Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Welle (Mechanik)

Index Welle (Mechanik)

Fertigung einer Turbinenwelle (Welle und zu tragende rotierende Teile bilden ein gemeinsames Stück) auf einer Drehmaschine (auf dieser an denselben zwei Stellen wie im Turbinengehäuse gelagert) Eine Welle ist in ihrer einfachsten Form ein relativ langes, zylinderförmiges Maschinenelement, das zum Weiterleiten von Drehbewegungen und Drehmomenten sowie zum Tragen und Lagern von mit ihr fest verbundenen rotierenden Teilen Verwendung findet.

38 Beziehungen: Achse (Technik), Alfred Hans Rzeppa, Antriebswelle, Deltaschleifer, Differentialgetriebe, Drehmaschine, Drehmoment, Drehrichtung, Drehzahlmesser, Eigenfrequenz, Elektrolokomotive, Gerolamo Cardano, Getriebe, Gewinde, Hardyscheibe, Hohlwellen-Antrieb, Homokinetisches Gelenk, Hubschraubertriebwerk, Indogermanische Ursprache, Kardanwelle, Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff, Kreuzgelenk, Kupplung, Kurbelwelle, Lager (Maschinenelement), Maschinenelement, Mittelhochdeutsch, Mittelniederdeutsche Sprache, Motorsense, Nebenabtrieb, Pneumatik, Resonanzfrequenz, Rotation (Physik), Schmierung, Tachometer, Technik, Torsion (Mechanik), Zylinder (Geometrie).

Achse (Technik)

U-Scheiben) und Kugellagern und -Laufringen für Lagerung einer Fahrradnabe Fahrradnabe, drehbar gelagert auf einer Achse, die wiederum fest in eine Fahrradgabel einzubauen ist Eine Achse ist ein Maschinenelement, das zur Lagerung drehbarer Bauteile wie Räder oder Rollen dient.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Achse (Technik) · Mehr sehen »

Alfred Hans Rzeppa

Alfred Hans Rzeppa (* 23. Januar 1885 in Gliwice; † Januar 1965) war ein US-amerikanischer Ingenieur.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Alfred Hans Rzeppa · Mehr sehen »

Antriebswelle

Die Antriebswelle ist ein Bauteil der Kraftfahrzeugtechnik.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Antriebswelle · Mehr sehen »

Deltaschleifer

Dreiecksschleifer Ein Deltaschleifer, teilweise auch Dreieckschleifer genannt, ist eine elektrische Handschleifmaschine mit einer dreieckigen Arbeitsfläche.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Deltaschleifer · Mehr sehen »

Differentialgetriebe

Zeichnung eines Kegelrad-Differentialgetriebes. Außen ein zweites Kegelradgetriebe zum Antrieb des Differentialgetriebes über seinen Umlaufradträger (auch ''Käfig'' oder ''Korb''). Schnittmodell eines Hinterachsdifferenzials Das Differentialgetriebe (bzw. Differenzialgetriebe), auch Ausgleichsgetriebe oder kurz Differential (bzw. Differenzial) genannt, ist ein Umlaufrädergetriebe (Planetengetriebe) mit einem Antrieb und zwei Abtrieben (Verteilgetriebe).

Neu!!: Welle (Mechanik) und Differentialgetriebe · Mehr sehen »

Drehmaschine

Eine Leit- und Zugspindeldrehmaschine Eine Drehmaschine ist eine Werkzeugmaschine, die vor allem für das Fertigungsverfahren Drehen gedacht ist, und dient zur Herstellung rotationssymmetrischer Werkstücke (Drehteile).

Neu!!: Welle (Mechanik) und Drehmaschine · Mehr sehen »

Drehmoment

Vektor des Drehmomentes \vec M. Im gezeichneten Fall wirkt die Kraft \vec F senkrecht zum Ortsvektor \vec r. Das Drehmoment (auch Moment, Moment einer Kraft oder Kraftmoment, von Bewegungskraft) beschreibt die Drehwirkung einer Kraft auf einen Körper.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Drehmoment · Mehr sehen »

Drehrichtung

Die Begriffe Drehsinn bzw.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Drehrichtung · Mehr sehen »

Drehzahlmesser

Drehzahlmesser eines Motorrads. Grüner Bereich auf dem Drehzahlmesser eines historischen Rennwagens. Welle eines Drehzahlmessers an einem Motorrad. Ein Drehzahlmesser, auch Tourenzähler genannt, ist ein Messgerät, das die Drehzahl einer Welle misst und anzeigt.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Drehzahlmesser · Mehr sehen »

Eigenfrequenz

Die Eigenfrequenz eines schwingfähigen Systems ist eine Frequenz, mit der das System nach einmaliger Anregung als Eigenform schwingen kann.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Eigenfrequenz · Mehr sehen »

Elektrolokomotive

Siemens & Halske auf der Berliner Gewerbeausstellung 1879 Moderne Mehrsystem-Elektrolokomotive Die MTAB IORE gehören zu den stärksten Elektrolokomotiven der Welt E 94 Baujahr 1942 Elektrolokomotiven (kurz E-Loks oder Elektroloks, Abkürzung: Ellok) sind Triebfahrzeuge der Eisenbahn, die selbst keine Nutzlast (Passagiere, Gepäck, oder Güter) transportieren.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Elektrolokomotive · Mehr sehen »

Gerolamo Cardano

Stich von Cardano Gerolamo Cardano (auch Geronimo oder Girolamo, lateinisch Hieronymus Cardanus; * 24. September 1501 in Pavia; † 21. September 1576 in Rom) war ein italienischer Arzt, Philosoph und Mathematiker und zählt zu den Renaissance-Humanisten.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Gerolamo Cardano · Mehr sehen »

Getriebe

Gears large.jpg|Zahnradgetriebe mit zwei Zahnradpaarungen.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Getriebe · Mehr sehen »

Gewinde

Das Gewinde ist eine profilierte Einkerbung, die fortlaufend wendelartig, d. h.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Gewinde · Mehr sehen »

Hardyscheibe

Hardyscheibe mit Flansch Die Hardyscheibe (Gelenkscheibe), auch Giubo-Kupplung, bzw.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Hardyscheibe · Mehr sehen »

Hohlwellen-Antrieb

Hohlwellenantrieb von Westinghouse Hohlwelle mit Keilpaketkupplung eines Stadler KISS Ein Hohlwellen-Antrieb ist eine Komponente von elektrisch angetriebenen Triebfahrzeugen, vor allem der Eisenbahn und anderer Bahnen.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Hohlwellen-Antrieb · Mehr sehen »

Homokinetisches Gelenk

Animation eines Gleichlaufgelenks nach Rzeppa (Prinzipdarstellung) Verschiebe-Gleichlaufgelenk Bauart LÖBRO VL ohne Faltenbalg und ohne Schmierfett in Neutralstellung Gleichlaufgelenk Bauart LÖBRO VL mit eingesteckter Antriebswelle, etwas ausgelenkt Gleichlaufgelenk Bauart Tracta Ein homokinetisches Gelenk, auch Gleichlaufgelenk, ist ein Gelenk zur gleichmäßigen Winkelgeschwindigkeit- und Drehmomentübertragung von einer Welle auf eine winklig dazu angebrachte zweite Welle.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Homokinetisches Gelenk · Mehr sehen »

Hubschraubertriebwerk

Sternmotor Wright R-1820 im Bug einer Sikorsky H-34 Sikorsky CH-53G Hubschraubertriebwerke dienen zum Antrieb von Hubschraubern und decken ein Leistungsspektrum von 40 kW (das Iwtschenko AI-4W im Kamow Ka-10) bis 8.270 kW (das Lotarjow D-136 im Mil Mi-26) ab.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Hubschraubertriebwerk · Mehr sehen »

Indogermanische Ursprache

Die indogermanische Ursprache (oder: indogermanische Grundsprache bzw. Urindogermanisch) ist die nicht belegte, aber durch sprachwissenschaftliche Methoden erschlossene gemeinsame Vorläuferin der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Indogermanische Ursprache · Mehr sehen »

Kardanwelle

Kardangelenk Kardangelenk in Rotation Die Kardanwelle (benannt nach Gerolamo Cardano) ist eine klassische Ausführung einer Gelenkwellenkombination mit einem oder zwei Kreuzgelenken (auch Kardangelenke genannt).

Neu!!: Welle (Mechanik) und Kardanwelle · Mehr sehen »

Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff

Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff, auch carbonfaserverstärkter Kunststoff (CFK) oder verkürzt auch Kohlefaser, Carbon oder Karbon, ist ein Verbundwerkstoff, bei dem Kohlenstofffasern in eine Kunststoff-Matrix eingebettet sind.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff · Mehr sehen »

Kreuzgelenk

Kreuz- oder Kardangelenk.Die Achsen des Zwischenstücks schneiden sich. Ein Kreuzgelenk oder Kardangelenk ist eine winkelbewegliche Kupplung zur Bewegungsübertragung zwischen Wellen bzw.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Kreuzgelenk · Mehr sehen »

Kupplung

Fluchten aus. Aufgenommen in Kerala (Indien) Eine Kupplung ist ein Maschinenelement zur starren, elastischen, beweglichen oder lösbaren Verbindung zweier Wellen.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Kupplung · Mehr sehen »

Kurbelwelle

Animation einer Kurbelwelle (rot) einer Vierzylindermaschine Eine Kurbelwelle ist eine spezielle Welle mit integrierten Kurbeln und wird insbesondere in Kolbenmaschinen eingesetzt.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Kurbelwelle · Mehr sehen »

Lager (Maschinenelement)

Als Lager bezeichnet man im Maschinen- und Gerätebau ein Element (Maschinenelement) zum Führen gegeneinander beweglicher Bauteile.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Lager (Maschinenelement) · Mehr sehen »

Maschinenelement

Maschinenelemente sind Bauteile, die in gleicher oder zumindest ähnlicher Form in technischen Gebilden enthalten sind.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Maschinenelement · Mehr sehen »

Mittelhochdeutsch

Mittelhochdeutsch (Mhd.) bezeichnet im weiteren Sinn eine Sprachstufe der deutschen Sprache, nämlich sämtliche hochdeutsche Varietäten etwa zwischen 1050 und 1350 (das entspricht ungefähr dem Hochmittelalter).

Neu!!: Welle (Mechanik) und Mittelhochdeutsch · Mehr sehen »

Mittelniederdeutsche Sprache

Die mittelniederdeutsche Sprache (Kürzel nach ISO 639-3 gml von englisch German Middle Low) ist ein Entwicklungsstadium des Niederdeutschen.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Mittelniederdeutsche Sprache · Mehr sehen »

Motorsense

elektrische Motorsense Freischneider für gewerblichen Einsatz mit Zweitaktbenzinmotor (2,2 PS).(Dickichtmesser mit montiertem Transportschutz, Griffe in Transportstellung) Motorsense In Japan Eine Motorsense, in leistungsstärkerer Ausführung meist Freischneider, in der schwächeren ebenso Grastrimmer oder Rasentrimmer genannt (in der Schweiz auch Tellersense), ist ein motorangetriebenes Gerät zum Mähen von Gras, krautigen Pflanzen oder holzigem Gestrüpp.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Motorsense · Mehr sehen »

Nebenabtrieb

Sechskeiliger Zapfwellenstummel (Keilwellenprofil) eines Traktors. Gut zu erkennen die umlaufende Nut für den sichernden Schiebstift der Gelenkwelle. Dreipunktgestänge am Heck eines Traktors (unten im mittigen Kasten) Traktor mit Front-Dreipunkt, Zapfwelle im gelben Gehäuse Gelenkwelle (gelb), die mit der Zapfwelle eines Traktors (rechts) verbunden ist Gelenkwelle an einem Düngerstreuer Ein Nebenabtrieb (auch als Zapfwelle oder nach der Abkürzung des englischen Begriffs power take-off als PTO bezeichnet) stellt vor allem bei Traktoren sowie Lastkraftwagen und einigen Nutzfahrzeugen eine zumeist zuschaltbare mechanische Antriebsquelle an einem Nebenausgang des Getriebes bereit.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Nebenabtrieb · Mehr sehen »

Pneumatik

Pneumatik in der Cyclopaedia von 1728 Das Wort Pneumatik (von) bezeichnet den Einsatz von Druckluft in Wissenschaft und Technik zur Verrichtung mechanischer Arbeit.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Pneumatik · Mehr sehen »

Resonanzfrequenz

Die Resonanzfrequenz ist die Frequenz, bei der die Amplitude eines schwingungsfähigen Systems größer ist als bei Anregung durch benachbarte Frequenzen (Amplitudenresonanz).

Neu!!: Welle (Mechanik) und Resonanzfrequenz · Mehr sehen »

Rotation (Physik)

Rotation, auch Rotationsbewegung, Drehung, Drehbewegung oder Gyralbewegung, ist ganz allgemein die Bewegung eines Körpers oder eines Bezugssystems um eine gemeinsame Rotationsachse.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Rotation (Physik) · Mehr sehen »

Schmierung

Automatische Schmierung einer Dampfmaschine während des Betriebs Schmierung ist die Verringerung von Reibung und Verschleiß zwischen zwei Maschinenelementen („Reibpartnern“), die sich relativ zueinander bewegen.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Schmierung · Mehr sehen »

Tachometer

Postbusses aus dem Jahr 1925 VW Golf 3, Impulszählung) MFA20 eines ICE 3 '''Walzentacho''' in einem Mercedes-Benz W110 Ein Tachometer (von altgriechisch ταχύς tachýs „schnell“ und μέτρον métron „Maß, Maßstab“) ist ein Gerät zur Messung und Darstellung des Betrags der Geschwindigkeit eines Landfahrzeugs.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Tachometer · Mehr sehen »

Technik

Das Wort Technik stammt von und leitet sich ab von τέχνη téchne, zu Deutsch etwa Kunst, Handwerk, Kunstfertigkeit.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Technik · Mehr sehen »

Torsion (Mechanik)

Veranschaulichung der Torsion Torsion eines Stabes mit quadratischem Querschnitt Torsion eines Winkeleisens (L-Profil) Versuchsaufbau zur Bestimmung der Torsionsgesetze (Holzstich 1897) Die Torsion beschreibt die Verdrehung eines Körpers, die durch die Wirkung eines Torsionsmoments entsteht.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Torsion (Mechanik) · Mehr sehen »

Zylinder (Geometrie)

senkrechter Kreiszylinder: Höhe h, Radius r Ein Zylinder (lat. cylindrus, kýlindros, von κυλίνδειν kylíndein ‚rollen‘, ‚wälzen‘) ist im einfachsten Fall eine.

Neu!!: Welle (Mechanik) und Zylinder (Geometrie) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Biegsame Welle, Doppelgelenkwelle, Gelenkwelle, Gleichlaufwelle, Hohlwelle, Wellenzapfen.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »