Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Blutsperre

Index Blutsperre

Eine Blutsperre ist eine mechanische Vorrichtung, mit der bei operativen Eingriffen an den Extremitäten (Gliedmaßen) die Blutversorgung des jeweiligen Armes oder Beines verhindert wird.

9 Beziehungen: Abbinden (Medizin), Erwürgen, Ischämie, Jean-Louis Petit (Mediziner), Karpaltunnelsyndrom, Patellafraktur, Schnellender Finger, Spinalanästhesie, Tourniquet-Abbindesystem.

Abbinden (Medizin)

Beim Abbinden wird in der Notfallmedizin die Blutversorgung in einem Arm oder Bein durch einen zirkulären Verband mit starkem Druck auf die Arterien der Extremität unterbunden.

Neu!!: Blutsperre und Abbinden (Medizin) · Mehr sehen »

Erwürgen

Erwürgen ist neben Erhängen und Erdrosseln eine der drei Formen der Strangulation.

Neu!!: Blutsperre und Erwürgen · Mehr sehen »

Ischämie

Eine Ischämie (abgeleitet von sowie αἷμα haima ‚Blut‘) ist eine oft mit Schmerzen verbundene Minderdurchblutung oder ein vollständiger Durchblutungsausfall eines Gewebes, eines Körperteils oder Organs, der zu einer Funktionsstörung führen kann.

Neu!!: Blutsperre und Ischämie · Mehr sehen »

Jean-Louis Petit (Mediziner)

Jean-Louis Petit Jean-Louis Petit (* 13. März 1674 in Paris; † 20. April 1750 ebenda) war ein französischer Chirurg und Anatom.

Neu!!: Blutsperre und Jean-Louis Petit (Mediziner) · Mehr sehen »

Karpaltunnelsyndrom

Das Karpaltunnelsyndrom (KTS, Synonyme unter anderem: Carpaltunnelsyndrom, CTS, Medianuskompressionssyndrom, Brachialgia paraesthetica nocturna) ist ein Begriff aus der Medizin und bezeichnet ein Kompressionssyndrom des Nervus medianus im Bereich der Handwurzel.

Neu!!: Blutsperre und Karpaltunnelsyndrom · Mehr sehen »

Patellafraktur

Seitliche Röntgenaufnahme einer typischen Patellaquerfraktur im unteren Teil, die Patellarsehne setzt als weicher Schatten dargestellt am unteren Patellapol an, die Quadriceps-Sehne am oberen Fragment Als Patellafraktur wird in der Unfallheilkunde der Bruch der Kniescheibe bezeichnet.

Neu!!: Blutsperre und Patellafraktur · Mehr sehen »

Schnellender Finger

Mit schnellender Finger (auch Schnappfinger, Springfinger, lat. Tendovaginosis stenosans, Tendovaginitis stenosans oder Digitus saltans) wird eine anlagebedingte Erkrankung bezeichnet, bei der die Beugesehnen eines Fingers (meist des Daumens) über dem beugeseitigen Fingergrundgelenk (am Übergang von Hohlhand zu Finger) verdickt sind und dadurch nicht mehr frei durch das dortige Ringband (genauer A1-Ringband) gleiten können (sog. Ringband-Stenose).

Neu!!: Blutsperre und Schnellender Finger · Mehr sehen »

Spinalanästhesie

Eine Spinalanästhesie (von lateinisch spinalis, zu Wirbelsäule/Rückenmark gehörig, und Anästhesie) oder Lumbalanästhesie (von lateinisch lumbalis, zu Lende gehörig) ist eine rückenmarknahe Form der Regionalanästhesie.

Neu!!: Blutsperre und Spinalanästhesie · Mehr sehen »

Tourniquet-Abbindesystem

Militärisches Tourniquet Ein Tourniquet (frz. Drehkreuz, auch Aderpresse) ist ein Abbindesystem, durch das der Blutfluss in den Venen und Arterien (abhängig vom Druck) gestaut oder vollständig unterbrochen werden kann.

Neu!!: Blutsperre und Tourniquet-Abbindesystem · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Blutleere.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »