Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Gelug

Index Gelug

Die Gelug-Schule (auch: Ganden-Tradition) ist die jüngste der vier Hauptschulen (Nyingma, Sakya, Kagyü und Gelug) des tibetischen Buddhismus (Vajrayana).

47 Beziehungen: Alexander Berzin, Altan Khan, Asanga, Atisha, Buddhismus in der Mongolei, Buddhismus in Tibet, Buddhistische Ordensregeln, Buddhistisches Mönchtum, Chakrasamvara, Choggyur Lingpa, Dalai Lama, Dignaga, Drepung, Dzogchen, Ganden, Ganden Thripa, Guhyasamaja, Jamgön Kongtrül Lodrö Thaye, Jamyang Khyentse Wangpo, Jebtsundamba Khutukhtu, Kadam, Kagyü, Kalachakra, Lamrim, Lhasa, Loden Sherab Dagyab, Mahamudra, Mahayana, Nagarjuna, Ngawang Lobsang Gyatsho, Nyingma, Oberes Tantra-Kolleg, Penchen Lama, Rime, Sakya, Samzhubzê, Sechs Yogas von Naropa, Sera, Tenzin Gyatso, Thubten Nyima Lungtog Tendzin Norbu, Trashilhünpo, Trülku, Tsongkhapa, Unteres Tantra-Kolleg, Vajrayana, Yamantaka, Zölibat.

Alexander Berzin

Alexander Berzin (2015) Alexander Berzin (* 1944 in Paterson, New Jersey) ist ein amerikanischer Autor, Übersetzer und Lehrer für Vajrayana-Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Alexander Berzin · Mehr sehen »

Altan Khan

Altan Khan Altan Khan (mongolisch ᠠᠯᠲᠠᠨ ᠬᠠ / Алтан хан, Altan qaγan; Anda ᠠᠨᠳ, * 1507; † 1582), Sohn von Bars Bolod und Enkel von Batu-Möngke Dayan Khan, war ein wichtiger mongolischer Fürst.

Neu!!: Gelug und Altan Khan · Mehr sehen »

Asanga

Asanga und Maitreya Asanga (skt.: Asaṅga; tib.: thogs med; auch: Aryasanga; 4. Jahrhundert) war ein Vertreter der Yogacara-Schule buddhistischer Philosophie.

Neu!!: Gelug und Asanga · Mehr sehen »

Atisha

Porträt von Atisha http://www.metmuseum.org/toah/hd/tibu/ho_1993.479.htm metmuseum.org: Portrait of Atisha, ca. 1100 Atisha Dipamkara Srijnana (tib.: atisha dI paM ka ra shrI dznyA na, auch: jo bo rje; Geburtsname: Chandragarbha; * 980 in Vikramapura, Dhaka (Division); † 1054) war ein indischer Pandit und berühmter Abt der Klosteruniversität von Vikramashila zur Zeit der Pala-Dynastie in Indien.

Neu!!: Gelug und Atisha · Mehr sehen »

Buddhismus in der Mongolei

Das Gandan-Kloster ist das bedeutendste Kloster in der Mongolei Der Buddhismus in der Mongolei untersteht dem tibetischen Lamaismus, dessen Verbreitung in ganz Zentralasien wiederum auf Mongolen zurückzuführen ist.

Neu!!: Gelug und Buddhismus in der Mongolei · Mehr sehen »

Buddhismus in Tibet

Buddhistische Mönche im Kloster Rumtek Palpung Thubten Chökhor Ling Junge tibetische Mönche im Kloster Drepung Die Entwicklung des Buddhismus in Tibet bzw.

Neu!!: Gelug und Buddhismus in Tibet · Mehr sehen »

Buddhistische Ordensregeln

Der Pratimoksha (skt.) bzw.

Neu!!: Gelug und Buddhistische Ordensregeln · Mehr sehen »

Buddhistisches Mönchtum

Buddhistische Mönche und Nonnen unterschiedlicher Traditionen Das Buddhistische Mönchtum des Sangha, der vom Buddha selbst ins Leben gerufene Orden der Mönche (Pali: bhikkhu, Sanskrit: bhikshu) und Nonnen (Pali: bhikkhuni, Sanskrit: bhikshuni), stellt ein zentrales Element bei der Bewahrung und Verbreitung der Lehre (Dhamma) dar und bildet gemeinsam mit den Laien die Vierfache Gemeinschaft.

Neu!!: Gelug und Buddhistisches Mönchtum · Mehr sehen »

Chakrasamvara

Chakrasamvara/Vajravarahi Chakrasamvara (von Sanskrit: Chakra-Samvara; tibetisch: Korlo Demchok, wylie.: 'khor lo bde mchog; englisch: the binding of the wheels „das Rad der höchsten Wonne“) ist ein zornvoller, von einem Flammenkranz umgebener Yidam des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Chakrasamvara · Mehr sehen »

Choggyur Lingpa

Choggyur Lingpa Orgyen Choggyur Lingpa (tibetisch ཨོ་རྒྱན་མཆོག་གྱུར་བདེ་ཆེན་གླིང་པ་, tib.: o rgyan mchog gyur gling pa; auch: Choggyur Dechen Lingpa, tib.: mchog gyur bde chen gling pa; * 1829; † 1870) gilt als einer der wichtigsten Tertöns der tibetischen Geschichte.

Neu!!: Gelug und Choggyur Lingpa · Mehr sehen »

Dalai Lama

Siegelabdruck des von Altan Khan eingesetzten (dritten) Dalai Lama Tenzin Gyatso, der gegenwärtige Dalai Lama Dalai Lama (tibet. ཏཱ་ལའི་བླ་མ་, Wylie: ta la'i bla ma; häufig mit „ozeangleicher Lehrer“ übersetzt) ist der Titel des höchsten Trülku innerhalb der Hierarchie der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Dalai Lama · Mehr sehen »

Dignaga

Dignaga (* ca. 480; † 540) war ein indischer Logiker.

Neu!!: Gelug und Dignaga · Mehr sehen »

Drepung

Kloster-Universität Drepung Novizen und Mönche debattieren im Klostergarten Drepung ist eines der bedeutendsten Klöster der Gelug-Schule und war eines der drei großen so genannten "Staatsklöster" des früheren Tibet, nicht ganz 10 km westlich von Lhasa gelegen.

Neu!!: Gelug und Drepung · Mehr sehen »

Dzogchen

Dzogchen (tib.:; Wylie: rdzogs pa chen po; kurz: rdzogs chen) „Die Große Vollkommenheit“, auch Atiyoga, Mahasandhi oder Maha Ati genannt, bezeichnet Lehren, die traditionell in der Nyingma-Schule des tibetischen Buddhismus und im tibetischen Bön als Essenz der Lehren Buddhas übertragen werden.

Neu!!: Gelug und Dzogchen · Mehr sehen »

Ganden

Ganden, 2005 Ganden (tib.: dga' ldan) ist eines der „Drei Großen Klöster“ (tib.: gdan sa gsum) der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Ganden · Mehr sehen »

Ganden Thripa

Ganden Thripa (auch: Ganden Tripa, Gaden Tripa, Gaden Tri Rinpoche; tibet. དགའ་ལྡན་ཁྲི་པ; Wylie: dga' ldan khri pa, THDL: Ganden tripa, Transkription der VRCh: Gandain Chiba; Thronhalter von Ganden) bezeichnet das höchste Amt innerhalb der Hierarchie des Gelug-Ordens des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Ganden Thripa · Mehr sehen »

Guhyasamaja

Guhyasamaja (tib.: gsang ba 'dus pa; englisch: Assembly of Secrets) ist die Hauptgottheit des nach ihm benannten buddhistischen Tantras.

Neu!!: Gelug und Guhyasamaja · Mehr sehen »

Jamgön Kongtrül Lodrö Thaye

Jamgön Kongtrül Lodrö Thaye (tib.: 'jam mgon kong sprul blo gros mtha' yas; geb. 1813 in Dêgê, Kham; gest. 1899) war mit Jamyang Khyentse Wangpo und Choggyur Lingpa Gründer der Rime-Bewegung des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Jamgön Kongtrül Lodrö Thaye · Mehr sehen »

Jamyang Khyentse Wangpo

Jamyang Khyentse Wangpo (tib. ’jam dbyangs mkhyen brtse’i dbang po, tibetisch འཇམ་དབྱངས་མཁྱེན་བརྩེའི་དབང་པོ; * 1820 in Derge; † 1892) war ein bedeutender Meister des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Jamyang Khyentse Wangpo · Mehr sehen »

Jebtsundamba Khutukhtu

Statue des ''1. Jebtsundamba Khutukhtu'', Dsanabadsar Jebtsundamba Khutukhtu, auch Bogd Gegen, Bogd Gegeen, ist der Titel des höchsten Lama im Buddhismus in der Mongolei.

Neu!!: Gelug und Jebtsundamba Khutukhtu · Mehr sehen »

Kadam

Die Kadam-Tradition (auch: Gadang-Schule oder Gedang-Sekte; tibetisch: bka' gdams; chinesisch Gadang pai 噶當派/噶当派; Pinyin: Gádāng pài) des tibetischen Buddhismus war die erste der Schulen der sogenannten „Neuen Übersetzungen“ (Sarma) buddhistischer Schriften aus dem Sanskrit ins Tibetische.

Neu!!: Gelug und Kadam · Mehr sehen »

Kagyü

Kagyü ist neben Nyingma, Sakya und Gelug eine der großen Schultraditionen des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Kagyü · Mehr sehen »

Kalachakra

Kalachakra Mantra Kalachakra (Kālacakra Laghutantra; Sanskrit, von Zeit (Kāla) und Rad (Chakra), meist mit Das Rad der Zeit übersetzt) ist ein spezielles Praxissystem aus der Gruppe der Anuttarayoga-Tantras (unübertreffliches Yogatantra) des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Kalachakra · Mehr sehen »

Lamrim

Der Lamrim (tib.: „Lam“ bedeutet Pfad; „Rim“ bedeutet Stufen) ist eine Lehrpräsentation und Praxisform des tibetischen Buddhismus mit einer 1000-jährigen Tradition, die durch konkrete Anweisungen eine Anleitung zur stufenweisen Vervollkommnung des Pfades zur Erleuchtung darstellt.

Neu!!: Gelug und Lamrim · Mehr sehen »

Lhasa

Lhasa (auch Lasa) ist die Hauptstadt des Autonomen Gebiets Tibet der Volksrepublik China.

Neu!!: Gelug und Lhasa · Mehr sehen »

Loden Sherab Dagyab

Loden Sherab Dagyab, kurz Loden Sherab (* 27. Juli 1940 in Menya, Ost-Tibet), ist ein tibetisch-buddhistischer Lehrer (Lama) und gehört zur Gelugpa-Tradition des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Loden Sherab Dagyab · Mehr sehen »

Mahamudra

Mahamudra (skt.; tib.: phyag rgya chen po; auch: Chag Chen; deutsch: Großes Siegel bzw. Großes Symbol) ist ein zentraler Begriff in den Schulen der „Neuen Übersetzungen“ (Sarma) des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Mahamudra · Mehr sehen »

Mahayana

Avalokiteshvara, umgeben von zahlreichen Bodhisattvas (Huzhou, China) Mahayana („mahā“ bedeutet „groß“ „yāna“ heißt „Fahrzeug“ oder „Weg“, also Großes Fahrzeug bzw. Großer Weg) ist eine der Hauptrichtungen des Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Mahayana · Mehr sehen »

Nagarjuna

Vergoldete Statue des Nāgārjuna Nagarjuna (Sanskrit m., नागार्जुन,,; ca. 2. Jahrhundert) gilt als die erste historisch bedeutende Persönlichkeit im Kontext des Mahāyāna-Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Nagarjuna · Mehr sehen »

Ngawang Lobsang Gyatsho

Der 5. Dalai Lama Ngawang Lobsang Gyatsho (1617 – 1682) war der 5.

Neu!!: Gelug und Ngawang Lobsang Gyatsho · Mehr sehen »

Nyingma

Samye – das älteste Kloster in Tibet Die Nyingma-Tradition des tibetischen Buddhismus ist die älteste der vier großen Traditionen Nyingma, Kagyü, Sakya und Gelug.

Neu!!: Gelug und Nyingma · Mehr sehen »

Oberes Tantra-Kolleg

Ramoche-Tempel in Lhasa Kangra, Himachal Pradesh Das Obere Tantra-Kolleg (tib. rgyud stod grwa tshang) wurde 1474 von Gyüchen Künga Döndrub (rgyud chen kun dga don grub; 1419–1486), einem Schüler von Jetsün Sherab Sengge (rje btsun shes rab seng ge; 1383–1445), gegründet, der das Untere Tantra-Kolleg (rgyud smad gra tshang) verließ, als er dort nicht zum Abt gewählt wurde.

Neu!!: Gelug und Oberes Tantra-Kolleg · Mehr sehen »

Penchen Lama

Penchen Lama (tib.: pan chen bla ma; auch: Penchen Rinpoche, tib.: pan chen rin po che) ist der Titel einer bedeutenden Reinkarnationslinie (Trülku) des Gelug-Ordens im tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Penchen Lama · Mehr sehen »

Rime

tibetischer Schrift Rime (tib.: ris med; deutsch: ohne Unterschied; englisch: without distinction) bezeichnet eine gruppenübergreifende Bewegung innerhalb des tibetischen Buddhismus, die im 19.

Neu!!: Gelug und Rime · Mehr sehen »

Sakya

Teile des zwischen 1960 und 1970 völlig zerstörten Nordklosters von Sakya Sakya („Graue Erde“) ist neben Nyingma, Kagyü und Gelug eine der „vier großen Schulen“ des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Sakya · Mehr sehen »

Samzhubzê

Ortsansicht von Samzhubzê (2005) Samzhubzê (tibetisch: བསམ་འགྲུབ་རྩེ་ཆུས།, Umschrift nach Wylie: bsam ’grub rtse) ist seit dem 26.

Neu!!: Gelug und Samzhubzê · Mehr sehen »

Sechs Yogas von Naropa

''„Sechs Yogas von Naropa“'' in tibetischer Schrift Die Sechs Yogas von Naropa (auch: Sechs Doktrinen/Dharmas/Lehren von Nāropa oder Pfad der sechsfachen Vollendung des Geistes) sind die zusammenfassende Bezeichnung für ein in sich geschlossenes Curriculum fortgeschrittener tantrischer Meditationstechniken des Vajrayana-Buddhismus, welches in dieser systematisch dokumentierten Form zurückzuführen ist auf den namensgebenden tibetisch-buddhistischen Meister Nāropa (1016–1100).

Neu!!: Gelug und Sechs Yogas von Naropa · Mehr sehen »

Sera

Sera (tib.: se ra) ist eines der „Drei Großen Klöster“ (tib.: gdan-sa gsum) des Gelug-Ordens des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Sera · Mehr sehen »

Tenzin Gyatso

Tenzin Gyatso, der 14. Dalai Lama 2015 Tenzin Gyatso (gebürtig Lhamo Döndrub (ལྷ་མོ་དོན་འགྲུབ་ / lha mo don 'grub); * 6. Juli 1935 in Taktser, Provinz Amdo, Osttibet) ist der 14. Dalai Lama.

Neu!!: Gelug und Tenzin Gyatso · Mehr sehen »

Thubten Nyima Lungtog Tendzin Norbu

Rizong Rinpoche Thubten Nyima Lungtog Tendzin Norbu (tib. thub bstan nyi ma lung rtogs bstan ’dzin nor bu; * 1928) ist seit 2009 der 102.

Neu!!: Gelug und Thubten Nyima Lungtog Tendzin Norbu · Mehr sehen »

Trashilhünpo

Das Kloster Trashilhünpo (tib.: bkra shis lhun po) liegt im Westen des Stadtbezirks Samzhubzê der Stadt Xigazê im Autonomen Gebiet Tibet der Volksrepublik China.

Neu!!: Gelug und Trashilhünpo · Mehr sehen »

Trülku

Ein Trülku (auch: Tulku; tibetisch: sprul sku; mongolisch: Qutuqtu; Sanskrit: Nirmanakaya; teilweise ungenau über den chinesischen Begriff huofo mit „lebender Buddha“ übersetzt) ist im Vajrayana-Buddhismus ein buddhistischer Meister, den man als bewusste, vom Vorgänger selbst bestimmte Wiedergeburt (Reinkarnation) eines früheren Meisters identifiziert hat.

Neu!!: Gelug und Trülku · Mehr sehen »

Tsongkhapa

Tsongkhapa in der Fünften Vision des Khedrub Je Je Tsongkhapa Lobsang Dragpa (* 1357 in Tsongkha; † 1419) war ein großer Reformator, aus dessen Lehrdarlegung später die Gelug-Schulrichtung des tibetischen Buddhismus hervorging.

Neu!!: Gelug und Tsongkhapa · Mehr sehen »

Unteres Tantra-Kolleg

Das Untere Tantra-Kolleg (tib. rgyud smad grwa tshang), dessen heutige Gebäude aus dem 18.

Neu!!: Gelug und Unteres Tantra-Kolleg · Mehr sehen »

Vajrayana

Vajra, Hauptsymbol des Vajrayana Vajrayana ((„Dorje Thegpa“); auch: Lamaismus (lamajiao), Diamantfahrzeug, Wadschrajana, Mantrayana („Mantrafahrzeug“), Tantrayāna („Tantrafahrzeug“) oder esoterischer Buddhismus) ist eine ab dem 4. Jahrhundert in Indien entstandene Strömung des Mahayana-Buddhismus, die insbesondere die buddhistischen Traditionen des Hochlands von Tibet, den Buddhismus in Tibet an sich sowie den Buddhismus in der Mongolei prägte.

Neu!!: Gelug und Vajrayana · Mehr sehen »

Yamantaka

''Identification Gottheit Vajrabhairava mit Gefolge'', 18. Jahrhundert von einem unbekannten tibetischen Künstler. Yamantaka (auch: Vajrabhairava, tibetisch: rdo rje 'jigs byed) ist ein büffelköpfiger, zornvoller Yidam des Anuttarayoga-Tantra des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Gelug und Yamantaka · Mehr sehen »

Zölibat

Der Zölibat (von ‚ „allein, unvermählt lebend“,, „Ehelosigkeit“, nichtfachsprachlich auch das Zölibat) ist im Christentum das Versprechen, für das weitere Leben die Verpflichtung zur Ehelosigkeit zu übernehmen.

Neu!!: Gelug und Zölibat · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Ganden-Tradition, Gandenpa, Gedenpa, Gelbe Kirche, Gelbe Sekte, Gelbmützen-Schule, Gelbmützenorden, Gelug-Schule, Gelug-Sekte, Gelugpa, Geluk, Gêlug, Neue Kadam-Schule, Neue Kadampa (Gelug), Neue Kadampa-Schule.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »