Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Narr

Index Narr

Narr auf einer Kneipentür in Brüggen Als Narr oder als Tor (davon hergeleitet töricht als Eigenschaft) wurde im Mittelalter jene Person genannt, die als Spaßmacher für Unterhaltung und Belustigung sorgen sollte und dabei meist auffällig gekleidet war.

138 Beziehungen: Allegorie, Alt-Wiener Volkstheater, Altes Ägypten, Althochdeutsch, Aschermittwoch, Auffälligkeit (Informationstheorie), August II. (Polen), Aus dem Leben eines Taugenichts, Bernd-Ulrich Hergemöller, Brüggen, Buch der Psalmen, Canasta, Chronik eines Hofnarren, Claus Narr, Clown, Commedia dell’arte, Daniel Chodowiecki, Das Narrenschiff (Brant), David, Der abenteuerliche Simplicissimus, Der Gaukler Pamphalon, Der Hofnarr, Der Narr in Christo Emanuel Quint, Diego Velázquez, Dietz-Rüdiger Moser, Dissertation, Dummer August, Dummheit, Edgar Allan Poe, England, Erasmus von Rotterdam, Fastenzeit, Faust. Der Tragödie zweiter Teil, Fürst, Fehlverhalten, Franz von Assisi, Friedrich Christian Diez, Friedrich Kluge, Gebrüder Narr, Georg Jacob Decker, Gerhart Hauptmann, Gesinde, Gespräch, Giuseppe Verdi, Grenzach-Wyhlen, Gugel (Kleidung), Habilitation, Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, Hanswurst, Harlekin, ..., Heidelberger Schloss, Hochmittelalter, Hofzwerg, Hopp-Frosch, Indien, Institution, Jan Matejko, Jeck, Jesus von Nazaret, Johann Bergmann von Olpe, Johann Wolfgang von Goethe, Joker, Joseph Fröhlich, Joseph von Eichendorff, Jurodiwy, Karl der Große, Karl Friedrich Flögel, Karneval, Fastnacht und Fasching, Kasper, Kleinwuchs, Klerus, Konnotation, Kritik, Kunz von der Rosen, Kutiyattam, Lappalie, Lob der Torheit, Lustige Person, Marotte, Maurice Lever, Maximilian I. (HRR), Mi-Parti, Mittelalter, Mittelhochdeutsch, Mutiyettu, Narrenhände beschmieren Tisch und Wände, Narrenmatt, Narrenturm, Nautanki, Neuzeit, Nikolai Semjonowitsch Leskow, Oliver Cromwell, Pagliacci, Paris, Parodie, Paulus von Tarsus, Perkeo, Pierrot, Pont Neuf, Posse, Psalm, Ras lila, Römisches Reich, Rigoletto, Ritter, Rommé, Rudolf Schenda, Ruggero Leoncavallo, Sanskrit, Schalk, Scharlatan, Schelle (Klangkörper), Schelm, Schildbürger, Schlemihl, Sebastian Brant, Spätlatein, Spielmann, Spott, Stańczyk (Hofnarr), Stańczyk während des Balls am Hofe der Königin Bona, als die Kunde vom Verlust von Smolensk eintrifft, Stefan Zweig, Symeon Salos, Teilungen Polens, Teufel, Thomas Murner, Till Eulenspiegel, Torheit, Trickster, Vanitas, Verband Oberrheinischer Narrenzünfte, Volkskunde, Volksmund, Wahnsinn, Walter Nigg, Werner Mezger, Wilhelm Gottlieb Becker, Wolfgang Promies. Erweitern Sie Index (88 mehr) »

Allegorie

Jan Vermeer, ''Die Malkunst'', Allegorie auf die Malerei Die Allegorie (von allegoría ‚andere/verschleierte Sprache‘, von ἄλλος állos ‚anders‘, ‚verschieden‘ und ἀγορεύω agoreúo ‚eindringlich sprechen, eine öffentliche Aussage machen‘ und ἀγορά agora ‚Versammlung‘) ist eine Form indirekter Aussage, bei der eine Sache (Ding, Person, Vorgang) aufgrund von Ähnlichkeits- oder Verwandtschaftsbeziehungen als Zeichen einer anderen Sache (Ding, Person, Vorgang, abstrakter Begriff) eingesetzt wird.

Neu!!: Narr und Allegorie · Mehr sehen »

Alt-Wiener Volkstheater

Szene aus „Der Talisman“ von Johann Nestroy (1840) Das Alt-Wiener Volkstheater (auch: Alt-Wiener Volkskomödie) ist eine österreichische Theaterform des 18. Jahrhunderts und entwickelte sich aus dem barocken Hanswurst über Philipp Hafner zu den Stücken von Josef Alois Gleich, Carl Meisl und Adolf Bäuerle.

Neu!!: Narr und Alt-Wiener Volkstheater · Mehr sehen »

Altes Ägypten

Altes Ägypten ist die allgemeine Bezeichnung für das Land Ägypten im Altertum.

Neu!!: Narr und Altes Ägypten · Mehr sehen »

Althochdeutsch

Als Althochdeutsch (abgekürzt Ahd.) bezeichnet man die älteste schriftlich bezeugte Form der hochdeutschen Sprache in der Zeit etwa von 750 bis 1050 n. Chr.

Neu!!: Narr und Althochdeutsch · Mehr sehen »

Aschermittwoch

Spendung des Aschenkreuzes Mit dem Aschermittwoch (‚vierter Tag (.

Neu!!: Narr und Aschermittwoch · Mehr sehen »

Auffälligkeit (Informationstheorie)

Die Auffälligkeit ist ein Maß für den Beitrag eines Zeichens an der Gesamtentropie eines Systems, das um 1965 von dem deutschen Kybernetiker Helmar Frank eingeführt wurde.

Neu!!: Narr und Auffälligkeit (Informationstheorie) · Mehr sehen »

August II. (Polen)

de Silvestre; zu seiner Linken die polnischen Kronjuwelen und der sächsische Kurhut (Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister) Friedrich August I. von Sachsen, genannt August der Starke (* 12. Mai 1670 in Dresden; † 1. Februar 1733 in Warschau), aus der albertinischen Linie der Wettiner war ab 1694 Kurfürst und Herzog von Sachsen sowie ab 1697 in Personalunion als August II. König von Polen-Litauen.

Neu!!: Narr und August II. (Polen) · Mehr sehen »

Aus dem Leben eines Taugenichts

Erstdruck 1826 Aus dem Leben eines Taugenichts ist eine Novelle von Joseph von Eichendorff.

Neu!!: Narr und Aus dem Leben eines Taugenichts · Mehr sehen »

Bernd-Ulrich Hergemöller

Bernd-Ulrich Ludwig Hergemöller (* 22. Oktober 1950 in Münster) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Narr und Bernd-Ulrich Hergemöller · Mehr sehen »

Brüggen

Brüggen ist eine Gemeinde in der Region Niederrhein im Westen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und eine kreisangehörige Gemeinde des Kreises Viersen im Regierungsbezirk Düsseldorf.

Neu!!: Narr und Brüggen · Mehr sehen »

Buch der Psalmen

Psalterium in hebräischer, griechischer, arabischer und chaldäischer (aramäischer) Sprache mit lateinischem Kommentar. Genua 1516 Das Buch der Psalmen, auch der Psalter genannt, (sefer tehillim) ist ein Buch des Tanachs, die erste der Ketuvim („Schriften“).

Neu!!: Narr und Buch der Psalmen · Mehr sehen »

Canasta

Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften; es existieren auch Varianten für zwei, drei, fünf oder sechs Personen.

Neu!!: Narr und Canasta · Mehr sehen »

Chronik eines Hofnarren

Chronik eines Hofnarren (Alternativtitel: Die Hofnarrenchronik, Originaltitel: Bláznova kronika) ist eine tschechoslowakische abenteuerliche Filmkomödie mit Fantasy-Elementen und Trickfilmsequenzen in Schwarzweiß aus dem Jahr 1964.

Neu!!: Narr und Chronik eines Hofnarren · Mehr sehen »

Claus Narr

''Bildnuß Deß Chursächsischen weitberümpten kurtzweiligen Hof-Raths Clasen Narren'' Claus Narr (* vor 1486 in Ranstädt; † nach 1530 wahrscheinlich in Weida), auch Claus Narren von Ranstedt, war Hofnarr am sächsischen Hof des 16.

Neu!!: Narr und Claus Narr · Mehr sehen »

Clown

Pocosapiens Clowns in Ludwigslust (2016) Ein Clown ist ein Artist, dessen primäre Kunst es ist, Menschen zum Lachen zu bringen.

Neu!!: Narr und Clown · Mehr sehen »

Commedia dell’arte

Gelosi im 16. Jahrhundert Commedia dell’arte (italienisch für „Berufsschauspielkunst“, wobei commedia allgemein für das Theater steht und arte mit „Kunst“ im Sinne von „Handwerk, Beruf“ zu übersetzen ist) bezeichnet Varianten traditionellen Theaters in den italienischen Gebieten des 16.

Neu!!: Narr und Commedia dell’arte · Mehr sehen »

Daniel Chodowiecki

Daniel Nikolaus Chodowiecki, Gemälde von Ferdinand Collmann nach Johann Christoph Frisch, 1790, Gleimhaus Halberstadt Daniel Nikolaus Chodowiecki (geboren 16. Oktober 1726 in Danzig; gestorben 7. Februar 1801 in Berlin) war der populärste deutsche Kupferstecher, Grafiker und Illustrator des 18. Jahrhunderts.

Neu!!: Narr und Daniel Chodowiecki · Mehr sehen »

Das Narrenschiff (Brant)

Titelseite aus Sebastian Brants ''Narrenschyff'' Tod grüßt. Das Narrenschiff (alternativ: Daß Narrenschyff ad Narragoniam) des Sebastian Brant (1457–1521), 1494 gedruckt von Johann Bergmann von Olpe in Basel, wurde das erfolgreichste deutschsprachige Buch vor der Reformation.

Neu!!: Narr und Das Narrenschiff (Brant) · Mehr sehen »

David

Miniatur König Davids aus dem Egbert-Psalter (10. Jahrhundert) David (hebr. und Dāwīd) war laut 1. und 2. Buch Samuel, dem 1. Buch der Könige und dem 1. Buch der Chronik des Tanach und des Alten Testaments der Bibel König von Juda und als Nachfolger Sauls zeitweise auch von Israel.

Neu!!: Narr und David · Mehr sehen »

Der abenteuerliche Simplicissimus

Frontispiz der Erstausgabe 1669 Der Abentheuerliche Simplicissimus Teutsch, heute auch Simplicius Simplicissimus, ist ein Schelmenroman und das Hauptwerk von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, erschienen 1668, datiert auf 1669.

Neu!!: Narr und Der abenteuerliche Simplicissimus · Mehr sehen »

Der Gaukler Pamphalon

Nikolai Leskow im Jahr 1872 Der Gaukler Pamphalon (Skomoroch Pamfalon) ist eine Erzählung des russischen Schriftstellers Nikolai Leskow, die 1887 im Märzheft der Zeitschrift Historischer Bote erschien.

Neu!!: Narr und Der Gaukler Pamphalon · Mehr sehen »

Der Hofnarr

Der Hofnarr ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1955 mit Danny Kaye, Glynis Johns, Basil Rathbone, Angela Lansbury und Cecil Parker in den größeren Rollen.

Neu!!: Narr und Der Hofnarr · Mehr sehen »

Der Narr in Christo Emanuel Quint

Der Narr in Christo Emanuel Quint ist ein Roman des deutschen Nobelpreisträgers für Literatur Gerhart Hauptmann, der ab 1901 entstand und 1910 bei S. Fischer in Berlin erschien.

Neu!!: Narr und Der Narr in Christo Emanuel Quint · Mehr sehen »

Diego Velázquez

Selbstporträt, um 1650; Museo de Bellas Artes, Valencia Prado, Madrid Diego Rodríguez de Silva y Velázquez (getauft 6. Juni 1599 in Sevilla; † 6. August 1660 in Madrid), meistens als Diego Velázquez bezeichnet, war ein spanischer Maler des Barocks, der zu den wichtigsten Porträtmalern seiner Zeit gehörte.

Neu!!: Narr und Diego Velázquez · Mehr sehen »

Dietz-Rüdiger Moser

Dietz-Rüdiger Moser (* 22. März 1939 in Berlin; † 23. Mai 2010 in München) war ein deutscher Volkskundler, Literaturhistoriker und Musikwissenschaftler.

Neu!!: Narr und Dietz-Rüdiger Moser · Mehr sehen »

Dissertation

Eine Dissertation (kurz Diss.) oder Doktorarbeit, seltener Promotionsschrift oder Doktorschrift, offiziell auch Inauguraldissertation, Antritts- oder Einführungsdissertation, ist eine wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung eines Doktorgrades an einer Wissenschaftlichen Hochschule mit Promotionsrecht.

Neu!!: Narr und Dissertation · Mehr sehen »

Dummer August

Die drei Fratellinis mit Weißclown und zwei dummen Augusts, 1932 Der dumme August ist eine Clownsfigur im Zirkus.

Neu!!: Narr und Dummer August · Mehr sehen »

Dummheit

Dummheit bezeichnet einen Mangel an Intelligenz, pars pro toto auch eine daraus resultierende törichte Handlung.

Neu!!: Narr und Dummheit · Mehr sehen »

Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poe 1848 (Daguerreotypie) Unterschrift Edgar Allan Poe (* 19. Januar 1809 in Boston, Massachusetts, USA; † 7. Oktober 1849 in Baltimore, Maryland) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: Narr und Edgar Allan Poe · Mehr sehen »

England

England ist der größte und am dichtesten besiedelte Landesteil im Vereinigten Königreich im Nordwesten Europas.

Neu!!: Narr und England · Mehr sehen »

Erasmus von Rotterdam

Bild des Humanisten von Quentin Massys, 1517. Hans Holbein dem Jüngeren (1523) Desiderius Erasmus von Rotterdam CRSA (* vermutlich am 28. Oktober 1466/1467/1469, wahrscheinlich in Rotterdam; † 11./12. Juli 1536 in Basel) war ein bedeutender Gelehrter des Renaissance-Humanismus.

Neu!!: Narr und Erasmus von Rotterdam · Mehr sehen »

Fastenzeit

Pieter Brueghel dem Älteren Als Fastenzeit wird in der Westkirche der vierzigtägige Zeitraum des Fastens und Betens zur Vorbereitung auf das Hochfest Ostern bezeichnet.

Neu!!: Narr und Fastenzeit · Mehr sehen »

Faust. Der Tragödie zweiter Teil

Titelblatt des 1831 vollendeten zweiten Teils der Tragödie Faust.

Neu!!: Narr und Faust. Der Tragödie zweiter Teil · Mehr sehen »

Fürst

Fürstenkrone oder Fürstenhut, in Fürsten­häusern ein der Rangkrone entsprechendes Insigne Fürst und Fürstin sind sowohl allgemeine Herrscherbezeichnungen (Landesfürsten) wie auch spezielle Adelstitel mit eigenem Fürstenstand im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation vom Mittelalter bis etwa 1800, mit einem „Fürstentum“ als ausgewiesenem Herrschaftsgebiet.

Neu!!: Narr und Fürst · Mehr sehen »

Fehlverhalten

Fehlverhalten bezeichnet.

Neu!!: Narr und Fehlverhalten · Mehr sehen »

Franz von Assisi

Franz von Assisi (auch Franziskus von Assisi, lateinisch Franciscus de Assisio oder Franciscus Assisiensis geboren als Giovanni Battista Bernardone; * 1181 oder 1182 in Assisi, Italien; † 3. Oktober 1226 in der Portiuncula-Kapelle unterhalb der Stadt) war der Begründer des Ordens der Minderen Brüder (Franziskaner).

Neu!!: Narr und Franz von Assisi · Mehr sehen »

Friedrich Christian Diez

Friedrich Christian Diez Friedrich Christian Diez (* 15. März 1794 in Gießen; † 29. Mai 1876 in Bonn) war ein deutscher Romanist.

Neu!!: Narr und Friedrich Christian Diez · Mehr sehen »

Friedrich Kluge

Friedrich Kluge um 1890 Friedrich Kluge (* 21. Juni 1856 in Köln; † 21. Mai 1926 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Sprachwissenschaftler und Lexikograf.

Neu!!: Narr und Friedrich Kluge · Mehr sehen »

Gebrüder Narr

Die Gebrüder Narr sind eine Gesangsgruppe, die aus vier Sängern und einem Pianisten besteht: Oskar Ammersbach (Tenor), Horst Schmucker (†) (Tenor), Bruno Gold (Bariton), Winfried Hain (Bass) und Hans-Jürgen Döll-Kade alias Joe Doell am Klavier.

Neu!!: Narr und Gebrüder Narr · Mehr sehen »

Georg Jacob Decker

Georg Jacob Decker der Ältere (* 12. Februar 1732 in Basel; † 17. November 1799 in Berlin) war ein Buchdrucker in Berlin.

Neu!!: Narr und Georg Jacob Decker · Mehr sehen »

Gerhart Hauptmann

Gerhart Johann Robert Hauptmann (* 15. November 1862 in Ober Salzbrunn in Schlesien; † 6. Juni 1946 in Agnieszków, deutsch: Agnetendorf in Niederschlesien) war ein deutscher Dramatiker und Schriftsteller.

Neu!!: Narr und Gerhart Hauptmann · Mehr sehen »

Gesinde

Dienerschaft des Malers William Hogarth um 1750 Das Gesinde (regional auch „die Leute“) bezeichnet die zu häuslichen Arbeitsleistungen verpflichteten (Deputatgesinde) oder verdingten (Hausgesinde) Dienstboten eines Grund- oder Gutsherrn.

Neu!!: Narr und Gesinde · Mehr sehen »

Gespräch

Eine Form des Gesprächs: das Interview Gespräch zu zweit Gespräch zu dritt Als Gespräch wird allgemein die verbale Kommunikation von Personen untereinander bezeichnet.

Neu!!: Narr und Gespräch · Mehr sehen »

Giuseppe Verdi

Giuseppe Verdi, Fotografie von Giacomo Brogi Unterschrift von Giuseppe Verdi Giuseppe Fortunino Francesco Verdi (* 9. Oktober oder 10. Oktober 1813 in Le Roncole, Département Taro, Französisches Kaiserreich; † 27. Januar 1901 in Mailand) war ein italienischer Komponist der Romantik, der vor allem durch seine Opern berühmt wurde.

Neu!!: Narr und Giuseppe Verdi · Mehr sehen »

Grenzach-Wyhlen

Grenzach-Wyhlen im Dreiländereck Grenzach-Wyhlen ist eine Gemeinde im Landkreis Lörrach in Baden-Württemberg im äußersten Südwesten Deutschlands mit 15.103 Einwohnern (Stand: 13. Juli 2016).

Neu!!: Narr und Grenzach-Wyhlen · Mehr sehen »

Gugel (Kleidung)

Ein ''Gugelherr:'' Georgius Macropedius in der Tracht der Brüder vom gemeinsamen Leben Die Gugel, mittelhochdeutsch auch: gogel, kogel, kugel (aus althochdeutsch cucula, zu lateinisch cucullus „Tüte“, „Kapuze“, „Kappe“), ist ein ab dem Hochmittelalter nachweisbares Kleidungsstück, das fast ausschließlich von Männern getragen wurde.

Neu!!: Narr und Gugel (Kleidung) · Mehr sehen »

Habilitation

Die Habilitation ist die höchstrangige Hochschulprüfung in Deutschland, Österreich, Frankreich, Liechtenstein, der Schweiz und einigen osteuropäischen Ländern, mit der im Rahmen eines akademischen Prüfungsverfahrens die Lehrbefähigung (lateinisch facultas docendi) in einem wissenschaftlichen Fach festgestellt wird.

Neu!!: Narr und Habilitation · Mehr sehen »

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (Bild von 1641, Authentizität nicht geklärt) Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (* um 1622 in Gelnhausen; † 17. August 1676 in Renchen) war ein deutscher Schriftsteller, der sich in seinen Werken häufig als Anagramm des Ich-Erzählers verewigte: „Melchior Sternfels von Fuchshaim“, „Simon Leugfrisch von Hartenfels“, „Michael Rechulin von Sehmsdorff“, „Samuel Greifnson von Hirschfeld“, „German Schleifheim von Sulsfort“, „Israel Fromschmidt von Hugenfelß“, „Erich Stainfels von Grufensholm“, „Philarchus Grossus von Trommenheim“.

Neu!!: Narr und Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen · Mehr sehen »

Hanswurst

Karl Friedrich Flögel: Franz Schuch als Hanswurst, 1862 Der Hanswurst (auch Hans Wurst) ist eine derb-komische Gestalt der deutschsprachigen Stegreifkomödie seit dem 16.

Neu!!: Narr und Hanswurst · Mehr sehen »

Harlekin

Arlecchino in der Commedia dell’arte Harlekin-Darstellung von Paul Cézanne, 1890 Der Harlekin, abgeleitet vom italienischen Arlecchino, das wiederum auf die altfranzösischen Wörter (h)arlekin, (h)erlekin, (h)ellequin, harlequin und ähnliche aus dem 12. Jahrhundert zurückgeht, ist eine Bühnenfigur, die als jahrhundertealtes und europaweites Phänomen zu betrachten ist.

Neu!!: Narr und Harlekin · Mehr sehen »

Heidelberger Schloss

Heidelberger Schloss Alte Brücke Blick auf das Schloss Blick auf Schloss, Stadthalle und Neckar Heidelberg 1670, von Gerrit Berckheyde Hortus Palatinus, gemalt von Jacques Fouquières, 1620 Schloss, 1815, von Carl Philipp Fohr Das Heidelberger Schloss ist eine der berühmtesten Ruinen Deutschlands und das Wahrzeichen der Stadt Heidelberg.

Neu!!: Narr und Heidelberger Schloss · Mehr sehen »

Hochmittelalter

Europa im Jahr 1190 Der Hardturm am Letzigraben in Zürich ist ein Gebäude aus dem Hochmittelalter. Als Hochmittelalter wird in der Mediävistik die von der Mitte des 11.

Neu!!: Narr und Hochmittelalter · Mehr sehen »

Hofzwerg

Herrscher vergangener Jahrhunderte hatten an ihren Höfen häufig die Charge (das Amt) eines Hofzwergs zu vergeben.

Neu!!: Narr und Hofzwerg · Mehr sehen »

Hopp-Frosch

Illustration zu Poes Hop-Frog von Arthur Rackham, 1935 Hopp-Frosch (im Original Hop-Frog; Or, the Eight Chained Ourangoutangs) ist eine am 17.

Neu!!: Narr und Hopp-Frosch · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Narr und Indien · Mehr sehen »

Institution

Institution (‚Einrichtung‘) ist ein in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften uneinheitlich definierter Begriff.

Neu!!: Narr und Institution · Mehr sehen »

Jan Matejko

Jan Matejko – Selbstporträt Jan Alojzy Matejko (* 28. Juli oder 24. Juni 1838 in Krakau; † 1. November 1893 ebenda) war ein polnischer Maler patriotischer Historiengemälde.

Neu!!: Narr und Jan Matejko · Mehr sehen »

Jeck

Das Wort Jeck (von mnd. geck, vgl. auch engl. geek) ist ein im Rheinland verwendeter Ausdruck für Narr.

Neu!!: Narr und Jeck · Mehr sehen »

Jesus von Nazaret

Jesus als guter Hirte, frühchristliche Deckenmalerei in der Calixtus-Katakombe in Rom, um 250 Jesus von Nazaret (Jeschua oder Jeschu, gräzisiert Ἰησοῦς; * zwischen 7 und 4 v. Chr., wahrscheinlich in Nazareth; † 30 oder 31 in Jerusalem) war ein jüdischer Wanderprediger.

Neu!!: Narr und Jesus von Nazaret · Mehr sehen »

Johann Bergmann von Olpe

Johann BergmannRelief am Geschichtsbrunnen in Olpe Druckermarke des Johann Bergmann von Olpe Johann Bergmann von Olpe (* zwischen 1455 und 1460 in Olpe; † vor dem 20. Februar 1532 in Basel) war ein deutscher römisch-katholischer Priester und Verleger.

Neu!!: Narr und Johann Bergmann von Olpe · Mehr sehen »

Johann Wolfgang von Goethe

Signatur Johann Wolfgang von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main als Johann Wolfgang Goethe; † 22. März 1832 in Weimar), 1782 geadelt, war ein deutscher Dichter und Naturforscher.

Neu!!: Narr und Johann Wolfgang von Goethe · Mehr sehen »

Joker

Eine moderne Darstellungsform des Jokers Ein Joker (englisch für Spaßmacher, von lateinisch iocus, Scherz, Spaß, oder joculator Gaukler, Narr, Harlekin) in Österreich, Deutschland und Frankreich auch Jolly genannt, ist eine Spielkarte verschiedener Kartenspiele.

Neu!!: Narr und Joker · Mehr sehen »

Joseph Fröhlich

Joseph Fröhlich, porträtiert von Bernardo Bellotto, genannt Canaletto (1747) Joseph Fröhlich (1729) Joseph Fröhlich (* 18. Februar 1694 in Altaussee, Herzogtum Steiermark; † 24. Juni 1757 in Marienmont bei Warschau, Königreich Polen) war der Hofnarr Augusts des Starken.

Neu!!: Narr und Joseph Fröhlich · Mehr sehen »

Joseph von Eichendorff

Joseph von Eichendorff (1841) Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff (* 10. März 1788 auf Schloss Lubowitz bei Ratibor, Oberschlesien; † 26. November 1857 in Neisse, Oberschlesien) war ein bedeutender Lyriker und Schriftsteller der deutschen Romantik.

Neu!!: Narr und Joseph von Eichendorff · Mehr sehen »

Jurodiwy

Pawel Swedomski: ''Jurodiwy'', Öl auf Leinwand, Gemälde im Kunstmuseum der Oblast Kirowohrad Der Jurodiwy (юро́дивый) ist die russische Variante des Narren in Christo.

Neu!!: Narr und Jurodiwy · Mehr sehen »

Karl der Große

Karls des Kahlen. Karl der Große (lateinisch Carolus Magnus oder Karolus Magnus, französisch und englisch Charlemagne; * wahrscheinlich 2. April 747 oder 748; † 28. Januar 814 in Aachen) war von 768 bis 814 König des Fränkischen Reichs (bis 771 gemeinsam mit seinem Bruder Karlmann).

Neu!!: Narr und Karl der Große · Mehr sehen »

Karl Friedrich Flögel

Karl Friedrich Flögel (* 3. Dezember 1729 in Jauer, Herzogtum Schweidnitz-Jauer; † 7. März 1788 in Liegnitz) war ein deutscher Kultur- und Literaturhistoriker.

Neu!!: Narr und Karl Friedrich Flögel · Mehr sehen »

Karneval, Fastnacht und Fasching

Als Karneval, Fastnacht, Fasnacht, Fasnet, Fasching, Fastabend, Fastelovend, Fasteleer oder fünfte Jahreszeit bezeichnet man die Bräuche, mit denen die Zeit vor der vierzigtägigen bzw.

Neu!!: Narr und Karneval, Fastnacht und Fasching · Mehr sehen »

Kasper

Darstellung eines Kaspertheaters in einem Nürnberger Spielzeug-Musterbuch aus dem 19. Jahrhundert Lothar Meggendorfer: Münchener Kasperl (Buchillustration von 1867) Kasperletheater Hohnsteiner Kasper, Figur von Theo Eggink Kasper (auch Kasperl oder Kasperle,, schwäbisch Kaschberle) ist der komische Held des Kaspertheaters, eines meist mit Handpuppen gespielten Puppentheaters mit derb-naiver Handlung.

Neu!!: Narr und Kasper · Mehr sehen »

Kleinwuchs

Ein kleinwüchsiger Mann Der altägyptische kleinwüchsige Hofbeamte Seneb mit seiner Familie (um 2475 v. Chr.) Kleinwuchs, Kleinwüchsigkeit oder Mikrosomie beim Menschen ist eine Bezeichnung für ein nicht der Norm entsprechendes, geringeres Körperlängenwachstum, das durch eine Vielzahl von angeborenen oder erworbenen Wachstumsstörungen hervorgerufen werden kann.

Neu!!: Narr und Kleinwuchs · Mehr sehen »

Klerus

Mitglieder des Klerus der orthodoxen Kirche: Diakone, Priester und Bischof Der Klerus (altertümlich auch Klerisei oder Clerisei) ist die Gesamtheit der Angehörigen des geistlichen Standes (der Kleriker).

Neu!!: Narr und Klerus · Mehr sehen »

Konnotation

Der Ausdruck Konnotation (vom en Präfix con- „mit-“, „zusammen-“ und notatio „Anmerkung“) ist ein mehrdeutiger Ausdruck insbesondere der Logik und der Sprachwissenschaft: In der Logik bezeichnet er den Begriffsinhalt, in der Sprachwissenschaft die Nebenbedeutung.

Neu!!: Narr und Konnotation · Mehr sehen »

Kritik

1817 Unter Kritik versteht man die Beurteilung eines Gegenstandes oder einer Handlung anhand von Maßstäben.

Neu!!: Narr und Kritik · Mehr sehen »

Kunz von der Rosen

Kunz von der Rosen (Radierung von Daniel Hopfer) Kunz von der Rosen (* um 1470 in Kaufbeuren; † 1519) war Berater und Hofnarr des deutschen Königs und späteren Kaisers Maximilians I.

Neu!!: Narr und Kunz von der Rosen · Mehr sehen »

Kutiyattam

Mani Madhava Chakyar als Ravana in einer Kutiyattam-Aufführung Kutiyattam (Malayalam: കൂടിയാട്ടം) ist eine traditionelle Theaterform in Kerala, Indien.

Neu!!: Narr und Kutiyattam · Mehr sehen »

Lappalie

Eine Lappalie bedeutet so viel wie „Nichtigkeit, Kleinigkeit“ und ist eine zumeist abwertende Bezeichnung für eine bestimmte Angelegenheit oder ein bestimmtes Ereignis.

Neu!!: Narr und Lappalie · Mehr sehen »

Lob der Torheit

Hans Holbeins gewitzte Zeichnung der Torheit (1515), als Marginalie in der ersten Edition, eine Kopie, die Erasmus selbst gehörte (Kupferstichkabinett, Basel) Moriae encomium, zu deutsch: Lob der Torheit (oder Lob der Narrheit), ist der Titel eines der bekanntesten Werke des niederländischen Humanisten Erasmus von Rotterdam.

Neu!!: Narr und Lob der Torheit · Mehr sehen »

Lustige Person

Als lustige Person, auch komische Person, komische Figur oder lustige Figur werden Figuren des Volkstheaters mit einer feststehenden Charakteristik bezeichnet.

Neu!!: Narr und Lustige Person · Mehr sehen »

Marotte

Marotte, Anfang des 18. Jahrhunderts, Theaterfigurenmuseum Lübeck Marotte ist das französische Diminutiv des Namens Marie und ursprünglich die Bezeichnung für eine auf einem Stab angebrachte Puppe beim Puppentheater.

Neu!!: Narr und Marotte · Mehr sehen »

Maurice Lever

Maurice Lever (* 8. August 1935 in Neuilly-sur-Seine; † 27. Januar 2006 in Paris) war ein französischer Romanist und Literarhistoriker.

Neu!!: Narr und Maurice Lever · Mehr sehen »

Maximilian I. (HRR)

Heiligen Römischen Reiches, ''Sacrum Romanum Imperium'' (von 1508 bis 1519), gemalt von Albrecht Dürer, 1519 Die ''große Unterfertigung'' der Unterschrift Maximilians I. auf einer Urkunde vom 10. März 1497: ''Maxi(milianus) R(ex) s(ub)s(cripsit)''. Für Briefe verwendete er statt der Namensunterschrift meist die Sigle ''p(er) reg(em) p(er) s(e)''. Burgund) Maximilian I. – gebürtig Erzherzog Maximilian von Österreich – (* 22. März 1459 auf der Burg in Wiener Neustadt, Niederösterreich; † 12. Januar 1519 auf Burg Wels, Oberösterreich) aus dem Geschlecht der Habsburger war durch Heirat ab 1477 Herzog von Burgund, ab 1486 römisch-deutscher König, ab 1493 Herr der Habsburgischen Erblande und vom 4.

Neu!!: Narr und Maximilian I. (HRR) · Mehr sehen »

Mi-Parti

Mi-Parti im 14. Jahrhundert Mi-Parti (franz.-lat.: halb-geteilt) bezeichnet eine meist vertikale Teilung eines Gewandstückes (zum Beispiel Strumpfbeine) in verschiedenen Farben, beispielsweise rechts rot, links blau.

Neu!!: Narr und Mi-Parti · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Narr und Mittelalter · Mehr sehen »

Mittelhochdeutsch

Mittelhochdeutsch (Mhd.) bezeichnet im weiteren Sinn eine Sprachstufe der deutschen Sprache, nämlich sämtliche hochdeutsche Varietäten etwa zwischen 1050 und 1350 (das entspricht ungefähr dem Hochmittelalter).

Neu!!: Narr und Mittelhochdeutsch · Mehr sehen »

Mutiyettu

Mutiyettu, auch Mudiyettu, Muṭiyēttu (malayalam), ist ein hinduistisches Ritualtheater, das jährlich in mehreren Tempeln im südindischen Bundesstaat Kerala aufgeführt wird.

Neu!!: Narr und Mutiyettu · Mehr sehen »

Narrenhände beschmieren Tisch und Wände

„Narrenhände beschmieren Tisch und Wände“ Narrenhände beschmieren Tisch und Wände ist ein Ausspruch des Volksmunds, der als Sprichwort zur Abqualifizierung benutzt wird.

Neu!!: Narr und Narrenhände beschmieren Tisch und Wände · Mehr sehen »

Narrenmatt

Das Narrenmatt Als Narrenmatt im Schachspiel bezeichnet man scherzhaft eine kürzestmögliche Partie, die zum Matt führt.

Neu!!: Narr und Narrenmatt · Mehr sehen »

Narrenturm

Der Narrenturm (2006) Der Narrenturm im Gelände des Alten Allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien wurde 1784 als weltweit erste Psychiatrische Klinik gebaut.

Neu!!: Narr und Narrenturm · Mehr sehen »

Nautanki

Devendra Sharma und Palak Joshi im Nautanki ''Sultana Daku'' („Sultan-Bandit“), ein in Nordindien populäres Drama über einen Banditen, der Anfang des 20. Jahrhunderts berühmt wurde, weil er sich der britischen Kolonialherrschaft widersetzte. Nautanki (hindi नौटंकी, nauṭankī) ist ein volkstümliches Tanztheater in den nordindischen Bundesstaaten Uttar Pradesh, Punjab, Rajasthan, Haryana und Bihar.

Neu!!: Narr und Nautanki · Mehr sehen »

Neuzeit

Waldseemüller-Karte von 1507 ist die erste Karte, die die Neue Welt mit dem Namen „America“ zeigt, und die erste, die Nord- und Südamerika von Asien getrennt darstellt. Die Neuzeit ist dem gängigen geschichtlichen Gliederungsschema zufolge nach der Frühgeschichte, Altertum und Mittelalter die vierte der historischen Großepochen Europas und reicht bis in die Gegenwart.

Neu!!: Narr und Neuzeit · Mehr sehen »

Nikolai Semjonowitsch Leskow

rahmenlos Leskows Grab in Sankt Petersburg Nikolai Semjonowitsch Leskow (wiss. Transliteration Nikolaj Semënovič Leskov; auch Lieskow, Ljesskow oder Lesskow; * in Gorochowo, Gouvernement Orjol; † in Sankt Petersburg) war ein russischer Schriftsteller.

Neu!!: Narr und Nikolai Semjonowitsch Leskow · Mehr sehen »

Oliver Cromwell

Samuel Cooper Oliver Cromwell (* 25. April 1599 in Huntingdon; † 3. September 1658 in Westminster) war während der kurzen republikanischen Periode der englischen Geschichte Lordprotektor von England, Schottland und Irland.

Neu!!: Narr und Oliver Cromwell · Mehr sehen »

Pagliacci

Pagliacci (Der Bajazzo, wörtl.: Die Bajazzos/Clowns) ist eine veristische Oper in zwei Akten und einem Prolog von Ruggero Leoncavallo, der auch das Libretto verfasste.

Neu!!: Narr und Pagliacci · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Narr und Paris · Mehr sehen »

Parodie

Eine Parodie (parōdía „Gegenlied“ oder „verstellt gesungenes Lied“) ist eine verzerrende, übertreibende oder verspottende Nachahmung.

Neu!!: Narr und Parodie · Mehr sehen »

Paulus von Tarsus

Paulus von Tarsus (hebräischer Name,; * vermutlich vor 10 in Tarsus/Kilikien; † nach 60, vermutlich in Rom) war nach dem Neuen Testament (NT) ein erfolgreicher Missionar des Urchristentums und einer der ersten Theologen der Christentumsgeschichte.

Neu!!: Narr und Paulus von Tarsus · Mehr sehen »

Perkeo

Perkeo, porträtiert von Johann Georg Dathan Der kleinwüchsige, enorm trinkfeste Perkeo, eigentlich Clemens Pankert, nach anderen Quellen Giovanni Clementi (* 1702 in Salurn, Südtirol; † 1735) war Hofzwerg des Kurfürsten Karl III. Philipp von der Pfalz und Hüter des Großen Fasses im Heidelberger Schloss.

Neu!!: Narr und Perkeo · Mehr sehen »

Pierrot

Jean-Gaspard Deburau als Pierrot Der Pierrot (französische Übersetzung des italienischen Namens im Diminutiv Pedrolino, deutsch: „Peterchen“ oder „Peterle“) ist eine männliche Bühnenfigur, die der Pantomime Jean-Gaspard Deburau in Paris seit 1816 unter anderem aus dem Pedrolino bzw.

Neu!!: Narr und Pierrot · Mehr sehen »

Pont Neuf

Pont Neuf mit Île de la Cité Der Pont Neuf (deutsch: Neue Brücke) ist die älteste im Originalzustand erhaltene Brücke über die Seine in Paris.

Neu!!: Narr und Pont Neuf · Mehr sehen »

Posse

Eine Posse ist ein Bühnenstück, das auf Verwechslungen, ulkigen Zufällen und unwahrscheinlichen Übertreibungen aufgebaut ist und durch derbe Komik Lachen erzeugen soll.

Neu!!: Narr und Posse · Mehr sehen »

Psalm

Tafel am Uracher Wasserfall: Psalm 111, 2 Ein Psalm (Plural Psalmen) (von gr. ψαλμός psalmós „Saitenspiel, Lied“) ist im Judentum und Christentum ein poetischer religiöser Text, oft mit liturgischer Funktion.

Neu!!: Narr und Psalm · Mehr sehen »

Ras lila

Radha und Krishna tanzen ''ras lila'' am Ufer der Yamuna, umgeben von Kuhhirtinnen (Gopis). Indische Miniatur aus Jaipur, 19. Jahrhundert Ras lila (Hindi रास लीला, IAST rāsa-līlā), auch Raslila, ist ein religiöses Tanztheater, dessen Ursprung in der historischen Region Braj im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh liegt und das zum Bhakti-Kult im Hinduismus gehört.

Neu!!: Narr und Ras lila · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Narr und Römisches Reich · Mehr sehen »

Rigoletto

Rigoletto ist eine Oper von Giuseppe Verdi, die 1851 am Teatro La Fenice in Venedig uraufgeführt wurde.

Neu!!: Narr und Rigoletto · Mehr sehen »

Ritter

Idealbilder hochmittelalterlicher Ritter: Hartmann von Aue (Darstellung um 1300) … und Ulrich von Liechtenstein (Codex Manesse, um 1340) Ritter (mittelhochdeutsch: rîtære, rîter, riter, ritter, mittellat. miles, neulat. eques auratus, franz. chevalier, engl. knight, ital. cavaliere, span. caballero, poln. rycerz, slaw. vitez, vityaz, ungar. vitéz) ist ursprünglich die Bezeichnung für die wehrhaften, schwer gerüsteten, berittenen Krieger des europäischen Mittelalters.

Neu!!: Narr und Ritter · Mehr sehen »

Rommé

''Rummy'', Entwurf für ein Deckelinnenbild einer Zigarettenschachtel von Gabi Lagus Möschl, 1928. Rommé, Rommee (in Österreich auch Jolly), amerikanisch Rummy (von Rum bzw. rummy: vgl. Artikel Gin Rummy) ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen.

Neu!!: Narr und Rommé · Mehr sehen »

Rudolf Schenda

Rudolf Schenda (* 13. Oktober 1930 in Essen; † 14. Oktober 2000 in Jona in der Schweiz) war ein Volkskundler, Literaturwissenschaftler und Erzählforscher.

Neu!!: Narr und Rudolf Schenda · Mehr sehen »

Ruggero Leoncavallo

Ruggero Leoncavallo Ruggero Leoncavallo (* 23. April 1857 in Neapel; † 9. August 1919 in Montecatini Terme) war ein italienischer Komponist und Librettist.

Neu!!: Narr und Ruggero Leoncavallo · Mehr sehen »

Sanskrit

Das Wort „Sanskrit“ im Nominativ Singular in Devanagari-Schrift Sanskrit (Devanagari: संस्कृत, Hadumod Bußmann (Hrsg.) Lexikon der Sprachwissenschaft. Kröner, Stuttgart 2008, Lemma Sanskrit. Oft − vor allem im englischen Sprachraum − wird Sanskrit ungenau auch für die unbearbeitete, mündlich überlieferte vedische Sprache insgesamt verwendet. Sie spielt vor allem im Hinduismus eine wesentliche Rolle. Sanskrit ist die klassische Sprache der Brahmanen. Das um 1200 v. Chr. übliche Vedische unterscheidet sich jedoch noch vom klassischen Sanskrit. Beim Sprachausbau des Hindi kam es zu Entlehnungen aus dem Sanskrit. Sanskrit wird seit einigen Jahrhunderten hauptsächlich in Devanagarischrift geschrieben, gelegentlich jedoch auch in lokalen Schriften. (Das erste gedruckte Werk in Sanskrit erschien in Bengali-Schrift.) Das moderne Sanskrit, welches laut Zensus von einigen Indern als Muttersprache angegeben wird, ist immer noch die heilige Sprache der Hindus, da alle religiösen Schriften von den Veden und Upanishaden bis zur Bhagavad-Gita auf Sanskrit verfasst wurden und häufig auch so vorgetragen werden. Auch für religiöse Rituale wie Gottesdienste, Hochzeiten und Totenrituale ist es noch heute unerlässlich. Beispiele für Lehnwörter im Deutschen, die sich auf Sanskrit zurückführen lassen, auch wenn ihre Entlehnung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte, sind: Arier, Ashram, Avatar, Bhagwan, Chakra, Guru, Dschungel, Lack, Ingwer, Orange, Kajal, Karma, Mandala, Mantra, Moschus, Nirwana, Swastika, Tantra, Yoga.

Neu!!: Narr und Sanskrit · Mehr sehen »

Schalk

Der Ausdruck Schalk steht für jemanden, „der gerne mit anderen seinen Spaß treibt“.

Neu!!: Narr und Schalk · Mehr sehen »

Scharlatan

Pietro Longhi: Der Scharlatan Als Scharlatan wird eine Person bezeichnet, die vortäuscht, ein bestimmtes Wissen oder bestimmte Fähigkeiten zu besitzen.

Neu!!: Narr und Scharlatan · Mehr sehen »

Schelle (Klangkörper)

Schellenmacher um 1568 Eine Schelle ist eine kleine Gefäßrassel mit in einem Metallgefäß eingeschlossenen Rasselkörpern, die beim Schütteln ein helles Geräusch hervorbringen.

Neu!!: Narr und Schelle (Klangkörper) · Mehr sehen »

Schelm

Schelm ist heutzutage eine Bezeichnung für einen Witzbold oder Spaßvogel, der auf scherzhafte Art das unmöglich Scheinende zu vollbringen vorgibt und daraus seinen Vorteil zieht.

Neu!!: Narr und Schelm · Mehr sehen »

Schildbürger

Titelblatt einer späteren Ausgabe des Lalebuches Die Schildbürger, wohnhaft im fiktiven Ort Schilda, sind Hauptakteure einer ganzen Reihe von kurzen Erzählungen, den Schildbürgerstreichen.

Neu!!: Narr und Schildbürger · Mehr sehen »

Schlemihl

''Schlemihl in der Einsamkeit des Zimmers'', Grafik von Ernst Ludwig Kirchner Der Ausdruck Schlemihl (jiddisch schlemiel) bezeichnet in der ostjüdischen Kultur den sprichwörtlichen Pechvogel oder einen Narren.

Neu!!: Narr und Schlemihl · Mehr sehen »

Sebastian Brant

Porträt Brants; Zeichnung von Albrecht Dürer (Ausschnitt), 1492 Sebastian Brant (latinisiert Titio; geboren 1457 oder 1458 in Straßburg; gestorben 10. Mai 1521 ebenda) war ein deutscher Jurist, Professor für Rechtswissenschaft an der Universität Basel (1489–1500) und von 1502 bis zu seinem Tod 1521 Stadtsyndikus und Kanzler der Freien Reichsstadt Straßburg.

Neu!!: Narr und Sebastian Brant · Mehr sehen »

Spätlatein

Als Spätlatein oder Spätlateinisch (Substantivierung des Adjektivs spätlateinisch) wird jene Sprachstufe in der Entwicklung des Lateinischen bezeichnet, die ungefähr im 2. oder 3. Jahrhundert einsetzte und bis zum Ende der Antike dauerte, sprich das Latein der Spätantike.

Neu!!: Narr und Spätlatein · Mehr sehen »

Spielmann

Der Spielmann (Plural: Spielleute) oder Musikant ist ein Musizierender, der zu bestimmten Gelegenheiten zur Unterhaltung aufspielt.

Neu!!: Narr und Spielmann · Mehr sehen »

Spott

Spott ist das bewusste Lächerlichmachen („Verspotten“) eines Menschen, einer bestimmten Gruppe oder deren echter oder vermeintlicher Werte.

Neu!!: Narr und Spott · Mehr sehen »

Stańczyk (Hofnarr)

Jan Matejko: ''Stańczyk während des Balls am Hofe der Königin Bona, als die Kunde vom Verlust von Smolensk eintrifft'', 1862 Stańczyk (* um 1480; † um 1560) war ein Hofnarr am Hof der polnischen Könige Alexander (1501−1506), Sigismund I. des Alten (1506−1548) und Sigismund II. August (1548−1572).

Neu!!: Narr und Stańczyk (Hofnarr) · Mehr sehen »

Stańczyk während des Balls am Hofe der Königin Bona, als die Kunde vom Verlust von Smolensk eintrifft

alt.

Neu!!: Narr und Stańczyk während des Balls am Hofe der Königin Bona, als die Kunde vom Verlust von Smolensk eintrifft · Mehr sehen »

Stefan Zweig

Stefan Zweig (ca. 1912) Signatur Stefan Zweig (* 28. November 1881 in Wien; † 23. Februar 1942 in Petrópolis, Bundesstaat Rio de Janeiro, Brasilien) war ein österreichischer Schriftsteller.

Neu!!: Narr und Stefan Zweig · Mehr sehen »

Symeon Salos

Symeon Salos (deutsch: „Symeon der Narr“) von Emesa (* um 510 oder 530; † an einem 21. Juli Ende des 6. Jahrhunderts in Emesa) war ein christlicher Mönch und Eremit im 6.

Neu!!: Narr und Symeon Salos · Mehr sehen »

Teilungen Polens

Mit Teilungen Polens werden in erster Linie die Teilungen des Doppelstaates Polen-Litauen Ende des 18.

Neu!!: Narr und Teilungen Polens · Mehr sehen »

Teufel

''Die Versuchung Christi,'' Gemälde von Ary Scheffer (1854) Der Teufel (von Diábolos, wörtlich ‚Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer, Faktenverdreher, Verleumder‘ aus διά dia ‚auseinander‘ und βάλλειν bállein ‚werfen‘, zusammengesetzt zu διαβάλλειν diabállein Zerwürfnis stiften, verleumden) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges, übernatürliches Wesen angesehen.

Neu!!: Narr und Teufel · Mehr sehen »

Thomas Murner

Thomas Murner als Kanzler der Gauchmatt. Ambrosius Holbein (1519) Thomas Murner (* 24. Dezember 1475 in Oberehnheim; † vor dem 23. August 1537 ebenda) war ein elsässischer Franziskaner, Dichter und Satiriker, Humanist und bedeutender Kontroverstheologe der frühen Reformationszeit.

Neu!!: Narr und Thomas Murner · Mehr sehen »

Till Eulenspiegel

Grüninger-Ausgabe von 1515) Buchseite von 1515 Till Eulenspiegel, auch Dil Ulenspiegel und Dyl Ulenspegel (niederdeutsche Schreibweise: Dyl Ulenspegel, hochdeutsch beeinflusst: Til Ulenspiegel), lebte angeblich als umherstreifender Schalk im 14.

Neu!!: Narr und Till Eulenspiegel · Mehr sehen »

Torheit

Torheit, ein abkommender Begriff der gehobenen Umgangssprache, beschreibt die negative (fehlerhafte) Seite der Einfalt.

Neu!!: Narr und Torheit · Mehr sehen »

Trickster

nordischen Mythologie. Trickster (engl. Gauner, Betrüger und Schwindler) werden Figuren in der Mythologie oder Literatur genannt, die mit Hilfe von Tricks die Ordnung im (göttlichen) Universum durcheinanderbringen.

Neu!!: Narr und Trickster · Mehr sehen »

Vanitas

Vanitas-Motiv aus Johann Caspar Lavaters ''Physiognomischen Fragmenten'' (1775–78): Hinter der Maske der Schönheit lauert der Tod. Vanitas (lat. „leerer Schein, Nichtigkeit, Eitelkeit“; auch „Lüge, Prahlerei, Misserfolg oder Vergeblichkeit“) ist ein Wort für die jüdisch-christliche Vorstellung von der Vergänglichkeit alles Irdischen, die im Buch Kohelet (Prediger Salomo) im Alten Testament ausgesprochen wird: „Es ist alles eitel.“ Diese Übersetzung Martin Luthers verwendet „eitel“ im ursprünglichen Sinne von „nichtig“.

Neu!!: Narr und Vanitas · Mehr sehen »

Verband Oberrheinischer Narrenzünfte

Der Verband Oberrheinischer Narrenzünfte (V.O.N.) ist ein Verband von Narrenzünften der schwäbisch-alemannischen Fastnacht in Baden und ist nach der VSAN der zweitälteste Verband von Narrenzünften.

Neu!!: Narr und Verband Oberrheinischer Narrenzünfte · Mehr sehen »

Volkskunde

Volkskunde ist eine Kultur- und Sozialwissenschaft, die sich vorwiegend mit der Geschichte und Gegenwart von Erscheinungen der menschlichen Alltags- und Populärkultur beschäftigt.

Neu!!: Narr und Volkskunde · Mehr sehen »

Volksmund

, „wie das Volk spricht“, ist ein mehrdeutiger Begriff, der heute in den Fachsprachen nicht mehr benutzt wird.

Neu!!: Narr und Volksmund · Mehr sehen »

Wahnsinn

Als Wahnsinn wurden bis etwa zum Ende des 19.

Neu!!: Narr und Wahnsinn · Mehr sehen »

Walter Nigg

Walter Nigg (* 6. Januar 1903 in Luzern; † 17. März 1988 in Bülach) war ein Schweizer reformierter Theologe.

Neu!!: Narr und Walter Nigg · Mehr sehen »

Werner Mezger

Werner Mezger Werner Mezger (* 10. Juni 1951 in Rottweil) ist ein deutscher Germanist und Volkskundler.

Neu!!: Narr und Werner Mezger · Mehr sehen »

Wilhelm Gottlieb Becker

Titelkupfer zu „Die Brautwerbung“ von Daniel Chodowiecki Wilhelm Gottlieb Becker (* 4. November 1753 in Obercallenberg; † 3. Juni 1813 in Dresden) war Belletrist und Kunstschriftsteller.

Neu!!: Narr und Wilhelm Gottlieb Becker · Mehr sehen »

Wolfgang Promies

Wolfgang Promies (* 4. Januar 1935 in Magdeburg; † 25. Januar 2002 in Darmstadt) war ein deutscher Germanist.

Neu!!: Narr und Wolfgang Promies · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Hofnarr, Narr in Christo, Narrenfreiheit.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »