Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Eisenmenger-Reaktion

Index Eisenmenger-Reaktion

Die Eisenmenger-Reaktion ist eine Reaktion der Lunge auf einen erhöhten Druck in ihren Blutgefäßen.

94 Beziehungen: Acetylsalicylsäure, Akrozyanose, Anatomie, Anästhesie, Angina pectoris, Angiogenese, Antikoagulation, Arteria pulmonalis, Arterie, Atrio-ventrikulärer Septumdefekt, Atriumseptumdefekt, Ödem, Blau, Blutdruck, Blutgefäß, Dekompensation, Dyspnoe, Echokardiografie, Eileiter, Eisenmenger-Syndrom, Embolie, Empfängnisverhütung, Englische Sprache, Erythrozyt, Frühgeburt, Geburt, Gicht, Griechische Sprache, Harnsäure, Haut, Hämoptyse, Hepatomegalie, Herdenzephalitis, Herz, Herzinsuffizienz, Herzkatheteruntersuchung, Herzrhythmusstörung, Herzton, Herzzeitvolumen, Hilum, Husten, Hypovolämie, Hypoxämie, Hypoxie (Medizin), Indikation, Kalibersprung, Kapillarität, Kardiomegalie, Körperkreislauf, Krankheitsverlauf, ..., Kuration, Laparoskopische Chirurgie, Latein, Lebenserwartung, Lumen (Biologie), Lunge, Lungenentzündung, Lungenkreislauf, Medizin, Nephropathie, Nifedipin, Periduralanästhesie, Plötzlicher Herztod, Polyglobulie, Prognose, Prostacyclin, Pulmonale Hypertonie, Reitende Aorta, Risikogeburt, Rollstuhl, Sauerstoffsättigung, Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch, Shunt (Medizin), Sputum, Stethoskop, Symptom, Synkope (Medizin), Synonym, Tabakrauchen, Thrombose, Tod, Tolazolin, Toleranzentwicklung, Transplantation, Uhrglasnägel, Vakuumextraktion, Vasodilatation, Vasokonstriktion, Ventrikelseptumdefekt, Viktor Eisenmenger, Wehe, Wochenbett, Zyanose. Erweitern Sie Index (44 mehr) »

Acetylsalicylsäure

Acetylsalicylsäure (kurz ASS) ist ein weit verbreiteter schmerzstillender, entzündungshemmender, fiebersenkender und thrombozytenaggregationshemmender (TAH) Arzneistoff aus der Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR).

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Acetylsalicylsäure · Mehr sehen »

Akrozyanose

Unter Akrozyanose (auch: Akroasphyxie, Acroasphyxia oder als Falschübersetzung aus dem Englischen Acrocyanosis) versteht man eine Blaufärbung (Zyanose) der Körperanhänge (Akren), wie zum Beispiel der Finger, Zehen, Nase und Ohren, die vorwiegend bei jungen Frauen auftritt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Akrozyanose · Mehr sehen »

Anatomie

Die Anatomie (dem Erkenntnisgewinn dienende ‚Zergliederung‘ von tierischen und menschlichen Körpern; aus aná „auf“ und τομή tomé „Schnitt“) ist ein Teilgebiet der Morphologie.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Anatomie · Mehr sehen »

Anästhesie

Anästhesie (‚Empfindungslosigkeit‘) ist in der Medizin ein Zustand der Empfindungslosigkeit zum Zweck einer operativen oder diagnostischen Maßnahme und zugleich das medizinische Verfahren, um diesen herbeizuführen.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Anästhesie · Mehr sehen »

Angina pectoris

Angina pectoris (auch Angina Pectoris, Abkürzung AP, wörtlich Brustenge; Synonym Stenokardie, sinngemäß „Herzenge“) ist ein anfallsartiger Schmerz in der Brust, der durch eine vorübergehende Durchblutungsstörung des Herzens typischerweise im Rahmen einer koronaren Herzkrankheit (KHK) ausgelöst wird.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Angina pectoris · Mehr sehen »

Angiogenese

Als Angiogenese (griechisch ἄγγος „Gefäß“ und γένεσις „Entstehung“) bezeichnet man das Wachstum von Blutgefäßen, durch Sprossungs- oder Spaltungsvorgänge aus bereits vorgebildeten Blutgefäßen.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Angiogenese · Mehr sehen »

Antikoagulation

Die Gabe eines Medikamentes zur Hemmung der Blutgerinnung wird als Antikoagulation („gegen“ und „Zusammenballung“) bezeichnet.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Antikoagulation · Mehr sehen »

Arteria pulmonalis

Arteria pulmonalis (Lungenschlagader) Verlauf der Lungenarterien Die Arteria pulmonalis (lat. für Lungenschlagader, verkürzt auch Pulmonalarterie) ist eine große Schlagader (Arterie), die das sauerstoffarme Blut vom Herz zur Lunge transportiert.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Arteria pulmonalis · Mehr sehen »

Arterie

Eine Arterie, lateinisch Arteria, ist ein Blutgefäß, welches (mit Ausnahme der Herzkranzarterien) Blut vom Herzen weg führt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Arterie · Mehr sehen »

Atrio-ventrikulärer Septumdefekt

Der Atrio-ventrikuläre Septumdefekt (Abk. AVSD), auch AV-Kanal und Endokardkissendefekt genannt, ist eine kombinierte Fehlbildung des Herzens im Bereich von Vorhof, Kammer und Scheidewand, bei der es zu offenen Verbindungen der Vorhöfe und der Hauptkammern kommt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Atrio-ventrikulärer Septumdefekt · Mehr sehen »

Atriumseptumdefekt

Der Atriumseptumdefekt (ASD) oder Vorhofseptumdefekt ist ein Loch in der Herzscheidewand zwischen den beiden Vorhöfen des Herzens.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Atriumseptumdefekt · Mehr sehen »

Ödem

Das Ödem (von) oder die „Wassersucht“ ist eine Schwellung von Körpergewebe aufgrund einer Einlagerung von Flüssigkeit aus dem Gefäßsystem.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Ödem · Mehr sehen »

Blau

Blau: Die Farbe eines klaren Wintertages (51° Nord), fast am Mittag, Blickrichtung West Blau-Pigmente: ''Coelinblau'', ''Azurblau'' und ''Ultramarin'' (von links nach rechts) Blau (vom althochdeutschen blao für schimmernd, glänzend) ist der Farbreiz, der wahrgenommen wird, wenn Licht mit einer spektralen Verteilung ins Auge fällt, bei der Wellenlängen im Intervall zwischen 460 und 480 nm dominieren.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Blau · Mehr sehen »

Blutdruck

Der Blutdruck ist der Druck (Kraft pro Fläche) des Blutes in einem Blutgefäß und direkt abhängig von der Herzleistung und dem Gefäßwiderstand.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Blutdruck · Mehr sehen »

Blutgefäß

Blutgefäße des Menschen Als ein Blutgefäß (lateinisch-anatomisch das Vas sanguineum) oder eine Ader bezeichnet man im menschlichen oder tierischen Körper eine röhrenförmige Struktur, ein Gefäß, in der das Blut transportiert wird.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Blutgefäß · Mehr sehen »

Dekompensation

Als Dekompensation (von lat. decompensatio.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Dekompensation · Mehr sehen »

Dyspnoe

Als Dyspnoe (von ‚schwierig‘ und πνοή pnoe ‚Atmung‘), deutsch Lufthunger, Atemlosigkeit, Atemnot, Kurzatmigkeit, wird eine unangenehm erschwerte Atemtätigkeit bezeichnet, die auftritt, wenn eine „Diskrepanz zwischen Anforderung an die Atmung und Möglichkeit von Seiten des Patienten“ besteht.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Dyspnoe · Mehr sehen »

Echokardiografie

Echokardiografie oder Ultraschallkardiografie (UKG) nennt man die Untersuchung des Herzens mittels Ultraschalls (siehe auch Sonografie).

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Echokardiografie · Mehr sehen »

Eileiter

Eierstöcken (Ovar) und Vagina. Der Eileiter (auch Ovidukt;, ''Tuba Fallopii''; σαλπίγξ Salpinx) ist ein paariger Teil der Geschlechtsorgane bei weiblichen Wirbeltieren, welcher als Röhre bzw.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Eileiter · Mehr sehen »

Eisenmenger-Syndrom

Der Ausdruck Eisenmenger-Syndrom (oder auch Eisenmenger-Komplex) wird als Bezeichnung für alle angeborenen Herzfehler angewandt, bei denen ein so ausgeprägter primärer Links-rechts-Shunt vorliegt, dass sich eine pulmonale Widerstandserhöhung mit konsekutiver Shuntumkehr und deutlicher Zyanose entwickelt bzw.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Eisenmenger-Syndrom · Mehr sehen »

Embolie

Unter Embolie (emballo „hineinwerfen“ und Embolus „Gefäßpfropf“) versteht man in der Medizin den teilweisen oder vollständigen Verschluss eines Blutgefäßes durch mit dem Blut eingeschwemmtes Material.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Embolie · Mehr sehen »

Empfängnisverhütung

Als Empfängnisverhütung, Kontrazeption, Antikonzeption oder Konzeptionsschutz werden Methoden bezeichnet, die die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis und Schwangerschaft trotz eines vollzogenen Geschlechtsverkehrs verringern.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Empfängnisverhütung · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Englische Sprache · Mehr sehen »

Erythrozyt

REM-Aufnahme von Erythrozyten eines Menschen (Größe ungefähr 6–8 μm)Erythrozyten (Singular der Erythrozyt; von altgriechisch ἐρυθρός erythrós „rot“ sowie altgriechisch κύτος kýtos „Höhlung“, „Gefäß“, „Hülle“; auch rote Blutkörperchen genannt) sind die häufigsten Zellen im Blut von Wirbeltieren.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Erythrozyt · Mehr sehen »

Frühgeburt

Von einer Frühgeburt spricht man bei der Geburt eines Säuglings vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche (SSW).

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Frühgeburt · Mehr sehen »

Geburt

Natürliche Geburt eines Säuglings Geburt per Kaiserschnitt Tonaufnahme einer Geburt Neugeborenem Geburt (und griechisch γονή), auch Entbindung (der Mutter von einem Kind) oder altertümlich Niederkunft (der Mutter mit einem Kind), ist der Vorgang der Austreibung des Kindes aus dem Mutterleib am Ende einer Schwangerschaft.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Geburt · Mehr sehen »

Gicht

Die Gicht, auch Urikopathie oder Arthritis urica, ist eine Purin-Stoffwechselerkrankung, die in Schüben verläuft, und (bei unzureichender Behandlung) durch Ablagerungen von Harnsäurekristallen (Urat) in verschiedenen peripheren Gelenken und Geweben zu einer gelenknahen Knochenresorption und Knorpelveränderungen sowie durch langfristige Schädigung des Ausscheidungsorgans Niere letztlich zur Niereninsuffizienz führt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Gicht · Mehr sehen »

Griechische Sprache

Die griechische Sprache (bzw. att. ἑλληνικὴ γλῶττα hellēnikḕ glṓtta) ist eine indogermanische Sprache mit einer Schrifttradition, die sich über einen Zeitraum von 3400 Jahren erstreckt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Griechische Sprache · Mehr sehen »

Harnsäure

Harnsäure (klinisch geläufige Abkürzung: „HS“, jedoch nicht zu verwechseln mit Harnstoff) ist das Endprodukt des Nukleinsäureabbaus (hier: Abbau von Purinbasen) vieler Tierarten wie zum Beispiel bei Reptilien, Vögeln, Affen und Menschen.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Harnsäure · Mehr sehen »

Haut

Nahaufnahme menschlicher Haut (''Felderhaut'') Die Haut (gr. derma; lat. cutis) ist funktionell das vielseitigste Organ des menschlichen oder tierischen Organismus.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Haut · Mehr sehen »

Hämoptyse

Die Hämoptyse ist eine Form des Bluthustens.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Hämoptyse · Mehr sehen »

Hepatomegalie

Hepatomegalie in der computertomographischen Darstellung Hepatomegalie ist der medizinische Fachausdruck für eine abnorme Vergrößerung der Leber (griechisch Hepar).

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Hepatomegalie · Mehr sehen »

Herdenzephalitis

Eine Herdenzephalitis ist eine an wenigstens einer Stelle (lat. fokus.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Herdenzephalitis · Mehr sehen »

Herz

Herz eines Hundes von links: 1 linke Herzkammer, 2 linke Längsfurche (''Sulcus interventricularis paraconalis''), 3 rechte Herzkammer, 4 Arterienkonus (''Conus arteriosus''), 5 Lungenstamm (''Truncus pulmonalis''), 6 BOTALLI-Band (''Ligamentum arteriosum''), 7 Aortenbogen, 8 Arm-Kopf-Stamm (''Truncus brachiocephalicus''), 9 linke Schlüsselbeinarterie (''Arteria subclavia sinistra''), 10 rechtes Herzohr, 11 linkes Herzohr, 12 Herzkranzfurche mit Fett, 13 Lungenvenen. Magnetresonanztomografie: Animierte Aufnahme des menschlichen Herzens Das Herz (lateinisch Cor, griechisch Kardia, καρδία, oder latinisiert Cardia) ist ein bei verschiedenen Tiergruppen vorkommendes muskuläres Hohlorgan (Hohlmuskel), das mit rhythmischen Kontraktionen Blut oder Hämolymphe durch den Körper pumpt und so die Versorgung aller Organe sichert.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Herz · Mehr sehen »

Herzinsuffizienz

Die Herzinsuffizienz ist die krankhafte Unfähigkeit des Herzens, die vom Körper benötigte Blutmenge ohne Druckanstieg in den Herzvorhöfen zu fördern.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Herzinsuffizienz · Mehr sehen »

Herzkatheteruntersuchung

Blick in ein Herzkatheterlabor Blick in ein modernes Herzkatheterlabor Die Herzkatheteruntersuchung ist eine minimalinvasive medizinische Untersuchung des Herzens über einen Katheter, der über venöse oder arterielle Adern der Leiste, der Ellenbeuge oder über das Handgelenk eingeführt wird.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Herzkatheteruntersuchung · Mehr sehen »

Herzrhythmusstörung

Unter einer Herzrhythmusstörung (HRS), mit den Formen (Kardiale) Arrhythmie (griechisch ἄρρυϑμος, „unrhythmisch“; unregelmäßige Abfolge der Erregungen und/oder der Pulsschläge) und Kardiale Dysrhythmie (Abweichung von der normalen Herzfrequenz oder Störung des zeitlichen Ablaufs der einzelnen Herzaktionen), versteht man eine Störung der normalen Herzschlagfolge, verursacht durch nicht regelrechte Vorgänge bei der Erregungsbildung und -leitung im Herzmuskel.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Herzrhythmusstörung · Mehr sehen »

Herzton

Normaler Herzton beim Hören mit einem Stethoskop Auskultationsorte der Herztöne Als Herztöne bezeichnet man die während der Herzaktion entstehenden hörbaren Schwingungen (15–400 Hz), die auf die Brustkorbwand übertragen werden.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Herzton · Mehr sehen »

Herzzeitvolumen

Das Herzzeitvolumen (HZV, englisch cardiac output CO) ist das Volumen des Blutes, das pro Zeitspanne vom Herzen gepumpt wird (Volumenstrom).

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Herzzeitvolumen · Mehr sehen »

Hilum

Das Hilum oder der Hilus ist ein Wort aus dem Lateinischen, beruht auf der ursprüngliche Form hilum und heißt wörtlich übersetzt „Stiel“.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Hilum · Mehr sehen »

Husten

Der Begriff Husten (lat. Tussis) bezeichnet das willkürliche oder aufgrund eines Hustenreizes über den Hustenreflex ausgelöste explosionsartige Ausstoßen von Luft, bei dem sich die Stimmritze öffnet und die durch den Hustenreiz ausgestoßene Luft eine hohe Geschwindigkeit erreicht.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Husten · Mehr sehen »

Hypovolämie

Als Hypovolämie bezeichnet man die Verminderung der zirkulierenden, also sich im Blutkreislauf befindenden Menge Blut.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Hypovolämie · Mehr sehen »

Hypoxämie

Hypoxämie (von hypo ‚unter‘ und Oxygenium und haima ‚Blut‘) ist definiert als ein erniedrigter Sauerstoffgehalt (CaO2) im arteriellen Blut.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Hypoxämie · Mehr sehen »

Hypoxie (Medizin)

Der Begriff Hypoxie bezeichnet die den ganzen Körper oder Teile davon betreffende Mangelversorgung des Gewebes mit Sauerstoff.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Hypoxie (Medizin) · Mehr sehen »

Indikation

Der medizinische Begriff Indikation (von „anzeigen“, synonym auch Heilanzeige) gibt an, welche Behandlungsmaßnahme bei einem bestimmten Krankheitsbild angemessen ist und zum Einsatz kommen soll.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Indikation · Mehr sehen »

Kalibersprung

Als Kalibersprung wird in der Medizin insbesondere eine plötzliche Verengung von Gefäßen bezeichnet.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Kalibersprung · Mehr sehen »

Kapillarität

Internationalen Raumstation. Kapillarität oder Kapillareffekt (lat. capillaris, das Haar betreffend) ist das Verhalten von Flüssigkeiten, das sie bei Kontakt mit Kapillaren, z. B.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Kapillarität · Mehr sehen »

Kardiomegalie

Mit dem Begriff Kardiomegalie bezeichnet man eine Vergrößerung des Herzens, die außerhalb der Norm liegt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Kardiomegalie · Mehr sehen »

Körperkreislauf

Schema des Blutkreislaufs beim Menschen: rot.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Körperkreislauf · Mehr sehen »

Krankheitsverlauf

Ein Krankheitsverlauf kann nach verschiedenen Kriterien beschrieben werden.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Krankheitsverlauf · Mehr sehen »

Kuration

Der Begriff Kuration (lat. curare „pflegen“, „sich sorgen um“) wird in der Literatur im Sinne von „Bewahren“ und „Behandeln“ eingesetzt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Kuration · Mehr sehen »

Laparoskopische Chirurgie

Gallenblase, durch ein Laparoskop gesehen Laparoskopische Cholezystektomie (Gallenblasenentfernung) Instrumente zur Laparoskopie Die laparoskopische Chirurgie (von griechisch ἡ λαπάρη (hē lapárē) – die Weichen, die Bauchhöhle, und σκοπέειν/σκοπεῖν (skopeîn) – betrachten, schauen) ist ein Teilgebiet der Chirurgie, bei der mit Hilfe eines optischen Instruments Eingriffe innerhalb der Bauchhöhle vorgenommen werden.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Laparoskopische Chirurgie · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Latein · Mehr sehen »

Lebenserwartung

Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland 1960–2010 Die Lebenserwartung ist die im Durchschnitt zu erwartende Zeitspanne, die einem Lebewesen ab einem gegebenen Zeitpunkt bis zu seinem Tod verbleibt, wobei bestimmte Annahmen über die Sterberaten zugrunde gelegt werden.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Lebenserwartung · Mehr sehen »

Lumen (Biologie)

Das Lumen, Pl. Lumina, (‚Fenster‘; vgl. de; in dieser speziellen Bedeutung erst seit Ende des 19. Jahrhunderts in der Gelehrtensprache nachweisbar (englisch)) ist in der Anatomie die Bezeichnung für die innere oder – wörtlich übersetzt – „lichte“ Weite (auch „Lichtweite“) des Innenraums von Hohlorganen im Gegensatz zum Raum auf deren Außenseite.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Lumen (Biologie) · Mehr sehen »

Lunge

Lungenarterie, 4: Alveolargang, 5: Lungenbläschen, 6: Herzeinschnitt, 7: kleine Bronchien, 8: Tertiärbronchus, 9: Sekundärbronchus, 10: Hauptbronchus, 11: Zungenbein Die Lunge (lateinisch Pulmo) ist ein Organ der Atmung; sie erfüllt den Zweck, eine große Oberfläche für den Gasaustausch zwischen Luft und Blut herzustellen.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Lunge · Mehr sehen »

Lungenentzündung

Bei der Lungenentzündung oder Pneumonie (von) handelt es sich um eine akute oder chronische Entzündung des Lungengewebes.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Lungenentzündung · Mehr sehen »

Lungenkreislauf

Farbig markiert sind Blutgefäße, die zum Lungenkreislauf gehören Als Lungenkreislauf oder kleiner Kreislauf wird der Teil des Blutkreislaufs bezeichnet, der das Blut vom Herzen zur Lunge bringt und wieder zurückführt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Lungenkreislauf · Mehr sehen »

Medizin

Medizin ist die Wissenschaft und Lehre von der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Krankheiten oder Verletzungen bei Menschen und Tieren.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Medizin · Mehr sehen »

Nephropathie

Nephropathie ist der medizinische Fachausdruck für Erkrankungen der Niere oder der Nierenfunktion.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Nephropathie · Mehr sehen »

Nifedipin

Nifedipin ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Calciumantagonisten vom 1,4-Dihydropyridin-Typ, es senkt über eine Erweiterung der glatten Muskulatur der Gefäße den Blutdruck stark.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Nifedipin · Mehr sehen »

Periduralanästhesie

Lage des Rückenmarks im Spinalkanal Die Periduralanästhesie (von, de, und ‚Empfindungslosigkeit‘, ‚Anästhesie‘; Abkürzung PDA; synonym Epiduralanästhesie (EDA), von, im Fall der lumbalen PDA im Österreichischen auch Kreuzstich) ist eine Form der (rückenmarksnahen) Regionalanästhesie (vergleiche auch Spinalanästhesie).

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Periduralanästhesie · Mehr sehen »

Plötzlicher Herztod

Plötzlicher Herztod (PHT) oder Sekundentod ist ein medizinischer Fachausdruck für einen plötzlich und unerwartet eingetretenen Tod kardialer Ursache.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Plötzlicher Herztod · Mehr sehen »

Polyglobulie

Eine Polyglobulie (Kompositum aus gr. πολύ „viel“ und lat. globulus „Kügelchen“; wegen des Hämoglobins), eine Erythrozytose (von gr. ερυθρός, erythrós; dt. „rot“ und gr. κύτταρο, kýttaro; dt. „Zelle“ sowie gr. -όση, -óse; substantivierende Endung wie dt. „-heit“) oder eine sekundäre Polyzythämie (von gr. αίμα, häma; dt. „Blut“; in Abgrenzung von primären Formen der Polyzythämie) nennt man eine durch gesteigerte Blutneubildung erhöhte Erythrozytenzahl oder Hämoglobinkonzentration im Blut.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Polyglobulie · Mehr sehen »

Prognose

Die Prognose (prognosis ‚Vorwissen‘ oder ‚Voraus-Kenntnis‘), deutsch Vorhersage oder Voraussage, selten auch: Prädiktion (‚voraussagen‘) ist eine Aussage über Ereignisse, Umweltzustände oder Entwicklung in der Zukunft.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Prognose · Mehr sehen »

Prostacyclin

Prostacyclin (oder Synonym Prostaglandin I2, kurz PGI2) ist ein Eicosanoid und gehört zu der Gruppe der Serie-2-Prostaglandine, dies sind die entzündungsfördernden Prostaglandine aus der Arachidonsäure.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Prostacyclin · Mehr sehen »

Pulmonale Hypertonie

Pulmonale Hypertonie (PH oder PHT) ist ein Merkmal von Krankheiten, die durch einen Anstieg des Blutdrucks im Lungenkreislauf und oft einen zunehmenden Anstieg des Gefäßwiderstandes in den Lungenarterien (mit erhöhtem pulmonalarteriellem Druck) gekennzeichnet sind.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Pulmonale Hypertonie · Mehr sehen »

Reitende Aorta

Grafische Darstellung einer reitenden Aorta Der Ausdruck Reitende Aorta (gelegentlich auch Überreitende Aorta) bezeichnet in der Kardiologie eine bestimmte Fehllage der Hauptschlagader (Aorta) in Zusammenhang mit einem hoch gelegenen Septumdefekt bei einem angeborenen Herzfehler: Die üblicherweise in der linken Herzkammer entspringende Hauptschlagader ist beim Phänomen der reitenden Aorta nach rechts verlagert, reitet somit über dem Loch an der Herzscheidewand und erhält dadurch aus beiden Herzkammern Blut.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Reitende Aorta · Mehr sehen »

Risikogeburt

Unter einer Risikogeburt versteht man jede Geburt, die mit Symptomen einhergeht, die auf eine erhöhte Gefährdung des Kindes und/oder der Mutter hinweisen.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Risikogeburt · Mehr sehen »

Rollstuhl

Der Rollstuhl (kurz Rolli und im Sprachgebrauch des Hilfsmittelverzeichnisses der Krankenkassen Krankenfahrstuhl) ist ein Hilfsmittel für Menschen, die aufgrund einer körperlichen Behinderung in der Fähigkeit zum Gehen beeinträchtigt sind.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Rollstuhl · Mehr sehen »

Sauerstoffsättigung

Sauerstoffbindungskurve Die Sauerstoffsättigung (sO2) gibt an, wie viel Prozent des gesamten Hämoglobins im Blut mit Sauerstoff beladen sind.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Sauerstoffsättigung · Mehr sehen »

Schwangerschaft

Schwangere Frau Entwicklungsstadien des Kindes während der Schwangerschaft Eine Frau im achten Monat der Schwangerschaft Die Schwangerschaft (fachsprachlich auch Gestation oder Gravidität, lateinisch graviditas) ist der Zeitraum, in dem eine befruchtete Eizelle im Körper einer werdenden Mutter zu einem Kind heranreift.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Schwangerschaft · Mehr sehen »

Schwangerschaftsabbruch

Ein Schwangerschaftsabbruch (auch Abtreibung; medizinisch Interruptio, Abruptio graviditatis oder induzierter Abort) ist die vorzeitige Beendigung einer Schwangerschaft.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Schwangerschaftsabbruch · Mehr sehen »

Shunt (Medizin)

Als Shunt (englisch: Verschiebung, Nebenschluss, Weiche; Aussprache) wird in der Medizin eine Kurzschlussverbindung mit Flüssigkeitsübertritt zwischen normalerweise getrennten Gefäßen oder Hohlräumen bezeichnet.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Shunt (Medizin) · Mehr sehen »

Sputum

Als Sputum (auch Auswurf oder Expektorat) wird die ausgehustete Absonderung der Atemwegsschleimhaut und beigemischter Zellen bezeichnet.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Sputum · Mehr sehen »

Stethoskop

Littmann-Stethoskop Stethoskop von René Laënnec, ca. 1820. Science Museum London. Detailzeichnungen Stethoskop Ein Arzt beim Abhorchen der Lungen mit Hilfe eines Stethoskops. Das Stethoskop ist ein Diagnosewerkzeug zur Beurteilung von Schallphänomenen im Innern von Hohlkörpern.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Stethoskop · Mehr sehen »

Symptom

Ein Symptom ist ein Anzeichen für eine Erkrankung oder Verletzung.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Symptom · Mehr sehen »

Synkope (Medizin)

In der Medizin ist eine Synkope (von, ‚Ausstoßen‘; spätlateinisch syncope) eine plötzlich einsetzende, kurz andauernde Bewusstlosigkeit, die mit einem Verlust der Haltungskontrolle einhergeht und ohne besondere Behandlung spontan wieder aufhört.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Synkope (Medizin) · Mehr sehen »

Synonym

Synonyme (von synōnymos, bestehend aus σύν syn „zusammen“ und ὄνομα ónoma „Name“) sind sprachliche oder lexikalische Ausdrücke und Zeichen, die den gleichen oder einen sehr ähnlichen Bedeutungsumfang haben.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Synonym · Mehr sehen »

Tabakrauchen

Rauchende Jungen (1905–1915) 1 – Zigarrenkiste; 2 – Zigarre; 3 – verschiedene Pfeifen; 4 – Shisha (Wasserpfeife); 5 – Räucherstäbchen; 6 – Bong Tabakrauchen (verkürzt: Rauchen) ist das Inhalieren von Tabakrauch, der durch das Verbrennen (eigentlich Glimmen) tabakhaltiger Erzeugnisse wie Zigaretten, Zigarillos oder Shishatabak entsteht.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Tabakrauchen · Mehr sehen »

Thrombose

Eine Thrombose ist eine Gefäßerkrankung, bei der sich ein Blutgerinnsel (Thrombus) in einem Blutgefäß bildet.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Thrombose · Mehr sehen »

Tod

Allegorische Darstellung des Todes – Grabmal auf dem Nordfriedhof (Wiesbaden) Der menschliche Schädel ist weltweit ein Sinnbild für den Tod. Der Tod (wie englisch to die von germanisch dau, ‚sterben‘) ist das Ende des Lebens bzw.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Tod · Mehr sehen »

Tolazolin

Tolazolin ist eine heterocyclische chemische Verbindung, die zur Gruppe der Imidazol- oder Imidazolin­derivate zählt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Tolazolin · Mehr sehen »

Toleranzentwicklung

In der Pharmakologie versteht man unter Toleranz die Gewöhnung an einen Wirkstoff, wobei dessen Wirkung durch wiederholte oder chronische Einnahme über einen bestimmten Zeitraum abnimmt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Toleranzentwicklung · Mehr sehen »

Transplantation

Transplantation (lateinisch transplantatio.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Transplantation · Mehr sehen »

Uhrglasnägel

stark ausgeprägte Trommelschlägelfinger mit Uhrglasnägeln Uhrglasnägel sind eine Form krankhaft veränderter Finger- (seltener Zehen-) Nägel.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Uhrglasnägel · Mehr sehen »

Vakuumextraktion

''VE-Marke'' (Abdruck der Saugglocke) nach der Geburt. Eine Vakuumextraktion (umgangssprachlich Saugglockenentbindung) wird bei vaginal operativen Entbindungen in der Geburtshilfe eingesetzt.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Vakuumextraktion · Mehr sehen »

Vasodilatation

Vasodilatation (von lat. vas ‚Gefäß‘ und dilatatio ‚Erweiterung‘) bezeichnet die Erweiterung der Blutgefäße.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Vasodilatation · Mehr sehen »

Vasokonstriktion

Vasokonstriktion (von lat. vas ‚Gefäß‘ und constringere ‚zusammenschnüren‘) ist der medizinische Fachbegriff für Gefäßverengung.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Vasokonstriktion · Mehr sehen »

Ventrikelseptumdefekt

Schema eines Ventrikelseptumdefekts Farbdopplerdarstellung eines Ventrikelseptumdefektes. Der Blutfluss verläuft hier von der linken in die rechte Herzhauptkammer Der Ventrikelseptumdefekt (VSD) ist ein Loch in der Herzscheidewand und mit ca.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Ventrikelseptumdefekt · Mehr sehen »

Viktor Eisenmenger

Viktor Eisenmenger Viktor Eisenmenger (* 29. Januar 1864 in Wien; † 11. Dezember 1932 ebenda) war ein österreichischer Laryngologe.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Viktor Eisenmenger · Mehr sehen »

Wehe

Wehenschreiber: Die Zahl links ist die Herzfrequenz des Ungeborenen. Eine Wehe ist eine Muskelkontraktion der Gebärmutter, wenn sie − und das macht eine Feststellung erst im Nachhinein möglich − einen Einfluss auf die Geburt hat, sei es durch Verkürzung oder Öffnung des Gebärmutterhalses oder durch Bewegung des ungeborenen Kindes Richtung Beckenboden.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Wehe · Mehr sehen »

Wochenbett

Daniel Chodowiecki: ''Die Wochenstube'' (um 1770) Als Wochenbett oder Kindbett (lat. puerperium) bezeichnet man die Zeitspanne vom Ende der Entbindung (Geburt) bis zur Rückbildung der schwangerschafts- und geburtsbedingten Veränderungen, was typischerweise sechs bis acht Wochen dauert.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Wochenbett · Mehr sehen »

Zyanose

zyanose Hand Als Zyanose (von griech. κυάνεος „blau“ und -οσις, -osis „ Zustand“), deutsch Blausucht, bezeichnet man in der Medizin eine violette bis bläuliche Verfärbung der Haut, der Schleimhäute, der Lippen und der Fingernägel.

Neu!!: Eisenmenger-Reaktion und Zyanose · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Shunt-Umkehr.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »