Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Giuseppe Verdi

Index Giuseppe Verdi

Giuseppe Verdi, Fotografie von Giacomo Brogi Unterschrift von Giuseppe Verdi Giuseppe Fortunino Francesco Verdi (* 9. Oktober oder 10. Oktober 1813 in Le Roncole, Département Taro, Französisches Kaiserreich; † 27. Januar 1901 in Mailand) war ein italienischer Komponist der Romantik, der vor allem durch seine Opern berühmt wurde.

151 Beziehungen: Académie des Beaux-Arts, Aida (Oper), Alessandro Manzoni, Alexander-I.-Insel, Altenheim, Alzira (Oper), Andrea Maffei, Anselm Gerhard, Antonio Barezzi, Antonio Ghislanzoni, Arie, Aroldo, Arrigo Boito, Attila (Oper), Bartolomeo Merelli, Begabung, Belcanto, Bibliographie des Musikschrifttums, Busseto, Camille du Locle, Camillo Benso von Cavour, Capsula interna, Casa Ricordi, Christian Springer (Autor), Christoph Schwandt, Conservatorio Giuseppe Verdi, Daniel Schmid (Regisseur), Die Jungfrau von Orleans (Schiller), Die Räuber, Don Carlos (Verdi), Dramaturgie, Ernani, Erstes Kaiserreich, Eugène Scribe, Europäisches Kulturerbe-Siegel, Falstaff (Verdi), Felice Romani, Ferdinand Pfohl, Francesco Maria Piave, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Franz Werfel, Friedrich I. (HRR), Friedrich Schiller, Gaetano Donizetti, Galeerensklave, Gentleman, George Gordon Byron, Giacomo Meyerbeer, Giacomo Puccini, Gioachino Rossini, ..., Giovanna d’Arco, Giovanni Paisiello, Giuseppina Strepponi, Grand opéra, Gustave Vaëz, Her Majesty’s Theatre, I due Foscari, I Lombardi alla prima crociata, I masnadieri, Il Bacio di Tosca, Il corsaro, Il trovatore, Inno delle nazioni, Ismail Pascha, Italien, Jérusalem, Joseph Méry, Juden, Kabale und Liebe, Kairo, König Lear, Khedivial-Opernhaus, Kirchenbuch, Komponist, Kontrapunkt, Kunstlied, La battaglia di Legnano, La forza del destino, La traviata, Leo Karl Gerhartz, Les vêpres siciliennes, Luisa Miller, Macbeth (Verdi), Mailand, Mariinski-Theater, Markus Engelhardt, Mäzen, Melodie, Messa da Requiem (Verdi), Messa per Rossini, Michael Jahn, Michael Walter (Musikwissenschaftler), Musikdirektor, Nabucco, Nationalhymne, Oberto conte di San Bonifacio, Oper, Otello (Verdi), Pariser Oper, Parlando, Peter Härtling, Pierre Petit (Komponist), Pour le Mérite, Quattro pezzi sacri, Re Lear, Rentier (Person), Repertoire, Rezitativ, Richard Wagner, Rigoletto, Rimini, Risorgimento, Romantik, Roncole Verdi, Salvadore Cammarano, Sankt Petersburg, Saverio Mercadante, Silke Leopold, Simon Boccanegra, Stiffelio, Streichquartett e-Moll (Verdi), Sueskanal, Taro (Fluss), Teatro alla Scala, Teatro Argentina, Teatro della Pergola, Teatro Giuseppe Verdi (Triest), Teatro La Fenice, Teatro San Carlo, Temistocle Solera, Théâtre Lyrique, Tragödie, Tragik, Un ballo in maschera, Un giorno di regno, Verdi Inlet, Verdi-Schelfeis, Verdi. Roman der Oper, Veronika Beci, Victor Hugo, Vincent Sheean, Vincenzo Bellini, Vincenzo Lavigna, Voltaire, William Shakespeare, Winfried Wehle, 10. Oktober, 1813, 1848, 1901, 9. Oktober. Erweitern Sie Index (101 mehr) »

Académie des Beaux-Arts

Das Gebäude am Quai de Conti Die Académie des Beaux-Arts ist eine französische Gelehrtengesellschaft in Paris (6. Arrondissement), die dem Institut de France untergeordnet ist, unter dessen Schirmherrschaft sie im Jahr 1803 als eigenständige Akademie gegründet wurde, nachdem sie seit 1795 der Sektion „Literatur und Schöne Künste“ des Institut national des sciences et des arts angehört hatte.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Académie des Beaux-Arts · Mehr sehen »

Aida (Oper)

Aida ist eine Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi nach einem Libretto von Antonio Ghislanzoni, verfasst nach einem Szenarium des Ägyptologen Auguste Mariette.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Aida (Oper) · Mehr sehen »

Alessandro Manzoni

Alessandro Manzoni, 1841, Porträt von Francesco Hayez Alessandro Francesco Tommaso Manzoni (* 7. März 1785 in Mailand; † 22. Mai 1873 ebenda) war ein italienischer Dichter und Schriftsteller.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Alessandro Manzoni · Mehr sehen »

Alexander-I.-Insel

Die Alexander-I.-Insel (analog zum Englischen auch Alexanderinsel genannt) ist mit etwa 49.000 km² Fläche die größte Insel der Antarktis.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Alexander-I.-Insel · Mehr sehen »

Altenheim

Modernes Seniorenheim in Augsburg-Haunstetten-Siebenbrunn Ein Altenheim – Feierabendheim, Feierabendhaus, Seniorenheim oder Seniorenresidenz– ist eine Wohneinrichtung für alte Menschen, in der sie Betreuung und Pflege erhalten können.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Altenheim · Mehr sehen »

Alzira (Oper)

Alzira ist eine Oper (Originalbezeichnung: „tragedia lirica“) in einem Prolog und zwei Akten von Giuseppe Verdi nach der Tragödie Alzire, ou Les Américains von Voltaire.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Alzira (Oper) · Mehr sehen »

Andrea Maffei

Andrea Maffei Andrea Maffei (* 19. April 1798 in Molina di Ledro; † 27. November 1885 in Mailand) war ein italienischer Dichter.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Andrea Maffei · Mehr sehen »

Anselm Gerhard

Anselm Gerhard (* 30. März 1958 in Heidelberg) ist ein deutscher Musikwissenschaftler und Opernforscher.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Anselm Gerhard · Mehr sehen »

Antonio Barezzi

Antonio Barezzi auf einem Gemälde von A. Ghisi (1877) Antonio Barezzi (* 23. Dezember 1787 in Busseto; † 21. Juli 1867 ebenda) war ein italienischer Kaufmann.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Antonio Barezzi · Mehr sehen »

Antonio Ghislanzoni

Antonio Ghislanzoni Antonio Ghislanzoni (* 25. November 1824 in Barco di Maggianico (Lecco); † 16. Juli 1893 in Caprino Bergamasco, Provinz Bergamo, Italien) war ein italienischer Schriftsteller und Librettist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Antonio Ghislanzoni · Mehr sehen »

Arie

Unter einer Arie (von.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Arie · Mehr sehen »

Aroldo

Aroldo ist eine Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi auf ein Libretto von Francesco Maria Piave.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Aroldo · Mehr sehen »

Arrigo Boito

Arrigo Boito Arrigo Boito (* 24. Februar 1842 in Padua; † 10. Juni 1918 in Mailand, eigentlich: Enrico Giuseppe Giovanni Boito) war ein italienischer Schriftsteller, Librettist und Komponist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Arrigo Boito · Mehr sehen »

Attila (Oper)

Atilla ist die neunte Oper (Originalbezeichnung: „Dramma lirico“) von Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Attila (Oper) · Mehr sehen »

Bartolomeo Merelli

Bartolomeo Merelli (* 19. Mai 1794 in Bergamo; † 10. April 1879 in Mailand) war ein italienischer Impresario und Librettist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Bartolomeo Merelli · Mehr sehen »

Begabung

Mit Begabung oder Talent wird ein Aspekt bezeichnet, welcher zu besonderer Leistungsfähigkeit einer Person auf einem bestimmten Gebiet beiträgt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Begabung · Mehr sehen »

Belcanto

Belcanto (von „schöner Gesang“) bezeichnet in der Musik eine Gesangstechnik, Ästhetik und einen Gesangsstil, der in Italien Ende des 16.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Belcanto · Mehr sehen »

Bibliographie des Musikschrifttums

Logo von „BMS online“ Die Bibliographie des Musikschrifttums (BMS) ist eine internationale, interaktive und frei zugängliche Fachbibliografie für musikwissenschaftliche Literatur.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Bibliographie des Musikschrifttums · Mehr sehen »

Busseto

Busseto ist eine Gemeinde in der Provinz Parma in der Emilia-Romagna mit Einwohnern (Stand). Busseto ist bekannt als Geburtsort und Heimat von Giuseppe Verdi, der in dem Dorf Le Roncole (heute unter dem Namen Roncole Verdi nach Busseto eingemeindet) geboren wurde.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Busseto · Mehr sehen »

Camille du Locle

Camille du Locle (1895) Camille du Locle (rechts; 1893) Camille du Locle (* 16. Juli 1832 in Orange (Vaucluse); † 9. Dezember 1903 auf Capri) war ein französischer Theaterdirektor und Librettist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Camille du Locle · Mehr sehen »

Camillo Benso von Cavour

Camillo Benso Graf von Cavour, Porträt von Francesco Hayez Camillo Benso Graf von Cavour (ital. Camillo Benso, conte di Cavour; * 10. August 1810 in Turin; † 6. Juni 1861 ebenda) war ein italienischer Staatsmann.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Camillo Benso von Cavour · Mehr sehen »

Capsula interna

Die Capsula interna (deutsch: innere Kapsel) ist die größte Ansammlung von Nervenfasern, die zur Großhirnrinde aufsteigen oder von der Großhirnrinde absteigen.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Capsula interna · Mehr sehen »

Casa Ricordi

Ricordi ist ein italienischer Musikverlag mit Zweigstellen in Berlin und London, gegründet 1808 von dem Geiger Giovanni Ricordi (1785–1853) in Mailand.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Casa Ricordi · Mehr sehen »

Christian Springer (Autor)

Christian Springer (* 1946 in Wien) ist ein österreichischer Übersetzer, Fachbuchautor und Musikkritiker.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Christian Springer (Autor) · Mehr sehen »

Christoph Schwandt

Christoph Schwandt (* 2. September 1956 in Bad Homburg vor der Höhe; † 24. Dezember 2015 in Würzburg) war ein deutscher Autor und Dramaturg.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Christoph Schwandt · Mehr sehen »

Conservatorio Giuseppe Verdi

Conservatorio Giuseppe Verdi Mailand Das Conservatorio Giuseppe Verdi in Mailand ist die größte Musikhochschule Italiens.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Conservatorio Giuseppe Verdi · Mehr sehen »

Daniel Schmid (Regisseur)

Daniel Schmid, ursprünglich Daniel Schmidt, (* 26. Dezember 1941 in Flims, Kanton Graubünden, Schweiz; † 5. August 2006 ebenda) war ein Schweizer Film-, Theater- und Opernregisseur.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Daniel Schmid (Regisseur) · Mehr sehen »

Die Jungfrau von Orleans (Schiller)

Die Jungfrau von Orleans ist ein Drama von Friedrich Schiller.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Die Jungfrau von Orleans (Schiller) · Mehr sehen »

Die Räuber

Die Räuber ist das erste veröffentlichte Drama von Friedrich Schiller.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Die Räuber · Mehr sehen »

Don Carlos (Verdi)

Don Carlos ist eine Oper von Giuseppe Verdi nach Friedrich Schillers dramatischem Gedicht Don Karlos, Infant von Spanien. Bereits Verdi ließ das Werk in verschiedenen Versionen und unterschiedlicher Länge spielen. Das französische Original von 1867 gehört zum Genre der Grand Opéra und hat fünf Akte. Früher wurde meistens die zweite, gekürzte Fassung (Don Carlo) von 1884 in vier Akten auf Italienisch aufgeführt, heute überwiegend die letzte Fassung, auch Italienisch, aber wieder in fünf Akten. Manche Theater experimentieren mit Mischfassungen aus verschiedenen Versionen.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Don Carlos (Verdi) · Mehr sehen »

Dramaturgie

Der Begriff Dramaturgie (von griechisch δραματουργία drāmatūrgía „dramatische Darstellung“) Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache, abgerufen am 26.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Dramaturgie · Mehr sehen »

Ernani

Ernani ist eine Oper (Dramma lirico) in vier Akten und fünf Bildern.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Ernani · Mehr sehen »

Erstes Kaiserreich

Erstes Kaiserreich ist eine von Historikern verwendete Bezeichnung für die Periode von 1804 bis 1814 und 1815 in der Geschichte Frankreichs.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Erstes Kaiserreich · Mehr sehen »

Eugène Scribe

Eugène Scribe Augustin Eugène Scribe (* 24. Dezember 1791 in Paris; † 20. Februar 1861 ebenda) war ein französischer Dramatiker und Librettist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Eugène Scribe · Mehr sehen »

Europäisches Kulturerbe-Siegel

Europäisches Kulturerbe-Siegel (aktuelle, englische Version) Das Europäische Kulturerbe-Siegel ist eine staatliche Auszeichnung für Kulturdenkmale, Kulturlandschaften oder Gedenkstätten, die auf europäischer Ebene als bedeutend erachtet werden.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Europäisches Kulturerbe-Siegel · Mehr sehen »

Falstaff (Verdi)

Adelina Stehle, die erste Nannetta (1893) Publikumsandrang vor der Scala (1893) Falstaff ist eine Oper (Originalbezeichnung: „Commedia lirica“) in drei Akten von Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Falstaff (Verdi) · Mehr sehen »

Felice Romani

Felice Romani. Felice Romani (* 31. Januar 1788 in Genua; † 28. Januar 1865 in Moneglia) war ein italienischer Autor und Librettist zahlreicher Opern.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Felice Romani · Mehr sehen »

Ferdinand Pfohl

Ferdinand Maximilian Pfohl (* 12. Oktober 1862 in Elbogen, Böhmen; † 16. Dezember 1949 in Hamburg-Bergedorf) war ein deutscher Musikkritiker, Musikschriftsteller und Komponist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Ferdinand Pfohl · Mehr sehen »

Francesco Maria Piave

Francesco Maria Piave Francesco Maria Piave (* 18. Mai 1810 in Murano (heute zu Venedig); † 5. März 1876 in Mailand) war ein italienischer Librettist und Regisseur.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Francesco Maria Piave · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Redaktionsgebäude, Hellerhofstr. 9, Frankfurt am Main Verlagsgebäude, Hellerhofstr. 2–4, Frankfurt am Main Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Eigenschreibweise: Frankfurter Allgemeine. Zeitung für Deutschland; kurz F.A.Z. oder FAZ) ist eine deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Frankfurter Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Franz Werfel

Franz Werfel, fotografiert 1940 von Carl van Vechten Franz Viktor Werfel (* 10. September 1890 in Prag, Königreich Böhmen, Österreich-Ungarn; † 26. August 1945 in Beverly Hills, Kalifornien, Vereinigte Staaten) war ein österreichischer Schriftsteller jüdisch-deutschböhmischer Herkunft.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Franz Werfel · Mehr sehen »

Friedrich I. (HRR)

Der Cappenberger Barbarossakopf wurde wahrscheinlich um 1160 gefertigt. Er wird von Engeln getragen, die auf einem achteckigen Zinnenkranz knien. Noch zu Lebzeiten Barbarossas kam die Büste in den Besitz des Stiftes Cappenberg. Graf Otto von Cappenberg war 1122 Taufpate Barbarossas. In seinem Testament wird die Schenkung der Büste an das Stift erwähnt. Seit den 1886 publizierten Ausführungen von Friedrich Philippi wird die Büste – nicht ohne Widerspruch – als Darstellung Barbarossas betrachtet. Cappenberg, Katholische Pfarrkirche. Friedrich I., genannt Barbarossa (italienisch für „Rotbart“) (* um 1122; † 10. Juni 1190 im Fluss Saleph nahe Seleucia, Kleinarmenien), aus dem Adelsgeschlecht der Staufer war von 1147 bis 1152 als Friedrich III. Herzog von Schwaben, von 1152 bis 1190 römisch-deutscher König und von 1155 bis 1190 Kaiser des römisch-deutschen Reiches.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Friedrich I. (HRR) · Mehr sehen »

Friedrich Schiller

Schillers Unterschrift Schillers Büste in Jena Johann Christoph Friedrich von Schiller (* 10. November 1759 in Marbach am Neckar; † 9. Mai 1805 in Weimar), 1802 geadelt, war ein Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Friedrich Schiller · Mehr sehen »

Gaetano Donizetti

Gaetano Donizetti, Gemälde von Giuseppe Rillosi (1811–1880) Domenico Gaetano Maria Donizetti (* 29. November 1797 in Borgo Canale, heute in Bergamo in Italien; † 8. April 1848 in Bergamo) war einer der wichtigsten Opernkomponisten des Belcanto.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Gaetano Donizetti · Mehr sehen »

Galeerensklave

Als Galeerensklave wird ein Mensch bezeichnet, der auf einem Ruderschiff (Galeere) ruderte.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Galeerensklave · Mehr sehen »

Gentleman

Ein Gentleman auf einem Gemälde von Thomas Gainsborough, 1782 Der Begriff Gentleman bezeichnet einen aufgrund seiner Geburt, seines Charakters oder anderer Umstände in irgendeiner Form sozial herausgehobenen Mann und ist ins Deutsche am ehesten zu übersetzen mit Ehrenmann.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Gentleman · Mehr sehen »

George Gordon Byron

''6th Lord Byron'', Porträt von Thomas Phillips (1813; Newstead Abbey) George Gordon Noel Byron, 6.

Neu!!: Giuseppe Verdi und George Gordon Byron · Mehr sehen »

Giacomo Meyerbeer

Pierre Petit (1865) Giacomo Meyerbeer (* 5. September 1791 in Tasdorf, Mark Brandenburg; † 2. Mai 1864 in Paris), geboren als Jakob Liebmann Meyer Beer, war ein deutsch-jüdischer Komponist und Dirigent.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Giacomo Meyerbeer · Mehr sehen »

Giacomo Puccini

rahmenlos Giacomo Antonio Domenico Michele Secondo Maria Puccini (italienisch; * 22. Dezember 1858 in Lucca; † 29. November 1924 in Brüssel) war ein italienischer Komponist und Vertreter des Verismus in seinem musikalischen Werk.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini · Mehr sehen »

Gioachino Rossini

Gioachino Rossini, 1865. Fotografie von Étienne Carjat Gioachino Antonio Rossini (auch Gioacchino) (* 29. Februar 1792 in Pesaro, Kirchenstaat, heute Marken; † 13. November 1868 in Passy, Paris) war ein italienischer Komponist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Gioachino Rossini · Mehr sehen »

Giovanna d’Arco

Giovanna d’Arco ist eine Oper (Originalbezeichnung: „Dramma lirico“) in einem Prolog und drei Akten von Giuseppe Verdi, die am 15.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Giovanna d’Arco · Mehr sehen »

Giovanni Paisiello

Paisiello am Cembalo, mit der Partitur von ''Nina, o la pazza d'amore'', Gemälde von Élisabeth Vigée-Lebrun, 1791 Giovanni Paisiello (auch „Paesiello“; * 9. Mai 1740 in Tarent; † 5. Juni 1816 in Neapel) war ein italienischer Komponist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Giovanni Paisiello · Mehr sehen »

Giuseppina Strepponi

Giuseppina Strepponi am Klavier, Gemälde 1845 Giuseppina Strepponi, eigentlich Clelia Maria Josepha Strepponi (* 8. September 1815 in Lodi; † 14. November 1897 in Sant’Agata di Villanova sull’Arda bei Busseto) war eine italienische Opernsängerin.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Giuseppina Strepponi · Mehr sehen »

Grand opéra

Grand opéra (frz. „Große Oper“, das Wort opéra ist im Französischen Maskulinum) ist die Bezeichnung für ein Operngenre, das in Paris nach der Französischen Revolution aus Elementen der ernsten und der komischen Oper entstand und die Tragédie lyrique als repräsentative Operngattung ersetzte.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Grand opéra · Mehr sehen »

Gustave Vaëz

Jean-Nicolas-Gustave Van Nieuwen-Huysen (genannt Gustave Vaëz; * 6. Dezember 1812 in Brüssel; † 12. März 1862 in Paris) war ein belgischer Dramatiker, Librettist und Übersetzer von Opernlibretti.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Gustave Vaëz · Mehr sehen »

Her Majesty’s Theatre

Her Majesty’s Theatre Her Majesty’s Theatre ist ein Theater am Londoner Haymarket im Stadtbezirk West End.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Her Majesty’s Theatre · Mehr sehen »

I due Foscari

I due Foscari (deutsch: Die beiden Foscari) ist eine Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und I due Foscari · Mehr sehen »

I Lombardi alla prima crociata

I Lombardi alla prima crociata (Die Lombarden auf dem ersten Kreuzzug) ist eine Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi (1813–1901).

Neu!!: Giuseppe Verdi und I Lombardi alla prima crociata · Mehr sehen »

I masnadieri

I masnadieri (Die Räuber) ist eine Oper (Originalbezeichnung: „Melodramma tragico“) in vier Akten von Giuseppe Verdi auf ein Libretto von Andrea Maffei nach Schillers Drama Die Räuber.

Neu!!: Giuseppe Verdi und I masnadieri · Mehr sehen »

Il Bacio di Tosca

Il bacio di Tosca ist ein Dokumentarfilm des Schweizer Regisseurs Daniel Schmid aus dem Jahr 1984.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Il Bacio di Tosca · Mehr sehen »

Il corsaro

Il corsaro (Der Korsar) ist eine Oper (Melodramma tragico) in drei Akten von Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Il corsaro · Mehr sehen »

Il trovatore

Il trovatore (deutsch: Der Troubadour) ist eine als „dramma lirico“ bezeichnete Oper in vier Teilen von Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Il trovatore · Mehr sehen »

Inno delle nazioni

Verdi in mittleren Jahren Inno delle nazioni (Hymne der Nationen, Hymne der Völker) ist eine 1862 entstandene weltliche Kantate von Giuseppe Verdi, die zu Frieden und zur Verbrüderung der Völker aufruft.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Inno delle nazioni · Mehr sehen »

Ismail Pascha

Ismail Pascha, Fotografie Grab Ismail Paschas in der Kairoer Al-Rifa'i-Moschee Ismail Pascha (* 31. Dezember 1830 in Kairo; † 2. März 1895 in Konstantinopel) war von 1863 bis 1867 Wali (Gouverneur) und von 1867 bis 1879 Khedive (Vizekönig) der osmanischen Provinz Ägypten.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Ismail Pascha · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Italien · Mehr sehen »

Jérusalem

Jérusalem ist Giuseppe Verdis erste französische Grand opéra.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Jérusalem · Mehr sehen »

Joseph Méry

Joseph Méry Joseph Méry (* 21. Januar 1798 in Marseille; † 17. Juni 1866 in Paris) war ein französischer Dichter.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Joseph Méry · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Juden · Mehr sehen »

Kabale und Liebe

Kabale und Liebe ist ein Drama in fünf Akten von Friedrich Schiller.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Kabale und Liebe · Mehr sehen »

Kairo

Mogamma, das Zentralverwaltungsgebäude Ägyptens Kairo (oder) ist die Hauptstadt Ägyptens und die größte Stadt der arabischen Welt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Kairo · Mehr sehen »

König Lear

''König Lear und seine Töchter''. Fotografie von Julia Margaret Cameron, 1872. König Lear gilt als eine der herausragenden Tragödien aus der Feder William Shakespeares.

Neu!!: Giuseppe Verdi und König Lear · Mehr sehen »

Khedivial-Opernhaus

Das Opernhaus im Jahr 1869. Das Khedivial-Opernhaus, auch „Königliche Oper“ genannt, wurde am 1. November 1869 in Kairo eröffnet.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Khedivial-Opernhaus · Mehr sehen »

Kirchenbuch

Kirchenbuch, hier ein Taufregister, aus dem 18. Jahrhundert Kirchenbücher (auch Kirchenmatrikel, in Österreich Kirchen- oder Pfarr-Matriken, in der Schweiz der Rodel, die Rödel) sind Verzeichnisse über Taufen, Trauungen, Todesfälle, die von Pfarrern meist in chronologischer Reihenfolge angelegt werden.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Kirchenbuch · Mehr sehen »

Komponist

Komponist (‚zusammensetzen‘; auch Tonsetzer, Tondichter, Tonschöpfer) ist, wer musikalische Werke (Kompositionen) erschafft und an diesen Werken ausschließliches oder anteiliges geistiges Eigentum besitzt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Komponist · Mehr sehen »

Kontrapunkt

Kontrapunkt bezeichnet ursprünglich.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Kontrapunkt · Mehr sehen »

Kunstlied

Als Kunstlied wird eine Gattung des Liedes bezeichnet, die ausschließlich aufgrund von Musiknoten interpretiert wird und sich Ende des 16. Jahrhunderts entwickelte.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Kunstlied · Mehr sehen »

La battaglia di Legnano

La battaglia di Legnano (Die Schlacht von Legnano) ist eine Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi auf ein Libretto von Salvatore Cammarano.

Neu!!: Giuseppe Verdi und La battaglia di Legnano · Mehr sehen »

La forza del destino

La forza del destino (deutsch: Die Macht des Schicksals) ist eine Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi (Musik) und Francesco Maria Piave (Libretto), uraufgeführt am 10.

Neu!!: Giuseppe Verdi und La forza del destino · Mehr sehen »

La traviata

La traviata (für „Die vom Wege Abgekommene“) ist eine Oper von Giuseppe Verdi (Musik) und Francesco Maria Piave (Libretto) nach dem Roman La dame aux camélias (1848), den der Autor Alexandre Dumas der Jüngere im Februar 1852 auch als Schauspiel auf die Bühne gebracht hatte.

Neu!!: Giuseppe Verdi und La traviata · Mehr sehen »

Leo Karl Gerhartz

Leo Karl Gerhartz (* 19. Februar 1937 in Essen; † 31. Oktober 2016 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Musikpublizist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Leo Karl Gerhartz · Mehr sehen »

Les vêpres siciliennes

Les vêpres siciliennes ist eine Oper in fünf Akten aus der mittleren Schaffensperiode von Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Les vêpres siciliennes · Mehr sehen »

Luisa Miller

Luisa Miller ist eine Oper (Originalbezeichnung: „Melodramma tragico“) in drei Akten.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Luisa Miller · Mehr sehen »

Macbeth (Verdi)

Macbeth ist eine Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Macbeth (Verdi) · Mehr sehen »

Mailand

Mailand ist mit 1,3 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens und Hauptstadt der Region Lombardei sowie der Metropolitanstadt Mailand.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Mailand · Mehr sehen »

Mariinski-Theater

Fassade des Mariinski-Theaters Das Mariinski-Theater ist eines der bekanntesten Opern- und Balletthäuser der Welt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Mariinski-Theater · Mehr sehen »

Markus Engelhardt

Markus Engelhardt (* 1956 in Gießen) ist ein deutscher Musikwissenschaftler am DHI in Rom.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Markus Engelhardt · Mehr sehen »

Mäzen

Ein Mäzen (auch Mäzenat, weiblich Mäzenin bzw. Mäzenatin) ist eine Person, die eine Institution, kommunale Einrichtung oder Person mit Geld oder geldwerten Mitteln bei der Umsetzung eines Vorhabens unterstützt, ohne eine direkte Gegenleistung zu verlangen.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Mäzen · Mehr sehen »

Melodie

Eine Melodie (von griech. ''melos''.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Melodie · Mehr sehen »

Messa da Requiem (Verdi)

Die Messa da Requiem (auch „Verdi-Requiem“) ist die Vertonung des Textes der Totenmesse (Requiem) durch den Komponisten Giuseppe Verdi aus dem Jahr 1874.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Messa da Requiem (Verdi) · Mehr sehen »

Messa per Rossini

Die Messa per Rossini ist ein Requiem, das als Gemeinschaftskomposition von dreizehn italienischen Komponisten entstand.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Messa per Rossini · Mehr sehen »

Michael Jahn

Michael Jahn (* 21. Februar 1965 in Wien) ist ein österreichischer Musikwissenschaftler.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Michael Jahn · Mehr sehen »

Michael Walter (Musikwissenschaftler)

Michael Walter (* 29. März 1958 in Gießen) ist ein deutscher Musikwissenschaftler und Universitätsprofessor.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Michael Walter (Musikwissenschaftler) · Mehr sehen »

Musikdirektor

Der Musikdirektor (MD), Generalmusikdirektor (GMD) oder Chefdirigent ist der künstlerische Leiter eines Orchesters, eines Chores oder einer Institution.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Musikdirektor · Mehr sehen »

Nabucco

Nabucco, Abkürzung von Nabucodonosor, der italienischen Namensform von Nebukadnezar, ist der Titel einer Oper von Giuseppe Verdi, 1841 komponiert und am 9. März 1842 im Teatro alla Scala in Mailand uraufgeführt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Nabucco · Mehr sehen »

Nationalhymne

Eine Nationalhymne (in der Schweiz als Landeshymne bezeichnet) ist zumeist die Hymne eines Staates, bei Bundesstaaten auch Bundeshymne genannt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Nationalhymne · Mehr sehen »

Oberto conte di San Bonifacio

Oberto conte di San Bonifacio (Oberto, Graf von San Bonifacio) ist eine Oper in zwei Akten von Giuseppe Verdi nach einem Libretto von Antonio Piazza und Temistocle Solera.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Oberto conte di San Bonifacio · Mehr sehen »

Oper

Trovatore'', Salzburger Festspiele 2014 Opernstar Maria Callas Als Oper (von ital. opera in musica, „musikalisches Werk“) bezeichnet man seit 1639 eine musikalische Gattung des Theaters.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Oper · Mehr sehen »

Otello (Verdi)

Otello ist eine Oper in vier Akten des Komponisten Giuseppe Verdi mit einem Libretto von Arrigo Boito nach dem gleichnamigen Schauspiel Othello von William Shakespeare.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Otello (Verdi) · Mehr sehen »

Pariser Oper

Edgar Degas: Ballettsaal der Oper in der Rue Le Peletier, 1872 Die Pariser Oper (offizieller Name: Opéra National de Paris) und ihre Vorgängerinstitute spielen durch stilprägende Uraufführungen eine bedeutende Rolle in der Operngeschichte.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Pariser Oper · Mehr sehen »

Parlando

Parlando (italienisch, „redend“) ist eine musikalische Vortragsbezeichnung.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Parlando · Mehr sehen »

Peter Härtling

Peter Härtling im 80. Lebensjahr (2013) Peter Härtling (* 13. November 1933 in Chemnitz; † 10. Juli 2017 in Rüsselsheim am Main) war ein deutscher Schriftsteller, Herausgeber und Journalist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Peter Härtling · Mehr sehen »

Pierre Petit (Komponist)

Pierre Petit (* 21. April 1922 in Poitiers; † 1. Juli 2000 in Paris) war ein französischer Komponist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Pierre Petit (Komponist) · Mehr sehen »

Pour le Mérite

Pour le Mérite Pour le Mérite mit Eichenlaub Der Orden Pour le Mérite (französisch „Für das Verdienst“) wurde durch König Friedrich II. gestiftet und war die höchste Tapferkeitsauszeichnung, die im Königreich Preußen vergeben werden konnte.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Pour le Mérite · Mehr sehen »

Quattro pezzi sacri

Altersfoto Verdis 1899 Quattro pezzi sacri (Vier geistliche Stücke) sind ein Zyklus von kirchenmusikalischen Vokalwerken des italienischen Komponisten Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Quattro pezzi sacri · Mehr sehen »

Re Lear

Giuseppe Verdi (Porträt von Giovanni Boldini, 1886) Re Lear (König Lear) ist ein Opernprojekt von Giuseppe Verdi (1813–1901), das nicht vollendet wurde.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Re Lear · Mehr sehen »

Rentier (Person)

Ein Rentier (von gleichbedeutend frz. rentier, weiblich Rentière) ist eine Person, die von regelmäßigen Zahlungen aus in Aktien oder Anleihen angelegtem Kapital, der Vermietung von Immobilien oder der Verpachtung von Land lebt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Rentier (Person) · Mehr sehen »

Repertoire

Repertoire (auch Verzeichnis oder Fundstätte genannt) ist die Gesamtheit der Werke oder Darbietungen, die ein Künstler, eine Künstlergruppe, ein Theater oder eine andere Institution zeitnah aufführen kann.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Repertoire · Mehr sehen »

Rezitativ

Das Rezitativ (von „vortragen“) ist ein dem Sprechen angenäherter Gesang in Oper, Kantate, Messe oder Oratorium.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Rezitativ · Mehr sehen »

Richard Wagner

Richard Wagner (1871) Unterschrift Richard Wagner Wilhelm Richard Wagner (* 22. Mai 1813 in Leipzig; † 13. Februar 1883 in Venedig) war ein deutscher Komponist, Dramatiker, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Richard Wagner · Mehr sehen »

Rigoletto

Rigoletto ist eine Oper von Giuseppe Verdi, die 1851 am Teatro La Fenice in Venedig uraufgeführt wurde.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Rigoletto · Mehr sehen »

Rimini

Rimini ist eine Stadt an der italienischen Adriaküste in der Emilia-Romagna mit Einwohnern (Stand) und Hauptstadt der Provinz Rimini.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Rimini · Mehr sehen »

Risorgimento

bourbonische Staaten, rote Jahreszahlen.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Risorgimento · Mehr sehen »

Romantik

Die Romantik ist eine kulturgeschichtliche Epoche, die vom Ende des 18. Jahrhunderts bis weit in das 19. Jahrhundert hinein dauerte und sich insbesondere auf den Gebieten der bildenden Kunst, der Literatur und der Musik äußerte, aber auch die Gebiete Geschichte, Theologie und Philosophie sowie Naturwissenschaften und Medizin umfasste.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Romantik · Mehr sehen »

Roncole Verdi

Roncole Verdi, früher Le Roncole genannt, ist ein heute eingemeindeter Vorort von Busseto in der Provinz Parma, Italien.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Roncole Verdi · Mehr sehen »

Salvadore Cammarano

Salvadore Cammarano Salvadore Cammarano (* 19. März 1801 in Neapel; † 17. Juli 1852 ebenda) war ein italienischer Literat, Librettist und Regisseur am Teatro San Carlo in Neapel.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Salvadore Cammarano · Mehr sehen »

Sankt Petersburg

Peter-und-Paul-Festung. In der Mitte die beiden vergoldeten Türme der Peter-und-Paul-Kathedrale Der eherne Reiter:Denkmal für Peter den Großen Lenin-Statue in Leningrad. Das Gebäude im Hintergrund sollte ursprünglich Sitz der Stadtverwaltung werden; zum Größenvergleich: rechts unten sind Menschen Sankt Petersburg (kurz auch St. Petersburg, örtlicher Spitzname Piter nach der ursprünglich dem Niederländischen nachempfundenen Namensform Санкт-Питербурх Sankt-Piterburch) ist mit fünf Millionen Einwohnern (2012) die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Saverio Mercadante

Saverio Mercadante Giuseppe Saverio Raffaele Mercadante (getauft 17. September 1795 in Altamura bei Bari; † 17. Dezember 1870 in Neapel) war ein italienischer Komponist, dessen Schwerpunkt der Oper galt und ein Vertreter der sogenannten Neapolitanischen Schule.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Saverio Mercadante · Mehr sehen »

Silke Leopold

Silke Leopold (* 30. November 1948 in Hamburg) ist eine deutsche Musikwissenschaftlerin und Hochschullehrerin.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Silke Leopold · Mehr sehen »

Simon Boccanegra

Simon Boccanegra ist eine Oper in einem Prolog und drei Akten von Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Simon Boccanegra · Mehr sehen »

Stiffelio

Stiffelio ist eine Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi auf ein Libretto von Francesco Maria Piave.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Stiffelio · Mehr sehen »

Streichquartett e-Moll (Verdi)

Das Streichquartett e-Moll ist ein Kammermusikwerk des italienischen Komponisten Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Streichquartett e-Moll (Verdi) · Mehr sehen »

Sueskanal

Sueskanal (Satellitenfoto) Einfahrt in den Sueskanal bei Port Said, im Hintergrund Port Fouad mit seiner „Großen Moschee“ Der Sueskanal (auch Suezkanal) ist ein Schifffahrtskanal in Ägypten zwischen den Hafenstädten Port Said und Port Taufiq bei Sues, der das Mittelmeer über den Isthmus von Sues mit dem Roten Meer verbindet und der Seeschifffahrt zwischen Nordatlantik und Indischem Ozean den Weg um Afrika erspart.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Sueskanal · Mehr sehen »

Taro (Fluss)

Der Taro (lateinisch Tarus) ist ein nicht schiffbarer Fluss in Norditalien.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Taro (Fluss) · Mehr sehen »

Teatro alla Scala

Die Mailänder Scala (2011) Das Teatro alla Scala in Mailand, auch kurz Scala, ist eines der bekanntesten und bedeutendsten Opernhäuser der Welt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Teatro alla Scala · Mehr sehen »

Teatro Argentina

Teatro Argentina Festvorstellung 1747 Das Teatro Argentina in Rom befindet sich am Largo di Torre Argentina und ist eines der wichtigsten Theater der italienischen Hauptstadt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Teatro Argentina · Mehr sehen »

Teatro della Pergola

Teatro della Pergola (Fassade) Foyer des Teatro della Pergola Theaterzettel der Uraufführung des ''Macbeth'' von Verdi, 1847 Das Teatro della Pergola in der Via della Pergola im Zentrum von Florenz ist (als Institution) eines der ältesten Opernhäuser Italiens.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Teatro della Pergola · Mehr sehen »

Teatro Giuseppe Verdi (Triest)

Teatro Verdi an der gleichnamigen Piazza Verdi Innenansicht Der Ballsaal Das Teatro Lirico Giuseppe Verdi ist das größte Opernhaus der norditalienischen Stadt Triest und das einzige Haus Italiens, das jährlich ein Operettenfestival beherbergt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Teatro Giuseppe Verdi (Triest) · Mehr sehen »

Teatro La Fenice

Logo des Teatro La Fenice Eingang des Teatro La Fenice am Campo San Fantin, 2013 Zuschauerraum nach der Rekonstruktion, 2005 Mirandolina'', 2016 Zuschauerraum nach der Rekonstruktion, 2007 Das Teatro La Fenice, mit vollem Namen Gran Teatro La Fenice di Venezia, ist das größte und bekannteste Opernhaus in Venedig.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Teatro La Fenice · Mehr sehen »

Teatro San Carlo

Teatro San Carlo Innenansicht Das Real Teatro di San Carlo ist das größte Opernhaus in Neapel, Italien.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Teatro San Carlo · Mehr sehen »

Temistocle Solera

Temistocle Solera Temistocle Solera (* 25. Dezember 1815 in Ferrara; † 21. April 1878 in Mailand) war ein italienischer Dichter und Librettist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Temistocle Solera · Mehr sehen »

Théâtre Lyrique

Ursprüngliches Gebäude der Institution, '''Théâtre Historique''' auf dem Boulevard du Temple (1862, kurz vor dem Abriss) Das '''Théâtre Lyrique''', Gebäude des Theaters ab 1862 (Abbildung von 1863) Das Théâtre Lyrique oder Théâtre-Lyrique Impérial war neben der Opéra, der Opéra-Comique und dem Théâtre-Italien eine der vier bedeutendsten Opernkompagnien des 19.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Théâtre Lyrique · Mehr sehen »

Tragödie

„Tragisches“ Ende von König Ödipus in der Tragödie von Sophokles: Ödipus wird sich seiner Schuld bewusst und sticht sich die Augen aus Die Tragödie ist eine Form des Dramas und neben der Komödie die bedeutsamste Vertreterin dieser Gattung.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Tragödie · Mehr sehen »

Tragik

Tragisch (griechisch τραγικός) heißt nach Aristoteles ein Ereignis, das zugleich Mitleid (mit dem Betroffenen), eleos, und Furcht (um uns selbst), phobos, erweckt.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Tragik · Mehr sehen »

Un ballo in maschera

Un ballo in maschera (deutsch: Ein Maskenball) – Untertitel Amelia – ist eine Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Un ballo in maschera · Mehr sehen »

Un giorno di regno

Un giorno di regno (deutsch: König für einen Tag) ist eine Opera buffa (Originalbezeichnung: „Melodramma giocoso“) in zwei Akten von Giuseppe Verdi auf ein Libretto von Felice Romani.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Un giorno di regno · Mehr sehen »

Verdi Inlet

Das Verdi Inlet ist eine vereiste Bucht an der Nordküste der Beethoven-Halbinsel auf der westantarktischen Alexander-I.-Insel.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Verdi Inlet · Mehr sehen »

Verdi-Schelfeis

Topographisches Kartenblatt der Beethoven-Halbinsel (1:250.000) mit dem Verdi Inlet und dem darin befindlichen Verdi-Schelfeis (Mitte links) Das Verdi-Schelfeis ist ein Schelfeis im Südwesten der westantarktischen Alexander-I.-Insel.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Verdi-Schelfeis · Mehr sehen »

Verdi. Roman der Oper

Verdi.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Verdi. Roman der Oper · Mehr sehen »

Veronika Beci

Veronika Beci, Geburtsname Frohnhoff (* 1966 in Düsseldorf) ist eine deutsche Musikwissenschaftlerin und Buchautorin.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Veronika Beci · Mehr sehen »

Victor Hugo

Victor Hugo, etwa 1875 Seine Unterschrift Victor-Marie Hugo (* 26. Februar 1802 in Besançon; † 22. Mai 1885 in Paris) war ein französischer Schriftsteller.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Victor Hugo · Mehr sehen »

Vincent Sheean

James Vincent Sheean (* 5. Dezember 1899 in Pana, Illinois; † 16. März 1975 in Arolo, Italien) war ein US-amerikanischer Journalist und Autor.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Vincent Sheean · Mehr sehen »

Vincenzo Bellini

Portrait Bellinis Bildnis Bellinis an seinem Geburtshaus in Catania Grabmal Bellinis in der Kathedrale von Catania Vincenzo Salvatore Carmelo Francesco Bellini (* 3. November 1801 in Catania, Sizilien; † 23. September 1835 in Puteaux bei Paris) war ein italienischer Opernkomponist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Vincenzo Bellini · Mehr sehen »

Vincenzo Lavigna

Vincenzo Lavigna (* 21. Februar 1776 in Altamura, Provinz Bari; † 14. September 1836 in Mailand) war langjähriger Konzertmeister und Cembalist an der Mailänder Scala.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Vincenzo Lavigna · Mehr sehen »

Voltaire

Voltaire (eigentlich François-Marie Arouet, * 21. November 1694 in Paris; † 30. Mai 1778 ebenda) war ein französischer Philosoph und Schriftsteller.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Voltaire · Mehr sehen »

William Shakespeare

„First Folio“ (1623) William Shakespeare (getauft am in Stratford-upon-Avon; † ebenda) war ein englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler.

Neu!!: Giuseppe Verdi und William Shakespeare · Mehr sehen »

Winfried Wehle

Winfried Wehle (* 14. Februar 1940 in Sindelfingen) ist ein deutscher Romanist, Literaturwissenschaftler und Feuilletonist.

Neu!!: Giuseppe Verdi und Winfried Wehle · Mehr sehen »

10. Oktober

Der 10.

Neu!!: Giuseppe Verdi und 10. Oktober · Mehr sehen »

1813

Keine Beschreibung.

Neu!!: Giuseppe Verdi und 1813 · Mehr sehen »

1848

1848 ist europaweit ein Jahr der bürgerlich-revolutionären Erhebungen gegen die zu dieser Zeit herrschenden Mächte der Restauration und deren politische und soziale Strukturen.

Neu!!: Giuseppe Verdi und 1848 · Mehr sehen »

1901

Das Jahr 1901 markiert den Beginn des 20. Jahrhunderts.

Neu!!: Giuseppe Verdi und 1901 · Mehr sehen »

9. Oktober

Der 9.

Neu!!: Giuseppe Verdi und 9. Oktober · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Giuseppe Fortunino Francesco Verdi, Joseph Fortunin Francois Verdi, Joseph Fortunin François Verdi, Verdi.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »