Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Obduktion

Index Obduktion

Eine Obduktion (von obducere: ‚bedecken‘, nachträglich ‚hinzuziehen‘ bzw. ‚vorführen‘) ist eine innere Leichenschau (Leichenöffnung) zur Feststellung der Todesursache und zur Rekonstruktion des Sterbevorgangs.

68 Beziehungen: Abdomen, Archiv für Kriminologie, Berlin, Bestattungsgesetz, Brandenburg, Brusthöhle, Computertomographie, Cremona, DNA-Analyse, Droge, Erbkrankheit, Ermittlungsrichter, Exhumierung, Forensik, Forensische Entomologie, Gericht, Gift, Gundolf Keil, Hamburg, Karl VI. (Frankreich), Körperhöhle, Körperverletzung (Deutschland), Krebs (Medizin), Leichenschau, Leichnam, Lleida, Lungenentzündung, Michael Tsokos, Mikrobiologie, Mikroskop, Mondino dei Luzzi, Myokardinfarkt, Nordrhein-Westfalen, Obduktion (Geologie), Pathologie, Präparator, Präparierkurs, Prosekturgehilfe, Qualitätssicherung, Radiologie, Rechtsmedizin, Rudolf Hiestand, Sachbeschädigung, Salimbene von Parma, Sarg, Schädelhöhle, Schlüsselbein, Semester, Senat der Freien Hansestadt Bremen, Staatsanwalt, ..., Störung der Totenruhe, Sterben, Strafprozessordnung (Deutschland), Streifenprojektion, Suizid, Tötungsdelikt, Todesart, Todesursache, Totenschein, Toxikologie, Unfall, Verb, Virtopsy, Vivisektion, Walter Artelt, Welt am Sonntag, Werner E. Gerabek, Wikisource. Erweitern Sie Index (18 mehr) »

Abdomen

Darstellung des Abdomens Das Abdomen (lat. abdomen ‚Bauch‘) ist in der anatomischen Fachsprache der Bereich des Rumpfes zwischen Brustkorb und Becken.

Neu!!: Obduktion und Abdomen · Mehr sehen »

Archiv für Kriminologie

Das Archiv für Kriminologie (Untertitel: unter besonderer Berücksichtigung der gerichtlichen Physik, Chemie und Medizin; Abkürzungstitel: Arch Kriminol oder ArchKrim) ist eine deutsche Fachzeitschrift des Schmidt-Römhild-Verlages, die das Verbrechen in seinem anthropologischen Zusammenhang betrachtet.

Neu!!: Obduktion und Archiv für Kriminologie · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Obduktion und Berlin · Mehr sehen »

Bestattungsgesetz

Das Bestattungsrecht ist in der Bundesrepublik Deutschland Sache der Länder, da es dazu weder eine ausschließliche, noch eine konkurrierende Gesetzgebungszuständigkeit des Bundes gibt.

Neu!!: Obduktion und Bestattungsgesetz · Mehr sehen »

Brandenburg

Brandenburg (umgangssprachlich die Mark) ist ein Land im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Obduktion und Brandenburg · Mehr sehen »

Brusthöhle

Als Brusthöhle (Cavitas thoracis, Cavitas thoracica, veraltet Cavum thoracis) wird der von den Rippen umfasste Innenraum des Brustkorbs bei Säugetieren bezeichnet.

Neu!!: Obduktion und Brusthöhle · Mehr sehen »

Computertomographie

16-Zeilen-Multidetektor-CT Die Computertomographie bzw.

Neu!!: Obduktion und Computertomographie · Mehr sehen »

Cremona

Plan der Altstadt (1893) Dom mit Baptisterium La festa del toro; Kupferstich, 1572 Cremona (dt. veraltet: Kremun) ist eine Stadt in der Lombardei, Italien, am linken Flussufer des Po inmitten der Po-Ebene (ital.: Pianura padana) mit Einwohnern (Stand). Zugleich ist Cremona Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz.

Neu!!: Obduktion und Cremona · Mehr sehen »

DNA-Analyse

Strukturmodell eines Ausschnitts aus der DNA-Doppelhelix mit 20 Basenpaarungen Als DNA-Analyse, auch DNA-Test, DNS-Analyse, DNS-Test, Genanalyse oder Gentest, werden molekularbiologische Verfahren bezeichnet, welche die DNA (deutsche Abkürzung DNS) untersuchen, um Rückschlüsse auf verschiedene genetische Aspekte des Individuums ziehen zu können.

Neu!!: Obduktion und DNA-Analyse · Mehr sehen »

Droge

Verschiedene psychoaktive Substanzen Das Wort Droge bezeichnet in der deutschen Umgangssprache heute oft rauscherzeugende Substanzen (Rauschdrogen, Rauschmittel oder Rauschgifte).

Neu!!: Obduktion und Droge · Mehr sehen »

Erbkrankheit

Als Erbkrankheit (oder genetisch bedingte Krankheit) werden Erkrankungen und Besonderheiten bezeichnet, die entweder durch eine Mutation (Genvariante) in einem Gen (monogen) oder durch mehrere Mutationen (Genvarianten) in verschiedenen Genen (polygen) ausgelöst werden können und die zu bestimmten Erkrankungsdispositionen führen.

Neu!!: Obduktion und Erbkrankheit · Mehr sehen »

Ermittlungsrichter

Ermittlungsrichter (auch: Untersuchungsrichter oder Jourrichter) sind Amtsträger mit richterlicher Unabhängigkeit, denen im Rahmen von Strafuntersuchungen bestimmte Aufgaben zukommen.

Neu!!: Obduktion und Ermittlungsrichter · Mehr sehen »

Exhumierung

Als Exhumierung (auch Exhumation oder Enterdigung) wird das Ausgraben eines bereits bestatteten Leichnams aus seinem Grab bezeichnet.

Neu!!: Obduktion und Exhumierung · Mehr sehen »

Forensik

Forensik ist ein Sammelbegriff für wissenschaftliche und technische Arbeitsgebiete, in denen kriminelle Handlungen systematisch untersucht werden.

Neu!!: Obduktion und Forensik · Mehr sehen »

Forensische Entomologie

Fleischfliege auf verwesendem Fleisch Die Forensische Entomologie ist ein Zweig der Forensik, bei der die Insektenkunde zur Aufklärung von Rechtsfällen, hauptsächlich von Tötungsdelikten, herangezogen wird.

Neu!!: Obduktion und Forensische Entomologie · Mehr sehen »

Gericht

Richter, Ankläger und Prozessbeteiligte sitzen zu Gericht (Old Bailey in London, 19. Jahrhundert). Ein Gericht (abgeleitet von „richten“ / „Recht“; vom Gotischen: raíhts, althochdeutsch, mittelhochdeutsch: reht) ist ein Organ der Rechtsprechung (Judikative).

Neu!!: Obduktion und Gericht · Mehr sehen »

Gift

Als Gift (althochdeutsch Gabe) oder auch Giftstoff bezeichnet man einen Stoff, der Lebewesen über ihre Stoffwechselvorgänge, durch Eindringen in den Organismus ab einer bestimmten, geringen Dosis einen Schaden zufügen kann.

Neu!!: Obduktion und Gift · Mehr sehen »

Gundolf Keil

Gundolf Keil (* 17. Juli 1934 in Wartha-Frankenberg, Landkreis Frankenstein, Provinz Niederschlesien) ist ein deutscher Germanist und Medizinhistoriker.

Neu!!: Obduktion und Gundolf Keil · Mehr sehen »

Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg (regional auch,, Ländercode: HH, Abkürzung: FHH oder FuHH) ist ein Stadtstaat und ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Obduktion und Hamburg · Mehr sehen »

Karl VI. (Frankreich)

König Karl VI. von Frankreich, Buchmalerei des Boucicaut-Meisters Karl VI. der Vielgeliebte oder der Wahnsinnige (oder le Fou; * 3. Dezember 1368 in Paris; † 21. Oktober 1422 ebenda) war von 1380 bis 1422 König von Frankreich.

Neu!!: Obduktion und Karl VI. (Frankreich) · Mehr sehen »

Körperhöhle

Schema der Körperhöhlen Die Körperhöhle ist ein mit Epithel oder Mesothel ausgekleideter Hohlraum des Körpers.

Neu!!: Obduktion und Körperhöhle · Mehr sehen »

Körperverletzung (Deutschland)

Eine Körperverletzung ist der Eingriff in die körperliche Unversehrtheit einer Person in Form einer körperlichen Misshandlung oder einer Gesundheitsschädigung.

Neu!!: Obduktion und Körperverletzung (Deutschland) · Mehr sehen »

Krebs (Medizin)

Krebs bezeichnet in der Medizin die unkontrollierte Vermehrung und das wuchernde Wachstum von Zellen, d. h. eine bösartige Gewebeneubildung (maligne Neoplasie) bzw.

Neu!!: Obduktion und Krebs (Medizin) · Mehr sehen »

Leichenschau

''Autopsie'' (1890) Enrique Simonet Obduktionssaal der Charité Berlin Die Leichenschau (österr. Leichenbeschau, Totenbeschau; in der Schweiz gebräuchliche Bezeichnung bei außergewöhnlichen Todesfällen: Legalinspektion) ist die Untersuchung der Leiche eines Menschen zur Feststellung des Todes und zur Bestimmung der Ursachen und näheren Umstände eines Todes.

Neu!!: Obduktion und Leichenschau · Mehr sehen »

Leichnam

Kühlraum in der Rechtsmedizin der Charité Berlin Während man unter einer Leiche den toten Körper eines Menschen oder Tieres versteht, werden mit Leichnam ausschließlich menschliche Verstorbene bezeichnet.

Neu!!: Obduktion und Leichnam · Mehr sehen »

Lleida

Lleida (lokal; nicht mehr amtliche spanische Bezeichnung Lérida) ist eine Stadt im Westen der Autonomen Region Katalonien mit Einwohnern (Stand). Sie ist die Hauptstadt der Provinz Lleida und liegt 160 Kilometer südlich der Pyrenäen am Fluss Segre.

Neu!!: Obduktion und Lleida · Mehr sehen »

Lungenentzündung

Bei der Lungenentzündung oder Pneumonie (von) handelt es sich um eine akute oder chronische Entzündung des Lungengewebes.

Neu!!: Obduktion und Lungenentzündung · Mehr sehen »

Michael Tsokos

Michael Tsokos (* 23. Januar 1967 in Kiel) ist ein deutscher Rechtsmediziner und Professor an der Charité in Berlin.

Neu!!: Obduktion und Michael Tsokos · Mehr sehen »

Mikrobiologie

Modellorganismen der Mikrobiologie (Sekundärelektronenmikroskopie) Phasenkontrast-Lichtmikroskopie) Bodenprotozoen, der sich von Bakterien ernährt und das Nährstoffmilieu in Böden beeinflusst Beispiel aus der Virologie: Tabakmosaikvirus, der Erreger der Mosaikkrankheit bei Tabakpflanzen (Transmissionselektronenmikroskopie, Negativdarstellung) Mikrobiologie (zusammengesetzt aus altgriechisch μικρός mikrós „klein“, und Biologie) ist die Wissenschaft und Lehre von den Mikroorganismen, also Lebewesen, die als Individuen nicht mit bloßem Auge erkannt werden können: Bakterien, Pilze, Protozoen (Urtierchen), ein- und wenigzellige Algen (Mikroalgen) und Viren.

Neu!!: Obduktion und Mikrobiologie · Mehr sehen »

Mikroskop

Leitz von 1909, ein für die Zeit typisches Labormikroskop. Ein Transmissionselektronenmikroskop. Nadelspitze eines Rasterkraftmikroskops, aufgenommen mit einem Rasterelektronenmikroskop. Ein Mikroskop (griechisch μικρός mikrós „klein“; σκοπεῖν skopeín „betrachten“) ist ein Gerät, das es erlaubt, Objekte stark vergrößert anzusehen oder bildlich darzustellen.

Neu!!: Obduktion und Mikroskop · Mehr sehen »

Mondino dei Luzzi

Mondino dei Luzzi und seine Assistentin Alessandra Giliani Statue im Archiginnasio di Bologna Mondino dei Luzzi oder Mondino de Liucci (auch Raimondino/Raimund, mit Schreibungen des Familiennamen de' Luzzi, Liuzzi, Lucci, lat. Mundinus de Leuciis; * um 1275 in Bologna; † 1326 ebenda) war ein italienischer Anatom und Professor der Medizin in Bologna.

Neu!!: Obduktion und Mondino dei Luzzi · Mehr sehen »

Myokardinfarkt

LAD) der linken Kranzarterie (LCA), schematische Darstellung Der Myokardinfarkt, auch Herzinfarkt, ist ein akutes und lebensbedrohliches Ereignis infolge einer Erkrankung des Herzens.

Neu!!: Obduktion und Myokardinfarkt · Mehr sehen »

Nordrhein-Westfalen

Landeshauptstadt Düsseldorf Nordrhein-Westfalen (Neben der Aussprachevariante des Dudens mit der Transkription, existieren weitere Varianten:1. gemäß 2. gemäß, Niederdeutsch ist weder in Schrift noch in gesprochener Form normiert. Neben der vorwiegend in Nordwestdeutschland verbreiteten Variante „Noordrhien-Westfalen“ ist im westfälischen Münsterland beispielsweise die Variante Nuordrien-Westfaolen verbreitet, vgl., Ländercode NW, Abkürzung NRW) ist ein Land im Westen der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Obduktion und Nordrhein-Westfalen · Mehr sehen »

Obduktion (Geologie)

Karte der aktiven Plattengrenzen Obduktion (nach ‚über etwas ziehen‘, ‚bedecken‘) bezeichnet in der Geologie die Überschiebung kontinentaler Erdkruste durch ozeanischer Kruste.

Neu!!: Obduktion und Obduktion (Geologie) · Mehr sehen »

Pathologie

Das Lichtmikroskop, das wichtigste Arbeitsgerät des Pathologen. Schwierige Fälle werden am Diskussionsmikroskop besprochen. Makroskopischer Aspekt einer Lungenmetastase bei Darmkrebs mit typischer beige-hellgrauer Tumorschnittfläche. Gewebeproben werden in Paraffin eingegossen. Am Mikrotom werden wenige Mikrometer dünne Schnitte angefertigt. Diese werden im Wasserbad auf Objektträger aufgezogen. Die Präparate werden dann je nach Fragestellung gefärbt und eingedeckt. Histologie einer Lymphknotenmetastase bei Darmkrebs (Adenokarzinom). HE-Färbung. Histologie einer harmlosen Dellwarze an der Haut. HE. Papanicolaou-Färbung. Operation sog. Schnellschnittpräparate anfertigen. Schnellschnittpräparat eines seltenen Tumors. Die Qualität ist meist schlechter im Vergleich zur langsameren Paraffineinbettung, erlaubt aber eine schnelle vorläufige Aussage. Die Pathologie („Lehre von den Leiden“) ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Beschreibung und Diagnose von krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper beschäftigt.

Neu!!: Obduktion und Pathologie · Mehr sehen »

Präparator

Präparatorin mit Vogelbalg Ein Präparator übt seinen Beruf in der Biologie, Medizin oder den Geowissenschaften aus.

Neu!!: Obduktion und Präparator · Mehr sehen »

Präparierkurs

Der Präparierkurs (von lateinisch: praeparare, „vorbereiten“), von den Studenten vielfach kurz „Präpkurs“ genannt, ist ein regulärer Teil der vorklinischen ärztlichen Ausbildung im Zuge der makroskopischen Anatomie.

Neu!!: Obduktion und Präparierkurs · Mehr sehen »

Prosekturgehilfe

Ein Prosekturgehilfe (auch: Prosekturfachgehilfe oder Anatomiediener) leistet Hilfsdienste bei Leichenöffnungen in den Prosekturabteilungen von Krankenhäusern, gerichtsmedizinischen Instituten oder anatomischen Instituten von Universitäten.

Neu!!: Obduktion und Prosekturgehilfe · Mehr sehen »

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung (QS) oder Qualitätskontrolle ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Ansätze und Maßnahmen zur Sicherstellung festgelegter Qualitätsanforderungen.

Neu!!: Obduktion und Qualitätssicherung · Mehr sehen »

Radiologie

Sitzungsbericht der Physikalisch-medizinischen Gesellschaft zu Würzburg aus dem Dezember 1895 Die (medizinische) Radiologie, im engeren Sinne auch Strahlenheilkunde genannt, ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Anwendung elektromagnetischer Strahlen und (unter Einbezug etwa der Ultraschalldiagnostik) mechanischer Wellen zu diagnostischen, therapeutischen und wissenschaftlichen Zwecken befasst.

Neu!!: Obduktion und Radiologie · Mehr sehen »

Rechtsmedizin

Sektionssaal des Landesinstituts für gerichtliche und soziale Medizin Berlin Sektionssaal der Charité Berlin Computertomograph in der Rechtsmedizin der Charité Berlin Kühlraum in der Rechtsmedizin der Charité Berlin Die Rechtsmedizin, auch Forensische Medizin oder Gerichtsmedizin genannt, umfasst die Entwicklung, Anwendung und Beurteilung medizinischer und naturwissenschaftlicher Kenntnisse für die Rechtspflege sowie die Vermittlung arztrechtlicher und ethischer Kenntnisse für die Ärzteschaft.

Neu!!: Obduktion und Rechtsmedizin · Mehr sehen »

Rudolf Hiestand

Rudolf Hiestand (* 30. August 1933 in Zürich) ist ein Historiker und Diplomatiker.

Neu!!: Obduktion und Rudolf Hiestand · Mehr sehen »

Sachbeschädigung

Sachbeschädigung ist ein Vergehen, bei dem die vorsätzliche Beschädigung oder Zerstörung einer fremden Sache unter Strafe steht.

Neu!!: Obduktion und Sachbeschädigung · Mehr sehen »

Salimbene von Parma

Salimbene von Parma (eigentlich Ognibene de Adam, teilweise auch geführt als Salimbene de Adam; * 9. Oktober 1221 in Parma; † nach 1288) war ein italienischer Franziskaner.

Neu!!: Obduktion und Salimbene von Parma · Mehr sehen »

Sarg

Sarg in der Trauerhalle Sarkophag eines Abtes Ein Sarg (Etymologie: Verkürzung vom griechischen sarkophagos, siehe: Sarkophag) ist ein Behältnis für den Transport, die Aufbahrung und die Beisetzung eines Leichnams.

Neu!!: Obduktion und Sarg · Mehr sehen »

Schädelhöhle

seitliche Ansicht der eröffneten Schädelhöhle des Menschen Die Schädelhöhle (Cavum cranii) ist der von den Knochen des Hirnschädels gebildete Hohlraum, in dem sich das Gehirn befindet.

Neu!!: Obduktion und Schädelhöhle · Mehr sehen »

Schlüsselbein

Menschlicher Schultergürtel mit Schlüsselbein und Schulterblatt Das Schlüsselbein (lateinisch die Clavicula, eingedeutscht auch Klavikula, altgr. κλείς, Genitiv κλειδός) ist einer der drei ursprünglichen Knochen des Schultergürtels bei Reptilien, Vögeln und Säugetieren.

Neu!!: Obduktion und Schlüsselbein · Mehr sehen »

Semester

Ein Semester (‚sechsmonatig‘, ‚halbjährig‘ von sex ‚sechs‘ und mensis ‚monat‘) ist eine seit dem 15.

Neu!!: Obduktion und Semester · Mehr sehen »

Senat der Freien Hansestadt Bremen

Bremer Wappen Der Senat der Freien Hansestadt Bremen ist das oberste Exekutivorgan der Freien Hansestadt Bremen und zugleich die Landesregierung des gleichnamigen deutschen Landes, das mit Bremerhaven den „Zwei-Städte-Staat“ bildet.

Neu!!: Obduktion und Senat der Freien Hansestadt Bremen · Mehr sehen »

Staatsanwalt

Ein Staatsanwalt ist bei Gericht Vertreter der Anklage.

Neu!!: Obduktion und Staatsanwalt · Mehr sehen »

Störung der Totenruhe

Die Störung der Totenruhe ist der Rechtsbegriff für Leichenschändung.

Neu!!: Obduktion und Störung der Totenruhe · Mehr sehen »

Sterben

Sterben ist das Erlöschen der Organfunktionen eines Lebewesens, das zu seinem Tod führt.

Neu!!: Obduktion und Sterben · Mehr sehen »

Strafprozessordnung (Deutschland)

Die deutsche Strafprozessordnung (StPO) ist der umfassende Gesetzestext, der die Vorschriften für die Durchführung des Strafverfahrens im weiteren Sinne beinhaltet.

Neu!!: Obduktion und Strafprozessordnung (Deutschland) · Mehr sehen »

Streifenprojektion

Die Streifenprojektion, die manchmal auch als Streifenlichttopometrie bezeichnet wird, umfasst optische Messmethoden, bei der Bildsequenzen zur dreidimensionalen Erfassung von Oberflächen verwendet werden.

Neu!!: Obduktion und Streifenprojektion · Mehr sehen »

Suizid

Als Suizid oder fachsprachlich auch Suicidium (von lateinisch sui „seiner “, und caedere „schlagen, fällen, töten, morden“) wird die vorsätzliche Beendigung des eigenen Lebens bezeichnet.

Neu!!: Obduktion und Suizid · Mehr sehen »

Tötungsdelikt

List of countries by intentional homicide rate in der englischsprachigen Wikipedia) Ein Tötungsdelikt ist im Strafrecht ein Tatbestand, der eine Straftat gegen das Leben eines Menschen unter Strafe stellt.

Neu!!: Obduktion und Tötungsdelikt · Mehr sehen »

Todesart

Die Todesart eines Menschen kann natürlich, nicht natürlich oder ungeklärt sein.

Neu!!: Obduktion und Todesart · Mehr sehen »

Todesursache

Die Todesursache ist für den Eintritt des Sterbevorgangs und des Todes verantwortlich.

Neu!!: Obduktion und Todesursache · Mehr sehen »

Totenschein

Der Totenschein, auch Todesbescheinigung oder Leichenschauschein (L-Schein) genannt, ist in Deutschland eine öffentliche Urkunde, in der ein Arzt nach gründlicher Untersuchung eines menschlichen Körpers den Tod dieses Menschen mit Personalien und Zeit und Ort des Todesfalls bescheinigt, wenn möglich eine Todesursache angibt und die Todesart vermerkt, also, ob es sich um einen natürlichen oder nicht natürlichen Tod handelt (Leichenschau).

Neu!!: Obduktion und Totenschein · Mehr sehen »

Toxikologie

Die Toxikologie ist die Lehre von den Giftstoffen, den Vergiftungen und deren Behandlung.

Neu!!: Obduktion und Toxikologie · Mehr sehen »

Unfall

Ein Unfall ist ein plötzliches, zeitlich und örtlich bestimmbares und von außen einwirkendes Ereignis, bei dem eine natürliche Person unfreiwillig einen Körperschaden (bis hin zum Tod) erleidet (Personenschaden) oder eine Sache unbeabsichtigt beschädigt wird (Sachschaden).

Neu!!: Obduktion und Unfall · Mehr sehen »

Verb

Verb ((zeitliches Wort) oder kurz verbum (Wort)), auch Verbum, Zeitwort oder Tätigkeitswort, ist ein fachsprachlicher Ausdruck der traditionellen Grammatik für eine Wortart, die eine Tätigkeit, ein Geschehen oder einen Zustand ausdrückt, und erfasst Wörter wie gehen, denken, segeln, schlendern und wandern.

Neu!!: Obduktion und Verb · Mehr sehen »

Virtopsy

Als Virtopsy® wird ein forensisch-medizinisches Verfahren bezeichnet, das einen Großteil der herkömmlichen Obduktionen (Autopsien, Leichenöffnungen) durch ein minimalinvasives Vorgehen ersetzen soll.

Neu!!: Obduktion und Virtopsy · Mehr sehen »

Vivisektion

Eine Vivisektion (als Bezeichnung für ‚Zergliederungen an lebenden Menschen und Tieren‘ von lateinisch: vivus „lebendig“ und sectio „Schnitt“) ist ein operativer Eingriff am lebenden Organismus (zu Forschungszwecken), d. h.

Neu!!: Obduktion und Vivisektion · Mehr sehen »

Walter Artelt

Walter Artelt (* 23. Juli 1906 in Warmbrunn; † 26. Januar 1976 in Königstein im Taunus) war ein deutscher Arzt, Zahnarzt und Medizinhistoriker.

Neu!!: Obduktion und Walter Artelt · Mehr sehen »

Welt am Sonntag

Die Welt am Sonntag (Abkürzung WamS, Eigenschreibweise WELT AM SONNTAG) ist eine überregionale, deutsche Sonntagszeitung der Axel Springer SE mit Hauptsitz in Berlin.

Neu!!: Obduktion und Welt am Sonntag · Mehr sehen »

Werner E. Gerabek

Werner E. Gerabek (2013) Werner E. Gerabek (* 14. Juli 1952 in GerolzhofenLebenslauf in Dissertation (siehe Schriften), S..) ist ein deutscher Historiker, Germanist und Medizinhistoriker sowie Gründer und Geschäftsführer des Deutschen Wissenschafts-Verlags (DWV).

Neu!!: Obduktion und Werner E. Gerabek · Mehr sehen »

Wikisource

Wikisource (aus hawaiisch wiki ‚schnell‘ und ‚Quelle‘) ist ein freies Online-Projekt zur Sammlung und Edition von Texten, die entweder urheberrechtsfrei (gemeinfrei) sind oder unter einer freien Lizenz stehen.

Neu!!: Obduktion und Wikisource · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Innere Leichenschau, Leichensektion, Leichenöffnung, Nekropsie, Obduktionsbericht, Obduzieren, Sectio legalis, Sezieren.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »