Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

St. Dominikus (Kaufbeuren)

Index St. Dominikus (Kaufbeuren)

Die St.-Dominikus-Kirche in Kaufbeuren St.

36 Beziehungen: Akanthus (Ornament), Altar, Altkatholische Kirche, Andechs, Augsburg, Barock, Blasius von Sebaste, Chor (Architektur), Christi Himmelfahrt (Kaufbeuren-Neugablonz), Dominikaner, Dominikus, Drittes Laterankonzil, Erster Weltkrieg, Eschach (Ravensburg), Fresko, Gotik, Hartmann von Dillingen, Hospitalstiftung, Hospitalstiftung zum Heiligen Geist (Kaufbeuren), Irsee, Kaufbeuren, Kirche (Bauwerk), Leprakolonie, Palmette, Patrozinium, Romanik, Sakristei, Siechenhaus, Spitalkirche, Stuck, Sudetenland, Tilmann Breuer, Tonnengewölbe, Tuff, Wertach, Zwiebelturm.

Akanthus (Ornament)

Akanthusblätter. Zeichnung aus dem schwedischen Lexikon ''Nordisk familjebok'', 1876–1899. Johannes Simon Holtzbecher: Acanthus mollis, 1671 Side Akanthus (Endung latinisiert) oder Akanthos („der Dornige“) ist die archäologisch-kunsthistorische Bezeichnung für den Typus eines Ornaments, das die Gestalt der Blätter der gleichnamigen Pflanzengattung in stilisierter Form aufgreift.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Akanthus (Ornament) · Mehr sehen »

Altar

Teilrekonstruktion des Pergamonaltars Ein Altar (von spätlateinisch altar, zu lateinisch altaria „ Opfertisch, Brandaltar“ von alta ara „hoher Altar“, „Feuer-Aufsatz“) ist eine Opferstätte oder ein Opfertisch als Verehrungsstätte für Gottheiten.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Altar · Mehr sehen »

Altkatholische Kirche

Altkatholische Kirche, in der Schweiz Christkatholische Kirche, in den Niederlanden Oud-Katholieke Kerk, bezeichnet die Gemeinschaft selbständiger katholischer Kirchen, die teilweise in der Utrechter Union zusammengeschlossen sind.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Altkatholische Kirche · Mehr sehen »

Andechs

Andechs ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Starnberg und ein Wallfahrtsort.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Andechs · Mehr sehen »

Augsburg

St. Peter Friedenstafel beim Rathaus Doms ''Mariä Heimsuchung'' Augsburg (schwäbisch Augschburg) ist eine kreisfreie Großstadt im Südwesten Bayerns.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Augsburg · Mehr sehen »

Barock

Stift Melk Santa Maria della Vittoria Als Barock (Maskulinum „der Barock“, oder gleichwertig Neutrum „das Barock“) wird die von etwa 1575 bis 1770 dauernde Epoche der europäischen Kunstgeschichte bezeichnet.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Barock · Mehr sehen »

Blasius von Sebaste

St. Blasius auf einem Altar von Hans Memling (1491) in Lübeck Blasius von Sebaste (französisch und englisch: Saint Blaise; spanisch: San Blas; portugiesisch: São Brás; italienisch: San Biagio; † um 316) war Bischof von Sebaste, dem heutigen Sivas im Nordosten der Türkei.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Blasius von Sebaste · Mehr sehen »

Chor (Architektur)

Chorapsis) gehört ebenfalls zum Chor. Michelsberg (Siebenbürgen) In der sakralen Architektur bezeichnet der Chor, auch Chorraum, Presbyterium oder Altarraum genannt, jenen Platz in Kirchen, der den Hauptaltar umgibt und der früher dem Klerus oder den Ordensgemeinschaften zur Feier des Stundengebets vorbehalten war.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Chor (Architektur) · Mehr sehen »

Christi Himmelfahrt (Kaufbeuren-Neugablonz)

Kirche Christi Himmelfahrt Christi Himmelfahrt ist der Name der Pfarrkirche der Katholischen Pfarrgemeinde der Alt-Katholiken Kaufbeuren-Neugablonz.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Christi Himmelfahrt (Kaufbeuren-Neugablonz) · Mehr sehen »

Dominikaner

Der Orden der Dominikaner, auch Predigerorden, lat.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Dominikaner · Mehr sehen »

Dominikus

Tizian: ''Der heilige Dominikus'', ca. 1565 Der heilige Dominikus (bürgerlicher Name: Domingo de Guzmán Garcés; * um 1170 in Caleruega bei Burgos, Altkastilien; † 6. August 1221 in Bologna, Italien) war der Gründer des Dominikanerordens.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Dominikus · Mehr sehen »

Drittes Laterankonzil

Das Dritte Laterankonzil (auch Dritte Lateransynode) wurde im März 1179 im römischen Lateran von etwa 300 Bischöfen unter Vorsitz Papst Alexanders III. gefeiert.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Drittes Laterankonzil · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Eschach (Ravensburg)

Eschach ist eine Ortschaft der Stadt Ravensburg in Baden-Württemberg.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Eschach (Ravensburg) · Mehr sehen »

Fresko

Kuppelfresko der Wieskirche von Johann Baptist Zimmermann (1745–1754) Die Fresko- oder Frischmalerei ist eine Technik der Wandmalerei, bei der die zuvor in Wasser eingesumpften Pigmente auf den frischen Kalkputz aufgetragen werden.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Fresko · Mehr sehen »

Gotik

Notre-Dame de Reims, ein herausragendes Beispiel französischer Gotik. Lichtdurchfluteter Raum: Chor des Veitsdoms in PragDie Gotik bezeichnet eine Epoche der europäischen Architektur und Kunst des Mittelalters, die sich in ihren verschiedenen nationalen Ausprägungen der Früh-, Hoch- und Spätgotik zeitlich etwa von der Mitte des 12.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Gotik · Mehr sehen »

Hartmann von Dillingen

Spitalkirche Heilig Geist in Dillingen an der Donau Hartmann V. von Dillingen († 4./5. Juli 1286) war von 1248 bis 1286 Bischof von Augsburg.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Hartmann von Dillingen · Mehr sehen »

Hospitalstiftung

Siegel der Hospitalstiftung Kaufbeuren mit der Taube (Symbol für den Heiligen Geist) Eine Hospitalstiftung ist eine Stiftung, deren Stiftungszweck die Errichtung und den Betrieb eines Krankenhauses beziehungsweise Hospitals meist in Zusammenhang mit einer Spitalkirche vorsieht.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Hospitalstiftung · Mehr sehen »

Hospitalstiftung zum Heiligen Geist (Kaufbeuren)

Die Hospitalstiftung zum Heiligen Geist ist eine Stiftung und neben dem Kloster eine der ältesten noch bestehenden Institutionen der bayrischen Stadt Kaufbeuren.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Hospitalstiftung zum Heiligen Geist (Kaufbeuren) · Mehr sehen »

Irsee

Irsee ist ein Markt im schwäbischen Landkreis Ostallgäu und ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Pforzen.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Irsee · Mehr sehen »

Kaufbeuren

Kaufbeuren von Osten Die Kaufbeurer Altstadt vom Fünfknopfturm aus Kaufbeuren (mittelalterlich: Buron / im Schwäbischen Dialekt: Beira) ist eine kreisfreie Stadt am nordöstlichen Rand des bayerischen Allgäus.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Kaufbeuren · Mehr sehen »

Kirche (Bauwerk)

Speyerer Dom, die größte noch erhaltene romanische Kirche der Welt Kirche in Suceava, Rumänien Pfarrkirche Wörth an der Donau, dreischiffige Basilika Eine Kirche oder ein Kirchengebäude ist ein von einer christlichen Glaubensgemeinschaft zum Gebet und zum Gottesdienst genutztes Bauwerk.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Kirche (Bauwerk) · Mehr sehen »

Leprakolonie

Spinalonga vor Kreta, bis 1957 eine der letzten Leprakolonien in Europa In einer Leprakolonie (auch Leprosorium oder Leprosenhaus) wurden vom Mittelalter bis in die Neuzeit an Lepra Erkrankte vom Rest der Bevölkerung isoliert, um eine Weiterverbreitung der Krankheit zu verhindern.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Leprakolonie · Mehr sehen »

Palmette

Antefix in Palmettenform Die Palmette (franz. „Palmbäumchen“) ist ein Schmuckmotiv, das eine symmetrische Abstraktion eines Blattes der Fächerpalme darstellt.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Palmette · Mehr sehen »

Patrozinium

Als Patrozinium wird die Schutzherrschaft eines Patrons oder einer Patronin bezeichnet, der eine Einrichtung (Kirche, Spital, Schule) unterstellt wird.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Patrozinium · Mehr sehen »

Romanik

Das Hauptschiff des Speyerer Doms Notre-Dame-la-Grande in Poitiers Der Begriff Romanik (auch: romanischer/vorgotischer Stil) beschreibt die kunstgeschichtliche Epoche in der europäischen mittelalterlichen Kunst zwischen der Vorromanik und der nachfolgenden Gotik in Malerei, Bildhauerkunst und Architektur.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Romanik · Mehr sehen »

Sakristei

Blick in eine Domsakristei – auf der Kredenz liegen Paramente für vier Konzelebranten aus. Eingang zur Domsakristei im Speyerer Dom Die Sakristei ist in Kirchen ein Nebenraum, in dem aufbewahrt wird, was für den Gottesdienst benötigt wird, wie etwa liturgische Gewänder, Paramente, liturgische Geräte (Kelche, Hostienschalen, Leuchter, Liturgische Bücher, Hostien, Messwein und Kerzen).

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Sakristei · Mehr sehen »

Siechenhaus

Siechenhaus (von mittelhochdeutsch siech ‚krank‘; vgl. „Siechtum“) ist ein Oberbegriff für.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Siechenhaus · Mehr sehen »

Spitalkirche

Spitalkirche St. Johannes der Täufer in Iphofen Eine Spitalkirche (Hospitalkirche, auch Spittelkirche) war eine mildtätige Stiftung im Mittelalter, im engeren Sinne oft auch als Hospitalstiftung bezeichnet.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Spitalkirche · Mehr sehen »

Stuck

Deckenstuck Stuckarbeiten in Schloss Rundāle Stuckdecke über der Westapsis des Trierer Doms Stuck im Eingangsbereich eines Berliner Gründerzeit-Mietshauses Als Stuck (von ital. stucco) wird die plastische Ausformung von Mörteln aller Art, im Allgemeinen auf verputzten Wänden, Gewölben und Decken bezeichnet.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Stuck · Mehr sehen »

Sudetenland

William R. Shepherd, 1911) – ergänzt um Grenzen von 1918 und 1919 Ausschnitt aus der „Völkerkarte von Oesterreich-Ungarn“, Andrées Weltatlas von 1880, ›Germanen‹ rot, ›Slaven‹ grün Sudetenland oder Sudetengebiet (in Tschechien heute meist als Pohraničí – „Grenzgebiet“ – oder einfach nur als Sudety – „Sudeten“ – bezeichnet) ist eine vorwiegend nach 1918 gebrauchte Hilfsbezeichnung für ein heterogenes und nicht zusammenhängendes Gebiet entlang der Grenzen der damaligen Tschechoslowakei zu Deutschland sowie Österreich, in dem überwiegend Deutsche nach Sprache, Kultur und Eigenidentifikation lebten (siehe Deutschböhmen und Deutschmährer).

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Sudetenland · Mehr sehen »

Tilmann Breuer

Tilmann Breuer (* 13. Oktober 1931 in Coburg) ist ein deutscher Kunsthistoriker und Denkmalpfleger.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Tilmann Breuer · Mehr sehen »

Tonnengewölbe

Elemente eines TonnengewölbesWange – rote FlächeKappe – blaue FlächeWiderlager – grüne KanteGurtbogen – rote KanteGratbogen – blaue Kante Als Tonnengewölbe bezeichnet man ein Gewölbe mit zwei gleich langen parallelen Widerlagern.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Tonnengewölbe · Mehr sehen »

Tuff

Tufo giallo aus der Gegend von Viterbo, Muster zirka 15×15 cm Felsenwohnungen in Tuff in Kappadokien, bei Göreme Maria Laach: Bedeutendes romanisches Bauwerk in der Eifel aus Tuff Rieden Mauerfassade des Westfälischen Museums für Kunst- und Kulturgeschichte, Domplatz in Münster Als Tuff (vom gleichbedeutenden), verdeutlichend auch Tuffstein genannt, bezeichnet man in der Petrografie ein Gestein, das zu mehr als 75 % aus Pyroklasten aller Korngrößen besteht.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Tuff · Mehr sehen »

Wertach

Wertach im Oberallgäu Wertach ist ein Markt im schwäbischen Landkreis Oberallgäu und staatlich anerkannter Luftkurort.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Wertach · Mehr sehen »

Zwiebelturm

Münchner Frauenkirche (Welsche Hauben von 1525) Ein Zwiebelturm ist ein Turm mit einer Zwiebelhaube oder einem Zwiebelhelm, z. B.

Neu!!: St. Dominikus (Kaufbeuren) und Zwiebelturm · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »