Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Lužec (Raspenava)

Index Lužec (Raspenava)

Lužec, bis 1946 Mildeneichen, ist eine Ortslage der Stadt Raspenava in Tschechien.

63 Beziehungen: Albrechtice u Frýdlantu, Bahnstrecke Raspenava–Bílý Potok pod Smrkem, Berlin-Charlottenburg, Berní rula, Bezirk Friedland, Bieberstein (Adelsgeschlecht), Bunzlauer Kreis, Burg Hamrštejn, Christoph von Redern, Clam-Gallas, Dětřichov u Frýdlantu, Deutschböhmen und Deutschmährer, Dolní Řasnice, Einzelsiedlung, Exulanten, Ferdinandov, Feuerspritze, Filipka, Franz Anton von Raab, Frýdlant v Čechách, Gegenreformation, Gerichtsbezirk Friedland, Grundherrschaft, Grundstücksteilung, Hajniště, Hamburg, Häusler, Hejnice, Isergebirgsvorland, Johann Gottfried Sommer, Klafter, Landkreis Friedland (Isergebirge), Lázně Libverda, Länder der Böhmischen Krone, Liberec, Libverdský potok, Liste von Porzellanmanufakturen und -herstellern, Ludvíkov pod Smrkem, Matthias Gallas, Münchner Abkommen, Oberlausitz, Okres Liberec, Přebytek (Nové Město pod Smrkem), Pekelský potok (Smědá), Peklo (Raspenava), Pochwerk, Raspenava, Redern, Rheinischer Gulden, Schlacht am Weißen Berg, ..., Schlesien, Schloss Frýdlant, Schloss Liberec, Sloupský potok (Smědá), Smrk (Isergebirge), Sporck (Adelsgeschlecht), Triest, Tschechien, Urbar (Verzeichnis), Větrov (Frýdlant), Wallenstein, Wittig (Fluss), Zawidów. Erweitern Sie Index (13 mehr) »

Albrechtice u Frýdlantu

Kapelle Umgebindehaus im Mitteldorf Motorest ''Kančí vrch'' Albrechtice u Frýdlantu (deutsch Olbersdorf) ist ein Ortsteil der Stadt Frýdlant in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Albrechtice u Frýdlantu · Mehr sehen »

Bahnstrecke Raspenava–Bílý Potok pod Smrkem

| Die Bahnstrecke Raspenava–Bílý Potok pod Smrkem ist eine Nebenbahn („regionální dráha“) in Tschechien, welche ursprünglich durch die Friedländer Bezirksbahn als staatlich garantierte Lokalbahn erbaut und betrieben wurde.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Bahnstrecke Raspenava–Bílý Potok pod Smrkem · Mehr sehen »

Berlin-Charlottenburg

Charlottenburg ist ein Ortsteil des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Berlin-Charlottenburg · Mehr sehen »

Berní rula

Die Berní rula (deutsch Steuerrolle) ist ein 1654 erstelltes Untertanenverzeichnis für Böhmen.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Berní rula · Mehr sehen »

Bezirk Friedland

Der Bezirk Friedland (Okresní hejtmanství Fridland) war ein Politischer Bezirk im Königreich Böhmen.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Bezirk Friedland · Mehr sehen »

Bieberstein (Adelsgeschlecht)

Wappen derer von Bieberstein Die Bieberstein (auch Biberstein, Biberštejn, Bibersztajn) waren ein von Burg Bieberstein in der Markgrafschaft Meißen kommendes, in Böhmen mit Friedland seit 1278, und in Schlesien und den Lausitzen reich begütertes Adelsgeschlecht.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Bieberstein (Adelsgeschlecht) · Mehr sehen »

Bunzlauer Kreis

Böhmische Kreise 1847 Der Bunzlauer Kreis (Boleslavský kraj) war ein Verwaltungsbezirk im nordöstlichen Teil des Königreichs Böhmen, benannt nach der Stadt Jung-Bunzlau (tschechisch: Mladá Boleslav), dessen Kreishauptmann seinen Sitz in dieser Stadt hatte.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Bunzlauer Kreis · Mehr sehen »

Burg Hamrštejn

Die Burg Hamrštejn (deutsch Hammerstein) befindet sich bei Machnín (Machendorf) im Tal der Lausitzer Neiße in der Region Liberec (Tschechien).

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Burg Hamrštejn · Mehr sehen »

Christoph von Redern

Christoph II.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Christoph von Redern · Mehr sehen »

Clam-Gallas

Wappen der Grafen von Clam-Gallas 1768 Die Grafen von Clam-Gallas waren eine Linie des österreichischen Adelsgeschlechts Perger-Clam, die 1757 den Namen eines erloschenen, ursprünglich italienischen Adelsgeschlechts Gallas hinzunahm und dessen – vorwiegend böhmische – Besitzungen erbte.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Clam-Gallas · Mehr sehen »

Dětřichov u Frýdlantu

Dětřichov (deutsch Dittersbach) ist eine Gemeinde in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Dětřichov u Frýdlantu · Mehr sehen »

Deutschböhmen und Deutschmährer

Der Begriff Deutschböhmen ist eine Sammelbezeichnung für die deutschsprachigen Bewohner Böhmens oder auch aller böhmischen Länder sowie für das Siedlungsgebiet dieser Bevölkerungsgruppe.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Deutschböhmen und Deutschmährer · Mehr sehen »

Dolní Řasnice

Andreas-Stelzig-Schmiede Kudlich-Stein Kruzifix Kapelle Dolní Řasnice, bis 1949 Rückersdorf ist eine Gemeinde in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Dolní Řasnice · Mehr sehen »

Einzelsiedlung

Cottage in Dorset, Südengland Einzelsiedlung, Einzellage, auch Einzelhof, Einzelhaus, Einödhof – in Bayern, Baden-Württemberg und Österreich auch Einöde bzw.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Einzelsiedlung · Mehr sehen »

Exulanten

Als Exulanten bezeichnet die Geschichtswissenschaft die meist protestantischen Glaubensflüchtlinge des 16.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Exulanten · Mehr sehen »

Ferdinandov

Blick vom Ořešník auf Ferdinandov Glockenturm Arboretum von Josef Ebert Umgebindehaus Nr. 73 Ferdinandov (deutsch Ferdinandsthal) ist ein Ortsteil der Stadt Hejnice in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Ferdinandov · Mehr sehen »

Feuerspritze

Eine Feuerspritze oder Handdruckspritze ist eine mit Muskelkraft betriebene Feuerlöschpumpe, die zur Brandbekämpfung verwendet wird, und nicht, wie landläufig oft angenommen wird, ein Strahlrohr zur Wasserabgabe.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Feuerspritze · Mehr sehen »

Filipka

Filipka (deutsch Philippsgrund, im Volksmund der Hemmrich genannt) ist ein Ortsteil der Gemeinde Oldřichov v Hájích in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Filipka · Mehr sehen »

Franz Anton von Raab

Ritterstandswappen des Franz Anton von Raab, 1755. Franz Anton Raab, ab 1755 Ritter von Raab zu Ravenheim (* 21. Dezember 1722 in St. Leonhard im Lavanttal, Kärnten; † 20. April 1783 in Wien) war ein österreichischer Hofbeamter.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Franz Anton von Raab · Mehr sehen »

Frýdlant v Čechách

Frýdlant (deutsch Friedland im Isergebirge) ist eine Stadt im Bezirk Okres Liberec in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Frýdlant v Čechách · Mehr sehen »

Gegenreformation

Johann Michael Rottmayr (1729): ''Der katholische Glaube besiegt die protestantischen Häresien''; Wiener Karlskirche, Kuppelfresko, Ausschnitt Als Gegenreformation bezeichnet man allgemein die Reaktion der katholischen Kirche auf die von Martin Luther in Wittenberg ausgehende Reformation, die sich im Bereich der Theologie und der Kirchen abspielte und meist auf geistige Auseinandersetzungen beschränkt blieb.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Gegenreformation · Mehr sehen »

Gerichtsbezirk Friedland

Der Gerichtsbezirk Friedland (tschechisch: soudní okres Fridland) war ein dem Bezirksgericht Friedland unterstehender Gerichtsbezirk im Kronland Böhmen.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Gerichtsbezirk Friedland · Mehr sehen »

Grundherrschaft

Die herrschaftliche Organisationsform der Grundherrschaft − in Österreich und anderen Gebieten auch Erbuntertänigkeit oder Patrimonialherrschaft genannt − war eine vom Mittelalter bis zum Jahr 1848 und der Bauernbefreiung vorherrschende rechtliche, wirtschaftliche und soziale Besitzstruktur des ländlichen Raums.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Grundherrschaft · Mehr sehen »

Grundstücksteilung

Eine Grundstücksteilung oder Parzellierung ist die Aufteilung eines bestehenden Grundstückes (nicht zu verwechseln mit Flurstück) in zwei oder mehrere Teile.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Grundstücksteilung · Mehr sehen »

Hajniště

Spritzenhaus Haus Nr. 43 Wegekreuz Hajniště, bis 1946 Hegewald, ist ein Ortsteil der Stadt Nové Město pod Smrkem in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Hajniště · Mehr sehen »

Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg (regional auch,, Ländercode: HH, Abkürzung: FHH oder FuHH) ist ein Stadtstaat und ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Hamburg · Mehr sehen »

Häusler

Als Häusler (auch Häuselmann, Eigenkätner, Kathenleute, ''Büdner'' bzw. ''Bödner'', Brinksitzer, Instleute, fränkisch und in der Oberpfalz Köbler, oberdeutsch Pointler oder Söldner,Hans Commenda: Volkstum im Landl zur Biedermeierzeit. In: Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines. 113. Band, Linz 1968, S. 159 amtsdeutsch Kolonisten oder Kleinstellenbesitzer) bezeichnete man früher Kleinstbauern mit eigenem Haus, aber nur wenig Grundbesitz.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Häusler · Mehr sehen »

Hejnice

Hejnice (deutsch Haindorf) ist eine Kleinstadt in Tschechien und ein katholischer Wallfahrtsort der Marienverehrung.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Hejnice · Mehr sehen »

Isergebirgsvorland

Das Isergebirgsvorland ist ein Hügelland in Polen und Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Isergebirgsvorland · Mehr sehen »

Johann Gottfried Sommer

Johann Gottfried Sommer (* 1782/1783 in Leuben bei Dresden; † 11./12. November 1848 in Karolinenthal bei Prag; eigentlich Johann Gottfried Volte) war ein deutscher Schriftsteller und Sachbuchautor topographisch-historischer Werke.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Johann Gottfried Sommer · Mehr sehen »

Klafter

Alten Rathaus Regensburg Erwin Reidinger erklärt die Gründungsvermessung von Wiener Neustadt am Absteckpunkt 1192 beim ehemaligen Fischauer-Tor. Die symbolischen Absteck-Linien im Boden wurden in der Abmessung des Klafters bemessen. Das – seltener der, veraltet auch die – Klafter ist ein historisches Längen-, Raum- und Flächenmaß.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Klafter · Mehr sehen »

Landkreis Friedland (Isergebirge)

Verwaltungskarte des Reichsgaus Sudetenland Der deutsche Landkreis Friedland (Isergebirge) (zunächst: Friedland) bestand in der Zeit zwischen 1938 und 1945.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Landkreis Friedland (Isergebirge) · Mehr sehen »

Lázně Libverda

Lázně Libverda (deutsch Bad Liebwerda) ist ein Kurort im Norden der Tschechischen Republik.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Lázně Libverda · Mehr sehen »

Länder der Böhmischen Krone

silberne Böhmische Löwe in Rot, auf dem Schild ruht die Wenzelskrone; umkränzt von Linde Als Länder der Böhmischen Krone (auch Krone Böhmen; Böhmische Krone, Böhmische Kronländer;;, Corona Regni Bohemiae) bezeichnet man die Gesamtheit der Länder, die mit dem Königreich Böhmen durch den gemeinsamen Herrscher sowie über Lehensbeziehungen verbunden waren.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Länder der Böhmischen Krone · Mehr sehen »

Liberec

Liberec (deutsch Reichenberg) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Liberec · Mehr sehen »

Libverdský potok

Der Libverdský potok in Lázně Libverda Der Libverdský potok (deutsch Liebwerder Bach) ist ein rechter Nebenfluss der Smědá (Wittig) in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Libverdský potok · Mehr sehen »

Liste von Porzellanmanufakturen und -herstellern

Diese Liste enthält Porzellanmanufakturen und -hersteller.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Liste von Porzellanmanufakturen und -herstellern · Mehr sehen »

Ludvíkov pod Smrkem

Kirche St. Peter und Paul Friedhofskapelle Haus Nr. 47 Horák-Linde Ludvíkov pod Smrkem (deutsch Lusdorf an der Tafelfichte, früher Lusdorf) ist ein Ortsteil der Stadt Nové Město pod Smrkem in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Ludvíkov pod Smrkem · Mehr sehen »

Matthias Gallas

Matthias Gallas Matthias Gallas (ital. Matteo Gallasso), ab 1632 Graf von Gallas zum Schloß Campo und Freyenthurn (auf Martarella) (* 17. Oktober 1588 in Trient, Italien; † 25. April 1647 in Wien) war im Dreißigjährigen Krieg als kaiserlicher Generalleutnant und Feldzeugmeister zunächst unter Oberbefehl von Wallenstein, dann unter Erzherzog Ferdinand und dessen Bruder Leopold an vielen großen Schlachten des Krieges beteiligt.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Matthias Gallas · Mehr sehen »

Münchner Abkommen

Das Münchner Abkommen (offizielle Bezeichnung: Abkommen zwischen Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Italien, getroffen in München am 29. September 1938) wurde in der Nacht vom 29.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Münchner Abkommen · Mehr sehen »

Oberlausitz

Karte der Ober- und Niederlausitz (gelb bzw. grün) aus dem 18. Jahrhundert (https://www.openstreetmap.org/relation/3582694 OSM) Das Wappen der Oberlausitz Wappen der Oberlausitz am Fürstenzug in Dresden Die Oberlausitz,,, ist eine Region, die zu etwa 67 % zu Sachsen sowie 30 % zu Polen und 3 % zu Brandenburg gehört.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Oberlausitz · Mehr sehen »

Okres Liberec

Der Okres Liberec (dt.: Bezirk Reichenberg) ist ein Bezirk im Liberecký kraj (Region Reichenberg) in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Okres Liberec · Mehr sehen »

Přebytek (Nové Město pod Smrkem)

Ehemalige Schule Wartehäuschen Přebytek (deutsch Überschar) ist eine Grundsiedlungseinheit der Stadt Nové Město pod Smrkem in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Přebytek (Nové Město pod Smrkem) · Mehr sehen »

Pekelský potok (Smědá)

Der Pekelský potok (deutsch Telke, auch Telkebach) ist ein rechter Nebenfluss der Smědá (Wittig) in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Pekelský potok (Smědá) · Mehr sehen »

Peklo (Raspenava)

Peklo (deutsch Karolinthal) ist eine Grundsiedlungseinheit der Stadt Raspenava in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Peklo (Raspenava) · Mehr sehen »

Pochwerk

Lerbach Knochenmühle Fretter Ein Pochwerk, auch Stampfwerk, Stoßwerk, Schlagwerk oder Pocherich genannt, war eine zum Zerkleinern von Erzen dienende Maschine.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Pochwerk · Mehr sehen »

Raspenava

Raspenava Raspenava (deutsch Raspenau) ist eine Kleinstadt in Tschechien, die zum Okres Liberec gehört.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Raspenava · Mehr sehen »

Redern

Wappen derer von Redern Die Familie von Redern, auch von Rädern, von Raedern, von Rödern (Roedern), ist ein märkisches Uradelsgeschlecht, das in Brandenburg, Pommern, Schlesien und Österreich ansässig gewesen ist.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Redern · Mehr sehen »

Rheinischer Gulden

nassauische Wappen, in den Bögen die Schilde von Kurmainz, Kurköln, Kurtrier, und von Bayern für Kurpfalz. Umschrift: MONETA OP(p)IDI IN HOIESTEN Der Rheinische Gulden (lat.: florenus Rheni) war im Spätmittelalter die regionale Goldwährung im Geltungsbereich des Rheinischen Münzvereins.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Rheinischer Gulden · Mehr sehen »

Schlacht am Weißen Berg

Die Schlacht am Weißen Berg bei Prag am 8.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Schlacht am Weißen Berg · Mehr sehen »

Schlesien

Wappen Schlesiens (Abbildung aus dem 15. Jahrhundert) Schlesien (schlesisch Schläsing, schlonsakisch Ślůnsk, sorbisch Šleska, polnisch Śląsk, tschechisch Slezsko) ist eine Region in Mitteleuropa beiderseits des Ober- und Mittellaufs der Oder und erstreckt sich im Süden entlang der Sudeten und Beskiden.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Schlesien · Mehr sehen »

Schloss Frýdlant

Schloss Frýdlant (Luftaufnahme) Schloss Frýdlant von Nordost Burghof Plan von Schloss Friedland um 1850 Das Schloss Frýdlant (deutsch Friedland) liegt am Rand der Stadt Frýdlant v Čechách im Okres Liberec, Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Schloss Frýdlant · Mehr sehen »

Schloss Liberec

Das alte Schloss in Reichenberg (Liberec) Das Schloss Liberec (deutsch Schloss Reichenberg) ist ein klassizistischer Bau im Zentrum von Liberec (deutsch Reichenberg) in Tschechien (Nordböhmen), dessen heutige Gestalt aus dem 18.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Schloss Liberec · Mehr sehen »

Sloupský potok (Smědá)

Der Sloupský potok, früher Štolpich (deutsch Stolpichbach, auch Stolpich, früher Stollenbach) ist ein linker Nebenfluss der Smědá (Wittig) in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Sloupský potok (Smědá) · Mehr sehen »

Smrk (Isergebirge)

Der Smrk (deutsch Tafelfichte, polnisch Smrek) ist mit 1124 m der höchste Berg im tschechischen Teil des Isergebirges.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Smrk (Isergebirge) · Mehr sehen »

Sporck (Adelsgeschlecht)

Stammwappen derer von Sporck Freiherrliches Wappen derer von Sporck von 1647 Sporck, auch Sporckh, ist der Name eines alten westfälischen Geschlechts, gesessen auf dem Sporckhof bei Westerloh im Lande Delbrück im Fürstbistum Paderborn.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Sporck (Adelsgeschlecht) · Mehr sehen »

Triest

Das Rathaus an der Piazza dell’Unità d’Italia Triest (triestinisch/venetisch sowie,, sowie) ist eine in Norditalien am Golf von Triest gelegene Hafen- und Großstadt mit Einwohnern (Stand), darunter eine slowenische Minderheit.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Triest · Mehr sehen »

Tschechien

Tschechien (amtliche Langform Tschechische Republik, beziehungsweise Česko) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa mit rund 10,5 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Tschechien · Mehr sehen »

Urbar (Verzeichnis)

Meinhards II. von Tirol, 1288 (mittelhochdeutsch) Eingangsseite des Tennenbacher Güterbuchs, 1317–1341 (lateinisch) Säckingen, entstanden um 1310 (mittelhochdeutsch) Mittelhochdeutscher Urbar-Codex, Dominikanerinnenkloster St. Katharina, Freiburg, begonnen 1309, fol. 1v/2r, Initium Marienpfarrkirche Bozen von 1453–1460 (frühneuhochdeutsch)Hannes Obermair: ''„Hye ein vermerkt Unser lieben frawn werch...“: Das Urbar und Rechtsbuch der Marienpfarrkirche Bozen von 1453/60.'' (.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Urbar (Verzeichnis) · Mehr sehen »

Větrov (Frýdlant)

Kirche der hl. Maria Magdalena Umgebindehaus in Horní Větrov Větrov, bis 1947 Ringenhain, ist ein Ortsteil der Stadt Frýdlant in Tschechien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Větrov (Frýdlant) · Mehr sehen »

Wallenstein

Wallenstein, eigentlich Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein, tschechisch Albrecht Václav Eusebius z Valdštejna (* 24. September 1583 in Hermanitz an der Elbe; † 25. Februar 1634 in Eger), war ein böhmischer Feldherr und Politiker.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Wallenstein · Mehr sehen »

Wittig (Fluss)

Horská chata Smědava (Wittighaus) an der Vereinigung der Quellbäche auf 847 m Höhe Frýdlant nach dem Hochwasser 2010 Witka-Staudamm nach dem Bruch 2010 Die Wittig ist ein rechter Nebenfluss der Lausitzer Neiße in Tschechien und Polen.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Wittig (Fluss) · Mehr sehen »

Zawidów

Zawidów ist eine Stadt im Powiat Zgorzelecki („Kreis Zgorzelec“) in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien.

Neu!!: Lužec (Raspenava) und Zawidów · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Lužec pod Smrkem, Mildeneichen, Millschn, Myldenowchin, Müldeneichen.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »