Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Nitriansky kraj

Index Nitriansky kraj

Der Nitriansky kraj (Neutraer Landschaftsverband) ist ein Verwaltungsgebiet (Landschaftsverband) in der südwestlichen Slowakei.

70 Beziehungen: Atheismus, Österreich-Ungarn, Banskobystrický kraj, Chľaba, Donau, Donauebene (Slowakei), Donauhügelland, Donautiefland (Slowakei), Erster Wiener Schiedsspruch, Evangelisch-methodistische Kirche, Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in der Slowakei, Gemeinde (Slowakei), Griechisch-katholische Kirche in der Slowakei, Große Schüttinsel, Hron, Ipeľ, Königreich Ungarn, Kleine Donau (Fluss), Kolárovo, Komárno, Komitat Bars, Komitat Gran, Komitat Győr-Moson-Sopron, Komitat Hont, Komitat Komárom-Esztergom, Komitat Komorn, Komitat Nógrád, Komitat Neutra, Komitat Pest, Komitat Pressburg, Kraj, Landschaftsschutzgebiet Štiavnické vrchy, Landschaftsschutzgebiet Dunajské luhy, Landschaftsschutzgebiet Ponitrie, Levice, Magyaren in der Slowakei, Nitra, Nitra (Fluss), Nové Zámky, Okres, Okres Šaľa, Okres Štúrovo, Okres Komárno, Okres Levice, Okres Nitra, Okres Nové Zámky, Okres Topoľčany, Okres Zlaté Moravce, Pohronský Inovec, Považský Inovec, ..., Römisch-katholische Kirche, Römisch-katholische Kirche in der Slowakei, Reformierte Kirchen, Roma in Tschechien und der Slowakei, Schemnitzer Berge, Slowakei, Slowaken, Slowakische Sprache, Slowakischer Staat, Topoľčany, Trenčiansky kraj, Tribetzgebirge, Trnavský kraj, Tschechen, Tschechoslowakei, Ungarische Sprache, Ungarn, Waag, Západoslovenský kraj, Zeugen Jehovas. Erweitern Sie Index (20 mehr) »

Atheismus

12) Atheismus (von altgriechisch ἄθεος átheos „ohne Gott“) bezeichnet die Abwesenheit oder Ablehnung des Glaubens an Gott bzw.

Neu!!: Nitriansky kraj und Atheismus · Mehr sehen »

Österreich-Ungarn

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie,, kurz Österreich-Ungarn, informell auch k. u. k. Doppelmonarchie genannt, war eine Realunion in der letzten Phase des Habsburgerreiches in Mittel- und Südosteuropa für den Zeitraum zwischen 1867 und 1918.

Neu!!: Nitriansky kraj und Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Banskobystrický kraj

Der Banskobystrický kraj (Neusohler Landschaftsverband) ist ein geografisches Gebiet in der Mittelslowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Banskobystrický kraj · Mehr sehen »

Chľaba

Chľaba (bis 1948 slowakisch „Helemba“; deutsch Hellenbach, ungarisch Helemba) ist eine Gemeinde in der Südslowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Chľaba · Mehr sehen »

Donau

Die Donau ist mit einer mittleren Wasserführung von rund 6855 m³/s und einer Gesamtlänge von 2857 Kilometern nach der Wolga der zweitgrößte und zweitlängste Fluss in Europa.

Neu!!: Nitriansky kraj und Donau · Mehr sehen »

Donauebene (Slowakei)

Geomorphologischen Einteilung der Slowakei Die Donauebene (slowakisch Podunajská rovina) ist der südwestliche gelegene, eher flache Teil des Donautieflands in der Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Donauebene (Slowakei) · Mehr sehen »

Donauhügelland

Geomorphologischen Einteilung der Slowakei Das Donauhügelland (slowakisch Podunajská pahorkatina) ist der nordöstliche, gebirgigere Teil des Donautieflands in der Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Donauhügelland · Mehr sehen »

Donautiefland (Slowakei)

Donautiefland Das Donautiefland oder die Donauniederung (slowakisch Podunajská nížina) bezeichnet jenen Teil der Kleinen Ungarischen Tiefebene der zwischen der Donau, den Kleinen Karpaten und den restlichen Westkarpaten, das heißt den Teil der Kleinen Ungarischen Tiefebene, der auf dem Gebiet der Slowakei liegt.

Neu!!: Nitriansky kraj und Donautiefland (Slowakei) · Mehr sehen »

Erster Wiener Schiedsspruch

Gebietsgewinne Ungarns 1938 und 1939 Verhandlungsführer von links: František Chvalkovský, Galeazzo Ciano, Joachim von Ribbentrop, Kálmán Kánya (2. November 1938) Der Erste Wiener Schiedsspruch, auch Wiener Diktat genannt, war das Ergebnis einer Konferenz vom 2. November 1938 im Wiener Belvedere, in dem Gebiete mit ungarischer Bevölkerungsmehrheit in der Südslowakei und in der Karpatoukraine von der Tschechoslowakei abgetrennt und Ungarn zugesprochen wurden.

Neu!!: Nitriansky kraj und Erster Wiener Schiedsspruch · Mehr sehen »

Evangelisch-methodistische Kirche

Die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK) (UMC) ist eine Kirche in der wesleyanischen Tradition.

Neu!!: Nitriansky kraj und Evangelisch-methodistische Kirche · Mehr sehen »

Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in der Slowakei

ECAV-Kirche in Trnava (1924) Die Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in der Slowakei (ECAV) (Slowakisch Evanjelická cirkev augsburského vyznania na Slovensku) ist eine lutherische Kirche in der Slowakei und als solche Mitglied des Lutherischen Weltbunds.

Neu!!: Nitriansky kraj und Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in der Slowakei · Mehr sehen »

Gemeinde (Slowakei)

Die Gemeinden stellen die unterste Ebene der Gebietskörperschaft in der Slowakei dar und sind von den Aufgaben her mit Gemeinden in deutschsprachigen Ländern vergleichbar.

Neu!!: Nitriansky kraj und Gemeinde (Slowakei) · Mehr sehen »

Griechisch-katholische Kirche in der Slowakei

Die griechisch-katholische Kirche in der Slowakei ist als katholische Ostkirche die Rituskirche der Katholiken des byzantinischen Ritus in der Slowakei und Teil der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Nitriansky kraj und Griechisch-katholische Kirche in der Slowakei · Mehr sehen »

Große Schüttinsel

Lage der Großen Schüttinsel in der Slowakei Die Große Schüttinsel (slowakisch Žitný ostrov, früher Čalokez, deutsch auch Große Schütt, ungarisch Csallóköz) ist eine Flussinsel (bzw. Flussinselgruppe) zwischen der Donau, der Kleinen Donau (Malý Dunaj) und der Waager Donau (Váh-Duna) auf der linken Flussseite des Hauptstromes im Südwesten der Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Große Schüttinsel · Mehr sehen »

Hron

Der Hron (deutsch die Gran) ist ein 298 km langer, linker Nebenfluss der Donau.

Neu!!: Nitriansky kraj und Hron · Mehr sehen »

Ipeľ

Der Ipeľ (slowakisch) bzw.

Neu!!: Nitriansky kraj und Ipeľ · Mehr sehen »

Königreich Ungarn

Mittleres Wappen des Königreichs Ungarn Das Königreich Ungarn mit seinen Ländern (rosa) innerhalb Österreich-Ungarns, 1899 Das Königreich Ungarn (ungarisch Magyar Királyság) bestand in wechselnden Grenzen von 1001 bis 1918 und 1920 bis 1946.

Neu!!: Nitriansky kraj und Königreich Ungarn · Mehr sehen »

Kleine Donau (Fluss)

Die Kleine Donau (slowakisch Malý Dunaj, ungarisch Kis-Duna) ist ein Seitenarm der Donau in der Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Kleine Donau (Fluss) · Mehr sehen »

Kolárovo

Kolárovo (slowakisch bis 1948 „Guta“; ungarisch Gúta – bis 1882 Gutta) ist eine Stadt in der Slowakei im Nitriansky kraj.

Neu!!: Nitriansky kraj und Kolárovo · Mehr sehen »

Komárno

Komárno, ungarisch Komárom (deutsch Komorn) ist eine Stadt in der Slowakei im Nitriansky kraj mit zirka 37.000 Einwohnern (davon 22.452 (60,7 %) ungarisch, 12.960 (35 %) slowakisch (2001)).

Neu!!: Nitriansky kraj und Komárno · Mehr sehen »

Komitat Bars

Das Komitat Bars (deutsch selten auch Komitat Barsch; ungarisch Bars vármegye, slowakisch Tekovská župa/stolica, lateinisch Comitatus Barsiensis) ist der Name einer historischen Verwaltungseinheit (Gespanschaft bzw. Komitat) im Königreich Ungarn.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Bars · Mehr sehen »

Komitat Gran

Das Komitat Gran (auch Graner Gespanschaft; ungarisch Esztergom vármegye, lateinisch comitatus Strigoniensis, slowakisch Ostrihomská župa/stolica oder Ostrihomský komitát) war eine historische Verwaltungseinheit (Gespanschaft/Komitat) im Königreich Ungarn.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Gran · Mehr sehen »

Komitat Győr-Moson-Sopron

Das Komitat Győr-Moson-Sopron ist ein Komitat (Verwaltungsbezirk) im äußersten Nordwesten Ungarns.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Győr-Moson-Sopron · Mehr sehen »

Komitat Hont

Komitat Hont (deutsch auch Honter Gespanschaft; ungarisch Hont(h) vármegye, slowakisch Hontianska župa, lateinisch comitatus Honthensis) ist der Name einer historischen Verwaltungseinheit (Gespanschaft/Komitat) im Königreich Ungarn und nach 1918 kurzzeitig auf dem Gebiet der Tschechoslowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Hont · Mehr sehen »

Komitat Komárom-Esztergom

Komárom-Esztergom ist ein Komitat (Verwaltungsbezirk) im Norden Ungarns.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Komárom-Esztergom · Mehr sehen »

Komitat Komorn

Das Komitat Komorn (deutsch auch Komorner Gespanschaft; ungarisch Komárom vármegye, lateinisch comitatus Comaromiensis, slowakisch Komárňanská župa/stolica oder Komárňanský komitát) war eine historische Verwaltungseinheit (Gespanschaft/Komitat) im Königreich Ungarn und dann kurzzeitig in der Tschechoslowakei und in Ungarn.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Komorn · Mehr sehen »

Komitat Nógrád

Nógrád ist ein Komitat (Verwaltungsbezirk) in Nordungarn.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Nógrád · Mehr sehen »

Komitat Neutra

Das Komitat Neutra (deutsch auch Neutraer Gespanschaft; ungarisch Nyitra vármegye, slowakisch Nitrianska stolica/župa oder Nitriansky komitát, lateinisch comitatus Nitriensis) ist der Name einer historischen Verwaltungseinheit (Gespanschaft/Komitat) des Königreichs Ungarn.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Neutra · Mehr sehen »

Komitat Pest

Das Komitat Pest ist ein Verwaltungsbezirk in Zentralungarn, rund um die einem Komitat gleichgestellte Hauptstadt Budapest.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Pest · Mehr sehen »

Komitat Pressburg

Das Komitat Pressburg (deutsch auch Pressburger Gespanschaft; ungarisch Pozsony vármegye, slowakisch Prešpurská stolica/župa oder Prešpurský komitát, lateinisch comitatus Posoniensis) ist der Name einer historischen Verwaltungseinheit (Gespanschaft bzw. Komitat) des Königreichs Ungarn sowie unter dem Namen „Komitat Bratislava“/„Bratislavaer Gespanschaft“ (slowakisch Bratislavská župa) der Tschechoslowakei und der Ersten Slowakischen Republik.

Neu!!: Nitriansky kraj und Komitat Pressburg · Mehr sehen »

Kraj

Kraj (wörtlich „Land(-strich)“) ist die landessprachliche Bezeichnung für Verwaltungseinheiten in Tschechien, der Slowakei (tschechischer und slowakischer Plural kraje) und in Russland (krai; Plural края, kraja).

Neu!!: Nitriansky kraj und Kraj · Mehr sehen »

Landschaftsschutzgebiet Štiavnické vrchy

Das Landschaftsschutzgebiet Štiavnické vrchy ist ein Landschaftsschutzgebiet in der Mitte der Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Landschaftsschutzgebiet Štiavnické vrchy · Mehr sehen »

Landschaftsschutzgebiet Dunajské luhy

Das Landschaftsschutzgebiet Dunajské luhy ist ein Landschaftsschutzgebiet entlang der Donau in der südwestlichen Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Landschaftsschutzgebiet Dunajské luhy · Mehr sehen »

Landschaftsschutzgebiet Ponitrie

Das Landschaftsschutzgebiet Ponitrie ist ein Landschaftsschutzgebiet im Südosten der Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Landschaftsschutzgebiet Ponitrie · Mehr sehen »

Levice

Levice (deutsch Lewenz, älter auch Lebentz sowie Levencz, ungarisch Léva) ist eine Stadt in der Westslowakei und gibt dem gleichnamigen Bezirk den Namen.

Neu!!: Nitriansky kraj und Levice · Mehr sehen »

Magyaren in der Slowakei

0-10 % Die Magyaren bilden die größte ethnische Minderheit in der Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Magyaren in der Slowakei · Mehr sehen »

Nitra

Nitra (deutsch Neutra, ungarisch Nyitra) ist eine Stadt in der westlichen Slowakei und mit Einwohnern (Stand) nach Bratislava, Košice, Prešov, Žilina und Banská Bystrica die sechstgrößte Stadt des Landes.

Neu!!: Nitriansky kraj und Nitra · Mehr sehen »

Nitra (Fluss)

Die Nitra (deutsch Neutra, ungarisch Nyitra) ist ein Fluss in der Westslowakei und fließt durch die gleichnamige Stadt Nitra.

Neu!!: Nitriansky kraj und Nitra (Fluss) · Mehr sehen »

Nové Zámky

Nové Zámky (deutsch Neuhäusl, ungarisch Érsekújvár, osmanisch Uyvar) ist eine Stadt in der Südslowakei und gibt einem Bezirk seinen Namen.

Neu!!: Nitriansky kraj und Nové Zámky · Mehr sehen »

Okres

Die "Okresy" der Slowakei Die "Okresy" in Tschechien seit 2007 Ein Okres (Mehrzahl Okresy) ist die landessprachliche Bezeichnung einer Gebietseinheit in Tschechien, der Slowakei und vormals der Tschechoslowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Okres · Mehr sehen »

Okres Šaľa

Der Okres Šaľa ist ein Verwaltungsgebiet im Süden der Slowakei mit 54.110 Einwohnern (2004, 2001 waren es 52.718, davon 33.435/61,9 % slowakisch und 19.283/35,7 % ungarisch) und einer Fläche von 356 km².

Neu!!: Nitriansky kraj und Okres Šaľa · Mehr sehen »

Okres Štúrovo

Der Okres Štúrovo war ein Verwaltungsgebiet im Südosten der Tschechoslowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Okres Štúrovo · Mehr sehen »

Okres Komárno

Der Okres Komárno ist ein Verwaltungsgebiet im Süden der Slowakei mit 107.920 Einwohnern (2004, 2001 waren es 108.556, davon 30.079 (27,7 %) slowakisch, 74.976 (69,1 %) ungarisch) und einer Fläche von 1.100 km².

Neu!!: Nitriansky kraj und Okres Komárno · Mehr sehen »

Okres Levice

Der Okres Levice (deutsch Bezirk Lewenz) ist ein Verwaltungsgebiet im Süden der Slowakei mit 119.018 Einwohnern (2004, 2001 waren es 120.021, davon 82.993 (69,1 %) slowakisch, 33.524 (27,9 %) ungarisch) und einer Fläche von 1.551 km².

Neu!!: Nitriansky kraj und Okres Levice · Mehr sehen »

Okres Nitra

Der Okres Nitra ist ein Verwaltungsgebiet im Westen der Slowakei mit einer Fläche von 871 km² und 163.764 Einwohnern (2004, 2001 waren es 163.540, davon 149.060 (.

Neu!!: Nitriansky kraj und Okres Nitra · Mehr sehen »

Okres Nové Zámky

Ethnische Karte (2001) Der Okres Nové Zámky ist ein Verwaltungsgebiet im Süden der Slowakei mit 148.001 Einwohnern (2004, 2001 waren es 149.594, davon 89.051 (59,5 %) slowakisch und 57.271 (38,3 %) ungarisch) und einer Fläche von 1.347 km².

Neu!!: Nitriansky kraj und Okres Nové Zámky · Mehr sehen »

Okres Topoľčany

Der Okres Topoľčany ist ein Verwaltungsgebiet im Westen der Slowakei mit 74.058 Einwohnern (2004) und einer Fläche von 597 km².

Neu!!: Nitriansky kraj und Okres Topoľčany · Mehr sehen »

Okres Zlaté Moravce

Der Okres Zlaté Moravce ist ein Verwaltungsgebiet im Westen der Slowakei mit 42.955 Einwohnern (2007) und einer Fläche von 521 km².

Neu!!: Nitriansky kraj und Okres Zlaté Moravce · Mehr sehen »

Pohronský Inovec

Der Pohronský Inovec innerhalb der Geomorphologische Einteilung der Slowakei Der Pohronský Inovec ist ein kleiner Gebirgsstock in der Slowakei mit ca.

Neu!!: Nitriansky kraj und Pohronský Inovec · Mehr sehen »

Považský Inovec

Geomorphologischen Einteilung der Slowakei Landschaft des Považský Inovec in der Nähe des Berges Bezovec Burg Tematín Der Inowetz (selten Freistädter Gebirge, slowakisch Považský Inovec) ist ein 48 Kilometer langes und 15 bis 25 Kilometer breites Gebirge in der Westslowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Považský Inovec · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Nitriansky kraj und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche in der Slowakei

Die römisch-katholische Kirche in der Slowakei ist Teil der weltweiten römisch-katholischen Kirche und wird vom Papst und den slowakischen Bischöfen geleitet.

Neu!!: Nitriansky kraj und Römisch-katholische Kirche in der Slowakei · Mehr sehen »

Reformierte Kirchen

Ulrich Zwingli, Mitbegründer der Reformierten Kirche Johannes Calvin, einer der Vordenker der Reformierten Kirche Die reformierten Kirchen (oft auch evangelisch-reformierte Kirchen) bilden eine der großen christlichen Konfessionen in reformatorischer Tradition, die von Mitteleuropa ihren Ausgang nahmen.

Neu!!: Nitriansky kraj und Reformierte Kirchen · Mehr sehen »

Roma in Tschechien und der Slowakei

Die Volksgruppe der Roma stellen einigen Schätzungen zufolge die größte ethnische Minderheit in Tschechien und die zweitgrößte ethnische Minderheit in der Slowakei nach der ungarischstämmigen Bevölkerungsgruppe dar.

Neu!!: Nitriansky kraj und Roma in Tschechien und der Slowakei · Mehr sehen »

Schemnitzer Berge

Geomorphologischen Einteilung der Slowakei Burg Sitno Schemnitzer Berge Die Schemnitzer Berge (slowakisch Štiavnické vrchy) sind ein Mittelgebirge vulkanischen Typs in der Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Schemnitzer Berge · Mehr sehen »

Slowakei

Die Slowakei (amtlich), ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt.

Neu!!: Nitriansky kraj und Slowakei · Mehr sehen »

Slowaken

Slowakische Frauen in traditioneller Volkstracht Slowakische Männer in traditioneller Volkstracht Slowakischer Bub in ostslowakischer Tracht Die Slowaken (bis zum 19. Jh. auch Slawaken; slowakisch Slováci; Singular männlich Slovák, weiblich Slovenka) sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Nitriansky kraj und Slowaken · Mehr sehen »

Slowakische Sprache

Die slowakische Sprache (slowakisch slovenský jazyk) gehört gemeinsam mit Tschechisch, Polnisch, Kaschubisch und Sorbisch zu den westslawischen Sprachen und damit zur indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Nitriansky kraj und Slowakische Sprache · Mehr sehen »

Slowakischer Staat

Die Slowakei von 1939 bis 1945 Der Slowakische Staat oder die Slowakische Republik (slowak. Slovenská republika), seit 1993 teilweise auch Erste Slowakische Republik bzw.

Neu!!: Nitriansky kraj und Slowakischer Staat · Mehr sehen »

Topoľčany

Topoľčany (vor 1920 Veľké Topolčany – bis 1927 Topolčany; deutsch Topoltschan, ungarisch Nagytapolcsány – bis 1882 Nagytapolcsán) ist eine Stadt in der Westslowakei mit Einwohnern (Stand) und gibt einem Bezirk seinen Namen.

Neu!!: Nitriansky kraj und Topoľčany · Mehr sehen »

Trenčiansky kraj

Der Trenčiansky kraj (deutsch Trentschiner Landschaftsverband) ist ein Verwaltungsgebiet in der nordwestlichen Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Trenčiansky kraj · Mehr sehen »

Tribetzgebirge

Geomorphologischen Einteilung der Slowakei Die Burg Gýmeš auf der Südseite des Tribetzgebirges bei Jelenec Das Tribetzgebirge, auch kurz Tribetz (slowakisch Tribeč/Tríbeč) genannt, ist ein knapp 50 Kilometer langes und bis zu 18 Kilometer breites bewaldetes Mittelgebirge in der Slowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Tribetzgebirge · Mehr sehen »

Trnavský kraj

Der Trnavský kraj (Tyrnauer Landschaftsverband) ist ein Verwaltungsgebiet in der Westslowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Trnavský kraj · Mehr sehen »

Tschechen

Tschechen (veraltet Böhmen, tschechisch: Češi) sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Nitriansky kraj und Tschechen · Mehr sehen »

Tschechoslowakei

Die Tschechoslowakei (am längsten bestehende amtliche Bezeichnung Tschechoslowakische Republik, ČSR), war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine.

Neu!!: Nitriansky kraj und Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Ungarische Sprache

Széphalom Die ungarische Sprache (Ungarisch, magyar nyelv) gehört zum ugrischen Zweig der finno-ugrischen Sprachen innerhalb der uralischen Sprachfamilie.

Neu!!: Nitriansky kraj und Ungarische Sprache · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Nitriansky kraj und Ungarn · Mehr sehen »

Waag

Die Waag (slowakisch Váh, ungarisch Vág, polnisch Wag) ist der längste Fluss der Slowakei sowie nach Donau und Theiß der längste Fluss des Karpatenbeckens mit 403 km (andere Zählung 378 km) Länge.

Neu!!: Nitriansky kraj und Waag · Mehr sehen »

Západoslovenský kraj

Karte des Krajs mit Okresy Der Západoslovenský kraj („Westslowakischer Bezirk“) war in den Jahren 1960–1969 und 1970–1990 eine territoriale Einheit im slowakischen Teil der Tschechoslowakei.

Neu!!: Nitriansky kraj und Západoslovenský kraj · Mehr sehen »

Zeugen Jehovas

USA) Die Zeugen Jehovas (Eigenbezeichnung: Jehovas Zeugen,: Jehovah’s Witnesses) sind eine christliche, chiliastisch ausgerichtete und nichttrinitarische Religionsgemeinschaft, die sich kirchlich organisiert.

Neu!!: Nitriansky kraj und Zeugen Jehovas · Mehr sehen »

Leitet hier um:

SK-NI.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »