unterfamilien des Uralischen darstellen.

Neu!!: Phonologie und Finnische Sprache · Mehr sehen »

Grammatik

Allegorische Darstellung der Grammatik, ihre Disziplinen als Armeen. Aus Antoine Furetières ''Nouvelle Allegorique, Ou Histoire Des Derniers Troubles Arrivez Au Royaume D’Eloquence'' (1659). Die Grammatik (Sprachlehre, lat. grammatica, grammatikē „Kunst des Schreibens“, von gramma, „Geschriebenes, Buchstabe“) bezeichnet in der Sprachwissenschaft (Linguistik) jede Form einer systematischen Sprachbeschreibung.

Neu!!: Phonologie und Grammatik · Mehr sehen »

Kehlkopf

Zeichnung des Kehlkopfes Seitenschnitt Der Kehlkopf – in der medizinischen Fachsprache Larynx (von altgriechisch λάρυγξ lárynx ‚Kehle‘) – bildet als Teil des Atemtrakts den Übergang vom Rachen zur Luftröhre im vorderen Halsbereich.

Neu!!: Phonologie und Kehlkopf · Mehr sehen »

Konsonant

Unter einem Konsonanten (v. lat. consonans.

Neu!!: Phonologie und Konsonant · Mehr sehen »

Labial

Ein Labial oder eine Labialis (von lat. labialis, von labium „Lippe“) – deutsch Lippenlaut – ist in der Phonetik ein Laut, an dessen Artikulation primär die Lippen beteiligt sind.

Neu!!: Phonologie und Labial · Mehr sehen »

Laut

Ein Laut ist allgemein ein Geräusch oder ein Klang, hervorgerufen durch die menschliche oder tierische Stimme.

Neu!!: Phonologie und Laut · Mehr sehen »

Lautsprache

Unter Lautsprache versteht man in der Sprachwissenschaft generell eine mittels der Artikulationsorgane (Kehlkopf, Mund, Zunge usw.) erzeugte Sprache.

Neu!!: Phonologie und Lautsprache · Mehr sehen »

Lautsystem

Unter Lautsystem oder Sprachlautsystem versteht man die Menge der Sprachlaute, die in einer bestimmten Sprache gesprochen werden und der sprachlichen Kommunikation dienen.

Neu!!: Phonologie und Lautsystem · Mehr sehen »

Lautverschiebung

Mit Lautverschiebung werden bestimmte systematische Lautwandel­phänomene bezeichnet, die im Laufe der Entwicklung einer Sprache auftreten können.

Neu!!: Phonologie und Lautverschiebung · Mehr sehen »

Lexem

Lexem (altgr. λέξις léxis ‚Wort‘) ist ein Fachausdruck der Sprachwissenschaft (Linguistik), insbesondere der Semantik und der Lexikologie.

Neu!!: Phonologie und Lexem · Mehr sehen »

Liste der IPA-Zeichen

Diese Liste der Zeichen des Internationalen Phonetischen Alphabets (IPA) ordnet die Lautschrift­zeichen nach Ähnlichkeit mit Graphem bzw.

Neu!!: Phonologie und Liste der IPA-Zeichen · Mehr sehen »

Mentales Lexikon

Das mentale Lexikon (lateinisch mens, „Denken“, „Verstand“, „Geist“ und altgriechisches Neutrum λεξικόν, lexikón, „das Wort betreffend“, von λέξις, léxis, „Rede“, „Wort“ und dem zugehörigen Verb λέγειν, légein, „sammeln“, „sprechen“, „lesen“), auch das innere Lexikon, ist ein Oberbegriff für die Art und Weise, wie das Gehirn Vokabular und die Bedeutung der einzelnen Wörter organisiert.

Neu!!: Phonologie und Mentales Lexikon · Mehr sehen »

Minimalpaar

Phonologisch gesehen bilden zwei Wörter oder Ausdrücke ein Minimalpaar, wenn sie die gleiche Anzahl an Lauten aufweisen, unterschiedliche Bedeutung haben und sich dabei nur in einem Laut oder in einem Phonem unterscheiden.

Neu!!: Phonologie und Minimalpaar · Mehr sehen »

Nasal (Phonetik)

Ein Nasal (auch Nasallaut, deutsch Nasenlaut) ist ein nach seiner Artikulationsart benannter Konsonant.

Neu!!: Phonologie und Nasal (Phonetik) · Mehr sehen »

Neutralisation (Phonologie)

Unter Neutralisation versteht man in der Phonologie die „Aufhebung einer Opposition in bestimmter Stellung“ durch einen phonetischen Prozess.

Neu!!: Phonologie und Neutralisation (Phonologie) · Mehr sehen »

Nikolai Sergejewitsch Trubetzkoy

N. S. Trubetzkoy Fürst Nikolai Sergejewitsch Trubetzkoy (wiss. Transliteration Nikolaj Sergeevič Trubeckoj; * in Moskau; † 25. Juni 1938 in Wien) war ein russischer Linguist und Ethnologe sowie der Begründer der Phonologie.

Neu!!: Phonologie und Nikolai Sergejewitsch Trubetzkoy · Mehr sehen »

Phonematik

Phonematik ist ein abhängig vom Kontext unterschiedlich verwendeter Begriff der Linguistik.

Neu!!: Phonologie und Phonematik · Mehr sehen »

Phonemik

Phonemik ist ein abhängig vom Kontext unterschiedlich verwendeter Begriff der Linguistik.

Neu!!: Phonologie und Phonemik · Mehr sehen »

Phoneminventar

Das Phoneminventar (auch: phonologisches Inventar) einer natürlichen Sprache setzt sich zusammen aus der Menge der von der Sprache verwendeten Phoneme.

Neu!!: Phonologie und Phoneminventar · Mehr sehen »

Phonetik

Die Phonetik (gr. φωνητικός phōnētikós „zum Tönen, Sprechen gehörig“, von φωνή phōnḗ „Stimme“) ist eine Disziplin, die Sprachlaute unter den folgenden Aspekten untersucht: Lautproduktion in Kehlkopf, Rachen-, Mund- und Nasenbereich, die akustischen Eigenschaften der Laute und die Lautwahrnehmung und -verarbeitung durch Ohr und menschliches Gehirn.

Neu!!: Phonologie und Phonetik · Mehr sehen »

Postum

Das Wort postum („nach dem Tod (eintretend)“) oder posthum wird als Adjektiv oder Adverb im Zusammenhang mit Veröffentlichungen über eine verstorbene Person gebraucht.

Neu!!: Phonologie und Postum · Mehr sehen »

Prosodie

Prosodie ist die Gesamtheit derjenigen lautlichen Eigenschaften der Sprache, die nicht an den Laut bzw.

Neu!!: Phonologie und Prosodie · Mehr sehen »

Roman Ossipowitsch Jakobson

Roman Jakobson Roman Ossipowitsch Jakobson (wiss. Transliteration Roman Osipovič Jakobson) (* in Moskau; † 18. Juli 1982 in Boston, Vereinigte Staaten) war ein russischer Philologe, Linguist und Semiotiker.

Neu!!: Phonologie und Roman Ossipowitsch Jakobson · Mehr sehen »

Segment (Linguistik)

Ein Segment in der Linguistik ist ein analysierter Teil einer sprachlichen Äußerung.

Neu!!: Phonologie und Segment (Linguistik) · Mehr sehen »

Silbe

Die Silbe (von, ‚Zusammenfassung‘, ‚Silbe‘) ist ein grammatischer beziehungsweise linguistischer Begriff, der eine Einheit aus einem oder mehreren aufeinanderfolgenden Lauten bzw.

Neu!!: Phonologie und Silbe · Mehr sehen »

Sonorant

In der Phonologie ist ein Sonorant oder Sonorlaut (Sonant) ein Vokal oder ein Konsonant, bei dessen Bildung keine Turbulenz im Luftstrom hinter der Verengung entsteht.

Neu!!: Phonologie und Sonorant · Mehr sehen »

Sprachuniversalien

(Sprach-)Universalien sind Eigenschaften, die allen natürlichen Sprachen gemeinsam sind.

Neu!!: Phonologie und Sprachuniversalien · Mehr sehen »

Sprachwissenschaft

Sprachwissenschaft, auch Linguistik (‚Sprache‘, ‚Zunge‘), ist eine Wissenschaft, die in verschiedenen Herangehensweisen die menschliche Sprache untersucht.

Neu!!: Phonologie und Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Stimmhaftigkeit

Stimmhaftigkeit (Adjektiv: stimmhaft) ist ein Begriff aus den sprachwissenschaftlichen Teildisziplinen Phonetik und Phonologie und kennzeichnet einen Sprachlaut, der mit Beteiligung des StimmtonsMetzler Lexikon Sprache.

Neu!!: Phonologie und Stimmhaftigkeit · Mehr sehen »

Suprasegmentales Merkmal

Suprasegmentale Merkmale (Suprasegmentalia) sind neben Prosodie und Intonation bestimmte Eigenschaften des Sprechaktes.

Neu!!: Phonologie und Suprasegmentales Merkmal · Mehr sehen »

Synkope (Sprachwissenschaft)

Unter Synkope versteht man in der Sprachwissenschaft den Prozess des Ausfalls unbetonter Vokale im Inneren eines Wortes bzw.

Neu!!: Phonologie und Synkope (Sprachwissenschaft) · Mehr sehen »

Türkische Sprache

Die türkische Sprache – auch Türkeitürkisch oder Osmanisch-Türkisch – ist eine agglutinierende Sprache und gehört zum oghusischen Zweig der Turksprachen.

Neu!!: Phonologie und Türkische Sprache · Mehr sehen »

Theoretische Linguistik

Theoretische Linguistik ist eine weit verbreitete, aber nicht generell verwendete Bezeichnung für ein Teilgebiet der Allgemeinen Linguistik (→ Allgemeine Linguistik#Theoretische Fächer), das sich vor allem mit der Entwicklung abstrakter linguistischer Modelle befasst.

Neu!!: Phonologie und Theoretische Linguistik · Mehr sehen »

Tonsprache

Als Tonsprache, Tonalsprache oder tonale Sprache bezeichnet man eine Sprache, bei der mit einer Änderung der Tonhöhe oder des Tonverlaufs in einer Silbe in der Regel auch eine Änderung der Bedeutung des entsprechenden Wortes (bzw. Morphems) einhergeht.

Neu!!: Phonologie und Tonsprache · Mehr sehen »

Ungarische Sprache

Széphalom Die ungarische Sprache (Ungarisch, magyar nyelv) gehört zum ugrischen Zweig der finno-ugrischen Sprachen innerhalb der uralischen Sprachfamilie.

Neu!!: Phonologie und Ungarische Sprache · Mehr sehen »

Vokalharmonie

Die Vokalharmonie (auch Synharmonismus) ist ein phonologischer Prozess, bei dem mehrere Vokale bezüglich bestimmter Merkmale aneinander angeglichen werden.

Neu!!: Phonologie und Vokalharmonie · Mehr sehen »

Wahrnehmung

Wahrnehmung (auch Perzeption genannt) ist der Prozess und das Ergebnis der Informationsgewinnung und -verarbeitung von Reizen aus der Umwelt und dem Körperinnern eines Lebewesens.

Neu!!: Phonologie und Wahrnehmung · Mehr sehen »

Wortakzent

Der Wortakzent oder die Wortbetonung ist in der Phonologie die lautliche Hervorhebung einer Silbe einer mehrsilbigen Wortform.

Neu!!: Phonologie und Wortakzent · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Fonologie, Phonologisch.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »