Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Tibesti

Index Tibesti

Das Tibesti ist ein aus Vulkanen bestehender Gebirgszug im Tschad und zugleich das höchste Gebirge der Sahara.

95 Beziehungen: Aderke, Adrar des Ifoghas, Afrikanische Religionen, Afrikanisches Wurfeisen, Agisymba, Aouzou, Aouzou-Streifen, Atlas (Gebirge), Bikku Bitti, Biom, Bodélé-Depression, Borkou-Ennedi-Tibesti, Bornustraße, Bruno Baumann, Christoph Staewen, Domestizierung in Nordafrika, Dreiländereck, Echte Rennmäuse, Edimpi, Emi Koussi, Entdeckungsgeschichte Afrikas, Expedition, Felsbilder der Sahara, François Tombalbaye, Französisch-Äquatorialafrika, Französische Kavallerie im Ersten Weltkrieg, Gamander, Geographie Afrikas, Geschichte Algeriens, Geschichte des Tschad, Geschichte Nordafrikas, Goukouni Oueddei, Guido Monzino, Gustav Nachtigal, Harmattan, Hissène Habré, Hochgebirge, Horst Hagedorn, Idoukal-n-Taghès, Iulius Maternus, Jörg Grunert, Jean Vérame, Katzenminzen, Kel Ahaggar, Klippschliefer, Koro Toro, Kufra-Oasen, Laichkräuter, Langhaar-Gundi, Libyen, ..., Libysch-Tschadischer Grenzkrieg, Libysche Wüste, Liste der Berge oder Erhebungen in Afrika, Liste identifizierter Hot Spots, Mare de Zoui, Mega-Tschad, Mittelsaharische Schwelle, Munizip al-Kufra, Neolithisches Subpluvial, Niger, Nomadismus, Nordafrika, Omchi, Peter Fuchs (Ethnologe), Pierre Semmler, Plateau von Djado, Region Borkou, Region Tibesti, Sahara, Salzkarawanen in der Sahara, Soda (Mineral), Sojus TMA-19M, Stefan Kröpelin, Steinpflaster, Straßen und Plätze in Ludwigshafen am Rhein/N, Tarso Toh, Tarso Toussidé, Tarso Voon, Tazerbo, Tchigaï-Plateau, Tibesti (Begriffsklärung), Til Kiwe, Trou au Natron, Tschad, Tschadbecken, Tschadsee, Tuareg, Tubu, Unternehmen Dora, Waw an-Namus, Wüstengimpel, Welterbe im Tschad, Yebbi Souma, Youssouf Saleh Abbas, Zouar. Erweitern Sie Index (45 mehr) »

Aderke

Das Tibesti-Gebirge und seine Siedlungen Aderke (in französischen Quellen auch Aderké) ist eine Siedlung im Norden des Tschad in der Region Tibesti, etwa 70 km östlich von Bardaï.

Neu!!: Tibesti und Aderke · Mehr sehen »

Adrar des Ifoghas

Adrar des Ifoghas, auch Adrar des Iforas, Ifoghas-Gebirge, (Tifinagh: ⴰⴷⵔⴰⵔ ⵏ ⵉⴼⵓⵖⴰⵙ) ist ein 250.000 Quadratkilometer umfassendes Gebirgsmassiv in der Sahara.

Neu!!: Tibesti und Adrar des Ifoghas · Mehr sehen »

Afrikanische Religionen

Die Gruppe der afrikanischen Religionen bildet nach dem Christentum und dem Islam den drittgrößten Religionskomplex Afrikas, der eine Vielzahl von ethnischen Religionen, Kulten und Mythologien umfasst, die es in verschiedensten Ausprägungen auf diesem Kontinent gibt und die trotz aller Unterschiede zahlreiche grundlegende Gemeinsamkeiten aufweisen.

Neu!!: Tibesti und Afrikanische Religionen · Mehr sehen »

Afrikanisches Wurfeisen

Afrikanische Wurfeisen im British Museum Das afrikanisches Wurfeisen ist eine sichelartige, oft mehrklingige Wurf- oder Hiebwaffe, die in verschiedenen Kulturen Zentralafrikas bis ins 20.

Neu!!: Tibesti und Afrikanisches Wurfeisen · Mehr sehen »

Agisymba

Der Versuch einer kartografischen Darstellung im Europa des 16. Jahrhunderts: ''Parte dell' Agisimba'' von Stefano Bonsignori, 1589, Öl auf Holz, Palazzo Vecchio Agisymba ist ein von Claudius Ptolemäus zur Mitte des 2.

Neu!!: Tibesti und Agisymba · Mehr sehen »

Aouzou

Aouzou-Streifen zwischen Libyen und Tschad Aouzou (auch Aozou) ist eine kleine Stadt und Oase mit 1300 Einwohnern im Norden des Tschad innerhalb des Aouzou-Streifens und zugleich die nördlichste Siedlung im Tschad.

Neu!!: Tibesti und Aouzou · Mehr sehen »

Aouzou-Streifen

Aouzou-Streifen zwischen Libyen und Tschad 1956 vereinnahmte diese libysche Briefmarke den Streifen Der Aouzou-Streifen innerhalb des Tschad Der Aouzou-Streifen (auch Aozo, Aouzo oder Auzou) ist ein Gebiet im nördlichen Tschad, in der früheren Borkou-Ennedi-Tibesti-Region, an der Grenze zu Libyen.

Neu!!: Tibesti und Aouzou-Streifen · Mehr sehen »

Atlas (Gebirge)

Satellitenaufnahme Afrikas mit hervorgehobenem Atlasgebirge Gebirge in Marokko Der Atlas ist ein Hochgebirge im Nordwesten Afrikas, das sich in einer Länge von etwa 2300 Kilometer über die Staaten Marokko, Algerien und Tunesien erstreckt.

Neu!!: Tibesti und Atlas (Gebirge) · Mehr sehen »

Bikku Bitti

Satellitenaufnahme vom Bikku Bitti (2002) Der Bikku Bitti oder auch Bette ist der höchste Berg Libyens.

Neu!!: Tibesti und Bikku Bitti · Mehr sehen »

Biom

Als Biom (griechisch bio- „Leben“ mit der Endung -om) wird die vorherrschende Lebensgemeinschaft (Biozönose) oder gleich das gesamte vorherrschende Ökosystem eines ausgedehnten Bereichs der Erdoberfläche bezeichnet.

Neu!!: Tibesti und Biom · Mehr sehen »

Bodélé-Depression

Staubsturm in der Bodélé-Depression am 18. Februar 2004 Die Bodélé-Depression ist eine endorheische Senke und ein Sedimentbecken im Zentrum des Tschad am südlichen Rand der Sahara.

Neu!!: Tibesti und Bodélé-Depression · Mehr sehen »

Borkou-Ennedi-Tibesti

Borkou-Ennedi-Tibesti war bis 2008 eine der damals 18 Regionen des Tschad mit etwa 103.000 Einwohnern und entsprach der vormaligen Präfektur gleichen Namens.

Neu!!: Tibesti und Borkou-Ennedi-Tibesti · Mehr sehen »

Bornustraße

Bornustraße (auch Bornuweg, Garamantenstraße, in englischen Texten Bilma Trail oder Garamantean Road) wurde im 19.

Neu!!: Tibesti und Bornustraße · Mehr sehen »

Bruno Baumann

Bruno Baumann Bruno Baumann (* 10. Januar 1955 in Leibnitz, Steiermark) ist ein österreichischer Reiseschriftsteller, Filmemacher und Trekking-Spezialist.

Neu!!: Tibesti und Bruno Baumann · Mehr sehen »

Christoph Staewen

Christoph Staewen (* 24. Juli 1926; † 2002) war ein deutscher Arzt für innere Medizin, Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapie und ein Schriftsteller.

Neu!!: Tibesti und Christoph Staewen · Mehr sehen »

Domestizierung in Nordafrika

Tier- und Pflanzendomestizierung in Nordafrika sind zwei der drei primären Kennzeichen einer neolithischen Kultur.

Neu!!: Tibesti und Domestizierung in Nordafrika · Mehr sehen »

Dreiländereck

Dreiländereck von Israel, Syrien und Jordanien Ein Dreiländereck – auch Länderdreieck genannt – ist der geografische Punkt, an dem drei gleichrangige Grenzen und damit auch drei gleich geartete Territorien (Staaten, Gliedstaaten, Verwaltungseinheiten etc.) aufeinandertreffen.

Neu!!: Tibesti und Dreiländereck · Mehr sehen »

Echte Rennmäuse

Die Echten Rennmäuse (Gerbillus) sind eine Nagetiergattung aus der Gruppe der Rennmäuse (Gerbillinae).

Neu!!: Tibesti und Echte Rennmäuse · Mehr sehen »

Edimpi

Edimpi (in französischen Texten auch Yédimbi) ist eine Siedlung im Norden des Tschad in der Region Tibesti, etwa 85 km südöstlich von Bardaï.

Neu!!: Tibesti und Edimpi · Mehr sehen »

Emi Koussi

Der Emi Koussi ist ein derzeit ruhender Vulkan.

Neu!!: Tibesti und Emi Koussi · Mehr sehen »

Entdeckungsgeschichte Afrikas

Die Entdeckungsgeschichte von Afrika ist im Wesentlichen die Geschichte der Rezeption und zunehmenden Einflussnahme durch Araber und Europäer.

Neu!!: Tibesti und Entdeckungsgeschichte Afrikas · Mehr sehen »

Expedition

Routen der drei Expeditionsreisen James Cooks Eine Expedition, von lateinisch expeditio „Feldzug“, expedire „losmachen“, ist eine Entdeckungsreise oder Forschungsreise in eine entlegene oder unerschlossene Region.

Neu!!: Tibesti und Expedition · Mehr sehen »

Felsbilder der Sahara

Felsbild mit Tierdarstellungen in Gilf el-Kebir, Ägypten Die Felsbilder der Sahara entstanden seit 12.000 Jahren in Nordafrika.

Neu!!: Tibesti und Felsbilder der Sahara · Mehr sehen »

François Tombalbaye

François Tombalbaye um 1970 François (Ngarta) Tombalbaye (* 15. Juni 1918 in Bedaya; † 13. April 1975 in N’Djamena) war von 1960 bis 1975 der erste Präsident des Tschad.

Neu!!: Tibesti und François Tombalbaye · Mehr sehen »

Französisch-Äquatorialafrika

Französisch-Äquatorialafrika Französisch-Äquatorialafrika (AEF) war von 1910 bis 1958 eine französische Kolonie im zentralen Afrika zwischen Golf von Guinea und dem westlichen Sudan.

Neu!!: Tibesti und Französisch-Äquatorialafrika · Mehr sehen »

Französische Kavallerie im Ersten Weltkrieg

In dieser Uniform zogen die Kürassiere in den Krieg. Lediglich der Helm wurde mit einem Stoffüberzug versehen. Die Französische Kavallerie im Ersten Weltkrieg spielte in diesem Konflikt nur eine untergeordnete Rolle.

Neu!!: Tibesti und Französische Kavallerie im Ersten Weltkrieg · Mehr sehen »

Gamander

Die Gamander (Teucrium) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Neu!!: Tibesti und Gamander · Mehr sehen »

Geographie Afrikas

Die Geographie Afrikas ist die Beschreibung der physischen Beschaffenheit des Kontinents Afrika sowie die hierdurch bedingte Wechselwirkung zwischen diesem Lebensraum und seinen Bewohnern.

Neu!!: Tibesti und Geographie Afrikas · Mehr sehen »

Geschichte Algeriens

Die Geschichte Algeriens begann mit den ersten menschlichen Spuren vor 1,78 Millionen Jahren, also im Altpaläolithikum.

Neu!!: Tibesti und Geschichte Algeriens · Mehr sehen »

Geschichte des Tschad

Die Geschichte des Tschad ist die Geschichte des modernen Staates Tschad, der Untergliederung der französischen Kolonie Französisch-Äquatorialafrika, aus der dieser Staat entstanden ist sowie die Geschichte der Völker und Reiche, die vor der Kolonialzeit dort existierten.

Neu!!: Tibesti und Geschichte des Tschad · Mehr sehen »

Geschichte Nordafrikas

Das nördliche oder saharische Afrika, das geographisch als der Bereich zwischen dem 19.

Neu!!: Tibesti und Geschichte Nordafrikas · Mehr sehen »

Goukouni Oueddei

Tschadischen Bürgerkriegs Goukouni Oueddei (* 1944 in Zouar, Tibesti-Region, Tschad), seltener auch Weddei, Weddeye oder Oeddeye, war ab 1979 das Staatsoberhaupt des Tschad, bis er durch seinen Verteidigungsminister Hissène Habré 1982 abgesetzt wurde.

Neu!!: Tibesti und Goukouni Oueddei · Mehr sehen »

Guido Monzino

Graf Guido Monzino (* 2. März 1928 in Mailand; † 11. Oktober 1988) war ein italienischer Bergsteiger und Forscher.

Neu!!: Tibesti und Guido Monzino · Mehr sehen »

Gustav Nachtigal

Gustav Nachtigal (* 23. Februar 1834 in Eichstedt (Altmark); † 20. April 1885 vor der Küste Westafrikas) war ein deutscher Afrikaforscher.

Neu!!: Tibesti und Gustav Nachtigal · Mehr sehen »

Harmattan

Der Harmattan (zu Harmatta, ‚Dunstzeit‘ in einer Sprache an der GuineaküsteFriedrich Löhle: Sichtbeobachtungen vom meteorologischen Standpunkt. Verlag von Julius Springer, Berlin 1941, S. 47 ff (Nachdruck Springer-Verlag, 2013, ISBN 9783642992483).) ist ein kontinentales Windsystem Nordafrikas, das als Nordostpassat zwischen 10° und etwa 20° nördlicher Breite weht.

Neu!!: Tibesti und Harmattan · Mehr sehen »

Hissène Habré

Hissene Habre. Kohlezeichnung nach unbekannter Vorlage, undatiert Hissène Habré (* 13. September 1942 in Faya-Largeau) ist ein tschadischer Politiker.

Neu!!: Tibesti und Hissène Habré · Mehr sehen »

Hochgebirge

Der Aneto in den Pyrenäen Der Alpamayo in den zentralperuanischen Anden Der Fitz Roy in den patagonischen Anden Unter einem Hochgebirge versteht man nach der Definition in Dierckes Wörterbuch Allgemeine Geographie: „eine größere Vollform, die sich bedeutend über den Meeresspiegel erhebt und über spezielle geoökologische Merkmale verfügt.“.

Neu!!: Tibesti und Hochgebirge · Mehr sehen »

Horst Hagedorn

Horst Hagedorn (* 29. Oktober 1933 in Blomberg/Lippe; † 11. Mai 2018) war ein deutscher Geograph und Hochschullehrer mit dem Forschungsschwerpunkt der Geomorphologie arider Räume in Afrika.

Neu!!: Tibesti und Horst Hagedorn · Mehr sehen »

Idoukal-n-Taghès

Der Idoukal-n-Taghès ist mit einer Höhe von der höchste Berg Nigers.

Neu!!: Tibesti und Idoukal-n-Taghès · Mehr sehen »

Iulius Maternus

Iulius Maternus (vereinzelt auch Iulianus Maternus) war ein römischer Händler des ersten oder frühen zweiten Jahrhunderts n. Chr.

Neu!!: Tibesti und Iulius Maternus · Mehr sehen »

Jörg Grunert

Jörg Grunert (* 16. September 1945 in St. Georgen im Schwarzwald) ist ein deutscher Geograph und Geomorphologe.

Neu!!: Tibesti und Jörg Grunert · Mehr sehen »

Jean Vérame

Jean Vérame (* 30. November 1939 in Gent du catalogue général de la BNF.-->) ist ein französischer Künstler belgischen Ursprungs, der in Frankreich lebt.

Neu!!: Tibesti und Jean Vérame · Mehr sehen »

Katzenminzen

Die Katzenminzen (Nepeta) ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Neu!!: Tibesti und Katzenminzen · Mehr sehen »

Kel Ahaggar

Flagge der Kel Ahaggar Kel Ahaggar (auch: Ihaggaren; tamazight ⴽⴻⵍ ⴰⵃⴰⴳⴳⴰⵔ) sind ein Verbund von Tuareg, zumeist Nomaden, die im südlichen Algerien leben.

Neu!!: Tibesti und Kel Ahaggar · Mehr sehen »

Klippschliefer

Der Klippschliefer (Procavia capensis), mitunter auch Wüstenschliefer oder Klippdachs genannt, ist eine Art in der Ordnung der Schliefer (Hyracoidea).

Neu!!: Tibesti und Klippschliefer · Mehr sehen »

Koro Toro

Koro Toro, auch als Koro-Toro bezeichnet, ist eine Ortschaft im Tschad auf dem Wege von N’Djamena nach Faya-Largeau, ca.

Neu!!: Tibesti und Koro Toro · Mehr sehen »

Kufra-Oasen

Kufra-Oasen, künstlich bewässerte Felder, Satellitenbild, 2002 Die Kufra-Oasen sind eine Oasengruppe im Südosten von Libyen 950 Kilometer südlich von Bengasi, mit einer Fläche von 8793 km².

Neu!!: Tibesti und Kufra-Oasen · Mehr sehen »

Laichkräuter

Die Laichkräuter (Potamogeton) sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Laichkrautgewächse (Potamogetonaceae).

Neu!!: Tibesti und Laichkräuter · Mehr sehen »

Langhaar-Gundi

Verbreitungsgebiet des Langhaar-Gundi (rot) Der Langhaar-Gundi (Massoutiera mzabi), auch Mzab-Kammfinger genannt, ist eine nordafrikanische Nagetierart, die ein disjunktes Verbreitungsgebiet in der Sahara hat.

Neu!!: Tibesti und Langhaar-Gundi · Mehr sehen »

Libyen

Libyen (//) ist ein Staat in Nordafrika.

Neu!!: Tibesti und Libyen · Mehr sehen »

Libysch-Tschadischer Grenzkrieg

Der Libysch-Tschadische Grenzkrieg bezeichnet eine Reihe von Kampfhandlungen zwischen libyschen und tschadischen Streitkräften im Tschad von 1978 bis 1987.

Neu!!: Tibesti und Libysch-Tschadischer Grenzkrieg · Mehr sehen »

Libysche Wüste

Die Libysche Wüste, (die Schreibweise der Eigennamen folgt meist der international üblichen englischen Transkription des Ägyptisch-Arabischen), ist eine Wüste in Libyen, in Ägypten und im Sudan.

Neu!!: Tibesti und Libysche Wüste · Mehr sehen »

Liste der Berge oder Erhebungen in Afrika

Dies ist eine Liste der höchsten Berge Afrikas über 4000 Metern Höhe über dem Meeresspiegel (Je nach Quelle variieren die Höhenangaben teilweise).

Neu!!: Tibesti und Liste der Berge oder Erhebungen in Afrika · Mehr sehen »

Liste identifizierter Hot Spots

Die nachfolgende Tabelle gibt eine alphabetisch geordnete Übersicht über weltweit 45 Vulkangebiete, die anhand von mindestens zwei von vier typischen Merkmalen als Hot Spots eingestuft wurden.

Neu!!: Tibesti und Liste identifizierter Hot Spots · Mehr sehen »

Mare de Zoui

Der Mare de Zoui ist ein kleiner, nicht ständiger Süßwassersee, der einzige dieser Art im Tibesti-Gebirge.

Neu!!: Tibesti und Mare de Zoui · Mehr sehen »

Mega-Tschad

Maximale Ausdehnung des Mega-Tschad im Holozän mit dem Schari von Süden und dem Abfluss über den Benue im Südwesten Als Mega-Tschad (auch Paläo-Tschad) bezeichnet man einen urzeitlichen See im Tschadbecken in Zentralafrika.

Neu!!: Tibesti und Mega-Tschad · Mehr sehen »

Mittelsaharische Schwelle

Die Mittelsaharische Schwelle ist eine Schwelle, die die Wüste Sahara in Afrika in Ost-West-Richtung diagonal teilt und bis zu 3415 m hoch aufragt.

Neu!!: Tibesti und Mittelsaharische Schwelle · Mehr sehen »

Munizip al-Kufra

Munizipalgebiet vor 2007 Die UN-Karte von Libyen zeigt die wichtigsten Oasen al-Kufra,, ist ein Munizip, das im Südosten der Libysch-Arabischen Republik liegt.

Neu!!: Tibesti und Munizip al-Kufra · Mehr sehen »

Neolithisches Subpluvial

Das Neolithische Subpluvial bzw.

Neu!!: Tibesti und Neolithisches Subpluvial · Mehr sehen »

Niger

Niger, Vollform Republik Niger, ist ein Binnenstaat in Westafrika.

Neu!!: Tibesti und Niger · Mehr sehen »

Nomadismus

Nomadencamp auf dem tibetischen Hochplateau. Für alle Hirtennomaden spielen die Reit- und Zugtiere (Pferde, Kamele, Rentiere) eine besondere Rolle. Nomadismus ist (im deutschen Sprachraum) ein Überbegriff für die traditionelle Wirtschafts- und Gesellschaftsform der Hirtenvölker trockener und kalter Wüsten, Steppen und Tundren, in denen dauerhafter Bodenbau keine Perspektive hat.

Neu!!: Tibesti und Nomadismus · Mehr sehen »

Nordafrika

Karte Nordafrikas. Dunkelgrün: UN-Subregion. Hellgrün: Geographisch ebenfalls zu Nordafrika gehörende Staaten. Nordafrika ist die am genauesten umrissene multinationale geographische Einheit Afrikas.

Neu!!: Tibesti und Nordafrika · Mehr sehen »

Omchi

Omchi ist eine Siedlung im Norden des Tschad in der Region Tibesti, etwa 130 km östlich von Bardaï.

Neu!!: Tibesti und Omchi · Mehr sehen »

Peter Fuchs (Ethnologe)

Peter Fuchs (* 2. Dezember 1928 in Wien) ist ein österreichischer Ethnologe und Afrikanist.

Neu!!: Tibesti und Peter Fuchs (Ethnologe) · Mehr sehen »

Pierre Semmler

Pierre Semmler (auch bekannt als Peter Semmler; * 19. April 1943 in Gladbeck; † 9. September 2011) war ein deutsch-französischer Schauspieler.

Neu!!: Tibesti und Pierre Semmler · Mehr sehen »

Plateau von Djado

Das Plateau von Djado ist ein Gebirgsplateau, das im äußersten Nordosten des afrikanischen Staates Niger liegt.

Neu!!: Tibesti und Plateau von Djado · Mehr sehen »

Region Borkou

Borkou (in deutschsprachiger Literatur auch Borku) ist eine Region des Tschad und entspricht der vormaligen Präfektur gleichen Namens.

Neu!!: Tibesti und Region Borkou · Mehr sehen »

Region Tibesti

Tibesti ist eine Region des Tschad.

Neu!!: Tibesti und Region Tibesti · Mehr sehen »

Sahara

Die Sahara ist mit neun Millionen Quadratkilometern die größte Trockenwüste der Erde.

Neu!!: Tibesti und Sahara · Mehr sehen »

Salzkarawanen in der Sahara

Die Salzkarawanen in der Sahara dienen dem Austausch von Gütern zwischen Regionen der Sahara und der Sahelzone.

Neu!!: Tibesti und Salzkarawanen in der Sahara · Mehr sehen »

Soda (Mineral)

Die oder das Soda ist ein Salz-Mineral aus der Mineralklasse der „Carbonate (und Verwandte)“.

Neu!!: Tibesti und Soda (Mineral) · Mehr sehen »

Sojus TMA-19M

Sojus TMA-19M ist eine Missionsbezeichnung für einen Flug des russischen Raumschiffs Sojus zur Internationalen Raumstation.

Neu!!: Tibesti und Sojus TMA-19M · Mehr sehen »

Stefan Kröpelin

Stefan Kröpelin (* 1952 in München) ist ein Geologe und Klimaforscher, der in der Forschungsstelle Afrika des Instituts für Ur- und Frühgeschichte der Universität zu Köln arbeitet.

Neu!!: Tibesti und Stefan Kröpelin · Mehr sehen »

Steinpflaster

Wüstenpflaster. Der Maßstabswürfel hat die Kantenlänge 1 cm. Wüstenpflaster in der Rub al-Chali. Der Maßstabswürfel hat die Kantenlänge 1 cm. Steinpflaster sind ebene, aus mineralischen Verwitterungstrümmern bestehende Oberflächen in Wüsten.

Neu!!: Tibesti und Steinpflaster · Mehr sehen »

Straßen und Plätze in Ludwigshafen am Rhein/N

67065 Ludwigshafen-Gartenstadt Gustav Nachtigal war ein deutscher Afrikaforscher.

Neu!!: Tibesti und Straßen und Plätze in Ludwigshafen am Rhein/N · Mehr sehen »

Tarso Toh

Das Vulkanfeld Tarso Tôh liegt im Norden der Republik Tschad, im Nordwesten des Tibesti-Gebirges auf einer Höhe von 2000 Metern.

Neu!!: Tibesti und Tarso Toh · Mehr sehen »

Tarso Toussidé

Der Tarso Toussidé ist ein 3.265 Meter hoher Schichtvulkan im Norden der Republik Tschad.

Neu!!: Tibesti und Tarso Toussidé · Mehr sehen »

Tarso Voon

Der Tarso Voon ist ein 3.100 Meter hoher Schichtvulkan im Norden der Republik Tschad.

Neu!!: Tibesti und Tarso Voon · Mehr sehen »

Tazerbo

Schematische Zeichnung des Great-Man-Made-River-Projekts mit Tazerbo im Südosten. Tazerbo (تازربو, auch Tazirbo, Tazerbu) ist eine Oase mit 6.600 Einwohner (Stand 2006) in der libyschen Wüste im Munizip al-Kufra, rund 250 Kilometer nordwestlich von Kufra gelegen.

Neu!!: Tibesti und Tazerbo · Mehr sehen »

Tchigaï-Plateau

Das Tchigaï-Plateau (französisch: Plateau de Tchigaï) ist eine Hochebene in Niger.

Neu!!: Tibesti und Tchigaï-Plateau · Mehr sehen »

Tibesti (Begriffsklärung)

Tibesti steht für.

Neu!!: Tibesti und Tibesti (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Til Kiwe

Jan Heinrich Tilman Kiwe (geboren als Eduard Heinrich Kiefer),knerger.de: auch: Til Kiver oder Till Kiwe, (* 7. Juni 1910 in Aachen; † 30. November 1995 in München) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Neu!!: Tibesti und Til Kiwe · Mehr sehen »

Trou au Natron

Das Trou au Natron (auch: Doon Orei) ist eine Caldera im höchstgelegenen und sicherlich entlegensten Bergmassiv der Sahara, dem Tibestigebirge im Tschad.

Neu!!: Tibesti und Trou au Natron · Mehr sehen »

Tschad

Die Republik Tschad ist ein Binnenstaat in Zentralafrika.

Neu!!: Tibesti und Tschad · Mehr sehen »

Tschadbecken

Tschadbecken Staubsturm über dem Tschadbecken am 18. November 2004 Quelle: NASA Das Schari-Logone-Flusssystem Als Tschadbecken, auch Tschadseebecken genannt, bezeichnet man eine tiefgelegene, vom Zentrum in allen Richtungen allmählich ansteigende Ebene in Zentral- und Westafrika.

Neu!!: Tibesti und Tschadbecken · Mehr sehen »

Tschadsee

Der Tschadsee ist ein abflussloser Binnensee in West-, Zentralafrika.

Neu!!: Tibesti und Tschadsee · Mehr sehen »

Tuareg

Die Tuareg (Singular: Targi (männlich), Targia (weiblich); zu dieser Eigenbezeichnung siehe Abschnitt Etymologie) sind ein zu den Berbern zählendes Volk in Afrika, dessen Siedlungsgebiet sich über die Wüste Sahara und den Sahel erstreckt.

Neu!!: Tibesti und Tuareg · Mehr sehen »

Tubu

Siedlungsgebiet der Tubu in Afrika Die Tubu (auch Toubou, Tib(b)u, oder Tebu) sind eine Bevölkerungsgruppe in der zentralen Sahara.

Neu!!: Tibesti und Tubu · Mehr sehen »

Unternehmen Dora

Das Unternehmen Dora war ein deutsches Kommandounternehmen in Afrika während des Zweiten Weltkriegs.

Neu!!: Tibesti und Unternehmen Dora · Mehr sehen »

Waw an-Namus

Zentrum des Waw an-Namus Caldera des erloschenen Vulkans Wau-en-Namus im Süden Libyens, im Zentrum der Sahara zentraler Krater Waw an-Namus (auch Wau-en-Namus) ist ein erloschener Vulkan, eine Caldera im südlichen Libyen, nahe dem geographischen Zentrum der Sahara.

Neu!!: Tibesti und Waw an-Namus · Mehr sehen »

Wüstengimpel

Ein Trupp von Wüstengimpeln Der Wüstengimpel (Bucanetes githagineus) oder Wüstentrompeter, ist eine Finkenart, die Wüsten und Halbwüsten südlich des Mittelmeerraums und im Nahen Osten bewohnt.

Neu!!: Tibesti und Wüstengimpel · Mehr sehen »

Welterbe im Tschad

Zum Welterbe im Tschad gehören (Stand 2018) zwei UNESCO-Welterbestätten, darunter eine Stätte des Weltnaturerbes und eine gemischte Kultur- und Naturerbestätte.

Neu!!: Tibesti und Welterbe im Tschad · Mehr sehen »

Yebbi Souma

Yebbi Souma (auch Yebbi-Souma, Jebbi Suma) ist eine Siedlung im Norden des Tschad in der Region Tibesti, etwa 135 km ostsüdöstlich von Bardaï.

Neu!!: Tibesti und Yebbi Souma · Mehr sehen »

Youssouf Saleh Abbas

Youssouf Saleh Abbas (* 1952 in Abéché) ist ein tschadischer Politiker.

Neu!!: Tibesti und Youssouf Saleh Abbas · Mehr sehen »

Zouar

Zouar ist eine Kleinstadt im Nordwesten des Tschad in der 2008 erschaffenen Region Tibesti.

Neu!!: Tibesti und Zouar · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Tibestigebirge.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »