Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Zigeunerlager Auschwitz

Index Zigeunerlager Auschwitz

„Zigeunerlager Auschwitz“, auch „Zigeunerfamilienlager Auschwitz“, bezeichnete im NS-Sprachgebrauch den von Februar 1943 bis August 1944 bestehenden Abschnitt B II e des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau.

97 Beziehungen: Arthur Nebe, Auschwitz (Begriffsklärung), Auschwitz-Erlass, Benno Adolph, Berthold Epstein, Bruno Brodniewicz, Bruno Pfütze, Burgenlandroma, Deportation, Deportation der Sinti und Roma aus Marburg, Dorney (Witten), Ede und Unku, Elisabeth Guttenberger, Erna Lauenburger, Ernst Mettbach, Ernst-August König, Erwin von Helmersen, Erziehung im Nationalsozialismus, Eschborn, Eva Justin, Ewald Hanstein, Franz Johann Hofmann, Franz Lucas (Mediziner), Frieda Zeller-Plinzner, Friedrich Harder, Fritz Buntrock, Fritz Klein (Mediziner), Georg Bonigut, Gerhard Palitzsch, Gerhart Stein, Geschichte der Stadt Hannover, Guenter Lewy, Hans Maly, Heinz Thilo, Hermann Balthasar Buch, Hermann Diamanski, Hermann Höllenreiner, Hildegard Franz, Hugo Höllenreiner, Jaja Sattler, Josef Laubinger, Josef Mengele, Josef Ochs, Karin Magnussen, Karl Höllenreiner, Kennzeichnung der Häftlinge in den Konzentrationslagern, KZ Auschwitz, KZ Auschwitz-Birkenau, Leni Riefenstahl, Lily van Angeren-Franz, ..., Liste bekannter Roma, Liste der Stolpersteine im Landkreis Oberallgäu, Liste der Stolpersteine in Adendorf, Liste der Stolpersteine in Aschaffenburg, Liste der Stolpersteine in Niederösterreich, Liste der Stolpersteine in Vöhringen (Iller), Liste von Häftlingen des Konzentrationslagers Auschwitz, Lovara, Lucie Adelsberger, Ludwig Plagge, Mahnmal am Bahnhof Fischerhof, Mahnmal für die Sinti im Altwarmbüchener Moor, Max Eyrich, Melanie Spitta, Mexiko (KZ Auschwitz), Opferzahlen der Konzentrationslager Auschwitz, Otto Rosenberg, Personal im KZ Auschwitz, Pery Broad, Philomena Franz, Porajmos, Rassenhygienische Forschungsstelle, Reichszentrale zur Bekämpfung des Zigeunerunwesens, Reimar Gilsenbach, Reutlingen, Robert Ritter, Roma in Österreich, Romani Rose, Ruth Kellermann, Settela Steinbach, Sinti-Kinder von Mulfingen, Sophie Ehrhardt, Stationen der Erinnerung in Wien-Favoriten, Tadeusz Joachimowski, Theresienstädter Familienlager, Tiefland (Film), Vinzenz Rose, Walter Winter, Willi Rudolf Sawatzki, Zigeuner-Anhaltelager Lackenbach, Zigeunerlager Magdeburg Holzweg, Zigeunerzwangslager in Ravensburg, Zoni Weisz, Zuffenhausen, Zwangslager Berlin-Marzahn, 16. Mai, 1943. Erweitern Sie Index (47 mehr) »

Arthur Nebe

Arthur Nebe als SS-Gruppenführer (1942 oder 1944), Aufnahme von Kurt Alber, SS-Propagandakompanie Arthur Nebe (* 13. November 1894 in Berlin; † vermutlich 3. März 1945 in Berlin-Plötzensee) war seit 1937 als Reichskriminaldirektor der Chef des Reichskriminalpolizeiamtes, des Amtes V des Reichssicherheitshauptamtes, zunächst im Rang eines SS-Sturmbannführers, seit 1941 als SS-Gruppenführer.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Arthur Nebe · Mehr sehen »

Auschwitz (Begriffsklärung)

Auschwitz ist der Name folgender Orte und Gebiete in Polen.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Auschwitz (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Auschwitz-Erlass

Als Auschwitz-Erlass wird der Erlass des Reichsführers SS Heinrich Himmler vom 16. Dezember 1942 bezeichnet, mit dem die Deportation der innerhalb des Deutschen Reichs lebenden Sinti und Roma angeordnet wurde, um sie als Minderheiten – anders als bei vorausgegangenen individuellen oder kollektiven Deportationen – komplett zu vernichten.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Auschwitz-Erlass · Mehr sehen »

Benno Adolph

Benno Adolph (* 17. März 1912 in Winkl; † 20. Dezember 1967 in Iserlohn) war ein deutscher Mediziner und Lagerarzt in den Konzentrationslagern Auschwitz, Flossenbürg, Buchenwald, Bergen-Belsen und Neuengamme.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Benno Adolph · Mehr sehen »

Berthold Epstein

Berthold Epstein (* 1. April 1890 in Pilsen; † 9. Juni 1962 in Prag) war ein tschechoslowakischer Kinderarzt.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Berthold Epstein · Mehr sehen »

Bruno Brodniewicz

Bruno Brodniewicz, Schreibweise auch Brodniewitsch (* 22. Juli 1895 in Posen; † April 1945 im KZ Bergen-Belsen) war ein deutscher Funktionshäftling und Häftling mit der Nr.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Bruno Brodniewicz · Mehr sehen »

Bruno Pfütze

Bruno Pfütze (* 9. Juli 1912 in Nerchau; † 17./18. Juni 1945 in Oslo) war ein deutscher SS-Führer im KZ Auschwitz.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Bruno Pfütze · Mehr sehen »

Burgenlandroma

Die Burgenlandroma sind Roma, die im Burgenland und in den Nachbarstaaten Ungarn, Slowakei oder Slowenien leben oder aus diesen stammen.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Burgenlandroma · Mehr sehen »

Deportation

Deportation von Juden ins Ghetto Litzmannstadt, 1940 Deportation (lat. deportare „wegbringen“, „fortschaffen“) ist die staatliche organisierte Verbringung von Menschen in andere Gebiete.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Deportation · Mehr sehen »

Deportation der Sinti und Roma aus Marburg

Gedenktafel am ehemaligen Kreishaus Die Deportation der Sinti und Roma aus Marburg bezeichnet Deportation von „Zigeunern“ am 23.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Deportation der Sinti und Roma aus Marburg · Mehr sehen »

Dorney (Witten)

Dorney ist ein Ortsteil von Stockum in Witten, Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Dorney (Witten) · Mehr sehen »

Ede und Unku

Ede und Unku ist ein Jugendroman der deutschen Autorin Grete Weiskopf (Pseudonym Alex Wedding).

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Ede und Unku · Mehr sehen »

Elisabeth Guttenberger

Elisabeth Guttenberger, geborene Schneck, (* 6. Februar 1926 in Stuttgart) ist eine deutsche Sintiza und Überlebende des Porajmos.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Elisabeth Guttenberger · Mehr sehen »

Erna Lauenburger

Erna Lauenburger, genannt Unku (* 4. März 1920 in Berlin-Reinickendorf; † zwischen dem 23. März und dem 15. April 1944 im Zigeunerlager Auschwitz) war eine deutsche Sintezza, die als Vorbild für die Unku in Alex Weddings Buch Ede und Unku diente.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Erna Lauenburger · Mehr sehen »

Ernst Mettbach

Ernst Mettbach am 21. Juni 1947 während seiner Zeugenaussage im Nürnberger Ärzteprozess Ernst Mettbach (* 30. April 1920 in Fürth; † nach 1947) war ein deutscher Sinto und Überlebender des Porajmos.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Ernst Mettbach · Mehr sehen »

Ernst-August König

Ernst-August König (* 31. Juli 1919 in Althütten bei Auschwitz; † 18. September 1991 in Siegen) war ein deutscher SS-Rottenführer im Konzentrationslager Auschwitz.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Ernst-August König · Mehr sehen »

Erwin von Helmersen

Erwin von Helmersen in alliierter Internierung. Das Haftbogenfoto wurde zwischen 1945 und 1947 aufgenommen. Erwin von Helmersen (* 4. November 1914 in Bremen; † 12. April 1949 in Krakau) war ein deutscher SS-Hauptsturmführer (1944) und als Lagerarzt im KZ Auschwitz-Birkenau eingesetzt.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Erwin von Helmersen · Mehr sehen »

Erziehung im Nationalsozialismus

Erziehung im Nationalsozialismus bezeichnet die Theorie und Praxis der „totalen Erziehung“ im nationalsozialistischen Deutschland 1933 bis 1945.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Erziehung im Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Eschborn

Eschborn ist eine Stadt im südhessischen Main-Taunus-Kreis.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Eschborn · Mehr sehen »

Eva Justin

Eva Justin beim Vermessen eines Sinto für die Rassenhygienische Forschungsstelle in den Räumlichkeiten der Kripo Karlsruhe Eva Hedwig Justin (* 23. August 1909 in Dresden; † 11. September 1966 in Offenbach am Main) war eine deutsche Rassenforscherin zur Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Eva Justin · Mehr sehen »

Ewald Hanstein

Ewald Hanstein (am 11. April 1995 bei der Gedenkfeier „50 Jahre Befreiung des KZ Mittelbau-Dora“ in Nordhausen) Ewald Hanstein (* 8. April 1924 in Oels; † 4. September 2009 in Bremen) war ein deutscher Sinto und Überlebender des Holocaust.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Ewald Hanstein · Mehr sehen »

Franz Johann Hofmann

Franz Johann Hofmann (* 5. April 1906 in Hof (Saale); † 14. August 1973 in der Justizvollzugsanstalt Straubing) war ein deutscher SS-Führer und 1.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Franz Johann Hofmann · Mehr sehen »

Franz Lucas (Mediziner)

Franz Bernhard Lucas (* 15. September 1911 in Osnabrück; † 7. Dezember 1994 in Elmshorn) war ein deutscher KZ-Arzt.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Franz Lucas (Mediziner) · Mehr sehen »

Frieda Zeller-Plinzner

Sophie Marianne Frieda Zeller-Plinzner (* 22. März 1889 in Potsdam; † 22. Juli 1970 in Waldwimmersbach) war eine deutsche Schriftstellerin und evangelische „Zigeunermissionarin“ in Berlin, Frankfurt am Main und Hamburg.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Frieda Zeller-Plinzner · Mehr sehen »

Friedrich Harder

Friedrich Harder (* 22. Dezember 1891 in Ahlten; † 3. Februar 1944 im Lazarett Auschwitz) war ein deutscher SS-Hauptscharführer.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Friedrich Harder · Mehr sehen »

Fritz Buntrock

Fritz Wilhelm Buntrock (* 8. März 1909 in OsnabrückMiroslav Kárný: Das Theresienstädter Familienlager (Bllb) in Birkenau (September 1943–Juli 1944), in: Hefte von Auschwitz 20 (1997), S. 154.; † 24. Januar 1948 in Krakau) war ein deutscher SS-Unterscharführer und Rapportführer im KZ Auschwitz-Birkenau sowie verurteilter Kriegsverbrecher.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Fritz Buntrock · Mehr sehen »

Fritz Klein (Mediziner)

Fritz Klein (1945) Fritz Klein (* 24. November 1888 in Feketehalom, Österreich-Ungarn, heute Codlea, Rumänien; † 13. Dezember 1945 in Hameln) war ein rumäniendeutscher KZ-Arzt.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Fritz Klein (Mediziner) · Mehr sehen »

Georg Bonigut

Georg Bonigut, auch Paul Bonigut (* 13. Dezember 1913 in Ruma, Königreich Kroatien und Slawonien, Österreich-Ungarn; † unbekannt; nach 1982) war ein SS-Unterscharführer, der als sogenannter Volksdeutscher aus Jugoslawien der Waffen-SS angehörte.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Georg Bonigut · Mehr sehen »

Gerhard Palitzsch

Gerhard Arno Max Palitzsch (* 17. Juni 1913 in Großopitz; † 7. Dezember 1944 bei Budapest) war ein deutscher SS-Hauptscharführer, der als Rapport- und Lagerführer im KZ Auschwitz eingesetzt war.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Gerhard Palitzsch · Mehr sehen »

Gerhart Stein

Gerhart Stein (* 22. Dezember 1910 in Bad Kreuznach; † 8. Mai 1971; in der älteren Literatur findet sich vielfach die falsche Schreibweise Gerhard Stein.) war ein Arzt und Rassentheoretiker.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Gerhart Stein · Mehr sehen »

Geschichte der Stadt Hannover

Wappen von Hannover Merian-Kupferstich zeigt die Stadt Hannover um 1650, im Vordergrund die Windmühle auf dem Lindener Berg Stadtplan 1731 Die Geschichte der Stadt Hannover beschreibt die Entwicklung der Stadt Hannover, die zu Beginn ein Handelsplatz an der Leine war und über eine mittelalterliche Stadt zur Residenzstadt wurde.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Geschichte der Stadt Hannover · Mehr sehen »

Guenter Lewy

Guenter Lewy (* 23. August 1923 in Breslau) ist ein deutsch-US-amerikanischer emeritierter Professor der Politikwissenschaften.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Guenter Lewy · Mehr sehen »

Hans Maly

Hans Maly (* 7. März 1907 in Köln; † 28. Oktober 1971) war ein deutscher Polizeibeamter.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Hans Maly · Mehr sehen »

Heinz Thilo

Heinz Thilo (* 8. Oktober 1911 in Elberfeld; † 13. Mai 1945 in Hohenelbe) war ein deutscher Mediziner und SS-Hauptsturmführer, der als KZ-Arzt in den Konzentrationslagern Auschwitz und Groß-Rosen eingesetzt war.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Heinz Thilo · Mehr sehen »

Hermann Balthasar Buch

Hermann Balthasar Buch (* 30. Dezember 1896 in Niederhöchstadt; † 10. Juli 1959 in Kronberg im TaunusStaatliches Museum Auschwitz-Birkenau (Hrsg.): Sterbebücher von Auschwitz. Band 1: Berichte, 1995, S. 271f) war ein deutscher SS-Scharführer, der im Frühjahr 1944 Lagerführer des „Zigeunerlagers Auschwitz“ war.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Hermann Balthasar Buch · Mehr sehen »

Hermann Diamanski

Hermann Helmut Diamanski, auch Dimanski (* 4. Mai 1909 in Danzig; † 10. August 1976 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, Kommunist, Spanienkämpfer und Funktionshäftling im KZ Auschwitz.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Hermann Diamanski · Mehr sehen »

Hermann Höllenreiner

Hermann „Mano“ Höllenreiner (* 19. Oktober 1933 in Hagen) ist ein deutscher Sinto und Überlebender des Porajmos.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Hermann Höllenreiner · Mehr sehen »

Hildegard Franz

Hildegard Franz (* 6. Februar 1921 in Tübingen als Hildegard Reinhardt; † 7. Mai 2013 in Deißlingen) war eine Überlebende des Porajmos.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Hildegard Franz · Mehr sehen »

Hugo Höllenreiner

Hugo Höllenreiner (2009) Hugo Adolf Höllenreiner (* 15. September 1933 in München; † 10. Juni 2015 in Ingolstadt) war ein deutscher Sinto und Überlebender des Porajmos.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Hugo Höllenreiner · Mehr sehen »

Jaja Sattler

Jaja Sattler, auch Jaija Sattler bürgerlich Karl Sattler (* 2. Oktober 1902 in Zeitz; † 28. April 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau) war ein deutscher Lovari und protestantischer „Zigeunermissionar“.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Jaja Sattler · Mehr sehen »

Josef Laubinger

Der Sinto und Schausteller Josef Laubinger (* 15. Juni 1921 in Berghaupten) ist ein Überlebender des Porajmos.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Josef Laubinger · Mehr sehen »

Josef Mengele

Josef Mengele (Buenos Aires 1956) Unterschrift Josef Mengeles Josef Mengele (* 16. März 1911 in Günzburg; † 7. Februar 1979 in Bertioga, Brasilien) war ein deutscher Mediziner und Anthropologe.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Josef Mengele · Mehr sehen »

Josef Ochs

Franz Josef Ochs, genannt Seppl Ochs (* 31. März 1905 in Schmitten (Hochtaunus); † 12. November 1987) war ein deutscher Kriminalbeamter und SS-Obersturmführer, der im Nationalsozialismus an der Deportation von Sinti und Roma beteiligt war.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Josef Ochs · Mehr sehen »

Karin Magnussen

Karin Magnussen (* 9. Februar 1908 in Bremen; † 19. Februar 1997 ebenda) war eine deutsche Biologin und Lehrerin, die die nationalsozialistische Rassenlehre propagierte.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Karin Magnussen · Mehr sehen »

Karl Höllenreiner

Der Sinto Karl Höllenreiner (* 6. März 1914 in Fürth; † 1984) war ein Überlebender des Porajmos.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Karl Höllenreiner · Mehr sehen »

Kennzeichnung der Häftlinge in den Konzentrationslagern

Niederländische Juden, die mit einem gelben Stern und N markiert wurden, auf dem Appellplatz im KZ Buchenwald (Februar 1941) Die Kennzeichnung der Häftlinge in den Konzentrationslagern wurde 1936 eingeführt und diente zur Gruppierung und Kenntlichmachung der Gefangenen in den Konzentrationslagern im Machtbereich des nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Kennzeichnung der Häftlinge in den Konzentrationslagern · Mehr sehen »

KZ Auschwitz

Torgebäude des KZ Auschwitz-Birkenau, Aufnahme kurz nach der Befreiung 1945 Interessengebiet des KZ Auschwitz(etwa 40 Quadratkilometer) Das Konzentrationslager Auschwitz, kurz auch KZ Auschwitz, Auschwitz oder zeitgenössisch K.L. Auschwitz genannt, war ein deutscher Lagerkomplex zur Zeit des Nationalsozialismus aus drei sukzessive ausgebauten Konzentrationslagern.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und KZ Auschwitz · Mehr sehen »

KZ Auschwitz-Birkenau

Alberto Errera, August 1944 (Ausschnitt) Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war das größte deutsche Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und KZ Auschwitz-Birkenau · Mehr sehen »

Leni Riefenstahl

Leni Riefenstahl (1933 als Darstellerin im Film ''SOS Eisberg'') Helene Bertha Amalie „Leni“ Riefenstahl (* 22. August 1902 in Berlin; † 8. September 2003 in Pöcking) war eine deutsche Filmregisseurin, -produzentin und -schauspielerin sowie Drehbuchautorin, Schnittmeisterin, Fotografin und Tänzerin.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Leni Riefenstahl · Mehr sehen »

Lily van Angeren-Franz

Lily van Angeren-Franz (* 24. Januar 1924 in Neustädtel; † 7. März 2011 in Woerden (Niederlande)) war eine deutsche Sintizza aus Hildesheim, Überlebende des Holocaust und wichtige Zeitzeugin.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Lily van Angeren-Franz · Mehr sehen »

Liste bekannter Roma

Diese Liste enthält Persönlichkeiten, die sich selbst als Roma betrachten bzw.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Liste bekannter Roma · Mehr sehen »

Liste der Stolpersteine im Landkreis Oberallgäu

Die Liste der Stolpersteine im Landkreis Oberallgäu führt die im Landkreis Oberallgäu verlegten Stolpersteine auf.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Liste der Stolpersteine im Landkreis Oberallgäu · Mehr sehen »

Liste der Stolpersteine in Adendorf

Die Liste der Stolpersteine in Adendorf enthält alle Stolpersteine, die im Rahmen des gleichnamigen Projekts von Gunter Demnig in Adendorf verlegt wurden.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Liste der Stolpersteine in Adendorf · Mehr sehen »

Liste der Stolpersteine in Aschaffenburg

Liste der Stolpersteine in Aschaffenburg, mit denen der Künstler Gunter Demnig an das Schicksal der Menschen erinnert, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Liste der Stolpersteine in Aschaffenburg · Mehr sehen »

Liste der Stolpersteine in Niederösterreich

Stolperstein in Wiener Neustadt Die Liste der Stolpersteine in Niederösterreich enthält die Stolpersteine im österreichischen Bundesland Niederösterreich.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Liste der Stolpersteine in Niederösterreich · Mehr sehen »

Liste der Stolpersteine in Vöhringen (Iller)

In der Liste der Stolpersteine in Vöhringen werden die in Vöhringen (Iller) bisher vorhandenen Stolpersteine aufgeführt (Stand Ende 2016).

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Liste der Stolpersteine in Vöhringen (Iller) · Mehr sehen »

Liste von Häftlingen des Konzentrationslagers Auschwitz

Die Liste von Häftlingen im Konzentrationslager Auschwitz führt bekannte Haftinsassen und Opfer des Holocaust im KZ Auschwitz auf, welches das KZ Auschwitz I (Stammlager), KZ Auschwitz II (Birkenau), KZ Auschwitz III (Monowitz) sowie eine Vielzahl von Außenlagern umfasste.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Liste von Häftlingen des Konzentrationslagers Auschwitz · Mehr sehen »

Lovara

Die Lovara („Pferdehändler“, von ungarisch ló Pferd) sind eine Untergruppe der Roma, die in weiten Teilen Europas, u. a.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Lovara · Mehr sehen »

Lucie Adelsberger

Lucie Adelsberger (geboren am 12. April 1895 in Nürnberg; gestorben am 2. November 1971 in New York) war eine deutsche Fachärztin für Kinderheilkunde sowie Innere Medizin mit dem Forschungsschwerpunkt Allergologie und Überlebende des Holocaust.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Lucie Adelsberger · Mehr sehen »

Ludwig Plagge

Ludwig Plagge (* 13. Januar 1910 in Landesbergen; † 24. Januar 1948 in Krakau) war ein deutscher SS-Oberscharführer der SS-Totenkopfverbände in mehreren Konzentrationslagern und verurteilter Kriegsverbrecher.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Ludwig Plagge · Mehr sehen »

Mahnmal am Bahnhof Fischerhof

Bahnhof Fischerhof; mit dem „Z“ als Zeichen der Nazis für „Zigeuner“ und dem Davidstern für Juden Das Mahnmal am Bahnhof Fischerhof in Hannover ist ein vom Niedersächsischen Verband Deutscher Sinti e. V. gestiftetes Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Mahnmal am Bahnhof Fischerhof · Mehr sehen »

Mahnmal für die Sinti im Altwarmbüchener Moor

Lahe und Blick ins Altwarmbüchener Moor Das Mahnmal für die Sinti im Altwarmbüchener Moor in Hannover erinnert an die Sinti, die in der Zeit des Nationalsozialismus in einem Sammellager im Altwarmbüchener Moor interniert wurden und dann in Vernichtungslager wie Auschwitz-Birkenau deportiert wurden.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Mahnmal für die Sinti im Altwarmbüchener Moor · Mehr sehen »

Max Eyrich

Max Theodor Eyrich (* 22. März 1897 in Stetten am kalten Markt; † 5. November 1962 in Stuttgart) war ein deutscher Arzt, Psychiater und Rassentheoretiker.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Max Eyrich · Mehr sehen »

Melanie Spitta

Melanie Spitta, geborene Keck (* 1946 in Hasselt, Belgien; † 28. August 2005 in Frankfurt am Main) war eine deutsche Filmemacherin und Bürgerrechtlerin aus der Minderheit der Sinti.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Melanie Spitta · Mehr sehen »

Mexiko (KZ Auschwitz)

Mexiko bezeichnet im KZ Auschwitz-Birkenau die teilweise ausgebaute Lagererweiterung B III.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Mexiko (KZ Auschwitz) · Mehr sehen »

Opferzahlen der Konzentrationslager Auschwitz

Bildertafel Häftlinge Bildertafel Häftlinge Bildertafel Häftlinge In den Jahren 1940 bis 1945 wurden in die deutschen Konzentrationslager Auschwitz (Stammlager, Birkenau, Monowitz und deren Nebenlager) mindestens 1,1 Millionen Juden, 140.000 Polen, 20.000 Sinti und Roma sowie mehr als 10.000 sowjetische Kriegsgefangene und mehr als 10.000 Häftlinge anderer Nationalität deportiert.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Opferzahlen der Konzentrationslager Auschwitz · Mehr sehen »

Otto Rosenberg

Otto Rosenberg (* 28. April 1927 in Draugupönen, Kreis Pillkallen (Ostpreußen, heute Oblast Kaliningrad); † 4. Juli 2001 in Berlin) war Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Otto Rosenberg · Mehr sehen »

Personal im KZ Auschwitz

Das Personal im KZ Auschwitz, meist Lager-SS oder Totenkopf-SS genannt, wurde zwischen Mai 1940 und Januar 1945 in den verschiedenen nationalsozialistischen Auschwitz-Konzentrationslagern zur Bewachung und Organisation des Lagerbetriebs von der Inspektion der Konzentrationslager (IKL) eingesetzt.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Personal im KZ Auschwitz · Mehr sehen »

Pery Broad

Pery Broad (1964) Pery Broad (* 25. April 1921 in Rio de Janeiro; † 28. November 1993 in Düsseldorf) war ein SS-Unterscharführer und Mitglied der Wachmannschaft bzw. später in der politischen Abteilung im KZ Auschwitz-Birkenau.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Pery Broad · Mehr sehen »

Philomena Franz

Philomena Franz, geborene Köhler (* 21. Juli 1922 in Biberach an der Riß) ist eine deutsche Sintizza, Auschwitz-Überlebende, Zeitzeugin und Autorin.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Philomena Franz · Mehr sehen »

Porajmos

Razzia von Sinti- und Roma-Wohnwagen in Renningen (1937) Das Romanes-Wort Porajmos (auch Porrajmos, deutsch: „das Verschlingen“) bezeichnet den Völkermord an den europäischen Roma in der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Porajmos · Mehr sehen »

Rassenhygienische Forschungsstelle

„Zigeunererfassung“ in Polizeibegleitung. Robert Ritter bei der Feldarbeit, (Bild der RHF) „Zigeunererfassung“, Aufbau der Genealogien, (Bild der RHF) Die zur Zeit des Nationalsozialismus im Jahre 1936 gegründete Rassenhygienische Forschungsstelle am Reichsgesundheitsamt (kurz RHF) unter der Leitung von Robert Ritter erarbeitete schwerpunktmäßig und in enger Zusammenarbeit mit der Polizei die Begutachtungen von ca.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Rassenhygienische Forschungsstelle · Mehr sehen »

Reichszentrale zur Bekämpfung des Zigeunerunwesens

Der erste polizeiliche Nachrichtendienst für die Sicherheitspolizei in Bezug auf Zigeuner, Kurzform: Zigeunerzentrale, wurde 1899 in der Polizeidirektion München gegründet.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Reichszentrale zur Bekämpfung des Zigeunerunwesens · Mehr sehen »

Reimar Gilsenbach

Reimar Gilsenbach (* 16. September 1925 bei Voerde; † 22. November 2001 in Brodowin) war ein Schriftsteller, Umwelt- und Menschenrechtsaktivist in der DDR.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Reimar Gilsenbach · Mehr sehen »

Reutlingen

Reutlingen ist eine Großstadt im Zentrum Baden-Württembergs.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Reutlingen · Mehr sehen »

Robert Ritter

Robert Ritter (1936) Eugen Max Robert Ritter (* 14. Mai 1901 in Aachen; † 17. April 1951 in Oberursel) war ein nationalsozialistischer deutscher Rassentheoretiker, der die Rassenhygienische Forschungsstelle (RHF) leitete und nach 1945 Obermedizinalrat der Stadt Frankfurt am Main war.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Robert Ritter · Mehr sehen »

Roma in Österreich

Die Volksgruppe der Roma in Österreich, ist seit 1993 vom Staat Österreich anerkannt.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Roma in Österreich · Mehr sehen »

Romani Rose

Romani Rose Romani Oskar Rose (* 20. August 1946 in Heidelberg, Deutschland) ist ein deutscher Bürgerrechtsaktivist und seit 1982 Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Romani Rose · Mehr sehen »

Ruth Kellermann

Ruth Kellermann, geborene Hesse (* 23. Juni 1913 in Berlin; † 1999) war eine deutsche Historikerin, Rassen- und Volkskundlerin sowie Frauenforscherin, die an der Erfassung und Begutachtung von Roma für die Rassenhygienische Forschungsstelle z. T.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Ruth Kellermann · Mehr sehen »

Settela Steinbach

Settela Steinbach (Januar 1944) Anna Maria (Settela) Steinbach (* 23. Dezember 1934 in Buchten; † zwischen 31. Juli und 3. August 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau) war eine niederländische Sintiza, die mit ihrer Familie von den Nationalsozialisten in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort ermordet wurde.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Settela Steinbach · Mehr sehen »

Sinti-Kinder von Mulfingen

Gedenktafel unter einem Fenster der Josefspflege Die Sinti-Kinder von Mulfingen waren Kinder aus Sinti-Familien, die bis 1944 im katholischen Kinderheim St.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Sinti-Kinder von Mulfingen · Mehr sehen »

Sophie Ehrhardt

Sophie Ehrhardt (* 31. Oktober 1902 in Kasan, Russisches Kaiserreich; † 2. Oktober 1990) war eine deutsch-russische Anthropologin und rassenideologische „Zigeunerforscherin“ in der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Sophie Ehrhardt · Mehr sehen »

Stationen der Erinnerung in Wien-Favoriten

Steine der Erinnerung in Wien-Favoriten Barankapark Die Stationen der Erinnerung in Wien-Favoriten enthalten alle Erinnerungssteine im 10.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Stationen der Erinnerung in Wien-Favoriten · Mehr sehen »

Tadeusz Joachimowski

Tadeusz Joachimowski (* 25. Juni 1908 in Znin; † 1979) war ein polnischer politischer Häftling im Konzentrationslager Auschwitz.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Tadeusz Joachimowski · Mehr sehen »

Theresienstädter Familienlager

Als Theresienstädter Familienlager oder Familienlager Theresienstadt wird der von September 1943 bis Juli 1944 bestehende Lagerbereich im Abschnitt B IIb des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau bezeichnet.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Theresienstädter Familienlager · Mehr sehen »

Tiefland (Film)

Tiefland ist eine zwischen 1940 und 1944 gedrehte Verfilmung der gleichnamigen Oper aus dem Jahr 1903 von Eugen d’Albert und Rudolf Lothar.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Tiefland (Film) · Mehr sehen »

Vinzenz Rose

Vinzenz Rose auch Vincent Rose (* 2. Juli 1908 in Schönau; † 1996) war ein deutscher Sinto, Überlebender des Porajmos und Mitbegründer der Bürgerrechtsbewegung der Sinti und Roma.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Vinzenz Rose · Mehr sehen »

Walter Winter

Walter Stanoski Winter (* 19. Juni 1919, in Wittmund; † 19. November 2012 in Hamburg) war ein deutscher Sinto, Überlebender des Porajmos und Zeitzeuge.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Walter Winter · Mehr sehen »

Willi Rudolf Sawatzki

Willi Rudolf Sawatzki (* 10. November 1919 in Perleberg; † 5. Juni 1998 in Hamburg) war ein deutscher SS-Hauptscharführer, der im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau tätig gewesen ist.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Willi Rudolf Sawatzki · Mehr sehen »

Zigeuner-Anhaltelager Lackenbach

Das Zigeuner-Anhaltelager Lackenbach im Burgenland diente der Gefangensetzung und Ausbeutung von Roma durch Zwangsarbeit.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Zigeuner-Anhaltelager Lackenbach · Mehr sehen »

Zigeunerlager Magdeburg Holzweg

Das Zigeunerlager Magdeburg Holzweg wurde im Mai 1935 durch die Stadt Magdeburg eingerichtet und bekam im Laufe der Zeit des Nationalsozialismus zunehmenden Zwangscharakter.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Zigeunerlager Magdeburg Holzweg · Mehr sehen »

Zigeunerzwangslager in Ravensburg

Am 27. Januar 1999 eingeweihtes Mahnmal zum Gedenken an die 29 in Auschwitz ermordeten Sinti aus Ravensburg vor der Kirche der Gemeinde Sankt Jodok, deren Mitglieder die Deportieren waren. Das so genannte Zigeunerzwangslager in Ravensburg war in der Zeit des Nationalsozialismus ein unter Polizeikontrolle stehendes Lager für Sinti, das mit Männern, Frauen und Kindern belegt war.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Zigeunerzwangslager in Ravensburg · Mehr sehen »

Zoni Weisz

Zoni Weisz (1983) Zoni Weisz (eigentlich Johan Weisz; * 4. März 1937 in Den Haag) ist ein niederländischer Sinto, Überlebender des Holocaust und Florist.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Zoni Weisz · Mehr sehen »

Zuffenhausen

Ansicht von Zuffenhausen mit alter Johanneskirche, aus den Forstlagerbüchern von Andreas Kieser 1682. Blick von Westen etwa halbe Höhe Unterländer Straße. Die Anhöhe links ist heute von der Rotwegsiedlung bedeckt. Rechts sieht man die Höhen des Burgholzhofes und des Schoßbühls bis hin zum Schnarrenberg. Die Senke dazwischen ist der Haldenrain. Man erkennt die westliche und Teile der nordöstlichen Umgrenzung des Etters mit Zaun und Hecke. Blick von Südosten (Gärten am unteren Hang des Burgholzhofes) über den Kernbereich des heutigen Stadtbezirks Zuffenhausen mit den Türmen der Pauluskirche (links) und der Johanneskirche im „Alten Flecken“ (rechts). Man sieht im Hintergrund den Stadtpark, der dann weiter südwestlich in die Anhöhe des Lemberges übergeht. Zuffenhausen wurde 1931 nach Stuttgart eingemeindet und ist nach Bad Cannstatt und Vaihingen der drittgrößte der äußeren Stadtbezirke.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Zuffenhausen · Mehr sehen »

Zwangslager Berlin-Marzahn

Petra Rosenberg, Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin Brandenburg e. V., hält eine kurze Rede am Gedenkstein. Euphemistisch als Berlin-Marzahn Rastplatz bezeichnete das nationalsozialistische Regime ein Zwangslager, in das zwischen 1936 und 1943 ca.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und Zwangslager Berlin-Marzahn · Mehr sehen »

16. Mai

Der 16.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und 16. Mai · Mehr sehen »

1943

Keine Beschreibung.

Neu!!: Zigeunerlager Auschwitz und 1943 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Zigeunerfamilienlager Auschwitz.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »