Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

V-Modell

Index V-Modell

Phasen des V-Modells über Zeit und Detaillierung Das V-Modell ist ein Vorgehensmodell, welches ursprünglich für die Softwareentwicklung konzipiert wurde.

16 Beziehungen: Barry W. Boehm, Elektrizität, Heinz Lothar Grob, Liste von Softwareentwicklungsprozessen, Mechanik, Mechatronik, Prototyp (Technik), Software, Softwaretechnik, Softwaretest, Spezifikation, Testabdeckung, Testfall, V-Modell (Entwicklungsstandard), Vorgehensmodell zur Softwareentwicklung, Wasserfallmodell.

Barry W. Boehm

Barry Boehm 2006 Barry W. Boehm (* 16. Mai 1935 in Santa Monica, Kalifornien) ist ein amerikanischer Softwareingenieur, der durch seine Kostenbetrachtungen von großen Softwareprojekten bekannt wurde.

Neu!!: V-Modell und Barry W. Boehm · Mehr sehen »

Elektrizität

Zusammenhang wichtiger elektrischer Größen Elektrizität (von griechisch ἤλεκτρον ēlektron „Bernstein“) ist der physikalische Oberbegriff für alle Phänomene, die ihre Ursache in ruhender oder bewegter elektrischer Ladung haben.

Neu!!: V-Modell und Elektrizität · Mehr sehen »

Heinz Lothar Grob

Heinz Lothar Grob (* 19. Mai 1943 in Wanne-Eickel) ist ein deutscher Wirtschaftsinformatiker.

Neu!!: V-Modell und Heinz Lothar Grob · Mehr sehen »

Liste von Softwareentwicklungsprozessen

Softwareentwicklungsprozesse dienen zur Steuerung einer Softwareentwicklung von der Konzeption bis zum Einsatz im Echtbetrieb inklusive der im Echtbetrieb anfallenden Änderungen einer Software und sind spezielle Vorgehensmodelle (Prozessmodelle).

Neu!!: V-Modell und Liste von Softwareentwicklungsprozessen · Mehr sehen »

Mechanik

Die Mechanik (von) ist in den Naturwissenschaften und den Ingenieurwissenschaften die Lehre von der Bewegung von Körpern sowie den dabei wirkenden Kräften.

Neu!!: V-Modell und Mechanik · Mehr sehen »

Mechatronik

Disziplinen der Mechatronik. Die Mechatronik beschäftigt sich interdisziplinär mit dem Zusammenwirken der Disziplinen Mechanik/Maschinenbau, Elektronik/Elektrotechnik und Informatik/Informationstechnik.

Neu!!: V-Modell und Mechatronik · Mehr sehen »

Prototyp (Technik)

Ein Prototyp (gr. protos,der Erste‘ und typos,Urbild, Vorbild‘) stellt in der Technik ein für die jeweiligen Zwecke funktionsfähiges, oft aber auch vereinfachtes Versuchsmodell eines geplanten Produktes oder Bauteils dar.

Neu!!: V-Modell und Prototyp (Technik) · Mehr sehen »

Software

Software (dt.

Neu!!: V-Modell und Software · Mehr sehen »

Softwaretechnik

Die Softwaretechnik ist eine deutschsprachige Übersetzung des engl.

Neu!!: V-Modell und Softwaretechnik · Mehr sehen »

Softwaretest

Ein Softwaretest prüft und bewertet Software auf Erfüllung der für ihren Einsatz definierten Anforderungen und misst ihre Qualität.

Neu!!: V-Modell und Softwaretest · Mehr sehen »

Spezifikation

Eine Spezifikation (vom lateinischen specificatio für die „Auflistung“ oder das „Verzeichnis“) ist die Auflistung der Anforderungen oder Dienstleistung eines Produktes oder eines Systems.

Neu!!: V-Modell und Spezifikation · Mehr sehen »

Testabdeckung

Als Testabdeckung bezeichnet man das Verhältnis an tatsächlich getroffenen Aussagen eines Tests gegenüber den theoretisch möglich treffbaren Aussagen bzw.

Neu!!: V-Modell und Testabdeckung · Mehr sehen »

Testfall

Ein Testfall (engl. Test case) beschreibt einen elementaren, funktionalen Softwaretest, der der Überprüfung einer z. B.

Neu!!: V-Modell und Testfall · Mehr sehen »

V-Modell (Entwicklungsstandard)

Das V-Modell ist Vorgehensmodell für IT-Entwicklungsprojekte der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: V-Modell und V-Modell (Entwicklungsstandard) · Mehr sehen »

Vorgehensmodell zur Softwareentwicklung

Ein Vorgehensmodell zur Softwareentwicklung ist ein für die Softwareentwicklung angepasstes Vorgehensmodell bei der professionellen („ingenieursmäßigen“) Anwendungsentwicklung.

Neu!!: V-Modell und Vorgehensmodell zur Softwareentwicklung · Mehr sehen »

Wasserfallmodell

Stufen des Wasserfallmodells (Beispiel) Ein Wasserfallmodell ist ein lineares (nicht iteratives) Vorgehensmodell, das insbesondere für die Softwareentwicklung verwendet wird und das in aufeinander folgenden Projektphasen organisiert ist.

Neu!!: V-Modell und Wasserfallmodell · Mehr sehen »

Leitet hier um:

V-Modell 97.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »