Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Papierformat

Index Papierformat

'''Papierformate''' A0 bis A8, Anschauungsmodell im Wissenschaftsmuseum von Barcelona: „Die Invasion der Quadratwurzeln“, Maßstab 1∶1 Die Standardgrößen für Papierformate (siehe Papier) in Deutschland sind die vom Deutschen Institut für Normung (DIN) erstmals am 18.

93 Beziehungen: American National Standards Institute, American Society of Mechanical Engineers, Arithmetisches Mittel, Überfüllung (Druck), Überweisungsträger, Beuth Verlag, Bibliothekskatalog, Bildformat (Papierbild), Bischof (Einheit), Bogen (Bedruckstoff), Briefbogen, Briefumschlag, Buch, Buchformat, CD- und DVD-Verpackungen, Chrysanthemen, Dahlien, Debitkarte, Deutsches Institut für Normung, Deutschland, Diagramm, DIN lang, DIN-Norm, Edo-Zeit, Elektrofotografie, Endlosdruckpapier, Etikett, Europäische Norm, Fahrplan, Filmplakat, Filofax, Flipchart, Flugblatt, Formular, Französische Revolution, Geometrisches Mittel, Georg Christoph Lichtenberg, Goldener Schnitt, Heft (Papier), Internationale Organisation für Normung, ISO/IEC 7810, Kalendarium, Kanzlei (Einheit), Karte (Kartografie), Karteikarte, Kleinmedian, Kleinroyal, Laserdrucker, Laufrichtung, Leporello (Heft), ..., Lochkarte, Massenbelegung, Meiji-Zeit, Meisterbrief, Musikalien, Notizbuch, Oktavformat, Papier, Papierformat, Papiermaschine, Patronenpapier, Personalausweis, Portable Document Format, Poster, Postkarte, Prospekt (Werbung), Quadratmeter, Quadratmetergewicht, Quod erat demonstrandum, Reisepass, Ringbindung, Seitenverhältnis, Spielkarte, Stephen Covey, Tankrucksack, Taschenbuch, Taschenkalender, Technische Zeichnung, Tintenstrahldrucker, Tokugawa, Verpackung, Visitenkarte, Wahlplakat, Walter Porstmann, Weltformat, Wilhelm Ostwald, Zeitschrift, Zeitung, Zeitungsformat, ZeitZeichen (Hörfunksendung), Zellstoff, Zentralamerika, Zoll (Einheit). Erweitern Sie Index (43 mehr) »

American National Standards Institute

Das American National Standards Institute (ANSI) ist eine private, gemeinnützige, amerikanische Organisation zur Koordinierung der Entwicklung freiwilliger Normen in den Vereinigten Staaten.

Neu!!: Papierformat und American National Standards Institute · Mehr sehen »

American Society of Mechanical Engineers

Die American Society of Mechanical Engineers (ASME) ist ein Berufsverband der Maschinenbauingenieure in den USA.

Neu!!: Papierformat und American Society of Mechanical Engineers · Mehr sehen »

Arithmetisches Mittel

Das arithmetische Mittel (umgangssprachlich auch als Durchschnitt bezeichnet) ist in der Mathematik derjenige Mittelwert, der als Quotient aus der Summe der betrachteten Zahlen und ihrer Anzahl berechnet wird.

Neu!!: Papierformat und Arithmetisches Mittel · Mehr sehen »

Überfüllung (Druck)

Überfüllung oder Beschnittzugabe bezeichnet den zu bedruckenden Raum, der beim abfallenden Druck (d. h. einem Druck bis zum unmittelbaren Rand des Bedruckstoffs) über das Endformat hinausgeht.

Neu!!: Papierformat und Überfüllung (Druck) · Mehr sehen »

Überweisungsträger

Überweisungsträger werden in Deutschland umgangssprachlich Formulare für Aufträge an ein Kreditinstitut, einen bargeldlosen Geldtransfer (Überweisung) im beleghaften Zahlungsverkehr zu besorgen, genannt.

Neu!!: Papierformat und Überweisungsträger · Mehr sehen »

Beuth Verlag

Der Beuth Verlag vertreibt als Tochterunternehmen des DIN Deutsches Institut für Normung e. V. nationale und internationale Normen sowie weitere technische Regelwerke und entwickelt Fachliteratur in allen medialen Aufbereitungen für Industrie, Wissenschaft, Handel, Dienstleistungsgewerbe, Studium und Handwerk.

Neu!!: Papierformat und Beuth Verlag · Mehr sehen »

Bibliothekskatalog

Ein Bibliothekskatalog ist ein Verzeichnis der in einer Bibliothek vorhandenen Publikationen (vor allem Bücher, aber auch DVDs, Zeitschriften usw.) und Sammlungsobjekte (Gemälde, Globen usw.). Es gibt verschiedene Arten von Bibliothekskatalogen.

Neu!!: Papierformat und Bibliothekskatalog · Mehr sehen »

Bildformat (Papierbild)

Die Bildformate von Papierbildern orientierten sich in den letzten Jahrzehnten am Kleinbildformat (24 mm × 36 mm, 2:3).

Neu!!: Papierformat und Bildformat (Papierbild) · Mehr sehen »

Bischof (Einheit)

Bischof war ein deutsches Papierformat.

Neu!!: Papierformat und Bischof (Einheit) · Mehr sehen »

Bogen (Bedruckstoff)

Als Bogen, in Zusammenhang mit Druckmaschinen, wird der Zusammenhang der Nutzen bezeichnet, der von der Maschine mit dem Sujet bedruckt wird.

Neu!!: Papierformat und Bogen (Bedruckstoff) · Mehr sehen »

Briefbogen

Der Briefbogen oder das Briefpapier oder der Kopfbogen ist ein ein- oder beidseitig vorgedruckter Formatpapierbogen für die private oder geschäftliche briefliche Korrespondenz, dem individuell ein Text und/oder Daten hinzugefügt werden müssen.

Neu!!: Papierformat und Briefbogen · Mehr sehen »

Briefumschlag

Ein Briefumschlag (auch: Kuvert oder in der Schweiz Couvert, veraltet Enveloppe) ist die Versandverpackung eines Briefes.

Neu!!: Papierformat und Briefumschlag · Mehr sehen »

Buch

Ein Buch (lateinisch liber) ist nach traditionellem Verständnis eine Sammlung von bedruckten, beschriebenen, bemalten oder auch leeren Blättern aus Papier oder anderen geeigneten Materialien, die mit einer Bindung und meistens auch mit einem Bucheinband (Umschlag) versehen ist.

Neu!!: Papierformat und Buch · Mehr sehen »

Buchformat

Verschiedene Ausgaben desselben Werkes aus dem 17. Jh. im Format 16°, 12° und 8° Das Buchformat gibt an, wie viele Blätter ein Buchdrucker aus einem Bogen Papier erstellen kann, dem traditionell die Maße eines römischen Pergamentbogens zugrunde liegen.

Neu!!: Papierformat und Buchformat · Mehr sehen »

CD- und DVD-Verpackungen

CD- und DVD-Verpackungen dienen dem Schutz, der Aufbewahrung und dem Transport optischer Datenspeicher.

Neu!!: Papierformat und CD- und DVD-Verpackungen · Mehr sehen »

Chrysanthemen

Die Chrysanthemen (Chrysanthemum) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Neu!!: Papierformat und Chrysanthemen · Mehr sehen »

Dahlien

Die Dahlien (Dahlia), selten auch noch Georginen genannt, bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Neu!!: Papierformat und Dahlien · Mehr sehen »

Debitkarte

Häufiger Aufbau einer Debitkarte (Beispiel) Eine Debitkarte (von lat. debere ‚schulden‘, engl. debit ‚Soll‘, ‚Kontobelastung‘) ist eine Bankkarte, Sparkassenkarte oder Bankomatkarte (Warenzeichen, Österreich), die zur bargeldlosen Bezahlung oder zum Abheben von Bargeld am Geldautomaten eingesetzt werden kann.

Neu!!: Papierformat und Debitkarte · Mehr sehen »

Deutsches Institut für Normung

mini Sitz des Deutschen Institutes für Normung am ''DIN-Platz'' in Berlin-Tiergarten Sitz des Deutschen Institutes für Normung in Berlin-Tiergarten von Osten aus gesehen Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) ist die bedeutendste nationale Normungsorganisation in der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Papierformat und Deutsches Institut für Normung · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Papierformat und Deutschland · Mehr sehen »

Diagramm

Ein Diagramm (von altgriechisch διάγραμμα diágramma „geometrische Figur, Umriss“) ist eine grafische Darstellung von Daten, Sachverhalten oder Informationen.

Neu!!: Papierformat und Diagramm · Mehr sehen »

DIN lang

Fensterbriefumschlag im Format DL DIN lang ist die umgangssprachliche Bezeichnung für mehrere ähnliche Formate für Briefumschläge, die ursprünglich zur Verwendung für zweifach quer gefaltete Briefbogen DIN A4 gedacht sind, sowie für weitere zu diesen Umschlägen passende Einlageformate.

Neu!!: Papierformat und DIN lang · Mehr sehen »

DIN-Norm

DIN Deutsches Institut für Normung Eine DIN-Norm ist ein unter Leitung eines Arbeitsausschusses im DIN Deutsches Institut für Normung erarbeiteter freiwilliger Standard, in dem materielle und immaterielle Gegenstände vereinheitlicht sind.

Neu!!: Papierformat und DIN-Norm · Mehr sehen »

Edo-Zeit

Tokugawa Ieyasu, erster Shogun des Tokugawa-Shogunats Als Edo-Zeit (jap. 江戸時代, Edo jidai) oder Tokugawa-Zeit wird der Abschnitt der japanischen Geschichte von 1603 bis 1868 bezeichnet, in dem die Tokugawa-Shogune herrschten.

Neu!!: Papierformat und Edo-Zeit · Mehr sehen »

Elektrofotografie

Prinzip der Elektrofotografie Klassisches Fotokopiergerät nach dem von Xerox entwickelten Verfahren Die Elektrofotografie, Xerografie, oder das Elektrofaksimileverfahren ist ein foto-elektrisches Druckverfahren zum Vervielfältigen von Dokumenten.

Neu!!: Papierformat und Elektrofotografie · Mehr sehen »

Endlosdruckpapier

Endlosdruckpapier (kurz Endlospapier oder auch Tabellierpapier, weil von der Tabelliermaschine stammend, genannt) ist Papier, das zum Drucken mit Impact-Druckern (Zeilendrucker), aber auch mit Endlos-Laserdruckern verwendet wird, wobei keine Einzelblätter, sondern scheinbar endlose Papierbahnen bedruckt werden.

Neu!!: Papierformat und Endlosdruckpapier · Mehr sehen »

Etikett

Flaschenetiketten von 1930 Weinetikett Ein Etikett (von, aus estiquier ‚feststecken‘, urspr. Zettel mit Hinweisen im Spanischen Hofzeremoniell) ist ein Hinweisschild auf oder an der Verpackung eines Produkts oder dem Produkt selbst.

Neu!!: Papierformat und Etikett · Mehr sehen »

Europäische Norm

Die Europäischen Normen (EN) sind Regeln, die von einem der drei europäischen Komitees für Standardisierung (Europäisches Komitee für Normung CEN, Europäisches Komitee für elektrotechnische Normung CENELEC und Europäisches Institut für Telekommunikationsnormen ETSI) ratifiziert worden sind.

Neu!!: Papierformat und Europäische Norm · Mehr sehen »

Fahrplan

SBB für den Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen Remsbahn von 1861 Drosendorf, NÖ (Lokalbahn Retz–Drosendorf) Gotthardbahn im Jahr 1899 Ein Fahrplan (Abkürzung: Fpl) legt im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr und im Schienengüterverkehr den Fahrtverlauf eines Verkehrsmittels fest.

Neu!!: Papierformat und Fahrplan · Mehr sehen »

Filmplakat

USA, 1915) Robin Hood im Sherwood Forest – Filmplakat zum Film von 1922 Die Brücke, Filmplakat zum Film.Illustrator Helmuth Ellgaard, 1959 Ein Filmplakat ist ein Plakat, das einen Film bewirbt.

Neu!!: Papierformat und Filmplakat · Mehr sehen »

Filofax

Filofax™ ist ein eingetragenes Warenzeichen für Zeitplan-Ringbücher (Organizer) der Firma Filofax, Ltd. In englischsprachigen Ländern wird Filofax auch als generische Bezeichnung für jegliche Zeitplan-Ringbücher genutzt.

Neu!!: Papierformat und Filofax · Mehr sehen »

Flipchart

Flipchart Ein Flipchart (auch Flip-Chart, englisch für Umblätter-Diagramm, zu Deutsch: Tafelschreibblock) ist ein visuelles Hilfsmittel anstelle einer Schreibtafel, beispielsweise von Vorträgen, Referaten, Besprechungen und bei Gruppenarbeit.

Neu!!: Papierformat und Flipchart · Mehr sehen »

Flugblatt

Flugblätter anlässlich der Reichstagswahl 1924 Als Flugblatt, Handzettel, in Österreich Flugzettel, älter auch fliegendes Blatt und heute meist unter dem englischen Begriff Flyer bekannt, bezeichnet man ein beschriftetes Papierblatt, das eine Mitteilung transportiert und verbreitet.

Neu!!: Papierformat und Flugblatt · Mehr sehen »

Formular

Formulare für Steuererklärungen und Anträge für deutsche Finanzbehörden Ein Formular (siehe auch Vordruck) ist ein standardisiertes Mittel zur Erfassung, Ansicht und Aufbereitung von Daten.

Neu!!: Papierformat und Formular · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Papierformat und Französische Revolution · Mehr sehen »

Geometrisches Mittel

AB stehender Strecke l2, Animation siehe https://commons.wikimedia.org/wiki/File:01-Mittlere_Proportionale.gif hier. Das geometrische Mittel ist derjenige Mittelwert, der als die n-te Wurzel aus dem Produkt der n beachteten Zahlen berechnet ist.

Neu!!: Papierformat und Geometrisches Mittel · Mehr sehen »

Georg Christoph Lichtenberg

Georg Christoph Lichtenberg (* 1. Juli 1742 in Ober-Ramstadt bei Darmstadt; † 24. Februar 1799 in Göttingen) war ein Mathematiker, Naturforscher und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik im Zeitalter der Aufklärung.

Neu!!: Papierformat und Georg Christoph Lichtenberg · Mehr sehen »

Goldener Schnitt

Proportionen beim Goldenen Schnitt einer Strecke: \Phi.

Neu!!: Papierformat und Goldener Schnitt · Mehr sehen »

Heft (Papier)

Ein Heft (im 16. Jahrhundert zu „heften“ gebildet) oder Faszikel besteht aus zusammengehefteten Papierbögen und meist einem mit ihnen verbundenen Umschlag.

Neu!!: Papierformat und Heft (Papier) · Mehr sehen »

Internationale Organisation für Normung

ISO-3166-1-Länderkürzel, welche nicht Mitglieder der ISO sind Die Internationale Organisation für Normung – kurz ISO (von) – ist die internationale Vereinigung von Normungsorganisationen und erarbeitet internationale Normen in allen Bereichen mit Ausnahme der Elektrik und der Elektronik, für die die Internationale elektrotechnische Kommission (IEC) zuständig ist, und mit Ausnahme der Telekommunikation, für die die Internationale Fernmeldeunion (ITU) zuständig ist.

Neu!!: Papierformat und Internationale Organisation für Normung · Mehr sehen »

ISO/IEC 7810

Illustration der genormten Formate ISO/IEC 7810 ist eine internationale Norm, die vier Formate für Identitätsdokumente – ID-1, ID-2, ID-3 und ID-000 – definiert.

Neu!!: Papierformat und ISO/IEC 7810 · Mehr sehen »

Kalendarium

Ein Kalendarium (mittellat. kalendarium, spätlat. calendarium.

Neu!!: Papierformat und Kalendarium · Mehr sehen »

Kanzlei (Einheit)

Kanzlei war ein deutsches Papierformat.

Neu!!: Papierformat und Kanzlei (Einheit) · Mehr sehen »

Karte (Kartografie)

Europazentrierte physische Karte der Erde Eine Karte (von, daraus hergestelltes Papier; aus ägyptisch garta) ist ein digitales oder analoges Medium zur Darstellung der Erdoberfläche oder anderer Himmelskörper.

Neu!!: Papierformat und Karte (Kartografie) · Mehr sehen »

Karteikarte

Unter einer Karteikarte versteht man die Zusammenfassung bestimmter Daten nach einem festgelegten Schema auf einer Karte für eine Kartei.

Neu!!: Papierformat und Karteikarte · Mehr sehen »

Kleinmedian

Kleinmedian war ein deutsches Papierformat.

Neu!!: Papierformat und Kleinmedian · Mehr sehen »

Kleinroyal

Kleinroyal war ein deutsches Papierformat.

Neu!!: Papierformat und Kleinroyal · Mehr sehen »

Laserdrucker

Laserdrucker für Heimanwendungen Der Laserdrucker ist ein Drucker zur Produktion von Ausdrucken auf Papier oder Folien im Elektrofotografieverfahren.

Neu!!: Papierformat und Laserdrucker · Mehr sehen »

Laufrichtung

Laufrichtung bezeichnet generell die aus einer – eventuell nur gedachten – Bewegung entstandene Richtungs- oder Positionsangabe; der Begriff wird in der Regel nur verwendet, wenn eine von zwei möglichen Richtungen angegeben wird.

Neu!!: Papierformat und Laufrichtung · Mehr sehen »

Leporello (Heft)

Deutschen Luft-Reederei von Dresden Leporellobuch Meißen-Leporello Der oder das Leporello, auch Faltbuch genannt, ist ein faltbares Heft in Form eines langen Papier- oder Kartonstreifens, der ziehharmonikaartig zusammengelegt ist.

Neu!!: Papierformat und Leporello (Heft) · Mehr sehen »

Lochkarte

Eine Lochkarte (LK) ist ein aus zumeist hochwertigem Karton gefertigter Datenträger, der früher vor allem in der Datenverarbeitung zur Speicherung von Daten und Programmen verwendet wurde.

Neu!!: Papierformat und Lochkarte · Mehr sehen »

Massenbelegung

Als Massenbelegung (auch Masse(n)belag) wird in der Physik das Verhältnis von Masse m und Fläche A einer Schicht (im weitesten Sinne) bezeichnet: Die metrische Einheit ist kg/m² (Kilogramm pro Quadratmeter).

Neu!!: Papierformat und Massenbelegung · Mehr sehen »

Meiji-Zeit

Als Meiji-Zeit, Meiji-Ära oder Meiji-Periode (jap. 明治時代 Meiji jidai) wird in der japanischen Geschichte der Zeitraum der Regentschaft des Tennōs Mutsuhito (Meiji-tennō) definiert.

Neu!!: Papierformat und Meiji-Zeit · Mehr sehen »

Meisterbrief

Ein Meisterbrief aus dem Jahr 1926, ausgestellt von der Berliner Handwerkskammer Der Meisterbrief ist eine Urkunde und wird neben dem Meistertiteldiplom, das nach bestandener Meisterprüfung dem Handwerksmeister ausgehändigt wird, auch dem Industriemeister, dem Landwirtschaftsmeister und dem Fachmeister verliehen.

Neu!!: Papierformat und Meisterbrief · Mehr sehen »

Musikalien

Musikalien im engeren Sinne sind Druckerzeugnisse mit Noten von Werken der Musik und werden in der Alltagssprache meist einfach als Noten bezeichnet.

Neu!!: Papierformat und Musikalien · Mehr sehen »

Notizbuch

Gebundenes Notizbuch Ein Notizbuch ist ein Buch mit unbeschriebenen Seiten, das der Sammlung von Einfällen, Bemerkungen und Notizen aller Art dient.

Neu!!: Papierformat und Notizbuch · Mehr sehen »

Oktavformat

Das Oktavformat (v. lat. octo „acht“, abgekürzt 8°) ist ein altes Schreibheft- oder Buchformat, bei welchem ein Papierbogen dreimal gefaltet und somit in acht Blätter – daher die Abkürzung 8° – gebrochen wurde (ergibt 16 Seiten).

Neu!!: Papierformat und Oktavformat · Mehr sehen »

Papier

Stapel von Blattpapier Papier (von, aus ‚ Papyrusstaude‘) ist ein flächiger Werkstoff, der im Wesentlichen aus Fasern meist pflanzlicher Herkunft besteht und durch Entwässerung einer Fasersuspension auf einem Sieb gebildet wird.

Neu!!: Papierformat und Papier · Mehr sehen »

Papierformat

'''Papierformate''' A0 bis A8, Anschauungsmodell im Wissenschaftsmuseum von Barcelona: „Die Invasion der Quadratwurzeln“, Maßstab 1∶1 Die Standardgrößen für Papierformate (siehe Papier) in Deutschland sind die vom Deutschen Institut für Normung (DIN) erstmals am 18.

Neu!!: Papierformat und Papierformat · Mehr sehen »

Papiermaschine

Die Papiermaschine ist eine Maschine zur Herstellung von Papier, Karton oder Pappe.

Neu!!: Papierformat und Papiermaschine · Mehr sehen »

Patronenpapier

Patronenpapier mit Muster auf der Kartenschlagmaschine aufgespannt Patronenpapier ist die Grundlage zum Zeichnen von maschinengerechten Textilmustern beim Weben.

Neu!!: Papierformat und Patronenpapier · Mehr sehen »

Personalausweis

Der Personalausweis ist ein von staatlichen Stellen ausgegebener Identitätsnachweis als Personaldokument in Form eines amtlichen Lichtbildausweises.

Neu!!: Papierformat und Personalausweis · Mehr sehen »

Portable Document Format

Das Portable Document Format (kurz PDF; deutsch: (trans)portables Dokumentenformat) ist ein plattformunabhängiges Dateiformat für Dateien, das vom Unternehmen Adobe Systems entwickelt und erstmals 1993 veröffentlicht wurde.

Neu!!: Papierformat und Portable Document Format · Mehr sehen »

Poster

Ein Poster („Plakat“) ist ein dekorativer Druck, der meistens rahmenlos und plakatartig oder mittels eines Decoblocks an die Wand gehängt wird.

Neu!!: Papierformat und Poster · Mehr sehen »

Postkarte

Britische Postkarte von 1890 Postkarte mit eingedrucktem Wertzeichen (Ganzsache) aus dem Königreich Bayern, abgestempelt am 27. April 1895 in Nürnberg, eingegangen am 28. April 1895 in München (Michel-Nr. P44/1) Standard Postkarte Kaiserreich Österreich Postkarten sind meist rechteckige Karten, in der Regel aus Karton, die als offen lesbare Mitteilungen per Post verschickt werden.

Neu!!: Papierformat und Postkarte · Mehr sehen »

Prospekt (Werbung)

Auflage 1856, Vertrieb: August Sorge Buch- und Kunstdruckerei, Hannover'' für die Niederdruck-Dampfheizung der Firma Fritz Kaeferle Der (österreichisch auch „das“) Prospekt (v. lat. prospectus „Hinblick, Aussicht, Ansicht“; lat. pro-spicere „hinsehen, hinausschauen“) ist eine Werbepublikation, meist ein Druckerzeugnis, immer öfter aber auch digital als E-Prospekt, in umfangreicher Form auch ein Katalog.

Neu!!: Papierformat und Prospekt (Werbung) · Mehr sehen »

Quadratmeter

Quadratmeter ist eine Maßeinheit für den Flächeninhalt (→ Flächenmaßeinheit) und eine kohärente SI-Einheit der Fläche.

Neu!!: Papierformat und Quadratmeter · Mehr sehen »

Quadratmetergewicht

Als Quadratmetergewicht, Grammgewicht oder Grammatur bezeichnet man im Druck das Flächengewicht von Papier oder allgemein bedruckbaren Stoffen wie Folien oder Textilien, ausgedrückt in Gramm pro Quadratmeter.

Neu!!: Papierformat und Quadratmetergewicht · Mehr sehen »

Quod erat demonstrandum

Sitzbänke in Form von QED vor dem Hans-Erlwein-Gymnasium in Dresden Die Wendung quod erat demonstrandum (lat. für „was zu beweisen war“) bindet das Ergebnis einer logischen oder mathematischen Beweisführung an den vorangestellten Zweck zurück und schließt damit die Beweisführung ab.

Neu!!: Papierformat und Quod erat demonstrandum · Mehr sehen »

Reisepass

Ein Reisepass (im amtlichen Sprachgebrauch auch als Nationalpass bezeichnet) ist im engeren und ursprünglichen Sinne ein amtlicher Ausweis, der an den Inhaber von dem Staat herausgegeben wird, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt, und der nach dem Recht des ausstellenden Staates zum grenzüberschreitenden Reisen und im Grundsatz zur Rückkehr in das eigene Hoheitsgebiet berechtigt.

Neu!!: Papierformat und Reisepass · Mehr sehen »

Ringbindung

Ringbindung Die Ringbindung, auch Spiralbindung genannt, ist eine beliebte Buch- oder Blattbindeart, die besonders gerne für Präsentationen Verwendung findet.

Neu!!: Papierformat und Ringbindung · Mehr sehen »

Seitenverhältnis

Unter Seitenverhältnis im weiteren Sinne versteht man das Verhältnis von mindestens zwei unterschiedlich langen Seiten eines Polygons.

Neu!!: Papierformat und Seitenverhältnis · Mehr sehen »

Spielkarte

Spanische Spielkarten von 1778 Spielkarten sind meist rechteckige, handliche Stücke aus Karton oder steifem Papier, seltener auch Plastik, die auf der Vorderseite (Avers) Wertangaben und Symbole zeigen, und die auf der Rückseite (Revers) blanko sind oder ein einheitliches Motiv aufweisen, so dass der Wert der umgedrehten Karte nicht erkennbar ist.

Neu!!: Papierformat und Spielkarte · Mehr sehen »

Stephen Covey

Covey im Juni 2010 Stephen R. Covey (* 24. Oktober 1932 in Salt Lake City, Utah; † 16. Juli 2012 in Idaho Falls, Idaho) war ein US-amerikanischer Bestseller-Autor von Selbsthilfe-Büchern und religiösen Traktaten und seit 2010 Hochschullehrer an der Jon M. Huntsman School of Business der Utah State University.

Neu!!: Papierformat und Stephen Covey · Mehr sehen »

Tankrucksack

Ein Tankrucksack auf einer BMW Als Tankrucksack wird ein Gepäckstück bezeichnet, welches bei Motorrädern auf dem Treibstofftank montiert wird und dazu dient, kleinere Gegenstände wie Regenkleidung, Geldbörse, Fotoapparat, Handy und Fahrzeugpapiere zu verstauen.

Neu!!: Papierformat und Tankrucksack · Mehr sehen »

Taschenbuch

Zwei moderne Taschenbücher Ein Taschenbuch – im heutigen Sprachgebrauch – ist ein kleinformatiges, handliches Buch mit flexiblem Einband ohne Schutzumschlag in Klebebindung (Broschur), das zu einem relativ niedrigen Preis in oft hohen Auflagen erscheint.

Neu!!: Papierformat und Taschenbuch · Mehr sehen »

Taschenkalender

Kalender im Scheckkartenformat (Vor- und Rückseite; 2007) Schulferienübersicht auf Taschenkalender im Scheckkartenformat (2009) Historischer Taschenkalender (1912) Ein Taschenkalender ist ein Kalender in Form eines Büchleins oder einer Karte, in einem Format, das in der Hosen- oder Handtasche Platz findet und vom Besitzer leicht mit sich getragen werden kann.

Neu!!: Papierformat und Taschenkalender · Mehr sehen »

Technische Zeichnung

Eine Technische Zeichnung ist ein Dokument, das vorwiegend in grafischer und zum Teil auch in schriftlicher Form alle notwendigen Informationen für die Herstellung und zur Beschreibung der geforderten Funktionen und Eigenschaften eines Einzelteils, einer Baugruppe oder eines kompletten Produkts zeigt und als Teil der Technischen Produktdokumentation dient.

Neu!!: Papierformat und Technische Zeichnung · Mehr sehen »

Tintenstrahldrucker

Typischer Tintenstrahldrucker für den Heimbereich Druckkopf eines DOD-Tintenstrahldruckers Tintenstrahldrucker sind Matrixdrucker, bei denen durch den gezielten Abschuss oder das Ablenken kleiner Tintentröpfchen ein Druckbild erzeugt wird.

Neu!!: Papierformat und Tintenstrahldrucker · Mehr sehen »

Tokugawa

Tōshō-gū-Schrein in Nikkō Die Tokugawa (jap. 徳川氏, -shi) sind eine japanische Shōgun-Dynastie, die das Tokugawa-Shogunat (auch Edo-Zeit, 1603–1868) begründete.

Neu!!: Papierformat und Tokugawa · Mehr sehen »

Verpackung

(Konserven)dosen aus Aluminium oder Weißblech sind eine weit verbreitete Verpackungsform für Lebensmittel und Flüssigkeiten Eine Verpackung bezeichnet im Allgemeinen die Hülle bzw.

Neu!!: Papierformat und Verpackung · Mehr sehen »

Visitenkarte

Eine Visitenkarte, seltener auch Besuchskarte genannt, ist ein Kärtchen mit Namen und weiteren Daten einer Person.

Neu!!: Papierformat und Visitenkarte · Mehr sehen »

Wahlplakat

Großflächiges Wahlplakat von hinten Ein Wahlplakat ist von einer Partei während eines Wahlkampfes genutzte Form der Eigenwerbung.

Neu!!: Papierformat und Wahlplakat · Mehr sehen »

Walter Porstmann

Walter Porstmann (* 8. März 1886 in Geyersdorf; † 24. Juni 1959 in Berlin) war ein deutscher Ingenieur, Mathematiker und Normungstheoretiker.

Neu!!: Papierformat und Walter Porstmann · Mehr sehen »

Weltformat

Beim Weltformat handelt es sich um ein vom deutschen Chemiker Wilhelm Ostwald 1911 entwickeltes System von Papierformaten, die verlustfrei durch Faltung ineinander übergehen.

Neu!!: Papierformat und Weltformat · Mehr sehen »

Wilhelm Ostwald

Wilhelm Ostwald Friedrich Wilhelm Ostwald (* in Riga, Gouvernement Livland; † 4. April 1932 in Leipzig) war ein deutsch-baltischer Chemiker und Philosoph.

Neu!!: Papierformat und Wilhelm Ostwald · Mehr sehen »

Zeitschrift

Unter den Printmedien bezeichnen Zeitschriften (historisch Journal sowie äquivalent zur - bzw. sprachigen Bezeichnung magazine – auch Magazin genannt) solche Periodika, die in regelmäßigen Abständen – meist wöchentlich, 14-täglich oder monatlich – in gleicher Einband-Form erscheinen und inhaltlich meist besonderen thematischen oder facheinschlägigen Ausrichtungen entsprechen.

Neu!!: Papierformat und Zeitschrift · Mehr sehen »

Zeitung

Hannoversches Tageblatt, Titelseite, Ausgabe vom 24. Oktober 1865 Zeitungsstapel Das Wort Zeitung war ursprünglich der Begriff für eine beliebige Nachricht, seine Bedeutung hat sich jedoch im Laufe des 18. Jahrhunderts geändert.

Neu!!: Papierformat und Zeitung · Mehr sehen »

Zeitungsformat

FAZ-Notausgabe vom 1. Juli 1984 im Berliner Format Ein Zeitungsformat bezeichnet genormte Abmessungen einer nicht aufgeschlagenen Zeitung in der Angabe Breite mal Höhe (kurz: B × H).

Neu!!: Papierformat und Zeitungsformat · Mehr sehen »

ZeitZeichen (Hörfunksendung)

ZeitZeichen ist eine tägliche Sendung im Radio des Westdeutschen Rundfunks (WDR), die historische Ereignisse und bedeutende Personen der Geschichte in Form eines rund 15-minütigen Features vorstellt.

Neu!!: Papierformat und ZeitZeichen (Hörfunksendung) · Mehr sehen »

Zellstoff

Zellstoff aus einem Papiertaschentuch, 200-fach, circa 600 × 800 µm Cellobiose (ein Glucose-Dimer) bildet die Grundeinheit eines Cellulosemoleküls Cellulosemoleküle (von links nach recht, gestrichelt: Wasserstoffbrücken) bilden hochsortierte Strukturen; über mehrere Organisationsebenen entstehen die Fasern des Zellstoffs Als Zellstoff bezeichnet man die beim chemischen Aufschluss von Pflanzenfasern entstehende faserige Masse, die vorwiegend aus Cellulose besteht.

Neu!!: Papierformat und Zellstoff · Mehr sehen »

Zentralamerika

Karte der zentralamerikanischen Staaten Zentralamerika bezeichnet im geographischen Sinn die Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika.

Neu!!: Papierformat und Zentralamerika · Mehr sehen »

Zoll (Einheit)

Der Zoll (von; vgl. Zollstock) oder auch Daumenbreit bezeichnet eine Vielzahl von alten Maßeinheiten im Bereich von zwei bis drei Zentimetern.

Neu!!: Papierformat und Zoll (Einheit) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

32 Kai, A4-Format, AB-ban, DIN 2B0, DIN 476, DIN A, DIN A0, DIN A1, DIN A10, DIN A2, DIN A3, DIN A4, DIN A5, DIN A6, DIN A7, DIN A8, DIN A9, DIN B0, DIN B1, DIN B10, DIN B2, DIN B3, DIN B4, DIN B5, DIN B6, DIN B7, DIN B8, DIN B9, DIN C0, DIN C1, DIN C10, DIN C2, DIN C3, DIN C4, DIN C5, DIN C6, DIN C7, DIN C8, DIN C9, DIN D0, DIN D1, DIN D2, DIN D3, DIN D4, DIN D5, DIN D6, DIN D7, DIN-A4, DIN-Format, DINA4, EN ISO 216, Hatoron-ban, Hatoronban, ISO 216, ISO A4, Invoice, JIS B0, JIS B1, JIS B2, JIS B3, JIS B4, JIS B5, JIS B6, Jubako-ban, Jubakoban, Jūbako-ban, Jūbakoban, Kai (Papierformat), Kai 16, Kai 32, Kiku-ban, Kikuban, Ko-B6-ban, Legal (Papierformat), Papierbogen, Papiergröße, Papiergrößen, Sango-ban, Sangoban, Shinsho-ban, Shinshoban, Shiroku-ban, Shirokuban, US Letter, Visitenkartenformat, Zeichenblattformat, Zeichenblattformate.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »