Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Negativer Impedanzkonverter

Index Negativer Impedanzkonverter

Schaltungsaufbau eines ''NIC'' mit Hilfe eines Operationsverstärkers. Ein negativer Impedanzkonverter, im Englischen als Negative Impedance Converter abgekürzt NIC bezeichnet, ist eine Form von Impedanzkonverter, die einen elektrisch negativen Widerstand darstellt.

17 Beziehungen: Analogfilter, Elektrische Kapazität, Elektrische Spannung, Elektrischer Strom, Elektrischer Widerstand, Elektronik, Gyrator, Impedanz, Impedanzkonverter, Induktivität, Kondensator (Elektrotechnik), Ohmsches Gesetz, Operationsverstärker, Spule (Elektrotechnik), Stromquelle (Schaltungstheorie), Wechselspannung, Widerstand (Bauelement).

Analogfilter

Elektronische Filter werden als Analogfilter bzw.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Analogfilter · Mehr sehen »

Elektrische Kapazität

Die elektrische Kapazität (Formelzeichen C, von; Adjektiv kapazitiv) ist eine physikalische Größe aus dem Bereich der Elektrostatik, Elektronik und Elektrotechnik.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Elektrische Kapazität · Mehr sehen »

Elektrische Spannung

Die elektrische Spannung (oft auch vereinfacht nur als Spannung bezeichnet) ist eine grundlegende physikalische Größe der Elektrotechnik und Elektrodynamik.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Elektrische Spannung · Mehr sehen »

Elektrischer Strom

Der elektrische Strom, oft auch nur Strom, ist ein Phänomen der Elektrizitätslehre.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Elektrischer Strom · Mehr sehen »

Elektrischer Widerstand

Der elektrische Widerstand ist in der Elektrotechnik ein Maß dafür, welche elektrische Spannung erforderlich ist, um eine bestimmte elektrische Stromstärke durch einen elektrischen Leiter (Bauelement, Stromkreis) fließen zu lassen.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Elektrischer Widerstand · Mehr sehen »

Elektronik

Die Elektronik ist die Wissenschaft von der Steuerung des elektrischen Stromes durch elektronische Schaltungen, aber auch durch damit in Zusammenhang stehende elektrische Schaltungen.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Elektronik · Mehr sehen »

Gyrator

Als Gyrator bezeichnet man in der Elektronik ein Zweitor, das beliebige Impedanzen in ihre dualen Impedanzen transformieren kann.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Gyrator · Mehr sehen »

Impedanz

Die Impedanz (lat. impedire „hemmen“, „hindern“), auch Wechselstromwiderstand, ist ein elektrischer Widerstand in der Wechselstromtechnik.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Impedanz · Mehr sehen »

Impedanzkonverter

Ein Impedanzkonverter (in der Literatur auch als Proportionalübersetzer bezeichnet) ist eine elektronische Schaltung welche die Impedanz \underline_L eines real vorhandenen Zweipols mit einem im Allgemeinen komplexen Faktor multipliziert und damit in eine gewünschte Impedanz \underline_E umwandelt.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Impedanzkonverter · Mehr sehen »

Induktivität

Induktivität ist eine Eigenschaft elektrischer Stromkreise oder Bauelemente, insbesondere von Spulen.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Induktivität · Mehr sehen »

Kondensator (Elektrotechnik)

Prinzipdarstellung eines Kondensators mit Dielektrikum Ein Kondensator (von ‚verdichten‘) ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, in einem Gleichstromkreis elektrische Ladung und die damit zusammenhängende Energie statisch in einem elektrischen Feld zu speichern.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Kondensator (Elektrotechnik) · Mehr sehen »

Ohmsches Gesetz

Das ohmsche Gesetz postuliert folgenden Zusammenhang: Wird an ein Objekt eine veränderliche elektrische Spannung angelegt, so verändert sich der hindurchfließende elektrische Strom in seiner Stärke proportional zur Spannung.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Ohmsches Gesetz · Mehr sehen »

Operationsverstärker

Schaltsymbol eines Operationsverstärkers Schaltsymbol ohne dargestellte Versorgungsanschlüsse Schaltsymbol nach DIN 40900 Teil 13 (ungebräuchlich) Ein Operationsverstärker (Abk. OP, OPV, OpVer, OV, OpAmp, OA, OPA) ist ein gleichspannungsgekoppelter elektronischer Verstärker mit einer sehr hohen Verstärkung.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Operationsverstärker · Mehr sehen »

Spule (Elektrotechnik)

Hochfrequenzdrosseln) Spulen sind in der Elektrotechnik einerseits Wicklungen und Wickelgüter, die geeignet sind, ein Magnetfeld zu erzeugen oder zu detektieren.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Spule (Elektrotechnik) · Mehr sehen »

Stromquelle (Schaltungstheorie)

Als Stromquelle bezeichnet man in der Schaltungstheorie und Netzwerkanalyse der Elektrotechnik einen aktiven Zweipol, der an seinen Anschlusspunkten einen elektrischen Strom liefert.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Stromquelle (Schaltungstheorie) · Mehr sehen »

Wechselspannung

Wechselspannung nennt man eine elektrische Spannung, deren Polarität in regelmäßiger Wiederholung wechselt, deren zeitlicher Mittelwert aber gemäß NormungDIN 40110-1:1994 Wechselgrößen – Teil 1: Zweileiter-Stromkreise null ist.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Wechselspannung · Mehr sehen »

Widerstand (Bauelement)

Elektrische Widerstände Ein Widerstand ist ein zweipoliges passives elektrisches Bauelement zur Realisierung eines ohmschen Widerstandes in elektrischen und elektronischen Schaltungen.

Neu!!: Negativer Impedanzkonverter und Widerstand (Bauelement) · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »