Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Django Reinhardt

Index Django Reinhardt

Django Reinhardt im New Yorker Jazzclub Aquarium, Ende Oktober 1946. Jean „Django“ Reinhardt, getauft auf den Namen Jean Reinhar(d)t (* 23. Januar 1910 in Liberchies in der Nähe von Charleroi, Belgien; † 16. Mai 1953 in Samois-sur-Seine bei Paris) war ein französischer Gitarrist, Komponist und Bandleader.

137 Beziehungen: Akkord, Al Sears, Alix Combelle, American Forces Network, American Jazz Hall of Fame, André Ekyan, André Lluis, Archtop, Arthur Motta, Artie Shaw, Babik Reinhardt, Bandleader, Banjo, Barclay Records, Baro Ferret, Bebop, Belgien, Benny Carter, Big Band and Jazz Hall of Fame, Bund (Saiteninstrument), Charleroi, Charles Delaunay, Chromatik, Cité de la musique, Claude Debussy, Coleman Hawkins, Das große Rennen von Belleville, David Reinhardt, Dietrich Schulz-Köhn, Django (1966), Django (Framework), Django (Jazz-Titel), Django – Ein Leben für die Musik, Doppelgriff, Duke Ellington, E-Gitarre, Eddie Barclay, Eddy Bernard, Ekkehard Jost, Elsass, Epiphone, Eugène Vées, Flatpicking, Fontainebleau, Frank Gambale, Fred Astaire, Fred Guy, Fud Candrix, Gérard Lévêque, Gibson Guitar Corporation, ..., Gitarre, Glissando, Gretsch, Griffbrett, Gypsy-Jazz, Hals (Musikinstrument), Harry Carney, Hommage, Honeysuckle Rose, Hot Club de France, How High the Moon, Hubert Fol, Hubert Rostaing, International Academy of Jazz Hall of Fame, Internationale Filmfestspiele Berlin 2017, Italowestern, Jazz, Jazz-Bücherei, Jean Sablon, Jo Bouillon, John Lewis (Pianist), Johnny Hodges, Joseph Reinhardt, Josephine Baker, Junior Raglin, Klassische Musik, Komponist, Kontrabass, Korpus (Musikinstrument), Lawrence Brown (Posaunist), Léo Chauliac, Louis Vola, Lousson Baumgartner-Reinhardt, Mafia (Computerspiel), Manouches, Marcel Bianchi, Mario Maccaferri, Marseillaise, Maurice Ravel, Michel de Villers, Michel Warlop, Modern Jazz Quartet, Mosaic Records, Musette (Walzer), Nagasaki (Lied), Nuages, Oktave, Paris, Pearl Django, Pierre Michelot, Plektrum, Pont-à-Celles, Quintette du Hot Club de France, Raymond Fol, Reda Kateb, Roger Chaput, Ruhmeshalle, Saite, Samois-sur-Seine, Schnuckenack Reinhardt, Seattle, Selmer Company, Sergio Corbucci, Shelton Hemphill, Sinti, Solo (Musik), Stan Brenders, Stéphane Grappelli, Suzan Şekerci, Sweep Picking, Sweet and Lowdown, Swing Kids (1993), Tom Lord, Totole Masselier, Tremolo, Wal-Berg, Wes Montgomery, Wiedererkennungseffekt, William P. Gottlieb, Woody Allen, Zelluloid, Zweiter Weltkrieg, 13. Arrondissement (Paris), 16. Mai, 1910, 1953, 23. Januar. Erweitern Sie Index (87 mehr) »

Akkord

Ein Akkord ist in der Musik das gleichzeitige Erklingen unterschiedlicher Töne, die sich harmonisch deuten lassen.

Neu!!: Django Reinhardt und Akkord · Mehr sehen »

Al Sears

,Al Sears mit Johnny Hodges (im Vordergrund) im New Yorker Jazzclub Aquarium, ca. November 1946. Fotografie von William P. Gottlieb. Albert Omega „Al“ Sears (* 21. Februar 1910 in Macomb, Illinois; † 23. März 1990 in New York City) war ein US-amerikanischer Bandleader und Tenorsaxophonist des Swingjazz und Rhythm and Blues.

Neu!!: Django Reinhardt und Al Sears · Mehr sehen »

Alix Combelle

Alix Combelle (* 15. Juni 1912 in Paris; † 2. März 1978 in Mantes-la-Jolie) war ein französischer Swing-Tenorsaxophonist und Bandleader.

Neu!!: Django Reinhardt und Alix Combelle · Mehr sehen »

American Forces Network

Logo des AFN American Forces Network (AFN) ist ein weltweites Netz von Rundfunkeinrichtungen der US-amerikanischen Streitkräfte (Soldatensender).

Neu!!: Django Reinhardt und American Forces Network · Mehr sehen »

American Jazz Hall of Fame

Die American Jazz Hall of Fame (AJHOF) ist ein US-amerikanischer Jazzpreis, der 1982 etabliert wurde und jährlich bis 2009 verliehen wurde, um Personen auszuzeichnen, die eine besondere Bedeutung in der Geschichte des Jazz hatten.

Neu!!: Django Reinhardt und American Jazz Hall of Fame · Mehr sehen »

André Ekyan

André Ekyan (* 24. Oktober 1907 in Meudon; † 9. August 1972 bei Alicante) war ein französischer Jazz-Musiker (Klarinette, Saxophon), Komponist und Arrangeur.

Neu!!: Django Reinhardt und André Ekyan · Mehr sehen »

André Lluis

André Lluis (* 1910 in Béziers) war ein französischer Jazzmusiker (Klarinette, auch Tenor- und Altsaxophon), der vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Django Reinhardt in Erinnerung bleibt.

Neu!!: Django Reinhardt und André Lluis · Mehr sehen »

Archtop

Der Korpus einer Archtop-Gitarre der Firma Epiphone aus dem Jahr 1945 Archtop (auch Arched Top; englisch für „gewölbte Decke“) ist ein Fachbegriff aus dem Musikinstrumentenbau für eine Konstruktionsform von Zupfinstrumenten aus der Familie der Lauteninstrumente.

Neu!!: Django Reinhardt und Archtop · Mehr sehen »

Arthur Motta

Arthur Motta (* 1922; † 20. Jahrhundert) war ein französischer Jazz-Schlagzeuger.

Neu!!: Django Reinhardt und Arthur Motta · Mehr sehen »

Artie Shaw

Artie Shaw, um 1947. Fotografie von William P. Gottlieb. Artie Shaw (* 23. Mai 1910 in New York City, New York; † 30. Dezember 2004 in Thousand Oaks, Kalifornien; eigentlich Arthur Jacob Arshawsky) war ein amerikanischer Jazz-Klarinettist, Arrangeur, Komponist, Bandleader und Autor.

Neu!!: Django Reinhardt und Artie Shaw · Mehr sehen »

Babik Reinhardt

Jean-Jacques „Babik“ Reinhardt (* 8. Juni 1944 in Paris; † 13. November 2001 in Grasse) war ein französischer Gitarrist des Gypsy Jazz.

Neu!!: Django Reinhardt und Babik Reinhardt · Mehr sehen »

Bandleader

Der Bandleader ist das eine Band gründende, führende, sie organisierende, dirigierende oder musikalisch bestimmende Mitglied einer Band.

Neu!!: Django Reinhardt und Bandleader · Mehr sehen »

Banjo

Das Banjo ist ein Zupfinstrument.

Neu!!: Django Reinhardt und Banjo · Mehr sehen »

Barclay Records

Barclay Records war ein bedeutendes unabhängiges Plattenlabel Frankreichs; es wurde 1954 von Nicole und Eddie Barclay gegründet und zunächst gemeinsam betrieben.

Neu!!: Django Reinhardt und Barclay Records · Mehr sehen »

Baro Ferret

Pierre Joseph „Baro“ Ferret (* 1908 in Rouen; † 1978) war ein französischer Gypsy-Jazz- und Musette-Gitarrist und Komponist.

Neu!!: Django Reinhardt und Baro Ferret · Mehr sehen »

Bebop

Howard McGhee (Trompete), Miles Davis (Piano), Brick Fleagle (Gitarre), 1947; der Herr im Hintergrund ist unbekannt Der Bebop ist eine Musikrichtung, die Anfang der 1940er Jahre im Jazz den Swing als Hauptstilrichtung ablöste und somit den Ursprung des Modern Jazz bildete.

Neu!!: Django Reinhardt und Bebop · Mehr sehen »

Belgien

Das Königreich Belgien ist ein föderaler Staat in Westeuropa.

Neu!!: Django Reinhardt und Belgien · Mehr sehen »

Benny Carter

Benny Carter Bennett Lester „Benny“ Carter (* 8. August 1907 in New York, USA; † 12. Juli 2003 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Jazzmusiker (Saxophonist, Trompeter, Bandleader, Arrangeur und Komponist).

Neu!!: Django Reinhardt und Benny Carter · Mehr sehen »

Big Band and Jazz Hall of Fame

Die Big Band and Jazz Hall of Fame ist eine US-amerikanische 1995 gegründete non-profit Organisation (Big Band and Jazz Hall of Fame Foundation), die Persönlichkeiten (Bandleader, Musiker, Arrangeure u. a.) aus der Big-Band- und Jazz-Musik durch Aufnahme in ihre virtuelle „Ruhmeshalle“ ehrt.

Neu!!: Django Reinhardt und Big Band and Jazz Hall of Fame · Mehr sehen »

Bund (Saiteninstrument)

Griffbrett einer Gitarre mit Bünden Ein Bund ist eine Erhebung auf dem Griffbrett eines Saiteninstruments, die quer zu den Saiten und meistens über die gesamte Breite des Griffbretts verläuft.

Neu!!: Django Reinhardt und Bund (Saiteninstrument) · Mehr sehen »

Charleroi

Charleroi ​ (wallonisch Tchålerwè) ist eine Stadt in der Provinz Hennegau in der Wallonischen Region Belgiens und Hauptstadt des gleichnamigen Arrondissements.

Neu!!: Django Reinhardt und Charleroi · Mehr sehen »

Charles Delaunay

Charles Delaunay auf der New Yorker 52nd Street, ca. Oktober 1946. Fotografie von William P. Gottlieb. Charles Delaunay (* 18. Januar 1911 in Paris; † 16. Februar 1988 in Chantilly) war ein französischer Jazz-Autor, Jazz-Experte und lange Leiter und Begründer des Hot Club de France.

Neu!!: Django Reinhardt und Charles Delaunay · Mehr sehen »

Chromatik

Chromatik (altgr. χρῶμα (chrṓma).

Neu!!: Django Reinhardt und Chromatik · Mehr sehen »

Cité de la musique

Die Cité de la musique ist eine Sammlung von Institutionen, die der Musik gewidmet sind, und gehört zum Parc de la Villette – gelegen im Viertel La Villette, im 19. Arrondissement von Paris.

Neu!!: Django Reinhardt und Cité de la musique · Mehr sehen »

Claude Debussy

Claude Debussy, etwa 1908(Foto von Nadar) ''Musik Meile Wien'' Achille-Claude Debussy (* 22. August 1862 in Saint-Germain-en-Laye; † 25. März 1918 in Paris) war ein französischer Komponist des Impressionismus.

Neu!!: Django Reinhardt und Claude Debussy · Mehr sehen »

Coleman Hawkins

Coleman Hawkins im Spotlite Club, etwa September 1947.Fotografie von William P. Gottlieb. Coleman Hawkins (in der Liste fälschlich als „Haskins“ bezeichnet) aufgenommen im Topeka High School Orchestra, aus dem Jahrbuch 1921. Coleman „Hawk“ Hawkins (* 21. November 1904 in St. Joseph, Missouri; † 19. Mai 1969 in New York) war ein US-amerikanischer Jazzmusiker (Tenorsaxophon und Klarinette).

Neu!!: Django Reinhardt und Coleman Hawkins · Mehr sehen »

Das große Rennen von Belleville

Das große Rennen von Belleville (Originaltitel: Les Triplettes de Belleville und Triplets of Belleville) ist ein Zeichentrickfilm des französischen Regisseurs Sylvain Chomet aus dem Jahr 2003.

Neu!!: Django Reinhardt und Das große Rennen von Belleville · Mehr sehen »

David Reinhardt

David Reinhardt (2007) David Reinhardt (* 23. Dezember 1986 in Longjumeau, Île-de-France) ist ein französischer Gitarrist des Gypsy Jazz.

Neu!!: Django Reinhardt und David Reinhardt · Mehr sehen »

Dietrich Schulz-Köhn

Dietrich Schulz-Köhn (* 28. Dezember 1912 in Sonneberg, Deutschland; † 7. Dezember 1999 in Erftstadt, Deutschland) war einer der bekanntesten deutschen Jazz-Autoren, Jazz-Experten und Radiomoderator („Dr. Jazz“).

Neu!!: Django Reinhardt und Dietrich Schulz-Köhn · Mehr sehen »

Django (1966)

Django ist ein Italowestern von Sergio Corbucci aus dem Jahr 1966 mit Franco Nero in der Hauptrolle.

Neu!!: Django Reinhardt und Django (1966) · Mehr sehen »

Django (Framework)

Django ist ein in Python geschriebenes quelloffenes Webframework, das einem Model-View-Presenter-Schema folgt.

Neu!!: Django Reinhardt und Django (Framework) · Mehr sehen »

Django (Jazz-Titel)

Django ist eine Jazz-Komposition des Pianisten John Lewis aus dem Jahr 1954 (veröffentlicht 1955).

Neu!!: Django Reinhardt und Django (Jazz-Titel) · Mehr sehen »

Django – Ein Leben für die Musik

Django – Ein Leben für die Musik (Originaltitel: Django) ist ein französischer Spielfilm von Étienne Comar aus dem Jahr 2017.

Neu!!: Django Reinhardt und Django – Ein Leben für die Musik · Mehr sehen »

Doppelgriff

Beispiel: Doppelgriffnotation der Cellisten im Auftakt der Sonate in C-Dur op. 40 Nr. 1 von Jean-Baptiste Breval Ein Doppelgriff, oder auch Mehrfachgriff, sind zwei oder mehrere auf einem Musikinstrument gleichzeitig zu spielende Töne.

Neu!!: Django Reinhardt und Doppelgriff · Mehr sehen »

Duke Ellington

Duke Ellington 1973 Edward Kennedy „Duke“ Ellington (* 29. April 1899 in Washington, D.C.; † 24. Mai 1974 in New York City) war einer der einflussreichsten amerikanischen Jazzmusiker.

Neu!!: Django Reinhardt und Duke Ellington · Mehr sehen »

E-Gitarre

Eine Elektrische Gitarre (auch E-Gitarre, Elektro-Gitarre oder Stromgitarre genannt) ist eine für elektrische Tonabnahme entwickelte Gitarre.

Neu!!: Django Reinhardt und E-Gitarre · Mehr sehen »

Eddie Barclay

Eddie Barclay; eigentlich Édouard Ruault (* 26. Januar 1921 in Paris; † 13. Mai 2005 in Boulogne-Billancourt) war ein französischer Musikproduzent und Musikverleger.

Neu!!: Django Reinhardt und Eddie Barclay · Mehr sehen »

Eddy Bernard

„Eddie“ oder „Eddy“ Bernard (eigentlich Edouard Bernard, * 18. Februar 1927; † 15. Februar 1984) war ein französischer Jazz-Pianist des Swing, später des Modern Jazz.

Neu!!: Django Reinhardt und Eddy Bernard · Mehr sehen »

Ekkehard Jost

Ekkehard Jost, 2009 in Hofheim Ekkehard Jost (* 22. Januar 1938 in Breslau; † 23. März 2017 in Marburg) war ein deutscher Musikwissenschaftler und Baritonsaxophonist.

Neu!!: Django Reinhardt und Ekkehard Jost · Mehr sehen »

Elsass

Das Elsass (in älterer Schreibweise auch Elsaß, elsässisch ’s Elsàss, ’s Elses, französisch Alsace) ist eine Landschaft und ehemalige Region im Osten Frankreichs.

Neu!!: Django Reinhardt und Elsass · Mehr sehen »

Epiphone

Das Epiphone-„E“-Logo wie es heute auf den meisten Gitarren der Marke erscheint Epiphone ist eine seit dem Jahr 1928 bestehende US-amerikanische Handelsmarke für Zupfinstrumente.

Neu!!: Django Reinhardt und Epiphone · Mehr sehen »

Eugène Vées

Eugène Vées, genannt „Ninine“ (* 1915; † 1977) war ein französischer Jazzgitarrist.

Neu!!: Django Reinhardt und Eugène Vées · Mehr sehen »

Flatpicking

verschiedene Plektren zur Ausführung des Flat-Picking Flatpicking ist eine Spieltechnik auf der Gitarre und bezeichnet das Spielen auf der Gitarre mit einem Plektrum.

Neu!!: Django Reinhardt und Flatpicking · Mehr sehen »

Fontainebleau

Fontainebleau (früher: fontaine belle eau) ist eine französische Stadt mit Einwohnern (Stand) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France.

Neu!!: Django Reinhardt und Fontainebleau · Mehr sehen »

Frank Gambale

Frank Gambale Frank Gambale (* 22. Dezember 1958 in Canberra) ist ein australischer Jazz-Gitarrist.

Neu!!: Django Reinhardt und Frank Gambale · Mehr sehen »

Fred Astaire

Adele (1919) Fred Astaire (* 10. Mai 1899 in Omaha, Nebraska; † 22. Juni 1987 in Los Angeles, Kalifornien; eigentlich Frederick Austerlitz) war ein amerikanischer Tänzer, Choreograf, Sänger und Schauspieler.

Neu!!: Django Reinhardt und Fred Astaire · Mehr sehen »

Fred Guy

Fred Guy, New York, ca. November 1946. Fotografie von William P. Gottlieb. Fred „Freddie“ Guy (* 23. Mai 1897 in Burkeville, Georgia; † 22. Dezember 1971 in Chicago, Illinois) war ein US-amerikanischer Jazzgitarrist und Banjospieler des Swing.

Neu!!: Django Reinhardt und Fred Guy · Mehr sehen »

Fud Candrix

Alfons „Fud“ Candrix (* 1908 in Tongeren; † 12. April 1974 in Brüssel) war ein belgischer Jazzmusiker (Tenorsaxofon, Klarinette, Violine), Arrangeur und Bandleader.

Neu!!: Django Reinhardt und Fud Candrix · Mehr sehen »

Gérard Lévêque

Gérard Lévêque, auch Gérard Lévecque, (* 1924 in Raismes) war ein französischer Jazz-Klarinettist und Arrangeur.

Neu!!: Django Reinhardt und Gérard Lévêque · Mehr sehen »

Gibson Guitar Corporation

Die Gibson Guitar Corporation (kurz Gibson, Aussprache), gegründet 1902, mit heutigem Sitz in Nashville, Tennessee, USA ist einer der ältesten und bekanntesten US-amerikanischen Hersteller von Zupfinstrumenten – Banjos, Mandolinen, Gitarren, E-Gitarren und E-Bässen – sowie von Gitarrenverstärkern.

Neu!!: Django Reinhardt und Gibson Guitar Corporation · Mehr sehen »

Gitarre

Die Gitarre, auch Guitarre (vermutlich über französisch guitare von, Kithara, eine antike Leier) ist ein Musikinstrument aus der Familie der Kastenhalslauten, bei der Tonerzeugung ein Saiteninstrument, spieltechnisch ein Zupfinstrument.

Neu!!: Django Reinhardt und Gitarre · Mehr sehen »

Glissando

Der Begriff Glissando (auch glissato, glisscato, glissicando; vom französischen glisser „gleiten“ abgeleitet) bezeichnet in der Musik die kontinuierliche (gleitende) Veränderung der Tonhöhe.

Neu!!: Django Reinhardt und Glissando · Mehr sehen »

Gretsch

Gretsch-Gitarre Gretsch ist ein Unternehmen, das akustische und elektrische Gitarren sowie Schlagzeuge herstellt.

Neu!!: Django Reinhardt und Gretsch · Mehr sehen »

Griffbrett

Detail des gewölbten Ebenholz-Griffbretts eines Kontrabasses mit Saiten Das Griffbrett ist Bestandteil vieler Saiteninstrumente (Streich- und Zupfinstrumente).

Neu!!: Django Reinhardt und Griffbrett · Mehr sehen »

Gypsy-Jazz

Django Reinhardt (1946) Schnuckenack Reinhardt (1972) Tschawo Minster (Latsche Tschawe) an der Feckerchilbi (2003) Der Gypsy-Jazz (kurz Gypsy), auch Jazz Manouche oder Sinti-Jazz genannt (ältere, teils heute noch verwendete Bezeichnung Zigeuner-Jazz), ist eine Variante des Swing.

Neu!!: Django Reinhardt und Gypsy-Jazz · Mehr sehen »

Hals (Musikinstrument)

Unterschiedliche Halsformen bei Akustikgitarre und Knickhalslaute Als Hals wird bei Zupf- und Streichinstrumenten aus den Familien der Lauten und Violinen ein längliches, „stielförmiges“ Bauteil bezeichnet, auf dem die Tonhöhe der angespielten Saiten durch Grifftechniken verändert werden kann, welche den schwingenden Teil der Saiten verkürzen.

Neu!!: Django Reinhardt und Hals (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Harry Carney

Jimmy Hamilton und Harry Carney (rechts, 1946) Fotografie von William P. Gottlieb Harry Howell Carney (* 1. April 1910 in Boston, Massachusetts, USA; † 8. Oktober 1974 in New York City) war ein US-amerikanischer Saxophonist und ein wichtiges langjähriges Mitglied des Duke-Ellington-Orchesters.

Neu!!: Django Reinhardt und Harry Carney · Mehr sehen »

Hommage

Eine Hommage (französisch homme, von lateinisch homo, „Mensch“, über mittellateinisch homagium, „Huldigung“ des Vasallen, „homo“, gegenüber dem Lehnsherrn, „dominus“) ist ein öffentlicher Ehrenerweis, meist auf eine berühmte Persönlichkeit, der man sich verpflichtet fühlt.

Neu!!: Django Reinhardt und Hommage · Mehr sehen »

Honeysuckle Rose

Coleman Hawkins spielt Fats Wallers Komposition "Honeysuckle Rose", 12 Sekunden Honeysuckle Rose ist eine Komposition von Fats Waller mit einem Text von Andy Razaf aus dem Jahr 1928.

Neu!!: Django Reinhardt und Honeysuckle Rose · Mehr sehen »

Hot Club de France

Der Hot Club de France ist eine Vereinigung, die im Jahre 1932 von Hugues Panassié gegründet wurde und aus dem von Studenten der Sorbonne gegründeten Jazz Club Universaire hervorging.

Neu!!: Django Reinhardt und Hot Club de France · Mehr sehen »

How High the Moon

How High the Moon ist der Titel eines Jazzstandards (komponiert von Morgan Lewis mit einem Text von Nancy Hamilton), das als Teil der Broadway-Revue Two for the Show 1940 aufgeführt wurde und sich später verselbständigt hat.

Neu!!: Django Reinhardt und How High the Moon · Mehr sehen »

Hubert Fol

Hubert Fol (* 11. November 1925 in Paris; † 19. Januar 1995 ebenda) war ein französischer Jazz-Altsaxophonist des Oldtime Jazz, später des Bebop.

Neu!!: Django Reinhardt und Hubert Fol · Mehr sehen »

Hubert Rostaing

Hubert Rostaing, (* 17. September 1918 in Lyon; † 10. Juni 1990 in Paris) war ein französischer Klarinettist und Altsaxophonist des Swing.

Neu!!: Django Reinhardt und Hubert Rostaing · Mehr sehen »

International Academy of Jazz Hall of Fame

Die International Academy of Jazz Hall of Fame ist 1977 ausgeschrieben worden, um an Jazzmusiker zu erinnern und zu ehren, die sich besonders um den Jazz verdient gemacht haben.

Neu!!: Django Reinhardt und International Academy of Jazz Hall of Fame · Mehr sehen »

Internationale Filmfestspiele Berlin 2017

Ildikó Enyedi auf der Berlinale-Pressekonferenz zu ihrem späteren Gewinnerfilm ''Testről és lélekről'' (englischsprachiger Festivaltitel: ''On Body and Soul'') Der Berlinale Palast während der Berlinale 2017 Die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) fanden vom 9.

Neu!!: Django Reinhardt und Internationale Filmfestspiele Berlin 2017 · Mehr sehen »

Italowestern

Filmset für ''Zwei glorreiche Halunken'', Almeria, Spanien Der Italowestern (auch Spaghettiwestern oder Eurowestern genannt) ist ein in den 1960ern entstandenes Sub-Genre des Westerns.

Neu!!: Django Reinhardt und Italowestern · Mehr sehen »

Jazz

Hot Jazz mit großem Einfluss auf die weitere Entwicklung des Jazz Jazz (Aussprache oder) ist eine ungefähr um 1900 in den Südstaaten der USA entstandene, ursprünglich überwiegend von Afroamerikanern hervorgebrachte Musikrichtung, die in vielfältiger Weise weiterentwickelt wurde, häufig im Crossover mit anderen Musiktraditionen und Genres.

Neu!!: Django Reinhardt und Jazz · Mehr sehen »

Jazz-Bücherei

Die Jazz-Bücherei war eine Buchreihe, die im Wetzlarer Pegasus-Verlag erschien.

Neu!!: Django Reinhardt und Jazz-Bücherei · Mehr sehen »

Jean Sablon

Jean Sablon (* 25. März 1906 in Nogent-sur-Marne, Département Val-de-Marne; † 24. Februar 1994 in Cannes) war ein französischer Chansonnier ab den 1930er-Jahren.

Neu!!: Django Reinhardt und Jean Sablon · Mehr sehen »

Jo Bouillon

Jo Bouillon (* 1908; † 1984) war ein französischer Orchesterleiter und der vierte Ehemann von Josephine Baker.

Neu!!: Django Reinhardt und Jo Bouillon · Mehr sehen »

John Lewis (Pianist)

John Lewis, Fotografie von William P. Gottlieb, ca. 1947 John Aaron Lewis (* 3. Mai 1920 in La Grange, Illinois; † 29. März 2001 in New York City) war ein US-amerikanischer Jazz-Musiker (Pianist und Komponist).

Neu!!: Django Reinhardt und John Lewis (Pianist) · Mehr sehen »

Johnny Hodges

Johnny Hodges mit Al Sears (im Hintergrund) im New Yorker Jazzclub Aquarium, ca. November 1946. Fotografie von William P. Gottlieb. John Cornelius „Johnny“ Hodges (* 25. Juli 1906 in Cambridge, Massachusetts; † 11. Mai 1970 in New York City) war einer der wichtigsten Alt-Saxophonisten des klassischen Jazz, vor allem des Swing.

Neu!!: Django Reinhardt und Johnny Hodges · Mehr sehen »

Joseph Reinhardt

Joseph Reinhardt Joseph Reinhardt (* 1. März 1912 in Paris, Frankreich; † 7. Februar 1982), genannt Nin-Nin, war ein französischer Musiker und der jüngere Bruder des Jazzgitarristen Django Reinhardt.

Neu!!: Django Reinhardt und Joseph Reinhardt · Mehr sehen »

Josephine Baker

Josephine Baker 1949 Fotograf: Carl van Vechten Josephine Baker (gebürtig Freda Josephine McDonald; * 3. Juni 1906 in St. Louis, Missouri; † 12. April 1975 in Paris) war eine US-amerikanisch-französische Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin.

Neu!!: Django Reinhardt und Josephine Baker · Mehr sehen »

Junior Raglin

Junior Raglin, eigentlich Alvin Raglin, (* 16. März 1917 in Omaha, Nebraska; † 10. November 1955 in Boston) war ein US-amerikanischer Jazz-Bassist.

Neu!!: Django Reinhardt und Junior Raglin · Mehr sehen »

Klassische Musik

Die Bezeichnung klassische Musik kann je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen haben.

Neu!!: Django Reinhardt und Klassische Musik · Mehr sehen »

Komponist

Komponist (‚zusammensetzen‘; auch Tonsetzer, Tondichter, Tonschöpfer) ist, wer musikalische Werke (Kompositionen) erschafft und an diesen Werken ausschließliches oder anteiliges geistiges Eigentum besitzt.

Neu!!: Django Reinhardt und Komponist · Mehr sehen »

Kontrabass

Kontrabass Der Kontrabass ist nach dem Oktobass das tiefste und größte Streichinstrument.

Neu!!: Django Reinhardt und Kontrabass · Mehr sehen »

Korpus (Musikinstrument)

Ein Teil des Korpus eines Klaviers von Vose & Sons Als Korpus bezeichnet man den Resonanzkörper, also den Klangkörper, eines Musikinstrumentes.

Neu!!: Django Reinhardt und Korpus (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Lawrence Brown (Posaunist)

Lawrence Brown 1943 im Duke Ellington Orchestra Lawrence Brown (* 3. August 1907 in Lawrence, Kansas; † 5. September 1988 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Jazz-Posaunist, der vor allem als Solist im Duke Ellington Orchestra bekannt wurde.

Neu!!: Django Reinhardt und Lawrence Brown (Posaunist) · Mehr sehen »

Léo Chauliac

Léo Chauliac (* 6. Februar 1913 in Marseille; † 27. Oktober 1977) war ein französischer Jazz-Pianist, Komponist und Bandleader.

Neu!!: Django Reinhardt und Léo Chauliac · Mehr sehen »

Louis Vola

Louis Vola (* 6. Juli 1902 in La Seyne-sur-Mer; † 15. August 1990 in Paris) war ein französischer Jazz-Bassist, Akkordeonist und Bandleader, der im Quintette du Hot Club de France spielte.

Neu!!: Django Reinhardt und Louis Vola · Mehr sehen »

Lousson Baumgartner-Reinhardt

Lousson Baumgartner-Reinhardt (* 1929 als Henri Baumgartner; † 1992) war ein französischer Jazzgitarrist; der älteste Sohn von Django Reinhardt trat nur gelegentlich auf.

Neu!!: Django Reinhardt und Lousson Baumgartner-Reinhardt · Mehr sehen »

Mafia (Computerspiel)

Mafia ist ein Third-Person-Shooter der tschechischen Firma Illusion Softworks.

Neu!!: Django Reinhardt und Mafia (Computerspiel) · Mehr sehen »

Manouches

Als Manouches (in der Schweiz auch Manische (PDF; 41 kB) und, Romanes für Mensch) bezeichnet sich die Gruppe der in Frankreich und angrenzenden Ländern lebenden Sinti.

Neu!!: Django Reinhardt und Manouches · Mehr sehen »

Marcel Bianchi

Marcel Bianchi (* 1911 in Marseille; † 1998) war ein französischer Jazzgitarrist, der auch als Unterhaltungsmusiker hervortrat.

Neu!!: Django Reinhardt und Marcel Bianchi · Mehr sehen »

Mario Maccaferri

Mario Maccaferri (geboren am 20. Mai 1900 in Cento, Ferrara; gestorben am 17. April 1993 in New York City) war ein italienischer Geigenbauer und Gitarrist sowie Erfinder der vom französischen Gitarristen Django Reinhardt bevorzugten Selmer-Gitarren.

Neu!!: Django Reinhardt und Mario Maccaferri · Mehr sehen »

Marseillaise

''La Marseillaise'' (1907). ''Marche des Marseillois chantée sur diferans theatres.'' Früher Druck der Marseillaise aus dem Jahr 1792. Die Marseillaise ist die Nationalhymne der Französischen Republik.

Neu!!: Django Reinhardt und Marseillaise · Mehr sehen »

Maurice Ravel

Maurice Ravel (1925) Joseph-Maurice Ravel (* 7. März 1875 in Ciboure; † 28. Dezember 1937 in Paris) war ein französischer Komponist und neben Claude Debussy Hauptvertreter des Impressionismus in der Musik.

Neu!!: Django Reinhardt und Maurice Ravel · Mehr sehen »

Michel de Villers

Michel de Villers, Michel de Villers de Montaugé, (* 13. Juli 1926 in Villeneuve-sur-Lot; † 25. Oktober 1992) war ein französischer Jazz-Bariton- und Altsaxophonist des Swing, später des Bebop.

Neu!!: Django Reinhardt und Michel de Villers · Mehr sehen »

Michel Warlop

Michel Warlop (* 23. Januar 1911 in Douai; † 20. März 1947 in Bagnères-de-Luchon, Département Haute-Garonne) war ein französischer Swing-Violinist und Bandleader.

Neu!!: Django Reinhardt und Michel Warlop · Mehr sehen »

Modern Jazz Quartet

Das Modern Jazz Quartet (oder kurz: MJQ) war eine amerikanische Jazzformation.

Neu!!: Django Reinhardt und Modern Jazz Quartet · Mehr sehen »

Mosaic Records

Mosaic Records ist ein Jazz-Label mit Sitz in Stamford im US-Bundesstaat Connecticut, das 1982 von Michael Cuscuna und Charles Lourie (im Jahr 2000 verstorben) gegründet wurde.

Neu!!: Django Reinhardt und Mosaic Records · Mehr sehen »

Musette (Walzer)

Die Valse Musette ist ein französischer Volkstanz.

Neu!!: Django Reinhardt und Musette (Walzer) · Mehr sehen »

Nagasaki (Lied)

Nagasaki ist ein Song, der von Harry Warren (Musik) und Mort Dixon (Text) geschrieben und 1928 veröffentlicht wurde.

Neu!!: Django Reinhardt und Nagasaki (Lied) · Mehr sehen »

Nuages

Nuages ist eine 1940 entstandene Instrumental-Komposition von Django Reinhardt, die sich in Frankreich zum Hit und dann zum Jazzstandard entwickelte.

Neu!!: Django Reinhardt und Nuages · Mehr sehen »

Oktave

Als Oktave (seltener Oktav, von ‚die achte‘) bezeichnet man in der Musik das Intervall zwischen zwei Tönen, deren Frequenzen sich wie 2:1 verhalten.

Neu!!: Django Reinhardt und Oktave · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Django Reinhardt und Paris · Mehr sehen »

Pearl Django

Pearl Django beim Bastille Day (2008) Pearl Django ist eine US-amerikanische Gypsy-Jazz-Combo, die seit vielen Jahren in Seattle zuhause ist und in ihrer Stilrichtung in Nordamerika herausragt.

Neu!!: Django Reinhardt und Pearl Django · Mehr sehen »

Pierre Michelot

Pierre Michelot (* 3. März 1928 in Saint-Denis, Seine-Saint-Denis; † 3. Juli 2005 in Paris) war ein französischer Jazzmusiker.

Neu!!: Django Reinhardt und Pierre Michelot · Mehr sehen »

Plektrum

Plektren und Fingerpicks Das Plektrum oder auch Plektron (Mehrzahl Plektra u. Plektren; latinisierte Form von gr. πλῆκτρον. „das Plektron, Werkzeug zum Schlagen“) ist ein Plättchen, mit dem die Saiten von Zupfinstrumenten wie zum Beispiel die von Stahlsaitengitarre, E-Bass, Mandoline, Sitar oder Shamisen angeschlagen (gezupft) werden können.

Neu!!: Django Reinhardt und Plektrum · Mehr sehen »

Pont-à-Celles

Pont-à-Celles ist eine Gemeinde in der Provinz Hennegau im wallonischen Teil Belgiens.

Neu!!: Django Reinhardt und Pont-à-Celles · Mehr sehen »

Quintette du Hot Club de France

Victor des Quintette du Hot Club de France: ''„Swing Guitars“'' (1936) Das Quintette du Hot Club de France war das erste ausschließlich von Saiteninstrumentalisten besetzte Jazz-Ensemble.

Neu!!: Django Reinhardt und Quintette du Hot Club de France · Mehr sehen »

Raymond Fol

Raymond Fol (* 9. April 1928 in Paris; † 1. Mai 1979 ebenda) war ein französischer Jazz-Pianist und Komponist des Swing.

Neu!!: Django Reinhardt und Raymond Fol · Mehr sehen »

Reda Kateb

Reda Kateb (2017) Reda Kateb (* 27. Juli 1977 in Paris) ist ein französischer Schauspieler.

Neu!!: Django Reinhardt und Reda Kateb · Mehr sehen »

Roger Chaput

Roger Chaput (* Mai 1909 in Montluçon; † 1995) war ein französischer Jazzgitarrist und bildender Künstler, der im ersten Quintette du Hot Club de France bekannt wurde.

Neu!!: Django Reinhardt und Roger Chaput · Mehr sehen »

Ruhmeshalle

Als Ruhmeshalle bezeichnet man einen realen, häufiger aber auch einen nur fiktiven Denkmal-Raum, in dem die bedeutendsten Vertreter des jeweiligen Bereiches geehrt werden.

Neu!!: Django Reinhardt und Ruhmeshalle · Mehr sehen »

Saite

Eine Saite (von ‚Strick‘, ‚Darmsaite‘; im 17. Jahrhundert orthografisch von Seite geschieden) ist ein dünner Strang aus Naturdarm, Pflanzenfasern, Metall, Kunststoff, Tierhaar oder anderem Material, der zum Beispiel auf ein Saiteninstrument gespannt wird.

Neu!!: Django Reinhardt und Saite · Mehr sehen »

Samois-sur-Seine

Samois-sur-Seine ist eine französische Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Département Seine-et-Marne der Region Île-de-France.

Neu!!: Django Reinhardt und Samois-sur-Seine · Mehr sehen »

Schnuckenack Reinhardt

Schnuckenack Reinhardt 1972 in Mainz Franz „Schnuckenack“ Reinhardt (* 17. Februar 1921 in Weinsheim bei Bad Kreuznach; † 15. April 2006 in Heidelberg) war ein Jazzmusiker (Geiger), Komponist und Interpret.

Neu!!: Django Reinhardt und Schnuckenack Reinhardt · Mehr sehen »

Seattle

Seattle (englisch:; deutsch) ist die größte Stadt im Nordwesten der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Django Reinhardt und Seattle · Mehr sehen »

Selmer Company

Die Selmer Company wurde zu Anfang des 20.

Neu!!: Django Reinhardt und Selmer Company · Mehr sehen »

Sergio Corbucci

Sergio Corbucci (* 6. Dezember 1927 in Rom; † 1. Dezember 1990 ebenda) war ein italienischer Filmregisseur.

Neu!!: Django Reinhardt und Sergio Corbucci · Mehr sehen »

Shelton Hemphill

Lawrence Brown, Harry Carney, Johnny Hodges im New Yorker Jazzclub Aquarium, ca. November 1946. Fotografie von William P. Gottlieb. Shelton „Scad“ Hemphill (* 16. März 1906 in Birmingham (Alabama); † Dezember 1959 in New York City) war ein US-amerikanischer Jazztrompeter.

Neu!!: Django Reinhardt und Shelton Hemphill · Mehr sehen »

Sinti

Sinti (im französischen Sprachraum auch Manouches) sind eine Teilgruppe der europäischen Roma.

Neu!!: Django Reinhardt und Sinti · Mehr sehen »

Solo (Musik)

''Ein Solo'', Carl Spitzweg, 1855 (detail) Die Bezeichnung solo (it. solo: „allein“; Pl. Soli) hat in der Musik mehrere Bedeutungen.

Neu!!: Django Reinhardt und Solo (Musik) · Mehr sehen »

Stan Brenders

Stan Brenders (* 31. Mai 1904 in Brüssel; † 1. Juni 1969 ebenda) war ein belgischer Pianist, Komponist, Arrangeur und Bigband-Leader im Bereich des Swing und der Tanzmusik.

Neu!!: Django Reinhardt und Stan Brenders · Mehr sehen »

Stéphane Grappelli

Stéphane Grappelli (London 1976. Foto: Allan Warren) Stéphane Grappelli (* 26. Januar 1908 in Paris; † 1. Dezember 1997 ebenda) war ein französischer Jazz-Violinist.

Neu!!: Django Reinhardt und Stéphane Grappelli · Mehr sehen »

Suzan Şekerci

Suzan Şekerci (* 1976 in Marburg an der Lahn) ist eine türkische Journalistin und Filmemacherin.

Neu!!: Django Reinhardt und Suzan Şekerci · Mehr sehen »

Sweep Picking

Sweep Picking (auch Sweeping oder manchmal auch Economy Picking genannt) ist eine Spieltechnik für die E-Gitarre.

Neu!!: Django Reinhardt und Sweep Picking · Mehr sehen »

Sweet and Lowdown

Sweet and Lowdown ist ein Kinofilm im Genre Tragikomödie.

Neu!!: Django Reinhardt und Sweet and Lowdown · Mehr sehen »

Swing Kids (1993)

Swing Kids ist ein Filmdrama des Regisseurs Thomas Carter, das die Geschichte von drei Jugendlichen, die der Swing-Jugend angehören, erzählt.

Neu!!: Django Reinhardt und Swing Kids (1993) · Mehr sehen »

Tom Lord

Thomas „Tom“ D. Lord (* 27. Juli 1940 in Vancouver) ist ein kanadischer Jazz-Diskograph.

Neu!!: Django Reinhardt und Tom Lord · Mehr sehen »

Totole Masselier

Alphonse „Alf“ „Totole“ Masselier (* 12. August 1925 in Paris; † 3. Mai 2013 in Villemoisson-sur-Orge, Île-de-France) war ein französischer Jazz- und Studio-Musiker (Bass, auch Gesang).

Neu!!: Django Reinhardt und Totole Masselier · Mehr sehen »

Tremolo

Mit Tremolo (ital. tremolo, von ital. tremare: „zittern“, „beben“) bezeichnet man entweder die schnelle Repetition eines Tones oder eine trillerähnliche Bewegung zwischen zwei Tönen, die weiter als eine Sekund voneinander entfernt sind (speziell bei den Streichern wird erstere Variante auch Bogentremolo genannt, während letztere hier als Fingertremolo bekannt ist).

Neu!!: Django Reinhardt und Tremolo · Mehr sehen »

Wal-Berg

Wal-Berg oder Walberg, ursprünglich Voldemar Rosenberg, auch Vladimir Walberg (* 13. November 1910 in Istanbul; † 12. Juli 1994 in Suresnes) war ein französischer Komponist und Orchesterleiter der Unterhaltungsmusik.

Neu!!: Django Reinhardt und Wal-Berg · Mehr sehen »

Wes Montgomery

John Leslie „Wes“ Montgomery (* 6. März 1923 in Indianapolis, Indiana; † 15. Juni 1968 ebenda) war ein US-amerikanischer Jazz-Gitarrist, der mit seinen mit dem Daumen angeschlagenen Oktavketten und melodiösen Läufen bis heute einer der einflussreichsten Jazzgitarristen ist.

Neu!!: Django Reinhardt und Wes Montgomery · Mehr sehen »

Wiedererkennungseffekt

Der Begriff Wiedererkennungseffekt (auch Wiedererkennungswert oder (Brand) Recognition genannt) wird insbesondere im Bereich Marketing, speziell in Verbindung mit Werbung gebraucht.

Neu!!: Django Reinhardt und Wiedererkennungseffekt · Mehr sehen »

William P. Gottlieb

Gottlieb beim Radiosender WINX, Washington, D.C., um 1940 Foto: Delia Potofsky Gottlieb William Paul Gottlieb (* 28. Januar 1917 in Brooklyn, New York, NY; † 23. April 2006 ebenda) war ein US-amerikanischer Fotograf.

Neu!!: Django Reinhardt und William P. Gottlieb · Mehr sehen »

Woody Allen

Internationalen Filmfestspielen von Cannes Woody Allen (* 1. Dezember 1935 als Allan Stewart Konigsberg in Brooklyn, New York), bürgerlich seit 1952 Heywood Allen, ist ein US-amerikanischer Komiker, Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker.

Neu!!: Django Reinhardt und Woody Allen · Mehr sehen »

Zelluloid

Schildkröt-Puppe ''Inge'' aus Zelluloid (1950) Als Zelluloid (auch Zellhorn) bezeichnet man eine Gruppe von Kunststoff-Verbindungen, die aus Cellulosenitrat und Campher hergestellt werden.

Neu!!: Django Reinhardt und Zelluloid · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Django Reinhardt und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

13. Arrondissement (Paris)

Das 13.

Neu!!: Django Reinhardt und 13. Arrondissement (Paris) · Mehr sehen »

16. Mai

Der 16.

Neu!!: Django Reinhardt und 16. Mai · Mehr sehen »

1910

Das herausragende Ereignis des Jahres 1910 ist der Sturz der Monarchie in Portugal.

Neu!!: Django Reinhardt und 1910 · Mehr sehen »

1953

Im Jahr 1953 beginnt mit dem Tod Josef Stalins der Prozess der Entstalinisierung in der UdSSR.

Neu!!: Django Reinhardt und 1953 · Mehr sehen »

23. Januar

Der 23.

Neu!!: Django Reinhardt und 23. Januar · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Jean Baptiste Reinhardt, Jean Reinhardt.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »