Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Syllogismus

Index Syllogismus

Die Syllogismen (von syllogismós „ Zusammenrechnen“, „logischer Schluss“) sind ein Katalog bestimmter Typen logischer Schlüsse.

62 Beziehungen: Albert Menne, Analytica priora, Apuleius, Aristoteles, Arthur Norman Prior, Augustus De Morgan, Aussage (Logik), Avicenna, Begriff (Philosophie), Begriffslogik, Boethius, Bruno von Freytag-Löringhoff, Carl von Prantl, Charles Leonard Hamblin, Enthymem, Epicherem, Fritz Mauthner, Funktion (Mathematik), Galenos, Günther Patzig, George Boole, Gottlob Frege, Grammatik, Gutachtenstil, Heinrich Maier (Philosoph), Helmut Gätje, Hermann Weidemann (Philosoph), Hypothetischer Syllogismus, Jan Łukasiewicz, Johannes Philoponos, Kategorisches Urteil, Konsonant, Latein, Logik, Martha Kneale, Menge (Mathematik), Michael Wolff (Philosoph), Modallogik, Negation, Petrus Hispanus, Prädikat (Grammatik), Prädikatenlogik, Prämisse, Präsupposition, Reductio ad absurdum, René Descartes, Rhetorik, Schlussfolgerung, Schlussregel, Scholastik, ..., Spätmittelalter, Subjekt (Grammatik), Subsumtion (Recht), Syllogismus, Theophrastos von Eresos, Universität des Saarlandes, Vokal, Wahrheitswert, Walther Brüning, William Kneale, William of Sherwood, Wolfgang Detel. Erweitern Sie Index (12 mehr) »

Albert Menne

Albert Heinrich Menne (* 12. Juli 1923 in Attendorn; † 7. März 1990) war ein deutscher Philosoph, Logiker und Wissenschaftstheoretiker.

Neu!!: Syllogismus und Albert Menne · Mehr sehen »

Analytica priora

Scholien) in der 1292/1293 geschriebenen Handschrift Venedig, Biblioteca Marciana, Gr. 202, fol. 185r Die Analytica priora (Erste Analytik) des Aristoteles sind die dritte Schrift des Organon und der erste Teil der Analytiken.

Neu!!: Syllogismus und Analytica priora · Mehr sehen »

Apuleius

alt.

Neu!!: Syllogismus und Apuleius · Mehr sehen »

Aristoteles

Aristoteles (Betonung lateinisch und deutsch: Aristóteles; * 384 v. Chr. in Stageira; † 322 v. Chr. in Chalkis auf Euböa) war ein griechischer Universalgelehrter.

Neu!!: Syllogismus und Aristoteles · Mehr sehen »

Arthur Norman Prior

Arthur Norman Prior (* 4. Dezember 1914 in Masterton, Neuseeland; † 6. Oktober 1969 in Trondheim, Norwegen) war ein neuseeländisch-britischer Logiker und Philosoph, der der analytischen Philosophie der formalen Sprache zuzurechnen ist.

Neu!!: Syllogismus und Arthur Norman Prior · Mehr sehen »

Augustus De Morgan

Augustus De Morgan Augustus De Morgan (* 27. Juni 1806 in Madurai, Indien; † 18. März 1871 in London) war ein englischer Mathematiker.

Neu!!: Syllogismus und Augustus De Morgan · Mehr sehen »

Aussage (Logik)

Eine Aussage im Sinn der aristotelischen Logik ist ein sprachliches Gebilde, von dem es sinnvoll ist, zu fragen, ob es wahr oder falsch ist (so genanntes Aristotelisches Zweiwertigkeitsprinzip).

Neu!!: Syllogismus und Aussage (Logik) · Mehr sehen »

Avicenna

Miniatur des Avicenna Abū Alī al-Husain ibn Abd Allāh ibn Sīnā (geboren kurz vor 980Jorit Wintjes: Einführung. In: Konrad Goehl: Avicenna und seine Darstellung der Arzneiwirkungen. 2014, S. 5–27. in Afschana bei Buchara in Chorasan; gestorben im Juni 1037 in Hamadan), kurz Ibn Sina und, vermutlich über eine hebräische Zwischenstufe wie Aven Zina,Gotthard Strohmaier: Avicenna. München 1999.

Neu!!: Syllogismus und Avicenna · Mehr sehen »

Begriff (Philosophie)

Im weiteren Sinne bezeichnet das Wort Begriff in der Philosophie, wie ein Wort zu verstehen ist (im Sinne von „zu begreifen“).

Neu!!: Syllogismus und Begriff (Philosophie) · Mehr sehen »

Begriffslogik

Begriffslogik oder terministische bzw.

Neu!!: Syllogismus und Begriffslogik · Mehr sehen »

Boethius

alt.

Neu!!: Syllogismus und Boethius · Mehr sehen »

Bruno von Freytag-Löringhoff

Bruno Baron von Freytag-Löringhoff (* 11. Juni 1912 in Bilderlingshof, heute Bulduri (Ortsteil von Jūrmala), bei Riga, Russisches Kaiserreich; † 28. Februar 1996 in Tübingen) war ein deutscher Philosoph und Mathematiker.

Neu!!: Syllogismus und Bruno von Freytag-Löringhoff · Mehr sehen »

Carl von Prantl

Karl von Prantl Carl Prantl, seit 1872 Ritter von Prantl, auch Karl von Prantl (* 28. Januar 1820 in Landsberg am Lech; † 14. September 1888 in Oberstdorf im Allgäu), war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Syllogismus und Carl von Prantl · Mehr sehen »

Charles Leonard Hamblin

Charles Leonard Hamblin (* 1922; † 14. Mai 1985) war ein australischer Philosoph, Logiker und Computerpionier sowie Professor für Philosophie an der Technischen Universität (heute: Universität) von New South Wales in Sydney.

Neu!!: Syllogismus und Charles Leonard Hamblin · Mehr sehen »

Enthymem

Das Enthymem (gr.: ἐνθύμημα enthýmema „das Erwogene, das Beherzigte, das Argument“) ist ein auf Aristoteles zurückgehender Begriff der Rhetorik bzw.

Neu!!: Syllogismus und Enthymem · Mehr sehen »

Epicherem

Das Epicherem (manchmal auch Epicheirem) ist eine Schlussfigur der traditionellen Rhetorik.

Neu!!: Syllogismus und Epicherem · Mehr sehen »

Fritz Mauthner

Porträt Fritz Mauthners Fritz Mauthner (* 22. November 1849 in Horschitz, Böhmen, Kaisertum Österreich; † 29. Juni 1923 in Meersburg, Baden, Deutsches Reich) war ein deutschsprachiger Philosoph, Schriftsteller (Belletrist, Essayist) und Publizist.

Neu!!: Syllogismus und Fritz Mauthner · Mehr sehen »

Funktion (Mathematik)

In der Mathematik ist eine Funktion oder Abbildung eine Beziehung (Relation) zwischen zwei Mengen, die jedem Element der einen Menge (Funktionsargument, unabhängige Variable, x-Wert) genau ein Element der anderen Menge (Funktionswert, abhängige Variable, y-Wert) zuordnet.

Neu!!: Syllogismus und Funktion (Mathematik) · Mehr sehen »

Galenos

''Galenou Apanta'', 1538 Galenos von Pergamon, auch (Aelius) Galenus (deutsch üblicherweise Galen, in mittelalterlichen Handschriften und frühneuzeitlichen Drucken auch Galienus; * 129 bzw. zwischen 128 und 131 in Pergamon in Kleinasien; † zwischen 199 und 216 in Rom), war ein griechischer Arzt, Anatom, medizinischer Schriftsteller, Forscher und Universalgelehrter, der vorwiegend in Rom tätig war.

Neu!!: Syllogismus und Galenos · Mehr sehen »

Günther Patzig

Günther Patzig (* 28. September 1926 in Kiel; † 2. Februar 2018 in Göttingen) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Syllogismus und Günther Patzig · Mehr sehen »

George Boole

George Boole (um 1860) George Boole (* 2. November 1815 in Lincoln, England; † 8. Dezember 1864 in Ballintemple, in der Grafschaft Cork, Irland) war ein englischer Mathematiker (Autodidakt), Logiker und Philosoph.

Neu!!: Syllogismus und George Boole · Mehr sehen »

Gottlob Frege

Gottlob Frege (1878) Friedrich Ludwig Gottlob Frege (* 8. November 1848 in Wismar; † 26. Juli 1925 in Bad Kleinen) war ein deutscher Logiker, Mathematiker und Philosoph.

Neu!!: Syllogismus und Gottlob Frege · Mehr sehen »

Grammatik

allegorisch dargestellt als Gärtnerin, Gemälde von Laurent de La Hyre (1650) Die Grammatik oder auch Sprachlehre (von, ‚Buchstabe‘) bezeichnet in der Sprachwissenschaft (Linguistik) jede Form einer systematischen Sprachbeschreibung.

Neu!!: Syllogismus und Grammatik · Mehr sehen »

Gutachtenstil

Als Gutachtenstil bezeichnet man in Deutschland die Darstellung der rechtlichen Lösung erdachter Sachverhalte in Form des Justizsyllogismus. Die Textgattung des Gutachtens spielt eine überragende Rolle im juristischen universitären Lehrbetrieb, im Referendarexamen sowie im Assessorexamen.

Neu!!: Syllogismus und Gutachtenstil · Mehr sehen »

Heinrich Maier (Philosoph)

Heinrich Maier (* 5. Februar 1867 in Heidenheim an der Brenz; † 28. November 1933 in Berlin) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Syllogismus und Heinrich Maier (Philosoph) · Mehr sehen »

Helmut Gätje

Helmut Gätje (* 16. November 1927 in Bremerhaven; † 8. März 1986) war ein deutscher Orientalist und ordentlicher Professor für Orientalistik an der Universität des Saarlandes.

Neu!!: Syllogismus und Helmut Gätje · Mehr sehen »

Hermann Weidemann (Philosoph)

Hermann Weidemann (* 1942 in Leipzig) ist ein deutscher Philosoph und Philosophiehistoriker.

Neu!!: Syllogismus und Hermann Weidemann (Philosoph) · Mehr sehen »

Hypothetischer Syllogismus

Hypothetischer Syllogismus ist ein Begriff der traditionellen Logik und bezeichnet einen Schluss mit einer oder zwei hypothetischen Prämissen, das heißt einen Schluss, dessen Prämissen hypothetische Urteile (siehe unten) sind.

Neu!!: Syllogismus und Hypothetischer Syllogismus · Mehr sehen »

Jan Łukasiewicz

Jan Łukasiewicz 1935 Jan Łukasiewicz (* 21. Dezember 1878 in Lemberg; † 13. Februar 1956 in Dublin) war ein polnischer Philosoph, Mathematiker und Logiker.

Neu!!: Syllogismus und Jan Łukasiewicz · Mehr sehen »

Johannes Philoponos

Johannes Philoponos (engl. und lat. auch: Philoponus; * ca. 490 in Alexandria; † ca. 575) war ein spätantiker christlicher Philosoph und Naturwissenschaftler.

Neu!!: Syllogismus und Johannes Philoponos · Mehr sehen »

Kategorisches Urteil

Der Ausdruck kategorisches Urteil (lat. categoria: Grundaussage) (auch: kategorischer Satz, kategorische Aussage) ist ein Begriff der traditionellen, aristotelischen Logik, insbesondere der Syllogistik.

Neu!!: Syllogismus und Kategorisches Urteil · Mehr sehen »

Konsonant

Artikulationsorte: 1. exolabial 2. endolabial 3. dental 4. alveolar 5. postalveolar 6. präpalatal 7. palatal 8. velar 9. uvular 10. pharyngal 11. glottal 12. epiglottal 13. radikal 14. posterodorsal 15. anterodorsal 16. laminal 17. apikal 18. sublaminal Unter einem Konsonanten (von, zu de und de; auch Mitlaut, Mitlauter oder Mitstimmer) versteht man einen Sprachlaut, dessen Artikulation eine Verengung des Stimmtraktes beinhaltet, sodass der Atemluftstrom ganz oder teilweise blockiert wird und es zu hörbaren Turbulenzen (Luftwirbelungen) kommt.

Neu!!: Syllogismus und Konsonant · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein oder Lateinisch, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Syllogismus und Latein · Mehr sehen »

Logik

Mit Logik (von logikè téchnē ‚Kunst des Denkens‘, ‚Kunst des Argumentierens‘) wird im Allgemeinen das vernünftige Schlussfolgern und im Besonderen dessen Lehre – die Schlussfolgerungslehre oder auch Denklehre – bezeichnet.

Neu!!: Syllogismus und Logik · Mehr sehen »

Martha Kneale

Martha Kneale (geborene Hurst; * 1909; † 2. Dezember 2001) war eine britische Philosophin und Logikhistorikerin.

Neu!!: Syllogismus und Martha Kneale · Mehr sehen »

Menge (Mathematik)

Symbolische Darstellung einer Menge von Vielecken leer. Als Menge wird in der Mathematik ein abstraktes Objekt bezeichnet, das aus der Zusammenfassung einer Anzahl einzelner Objekte hervorgeht.

Neu!!: Syllogismus und Menge (Mathematik) · Mehr sehen »

Michael Wolff (Philosoph)

Michael Wolff (* 13. September 1942 in Solingen) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Syllogismus und Michael Wolff (Philosoph) · Mehr sehen »

Modallogik

Die Modallogik ist derjenige Zweig der Logik, der sich mit den Folgerungen um die Modalbegriffe möglich und notwendig befasst.

Neu!!: Syllogismus und Modallogik · Mehr sehen »

Negation

Negation (von) ist Ablehnung, Verneinung oder Aufhebung; verneint werden können zum Beispiel Aussagen, abgelehnt werden können zum Beispiel moralische Werte, aufgehoben werden können zum Beispiel Konventionen.

Neu!!: Syllogismus und Negation · Mehr sehen »

Petrus Hispanus

Petrus Hispanus ist ein bedeutender Logiker des 13.

Neu!!: Syllogismus und Petrus Hispanus · Mehr sehen »

Prädikat (Grammatik)

Prädikat (von, Partizip zu praedicare „ausrufen, rühmen“), in der traditionellen Grammatik auch Satzaussage, bezeichnet in der deutschen Grammatik in der Regel den Kernbestandteil in einem Satz, von dem ergänzende Satzteile abhängen (die Satzglieder wie Subjekt, Objekt, Adverbial).

Neu!!: Syllogismus und Prädikat (Grammatik) · Mehr sehen »

Prädikatenlogik

Die Prädikatenlogiken (auch Quantorenlogiken) bilden eine Familie logischer Systeme, die es erlauben, in der Praxis und in der Theorie vieler Wissenschaften wichtige Bereiche durch Argumente zu formalisieren und sie auf ihre Gültigkeit zu überprüfen.

Neu!!: Syllogismus und Prädikatenlogik · Mehr sehen »

Prämisse

Beispiel aus Syllogismus Als Prämisse (lat. praemissa „das Vorausgeschickte“) oder Vordersatz bezeichnet man in der Logik eine Voraussetzung oder Annahme.

Neu!!: Syllogismus und Prämisse · Mehr sehen »

Präsupposition

Der Ausdruck Präsupposition (von ‚voraussetzen‘) bezeichnet in der Sprachphilosophie und in der Linguistik eine implizite Voraussetzung.

Neu!!: Syllogismus und Präsupposition · Mehr sehen »

Reductio ad absurdum

Die Reductio ad absurdum (von lat. für Zurückführung auf das widrig Klingende, Ungereimte, Unpassende, Sinnlose) ist eine Schlussfigur und Beweistechnik in der Logik.

Neu!!: Syllogismus und Reductio ad absurdum · Mehr sehen »

René Descartes

Unterschrift René Descartes (latinisiert Renatus Cartesius; * 31. März 1596 in La Haye en Touraine; † 11. Februar 1650 in Stockholm) war ein französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler.

Neu!!: Syllogismus und René Descartes · Mehr sehen »

Rhetorik

freien Künste (Darstellung aus den Mantegna Tarocchi, Norditalien um 1470) Rhetorik ist die Kunst der Rede.

Neu!!: Syllogismus und Rhetorik · Mehr sehen »

Schlussfolgerung

Schlussfolgerung, Schlussfolgern, Folgerung, Inferenz (aus „hineintragen“; „folgern“, „schließen“) oder Konklusion („Schlussfolgerung“) und Implikation sind in der Logik Bezeichnungen für mehrere eng miteinander verwandte Sachverhalte.

Neu!!: Syllogismus und Schlussfolgerung · Mehr sehen »

Schlussregel

Eine Schlussregel (oder Inferenzregel) bezeichnet eine Transformationsregel (Umformungsregel) in einem Kalkül der formalen Logik, d. h.

Neu!!: Syllogismus und Schlussregel · Mehr sehen »

Scholastik

Scholastik (von altgriechisch σχολαστικός scholastikós „müßig“, „seine Muße den Wissenschaften widmend“ (hauptwörtlich gebraucht auch „Student“, „Stubengelehrter“, „Pedant“, ‚Scholast‘); latinisiert scholasticus „schulisch“, „zum Studium gehörig“) ist die Denkweise und Methode der Beweisführung, die in der lateinischsprachigen Gelehrtenwelt des Mittelalters entwickelt wurde.

Neu!!: Syllogismus und Scholastik · Mehr sehen »

Spätmittelalter

Das Heilige Römische Reich im Spätmittelalter (um 1400) Als Spätmittelalter wird der Zeitraum der europäischen Geschichte von der Mitte des 13.

Neu!!: Syllogismus und Spätmittelalter · Mehr sehen »

Subjekt (Grammatik)

Subjekt bezeichnet in der Sprachwissenschaft eine grammatische Funktion eines Satzteils für den Gesamtsatz.

Neu!!: Syllogismus und Subjekt (Grammatik) · Mehr sehen »

Subsumtion (Recht)

Die Subsumtion (von lat. sub, unter, und sumere, nehmen, Partizip II sumptum, gelegentlich Subsumption geschrieben) ist der Vorgang, bei dem man einen Begriff unter einen anderen ordnet.

Neu!!: Syllogismus und Subsumtion (Recht) · Mehr sehen »

Syllogismus

Die Syllogismen (von syllogismós „ Zusammenrechnen“, „logischer Schluss“) sind ein Katalog bestimmter Typen logischer Schlüsse.

Neu!!: Syllogismus und Syllogismus · Mehr sehen »

Theophrastos von Eresos

Büste des Theophrastos in der Villa Albani (neuzeitlicher Stich)https://books.google.de/books?id.

Neu!!: Syllogismus und Theophrastos von Eresos · Mehr sehen »

Universität des Saarlandes

Die Universität des Saarlandes (lateinische Bezeichnung Universitas Saraviensis, kurz: Saar-Uni oder UdS) ist mit etwa 17.000 Studierenden und etwa 4600 Mitarbeitenden die größte Hochschule des Saarlandes.

Neu!!: Syllogismus und Universität des Saarlandes · Mehr sehen »

Vokal

Ein Vokal (von ‚tönender ‘; zu Stimme) oder Selbstlaut ist ein Sprachlaut, bei dessen Artikulation der Phonations­strom weitgehend ungehindert durch den Mund ausströmen kann.

Neu!!: Syllogismus und Vokal · Mehr sehen »

Wahrheitswert

Ein Wahrheitswert ist in Logik und Mathematik ein logischer Wert, den eine Aussage in Bezug auf Wahrheit annehmen kann.

Neu!!: Syllogismus und Wahrheitswert · Mehr sehen »

Walther Brüning

Walther Brüning (* 12. April 1927 in Darmstadt) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Syllogismus und Walther Brüning · Mehr sehen »

William Kneale

William Calvert Kneale (* 22. Juni 1906 in Liverpool; † 24. Juni 1990 in Grassington, Yorkshire, UK) war ein britischer Logiker, Logikhistoriker und Wissenschaftstheoretiker.

Neu!!: Syllogismus und William Kneale · Mehr sehen »

William of Sherwood

William of Sherwood, latinisiert Guilelmus de Shyreswood, (* um 1200/1210 in Nottinghamshire; † um 1266/1272) war ein englischer Logiker des Mittelalters.

Neu!!: Syllogismus und William of Sherwood · Mehr sehen »

Wolfgang Detel

Wolfgang Detel (* 1942) ist ein deutscher Philosoph und emeritierter Inhaber des Lehrstuhls für Antike Philosophie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Neu!!: Syllogismus und Wolfgang Detel · Mehr sehen »

Leitet hier um:

A (Logik), Ex mere particularibus nihil sequitur, Kategorische Syllogismen, Kategorischer Syllogismus, Logisches Quadrat, Metathesis praemissarum, Obersatz, Syllogistik.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »