Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Leitungstheorie

Index Leitungstheorie

Die Leitungstheorie ist ein Teilgebiet der Elektrotechnik.

101 Beziehungen: Analogfilter, Anfangsbedingung, Anpassung (Elektrotechnik), Antennentechnik, Ausgangswiderstand, Überschwingen, Übersprechen, Bergeron-Verfahren, Bespulte Leitung, Brechung (Physik), Claus-Christian Timmermann, Computer, Dämpfung, Dämpfungskonstante, Digitaltechnik, Dipolantenne, Dispersion (Physik), Elektrischer Kurzschluss, Elektrisches Bauelement, Elektronik, Elektrotechnik, Ersatzschaltbild, Exponentialansatz, Fehlanpassung, Fortpflanzungskonstante, Gütefaktor, George Ashley Campbell, Gerhard Wunsch, Gewöhnliche Differentialgleichung, Gleichstrom, Groundplane-Antenne, Gruppengeschwindigkeit, Hans-Georg Unger, Heaviside-Bedingung, Hochfrequenz, Hochfrequenztechnik, Hochspannungsleitung, Hohlleiter, Impedanz, Impulsfahrplan, Impulstechnik, Interferenz (Physik), Jean-Baptiste le Rond d’Alembert, Kirchhoffsche Regeln, Koaxialkabel, Komplexe Wechselstromrechnung, Krarupkabel, Laplace-Transformation, Lecher-Leitung, Leiterplatte, ..., Leitungsbeläge, Leitungsgleichung, Lichtgeschwindigkeit, Lichtwellenleiter, Lineare gewöhnliche Differentialgleichung, Maxwell-Gleichungen, Mihajlo Idvorski Pupin, Mikrowellen, Mikrowellenherd, Nachrichtentechnik, Oliver Heaviside, Operatorenrechnung, Partielle Differentialgleichung, Permittivität, Peter Vielhauer, Phasengeschwindigkeit, Phasor, Radar, Randbedingung, Reflexion (Physik), Reflexionsfaktor, Reihe (Mathematik), Richtkoppler, Ringkoppler, Rudolf Franke, Seekabel, Sinus und Kosinus, Skin-Effekt, Smith-Diagramm, Spannungsteiler, Stehende Welle, Stehwellenverhältnis, Stichleitung, Taktsignal, Tangens und Kotangens, Telefonkabel, Topfkreis, Transversalelektromagnetische Welle, Verkürzungsfaktor, Verzerrung (Elektrotechnik), Wanderwelle, Wechselstrom, Wellengleichung, Wellenlänge, Wellenwiderstand, Wellenwiderstand des Vakuums, Wellenzahl, Widerstandstransformation, Wilkinson-Teiler, William Thomson, 1. Baron Kelvin, Zweitor. Erweitern Sie Index (51 mehr) »

Analogfilter

Elektronische Filter werden als Analogfilter bzw.

Neu!!: Leitungstheorie und Analogfilter · Mehr sehen »

Anfangsbedingung

Eine Anfangsbedingung für eine gewöhnliche Differentialgleichung sagt aus, welchen Funktionswert die gesuchte Lösung sowie ggf.

Neu!!: Leitungstheorie und Anfangsbedingung · Mehr sehen »

Anpassung (Elektrotechnik)

Unter Anpassung versteht man in der Elektrotechnik die Anpassung einer technischen Größe (Strom, Spannung oder Impedanz) an eine andere.

Neu!!: Leitungstheorie und Anpassung (Elektrotechnik) · Mehr sehen »

Antennentechnik

Sendeantenne für den Mittelwellensender des AFN in Ditzingen-Hirschlanden Große drehbare Kurzwellenantenne am Sender Moosbrunn bei Wien Eine Antenne ist eine technische Anordnung zur Abstrahlung und zum Empfang elektromagnetischer Wellen, oft zur drahtlosen Kommunikation.

Neu!!: Leitungstheorie und Antennentechnik · Mehr sehen »

Ausgangswiderstand

Der Ausgangswiderstand Ri, auch als Innenwiderstand oder Quellwiderstand bezeichnet, charakterisiert den Ausgang eines elektronischen Bauteils, einer Baugruppe oder eines Gerätes bei Belastungsänderung.

Neu!!: Leitungstheorie und Ausgangswiderstand · Mehr sehen »

Überschwingen

Überschwingen eines Signals y um \Delta h Überschwingen (engl. overshoot) bedeutet in der Elektrotechnik, Signalverarbeitung und Regelungstechnik, dass nach einer sprunghaften Änderung einer Eingangsgröße eine Ausgangsgröße den erwünschten Wert nicht direkt erreicht, sondern über den Sollwert hinausschießt und sich erst danach auf den erwünschten Wert einstellt.

Neu!!: Leitungstheorie und Überschwingen · Mehr sehen »

Übersprechen

Übersprechen am Beispiel einer Tonbandaufnahme: In der Pause zwischen zwei Stimmen hört man leise beide Stimmen. Das Übersprechen entstand hier durch Beeinflussung der Magnetisierung benachbarter Tonbandwicklungen. Übersprechen oder Nebensprechen, englische Bezeichnung crosstalk, abgekürzt XT, ist ein Begriff aus der Telefonie und bezeichnet ursprünglich einen Effekt, durch den man am Telefon ein anderes Gespräch leise mithören kann – daher der Name.

Neu!!: Leitungstheorie und Übersprechen · Mehr sehen »

Bergeron-Verfahren

Das Bergeron-Verfahren ist eine grafische Methode der Leitungstheorie, um auf verlustlosen Leitungen das Verhalten eines einzelnen Schaltvorgangs bei Reflexionen an nichtlinearen, speicherfreien (resistiven) Generator- und Lastzweipolen qualitativ und soweit es die Genauigkeit zulässt quantitativ zu ermitteln.

Neu!!: Leitungstheorie und Bergeron-Verfahren · Mehr sehen »

Bespulte Leitung

Bespulte Leitungen sind Leitungen, die im Bereich der Nachrichtentechnik eingesetzt wurden.

Neu!!: Leitungstheorie und Bespulte Leitung · Mehr sehen »

Brechung (Physik)

Brechung (unterer Lichtstrahl) und Reflexion (oberer Lichtstrahl) eines Lichtstrahls an einem Plexiglas-Halbkreiskörper. Brechung. Brechung an Wassertropfen auf einer lackierten Oberfläche, die wie eine Sammellinse wirken (in den Tropfen ist kopfüber die Golden Gate Bridge zu erkennen) Brechung oder auch Refraktion bezeichnet die Änderung der Ausbreitungsrichtung einer Welle aufgrund einer räumlichen Änderung ihrer Ausbreitungsgeschwindigkeit, die speziell für Lichtwellen durch den Brechungsindex n.

Neu!!: Leitungstheorie und Brechung (Physik) · Mehr sehen »

Claus-Christian Timmermann

Claus-Christian Timmermann (* 1947) ist ein deutscher Elektrotechniker und Hochschullehrer.

Neu!!: Leitungstheorie und Claus-Christian Timmermann · Mehr sehen »

Computer

Ein Computer oder Rechner (veraltet elektronische Datenverarbeitungsanlage) ist ein Gerät, das mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten verarbeitet.

Neu!!: Leitungstheorie und Computer · Mehr sehen »

Dämpfung

Als Dämpfung bezeichnet man die Erscheinung, dass bei einem im Prinzip schwingfähigen System die Amplitude einer Schwingung mit der Zeit abnimmt oder je nach Umständen überhaupt keine Schwingung auftreten kann.

Neu!!: Leitungstheorie und Dämpfung · Mehr sehen »

Dämpfungskonstante

Die Dämpfungskonstante d (Formelzeichen z. T. auch k oder D; letzteres kann aber leicht zu Verwechselungen mit dem Dämpfungsgrad führen) ist der Proportionalitätsfaktor eines linearen Dämpfungselements.

Neu!!: Leitungstheorie und Dämpfungskonstante · Mehr sehen »

Digitaltechnik

Digitale Schaltungen arbeiten mit digitalen Signalen, d. h.

Neu!!: Leitungstheorie und Digitaltechnik · Mehr sehen »

Dipolantenne

Gestreckter λ/2-Dipol (oben) und λ/2-Faltdipol Halbwellendipol für 1 – 4 GHz Eine Dipolantenne (von ‚zwei‘;; auch Antennendipol) ist eine gestreckte Antenne, die aus zwei (ggf. gefalteten) geraden Metallstäben oder Drähten besteht, die im Fall der Omega-Einspeisung auch einteilig ausgeführt sind.

Neu!!: Leitungstheorie und Dipolantenne · Mehr sehen »

Dispersion (Physik)

Dispersion im Prisma erzeugt ein Farbspektrum Unter Dispersion (von, „ausbreiten, zerstreuen“) versteht man in der Physik die Abhängigkeit einer physikalischen Größe von der Frequenz einer Welle.

Neu!!: Leitungstheorie und Dispersion (Physik) · Mehr sehen »

Elektrischer Kurzschluss

Ein elektrischer Kurzschluss ist eine nahezu widerstandslose Verbindung der beiden Pole einer elektrischen Spannungsquelle, oder allgemeiner zweier Schaltungspunkte mit normalerweise verschiedenem Potential, durch die die Spannung zwischen diesen Teilen auf einen Wert nahe null fällt.

Neu!!: Leitungstheorie und Elektrischer Kurzschluss · Mehr sehen »

Elektrisches Bauelement

Als elektrisches Bauelement wird in der Elektrotechnik ein wesentlicher Bestandteil einer elektrischen Schaltung bezeichnet, der physisch nicht weiter unterteilt werden kann, ohne seine Funktion zu verlieren.

Neu!!: Leitungstheorie und Elektrisches Bauelement · Mehr sehen »

Elektronik

Die Elektronik ist die Wissenschaft von der Steuerung des elektrischen Stromes durch elektronische Schaltungen, aber auch durch damit in Zusammenhang stehende elektrische Schaltungen.

Neu!!: Leitungstheorie und Elektronik · Mehr sehen »

Elektrotechnik

Elektrotechnik ist diejenige Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Forschung und der Entwicklung sowie der Produktionstechnik von Elektrogeräten befasst, die zumindest anteilig auf elektrischer Energie beruhen.

Neu!!: Leitungstheorie und Elektrotechnik · Mehr sehen »

Ersatzschaltbild

Ein Ersatzschaltbild ist die graphische Darstellung einer Ersatzschaltung, die sich elektrisch genauso verhält wie die ursprüngliche elektrische Schaltung.

Neu!!: Leitungstheorie und Ersatzschaltbild · Mehr sehen »

Exponentialansatz

Unter dem Exponentialansatz versteht man in der Mathematik einen Ansatz zur Lösung einer linearen Differentialgleichung mit konstanten Koeffizienten, deren Inhomogenität von exponentieller Struktur ist.

Neu!!: Leitungstheorie und Exponentialansatz · Mehr sehen »

Fehlanpassung

Fehlanpassung bezeichnet in der Hochfrequenztechnik den Fall, dass der Innenwiderstand einer Signalquelle, die Wellenimpedanz des Kabels und der Abschlusswiderstand der Leitung (z. B. Empfängereingang, Antenne, Ersatzlast) nicht übereinstimmen.

Neu!!: Leitungstheorie und Fehlanpassung · Mehr sehen »

Fortpflanzungskonstante

Die Fortpflanzungskonstante, manchmal auch Ausbreitungskonstante, Ausbreitungskoeffizient oder Ausbreitungsmaß genannt, ist eine Größe, welche die Ausbreitung einer Welle (z. B. einer elektromagnetischen Welle in der Leitungstheorie und der Elektrodynamik) beschreibt.

Neu!!: Leitungstheorie und Fortpflanzungskonstante · Mehr sehen »

Gütefaktor

Der Gütefaktor, auch Güte, Kreisgüte, Filtergüte, Schwingkreisgüte, Resonanzschärfe oder Q-Faktor genannt, ist in der Technik ein Maß für die Dämpfung bzw.

Neu!!: Leitungstheorie und Gütefaktor · Mehr sehen »

George Ashley Campbell

George Ashley Campbell (* 27. November 1870 in Hastings, Minnesota; † 10. November 1954) war ein amerikanischer Nachrichtentechniker und neben Karl Willy Wagner Mitbegründer der Theorie der elektrischen Filter.

Neu!!: Leitungstheorie und George Ashley Campbell · Mehr sehen »

Gerhard Wunsch

Gerhard Wunsch (rechts) betreut Studenten bei einem Praktikumsversuch, 1960 Gerhard Wunsch (* 9. November 1924 in Degow, Provinz Pommern) ist ein deutscher Elektrotechniker und emeritierter Professor für Elektrotechnik.

Neu!!: Leitungstheorie und Gerhard Wunsch · Mehr sehen »

Gewöhnliche Differentialgleichung

Eine gewöhnliche Differentialgleichung (oft abgekürzt mit GDGL oder ODE, englisch ordinary differential equation) ist eine Differentialgleichung, bei der zu einer gesuchten Funktion nur Ableitungen nach genau einer Variablen auftreten.

Neu!!: Leitungstheorie und Gewöhnliche Differentialgleichung · Mehr sehen »

Gleichstrom

Arten des Gleichstroms:oben: gemäß Definition, teilweise als „reiner Gleichstrom“ verdeutlicht;darunter: Mischstrom aus Gleichrichtung, teilweise als „pulsierender Gleichstrom“ bezeichnet Als Gleichstrom wird ein elektrischer Strom bezeichnet, dessen Stärke und Richtung sich zeitlich nicht ändert.

Neu!!: Leitungstheorie und Gleichstrom · Mehr sehen »

Groundplane-Antenne

Eine Groundplane ist die obere Hälfte einer vertikalen Dipolantenne. Das Erdnetz muss den Strom aufnehmen können, der eigentlich in die untere Dipolhälfte fließen würde. Groundplane-Antenne für Ultrakurzwelle mit drei Radials Eine Groundplane-Antenne (GPA), verkürzt oft auch einfach nur Groundplane (GP) oder als Monopolantenne, als Viertelwellenstrahler oder nach ihrem Erfinder Marconi-Antenne, nach dem italienischen Funkpionier Guglielmo Marconi bezeichnet, stellt aufgrund des Aufbaues üblicherweise eine Vertikalantenne dar und ist dadurch gekennzeichnet, dass sie im Gegensatz zu einer Dipolantenne unsymmetrisch aufgebaut ist.

Neu!!: Leitungstheorie und Groundplane-Antenne · Mehr sehen »

Gruppengeschwindigkeit

Die grünen Punkte bewegen sich mit Gruppengeschwindigkeit,der rote mit Phasengeschwindigkeit. Die Gruppengeschwindigkeit v_\mathrm ist die Geschwindigkeit, mit der sich die Hüllkurve (d. h. der Amplitudenverlauf) eines Wellenpakets fortbewegt: also.

Neu!!: Leitungstheorie und Gruppengeschwindigkeit · Mehr sehen »

Hans-Georg Unger

Hans-Georg Unger (* 14. September 1926 in Braunschweig) ist ein deutscher Ingenieur und Elektrotechniker.

Neu!!: Leitungstheorie und Hans-Georg Unger · Mehr sehen »

Heaviside-Bedingung

Die Heaviside-Bedingung, benannt nach Oliver Heaviside, ist eine Bedingung, der eine elektrische Leitung im Rahmen der Leitungstheorie genügen muss, damit keine Verzerrungen des zu übertragenden Signals auftreten.

Neu!!: Leitungstheorie und Heaviside-Bedingung · Mehr sehen »

Hochfrequenz

Hochfrequenz (HF) ist in der Elektrotechnik die Bezeichnung für Frequenzen über den hörbaren Schallwellen, die als Niederfrequenz bezeichnet werden.

Neu!!: Leitungstheorie und Hochfrequenz · Mehr sehen »

Hochfrequenztechnik

Logo dieses Arbeitsgebiets Die Hochfrequenztechnik, abgekürzt HF-Technik, ist ein Teilgebiet der Elektrotechnik und damit der Ingenieurwissenschaften.

Neu!!: Leitungstheorie und Hochfrequenztechnik · Mehr sehen »

Hochspannungsleitung

Hochspannungsleitungen sind Stromleitungen zur Übertragung von elektrischer Energie über große Distanzen.

Neu!!: Leitungstheorie und Hochspannungsleitung · Mehr sehen »

Hohlleiter

Ein Hohlleiter ist ein Wellenleiter für elektromagnetische Wellen vorwiegend im Frequenzbereich von 1 GHz bis 200 GHz.

Neu!!: Leitungstheorie und Hohlleiter · Mehr sehen »

Impedanz

Die Impedanz (lat. impedire „hemmen“, „hindern“), auch Wechselstromwiderstand, ist ein elektrischer Widerstand in der Wechselstromtechnik.

Neu!!: Leitungstheorie und Impedanz · Mehr sehen »

Impulsfahrplan

Der Impulsfahrplan (auch Wellenfahrplan) ist ein graphisches Verfahren, um den zeitlichen Verlauf eines Spannungssprungs längs einer elektrischen Leitung zu verfolgen.

Neu!!: Leitungstheorie und Impulsfahrplan · Mehr sehen »

Impulstechnik

Die Impulstechnik als Teilgebiet der Elektrotechnik beschäftigt sich mit der Erzeugung, Formung, Übertragung und Verarbeitung von Strom- und Spannungsimpulsen.

Neu!!: Leitungstheorie und Impulstechnik · Mehr sehen »

Interferenz (Physik)

Treffen Wellenzüge aufeinander, entsteht während der Zeit der Begegnung eine Interferenz Interferenzfarben bei einem dünnen Ölfilm auf Wasser Interferenz bei der Lichtreflexion an einer CD Interferenz (lat. inter ‚zwischen‘ und ferire über altfrz. s’entreferir ‚sich gegenseitig schlagen‘) beschreibt die Änderung der Amplitude bei der Überlagerung von zwei oder mehr Wellen nach dem Superpositionsprinzip – also die vorzeichenrichtige Addition ihrer Auslenkungen (nicht der Intensitäten) während ihrer Durchdringung.

Neu!!: Leitungstheorie und Interferenz (Physik) · Mehr sehen »

Jean-Baptiste le Rond d’Alembert

Unterschrift d’Alemberts Jean-Baptiste le Rond, genannt D’Alembert, (* 16. November 1717 in Paris; † 29. Oktober 1783 ebenda) war einer der bedeutendsten Mathematiker und Physiker des 18.

Neu!!: Leitungstheorie und Jean-Baptiste le Rond d’Alembert · Mehr sehen »

Kirchhoffsche Regeln

Die kirchhoffschen Regeln werden im Rahmen der elektrischen Schaltungstechnik bei der Netzwerkanalyse verwendet.

Neu!!: Leitungstheorie und Kirchhoffsche Regeln · Mehr sehen »

Koaxialkabel

Koaxialkabel Schnittmodell:1. Seele oder Innenleiter2. Isolation oder Dielektrikum zwischen Innenleiter und Kabelschirm3. Außenleiter und Abschirmung4. Schutzmantel Koaxialkabel, kurz Koaxkabel, sind zweipolige Kabel mit konzentrischem Aufbau.

Neu!!: Leitungstheorie und Koaxialkabel · Mehr sehen »

Komplexe Wechselstromrechnung

Die komplexe Wechselstromrechnung wird in der Elektrotechnik angewendet, um Verhältnisse von elektrischer Stromstärke und elektrischer Spannung in einem linearen zeitinvarianten System bei sinusförmiger Wechselspannung und sinusförmigem Wechselstrom zu bestimmen.

Neu!!: Leitungstheorie und Komplexe Wechselstromrechnung · Mehr sehen »

Krarupkabel

Abschirmung eines Seekabels mit gewickeltem Eisen- oder Mu-Metalldraht Als Krarupkabel wird eine spezielle, historische Konstruktion für bespulte Fernleitungen der Nachrichtentechnik aus der Zeit ab 1900 bezeichnet.

Neu!!: Leitungstheorie und Krarupkabel · Mehr sehen »

Laplace-Transformation

Die Laplace-Transformation, benannt nach Pierre-Simon Laplace, ist eine einseitige Integraltransformation, die eine gegebene Funktion f vom reellen Zeitbereich in eine Funktion F im komplexen Spektralbereich (Frequenzbereich; Bildbereich) überführt.

Neu!!: Leitungstheorie und Laplace-Transformation · Mehr sehen »

Lecher-Leitung

Die Lecher-Leitung, oder auch das Lecher-System, ist eine nach dem österreichischen Physiker Ernst Lecher (1856–1926) benannte Anordnung aus einer Zweidrahtleitung für Resonanzuntersuchungen und als Impedanzanpassung bei hochfrequenten elektrischen Signalen.

Neu!!: Leitungstheorie und Lecher-Leitung · Mehr sehen »

Leiterplatte

Bestückungsseite (oben) und Lötseite (unten) einer einseitigen Leiterplatte Eine Leiterplatte (Leiterkarte, Platine oder gedruckte Schaltung;, PCB) ist ein Träger für elektronische Bauteile.

Neu!!: Leitungstheorie und Leiterplatte · Mehr sehen »

Leitungsbeläge

Zu den elektrischen Kenngrößen einer elektrischen Leitung gehören außer dem Leitungswellenwiderstand die sogenannten Leitungsbeläge.

Neu!!: Leitungstheorie und Leitungsbeläge · Mehr sehen »

Leitungsgleichung

Unter Leitungsgleichung oder Leitungsgleichungen (kurz für Telegraphenleitungsgleichung bzw. Telegraphenleitungsgleichungen, alternativ Telegrafengleichung bzw. Telegrafengleichungen) versteht man in der Elektrotechnik ein System gekoppelter partieller Differentialgleichungen erster Ordnung, das die Ausbreitung von Strom und Spannung auf einer langen, geraden, zweiadrigen (zweipoligen) Leitung beschreibt.

Neu!!: Leitungstheorie und Leitungsgleichung · Mehr sehen »

Lichtgeschwindigkeit

Unter der Lichtgeschwindigkeit c versteht man meist die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Licht im Vakuum.

Neu!!: Leitungstheorie und Lichtgeschwindigkeit · Mehr sehen »

Lichtwellenleiter

Kunststoff-Lichtwellenleiter Strahlprofil einer ''Monomodefaser'' (links) und einer ''Multimodefaser'' (rechts) ST-Steckern (unten) Glasfaserkabel Lichtwellenleiter (LWL), oder Lichtleitkabel (LLK) sind aus Lichtleitern bestehende und teilweise mit Steckverbindern konfektionierte Kabel und Leitungen zur Übertragung von Licht.

Neu!!: Leitungstheorie und Lichtwellenleiter · Mehr sehen »

Lineare gewöhnliche Differentialgleichung

Lineare gewöhnliche Differentialgleichungen bzw.

Neu!!: Leitungstheorie und Lineare gewöhnliche Differentialgleichung · Mehr sehen »

Maxwell-Gleichungen

Die Maxwell-Gleichungen von James Clerk Maxwell beschreiben die Phänomene des Elektromagnetismus.

Neu!!: Leitungstheorie und Maxwell-Gleichungen · Mehr sehen »

Mihajlo Idvorski Pupin

Mihajlo Pupin Mihajlo Idvorski Pupin (auch Michael I. Pupin; * in Idvor bei Pančevo im Banat, Kaisertum Österreich; † 12. März 1935 in New York, NY) war ein in den USA lebender Physiker und Schriftsteller aus Serbien.

Neu!!: Leitungstheorie und Mihajlo Idvorski Pupin · Mehr sehen »

Mikrowellen

Mikrowellen ist ein Trivialname für den Frequenzbereich elektromagnetischer Wellen von 1 bis 300 GHz (Wellenlänge von 300 mm bis 1 mm).

Neu!!: Leitungstheorie und Mikrowellen · Mehr sehen »

Mikrowellenherd

Mikrowellenherd Bauknecht MWUT 1617, um 1988. Mit rechteckigem Glasteller, Flügelrad in Kunststoffkapselung, Eingabetastatur, Türöffnungstaste, LED-Digitalanzeige. Ein Mikrowellenherd, auch Mikrowellenofen oder Mikrowellengerät (kurz Mikrowelle), ist ein Gerät zum schnellen Erwärmen, Garen und Kochen von Speisen, Flüssigkeiten und anderen geeigneten Stoffen.

Neu!!: Leitungstheorie und Mikrowellenherd · Mehr sehen »

Nachrichtentechnik

13,5-m-Ka-Band-Antenne der ESTRACK-Station in Redu, Belgien Die Nachrichtentechnik ist eine Ingenieurwissenschaft, die sich als Teilgebiet der Elektrotechnik mit der Aufnahme, Übertragung und Speicherung von Nachrichten (Informationen) beschäftigt.

Neu!!: Leitungstheorie und Nachrichtentechnik · Mehr sehen »

Oliver Heaviside

Oliver Heaviside Oliver Heaviside (* 18. Mai 1850 in London; † 3. Februar 1925 in Homefield bei Torquay) war ein britischer Mathematiker und Physiker, der wesentliche Beiträge zur Entwicklung der Theorie des Elektromagnetismus lieferte.

Neu!!: Leitungstheorie und Oliver Heaviside · Mehr sehen »

Operatorenrechnung

Unter Operatorenrechnung versteht man in der Elektrotechnik und der Systemtheorie der Nachrichtentechnik verschiedene historisch gewachsene mathematische Kalküle zur Beschreibung des Verhaltens von linearen zeitinvarianten Systemen.

Neu!!: Leitungstheorie und Operatorenrechnung · Mehr sehen »

Partielle Differentialgleichung

Eine partielle Differentialgleichung (Abkürzung PDG, PDGL oder PDGln, beziehungsweise PDE für) ist eine Differentialgleichung, die partielle Ableitungen enthält.

Neu!!: Leitungstheorie und Partielle Differentialgleichung · Mehr sehen »

Permittivität

Die Permittivität ''ε'' (von lat. permittere: erlauben, überlassen, durchlassen), auch dielektrische Leitfähigkeit oder dielektrische Funktion genannt, gibt in der Elektrodynamik und auch in der Elektrostatik die Durchlässigkeit eines Materials für elektrische Felder an.

Neu!!: Leitungstheorie und Permittivität · Mehr sehen »

Peter Vielhauer

Peter Vielhauer (* 1. August 1931 in Radebeul; † 11. Oktober 2003) war ein deutscher Mathematiker und Professor für Fernmeldetechnik.

Neu!!: Leitungstheorie und Peter Vielhauer · Mehr sehen »

Phasengeschwindigkeit

Der rote Punkt ist immer am Punkt gleicher Phase (Wellenberg) und bewegt sich mit der Phasengeschwindigkeit der blauen, monochromatischen Welle. Ein Wellenpaket breitet sich in einem nicht-dispersiven Medium aus (z. B. eine elektromagnetische Welle im Vakuum). Ein Wellenpaket breitet sich in einem dispersiven Medium aus. Die Phasengeschwindigkeit ist die Ausbreitungsgeschwindigkeit gleicher Phasen einer monochromatischen Welle.

Neu!!: Leitungstheorie und Phasengeschwindigkeit · Mehr sehen »

Phasor

Phasoren bei einer RLC-Serienschaltung in der komplexen Ebene Der Phasor oder die komplexe Amplitude wird bei der komplexen Darstellung von sinusförmig zeitabhängigen Größen verwendet.

Neu!!: Leitungstheorie und Phasor · Mehr sehen »

Radar

Radar ist die Abkürzung für radio detection and ranging (frei übersetzt „funkgestützte Ortung und Abstandsmessung“) oder radio direction and ranging (frei übersetzt „funkgestützte Richtungs- und Abstandsmessung“), zwischenzeitlich radio aircraft detection and ranging (frei übersetzt „funkbasierte Flugzeugortung und -abstandsmessung“) und ist die Bezeichnung für verschiedene Erkennungs- und Ortungsverfahren und -geräte auf der Basis elektromagnetischer Wellen im Radiofrequenzbereich (Funkwellen).

Neu!!: Leitungstheorie und Radar · Mehr sehen »

Randbedingung

Randbedingungen (gelegentlich auch als Rahmenbedingungen bezeichnet) sind im Allgemeinen die Umstände, die nur mit großem Aufwand oder gar nicht beeinflussbar sind und daher als gegebene Größen (Datenparameter) bei Rechnungen verwendet werden müssen.

Neu!!: Leitungstheorie und Randbedingung · Mehr sehen »

Reflexion (Physik)

Wasserspiegelung von Birken Reflexion (vom Verb de, ‚zurückdrehen‘) bezeichnet in der Physik das Zurückwerfen von Wellen an einer Grenzfläche, an der sich der Wellenwiderstand oder der Brechungsindex des Ausbreitungsmediums ändert.

Neu!!: Leitungstheorie und Reflexion (Physik) · Mehr sehen »

Reflexionsfaktor

Der Begriff Reflexionsfaktor (auch Reflexionskoeffizient) ist in der Physik das Amplitudenverhältnis zwischen reflektierter und einfallender Welle beim Übergang in ein anderes Ausbreitungsmedium.

Neu!!: Leitungstheorie und Reflexionsfaktor · Mehr sehen »

Reihe (Mathematik)

Die Reihe \tfrac 12+\tfrac 14+\tfrac 18+\ldots konvergiert gegen 1. Eine Reihe, selten Summenfolge und vor allem in älteren Darstellungen auch unendliche Reihe genannt, ist ein Objekt aus dem mathematischen Teilgebiet der Analysis.

Neu!!: Leitungstheorie und Reihe (Mathematik) · Mehr sehen »

Richtkoppler

HF-Richtkoppler mit drei Toren. Von links nach rechts: Eingang, Messanschluss für vorlaufende Welle, Isolationsanschluss, abgeschlossen mit Abschlusswiderstand, und Ausgang Symmetrischer Leistungsteiler, 3 dB Durchgangsdämpfung Richtkoppler und als spezielle Bauform zählen dazu auch Leistungsteiler oder bei inversem Betrieb, sind elektrisch passive Bauelemente im Bereich der Hochfrequenztechnik, die dazu dienen, eine als geführte Welle beschriebene elektromagnetische Leistung abzuzweigen bzw.

Neu!!: Leitungstheorie und Richtkoppler · Mehr sehen »

Ringkoppler

Aufbau eines Ringkopplers Als Ringkoppler, auch Rat-Race-Koppler oder 180°-Hybrid, bezeichnet man ein elektrisches Bauteil der Hochfrequenztechnik, bei dem durch Interferenz die Summe bzw.

Neu!!: Leitungstheorie und Ringkoppler · Mehr sehen »

Rudolf Franke

Rudolf Franke (* 24. Juni 1870 in Hannover; † 11. Dezember 1962 in Bückeburg; vollständiger Name Rudolf Heinrich August Philipp Franke) war ein deutscher Ingenieur.

Neu!!: Leitungstheorie und Rudolf Franke · Mehr sehen »

Seekabel

Rockaway Beach, New York, September 1924http://atlantic-cable.com/Cables/1924NewYorkAzores/ 1924 New York - Azores Cable History of the Atlantic Cable & Undersea Communications, Atlantic-Cable.com Arbeiten im Küstenbereich zum Anschluss eines Seekabels, 1997 Ein Seekabel (gelegentlich auch Unterwasserkabel genannt) ist ein in einem Gewässer verlegtes Kabel zur Datenübertragung oder auch für die Übertragung elektrischer Energie.

Neu!!: Leitungstheorie und Seekabel · Mehr sehen »

Sinus und Kosinus

Sinus- und Kosinusfunktion (auch Cosinusfunktion) sind elementare mathematische Funktionen.

Neu!!: Leitungstheorie und Sinus und Kosinus · Mehr sehen »

Skin-Effekt

Äquivalente Leitschichtdicke δ (auch Skin-Tiefe) und tatsächliche Stromverteilung im Leiterquerschnitt als Verlauf der Rotfärbung Der Skin-Effekt (von engl. Skin für Haut), irrtümlich auch Stromverdrängung genannt, ist ein Effekt in von höherfrequentem Wechselstrom durchflossenen elektrischen Leitern, durch den die Stromdichte im Inneren eines Leiters niedriger ist als in äußeren Bereichen.

Neu!!: Leitungstheorie und Skin-Effekt · Mehr sehen »

Smith-Diagramm

Das Smith-Diagramm ist ein Hilfsmittel der komplexen Wechselstromrechnung, mit dem Berechnungen komplexer Widerstände (Impedanzen) auf eine geometrische Konstruktion zurückgeführt werden können.

Neu!!: Leitungstheorie und Smith-Diagramm · Mehr sehen »

Spannungsteiler

Der Spannungsteiler ist eine Reihenschaltung aus passiven elektrischen Zweipolen, durch die eine elektrische Spannung aufgeteilt wird.

Neu!!: Leitungstheorie und Spannungsteiler · Mehr sehen »

Stehende Welle

Wanderwellen (rot und blau). Die Knoten der stehenden Welle befinden sich an den roten Punkten. Eine stehende Welle, auch Stehwelle, ist eine Welle, deren Auslenkung an bestimmten Stellen immer bei Null verbleibt.

Neu!!: Leitungstheorie und Stehende Welle · Mehr sehen »

Stehwellenverhältnis

Das Stehwellenverhältnis und auch als Welligkeit bezeichnet, (SWR) ist im Bereich der Nachrichtentechnik und Hochfrequenztechnik ein Ausdruck für die Übereinstimmung des Leitungswellenwiderstandes mit der Impedanz einer an diese Leitung angeschlossenen Last.

Neu!!: Leitungstheorie und Stehwellenverhältnis · Mehr sehen »

Stichleitung

Offene Stichleitung (Stub) Als Stichleitung wird in Hochfrequenz-Systemen eine elektrische Leitung zur Impedanzanpassung, also zur Verbesserung der Einfügedämpfung oder Reduzierung der reflektierten Welle, bezeichnet.

Neu!!: Leitungstheorie und Stichleitung · Mehr sehen »

Taktsignal

Gehäuster Schwingquarz und integrierter Quarzoszillator – typische Quellen eines TaktsignalsEin Taktsignal (kurz auch nur Takt; oder clock) ist ein Signal, welches für den zeitlichen Ablauf beim Betrieb einer elektronischen Schaltung notwendig ist.

Neu!!: Leitungstheorie und Taktsignal · Mehr sehen »

Tangens und Kotangens

Schaubild der Tangensfunktion (Argument ''x'' im Bogenmaß) Schaubild der Kotangensfunktion (Argument ''x'' im Bogenmaß) Tangens und Kotangens sind trigonometrische Funktionen und spielen in der Mathematik und ihren Anwendungsgebieten eine herausragende Rolle.

Neu!!: Leitungstheorie und Tangens und Kotangens · Mehr sehen »

Telefonkabel

Telefon-Teilnehmeranschlussleitung (Erdkabel) Fernmeldekabel zur „Prüfblume“ aufgefächert(Fernmeldemuseum Aachen) Telefonkabel ist eine gängige Bezeichnung für Fernmeldekabel.

Neu!!: Leitungstheorie und Telefonkabel · Mehr sehen »

Topfkreis

Topfkreis als Filter. Der Innenleiter hat die Länge λ/4. Topfkreis als Oszillator Ein Topfkreis ist ein allseitig geschlossener koaxialer Leitungskreis, der sich wie ein Parallelschwingkreis verhält.

Neu!!: Leitungstheorie und Topfkreis · Mehr sehen »

Transversalelektromagnetische Welle

Die transversalelektromagnetische Welle oder TEM-Welle (engl. Transverse Electromagnetic Mode) ist ein Sonderfall einer geführten elektromagnetischen Welle, bei der in Ausbreitungsrichtung sowohl das elektrische als auch das magnetische Feld verschwindet.

Neu!!: Leitungstheorie und Transversalelektromagnetische Welle · Mehr sehen »

Verkürzungsfaktor

Der Verkürzungsfaktor VKF (auch NVP von englisch Nominal Velocity of Propagation) ist eine dimensionslose Kennzahl von Leitungen.

Neu!!: Leitungstheorie und Verkürzungsfaktor · Mehr sehen »

Verzerrung (Elektrotechnik)

Verzerrung der Ausgangsgröße I_\mathrm D gegenüber der Eingangsgröße U_\mathrmGS im nicht linearen Teil der Kennlinie eines Feldeffekttransistors Als Verzerrung bezeichnet man in der Elektrotechnik eine überwiegend nicht erwünschte Veränderung der Form im zeitlichen Verlauf einer zeitveränderlichen Wechselgröße.

Neu!!: Leitungstheorie und Verzerrung (Elektrotechnik) · Mehr sehen »

Wanderwelle

Eine elektrische Wanderwelle bewegt sich auf einer Leitung vom Speisepunkt zur Last (Abschlusswiderstand). Der Abstand zwischen je zwei benachbarten Wellenbergen ist die Wellenlänge \lambda. Eine Wanderwelle ist eine Welle, die zwischen parallelen Begrenzungen oder auf einem eindimensional ausgedehnten Medium (Leitung) in einer Richtung fortschreitet.

Neu!!: Leitungstheorie und Wanderwelle · Mehr sehen »

Wechselstrom

Wechselstrom bezeichnet elektrischen Strom, der seine Richtung (Polung) in regelmäßiger Wiederholung ändert und bei dem sich positive und negative Augenblickswerte so ergänzen, dass der Strom im zeitlichen Mittel null ist.

Neu!!: Leitungstheorie und Wechselstrom · Mehr sehen »

Wellengleichung

Die Wellengleichung beschreibt mathematisch die Ausbreitung einer Welle z. B.

Neu!!: Leitungstheorie und Wellengleichung · Mehr sehen »

Wellenlänge

Phase (das sind Punkte mit gleicher Auslenkung und gleicher Steigung). Die Wellenlänge \lambda (griechisch: Lambda) einer periodischen Welle ist der kleinste Abstand zweier Punkte gleicher Phase.

Neu!!: Leitungstheorie und Wellenlänge · Mehr sehen »

Wellenwiderstand

Der Wellenwiderstand, auch die Wellenimpedanz oder die Impedanz, ist eine Eigenschaft eines Mediums, in dem sich eine Welle ausbreitet.

Neu!!: Leitungstheorie und Wellenwiderstand · Mehr sehen »

Wellenwiderstand des Vakuums

Der Wellenwiderstand des Vakuums, auch Freiraumwellenwiderstand, Feldwellenwiderstand des Vakuums oder Wellenimpedanz des Vakuums, ist eine physikalische Konstante mit der Einheit Ohm.

Neu!!: Leitungstheorie und Wellenwiderstand des Vakuums · Mehr sehen »

Wellenzahl

Der Begriff Wellenzahl wird in der physikalischen Literatur für verschiedene physikalische Größen in Zusammenhang mit der Wellenlänge elektromagnetischer Wellen \lambda bzw.

Neu!!: Leitungstheorie und Wellenzahl · Mehr sehen »

Widerstandstransformation

Widerstandstransformation tritt auf.

Neu!!: Leitungstheorie und Widerstandstransformation · Mehr sehen »

Wilkinson-Teiler

Leistungsteiler mit Streifenleitungen aufgebaut Leistungsteiler in Koaxialtechnologie Ein Wilkinson-Teiler ist ein Bauelement der Hochfrequenztechnik und dient als Leistungsteiler.

Neu!!: Leitungstheorie und Wilkinson-Teiler · Mehr sehen »

William Thomson, 1. Baron Kelvin

William Thomson, 1. Baron Kelvin (Fotografie 1906) Thomsons Spiegel-Galvanometer, 1858. Science Museum London. William Thomson, 1.

Neu!!: Leitungstheorie und William Thomson, 1. Baron Kelvin · Mehr sehen »

Zweitor

Ein Zweitor ist ein Modell für ein elektrisches Bauelement oder ein elektrisches Netzwerk mit vier Anschlüssen, bei dem je zwei Anschlüsse zu einem sogenannten Tor zusammengefasst werden.

Neu!!: Leitungstheorie und Zweitor · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Impedanztransformation, Leitungstransformation.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »