Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Vera Menchik

Index Vera Menchik

Vera Menchik (tschechisch Věra Menčíková, russisch Вера Францевна Менчик / Wera Franzewna Mentschik; verheiratet Vera Menchik-Stephenson, * 16. Februar 1906 in Moskau; † 27. Juni 1944 in London) war eine tschechisch-britische Schachspielerin und die erste Schachweltmeisterin der Geschichte.

42 Beziehungen: Agnes Stevenson, Akiba Rubinstein, Albert Becker (Schachspieler), Edward Winter (Schachhistoriker), England, FIDE, Fieseler Fi 103, Géza Maróczy, Geschichte des Schachspiels, Hastings, Historische Elo-Zahl, Jacques Mieses, José Raúl Capablanca, Karlsbad, London, Max Euwe, Mir Sultan Khan, Moskau, Olga Menchik, Ramsgate, Russische Sprache, Russisches Kaiserreich, Schach, Schacholympiade, Schachweltmeisterschaft der Frauen, Schachweltmeisterschaft der Frauen 1927, Schachweltmeisterschaft der Frauen 1930, Schachweltmeisterschaft der Frauen 1931, Schachweltmeisterschaft der Frauen 1933, Schachweltmeisterschaft der Frauen 1935, Schachweltmeisterschaft der Frauen 1937 (Semmering), Schachweltmeisterschaft der Frauen 1937 (Stockholm), Schachweltmeisterschaft der Frauen 1939, Schweizer System, Sonja Graf, Tschechien, Tschechische Sprache, Vereinigtes Königreich, 16. Februar, 1906, 1944, 27. Juni.

Agnes Stevenson

Agnes Stevenson (* 1873 als Agnes Bradley Lawson; † 20. August 1935 in Poznań, Polen) war eine für England spielende britische Schachspielerin.

Neu!!: Vera Menchik und Agnes Stevenson · Mehr sehen »

Akiba Rubinstein

Akiba Kiwelowicz Rubinstein, eigene Schreibweise des Vornamens Akiwa, (* 1. Dezember 1880 in Stawiski; † 15. März 1961 in Antwerpen, Belgien) war ein polnischer Schachmeister.

Neu!!: Vera Menchik und Akiba Rubinstein · Mehr sehen »

Albert Becker (Schachspieler)

Albert Becker (* 5. September 1896 in Wien; † 17. Mai 1984 in Vicente López, Argentinien) war ein österreichischer Schachmeister.

Neu!!: Vera Menchik und Albert Becker (Schachspieler) · Mehr sehen »

Edward Winter (Schachhistoriker)

Edward Gerard Winter (* 1955) ist ein englischer Journalist, Archivar, Historiker, Sammler und Autor auf dem Gebiet des Schachspiels.

Neu!!: Vera Menchik und Edward Winter (Schachhistoriker) · Mehr sehen »

England

England ist der größte und am dichtesten besiedelte Landesteil im Vereinigten Königreich im Nordwesten Europas.

Neu!!: Vera Menchik und England · Mehr sehen »

FIDE

Abgewandeltes Logo der FIDE Die Fédération Internationale des Échecs (FIDE, für Internationaler Schachverband) ist die Dachorganisation der nationalen Verbände der Schachspieler.

Neu!!: Vera Menchik und FIDE · Mehr sehen »

Fieseler Fi 103

Die Fieseler Fi 103 war der erste militärisch eingesetzte Marschflugkörper.

Neu!!: Vera Menchik und Fieseler Fi 103 · Mehr sehen »

Géza Maróczy

Géza Maróczy (* 3. März 1870 in Szeged; † 29. Mai 1951 in Budapest) war ein ungarischer Schach-Großmeister.

Neu!!: Vera Menchik und Géza Maróczy · Mehr sehen »

Geschichte des Schachspiels

Johann Erdmann Hummel: ''Die Schachpartie'', 1818–1819 Über die Entstehung und frühe Geschichte des Schachspiels bestehen unterschiedliche Auffassungen.

Neu!!: Vera Menchik und Geschichte des Schachspiels · Mehr sehen »

Hastings

Hastings ist eine Stadt und zugleich ein Distrikt in der Grafschaft (county) East Sussex an der Straße von Dover im Südosten Englands mit etwa 90.000 Einwohnern.

Neu!!: Vera Menchik und Hastings · Mehr sehen »

Historische Elo-Zahl

Als historische Elo-Zahl bezeichnet man eine Elo-Zahl, die für Schachmeister errechnet wurde, die vor der Einführung der Elo-Zahlen aktiv waren.

Neu!!: Vera Menchik und Historische Elo-Zahl · Mehr sehen »

Jacques Mieses

Jacques Jakob Mieses (* 27. Februar 1865 in Leipzig; † 23. Februar 1954 in London) war ein deutsch-britischer Schachspieler und vor allem Schachschriftsteller.

Neu!!: Vera Menchik und Jacques Mieses · Mehr sehen »

José Raúl Capablanca

José Raúl Capablanca y Graupera (* 19. November 1888 in Havanna; † 8. März 1942 in New York City) war ein kubanischer Schachspieler und Diplomat.

Neu!!: Vera Menchik und José Raúl Capablanca · Mehr sehen »

Karlsbad

Karlsbad, tschechisch Karlovy Vary, ist ein Kurort im Westen Tschechiens mit rund 50.000 Einwohnern.

Neu!!: Vera Menchik und Karlsbad · Mehr sehen »

London

Satelliten Terra aus gesehen London (deutsche Aussprache, englische Aussprache) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England.

Neu!!: Vera Menchik und London · Mehr sehen »

Max Euwe

Machgielis (Max) Euwe (* 20. Mai 1901 in Amsterdam; † 26. November 1981 ebenda) war ein niederländischer Schachspieler, von 1935 bis 1937 fünfter Schachweltmeister sowie von 1970 bis 1978 Präsident des Weltschachbundes FIDE.

Neu!!: Vera Menchik und Max Euwe · Mehr sehen »

Mir Sultan Khan

Mir Sultan Khan (* 1905 in Mittha Tawana im Punjab; † 25. April 1966 in Sargodha in Pakistan) war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts einer der stärksten Schachspieler Asiens und vorübergehend einer der zehn besten Schachspieler der Welt.

Neu!!: Vera Menchik und Mir Sultan Khan · Mehr sehen »

Moskau

Kreml am Moskwa-Ufer Moskau (Moskwa) ist die Hauptstadt der Russischen Föderation und mit rund 12,4 Millionen Einwohnern (Stand 2017) die zweitgrößte Stadt bzw.

Neu!!: Vera Menchik und Moskau · Mehr sehen »

Olga Menchik

Olga Menchik Rubery (* 16. Februar 1908 in Moskau; † 27. Juni 1944 in London), vor der Heirat Olga Menčíková, war eine tschechisch-britische Schachmeisterin.

Neu!!: Vera Menchik und Olga Menchik · Mehr sehen »

Ramsgate

Ramsgate ist eine englische Hafenstadt im östlichen Kent.

Neu!!: Vera Menchik und Ramsgate · Mehr sehen »

Russische Sprache

Die russische Sprache (Russisch, früher auch Großrussisch genannt; im Russischen: русский язык,, deutsche Transkription: russki jasyk, wissenschaftliche Transliteration gemäß ISO 9:1968 russkij jazyk) ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Vera Menchik und Russische Sprache · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Vera Menchik und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Schach

Schachbrett mit Figuren in der Grundstellung Eine mögliche Mattstellung (Unsterbliche Partie) Ein Tisch mit einem Schachbrett in einem Park in Goleta Schach (von persisch šāh – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine (die Schachfiguren) auf einem Spielbrett (dem Schachbrett) bewegen.

Neu!!: Vera Menchik und Schach · Mehr sehen »

Schacholympiade

Spielsaal bei der Schacholympiade in Dresden 2008 Die Schacholympiade ist der bedeutendste Mannschaftswettbewerb im Schach.

Neu!!: Vera Menchik und Schacholympiade · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen

Die amtierende Weltmeisterin Ju Wenjun Die Schachweltmeisterschaft der Frauen ist eine nur für Frauen offene Veranstaltung zur Ermittlung der weltbesten Schachspielerin, die seit 1927 unter Schirmherrschaft des Weltschachverbands FIDE ausgetragen wird.

Neu!!: Vera Menchik und Schachweltmeisterschaft der Frauen · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen 1927

Schachweltmeisterin 1927–1944: Vera Menchik Die Schachweltmeisterschaft der Frauen 1927 war ein im Juli 1927 in London zunächst als „Damenturnier“ abgehaltenes, später jedoch als Weltmeisterschaft anerkanntes Schachturnier der „berufensten Anwärterinnen auf diesen Titel“ anlässlich des Londoner Kongresses des erst drei Jahre alten Weltschachbunds.

Neu!!: Vera Menchik und Schachweltmeisterschaft der Frauen 1927 · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen 1930

Die Schachweltmeisterschaft der Frauen 1930 war der zweite Wettkampf um den Titel der Schachweltmeisterin und fand während der Schacholympiade 1930 in Hamburg statt.

Neu!!: Vera Menchik und Schachweltmeisterschaft der Frauen 1930 · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen 1931

Die Schachweltmeisterschaft der Frauen 1931 (Eigenbezeichnung: Damenturnier um die Weltmeisterschaft und um den Cup der Hon. Lady Hamilton-Russel) war ein vom 12.

Neu!!: Vera Menchik und Schachweltmeisterschaft der Frauen 1931 · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen 1933

Weltmeisterin Vera Menchik, nach Angaben von Hans Müller „Star unter der bunt gekleideten Amazonenschar“ (Foto um 1935) Die Schachweltmeisterschaft der Frauen 1933 war das Turnier um den Titel der Weltmeisterin im Schach, das während der Schacholympiade vom 12.

Neu!!: Vera Menchik und Schachweltmeisterschaft der Frauen 1933 · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen 1935

Die Schachweltmeisterschaft der Frauen 1935 (Eigenbezeichnung: Damenweltmeisterschaftsturnier um den Hamilton-Russel-Pokal) war das während der Schacholympiade vom 22.

Neu!!: Vera Menchik und Schachweltmeisterschaft der Frauen 1935 · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen 1937 (Semmering)

Austragungsort: Grand Hotel Panhans in Niederösterreich (Bild aus einem Prospekt 1920)Das Duell um die Schachweltmeisterschaft der Frauen 1937 war ein von den Kontrahentinnen privat organisierter, aber vom Weltschachbund anerkannter Zweikampf um den Titel der Schachweltmeisterin zwischen der in London lebenden tschechoslowakischen Titelverteidigerin Vera Menchik und der deutschen Herausforderin Sonja Graf.

Neu!!: Vera Menchik und Schachweltmeisterschaft der Frauen 1937 (Semmering) · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen 1937 (Stockholm)

Das Turnier um die Schachweltmeisterschaft der Frauen 1937 war wenige Wochen nach dem Zweikampf zwischen Vera Menchik und Sonja Graf der zweite Titelkampf des Jahres 1937.

Neu!!: Vera Menchik und Schachweltmeisterschaft der Frauen 1937 (Stockholm) · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen 1939

Die Schachweltmeisterschaft der Frauen war der siebte Wettkampf um den Titel der Schachweltmeisterin, und der letzte vor der durch den Zweiten Weltkrieg bedingten Pause, wobei ein Teil des Turniers bereits nach dem europäischen Kriegsausbruch stattfand.

Neu!!: Vera Menchik und Schachweltmeisterschaft der Frauen 1939 · Mehr sehen »

Schweizer System

Das Schweizer System ist eine Turnierform, die vor allem beim Schachspiel verbreitet ist, prinzipiell aber bei allen Turnieren mit Spielen zwischen zwei Personen oder Mannschaften möglich ist.

Neu!!: Vera Menchik und Schweizer System · Mehr sehen »

Sonja Graf

Sonja Graf, 1934 Sonja Graf (* 16. Dezember 1908 in München als Susanna Graf; † 6. März 1965 in New York) war eine der besten Schachspielerinnen der Welt.

Neu!!: Vera Menchik und Sonja Graf · Mehr sehen »

Tschechien

Tschechien (amtliche Langform Tschechische Republik, beziehungsweise Česko) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa mit rund 10,5 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Vera Menchik und Tschechien · Mehr sehen »

Tschechische Sprache

Die tschechische Sprache (veraltet böhmische Sprache; tschechisch: český jazyk bzw. čeština) gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Vera Menchik und Tschechische Sprache · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Vera Menchik und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

16. Februar

Der 16.

Neu!!: Vera Menchik und 16. Februar · Mehr sehen »

1906

Keine Beschreibung.

Neu!!: Vera Menchik und 1906 · Mehr sehen »

1944

Das Jahr 1944 ist von der Eröffnung der „Zweiten Front“ im Zweiten Weltkrieg gegen das Deutsche Reich und schweren Niederlagen der Wehrmacht an der Ostfront geprägt.

Neu!!: Vera Menchik und 1944 · Mehr sehen »

27. Juni

Der 27.

Neu!!: Vera Menchik und 27. Juni · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Menchik.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »