Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Bildfrequenz

Index Bildfrequenz

Die Bildfrequenz (präziser Bildwechselfrequenz), oder auch Bildrate ist ein Begriff aus der Film- und Videotechnik.

44 Beziehungen: Belichtungszeit, Bildfrequenz, Bildwiederholfrequenz, Containerformat, Datenkompression, Digitalkamera, Englische Sprache, Fernsehen, Filmformat (Kinematografie), Filmkamera, Filmlänge, Filmprojektor, Filmtechnik, Frequenz, Halbbild, Heimkino, Hertz (Einheit), Hochgeschwindigkeitskamera, IMAX, Kompressionsartefakt, Normal 8, NTSC, PAL (Fernsehnorm), PAL-Beschleunigung, Rohdatenformat, Schwarz-weiß, SECAM, Showscan, Speicherkarte, Stummfilm, Super 8 (Filmformat), Todd-AO, Ultra Panavision 70, Unterrichtsfilm, Videokompression, Videotechnik, Zeitintervall, Zeitlupe, Zeitraffer, 16-mm-Film, 2:2-Pull-down, 35-mm-Film, 3:2-Pull-down, 70-mm-Film.

Belichtungszeit

Je länger die Belichtung, desto deutlicher werden die Leuchtspuren der Autoscheinwerfer. Einfluss der ''Belichtungszeit'' auf die Bildwirkung durch Bewegungsunschärfe Bildgestaltung durch längere Belichtungszeit Einfrieren einer Bewegung bei einer Belichtungszeit von 1/2000 Sekunden Einfluss der Belichtungszeit Die Belichtungszeit (oder Belichtungsdauer) ist die Zeitspanne, in der ein lichtempfindliches Medium (z. B. Film bei herkömmlichen Kameras, CMOS- oder CCD-Sensor bei Digitalkameras) zur Aufzeichnung eines Bildes dem Licht ausgesetzt wird.

Neu!!: Bildfrequenz und Belichtungszeit · Mehr sehen »

Bildfrequenz

Die Bildfrequenz (präziser Bildwechselfrequenz), oder auch Bildrate ist ein Begriff aus der Film- und Videotechnik.

Neu!!: Bildfrequenz und Bildfrequenz · Mehr sehen »

Bildwiederholfrequenz

Die Bildwiederholfrequenz, auch Abtastfrequenz, oder Bildwiederholrate ist ein Begriff aus der Film-, Fernseh- und Computertechnik.

Neu!!: Bildfrequenz und Bildwiederholfrequenz · Mehr sehen »

Containerformat

Ein Containerformat (von ‚Behälter‘) legt in der Informationstechnik eine Datenstruktur fest, mit der einzelne Datenströme eventuell verschiedener Formate zu einem Datenstrom (zum Beispiel einer Containerdatei) zusammengeführt werden können (Multiplexing).

Neu!!: Bildfrequenz und Containerformat · Mehr sehen »

Datenkompression

Die Datenkompression (wohl lehnübersetzt und eingedeutscht aus dem englischen data compression) – auch (weiter eingedeutscht) Datenkomprimierung genannt – ist ein Vorgang, bei dem die Menge digitaler Daten verdichtet oder reduziert wird.

Neu!!: Bildfrequenz und Datenkompression · Mehr sehen »

Digitalkamera

Eine digitale Kamera, oben mit Blick auf den Bildsensor (ohne Objektiv), unten mit Objektiv (links) und mit Blick auf den Bildschirm der Kamerarückseite (rechts). Rückseite einer Digitalkamera, die das aufzunehmende Bild als Vorschau anzeigt (Live View) Sony Alpha 7R Eine Digitalkamera ist eine Kamera, die als Aufnahmemedium anstatt eines Films (siehe: Analogkamera) ein digitales Speichermedium verwendet; das Bild wird zuvor mittels eines elektronischen Bildwandlers (Bildsensor) digitalisiert.

Neu!!: Bildfrequenz und Digitalkamera · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: IPA) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Bildfrequenz und Englische Sprache · Mehr sehen »

Fernsehen

Fernsehanstalt mit Antennen zur Satellitenkommunikation Fernsehen ist ein Verfahren, bewegte Bilder aufzunehmen, als Datenstrom zu übertragen und nahezu gleichzeitig anzuzeigen bzw.

Neu!!: Bildfrequenz und Fernsehen · Mehr sehen »

Filmformat (Kinematografie)

Unterschiedliche Filmformate Filmformat bezeichnet im engeren Sinne der Filmtechnik die Breite des Rohfilmmaterials, fachsprachlich Kinefilm.

Neu!!: Bildfrequenz und Filmformat (Kinematografie) · Mehr sehen »

Filmkamera

Als Filmkamera bezeichnet man eine fotografische Apparatur, vor allem in der Kinematografie, die.

Neu!!: Bildfrequenz und Filmkamera · Mehr sehen »

Filmlänge

Als Filmlänge bezeichnet man die physische Länge des fertig geschnittenen und vorführbereiten Filmmaterials.

Neu!!: Bildfrequenz und Filmlänge · Mehr sehen »

Filmprojektor

Ein Kino-Filmprojektor Ein 8-mm-Schmalfilmprojektor für Heimgebrauch Ein Filmprojektor oder Laufbildprojektor dient als Projektor zur Projektion einer fortlaufenden Reihe von Einzelbildern auf eine Bildwand, die zuvor mit einer Filmkamera auf fotografischem Film (Kinefilm) aufgezeichnet worden sind.

Neu!!: Bildfrequenz und Filmprojektor · Mehr sehen »

Filmtechnik

Die engere Filmtechnik umfasst alle mechanisch-technischen Erfindungen um den Gegenstand Film, wozu die Filmantriebe gehören, die kinematografischen Grundgeräte Filmkamera, Kopiermaschine und Filmprojektor und alles Zubehör der Filmbearbeitung, wie der Filmbetrachter, die Klebepresse, Synchronroller oder Tonkamera.

Neu!!: Bildfrequenz und Filmtechnik · Mehr sehen »

Frequenz

Die Frequenz (von; auch Schwingungszahl genannt) ist in Physik und Technik ein Maß dafür, wie schnell bei einem periodischen Vorgang die Wiederholungen aufeinander folgen, z. B.

Neu!!: Bildfrequenz und Frequenz · Mehr sehen »

Halbbild

Der Begriff Halbbild wird in der Video- und Fernsehtechnik ebenso wie in der Stereoskopie verwendet.

Neu!!: Bildfrequenz und Halbbild · Mehr sehen »

Heimkino

HDTV-Bild im Heimkino Ein Heimkino (von englisch Home Cinema) dient der akustischen und visuellen Nachbildung der Kinoatmosphäre in Privatwohnungen.

Neu!!: Bildfrequenz und Heimkino · Mehr sehen »

Hertz (Einheit)

Das Hertz (Einheitenzeichen: Hz) ist die SI-Einheit der Frequenz.

Neu!!: Bildfrequenz und Hertz (Einheit) · Mehr sehen »

Hochgeschwindigkeitskamera

Hochgeschwindigkeitskameras dienen dazu, Vorgänge aufzunehmen, die entweder extrem kurzzeitig sind oder extrem schnell ablaufen oder auch beide Bedingungen erfüllen (Zeitlupe).

Neu!!: Bildfrequenz und Hochgeschwindigkeitskamera · Mehr sehen »

IMAX

Logo IMAX ist ein von dem gleichnamigen kanadischen Unternehmen IMAX Corporation entwickeltes Kino-System.

Neu!!: Bildfrequenz und IMAX · Mehr sehen »

Kompressionsartefakt

Kompressionsartefakte sind erkennbare Störungen in digitalen Bildern, Videos oder Tonaufnahmen.

Neu!!: Bildfrequenz und Kompressionsartefakt · Mehr sehen »

Normal 8

Einfach-8-Kamera Bell & Howell ''Filmo Straight Eight'' Normal-8 ist ein Schmalfilm-Format, welches im März 1932 von Eastman-Kodak auf den Markt gebracht und mit der Einführung von Super-8 im Mai 1965 von diesem schnell abgelöst wurde.

Neu!!: Bildfrequenz und Normal 8 · Mehr sehen »

NTSC

Das National Television Systems Committee (NTSC) ist eine US-amerikanische Institution, die zwei wichtige Komitees hervorbrachte.

Neu!!: Bildfrequenz und NTSC · Mehr sehen »

PAL (Fernsehnorm)

Das Phase-Alternating-Line-Verfahren, kurz PAL, ist ein Verfahren zur Farbübertragung beim analogen Fernsehen.

Neu!!: Bildfrequenz und PAL (Fernsehnorm) · Mehr sehen »

PAL-Beschleunigung

PAL-Beschleunigung bezeichnet eine Technik der Normwandlung, die angewandt wird, um Filme, die üblicherweise mit 24 Bildern pro Sekunde produziert werden, in das PAL-Format umzuwandeln, das stattdessen mit 25 Vollbildern bzw.

Neu!!: Bildfrequenz und PAL-Beschleunigung · Mehr sehen »

Rohdatenformat

Als Rohdatenformat oder Raw-Daten („roh“) bezeichnet man das Dateiformat bei Digitalkameras und digitalen Kinokameras, bei denen die Kamera die Daten nach der Digitalisierung weitgehend ohne Bearbeitung auf das Speichermedium schreibt.

Neu!!: Bildfrequenz und Rohdatenformat · Mehr sehen »

Schwarz-weiß

Schwarz-Weiß im üblichen Sinn: Wiedergabe von Grauwerten Schwarz-Weiß im wörtlichen Sinn: Durch ein Schwellenwertverfahren erlangte Variante des oberen Fotos, sodass nur noch die Helligkeitsstufen schwarz und weiß vorkommen. Dithering können Grauwerte durch Schwarz und Weiß angenähert werden Schwarz-Weiß oder Schwarzweiß (als Adjektiv schwarz-weiß oder schwarzweiß; Kürzel SW, sw oder s/w) ist die Bezeichnung für visuelle oder fotografische Vorgänge ohne Abbildung von Farben und kann damit zwei Bedeutungen haben.

Neu!!: Bildfrequenz und Schwarz-weiß · Mehr sehen »

SECAM

Séquentiel couleur à mémoire (SECAM oder SÉCAM) war eine vor allem in Frankreich, Osteuropa und Teilen Afrikas gebräuchliche analoge Fernsehnorm für die Farbübertragung im analogen Fernsehen.

Neu!!: Bildfrequenz und SECAM · Mehr sehen »

Showscan

Showscan ist ein Filmverfahren, das von Douglas Trumbull in den 1970er und 1980er Jahren entwickelt wurde.

Neu!!: Bildfrequenz und Showscan · Mehr sehen »

Speicherkarte

Größenvergleich verschiedener Flash-Speicherkarten (SD, CF, MMC und xD) Speicherkarten aus dem Jahr 2012 (CF und SD) Eine Speicherkarte, manchmal auch Flash Card oder Memory Card genannt, ist ein kompaktes, wiederbeschreibbares Speichermedium, auf dem beliebige Daten wie Text, Bilder, Audio und Video gespeichert werden können.

Neu!!: Bildfrequenz und Speicherkarte · Mehr sehen »

Stummfilm

Dreharbeiten in den New Yorker Edison-Studios, um 1908 Als Stummfilm wird seit der Verbreitung des Tonfilms in den 1920er-Jahren ein Film ohne technisch-mechanisch vorbereitete Tonbegleitung bezeichnet.

Neu!!: Bildfrequenz und Stummfilm · Mehr sehen »

Super 8 (Filmformat)

Super 8 und 8 mm Filmformate nebeneinander. Die Magnetstreifen sind grau dargestellt; der breite Streifen ist die Tonspur, der schmale Streifen ein „Ausgleichsstreifen“, der ein reibungsloses Bewegen und Aufrollen des Films ermöglicht Entwickelter Super-8-Film von etwa einer halben Stunde Länge, mit Tonspur und grünem Vorspannfilm Typische Super-8-Kamera, ca. 1968. (Video von allen Seiten) Super 8 ist ein Schmalfilm-Filmformat, das im Mai 1965 von Kodak eingeführt wurde.

Neu!!: Bildfrequenz und Super 8 (Filmformat) · Mehr sehen »

Todd-AO

Todd-AO ist ein 1952 gegründetes Unternehmen, das bis heute auf professionellen Filmton spezialisiert ist.

Neu!!: Bildfrequenz und Todd-AO · Mehr sehen »

Ultra Panavision 70

Ultra Panavision ist ein 1962 eingeführtes anamorphotisches Filmaufnahmeverfahren für 70-mm-Breitwandfilme.

Neu!!: Bildfrequenz und Ultra Panavision 70 · Mehr sehen »

Unterrichtsfilm

Unter einem Unterrichtsfilm (auch Lehrfilm) versteht man einen für Unterrichtszwecke produzierten Film.

Neu!!: Bildfrequenz und Unterrichtsfilm · Mehr sehen »

Videokompression

Videokompression dient zur Reduzierung der Datenrate eines digitalisierten Videosignals, um es einfacher speichern oder übertragen zu können.

Neu!!: Bildfrequenz und Videokompression · Mehr sehen »

Videotechnik

VHS-Kassette Die Videotechnik (‚ich sehe‘, von videre ‚sehen‘), kurz Video genannt, umfasst die elektronischen Verfahren zur Aufnahme, Übertragung, Bearbeitung und Wiedergabe von bewegten Bildern sowie ggf.

Neu!!: Bildfrequenz und Videotechnik · Mehr sehen »

Zeitintervall

Ein Zeitintervall – auch Zeitabstand, Zeitabschnitt, Zeitdauer, Zeitspanne, Zeitraum, Zeitphase oder Zeitperiode – ist ein Teil der laufenden Zeit.

Neu!!: Bildfrequenz und Zeitintervall · Mehr sehen »

Zeitlupe

Zeitlupenfilm eines rennenden Geparden. Zeitlupenaufnahme einer auf Steinboden fallenden Glastasse Die Zeitlupe (auch unter dem Anglizismus Slow Motion, engl. ‚langsame Bewegung‘, oder als Akronym Slow-Mo, Slo-Mo oder Slomo bekannt) ist eine in der Filmtechnik und Computersimulation angewandte Methode, die Bewegungsabläufe verlangsamt darstellt.

Neu!!: Bildfrequenz und Zeitlupe · Mehr sehen »

Zeitraffer

Der Zeitraffer ist eine filmische Methode zur Beschleunigung der Langzeitaufzeichnung von Bewegungsabläufen, bei der die Bildfrequenz (Bildrate) der Aufnahmekamera im Verhältnis zur Abspielfrequenz herabgesetzt wird.

Neu!!: Bildfrequenz und Zeitraffer · Mehr sehen »

16-mm-Film

16 mm Super 16 mm 16 mm und Super 16 mm sind Schmalfilmformate, die weltweit für Fernsehproduktionen, Dokumentationen und Low-Budget-Filme genutzt wurden und werden.

Neu!!: Bildfrequenz und 16-mm-Film · Mehr sehen »

2:2-Pull-down

2:2-Pull-down bezeichnet die Verschiebung mehrerer Halbbilder eines Videomaterials um ein Halbbild nach vorn oder nach hinten.

Neu!!: Bildfrequenz und 2:2-Pull-down · Mehr sehen »

35-mm-Film

Lichtton Farb-Negativ-KB-Film mit Labor-Kerbe KB-Umkehrfilm, gerahmtes Dia Kleinbildfilm in Filmpatrone Kleinbildpatrone und Rollfilme im Vergleich 35-mm-Film (auch Normalfilm) ist ein Filmformat, bei dem der Filmstreifen 35 mm breit ist.

Neu!!: Bildfrequenz und 35-mm-Film · Mehr sehen »

3:2-Pull-down

3:2-Pull-down ist ein Verfahren zur Umwandlung eines Filmsignals in ein NTSC-Fernsehsignal.

Neu!!: Bildfrequenz und 3:2-Pull-down · Mehr sehen »

70-mm-Film

70-mm-Filmstreifen, gut erkennbar sind die magnetischen Tonspuren 70-mm-Film (bzw. 65-mm-Film) ist ein Filmformat für Kinofilme.

Neu!!: Bildfrequenz und 70-mm-Film · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Bilder pro Sekunde, Bildrate, Bildwechselfrequenz, Filmgeschwindigkeit, Frame Rate, Framerate, Frames per second, Frames pro Sekunde, Variable Bildwechselfrequenz, Variable frame rate.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »