Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Kognitive Verzerrung

Index Kognitive Verzerrung

Kognitive Verzerrung (cognitive bias oder cognitive illusions) ist ein kognitionspsychologischer Sammelbegriff für systematische fehlerhafte Neigungen beim Wahrnehmen, Erinnern, Denken und Urteilen.

103 Beziehungen: Altruismus, Amos Tversky, Ankereffekt, Apophänie, Attributionsfehler, Awareness (Psychologie), Ökonomische Analyse des Rechts, Übergewicht, Belief-Bias, Bestätigungsfehler, Bias, Bias blind spot, Braunauer Zeitgeschichte-Tage, Brian Nosek, Carlo Strenger, Christoph-Dornier-Klinik, Critical Thinking, Daniel Gilbert (Psychologe), Daniel Kahneman, Deduktion, Deese-Roediger-McDermott-Paradigma, Default-Effekt, Denken, Denkfalle, Der Schwarze Schwan (Nassim Nicholas Taleb), Diazepam, Doppeldenk, Dunning-Kruger-Effekt, Einkaufszettel, Emotion, Erzählung, Ethnozentrismus, Evolutionäre Emotionsforschung, Existentielles Risiko, Facial-Feedback-Hypothese, Fake News, Fehlschluss, FORDEC, Gesunder Menschenverstand, Glaubwürdigkeit, Glaubwürdigkeit (Recht), Halo-Effekt, Heimat, Heuristik, Hot-Hand-Phänomen, Idealisierung (Psychologie), Irrtum, Kognitive Theorie der Depression, Kognitive Verhaltenstherapie, Kompensatorische Gesundheitsüberzeugung, ..., Kontrasteffekt, Liste von kognitiven Verzerrungen, Mentale Buchführung, Milde-Härte-Fehler, Modell von Howard und Sheth, Modi der Urteilsbildung, Murphys Gesetz, Nassim Nicholas Taleb, Nerve (Film), Nick Bostrom, Persönlichkeitseigenschaft, Planungsfehlschluss, Potemkinsche Treppe, Primacy-Recency-Effekt, Prospect Theory, Protestpartei, Psychologische Diagnostik, Rashomon – Das Lustwäldchen, Rational-Emotive Verhaltenstherapie, Rationalisierung (Psychologie), Rückschaufehler, Reaktivität (Sozialwissenschaften), Recall Bias, Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, Rhyme-as-reason-Effekt, Richard Nisbett, Risikomanagement, Sadomasochismus, Schnelles Denken, langsames Denken, Schuldknechtschaft, Scope Neglect, Selbstüberschätzung, Selbsttäuschung, Selbstwertdienliche Verzerrung, Selbstzweifel, Selektive Wahrnehmung, Self-Reference-Effekt, Sicherheitseffekt, Soccer Analytics, Soziale Kognition, Status-quo-Verzerrung, Stockholm-Syndrom, Subjektive Validierung, Taktgefühl, Unbeabsichtigte Folgen, Varietät (Anatomie), Verfügbarkeitsheuristik, Verhaltensorientierte Finanzmarkttheorie, Verteilungskonflikt, Verzerrung, Voreingenommenheit, Wirtschaften, Wissensmanagement. Erweitern Sie Index (53 mehr) »

Altruismus

Viele Kulturen sehen die Almosenvergabe an Arme als altruistisch an. Altruismus (‚der Andere‘) bedeutet in der Alltagssprache „Uneigennützigkeit, Selbstlosigkeit, durch Rücksicht auf andere gekennzeichnete Denk- und Handlungsweise“, kann bis heute jedoch nicht allgemeingültig definiert werden.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Altruismus · Mehr sehen »

Amos Tversky

Amos Tversky (* 16. März 1937 in Haifa, Palästina, heute Israel; † 2. Juni 1996 in Stanford, Kalifornien) war ein israelischer Pionier der kognitiven Psychologie bzw.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Amos Tversky · Mehr sehen »

Ankereffekt

Ankereffekt (engl. anchoring effect) ist ein Begriff aus der Kognitionspsychologie für die Tatsache, dass Menschen bei bewusst gewählten Zahlenwerten von momentan vorhandenen Umgebungsinformationen beeinflusst werden, ohne dass ihnen dieser Einfluss bewusst wird.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Ankereffekt · Mehr sehen »

Apophänie

Das „Marsgesicht“ Cydonia Mensae: Bedeutung im Zufall Apophänie (von und de, ‚erscheinen‘) bezeichnet bei einer Schizophrenie die Erfahrung, scheinbare Muster und Beziehungen in zufälligen, bedeutungslosen Einzelheiten der Umwelt wahrzunehmen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Apophänie · Mehr sehen »

Attributionsfehler

Attributionsfehler (auch Korrespondenzverzerrung, nach dem engl. correspondence bias) ist ein Begriff der Sozialpsychologie.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Attributionsfehler · Mehr sehen »

Awareness (Psychologie)

Awareness in der Psychologie bezieht sich auf das aktuelle, situationsbezogene Bewusstsein oder „Gewahrsein“ einer Person über ihre Umgebung, sowie die sich daraus ergebenden Handlungsimplikationen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Awareness (Psychologie) · Mehr sehen »

Ökonomische Analyse des Rechts

Die ökonomische Analyse des Rechts ist die Anwendung ökonomischer Theorien auf das Rechtssystem.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Ökonomische Analyse des Rechts · Mehr sehen »

Übergewicht

Als Übergewicht wird ein hohes Körpergewicht in Relation zur Körpergröße bezeichnet.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Übergewicht · Mehr sehen »

Belief-Bias

Belief-Bias (belief bias für Glaubens-Befangenheit, auch Überzeugungsbias) bezeichnet eine kognitive Verzerrung.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Belief-Bias · Mehr sehen »

Bestätigungsfehler

Ein Bestätigungsfehler (engl. confirmation bias) ist in der Kognitionspsychologie die Neigung, Informationen so auszuwählen, zu ermitteln und zu interpretieren, dass diese die eigenen Erwartungen erfüllen (bestätigen).

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Bestätigungsfehler · Mehr sehen »

Bias

Bias steht für.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Bias · Mehr sehen »

Bias blind spot

Der bias blind spot (für ‚Verzerrung blinder Fleck‘) bezeichnet eine kognitive Verzerrung (cognitive bias), die Tendenz, sich für unbeeinflusst zu halten.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Bias blind spot · Mehr sehen »

Braunauer Zeitgeschichte-Tage

Gedenkdiener erinnern vor dem Adolf-Hitler-Geburtshaus an Gerechte unter den Völkern (2002) 16. Braunauer Zeitgeschichte-Tage: Tizzy von Trapp erhielt für die Trapp Family Austrian Relief Inc. den Egon Ranshofen-Wertheimer Preis (2007) Neuen Warte vom 8. August 1914 (2013) Die Braunauer Zeitgeschichte-Tage sind eine Tagung zur Zeitgeschichte in der Stadt Braunau am Inn.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Braunauer Zeitgeschichte-Tage · Mehr sehen »

Brian Nosek

Brian Nosek ist ein US-amerikanischer Sozialpsychologe und Professor am Department für Psychologie der University of Virginia.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Brian Nosek · Mehr sehen »

Carlo Strenger

Carlo Strenger (* 16. Juli 1958 in Basel, Schweiz) ist ein schweizerisch-israelischer Professor für Psychologie und Philosophie, praktizierender Existenzialpsychoanalytiker und Publizist.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Carlo Strenger · Mehr sehen »

Christoph-Dornier-Klinik

Die Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie ist eine 1993 eröffnete nach § 30 Gewerbeordnung konzessionierte Privatklinik in der Innenstadt von Münster (Westf.). Die Gründung initiierte Christoph Dornier, ein Sohn des Flugzeugpioniers Claude Dornier zunächst als „Christoph-Dornier-Centrum für klinische Psychologie“.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Christoph-Dornier-Klinik · Mehr sehen »

Critical Thinking

Der Begriff Critical Thinking, dt.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Critical Thinking · Mehr sehen »

Daniel Gilbert (Psychologe)

Daniel Gilbert Daniel Todd Gilbert (* 5. November 1957) ist ein US-amerikanischer Professor für Psychologie an der Harvard University.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Daniel Gilbert (Psychologe) · Mehr sehen »

Daniel Kahneman

Daniel Kahneman 2004 Daniel Kahneman (* 5. März 1934 in Tel Aviv) ist ein israelisch-US-amerikanischer Psychologe und emeritierter Hochschullehrer, der 2002 mit Vernon L. Smith den Wirtschafts-Nobelpreis erhielt.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Daniel Kahneman · Mehr sehen »

Deduktion

In einer klassischen Darstellung der empirischen Sozialwissenschaften bilden Deduktion, Induktion, Theorie und Empirie zentrale Begriffe. Dabei werden in der Empirie Daten erhoben, aus diesen per Induktion allgemeine Sätze (Theorie) gewonnen, aus der Theorie wiederum können per Deduktion Aussagen über Einzelfälle gewonnen werden. Die Deduktion (‚Abführen, Fortführen, Ableitung‘), auch deduktive Methode oder deduktiver Schluss, ist in der Philosophie und der Logik eine Schlussfolgerung gegebener Prämissen auf die logisch zwingenden Konsequenzen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Deduktion · Mehr sehen »

Deese-Roediger-McDermott-Paradigma

Das Deese-Roediger-McDermott Paradigma (kurz DRM) ist ein Paradigma aus der Kognitionspsychologie.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Deese-Roediger-McDermott-Paradigma · Mehr sehen »

Default-Effekt

Der Default-Effekt (englisch default für Vorgabe oder Voreinstellung) ist eine kognitive Verzerrung, eine übermäßige Bevorzugung derjenigen Option („Default-Option“), bei der ein Akteur keine aktive Entscheidung trifft.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Default-Effekt · Mehr sehen »

Denken

Unter Denken werden alle Vorgänge zusammengefasst, die aus einer inneren Beschäftigung mit Vorstellungen, Erinnerungen und Begriffen eine Erkenntnis zu formen versuchen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Denken · Mehr sehen »

Denkfalle

Eine Denkfalle – oder kognitive Täuschung – tut sich auf, wenn eine Problemsituation einen bewährten Denkmechanismus in Gang setzt, und wenn dieser Denkmechanismus mit der Situation nicht zurechtkommt und zu Irrtümern führt.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Denkfalle · Mehr sehen »

Der Schwarze Schwan (Nassim Nicholas Taleb)

Illustration um 1790 Der Schwarze Schwan: Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse ist ein Buch des Publizisten und Börsenhändlers Nassim Nicholas Taleb.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Der Schwarze Schwan (Nassim Nicholas Taleb) · Mehr sehen »

Diazepam

Diazepam ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Benzodiazepine mit relativ langer Halbwertszeit.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Diazepam · Mehr sehen »

Doppeldenk

Doppeldenk (engl. doublethink; in älteren Übersetzungen: Zwiedenken) ist ein Neusprech-Begriff aus dem dystopischen Roman 1984 von George Orwell und beschreibt eine Art schizophrenen Denkens, von dem gesagt wird, dass zu seinem Verständnis Doppeldenk selbst die Voraussetzung bilde.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Doppeldenk · Mehr sehen »

Dunning-Kruger-Effekt

Als Dunning-Kruger-Effekt wird die systematische fehlerhafte Neigung relativ inkompetenter Menschen bezeichnet, das eigene Können zu überschätzen und die Kompetenz anderer zu unterschätzen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Dunning-Kruger-Effekt · Mehr sehen »

Einkaufszettel

Ein Einkaufszettel Ein Einkaufszettel ist eine vor dem Einkauf als Merkhilfe vorbereitete Liste von Dingen, die ein Verbraucher einkaufen will.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Einkaufszettel · Mehr sehen »

Emotion

Robert Plutchiks Rad der Emotionen Emotion bezeichnet eine Gemütsbewegung im Sinne eines Affektes.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Emotion · Mehr sehen »

Erzählung

Eine Erzählung ist eine Form der Darstellung.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Erzählung · Mehr sehen »

Ethnozentrismus

Ethnozentrismus ist ein primär psychologischer, aber auch in unterschiedlichsten sozialwissenschaftlichen und politikwissenschaftlichen Untersuchungen gebrauchter Begriff, der die Voreingenommenheit eines Individuums gegenüber fremden Gruppen bezeichnet.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Ethnozentrismus · Mehr sehen »

Evolutionäre Emotionsforschung

Freude – eine angeborene Emotion mit stammesgeschichtlichem Hintergrund Die Evolutionäre Emotionsforschung ist ein Ende der 1980er Jahre entstandener Zweig der Evolutionären Psychologie (Evolutionspsychologie), der fast ausschließlich in den Vereinigten Staaten praktiziert wird.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Evolutionäre Emotionsforschung · Mehr sehen »

Existentielles Risiko

Aussterben der Dinosaurier verantwortlich sein. Ein existentielles Risiko für die Menschheit ist ein Ereignis, welches in der Lage ist, auf der Erde entstandenes, intelligentes Leben auszulöschen, oder dessen wünschenswerte Entwicklung drastisch und permanent einzuschränken.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Existentielles Risiko · Mehr sehen »

Facial-Feedback-Hypothese

Die Facial-Feedback-Hypothese besagt, dass Gesichtsmuskelbewegungen das eigene emotionale Erleben beeinflussen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Facial-Feedback-Hypothese · Mehr sehen »

Fake News

Als Fake News (auch Fake-News oder Fakenews; englisch: fake news) werden manipulativ verbreitete, vorgetäuschte Nachrichten oder Falschmeldungen bezeichnet, die sich überwiegend im Internet, insbesondere in sozialen Netzwerken und anderen sozialen Medien zum Teil viral verbreiten.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Fake News · Mehr sehen »

Fehlschluss

Als Fehlschluss oder Trugschluss – – bezeichnet man eine Schlussfolgerung, bei der die abgeleitete Aussage nicht aus den explizit angegebenen oder den implizit angenommenen Voraussetzungen folgt.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Fehlschluss · Mehr sehen »

FORDEC

FORDEC oder FOR-DEC ist ein Akronym und bezeichnet eine Methode zur strukturierten Entscheidungsfindung, die vor allem in der Luftfahrt angewandt wird.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und FORDEC · Mehr sehen »

Gesunder Menschenverstand

Der Ausdruck gesunder Menschenverstand bedeutet den einfachen, erfahrungsbezogenen und allgemein geteilten Verstand des Menschen bzw.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Gesunder Menschenverstand · Mehr sehen »

Glaubwürdigkeit

Glaubwürdigkeit ist ein Maß der Bereitschaft des Adressaten, die Aussage einer anderen Person als gültig zu akzeptieren.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Glaubwürdigkeit · Mehr sehen »

Glaubwürdigkeit (Recht)

Die Glaubwürdigkeit eines Zeugen spielt im Rahmen der richterlichen Beweiswürdigung eine Rolle.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Glaubwürdigkeit (Recht) · Mehr sehen »

Halo-Effekt

Der Halo-Effekt (von, Heiligenschein) ist eine aus der Sozialpsychologie bekannte kognitive Verzerrung, die darin besteht, von bekannten Eigenschaften einer Person auf unbekannte Eigenschaften zu schließen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Halo-Effekt · Mehr sehen »

Heimat

Der Begriff Heimat verweist zumeist auf eine Beziehung zwischen Mensch und Raum.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Heimat · Mehr sehen »

Heuristik

Heuristik (altgr. εὑρίσκω heurísko „ich finde“; von εὑρίσκειν heurískein ‚auffinden‘, ‚entdecken‘) bezeichnet die Kunst, mit begrenztem Wissen (unvollständigen Informationen) und wenig Zeit dennoch zu wahrscheinlichen Aussagen oder praktikablen Lösungen zu kommen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Heuristik · Mehr sehen »

Hot-Hand-Phänomen

Hot-Hand-Phänomen (von engl. hot hand, glückliche Hand) bezeichnet die positive Erwartung gegenüber dem Auftreten eines Ereignisses, dem bereits eine Folge des gleichen Ereignisses vorangegangen ist.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Hot-Hand-Phänomen · Mehr sehen »

Idealisierung (Psychologie)

Idealisierung stellt einen intrapsychischen Abwehrmechanismus dar und ist ein Schlüsselbegriff der Psychologie (vor allem der Entwicklungspsychologie) und der Sozialwissenschaften.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Idealisierung (Psychologie) · Mehr sehen »

Irrtum

Der Irrtum bezeichnet im engeren Sinne eine falsche Annahme oder Meinung oder einen falschen Glauben, wobei der Behauptende, Meinende oder Glaubende jeweils das Falsche für richtig hält.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Irrtum · Mehr sehen »

Kognitive Theorie der Depression

Die kognitive Triade Die kognitive Theorie der Depression (auch: kognitives Modell der Depression) ist eine vor allem von Aaron T. Beck ausgearbeitete psychologische Theorie.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Kognitive Theorie der Depression · Mehr sehen »

Kognitive Verhaltenstherapie

Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine Form der Verhaltenstherapie.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Kognitive Verhaltenstherapie · Mehr sehen »

Kompensatorische Gesundheitsüberzeugung

Die Kompensatorische Gesundheitsüberzeugung ist die irrtümliche Annahme, ungesunde Verhaltensweisen könnten mit einem Äquivalent gesunden Verhaltens kompensiert werden.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Kompensatorische Gesundheitsüberzeugung · Mehr sehen »

Kontrasteffekt

Beispiel Kontrast Ein Kontrast-Effekt ist eine kognitive Verzerrung, die zu einer intensiveren Wahrnehmung einer Information führt, welche zusammen mit einer im Kontrast stehenden Information präsentiert wird.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Kontrasteffekt · Mehr sehen »

Liste von kognitiven Verzerrungen

Diese Liste enthält kognitive Verzerrungen (cognitive bias oder cognitive illusions).

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Liste von kognitiven Verzerrungen · Mehr sehen »

Mentale Buchführung

Mentale Buchführung (engl. Mental accounting) ist eine Theorie über ein systematisches Kognitionsproblem und Gegenstand der Verhaltensökonomik (engl. Behavioral Economics).

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Mentale Buchführung · Mehr sehen »

Milde-Härte-Fehler

miniatur Der Milde-Härte-Fehler aus der Psychologie ist eine kognitive Verzerrung, welche bei der Beurteilung von Mitmenschen auftritt.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Milde-Härte-Fehler · Mehr sehen »

Modell von Howard und Sheth

Das Modell von Howard und Sheth nach John A. Howard und Jagdish Sheth ist ein Ansatz zur Erklärung des Kaufverhaltens.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Modell von Howard und Sheth · Mehr sehen »

Modi der Urteilsbildung

Die menschliche Urteilsbildung in der Psychologie wird mehrheitlich durch Zwei-Prozess-Modelle beschrieben.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Modi der Urteilsbildung · Mehr sehen »

Murphys Gesetz

Murphys Gesetz (englisch Murphy’s Law) ist eine auf den US-amerikanischen Ingenieur Edward A. Murphy jr.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Murphys Gesetz · Mehr sehen »

Nassim Nicholas Taleb

Nassim Nicholas Taleb Nassim Nicholas Taleb (* 1. Januar 1960 in Amioun, Libanon) ist ein philosophischer Essayist und Forscher in den Bereichen Statistik, Zufall und Epistemologie und ehemaliger Finanzmathematiker.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Nassim Nicholas Taleb · Mehr sehen »

Nerve (Film)

Nerve ist ein Thriller der Regisseure Henry Joost und Ariel Schulman aus dem Jahr 2016.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Nerve (Film) · Mehr sehen »

Nick Bostrom

Nick Bostrom 2014 Nick Bostrom (* 10. März 1973 als Niklas Boström) ist ein schwedischer Philosoph an der Oxford University. Er ist bekannt für seine Forschungen und Veröffentlichungen auf den Gebieten der Bioethik und der Technikfolgenabschätzung, insbesondere zum existentiellen Risiko, anthropischen Prinzip, zu ethischen Aspekten der technischen Verbesserung des menschlichen Körpers und zu Risiken der Superintelligenz.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Nick Bostrom · Mehr sehen »

Persönlichkeitseigenschaft

Eine Persönlichkeitseigenschaft (auch Persönlichkeitsmerkmal) ist eine relativ stabile, zeitlich überdauernde Bereitschaft einer Person, die bestimmte Aspekte ihres Verhaltens in einer bestimmten Klasse von Situationen beschreiben und vorhersagen soll.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Persönlichkeitseigenschaft · Mehr sehen »

Planungsfehlschluss

Daniel Kahneman verwendete den Begriff ''planning fallacy'' in einer Veröffentlichung mit Amos Tversky im Jahr 1979 zum ersten Mal. Der Planungsfehlschluss ist die Tendenz von Menschen und Organisationen, zu unterschätzen, wie viel Zeit sie zur Vollendung einer Aufgabe benötigen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Planungsfehlschluss · Mehr sehen »

Potemkinsche Treppe

Die Potemkinsche Treppe (ukr. Потьомкінські східці / Потьомкінські сходи Potjomkinśki S’chidzi / Potjomkinśki S’chody, russ. Потёмкинская лестница Potjomkinskaja Lestniza) ist eine Mitte des 19.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Potemkinsche Treppe · Mehr sehen »

Primacy-Recency-Effekt

Der Primacy-Recency-Effekt oder auch serieller Positionseffekt ist ein psychologisches Gedächtnisphänomen, welches dazu führt, dass bei einer Reihe dargestellter Urteilsobjekte oder Lernmaterialien, früher (Primäreffekt) und später (Rezenzeffekt) dargestellte Information besser im Gedächtnis behalten wird.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Primacy-Recency-Effekt · Mehr sehen »

Prospect Theory

Die Prospect Theory, im Deutschen auch Neue Erwartungstheorie genannt, wurde 1979 von den Psychologen Daniel Kahneman und Amos Tversky als eine realistischere Alternative zur Erwartungsnutzentheorie vorgestellt.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Prospect Theory · Mehr sehen »

Protestpartei

Der Begriff Protestpartei bezeichnet eine Partei, die versucht, in Teilen einer Wählerschaft vorhandene Protesthaltungen gegen die herrschenden Verhältnisse zu kanalisieren.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Protestpartei · Mehr sehen »

Psychologische Diagnostik

Psychologische Diagnostik (auch: Psychodiagnostik oder Assessment) ist ein Teilgebiet der Psychologie und zugleich ein wichtiger Teil der Berufstätigkeit von Psychologen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Psychologische Diagnostik · Mehr sehen »

Rashomon – Das Lustwäldchen

Japanisches Filmplakat Rashomon – Das Lustwäldchen (jap. 羅生門, Rashōmon) ist ein japanischer Spielfilm aus dem Jahr 1950.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Rashomon – Das Lustwäldchen · Mehr sehen »

Rational-Emotive Verhaltenstherapie

Veranschaulichung des ABCDE-Modells der Rational-Emotiven Therapie nach Albert Ellis Die Rational-Emotive Verhaltenstherapie (REVT) gehört zu den psychologischen Verfahren und ist sowohl gesprächs- als auch verhaltensorientiert.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Rational-Emotive Verhaltenstherapie · Mehr sehen »

Rationalisierung (Psychologie)

Rationalisierung kann je nach unterschiedlicher psychologischer Theorie verschiedene Bedeutungen haben.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Rationalisierung (Psychologie) · Mehr sehen »

Rückschaufehler

Verbildlichung des Rückschaufehlers (Gedächtnisdesign) am Beispiel einer Wahlprognose. Rückschaufehler bezeichnet in der Kognitionspsychologie die kognitive Verzerrung, dazu zu neigen, nachdem ein Ereignis eingetreten ist, die Vorhersehbarkeit dieses Ereignisses zu überschätzen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Rückschaufehler · Mehr sehen »

Reaktivität (Sozialwissenschaften)

Als Reaktivität werden Zustandsänderungen des Erlebens und Verhaltens bezeichnet, die durch das Wissen, psychologisch untersucht zu werden, durch die spezielle Untersuchungssituation und durch die gewählte Methodik bedingt sind.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Reaktivität (Sozialwissenschaften) · Mehr sehen »

Recall Bias

Der Begriff Erinnerungsverzerrung bzw.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Recall Bias · Mehr sehen »

Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach

Rhein-Mosel-Fachklinik, Teilansicht, Luftaufnahme (2016) Das klinische Zentrum für Neurologie und Psychiatrie Gebäudegruppe mit ''Haus Eifel'' links, dem Konferenzzentrum in der Mitte und ''Haus Nette'' rechts Die Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach ist ein Behandlungszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie in Andernach in Rheinland-Pfalz.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach · Mehr sehen »

Rhyme-as-reason-Effekt

Der Rhyme-as-reason-Effekt bezeichnet eine kognitive Verzerrung, bei welcher Aussagen, insbesondere Aphorismen, als eher zutreffend und wahr betrachtet werden, wenn diese gereimt sind.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Rhyme-as-reason-Effekt · Mehr sehen »

Richard Nisbett

Richard Eugene Nisbett (* 1. Juni 1941) ist ein US-amerikanischer Psychologe.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Richard Nisbett · Mehr sehen »

Risikomanagement

Risikomanagement ist die Tätigkeit des Umgangs mit Risiken.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Risikomanagement · Mehr sehen »

Sadomasochismus

Als Sadomasochismus wird in der Regel eine sexuelle Devianz verstanden, bei der ein Mensch Lust oder Befriedigung durch die Zufügung oder das Erleben von Schmerz, Macht oder Demütigung empfindet.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Sadomasochismus · Mehr sehen »

Schnelles Denken, langsames Denken

Schnelles Denken, langsames Denken (englischer Originaltitel: Thinking, Fast and Slow) ist ein Buch von Daniel Kahneman, das seine oft gemeinsam mit Amos Tversky durchgeführten Forschungen aus mehreren Jahrzehnten zusammenfasst.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Schnelles Denken, langsames Denken · Mehr sehen »

Schuldknechtschaft

Schuldknechtschaft (veraltet Obnoxiation) ist die Rechtsstellung oder Situation eines zahlungsunfähigen Schuldners, der in Knechtschaft geraten ist.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Schuldknechtschaft · Mehr sehen »

Scope Neglect

Scope insensitivity oder scope neglect (engl. scope heißt 'Umfang' oder 'Größe'), auf deutsch etwa „Nichtbeachtung der Größe“ / „Umfangs-Insensitivität“, ist eine kognitive Verzerrung, die auftritt, wenn die Bewertung eines Problems nicht in multiplikativer Beziehung zu seiner Größe gesetzt wird.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Scope Neglect · Mehr sehen »

Selbstüberschätzung

Selbstüberschätzung, manchmal auch Vermessenheitsverzerrung, ist eine Form der systematischen Fehleinschätzung eigenen Könnens und eigener Kompetenzen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Selbstüberschätzung · Mehr sehen »

Selbsttäuschung

Die Begriffe Selbsttäuschung oder Selbstbetrug umfassen eine Vielfalt von Denkens- und Verhaltensweisen mit Bezug auf das Selbst und das Selbstbewusstsein.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Selbsttäuschung · Mehr sehen »

Selbstwertdienliche Verzerrung

Selbstwertdienliche Verzerrung (engl. self-serving bias) bezeichnet in der Sozialpsychologie die Tendenz, eigene Erfolge im Zweifelsfall eher inneren Ursachen (wie eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten) und eigene Misserfolge eher äußeren Ursachen (der Situation, dem Zufall etc.) zuzuschreiben.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Selbstwertdienliche Verzerrung · Mehr sehen »

Selbstzweifel

Als Selbstzweifel bezeichnet man in der Psychologie die Zweifel an der eigenen Person (an einem selbst).

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Selbstzweifel · Mehr sehen »

Selektive Wahrnehmung

Die selektive Wahrnehmung ist ein psychologisches Phänomen, bei dem nur bestimmte Aspekte der Umwelt wahrgenommen und andere ausgeblendet werden.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Selektive Wahrnehmung · Mehr sehen »

Self-Reference-Effekt

Der Self-Reference-Effekt bezieht sich auf den schematisierenden Effekt des Selbstkonzepts.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Self-Reference-Effekt · Mehr sehen »

Sicherheitseffekt

Als Sicherheitseffekt (engl. certainty effect) wird eine kognitive Verzerrung bezeichnet, dass Menschen bei einer Entscheidung unter Unsicherheit den Unterschied zwischen zwei Wahrscheinlichkeiten dann wesentlich höher bewerten, wenn dadurch absolute Gewissheit erreicht werden kann.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Sicherheitseffekt · Mehr sehen »

Soccer Analytics

Der Begriff Soccer Analytics bezeichnet die Datenanalyse im Fußball.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Soccer Analytics · Mehr sehen »

Soziale Kognition

Soziale Kognition ist in der Sozialpsychologie eine Kognition, insoweit sie von Individuen derselben Art beeinflusst wird.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Soziale Kognition · Mehr sehen »

Status-quo-Verzerrung

Die Status-quo-Verzerrung (auch Tendenz zum Status quo genannt) ist eine kognitive Verzerrung, die zu einer übermäßigen Bevorzugung des Status quo gegenüber Veränderungen führt.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Status-quo-Verzerrung · Mehr sehen »

Stockholm-Syndrom

Unter dem Stockholm-Syndrom versteht man ein psychologisches Phänomen, bei dem Opfer von Geiselnahmen ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Entführern aufbauen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Stockholm-Syndrom · Mehr sehen »

Subjektive Validierung

Subjektive Validierung ist eine kognitive Verzerrung, bei der eine Person eine Aussage oder eine andere Information als korrekt annimmt, wenn sie irgendeine persönliche Bedeutung oder Signifikanz für die Person hat.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Subjektive Validierung · Mehr sehen »

Taktgefühl

Taktgefühl (auch kurz Takt, veraltet Zartsinn) ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Fähigkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu stehen, ohne sie zu brüskieren oder zu beschämen oder ihnen unangemessen zu nahe zu treten.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Taktgefühl · Mehr sehen »

Unbeabsichtigte Folgen

In der Geschichte und den Sozialwissenschaften sind Unbeabsichtigte Folgen Resultate von Handlungen, die nicht beabsichtigt waren.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Unbeabsichtigte Folgen · Mehr sehen »

Varietät (Anatomie)

Als Varietät bezeichnet man in der Anatomie Normabweichungen in Bau, Größe und Form von Organen.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Varietät (Anatomie) · Mehr sehen »

Verfügbarkeitsheuristik

Die Verfügbarkeitsheuristik (englisch availability heuristic) gehört in der Kognitionspsychologie zu den sogenannten Urteilsheuristiken, die gewissermaßen Faustregeln darstellen, um Sachverhalte auch dann beurteilen zu können, wenn kein Zugang zu präzisen und vollständigen Informationen besteht.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Verfügbarkeitsheuristik · Mehr sehen »

Verhaltensorientierte Finanzmarkttheorie

Die Verhaltensorientierte Finanzmarkttheorie (engl. Behavioral Finance) ist ein Untergebiet der Verhaltensökonomik und somit ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Verhaltensorientierte Finanzmarkttheorie · Mehr sehen »

Verteilungskonflikt

Ein Verteilungskonflikt ist ein Kampf darum, wie viel von einer begrenzten Menge an positiv oder negativ bewerteten Objekten jede einzelne Konfliktpartei erhalten soll.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Verteilungskonflikt · Mehr sehen »

Verzerrung

Verzerrung steht für.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Verzerrung · Mehr sehen »

Voreingenommenheit

Der Ausdruck Voreingenommenheit bezeichnet.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Voreingenommenheit · Mehr sehen »

Wirtschaften

Unter Wirtschaften, der menschlichen wirtschaftlichen Aktivität, verstehen die Wirtschaftswissenschaften die planmäßige und effiziente Entscheidung über knappe Ressourcen zwecks bestmöglicher Bedürfnisbefriedigung.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Wirtschaften · Mehr sehen »

Wissensmanagement

Wissensmanagement ist ein zusammenfassender Begriff für alle strategischen bzw.

Neu!!: Kognitive Verzerrung und Wissensmanagement · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Bias (Sozialpsychologie), Cognitive bias.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »