Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Curtiss H4

Index Curtiss H4

Die Curtis H. 4 ist ein Doppeldecker-Flugboot, das im Ersten Weltkrieg vom Royal Naval Air Service (RNAS) bei der Firma Curtiss in Auftrag gegeben wurde.

10 Beziehungen: Admiralität (Vereinigtes Königreich), Anzani Moteurs d’Aviation, Clerget-Blin, Curtiss Aeroplane and Motor Company, Doppeldecker (Flugzeug), Erster Weltkrieg, Felixstowe, Flugboot, Royal Naval Air Service, Sunbeam.

Admiralität (Vereinigtes Königreich)

Die Admiralität war bis 1964 die oberste britische Verwaltungsbehörde der Royal Navy.

Neu!!: Curtiss H4 und Admiralität (Vereinigtes Königreich) · Mehr sehen »

Anzani Moteurs d’Aviation

Alessandro Anzani auf einem Motorrad mit einem seiner W3-Motoren (1906) Anzani-W-Flugmotor für militärische Zwecke Anzani Dreizylinder-Sternmotor Anzani-Y-Motor in Deperdussin Ein 6-Zylinder-Doppelsternmotor von Anzani mit 45 hp Anzani Moteurs d’Aviation war ein französischer Motorenhersteller, der 1907 bis 1927 in Courbevoie bei Paris ansässig war.

Neu!!: Curtiss H4 und Anzani Moteurs d’Aviation · Mehr sehen »

Clerget-Blin

Clerget-Blin (vollständiger Name: Société Clerget-Blin & Cie) war ein französisches Feinmechanik-Unternehmen.

Neu!!: Curtiss H4 und Clerget-Blin · Mehr sehen »

Curtiss Aeroplane and Motor Company

Die Curtiss Aeroplane and Motor Company Incorporated war ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich mit der Herstellung von Flugzeugen und Flugzeugausrüstungsteilen beschäftigte.

Neu!!: Curtiss H4 und Curtiss Aeroplane and Motor Company · Mehr sehen »

Doppeldecker (Flugzeug)

Großer Doppeldecker: Die tragende Fläche des Normalsegelapparates von Otto Lilienthal ist durch eine zweite Tragfläche vergrößert, ohne die Spannweite zu erhöhen. Boeing E75 Stearman beim Start Curtiss Wright Travel Air E4000 ILA 2006 Als Doppeldecker werden Flugzeuge mit zwei übereinander angeordneten Tragflächen bezeichnet.

Neu!!: Curtiss H4 und Doppeldecker (Flugzeug) · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg war ein bewaffneter Konflikt, der von 1914 bis 1918 in Europa, in Vorderasien, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt wurde.

Neu!!: Curtiss H4 und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Felixstowe

Felixstowe ist eine an der Mündung der Flüsse Stour, Orwell und Deben in die Nordsee gelegene britische Hafenstadt in der Region Suffolk, England.

Neu!!: Curtiss H4 und Felixstowe · Mehr sehen »

Flugboot

''Dornier Do X'' aus dem Jahr 1929, zu seiner Zeit das größte Flugzeug ''Martin Chinaclipper'' Typ 130Flugboot der 1930er Jahre Bodeneffektes geflogen wurde, ist ihre Flugfähigkeit darüber hinaus nicht nachgewiesen. FlugbootkonstruktionsmerkmaleBeispiel: Saro London PBY Catalina Shin Meiwa US-1A Berijew Be-12P-200 Ein Flugboot, gelegentlich auch Flugschiff genannt, ist ein Flugzeug, dessen Rumpf schwimmfähig ist und das auf dem Wasser starten und landen kann.

Neu!!: Curtiss H4 und Flugboot · Mehr sehen »

Royal Naval Air Service

Mitglieder der ''No 1 Squadron RNAS'' gegen Ende 1914 Der Royal Naval Air Service, RNAS war bis kurz vor Ende des Ersten Weltkriegs die Luftstreitmacht der Royal Navy.

Neu!!: Curtiss H4 und Royal Naval Air Service · Mehr sehen »

Sunbeam

Sunbeam (dt. Sonnenstrahl) war eine englische Marke, unter der nacheinander verschiedene Hersteller Fahrräder, Motorräder, Automobile, Omnibusse, Flugzeuge und Flugmotoren vermarkteten.

Neu!!: Curtiss H4 und Sunbeam · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »