Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Klebstoffaustritt aus einer Tube Ein Klebstoff ist ein nichtmetallischer Stoff, der in der Lage ist, Werkstoffe durch Oberflächenhaftung (Adhäsion) und seine innere Festigkeit (Kohäsion) zu verbinden.

117 Beziehungen: Aceton, Acrylsäure, Acrylsäureester, Additiv, Adhäsion, Anaerobie, Automobilfertigung, Baekeland, Bürste, Birkenpech, Blu-Tack, Buchbinder, Butanon, Chemie in unserer Zeit, Chemische Reaktion, Chloropren-Kautschuk, CO2-Bilanz, Cyanacrylate, Dexpanthenol, Dichtstoff, Dicyandiamid, Diffusion, Dispersion (Chemie), Drupa, Duroplaste, Elektrische Leitfähigkeit, Epoxidharz, Essigsäureethylester, Ester, Ether, Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk, Fahrzeugrecycling, Füllstoff, Ferdinand Sichel, Formaldehyd, Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung, Gel, Gold, Haftmittel, Haftvermittler, Harnstoffharz, Harz (Material), Hexamethylendiisocyanat, Hybridkleben, Industrieverband Klebstoffe, Isophorondiisocyanat, Kaltverschweißen, Karosseriebau, Karzinogen, Kerbschlagzähigkeit, ..., Ketone, Klebeband, Kleben, Klebezettel, Kodak, Kohäsion (Chemie), Korrosion, Korrosionsschutzmittel, Lösungsmittel, Leim, Leitkleber, Makromolekül, Methylendiphenylisocyanate, Methylmethacrylatklebstoff, Monomer, Nachhaltigkeit, Naturkautschuk, Phenol, Phenoplast, Phthalsäureester, Pigment, Plastisol, Plexiglas, Polyacrylnitril, Polyaddition, Polycarbonate, Polyester, Polyimide, Polykondensation, Polymer, Polymerisation, Polymethylmethacrylat, Polystyrol, Polyurethane, Polyvinylacetat, Polyvinylchlorid, Prepolymer, Prozesswerkstoff, Pyrolyse, Reaktiver Schmelzklebstoff, Salzsäure, Schlagzähigkeit, Schmelzklebstoff, Schnüffelstoff, Schraubensicherung, Schwingfestigkeit, Sensibilisierung (Medizin), Silane, Silber, Silberleitkleber, Spannungsriss, Statischer Mischer, Suspension (Chemie), SWR2, Syndetikon, Synthesekautschuk, Tetrahydrofuran, Thermoplast, Toluol-2,4-diisocyanat, Traverse, Tutanchamun, Universalprüfmaschine, Vinylacetat, Wärmeleitkleber, Weichmacher, Widerstandsschweißen, Wunde. Erweitern Sie Index (67 mehr) »

Aceton

Aceton oder Azeton ist der Trivialname für die organisch-chemische Verbindung Propanon bzw.

Neu!!: Klebstoff und Aceton · Mehr sehen »

Acrylsäure

Acrylsäure oder Propensäure gehört zu den ungesättigten Carbonsäuren.

Neu!!: Klebstoff und Acrylsäure · Mehr sehen »

Acrylsäureester

Allgemeine Formel von Acrylsäureestern. R ist eine Organylgruppe. Acrylsäureester sind Ester, die sich von der Acrylsäure (CH2.

Neu!!: Klebstoff und Acrylsäureester · Mehr sehen »

Additiv

Additive (lat. additivum „hinzugegeben, beiliegend“), auch Hilfsstoffe oder Zusatzstoffe genannt, sind Stoffe, die Produkten in geringen Mengen zugesetzt werden, um bestimmte Eigenschaften zu erreichen oder zu verbessern.

Neu!!: Klebstoff und Additiv · Mehr sehen »

Adhäsion

Wassertropfen an Glockenblumenblüte Adhäsion („anhaften“), auch Adhäsions- oder Anhangskraft genannt, ist der physikalische Zustand einer Grenzflächenschicht, die sich zwischen zwei in Kontakt tretenden kondensierten Phasen, d. h. Feststoffen und Flüssigkeiten mit vernachlässigbarem Dampfdruck, ausbildet.

Neu!!: Klebstoff und Adhäsion · Mehr sehen »

Anaerobie

Anaerobie (zu aer ‚Luft‘ und bios ‚Leben‘; mit Alpha privativum α(ν)- a(n)- ‚ohne‘) bezeichnet Leben ohne Sauerstoff (Disauerstoff O2).

Neu!!: Klebstoff und Anaerobie · Mehr sehen »

Automobilfertigung

Automobilfertigung bezeichnet die industrielle Herstellung von Automobilen in der Automobilindustrie.

Neu!!: Klebstoff und Automobilfertigung · Mehr sehen »

Baekeland

Baekeland ist der Familienname folgender Personen.

Neu!!: Klebstoff und Baekeland · Mehr sehen »

Bürste

Einfache Schuhbürste Spülbürste, gestanzt mit Kunststoffborsten Eine Bürste besteht aus einem Grundkörper aus Holz, Metall oder Kunststoff, dessen Oberseite den Bürstenrücken bildet, einem Bürstenbesatz aus Naturfasern, Kunstfasern oder Draht und einem Griff beziehungsweise einer Einspannvorrichtung.

Neu!!: Klebstoff und Bürste · Mehr sehen »

Birkenpech

Im Eintopfverfahren hergestelltes Birkenpech, bestehend aus Teer und veraschter Rinde. Birkenpech ist ein Pech und damit ein schwarzes, teerartiges Destillat, das aus der Birkenrinde gewonnen und seit der Vorzeit als vielseitiger Klebstoff (besonders bei der Schäftung) verwendet wurde.

Neu!!: Klebstoff und Birkenpech · Mehr sehen »

Blu-Tack

Blu-Tack Blu-Tack ist ein wiederverwendbarer kittähnlicher druckempfindlicher Klebstoff, der meist verwendet wird, um Poster an Wänden anzubringen, und daher im Moderationshandwerk (als Alternative zu Kreppband und Pinnnadel) sehr beliebt geworden ist.

Neu!!: Klebstoff und Blu-Tack · Mehr sehen »

Buchbinder

''Der Buchbinder'' (Kupferstich, 17. Jh.); aus: Abraham a Sancta Clara: ''Etwas für alle''. Würzburg, 1699 Manuelle Fadenheftung auf sogenannte "erhabene Bünde" durch einen Buchbinder Buchbinder ist eine Berufsbezeichnung und die Bezeichnung für den dazugehörigen Ausbildungsberuf.

Neu!!: Klebstoff und Buchbinder · Mehr sehen »

Butanon

Butanon ist neben Aceton eines der wichtigsten industriell genutzten Ketone.

Neu!!: Klebstoff und Butanon · Mehr sehen »

Chemie in unserer Zeit

Die Chemie in unserer Zeit, auch kurz ChiuZ genannt, ist eine Chemie-Zeitschrift, die sich vor allem an Nicht-Fachleute aber auch an Chemielehrer richtet.

Neu!!: Klebstoff und Chemie in unserer Zeit · Mehr sehen »

Chemische Reaktion

Thermitreaktion Eine chemische Reaktion ist ein Vorgang, bei dem eine oder meist mehrere chemische Verbindungen in andere umgewandelt werden und Energie freigesetzt oder aufgenommen wird.

Neu!!: Klebstoff und Chemische Reaktion · Mehr sehen »

Chloropren-Kautschuk

Chloropren-Kautschuk, auch Polychloropren oder Chlorbutadien-Kautschuk, ist ein Synthesekautschuk, der unter anderem im Automobilbau und für wärmedämmende Sportbekleidung eingesetzt wird.

Neu!!: Klebstoff und Chloropren-Kautschuk · Mehr sehen »

CO2-Bilanz

Die CO2-Bilanz, auch Treibhausgasbilanz, CO2-Fußabdruck, engl.

Neu!!: Klebstoff und CO2-Bilanz · Mehr sehen »

Cyanacrylate

Unter Cyanacrylat, Cyanoacrylat oder Alkylcyanacrylat versteht man polymerisierbare, bei Raumtemperatur flüssige chemische Verbindungen (Monomere), die häufig als Klebstoffe verwendet werden.

Neu!!: Klebstoff und Cyanacrylate · Mehr sehen »

Dexpanthenol

Dexpanthenol (auch als Pantothenol, D-Panthenol, Provitamin B5 oder schlicht Panthenol bezeichnet) ist eine chemische Verbindung, die zu den Polyolen und Amiden zählt.

Neu!!: Klebstoff und Dexpanthenol · Mehr sehen »

Dichtstoff

Typischer Silikondichtstoff. Bei geringerem Kieselsäuregehalt lässt sich dieser Stoff auch flüssig gestalten. Baustahl im Durchbruch bei einer Wand mit 90-minütiger Feuerwiderstandsdauer. Als Abschottung oder Dichtstoff dienen hier ein Brandschutzmörtel sowie ein Silikon, welches unterhalb des Trapezbleches zum rauchdichten Raumabschluss angebracht ist. Ein Dichtstoff ist ein Werkstoff zum Abdichten von Fugen, Spalten, Durchbrüchen und dergleichen.

Neu!!: Klebstoff und Dichtstoff · Mehr sehen »

Dicyandiamid

Dicyandiamid (kurz DCD) ist eine vielseitig als Zwischenprodukt eingesetzte chemische Verbindung aus der Gruppe der Cyanamide.

Neu!!: Klebstoff und Dicyandiamid · Mehr sehen »

Diffusion

Modellhafte Darstellung der Durchmischung zweier Stoffe durch Diffusion Diffusion (lat. diffundere ‚ausgießen‘, ‚verstreuen‘, ‚ausbreiten‘) ist der ohne äußere Einwirkung eintretende Ausgleich von Konzentrationsunterschieden als natürlich ablaufender physikalischer Prozess aufgrund der brownschen Molekularbewegung.

Neu!!: Klebstoff und Diffusion · Mehr sehen »

Dispersion (Chemie)

Eine Dispersion ist in der Kolloidchemie und in der Verfahrenstechnik ein heterogenes Gemisch aus mindestens zwei Stoffen, die sich nicht oder kaum ineinander lösen oder chemisch miteinander verbinden.

Neu!!: Klebstoff und Dispersion (Chemie) · Mehr sehen »

Drupa

Eine Fahne mit dem Drupalogo Am Eingang zur Messe 2012 Die drupa (früher auch DRUPA, Abkürzung von Druck und Papier) ist die weltgrößte Messe der Printmedien.

Neu!!: Klebstoff und Drupa · Mehr sehen »

Duroplaste

Duroplaste, auch Duromere genannt, sind Kunststoffe, die nach ihrer Aushärtung durch Erwärmung oder andere Maßnahmen nicht mehr verformt werden können.

Neu!!: Klebstoff und Duroplaste · Mehr sehen »

Elektrische Leitfähigkeit

Die elektrische Leitfähigkeit, auch als Konduktivität oder EC-Wert (vom englischen "electrical conductivity") bezeichnet, ist eine physikalische Größe, die angibt, wie stark die Fähigkeit eines Stoffes ist, den elektrischen Strom zu leiten.

Neu!!: Klebstoff und Elektrische Leitfähigkeit · Mehr sehen »

Epoxidharz

Glasfasermatten verstärkt). Epoxidharze (EP-Harze) sind Kunstharze, die Epoxidgruppen tragen.

Neu!!: Klebstoff und Epoxidharz · Mehr sehen »

Essigsäureethylester

Essigsäureethylester, auch Ethylacetat oder Essigester, ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Carbonsäureester.

Neu!!: Klebstoff und Essigsäureethylester · Mehr sehen »

Ester

Ester bilden in der Chemie eine Stoffgruppe chemischer Verbindungen, die formal oder de facto durch die Reaktion einer Säure und eines Alkohols oder Phenols unter Abspaltung von Wasser (eine Kondensationsreaktion) entstehen.

Neu!!: Klebstoff und Ester · Mehr sehen »

Ether

Als Ether (in der Gemeinsprache auch Äther) werden in der Chemie organische Verbindungen bezeichnet, die als funktionelle Gruppe eine Ethergruppe – ein Sauerstoffatom, das mit zwei Organylresten substituiert ist – besitzen (R1–O–R2).

Neu!!: Klebstoff und Ether · Mehr sehen »

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuke (Kurzzeichen EPDM, Ethylen-Propylen-Dien; M-Gruppe) sind Terpolymere aus Ethylen, Propylen und einem nicht näher festgelegten Dien.

Neu!!: Klebstoff und Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk · Mehr sehen »

Fahrzeugrecycling

Im Autoverwertungsbetrieb werden Fahrzeuge trockengelegt und wiederverwertbare Komponenten entnommen Fahrzeugrecycling beschreibt den Prozess der Entsorgung von Kraftfahrzeugen und daraus erfolgender Rohstoffrückgewinnung.

Neu!!: Klebstoff und Fahrzeugrecycling · Mehr sehen »

Füllstoff

Füllstoffe sind unlösliche Zusatzstoffe, die, in hohem Gehalt zum Grundmaterial (der Matrix) zugegeben, u. a.

Neu!!: Klebstoff und Füllstoff · Mehr sehen »

Ferdinand Sichel

Jüdischen Friedhof Bothfeld Ferdinand Sichel (* 29. September 1859 in Hannover; † 4. August 1930 ebenda) war ein deutscher Tapeziermeister, Dekorateur und Chemiker aus Hannover.

Neu!!: Klebstoff und Ferdinand Sichel · Mehr sehen »

Formaldehyd

Formaldehyd ist der Trivialname für die chemische Verbindung Methanal, das einfachste Aldehyd.

Neu!!: Klebstoff und Formaldehyd · Mehr sehen »

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung

Keine Beschreibung.

Neu!!: Klebstoff und Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung · Mehr sehen »

Gel

Ein Gel ist ein disperses System, das aus mindestens zwei Komponenten besteht.

Neu!!: Klebstoff und Gel · Mehr sehen »

Gold

Gold (bereits althochdeutsch gold, zu einer indogermanischen Wurzel *ghel: glänzend, gelb) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Au und der Ordnungszahl 79.

Neu!!: Klebstoff und Gold · Mehr sehen »

Haftmittel

Haftmittel, wie Haftpulver, Haftcreme, Haftkissen, Haftstreifen oder Haftgel werden zur Verbesserung des Prothesenhalts von Zahnprothesen verwendet.

Neu!!: Klebstoff und Haftmittel · Mehr sehen »

Haftvermittler

Haftvermittler sind Substanzen, die in der Grenzfläche unmischbarer Stoffe eine enge physikalische oder meist chemische Bindung herstellen.

Neu!!: Klebstoff und Haftvermittler · Mehr sehen »

Harnstoffharz

Harnstoffharze sind nach DIN 7728 Aminoplaste (Kunststoffe), welche als Kondensationsprodukte aus Harnstoff (bzw. Harnstoffderivaten) und Aldehyden (insbesondere Formaldehyd) hergestellt und chemisch bzw.

Neu!!: Klebstoff und Harnstoffharz · Mehr sehen »

Harz (Material)

Ein Harz-Tropfen. Harze sind, je nach Temperatur und Alter, mehr oder weniger flüssige Produkte, die sich aus verschiedenen organischen Stoffen zusammensetzen.

Neu!!: Klebstoff und Harz (Material) · Mehr sehen »

Hexamethylendiisocyanat

Hexamethylendiisocyanat (oder genauer Hexamethylen-1,6-diisocyanat) ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der aliphatischen Isocyanate.

Neu!!: Klebstoff und Hexamethylendiisocyanat · Mehr sehen »

Hybridkleben

Hybridkleben bezeichnet die Kombination zweier Klebstoffe miteinander zur Verbesserung oder Erzielung bestimmter gewünschter Eigenschaften, beispielsweise der Verträglichkeit einer Heißhärtung im Zuge der KTL-Beschichtung im Automobilbau.

Neu!!: Klebstoff und Hybridkleben · Mehr sehen »

Industrieverband Klebstoffe

Der Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK) ist die Interessenvertretung der deutschen Klebstoffindustrie mit Sitz in Düsseldorf.

Neu!!: Klebstoff und Industrieverband Klebstoffe · Mehr sehen »

Isophorondiisocyanat

Isophorondiisocyanat ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der aliphatischen Isocyanate bzw.

Neu!!: Klebstoff und Isophorondiisocyanat · Mehr sehen »

Kaltverschweißen

Als Kaltverschweißen bezeichnet man das Phänomen, vorwiegend metallische Werkstücke gleichen Materials bereits bei Raumtemperatur so miteinander verbinden zu können, dass die Verbindung dem „normalen“ Verschweißen sehr nahekommt; daher rührt auch die Bezeichnung.

Neu!!: Klebstoff und Kaltverschweißen · Mehr sehen »

Karosseriebau

Der Fachbereich Karosseriebau befasst sich mit den Bereichen.

Neu!!: Klebstoff und Karosseriebau · Mehr sehen »

Karzinogen

Ein Karzinogen ist eine Substanz, ein Organismus oder eine Strahlung, die Krebs erzeugen oder die Krebserzeugung fördern kann.

Neu!!: Klebstoff und Karzinogen · Mehr sehen »

Kerbschlagzähigkeit

Die Kerbschlagzähigkeit ist ein Maß für die Widerstandsfähigkeit eines Werkstoffs gegen eine schlagartige (dynamische) Beanspruchung.

Neu!!: Klebstoff und Kerbschlagzähigkeit · Mehr sehen »

Ketone

Ketone sind chemische Verbindungen, die als funktionelle Gruppe eine nicht endständige Carbonylgruppe (>C.

Neu!!: Klebstoff und Ketone · Mehr sehen »

Klebeband

Klebeband. Transparent auf 1-Zoll-Kunststoffkern. Mit braunem Kleber auf 3-Zoll-Kartonkern. Gewebeklebeband: Schwarz und silbergrau, Wickel innen bedruckt. Klebeband ist eine Sammelbezeichnung für ein- oder beidseitig mit Haftklebstoffen beschichtete, streifenförmige Trägermaterialien, z. B.

Neu!!: Klebstoff und Klebeband · Mehr sehen »

Kleben

Das Kleben ist ein Fertigungsverfahren aus der Hauptgruppe Fügen.

Neu!!: Klebstoff und Kleben · Mehr sehen »

Klebezettel

Ein Klebezettel Ein Klebezettel, ein Haftzettel oder eine Haftnotiz, auch als Post-itPost-it ist ein eingetragener Markenname von 3M.

Neu!!: Klebstoff und Klebezettel · Mehr sehen »

Kodak

Kodak Logos von 1907 bis 2006 Kodak-Hauptsitz in Rochester Die Eastman Kodak Company ist ein multinationales Unternehmen, das in den 1890er Jahren gegründet wurde und früher einer der weltweit bedeutendsten Hersteller für fotografische Ausrüstung war.

Neu!!: Klebstoff und Kodak · Mehr sehen »

Kohäsion (Chemie)

Wasserperle im Gleichgewicht von Kohäsion und Gravitation Als Kohäsion (von, Partizip II von: cohaerere „zusammenhängen“) bezeichnet man in der Physik und Chemie die Bindungskräfte zwischen Atomen sowie zwischen Molekülen innerhalb eines Stoffes.

Neu!!: Klebstoff und Kohäsion (Chemie) · Mehr sehen »

Korrosion

Rostende Eisenbahnschienen Korrosion (von ‚zersetzen‘, ‚zerfressen‘, ‚zernagen‘) ist aus technischer Sicht die Reaktion eines Werkstoffs mit seiner Umgebung, die eine messbare Veränderung des Werkstoffs bewirkt und zu einer Beeinträchtigung der Funktion eines Bauteils oder Systems führen kann.

Neu!!: Klebstoff und Korrosion · Mehr sehen »

Korrosionsschutzmittel

Ein Korrosionsschutzmittel ist ein Stoff, der Materialien gegen einen korrosiven Angriff temporär oder dauerhaft schützt.

Neu!!: Klebstoff und Korrosionsschutzmittel · Mehr sehen »

Lösungsmittel

Ein Lösungsmittel (auch Lösemittel oder Solvens, auch Menstruum) ist ein Stoff, der Gase, Flüssigkeiten oder Feststoffe lösen oder verdünnen kann, ohne dass es dabei zu chemischen Reaktionen zwischen gelöstem Stoff und lösendem Stoff kommt.

Neu!!: Klebstoff und Lösungsmittel · Mehr sehen »

Leim

Leime sind wässrige Lösungen von Klebstoffen.

Neu!!: Klebstoff und Leim · Mehr sehen »

Leitkleber

Der Werkstoff Leitkleber bezeichnet einen elektrisch und/oder thermisch leitfähigen Klebstoff.

Neu!!: Klebstoff und Leitkleber · Mehr sehen »

Makromolekül

Makromoleküle (Riesenmoleküle) sind sehr große Moleküle, die aus sich wiederholenden, gleichen oder unterschiedlichen Struktureinheiten (formale Grundbausteine) bestehen und eine hohe Molekülmasse haben.

Neu!!: Klebstoff und Makromolekül · Mehr sehen »

Methylendiphenylisocyanate

Methylendi(phenylisocyanat)e (MDI) sind chemische Verbindungen aus der Gruppe der aromatischen Isocyanate.

Neu!!: Klebstoff und Methylendiphenylisocyanate · Mehr sehen »

Methylmethacrylatklebstoff

Methylmethacrylat-Klebstoffe sind zweikomponentige Reaktionsklebstoffe, bei denen das eingesetzte Monomer Methylmethacrylat – der Methylester der Methacrylsäure – durch radikalische Kettenreaktion polymerisiert wird.

Neu!!: Klebstoff und Methylmethacrylatklebstoff · Mehr sehen »

Monomer

Monomere (monos ‚ein‘, ‚einzel‘ und μέρος meros ‚Teil‘, ‚Anteil‘) sind niedermolekulare, reaktionsfähige Moleküle, die sich zu unverzweigten oder verzweigten Polymeren zusammenschließen können.

Neu!!: Klebstoff und Monomer · Mehr sehen »

Nachhaltigkeit

Das Prinzip der Nachhaltigkeit wurde erstmals 1713 von Hans Carl von Carlowitz schriftlich formuliert (Gedenktafel mit Zitat) FSC-Siegel für Holzprodukte) Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des jeweiligen Systems im Vordergrund steht.

Neu!!: Klebstoff und Nachhaltigkeit · Mehr sehen »

Naturkautschuk

Kautschukplantage in Malaysia Kautschukplantage in Kerala (Indien) Kautschukgewinnung Naturkautschuk oder (veraltet nur Kautschuk) auch Gummi elasticum, Resina elastica ist ein gummiartiger Stoff im Milchsaft (Latex) vieler verschiedener Kautschukpflanzen.

Neu!!: Klebstoff und Naturkautschuk · Mehr sehen »

Phenol

Phenol (nach IUPAC: Benzenol, veraltet: Karbolsäure oder kurz Karbol) ist eine aromatische, organische Verbindung und besteht aus einer Phenylgruppe (–C6H5), an die eine Hydroxygruppe (–OH) gebunden ist.

Neu!!: Klebstoff und Phenol · Mehr sehen »

Phenoplast

Methylenphenolgruppe als Strukturelement bei einem klassischen Phenoplast auf der Basis von Phenol und Formaldehyd. Der Phenoplast ist hoch vernetzt und damit ein Duroplast. Phenoplaste (DIN-Kurzzeichen: PF) sind duroplastische Kunststoffe, die auf Basis von Phenolharzen durch Aushärtung hergestellt werden.

Neu!!: Klebstoff und Phenoplast · Mehr sehen »

Phthalsäureester

''o''-Phthalsäurealkylester R1, R2.

Neu!!: Klebstoff und Phthalsäureester · Mehr sehen »

Pigment

Türkis Das Mineralpigment Ultramarin Mennige Chromgelb, Bleichromat Pigmente (lateinisch pigmentum für „Farbe“, „Schminke“) sind Farbmittel, also farbgebende Substanzen.

Neu!!: Klebstoff und Pigment · Mehr sehen »

Plastisol

Ein Plastisol ist eine Dispersion aus einem pulverförmigen thermoplastischen Polymer sowie gegebenenfalls Pigmenten, Füllstoffen und Additiven, wie Treibmittel, in einem flüssigen Weichmacher.

Neu!!: Klebstoff und Plastisol · Mehr sehen »

Plexiglas

Aktuelles Logo der eingetragenen Wort-Bild-Marke Plexiglas ist ein Markenname für Acrylglas (chemisch Polymethylmethacrylat, Kurzzeichen PMMA).

Neu!!: Klebstoff und Plexiglas · Mehr sehen »

Polyacrylnitril

Polyacrylnitril (Kurzzeichen PAN) ist das Polymer von Acrylnitril.

Neu!!: Klebstoff und Polyacrylnitril · Mehr sehen »

Polyaddition

Polyaddition (schematisch) Polyaddition (auch Additionspolymerisation genannt) ist eine Polyreaktion, die über einzelne voneinander unabhängige Additionsreaktionen Polymere (Kunststoffe) bildet.

Neu!!: Klebstoff und Polyaddition · Mehr sehen »

Polycarbonate

Allgemeine Struktur von Polycarbonaten. R steht für den „Rest“ der zur Synthese eingesetzten Dihydroxyverbindung. Polycarbonate (Kurzzeichen PC) sind thermoplastische Kunststoffe.

Neu!!: Klebstoff und Polycarbonate · Mehr sehen »

Polyester

Polyester sind Polymere mit Esterfunktionen –– in ihrer Hauptkette.

Neu!!: Klebstoff und Polyester · Mehr sehen »

Polyimide

Polyimide (Kurzzeichen PI) sind Kunststoffe, deren wichtigstes Strukturmerkmal die Imidgruppe ist.

Neu!!: Klebstoff und Polyimide · Mehr sehen »

Polykondensation

Polykondensation ist eine vielfach ablaufende Kondensationsreaktion, die Monomere in Polymere (Kunststoffe) überführt.

Neu!!: Klebstoff und Polykondensation · Mehr sehen »

Polymer

Ein Polymer (von, polý ‚viel‘ und μέρος, méros ‚Teil‘) ist ein chemischer Stoff, der aus Makromolekülen besteht.

Neu!!: Klebstoff und Polymer · Mehr sehen »

Polymerisation

Polymerisation (auch Polymerbildungsreaktion, nach IUPAC Polymerization genannt) ist eine allgemeine Sammelbezeichnung für Synthesereaktionen, die gleichartige oder unterschiedliche Monomere in Polymere überführen.

Neu!!: Klebstoff und Polymerisation · Mehr sehen »

Polymethylmethacrylat

Polymethylmethacrylat (Kurzzeichen PMMA, auch Acrylglas) ist ein transparenter thermoplastischer Kunststoff.

Neu!!: Klebstoff und Polymethylmethacrylat · Mehr sehen »

Polystyrol

Polystyrol (Kurzzeichen PS) ist ein transparenter, geschäumt weißer, amorpher oder teilkristalliner Thermoplast.

Neu!!: Klebstoff und Polystyrol · Mehr sehen »

Polyurethane

Polyurethane (Kurzzeichen PUR; im Sprachgebrauch auch PU) sind Kunststoffe oder Kunstharze, die aus der Polyadditionsreaktion von Dialkoholen (Diolen) beziehungsweise Polyolen mit Polyisocyanaten entstehen.

Neu!!: Klebstoff und Polyurethane · Mehr sehen »

Polyvinylacetat

Polyvinylacetat (Kurzzeichen PVAC, manchmal auch nur PVA) ist ein thermoplastischer Kunststoff.

Neu!!: Klebstoff und Polyvinylacetat · Mehr sehen »

Polyvinylchlorid

Polyvinylchlorid (Kurzzeichen PVC) ist ein thermoplastisches Polymer, das durch Kettenpolymerisation aus dem Monomer Vinylchlorid hergestellt wird.

Neu!!: Klebstoff und Polyvinylchlorid · Mehr sehen »

Prepolymer

Prepolymer, gelegentlich auch Präpolymer geschrieben, ist in der Regel eine Sammelbezeichnung für reaktive Oligomere, die zur Herstellung von Polymeren (Makromolekülen) dienen.

Neu!!: Klebstoff und Prepolymer · Mehr sehen »

Prozesswerkstoff

Ein Prozesswerkstoff ist ein Werkstoff, der seine endgültigen stofflichen Eigenschaften erst während der Fertigung ausbildet.

Neu!!: Klebstoff und Prozesswerkstoff · Mehr sehen »

Pyrolyse

Pyrolyseöl aus Getreideabfällen Die Pyrolyse bzw.

Neu!!: Klebstoff und Pyrolyse · Mehr sehen »

Reaktiver Schmelzklebstoff

Reaktive Schmelzklebstoffe basieren auf Polyurethanen (PUR), Epoxiden oder Silikonen mit thermoplastischem Charakter.

Neu!!: Klebstoff und Reaktiver Schmelzklebstoff · Mehr sehen »

Salzsäure

Salzsäure (systematischer Name Chlorwasserstoffsäure) ist eine wässrige Lösung von gasförmigem Chlorwasserstoff, der in Oxonium- und Chloridionen protolysiert ist.

Neu!!: Klebstoff und Salzsäure · Mehr sehen »

Schlagzähigkeit

Die Schlagzähigkeit beschreibt die Fähigkeit eines Werkstoffes, Stoßenergie und Schlagenergie zu absorbieren.

Neu!!: Klebstoff und Schlagzähigkeit · Mehr sehen »

Schmelzklebstoff

Ersatzpatronen für Heißklebepistolen Schmelzklebstoffe, auch Heißklebestoffe, Heißkleber, Hotmelt oder (in der Schweiz) Heissleim genannt, sind lösungsmittelfreie und bei Raumtemperatur mehr oder weniger feste Produkte, die im heißen Zustand auf die Klebefläche aufgetragen werden und beim Abkühlen eine feste Verbindung herstellen.

Neu!!: Klebstoff und Schmelzklebstoff · Mehr sehen »

Schnüffelstoff

Schnüffelstoffe (engl. inhalant) ist ein Sammelbegriff für verschiedene legal erhältliche Substanzen, die beim Inhalieren (Schnüffeln) eine halluzinogene Wirkung entfalten können.

Neu!!: Klebstoff und Schnüffelstoff · Mehr sehen »

Schraubensicherung

Unter Schraubensicherung werden Maßnahmen verstanden, die das ungewollte Lösen oder Lockern einer Schraubenverbindung durch äußere Einflüsse (z. B. Schwingung (Vibration), Korrosion, Setzen der Verbindung) und damit den Verlust der Vorspannkraft, als Wirkprinzip der Schraubverbindung, verhindern.

Neu!!: Klebstoff und Schraubensicherung · Mehr sehen »

Schwingfestigkeit

Die Schwingfestigkeit (engl. fatigue behaviour) ist ein Begriff aus der Werkstoffkunde und bezeichnet das Verformungs- und Versagensverhalten von Werkstoffen bei zyklischer Beanspruchung.

Neu!!: Klebstoff und Schwingfestigkeit · Mehr sehen »

Sensibilisierung (Medizin)

Beim Vorliegen einer Sensibilisierung (lateinisch sensibilis, wahrnehmbar) hat der Organismus nach dem Erstkontakt mit einem Fremdstoff (oft ein Allergen) eine spezifische Immunantwort aufgebaut.

Neu!!: Klebstoff und Sensibilisierung (Medizin) · Mehr sehen »

Silane

Die Bezeichnung Silane steht nach den IUPAC-Regeln für eine Stoffgruppe chemischer Verbindungen, die aus einem Silicium-Grundgerüst und Wasserstoff bestehen.

Neu!!: Klebstoff und Silane · Mehr sehen »

Silber

Silber ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ag und der Ordnungszahl 47.

Neu!!: Klebstoff und Silber · Mehr sehen »

Silberleitkleber

Silberleitkleber werden zur Herstellung elektrischer Verbindungen verwendet.

Neu!!: Klebstoff und Silberleitkleber · Mehr sehen »

Spannungsriss

Spannungsrisse sind Risse in Materialien, Werkstücken und Gegenständen aller Art, die durch Spannungen im Material selbst ausgelöst werden, nicht also durch eine äußere Krafteinwirkung.

Neu!!: Klebstoff und Spannungsriss · Mehr sehen »

Statischer Mischer

Vorführexemplar eines statischen Mischers in ''Kenics''-Bauweise Vermischung zweier Klebstoffkomponenten in einem Einwegstatikmischer Ausschnitt – eine Schraubenwindung rechts (180°) und eine links (180°); beide Schraubenwindungen sind um 90° gegeneinander verdreht Ein statischer Mischer oder Statikmischer ist eine Vorrichtung zum Mischen von Fluiden, in der allein die Strömungsbewegung die Vermischung bewirkt und die nicht über bewegte Elemente verfügt.

Neu!!: Klebstoff und Statischer Mischer · Mehr sehen »

Suspension (Chemie)

Beispiel für eine Suspension: Blut Beispiel für eine Suspension: Hefeweizenbier Eine Suspension ist ein heterogenes Stoffgemisch aus einer Flüssigkeit und darin fein verteilten Festkörpern (Partikeln).

Neu!!: Klebstoff und Suspension (Chemie) · Mehr sehen »

SWR2

früheres Logo des Senders Eine andere Variante des früheren Logos SWR2 ist das Kulturprogramm des Südwestrundfunks.

Neu!!: Klebstoff und SWR2 · Mehr sehen »

Syndetikon

Syndetikon war der Markenname eines durch Otto Ring & Co.

Neu!!: Klebstoff und Syndetikon · Mehr sehen »

Synthesekautschuk

Fluorpolymer von Daikin, 10 kg Fluorpolymer von Dyneon Fluor-Polymer ''Tecnoflon'' von Solvay-Solexis, 200 g Perbunan-Kautschuk EPDM-Polymer, Typ Keltan von Lanxess, 200 g Herstellung von Synthesekautschuk bei B.F. Goodrich Co., Akron, Ohio, nach dem Ameripol-Prozess (1941) Als Synthesekautschuk (indian. cao ‚Baum‘ und ochu ‚Träne‘) bezeichnet man elastische Polymere, aus denen Gummi hergestellt wird und die auf der Basis petrochemischer Rohstoffe hergestellt werden.

Neu!!: Klebstoff und Synthesekautschuk · Mehr sehen »

Tetrahydrofuran

Tetrahydrofuran (THF) ist ein organisches Lösungsmittel und gehört zur Stoffklasse der (cyclischen) Ether.

Neu!!: Klebstoff und Tetrahydrofuran · Mehr sehen »

Thermoplast

LEGO-Steine sind Thermoplaste Thermoplaste (Singular der Thermoplast, von thermós ‚warm‘, ‚heiß‘ und πλάσσειν plássein ‚bilden‘, ‚formen‘), auch Plastomere genannt, sind Kunststoffe, die sich in einem bestimmten Temperaturbereich (thermo-plastisch) verformen lassen.

Neu!!: Klebstoff und Thermoplast · Mehr sehen »

Toluol-2,4-diisocyanat

Toluol-2,4-diisocyanat (TDI) ist eines der wichtigsten Isocyanate und ein wichtiges Zwischenprodukt der Kunststoffindustrie.

Neu!!: Klebstoff und Toluol-2,4-diisocyanat · Mehr sehen »

Traverse

Traverse (von französisch traverse ‚Querbalken‘) bezeichnet.

Neu!!: Klebstoff und Traverse · Mehr sehen »

Tutanchamun

Tutanchamun (auch Tutenchamun; ursprünglich Tutanchaton) war ein altägyptischer König (Pharao) der 18. Dynastie (Neues Reich), der etwa von 1332 bis 1323 v. Chr.

Neu!!: Klebstoff und Tutanchamun · Mehr sehen »

Universalprüfmaschine

Funktionstüchtige Zugprüfmaschine mit Schleppzeiger von 1963 (Zwick) Universalprüfmaschine 50 kN mit PC-Kopplung (Hegewald & Peschke) Moderne kleine Universalprüfmaschine mit optionalem PC-Interface (Thümler) Die Universalprüfmaschine, auch Prüfmaschine genannt, wird zur Bestimmung von Spannungs-Dehnungs-Diagrammen bzw.

Neu!!: Klebstoff und Universalprüfmaschine · Mehr sehen »

Vinylacetat

Vinylacetat ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Carbonsäureester.

Neu!!: Klebstoff und Vinylacetat · Mehr sehen »

Wärmeleitkleber

Wärmeleitkleber sind Zweikomponentenklebstoffe, meist auf Epoxid- oder Silikonbasis, die zum Beispiel zur Montage von Kühlkörpern dienen.

Neu!!: Klebstoff und Wärmeleitkleber · Mehr sehen »

Weichmacher

Weichmacher bzw.

Neu!!: Klebstoff und Weichmacher · Mehr sehen »

Widerstandsschweißen

Widerstandsschweißen ist ein Schweißverfahren für elektrisch leitfähige Werkstoffe auf Basis der jouleschen Stromwärme eines durch die Verbindungsstelle fließenden elektrischen Stromes.

Neu!!: Klebstoff und Widerstandsschweißen · Mehr sehen »

Wunde

Vernähen einer Wunde an der Hand - Dieses Bild ist kein hygienisches Vorbild, weil der Operateur kein Mundtuch trägt! Eine Wunde (von althochdeutsch wunte ‚Wunde‘, ‚Schlag‘, ‚Verletzung‘, wie von indogermanisch wen, ‚leiden‘; trauma) ist die Trennung des Gewebszusammenhangs an äußeren oder inneren Körperoberflächen mit oder ohne Gewebsverlust.

Neu!!: Klebstoff und Wunde · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Dispersionskleber, Dispersionsklebstoff, Kleb, Kontaktkleber, Kontaktklebstoff, Sekundenkleber, Superkleber.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »