Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 
Neu! Behalte deine Interessen! » Benutzerkonto anlegen

Einige deutsche Groschenromane des frühen 20. Jahrhunderts Heftroman (auch Groschenroman oder Groschenheft genannt) bezeichnet eine Form der Trivialliteratur.

58 Beziehungen: Anna Basener, Arztroman, Bogen (Bedruckstoff), Buchmarkt, Buffalo Bill, Cecil Scott Forester, Der Bergdoktor, Der Landser, Dramaturgie, Duodezformat, F. Scott Fitzgerald, Fantasy, Federal Bureau of Investigation, Feuilletonroman, Geisterjäger John Sinclair, Groschen, Hans-Otto Hügel, Hedwig Courths-Mahler, Heinz Brandt der Fremdenlegionär, Horrorliteratur, Horst Bosetzky, Internationale Standardbuchnummer, Isaac Asimov, Jack London, Jerry Cotton, Karl May, Klebebindung, Kolportage, Kriminalroman, Kult (Status), Löschpapier, Literatura de Cordel, Märchen, Oktavformat, Papierformat, Perry Rhodan, Philip K. Dick, Raymond Chandler, Robert A. Heinlein, Rolf Kalmuczak, Rolf Torring, Roman, Rudyard Kipling, Sage, Schriftenreihe, Schundliteratur, Science-Fiction, Taschenbuch, Tennessee Williams, Trivialliteratur, ..., Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, Upton Sinclair, Vereinigte Staaten, Verlag, Western, Wildwestroman, William S. Burroughs, Wolfgang Hohlbein. Erweitern Sie Index (8 mehr) »

Anna Basener (* 1983 in Essen) ist eine deutsche Schriftstellerin und Heftromanautorin.

Neu!!: Heftroman und Anna Basener · Mehr sehen »

Der Arztroman ist eine unscharfe Genrebezeichnung für Romane, die im ärztlichen Milieu spielen und meist der Unterhaltungs- oder Trivialliteratur zugeordnet werden.

Neu!!: Heftroman und Arztroman · Mehr sehen »

Als Bogen, in Zusammenhang mit Druckmaschinen, wird der Zusammenhang der Nutzen bezeichnet, der von der Maschine mit dem Sujet bedruckt wird.

Neu!!: Heftroman und Bogen (Bedruckstoff) · Mehr sehen »

Buchmarkt bezeichnet.

Neu!!: Heftroman und Buchmarkt · Mehr sehen »

Buffalo Bill im Jahr 1911 Bisonjagd – Bisons liegen tot im Schnee (1872) William Frederick Cody, genannt Buffalo Bill (* 26. Februar 1846 bei Le Claire, Scott County, Iowa-Territorium; † 10. Januar 1917 in Denver, Colorado), war ein berühmter Bisonjäger und einer der Begründer des modernen Showbusiness.

Neu!!: Heftroman und Buffalo Bill · Mehr sehen »

Cecil Scott Forester (* 27. August 1899 in Kairo, Ägypten als Cecil Lewis Troughton Smith; † 2. April 1966 in Fullerton, Kalifornien) war ein englischer Schriftsteller und Journalist.

Neu!!: Heftroman und Cecil Scott Forester · Mehr sehen »

Der Bergdoktor ist eine deutsch-österreichische Fernsehserie, die nach Motivvorlagen einer erfolgreichen Romanreihe mit dem gleichen Titel aus dem Bastei-Verlag in den 1990er-Jahren entstand.

Neu!!: Heftroman und Der Bergdoktor · Mehr sehen »

Der Landser ist der Titel einer von 1957 bis 2013 wöchentlich im deutschen Pabel-Moewig Verlag (Bauer Media Group) erschienenen Reihe kriegsverherrlichender Heftromane.

Neu!!: Heftroman und Der Landser · Mehr sehen »

Der Begriff Dramaturgie (von griechisch dramaturgein „ein Drama verfassen“) hat heute mehrere Bedeutungen.

Neu!!: Heftroman und Dramaturgie · Mehr sehen »

Aufgeschlagenes Buch mit einer Rückenhöhe von 12,5 cm (''Märchen-Almanach auf das Jahr 1826'') Das Duodezformat (von lateinisch duodecim – ‚zwölf‘, Abkürzung 12°) ist ein altes, kleines Schreibheft- oder Buchformat, bei welchem ein Papierbogen in zwölf Blätter (24 Seiten) gebrochen wurde.

Neu!!: Heftroman und Duodezformat · Mehr sehen »

F. Scott Fitzgerald, Fotografie von Carl van Vechten, 1937 Signatur F. Scott Fitzgeralds Francis Scott Key Fitzgerald (* 24. September 1896 in St. Paul, Minnesota; † 21. Dezember 1940 in Hollywood, Los Angeles) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: Heftroman und F. Scott Fitzgerald · Mehr sehen »

Fantasy (von engl. fantasy „Phantasie“) ist ein Genre der Phantastik, dessen Wurzeln sich in der Mythologie und den Sagen finden.

Neu!!: Heftroman und Fantasy · Mehr sehen »

Das Federal Bureau of Investigation (FBI; deutsch etwa: „Bundesamt für Ermittlung“) ist die zentrale Sicherheitsbehörde der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Heftroman und Federal Bureau of Investigation · Mehr sehen »

Unter einem Feuilletonroman (auch: Zeitungsroman, Fortsetzungsroman, Fortsetzungsgeschichte) versteht man einen Roman, dessen einzelne Kapitel in einer Publikumszeitschrift veröffentlicht werden.

Neu!!: Heftroman und Feuilletonroman · Mehr sehen »

Serienlogo Geisterjäger John Sinclair ist der Titel einer deutschsprachigen Serie von Grusel-Heftromanen und zugleich der Name der fiktiven Hauptfigur der Reihe.

Neu!!: Heftroman und Geisterjäger John Sinclair · Mehr sehen »

''Barile'' (Schwerer Groschen), Florenz 1506 Groschen ist die Bezeichnung für verschiedene Münzen.

Neu!!: Heftroman und Groschen · Mehr sehen »

Hans-Otto Hügel (* 1944) ist Professor für Populäre Kultur an der Universität Hildesheim.

Neu!!: Heftroman und Hans-Otto Hügel · Mehr sehen »

Hedwig Courths-Mahler auf einer Briefmarke der Deutschen Bundespost Berliner Gedenktafel am Haus Knesebeckstraße 12 in Berlin-Charlottenburg Hedwig Courths-Mahler (* 18. Februar 1867 in Nebra; † 26. November 1950 in Tegernsee; eigentlich Ernestine Friederike Elisabeth geb. Mahler) war eine deutsche Schriftstellerin.

Neu!!: Heftroman und Hedwig Courths-Mahler · Mehr sehen »

Titelbild ''Heinz Brandt der Fremdenlegionär'', Band 73, Erscheinungsjahr 1914 Heinz Brandt der Fremdenlegionär, Untertitel: Abenteuer, Kämpfe, Leiden und Geheimnisse in der Fremdenlegion, war eine deutsche Heftromanserie im Mittelformat, die von 1914 bis 1921 in 332 Bänden erschien.

Neu!!: Heftroman und Heinz Brandt der Fremdenlegionär · Mehr sehen »

Der Begriff Horrorliteratur bezeichnet eine Literaturgattung, deren Gegenstand die Schilderung von angsteinflößenden und oft übernatürlichen Ereignissen ist.

Neu!!: Heftroman und Horrorliteratur · Mehr sehen »

Horst BosetzkyHorst Otto Oskar Bosetzky (als Pseudonym auch -ky; * 1. Februar 1938 in Berlin) ist ein deutscher Soziologe und Schriftsteller, der einer breiteren Öffentlichkeit vor allem durch Kriminalromane bekannt wurde.

Neu!!: Heftroman und Horst Bosetzky · Mehr sehen »

Die Internationale Standardbuchnummer (International Standard Book Number), abgekürzt ISBN, ist eine Nummer (PDF; 326 kB) ISBN Agentur für Deutschland, Frankfurt am Main 2005, ISBN 978-3-7657-2781-8.

Neu!!: Heftroman und Internationale Standardbuchnummer · Mehr sehen »

Isaac Asimov, 1965 Isaac Asimov (engl. Aussprache:; * in Petrowitschi, Sowjetrussland (heute Russische Föderation) als Исаáк Ю́дович Ози́мов; † 6. April 1992 in New York, Vereinigte Staaten) war ein russisch-amerikanischer Biochemiker, Sachbuchautor und einer der bekanntesten sowie produktivsten Science-Fiction-Schriftsteller seiner Zeit.

Neu!!: Heftroman und Isaac Asimov · Mehr sehen »

Jack London 1900 Signatur von Jack London Jack London (* 12. Januar 1876 in San Francisco als John Griffith Chaney; † 22. November 1916 in Glen Ellen, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist.

Neu!!: Heftroman und Jack London · Mehr sehen »

Das Logo der Kriminalromane Jerry Cotton ist die im deutschsprachigen Raum kommerziell erfolgreichste Serie von Kriminalromanen.

Neu!!: Heftroman und Jerry Cotton · Mehr sehen »

Karl May (1907) Karl Friedrich May (* 25. Februar 1842 in Ernstthal; † 30. März 1912 in Radebeul; eigentlich Carl Friedrich May) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Heftroman und Karl May · Mehr sehen »

Bei der Klebebindung in der Buchherstellung werden die Rohbogen mit Hilfe eines Klebstoffes (Hotmelt oder Dispersionskleber oder PUR) verbunden.

Neu!!: Heftroman und Klebebindung · Mehr sehen »

''Der Hausirer''; Druck, Einsiedeln, 19. Jahrhundert Der Ausdruck Kolportage (frz.: porter à col, ‚am Hals/Kragen tragen‘, sinngemäß: ‚auf den Schultern tragen‘) bezeichnete den Vertrieb von Büchern in Einzellieferungen durch Hausierer (Kolporteure).

Neu!!: Heftroman und Kolportage · Mehr sehen »

Der Kriminalroman (kurz Krimi) ist ein Genre der Literatur.

Neu!!: Heftroman und Kriminalroman · Mehr sehen »

Der Ausdruck Kult bezeichnet in der Umgangssprache (dem Englischen parallel gebildet) anerkennend eine Qualität, die Kulturphänomene (von Fernsehserien über Rockbands, Autoren, Solisten, Aufführungen bis hin zu Markenartikeln oder Zeiträumen) in einem speziellen Anhängerkreis gewinnen können.

Neu!!: Heftroman und Kult (Status) · Mehr sehen »

Löschpapier Löschpapier (auch Vliespapier oder Fließpapier, Löschblatt oder Saugpapier) ist ein ungeleimtes und wenig gepresstes Papier.

Neu!!: Heftroman und Löschpapier · Mehr sehen »

Literatura de cordel Die Literatura de Cordel ist eine in kleinformatigen Heften erscheinende Form brasilianischer Volksliteratur.

Neu!!: Heftroman und Literatura de Cordel · Mehr sehen »

Märchen (Diminutiv zu mittelhochdeutsch maere.

Neu!!: Heftroman und Märchen · Mehr sehen »

Das Oktavformat (v. lat. octo „acht“, abgekürzt 8°) ist ein altes Schreibheft- oder Buchformat, bei welchem ein Papierbogen dreimal gefaltet und somit in acht Blätter – daher die Abkürzung 8° – gebrochen wurde (ergibt 16 Seiten).

Neu!!: Heftroman und Oktavformat · Mehr sehen »

'''Papierformate''' A0 bis A8, Anschauungsmodell im Wissenschaftsmuseum von Barcelona: „Die Invasion der Quadratwurzeln“, Maßstab 1:1 Die Standardgrößen für Papierformate (siehe Papier) in Deutschland sind die vom Deutschen Institut für Normung (DIN) erstmals am 18.

Neu!!: Heftroman und Papierformat · Mehr sehen »

Perry Rhodan ist der Titelheld der gleichnamigen deutschen Science-Fiction-Serie, die seit dem ununterbrochen wöchentlich in Form von Heftromanen mit einer Druckauflage von etwa 80.000 Heften (Stand: Jahr 2011) bei der Verlagsunion Pabel-Moewig, einer Tochter der Bauer Media Group, erscheint.

Neu!!: Heftroman und Perry Rhodan · Mehr sehen »

Philip K. Dick -Porträt von Pete Welsch Philip Kindred Dick (* 16. Dezember 1928 in Chicago, Illinois; † 2. März 1982 in Santa Ana, Kalifornien), Pseudonyme: Jack Dowland und Richard Phillips, war ein US-amerikanischer Science-Fiction-Autor.

Neu!!: Heftroman und Philip K. Dick · Mehr sehen »

Raymond Thornton Chandler (* 23. Juli 1888 in Chicago, Illinois; † 26. März 1959 in La Jolla, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und gilt als einer der Pioniere der amerikanischen ''Hardboiled novels''.

Neu!!: Heftroman und Raymond Chandler · Mehr sehen »

Robert A. Heinlein (1976) Robert Anson Heinlein (* 7. Juli 1907 in Butler, Missouri; † 9. Mai 1988 in Carmel-by-the-Sea, Kalifornien) war ein amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller.

Neu!!: Heftroman und Robert A. Heinlein · Mehr sehen »

Rolf Kalmuczak (* 17. April 1938 in Nordhausen/Harz; † 10. März 2007 in Garmisch-Partenkirchen) war einer der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller und verfasste unter mehr als 100 Pseudonymen Drehbücher, diverse Jugendbücher, Illustriertenromane und Hörspiele.

Neu!!: Heftroman und Rolf Kalmuczak · Mehr sehen »

Rolf Torring ist der Held der Romanheft-Reihe Rolf Torring's Abenteuer.

Neu!!: Heftroman und Rolf Torring · Mehr sehen »

Der Roman ist eine literarische Gattung, und zwar die Langform der schriftlichen Erzählung.

Neu!!: Heftroman und Roman · Mehr sehen »

John Collier Joseph Rudyard Kipling (* 30. Dezember 1865 in Bombay; † 18. Januar 1936 in London) war ein britischer Schriftsteller und Dichter.

Neu!!: Heftroman und Rudyard Kipling · Mehr sehen »

Eine Sage (v. ahd. saga, „Gesagtes“; Prägung durch die Brüder Grimm) ist, dem Märchen und der Legende ähnlich, eine zunächst auf mündlicher Überlieferung basierende, kurze Erzählung von fantastischen, die Wirklichkeit übersteigenden, Ereignissen.

Neu!!: Heftroman und Sage · Mehr sehen »

Die Schriftenreihe (auch Serie, Serienwerk, Reihenwerk, Nummerierte Reihe) gehört – in der Fachsprache des Bibliothekswesens – gemeinsam mit den Periodika zu den fortlaufenden Sammelwerken.

Neu!!: Heftroman und Schriftenreihe · Mehr sehen »

Schundliteratur ist ein Begriff, mit dem angeblich unmoralische oder verderbte Literatur angeprangert wird.

Neu!!: Heftroman und Schundliteratur · Mehr sehen »

Revue,'' Illustration (1953) von Helmuth Ellgaard Schokoladen-Fabrik Gebr. Stollwerck Science-Fiction (engl. science „Wissenschaft“, fiction „Fiktion“) ist ein Genre der Literatur und des Films, aber auch anderer Bereiche wie etwa der bildenden Kunst oder der Videospiele, das den Einzelnen, die Gesellschaft oder die Umwelt in (oft radikal) alternativen Konstellationen betrachtet.

Neu!!: Heftroman und Science-Fiction · Mehr sehen »

Ein Taschenbuch (englisch paperback bei Einbänden aus Karton, Papier o. Ä., ansonsten auch softcover) ist ein kleinformatiges Buch mit gewöhnlich weichem Einband.

Neu!!: Heftroman und Taschenbuch · Mehr sehen »

Tennessee Williams (1953) Tennessee Williams (1965) Tennessee Williams, eigentlich Thomas Lanier Williams III, (* 26. März 1911 in Columbus, Mississippi; † 25. Februar 1983 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: Heftroman und Tennessee Williams · Mehr sehen »

Trivialliteratur ist unterhaltende (schöne) Literatur, die als einfach, allgemein verständlich und leicht zu erfassen angesehen wird.

Neu!!: Heftroman und Trivialliteratur · Mehr sehen »

Das Bibliotheksgebäude Die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln ist die zentrale Universitätsbibliothek der Universität zu Köln und nach deren Grundordnung ihre „Ausleih- und Magazinbibliothek“.

Neu!!: Heftroman und Universitäts- und Stadtbibliothek Köln · Mehr sehen »

Upton Sinclair (1934) Upton Beall Sinclair (* 20. September 1878 in Baltimore, Maryland; † 25. November 1968 in Bound Brook, New Jersey) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: Heftroman und Upton Sinclair · Mehr sehen »

Die Vereinigten Staaten (kurz U.S., US), offiziell Vereinigte Staaten von Amerika (englisch United States of America; abgekürzt U.S.A., USA), kurz auch Amerika (englisch America), sind ein 50 Bundesstaaten umfassender demokratischer Staat in Nordamerika, wobei Hawaii und kleinere Außengebiete im Pazifik beziehungsweise in der Karibik liegen.

Neu!!: Heftroman und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Ein Verlag ist ein Medienunternehmen, das Werke der Literatur, Kunst, Musik, Unterhaltung oder Wissenschaft vervielfältigt und verbreitet.

Neu!!: Heftroman und Verlag · Mehr sehen »

John Ford Point, beliebter Drehort für Western Steppenläufer, beliebtes Motiv, um verlassene Städte zu kennzeichnen Der Western ist ein Kino-Genre, in dessen Mittelpunkt der zentrale US-amerikanische Mythos der Eroberung des (wilden) Westens der Vereinigten Staaten im neunzehnten Jahrhundert steht.

Neu!!: Heftroman und Western · Mehr sehen »

Der Wildwestroman (Westernroman, Wildwester) ist ein Genre der Unterhaltungsliteratur, das zumeist im „Wilden Westen“ der USA spielt.

Neu!!: Heftroman und Wildwestroman · Mehr sehen »

William S. Burroughs, 1977 Signatur William S. Burroughs’ William Seward Burroughs (* 5. Februar 1914 in St. Louis, Missouri; † 2. August 1997 in Lawrence, Kansas) war ein amerikanischer Schriftsteller, der der Beat Generation zugerechnet wird.

Neu!!: Heftroman und William S. Burroughs · Mehr sehen »

Wolfgang Hohlbein bei einer Lesung bei den Hamburg Metal Dayz 2014 Wolfgang Hohlbein (* 15. August 1953 in Weimar) ist ein deutscher Schriftsteller in den Genres Horror-, Science-Fiction- und Fantasyliteratur.

Neu!!: Heftroman und Wolfgang Hohlbein · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Groschenheft, Groschenroman, Romanheft, Taschenheft, Trivialroman.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »