Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Buch der Psalmen

Index Buch der Psalmen

Psalterium in hebräischer, griechischer, arabischer und chaldäischer (aramäischer) Sprache mit lateinischem Kommentar. Genua 1516 Das Buch der Psalmen, auch der Psalter genannt, (sefer tehillim) ist ein Buch des Tanachs, die erste der Ketuvim („Schriften“).

149 Beziehungen: Akrostichon, Alfons Deissler, Altes Testament, Anglikanische Gemeinschaft, Antiphon (Musik), Apokryphen, Artur Weiser, Asaf, Asafpsalm, Ägyptisches Hallel, Babylonisches Exil, Beat Weber, Benedikt Schwank, Benedikt XVI., Bibelvers, Biblia Hebraica, Buße (Religion), Bußpsalm, Buch der Sprichwörter, Christ, Christentum, Codex Alexandrinus, Dank, Davidpsalm, Deuterokanonisch, Dietrich Bonhoeffer, Doxologie, Eberhard Busch, Einheitsübersetzung, Encyclopaedia Judaica, Erbe und Auftrag, Erhard S. Gerstenberger, Erich Zenger, Fluchpsalmen, Frank-Lothar Hossfeld, Franz Delitzsch, Freude, Frevel, Gebet, Gebetbuch, Geistliches Lied, Graduale, Gregorianischer Choral, Große Psalmenrolle, Großes Hallel, Hallel, Halleluja, Hans-Joachim Kraus, Hartmut Gese, Hebräisches Alphabet, ..., Heilige Messe, Helmut Lamparter, Hieronymus (Kirchenvater), Hoffnung, Hymne, Ijob, Introitus (Gesang), Islam, Jerusalemer Tempel, JHWH, Johannes Calvin, Juden, Judentum, Kantilene, Kathisma, Künstler, Kirchliche Begräbnisfeier, Klage (Verhalten), Klaus Berger (Theologe), Klaus Dieter Seybold, Kleines Hallel, Korach (biblische Figur), Koran, Kurt Marti, Latein, Lehrgedicht, Leviten, Liste biblischer Bücher, Liturgie, Liturgik, Lob, Martin Buber, Martin Luther, Münsterschwarzacher Psalter, Messias, Midrasch, Mittelalter, Mose, Moses Mendelssohn, Motto (Literatur), Musikinstrument, Nachdichtung, Optimismus, Orthodoxe Kirchen, Parallelismus (Rhetorik), Pessach, Prozession, Psalm, Psalm 1, Psalm 101, Psalm 109, Psalm 111, Psalm 112, Psalm 119, Psalm 145, Psalm 150, Psalm 151, Psalm 25, Psalm 34, Psalm 37, Psalm 51, Psalm 9 und 10, Psalm 94, Psalmenüberschriften, Psalmodie, Psalmton, Psalmvertonung, Psalterium, Qumran, Refrain, Reim, Robert Estienne, Romano Guardini, Rosch Chodesch, Sakrament, Sakramentale, Salomo, Samson Raphael Hirsch, Schacharit, Septuaginta, Siddur, Sitz im Leben, Sprechgesang, Spreu, Strophe, Stundengebet, Tanach, Tora, Trauer, Trost, Vertrauen, Vetus Latina, Vokalmusik, Vulgata, Wallfahrt, Wallfahrtspsalm, Weisheitsliteratur, Zabur, Zion. Erweitern Sie Index (99 mehr) »

Akrostichon

I Ch Th Y S(ἰχθύς ‚ichthýs‘ – Fisch) Willehalm-Akrostichon Ein Akrostichon (von und στίχος stíchos ‚Vers‘, ‚Zeile‘) ist eine Form (meist Versform), bei der die Anfänge von Wort- oder Versfolgen (Buchstaben bei Wortfolgen oder Wörter bei Versfolgen) hintereinander gelesen einen Sinn, beispielsweise einen Namen oder einen Satz, ergeben.

Neu!!: Buch der Psalmen und Akrostichon · Mehr sehen »

Alfons Deissler

Alfons Deissler (* 2. April 1914 in Weitenung bei Bühl (Baden); † 10. Mai 2005 in Freiburg im Breisgau) war ein katholischer deutscher Theologe (Alttestamentler).

Neu!!: Buch der Psalmen und Alfons Deissler · Mehr sehen »

Altes Testament

Als Altes Testament (abgekürzt AT; von lat. testamentum, Übersetzung von hebr. בְּרִית berît bzw. griech. διαθήκη diathēkē „Bund“; auch: Erstes Testament) bezeichnet die christliche Theologie seit etwa 180 n. Chr.

Neu!!: Buch der Psalmen und Altes Testament · Mehr sehen »

Anglikanische Gemeinschaft

Die Anglikanische Gemeinschaft (auch Anglikanische Kommunion,; von ‚englisch‘), umgangssprachlich die anglikanische Kirche, ist eine weltweite christliche Kirchengemeinschaft, die in ihrer Tradition evangelische und katholische Glaubenselemente vereinigt, wobei die katholische Tradition in der Liturgie und im Sakramentsverständnis (insbesondere dem Amtsverständnis) vorherrscht und die evangelische in der Theologie.

Neu!!: Buch der Psalmen und Anglikanische Gemeinschaft · Mehr sehen »

Antiphon (Musik)

Antiphon (die; reformierte Schreibw.: Antifon, von altgr. ἀντίφωνος antiphonos „entgegentönend, antwortend“) bedeutet Gegengesang oder Wechselgesang.

Neu!!: Buch der Psalmen und Antiphon (Musik) · Mehr sehen »

Apokryphen

Apokryphen (auch apokryphe Schriften; altgr. ἀπόκρυφος apokryphos,verborgen‘, ‚dunkel‘; Plural ἀπόκρυφα apokrypha) sind religiöse Schriften jüdischer bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Apokryphen · Mehr sehen »

Artur Weiser

Artur Weiser (* 18. November 1893 in Karlsruhe; † 5. August 1978 in Tübingen) war ein deutscher Evangelischer Theologe und Alttestamentler.

Neu!!: Buch der Psalmen und Artur Weiser · Mehr sehen »

Asaf

David mit der Harfe (1730) Asaf (auch: Asaph) ist der Name einer biblischen Person.

Neu!!: Buch der Psalmen und Asaf · Mehr sehen »

Asafpsalm

Ein Asafpsalm (auch Asaphpsalm) ist ein Psalm aus dem biblischen Buch der Psalmen, der in seinem ersten Vers auf den Leviten Asaf, einer der Anführer des Chors von König David, verweist.

Neu!!: Buch der Psalmen und Asafpsalm · Mehr sehen »

Ägyptisches Hallel

Haggadabücher am Sedertisch. Das Ägyptische Hallel bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Ägyptisches Hallel · Mehr sehen »

Babylonisches Exil

Als babylonisches Exil (häufig auch babylonische Gefangenschaft)Vgl.

Neu!!: Buch der Psalmen und Babylonisches Exil · Mehr sehen »

Beat Weber

Beat Weber (* 8. März 1955 in Uster) ist ein Schweizer evangelisch-reformierter Theologe, Alttestamentler, Pfarrer, Notfallseelsorger und theologischer Sachbuchautor mit Schwerpunkt der Psalmen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Beat Weber · Mehr sehen »

Benedikt Schwank

Benedikt Schwank OSB (* 16. April 1923 in Karlsruhe als Hans Schwank; † 14. Oktober 2016 in Beuron) war ein deutscher Benediktinermönch und Professor für Neues Testament und Biblische Archäologie.

Neu!!: Buch der Psalmen und Benedikt Schwank · Mehr sehen »

Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. (2007) rahmenlos Benedikt XVI. (lateinisch Benedictus PP. XVI; bürgerlich Joseph Aloisius Ratzinger; * 16. April 1927 in Marktl) ist emeritierter Papst (lat. Papa emeritus) und war vom 19.

Neu!!: Buch der Psalmen und Benedikt XVI. · Mehr sehen »

Bibelvers

Ein Bibelvers bezeichnet die kleinste Einheit eines Textstückes in der Bibel.

Neu!!: Buch der Psalmen und Bibelvers · Mehr sehen »

Biblia Hebraica

Unter dem Namen Biblia Hebraica wurden textkritische Handausgaben des Tanachs (auch: Hebräische Bibel) publiziert, die insbesondere den Bedürfnissen historisch-kritischer Bibelwissenschaft Rechnung tragen sollen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Biblia Hebraica · Mehr sehen »

Buße (Religion)

Büßer beim Kreuzweg in Iztapalapa, Mexiko In der religiösen Bedeutung ist Buße eine Umorientierung des Menschen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Buße (Religion) · Mehr sehen »

Bußpsalm

Stundenbuch des Herzogs von Berry) Die Bußpsalmen (lat. Psalmi Poenitentiales) sind eine Reihe von Psalmen, die das Bekenntnis von Schuld als Thema haben.

Neu!!: Buch der Psalmen und Bußpsalm · Mehr sehen »

Buch der Sprichwörter

AT: Buch der Sprichwörter, Kapitel 8 (Auszüge, Aussagen zur Weisheit) mit einem Bildnis von Salomon (Berruguete, um 1500) Bildplatte der Reichskrone des Heiligen Römischen Reichs: Christus, flankiert von zwei Engeln, und der auf das Gottesgnadentum verweisende Sinnspruch ''Per Me Reges Regnant'' – „Durch mich regieren die Könige“ (Spr 8, 15) Schriftrolle das Buch der Sprichwörter Das Buch der Sprichwörter (Buch der Sprüche oder Sprüche Salomos,, Mischle) ist ein Buch des Tanach und gehört dort zu den Ketuvim (Schriften), also zum dritten Teil des jüdischen Bibelkanons.

Neu!!: Buch der Psalmen und Buch der Sprichwörter · Mehr sehen »

Christ

Cornelis Bega: Christen beim Tischgebet Als Christ wird eine Person bezeichnet, die sich zu Jesus Christus bekennt.

Neu!!: Buch der Psalmen und Christ · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Buch der Psalmen und Christentum · Mehr sehen »

Codex Alexandrinus

Der Codex Alexandrinus (London, British Library, MS Royal 1. D. V-VIII; Gregory-Aland no. A oder 02) stammt aus dem 5.

Neu!!: Buch der Psalmen und Codex Alexandrinus · Mehr sehen »

Dank

Dank ist die wohlwollende Erwiderung empfangener Hilfe, auch selbstverständlicher Leistungen; sie gilt als eine allgemeine ethische Forderung an den Menschen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Dank · Mehr sehen »

Davidpsalm

Mittelalterliche Darstellung, wie David die Psalmen diktiert. Rembrandts. Ambrosius Lobwassers Vertonung der Psalmen Davids, 1698 Ein Davidpsalm ist ein Psalm aus dem biblischen Buch der Psalmen, der in seinem ersten Vers auf den israelitischen König David verweist.

Neu!!: Buch der Psalmen und Davidpsalm · Mehr sehen »

Deuterokanonisch

Deuterokanonisch (von griechisch: deuteros.

Neu!!: Buch der Psalmen und Deuterokanonisch · Mehr sehen »

Dietrich Bonhoeffer

Dietrich Bonhoeffer im August 1939''Dietrich Bonhoeffer: Bilder aus seinem Leben'', Christian Kaiser Verlag, München 1986, ISBN 3-459-01613-2, S. 181. Gedenktafel am Geburtshaus Bonhoeffers, Bartel-Straße 7 in Breslau Dietrich Bonhoeffer (* 4. Februar 1906 in Breslau; † 9. April 1945 im KZ Flossenbürg) war ein lutherischer Theologe, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche und am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt.

Neu!!: Buch der Psalmen und Dietrich Bonhoeffer · Mehr sehen »

Doxologie

Doxologie (altgr. δόξα dóxa „Herrlichkeit“, „Ehre“ und -logie; siehe Bibelgriechisch) ist ein Fachwort der Liturgie.

Neu!!: Buch der Psalmen und Doxologie · Mehr sehen »

Eberhard Busch

Eberhard Busch (* 22. August 1937 in Witten/Ruhrgebiet) ist ein deutsch-schweizerischer evangelischer Theologe, war Assistent von Karl Barth, evangelisch-reformierter Pfarrer im aargauischen Uerkheim und Professor für Systematische Theologie in Göttingen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Eberhard Busch · Mehr sehen »

Einheitsübersetzung

Die Einheitsübersetzung (EÜ) ist eine deutsche Bibelübersetzung für den liturgischen Gebrauch im römisch-katholischen Gottesdienst.

Neu!!: Buch der Psalmen und Einheitsübersetzung · Mehr sehen »

Encyclopaedia Judaica

Die Encyclopaedia Judaica ist eine Enzyklopädie zur Geschichte und Kultur des Judentums in deutscher und englischer Sprache.

Neu!!: Buch der Psalmen und Encyclopaedia Judaica · Mehr sehen »

Erbe und Auftrag

Erbe und Auftrag.

Neu!!: Buch der Psalmen und Erbe und Auftrag · Mehr sehen »

Erhard S. Gerstenberger

Erhard Gerstenberger, Januar 2014 Erhard S. Gerstenberger (* 20. Juni 1932 in Hochemmerich) ist ein deutscher evangelischer Theologe und Alttestamentler.

Neu!!: Buch der Psalmen und Erhard S. Gerstenberger · Mehr sehen »

Erich Zenger

Erich Zenger (* 5. Juli 1939 in Dollnstein/Bayern; † 4. April 2010 in Münster) war ein deutscher römisch-katholischer Theologe und Universitätsprofessor.

Neu!!: Buch der Psalmen und Erich Zenger · Mehr sehen »

Fluchpsalmen

Mainzer Kartause. Stadtbibliothek Mainz Fluchpsalmen ist die traditionelle Bezeichnung für Gebete des biblischen Psalmenbuches, in denen der Beter in seiner äußersten Bedrängnis Gott um gewaltsame Vernichtung seiner Feinde anfleht.

Neu!!: Buch der Psalmen und Fluchpsalmen · Mehr sehen »

Frank-Lothar Hossfeld

Frank-Lothar Hossfeld (* 19. Juni 1942 in Metz, Frankreich; † 2. November 2015 in Bonn) war ein römisch-katholischer Theologe.

Neu!!: Buch der Psalmen und Frank-Lothar Hossfeld · Mehr sehen »

Franz Delitzsch

Franz Delitzsch Franz Julius Delitzsch (* 23. Februar 1813 in Leipzig; † 4. März 1890 ebenda) war deutscher evangelisch-lutherischer Theologe mit dem Schwerpunkt alttestamentliche Exegese und Aktivist der christlichen Judenmission.

Neu!!: Buch der Psalmen und Franz Delitzsch · Mehr sehen »

Freude

Lachen ist eine typische Äußerung von Freude Freude einer Mutter über ihr Kind. Freude als befreiendes Lebensgefühl Freude ist der Gemütszustand oder die primäre Emotion, die als Reaktion auf eine angenehme Situation oder die Erinnerung an eine solche entsteht.

Neu!!: Buch der Psalmen und Freude · Mehr sehen »

Frevel

Frevel (ahd. fravili „Kühnheit“) bezeichnet seit dem Mittelalter Übermut, Gewalt oder bösen Willen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Frevel · Mehr sehen »

Gebet

Rudolf Epp: Das Morgengebet Taizé Muslime in Biberach an der Riß Das Gebet (von althochdeutsch gibët, abgeleitet nicht von beten, sondern zu bitten) bezeichnet eine zentrale Glaubenspraxis vieler Religionen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Gebet · Mehr sehen »

Gebetbuch

Der Ausdruck Gebetbuch bezeichnet eine im 19.

Neu!!: Buch der Psalmen und Gebetbuch · Mehr sehen »

Geistliches Lied

Ein geistliches Lied ist ein Lied mit christlich-religiösem Inhalt.

Neu!!: Buch der Psalmen und Geistliches Lied · Mehr sehen »

Graduale

Als Graduale (eigentlich Responsorium Graduale) bezeichnet man in der römisch-katholischen Liturgie einen Zwischengesang, aber auch ein liturgisches Buch (Graduale Romanum).

Neu!!: Buch der Psalmen und Graduale · Mehr sehen »

Gregorianischer Choral

Introitus ''Puer natus est'' in gregorianischer Quadratnotation. Choralbuch aus dem Klarissenkloster Bamberg (entstanden um 1500). Unter dem Singularetantum gregorianischer Choral (lateinisch cantus choralis sive ecclesiasticus „chormäßiger oder kirchlicher Gesang“) oder gregorianischer Gesang (cantus gregorianus)Franco Alberto Gallo (Hrsg.): Tractatulus de cantu mensurali seu figurativo musice artis (MS. Melk, Stiftsbibliothek 950).

Neu!!: Buch der Psalmen und Gregorianischer Choral · Mehr sehen »

Große Psalmenrolle

Große Psalmenrolle mit hebräischer Transkription von Spalte 16 Die große Psalmenrolle (auch 11Q5 oder 11QPsa) ist eine Pergamentrolle, die etwa zwischen 30 und 50 n. Chr.

Neu!!: Buch der Psalmen und Große Psalmenrolle · Mehr sehen »

Großes Hallel

Mit dem sogenannten Großen Hallel bezeichnet die jüdische Tradition den Psalm 136, der in der Pessach-Liturgie am Sederabend nach dem letzten Segensbecher (nach Psalm 118) gesungen wird.

Neu!!: Buch der Psalmen und Großes Hallel · Mehr sehen »

Hallel

Hallel, von hebräisch (halal.

Neu!!: Buch der Psalmen und Hallel · Mehr sehen »

Halleluja

katholischen Gottesdienst Händel Halleluja (Kurzform hallo) ist das deutsche Wort für das hebräische הַלְּלוּיָהּ (hallelu-Jáh), ein liturgischer Freudengesang in der jüdisch-christlichen Tradition und Aufruf zum Lobe Gottes.

Neu!!: Buch der Psalmen und Halleluja · Mehr sehen »

Hans-Joachim Kraus

Hans-Joachim Kraus (* 17. Dezember 1918 in Essen; † 14. November 2000 ebenda) war ein deutscher reformierter Theologe.

Neu!!: Buch der Psalmen und Hans-Joachim Kraus · Mehr sehen »

Hartmut Gese

Hartmut Gese (* 4. April 1929 in Pyritz) ist ein deutscher evangelischer Theologe und Alttestamentler und lehrte zuletzt als Professor für Altes Testament an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Hartmut Gese · Mehr sehen »

Hebräisches Alphabet

Das hebräische Alphabet (hebräisch alef-bet iwri) ist das aus 22 Buchstaben bestehende Alphabet des antiken und modernen Hebräisch sowie des biblischen und talmudischen Aramäisch.

Neu!!: Buch der Psalmen und Hebräisches Alphabet · Mehr sehen »

Heilige Messe

Das letzte Abendmahl. Altartafel von Duccio di Buonsegnia (1308–1311) Heilige Messe, kurz auch Messe genannt, ist der in der römisch-katholischen und von ihr abstammenden katholischen Kirchen gebräuchliche Name für den eucharistischen Gottesdienst.

Neu!!: Buch der Psalmen und Heilige Messe · Mehr sehen »

Helmut Lamparter

Helmut Lamparter (* 28. September 1912 in Reutlingen; † 18. März 1991 in Tübingen) war ein deutscher evangelisch-lutherischer Theologe.

Neu!!: Buch der Psalmen und Helmut Lamparter · Mehr sehen »

Hieronymus (Kirchenvater)

Der hl. Hieronymus in seiner Studierstube, Werkstatt Pieter Coecke van Aelst d. Ä. (um 1530) Sophronius Eusebius Hieronymus (* 347 in Stridon, Provinz Dalmatia; † 30. September 420 in Betlehem/Palästina) war ein Gelehrter und Theologe der alten Kirche und wird in verschiedenen christlichen Konfessionen als Heiliger und als Kirchenvater verehrt.

Neu!!: Buch der Psalmen und Hieronymus (Kirchenvater) · Mehr sehen »

Hoffnung

''Die Hoffnung'' (allegorische Darstellung um 1540) Hoffnung (vgl. mittelniederdt.: hopen „hüpfen“, „ springen“, „zappeln“) ist eine zuversichtliche innerliche Ausrichtung, gepaart mit einer positiven Erwartungs­haltung, dass etwas Wünschenswertes eintreten wird, ohne dass wirkliche Gewissheit darüber besteht.

Neu!!: Buch der Psalmen und Hoffnung · Mehr sehen »

Hymne

Eine Hymne (lateinisch Hymnus, nachchristlich in der Bedeutung „Lob Gottes mit Gesang“ bzw. „Gesang mit Lob Gottes“ entlehnt von) ist ursprünglich ein feierlicher Preis- und Lobgesang.

Neu!!: Buch der Psalmen und Hymne · Mehr sehen »

Ijob

Schriftrolle des Ijob Ijob (Job, Hiob) (Ijōḅ/Ijov; arab. أيوب Ayyūb) bezeichnet eine biblische Person, einen Gerechten aus dem Land Uz, und das nach ihm benannte Buch des Tanach.

Neu!!: Buch der Psalmen und Ijob · Mehr sehen »

Introitus (Gesang)

Seite aus dem ''Graduale Cisterciense'' mit dem Introitus des ersten Adventssonntags ''Ad te levavi'' Der Introitus (für ‚Einzug‘), Einzugspsalm oder Einzugsgesang ist ein Gesang des Propriums zum Einzug bei einer Heiligen Messe.

Neu!!: Buch der Psalmen und Introitus (Gesang) · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Buch der Psalmen und Islam · Mehr sehen »

Jerusalemer Tempel

Unter dem Jerusalemer Tempel (versteht man zum einen den Tempel Salomos, welcher Anfang des 6.

Neu!!: Buch der Psalmen und Jerusalemer Tempel · Mehr sehen »

JHWH

JHWH (in vielen europäischen Sprachen auch YHWH) ist der unvokalisierte Eigenname des Gottes Israels im Tanach.

Neu!!: Buch der Psalmen und JHWH · Mehr sehen »

Johannes Calvin

Hans Holbein dem Jüngeren Unterschrift Johannes Calvin Johannes Calvin (latinisiert: Ioannes Calvinus, daraus re-galliziert Jean Calvin, auch Johan Calvin, eigentlich Jehan Cauvin; * 10. Juli 1509 in Noyon, Picardie; † 27. Mai 1564 in Genf) war ein Reformator französischer Abstammung und Begründer des Calvinismus.

Neu!!: Buch der Psalmen und Johannes Calvin · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Buch der Psalmen und Juden · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Buch der Psalmen und Judentum · Mehr sehen »

Kantilene

Als Kantilene (ital.: Cantilena) bezeichnet man eine Melodie oder eine längere gesangreiche Stelle in einer größeren mehrstimmigen Komposition.

Neu!!: Buch der Psalmen und Kantilene · Mehr sehen »

Kathisma

Im Bereich der Liturgie der orthodoxen Kirchen hat der Begriff Kathisma (Plural: die Kathismata, auf Deutsch ungefähr mit Sitzung wiederzugeben) folgende Bedeutungen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Kathisma · Mehr sehen »

Künstler

''Das Gehirn eines Künstlers'', Radierung von Daniel Chodowiecki Als Künstler und Künstlerin werden heute die in der Bildenden Kunst, der Angewandten Kunst, der Darstellenden Kunst sowie der Literatur und der Musik kreativ tätigen Menschen bezeichnet, die als Arbeiten bezeichnete Erzeugnisse künstlerischen Schaffens hervorbringen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Künstler · Mehr sehen »

Kirchliche Begräbnisfeier

Totenfahne bei einer kirchlichen Begräbnisfeier Kirchliche Begräbnisfeier, Gustave Courbet, 1850 Die kirchliche Begräbnisfeier (auch Exsequien, von lat. exsequi „hinausgeleiten, aussegnen“, häufig auch Exequien) ist die liturgische Feier der Verabschiedung und Bestattung eines römisch-katholischen Christen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Kirchliche Begräbnisfeier · Mehr sehen »

Klage (Verhalten)

Christi. Gemälde von Hans Memling aus dem späten 15. Jahrhundert. Eine Klage im Sinne der Kulturwissenschaft und der Psychologie ist eine soziale Handlung, die darin besteht, dass ein Mensch Gefühle von Schmerz, Trauer oder Leid in Worten ausdrückt.

Neu!!: Buch der Psalmen und Klage (Verhalten) · Mehr sehen »

Klaus Berger (Theologe)

Klaus Berger (2009) Klaus Berger (* 25. November 1940 in Hildesheim) ist ein deutscher Theologe.

Neu!!: Buch der Psalmen und Klaus Berger (Theologe) · Mehr sehen »

Klaus Dieter Seybold

Klaus Dieter Seybold (* 28. April 1936 in Heidenheim; † 31. Mai 2011 in Basel) war ein deutscher evangelischer Theologe und Professor für Altes Testament in Basel.

Neu!!: Buch der Psalmen und Klaus Dieter Seybold · Mehr sehen »

Kleines Hallel

Mit dem Kleinen Hallel oder auch Schluss-Hallel sind in der jüdischen Tradition die fünf Psalmen 146-150 am Ende des Psalmenbuchs gemeint.

Neu!!: Buch der Psalmen und Kleines Hallel · Mehr sehen »

Korach (biblische Figur)

''Die Bestrafung des Korach'', Gemälde von Sandro Botticelli, 1481–1482 Korach war der Anführer eines Aufstands gegen Mose während des Exodus des Volkes Israel.

Neu!!: Buch der Psalmen und Korach (biblische Figur) · Mehr sehen »

Koran

Kalligraphen Aziz Efendi. (Transkription und Übersetzung auf der Bildbeschreibungsseite) Teil eines Verses aus der 48. Sure ''Al-Fath'' in einer Handschrift aus dem 8. oder 9. Jahrhundert. Der Koran (so die eingedeutschte Form von) ist die heilige Schrift des Islams, die gemäß dem Glauben der Muslime die wörtliche Offenbarung Gottes (arab. Allah) an den Propheten Mohammed enthält.

Neu!!: Buch der Psalmen und Koran · Mehr sehen »

Kurt Marti

Kurt Marti (* 31. Januar 1921 in Bern; † 11. Februar 2017 ebenda) war ein Schweizer Pfarrer und Schriftsteller.

Neu!!: Buch der Psalmen und Kurt Marti · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Buch der Psalmen und Latein · Mehr sehen »

Lehrgedicht

Ein Lehrgedicht ist die Darstellung eines Sachgegenstandes aus Kultur, Gesellschaft, Literatur oder Naturwissenschaft in hochpoetischer Form.

Neu!!: Buch der Psalmen und Lehrgedicht · Mehr sehen »

Leviten

Die Leviten, genannt nach dem Stammvater Levi, sind einer der Zwölf Stämme Israels, die nach dem Tanach bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Leviten · Mehr sehen »

Liste biblischer Bücher

Diese Liste biblischer Bücher führt die Bücher der Bibel auf.

Neu!!: Buch der Psalmen und Liste biblischer Bücher · Mehr sehen »

Liturgie

eucharistischen Gestalten Feier der Firmung in Hildesheim Liturgisches Kaddisch-Gebet in Jerusalem zum Totengedenken am Grab Der Begriff Liturgie (von leiturgía ‚öffentlicher Dienst‘, aus λαός/λεώς/λειτός laós, leōs, leitós ‚Volk‘, ‚Volksmenge‘ und ἔργον érgon ‚Werk‘, ‚Dienst‘) bezeichnet die Ordnung und Gesamtheit der religiösen Zeremonien und Riten des jüdischen und des christlichen Gottesdienstes.

Neu!!: Buch der Psalmen und Liturgie · Mehr sehen »

Liturgik

Liturgik oder Liturgiewissenschaft ist der reflektierte Umgang mit der Liturgie.

Neu!!: Buch der Psalmen und Liturgik · Mehr sehen »

Lob

Unter Lob versteht man die Anerkennung von Leistungen oder Verhaltensweisen durch sprachliche oder körpersprachliche Ausdrucksmittel (zum Beispiel Mimik, Gestik).

Neu!!: Buch der Psalmen und Lob · Mehr sehen »

Martin Buber

Martin Buber Martin Mordechai Buber (geboren am 8. Februar 1878 in Wien; gestorben am 13. Juni 1965 in Jerusalem) war ein österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph.

Neu!!: Buch der Psalmen und Martin Buber · Mehr sehen »

Martin Luther

Lucas Cranachs des Älteren, 1529) Signatur Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld; † 18. Februar 1546 ebenda) ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann.

Neu!!: Buch der Psalmen und Martin Luther · Mehr sehen »

Münsterschwarzacher Psalter

Chorgestühl in der Abtei Münsterschwarzach, der Ort für das Stundengebet. Der Münsterschwarzacher Psalter ist eine Übersetzung der Psalmen aus dem Bibelhebräischen in modernes Deutsch.

Neu!!: Buch der Psalmen und Münsterschwarzacher Psalter · Mehr sehen »

Messias

Der Begriff Messias (Maschiach oder Moschiach, aramäisch Meschiah, in griechischer Transkription Μεσσίας, ins Griechische übersetzt Χριστός Christós, latinisiert Christus) stammt aus dem Tanach und bedeutet „Gesalbter“.

Neu!!: Buch der Psalmen und Messias · Mehr sehen »

Midrasch

Midrasch (Plural Midraschim) ist die Auslegung religiöser Texte im rabbinischen Judentum.

Neu!!: Buch der Psalmen und Midrasch · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Buch der Psalmen und Mittelalter · Mehr sehen »

Mose

Statue des Mose (1513–1515), Teil des Juliusgrabmals in San Pietro in Vincoli, Rom Mose(s) (Mūsā) ist die Zentralfigur im Pentateuch.

Neu!!: Buch der Psalmen und Mose · Mehr sehen »

Moses Mendelssohn

Moses Mendelssohn (1771, Porträt von Anton Graff, Kunstbesitz der Universität Leipzig) Moses Mendelssohn (geboren am 6. September 1729 in Dessau; gestorben am 4. Januar 1786 in Berlin) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung und gilt als Wegbereiter der Haskala.

Neu!!: Buch der Psalmen und Moses Mendelssohn · Mehr sehen »

Motto (Literatur)

Ein Motto (von lateinisch lautmalerisch: muttum.

Neu!!: Buch der Psalmen und Motto (Literatur) · Mehr sehen »

Musikinstrument

Ein Musikinstrument ist ein Gegenstand, der mit dem Ziel konstruiert oder verändert wurde, Musik zu erzeugen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Musikinstrument · Mehr sehen »

Nachdichtung

Eine Nachdichtung ist die Übertragung eines Textes in eine vom Original abweichende Sprache, wobei – im Gegensatz zur wörtlichen Übersetzung – die Erhaltung der Ausdrucksstärke, der Stimmung und des Gehalts im Vordergrund steht.

Neu!!: Buch der Psalmen und Nachdichtung · Mehr sehen »

Optimismus

Optimismus (von lat.: optimum, „das Beste“) ist eine Lebensauffassung, in der die Welt oder eine Sache von der besten Seite betrachtet wird; er bezeichnet allgemein eine heitere, zuversichtliche und lebensbejahende Grundhaltung sowie eine zuversichtliche, durch positive Erwartung bestimmte Haltung angesichts einer Sache hinsichtlich der Zukunft.

Neu!!: Buch der Psalmen und Optimismus · Mehr sehen »

Orthodoxe Kirchen

Orthodoxe Kirchen (von ‚aufrecht, richtig‘ und doxa,Verehrung, Glaube‘; also ‚der richtige Lobpreis oder die rechte Lehre Gottes‘;;serbisch Православна Црква (Pravoslavna crkva) oder) oder byzantinisch-orthodoxe Kirchen sind die vorreformatorischen Kirchen des byzantinischen Ritus.

Neu!!: Buch der Psalmen und Orthodoxe Kirchen · Mehr sehen »

Parallelismus (Rhetorik)

Der Parallelismus („Nebeneinanderstellung“) ist eine Stilfigur, die durch parallele Syntax entsteht, d. h.

Neu!!: Buch der Psalmen und Parallelismus (Rhetorik) · Mehr sehen »

Pessach

Pessach, auch Passa, Passah oder Pascha genannt (aramäisch; (Septuaginta und NT)), gehört zu den wichtigsten Festen des Judentums.

Neu!!: Buch der Psalmen und Pessach · Mehr sehen »

Prozession

Blutritt in Weingarten, um 1865 Passionsprozession in Stuttgart-Bad Cannstatt Eine Prozession (lat. procedere vorrücken, voranschreiten; in der Bedeutung „Bittprozession“ auch lat. rogatio von rogare beten, bitten) ist ein religiöses Ritual, bei dem eine Menschengruppe einen nach bestimmten Regeln geordneten feierlichen Umzug oder Umgang, meist zu Fuß, vollzieht.

Neu!!: Buch der Psalmen und Prozession · Mehr sehen »

Psalm

Tafel am Uracher Wasserfall: Psalm 111, 2 Ein Psalm (Plural Psalmen) (von gr. ψαλμός psalmós „Saitenspiel, Lied“) ist im Judentum und Christentum ein poetischer religiöser Text, oft mit liturgischer Funktion.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm · Mehr sehen »

Psalm 1

Beginn von Psalm 1 im Dagulf-Psalter (um 790) Psalm 1 ist Teil des (jüdischen) Tanach bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 1 · Mehr sehen »

Psalm 101

David, Psalmenillustration im Durham Cassiodorus. Helmut Moltke Der 101. Psalm ist ein biblischer Psalm Davids aus dem vierten Buch des Psalters.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 101 · Mehr sehen »

Psalm 109

Seite des Luttrell-Psalters aus dem 14. Jahrhundert mit Teil von Psalm 109 Der 109. Psalm ist ein biblischer Psalm aus dem fünften Buch des Psalters.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 109 · Mehr sehen »

Psalm 111

Lateinischen Vesperpsalme; links unten Psalm 111, der gemäß Zählung der Vulgata die Nummer 110 trägt Der 111. Psalm ist ein biblischer Psalm aus dem fünften Buch des Psalters.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 111 · Mehr sehen »

Psalm 112

Handschrift des Komponisten zu einer Vertonung durch Carlo Cotumacci Der 112. Psalm ist ein biblischer Psalm aus dem fünften Buch des Psalters.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 112 · Mehr sehen »

Psalm 119

Lateinischer Psalm 119,22 (Hinterglasbild). Der Text lautet: ''aufer a me obprobrium et contemptum quia testimonia tua exquisivi – Nimm von mir Schmach und Verachtung! / Denn was du vorschreibst, befolge ich.'' Psalm 119 (hebräische Zählung, griechische Zählung: Psalm 118) ist der längste Psalm im Alten Testament und mit seinen 176 Versen gleichzeitig das längste Kapitel der Bibel, sogar das einzige Kapitel der Bibel mit dreistelliger Versanzahl.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 119 · Mehr sehen »

Psalm 145

15–16 Der 145.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 145 · Mehr sehen »

Psalm 150

Psalm 150 bildet den Abschluss der Psalmen, der von Delitzsch als Schluss-Halleluja bezeichnet wurde.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 150 · Mehr sehen »

Psalm 151

Der „überzählige“ Psalm 151 in der Übersetzung von Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg (Druckfassung 1827) Psalm 151 ist die moderne Bezeichnung für einen kurzen Psalm, der in den meisten Handschriften der griechischen Übersetzung des Alten Testaments, der Septuaginta, enthalten ist, nicht jedoch im masoretischen Text des Tanach.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 151 · Mehr sehen »

Psalm 25

Psalm 25 auf hebräisch gelesen (Ogg-Vorbis-Audiodatei, Länge: 2 min 23 s, 42 kbps) Alten Friedhof in Gießen Psalm 25 Vers 10 auf einem Medaillon (Psalm 24 in der Zählung der Vulgata) Der 25.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 25 · Mehr sehen »

Psalm 34

St. Ägidius und Leonhard, Peilstein in Österreich Der 34.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 34 · Mehr sehen »

Psalm 37

Psalm 37,5 als Aufschrift an einem Gebäude Der 37.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 37 · Mehr sehen »

Psalm 51

Brasse des englischen Kanonikers Roger Lupton († 1540) in der Eton College Chapel. Auf der Schriftrolle ist das Incipit des Psalms zu lesen. Der 51.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 51 · Mehr sehen »

Psalm 9 und 10

1933–45 Der 9.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 9 und 10 · Mehr sehen »

Psalm 94

Der 94.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalm 94 · Mehr sehen »

Psalmenüberschriften

Die meisten Psalmen im Buch der Psalmen sind mit Psalmenüberschriften versehen, die von kurzen Verfasserangaben über heute kaum mehr verständliche musikalische Angaben bis zu mehrere Sätze langen Situationsschilderungen reichen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalmenüberschriften · Mehr sehen »

Psalmodie

Mit Psalmodie wird das Singen von Psalmen, Cantica und anderen sakralen (zumeist Bibel-)Texten auf Basis bestimmter melodischer Formeln bezeichnet, der Psalmtöne.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalmodie · Mehr sehen »

Psalmton

Als Psalmtöne bezeichnet man die Melodiemodelle, die mit bestimmten Kirchentonarten verbunden sind und beim Singen der Psalmen (Psalmodie) den Psalmtexten angepasst werden.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalmton · Mehr sehen »

Psalmvertonung

Die Psalmen der Bibel wurden vielfach und von zahlreichen Komponisten vertont.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalmvertonung · Mehr sehen »

Psalterium

„Flügelpsalterium“, ein Psalterium in Flügelform mit der lateinischen Zusatzbezeichnung ''ala bohemica'', „böhmischer Flügel“. Kam in Böhmen im 14. Jahrhundert vor. Das Psalterium, Psalter oder Psalterspiel, gilt als Urform von Zither und Hackbrett, auch Harfe, Virginal bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Psalterium · Mehr sehen »

Qumran

Rekonstruktionszeichnung der Siedlung Qumran im Museum vor Ort Mikwe Khirbet Qumran, meist nur Qumran oder Kumran genannt, heißt eine antike, in Ruinen erhaltene Siedlung auf einer flachen Mergelterrasse im Westjordanland nahe dem Nordwestufer des Toten Meeres.

Neu!!: Buch der Psalmen und Qumran · Mehr sehen »

Refrain

Ein Refrain (von „wiederholen“; deutsch Kehrreim oder Kehrvers) ist die regelmäßige Wiederholung von Versen innerhalb von strophischen Gedichten und Liedern.

Neu!!: Buch der Psalmen und Refrain · Mehr sehen »

Reim

Der Reim ist im weiteren Sinne eine Verbindung von Wörtern mit ähnlichem Klang.

Neu!!: Buch der Psalmen und Reim · Mehr sehen »

Robert Estienne

Robert Estienne Robert Estienne, (auch Robert Etienne oder latinisiert Robertus Stephanus, * 1499 oder 1503 in Paris; † 7. September 1559 in Genf) war ein französischer Druckhandwerker, Verleger und Lexikograph.

Neu!!: Buch der Psalmen und Robert Estienne · Mehr sehen »

Romano Guardini

Romano Guardini um 1920 Romano Guardini, Taufname Romano Michele Antonio Maria Guardini (* 17. Februar 1885 in Verona; † 1. Oktober 1968 in München) war ein katholischer Priester, Jugendseelsorger, Förderer der Quickborn-Jugend, Religionsphilosoph und Theologe.

Neu!!: Buch der Psalmen und Romano Guardini · Mehr sehen »

Rosch Chodesch

Rosch Chodesch (hebräisch: ראש חודש) ist die Bezeichnung für den ersten Tag eines jeden Monats im jüdischen Kalender, der in diesem Mondkalender immer ungefähr mit der ersten Sichtbarkeit der Mondsichel nach dem Neumond zusammenfällt.

Neu!!: Buch der Psalmen und Rosch Chodesch · Mehr sehen »

Sakrament

Altar der sieben Sakramente von Rogier van der Weyden, um 1448. Linke Tafel: Taufe, Firmung, Bußsakrament; rechte Tafel Weihesakrament, Ehe, Krankensalbung; in der Mitte das Sakrament der Eucharistie als Frucht des Kreuzesopfers Ausspendung der Gnaden, Johannes Hopffe, Wrisberg-Epitaph, 1585 Als Sakrament bezeichnet man im Christentum einen Ritus, der als sichtbares Zeichen beziehungsweise als sichtbare Handlung eine unsichtbare Wirklichkeit Gottes vergegenwärtigt und an ihr teilhaben lässt.

Neu!!: Buch der Psalmen und Sakrament · Mehr sehen »

Sakramentale

Die Fußwaschung (Meister des Hausbuches, linker Flügel des Passionsaltars, um 1475) Sakramentalien (Sing. das Sakramentale) sind nach katholischem Verständnis heilige Zeichen, die in gewisser Nachahmung der Sakramente geistliche Wirkungen bezeichnen und durch die Fürbitte der Kirche erlangt werden (vgl. can. 1166 CIC).

Neu!!: Buch der Psalmen und Sakramentale · Mehr sehen »

Salomo

Baptisteriums in Florenz, 1425ff. König Salomo bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Salomo · Mehr sehen »

Samson Raphael Hirsch

Porträt Hirschs Samson ben Raphael Hirsch (geboren am 20. Juni 1808 in Hamburg; gestorben am 31. Dezember 1888 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Rabbiner.

Neu!!: Buch der Psalmen und Samson Raphael Hirsch · Mehr sehen »

Schacharit

Schacharit bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Schacharit · Mehr sehen »

Septuaginta

Wiener Genesis: Die Versuchung Josefs Zwölfprophetenrolle vom Nachal Chever Die Septuaginta (lateinisch für siebzig, altgriechisch ἡ μετάφρασις τῶν ἑβδομήκοντα hē metaphrasis tōn hebdomēkonta Die Übersetzung der Siebzig, Abk. LXX), auch griechisches Altes Testament genannt, ist die älteste durchgehende Übersetzung der hebräisch-aramäischen Bibel in die altgriechische Alltagssprache, die Koine.

Neu!!: Buch der Psalmen und Septuaginta · Mehr sehen »

Siddur

Eine Auswahl an Siddurim Siddur (Plural: Siddurim) ist die übliche Bezeichnung für das jüdische Gebetbuch für den Alltag und den Sabbat.

Neu!!: Buch der Psalmen und Siddur · Mehr sehen »

Sitz im Leben

Sitz im Leben ist ein Fachterminus der Formgeschichte und bezeichnet die mutmaßliche ursprüngliche Entstehungssituation bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Sitz im Leben · Mehr sehen »

Sprechgesang

Sprechgesang ist dem Sprechen angenäherter Gesang oder dem Gesang angenähertes Sprechen.

Neu!!: Buch der Psalmen und Sprechgesang · Mehr sehen »

Spreu

Reisspelzen Spreu, auch Kaff genannt, sind die beim Dreschen von Getreide abfallenden Spelzen und Hülsen, Grannen, Samenhüllen und Stängelteile.

Neu!!: Buch der Psalmen und Spreu · Mehr sehen »

Strophe

Eine Strophe (von; insbesondere: ‚Tanzwendung des Chors, während des Tanzes gesungener Gesang‘) ist ein Abschnitt eines lyrischen Textes.

Neu!!: Buch der Psalmen und Strophe · Mehr sehen »

Stundengebet

Blatt aus den ''Heures de Notre-Dame de Pitié'', 15. Jahrhundert. Unter der Darstellung der Verkündung der Vers ''Herr, öffne meine Lippen'', mit dem das Stundengebet eines jeden Tages eröffnet wird. Das Stundengebet, auch Offizium oder Officium divinum („göttlicher Dienst“), Tagzeiten und Tagzeitengebet (evangelisch) genannt, ist die Antwort der Kirche auf das Apostelwort „Betet ohne Unterlass!“ und das Psalmwort „Siebenmal am Tag singe ich dein Lob und nachts stehe ich auf, um dich zu preisen“ (vgl.). Die Tradition des Stundengebetes wird in der orthodoxen, der römisch-katholischen, der anglikanischen Kirche und den evangelischen Kirchen gepflegt.

Neu!!: Buch der Psalmen und Stundengebet · Mehr sehen »

Tanach

Als Tanach oder Tenach bezeichnet das Judentum die Bibeltexte, die als normativ für die eigene Religion gelten.

Neu!!: Buch der Psalmen und Tanach · Mehr sehen »

Tora

Toralesen Torarolle mit Jad (Zeigestab) Die Tora (auch Thora, Torah; Betonung auf „a“, auf Jiddisch Tojre, auch Tauroh; von ‚Gebot‘, ‚Weisung‘, ‚Belehrung‘, von jarah ‚unterweisen‘) ist der erste Teil des Tanach, der hebräischen Bibel.

Neu!!: Buch der Psalmen und Tora · Mehr sehen »

Trauer

protestantischen Friedhof von Rom Der Begriff Trauer bezeichnet die durch ein betrübendes Ereignis verursachte Gemütsstimmung und deren Kundgebung nach außen, etwa durch den Verlust nahestehender oder verehrter Personen oder Tiere, durch die Erinnerung an solche Verluste, oder auch zu erwartende Verluste.

Neu!!: Buch der Psalmen und Trauer · Mehr sehen »

Trost

Trost ist zwischenmenschliche Zuwendung an jemanden, der trauert oder anderen seelischen bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Trost · Mehr sehen »

Vertrauen

Vertrauen in den Partner und in die (gemeinsame) Zukunft. Hochzeitspaar während der kirchlichen Trauung Vertrauen bezeichnet die subjektive Überzeugung (oder auch das Gefühl für oder Glaube an die) von der Richtigkeit, Wahrheit von Handlungen, Einsichten und Aussagen bzw.

Neu!!: Buch der Psalmen und Vertrauen · Mehr sehen »

Vetus Latina

Codex Vercellensis Vetus Latina („alte lateinische “) oder Itala ist die Bezeichnung für die ältesten erhaltenen Übersetzungen von Texten des Alten und Neuen Testaments in die lateinische Sprache.

Neu!!: Buch der Psalmen und Vetus Latina · Mehr sehen »

Vokalmusik

Vokalmusik ist Musik, die mit der menschlichen Stimme ausgeführt wird, im Gegensatz zur Instrumentalmusik.

Neu!!: Buch der Psalmen und Vokalmusik · Mehr sehen »

Vulgata

Als Vulgata (lat. volkstümlich) werden allgemein verbreitete und übliche Textfassungen bezeichnet, auch populäre Bearbeitungen literarischer Stoffe wie der Alexandergeschichte.

Neu!!: Buch der Psalmen und Vulgata · Mehr sehen »

Wallfahrt

Ein Wallfahrer in Pashupatinath Eine japanische Wallfahrerin beim Iwamoto-ji auf dem Shikoku-Pilgerweg Eine Wallfahrt (von „wallen“, in eine bestimmte Richtung ziehen, „fahren“, unterwegs sein) ist das Zurücklegen eines Pilgerweges zu Fuß oder mit einem Transportmittel, an dessen Ziel eine Pilgerstätte besucht wird.

Neu!!: Buch der Psalmen und Wallfahrt · Mehr sehen »

Wallfahrtspsalm

Die Wallfahrtspsalmen sind eine Gruppe kurzer Texteinheiten im biblischen Buch der Psalmen (Psalm 120 bis 134).

Neu!!: Buch der Psalmen und Wallfahrtspsalm · Mehr sehen »

Weisheitsliteratur

Der sogenannten Weisheitsliteratur werden die biblischen Bücher Ijob, Kohelet, Sprüche, das Hohelied, das Buch der Weisheit und einige Psalmen zugerechnet.

Neu!!: Buch der Psalmen und Weisheitsliteratur · Mehr sehen »

Zabur

Zabur ist nach der Lehre des Islam das heilige Buch, welches Dawud (David) von Allah offenbart bekam, und zählt zu den heiligen Büchern, die vor dem Koran offenbart wurden.

Neu!!: Buch der Psalmen und Zabur · Mehr sehen »

Zion

Zion (hebräisch ציון) hieß nach ursprünglich eine Turmburg der Jebusiter an der südöstlichen Stadtgrenze des vorisraelitischen Stadtstaats Jerusalem.

Neu!!: Buch der Psalmen und Zion · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Die Psalmen, Nummerierung der Psalmen, Psalmen, Psalter (Buch), Tehillim, Zählung der Psalmen.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »