Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Massimo Ranieri

Index Massimo Ranieri

Massimo Ranieri im Jahr 2007 Massimo Ranieri (* 3. Mai 1951 in Neapel als Giovanni Calone) ist ein italienischer Sänger und Schauspieler.

51 Beziehungen: Action Winners, Aldo Lado, Antonio Margheriti, Édith Piaf, Bertolt Brecht, Carlo Lizzani, Claude Lelouch, Das Licht am Ende der Welt, David di Donatello, Der gute Mensch von Sezuan, Domenico Modugno, Dublin, Eine Kugel für den Bullen, Enciclopedia Italiana di scienze, lettere ed arti, Eurovision Song Contest 1971, Eurovision Song Contest 1973, Francesco Maselli, Giorgio Napolitano, Giorgio Strehler, Giuseppe Patroni Griffi, Italien, John Turturro, Loretta Goggi, Lulu.com, Luxemburg, Marcel Cerdan, Mariano Laurenti, Mauro Bolognini, Mauro Pagani, Molière, Musica e dischi, Musical, Neapel, Ninì Grassia, Nino Russo (Regisseur), Odyssee, Präsident der Italienischen Republik, Rai 1, Romolo Guerrieri, Sanremo-Festival, Sanremo-Festival 1968, Sanremo-Festival 1969, Schauspieler, Silvio Amadio, Stefano Vanzina, Ugo Gregoretti, Vittorio De Sica, Vittorio De Sisti, William Shakespeare, 1951, ..., 3. Mai. Erweitern Sie Index (1 mehr) »

Action Winners

Action Winners (Originaltitel: L'ultima volta) ist ein italienischer Kriminalfilm aus dem Jahr 1976.

Neu!!: Massimo Ranieri und Action Winners · Mehr sehen »

Aldo Lado

Aldo Lado (* 5. Dezember 1934 in Fiume, heute Kroatien) ist ein italienischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent.

Neu!!: Massimo Ranieri und Aldo Lado · Mehr sehen »

Antonio Margheriti

Antonio Margheriti (* 19. September 1930 in Rom; † 4. November 2002 in Monterosi, Viterbo; Pseudonyme: Anthony Daisies und Anthony M. Dawson) war ein italienischer Filmregisseur, der vor allem durch seine Actionfilme, oftmals Kopien erfolgreicher Hollywood-Filme, bekannt wurde.

Neu!!: Massimo Ranieri und Antonio Margheriti · Mehr sehen »

Édith Piaf

Édith Piaf (1962) Édith Piaf (bürgerlich Édith Giovanna Gassion; * 19. Dezember 1915 in Paris; † 10. Oktober 1963 in Plascassier) war eine französische Sängerin, deren Interpretationen von Chansons und Balladen sie weltberühmt machten.

Neu!!: Massimo Ranieri und Édith Piaf · Mehr sehen »

Bertolt Brecht

rahmenlos Bertolt Brecht (auch Bert Brecht; * 10. Februar 1898 als Eugen Berthold Friedrich Brecht in Augsburg; † 14. August 1956 in Ost-Berlin) war ein einflussreicher deutscher Dramatiker, Librettist und Lyriker des 20.

Neu!!: Massimo Ranieri und Bertolt Brecht · Mehr sehen »

Carlo Lizzani

Carlo Lizzani (links) mit Steve Scott am Set von ''Celluloid'' (1996) Carlo Lizzani (* 3. April 1922 in Rom; † 5. Oktober 2013 ebenda) war ein italienischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler.

Neu!!: Massimo Ranieri und Carlo Lizzani · Mehr sehen »

Claude Lelouch

Claude Lelouch (2014) Claude Lelouch (* 30. Oktober 1937 in Paris) ist ein französischer Filmregisseur, Kameramann, Drehbuchautor, Produzent und Schauspieler.

Neu!!: Massimo Ranieri und Claude Lelouch · Mehr sehen »

Das Licht am Ende der Welt

Das Licht am Ende der Welt (Originaltitel: La luz del fin del mundo) ist ein 1971 veröffentlichter, spanisch-italienisch-französisch-liechtensteinischer Film von Kevin Billington nach dem Roman Der Leuchtturm am Ende der Welt, welcher nach dem Tod von Jules Verne durch dessen Sohn Michel überarbeitet wurde.

Neu!!: Massimo Ranieri und Das Licht am Ende der Welt · Mehr sehen »

David di Donatello

Der ehemalige Italienische Präsident Carlo Azeglio Ciampi mit der Trophäe des David di Donatello (2005) Der David di Donatello (eigentlich Premio David di Donatello, benannt nach Donatellos David) ist der bedeutendste italienische Filmpreis, der seit dem Jahr 1956 vergeben wird.

Neu!!: Massimo Ranieri und David di Donatello · Mehr sehen »

Der gute Mensch von Sezuan

Der gute Mensch von Sezuan ist ein von 1938 bis 1940 unter der Mitarbeit Ruth Berlaus und Margarete Steffins entstandenes Theaterstück Bertolt Brechts, das am 4. Februar 1943 am Schauspielhaus Zürich unter der Regie von Leonard Steckel uraufgeführt wurde und 1953 erstmals als Buch erschien.

Neu!!: Massimo Ranieri und Der gute Mensch von Sezuan · Mehr sehen »

Domenico Modugno

Modugno beim Eurovision Song Contest 1958 Domenico Modugno (* 9. Januar 1928 in Polignano a Mare; † 6. August 1994 auf Lampedusa) war ein italienischer Cantautore, Schauspieler und Politiker.

Neu!!: Massimo Ranieri und Domenico Modugno · Mehr sehen »

Dublin

Dublin (lokal auch) ist die Hauptstadt und größte Stadt der Republik Irland.

Neu!!: Massimo Ranieri und Dublin · Mehr sehen »

Eine Kugel für den Bullen

Eine Kugel für den Bullen (Originaltitel: Il carabiniere) ist ein italienisches Kriminaldrama von Regisseur Silvio Amadio, das er mit Fabio Testi und Enrico Maria Salerno in den Hauptrollen 1981 inszenierte.

Neu!!: Massimo Ranieri und Eine Kugel für den Bullen · Mehr sehen »

Enciclopedia Italiana di scienze, lettere ed arti

Bände der ''Enciclopedia Italiana'' in einer kanadischen Bibliothek Die Enciclopedia Italiana di scienze, lettere ed arti (kurz Enciclopedia Italiana oder Enciclopedia Treccani genannt) ist eine mehrbändige Universalenzyklopädie in italienischer Sprache.

Neu!!: Massimo Ranieri und Enciclopedia Italiana di scienze, lettere ed arti · Mehr sehen »

Eurovision Song Contest 1971

Der Eurovision Song Contest 1971 war der 16.

Neu!!: Massimo Ranieri und Eurovision Song Contest 1971 · Mehr sehen »

Eurovision Song Contest 1973

Der Eurovision Song Contest 1973 war der 18.

Neu!!: Massimo Ranieri und Eurovision Song Contest 1973 · Mehr sehen »

Francesco Maselli

Francesco Maselli (* 9. Dezember 1930 in Rom) ist ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: Massimo Ranieri und Francesco Maselli · Mehr sehen »

Giorgio Napolitano

Giorgio Napolitano (2006) Unterschrift von Giorgio Napolitano Giorgio Napolitano (* 29. Juni 1925 in Neapel) ist ein italienischer Politiker und Senator auf Lebenszeit.

Neu!!: Massimo Ranieri und Giorgio Napolitano · Mehr sehen »

Giorgio Strehler

Giorgio Strehler (* 14. August 1921 in Triest; † 25. Dezember 1997 in Lugano) war ein italienischer Regisseur und Politiker.

Neu!!: Massimo Ranieri und Giorgio Strehler · Mehr sehen »

Giuseppe Patroni Griffi

Giuseppe Patroni Griffi (1995). Porträt von Augusto De Luca Giuseppe Patroni Griffi (* 27. Februar 1921 in Neapel; † 15. Dezember 2005 in Rom) war ein italienischer Regisseur und Schriftsteller.

Neu!!: Massimo Ranieri und Giuseppe Patroni Griffi · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Massimo Ranieri und Italien · Mehr sehen »

John Turturro

John Turturro (2015) John Michael Turturro (* 28. Februar 1957 in Brooklyn, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: Massimo Ranieri und John Turturro · Mehr sehen »

Loretta Goggi

Loretta Goggi (* 29. September 1950 in Rom) ist eine italienische Sängerin, Fernsehmoderatorin und Schauspielerin.

Neu!!: Massimo Ranieri und Loretta Goggi · Mehr sehen »

Lulu.com

Ehemaliges Logo von Lulu.com Lulu.com ist eine 2002 gegründete Self-Publishing-Plattform mit Sitz in Raleigh (North Carolina), die im Print-on-demand-Verfahren als Dienstleister für die Selbstpublikation von Büchern, E-Books, Fotobüchern und Kalendern tätig ist.

Neu!!: Massimo Ranieri und Lulu.com · Mehr sehen »

Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg ist ein demokratischer Staat in Form einer parlamentarischen Monarchie im Westen Mitteleuropas.

Neu!!: Massimo Ranieri und Luxemburg · Mehr sehen »

Marcel Cerdan

Marcel Cerdan (* 22. Juli 1916 in Sidi bel Abbès, Algerien; † 28. Oktober 1949 auf São Miguel, Azoren, Portugal) war französischer Profiboxer und Weltmeister im Mittelgewicht.

Neu!!: Massimo Ranieri und Marcel Cerdan · Mehr sehen »

Mariano Laurenti

Mariano Laurenti (* 15. April 1929 in Rom) ist ein italienischer Regisseur.

Neu!!: Massimo Ranieri und Mariano Laurenti · Mehr sehen »

Mauro Bolognini

Mauro Bolognini (* 28. Juni 1922 in Pistoia; † 14. Mai 2001 in Rom) war ein italienischer Filmregisseur.

Neu!!: Massimo Ranieri und Mauro Bolognini · Mehr sehen »

Mauro Pagani

Mauro Pagani Mauro Pagani (* 5. Februar 1946 in Chiari) ist ein italienischer Cantautore, Multiinstrumentalist und Komponist.

Neu!!: Massimo Ranieri und Mauro Pagani · Mehr sehen »

Molière

CäsarPorträt von Nicolas Mignard, 1658 Molière (eigentlich Jean-Baptiste Poquelin; * vermutlich 14. Januar 1622 in Paris, getauft am 15. Januar 1622; † 17. Februar 1673 ebenda) war ein französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker.

Neu!!: Massimo Ranieri und Molière · Mehr sehen »

Musica e dischi

Musica e dischi (italienisch für „Musik und Platten/CDs“), kurz M&D, war ein italienisches Musikmagazin, das von 1945 bis 2014 bestand.

Neu!!: Massimo Ranieri und Musica e dischi · Mehr sehen »

Musical

Der New Yorker Times Square mit großflächiger Werbung für verschiedene Broadway-Musicals West End Das Musical ist eine in der Regel zweiaktige Form populären Musiktheaters, die Gesang, Tanz, Schauspiel und Musik in einem durchgängigen Handlungsrahmen verbindet.

Neu!!: Massimo Ranieri und Musical · Mehr sehen »

Neapel

Neapel (Italienisch Napoli, Neapolitanisch Napule, altgriechisch: Νεάπολις („neue Stadt“)) ist mit knapp einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Italiens.

Neu!!: Massimo Ranieri und Neapel · Mehr sehen »

Ninì Grassia

Ninì Grassia (eigentlich Antonio Grassia, * 31. März 1944 in Neapel; † 28. Februar 2010 in Castel Volturno) war ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: Massimo Ranieri und Ninì Grassia · Mehr sehen »

Nino Russo (Regisseur)

Nino Russo (* 14. April 1939 in Neapel) ist ein italienischer Theater- und Filmregisseur.

Neu!!: Massimo Ranieri und Nino Russo (Regisseur) · Mehr sehen »

Odyssee

proto-attischen Amphora des Polyphem-Malers, um 650 v. Chr., Museum von Eleusis, Inv. 2630. Die Odyssee, neben der Ilias das zweite dem griechischen Dichter Homer zugeschriebene Epos, gehört zu den ältesten und einflussreichsten Dichtungen der abendländischen Literatur.

Neu!!: Massimo Ranieri und Odyssee · Mehr sehen »

Präsident der Italienischen Republik

Der Quirinalspalast, die offizielle Residenz des italienischen Staatspräsidenten Der Präsident der Republik (italienisch Presidente della Repubblica) ist das Staatsoberhaupt Italiens.

Neu!!: Massimo Ranieri und Präsident der Italienischen Republik · Mehr sehen »

Rai 1

Logo bis Mai 2010 Rai 1 (bis Mai 2010 Rai Uno) ist ein öffentlich-rechtlicher italienischer Fernsehsender.

Neu!!: Massimo Ranieri und Rai 1 · Mehr sehen »

Romolo Guerrieri

Romolo Guerrieri (eigentlich Romolo Girolami; * 5. Dezember 1931 in Rom) ist ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: Massimo Ranieri und Romolo Guerrieri · Mehr sehen »

Sanremo-Festival

Eingang des Teatro Ariston in Sanremo, dem Austragungsort des Wettbewerbs Das Festival della canzone italiana (übersetzt „Festival des italienischen Liedes“) ist ein großer Musikwettbewerb in der ligurischen Stadt Sanremo und wird nach seinem Austragungsort meist als Festival di Sanremo (Sanremo-Festival) bezeichnet.

Neu!!: Massimo Ranieri und Sanremo-Festival · Mehr sehen »

Sanremo-Festival 1968

Die 18.

Neu!!: Massimo Ranieri und Sanremo-Festival 1968 · Mehr sehen »

Sanremo-Festival 1969

Die 19.

Neu!!: Massimo Ranieri und Sanremo-Festival 1969 · Mehr sehen »

Schauspieler

Als Schauspieler werden Akteure bestimmter künstlerischer und kultureller Praktiken bezeichnet, die mit Sprache, Mimik und Gestik eine Rolle verkörpern und/oder als (Kunst-)Figur mit dem Publikum interagieren.

Neu!!: Massimo Ranieri und Schauspieler · Mehr sehen »

Silvio Amadio

Silvio Amadio, 1969 Silvio Amadio (* 8. August 1926 in Frascati; † 19. August 1995 in Rom) war ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: Massimo Ranieri und Silvio Amadio · Mehr sehen »

Stefano Vanzina

Stefano Vanzina, genannt Steno (* 19. Januar 1915 in Rom; † 12. März 1988 ebenda), war ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor, der durch zahlreiche Filmkomödien bekannt wurde, darunter auch solche der Commedia all’italiana.

Neu!!: Massimo Ranieri und Stefano Vanzina · Mehr sehen »

Ugo Gregoretti

Ugo Gregoretti (* 28. September 1930 in Rom) ist ein italienischer Dokumentarfilmer, Filmregisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: Massimo Ranieri und Ugo Gregoretti · Mehr sehen »

Vittorio De Sica

Vittorio De Sica (* 7. Juli 1901 in Sora, Italien; † 13. November 1974 in Neuilly-sur-Seine bei Paris, Frankreich) war ein italienischer Schauspieler und Filmregisseur des Neorealismus; erst ab 1968 war er auch französischer Staatsbürger.

Neu!!: Massimo Ranieri und Vittorio De Sica · Mehr sehen »

Vittorio De Sisti

Vittorio De Sisti (* 23. November 1940 in Darna, Libyen; † 22. April 2006 in Rom) war ein italienischer Tontechniker und Regisseur.

Neu!!: Massimo Ranieri und Vittorio De Sisti · Mehr sehen »

William Shakespeare

„First Folio“ (1623) William Shakespeare (getauft am in Stratford-upon-Avon; † ebenda) war ein englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler.

Neu!!: Massimo Ranieri und William Shakespeare · Mehr sehen »

1951

Das Jahr 1951 ist von den zunehmenden Feindseligkeiten zwischen Ostblock und westlicher Welt geprägt, die sich im Koreakrieg und der McCarthy-Ära, speziell dem Prozess gegen Ethel und Julius Rosenberg, widerspiegelt.

Neu!!: Massimo Ranieri und 1951 · Mehr sehen »

3. Mai

Der 3.

Neu!!: Massimo Ranieri und 3. Mai · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Giovanni Calone.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »