Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Treibhauspotential

Shortcuts: Differenzen, Gemeinsamkeiten, Jaccard Ähnlichkeit Koeffizient, Referenzen.

Unterschied zwischen 2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Treibhauspotential

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan vs. Treibhauspotential

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der gesättigten Halogenkohlenwasserstoffe. Das (relative) Treibhauspotential (auch Treibhauspotenzial; oder greenhouse warming potential, GWP) einer chemischen Verbindung ist eine Maßzahl für ihren relativen Beitrag zum Treibhauseffekt, also ihre mittlere Erwärmungswirkung der Erdatmosphäre über einen bestimmten Zeitraum (in der Regel 100 Jahre: GWP100).

Ähnlichkeiten zwischen 2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Treibhauspotential

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Treibhauspotential haben 5 Dinge gemeinsam (in Unionpedia): Chemische Verbindung, Intergovernmental Panel on Climate Change, Kältemittel, Montreal-Protokoll, Ozonabbaupotential.

Chemische Verbindung

Als chemische Verbindung bezeichnet man einen Reinstoff, dessen kleinste Einheiten (zum Beispiel Moleküle) aus Atomen von zwei oder mehreren chemischen Elementen besteht, wobei – im Gegensatz zu Gemischen – die Atomarten zueinander in einem festen stöchiometrischen Verhältnis stehen.

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Chemische Verbindung · Chemische Verbindung und Treibhauspotential · Mehr sehen »

Intergovernmental Panel on Climate Change

Der Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), (oft als Weltklimarat bezeichnet), wurde im November 1988 vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) als zwischenstaatliche Institution ins Leben gerufen, um für politische Entscheidungsträger den Stand der wissenschaftlichen Forschung zum Klimawandel zusammenzufassen mit dem Ziel, Grundlagen für wissenschaftsbasierte Entscheidungen zu bieten, ohne dabei Handlungsempfehlungen zu geben.

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Intergovernmental Panel on Climate Change · Intergovernmental Panel on Climate Change und Treibhauspotential · Mehr sehen »

Kältemittel

Kältemittel transportieren Enthalpie (Wärmeenergie) von dem Kühlgut zur Umgebung.

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Kältemittel · Kältemittel und Treibhauspotential · Mehr sehen »

Montreal-Protokoll

Das Ozonloch über der Antarktis, 2010 Das Montrealer Protokoll über Stoffe, die zu einem Abbau der Ozonschicht führen, ist ein multilaterales Umweltabkommen und damit ein völkerrechtlich verbindlicher Vertrag des Umweltrechts.

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Montreal-Protokoll · Montreal-Protokoll und Treibhauspotential · Mehr sehen »

Ozonabbaupotential

Das Ozonabbaupotential (ODP, Abkürzung für Ozone Depletion Potential) einer chemischen Verbindung ist eine Maßzahl für den relativen Effekt des Abbaus der Ozonschicht (Ozonloch), die durch den Stoff ausgelöst werden kann, bezogen auf die im Montreal-Protokoll mit dem ODP-Wert 1 festgelegte Substanz Trichlorfluormethan (R11).

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Ozonabbaupotential · Ozonabbaupotential und Treibhauspotential · Mehr sehen »

Die obige Liste beantwortet die folgenden Fragen

Vergleich zwischen 2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Treibhauspotential

2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan verfügt über 16 Beziehungen, während Treibhauspotential hat 106. Als sie gemeinsam 5 haben, ist der Jaccard Index 4.10% = 5 / (16 + 106).

Referenzen

Dieser Artikel zeigt die Beziehung zwischen 2,2-Dichlor-1,1,1-trifluorethan und Treibhauspotential. Um jeden Artikel, aus dem die Daten extrahiert ist abrufbar unter:

Hallo! Wir sind auf Facebook! »