Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Jazz

Index Jazz

Hot Jazz mit großem Einfluss auf die weitere Entwicklung des Jazz Jazz (Aussprache oder) ist eine ungefähr um 1900 in den Südstaaten der USA entstandene, ursprünglich überwiegend von Afroamerikanern hervorgebrachte Musikrichtung, die in vielfältiger Weise weiterentwickelt wurde, häufig im Crossover mit anderen Musiktraditionen und Genres.

232 Beziehungen: Acid Jazz, Afroamerikaner, Al Kooper, Alfons M. Dauer, Anton Webern, Archie Shepp, Arrigo Polillo, Art Ensemble of Chicago, Association à la Recherche d’un Folklore Imaginaire, Avantgarde, Avantgarde-Jazz, Barry Kernfeld, Beat (Rhythmus), Bebop, Bebop head, Berklee College of Music, Bert Noglik, Big Band, Bix Beiderbecke, Blue Note, Blues, Bob James, Break (Musik), Brian Auger, Cakewalk, Call and Response, Carlo Bohländer, Carnegie Hall, Chanson, Charles Mingus, Charlie Parker, Chicago-Jazz, Chorus (Jazz), Cool Jazz, Crossover (Musik), Dave Brubeck, David Murray (Jazzmusiker), Die Zeit, Disco (Musik), Diskothek, Dixieland (Jazz), Dizzy Gillespie, DJ, Django Reinhardt, Downbeat, Drum and Bass, Duke Ellington, Dynamik (Musik), E-Gitarre, Easy Listening, ..., Ekkehard Jost, Electro, Electronica (Musik), Electroswing, Elektrisches Klavier, Elektronische Musik, Embryo (Band), Emergenz, Energie, Ethno-Jazz, Exotismus, Filmmusik, Folk, Free Jazz, Funk (Musik), Fusion (Musik), Günther Huesmann, George Benson, Gerhard Kubik (Musikethnologe), Gianluigi Trovesi, Glissando, Gospel, Grindcore, Groove (Musik), Grover Washington, Jr., Gunther Schuller, Gypsy-Jazz, Hans-Jürgen Schaal (Jazzautor), Hard Bop, Harmonik, Hörfunkformat, Henry Cow, Herbert Hellhund, Herbie Hancock, Hierarchie, Hip-Hop, House, Ian Carr, Imaginäre Folklore, Improvisation (Musik), Ira Gitler, Jam-Session, James Carter (Saxophonist), Jargon, Jazz (Begriffsklärung), Jazz in den Vereinigten Staaten, Jazz in Deutschland, Jazz in Polen, Jazz-Rap, Jazzforschung, Jazzfunk, Jazzgesang, Jazzgottesdienst, Jazzkantine, Jazzmatazz, Jazzmusiker in Deutschland, Jazzpreis, Joachim-Ernst Berendt, John Fordham, John Lewis (Pianist), John Zorn, Jugend jazzt, Juilliard School, Jutta Hipp, Kansas-City-Jazz, Karibik, Katie Melua, Ken Burns, Kenny G, Kid Ory, Klassische Musik, Kollektivimprovisation, Komposition (Musik), Kubanische Musik, Kunstmusik, Lateinamerikanische Musik, Latin Jazz, Lee Ritenour, Lennie Tristano, Leonard Feather, Lied, Liste von Jazzmusikern, Liste von Jazzmusikern nach Epoche und Instrument, Liste von Jazzsängern, Louis Armstrong, Louis Sclavis, M-Base, Mainstream Jazz, Mandinka (Sprache), Manfred Scheffner, Martin Kunzler, Matana Roberts, Maximilian Hendler, Música Popular Brasileira, Melodik, Michael Moore (Jazzmusiker), Miles Davis, Modaler Jazz, Modern Creative, Modern Jazz, Modularität, Moers Festival, Multiphonics, Musical, Musik, Musiker, Musikhochschule, Negro Spiritual, Neobop, Neue Improvisationsmusik, Neue Musik, New England Conservatory of Music, New York City, New-Orleans-Jazz, Nicholas Payton, Nick LaRocca, Noise-Rock, Norah Jones, Norbert Stein, Nu Jazz, Nucleus (Band), Offbeat, Original Dixieland Jass Band, Orrin Evans, Paradigma, Paul Bley, Peter Niklas Wilson, Pop-Jazz, Progressive Jazz, Quintette du Hot Club de France, Ragtime, Ralf Dombrowski, Real Book, Rebekka Bakken, Reclams Jazzführer, Retrowelle, Rhythm and Blues, Rhythmus (Musik), Rob Mazurek, Robert Fischer (Schriftsteller), Saiteninstrument, San Francisco Seals, Saxophon, Süddeutsche Zeitung, Schellackplatte, Schlager, Scott Yanow, Shakti (Band), Silje Nergaard, Smooth Jazz, Solveig Slettahjell, Soul, Soul-Jazz, Soziale Norm, Stan Kenton, Stigmatisierung, Street Band, Swing (Musikrichtung), Swing (Rhythmus), Swiss Jazz School, Synthesizer, Temne (Sprache), Theo Jörgensmann, Third Stream, Till Brönner, Tom Brown (Jazzmusiker), Tonsystem, Traditionelle afrikanische Musik, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Verb, Vijay Iyer, Viktoria Tolstoy, Vitalität, Volker Kriegel, Weltmusik, West-Coast-Jazz, Western Swing, Wolf Kampmann, Wolfgang Amadeus Mozart, Wolfram Knauer, Worksong, Wynton Marsalis. Erweitern Sie Index (182 mehr) »

Acid Jazz

Acid Jazz, auch als Jaz(z)id oder Dancefloor Jazz bezeichnet, ist eine Musikrichtung, die Elemente aus elektronischer Musik, Soul, Funk und Jazz in sich vereint.

Neu!!: Jazz und Acid Jazz · Mehr sehen »

Afroamerikaner

Afroamerikaner, engl. African American, ist eine Bezeichnung für Bürger der Vereinigten Staaten, die (oder deren Vorfahren) aus dem südlich der Sahara gelegenen Teil Afrikas stammen.

Neu!!: Jazz und Afroamerikaner · Mehr sehen »

Al Kooper

Al Kooper, 2009 Al Kooper (* 5. Februar 1944 als Alan Peter Kuperschmidt in Brooklyn, New York) ist ein US-amerikanischer Rockmusiker, Gitarrist, Keyboarder, Sänger, Songschreiber und Produzent.

Neu!!: Jazz und Al Kooper · Mehr sehen »

Alfons M. Dauer

Alfons Michael Dauer (* 16. April 1921 in Bamberg; † 27. Oktober 2010 in Graz) war ein deutscher Musikwissenschaftler und Ethnologe.

Neu!!: Jazz und Alfons M. Dauer · Mehr sehen »

Anton Webern

Anton Webern, Stettin 1912 Anton Webern Anton Webern (* 3. Dezember 1883 in Wien; † 15. September 1945 in Mittersill, Salzburg, Österreich; vollständiger Name: Anton Friedrich Wilhelm von Webern; das „von“ musste er 1919 aufgrund des Adelsaufhebungsgesetzes vom 3. April 1919 ablegen) war ein österreichischer Komponist und Dirigent.

Neu!!: Jazz und Anton Webern · Mehr sehen »

Archie Shepp

Archie Shepp bei einem Konzert in Warschau im Juli 2008 Vernon „Archie“ Shepp (* 24. Mai 1937 in Fort Lauderdale, Florida) ist ein US-amerikanischer Jazzmusiker (Tenor- und Sopransaxophon, Piano), Komponist, Sänger sowie Literatur- und Theaterwissenschaftler.

Neu!!: Jazz und Archie Shepp · Mehr sehen »

Arrigo Polillo

Arrigo Polillo (* 12. Juli 1919 in Pavullo nel Frignano; † 17. Juli 1984) war ein italienischer Jazz-Autor und Jazz-Journalist, der eine zentrale Figur in der italienischen Jazz-Szene war.

Neu!!: Jazz und Arrigo Polillo · Mehr sehen »

Art Ensemble of Chicago

Das Art Ensemble of Chicago ist eine avantgardistische Jazzformation, die in den 1960er Jahren in Chicago gegründet wurde.

Neu!!: Jazz und Art Ensemble of Chicago · Mehr sehen »

Association à la Recherche d’un Folklore Imaginaire

Die Association à la Recherche d'un Folklore Imaginaire (ARFI) ist eine international erfolgreiche Jazzmusiker-Kooperative aus der Region Lyon, die das Konzept der Imaginären Folklore entscheidend vorangetrieben hat.

Neu!!: Jazz und Association à la Recherche d’un Folklore Imaginaire · Mehr sehen »

Avantgarde

Zur Avantgarde zählen politische und künstlerische Bewegungen, zumeist des 20.

Neu!!: Jazz und Avantgarde · Mehr sehen »

Avantgarde-Jazz

Avantgarde-Jazz (in der einschlägigen Literatur fast immer als Avantgarde Jazz) ist ein Begriff, der von Musikern geprägt wurde und musikwissenschaftlich nicht definitorisch unterlegt ist.

Neu!!: Jazz und Avantgarde-Jazz · Mehr sehen »

Barry Kernfeld

Barry Dean Kernfeld (* 11. August 1950 in San Francisco) ist ein US-amerikanischer Jazz-Wissenschaftler und Jazzautor.

Neu!!: Jazz und Barry Kernfeld · Mehr sehen »

Beat (Rhythmus)

Beat ist die englische Bezeichnung für den Taktschlag in einem Musikstück, der eine Zählzeit im Metrum (Grundschlag) darstellt.

Neu!!: Jazz und Beat (Rhythmus) · Mehr sehen »

Bebop

Howard McGhee (Trompete), Miles Davis (Piano), Brick Fleagle (Gitarre), 1947; der Herr im Hintergrund ist unbekannt Der Bebop ist eine Musikrichtung, die Anfang der 1940er Jahre im Jazz den Swing als Hauptstilrichtung ablöste und somit den Ursprung des Modern Jazz bildete.

Neu!!: Jazz und Bebop · Mehr sehen »

Bebop head

Ein bebop head oder schlicht bop head (aus engl. (be)bop und head, (hier) ‚Kopfthema‘, ‚Leit-‘), seltener auch bebop line bzw.

Neu!!: Jazz und Bebop head · Mehr sehen »

Berklee College of Music

Berklee College of Music in Boston Das Berklee College of Music ist ein unabhängiges Musikcollege in Boston, Massachusetts.

Neu!!: Jazz und Berklee College of Music · Mehr sehen »

Bert Noglik

Bert Noglik (* 20. Mai 1948 in Leipzig) ist ein deutscher Jazzjournalist und Musikkritiker.

Neu!!: Jazz und Bert Noglik · Mehr sehen »

Big Band

Eine Big Band oder Bigband (früher häufig auch Jazz Orchestra genannt) ist eine große Jazz-Band mit mehrfach besetzten Blasinstrumenten.

Neu!!: Jazz und Big Band · Mehr sehen »

Bix Beiderbecke

Bix Beiderbecke 1924 Leon „Bix“ Beiderbecke (* 10. März 1903 in Davenport, Iowa; † 6. August 1931 in Long Island, New York; angeblich Leon Bismark Beiderbecke, der Rufname Bix leitet sich von seinem zweiten Vornamen – dem Namen seines Vaters – ab) war ein US-amerikanischer Jazzmusiker und Kornettist.

Neu!!: Jazz und Bix Beiderbecke · Mehr sehen »

Blue Note

Als Blue Notes bezeichnet man Töne, die in besonderem Maß den Bluescharakter von Melodien prägen.

Neu!!: Jazz und Blue Note · Mehr sehen »

Blues

Eine typische Blues-Combo der 1920er Jahre: Die Cannon’s Jug Stompers Blues ist eine vokale und instrumentale Musikform, die sich in der afroamerikanischen Gesellschaft in den USA um die Wende vom 19.

Neu!!: Jazz und Blues · Mehr sehen »

Bob James

Bob James Bob James (* 25. Dezember 1939 in Marshall/Missouri) ist ein US-amerikanischer Pianist, Keyboarder und Arrangeur.

Neu!!: Jazz und Bob James · Mehr sehen »

Break (Musik)

Das Wort Break (englisch für „Bruch“, „Lücke“, „Pause“, „Wende“), ein Begriff aus der afroamerikanischen und internationalen Popularmusik, bezeichnet einen kurzen, kadenzhaften Einschub am Ende eines formalen Abschnitts, häufig am Ende der so genannten Bridge.

Neu!!: Jazz und Break (Musik) · Mehr sehen »

Brian Auger

Brian Auger (* 18. Juli 1939 in London) ist ein britischer Fusion- und Rockorganist.

Neu!!: Jazz und Brian Auger · Mehr sehen »

Cakewalk

Der Cakewalk ist ein Gesellschaftstanz, der um 1850 als eigenständiger Tanz in den Vereinigten Staaten beschrieben wurde; er wurde zunächst Chalk Line Walk (englisch für „Kreideliniengang“) genannt.

Neu!!: Jazz und Cakewalk · Mehr sehen »

Call and Response

Call and Response ist ein musikalisches Muster, das auf dem Ruf (Call) eines Vorsängers und der darauf folgenden Antwort (Response) des Chors basiert.

Neu!!: Jazz und Call and Response · Mehr sehen »

Carlo Bohländer

Carlo Bohländer (* 25. September 1919 in Frankfurt am Main; † 5. Juni 2004 ebenda) war ein deutscher Jazzmusiker und -pädagoge, Trompeter und Gastronom.

Neu!!: Jazz und Carlo Bohländer · Mehr sehen »

Carnegie Hall

Haupteingang der Carnegie Hall Blick zur Bühne Die Carnegie Hall ist ein Konzerthaus in Manhattan in New York City und befindet sich an der Ecke 57. Straße und 7.

Neu!!: Jazz und Carnegie Hall · Mehr sehen »

Chanson

Wichtiger Auftrittsort französischer Chansonniers: das Pariser Olympia François Rabelais Aristide Bruant auf einem Poster von 1892 Mistinguett (links). Rechts: der schwedische Revuestar Ernst Rolf (1931, Stockholm). Charles Trenet 1977 Édith Piaf im Pariser Théatre ABC Jacques Brel (links) mit Bobbejaan Schoepen (1955) Gilbert Bécaud in der Musikhalle, Hamburg 1971 Charles Aznavour (2010) Auftrittsort: das Pariser Moulin Rouge in den 1960ern Jacques Dutronc, 1971 Françoise Hardy, Juli 1992 Serge Gainsbourg, 1981 Jane Birkin, 1985 Les Rita Mitsouko Patricia Kaas, 2009 Thomas Fersen bei einem Konzert (2008) Hildegard Knef (1995) Kitty Hoff (Mai 2009) Paolo Conte, 2009 Chanson (frz. Lied) bezeichnet im deutschen Sprachraum ein im französischen Kulturkreis verwurzeltes, liedhaftes musikalisches Genre, das durch einen Sänger oder eine Sängerin sowie instrumentale Begleitung gekennzeichnet ist.

Neu!!: Jazz und Chanson · Mehr sehen »

Charles Mingus

Charles Mingus 1976 in Manhattan (New York) Charles Mingus (* 22. April 1922 in der US-Militärbasis Nogales, Arizona; † 5. Januar 1979 in Cuernavaca, Mexiko) war ein US-amerikanischer Jazz-Kontrabassist sowie Bandleader und gehört zu den bedeutenden Komponisten des modernen Jazz.

Neu!!: Jazz und Charles Mingus · Mehr sehen »

Charlie Parker

Charlie Parker 1947, Bild von William P. Gottlieb Charlie „Bird“ Parker (* 29. August 1920 als Charles Parker Jr. in Kansas City, Kansas; † 12. März 1955 in New York) war ein US-amerikanischer Musiker (Altsaxophonist und Komponist), der als einer der Schöpfer und herausragenden Interpreten des Bebop zu einem wichtigen und einflussreichen Musiker in der Geschichte des Jazz wurde.

Neu!!: Jazz und Charlie Parker · Mehr sehen »

Chicago-Jazz

Der Chicago-Jazz (in der einschlägigen Literatur fast immer als Chicago Jazz) stellt eine eigenständige Stilrichtung innerhalb der Entwicklung des Jazz dar.

Neu!!: Jazz und Chicago-Jazz · Mehr sehen »

Chorus (Jazz)

Mit Chorus wird im Jazz zunächst die Strophe (englisch Refrain) eines Songs bezeichnet.

Neu!!: Jazz und Chorus (Jazz) · Mehr sehen »

Cool Jazz

Cool Jazz ist eine Ende der 1940er Jahre in New York, USA aus dem Bepop heraus entwickelte Stilrichtung des eher konzertanten Jazz.

Neu!!: Jazz und Cool Jazz · Mehr sehen »

Crossover (Musik)

Als Crossover (engl. ‚Überschneidung‘, ‚Kreuzung‘, ‚Überquerung‘) bezeichnet man die gleichzeitige Platzierung eines Musikstücks, das einem bestimmten Musikgenre zuzuordnen ist, in mindestens zwei, nach Musikgenres getrennten Hitparaden.

Neu!!: Jazz und Crossover (Musik) · Mehr sehen »

Dave Brubeck

Dave Brubeck in New York im März 2008 David Warren „Dave“ Brubeck (* 6. Dezember 1920 in Concord, Kalifornien; † 5. Dezember 2012 in Norwalk, Connecticut) war ein US-amerikanischer Jazzpianist, Komponist und Bandleader.

Neu!!: Jazz und Dave Brubeck · Mehr sehen »

David Murray (Jazzmusiker)

''David Murray Class Struggle'' auf dem INNtöne Jazzfestival 2018David Murray (* 19. Februar 1955 in Oakland, Kalifornien) ist ein bedeutender amerikanischer Tenorsaxophonist, Bassklarinettist, Komponist und Bandleader des Jazz.

Neu!!: Jazz und David Murray (Jazzmusiker) · Mehr sehen »

Die Zeit

Die Zeit (in der Schreibweise des Verlags: DIE ZEIT) ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung, die erstmals am 21. Februar 1946 erschien.

Neu!!: Jazz und Die Zeit · Mehr sehen »

Disco (Musik)

Beispiel von Kevin MacLeod „Disco-Queen“ Donna Summer in einem Aufnahmestudio im Jahre 1977 Disco ist eine eng mit der Funkmusik verwandte Stilrichtung der Popmusik, die um 1974 zu einem eigenständigen Musikgenre wurde.

Neu!!: Jazz und Disco (Musik) · Mehr sehen »

Diskothek

Eine Diskothek (auch Discothek, kurz Disko oder Disco, umgangssprachlich in Deutschland auch Disse genannt) ist ein Gastronomiebetrieb, in dem regelmäßig, vor allem an den Wochenenden, Tanzveranstaltungen stattfinden.

Neu!!: Jazz und Diskothek · Mehr sehen »

Dixieland (Jazz)

New Orleans Traditional – eine traditionelle Dixieland-Jazz-Band 2005 in New Orleans Die Stilrichtung des Dixieland entwickelte sich in den 1910er-Jahren aus der Nachahmung des New Orleans Jazz durch weiße Musiker und verbreitete sich von New Orleans aus nach Chicago und New York.

Neu!!: Jazz und Dixieland (Jazz) · Mehr sehen »

Dizzy Gillespie

Dizzy Gillespie im Dezember 1955, Foto von Carl van Vechten Dizzy Gillespie, 1991 Dizzy Gillespie (gesprochen: gɪˈlɛspi; * 21. Oktober 1917 in Cheraw, South Carolina; † 6. Januar 1993 in Englewood, New Jersey; eigentlich John Birks Gillespie) war ein US-amerikanischer Jazzmusiker (Trompeter), Komponist, Sänger, Arrangeur und Bandleader.

Neu!!: Jazz und Dizzy Gillespie · Mehr sehen »

DJ

DJ Spooky mit den klassischen zwei Plattenspielern (beim Sundance Film Festival 2003) Als DJ wird eine Person bezeichnet, die auf Tonträgern gespeicherte Musik in einer individuellen Auswahl vor Publikum abspielt, wofür allgemein der Begriff „Auflegen“ (von „Schallplatten auflegen“) verwendet wird.

Neu!!: Jazz und DJ · Mehr sehen »

Django Reinhardt

Django Reinhardt im New Yorker Jazzclub Aquarium, Ende Oktober 1946. Jean „Django“ Reinhardt, getauft auf den Namen Jean Reinhar(d)t (* 23. Januar 1910 in Liberchies in der Nähe von Charleroi, Belgien; † 16. Mai 1953 in Samois-sur-Seine bei Paris) war ein französischer Gitarrist, Komponist und Bandleader.

Neu!!: Jazz und Django Reinhardt · Mehr sehen »

Downbeat

Downbeat oder Downtempo ist eine Sammelbezeichnung für elektronische Musik, die sich durch langsame Tempi und als atmosphärisch wahrgenommene Synthesizer-Klangflächen auszeichnet.

Neu!!: Jazz und Downbeat · Mehr sehen »

Drum and Bass

Ein Stück im Drumfunk-Stil: ''Level 99 boss'' von Noraus. Drum and Bass (Drum ’n’ Bass, kurz D’n’B) ist eine Richtung der elektronischen Tanzmusik, die in England Anfang der 1990er-Jahre entstanden ist und auf beschleunigten Funk-Breakbeats mit einer Geschwindigkeit von etwa 160 bis 190 BPM basiert.

Neu!!: Jazz und Drum and Bass · Mehr sehen »

Duke Ellington

Duke Ellington 1973 Edward Kennedy „Duke“ Ellington (* 29. April 1899 in Washington, D.C.; † 24. Mai 1974 in New York City) war einer der einflussreichsten amerikanischen Jazzmusiker.

Neu!!: Jazz und Duke Ellington · Mehr sehen »

Dynamik (Musik)

Mit Dynamik wird in der Musik die Lehre von der Tonstärke (physikalisch: Lautheit) bezeichnet.

Neu!!: Jazz und Dynamik (Musik) · Mehr sehen »

E-Gitarre

Eine Elektrische Gitarre (auch E-Gitarre, Elektro-Gitarre oder Stromgitarre genannt) ist eine für elektrische Tonabnahme entwickelte Gitarre.

Neu!!: Jazz und E-Gitarre · Mehr sehen »

Easy Listening

Easy Listening-Konzert für Strandurlauber auf Borkum (1921) Easy Listening (engl. „leichtes Hören“) ist Musik, die nebenbei laufen kann und unterschiedliche Funktionen erfüllen soll: Zerstreuung, Ablenkung, Entspannung (Gastronomie), Deeskalation (Psychiatrische Klinik), Stimmungsaufhellung (Altersheim), aber auch Motivation, Aktivität, Kaufbereitschaft.

Neu!!: Jazz und Easy Listening · Mehr sehen »

Ekkehard Jost

Ekkehard Jost, 2009 in Hofheim Ekkehard Jost (* 22. Januar 1938 in Breslau; † 23. März 2017 in Marburg) war ein deutscher Musikwissenschaftler und Baritonsaxophonist.

Neu!!: Jazz und Ekkehard Jost · Mehr sehen »

Electro

Im Bereich elektronische Musik gehören die deutschen Vertreter Kraftwerk, Tangerine Dream, Karlheinz Stockhausen und Klaus Schulze zu den weltweiten Pionieren. Der Begriff Electro (auch: Elektro oder Elektromusik) bezeichnet verschiedene Musikstile, deren gemeinsames Hauptmerkmal die Umsetzung von Kompositionen auf überwiegend rein elektronischer Basis ist und die primär Elektronische Tanzmusik der Popularkultur umfassen.

Neu!!: Jazz und Electro · Mehr sehen »

Electronica (Musik)

Electronica ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Stilarten elektronisch erzeugter Musik, wie z. B.

Neu!!: Jazz und Electronica (Musik) · Mehr sehen »

Electroswing

Electroswing entstand um die Jahrtausendwende und bezeichnet die Kombination moderner, elektronischer Tanzmusik und Swing, einer Stilrichtung des Jazz aus den 1920er und 1930er Jahren.

Neu!!: Jazz und Electroswing · Mehr sehen »

Elektrisches Klavier

Pianino mit Selbstspiel-Automatik als Rollenklavier von Hegeler & Ehlers, um 1910, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg Hupfeld-Phonola von 1915, pneumatisch angetrieben Ein Elektrisches Klavier ist im deutschen Sprachgebrauch der Oberbegriff für alle möglichen selbstspielenden Klaviere.

Neu!!: Jazz und Elektrisches Klavier · Mehr sehen »

Elektronische Musik

Josef Tal in seinem Studio für elektronische Musik in Jerusalem (ca. 1965) Elektronische Musik bezeichnet Musik, die durch elektronische Klangerzeuger hergestellt und mit Hilfe von Lautsprechern wiedergegeben wird.

Neu!!: Jazz und Elektronische Musik · Mehr sehen »

Embryo (Band)

Christian Burchard, Finkenbach Festival 2011 Embryo ist eine deutsche Jazzrock- und Weltmusik-Band.

Neu!!: Jazz und Embryo (Band) · Mehr sehen »

Emergenz

Die Emergenz („Auftauchen“, „Herauskommen“, „Emporsteigen“) ist die Herausbildung von neuen Eigenschaften oder Strukturen eines Systems infolge des Zusammenspiels seiner Elemente.

Neu!!: Jazz und Emergenz · Mehr sehen »

Energie

Energie (altgr. ἐν en „innen“ und ἔργον ergon „Wirken“) ist eine fundamentale physikalische Größe, die in allen Teilgebieten der Physik sowie in der Technik, Chemie, Biologie und der Wirtschaft eine zentrale Rolle spielt.

Neu!!: Jazz und Energie · Mehr sehen »

Ethno-Jazz

Sainkho Namtchylak Ethno-Jazz ist ein zunächst in den 1980er Jahren von den Medien aufgebrachter und in seinem Bedeutungsgehalt recht unscharfer Begriff zur Bezeichnung von Bereichen des Jazz, die entweder Elemente ethnischer Musiken verarbeiten oder aber durch die Zusammenarbeit von Jazzmusikern mit Vertretern anderer Musikkulturen gekennzeichnet sind.

Neu!!: Jazz und Ethno-Jazz · Mehr sehen »

Exotismus

Unter dem Begriff Exotismus versteht man „eine Vielzahl verschiedenartiger Phänomene und Strömungen deren Hauptmerkmal in einer Beeinflussung der europäischen Kunst durch fremdländische, insbesondere außereuropäischen Elemente besteht.“Thomas Betzwieser: Exotismus. In: Ludwig Finscher (Hrsg.): Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Bd.

Neu!!: Jazz und Exotismus · Mehr sehen »

Filmmusik

Filmmusik, häufig auch Soundtrack oder im Englischen Score, bezeichnet für einen Film neu komponierte oder aus bereits vorhandener klassischer, populärer oder Produktionsmusik zusammengesetztes Tonmaterial.

Neu!!: Jazz und Filmmusik · Mehr sehen »

Folk

Folk (Folkmusik), (engl.: folk „Volks-“; gemeint ist die Volkskultur oder Folklore in Bezug auf Musik) ist insbesondere in Nordamerika und Europa ein Genre der populären Musik.

Neu!!: Jazz und Folk · Mehr sehen »

Free Jazz

Peter Jacquemyn, Carl Ludwig Hübsch, Barre Phillips (v. l. n. r.) beim Peter Kowald Memorial 2012 Free Jazz ist einerseits ein historischer Begriff für (harmonisch) freies Improvisationsspiel im Jazz seit den 1960er Jahren.

Neu!!: Jazz und Free Jazz · Mehr sehen »

Funk (Musik)

James Brown, 1973 in HamburgIsaac Hayes, 1973 Funk ist der Oberbegriff für eine Spielart ursprünglich afroamerikanischer Musik, die sich Ende der 1960er Jahre aus verschiedenen Einflüssen des Soul, Rhythm and Blues und Jazz entwickelt hat und wiederum Musikstile wie Disco, Hip-Hop und House stark geprägt und beeinflusst hat.

Neu!!: Jazz und Funk (Musik) · Mehr sehen »

Fusion (Musik)

Fusion, auch Jazzrock oder Rockjazz genannt, ist ein Musikstil, der sich seit Mitte der 1960er-Jahre ausbildete und in dem sich die Raffinesse des Jazz mit der rhythmischen Intensität des Funk und der Kraft der Rockmusik verbindet.

Neu!!: Jazz und Fusion (Musik) · Mehr sehen »

Günther Huesmann

Günther Huesmann (* 1957 in Münster) ist ein deutscher Musikjournalist mit Schwerpunkt Jazz.

Neu!!: Jazz und Günther Huesmann · Mehr sehen »

George Benson

George Benson, 2009 George Benson (* 22. März 1943 in Pittsburgh, Pennsylvania) ist ein amerikanischer Jazz- und Fusion-Gitarrist und Sänger.

Neu!!: Jazz und George Benson · Mehr sehen »

Gerhard Kubik (Musikethnologe)

Gerhard Kubik (* 10. Dezember 1934 in Wien) ist ein österreichischer Musikethnologe und Ethnologe.

Neu!!: Jazz und Gerhard Kubik (Musikethnologe) · Mehr sehen »

Gianluigi Trovesi

Gianluigi Trovesi (2010) Gianluigi Trovesi (* 1944 in Nembro, Provinz Bergamo) ist ein italienischer Jazzmusiker (Saxophon und Klarinette).

Neu!!: Jazz und Gianluigi Trovesi · Mehr sehen »

Glissando

Der Begriff Glissando (auch glissato, glisscato, glissicando; vom französischen glisser „gleiten“ abgeleitet) bezeichnet in der Musik die kontinuierliche (gleitende) Veränderung der Tonhöhe.

Neu!!: Jazz und Glissando · Mehr sehen »

Gospel

Der Gospel (von ‚Evangelium‘, ‚Gute Nachricht‘; hergeleitet vom Altenglischen gōdspel, gōd ‚gut‘ und spel ‚Erzählung‘, ‚Nachricht‘) ist nach deutschem Sprachgebrauch jene christliche afroamerikanische Stilrichtung, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts aus dem Negro Spiritual sowie Elementen des Blues und Jazz entwickelt hat.

Neu!!: Jazz und Gospel · Mehr sehen »

Grindcore

Grindcore ist ein Musikstil, der seine Wurzeln im Hardcore Punk und im Crustcore der frühen 1980er Jahre hat.

Neu!!: Jazz und Grindcore · Mehr sehen »

Groove (Musik)

Der aus dem US-amerikanischen Englischen ins Deutsche übernommene Begriff Groove (auch als „das Stück groovt“, „groovy“) wird mehrfach und „mehrdimensional“Martin Pfleiderer: Dimensionen der Groove-Erfahrung.

Neu!!: Jazz und Groove (Musik) · Mehr sehen »

Grover Washington, Jr.

Grover Washington, Jr. (* 12. Dezember 1943 in Buffalo, New York; † 17. Dezember 1999 in New York City) war ein US-amerikanischer Saxophonist und Flötist, der als Mitbegründer und einer der wichtigsten Stilisten des so genannten Smooth-Jazz-Genres gilt.

Neu!!: Jazz und Grover Washington, Jr. · Mehr sehen »

Gunther Schuller

NEA Jazz Masters Award for Jazz Advocacy 2008, A. B. Spellman (rechts). Gunther Alexander Schuller (* 22. November 1925 in New York City, New York; † 21. Juni 2015 in Boston, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Hornist, Komponist, Musikwissenschaftler und Dirigent.

Neu!!: Jazz und Gunther Schuller · Mehr sehen »

Gypsy-Jazz

Django Reinhardt (1946) Schnuckenack Reinhardt (1972) Tschawo Minster (Latsche Tschawe) an der Feckerchilbi (2003) Der Gypsy-Jazz (kurz Gypsy), auch Jazz Manouche oder Sinti-Jazz genannt (ältere, teils heute noch verwendete Bezeichnung Zigeuner-Jazz), ist eine Variante des Swing.

Neu!!: Jazz und Gypsy-Jazz · Mehr sehen »

Hans-Jürgen Schaal (Jazzautor)

Hans-Jürgen Schaal (* 1958 in Stuttgart-Bad Cannstatt) ist ein deutscher Jazz-Autor und Jazz-Journalist.

Neu!!: Jazz und Hans-Jürgen Schaal (Jazzautor) · Mehr sehen »

Hard Bop

Die Jazz Messengers, einer der bekannten Vertreter des Hard Bop Der Hard Bop (auch Hardbop) ist ein besonders ausgeprägter Jazzstil, der in den 1950er Jahren der Geschichte des Jazz entwickelt wurde.

Neu!!: Jazz und Hard Bop · Mehr sehen »

Harmonik

Harmonik (von harmonía „Ebenmaß“, „Harmonie“) ist ein umfassender Begriff aus der Musiktheorie und -praxis.

Neu!!: Jazz und Harmonik · Mehr sehen »

Hörfunkformat

Ein Hörfunkformat ist eine strategisch festgelegte, einheitliche Ausrichtung eines Hörfunkprogramms, in der alle Inhalte wie Musik und Wortbeiträge in der Art ihrer Kombinationen, Struktur und Präsentation festgelegt werden.

Neu!!: Jazz und Hörfunkformat · Mehr sehen »

Henry Cow

Henry Cow war eine britische Jazz- bzw.

Neu!!: Jazz und Henry Cow · Mehr sehen »

Herbert Hellhund

Herbert Hellhund (* 20. Februar 1950) ist ein deutscher Jazz-Trompeter und Musikwissenschaftler.

Neu!!: Jazz und Herbert Hellhund · Mehr sehen »

Herbie Hancock

Herbie Hancock, 2008 Camden, 2006 Herbie Hancock, Nice Jazz Festival 2010 Herbert Jeffrey „Herbie“ Hancock (* 12. April 1940 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Jazz-Pianist und Komponist sowie Oscar- und Grammy-Preisträger.

Neu!!: Jazz und Herbie Hancock · Mehr sehen »

Hierarchie

Als Hierarchie (gesprochen oder, altgr. ἱεραρχία hierarchia, zusammengesetzt aus ἱερός, hieros, „heilig“ und ἀρχή, archē, „Führung, Herrschaft“, daraus ab dem 17. Jahrhundert kirchenlateinisch hierarchia: „Rangordnung der Weihen“) bezeichnet man ein System von Elementen, die im Rang einander über- bzw.

Neu!!: Jazz und Hierarchie · Mehr sehen »

Hip-Hop

Hip-Hop (auch Hiphop) ist eine Musikrichtung mit den Wurzeln in der afroamerikanischen Funk- und Soul-Musik.

Neu!!: Jazz und Hip-Hop · Mehr sehen »

House

Tonbeispiel House ist eine populäre Stilrichtung der elektronischen Tanzmusik, die in den 1980er Jahren in den USA entstand.

Neu!!: Jazz und House · Mehr sehen »

Ian Carr

Ian Henry Randell Carr (* 21. April 1933 in Dumfries, Schottland; † 25. Februar 2009 in London) war ein britischer Jazztrompeter und Flügelhornist.

Neu!!: Jazz und Ian Carr · Mehr sehen »

Imaginäre Folklore

Der Begriff der imaginären Folklore, der zunächst von Béla Bartók geprägt wurde, wurde von der Musikerinitiative ARFI - Association à la Recherche d’un Folklore Imaginaire aus Lyon auf den zeitgenössischen Jazz übertragen.

Neu!!: Jazz und Imaginäre Folklore · Mehr sehen »

Improvisation (Musik)

Als Improvisation wird die Form musikalischer Darbietung Einzelner oder ein Zusammenspiel Mehrerer verstanden, deren Tonmaterial und Klangfolge in der Ausführung selbst entsteht und nicht vorher schriftlich fixiert worden ist.

Neu!!: Jazz und Improvisation (Musik) · Mehr sehen »

Ira Gitler

Ira Gitler (* 18. Dezember 1928 in Brooklyn in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Jazzkritiker, Jazz-Journalist und Jazzhistoriker, der unter anderem für das Jazz-Magazin „Down Beat“ schrieb.

Neu!!: Jazz und Ira Gitler · Mehr sehen »

Jam-Session

Eine Jam-Session (von englisch jam: Jargon für „improvisieren“ und session: „Sitzung“, „Veranstaltung“; häufig auch Jamsession) ist ein zwangloses Zusammenspiel von Musikern, die üblicherweise nicht in einer Band zusammenspielen und -singen.

Neu!!: Jazz und Jam-Session · Mehr sehen »

James Carter (Saxophonist)

James Carter, Bad Ischl 2006 James Carter (* 3. Januar 1969 in Detroit, Michigan) ist ein US-amerikanischer Saxophonist und Vertreter des Modern-Creative-Stils.

Neu!!: Jazz und James Carter (Saxophonist) · Mehr sehen »

Jargon

Als Jargon (frz.: jargon, eigentlich und ursprünglich wohl wortmalend.

Neu!!: Jazz und Jargon · Mehr sehen »

Jazz (Begriffsklärung)

Jazz ist.

Neu!!: Jazz und Jazz (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Jazz in den Vereinigten Staaten

Der Jazz ist eine bedeutende Musikgattung, die in den Vereinigten Staaten entstanden ist.

Neu!!: Jazz und Jazz in den Vereinigten Staaten · Mehr sehen »

Jazz in Deutschland

Die Entwicklung des Jazz in Deutschland und seine öffentliche Wahrnehmung unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht von der im „Mutterland“ des Jazz, den USA.

Neu!!: Jazz und Jazz in Deutschland · Mehr sehen »

Jazz in Polen

Die Entwicklung des Jazz in Polen und seine öffentliche Wahrnehmung unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht von der im „Mutterland“ des Jazz.

Neu!!: Jazz und Jazz in Polen · Mehr sehen »

Jazz-Rap

Der Jazz Rap ist eine Crossover-Variante des Hip-Hops, bei dem Hip-Hop-Songs mit Jazz-Elementen verbunden werden.

Neu!!: Jazz und Jazz-Rap · Mehr sehen »

Jazzforschung

Unter Jazzforschung wird die wissenschaftliche Analyse des Jazz und seines sozio-kulturellen Umfeldes verstanden.

Neu!!: Jazz und Jazzforschung · Mehr sehen »

Jazzfunk

Jazzfunk ist eine Unterart des Fusion, bei der im Gegensatz zu Jazz Rock eher Funk als Ergänzungselement gewählt wurde.

Neu!!: Jazz und Jazzfunk · Mehr sehen »

Jazzgesang

Jazzgesang bezeichnet die Interpretation von Jazz mit Mitteln des Gesangs und insofern auch spezifische, in der Geschichte des Jazz sich ändernde Ausdrucksformen.

Neu!!: Jazz und Jazzgesang · Mehr sehen »

Jazzgottesdienst

Jazzgottesdienst in der St. Augustine Church, New Orleans (2007) Ein Jazzgottesdienst ist ein christlicher Gottesdienst, dessen musikalische Gestaltung im Wesentlichen auf der Darbietung von Jazz beruht.

Neu!!: Jazz und Jazzgottesdienst · Mehr sehen »

Jazzkantine

Die Jazzkantine ist eine Jazz-Rap-Band aus Braunschweig.

Neu!!: Jazz und Jazzkantine · Mehr sehen »

Jazzmatazz

Guru 2006 Jazzmatazz ist ein Bandprojekt, das von dem US-amerikanischen Rapper Guru initiiert wurde.

Neu!!: Jazz und Jazzmatazz · Mehr sehen »

Jazzmusiker in Deutschland

Jazzmusiker in Deutschland spielen häufig nicht nur Jazz, aber der Jazz stellt für ihr Wirken eine wichtige Grundlage dar.

Neu!!: Jazz und Jazzmusiker in Deutschland · Mehr sehen »

Jazzpreis

Als Jazzpreis wird eine Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen auf dem Gebiet der Jazzmusik oder ein Förderpreis zur Entwicklung jüngerer Jazz-Musikern bezeichnet.

Neu!!: Jazz und Jazzpreis · Mehr sehen »

Joachim-Ernst Berendt

Joachim-Ernst Berendt (* 20. Juli 1922 in Berlin-Weißensee; † 4. Februar 2000 in Hamburg) war ein deutscher Musikjournalist und Musikproduzent in der Gattung Jazz.

Neu!!: Jazz und Joachim-Ernst Berendt · Mehr sehen »

John Fordham

John Fordham (* 3. Juni 1947 in London) ist ein britischer Jazzkritiker und Autor von Büchern über Jazz.

Neu!!: Jazz und John Fordham · Mehr sehen »

John Lewis (Pianist)

John Lewis, Fotografie von William P. Gottlieb, ca. 1947 John Aaron Lewis (* 3. Mai 1920 in La Grange, Illinois; † 29. März 2001 in New York City) war ein US-amerikanischer Jazz-Musiker (Pianist und Komponist).

Neu!!: Jazz und John Lewis (Pianist) · Mehr sehen »

John Zorn

John Zorn (2006) John Zorn (* 2. September 1953 in New York City) ist ein US-amerikanischer Komponist und Bandleader.

Neu!!: Jazz und John Zorn · Mehr sehen »

Jugend jazzt

Logo Jugend jazzt Jugend jazzt ist ein bundesweit ausgetragener deutscher Musikwettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene bis 24 Jahre zur Förderung besonders talentierter Jugendlicher.

Neu!!: Jazz und Jugend jazzt · Mehr sehen »

Juilliard School

Gebäudeflügel „Alice Tully Hall“ der Juilliard School Die Juilliard School ist ein Konservatorium und eine Schauspielschule (performing arts conservatory) in New York City.

Neu!!: Jazz und Juilliard School · Mehr sehen »

Jutta Hipp

Jutta Hipp am Piano Jutta Hipp (* 4. Februar 1925 in Leipzig; † 7. April 2003 in New York, USA) war eine deutsche Jazz-Pianistin, Malerin und Designerin.

Neu!!: Jazz und Jutta Hipp · Mehr sehen »

Kansas-City-Jazz

Mit dem Kansas-City-Jazz (in der einschlägigen Literatur fast immer als Kansas City Jazz) entstand in einem kurzen Zeitraum 1926–1938 eine Spielweise des Swing, dort Stomp genannt.

Neu!!: Jazz und Kansas-City-Jazz · Mehr sehen »

Karibik

Karibik, südlich das Karibische Meer, nordwestlich der Golf von Mexiko, östlich der offene Nordatlantik Die Inseln der Karibik Die Karibik ist eine Region im westlichen, tropischen Teil des Atlantischen Ozeans nördlich des Äquators.

Neu!!: Jazz und Karibik · Mehr sehen »

Katie Melua

Katie Melua, 2017 Ketevan „Katie“ Melua (georgisch ქეთევან მელუა; * 16. September 1984 in Kutaissi) ist eine georgisch-britische Sängerin, Songwriterin und Musikerin.

Neu!!: Jazz und Katie Melua · Mehr sehen »

Ken Burns

Ken Burns (2007) Kenneth Lauren „Ken“ Burns (* 29. Juli 1953 in Brooklyn, New York City, NY, USA) ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilmer.

Neu!!: Jazz und Ken Burns · Mehr sehen »

Kenny G

Kenny G (2013) Kenny G (2007) Kenneth Gorelick (* 5. Juni 1956 in Seattle), besser bekannt unter seinem Künstlernamen Kenny G, ist ein US-amerikanischer Sopransaxophonist.

Neu!!: Jazz und Kenny G · Mehr sehen »

Kid Ory

Edward „Kid“ Ory (* 25. Dezember 1886 in LaPlace, Louisiana; † 23. Januar 1973 auf Hawaii, beigesetzt in New Orleans) war ein US-amerikanischer Jazz-Posaunist und Bandleader.

Neu!!: Jazz und Kid Ory · Mehr sehen »

Klassische Musik

Die Bezeichnung klassische Musik kann je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen haben.

Neu!!: Jazz und Klassische Musik · Mehr sehen »

Kollektivimprovisation

Kollektivimprovisation beschreibt ein Stilmerkmal des Jazz, das auch in der zeitgenössischen Improvisationsmusik verwendet wird.

Neu!!: Jazz und Kollektivimprovisation · Mehr sehen »

Komposition (Musik)

Als Komposition (von ‚zusammenfügen‘) wird bezeichnet.

Neu!!: Jazz und Komposition (Musik) · Mehr sehen »

Kubanische Musik

Als Kubanische Musik werden Musikstile bezeichnet, die ihren Ursprung auf der Karibik-Insel Kuba haben und vom 19.

Neu!!: Jazz und Kubanische Musik · Mehr sehen »

Kunstmusik

Kunstmusik ist ein Abgrenzungsbegriff von Musikstilen, die einer (europäischen) Hochkultur zugerechnet werden sollen, die im Unterschied zu anderen Musikformen mit bestimmten Funktionen – etwa der Programmmusik oder der Tanzmusik – als autonome Kunst angesehen werden.

Neu!!: Jazz und Kunstmusik · Mehr sehen »

Lateinamerikanische Musik

Tango Lateinamerikanische Musik ist ein Sammelbegriff für die Tänze, Rhythmen und Stile der Musik, wie sie in lateinamerikanischen Ländern gespielt wird.

Neu!!: Jazz und Lateinamerikanische Musik · Mehr sehen »

Latin Jazz

Machito mit Maracas, Graciela Grillo mit Claves im ''Glen Island Casino'', New York, 1947. Foto: William P. Gottlieb Latin Jazz heißt eine Spielart des modernen Jazz, die sich vor allem durch die Übernahme von Rhythmen und teilweise auch Kompositionen aus dem Repertoire der lateinamerikanischen Musik auszeichnet.

Neu!!: Jazz und Latin Jazz · Mehr sehen »

Lee Ritenour

Lee Mack Ritenour (* 11. Januar 1952 in Los Angeles, USA) ist ein US-amerikanischer Jazz-Gitarrist, Komponist und Produzent.

Neu!!: Jazz und Lee Ritenour · Mehr sehen »

Lennie Tristano

Lennie Tristano, ca. 1947. Fotografie von William P. Gottlieb. Bill Harris, Denzil Best, Flip Phillips, Billy Bauer, Lennie Tristano, Chubby Jackson, ca. September 1947. Fotografie von William P. Gottlieb. Leonard Joseph „Lennie“ Tristano (* 19. März 1919 in Chicago, Illinois; † 18. November 1978 in New York) war ein US-amerikanischer Jazzmusiker, Pianist und Multiinstrumentalist, Arrangeur, Komponist und Musikpädagoge.

Neu!!: Jazz und Lennie Tristano · Mehr sehen »

Leonard Feather

Leonard Geoffrey Feather (* 13. September 1914 in London; † 22. September 1994 in Encino, Kalifornien) war ein britischer Jazzmusiker, Jazz-Journalist und -kritiker, Komponist, Produzent und Jazzhistoriker, der unter anderem für das Jazz-Magazin Down Beat schrieb und der durch zahlreiche Jazzbücher bekannt ist.

Neu!!: Jazz und Leonard Feather · Mehr sehen »

Lied

Lied (aus mhd. liet, „Strophe“) ist der Sammelbegriff für kleinere, knapp gegliederte gesungene Kompositionen aus Musik und Liedtext.

Neu!!: Jazz und Lied · Mehr sehen »

Liste von Jazzmusikern

Keine Beschreibung.

Neu!!: Jazz und Liste von Jazzmusikern · Mehr sehen »

Liste von Jazzmusikern nach Epoche und Instrument

Siehe auch: Liste von Jazzmusikern (alphabetisch), Liste von Jazzmusikern in Deutschland, Liste von Jazzmusikern in der Schweiz sowie Liste von Jazzmusikern in Österreich ---- Ein Jazzmusiker oder eine Jazzmusikerin spielt oder singt Jazz-Musik.

Neu!!: Jazz und Liste von Jazzmusikern nach Epoche und Instrument · Mehr sehen »

Liste von Jazzsängern

Jazzsänger unterscheiden sich in der Art und Weise ihres Gesangs stark von denen klassischer Musik.

Neu!!: Jazz und Liste von Jazzsängern · Mehr sehen »

Louis Armstrong

Louis Armstrong, 1953 Louis Daniel „Satchmo“ Armstrong (* 4. August 1901 in New Orleans; † 6. Juli 1971 in New York City) war ein amerikanischer Jazztrompeter, Sänger und Schauspieler.

Neu!!: Jazz und Louis Armstrong · Mehr sehen »

Louis Sclavis

Louis Sclavis Louis Sclavis (* 2. Februar 1953 in Lyon, Frankreich) ist ein französischer Klarinettist, Saxophonist, Komponist und Bandleader.

Neu!!: Jazz und Louis Sclavis · Mehr sehen »

M-Base

Als M-Base-Kollektiv verstanden sich ab 1984 einige junge, afro-amerikanische, in New York lebende Musiker, deren Musik zum Jazz gezählt wird (Steve Coleman, Greg Osby, Cassandra Wilson, Robin Eubanks, Graham Haynes, James Weidman u. a.). Sie tauschten sich aus, spielten miteinander und teilten einige grundlegende Auffassungen, die sie als „M-Base“-Konzept bezeichneten.

Neu!!: Jazz und M-Base · Mehr sehen »

Mainstream Jazz

Als Mainstream Jazz oder Mainstream (von wörtl. ‚Hauptstrom‘) bezeichnet man – in Abgrenzung zu experimentierfreudigen Jazzstilen – die Musik verschiedener Vertreter des Jazz, die traditionellere Spielweisen aufgreifen.

Neu!!: Jazz und Mainstream Jazz · Mehr sehen »

Mandinka (Sprache)

Mandinka ist eine Sprache in Westafrika.

Neu!!: Jazz und Mandinka (Sprache) · Mehr sehen »

Manfred Scheffner

Manfred Scheffner (* 1939 in Hardteck, Ostpreußen) ist ein führender deutscher Jazz-Diskograph aus München.

Neu!!: Jazz und Manfred Scheffner · Mehr sehen »

Martin Kunzler

Martin Kunzler Martin Kunzler (* 29. April 1947 in Lörrach) ist ein deutscher Jazzbassist und Musikjournalist.

Neu!!: Jazz und Martin Kunzler · Mehr sehen »

Matana Roberts

Matana Roberts bei einem Auftritt im Vortex Jazz Club, London (2009) Matana Roberts Moers Festival 2010 Matana Roberts (* um 1978 in Chicago) ist eine US-amerikanische Jazzmusikerin (Altsaxophon, Klarinette, Gesang), Liedtexterin und Komponistin des Modern Creative.

Neu!!: Jazz und Matana Roberts · Mehr sehen »

Maximilian Hendler

Maximilian Hendler (* 2. Juni 1939 in Radkersburg) ist ein österreichischer Slawist, Komponist, Autor und Musikwissenschaftler.

Neu!!: Jazz und Maximilian Hendler · Mehr sehen »

Música Popular Brasileira

Música Popular Brasileira (kurz MPB) nennt man heute die Popmusik aus Brasilien, wobei „Pop“ tatsächlich mit „populär“ gleichgesetzt werden kann.

Neu!!: Jazz und Música Popular Brasileira · Mehr sehen »

Melodik

Als Melodik bezeichnet man die Lehre von der Melodie bzw.

Neu!!: Jazz und Melodik · Mehr sehen »

Michael Moore (Jazzmusiker)

Michael Moore (* 4. Dezember 1954 in Arcata, Kalifornien) ist ein nordamerikanischer Jazzmusiker (Klarinette, Saxophon und Komposition), der seit 1982 in den Niederlanden lebt und zu den Vertretern des Modern Creative Stils zählt.

Neu!!: Jazz und Michael Moore (Jazzmusiker) · Mehr sehen »

Miles Davis

Miles Davis 1987 Miles Dewey Davis III. (* 26. Mai 1926 in Alton, Illinois; † 28. September 1991 in Santa Monica, Kalifornien) war ein amerikanischer Jazz-Trompeter, -Flügelhornist, Komponist und Bandleader und einer der bedeutendsten, einflussreichsten und innovativsten Jazzmusiker des zwanzigsten Jahrhunderts.

Neu!!: Jazz und Miles Davis · Mehr sehen »

Modaler Jazz

Modaler Jazz (engl. Modal Jazz) ist eine stilbildende Spielart (in Komposition und improvisierender Spielweise) im Modern Jazz, welche sich während der 1950er-Jahre aus dem New Yorker Cool Jazz entwickelte und zum Free Jazz überleitete.

Neu!!: Jazz und Modaler Jazz · Mehr sehen »

Modern Creative

Modern Creative ist ein Jazzstil, der Elemente der Stile des Modern Jazz wie Fusion, Bop und Free Jazz mit Elementen aus zeitgenössischen Stilen wie Funk, Pop und Rock kombiniert.

Neu!!: Jazz und Modern Creative · Mehr sehen »

Modern Jazz

Modern Jazz (auch Modernjazz) ist eine Sammelbezeichnung verschiedener Jazzstile, die besonders etwa zwischen 1940 und 1960 einzuordnen ist – zwischen dem Swing-Stil der 1930er und frühen 1940er und dem Free Jazz ab etwa 1960.

Neu!!: Jazz und Modern Jazz · Mehr sehen »

Modularität

Modularität (auch Baustein- oder Baukastenprinzip) ist die Aufteilung eines Ganzen in Teile, die als Module, Komponenten, Bauelemente oder Bausteine bezeichnet werden.

Neu!!: Jazz und Modularität · Mehr sehen »

Moers Festival

David Friedman am Vibraphon. Das Moers Festival (Eigenschreibweise seit 2006 mœrs festival) ist ein internationales Musikfestival in Moers am Niederrhein (Nordrhein-Westfalen).

Neu!!: Jazz und Moers Festival · Mehr sehen »

Multiphonics

Durch einen speziellen Griff erzeugter Mehrklang auf einer Oboe. Das (untypische) Frequenzspektrum dieses Klanges. Unter Multiphonics versteht man in der Musik Techniken, durch bestimmte Griff- oder Blastechniken (bzw. das Einbringen von Gegenständen in Tasteninstrumente wie beim präparierten Klavier) mehr als einen Ton gleichzeitig auf einem Instrument zu erzeugen.

Neu!!: Jazz und Multiphonics · Mehr sehen »

Musical

Der New Yorker Times Square mit großflächiger Werbung für verschiedene Broadway-Musicals West End Das Musical ist eine in der Regel zweiaktige Form populären Musiktheaters, die Gesang, Tanz, Schauspiel und Musik in einem durchgängigen Handlungsrahmen verbindet.

Neu!!: Jazz und Musical · Mehr sehen »

Musik

Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen.

Neu!!: Jazz und Musik · Mehr sehen »

Musiker

Kontrabassist Als Musiker werden Personen bezeichnet, die musizieren, also als produzierende (Komponisten) oder reproduzierende (Sänger, Instrumentalisten) Künstler Musik erzeugen: im engeren Sinne professionell oder im Nebenberuf, im weiteren Sinne auch als Amateure beziehungsweise Laien.

Neu!!: Jazz und Musiker · Mehr sehen »

Musikhochschule

Eine Musikhochschule, ’’’Hochschule für Musik’’’, Musikakademie oder Musikuniversität ist ein hochschulisches Lehrinstitut für die musikalische Berufsausbildung.

Neu!!: Jazz und Musikhochschule · Mehr sehen »

Negro Spiritual

Das (oder der) Negro Spiritual (heute häufig: African-American Spiritual) ist eine in den USA mit Beginn der Sklaverei im 17.

Neu!!: Jazz und Negro Spiritual · Mehr sehen »

Neobop

Mit Neobop wird eine Stilrichtung des Jazz bezeichnet, die als Folge des wiederkehrenden Interesses am Bebop und Hardbop ab dem Ende der 1970er entstanden ist.

Neu!!: Jazz und Neobop · Mehr sehen »

Neue Improvisationsmusik

Tara Bouman im Castello del Buonconsiglio (Foto: Stefania Endrici) Als Neue Improvisationsmusik werden Spielweisen und -formen einer die Musikavantgarde reflektierenden Improvisationsmusik bezeichnet, wie sie unter dem Einfluss von John Cage seit Mitte der 1960er Jahre vor allem in Europa und teilweise aus dem Jazz heraus entstanden sind.

Neu!!: Jazz und Neue Improvisationsmusik · Mehr sehen »

Neue Musik

Neue Musik (engl. new music, frz. nouvelle musique) ist der Sammelbegriff für eine Fülle unterschiedlicher Strömungen der komponierten, mitteleuropäisch geprägten Musik von etwa 1910 bis zur Gegenwart.

Neu!!: Jazz und Neue Musik · Mehr sehen »

New England Conservatory of Music

Der große Konzertsaal des Instituts: Die Jordan Hall Das New England Conservatory of Music (NEC) in Boston, Massachusetts, ist das älteste unabhängige Konservatorium der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Jazz und New England Conservatory of Music · Mehr sehen »

New York City

New York City (BE:; AE:, kurz: New York, deutsch veraltet: Neuyork, Abk.: NYC) ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Jazz und New York City · Mehr sehen »

New-Orleans-Jazz

Mit New-Orleans-Jazz (in der einschlägigen Literatur fast immer als New Orleans Jazz) bezeichnet man eine Stilrichtung des klassischen Jazz zwischen 1890 und 1928 (hauptsächlich in den 1920er Jahren), benannt nach seinem Ursprungsort und wichtigstem Zentrum New Orleans.

Neu!!: Jazz und New-Orleans-Jazz · Mehr sehen »

Nicholas Payton

Payton auf dem New Orleans Jazz & Heritage Festival 2007 Nicholas Anthony Payton (* 26. September 1973 in New Orleans) ist ein US-amerikanischer Trompeter und Kornettist des Neobop.

Neu!!: Jazz und Nicholas Payton · Mehr sehen »

Nick LaRocca

Dominic James „Nick“ LaRocca (* 11. April 1889 in New Orleans; † 22. Februar 1961 ebenda) war ein US-amerikanischer Kornettist, Bandleader und Jazzpionier.

Neu!!: Jazz und Nick LaRocca · Mehr sehen »

Noise-Rock

Merzbow Einstürzende Neubauten Sonic Youth Melt-Banana Lightning Bolt Moonlander & Moodswinger, Yuri Landman Neptune Noise-Rock (engl. noise „Lärm“) ist eine Musikrichtung.

Neu!!: Jazz und Noise-Rock · Mehr sehen »

Norah Jones

Norah Jones in Cannes (2007) Norah Jones (* 30. März 1979 als Geethali Norah Jones Shankar in Brooklyn, New York) ist eine US-amerikanische Soul- und Jazz-Sängerin, Pianistin, Songwriterin, Schauspielerin und mehrfache Grammy-Preisträgerin.

Neu!!: Jazz und Norah Jones · Mehr sehen »

Norbert Stein

Norbert Stein, Köln, (27. Februar 2013) Norbert Stein (vierter von links) mit seinen ''Pata on the Cadillac'', Lutherkirche (Köln) September 2011, mit (von links nach rechts) Michael Heupel, Axel Lindner, Nicolao Valiensi, Georg Wissel, Ryan Carniaux Norbert Stein (* 1953) ist ein deutscher Jazzmusiker (Saxophonist, Komponist und Bandleader).

Neu!!: Jazz und Norbert Stein · Mehr sehen »

Nu Jazz

Nu Jazz oder Nujazz (gelegentlich auch als Electro-Jazz bezeichnet) ist eine Stilrichtung der elektronischen Musik der späten 1990er und 2000er Jahre.

Neu!!: Jazz und Nu Jazz · Mehr sehen »

Nucleus (Band)

Nucleus war eine von Ian Carr gegründete britische Rockjazz-Band, die von 1969 bis 1989 bestand.

Neu!!: Jazz und Nucleus (Band) · Mehr sehen »

Offbeat

Offbeat-Betonung in einem Shuffle-Rhythmus Als Offbeat (auch Off-Beat, engl.: weg vom Schlag) werden in der Musik Positionen zwischen den Zählzeiten eines Metrums und vor allem die Betonung dieser Positionen bezeichnet.

Neu!!: Jazz und Offbeat · Mehr sehen »

Original Dixieland Jass Band

Die Original Dixieland Jass Band (Mitte 1917 wurde die Schreibweise in Original Dixieland Jazz Band geändert) – kurz O.D.J.B. – machte angeblich die erste veröffentlichte Schallplattenaufnahme mit Jazzmusik überhaupt (1917).

Neu!!: Jazz und Original Dixieland Jass Band · Mehr sehen »

Orrin Evans

Orrin Evans (2008) Orrin Evans (mit Tony Kofi, Wien 2008) Orrin Evans (* 1976 in Trenton/New Jersey) ist ein US-amerikanischer Jazz-Pianist.

Neu!!: Jazz und Orrin Evans · Mehr sehen »

Paradigma

Ein Paradigma (Plural Paradigmen oder Paradigmata) ist eine grundsätzliche Denkweise.

Neu!!: Jazz und Paradigma · Mehr sehen »

Paul Bley

Paul Bley (* 10. November 1932 in Montreal; † 3. Januar 2016 in Stuart (Florida)) war ein kanadischer Jazzpianist des Free Jazz und des Modern Creative Stils, der als „leiser Genius des Free Jazz“ gilt (Melody Maker).

Neu!!: Jazz und Paul Bley · Mehr sehen »

Peter Niklas Wilson

Peter Niklas Wilson (* 30. Mai 1957; † 26. Oktober 2003) war ein deutscher Jazz-Kontrabassist, Musikwissenschaftler und -journalist.

Neu!!: Jazz und Peter Niklas Wilson · Mehr sehen »

Pop-Jazz

Pop-Jazz ist eine Bezeichnung für popmusiknahen Jazz, die insbesondere zur Vermarktung dieser Musik verwendet wird.

Neu!!: Jazz und Pop-Jazz · Mehr sehen »

Progressive Jazz

Progressive Jazz ist ein vermeintlicher Jazzstil der späten 1940er und frühen 1950er Jahre.

Neu!!: Jazz und Progressive Jazz · Mehr sehen »

Quintette du Hot Club de France

Victor des Quintette du Hot Club de France: ''„Swing Guitars“'' (1936) Das Quintette du Hot Club de France war das erste ausschließlich von Saiteninstrumentalisten besetzte Jazz-Ensemble.

Neu!!: Jazz und Quintette du Hot Club de France · Mehr sehen »

Ragtime

Ragtime ist ein in den USA entstandener Vorläufer des Jazz, der seine Blütezeit zwischen 1899 und 1914 hatte.

Neu!!: Jazz und Ragtime · Mehr sehen »

Ralf Dombrowski

Ralf Dombrowski (* 1965) ist ein deutscher Jazzjournalist, Jazzautor und Musikfotograf.

Neu!!: Jazz und Ralf Dombrowski · Mehr sehen »

Real Book

Das Real Book ist eine Sammlung transkribierter Jazzkompositionen und wird auch als Bibel des Jazz bezeichnet.

Neu!!: Jazz und Real Book · Mehr sehen »

Rebekka Bakken

Rebekka Bakken (* 4. April 1970 in Oslo) ist eine norwegische Sängerin und Songwriterin, die häufig im weiteren Sinne der Jazzmusik zugeordnet wird, obgleich sie selbst es ablehnt, sich als Jazzmusikerin zu charakterisieren.

Neu!!: Jazz und Rebekka Bakken · Mehr sehen »

Reclams Jazzführer

Reclams Jazzführer ist ein Musikführer, der erstmals 1970 vom Verlag Philipp Reclam jun.

Neu!!: Jazz und Reclams Jazzführer · Mehr sehen »

Retrowelle

Der Begriff Retrowelle kennzeichnet eine Modewelle, deren Inhalt eine rückwärts-orientierte Mode ist.

Neu!!: Jazz und Retrowelle · Mehr sehen »

Rhythm and Blues

Rhythm and Blues (auch Rhythm & Blues oder Rhythm ’n’ Blues, abgekürzt: R&B, R ’n’ B oder auch RnB) bezeichnet den in den 1940er-Jahren vorherrschenden Stil afroamerikanischer Popmusik: eine rhythmisch stark akzentuierte Form des Blues, aus der später Rock ’n’ Roll, die von Weißen gespielte und produzierte Form des Rhythm and Blues, wurde.

Neu!!: Jazz und Rhythm and Blues · Mehr sehen »

Rhythmus (Musik)

In der Musik bezeichnet der Begriff Rhythmus eine der beiden horizontalen (zeitlichen) Dauerstrukturen von Einzel-Schallereignissen (Einsätze oder ggf. Endungen von Tönen/Geräuschen, grafisch durch Notenzeichen repräsentiert) und Dauern der Stille (grafisch: Pausenzeichen), bzw.

Neu!!: Jazz und Rhythmus (Musik) · Mehr sehen »

Rob Mazurek

Rob Mazurek (2015) Rob Mazurek (Deutsches Jazzfestival 2013) Robert „Rob“ Mazurek (* 1965 in Jersey City) ist ein amerikanischer Kornettist und Komponist des Modern Creative Jazz.

Neu!!: Jazz und Rob Mazurek · Mehr sehen »

Robert Fischer (Schriftsteller)

Der Schriftsteller Robert Fischer im April 2017 Robert Fischer (* 1960 in München) ist ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Jazz und Robert Fischer (Schriftsteller) · Mehr sehen »

Saiteninstrument

Gitarre, Zupfinstrument Geige, Streichinstrument Ein Saiteninstrument, auch Chordophon („Saitenklinger“; von griechisch chordē „Saite“, phōnē „Stimme“, „Klang“), ist ein Musikinstrument, das zur Tonerzeugung eine oder mehrere Saiten verwendet, die zwischen zwei Punkten gespannt sind.

Neu!!: Jazz und Saiteninstrument · Mehr sehen »

San Francisco Seals

Die San Francisco Seals waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der Western Hockey League aus San Francisco, Kalifornien.

Neu!!: Jazz und San Francisco Seals · Mehr sehen »

Saxophon

Das Saxophon (nach reformierter Schreibung auch Saxofon) ist ein Musikinstrument aus Messing.

Neu!!: Jazz und Saxophon · Mehr sehen »

Süddeutsche Zeitung

Die Süddeutsche Zeitung (Abkürzung SZ) ist eine deutsche, überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Jazz und Süddeutsche Zeitung · Mehr sehen »

Schellackplatte

Die Schellackplatte ist der Vorläufer der heute noch hergestellten und häufig anzutreffenden Vinylschallplatte.

Neu!!: Jazz und Schellackplatte · Mehr sehen »

Schlager

Phonographen, hier auf einer Reklame von 1907, … … und Grammophone ermöglichten das Schlagerhören auch zu Hause. Als Schlager werden allgemein leicht eingängige instrumentalbegleitete Gesangsstücke der Popmusik mit oft deutschsprachigen, weniger anspruchsvollen, oftmals auch sentimentalen Texten bezeichnet.

Neu!!: Jazz und Schlager · Mehr sehen »

Scott Yanow

Scott Yanow (* 4. Oktober 1954 in New York) ist ein US-amerikanischer Jazz-Autor und Jazz-Journalist in Los Angeles.

Neu!!: Jazz und Scott Yanow · Mehr sehen »

Shakti (Band)

Shakti war eine in der Originalbesetzung von 1974 bis 1978 bestehende Fusion- und Weltmusik-Band um den englischen Gitarristen John Mc Laughlin.

Neu!!: Jazz und Shakti (Band) · Mehr sehen »

Silje Nergaard

Silje Nergaard (* 19. Juni 1966 in Steinkjer) ist eine norwegische Jazzsängerin.

Neu!!: Jazz und Silje Nergaard · Mehr sehen »

Smooth Jazz

Smooth Jazz ist eine Spielart des Jazz.

Neu!!: Jazz und Smooth Jazz · Mehr sehen »

Solveig Slettahjell

Solveig Slettahjell (Jazzfestival Neuwied 2006) Solveig Slettahjell (* 2. April 1971 in Bærum) ist eine norwegische Jazzsängerin.

Neu!!: Jazz und Solveig Slettahjell · Mehr sehen »

Soul

Probe der Grammy Awards im Februar 1990 Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama, 2009 James Brown, 1973 in Hamburg Soulmusik oder einfach Soul bezeichnet eine Hauptströmung der afroamerikanischen Unterhaltungsmusik.

Neu!!: Jazz und Soul · Mehr sehen »

Soul-Jazz

Soul-Jazz ist eine Stilrichtung des Jazz und eine Weiterentwicklung des Hard Bop, die in den frühen 1960er Jahren entstand und häufig als Unterart des Funk verstanden wird.

Neu!!: Jazz und Soul-Jazz · Mehr sehen »

Soziale Norm

Soziale Normen (gesellschaftliche Normen, soziale Skripte) sind konkrete Handlungsanweisungen, die das Sozialverhalten betreffen.

Neu!!: Jazz und Soziale Norm · Mehr sehen »

Stan Kenton

Stan Kenton (1973) Stanley Newcomb „Stan“ Kenton (* 15. Dezember 1911 in Wichita, Kansas; † 25. August 1979 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Jazz-Pianist, -komponist, Orchesterleiter und Musikpädagoge.

Neu!!: Jazz und Stan Kenton · Mehr sehen »

Stigmatisierung

Unter Stigmatisierung wird in der Soziologie ein Prozess verstanden, durch den Individuen bestimmte andere Individuen in eine bestimmte Kategorie von Positions­inhabern einordnen,.

Neu!!: Jazz und Stigmatisierung · Mehr sehen »

Street Band

Jazzbegräbnis in New Orleans Eine Street Band, teilweise auch Marching Band genannt, ist eine klein- bis mittelformatige Jazzband mit (meist) einfach besetzten Bläserstimmen.

Neu!!: Jazz und Street Band · Mehr sehen »

Swing (Musikrichtung)

Swing bezeichnet eine Stilrichtung des Jazz, die ihre Wurzeln in der Zeit der 1920er- bis 1930er-Jahre in den USA hat.

Neu!!: Jazz und Swing (Musikrichtung) · Mehr sehen »

Swing (Rhythmus)

Der Swing (engl.; dt. schwingen) ist ein fließender, „schwingender“ Rhythmus, der besonders im Jazz verwendet wird.

Neu!!: Jazz und Swing (Rhythmus) · Mehr sehen »

Swiss Jazz School

Die Swiss Jazz School in Bern (gegründet 1967) ist die erste autonome Jazzschule Europas, an der ein kontinuierlicher Jazzunterricht angeboten wurde.

Neu!!: Jazz und Swiss Jazz School · Mehr sehen »

Synthesizer

Synthesizer im Technischen Museum Wien Ein Synthesizer (englische Aussprache) ist ein Musikinstrument, welches auf elektronischem Wege per Klangsynthese Töne erzeugt.

Neu!!: Jazz und Synthesizer · Mehr sehen »

Temne (Sprache)

Vokale in Temne Die Temne (auch Themne oder Timne) ist die Sprache der Temne und ist eine Atlantik-Kongo-Sprache, die in Sierra Leone von über 1,6 Millionen Muttersprachlern (Stand 2016), das heißt etwa 20 Prozent der Bevölkerung, gesprochen wird.

Neu!!: Jazz und Temne (Sprache) · Mehr sehen »

Theo Jörgensmann

Theodor Franz Jörgensmann (* 29. September 1948 in Bottrop) ist ein deutscher Klarinettist, Jazz-Musiker, Komponist und ein Protagonist des Modern Creative Stils.

Neu!!: Jazz und Theo Jörgensmann · Mehr sehen »

Third Stream

Third Stream (engl. dritte Strömung) wird eine von dem US-amerikanischen Komponisten Gunther Schuller zu Beginn der 1950er Jahre initiierte Musikrichtung genannt, welche die europäische Neue Musik mit dem Modern Jazz verbindet und eine Musik jenseits von E- und U-Musik hervorbringen sollte.

Neu!!: Jazz und Third Stream · Mehr sehen »

Till Brönner

Till Brönner (2008) Till Brönner (* 6. Mai 1971 in Viersen) ist ein deutscher Trompeter, Sänger, Komponist, Arrangeur und Professor.

Neu!!: Jazz und Till Brönner · Mehr sehen »

Tom Brown (Jazzmusiker)

Tom Brown Tom P. Brown (* 3. Juni 1888 in New Orleans, Louisiana; † 25. März 1958 in New Orleans), genannt Red Brown, war ein US-amerikanischer Jazz-Posaunist und Big-Band-Leader des frühen New Orleans Jazz.

Neu!!: Jazz und Tom Brown (Jazzmusiker) · Mehr sehen »

Tonsystem

Tonsystem bezeichnet den in einer Musikkultur verwendeten Tonvorrat und die Ordnungsprinzipien, die den Tonbeziehungen zugrunde liegen und die Funktionen einzelner Töne bzw.

Neu!!: Jazz und Tonsystem · Mehr sehen »

Traditionelle afrikanische Musik

Traditionelle afrikanische Musik ist eine unscharfe Bezeichnung für die in schwarzafrikanischen Ländern gespielte Musik, die als nicht oder nur gering von Musikstilen außerhalb der Region beeinflusst gilt.

Neu!!: Jazz und Traditionelle afrikanische Musik · Mehr sehen »

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

ehemaliges Logo Die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, auch Kunstuniversität Graz (KUG), ist eine österreichische Universität.

Neu!!: Jazz und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz · Mehr sehen »

Verb

Verb ((zeitliches Wort) oder kurz verbum (Wort)), auch Verbum, Zeitwort oder Tätigkeitswort, ist ein fachsprachlicher Ausdruck der traditionellen Grammatik für eine Wortart, die eine Tätigkeit, ein Geschehen oder einen Zustand ausdrückt, und erfasst Wörter wie gehen, denken, segeln, schlendern und wandern.

Neu!!: Jazz und Verb · Mehr sehen »

Vijay Iyer

Vijay Iyer (© Sheldon Levy) Vijay Iyer (* 26. Oktober 1971 in Rochester, New York) ist ein US-amerikanischer Jazz-Pianist und Komponist.

Neu!!: Jazz und Vijay Iyer · Mehr sehen »

Viktoria Tolstoy

Viktoria Tolstoy 2014 Viktoria Tolstoy (* 29. Juli 1974 in der Nähe von Stockholm; eigentlich Louise Viktoria Kjellberg) ist eine schwedische Jazzsängerin.

Neu!!: Jazz und Viktoria Tolstoy · Mehr sehen »

Vitalität

Die Vitalität (lat.: vitalis: lebensfähig) eines Organismus wird dadurch bestimmt, wie gut dieser es schafft, sich an seine Umgebung anzupassen bzw.

Neu!!: Jazz und Vitalität · Mehr sehen »

Volker Kriegel

Volker Kriegel (* 24. Dezember 1943 in Darmstadt; † 14. Juni 2003 in San Sebastián) war ein deutscher Jazzmusiker, Zeichner und Schriftsteller.

Neu!!: Jazz und Volker Kriegel · Mehr sehen »

Weltmusik

Weltmusik (engl. world music) ist zum einen die Bezeichnung für die im Zuge fortschreitender Globalisierung entstandenen Mischformen aus westlichen und nicht-westlichen Musikpraktiken.

Neu!!: Jazz und Weltmusik · Mehr sehen »

West-Coast-Jazz

Als West-Coast-Jazz (in der einschlägigen Literatur fast immer als West Coast Jazz) gilt eine Form von Jazzmusik, die sich in Kalifornien während der 1950er Jahre entwickelte.

Neu!!: Jazz und West-Coast-Jazz · Mehr sehen »

Western Swing

Als Western Swing wird ein Musikgenre bezeichnet, das Anfang der 1930er-Jahre im Südwesten der USA aus einer Verbindung von traditioneller texanischer Musik mit Elementen des Blues und verschiedener Spielarten des Jazz entstanden ist und im Laufe seiner Entwicklung von weiteren Stilrichtungen beeinflusst wurde.

Neu!!: Jazz und Western Swing · Mehr sehen »

Wolf Kampmann

Wolf Kampmann (* 1962 in Zwickau) ist ein deutscher Musikjournalist und Schriftsteller.

Neu!!: Jazz und Wolf Kampmann · Mehr sehen »

Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart, mit vollständigem Taufnamen: Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart (* 27. Jänner 1756 in Salzburg, Fürsterzbistum Salzburg, HRR; † 5. Dezember 1791 in Wien, Erzherzogtum Österreich, HRR), war ein Salzburger Musiker und Komponist der Wiener Klassik.

Neu!!: Jazz und Wolfgang Amadeus Mozart · Mehr sehen »

Wolfram Knauer

Wolfram Knauer (* 1958 in Kiel) ist ein deutscher Musikwissenschaftler, Jazzforscher, und Direktor des Jazzinstitut Darmstadt.

Neu!!: Jazz und Wolfram Knauer · Mehr sehen »

Worksong

Worksongs (deutsch: Arbeitslieder) sind Lieder der Afroamerikaner, die seit dem 17. Jahrhundert aus Westafrika als Sklaven in die Südstaaten der späteren USA deportiert wurden.

Neu!!: Jazz und Worksong · Mehr sehen »

Wynton Marsalis

Wynton Marsalis (2004) Wynton Learson Marsalis (* 18. Oktober 1961 in New Orleans) ist einer der bekanntesten Jazztrompeter der Gegenwart und künstlerischer Leiter von Jazz at Lincoln Center.

Neu!!: Jazz und Wynton Marsalis · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Black American Music, Black American Music (BAM), Jazz-Musiker, Jazzkomponist, Jazzmusik, Jazzmusiker.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »