Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Libysche Wüste

Index Libysche Wüste

Die Libysche Wüste, (die Schreibweise der Eigennamen folgt meist der international üblichen englischen Transkription des Ägyptisch-Arabischen), ist eine Wüste in Libyen, in Ägypten und im Sudan.

123 Beziehungen: Abu Simbel, Afrikafeldzug, Afrikanische Religionen, Ahmad asch-Scharif, Ahmed Fakhry, Al-Dschabal al-Achdar (Libyen), Al-Fayyūm, Al-Harra, Arabische Eroberung Ägyptens, Arsinoitherium, Aryandes, Assuan, Asyut, Athribis (Menu), Audschila, Ägypten, Ägyptische Mythologie, Baharia Military Railway, Bahariyya, Bait Challaf, Bir Hakeim (Oase), Bristol Bombay, Charga, Cheops, Claudia Gudelius, Dachla, Darna, Das Tal der Könige, Die Verfluchten, Domestizierung in Nordafrika, Dunqula, Edfu, El-Amra (Qina), El-Lischt, Eratosthenes, Esna, Essad Bey, Ewald Volhard, Expedition, Ezer Weizmann, Fawzi Habashi, Fayyum (Fossillagerstätte), Fettschwanz-Rennmaus, Fossiles Wasser, Friedrich Konrad Hornemann, Gefecht bei Bir el Harmat, Geographie Afrikas, Geographie des Sudan, Geschichte Nordafrikas, Gouvernement al-Buhaira, ..., Gouvernement al-Dschiza, Gouvernement al-Fayyum, Gouvernement al-Wadi al-dschadid, Gouvernement Matruh, Heinrich Brugsch, Henry Noël, Hibis, Hugh John Llewellyn Beadnell, Italienische Invasion Ägyptens, Iuntiu, Jabal Arkanu, Jean Jacques David, Johannes Dümichen, Johannes Eppler, John Ball (Geologe), Karl Alfred von Zittel, Karl Maria Kaufmann, Königreich Ägypten, Kom Ombo, Kyrenaika, Ladislaus Almásy, Libyen, Liste der Einschlagkrater der Erde, Liste der Gouvernements von Ägypten, Liste koptischer Kirchen und Klöster, Liste von Wüsten in Afrika, Luxor, Mark Boslough, Max Reisch, Medicane Numa, Merenre, Michael Asher (Schriftsteller), Min (ägyptische Mythologie), Minolta Dynax 9, Muammar al-Gaddafi, Muhammad al-Mahdī as-Sanūsī, Nil, Noel Simon, Nordafrika, Nubien, Nubische Wüste, Oase Siwa, Oasis (Krater), Paul Friedrich August Ascherson, Pygmäen, Qasr Dusch, Qattara-Senke, Radjedef, Ralph Alger Bagnold, Rüsselhündchen, Rüsselspringer, Robert Kraft (Schriftsteller), Sahara, Sanūsīya, Sara die Einsiedlerin, September 2015, Simeonskloster (Assuan), Sirte, Sketische Wüste, SM U 35, SM U 38, Soldatengeschichten aus aller Welt, Sphinx (ägyptisch), Sudan, Tempel von Abu Simbel, Totentempel des Ramses III., Wüste, Wüsten Afrikas, Wüstengimpel, Weiße Wüste, Welterbe in Ägypten, Western Desert, Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (73 mehr) »

Abu Simbel

Abu Simbel (auch Abu Simbal, Ebsambul oder Isambul; oder) ist ein Ort im ägyptischen Teil Nubiens, etwa 240 Kilometer südwestlich von Assuan.

Neu!!: Libysche Wüste und Abu Simbel · Mehr sehen »

Afrikafeldzug

Unter dem Begriff AfrikafeldzugZur besseren Abgrenzung zu den Kampfhandlungen in anderen Teilen Afrikas verwenden andere Sprachen den Begriff „Nordafrikafeldzug“ sind im deutschsprachigen Raum die militärischen Operationen der Achsenmächte gegen die Alliierten in Libyen, Ägypten und Tunesien während des Zweiten Weltkrieges im Zeitraum vom 9.

Neu!!: Libysche Wüste und Afrikafeldzug · Mehr sehen »

Afrikanische Religionen

Die Gruppe der afrikanischen Religionen bildet nach dem Christentum und dem Islam den drittgrößten Religionskomplex Afrikas, der eine Vielzahl von ethnischen Religionen, Kulten und Mythologien umfasst, die es in verschiedensten Ausprägungen auf diesem Kontinent gibt und die trotz aller Unterschiede zahlreiche grundlegende Gemeinsamkeiten aufweisen.

Neu!!: Libysche Wüste und Afrikanische Religionen · Mehr sehen »

Ahmad asch-Scharif

Sayyid Ahmed asch-Sharif as-Senussi Ahmed asch-Sharif as-Senussi, vollständiger Name Sayyid Ahmed asch-Sharif ibn Muhammad asch-Sharif ibn Muhammad ibn Ali as Senussi, (* 1873 in al-Dschaghbub; † 10. März 1933 in Medina) war von 1902 bis zu seinem Rücktritt 1916 der Anführer des libyschen Sanussiya-Ordens.

Neu!!: Libysche Wüste und Ahmad asch-Scharif · Mehr sehen »

Ahmed Fakhry

Luis Walter Alvarez, Ahmed Fakhry (Mitte) und Jerry Anderson mit der Ausrüstung für das Pyramiden-Projekt Ahmed Fakhry (* 21. Mai 1905 in der Senke al-Fayyum; † 7. Juni 1973 in Paris) war ein ägyptischer Ägyptologe.

Neu!!: Libysche Wüste und Ahmed Fakhry · Mehr sehen »

Al-Dschabal al-Achdar (Libyen)

Blick vom Dschabal al-Achdar nahe Bengasi, der niederschlagsreichsten Region Libyens al-Dschabal al-Achdar (DMG al-Ǧabal al-Aḫḍar, andere Transkriptionen: Jebel Akhdar, Jabal Akhdar und Djebel Akhdar; deutsch für Grüner Berg; nach dem antiken Barke Plateau von Barka) ist ein Gebirge in der historischen Region Kyrenaika an der libyschen Mittelmeerküste.

Neu!!: Libysche Wüste und Al-Dschabal al-Achdar (Libyen) · Mehr sehen »

Al-Fayyūm

Al-Fayyūm, auch Faijum, Fajum oder Fajjum (altägyptisch Schedet, griechisch Krokodilopolis, Arsinoe), ist eine Großstadt mit 316.772 Einwohnern (Stand Volkszählung 2006) im nördlichen Ägypten, etwa 90 Kilometer südwestlich von Kairo.

Neu!!: Libysche Wüste und Al-Fayyūm · Mehr sehen »

Al-Harra

Das Dorf al-Harra befindet sich ca.

Neu!!: Libysche Wüste und Al-Harra · Mehr sehen »

Arabische Eroberung Ägyptens

Vor der Islamischen Eroberung Ägyptens war Ägypten eine Provinz des Oströmischen Reichs, dessen Hauptstadt Konstantinopel war.

Neu!!: Libysche Wüste und Arabische Eroberung Ägyptens · Mehr sehen »

Arsinoitherium

Arsinoitherium ist eine ausgestorbene Gattung afrikanischer Säugetiere (Afrotheria), die zur Ordnung der Embrithopoda gestellt werden.

Neu!!: Libysche Wüste und Arsinoitherium · Mehr sehen »

Aryandes

Aryandes († um 500 v. Chr.) war ein persischer Satrap der im 6.

Neu!!: Libysche Wüste und Aryandes · Mehr sehen »

Assuan

Assuan (Eswan; koptisch Swān) ist eine ägyptische Stadt (106 Meter über NHN) am östlichen Ufer des Nils unterhalb des ersten Katarakts.

Neu!!: Libysche Wüste und Assuan · Mehr sehen »

Asyut

Asyut (auch Assiut, Siut, Syut;; koptisch ⲥⲓⲟⲟⲩⲧ Syowt, altägyptisch Sauti, Satju; griechisch Lykopolis) ist eine Stadt in Mittelägypten mit 395.000 Einwohnern (2008) und Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernements.

Neu!!: Libysche Wüste und Asyut · Mehr sehen »

Athribis (Menu)

Athribis war im Alten Ägypten eine Stadt des 9. Gaus von Oberägypten.

Neu!!: Libysche Wüste und Athribis (Menu) · Mehr sehen »

Audschila

Audschila, (im Altertum Augila) ist eine Oasengruppe und Oasenstadt in der nördlichen libyschen Wüste im Munizip al-Wahat im zentralen Osten Libyens.

Neu!!: Libysche Wüste und Audschila · Mehr sehen »

Ägypten

Ägypten (Aussprache oder; Miṣr, offiziell Arabische Republik Ägypten) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika mit über 94 Millionen Einwohnern und einer Fläche von über einer Million Quadratkilometern.

Neu!!: Libysche Wüste und Ägypten · Mehr sehen »

Ägyptische Mythologie

Re auf der Reise durch die Unterwelt Die ägyptische Mythologie war untrennbar mit der altägyptischen Astronomie sowie der altägyptischen Religion als Einheit verbunden.

Neu!!: Libysche Wüste und Ägyptische Mythologie · Mehr sehen »

Baharia Military Railway

| Die Baharia Military Railway war eine 134 km lange Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 762 mm (2 Fuß 6 Zoll) in Ägypten, die vom Niltal bis an die Abu-Muharriq-Wanderdünen in der Nähe der Bahariyya-Oase führte.

Neu!!: Libysche Wüste und Baharia Military Railway · Mehr sehen »

Bahariyya

Bahariyya-Oase vom Black Mountain aus Detailkarte mit Bahariyya-Oase Al-Bahariyya ist eine der fünf bedeutendsten bewohnten Senken im ägyptischen Teil der Libyschen Wüste.

Neu!!: Libysche Wüste und Bahariyya · Mehr sehen »

Bait Challaf

Bait Challaf (alternative Schreibweisen: Beit Challaf, Beit Khallaf, Bet Khallaf und Bayt Kallaf) ist ein kleines Dorf in Mittelägypten, im Gouvernement Sauhadsch.

Neu!!: Libysche Wüste und Bait Challaf · Mehr sehen »

Bir Hakeim (Oase)

Ruinen des Forts bei Bir Hakeim Lage von Bir Hacheim auf Frontkarten 1942 Bir Hakeim (auch Bir Hacheim) ist eine ehemalige Wüstenoase in der libyschen Wüste, rund 65 km südlich von Tobruk gelegen.

Neu!!: Libysche Wüste und Bir Hakeim (Oase) · Mehr sehen »

Bristol Bombay

Die Bristol 130 Bombay war ein zweimotoriges Bomben- und Transportflugzeug der Royal Air Force (RAF) in Ganzmetallbauweise.

Neu!!: Libysche Wüste und Bristol Bombay · Mehr sehen »

Charga

Blick auf den Tempel von Hibis in der Oase Charga Die Senke al-Charga (auch el-Kharga) ist die südöstlichste und zugleich größte der fünf bewohnten westägyptischen Senken.

Neu!!: Libysche Wüste und Charga · Mehr sehen »

Cheops

Cheops (altägyptisch Chufu) war der zweite König (Pharao) der altägyptischen 4. Dynastie im Alten Reich.

Neu!!: Libysche Wüste und Cheops · Mehr sehen »

Claudia Gudelius

Claudia Gudelius Claudia Gudelius, geb.

Neu!!: Libysche Wüste und Claudia Gudelius · Mehr sehen »

Dachla

See in der Oase Dachla Übersichtsplan der Oase (Grün: Fruchtland; Gelb: Wüste; Rot: Gebäude; Dreiecke: Antike Fundorte) Die Senke ad-Dachla (engl. ad-Dakhla) ist eine der fünf westlichen Senken Ägyptens und liegt in der Libyschen Wüste westlich von Charga und etwa 200 km südöstlich von Farafra.

Neu!!: Libysche Wüste und Dachla · Mehr sehen »

Darna

Darna, auch Derna, ist eine Hafenstadt im Nordosten Libyens, in der historischen Region Cyrenaika.

Neu!!: Libysche Wüste und Darna · Mehr sehen »

Das Tal der Könige

Das Tal der Könige (Originaltitel: Valley of the Kings) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm mit Robert Taylor und Eleanor Parker aus dem Jahr 1954.

Neu!!: Libysche Wüste und Das Tal der Könige · Mehr sehen »

Die Verfluchten

Die Verfluchten ist ein 2005 erschienener historisch-phantastischer Roman von Wolfgang Hohlbein und der achte Band der Chronik der Unsterblichen.

Neu!!: Libysche Wüste und Die Verfluchten · Mehr sehen »

Domestizierung in Nordafrika

Tier- und Pflanzendomestizierung in Nordafrika sind zwei der drei primären Kennzeichen einer neolithischen Kultur.

Neu!!: Libysche Wüste und Domestizierung in Nordafrika · Mehr sehen »

Dunqula

Dunqula (Dunqulā; sudanesisch-arabisch: Dungulā, Alternativschreibung Dongola, Dungula, Dongla, selten Donggola oder Donqola) ist die Hauptstadt des sudanesischen Bundesstaates asch-Schamaliyya.

Neu!!: Libysche Wüste und Dunqula · Mehr sehen »

Edfu

Edfu (koptisch Atbô) ist eine ungefähr 128.000 Einwohner (Berechnung: 2010) zählende oberägyptische Großstadt am westlichen Nilufer, etwa 100 Kilometer nördlich von Assuan und 85 Kilometer südlich von Luxor.

Neu!!: Libysche Wüste und Edfu · Mehr sehen »

El-Amra (Qina)

El-Amra ist ein Dorf im Gouvernement Qina, Ägypten.

Neu!!: Libysche Wüste und El-Amra (Qina) · Mehr sehen »

El-Lischt

El-Lischt ist ein Dorf in Ägypten, etwa 60 Kilometer südlich von Kairo auf der Westseite des Nils am Rand zur Libyschen Wüste.

Neu!!: Libysche Wüste und El-Lischt · Mehr sehen »

Eratosthenes

Eratosthenes von Kyrene (* zwischen 276 und 273 v. Chr. in Kyrene; † um 194 v. Chr. in Alexandria) war ein außergewöhnlich vielseitiger griechischer Gelehrter in der Blütezeit der hellenistischen Wissenschaften.

Neu!!: Libysche Wüste und Eratosthenes · Mehr sehen »

Esna

Esna oder Isna (koptisch Sne) ist eine Stadt am westlichen Ufer des Nils in Oberägypten, etwa 55 Kilometer südlich von Luxor und 135 Kilometer nördlich von Assuan.

Neu!!: Libysche Wüste und Esna · Mehr sehen »

Essad Bey

Fasanenstraße 72 in Berlin Essad Bey (eigentlich Lew Abramowitsch Nussimbaum, auch Noussimbaum oder Нусенбаум; * 20. Oktober 1905 in Baku, damals Russisches Kaiserreich; † 27. August 1942 in Positano, Italien) war ein deutschsprachiger Schriftsteller russisch-jüdischer Abstammung.

Neu!!: Libysche Wüste und Essad Bey · Mehr sehen »

Ewald Volhard

Ewald Volhard (* 1900; † 1945) war ein deutscher Ethnologe und Germanist.

Neu!!: Libysche Wüste und Ewald Volhard · Mehr sehen »

Expedition

Routen der drei Expeditionsreisen James Cooks Eine Expedition, von lateinisch expeditio „Feldzug“, expedire „losmachen“, ist eine Entdeckungsreise oder Forschungsreise in eine entlegene oder unerschlossene Region.

Neu!!: Libysche Wüste und Expedition · Mehr sehen »

Ezer Weizmann

Ezer Weizman 1978 in Camp David (auch: Eser Weizmann und Ezer Weizman) (geboren am 15. Juni 1924 in Tel Aviv; gestorben am 24. April 2005 in Caesarea) war der siebte israelische Staatspräsident (1993–2000).

Neu!!: Libysche Wüste und Ezer Weizmann · Mehr sehen »

Fawzi Habashi

Fawzi Habashi (* 1924 in Sharouna, Gouvernement al-Minya in Oberägypten) ist ein ägyptischer Bauingenieur, der jedoch seit seiner Universitätszeit, erst als Nationalist im Kampf gegen die britische Kolonialmacht und dann als Kommunist, unter ständiger Beobachtung der ägyptischen Behörden steht.

Neu!!: Libysche Wüste und Fawzi Habashi · Mehr sehen »

Fayyum (Fossillagerstätte)

Landschaft im nördlichen Fayyum-Gebiet mit Blick auf den Qarun-See Das Fayyum ist eine Region und eine wichtige Fossillagerstätte im nördlichen Ägypten.

Neu!!: Libysche Wüste und Fayyum (Fossillagerstätte) · Mehr sehen »

Fettschwanz-Rennmaus

Die Fettschwanz-Rennmaus (Pachyuromys duprasi) ist eine Art der Rennmäuse und die einzige Art der Gattung Pachyuromys.

Neu!!: Libysche Wüste und Fettschwanz-Rennmaus · Mehr sehen »

Fossiles Wasser

Fossiles Wasser ist Wasser in tiefen Erdschichten, welches bereits seit sehr langen Zeiträumen keinen Kontakt mehr mit der Erdatmosphäre oder Oberflächen-Gewässern hatte, (23.April 2011) bzw.

Neu!!: Libysche Wüste und Fossiles Wasser · Mehr sehen »

Friedrich Konrad Hornemann

Friedrich Konrad Hornemann (* 15. September 1772 in Hildesheim; † 9. Februar 1801 in Boknane, Nigeria) zählt neben Mungo Park zu den ersten erfolgreichen Forschungsreisenden der Londoner African Association.

Neu!!: Libysche Wüste und Friedrich Konrad Hornemann · Mehr sehen »

Gefecht bei Bir el Harmat

Karte Das Gefecht bei Bir el Harmat ist auch als Schlacht ohne Namen bekannt und fand vom 2.

Neu!!: Libysche Wüste und Gefecht bei Bir el Harmat · Mehr sehen »

Geographie Afrikas

Die Geographie Afrikas ist die Beschreibung der physischen Beschaffenheit des Kontinents Afrika sowie die hierdurch bedingte Wechselwirkung zwischen diesem Lebensraum und seinen Bewohnern.

Neu!!: Libysche Wüste und Geographie Afrikas · Mehr sehen »

Geographie des Sudan

Topographische Karte des Sudan mit dem Südsudan Die Geographie des Sudan ist geprägt durch den allmählichen Übergang von einer praktisch niederschlagsfreien Wüstenregion der Nubischen und der Libyschen Wüste im Norden und einer sich im Zentrum anschließenden Savannenlandschaft, die im äußersten Süden an die Regenwaldzone grenzt.

Neu!!: Libysche Wüste und Geographie des Sudan · Mehr sehen »

Geschichte Nordafrikas

Das nördliche oder saharische Afrika, das geographisch als der Bereich zwischen dem 19.

Neu!!: Libysche Wüste und Geschichte Nordafrikas · Mehr sehen »

Gouvernement al-Buhaira

al-Buhaira, auch Beheira (altägyptisch: S'Albufera, ägyptisch-Arabisch Muḥāfẓet El Beḥēra), ist eines der Gouvernements in Ägypten mit 6.171.613 Einwohnern.

Neu!!: Libysche Wüste und Gouvernement al-Buhaira · Mehr sehen »

Gouvernement al-Dschiza

al-Dschiza (ägyptisch-arabisch: ig-Gīza) ist ein Gouvernement in Ägypten mit 8.632.021 Einwohnern.

Neu!!: Libysche Wüste und Gouvernement al-Dschiza · Mehr sehen »

Gouvernement al-Fayyum

al-Fayyum (ägyptisch-Arabisch Muḥāfẓet El Fayyūm), auch Faijum, ist ein Gouvernement in Ägypten mit 2.979.029 Einwohnern und liegt in Mittelägypten, am Ostrand der Libyschen Wüste, 90 km südwestlich von Kairo.

Neu!!: Libysche Wüste und Gouvernement al-Fayyum · Mehr sehen »

Gouvernement al-Wadi al-dschadid

Al-Wadi al-dschadid (ägyptisch-arabisch: el-Wādī el-gedīd) ist ein Gouvernement in Ägypten mit 241.247 Einwohnern und liegt im Südteil der Libyschen Wüste.

Neu!!: Libysche Wüste und Gouvernement al-Wadi al-dschadid · Mehr sehen »

Gouvernement Matruh

Matruh (auch Matrouh) ist ein Gouvernement in Ägypten mit 425.624 Einwohnern und liegt im Nordteil der Libyschen Wüste.

Neu!!: Libysche Wüste und Gouvernement Matruh · Mehr sehen »

Heinrich Brugsch

Fotografie von Heinrich Brugsch kurz vor seinem Tode Heinrich Ferdinand Karl Brugsch (* 18. Februar 1827 in Berlin; † 9. September 1894 in Charlottenburg; auch Heinrich Brugsch-Pascha genannt) war ein deutscher Ägyptologe.

Neu!!: Libysche Wüste und Heinrich Brugsch · Mehr sehen »

Henry Noël

Henry Noël von Bagirmi alias Abd el Faradj (* um 1856; † 16. Februar 1931 in Ancona/Italien) war ein durch den deutschen Afrikaforscher Gerhard Rohlfs befreiter schwarzafrikanischer Sklave und ein Mündel des Deutschen Kaisers Wilhelm I. und dessen Ehefrau Augusta.

Neu!!: Libysche Wüste und Henry Noël · Mehr sehen »

Hibis

Hibis (altägyptisch Ḥbt „Pflugstadt“,,, koptisch ϨⲎⲂ, Hēb)Zu den Nemensbelegen siehe: – war eine Metropole im alten Ägypten im Norden der Senke al-Charga.

Neu!!: Libysche Wüste und Hibis · Mehr sehen »

Hugh John Llewellyn Beadnell

Hugh John Llewellyn Beadnell (* 14. Oktober 1874; † 2. Januar 1944 in London) war ein britischer Entdecker und Kartograf.

Neu!!: Libysche Wüste und Hugh John Llewellyn Beadnell · Mehr sehen »

Italienische Invasion Ägyptens

Die Italienische Invasion Ägyptens war eine italienische Offensive gegen das von Großbritannien besetzte Ägypten zu Beginn des Zweiten Weltkriegs.

Neu!!: Libysche Wüste und Italienische Invasion Ägyptens · Mehr sehen »

Iuntiu

Iuntiu (auch Iuntiu-seti) war die altägyptische Bezeichnung der nomadischen Wüstenvölker.

Neu!!: Libysche Wüste und Iuntiu · Mehr sehen »

Jabal Arkanu

Der Jabal Arkanu (auch Jebel Arkenu, Gebel Árchenu) ist ein hoher Berg im libyschen Teil der Libyschen Wüste etwa 50 km westlich zur Grenze zu Ägypten und nordwestlich der Grenze zum Sudan.

Neu!!: Libysche Wüste und Jabal Arkanu · Mehr sehen »

Jean Jacques David

Jean Jacques David (eigentlich Johann Jakob David; * 31. März 1871 in Basel; † 16. März 1908 in Lisala, Belgisch-Kongo) war ein Schweizer Afrikaforscher, Bergsteiger, Bergbauingenieur, Zoologe und Publizist.

Neu!!: Libysche Wüste und Jean Jacques David · Mehr sehen »

Johannes Dümichen

Johannes Dümichen Johannes Dümichen (* 15. Oktober 1833 in Weißholz bei Großglogau, Schlesien; † 7. Februar 1894 in Straßburg) war ein deutscher Ägyptologe.

Neu!!: Libysche Wüste und Johannes Dümichen · Mehr sehen »

Johannes Eppler

Johannes Willi Eppler (* 1914 in Alexandria; † 15. August 1999 in Hövelhof, Nordrhein-Westfalen; auch: Hans Eppler, John W. Eppler bzw. Hussein Gaafar, Hussein Gaafer, Hussein Jafaar oder Hussein Dschaffar) war ein deutscher Offizier im Dienste der Abwehr, der durch die Geheimdienstoperationen Salaam und Kondor während des Afrikafeldzugs im Zweiten Weltkrieg bekannt wurde.

Neu!!: Libysche Wüste und Johannes Eppler · Mehr sehen »

John Ball (Geologe)

John Ball (* 15. Februar 1872 in Derby; † 11. Juli 1941 in Port Said) war ein britischer Geologe, Geograph und Bergbau-Ingenieur.

Neu!!: Libysche Wüste und John Ball (Geologe) · Mehr sehen »

Karl Alfred von Zittel

Karl Alfred von Zittel Karl Alfred von Zittel (* 25. September 1839 in Bahlingen; † 5. Januar 1904 in München) war ein deutscher Geologe und Paläontologe.

Neu!!: Libysche Wüste und Karl Alfred von Zittel · Mehr sehen »

Karl Maria Kaufmann

Karl (Carl) Maria Kaufmann (* 2. März 1872 in Frankfurt am Main; † 6. Februar 1951 in Ranstadt) war ein deutscher christlicher Archäologe, der zunächst der Zentrumspartei nahestand, sich aber später dem Nationalsozialismus öffnete.

Neu!!: Libysche Wüste und Karl Maria Kaufmann · Mehr sehen »

Königreich Ägypten

Das Königreich Ägypten, auch (Neues) Ägyptisches Reich genannt, bezeichnet den Gesamtstaat des Reiches der Muhammad Ali-Dynastie in Nord- und Ostafrika in seiner letzten Phase im Zeitraum von 1922 bis 1953.

Neu!!: Libysche Wüste und Königreich Ägypten · Mehr sehen »

Kom Ombo

Kom Ombo (koptisch ⲉⲙⲃⲱ Embo) ist eine Industriestadt am Ufer des Nils in Oberägypten, etwa 40 Kilometer nördlich von Assuan und 150 Kilometer südlich von Luxor.

Neu!!: Libysche Wüste und Kom Ombo · Mehr sehen »

Kyrenaika

Flagge der Kyrenaika 1949 bis 1951 Die Kyrenaika (auch Cyrenaika) ist eine Landschaft im östlichen Libyen und eine der drei historischen Großprovinzen des Landes, neben Tripolitanien im Nordwesten und dem Fessan im Südwesten.

Neu!!: Libysche Wüste und Kyrenaika · Mehr sehen »

Ladislaus Almásy

Bronzebüste von László Almásy im Hof des Ungarischen Geographiemuseums Ladislaus Eduard (László Ede) Almásy (* 22. August 1895 in Bernstein, damals Königreich Ungarn; † 22. März 1951 in Salzburg) war Entdecker, Saharaforscher, Pilot, Automobilpionier und auf deutscher Seite tätiger Abwehroffizier während des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Libysche Wüste und Ladislaus Almásy · Mehr sehen »

Libyen

Libyen (//) ist ein Staat in Nordafrika.

Neu!!: Libysche Wüste und Libyen · Mehr sehen »

Liste der Einschlagkrater der Erde

Diese Liste der Einschlagkrater der Erde enthält die auf der Erde geologisch nachgewiesenen Einschlagkrater ab einem Mindestdurchmesser von fünf Metern, einschließlich der Nebenkrater.

Neu!!: Libysche Wüste und Liste der Einschlagkrater der Erde · Mehr sehen »

Liste der Gouvernements von Ägypten

Die Arabische Republik Ägypten ist in 27 Gouvernements (Singular) unterteilt, an deren Spitze jeweils ein Gouverneur im Ministerrang steht.

Neu!!: Libysche Wüste und Liste der Gouvernements von Ägypten · Mehr sehen »

Liste koptischer Kirchen und Klöster

Liste von Kirchen und Klöstern der Koptischen Kirche.

Neu!!: Libysche Wüste und Liste koptischer Kirchen und Klöster · Mehr sehen »

Liste von Wüsten in Afrika

Dies ist eine unvollständige Liste von Wüsten in Afrika.

Neu!!: Libysche Wüste und Liste von Wüsten in Afrika · Mehr sehen »

Luxor

Luxor (altägyptisch Ipet reset) ist eine ägyptische Stadt am östlichen Ufer des Nils etwa im Zentrum Oberägyptens.

Neu!!: Libysche Wüste und Luxor · Mehr sehen »

Mark Boslough

Boslough auf der Herbstkonferenz der American Geophysical Union 2012 Mark Bruce Boslough (* in Iowa) ist ein US-amerikanischer Physiker.

Neu!!: Libysche Wüste und Mark Boslough · Mehr sehen »

Max Reisch

Max Reisch (* 2. Oktober 1912 in Kufstein; † 18. Jänner 1985 ebenda) war ein österreichischer Reiseschriftsteller, Geograph, Journalist und Orientfachmann.

Neu!!: Libysche Wüste und Max Reisch · Mehr sehen »

Medicane Numa

Das Mittelmeertief Numa, in Italien auch Attila, in Griechenland Zenon, war ein Unwetter, das Mitte November 2017 zu schweren Überschwemmungen besonders in Griechenland führte, und etliche Menschenleben forderte.

Neu!!: Libysche Wüste und Medicane Numa · Mehr sehen »

Merenre

Merenre (Meri-en-Re, auch Merenre I., Nemtiemsaef I. oder Antiemsaef I.) war der vierte König (Pharao) der altägyptischen 6. Dynastie im Alten Reich.

Neu!!: Libysche Wüste und Merenre · Mehr sehen »

Michael Asher (Schriftsteller)

Michael Asher (* 21. April 1953 in Stamford (Lincolnshire), England) ist ein englischer Autor und Wüstenforscher.

Neu!!: Libysche Wüste und Michael Asher (Schriftsteller) · Mehr sehen »

Min (ägyptische Mythologie)

Min ist in der frühdynastischen Periode zunächst nur vereinzelt als altägyptische Schöpfungsgottheit belegt.

Neu!!: Libysche Wüste und Min (ägyptische Mythologie) · Mehr sehen »

Minolta Dynax 9

Die Minolta Dynax 9 (in den USA: Minolta Maxxum 9, in Japan: Minolta α-9) ist eine Kleinbild-Spiegelreflexkamera, die für professionelle Fotografen und engagierte Amateure konzipiert ist.

Neu!!: Libysche Wüste und Minolta Dynax 9 · Mehr sehen »

Muammar al-Gaddafi

Afrikanischen Union als deren Präsident, 2009 Unterschrift Muammar al-Gaddafis Muammar Muhammad Abdassalam Abu Minyar al-Gaddafi oder Muʿammar Muhammad Abdassalam Abu Minyar al-Qaddhafi (* offiziell 19. Juni 1942 in Sirte; † 20. Oktober 2011 in oder bei Sirte) war seit einem unblutigen Militärputsch vom 1. September 1969 bis 1979 das Staatsoberhaupt von Libyen.

Neu!!: Libysche Wüste und Muammar al-Gaddafi · Mehr sehen »

Muhammad al-Mahdī as-Sanūsī

Muhammad Al Mahdi bin Sayyid Muhammad es Senussi Muhammad ibn Muhammad al-Mahdī as-Sanūsī, auch es Senussi (* 1844 in al-Bayda; † 1. Juni 1902 in al-Kufra) war von 1859 bis zu seinem Tode der Anführer des libyschen Sanussiya-Ordens.

Neu!!: Libysche Wüste und Muhammad al-Mahdī as-Sanūsī · Mehr sehen »

Nil

Der Nil (von, später Nīlos, davor), altägyptisch Iteru, Gery, koptisch Piaro oder Phiaro, ist ein Strom in Afrika.

Neu!!: Libysche Wüste und Nil · Mehr sehen »

Noel Simon

Noel Murray Simon (* 25. Dezember 1921 in Cliftonville, Kent; † 20. Oktober 2008) war ein britischer Autor und Naturschützer.

Neu!!: Libysche Wüste und Noel Simon · Mehr sehen »

Nordafrika

Karte Nordafrikas. Dunkelgrün: UN-Subregion. Hellgrün: Geographisch ebenfalls zu Nordafrika gehörende Staaten. Nordafrika ist die am genauesten umrissene multinationale geographische Einheit Afrikas.

Neu!!: Libysche Wüste und Nordafrika · Mehr sehen »

Nubien

Nubien (assyrisch Meluḫḫa) ist das Gebiet zu beiden Seiten des Nil südlich des 1. Nilkatarakts bei Assuan in Ägypten.

Neu!!: Libysche Wüste und Nubien · Mehr sehen »

Nubische Wüste

'''Nubische Wüste''' (im Süden), Arabische Wüste (im Norden) Die Nubische Wüste liegt in Nordafrika und bildet die östlichste Teilwüste der Sahara.

Neu!!: Libysche Wüste und Nubische Wüste · Mehr sehen »

Oase Siwa

Kartenausschnitt der Oase Siwa Die Oase Siwa (ägyptisch: Sekhetam.

Neu!!: Libysche Wüste und Oase Siwa · Mehr sehen »

Oasis (Krater)

Satellitenbild des Oasis-Kraters (Landsat) Oasis ist ein Einschlagkrater im Osten der Libyschen Wüste.

Neu!!: Libysche Wüste und Oasis (Krater) · Mehr sehen »

Paul Friedrich August Ascherson

Paul Ascherson (um 1900) Paul Friedrich August Ascherson (* 4. Juni 1834 in Berlin; † 6. März 1913 ebenda) war ein deutscher Botaniker, Historiker, Ethnograph und Sprachforscher.

Neu!!: Libysche Wüste und Paul Friedrich August Ascherson · Mehr sehen »

Pygmäen

Pygmäen ist ein seit dem 19.

Neu!!: Libysche Wüste und Pygmäen · Mehr sehen »

Qasr Dusch

Qasr Dusch war ein durch die Ptolemäer gegründeter Ort am Ostrand der Libyschen Wüste und besaß in römischer Zeit ein Militärlager, das für Sicherungs- und Überwachungsaufgaben wichtiger Handelsrouten am Rand der Reichsgrenze zuständig war.

Neu!!: Libysche Wüste und Qasr Dusch · Mehr sehen »

Qattara-Senke

Qattara-Senke Die Qattara-Senke ist eine Senke der Libyschen Wüste in Ägypten und in dessen nordwestlichem Gouvernement Matruh gelegen.

Neu!!: Libysche Wüste und Qattara-Senke · Mehr sehen »

Radjedef

Radjedef (nach anderer Lesung Djedefre oder Djedefra) war der dritte König (Pharao) der altägyptischen 4. Dynastie (Altes Reich) und regierte etwa von 2580 bis 2570 v. Chr.

Neu!!: Libysche Wüste und Radjedef · Mehr sehen »

Ralph Alger Bagnold

Ralph Alger Bagnold, FRS (* 3. April 1896; † 28. Mai 1990), war der Gründer und erste Kommandeur der Long Range Desert Group der British Army im Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Libysche Wüste und Ralph Alger Bagnold · Mehr sehen »

Rüsselhündchen

Die Rüsselhündchen (Rhynchocyon) sind eine Säugetiergattung aus der Familie der Rüsselspringer (Macroscelididae).

Neu!!: Libysche Wüste und Rüsselhündchen · Mehr sehen »

Rüsselspringer

Die Rüsselspringer (Macroscelididae) sind eine Familie der Säugetiere, die zudem die im Deutschen gleichnamige Ordnung der Macroscelidea bilden.

Neu!!: Libysche Wüste und Rüsselspringer · Mehr sehen »

Robert Kraft (Schriftsteller)

Knut Larsen (Robert Kraft) - Untersee-Teufel, Originalausgabe, 1918, Haupt & Hammon, Radebeul Emil Robert Kraft (* 3. Oktober 1869 in Leipzig; † 10. Mai 1916 in Haffkrug) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Libysche Wüste und Robert Kraft (Schriftsteller) · Mehr sehen »

Sahara

Die Sahara ist mit neun Millionen Quadratkilometern die größte Trockenwüste der Erde.

Neu!!: Libysche Wüste und Sahara · Mehr sehen »

Sanūsīya

Der weiße Halbmond mit Stern auf schwarzem Hintergrund ist das Banner der Sanusiya. Es wurde später als Flagge der Kyrenaika verwendet und als Teil der Flagge Libyens integriert. Die Sanūsīya, auch Senussi-Orden genannt, war eine sufistische islamische Bruderschaft, die von 1843 bis 1969 in Libyen große religiöse und politische Bedeutung hatte.

Neu!!: Libysche Wüste und Sanūsīya · Mehr sehen »

Sara die Einsiedlerin

Sara die Einsiedlerin, auch Sarra oder Sarrha (* 4. Jahrhundert in Ägypten; † 4. oder 5. Jahrhundert in Ägypten), war eine christliche Eremitin.

Neu!!: Libysche Wüste und Sara die Einsiedlerin · Mehr sehen »

September 2015

Dieser Artikel behandelt aktuelle Nachrichten und Ereignisse im September 2015.

Neu!!: Libysche Wüste und September 2015 · Mehr sehen »

Simeonskloster (Assuan)

Als Simeonskloster oder Kloster des Heiligen Simeon (arabisch Deir Anba Samaan) wird die Ruine eines koptischen Klosters aus dem 6. Jahrhundert westlich der oberägyptischen Stadt Assuan bezeichnet.

Neu!!: Libysche Wüste und Simeonskloster (Assuan) · Mehr sehen »

Sirte

Sirte oder Syrte (auch Surt,, IPA: /ˈsɜrt/) ist eine libysche Hafenstadt am Mittelmeer und die Hauptstadt des gleichnamigen Munizips Surt.

Neu!!: Libysche Wüste und Sirte · Mehr sehen »

Sketische Wüste

Kloster Dair Anbā Maqār Kloster Dair Anba Bischoi Die Sketische Wüste, auch als Skete oder Wüste Sketis bezeichnet, ist ein Wüstental (Wadi), das als Ausläufer der Sahara (Libysche Wüste) etwa 100 km südöstlich der ägyptischen Hafenstadt Alexandria und südwestlich des Nildeltas liegt, auf halber Strecke an der Autostraße nach Gizeh.

Neu!!: Libysche Wüste und Sketische Wüste · Mehr sehen »

SM U 35

SM U 35 im Mittelmeer kreuzend SM U 35 (Seiner Majestät U 35) war ein Unterseeboot der deutschen Kaiserlichen Marine.

Neu!!: Libysche Wüste und SM U 35 · Mehr sehen »

SM U 38

SM U 38 war ein deutsches U-Boot der Kaiserlichen Marine.

Neu!!: Libysche Wüste und SM U 38 · Mehr sehen »

Soldatengeschichten aus aller Welt

Soldatengeschichten aus aller Welt war eine deutsche Heftromanserie im Mittelformat.

Neu!!: Libysche Wüste und Soldatengeschichten aus aller Welt · Mehr sehen »

Sphinx (ägyptisch)

Sphinx der Hatschepsut (Metropolitan Museum of Art) Eine ägyptische Sphinx (Plural: Sphinxe oder Sphingen) ist eine Statue eines Löwen zumeist mit einem Menschenkopf.

Neu!!: Libysche Wüste und Sphinx (ägyptisch) · Mehr sehen »

Sudan

Die Republik Sudan ist ein Staat in Nordost-Afrika mit Zugang zum Roten Meer.

Neu!!: Libysche Wüste und Sudan · Mehr sehen »

Tempel von Abu Simbel

Die Tempel von Abu Simbel sind zwei Felsentempel am Westufer des Nassersees.

Neu!!: Libysche Wüste und Tempel von Abu Simbel · Mehr sehen »

Totentempel des Ramses III.

Der Totentempel des Ramses III. ist ein im 12. Jahrhundert v. Chr. durch König (Pharao) Ramses III. (um 1221–1156 v. Chr.) im altägyptischen Ort Tahut, heute Medînet Hâbu, errichtetes Millionenjahrhaus, ein vor allem der gottähnlichen Erhebung des Königs dienender Kultbau.

Neu!!: Libysche Wüste und Totentempel des Ramses III. · Mehr sehen »

Wüste

border.

Neu!!: Libysche Wüste und Wüste · Mehr sehen »

Wüsten Afrikas

Sanddünen in der Sahara Namib Kalahari Karoo Danakil-Somalia Über 40 Prozent Afrikas sind von Wüsten bedeckt.

Neu!!: Libysche Wüste und Wüsten Afrikas · Mehr sehen »

Wüstengimpel

Ein Trupp von Wüstengimpeln Der Wüstengimpel (Bucanetes githagineus) oder Wüstentrompeter, ist eine Finkenart, die Wüsten und Halbwüsten südlich des Mittelmeerraums und im Nahen Osten bewohnt.

Neu!!: Libysche Wüste und Wüstengimpel · Mehr sehen »

Weiße Wüste

Weiße Wüste bei Farafra mit Kalkstein-Monolith Die Weiße Wüste (arab.: الصحراء البيضاء, el-sahara el-beida) liegt im ägyptischen Teil der Libyschen Wüste rund 30 Kilometer nordöstlich der Oase Farafra und 130 Kilometer südwestlich der Oase Bahariya, sowie 420 km südwestlich von Kairo.

Neu!!: Libysche Wüste und Weiße Wüste · Mehr sehen »

Welterbe in Ägypten

Zum Welterbe in Ägypten gehören (Stand 2016) sieben UNESCO-Welterbestätten, darunter sechs Stätten des Weltkulturerbes und eine Stätte des Weltnaturerbes.

Neu!!: Libysche Wüste und Welterbe in Ägypten · Mehr sehen »

Western Desert

Western Desert nennt man.

Neu!!: Libysche Wüste und Western Desert · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Libysche Wüste und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »