Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Versicherungsmathematik

Index Versicherungsmathematik

Die Versicherungsmathematik ist ein Teilgebiet der Mathematik.

25 Beziehungen: Aktuar (Versicherungswirtschaft), Angewandte Mathematik, Bausparkasse, Bilanzstrukturmanagement, Controlling, Deutsche Aktuarvereinigung, Eigenmittel (Versicherung), Finanzmathematik, Finanzrisiko, Johan de Witt, Krankenversicherungsmathematik, Lebensversicherungsmathematik, Mathematisches Modell, Pensionsversicherungsmathematik, Risiko, Risikomanagement, Schadensversicherungsmathematik, Statistik, Teilgebiete der Mathematik, Versicherung (Kollektiv), Versicherungsbeitrag, Versicherungsmathematische Funktion, Versicherungstarif, Versicherungstechnische Rückstellung, Wahrscheinlichkeitstheorie.

Aktuar (Versicherungswirtschaft)

Aktuare sind wissenschaftlich ausgebildete Sachverständige, die sich im Versicherungswesen, im Bausparwesen oder der Altersversorgung auf der Grundlage mathematisch-statistischer Methoden der Versicherungsmathematik mit der Modellierung, Bewertung und Steuerung von Risiken befassen.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Aktuar (Versicherungswirtschaft) · Mehr sehen »

Angewandte Mathematik

Angewandte Mathematik beschäftigt sich sowohl mit der Entwicklung neuer Methoden zur Lösung von Problemen aus anderen Gebieten (wie Chemie, Biologie, Physik, Wirtschaft, Informatik, Technik usw.), als auch der Anwendung bereits bekannter mathematischer Methoden auf wohlbekannte Probleme.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Angewandte Mathematik · Mehr sehen »

Bausparkasse

Bei den Bausparkassen handelt es sich um spezielle Kreditinstitute, die aufgrund der z. B. im deutschen Bausparkassengesetz geregelten Geschäftskreisbeschränkung im Wesentlichen nur die Wohnungsbaufinanzierung über Bausparverträge betreiben.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Bausparkasse · Mehr sehen »

Bilanzstrukturmanagement

Das Bilanzstrukturmanagement (englisch asset liability management, oft abgekürzt mit ALM), bezeichnet die Abstimmung der Fälligkeitsstruktur der aktiven und passiven Bilanzpositionen, respektive die Steuerung des damit verbundenen Zinsänderungsrisikos.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Bilanzstrukturmanagement · Mehr sehen »

Controlling

Controlling (‚steuern‘) ist ein Begriff der Wirtschaftslehre und wird als Teilfunktion der Unternehmensführung („das Management“) als ausgeübte Steuerungsfunktion sowie als Führungs- und Informationssystem gesehen.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Controlling · Mehr sehen »

Deutsche Aktuarvereinigung

Die Deutsche Aktuarvereinigung e. V. (DAV) ist die berufsständische Vertretung der als Aktuare in Deutschland tätigen Versicherungs-, Bauspar- und Finanzmathematiker mit Sitz in Köln.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Deutsche Aktuarvereinigung · Mehr sehen »

Eigenmittel (Versicherung)

Jeder Versicherer muss nach Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) angemessene Eigenmittel mindestens in Höhe der geforderten Solvabilitätsspanne aufweisen, um seinen Verpflichtungen gegenüber den Versicherungsnehmern nachkommen zu können.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Eigenmittel (Versicherung) · Mehr sehen »

Finanzmathematik

Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Finanzmathematik · Mehr sehen »

Finanzrisiko

Als Finanzrisiken werden die Risiken eines Wirtschaftssubjekts bezeichnet, die ihren Ursprung im Finanzbereich haben und sich unmittelbar auf die Gewinn- und Verlustrechnung auswirken.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Finanzrisiko · Mehr sehen »

Johan de Witt

Johan de Witt Standbild von Johan de Witt bei De Plaats in Den Haag. Seine zwei Finger zeigen auf die Stelle, an der er und sein Bruder Cornelis 1672 ermordet wurden. Johan de Witt (auch Jan de Wit; * 24. September 1625 in Dordrecht; † 20. August 1672 in Den Haag) war als Ratspensionär von Holland für nahezu 20 Jahre der dominierende niederländische Staatsmann und einer der ersten Nicht-Monarchen an der Spitze einer europäischen Großmacht.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Johan de Witt · Mehr sehen »

Krankenversicherungsmathematik

Die Krankenversicherungsmathematik ist ein Teilgebiet der Versicherungsmathematik.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Krankenversicherungsmathematik · Mehr sehen »

Lebensversicherungsmathematik

Die Lebensversicherungsmathematik ist ein Teilgebiet der Versicherungsmathematik.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Lebensversicherungsmathematik · Mehr sehen »

Mathematisches Modell

Ein mathematisches Modell ist ein mittels mathematischer Notation erzeugtes Modell zur Beschreibung eines Ausschnittes der beobachtbaren Welt.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Mathematisches Modell · Mehr sehen »

Pensionsversicherungsmathematik

Die Pensionsversicherungsmathematik ist ein Teilgebiet der Versicherungsmathematik und beschäftigt sich mit der Mathematik der betrieblichen Altersversorgung, wobei gewisse Überschneidungen zur Lebensversicherungsmathematik bestehen.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Pensionsversicherungsmathematik · Mehr sehen »

Risiko

Risiko (vermutlich aus dem Italienischen risico) wird in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen unterschiedlich definiert.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Risiko · Mehr sehen »

Risikomanagement

Risikomanagement ist die Tätigkeit des Umgangs mit Risiken.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Risikomanagement · Mehr sehen »

Schadensversicherungsmathematik

Die Schadensversicherungsmathematik ist ein Zweig der Versicherungsmathematik.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Schadensversicherungsmathematik · Mehr sehen »

Statistik

Statistik „ist die Lehre von Methoden zum Umgang mit quantitativen Informationen“ (Daten).

Neu!!: Versicherungsmathematik und Statistik · Mehr sehen »

Teilgebiete der Mathematik

Dieser Artikel dient dazu, einen Überblick über die Teilgebiete der Mathematik zu geben.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Teilgebiete der Mathematik · Mehr sehen »

Versicherung (Kollektiv)

Mit Versicherung (veraltet Assekuranz) wird das Grundprinzip der kollektiven Risikoübernahme (Versicherungsprinzip oder Äquivalenzprinzip) bezeichnet: Viele zahlen einen Geldbetrag (.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Versicherung (Kollektiv) · Mehr sehen »

Versicherungsbeitrag

Als Versicherungsbeitrag – oder auch veraltet bzw.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Versicherungsbeitrag · Mehr sehen »

Versicherungsmathematische Funktion

Die Versicherungsmathematische Funktion (VMF) ist eine Funktion im Versicherungsunternehmen, die unter Solvency II (Artikel 48 der Solvency-II-Richtlinie) und in § 31 des Versicherungsaufsichtsgesetzes gefordert wird.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Versicherungsmathematische Funktion · Mehr sehen »

Versicherungstarif

Ein Versicherungstarif ist das Preiskonditionssystem eines Versicherers.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Versicherungstarif · Mehr sehen »

Versicherungstechnische Rückstellung

Versicherungstechnische Rückstellungen weisen in der Bilanz von Versicherern deren Verpflichtungen aus Versicherungsverträgen entsprechend der handelsrechtlichen Bewertung aus.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Versicherungstechnische Rückstellung · Mehr sehen »

Wahrscheinlichkeitstheorie

Die Wahrscheinlichkeitstheorie oder Wahrscheinlichkeitsrechnung ist ein Teilgebiet der Mathematik, das aus der Formalisierung der Modellierung und der Untersuchung von Zufallsgeschehen hervorgegangen ist.

Neu!!: Versicherungsmathematik und Wahrscheinlichkeitstheorie · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »