Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Indus

Index Indus

Der Indus ist mit 3180 km der längste Fluss auf dem indischen Subkontinent und wichtigster Strom Pakistans.

49 Beziehungen: Alexander der Große, Altgriechische Sprache, Altpersische Sprache, Arabisches Meer, Astor (Fluss), Autonomes Gebiet Tibet, Überschwemmungskatastrophe in Pakistan 2010, Diamer-Basha-Damm, Die Gartenkunst (Zeitschrift), Gar, Gilgit (Fluss), Gomal, Haro (Indus), Himalaya, Hyderabad (Pakistan), Indien, Indischer Subkontinent, Indus (Begriffsklärung), Indus-Kultur, Indus-Wasservertrag, Indusium (Geologie), Ionisches Griechisch, Kabul (Fluss), Kanal (Wasserbau), Kurram, Ladakh, Liste der längsten Flüsse der Erde, Mäander, Monsun, Pakistan, Panjnad, Punjab, Sanskrit, Sênggê Zangbo (Großgemeinde), Shigar, Shyok, Sindh, Siran (Indus), Skardu, Sohan, Staudamm, Suru, Tarbela-Talsperre, Transhimalaya, Urdu, Volksrepublik China, Yapola, Zanskar (Fluss), 1960.

Alexander der Große

Alexanderschlacht“ (Mosaik, Pompeji, ca. 150–100 v. Chr.) Alexander der Große bzw.

Neu!!: Indus und Alexander der Große · Mehr sehen »

Altgriechische Sprache

Altgriechisch (Eigenbezeichnung: ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα, hē Hellēnikḗ glṓssa, „die griechische Sprache“) ist die antike Sprachstufe der griechischen Sprache, einer indogermanischen Sprache im östlichen Mittelmeerraum, die einen eigenen Zweig dieser Sprachfamilie darstellt, möglicherweise über eine balkanindogermanische Zwischenstufe.

Neu!!: Indus und Altgriechische Sprache · Mehr sehen »

Altpersische Sprache

Unter Altpersisch versteht man eine altiranische Sprache, die als offizielle Hof- und Familiensprache des Perserreichs der Achaimenidenherrscher in Inschriften seit Dareios I. bezeugt ist.

Neu!!: Indus und Altpersische Sprache · Mehr sehen »

Arabisches Meer

Arabisches Meer Das Arabische Meer ist ein Randmeer des Indischen Ozeans zwischen der Arabischen Halbinsel und Indien.

Neu!!: Indus und Arabisches Meer · Mehr sehen »

Astor (Fluss)

Der Astor ist ein linker Nebenfluss des Indus im Süden des pakistanischen Sonderterritoriums Gilgit-Baltistan.

Neu!!: Indus und Astor (Fluss) · Mehr sehen »

Autonomes Gebiet Tibet

Das Autonome Gebiet Tibet ist eine autonome Verwaltungseinheit der Volksrepublik China auf dem Gebiet des historischen Tibet, wo neben den Tibetern auch Angehörige anderer Ethnien bzw.

Neu!!: Indus und Autonomes Gebiet Tibet · Mehr sehen »

Überschwemmungskatastrophe in Pakistan 2010

Der Indus in Pakistan, Lage der Städte Im Juli und August 2010 kam es vom 27.

Neu!!: Indus und Überschwemmungskatastrophe in Pakistan 2010 · Mehr sehen »

Diamer-Basha-Damm

Der Diamer-Bhasha-Damm ist eine geplante Talsperre am Indus im Norden von Pakistan.

Neu!!: Indus und Diamer-Basha-Damm · Mehr sehen »

Die Gartenkunst (Zeitschrift)

Die Gartenkunst ist eine Zeitschrift, die sich mit der Geschichte und der Denkmalpflege historischer Park-, Garten- und Grünanlagen befasst.

Neu!!: Indus und Die Gartenkunst (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Gar

Lage des Kreises Gar (rosa) im Regierungsbezirk Ngari (gelb) Gar (tibetisch: སྒར་རྫོང་, Umschrift nach Wylie: sgar rdzong, auch Gar Dzong) ist ein Kreis im Regierungsbezirk Ngari des Autonomen Gebiets Tibet der Volksrepublik China.

Neu!!: Indus und Gar · Mehr sehen »

Gilgit (Fluss)

Der 240 Kilometer lange Fluss Gilgit (oberhalb von Gahkuch heißt der Fluss Ghizer) entspringt am Shandur-See auf einer Gebirgshochebene.

Neu!!: Indus und Gilgit (Fluss) · Mehr sehen »

Gomal

Der Gomal (auch Gumal, Paschtu/Dari Gōmal rūd, daryā-e Gwmal) ist ein Fluss in Afghanistan und Pakistan, der rechtsseitig in den Indus mündet.

Neu!!: Indus und Gomal · Mehr sehen »

Haro (Indus)

Der Haro ist ein linker Nebenfluss des Indus in Pakistan.

Neu!!: Indus und Haro (Indus) · Mehr sehen »

Himalaya

Der Himalaya (auch Himalaja) ist ein stark vergletschertes, subtropisch/randtropisches jungalpidisches Hochgebirgs­system in Asien.

Neu!!: Indus und Himalaya · Mehr sehen »

Hyderabad (Pakistan)

Hyderabad in der Provinz Sindh ist mit ca.

Neu!!: Indus und Hyderabad (Pakistan) · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Indus und Indien · Mehr sehen »

Indischer Subkontinent

Der indische Subkontinent mit Staatsgrenzen Flüsse auf dem Subkontinent. Hervorgehoben ist das Staatsgebiet von Indien. Der indische Subkontinent ist die Landmasse südlich des Himalayas und ein Teil von Südasien.

Neu!!: Indus und Indischer Subkontinent · Mehr sehen »

Indus (Begriffsklärung)

Indus steht für.

Neu!!: Indus und Indus (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Indus-Kultur

Ausdehnung und wichtigste Stätten der Indus-Kultur. Die bronzezeitliche Indus-Kultur oder Indus-Zivilisation war eine der frühesten städtischen Zivilisationen.

Neu!!: Indus und Indus-Kultur · Mehr sehen »

Indus-Wasservertrag

Indus und Nebenflüsse Der Indus-Wasservertrag ist ein 1960 unter Vermittlung der Weltbank abgeschlossenes Abkommen zwischen Indien und Pakistan, das die Wassernutzung des Indus und seiner Nebenflüsse regelt.

Neu!!: Indus und Indus-Wasservertrag · Mehr sehen »

Indusium (Geologie)

Das Indusium (z. T. auch Induum, Induium, Indus-Stufe) ist in der Erdgeschichte die erste bzw.

Neu!!: Indus und Indusium (Geologie) · Mehr sehen »

Ionisches Griechisch

Verbreitungsgebiet der griechischen Dialekte. Ionisch in Violett. Das Ionische war ein Dialekt des Altgriechischen, der vom Stamm der Ionier gesprochen wurde.

Neu!!: Indus und Ionisches Griechisch · Mehr sehen »

Kabul (Fluss)

--> Der Kabul (altind. Kubhā) ist ein rechter (westlicher) Nebenfluss des Indus von etwa 460 Kilometern Länge.

Neu!!: Indus und Kabul (Fluss) · Mehr sehen »

Kanal (Wasserbau)

Mittellandkanal Kanal in Franzensbad (Tschechien) ''Canal à Zaandam'', Gemälde von Claude Monet (1871). Als Kanal bezeichnet man eine Wasserstraße mit künstlich hergestelltem Gewässerbett.

Neu!!: Indus und Kanal (Wasserbau) · Mehr sehen »

Kurram

Der Kurram ist ein rechter Nebenfluss des Indus in Afghanistan und Pakistan.

Neu!!: Indus und Kurram · Mehr sehen »

Ladakh

Chörten Ladakh ist eine Division des indischen Bundesstaates Jammu und Kashmir und nimmt fast 40 % der Fläche dieses Bundesstaates ein.

Neu!!: Indus und Ladakh · Mehr sehen »

Liste der längsten Flüsse der Erde

Die Liste der längsten Flüsse der Erde enthält die Flüsse mit mehr als 1000 Kilometern Länge in absteigender Reihenfolge.

Neu!!: Indus und Liste der längsten Flüsse der Erde · Mehr sehen »

Mäander

Mäander mit mehreren Altarmen am Unterlauf des Nowitna River (Alaska, 2002) Mäander ist die Bezeichnung einer Flussschlinge in einer Abfolge weiterer Flussschlingen, wie sie sich in unbefestigten Fließgewässerabschnitten mit geringem Sohlgefälle und gleichzeitig transportiertem Geschiebe auf natürliche Weise bildet.

Neu!!: Indus und Mäander · Mehr sehen »

Monsun

Monsun in Kambodscha im Juli Der Monsun (von) ist eine großräumige Luftzirkulation der unteren Troposphäre im Gebiet der Tropen und Subtropen im Einflussbereich der Passatwinde.

Neu!!: Indus und Monsun · Mehr sehen »

Pakistan

Pakistan (amtlich: Islamische Republik Pakistan) ist ein Staat in Südasien.

Neu!!: Indus und Pakistan · Mehr sehen »

Panjnad

Der Panjnad (Urdu) ist ein Fluss im pakistanischen Bundesstaat Punjab.

Neu!!: Indus und Panjnad · Mehr sehen »

Punjab

Topografische Karte des Punjab, aus der die Bezeichnung „Fünfstromland“ deutlich wird Briten verwaltete Gebiet ist rosa, die Fürstenstaaten sind gelb markiert. Karte des Punjab vor dem Hintergrund der heutigen Grenzen Klimadiagramm Multan Klimadiagramm Lahore Der Punjab, eingedeutscht Pandschab (auch Pundschab), war die Bezeichnung für eine ehemalige Provinz in Britisch-Indien von 1849 bis 1947.

Neu!!: Indus und Punjab · Mehr sehen »

Sanskrit

Das Wort „Sanskrit“ im Nominativ Singular in Devanagari-Schrift Sanskrit (Devanagari: संस्कृत, Hadumod Bußmann (Hrsg.) Lexikon der Sprachwissenschaft. Kröner, Stuttgart 2008, Lemma Sanskrit. Oft − vor allem im englischen Sprachraum − wird Sanskrit ungenau auch für die unbearbeitete, mündlich überlieferte vedische Sprache insgesamt verwendet. Sie spielt vor allem im Hinduismus eine wesentliche Rolle. Sanskrit ist die klassische Sprache der Brahmanen. Das um 1200 v. Chr. übliche Vedische unterscheidet sich jedoch noch vom klassischen Sanskrit. Beim Sprachausbau des Hindi kam es zu Entlehnungen aus dem Sanskrit. Sanskrit wird seit einigen Jahrhunderten hauptsächlich in Devanagarischrift geschrieben, gelegentlich jedoch auch in lokalen Schriften. (Das erste gedruckte Werk in Sanskrit erschien in Bengali-Schrift.) Das moderne Sanskrit, welches laut Zensus von einigen Indern als Muttersprache angegeben wird, ist immer noch die heilige Sprache der Hindus, da alle religiösen Schriften von den Veden und Upanishaden bis zur Bhagavad-Gita auf Sanskrit verfasst wurden und häufig auch so vorgetragen werden. Auch für religiöse Rituale wie Gottesdienste, Hochzeiten und Totenrituale ist es noch heute unerlässlich. Beispiele für Lehnwörter im Deutschen, die sich auf Sanskrit zurückführen lassen, auch wenn ihre Entlehnung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte, sind: Arier, Ashram, Avatar, Bhagwan, Chakra, Guru, Dschungel, Lack, Ingwer, Orange, Kajal, Karma, Mandala, Mantra, Moschus, Nirwana, Swastika, Tantra, Yoga.

Neu!!: Indus und Sanskrit · Mehr sehen »

Sênggê Zangbo (Großgemeinde)

Sênggê Zangbo ist eine Großgemeinde im Kreis Gar des Regierungsbezirks Ngari im Autonomen Gebiet Tibet der Volksrepublik China.

Neu!!: Indus und Sênggê Zangbo (Großgemeinde) · Mehr sehen »

Shigar

Der Fluss Shigar befindet sich im Sonderterritorium Gilgit-Baltistan im Norden von Pakistan.

Neu!!: Indus und Shigar · Mehr sehen »

Shyok

Der Shyok ist ein etwa 550 km langer Nebenfluss des Indus in Jammu und Kashmir (Indien) und in Gilgit-Baltistan (Pakistan).

Neu!!: Indus und Shyok · Mehr sehen »

Sindh

Der Sindh (Sindhi) ist eine der vier pakistanischen Provinzen.

Neu!!: Indus und Sindh · Mehr sehen »

Siran (Indus)

Der Siran ist ein linker Nebenfluss des Indus im Norden Pakistans.

Neu!!: Indus und Siran (Indus) · Mehr sehen »

Skardu

Aussicht vom Fort Skardu auf Skardu Stadt Skardu (Hindi: स्कर्दू, Urdu:سکردو), ist der Hauptort der Region Baltistan und die Hauptstadt des Distrikts Skardu, einem der Distrikte, aus denen sich das Sonderterritorium Gilgit-Baltistan (bis 2009: Nordgebiete) in Kashmir zusammensetzt.

Neu!!: Indus und Skardu · Mehr sehen »

Sohan

Der Sohan ist ein linker Nebenfluss des Indus in Pakistan.

Neu!!: Indus und Sohan · Mehr sehen »

Staudamm

Staudamm des Oberharzer Wasserregales Selbstgebauter Staudamm Ein Staudamm oder Schüttdamm ist das Absperrbauwerk einer Talsperre oder einer Stauanlage, die im Wesentlichen aus einer Erd- oder Felsschüttung besteht.

Neu!!: Indus und Staudamm · Mehr sehen »

Suru

Der Suru ist ein linker Nebenfluss des Indus im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir und in Gilgit-Baltistan (Pakistan).

Neu!!: Indus und Suru · Mehr sehen »

Tarbela-Talsperre

Die Tarbela-Talsperre bzw.

Neu!!: Indus und Tarbela-Talsperre · Mehr sehen »

Transhimalaya

Topographische Karte von Tibet Der Transhimalaya, auch Gangdisê-Nyainqêntanglha-Gebirge, veraltet Hedingebirge, ist eine Gebirgskette im südlichen Tibet, die sich weitgehend parallel zum Himalaya in Ost-West-Richtung erstreckt.

Neu!!: Indus und Transhimalaya · Mehr sehen »

Urdu

Übrige indische Bundesstaaten, in denen vereinzelt Urdu gesprochen wird, aber keinen Status als Amtssprache genießt. Urdu (persisch:; kurz für) ist eine indoarische Sprache und gehört zum indoiranischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Indus und Urdu · Mehr sehen »

Volksrepublik China

Die Volksrepublik China, allgemein als China bezeichnet, ist ein am 1.

Neu!!: Indus und Volksrepublik China · Mehr sehen »

Yapola

Der Fluss Yapola (auch Wanla) ist ein linker Nebenfluss des Indus in Indien.

Neu!!: Indus und Yapola · Mehr sehen »

Zanskar (Fluss)

Der Fluss Zanskar (auch Tsarap) entsteht am Zusammenfluss der Flüsse Stod und Lungnak.

Neu!!: Indus und Zanskar (Fluss) · Mehr sehen »

1960

Das Jahr 1960 wird auch als Afrikanisches Jahr bezeichnet, weil gleich 18 afrikanische Kolonien die Unabhängigkeit von ihren Kolonialmächten erlangten: Kamerun, Togo, Madagaskar, die Republik Kongo, Benin, Niger, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Tschad, die Zentralafrikanische Republik, die Republik Kongo, Gabun, Senegal, Mali, Nigeria, Mauretanien sowie Britisch-Somaliland und Italienisch-Somaliland, die sich zum heutigen Somalia vereinigten.

Neu!!: Indus und 1960 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Rondu-Schlucht, Shiquan He.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »