Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Tupel (Informatik)

Index Tupel (Informatik)

Der Begriff Tupel wird in der Informatik für geordnete Wertesammlungen (eindimensionale Arrays) und – insbesondere in der relationalen Algebra – als Synonym für Datensatz verwendet.

32 Beziehungen: Alef (Programmiersprache), Anomalie (Informatik), Byte, C++, Datenfeld, Datenfluss-Architektur, Datensatz, Datenstrom, Datenstruktur, Datentyp, Determinante (Informatik), Entität (Informatik), F-Sharp, Farbraum, Joinalgorithmen, Kalkül (Datenbank), Neural Gas, Normalisierung (Datenbank), Python (Programmiersprache), Reifikation, Relation (Datenbank), Relationale Datenbank, Relationenschema, Schema (Informatik), Schlüssel (Datenbank), Schlüssel-Werte-Datenbank, Selektivität (Informatik), SQL, StatPascal, Tupel, Vektor (Begriffsklärung), Vektor-Medianfilter.

Alef (Programmiersprache)

Die Programmiersprache Alef wurde als Teil des Betriebssystems Plan 9 von Phil Winterbottom als Angestellter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Bell Labs entworfen.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Alef (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Anomalie (Informatik)

In der Informatik bezeichnen Anomalien in relationalen Datenbanken Fehlverhalten der Datenbank.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Anomalie (Informatik) · Mehr sehen »

Byte

Das Byte (wohl gebildet zu „Bit“) – Duden, Bibliographisches Institut, 2016 ist eine Maßeinheit der Digitaltechnik und der Informatik, welches meist für eine (binäre) Folge aus 8 Bit steht.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Byte · Mehr sehen »

C++

C++ ist eine von der ISO genormte Programmiersprache.

Neu!!: Tupel (Informatik) und C++ · Mehr sehen »

Datenfeld

Ein Datenfeld ist die kleinste Einheit eines Datensatzes.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Datenfeld · Mehr sehen »

Datenfluss-Architektur

Eine Datenfluss-Architektur ist eine alternative Rechnerarchitektur zur sogenannten von-Neumann-Architektur, nach der die allermeisten heute gängigen Rechner implementiert sind.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Datenfluss-Architektur · Mehr sehen »

Datensatz

Ein Datensatz ist (beispielsweise nach Mertens) eine Gruppe von inhaltlich zusammenhängenden (zu einem Objekt gehörenden) Datenfeldern, z. B.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Datensatz · Mehr sehen »

Datenstrom

Mit Datenströmen bezeichnet man in der Informatik einen kontinuierlichen Fluss von Datensätzen, dessen Ende meist nicht im Voraus abzusehen ist; die Datensätze werden fortlaufend verarbeitet, sobald jeweils ein neuer Datensatz eingetroffen ist.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Datenstrom · Mehr sehen »

Datenstruktur

In der Informatik und Softwaretechnik ist eine Datenstruktur ein Objekt zur Speicherung und Organisation von Daten.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Datenstruktur · Mehr sehen »

Datentyp

Formal bezeichnet ein Datentyp (vom englischen data type) oder eine Datenart in der Informatik die Zusammenfassung von Objektmengen mit den darauf definierten Operationen.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Datentyp · Mehr sehen »

Determinante (Informatik)

Eine Determinante ist ein Begriff der relationalen Entwurfstheorie, die sich mit dem konzeptuellen Entwurf der Schemata relationaler Datenbanken befasst.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Determinante (Informatik) · Mehr sehen »

Entität (Informatik)

Als Entität (auch Informationsobjekt genannt) wird in der Datenmodellierung ein eindeutig zu bestimmendes Objekt bezeichnet, über das Informationen gespeichert oder verarbeitet werden sollen.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Entität (Informatik) · Mehr sehen »

F-Sharp

F# (Gelesen: F sharp; englische Aussprache) ist eine typsichere Multiparadigmensprache mit starkem Fokus auf funktionale Programmierung für das.NET-Framework.

Neu!!: Tupel (Informatik) und F-Sharp · Mehr sehen »

Farbraum

Farbmodell, hier nach HSL Alle Farben eines Farbmodells, die durch eine farbgebende Methode tatsächlich ausgegeben werden können, werden in dem dreidimensionalen Farbraum dargestellt.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Farbraum · Mehr sehen »

Joinalgorithmen

Joinalgorithmen sind mögliche Strategien (Algorithmen) zur Implementierung von Joins.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Joinalgorithmen · Mehr sehen »

Kalkül (Datenbank)

Für die theoretische Betrachtung und die semantisch genaue Definition von Anfragesprachen für Datenbanken werden Kalkülausdrücke genutzt, speziell der Tupelkalkül und der Bereichskalkül (auch Domänen-Kalkül). Aufgrund ihrer Ähnlichkeit werden sie hier zusammen betrachtet.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Kalkül (Datenbank) · Mehr sehen »

Neural Gas

Neural Gas ist ein an selbstorganisierende Karten angelehnter, lernender Algorithmus zur Klassifizierung vektorieller Daten.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Neural Gas · Mehr sehen »

Normalisierung (Datenbank)

Unter Normalisierung eines relationalen Datenschemas (Tabellenstruktur) versteht man die Aufteilung von Attributen (Tabellenspalten) in mehrere Relationen (Tabellen) gemäß den Normalisierungsregeln (s. u.), so dass eine Form entsteht, die keine vermeidbaren Redundanzen mehr enthält.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Normalisierung (Datenbank) · Mehr sehen »

Python (Programmiersprache)

Python (auf Deutsch auch) ist eine universelle, üblicherweise interpretierte höhere Programmiersprache.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Python (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Reifikation

Reifikation (sprich: „Re|ifikation“, auch Reifizierung, von „Sache“ und facere „machen“) bedeutet „Vergegenständlichung“, d. h.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Reifikation · Mehr sehen »

Relation (Datenbank)

Formale Grundlage der Relation im Sinne einer Datenbankrelation ist die mathematische Definition.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Relation (Datenbank) · Mehr sehen »

Relationale Datenbank

Eine relationale Datenbank dient zur elektronischen Datenverwaltung in Computersystemen und beruht auf einem tabellenbasierten relationalen Datenbankmodell.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Relationale Datenbank · Mehr sehen »

Relationenschema

Ein Relationenschema bezeichnet eine Menge von Attributen.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Relationenschema · Mehr sehen »

Schema (Informatik)

Ein Schema, Datenschema oder Relationsschema (Plural Schemata oder Schemas, auch Schemen) ist in der Informatik eine formale Beschreibung der Struktur von Daten.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Schema (Informatik) · Mehr sehen »

Schlüssel (Datenbank)

Ein Schlüssel dient in einer relationalen Datenbank dazu, die Tupel (Datensätze) einer Relation (Tabelle) eindeutig zu identifizieren, sie zu nummern.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Schlüssel (Datenbank) · Mehr sehen »

Schlüssel-Werte-Datenbank

Eine Schlüssel-Werte-Datenbank (Key Value Database, Key Value Store) dient zur elektronischen Datenverwaltung in Computersystemen und basiert auf dem Schlüssel-Werte-Datenmodell um assoziative Datenfelder zu speichern.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Schlüssel-Werte-Datenbank · Mehr sehen »

Selektivität (Informatik)

Selektivität ist ein Maß, das in der Informatik bei Datenbankabfragen auf Datenbanktabellen in relationalen Datenbankensystemen gebraucht wird; sie bestimmt den Anteil der Datensätze, die bei einer Abfrage nicht durch eine Selektionsbedingung aus der Ergebnismenge ausgefiltert werden, relativ zur Gesamtzahl der Datensätze des Datenbestandes, welcher der Abfrage zugrunde liegt.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Selektivität (Informatik) · Mehr sehen »

SQL

SQL ist eine Datenbanksprache zur Definition von Datenstrukturen in relationalen Datenbanken sowie zum Bearbeiten (Einfügen, Verändern, Löschen) und Abfragen von darauf basierenden Datenbeständen.

Neu!!: Tupel (Informatik) und SQL · Mehr sehen »

StatPascal

StatPascal ist eine statistische Programmiersprache, die auf Pascal aufbaut.

Neu!!: Tupel (Informatik) und StatPascal · Mehr sehen »

Tupel

Tupel (abgetrennt von mittellat. quintuplus ‚fünffach‘, septuplus ‚siebenfach‘, centuplus ‚hundertfach‘ etc.) sind in der Mathematik neben Mengen eine wichtige Art und Weise, mathematische Objekte zusammenzufassen.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Tupel · Mehr sehen »

Vektor (Begriffsklärung)

Vektor (von ‚Träger‚ Fahrer‘; zu vectum, PPP von vehere ‚fahren, führen, tragen, bringen‘) bezeichnet in den Naturwissenschaften.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Vektor (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Vektor-Medianfilter

Der Vektor-Medianfilter ist ein Glättungsfilter, der in der Digitalen Bildverarbeitung für Farbbilder verwendet wird.

Neu!!: Tupel (Informatik) und Vektor-Medianfilter · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »