Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Controlling

Index Controlling

Controlling (‚steuern‘) ist ein Begriff der Wirtschaftslehre und wird als Teilfunktion der Unternehmensführung („das Management“) als ausgeübte Steuerungsfunktion sowie als Führungs- und Informationssystem gesehen.

43 Beziehungen: Audit, Balanced Scorecard, Begrenzte Rationalität, Berichtswesen, Betriebswirtschaftliche Kennzahl, Betriebswirtschaftslehre, Budget, Budgetierung, Chancenmanagement, Controlling-Konzeption, Deckungsbeitrag, Einkaufscontrolling, Elektronische Datenverarbeitung, Evaluation, Finanzcontrolling, Finanzplan, Gewinn, Gleichstellungs-Controlling, Hermann J. Stern, Indexierte operative Leistungsmessung, Jahresüberschuss, Jürgen Weber (Wirtschaftswissenschaftler), Kapitalwert, Kennzahl, Kofferwort, Kosten- und Leistungsrechnung, Liste der Controllinginstrumente, Management-Informationssystem, Media-Controlling, Neologismus, Operatives Geschäft, Organisationscontrolling, Péter Horváth (Betriebswirt), Personalcontrolling, Rechnungswesen, Rentabilität, Risikomanagement, Strategie (Wirtschaft), Strategisches Controlling, Systemisches Controlling, Technische Universität Darmstadt, Unternehmensplanung, Utz Schäffer.

Audit

Ein Audit untersucht, ob Prozesse, Anforderungen und Richtlinien die geforderten Standards erfüllen.

Neu!!: Controlling und Audit · Mehr sehen »

Balanced Scorecard

Graphen- bzw. Kontrollflussdarstellung Balanced Scorecard (BSC, englisch für ausgewogener Berichtsbogen) ist ein Konzept zur Messung, Dokumentation und Steuerung der Aktivitäten eines Unternehmens oder einer Organisation im Hinblick auf seine Vision und Strategie.

Neu!!: Controlling und Balanced Scorecard · Mehr sehen »

Begrenzte Rationalität

Begrenzte Rationalität (englisch bounded rationality, auch eingeschränkte Rationalität) bezeichnet eine aus der Verhaltensökonomik und der Psychologie stammende Weiterentwicklung des Modells der vollständigen bzw. uneingeschränkten Rationalität. Rationalität wird in den Wirtschaftswissenschaften häufig als Grundannahme verwendet, um sowohl das Denken, Verhalten und Handeln von Wirtschaftssubjekten zu erklären, als auch die Formalisierung von vereinfachenden Modellen und Theorien zu ermöglichen.

Neu!!: Controlling und Begrenzte Rationalität · Mehr sehen »

Berichtswesen

Das Berichtswesen umfasst alle Einrichtungen, Mittel und Maßnahmen eines Unternehmens oder einer Behörde zur Erarbeitung, Weiterleitung, Verarbeitung und Speicherung von Informationen über einen Betrieb und seine Umwelt in Form von Berichten.

Neu!!: Controlling und Berichtswesen · Mehr sehen »

Betriebswirtschaftliche Kennzahl

Betriebswirtschaftliche Kennzahl ist eine Kennzahl, die zur Beurteilung von Unternehmen herangezogen und aus Unternehmensdaten gewonnen wird.

Neu!!: Controlling und Betriebswirtschaftliche Kennzahl · Mehr sehen »

Betriebswirtschaftslehre

Die Betriebswirtschaftslehre (BWL;; auch Betriebsökonomie) ist eine Einzelwissenschaft innerhalb der Wirtschaftswissenschaften, die sich mit dem Wirtschaften in Betrieben (Unternehmen) befasst.

Neu!!: Controlling und Betriebswirtschaftslehre · Mehr sehen »

Budget

Das Budget ist in vielen Fachgebieten eine bilanzähnliche Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben oder Kosten und Erträgen, sonstigen Werten oder die für einen bestimmten Zweck einem Wirtschaftssubjekt zur Verfügung stehenden Geldmittel.

Neu!!: Controlling und Budget · Mehr sehen »

Budgetierung

Budgetierung ist bei Wirtschaftssubjekten der betriebswirtschaftliche Finanzplanungsprozess, der mit der Veröffentlichung eines Budgets endet.

Neu!!: Controlling und Budgetierung · Mehr sehen »

Chancenmanagement

Chancenmanagement wird üblicherweise in der betriebswirtschaftlichen Literatur direkt in Zusammenhang mit dem Risikomanagement genannt.

Neu!!: Controlling und Chancenmanagement · Mehr sehen »

Controlling-Konzeption

Eine Controlling-Konzeption soll eine klar umrissene Grundvorstellung des Controllings definieren und begründen.

Neu!!: Controlling und Controlling-Konzeption · Mehr sehen »

Deckungsbeitrag

Der Deckungsbeitrag ist in der Kosten- und Leistungsrechnung die Differenz zwischen den erzielten Erlösen (Umsatz) und den variablen Kosten.

Neu!!: Controlling und Deckungsbeitrag · Mehr sehen »

Einkaufscontrolling

Einkaufscontrolling ist ein Teilbereich des unternehmerischen Führungssystems als Teildisziplin des Unternehmenscontrolling, dessen Hauptaufgabe die Planung, Steuerung und Kontrolle der Unternehmensfunktion Beschaffung ist.

Neu!!: Controlling und Einkaufscontrolling · Mehr sehen »

Elektronische Datenverarbeitung

Elektronische Datenverarbeitung (EDV) ist der Sammelbegriff für die Erfassung und Bearbeitung von Daten durch elektronisch rechnende Maschinen oder Computer.

Neu!!: Controlling und Elektronische Datenverarbeitung · Mehr sehen »

Evaluation

Evaluation oder Evaluierung (aus „stark, wert sein“) bedeutet sach- und fachgerechte (Untersuchung und) Bewertung.

Neu!!: Controlling und Evaluation · Mehr sehen »

Finanzcontrolling

Unter dem deutschen Kunstbegriff Finanzcontrolling werden Steuerungsmaßnahmen zur Koordination innerhalb des Finanzbereichs, zwischen dem Finanzbereich und dem Leistungsbereich sowie zwischen dem Finanzbereich und der Unternehmensführung verstanden.

Neu!!: Controlling und Finanzcontrolling · Mehr sehen »

Finanzplan

Der Finanzplan dient der Erhaltung der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) eines Wirtschaftssubjektes, wie etwa eines Unternehmens oder Staates.

Neu!!: Controlling und Finanzplan · Mehr sehen »

Gewinn

Gewinn oder Ergebnis ist in der Wirtschaftswissenschaft der Überschuss der Erträge über die Aufwendungen eines Unternehmens.

Neu!!: Controlling und Gewinn · Mehr sehen »

Gleichstellungs-Controlling

Gleichstellungs-Controlling (GSC) ist ein Instrument, das die Anliegen der Gleichstellung langfristig, nachhaltig und umfassend in der Organisation verankert, sowohl intern (gleichstellungsgerechte Personalpolitik) als auch gegen außen (gleichstellungsgerechte Produkte, Dienstleistungen).

Neu!!: Controlling und Gleichstellungs-Controlling · Mehr sehen »

Hermann J. Stern

Hermann J. Stern (* 18. August 1966 in Zürich) ist ein Schweizer Ökonom, Manager und Wirtschaftsjournalist.

Neu!!: Controlling und Hermann J. Stern · Mehr sehen »

Indexierte operative Leistungsmessung

Indexierte operative Leistungsmessung ist ein Performance-Measurement-System.

Neu!!: Controlling und Indexierte operative Leistungsmessung · Mehr sehen »

Jahresüberschuss

Der Jahresüberschuss ist im Rechnungswesen die sich aus der Gewinn- und Verlustrechnung ergebende positive Differenz aus Erträgen und Aufwendungen einer Rechnungsperiode.

Neu!!: Controlling und Jahresüberschuss · Mehr sehen »

Jürgen Weber (Wirtschaftswissenschaftler)

Jürgen Weber (* 4. November 1953 in Holzminden) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler.

Neu!!: Controlling und Jürgen Weber (Wirtschaftswissenschaftler) · Mehr sehen »

Kapitalwert

Der Kapitalwert (NPV ‚ Nettogegenwartswert oder Nettobarwert) ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl der dynamischen Investitionsrechnung.

Neu!!: Controlling und Kapitalwert · Mehr sehen »

Kennzahl

Eine Kennzahl ist eine Maßzahl, die zur Quantifizierung dient und der eine Vorschrift zur quantitativen reproduzierbaren Messung einer Größe oder eines Zustandes oder Vorgangs zugrunde liegt.

Neu!!: Controlling und Kennzahl · Mehr sehen »

Kofferwort

Ein Kofferwort, auch Schachtelwort oder Portmanteau-Wort genannt, ist ein Kunstwort, das aus mindestens zwei morphologisch überlappenden Wörtern entstanden ist, die zu einem inhaltlich neuen Begriff verschmolzen sind.

Neu!!: Controlling und Kofferwort · Mehr sehen »

Kosten- und Leistungsrechnung

Die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR), auch als Kosten- und Erlösrechnung (KER), Kostenrechnung (KoRe) oder Betriebsergebnisrechnung bezeichnet, ist ein Aufgabengebiet der Betriebswirtschaftslehre.

Neu!!: Controlling und Kosten- und Leistungsrechnung · Mehr sehen »

Liste der Controllinginstrumente

Innerhalb des Controlling werden die verschiedensten Instrumente (auch aus anderen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre) genutzt.

Neu!!: Controlling und Liste der Controllinginstrumente · Mehr sehen »

Management-Informationssystem

Ein Management-Informationssystem (MIS) ist ein EDV-technisches Informationssystem.

Neu!!: Controlling und Management-Informationssystem · Mehr sehen »

Media-Controlling

Als Media-Controlling bezeichnet man die laufende Analyse der Media-Aktivitäten (Media-Strategie, -Einkauf, -Planung, -Leistung, -Abrechnung) bei mittelständischen und großen Werbetreibenden zur Schaffung von Transparenz, zur Steigerung der Effizienz und zur Kontrolle der Effektivität.

Neu!!: Controlling und Media-Controlling · Mehr sehen »

Neologismus

Ein Neologismus ist ein neues Wort oder ein mit neuer Bedeutung verwendetes Wort innerhalb einer Sprachgemeinschaft.

Neu!!: Controlling und Neologismus · Mehr sehen »

Operatives Geschäft

Als operative Geschäfte bezeichnet man sämtliche Unternehmensaktivitäten, die im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Betriebszweck stehen.

Neu!!: Controlling und Operatives Geschäft · Mehr sehen »

Organisationscontrolling

Das Organisationscontrolling dient der Verbesserung bzw.

Neu!!: Controlling und Organisationscontrolling · Mehr sehen »

Péter Horváth (Betriebswirt)

miniatur Péter Horváth (* 3. Februar 1937 in Sopron, Ungarn) ist ein Controlling-Experte, Unternehmensberater und Emeritus des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (ABWL) und Controlling an der Universität Stuttgart.

Neu!!: Controlling und Péter Horváth (Betriebswirt) · Mehr sehen »

Personalcontrolling

Personalcontrolling kann sowohl ein Funktionsbereich des Personalwesens als auch ein Teil des Unternehmenscontrollings sein.

Neu!!: Controlling und Personalcontrolling · Mehr sehen »

Rechnungswesen

Das Rechnungswesen (RW oder auch REWE) oder (seltener) Unternehmensrechnung ist ein Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre und dient der systematischen Erfassung, Überwachung und informatorischen Verdichtung der durch den betrieblichen Leistungsprozess entstehenden Geld- und Leistungsströme.

Neu!!: Controlling und Rechnungswesen · Mehr sehen »

Rentabilität

Rentabilität ist der Oberbegriff für mehrere betriebswirtschaftliche Kennzahlen, die der Beurteilung des wirtschaftlichen Erfolgs eines Unternehmens dienen.

Neu!!: Controlling und Rentabilität · Mehr sehen »

Risikomanagement

Risikomanagement ist die Tätigkeit des Umgangs mit Risiken.

Neu!!: Controlling und Risikomanagement · Mehr sehen »

Strategie (Wirtschaft)

Unter Strategie werden in der Wirtschaft klassisch die (meist langfristig) geplanten Verhaltensweisen der Unternehmen zur Erreichung ihrer Ziele verstanden.

Neu!!: Controlling und Strategie (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Strategisches Controlling

Strategisches Controlling bildet einen Teilbereich des Controlling und steht damit in direkter Zuordnung zu dem generellen Controlling-Begriff.

Neu!!: Controlling und Strategisches Controlling · Mehr sehen »

Systemisches Controlling

Unter dem Begriff systemisches Controlling ist ein Ansatz im Controlling zu verstehen, der sich in das Konzept des systemischen Managements einfügt und Verbindungen zur lernenden Organisation und zur systemischen Organisationsentwicklung herstellt.

Neu!!: Controlling und Systemisches Controlling · Mehr sehen »

Technische Universität Darmstadt

Die Fachbereiche Elektrotechnik (links) und Chemie (rechts) der TU Darmstadt, gegen Ende des 19. Jahrhunderts Die Technische Universität Darmstadt (kurz TU Darmstadt) ist die erste autonome Universität der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Controlling und Technische Universität Darmstadt · Mehr sehen »

Unternehmensplanung

Die Unternehmensplanung ist der Vorgang der Planung in Wirtschaftsbetrieben, wobei unter Planung die gedankliche Vorwegnahme und Gestaltung zukünftiger Strukturen, Prozesse und Ereignisse verstanden wird.

Neu!!: Controlling und Unternehmensplanung · Mehr sehen »

Utz Schäffer

Utz Schäffer (* 6. November 1966 in Stuttgart) ist ein deutscher Ökonom.

Neu!!: Controlling und Utz Schäffer · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Fondscontrolling, Führungscockpit, Management Accounting, Management accounting.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »